Oxford-Migrationsforscher: Merkel hat Tote auf dem Gewissen

Merkel Tote

Was ich schon seit Monaten sage: Ein britischer Oxford-Professor bestätigt, dass Merkel durch ihre wahnsinnige Migrationspolitik  schuldig ist an zahlreichen Toten (MM)

________________

Britische Vernunft wider Merkel’schem Gutmenschenwahn

Deutschland hat trotz bester Absichten eher Tote auf dem Gewissen, so der weltberühmte Migrationsforscher.  Die Sache ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Viele Menschen haben Merkels Worte als Einladung verstanden und sich danach überhaupt erst auf den gefährlichen Weg gemacht, haben ihre Ersparnisse geopfert und ihr Leben dubiosen Schleppern anvertraut. Auf die Frage, ob Merkel schuldig sei an der derzeitigen Flüchtlingskrise in Europa antwortete er lapidar: „Wer sonst?“

***

29.01.2016, mmnews

Oxford-Migrationsforscher: Merkel hat Tote auf dem Gewissen

Migrationsforscher Paul Collier geht hart ins Gericht mit der deutschen Flüchtlingspolitik: Diese habe niemanden gerettet – sondern „eher Tote auf dem Gewissen“. Grund: Merkels Einladungsgeste und die Politik der offenen Grenzen motiviert Menschen in armen Ländern, sich in die Hände von Schlepperbanden zu begeben.

Exodus

 

„Exodus – Warum wir Einwanderung neu reglen müssen“ lautet der Titel eines neuenn Buches  von Paul Collier, Oxford Ökonom und Migrationsforscher.

 

Wohl kaum eine Frage wird heute so heftig debattiert wie die der Einwanderung. Dürfen wir Menschen an der Grenze abweisen und sie wieder in ihre Heimatländer zurückschicken, auch wenn dort Armut und Hunger herrschen?

Einwanderungspolitik, schreibt Paul Collier, ist bislang eine Mischung aus viel Emotion und wenig Wissen. In seinem neuen Buch zeigt er, warum es sich lohnt, einen völlig neuen Blick auf die weltweite Migration zu werfen.

Wer darf ins Land kommen und wer nicht? Profitieren wir von der Einwanderung – oder hilft der Massenexodus nur den Migranten selbst? Paul Collier erforscht, welche Kosten und welchen Nutzen die weltweite Migration mit sich bringt: für die aufnehmenden Ländern (vor allem Europa und die USA), für die Einwanderer selbst und für jene Länder, die die Migranten zurücklassen.

Vor allem diese Staaten, die oft zu den Ländern der „ärmsten Milliarde“ gehören, müssen wir im Blick behalten, so Collier, wenn wir über die Gewinner und Verlierer von Migration sprechen. Nur so wird es möglich sein, neue, gerechte Einwanderungsregeln zu finden, von denen möglichst viele Menschen profitieren und die keiner Gesellschaft schaden.

Vorwürfe gegen Deutschland

In einem Interview mit der WELT weist Collier allein Angela Merkel die Schuld an der Flüchtlingskrise zu. Die deutsche Einwanderungspolitik habe niemanden gerettet – sondern „eher Tote auf dem Gewissen“.

Die Welt: Müssen wir uns darauf einstellen, dass sich halb Afrika auf den Weg macht?

Collier: Das Chaos in vielen afrikanischen Staaten nimmt definitiv zu. Der frühere Weltbank-Ökonom Serge Michaïlof vertritt ja die These, dass die Region südlich des Äquators das nächste Afghanistan werden könnte. Dort leben etwa 100 Millionen Menschen, und vor allem in Mali und im Niger ist die Lage bereits sehr instabil. Und dann kommt da die deutsche Kanzlerin und spricht davon, dass Europas Türen offen sind. Überlegen Sie doch einfach mal, wie das bei diesen Menschen ankommt.

Die Welt: Sie meinen, Angela Merkel ist schuld an der Flüchtlingskrise in Europa?

Collier: Wer sonst? Bis zum vergangenen Jahr waren Flüchtlinge für Europa kein großes Thema. Ich verstehe bis heute nicht, warum Frau Merkel so gehandelt hat. Sie hat Deutschland und Europa damit definitiv ein gewaltiges Problem aufgebürdet, das sich nun auch nicht mehr so einfach lösen lässt.

Die Welt: Wird das Merkel die Kanzlerschaft kosten?

Collier: Das kann ich beim besten Willen nicht beantworten. Aber was ich sagen kann: Durch ihre Kommunikation hat sie aus Flüchtlingen erst Migranten gemacht.

Die Welt: Das bedeutet?

Collier: Ganz einfach: Deutschland gefällt sich offensichtlich in der Retterrolle. Aber es grenzt an keines der Krisen- oder Kriegsländer. All diese Menschen, die zu Ihnen kommen, haben sich aus sicheren Drittstaaten auf den Weg gemacht. Deutschland hat keinen einzigen Syrer vor dem Tod gerettet. Im Gegenteil: Deutschland hat trotz bester Absichten eher Tote auf dem Gewissen. Die Sache ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Viele Menschen haben Merkels Worte als Einladung verstanden und sich danach überhaupt erst auf den gefährlichen Weg gemacht, haben ihre Ersparnisse geopfert und ihr Leben dubiosen Schleppern anvertraut.

