London: Sexangriff durch schwarze Immigranten auf junge Engländerin

Es gibt nicht eins, es gibt hunderte, vielleicht sogar tausende solcher Videos, die den alltäglichen Terror zeigen, denen unsere Frauen durch Immigranten ausgesetzt sind. Das obige Video wird vermutlich schnell von YouTube entfernt werden: die linken Gesinnungsschnüffler und „Rassisten“-Jäger sind bestens organisiert. Daher bitte ich meine Leser, dieses Video zu speichern. Und es mir im Fall der Löschung zur Verfügung zu stellen.

MM, 31.1.2017

***

Veröffentlicht am 29.01.2016 hier

Womit man nicht nur in London immer rechnen muss

Köln ist überall. Was wir am Silvester in der Domstadt erlebt hatten  (und worüber die ganze Welt berichtete), das droht einheimischen europäischen Frauen überall dort, wo sie auf islamische Immigranten treffen. Keine andere Bevölkerungsgruppe von Immigranten ist bezüglich Vergewaltigung derart auffällig und gefährlich.

Medien haben sich einen (zutiefst verlogenen) Pressecodex gegeben, der Berichte darüber verfremden oder gar ganz verheimlichen soll. Und auch auf die Polizei wird seitens der Verantwortlichen für die größte innere Bedrohungslage aller westeuropäischen Länder in Friedenszeiten (den politischen Altparteien) Druck gemacht, um in ihren täglichen Polizeiberichten über die Täter, sofern es sich um Immigranten handelt, Stillschweigen u bewahren.

Videoquelle


 

 

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 31. Januar 2016 22:01
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), England und Islam, Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Videos

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

16 Kommentare

  1. 1

    Wir müssen uns ganz schnell von diesen primitiven

    MM: gelöscht! trennen.

    Sie sind nur triebgesteuert !!!

    Sie wollen nicht arbeiten !!!

    Sie wollen nur wie Vögel leben !!!

    +++++

    Dagegen hilft nur Zusammenhalt.

    MM: Gelöscht!

  2. 2

    Eine weißhäutige Frau marschiert eiligst am Ge­scheh­nis vorbei.

  3. 3

    Klabautermann #1

    Hallo Klabautermann,

    es wird nicht mehr lange dauern, dann werden diese Bilder auch hier in Deutschland zur Gewohnheit. Wenn man doch das Video anschaut, geht doch eine Fremde Person einfach daran vorbei. Warum greift die nicht ein?

    Das sind die „Gutmenschen“ die dann sagen: „Ich habe nichts gesehen!“

    Denen sollte man die Eier zerschlagen.Die Asys folgen nur ihren Trieben, die doch so schön im Kloran beschrieben steht:

    2.224 Die Weiber sind euer Acker, geht auf euren Acker wie und wann ihr wollt.

  4. 4

    Lieber M.M.
    Sie haben Post.

  5. Lionheart's Ghost
    Sonntag, 31. Januar 2016 23:10
    5

    @Trouver 2

    „Eine weißhäutige Frau marschiert eiligst am Geschehnis vorbei.“

    Ach DIE ist wohl die Schuldige im Video. Was hat die weiße Hautfarbe damit zu tun? Hätte eine Schwarzhäutige besser reagiert? Villeicht hätte DIE noch eher ihren Artgenossen geholfen. Hat die „Marschiererin“ überhaupt bemerkt was da vor sich geht? Und wenn ja? Was hätte sie gegen 4 schwarze Männer machen sollen? KARATE? Villeicht hat sie ja hinter der nächsten Ecke die Polizei gerufen. Weiß man alles nicht so genau.

  6. 6

    Das ist Alltag, wenn nicht regelmäßig Polizeistreifen auf den Straßen unterwegs sind.
    Jeder von diesen Sicherheitsexperten in unserer sogenannten Regierung weiß das, deshalb wurde ja auch die Polizei an der Basis abgespeckt.
    Sparen heißt das wohl.
    Sparen, um notfalls für 1 Mio ungebetener Gäste eine rauschende Willkommensparty abzufeiern.

  7. schwabenland-heimatland
    Montag, 1. Februar 2016 0:08
    7

    wenn ich solche Szenen sehe, bekomme ich Bauchweh,Angst und eine Wut was in Europa auch in Deutschland längst zum Alltag wird.
    Ich habe 2 Töchter und eine zierliche, hübsche Frau die schon sehr früh, meist noch im dunklen Morgengrauen ein Stück zu Fuss zur Arbeit geht. Ich hoffe sehr, ihnen passiert niemals etwas ähnliches.
    Soll ausgerechnet der kleine brave,normale Bürger an dieser ungalublichen Entwicklung schuld sein, oder gar dies toleranterweise als normal dulden? Niemals! Vor wenigen Jahren musste man sich hierüber nie Sorgen machen.

