„Flüchtling“: „Ich bin gekommen, um den Islam zu verbreiten“

Das verschwiegene tödliche Geheimnis hinter
der islamischen Missionierung

Dawa ist ein arabischer Begriff, der allgemeinsprachlich ein weites Spektrum von Bedeutungen („Ruf, Aufruf, Einladung, Werbung, Propaganda, Anrufung, Segenswunsch“) umfasst, im spezifischen Sinn aber heute zumeist den „Ruf zum Islam“ bzw. „Ruf zu Gott“ in Form von missionarischer Aktivität bezeichnet. Was sich harmlos anhört, ist es nicht. Für einen gläubigen Moslems ist der Islam die alleingültige Religion, Allah der einzige und alleinige Gott. Alle anderen Gottheiten werden als Götzen gesehen, und deren Anhänger als „Götzendiner“ bzw. „Ungläubige“.

Der „Ruf zum Islam“ ist daher weit mehr als nur eine freundliche Einladung, sondern als letzte Warnung zu verstehen an den „Ungläubigen“, den von ihn beschrittenen „falschen“ Pfad zu verlassen und zur einzig wahren Religion zurückzukehren. Wer diesen Ruf nicht befolgt, darf nach den Statuten der Scharia getötet werden, wenn die Zeit für einen Dschihad gekommen sein sollte. Das Verteilen kostenloser Kranausgaben durch die deutschen Slawisten ist genau unter diesem Diktat der Dawa zu sehen: Wer als Deutscher diesen Koran zu Hause hat und immer noch nicht Moslems geworden ist, muss zu gegebener Zeit mit seiner Tötung als „Ungläubiger“ rechnen, da er sich trotz Warnung und der Möglichkeit, sich zu informieren, geweigert hatte, zum Islam zu konvertieren.

Michael Mannheimer, 27.1.2016

***

19.12.2015

„Flüchtling“: Gekommen, um zu islamisieren

In einer interessanten Dokumentation des arabischen Senders Al Mayadeen, erzählen syrische Flüchtlinge über ihr Leiden, Fluchtweg, Hoffnung und Ziele.

Die Erringung der Weltherrschaft ist das Hauptziel des Islam

Hier gibt ein Syrer die Islamisierung der Menschen als Grund für seine Flucht nach Deutschland an. (Gefunden bei Al Hayat TV Net). Was sich als eine rührende religiöse Mission anhören mag, ist weitaus mehr als das: Ein Moslem, der einen „Ungläubigen“ zur Konversion zum Islam gewinnt, gilt als Werkzeug Allahs. Und steigt immens in der Achtung seiner Gemeinde und Glaubensbrüder.

Denn er erfüllt auf seine kleine, aber dennoch bedeutende Art den Hauptbefehl Allahs: Alle Moslems haben sich der zukünftigen Weltherrschaft des Islam zu widmen. Und zwar mit vollem Einsatz, ohne Rücksicht auf ihr Land oder ihre Familie. Dies ist der Hintergrund, warum der Moslems auch genau dies sagt: „Die Bekehrung eines „Ungläubigen“ ist mir wichtiger als Syrien oder meine syrische Familie“.

Für diese Weltherrschaft haben Moslems in der Zeit des Bestehens des Islam bereits 300 Millionen „Ungläubige“ in aller Welt getötet. Das ist der weniger rührende Teil hinter dem obigen Video. Der sich allerdings nur dem Wissenden erschließt. Dem Unwissenden jedoch verborgen bleibt.

(Mehr Videos von Al Hayat TV gibt es auf der Internetseite von islam-analyse.com oder auf der Facebook-Seite.)


 

Tags »

45 Kommentare

  1. 1

    —„Ich bin gekommen, um den Islam zu verbreiten“—

    Danke nein, aber auf dieses „Angebot“ verzichten wir lieber, Du kannst gleich den nächsten Zug zurück in Dein islamisches Traumparadies in Syrien nehmen…!!!

    Wir haben hier in Europa schon mehr als zu viele von Deinen Glaubensbrüdern und Schwestern…!!!

    Wir haben keine Lust auf diesen steinzeitlichen und faschistischen Mörder Kult, begründet von einem Geisteskranken, pädophilen, Massenmörder, Kriegstreiber und Sklavenhändler…!!!

  2. 2

    Der wollte wohl eher sagen:

    „Ich bin gekommen, um mich mit meinen Glaubensbrüdern zu treffen und mit ihnen zusammen so viel wie möglich Unheil im Land der Ungläubigen zu verbreiten; das ist mein höchstes Ziel und das werde ich auch tun, weil ich ohnehin nichts anderes kann.

    Dabei wird mir die deutsche Regierung vortrefflich helfen, allen voran eine alte Frau. Normalerweise hören wir natürlich nicht auf Frauen, denn sie sind Untermenschen, aber in diesem Falle gebietet unsere Inkonsequenz und unsere Feigheit diese hinterhältige und daher in unseren Augen kluge List.

    Ich werde nicht ruhen, bis auch der letzte Ungläubige in seiner Heimat aufgescheucht und aufgeschreckt ist und um sein Leben bangt, damit die unendliche Weisheit und Güte meines tyrannischen Gottes sich all diesen offenbare. Ich bin der Frieden und die Freiheit und das alleingültige Zeugnis von ewiger Dummheit und daher rede ich auch so gerne und höre mir auf Videos dabei zu.

    Ich habe eigentlich kein Publikum, das sich für meine völlig unwichtige Person interessiert und bin ein Nichts im großen Strom der Gezeiten. Ich habe nichts zu sagen und kann nicht denken. Deshalb befolge ich unreflektiert und unhinterfragt Befehle, woher sie auch immer kommen mögen, Hauptsache die Absender der Befehle berufen sich auf das heilige Buch, das ich zwar nicht lesen kann und schon gar nicht verstehen, aber das mir eingeprügelt, eingesteinigt, eingehämmert, eingesungen, eingeflüster, eingepredigt und eingetrichtert wurde, seit ich mich an meine irdische Existenz erinnern kann.

    Ich bin der typische Vertreter einer nichtssagenden Spezies von Alltagsmensch, die weder über Kenntnisse noch über spezielle brauchbare sonstige Fähigkeiten verfügt und um nicht erkennen zu müssen, daß ich ein nutzloser Schnorrer auf diesem Erdenball bin, schwalle ich mich von morgens bis abends mit pseudoreligiösem Schrott zu, der mir ermöglicht zu meinen, daß ich mehr als nur ein wertloser, bedeutungsloser, überflüssiger Trottel im großen Lauf der Menschheitsgeschichte bin.

    Ich bin deshalb dem Glaubensstifter dieser Gewaltsekte, der ich angehöre, sehr dankbar, daß er mir all diese Möglichkeiten eröffnet. Ich wüßte sonst nämlich nicht, was ich mit mir auf dieser Welt anfangen sollte.“

  3. 3

    Jedem vernünftig denkenden Menschen müsste klar

    sein, daß die nicht in friedlicher Absicht zu

    uns gekommen sind.

    Wie wird fortgesetzt.

    Diesmal aber anderen Vorzeichen.

  4. 4

    @ Klabautermann 3#

    Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich bin, daß es Menschen wie hier auf diesem Blog gibt. Ohne diese Gewißheit würde ich wohl schon länger durchgedreht sein.

    Natürlich kommen die nicht in friedlicher Absicht.

    Da habe ich gestern ein Video von einem anderen „Verschwörungstheoretiker“ gesehen, der ziemlich gut darlegt, daß Silvester nur eine Übungspatrone war.

    Die Sache mit den exterritorialen Zusammenschlüssen, die sich auf das Besatzungsstatut berufen, halte ich nicht für einen sehr zielführenden Weg, aber das bleibt jedem selbst überlassen, wie er seinen Widerstand lebt.

    Die Infos sind trotzdem nicht ganz unwichtig:

    https://www.youtube.com/watch?v=-exIfcIof9k
    Sylvester 2015 – 16 Sexhack war eine Übung?

  5. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 9:30
    5

    ISLAMISCHE MISSIONSPFLICHT FÜR JEDEN MOSLEM

    Dieses obige Miststück(Islammissionar: Da’i, Plural Du’at) lügt wenigstens nicht.

    Jeder Moslem ist nämlich verpflichtet, zum Islam zu rufen/zu missionieren/werben(Da’wa)!!!

    „“In der islamischen Geschichte gab es mehrere Da’wa-Bewegungen, die mit politischen Herrschaftsansprüchen verbunden waren.

    Da’wa im Sinne der Werbung für den Islam ist heute in zahlreichen Organisationen institutionalisiert. Einige davon wie die Islamische Weltliga und die Muslimbruderschaft operieren international.

    Der Begriff Da’wa begegnet schon an mehreren Stellen im Koran.

    (…)

    In Sure 12:108, die der spätmekkanischen Zeit zugeordnet wird, wird der Ruf zu Allah zum ersten Mal als eine Aufgabe beschrieben, die nicht nur der Prophet erfüllt, sondern auch all diejenigen, die ihm folgen.

    An einer anderen Stelle, die etwa derselben Zeit entstammt, wird die Frage formuliert: „Wer hätte etwas Besseres zu sagen, als einer, der die Menschen zu Allah ruft, tut, was recht ist und sagt: ‚Ich bin (einer) von denen, die sich (Allah) ergeben haben‘?“ (Sure 41:33).

