Überfälliger Tabubruch: LKA-CHEF WARNT VOR LINKSEXTREMISTISCHER GEWALT


Oben: Die Antifa ist die Al Kaida der Linken

_________________

LKA-Beamter:
Die gefährlichste Bedrohung für das deutsche Gemeinwesen geht von Linken aus

Hin und wieder kommt die Wahrheit ans Licht im immer dunkler werdenden Deutschland. Ein solcher Lichtstrahl war die Warnung  des LKA-Chef Jörg Michaelis vor linker (!) Gewalt. Das Ganze dürfe nicht verharmlost werden, so der tapfere Spitzenbeamte. Und in der Tat: Hier trifft er ins Schwarze. Die größte Gefahr für das deutsche Gemeinwesen hat einen Namen: Sozialismus. Seit Jahrzehnten kämpfen deutsche Linke gegen Meinungsfreiheit und gegen jede offene und unvoreingenommene Diskussion zum Thema Islam und Islamisierung Deutschlands. Unter der Camouflage des “Kampfes gegen Rechts” haben Linke längst eine stille Meinungsdiktatur errichtet. Das weiß auch Jörg Michaelis: Er wüsste von Organisationen aus anderen Bundesländern, die Busse für nach Sachsen anreisende Straftäter bezahlen. Besonders aber berühre ihn, dass linksextreme Chaoten inzwischen keine Rücksicht auf Rettungskräfte nähmen. Mit den Organisationen meint er – laut darf er’s ja nicht sagen, da sein Job daran hängt – den Deutschen Gewerkschaftsbund sowie bestimmte Parteien (Grüne, SPD) Linkspartei). Mit den Straftätern meint er fraglos die Antifa und den Schwarzen Block. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Toten zu beklagen wären. Vergessen wir also nie, wer hinter den Linksextremisten steckt: Es ist das linkspolitische Establishment.

Michael Mannheimer, 27.1.2016

***

Aus: MOPO24, 23.01.2016

NACH LEIPZIG-KRAWALLEN: LKA-CHEF WARNT VOR LINKSEXTREMISTEN


Dresden – Sachsen hat sich zu einem Zentrum extremistischer Gewalt in Deutschland entwickelt. Von Rechts, aber auch von Links. Daher warnt jetzt LKA-Chef Jörg Michaelis (55) vor roten Extremisten. Ein Tabubruch!„Wir haben ein schweres ,Problem Links‘“, sagte er jetzt bei einer CDU-Versammlung in Dresden-Blasewitz. „Es ist dramatisch, sich dazu mit den Kollegen auf der Straße zu unterhalten.“ Das Ganze dürfe nicht verharmlost werden. Denn die Gewaltdelikte hätten stark zugenommen.

Gerade wie Mitte Dezember in Leipzig-Connewitz oder nach Neonazikrawallen vor wenigen Tagen ebendort. „Leipzig ist den Kollegen kaum noch zuzumuten“, erklärte Michaelis. Zunehmend würden Beamte traumatisiert von Einsätzen zurückkehren. Neueste Masche: Uniformierten Bereitschaftspolizisten wird Bauschaum unters Visier gesprüht.

„Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Toten zu beklagen sind.“

Zugleich erklärte er besorgt: Es gebe linke Projekte im Freistaat, die würden vom Staat gefördert, distanzierten sich aber nicht von linker Gewalt.

„Und ich weiß von Organisationen aus anderen Bundesländern, die Busse für nach Sachsen anreisende Straftäter bezahlen.“ Besonders aber berühre ihn, dass linksextreme Chaoten inzwischen keine Rücksicht auf Rettungskräfte nähmen.

Zu den unmittelbaren Angriffen auf rechte Gegner lässt das Sächsische Innenministerium Zahlen der neuesten Statistik Politisch motivierte Kriminalität („PMK -links-“) sprechen: Im dem Bereich sei eine erhebliche Zunahme linker „Konfrontationsdelikte“ zu verzeichnen. Von 427 auf 667 Fälle – ein Plus von 56 Prozent.

„Allgemeine“ Fälle mit linksradikalem Hintergrund nahmen von 18 auf 34 zu.

Quelle:
https://mopo24.de/nachrichten/lka-chef-warnt-vor-linksextremisten-42431


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
32 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments