Die geheuchelte Empörung des politischen Establishments zum AfD-Vorschlag, die Bundesgrenze notfalls auch durch Schusswaffen zu sichern

AfD Grenzen sichern

Um es gleich vorwegzunehmen: Das offene Bekenntnis der beiden AfD-Chefs Petry und von Storch (oben) hat der AfD – zum Entsetzen der Altparteien – nicht nur nicht geschadet, sondern ihr sogar noch mehr Sympathisanten gebracht als zuvor.

In einer Zeit der Postulierung einer grenzenlosen und absurden, weil geschichtlich abstrusen und nie funktionierenden totalen Gewaltfreiheit, wie sie unsere politische Szene spätestens seit der Friedensbewegung zunehmend – verbal zumindest –  kennzeichnet (real sieht’s ganz anders aus: Nie nach 1945 war die reale Gewalt der linken Parteien gegen politisch Andersdenkende größer als derzeit), in einer Zeit, in der unsere Grenzen angeblich „nicht mehr zu schützen“ seien (O-Ton der Bundeskanzlerdarstellerin Merkel), haben Töne der Vernunft und Ehrlichkeit Hochkonjunktur.

***

Von Michael Mannheimer, 1.2.2016

Grenzsicherung ist eine der ältesten Pflichten eines jeden Staates. Wenn nötig, auch mit Waffengewalt

Darauf haben sie gewartet, darauf haben sie monatelang hingearbeitet. Mit penetranten Fragen gelang es systemleckenden Journalisten, endlich das „wahre“ – gemeint ist das „faschistiode“ – Gesicht der AfD- zu entblößen. Deren Vorsitzende Frauke Petry, und nun auch die stellvertretende Vorsitzende Beatrix von Storch, setzten sich für den Gebrauch von Waffengewalt zum Schutz der deutschen Grenze ein.

Ob sie denn Waffen auch auf Flüchtlinge richten lassen würden, gar auf Frauen oder Flüchtlingskinder, wurden sie gefragt. Ja, antworteten sie (letzteres Frau von Storch), um daraufhin teilweise zurückzurudern. Was völlig unnötig war.

Denn – man mag’s kaum glauben im Land einer wahnsinnig gewordenen deutschen Polit-Elite – das Recht zur Verteidigung der Landesgrenze ist so alt wie es Ländergrenzen (zuvor Stadtgrenzen) gibt. Es ist elementar, es ist weder inhuman noch teuflisch, sondern dient letztendlich der Abwehr äußerer Feinde und dem Bestandsschutzes eines Staates. Oder wie es Kissinger – zur grenzenlosen Einwanderungspolitik Merkels bezogen – meinte: Seit 8.000 Jahren gab es sowas noch nie.

Die AfD-Kritiker aus Medien und Politik: Allesamt Heuchler und Lügenbolde

Um es gleich vorwegzunehmen: Das offene Bekenntnis der beiden AfD-Chefs hat der AfD – zum Entsetzen der Altparteien – nicht nur nicht geschadet, sondern ihr sogar noch mehr Sympathisanten gebracht als zuvor.

In einer Zeit der Postulierung einer grenzenlosen und absurden, weil geschichtlich abstrusen und nie funktionierenden totalen Gewaltfreiheit, wie sie unsere politische Szene spätestens seit der Friedensbewegung zunehmend – verbal zumindest –  kennzeichnet (real sieht’s ganz anders aus: Nie nach 1945 war die reale Gewalt der linken Parteien gegen politisch Andersdenkende größer als derzeit), in einer Zeit, in der unsere Grenzen angeblich nicht mehr zu schützen seien (O-Ton der Bundeskanzlerdarstellerin Merkel), haben Töne der Vernunft und Ehrlichkeit Hochkonjunktur.

Angeblich ist, folgt man den Verantwortlichen aus Medien und Politik, Deutschland nur noch von Freunden umzingelt, angeblich handelt es sich bei den „Flüchtlingen“ um ausnahmslos nette und friedliche Menschen.