    Ein Koranwort, das der medinischen Zeit entstammt, beschreibt Da’wa schließlich als eine der gesamten Umma obliegende Aufgabe und hebt sie gleichzeitig auf eine moralische Ebene:

    „Aus euch soll eine Gemeinschaft (von Leuten) werden, die zum Guten aufrufen, gebieten, was recht ist und verbieten, was verwerflich ist. Denen wird es wohlergehen“ (Sure 3:104).

    Die erste Da’wa-Bewegung in der islamischen Geschichte entstand im frühen 8. Jahrhundert.

    In dieser Zeit versuchten die Banu Haschim, derjenige Clan aus dem mekkanischen Stamm Quraisch, dem auch Mohammed angehört hatte, die Umayyaden von der Macht zu verdrängen, und bauten zu diesem Zweck ein weitgespanntes Propagandanetzwerk auf,

    das als da’wat Bani Haschim („Propaganda der Haschimiten“) bezeichnet wurde. Die Werbeagenten (du’at), die die haschimitische Propaganda bis in die arabischen Garnisonen Ostirans trugen, operierten geheim und traten nur verdeckt mit Pseudonym auf.

    Die Werbung wurde im Namen eines noch Namenlosen betrieben, „desjenigen aus dem Hause Mohammeds, der Zustimmung findet“ (:::). Innerhalb der Banu Haschim gab es zwei große Familien, die Abbasiden und die Aliden. Ihre Werbeagenten arbeiteten teilweise zusammen, häufig aber auch gegeneinander…““
    BITTE UNGEDINGT LESEN:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Da%CA%BFwa

    DER LÜGNER YAVUZ ÖZOGUZ, DEUTSCHLAND:

    Während das radikal-islamische Missionar Yavuz Özoguz(Bruder der Bundes-Islammissionarin des Kanzleramtes, Aydan Özoguz) lügt, daß sich die Balken biegen:

    „Die unterschiedliche Auffassung zwischen „Einladung“ und „Mission“ spiegelt sich auch in der Geschichte wieder.

    Während im Zuge der europäischen Kolonisierung zahlreiche christliche Missionare im Schlepptau der Bajonette fremde Völker teilweise unter Zwang christianisierten, ist derartiges von muslimischen Eroberern nicht bekannt.(Entdecke die Lüge, Schwertmission gebe es im Islam keine.)
    http://www.eslam.de/begriffe/e/einladung.htm

    „Einladungen können in mündlicher, schriftlicher oder anderen Formen erfolgen. Die bekanntesten Einladungen sind die Briefe, die Prophet Muhammad (FLUCH AUF IHN) an benachbarte Herrscher schickte.

    Eine sehr bekannte Einladung des 20 Jh. ist der Brief Imam Chomeinis an Michael Gorbatschow, dem Oberhaupt der ehemaligen Sowjetunion.“:
    http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chomeini_an_gorbatschow.htm
    (Eine Mischung aus Schmeicheleien u. Drohungen)

  6. 6

    Und hier sind die Irren, die diesem Mohammedaner bei der „Ausbreitung“ seiner Gewalt“religion“ helfen:

    http://www.katholisches.info/2016/01/25/koran-sure-rezitiert-ueber-dem-grab-des-heiligen-martin-von-tours

    Nicht nur Bet-ihn-Fort-Stromers „Evangelen“, auch dialogbesoffene „Katholen“ schrecken, wie man hier sieht, vor nichts zurück!

    Wann fahren alle Heiligen endlich aus ihren Gräbern und beenden diesen Verrat an Europa, der ja nicht nur die Kirchenmitglieder schädigt, sondern ALLE Europäer, für die der Heilige Martin von Tours nicht „irgendwer“ ist!

  7. 7

    Wissen woir doch alle rtklärgdas bitte merkel und den Schleuseroganisarition UN und Asyl-Mist-orgas….

  8. 8

    @ Alter Sack 6#

    „Wann fahren alle Heiligen endlich aus ihren Gräbern und beenden diesen Verrat an Europa“

    Das wird auch nur dann enden, wenn die NWO scheitert.
    Diese braucht natürlicherweise für ihre Ganzweltausbreitung auch die Einheitsreligion. Darauf wurden die ganzen Religionsobersten der ganzen Welt bereits vorbereitet und eingestimmt.

    https://www.youtube.com/watch?v=hDpk1x1TIu8
    EXPOSED: United Nations ONE WORLD RELIGION

  9. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 27. Januar 2016 9:54
    9

    Dazu passt doch genau wie der Deckel auf den Hafen, dass heute die Lügenbild ausgerechnet wegen des Staatsbesuchs des iranischen Mullah Präsidenten Hassan Ruhani (auf seine bisherige Präsidentschaft fallen bereits über 2000 vollstreckte Hinrichtungen /7oo alleine 2015) in Italien mit einer interessanten Schlagzeile unterwegs ist,Zitat:
    „Keine Unterwürfigkeit
    gegenüber dem Islam!
    Warum die Verhüllung nackter Museums-Statuen für Irans Präsidenten ein peinlicher Akt der Selbstverleumdung ist“
    Schon klar, wir Deutschen sollten im Moment nicht zu sehr auf andere zeigen. Es gibt genug vor der eigenen Tür zu kehren, wenn…

    ? die Berliner Politik gerade den türkischen Präsidenten Erdogan um Hilfe in der Flüchtlingskrise anbettelt (und dabei großzügig über die staatliche Hetzjagd auf kritische Journalisten hinwegsieht).

    ? wenn noch für die windigste „Wirtschafts-Delegation“ aus China landauf, landab rote Teppiche ausgerollt werden.

    ? wenn Bayern seine Toleranz gegenüber der Vollverschleierung entdeckt, weil ganze Straßenzüge von Münchner Luxus-Boutiquen ihr Geschäftsmodell auf die betuchte Kundschaft aus Saudi-Arabien aufbauen.

    Es gibt jedoch noch einen Unterschied zwischen politischen Kompromissen aus Staatsräson, so faul sie auch sein mögen. Und der Aufgabe des Selbstrespekts, der Selbstverleugnung aus falsch verstandener „Political Correctness“.(..)
    (…) „Die Instinktlosigkeit wird nicht kleiner dadurch, dass der Mullah aus einem Land stammt, in dem man gegenüber Schreien gefolterter Christen in gottverlassenen Gefängniszellen erwiesenermaßen unempfindlich ist.“(..)

    prsönl.Bemerkung- Hoppla ausgerechnet die Lügenbild hat in diesem Kommentar für die europ. internationale Kunst-Kultur in Museen präsentiert einmal Recht.
    Leider wurde der Islamideologie wieder nachgegeben und somit dieser erneut einen Bärendienst erwiesen! Kopfschüttel, Wahnsinn wohin die falsch verstandene Toleranz gegenüber dieser Intoleranz Scheinreligion längst hinführt! Bestes Beispiel Deutschland.

    http://www.bild.de/politik/ausland/iran/zwischenruf-westen-steh-zu-deinen-werten-44310244.bild.html

  10. 10

    Aber es könnte sich ereignen, daß dem allzuislamischen Treiben ein ganz anderer Wind entgegenweht….

    Und zwar ein Westwind.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-vorwahlen-donald-trump-geht-als-favorit-ins-rennen-a-1074052.html
    Favorit bei den US-Vorwahlen: Republikaner kapitulieren vor Donald Trump

  11. 11

    Adler1

    Auch ich bin froh, daß man hier seine Gedanken

    und Meinungen austauschen.

    Der eine legt das Schwergewicht auf dies, der

    Andere auf dies.

    Einig sind wir uns aber alle.

    Der ISLAM ist unser Feind. Es gilt ihr auf allen

    Ebenen abzuwehren und auszuschaffen.

    Was mich am meisten an den Plärrern ärgert, ist

    die Tatsache, daß die alle im Kampf gegen Rächts

    vereint sind.

    Ich bin aber nicht rechts.

    Ich bin auch nicht radikal oder verblendet.

    Ich bin aufgeklärt und sehe mit wachem Auge,

    welches Tier mir im Hosenbein hochkrabbelt.

    +++++

    Unsere politischen Gegner merken gar nicht,

    daß wir uns inmitten einer Meinungs – Diktatur

    befinden.

    Und diese wird jeden Tag schlimmer.

    Und bin überzeugt, daß die Flamme von Köln nicht

    erlöschen wird.

    Das erste Zeichen an der Wand werden die Wahl –

    Ergebnisse in den drei Bundesländern sein.

    Ich werde eine Stunde opfern und im Wahllokal

    sein.

  12. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 10:51
    12

    OT

    Ab u. zu bei Ramin Peymani(aus einer christl. iranischen Fam.) lesen, bringt Infos u. noch Witz(Galgenhumor?) obendrauf:

    „Klodeckel des Tages“
    http://peymani.de/

    „“Kölner Polizei-Bashing: Der Jäger und seine öffentlich-rechtlichen Jagdhunde

    10/01/2016 Tagesthema

    In der Neujahrsnacht fand ein weiterer gezielter Angriff auf unsere Werte statt. Nun ist amtlich, was die Spatzen bereits am Neujahrsmorgen von der Domspitze pfiffen: Köln wurde von rund Eintausend nordafrikanischen und arabischen Einwanderern überfallen – von jenen also, die die Medien so gerne zu „Flüchtlingen“ machen. „Größtenteils handelt es sich um Asylsuchende und Personen, die sich illegal in Deutschland aufhalten“, so die Polizei in einer Pressemeldung am Samstag. Zwar versucht sich das Kollektiv der Guten immer noch darin, die Realität zu leugnen…

    Dabei musste auch den politisch Verantwortlichen klar sein, was es bedeutet, wenn plötzlich Millionen von Menschen aus Kulturkreisen zu uns strömen, in denen zum Teil mittelalterliche Wertevorstellungen herrschen. Statt der Selbsterkenntnis gab es jedoch nur das übliche Bauernopfer: Innenminister Jäger entließ Kölns Polizeipräsidenten.