    Und dann diskutiert doch ausgerechnet heute Anne Will mit div. indirekten Sympatisanten – „man will ja nicht alle arabisch- Afrikanischen Refugee (Schein-) Asylanten in Generalverdacht stellen“, dass wegen ihrem allgemeinen Verhalten, insbsondere gegenüber Frauen nicht mehr alle (z.B. in Freiburgs) Disco`s „wellcome“ sind. Was haben Asylanten die gerade wegen Todesgefahr aus Syrien&Co. geflohen sind, evt. ihre Familie zurückließen
    überhaupt in Clubs zu suchen?

    Anne Will Talktitel: „Misstrauen, Ängste, Verbote – Kippt die Stimmung gegen Flüchtlinge?“

    Man hätte genauso über ein geschwärztes Blatt Papier diskutieren können. Quasi Null Erkenntniswert.Das eigentliche Problem im Gutmenschenparalleluniversum nicht sichtbar.
    Die heutige Sendung passte auf o.g. Video wie die Faust aufs Auge. Wer hier Opfer und wer Täter ist muss doch klar sein,auch ohne Diskussion. In Deutschland leider nicht, man macht wieder linksverschwurbelte Unterschiede und unnötige Endlosdiskussionen wegen evtl. Diskriminierung: Wahnsinn. Ich frage mich, was bedeutet in Deutschland eigentlich noch Hausrecht, Rechtsstaat, Respektlosigkeit, Ordnung, Diskriminierung? Asylrecht?

    Die beteiligten Talk Protagonisten ala Güllner und Domscheid-Berg &Co. haben ebenso durch ihr Helfersyndrom wie Merkel, Gabriel&Co. e ein riesiges Brett vor dem Kopf. Das war und wird nichts mehr anderes werden. Ich habe zu Islam- Asyl-Anarchie und Multikulti aber kein grünes Licht gegeben, sondern das Gegenteil wie Millionen andere Bürger auch. Über 1200 Kommentare innerhalb weniger Stunden sprechen eine deutliche Sprache!
    siehe:
    https://daserste.ndr.de/annewill/

    http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-Misstrauen-Aengste-Verbote-Kippt-die-Stimmung-gegen-Fluechtlinge,diskussionintegration100.html

    Ps. meine 65 jährige Nachbarin sagte zu mir vor Kurzem als sie noch eine Matraze für die Refugees in unserer Stadt zur Verfügung stellte, Zitat: „die besten Zeiten in Deutschland haben wir hinter uns!“
    Wie Recht sie hat- ich denke, das mit der Matraze hätte sie lieber mal bleiben lassen sollen. Kopfschüttel.

  8. 8

    Daher bitte ich meine Leser, dieses Video zu speichern. Und es mir im Fall der Löschung zur Verfügung zu stellen.

    Herr M.M gespeichert als Beweis für Zukunft und weiter ?

    So wie jeden Tag kritische Weltnetzseiten „abgeschaltet“ werden,
    hilft nur massiver Widerstand offen auf der Straße !

    Deutschland scheint noch im Schlafwandel zu sein,
    ansonsten würden Proteste nicht ausschließlich am Tastaturaprogramm absolviert oder Irre ich wirklich?

  9. Lionheart's Ghost
    Montag, 1. Februar 2016 0:50
    9

    Nicht zu fassen.

    „Festgehalten und zwischen die Beine gegriffen: Wieder sexuelle Belästigung durch Ausländer“
    https://www.unzensuriert.at/content/0019899-Festgehalten-und-zwischen-die-Beine-gegriffen-Wieder-sexuelle-Belaestigung-durch

    In Kremsmünster (Oberösterreich wurde eine 25-jährige Spaziergängerin Opfer eines sexuellen Übergriffs. In Salzburg wurde eine 21-Jährige von jungen, männlichen Asylwerbern „betastet“, wie die Austria Presse Agentur in geradezu höhnischem Vokabular berichtet. Die mutmaßliche Täter: afrikanische Zuwanderer. Ein bedauerlicher Einzelfall? Bedauerlich bestimmt.

    Die 21-jährige Pongauerin wurde mitten am Vorplatz des Salzburger Hauptbahnhofes von einem jungen Afrikaner sexuell bedrängt und am ganzen Körper intensiv begrapscht. Bei dem sexuellen Übergriff blieb es jedoch nicht. Auch wurde versucht, mit einem Griff in die Hosentasche der Frau den Schlüsselbund zu stehlen. Mittlerweile konnte die Polizei einen Marokkaner als Tatverdächtigen ausforschen und seine Identität feststellen. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert.