 

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 30. Januar 2016 3:12
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Genozid an Deutschen, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Volksverräter

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

11 Kommentare

  1. 1

    So auch in freiewelt.net:

    „Merkels Verhalten verheißt nach Colliers Auffassung für die Zukunft nichts Gutes. Denn bereit auszuwandern, seien nicht nur Syrer, deren Staat im Chaos versunken sei, sondern viele Menschen in anderen Staaten, die ihr Glück gerne auch woanders versuchen würden, wenn sie könnten. Collier warnt: »Das sind Hunderte Millionen Menschen. Eine gewaltige Masse, die, wenn sie sich einmal in Bewegung setzt, kaum noch steuerbar ist.«

    Die Signale, die von Merkel und Deutschland insgesamt ausgehen, hält Collier für fatal. Durch die Quasi-Einladung sei niemand vor dem Tod gerettet worden, sondern vermutlich seien durch die durch sie geweckten Hoffnungen Menschen auf dem Weg nach Mitteleuropa zu Tode gekommen.“

    http://www.freiewelt.net/nachricht/collier-merkel-hat-fluechtlingskrise-verursacht-10065298/

    Und was macht Merkel und ihre Anhänger?

    Sie bestehen – von wirkungslosen Absichtserklärungen abgesehen, die ablenken und beruhigen sollen – auf ein WEITER SO!!!

  2. 2

    „Collier: Ganz einfach: Deutschland gefällt sich offensichtlich in der Retterrolle. Aber es grenzt an keines der Krisen- oder Kriegsländer. All diese Menschen, die zu Ihnen kommen, haben sich aus sicheren Drittstaaten auf den Weg gemacht. Deutschland hat keinen einzigen Syrer vor dem Tod gerettet. Im Gegenteil: Deutschland hat trotz bester Absichten eher Tote auf dem Gewissen. Die Sache ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Viele Menschen haben Merkels Worte als Einladung verstanden und sich danach überhaupt erst auf den gefährlichen Weg gemacht, haben ihre Ersparnisse geopfert und ihr Leben dubiosen Schleppern anvertraut.“

    Meine Rede. 🙂 Sag ich doch immer.

    Aber ich muß doch noch nachkorrigieren.
    Nicht: viele haben Merkels Worte als Einladung verstanden…

    Sondern:
    Merkel hat einen bildsprachlich unmißverstänlichen Anwerbevertrag mit diesen Menschen geschlossen.

    In Ländern, wo es zwar Handys, aber keinen hohen Alphabetisierungsgrad gibt, kann man ihr Verhalten und ihre Zeichengebung NICHT ANDERS VERSTEHEN.

    Das muß sie als Staatschefin in hohem Amt wissen.
    Wenn nicht, dann müssen es ihre Berater wissen.

    SIE HAT SIE ANGEWORBEN, nicht nur ANGELOCKT.
    DIESES VERHALTEN IST ABSOLUT GLEICHZUSETZEN MIT EINER MÜNDLICH-BILDLICHEN VERTRAGSHANDLUNG.

    Auch mündliche Vereinbarungen sind gültige Verträge!
    Das weiß jeder Jurist ab 1. Semester!

  3. 3

    Man will ja jetzt unter bestimmten Voraussetzungen für Migranten, die aus bestimmten Ländern kommen und möglicherweise genau definierte Voraussetzungen erfüllen, unter besonderen Umständen vielleicht den Familiennachzug für eventuell zwei Jahre möglicherweise beschränken.

    Sage niemand, die Politik erkenne die Probleme nicht. Jetzt handelt sie entschlossen und zielstrebig. Der Gesetzentwurf muß nur noch durch den Bundesrat und damit von den lieben Grünen mitgetragen werden. Ob die sich die Zustimmung wohl teuer abkaufen lassen werden?

    Wichtig ist nämlich, daß der große Plan nicht gefährdet wird. Da muß eben ein hochwirksames homöopathisches Placebo her, um den Michel in Trance zu halten.

  4. Neues Deutschland???
    Samstag, 30. Januar 2016 13:00
    4

    Hoffentlich wird das nicht wieder zu einer perversen „Volksschuld“ führen. Es reicht!

    Ich habe diesen Mist nicht verursacht, auch nicht mitverursacht.

    Ich habe diese Frau und ihre Partei nie gewählt, ich habe immer schon gesagt, dass die weder Fleisch noch Fisch ist, damals, bevor sie an die „Macht“ kam!

    Sie ist eine Systemfrau aus der kommunistischen Welt.
    Die will jetzt ihren Weltoktober durchziehen.
    Das war damals nicht anders und heute auch nicht, die hat einfach nur den richtigen Zeitpunkt abgewartet, um zusammen mit der „Rothschuld-Elite“ zuzuschlagen. Willkommen im 4. Reich.