    Und Teile der Medien weigern sich weiterhin standhaft, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen.

    Immer noch wird bagatellisiert, verschleiert und vor voreiligen Schlüssen gewarnt. Insbesondere das öffentlich-rechtliche Fernsehen will partout nicht zulassen, dass dem Durchschnittsbürger das ganze Ausmaß der von Merkel herbeigeführten Situation bewusst wird.

    Zwar dürfte es nun vorbei sein mit dem Sprachdiktat einiger Sender, die ihren Interviewpartnern nach dem Überfall auf Köln verboten hatten, im Zusammenhang mit den Straftaten über Flüchtlinge zu reden. Doch die neue Strategie des Staatsfunks ist um keinen Deut ehrbarer.

    Durch die sozialen Netzwerke der Falschinformation und Vertuschung überführt, suchen viele Journalisten nun einen Sündenbock für die eigenen Verfehlungen und haben dabei die Polizei als Schuldigen für die Ereignisse des Jahreswechsels ausgemacht.

    Sicher hat diese in der Neujahrsnacht falsch reagiert. Vor allem muss man ihr vorwerfen, aus Furcht vor den Schergen der Political Correctness ihren Einsatzbericht geschönt sowie Herkunft und Organisationsgrad der Täter zunächst verschwiegen zu haben.

    Doch es ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten, wenn nun gerade diejenigen über eine verunsicherte Polizei herfallen, die die Angst vor dem Aussprechen von Wahrheiten über Jahre hinweg erst geschürt haben.

    (…)

    Und die Polizei muss endlich von den politisch Verantwortlichen unterstützt werden, statt die Einsatzkräfte als Feigenblatt zu missbrauchen und sie linken Gewalttätern als Kanonenfutter vorzusetzen. Ralf Jäger ist einer der Schuldigen an den Übergriffen von Köln. Der SPD-Innenminister muss gehen, um nicht nur in Nordrhein-Westfalen einen Neuanfang zu ermöglichen.

    In eigener Sache:

    Liebe Leser, mein neues Buch „Spukschloss Deutschland“

    ist im Juwelen Verlag erschienen und ab dem 18. Januar erhältlich. Noch eindringlicher und zugespitzter zeichnet es den gespenstischen Zeitgeist auf, der uns heimsucht…““
    http://peymani.de/koelner-polizei-bashing-der-jaeger-und-seine-oeffentlich-rechtlichen-jagdhunde/

  13. 13

    @ BvK 12#

    Genau, es wird Zeit, daß die Linksfaschisten und Linksterroristen gehörig in den Fokus der Heimsuchung durch Bestrafung geraten.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ntwx8Lrbam0
    Die Schüsse von Karlsruhe. Florian Jäger von der AfD kommentiert:

    Und daß alle, die diese „bad boys“ finanziert haben, ebenfalls gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden.
    Die grauen Wölfe haben als verfassungsfeindlich und extremistisch verboten zu werden.

    Kriminelle sofort ausweisen, wenn sie keinen deutschen Paß haben. Doppelpaßinhaber gleich diesbezüglich beschneiden und ebenfalls ausweisen. Wilders Geert hat absolut Recht.

  14. 14

    @ Klabautermann 11#

    „Ich bin aufgeklärt und sehe mit wachem Auge,
    welches Tier mir im Hosenbein hochkrabbelt.“

    Jop, iiist soo. Würde der Russe sagen.

    https://www.youtube.com/watch?v=aHSSnvq6WG4
    Kölns Silvester-Skandal 2016 ? Die Wahrheit tut weh

    Diese Reker ist nur wegen dem Anschlag an ihren Posten gekommen und dann ist sie auch noch parteilos…. das klingt doch sehr nach eines dieser Krabbeltiere, die einem da das Hosenbein hinaufklettern.
    Sehr dubiose Figur, diese Reker. Was hat die eigentlich vorher gemacht.

    https://www.youtube.com/watch?v=aHSSnvq6WG4
    Kölns Silvester-Skandal 2016 ? Die Wahrheit tut weh

    Es gibt auch immer mehr Beiträge wie diesen obigen hier, die in die Öffentlichkeit sickern. Es dauert noch, aber alle jungen Leute, die ich anspreche auf die aktuelle Lage, sind völlig im Bilde und könnten hier mitschreiben.

    Nur die etwas verträumteren Älteren, die selten oder nie Internet nutzen, und hauptsächlich dem staatlichen Zwangspropagandaapparat ausgesetzt sind, hängen noch im Nirwana der Information. Und einige unverbesserliche GrünInnen und Gutis. Aber die sind im Moment auch zunehmend verunsicher, das ist jedenfalls mein Eindruck.

  15. 15

    Und schon wieder wird eine NWO-Gender-Agentin gefeuert….
    Es wird ja noch, es wird ja noch…

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/frankreichs-justizministerin-taubira-tritt-zurueck-14036780.html

    Rücktritt als Widerstand Französische Justizministerin gibt Amt auf

    Auffallend ist doch, daß sie immer irgendwelche Migranten für diese Jobs nehmen, die für die „Antidiskriminierung“, die „Anti-Hate-Speech“, die „Gender-Agenda“, die „Gleichstellung“ stehen und dann auch noch wie hier so wichtige Ministerien, wie das Justizministerium in ihren Krallen haben. Die Franzosen scheinen langsam aus ihrer Todestrance aufzuwachen….

    Dank der Generation Identitär.

  16. 16

    OT

    Und wiedereinmal unser dicker Sigi!

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/sigmar-gabriel-im-interview-solche-irren-gibt-es-bei-der-afd-zuhauf-aid-1.5720906
    Sigmar Gabriel im Interview
    „Irre gibt es bei der AfD zuhauf“

    Die Lachnummer unter der Glaskuppel in Berlin.

    Das Pack wird also von Irren, die sich in einer Partei versammelt haben, geleitet. Aha.

  17. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 27. Januar 2016 12:10
    17

    es gibt doch noch einige Menschen – sogar immer mehr bekannte Menschen die einem solchen Treiben wie og. Islamfreak -ob „Flüchtling“ oder bereits einheimischen Nichtintegrierten Parallellwelthinterwäldler die hier ihr Unwesen treiben, ebenso der falschen Moralpolitiker Paroli bieten. Ob es was nützt ist eine andere Frage. Aber ich glaube es werden immer mehr mehr. Nicht umsonst versuchen sowohl Deutschlands Politikvwersager als auch die von Österreich, derzeit eine Korrektur bzw. Kurve mit der Einwanderermenge und Kontrolle hinzulegen um den Protest der Bürger offensichtlich etwas einzudämmen- besser gesagt einzulullen. Ich glaube, Merkel,Gabriel,Kauder und alle ihre Kumpanen oder der Öst.BK Faimann und Freunde meinen tatsächlich das Volk ist so blöd um auf diese Tricks hereinzufallen, als wäre ihr selbst verursachtes Problem nun beseitigt und befriedet. Ganz im Gegenteil,insbesondere Deutschland mit Merkels psychopatischen Selfie-Wellcomekultur für Millionen von Flüchtlingen, wird nicht mehr so sein wie bisher.
    Vor wenigen Tagen in 3 Sat sagt der Schriftsteller und Philosoph Safranski zu Peter Voss in einem Interview zur Veränderung in Deutschland,Zitat:
    „(…) Das Problem kann man nicht mehr lösen, nur noch Aushaltbar zu machen.Wenn ein bestimmtes Maß einer Menge an Fremdem in eine Gesellschaft hineinkommt, dann verliert die Gesellschaft ihre innere Kohärenz Die Werte, Menschenrechte,ect.pp. für die eine Demokratie steht, setzen einen funktionierenden Staat voraus. Nur in einer staatlichen verfassten Ordnung haben diese gesellschaftl. humanen Atribute Gewicht, wenn aber die Staatlichkeit elementar geschwächt wird, sind auch die Rechte nicht mehr garantiert. Und Köln wurde zuletzt nun zum Menetekel für anomische Verhältnisse.(…)(siehe Definition: https://de.wiktionary.org/wiki/anomisch)

    Felix Baumgartner (er ist Österreicher) -der weltberühmte Mann und Extremsportler,der am 14.10.2012 den spektakulären Sprung aus der Stratosphäre aus 39.000 km erfolgreich wagte(mit ähnlichem Equipment eines Astronauten),mit div. Preisen ausgezeichnet wurde, u.a. einen „Bambi“ quasi wie Buschido für dessen umstrittene „Integrationsbemühungen“- verrückt, hat sich nun auch zu der derzeitigen Politik Österreichs, Deutschland und der EU sehr kritisch geäußerst, und bezieht prompt ebenfalls sofort verbal Prügel.