Deren kriminelle Übergriffe (nicht aller Immigranten), deren Massenvergewaltigungen, Ansammlungen in riesigen kriminellen Vereinigungen von mehreren tausend Männern (Düsseldorf), deren massenhaften sexuellen Angriffe gegenüber einheimischen Frauen und Kinder werden von den Flüchtlings-Willkommensheißern entweder relativiert, mit ihrer Lieblingsausrede angeblicher und spezifischer „soziokultureller Umstände“ begründet  – oder schlichtweg ignoriert.

In den zu Regierungsmedien mutierten TV-Anstalten werden so gut wie ausnahmslos nur gute, friedliche und hilfsbedürftige Immigranten gezeigt: Schwer gezeichnet von Krieg und sonstigen Traumata. Kein Wort darüber, dass ganze 2 Prozent der angeblichen Kriegsflüchtlinge überhaupt den Status als Asylant erhalten, kaum ein Wort darüber, dass es sich beim Rest entweder um Wirtschaftsflüchtlinge, Glücksritter, Leicht- und Schwerstkrimineller – oder aber um Emittenten radikalislamischer Terrorgruppen handelt.

Und diese solle ein souveräner Staat an seinen Grenzen nicht abweisen dürfen? Unter keinen Umständen? Auch dann nicht, wenn nicht eineinhalb Millionen, sondern 50 oder 100 Millionen an der Grenze stehen?

Absurd, vor allem, wenn man sich den geheuchelten Protest der SED-Nachfolge- und Mauermörderpartei „Die Linke“ anschaut. Deren stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Jan Korte, dessen Gesinnungsgenossen an der innerdeutschen Grenze Hunderte von „Republikflüchtlingen“ liquidiert haben, nannte die Aussagen der AfD-Vorsitzenden „inhuman, verroht und antidemokratisch“.

Was er verheimlicht: Noch immer fungieren zahlreiche seiner Parteimitglieder als Linke-Abgeordnete, die in Personalidentität zuvor ehemalige SED-Parteimitglieder waren und sich voll hinter den Schießbefehl der SED stellten.

Woher soll deren plötzlicher Sinneswandel kommen? Von einem humanen oder politischen Sinneswandel?  Unsinn: Der Sinneswandel existiert nur zum Schein. Es sind rein politische Gründe, die unsere Parteien zu ihrer geheuchelten Empörung gegen die AfD bewegt: Sie ist ihnen zu gefährlich geworden.

Abschied vom Rechtstaat: Gesetzesbruch als politischer Mainstream aller Altparteien

Wenn nun ausgerechnet die Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt erklärte, dass Frauke Petry die hässliche Fratze der AfD offenbare, dass sich endlich zeige, dass die AfD eine zutiefst rassistische, diskriminierende und menschenverachtende Partei sei, dann  will sie ganz offensichtlich von ihren eigenen deutschenverachtenden Aussagen („Nazis haben die Dresdner Frauenkirche zerstört“, „Ossis“ sind Migranten), von der generellen Deutschenfeindlichkeit ihre Partei und den offen zur Pädophilie neigenden Grünen ablenken.

Dass die CDU und die veröffentlichte Meinung unserer Regierungsjournaille  in dieselbe Richtung trompetet, muss hier nicht extra vermerkt werden:

Spätestens mit der Bestätigung Merkels als Parteivorsitzende bei ihrem Karlsruher Parteitag Ende letzten Jahres, bei dem die CDU-Delegierten die „schlechteste Bundeskanzlerin der Nachkriegszeit“ (FAZ) mit einem an sozialistische Wahlergebnisse erinnernde Wahlausgang bestärkte (ganze zwei (!) CDU-Angeordnete votierten gegen Merkel), hat sich auch die CDU als Feind des deutschen Volkes geoutet und als Volkspartei verabschiedet: 

Der Wähler weiß nun, wo die CDU steht: Wer diese Partei wählt, wählt ebenso die Abschaffung Deutschlands, als wählte er die Grünen, die SPD oder die Mauermörder-Nachfolgepartei.