  5. Neues Deutschland???
    Samstag, 30. Januar 2016 13:12
    5

    „Deutschland hat trotz bester Absichten eher Tote auf dem Gewissen.“

    Hier ist wieder einmal nur die Rede von ausländischen Opfern. Den Deutschen (und zwar
    a l l e n Deutschen!) wird demnächst die Schuld für die vielen Toten in die Schuhe geschoben!!!

    Wieviele deutsche Todesopfer das gefordert hat und noch fordert, bleibt dabei uninteressant! Hauptsache dem Michel kann man wieder Asche auf sein Haupt streuen!
    Man, habe ich diese Sch…. satt!

  6. 6

    @ Neues Deutschland??? 5#

    Völlig richtig erkannt.
    Und noch etwas stimmt an dem Satz nicht:

    „trotz bester Absichten“
    trifft nicht zu.
    Es gab NIE beste Absichten.

  7. 7

    Das neue Deutschlandlied vom Cajus Pupus:

    http://www.flaggenbilder.de/nationalflaggen/deutschland/deutschland-fahne-016-wehend-animiert-transparent-100x146_flaggenbilder.de.gif

    1: Deutschland, Deutschland über alles, hört man nun in aller Welt,
    wo die Milch fließt und der Honig, kommen Scharen angewellt.
    Aus Afghanistan und Tunesien, aus Irak aus der Türkei,
    Deutschland, Deutschland über alles, hört man nun in aller Welt.

    2.: Deutsche Frauen, deutsche Mädchen sind das Freiwild überall,
    Deutsche haben nichts zu sagen, bald kommt es zum großen Knall.
    Merkel diese Marionette, scheucht uns alle von der Welt.
    Deutsche Frauen, deutsche Mädchen hier als Freiwild längst erwählt.

    3.: Einigkeit und Recht und Freiheit sind schon längst Vergangenheit,
    Diktatur, hat nun das Sagen, die Regierung sorgt für Streit.
    Wir in Deutschland sind nun fertig, niemand reicht uns mehr die Hand–
    Ausgeblüht der Glanz des Glückes, tot das deutsche Vaterland!
    © CP

    Cajus-Pupus@t-online.de

  8. 8

    CapusPupus #7

    Gut gedichtet ,aber auch traurig ,sehr traurig

    Nicht Deutschland hat die Illegalen alle reingelassen ,sondern Merkel -Gabriel und ihr Ganzer CDU-SPD Haufen

    Die Illegalen sind selber schuld wenn sie auf dem Meer ersaufen . Auch sind viele IS-Kämpfer nach Deutschland reingelassen worden ,Merkel Teufelswerk .

    Damit will diese verräterische Stazi -Tussi unser Deutsches Volk vernichten . Und sie soll nur nicht behaupten sie haben davon nichts gewußt . Sie haben es gewußt ………wenn wir das Volk es wissen ,warum sie nicht ? Es ist alles vorsetzlich geschehen und dieser Engländer soll unser Deutsches Volk nicht in den Mund nehmen . Denn gerade England ist Islamisches Gebiet ,eine Islamische Insel . Und dort wird auch Verrat von Politiker an ihrem englichem Volk betrieben ,schon damals Jahrelang von Blair und seiner Partei gefördert .

    https://quotenqueen.wordpress.com/2016/01/28/schweden-muss-jetzt-fuer-toleranz-bezahlen/

    http://www.hartgeld.com/terrorismus.html

  9. 9

    Ein wesentliches Problem ist die Vertuschung der vollständigen Wanderbewegungen.
    Nach Berichten, auch von UN – Organisationen, wird im Bereich Menschenhandel mehr verdient als im Drogenhandel.
    Das große Sterben findet auf den Routen von Schwarzafrika in die nordafrikanischen Länder statt!
    Auf diesen Wüstenquerungen werden die Menschen zu Abertausenden geplündert, vergewaltigt, ausgeraubt, versklavt, ausgesetzt,…
    Und das alles, weil ihnen eezählt wurde, daß sie in Deutschland willkommen sind.
    Tatsache ist, daß dort bandenmäßig die Aussagen von Merkel u. a. mißbraucht werden u die Unerfahrenheit fürs „Gechäft“ auszunutzen.
    Aber die Politprofis wären nach meiner Ansicht verpflichtet, das nicht passiv hinzunehmen.

  10. 10

    @ mephisto 9

    Vollkommen richtig. Vollste Zustimmung.
    Da wird gelogen, daß sich die Balken biegen, eigentlich schon brechen!

    Vertuschung, Massenmord, Völkermord, Zivilisationsvernichtung, massenhafte Vernichtung des ganzen Erdballs zum Beispiel druch Verschmutzung und knallharte Abrodung des Regenwaldes und Monsantos Umtrieben etc.

    Alles kein Problem für diese hochgefährlichen Weltzerstörer und Bereicherer auf Kosten der ganzen Welt. Es sind ja nicht nur die Völker, die sie auslöschen, es ist der ganze Planet, der rigoros abgeknallt wird.

  11. 11

    Kinderfrage: Wie wird man Schriftsteller? – Äh, Migrationsforscher? Wat et nich all jift, Kinnings.
    Nicht mein Haß, mein Ekel war es, der mir hungrig am Leben fraß…