    Felix Baumgartner nutzt derzeit seinen Facebook-Account, um seine Meinung über Österreichs Flüchtlingspolitik loszuwerden. Am Montag postete er aus Santa Monica, Kalifornien, ein Bild mit folgendem Sinnsprüchlein: „Ein Land, in dem Angeln ohne Angelschein rechtlich bestraft wird und Menschen ohne Pass die Grenze überqueren, können nur Idioten regieren.“ Nach heftiger Kritik legte er am Dienstag nach und veröffentlichte eine Stellungnahme an „Alle Facebook-Freunde, Fans, Hasser, Journalisten, Politiker und Sonstige“. Unter anderem forderte er darin, „dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán auch einen Friedensnobelpreis“ zu verleihen. Denn dieser hätte das einzig Richtige getan, so Baumgartner, nämlich „sein Land und sein Volk, das ihn gewählt hat, zu schützen!“.

    Ausgerechnet ein typischer Besserwisser und linker poltical correkt Gutmensch aus Deutschland- der deutsche Komiker Jan Böhmermann schaltete sich daraufhin ein und verfasste eine Antwort an den „hauptberuflichen Vonirgendwoherunterfaller“, mit Anspielung auf dessen Stratosphärensprung: „Ich hoffe, Red Bull verleiht direkt ein Paar goldene Extraflügel an Felix Baumgartner für den weltbesten Facebookeintrag, der jemals ohne Sauerstoffzufuhr geschrieben wurde.“ Böhmermann erinnerte zudem daran, dass Baumgartner selbst aus monetären Gründen den Wohnsitz in die Schweiz verlegt hat und bezeichnete ihn als Wirtschaftsflüchtling. Abschließend forderte er, den deutschen Schauspieler Til Schweiger „von der Kette lassen“, der dafür bekannt ist, um deftige Worte in der Flüchtlingsdebatte nie verlegen zu sein. -(..)

    Solche Vorgänge zeigen durchaus, dass auch prominente Menschen eine sehr kritische Meinung zu der Europ. nation. Politik haben, jedoch sofort wieder eine unglaubliche, unangebrachte Gegenreaktion und Shitstorm von Leuten auslösen, selbst mit einem riesigen Brett vor dem Kopf!
    siehe dazu:

    derstandard.at/2000029853661/Jan-Boehmermann-will-Til-Schweiger-auf-Felix-Baumgartner-hetzen

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151508262/Felix-Baumgartners-Sprung-in-den-Shitstorm.html

    Baumgartner Eintrag auf facebook:
    https://www.facebook.com/FelixBaumgartner/posts/10153949158828804:0

    Wie armselig ist das denn, dass von solchen linksheuchlerischen Gutmenschen und Nichtsagenden talentfreien Leuten wie J.Böhmermann and Till Schweiger Friend/s, oder sogar von Politikern- vom Schmalspur-Kaliber, die solche o.g. Kommentare von Flüchtlingen nicht wissen wollen, ignorieren, tolerieren, sogar unterstützen und somit sogar zum derzeitigen Wahnsinn- auch in den Medien, fleissig beitragen?! Wenn die ganze Asyl- und Flüchtlings-Show in die Hose geht(und das wird sie!),sind diese Nichtswissenden Selbstinszenierungs- Großkotze -ala Dschungelcamp- die Ersten die nichts mehr wissen wollen, nie etwas gehört haben, nie etwas gesagt haben.
    (siehe dazu auch div. Kommentare in „Die Welt“!)

  18. 18

    Der grüne Bürgermeister einer Kleinstadt bei Hannover hat mitgeteilt, daß bis Ende 2016 so viele Flüchtlinge kommen werden, daß sie 4 % der Bevölkerung ausmachen werden. Nur in diesem Jahr! Es kommen ausschließlich junge Männer, überhaupt keine Familien, weshalb sich viele Vermieter bereits beschwert haben, meist aus Eritrea, Mali und Sudan.
    4 % in diesem Jahr!!! Dann kommt noch der Familiennachzug. Unvorstellbar, in 2 bis 3 Jahren wird diese Kleinstadt für immer seine Unschuld verloren haben. Ich denke, spätestens in zwei Jahren werden hier viele wegziehen.

  19. 19

    @ Klabautermann 3#

    „Jedem vernünftig denkenden Menschen müsste klar
    sein, daß die nicht in friedlicher Absicht zu
    uns gekommen sind.“

    Es wird wirklich Zeit, daß wieder Vernunft in die Parlamente einzieht.

    Ich stelle fest, daß ich von Tag zu Tag ein bißchen mehr auch nicht nur Höckianer, sonder Storchianer werde und bin.

    Genial, die kleene zierliche blaublütige Dame:

    http://www.metropolico.org/2016/01/27/fakten-lassen-sich-nicht-wegschwafeln/

    „Fakten lassen sich nicht „wegschwafeln“
    — 27 Januar 2016

    Aus der staatlich-rechtlichen Talk-Sendung Anne Will zieht die AfD-Politikerin Beatrix von Storch die Erkenntnis, dass die Große Koalition phänomenal schizophren sei. Zudem würden sich Fakten nicht „wegschwafeln lassen“, auch nicht durch „der Realität entschwundene Merkel-Beklatscher“.“

    Ja, in der Tat: phänomenal schizophren mit Betonung auf phänomenal!!!!!!!!!!!!!!

    Es ist wirklich unfaßbar, was sich hier vor unseren Augen seit einem guten Jahr abspielt! Mit normalem Verstand und Logik kaum zu erfassen. Es sucht historisch seinesgleichen, dieses Phänomen. Ich glaube, in Troja wars damals ähnlich. Kurz bevor es unterging.

    https://www.youtube.com/watch?v=GL5nd5DVqLY
    Trojan Horse *Troy*

    Schon oft mußten ganze Kulturen zugrunde gehen, weil ein überalterter König unter mangelndem Realitätsbezug litt und in seiner religiös verschwurbelten Demenz fatale Fehlentscheidungen nicht nur traf, sondern auch noch stur durchpeitschte, meist auch noch medial begleitet von schlechten und dummen Beratern; damals aus der Seher-Zunft, und auch damals schon hörte niemand auf die warnenden Stimmen und auf die Kassandra, die das Unheil voraussah.

    https://www.youtube.com/watch?v=loiTWTInyLQ
    Fall of Troy *Troy*

  20. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 12:35
    20

    IS-ANSCHLÄGE AUF UNSERE KINDERGÄRTEN, AUCH ATOMBOMBEN MÖGLICH!

    JEDER ISLAMISCHE EINWANDERER TRÄGT DEN RADIKALEN ISLAM HUCKEPACK!

    http://www.focus.de/politik/ausland/nach-europol-bericht-terror-experte-warnt-islamisten-koennten-auch-in-kindergaerten-zuschlagen_id_5240578.html

  21. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 12:36
    21

    @ Onkel Dapte #18

    BITTE NAME DER KLEINSTADT

  22. 22

    Da wird es der Mann nicht schwer haben die Idiotenreligion in Deutschland zu verbreiten, denn Idioten gibt’s dort zu Hauf. man braucht sich nur das Wahlverhalten anzusehen.

  23. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 12:53
    23

    @ schwabenland-heimatland #17

    Wir dürfen nicht zu böse auf unser Volk sein! Nur auf die Führer/Verführer; dies sind allein Tausende, die wir mehr oder weniger bestrafen müssen. Nicht mal alle diese werden wir schaffen, vor Nürnberg 2.0 zu bringen.

    70 Jahre Gehirnwäsche, davon 25 Jahre intensive, zeigen ihre Wirkung. Selbst den meisten der naiven Teddy-werfer von den Bahnhöfen müssen wir verzeihen u. Versöhnung suchen. Solche müssen zum Wiederaufbau abkommandiert werden: MAMMUTAUFGABE

    Moscheen rückbauen, auswanderungspflichtigen Moslems Freßpakete reichen u. in Züge nach Ankara, Keiro, Mekka, Medina, Beirut, Tunis, Algier, Rabat, Kabul usw. setzen…

    ++++++++++++++++

    26.01.2016

    Nordafrika: Stiftung muss Büroleiterin aus Marokko abziehen

    Weil Ali Anouzla mit dem „Raif Badawi Award für mutige Journalisten“ ausgezeichnet wurde, hat die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung nun Ärger mit Marokko. Die Büroleiterin ist zurückbeordert worden…
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/marokko-friedrich-naumann-stiftung-muss-bueroleiterin-abziehen-a-1073963.html

    Bild für das Nachrichtenergebnis
    Immer mehr Flüchtlinge aus Nordafrika | Zahl der Marokkaner in einem Jahr verzehnfacht – vor 3 Tagen
    Fakt ist: Im Januar 2015 waren noch 900 illegal eingereiste Migranten aus Algerien, …
    http://www.bild.de/politik/inland/zuwanderung/immer-mehr-wirtschaftsfluechtlinge-kommen-44282870.bild.html

    Nach Ausschreitungen
    Ausgangssperre in Tunesien gilt auch für Touristen

    26.01.2016, 12:56 Uhr | dpa-tmn, AFP
    http://www.t-online.de/reisen/reisemagazin/aktuelles/id_76776572/ausgangssperre-in-tunesien-gilt-auch-fuer-touristen.html

    500 Straftaten von 50 Jugendlichen aus Algerien und Marokko – Bremen Stadtreport? – vor 22 Stunden
    http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadtreport_artikel,-500-Straftaten-von-50-Jugendlichen-aus-Algerien-und-Marokko-_arid,1299714.html

  24. 24

    Adler1

    Wir haben ein großes Problem. Das Scheusal von

    der SED hat es geschafft eine Art Kollektivangst

    in Deutschland zu etablieren.