    Immer mehr Anzeigen

    In ganz Österreich hagelt es in letzter Zeit Anzeigen wegen sexueller Belästigungen, die zumeist von einem ausländischen Personenkreis begangen werden. So beschreibt auch eine 45-jährige Frau aus Kremsmünster ihre beiden Peiniger: nicht älter als 20 Jahre, mit einem dunklen Teint und dunklen Haaren. Als sie mit ihrem Hund spazieren ging, wurde sie von zwei Männern festgehalten.

    Während einer sie von hinten packte, griff ihr der zweite Mann zwischen die Beine. Durch Schläge konnte sie sich befreien und die beiden Männer ergriffen die Flucht. Bislang konnte die Polizei die Gesuchten jedoch noch nicht fassen.

    In irgendeiner Asyl-Kaserne werden diese „Bereicherer“ rum lungern. Ich glaube jetzt dauert es nicht mehr lange bis dieses PACK fertig gemacht wird. Irgendwelche Krieger unserer Völker werden sich auf den Weg begeben. Verständlicherweise. Völlig normal. „MAN WIRD JEMAND ANDERES“

    In Schweden geht’s schon los.

    „Schweden: Dutzende Maskierte machen in Stockholm Jagd auf Flüchtlinge“
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/30/schweden-dutzende-maskierte-machen-in-stockholm-jagd-auf-fluechtlinge/

  10. 10

    @ schwabenland-heimatland 7#

    weil Sie die Will-Sendung ansprechen, die ich gerade nachgeholt hatte, weil ich einige Kommentare gelesen hatte und wissen wollte, auf was genau die sich da beziehen.

    Ich sehe das etwas anders:

    Die Medienprofis laufen ERSTMALS in der Flüchtlingsdebatte auf heißen Sohlen, wenn nicht barfuß im heißen Wüstensand herum.

    Ihre Flüchtlingspropaganda hat sich selbst ad absurdum geführt, sie ist völlig abgenudelt. All diese Formate brauchen ja eigentlich immer aktuell interessante Themen, über die sie quatschen können, damit sich irgendjemand dafür interessiert.

    Nachdem sie aber Dauerpropaganda gemacht haben, ist jetzt einfach kein neues Thema mehr da. Sie haben alle real existierenden Probleme geleugnet und weggeredet. Jetzt sind sie leer, sie sind nicht nur nicht mehr up-to-date, sie haben sich selbst unterwandert und treten den Leerlauf heiß, was vielleicht im Fitnessstudio funktioniert, aber nicht im Showbizz.

    Jetzt müssen sie also selbst den Kritiker spielen, wenn sie weiter spielen wollen….. hehehe… und das wird nicht aufgehen. Dafür sind sie nicht glaubwürdig.

    Nach den 3 massiven Talkshowniederlagen, die ihnen die AfD in letzter Zeit zugute kommen ließ 😉 haben die nur noch Schiß. Bloß nicht noch mehr hochkochen, die ganze Sache mit der AfD… aber selbst unter der Prämisse konnte sich der langweilige Türke den Seitenhieb nach Thüringen nicht verbeißen. Und auch das nur wieder ein Eigentor.

    Daher so eine absolut lauwarm langweilige Sendung mit Gästen, auf deren Stirnen zu lesen ist „Zero Risiko – no mind inside“, mit Auflagen zuvor wie „Kein Durcheinanderreden“, „Jeder läßt den anderen ausreden“ und bei alle dem Heiapopeia, das da abgezogen wurde – die ganze Glazehandschuhveranstaltung ist gemeint – war dann Will selbst noch am allerkritischsten und nachdrücklich am Konstatieren, daß die Frauen jetzt aber doch nicht mehr so unbefangen ausgehen etc pp.

    Das zeigt, daß nun endlich eine gewissen nachhaltige Verunsicherung bei den Medien selbst angekommen ist.

    Mein allerletzter Gedanke am Schluß der Sendung war dann auch folgerichtig:

    Es ist die Zeit gekommen, wo die ganzen Hohlschwätzer und aufgeschminkten 0-Nummern niemand mehr sehen will.
    Es ist bald überstanden. Wir wollen nicht nur andere Politiker, die Klartext reden anstelle von Neusprach, sondern auch andere Mediengesichter und vor allem eine andere Informations- und Diskussionskultur!

    Andere Sendeformate,
    kurz: das Ende der Hypnosetherapie und der Dauerberieselungsprogramme für die Geriatrie ist in greifbarer Nähe.