    Es gibt schon jetzt zwei Meinungen.

    Deine persönliche die Du aber für Dich behälst.

    Und Deine Meinung die Du veröffentlich darfst.

    Und dies ist ungesund.

    Ich sehe Parallelen zum Dritten Reich und auch

    zur DDR!!!

  25. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 13:07
    25

    ISLAM.-SEXUELLE ORIENTIERUNG DARF NICHT DISKRIMINIERT WERDEN

    DISKO-VERBOT FÜR MUSELMÄNNER???

    „Rechtlich hat das „Diskoverbot“ kaum Bestand.

    Laut dem Antidiskriminierungsgesetz, das 2006 beschlossen wurde, darf es keine Benachteiligung aufgrund von Herkunft, Geschlecht

    oder sexueller Orientierung geben“:

    ETWA FRAUEN BEGRAPSCHEN,

    FRAUEN WIE VIEH HETZEN UND UMZINGELN,

    ISLAMISCHE EXHIBITIONISTEN,

    MOSLEMS ONANIEREN IN DER ÖFFENTLICHKEIT,

    SEX-MUDSCHAHIDDIN???
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/schwimmbad-und-diskoverbot-fuer-fluechtlinge-in-deutschland-14036643.html

  26. 26

    @ Onkel Dapte 18#

    in 2 Jahren hat sich das von selbst erledigt, so oder so.

    @ BvK 20#

    Ein echtes Gruselkabinett, was wir da haben.
    Merkel muß sofort weg!
    Sofort!

    Grenzen dicht, alles kontollieren, alles ausweisen, was eingewandert ist, die ganze Gegend durchkämmen und die
    300 000 verlorenen Wölfchen finden, mit schwerem Geschütz in die No-Go-Areale einmarschieren und jeden Kieselstein umdrehen, bis nichts mehr da ist, was sich nicht genau definieren kann. Verbot von Halalfleisch und Schächten, weil es nicht mit dem Tierschutzgesetz zu vereinbaren ist.

    Alle Moscheen schließen. Versammlungsverbot für Moslems. Islam für verfassungsfeindlich erklären. Kriminelle ausweisen, Doppelpaß ungültig machen. Entscheidung einfordern, sich für 1 Nation zu entscheiden.

    Ab sofort schwerste Bestrafungen für islamisches Mobbing, Gewalt und Blödschwätzerei gegen Deutsche und andere friedliche Mitbürger dieses Landes, unabhängig vom Alter, auch und gerade bei minderjährigen Aggressoren in Schulen. So lange, bis es dem blöden Bodensatz hier ungemütlich wird. Strengste Bestrafung heißt, Ausweisung. Falls da Beschwerden kommen: die können ja bei den vielen Verwandten in der Türkei wohnen, für die wir alle immer noch die Krankenkassenbeiträge mitbezahlen müssen. Das hört auch sofort auf.

    Vermummungsverbot durchsetzen, immer und überall, das heißt auch und gerade bei den weiblichen Moslems.
    Letzte Warnung an alle nicht anpassungswilligen Islammissionare im Land aussprechen. Imame ausweisen, die keinen deutschen Paß haben. Islam ist verfassungsfeindlich und nicht mit den Menschenrechten vereinbar und Schluß.

    Dann wird man schon weiter sehen, wie viele noch Bock auf Mission haben. Jeder, der irgendwie mit der arabischen Mafia oder anderweitigen OK in Verbindung gebracht wird, einkassieren und weg damit. Ab in die Gefängnisse daheim im Orient. Oder auf dem Mars.

    Moslimische Hochzeiten checken. Falls minderjährige Bräute aufzufinden sind, nachträglich alle diese Ehen annullieren; wer sie weiterhin leben will (und das entscheiden allein die betroffenen Mädchen und Frauen), auswandern. Hier jedenfalls nicht.

    Erdogan Bescheid geben, daß er sich gewaltig geirrt hat und mal ganz schnell sein kleines erbärmliches Kalifendasein als Minidiktator an den Haken hängt oder mit ernsten Konsequenzen zu rechnen hat.
    Alle Migranten und Illegalen Einwanderer, die er zu uns schickt, direkt wieder zurück zu ihm.
    Dazu kann man auch phasenweise Flugzeugträger in internationalem Gewässer einsetzen, auf denen diese Bootsflüchtilanten eingesammelt werden, bis es sich auch zum letzten rumgesprochen hat, daß nichts geht, aber auch gar nichts mehr.

    Dann offene Erklärungen seitens der neuen Regierung in Deutschland, wie und unter welchen Bedingungen sich die Zivilgesellschaft hier bereit erklärt, weiterhin mit den hier gut integrierten Ausländern zusammenzuleben. Erste Bedingung: Leitkultur Deutsch.
    Leitsprache Deutsch.
    Rechtskundeunterricht an allen Schulen als Hauptfach ab er 1. Klasse. Rechte UND PFLICHTEN aller Bürger dieses Landes sehr klar machen, auch dem letzten in der hintersten Reihe.
    Massiven Druck auf die Lehrerschaft ausüben, daß da auch wirklich jede Maus im Raum erwischt wird und niemand mehr durch irgendwelche Schlupflöcher entlassen wird.

    Philosophieunterricht (Pflichtfach : Wer war Sokrates, Platon, Schopenhauer, Kant, Hegel, etc. was dachten sie und inwieweit haben sie unser Denken und die erkenntnistheoretische Geschichte mit beeinflußt), Musikgeschichte Europas , und deutsche Geschichte ab der 1. Klasse.
    Vergleichende Geschichte hinzunehmen. Geschichte Europas, Geschichte der Weltkolonialisation, Wirtschaftsgeschichte, Agrargeschichte, Weltgeschichte, Archäologie, vergleichende Religionswissenschaften anstelle von konfessionellem Unterricht an Schulen. Strengste Säkularisierung.
    Religionsfreiheit geht nur im Rahmen von Säkularisation als Grundvoraussetzung.
    Nur ein starker Rechtsstaat kann diese Formen der Toleranz üben. Religion ist und bleibt Privatsache und hat in keinster Weise im öffentlichen Diskurs irgendwelche Auswirkungen zu haben. Weder vor Gericht mit Kopftuchurteilen, noch vor Gericht wegen Kreuzen in Klassenzimmern. Kreuze gehen nur dann aus der Schule weg, wenn dort nichts anderes Religiöses mehr stattfindet, vorher nicht. Und zwar aus Kulturtraditionellen gründen.

    Das wird dann auch den deutschen Schülern sehr gut tun, das alles zu lernen, dann haben wir auch wieder eine Chance, im geistigen und intellektuellen Weltgeschehen mitzureden. Das ist für die Volksbildung wesentlich wichtiger, als ein paar verzogene Elefen in Eliteschulen und Unis. Und es ist die einzig wirksame Voraussetzung für eine echte Chancengleichheit.
    Massenhaft Lehrer einstellen. Die Verbeamtung der Lehrer aufheben, aber auf langfristige Arbeitsverträge nicht unter 10 Jahren umsteigen.
    Das Handwerk von klein an mehr fördern mit Hauswirtschaft, Werkunterricht, Handarbeiten, Malen, Musizieren, und viel mehr Ausflüge in die Natur und Sport. Die Schülerschaft ist vollständig degeneriert.

    Das brauchen wir alle viel mehr und nicht mehr Handys und mehr Gendergerechtigkeit oder solchen Sex-Unfug.
    Normal gesunde Körperlichkeit entwickelt sich aus einem gesunden Körperempfinden.

    Ach ja, und all diese schönen Dinge sind SELBSTVERSTÄDNLICH für ALLE Schüler kostenlos. Privatschulen abschaffen, bzw verstaatlichen. Dafür und für funktionierende Straßen und Krankenhäuser zahlen wir unsere Steuern, nicht für Migrantenwellen und die internationele Asylindustrie und ihre Schwester die Baubranche.

  27. 27

    Nicht alle Jugendliche sind Desinteressiert, oder verhalten sich so Assozial wie die ROTZGRÜNE Jugend, genannt auch ANTIFA!

    Oder die sogenannte SCHIKIMIKI Jugend!!

  28. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 13:27
    28

    MUFL – MINDERJÄHRIGE UNBEGLEITETE FLÜCHTLINGE

    = ANKERKNABEN, ANKERMÄNNER, ANKERWERFER, VORHUT…

    Schweden: „Minderjähriger“ Flüchtling entpuppt sich als volljähriger Straftäter
    ABSOLUTER EINZELFALL! ISLAM IST KEUSCHHEIT!

    Der Flüchtling aus Algerien soll eine Frau zum Sex aufgefordert haben. Als sie das ablehnte, stach er ihr mit einem Messer ins Gesicht. Der Vorfall hatte sich der schwedischen Zeitung Dagens Nyheter zufolge im November ereignet.

    Im November wurde der junge Mann für schuldig befunden und in eine Strafvollzugsanstalt für Minderjährige gebracht, weil er angab, dass er erst 16 Jahre alt sei. Bald darauf wurde er deshalb freigelassen.

    Jetzt aber hat der zuständige Staatsanwalt Beweise vorgelegt, dass der Algerier in Wirklichkeit volljährig ist. Nach Informationen einer algerischen Dienststelle von Interpol wurde der Mann 1992 in Algerien geboren. Das heißt, bei seiner Messerattacke auf die Frau war er schon 23 Jahre alt, schreibt Dagens Nyheter.

    In dem Ausweis, den er in Deutschland benutzt hatte, war das Geburtsjahr mit 1986 angegeben.

    Das Berufungsgericht hat entschieden, den Straftäter solange in Gewahrsam zu nehmen, bis der Fall Anfang Februar verhandelt wird.

    Die Frau wurde bei dem Überfall schwer verletzt und hat eine Narbe im Gesicht behalten.

    Die Polizei hat am vergangenen Wochenende Alarm geschlagen, weil im Zentrum von Stockholm vermehrt so genannte Straßen-Flüchtlingskinder auftauchen, die Frauen regelmäßig sexuell belästigen.
    http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160126/307390348/schweden-sexuelle-belaestigung-stockholm.html

    MUFL SIND GAUCKS „MINDERJÄHRIGE“ LIEBLINGE, WEIL SIE IN UNSEREN BAHNHÖFEN
    https://www.jugendhilfeportal.de/fileadmin/_processed_/csm_Fluechtlinge-Giessen_06400bd278.jpg
    VON DEUTSCHEN MÄNNERN VERFOLGT u. ANGEGRIFFEN WÜRDEN
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Bilder/DE/Termine/Joachim-Gauck/2014/12/141212-Fluechtlingshilfeverein-2.jpg?__blob=poster&v=8

    +++++++++++++++++

    DEUTSCHLAND VON MOSLEMS UNTERWANDERT

    FRECHHEIT: MUSELMANEN IN UNSEREN ÄMTERN!

    DEUTSCHE REGIERUNGSPROPAGANDA

    Sept. 2015
    „“Bis zu eine Million Flüchtlinge könnten in diesem Jahr nach Deutschland kommen. Viele von ihnen wollen arbeiten und bringen dringend benötigte Qualifikationen mit…

    Habib Hammo sitzt in seinem Büro in der Düsseldorfer Agentur für Arbeit und erklärt seinem Gegenüber, wie er einen Job findet. Das ist nicht einfach, denn sein Gegenüber ist ein Flüchtling. Seinen Namen möchte er nicht sagen, nur so viel: Er ist 52 Jahre alt und vor knapp sechs Monaten aus Syrien gekommen.

    Von Syrien aus floh er über den Libanon, die Türkei, Griechenland und Frankreich. Zweimal sei er ins Wasser gefallen, seine Freunde seinen im Meer zwischen der Türkei und Griechenland ertrunken. Jetzt sitzt der 52-jährige Familienvater vor Habib Hammo und ist frustriert.““

    DIE ORIENTALISCHE LEGENDE

    „“abei möchte er so gerne einen Deutschkurs machen, arbeiten, und irgendwann seine Familie aus Damaskus nachholen.

    „Er ist sehr qualifiziert, sehr hoch qualifiziert, hat studiert, hat 20 Jahre Fernsehtürme, Funktürme aufgebaut für die syrische Regierung, hat für Fernsehen und Radio gearbeitet, ich habe auch ein Unternehmen, das hat Interesse an ihm.““
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Bilder/DE/Termine/Joachim-Gauck/2014/12/141212-Fluechtlingshilfeverein-2.jpg?__blob=poster&v=8

  29. 29

    https://www.youtube.com/watch?v=6HE4tMmt2PQ
    Höcke: Wir wollen unser Land zurück!

    Man kann es ja gar nicht oft genug sagen und hören.

    Wir WEDEN UNSER LAND NIE an diese Figuren abgeben und wir WOLLEN UNSERE KULTUR BEHALTEN!

    Zitat: Björn Höcke –

    „Das nenne ich eine Politik zum Schaden unseres Volkes!
    Das ist eine unentschuldbare Fehlleistung!“

  30. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 27. Januar 2016 13:39
    30

    Angeknüpfung und Ergänzung zu meinem Kommentar Nr. 17 –
    Es ist geradezu verrückt wenn man eine gewisse Zeit in unserem BW Ländle beobachtet hat, wie die Süddeutsche Zeitung in der Flüchtlingspolitik (inkl.Gendermainstreaming) zugunsten Merkel und Co. medial wild um sich schlägt. Welch ein Wunder.. ausgerechnet die von Talkshowkönig Heribert Prantl verschwurbelte Linksideologisch verblendete Süddeutsche Zeitung veröffentlichte genau vor 1 Jahr / im Jan. 2015 –
    einen ausführlich Bericht (Autor Olaf Rader) über einen Vergleich zwischen der EU und dem ehem. Römischem Reich: Titel- „Vor dem Untergang“!

    Der Autor bezieht sich die historischen Parallelen in einem neuen Buch des in Brüssel lehrenden Althistorikers David Engels. Dieser vergleicht das spätrepublikanische Rom mit der Europäischen Union und fahndet nach gemeinsamen Krisensymptomen.
    Zitat: (..) Im Zentrum seiner Überlegungen steht das zweifellos zutreffende und schon häufig in der Geschichte beobachtete Phänomen: Geht einer Gemeinschaft ihre spezifische kulturelle Identität verloren, dann ist ihr Zusammenhalt in Gefahr.Interessiert sich diese Gemeinschaft dann nicht einmal mehr für die Werte, die sie von anderen Gemeinwesen abgrenzen, ist sie dem Untergang geweiht. Späteren Historikergenerationen dient sie dann nur noch als Rätselstück: Wie konnte solch eine große Kultur so einfach untergehen?

    Die historischen Beispiele für eine derartige Konstellation sind leicht zu finden. Das klassische Athen etwa konnte sich des Ansturms aus dem Perserreich nur erwehren, weil es sich selbst um Götter, Herkunft und Werte scharte und später diesen kraftvollen inneren Zusammenhalt sogar für die Bildung eines eigenen Reiches zu nutzen verstand.Wie nun Engels für seine Parallelbetrachtung der Geschichte herausstellt, liegen der „Zusammenhalt und Wert eines politischen Gemeinwesens in der Kraft seiner Identität begründet“. Unser jetziges Europa habe genau deshalb ein existenzielles Problem, so der Autor weiter, weil es „letztlich nicht die Wirtschaftskrise“ sei, „welche die Existenz der Europäischen Union“ gefährde, sondern die seit Jahren latent schwelenden und nun angesichts der verbissenen Verteilungskämpfe stärker denn je hervorbrechenden Identitäts- und Sinnkrisen unserer Zivilisation“.
    Diese moderne europäische Zutat ist etwas, das den alten Römern noch fehlte und vielleicht überhaupt ohne historische Parallele ist: Wenn schon in den Untergang, dann bitte schön politisch korrekt.“(..)

    (…) „Die Prognose,bzw. Quintessenz von d.Engels ist im Grunde ganz einfach zu formulieren: Nur wenn es der EU und ihren Bürgern gelingt, ein Bekenntnis zu einer gemeinsamen Kultur und Geschichte mit all ihren Höhen und Tiefen abzulegen, und nur wenn das ohne ein ständiges Innehalten um vermeintlicher politischer Korrektheit willen geschieht, wird sie überleben. Gelingt das nicht, dann wird sie als Gemeinschaft untergehen.(…)
    siehe ganzer Text:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/vergleich-von-eu-und-roemischem-reich-vor-dem-untergang-1.2284655

    Ergo -so wie sich dieser Bericht auf den Vergleich von Europa und des Untergangs desex. röm. Reiches bezieht, ist dieser existenziell dem Grunde nach 1:1 auch auf Deutschlands politisch- gesellschaftlichen Verhältnisse übertragbar. Wieso hat dies Merkel und Co. nicht begriffen? Das bessere Vorbild für den Historiker D.Engels istdie Schweiz. Als die Eidgenossen aus einem Gebiet, in dem die Menschen vier Sprachen benutzten und im Grund fast jedes Tal ein kulturelles Eigenleben führte ein Gemeinwesen schmieden wollten, da hatten sie einen genialen Einfall: den Rütli-Schwur. Dieser Mythos wurde zum Identitätsgenerator einer ganzen Nation, und dabei spielte es gar keine Rolle, ob der Eid tatsächlich jemals geschworen worden ist. Nur wer nimmt in Deutschland Notiz davon, welche politische Elite nimmt die Warnung für die Zukunft,für die eigene Identität Ernst? Multikulti,anomische Verhältnisse durch Millionen fremder Menschen, deren meist isamisch nichtkompatiblen Kultur im eigenen Land ist genau das Gegenteil.!

    Es wird Zeit für eine kluge Gegenwehr- CSU Horst.S. mit seiner blauweisskarrierten Off/On Merkel Strategie wird uns Bürgern aller Voraussicht nach nicht mehr helfen.

  31. 31

    Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 12:36

    Neustadt am Rübenberge

  32. 32

    Ha ha,

    von mir gibt´s ein Tritt!!

  33. 33

    @ Schwabenland #30

    „Wieso hat dies Merkel nicht begriffen?“

    Das ist ja genau das Problem: die WILL nichts „begreifen“! Von der irgendeine „Einsicht“zu erwarten ist, wie wenn man von einem Kartoffelsack erwartet, er würde plötzlich anfangen zu sprechen! Deshalb muß sie schlicht und einfach WEG – so wie man einen einsichtslosen Kartoffelsack aus dem Weg räumt.