    Die Generation Zuschauer, die sich so etwas antut, ist gerade am Sterben oder schon gestorben.
    Die Jungen bekommen sie mit so was nicht mehr vor die Glotze geklebt.

    Time out, meine Lieben.

    Ich fand diese heutige ( Sonntag) Will-Runde die bislang beste ihrer gesamten Laufzeit. Sie war so langweilig und nichtssagend, daß sie sich selbst zur ewigen Ruhe gebettet hat und das wiederum ist ein insgesamt eher erheiterndes Geschehen… 🙂

  11. 11

    .. ich bekomme Bauchweh, weil keiner hiflt.. auch kein Autofahrer hält an. Warum haben die denn so eine Macht ? Keiner hilft keinem !!! Das wissen die.
    Feigheit wird unter Weissen ganz groß geschreiebn. Jeder ist sich selbst der Nächste. Die Vorbeimarschierende hatte bestimmt ein Handy. Auch wenn man Angst hat, ob die Polizei kommt … muss man es versuchen !!!!

  12. Bernhard von Klärwo
    Montag, 1. Februar 2016 11:27
    12

    Wie auch Opfer des „Taharrush“ in Köln, der Silvesternacht 2015/16 berichteten, wenn Frau sich wehrt, lassen die islamischen Täter meist ab.

    Überfall- Opfer schlägt Sex- Angreifer in die Flucht

    Damit haben die beiden Sex- Angreifer wohl nicht gerechnet, als sie in Oberösterreich über eine 45- jährige Frau herfielen, die gerade mit ihrem Hund Gassi ging: Sie hatten kein wehrloses Opfer vor sich, sondern eine mutige Frau, die sich nach Leibeskräften wehrte und auch zuschlug. Da ergriffen die dunkelhäutigen Männer die Flucht. Im „Krone“- Interview ermutigt Elisabeth Witonsky nun andere: „Frauen, wehrt euch gegen Angreifer!
    (….)
    http://www.krone.at/Oesterreich/Ueberfall-Opfer_schlaegt_Sex-Angreifer_in_die_Flucht-Frauen._wehrt_euch-Story-493869

  13. 13

    http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2016/2016_02_01_dav_aktuelles_interview-ramadani.html

  14. 14

    Jeder Tag der vergeht ruft in mir mehr und mehr Wut, Ärger, Aggression hervor. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich diesen Negern den Schwanz noch am Gehsteig abgeschnitten hätte. Diese Frau wurde auch noch an den Haaren über den Gehsteig gezogen und der andere Bimbo schlug noch nach. Ich habe immer (!) ein Messer dabei. Ich habe soviel Wut in mir wenn ich das so sehe, dass ich diesen scheiß Negern das Messer in den Sack gestoßen hätte. Während ich so schreibe, überkommt mich der blanke Hass! Wenn bei uns hier etwas Zustandekommen würde wie in Schweden, wäre ich dabei. Ich kloppe aber nur die, die meinen sich nicht benehmen zu müssen. Man muss ja auch sagen, dass es auch einige gibt, die sehr dankbar und hilfsbereit sind. Das sind aber wahrscheinlich nur ein bis zwei Prozent. Sogar in unserem Heimatblatt wird berichtet: „Helferin erstochen“. In einem Schwedischen Flüchtlingsheim hat ein minderjähriger Asylbewerber offenbar eine 22-jährige Mitarbeiterin mit einer Stichwaffe tödlich verletzt. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden, die Frau sei im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit. Zur Identität und Staatsangehörigkeit des mutmaßlichen Täters machte die Polizei keine näheren Angaben.
    Jeden Tag stehen solche Meldungen in unserem Land-Tagesblatt.
    Und schon wieder wird die Identität und Herkunft verschleiert. Wo kommen die bloß her?
    Ja wo denn! Aus diesem scheiß arabischen und afrikanischem Raum.
    Wäre das meine Frau, würde dieser Ziegenficker schon nicht mehr leben!
    Wie lange lassen sich die Deutschen das noch gefallen?
    Was muss noch passieren?
    Haben in meinem Dorf insges. 150 Familien untergebracht. Jeden Tag, jeden Tag muss ich diesen Abschaum wenn ich auf die Arbeit fahre ansehen. Die stehen an der Bushaltestelle, natürlich kommen Sonderbusse, und abends wenn ich heim fahre, haben die Weiber mit Kopftuch Tüten in den Händen. Links 5 Stück, rechts 5 Stück.
    Alle super Kleidung, Lederjacken, Handys, neueste Kinderwagen und und und.
    Ich hab die Schnauze so voll!
    Unsere eigenen Landsleute, wissen nicht was sie fressen sollen, werden aus Wohnungen getrieben und bekommen nix.
    Aber die Neger geilen sich den ganzen Tag auf ihren Handys auf, beim Porno schauen auf den Smartphones. Und wenn der Sack dann drückt, gehen sie auf die Straße und belästigen und schlagen unsere Frauen? Der Hammer ist ja der, dass Mutti Merkel ja auch noch die SIM Karten kostenlos zur Verfügung stellt. Geht’s noch?
    Wenn ich nur einen erwische der eine Frau belästigt. Gnade ihm sein Dreck Allah oder Mohammed! Aber genau von diesem Schwein haben sie ihre „Erlaubnis“ das zu tun. Sind ja nur Ungläubige.
    Muss jetzt aufhören sonst zerreist es mich. (Ich platze) vor Wut.
    Und für die die mich wieder ermahnen etwas zu schreiben was einer ja schon gepostet hat, lass es einfach sein. Es geht nicht darum wer wann was postet, sondern darum, etwas zu unternehmen gegen diese legale Verbrechen die von Polizei und Staat gedeckt und banalisiert werden.
    Grüße Der Redeck.