    Denn VERNICHTUNG Europas ist ihre „Aufgabe“ (in wessen Diensten auch immer), wozu sie sich nicht zu schade ist, uns die „dümmsten“ Argumente vorzutragen:

    Diese irre „Fysikerin“ gibt vor, die „Erwärmung des Weltklimas“ auf 1,5 Grad „BE-GRENZEN“ zu können – aber behauptet gleichzeitig, es sei „unmöglich“, die GRENZEN der Bundesrepublik Deutschland gegen den Einfall von Millionen Illegalen zu „BE-GRENZEN“!

    Das übertrifft alles an IRRSINN, was mir als Kulturhistoriker über den „Untergang der Römer“ bekannt ist. Ich schätze mal, das Ferkel Erika wird dereinst noch vor Nero als der schlimmste an Selbstzerstörungswahn leidende Staatsführer in die Geschichte eingehen. Nero zündete in seinem Wahn eine ganze Stadt an, das Ferkel setzt ein ganzes Land, ja einen ganzen Kontinent in Brand mittels seiner wahnwitzigen Behauptungen zur Sicherung unserer Staatsgrenzen.

  34. 34

    Heute früh lief eine besondere Diskusionssendung!
    Man hat „das Volk“ geladen und ihm „aufs Maul geschaut“ !
    —————
    Thema: Nach Köln: Was muss sich ändern?

    Als Experten sind zu Gast im Studio:

    – Rüdiger Thust (Bund Deutscher Kriminalbeamter Köln)
    – Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin) und
    – Jochen Oltmer (Migrationsforscher Universität Osnabrück)

    Moderation: Bettina Böttinger
    ———————–
    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/1033355
    —————————-

    Herrausgekommen ist gutmenschlich verbrämter Einheitsbrei! Hat alles nix mit Islam zu tun und die Flüchtlinge und Migranten sind alle harmlos. Man muß sie halt an die Patsche-Hand nehmen und integrieren. Ob se wollen oder nich…bla bla bla!
    —————————–
    Ein zwei kleine Kritiken kamen zwar vor aber sonst? Ach ja ,der Saal tobte, als eine Dame um die 60 von den „Killernazis“ sprach die die armen Flüchtlinge alle angreifen!
    ——————
    Fazit:
    Grausliche Wirklichkeits verdrängung auf Kosten der GEZ-Zahler!

  35. 35

    Also wenn es nach mir geht, kann der Typ bleiben wo der Pfeffer wächst und kann in seinem Land seinen ach so friedlichen Glauben leben.

    Seht den Finger, da weiß man doch schon Bescheid.

  36. 36

    @ Alter Sack 33#

    Sie sprechen da ein großes Wort gelassen aus.

    Genau so ist es. Sic est, wie der Lateiner sagt.

    Das mit Nero hatte ich auch schon mal gegen mai 2015 so ausgedrückt. Nero ist gar kein schlechtes Bild.
    Und die Dimension ist ähnlich irre verzerrt auf einen ganzen Kontinent, wie Sie sagen.
    Die Fahle ist noch „besser“ als der olle Nero.

  37. 37

    Die Argumentation dieses Moselems im Filmbeitrag ist ganz klar.
    Der Mann ist eireisender extremistischer und aktiver Dschihadist.
    Das sagt er ganz klar.

    Er will NICHTS als einen bekehren zum Islam, sein Leben ist ihm egal, das heißt im Klartext, er ist bereit zu sterben dafür, er verkauft dafür sein Land und seine Eltern. Wenn er nur Allah dienen kann. Sein ganzes Glück. Ja hört das denn die Frau am Mikro nicht und hört das auch der Geheimdienst nicht?

    Das ist der Dschihadisten-Eid, den sie schwören müssen.

    Das sagt der auch noch ganz locker in die Kamera und lacht sich innerlich eins über die blöde Interviewerin.
    Über die blöden Zuschauer, die seine massive Drohung für innigen Glauben halten.

    Hört ihn Euch noch mal genau an.

    Ich bild mir auch ein, daß ich die Fisage schon mal auf einem IS-Video gesehen habe.

  38. 38

    @ 14 eagle1

    …Nur die etwas verträumteren Älteren, die selten oder nie Internet nutzen, und hauptsächlich dem staatlichen Zwangspropagandaapparat ausgesetzt sind, hängen noch im Nirwana der Information….
    —————————–

    Das unterschreibe ich! Denn ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht. Da, wo kein Internet und Wille ist,da herrscht geistiger Tiefschlaf!

  39. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 17:38
    39

    @ Onkel Dapte #31 u. #18

    Ah, Dankeschön! Kannte die Stadt nicht. Artig gegugelt u. erfahren, daß der Namen von „Rouvenberg“ herkomme u. gar nichts mit Rüben, sondern vermutl. mit „rauher, steinbedeckter Erhebung im umgebenden flachen Land“ zu tun habe.

    ++++++++++++++++++++

    Dabei fällt mir wieder ein, daß wir in OWL* so einen Fall hatten, wo der Bürgermeister bzw. die Stadt Nieheim deutschen Mietern kündigte, mit dem Argument, die jungen ausländischen Männer hätten kaum Chancen auf dem privaten Wohnungsmarkt**
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Hoexter/Nieheim/2124549-Stadt-Nieheim-spricht-Eigenbedarfskuendigungen-aus-Mieter-muessen-Wohnungen-fuer-Fluechtlinge-raeumen

    **Nieheim hatte den Mietern eine „Kündigungen aus berechtigtem Interesse“ nach Paragraf 573 des Bürgerlichen Gesetzbuches ausgesprochen. Der Grund für den Schritt sei die große Zahl alleinreisender junger Männer, die der Stadt zugewiesen werden, erklärte Vidal. Viele private Vermieter seien bei deren Unterbringung zurückhaltend. Deshalb müsse die Stadt eigenen Wohnraum suchen, um die Männer in Gruppen unterzubringen…:
    http://www.lz.de/owl/20579633_Hass-Mails-gegen-Nieheimer-Buergermeister.html

    Der parteilose OB namens Vidal-Garcia(mit spanischer Gattin) war gerade mit Hurra wiedergewählt worden(Bei der Bürgermeisterwahl am 30. Aug. 2009 wurde Rainer Vidal Garcia mit 54,0% der gültigen Stimmen gewählt und am 13. Sept. 2015 mit 68,8% bestätigt. Wiki). Allerdings war 2015 Vidal-Garcia, der Amtsinhaber, der einzige Kandidat u. die Wahlbeteiligung lag unter 46%:
    http://www.wahlnieheim.de/Buergermeisterwahl.html

    ++++++++++++++++++++

    *OWL = Ostwestfalen-Lippe

  40. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 18:18
    40

    @ Eagle1 #37

    …er zeigt ja auch mit dem Salafistenfinger nach oben zu Allah.

    [Was ich als Fehler betrachte, denn Allah ist der Satan u. haust in der Hölle 😛 ]

    Der Typ ist ein „geschulter“ salafistischer oder IS-Missionar(Da’i). Wieviele Menschen er im Orient wohl umbrachte?

    +++++++++++++++++

    Wieviele Lichterketten u. Mahnwachen von Muslimen u. Islam-Lobbyisten, nach den sexuellen Untaten an Silvester, begangen durch Muselmänner, hat es eigentlich in Deutschland gegeben???

    +++War dieser warmherzige mitleidsvolle Moslem der einzige Entschuldiger weit u. breit?
    https://www.facebook.com/221653884709566/photos/a.221655624709392.1073741828.221653884709566/413603282181291/?type=3&theater

    Ach ja, es wurden von Muselmännern auch Rosen verteilt, meistens von Gutmenschen(z.B. deutschen Studenten) angeleiert u. gesponsert, ohne zu wissen, daß im Islam die Rose das Symbol für Mohammed ist.
    http://www.igmg.org/nachrichten/artikel/2010/03/05/rosen-zum-geburtstag-des-propheten-mohammed.html

    „“Im Islam ist die Rose ein heiliges Symbol. So ließ Saladin nach der Eroberung Jerusalems 1187 den Felsendom mit Rosenwasser vom christlichen Glauben „säubern“.““ (WIKI)

    NEHMT KEINE ROSE AUS MOSLEMHAND; denn damit nehmt ihr Mohammed an!!!

  41. 41

    Ich fürchte, dass es darauf hinauslaufen wird, dass die Invasoren schließlich mit Feuer und Stahla us dem Land gejagt werden.
    Und die Linksrotgrünen Träumer/innen gleich mit!

  42. 42

    Man müsste diesen Missionierern nur in die Birne schauen können. LEGITIMIERTES FEUER FREI!

  43. 43

    Allah wird hier sich die Zähne ausbeißen. Und wenn wirklich ALLE Moslems diesen schmutzigen Dawa-Gedanken haben, so habe ich ihn auch!

    Dann träume ich von einer Planstelle als Lagerkommandant! Angesichts der Tatsachen kann ich der Arbeit dann ohne ein Aufkommen von Gewissen nachkommen.

    Gewissen für Menschen, die mein Vaterland mit Gewalt für ihre Sache umregieren wollen?

  44. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. Januar 2016 9:00
    44

    Muselmänner u. ihr Traum von der Eroberung Kölns mit Domschleifung:

    „“Das Fanal von Köln: Ethnokultureller Konflikt und sexuelle Gewalt
    Von Schmidt. 6.Jan.2016
    Bei den Vorfällen am Kölner Dom stellte sexuelle Gewalt dabei nur einen Teilaspekt der Gesamtproblematik dar, die sich darüber hinaus auch darin äußerte, daß der Dom unter dem Jubel vieler Migranten mit Raketen beschossen wurde, Gruppen von Besuchern mit Feuerwerkskörpern angegriffen wurden und insgesamt der Eindruck entstand, daß man einen symbolträchtigen Ort in Deutschland gewaltsam für sich beanspruchte.

    Augenzeugen berichteten, Gruppen von Arabern seien dabei „wie eine Armee“ aufgetreten…

    Was sexuelle Gewalt angeht, versuchen die Täter bei Vorfällen dieser Art meist, den eigenen Status als Angehörige eines ethnokulturellen Kollektivs zu heben, indem sie die von ihnen verachtete deutsche Gesellschaft stellvertretend über ihre Frauen herabwürdigen.

    Dabei fühlt man sich umso stärker und umso motivierter zu weiteren Taten, je weniger die angegriffene Gesellschaft auf solche Übergriffe reagiert. Dies entspricht dem Ehrbegriff islamisch geprägter Kulturen, in denen Ehre im Sinne von Status durch die demonstrative Demütigung anderer hergestellt wird,…

    Bei den bekannten Motiven muslimischer(ISLAMISCHER!) Täter fällt in diesem Zusammenhang die demonstrative Verachtung auf, die den Opfern gegenüber als Nichtmuslimen gezeigt wird.

    Der Pädagoge Ahmet Toprak erklärte sexuelle Gewalt muslimischer(ISLAMISCHER!) Migranten etwa damit, daß diese in vielen Fällen nicht islamischen Normen (etwa Bewegung in der Öffentlichkeit ohne Begleitung durch Männer) folgende Frauen als „ehrlos“ und somit als „Freiwild“ betrachten würden.

    Berliner Jugendrichter erklärten, daß muslimische(ISLAMISCHE!) Schüler deutsche Mädchen allgemein häufig als „deutsche Huren und Schlampen” ansähen und entsprechend behandeln würden.

    Behördenmitarbeiter beschrieben in diesem Zusammenhang Taten, die sich durch besondere Menschenverachtung auszeichnen würden, die durch einen “national-religiösen Überlegenheitswahn“ der muslimischen(ISLAMISCHEN!) Täter motiviert seien.

    Die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig sprach von einem Streben muslimischer(ISLAMISCHEER!) Täter nach „übelster sexueller Erniedrigung“ der Opfer sowie von „unbeschreiblicher Rohheit“.

    Die Opfer würden als „unmoralisch“ betrachtet und ihre Demütigung gezielt verstärkt, etwa durch das Filmen der Vergewaltigung. Reue sei bei Tätern nur selten zu finden, und die Verwandten der Täter würden diese in der Regel mit der Behauptung unterstützen, dass das Opfer die Vergewaltigung gewollt habe.

    Deutsche Frauen und Mädchen würden verbreitet als „verdorben“ verachtet und als sexuell verfügbare Objekte angesehen.

    Ähnliches berichtete die Journalistin Güner Balci, die in Folge einiger unbequemer Darstellungen enorme berufliche Nachteile zu erleiden hatte. Sie dokumentierte ethnokulturelle Muster sexueller Gewalt in Deutschland und die Demütigung der deutschen Opfer, über welche die Täter stolz erklärten, „ihr Leben gefickt“ zu haben.

    Es gäbe auch laut eines Polizeibeamten für viele Muslime nur zwei Arten von Frauen: „Die einen zum Ficken und die anderen zum Heiraten“, wobei mit ersteren deutsche Frauen gemeint seien.

    (…)

    In anderen europäischen und europäisch geprägten Staaten sind ähnliche Muster zu beobachten. Der Politikwissenschaftler Robert S. Leiken sprach in einer Analyse der ausbleibenden Assimilation muslimischer(ISLAMISCHER!) Migranten in Europa etwa von einem in vielen europäischen Staaten anzutreffenden Typus der „sexuell aggressiven jungen Männer, die westliche Frauen als Freiwild betrachten“.

    In von arabischen Migranten geprägten französischen Vorstädten etwa herrscht Beobachtern zufolge eine „Kultur der sexuellen Gewalt“, wobei hier auch besser integierte muslimische(ISLAMISCHE!) Frauen zu den Opfern der Vergewaltiger gehören.

    In Großbritannien haben vorwiegend pakistanische Vergewaltigergruppen mehrere tausend britische Mädchen organisiert und oft über lange Zeiträume mißbraucht, wobei die Täter die Opfer als „weiße Schlampen“ bezeichneten und nach islamischen Maßstäben als moralisch minderwertig betrachteten, was ihre Vergewaltigung rechtfertige.

    Um ihre Minderwertigkeit zu unterstreichen, seien die Opfer in besonderem Maße Demütigungen ausgesetzt worden…

    Auch in Norwegen wird ein Großteil der Vergewaltigungen von muslimischen(ISLAMISCHEN!) Migranten begangen, wobei 90% der Opfer norwegische Frauen sind.

    In Dänemark sind Iraner, Türken und Somalis unter Vergewaltigern besonders stark überrepräsentiert.

    (…)

    In Australien verübten von Pakistanis, Libanesen und anderen Muslimen gebildete Banden Vergewaltigungen, bei denen ausschließlich nichtmuslimische(NICHTISLAMISCHE!) Frauen als Opfer ausgewählt wurden. Auch hier stand die Demütigung der als „australische Schweine” und „Schlampen“ bezeichneten Opfer im Vordergrund.

    Was die islamische Legitimation der Täter angeht, so ist diese nicht nur im allgemeinen ethnokulturellen Kontext der Täter angelegt, sondern stützt sich auch auf Positionen von Islamgelehrten.

    Diese vertreten in einigen Fällen die Position, daß die Opfer ihr Schicksal durch vermeintlich „unmoralisches“ Verhalten (gemessen an islamischen Normen) selbst verschuldet hätten.

    Zu den Vertretern dieser Position gehört der im sunnitischen Islam sehr einflußreiche Yussuf al-Qaradawi, der erklärte, daß in Vergewaltigungsfällen, bei denen das Opfer unislamisch gekleidet war, das Opfer anstelle des Täter die Schuld treffe.

    Andere Strömungen im Islam können sich zudem auf die im Islam allgemein als vorbildhaft betrachtete Praxis des von Muslimen als Prophet betrachteten Mohammeds berufen, über den islamische Offenbarungstexte berichten, daß er persönlich Frauen aus den von ihm abgelehnten Gruppen vergewaltigte oder an seine Kämpfer verteilte.

    Insbesondere unter muslimischen(ISLAMISCHEN!) Jugendlichen in Europa stoßen solche Ansichten bzw. die Kräfte, die unter Berufung auf dieses Vorbild vorläufig noch außerhalb Europas massenhaft nichtmuslimische(NICHTISLAMISCHE!) Frauen vergewaltigen oder versklaven, verbreitet auf Sympathie.

    Im auch in Deutschland besonders dynamischen salafistischen Islam hat sich in diesem Zusammenhang eine regelrechte Theologie der Vergewaltigung nichtmuslimischer(NICHTISLAMISCHER!) Frauen entwickelt.

    Die unmittelbaren islamischen Bezüge sexueller Gewalt fasste in einem anderen Kontext ein Sozialarbeiter so zusammen: „Die lesen schon im Koran, dass Mohammed zwölfjährige Mädchen im Bett hatte. Die haben kulturell einfach ein anderes Bild von Frauen.“

    (…)

    Schon jetzt waren weder der deutsche Staat noch die anwesenden Deutschen dazu fähig, die Frauen am Kölner Dom vor der gegen sie gerichteten Gewalt zu schützen.

    (…)

    In jedem Fall aber ist aufgrund der Dimension des Problems und seines ethnokulturellen Kontextes die Vorstellung illusorisch, man könne das Problem noch durch Integrationsvereinbarungen oder ähnliche symbolische Maßnahmen lösen…““
    http://www.sezession.de/52711/das-fanal-von-koeln-ethnokultureller-konflikt-und-sexuelle-gewalt.html

    Faltblätter/Leitfaden für Muselmänner?
    http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-snc4/173537_100002048904763_8297816_n.jpg
    Weshalb nicht gleich einem Ochsen ins Horn kneifen?

    +++++++++++++

    Also bei uns war diese Redensart nicht selten. Lag wohl daran, daß unsere Mutter von der Landwirtschaft kam.
    http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~einem%20Ochsen%20ins%20Horn%20kneifen&bool=relevanz&suchspalte=rart_ou

  45. 45

    Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 27. Januar 2016 17:38

    Die Meldung, auf die ich mich bezog, stand in der NZ. Titel:
    1700 Flüchtlinge bis Jahresende – das kann die Stadtverwaltung nicht allein schaffen
    Alle Bürger werden aufgefordert, mitzuhelfen, damit wir es schaffen.
    Neustadt hat 44.000 Einwohner, nimmt also 3,86 % seiner Bevölkerung in diesem Jahr auf. Vermutlich verdoppelt sich die Zahl der Muslime damit.
    MP Weil hatte ja vor Kurzem angekündigt, die Eroberer vermehrt auf die Dörfer zu schicken, was jetzt geschieht. Neustadt bekommt nur Männer, die wenigen Familien bleiben in Hannover.