  15. 15

    Sind das in den rosa Jacken Mädchen ?
    Nach Kleidung/Statur/Beinform/Schuhe sind das keine Männer ! Sondern hellhäutige, junge Mädchen/Frauen.
    Was bedeuten könnte das da unter Zuhilfnahmen zweier zugereister „Facharbeiter“ ein Zickenkrieg in die Phase körperliche Attacke ging.
    WER hat das Video – wie auf Bestellung – gemacht ? Wobei besonders die Mädchen darauf achten nicht erkannt zu werden.

    Die Passanten die vorbei gehen sind wohl von einem Streit unter sich kennenden, jungen Leuten ausgegangen – ohne zu ahnen wie brutal es werden würde – dennoch hätte sicher ein lautes STOPP rufen – mit der Aussage die Polizei sei informiert – gereicht um der jungen Frau zumindest aus dieser Situation heraus zu helfen.

    Kann sich jemand denn ernsthaft vorstellen das ein muslimischer Mann in rosa Röckchen und pinkfarbener Jacke oder Leggings herumläuft ?
    Schaut euch das Video noch mal genauer an.

    Nichtsdestotrotz ! – ich selbst war am WE in Köln am Hbf/Dom, es war widerlich dreckig und beim Durchqueren der Bh-Halle gab es reichlich „Ansprachen“. Meist von Bettlern aber auch von eingereisten „Facharbeitern“ mit einem offenbar erheblichen Testosteron-Problem.

    Geholfen hat wohl meine Ausstrahlung = KEIN leichtes Opfer, ich möchte mir aber nicht vorstellen was junge Frauen (ich bin nicht mehr jung ) die gegenteiliges ausstrahlen zu erwarten haben, schon jetzt und erst in Zukunft wenn nicht die Samthandschuhe wegfallen gegenüber solchen Subjekten die meinen Eroberer … zu sein – mit entsprechenden Rechten aus ihrer Sicht … …

    Ich glaube nicht das die Welt … auf Köln schaut, denn sie schaut ja auch weg in den Heimatländern dieser „Herren“ !
    Sollte „“ die dunkle Gewitterwolke“““ (Frau OBin von Köln nennt so die Geschehnisse zu Sylvester 2015/2016) sich zum Karneval 2016 zu einem Orkan entwickeln möchte ich nicht in Ihrer Haut stecken – denn von „keine Bedenken“ sind die diversen Kräfte die für die Sicherheit sorgen sollen weit, weit entfernt !

    Die Welt … schaut auf ihre Börsen und Banken – aber doch NIE NICHT auf die unerschöpfliche Ressourse Mensch/Arbeitskraft = Human-Ressource, es sei denn diese wird eingesetzt nach Gusto … … Denn wer glaubt das diese „Facharbeiter“ aus aller Herren Länder „planlos“ in Gang gesetzt wurden hat nicht verstanden was bezweckt wird : Chaos, Leid,Orientierungslosigkeit allüberall um „Ordnung“ zu schaffen … …

    „Yes wie can“ oder „Wir schaffen das“ … … koste es was es kosten muss 🙁

  16. 16

    @ Jule Nr. 15

    Das gleiche hat meine Frau auch gesehen.
    Das sind zwei Mädels. Die Jacken, die Figur, und die Vermummung.
    Das ganze ist schon seltsam.
    Keine Ahnung