Extra vermerkt werden müssen jedoch Fakten, die von System-Medien und -Politikern wohlweislich verschwiegen werden:

  1. Es gäbe in Deutschland keine Diskussion über die Verteidigung unserer Grenzen, wenn Merkel und ihre Regierung das Schengener-Abkommen nicht millionenfach gebrochen hätten. Denn kein „Flüchtling“, der aus einem sichern Drittland nach Deutschland kommt, hätte diesem Abkommen zufolge Zutritt gewährt werden dürfen.
  2. Es gäbe in Deutschland ebenfalls keine Diskussion über die Grenzverteidigung, wenn Merkel nicht die halbe Welt ausdrücklich nach Deutschland eingeladen hätte.
  3. Damit sind Merkel und all die sie unterstützenden Politiker, Medien und Parteien das Problem, ohne das es eine Option der Grenzverteidigung gar nicht gäbe. 

Grenzsicherung durch Schusswaffen

Grenzsicherung durch Schusswaffen bedeutet nicht notwendigerweise den Gebrauch derselben. Bevor diese eingesetzt werden (können), gibt es zahlreiche Eskalationsstufen:

1. Ziehen und Zurschaustellung von Schusswaffen als abschreckende Maßnahme

2. Abgeben von Warnschüssen

3. Gezielte Schüsse mit Gummigeschossen

4. Nicht tödliche Schüsse mit echter Munition bei besonders aggressiven oder kriminellen Grenzverletzern

Die Verwendung tödlicher Gewalt an Grenzen demokratischer Staaten ist damit erfahrungsgemäß in aller Regel nicht nötig bzw. sehr unwahrscheinlich. 


 

Das Gesetz ist klar auf Seite von Petry und von Storch

Der deutsche Jurist Peter Steinhöfel stellt sich auf die Seite der AfD-Forderung, was den Gebrauch der Schusswaffen zur Grenzsicherung anbetrifft. Und zwar aus rechtlichen Gründen. Zu Recht geißelt er die Medien und Politiker, die nun gegen die AfD schießen, dass diese die rechtliche Lage verschweigen oder ignorieren. Steinhöfel verweist  auf das Bundesgesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG), wo der Gastgeber im dortigen §11 den „Schußwaffengebrauch im Grenzdienst“ wie folgt formuliert:

„Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen.“

Gesetzesbruch ist unter Merkel zum Alltag geworden

Fakt ist. Wer heute Recht und Gesetz bricht, wird nicht etwa staatsanwaltschaftlich verfolgt, sondern hat das politische Sagen.

Wer hingegen Recht und Gesetz einfordert, gilt als Verfassungsfeind (SPD und Linkspartei haben nun im Ernst vorgeschlagen, die SfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen), Ausländerhassr und Rechtsextremist.

Deutlicher kann nicht dokumentiert werden, dass Deutschland kein Rechtsstaat und keine Demokratie mehr ist, sondern dass hier  mittlerweile politische und gesetzliche Willkür herrschen.

Es liegt allein am Volk, diesen Zustand zu ändern und unsere Verfassung (das Grundgesetz) wieder herzustellen. So stehst im Grundgesetz, und zwar im Artikel 20:

Art. 20

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


 

Tags »

41 Kommentare

  1. 1

    Normal äussere ich mich nicht über die AfD ,weil ich immer abwarte was noch kommt .
    Aber in diesem Fall muss ich Petry und von Storch Beifall klatschen .
    Hoffentlich schwenken sie nicht wieder um
    Denn es ist unser Recht unsere Grenzen zuschützen .
    Aber Merkel und co -Gabriel -Grünen haben Rechtsbruch beganngen ,in dem sie die Grnezen offen lassen und Millionen Illegale hereinlassen .

    Merkel ,Gabriel werden hoffentlich bald ihren Ämter enthoben und sie vor ein Krieggericht verurteilt samt ihren Genossen und Journalistenhuren.
    Ich bete zu Gott ,das es nicht mehr lange dauert das dieses Verbrecherpack ins Gefängnis kommt . Nix da mit Fluchtburg oder Bunker für diesen Hochverräterabschaum …….

    Bürgermeister :
    Von Illegalen belästigte Kinder sollen einfach den Schulweg wechseln und nicht provozieren !!!!
    http://www.netzplanet.net

    Dieser Bürgermeister muss unverzüglich seines Amtes enthoben werden !!!
    Wir Deutsche werden unser Land nicht verlassen ,auch wenn die Hochverräter noch Millionen Illegale ins Land schleusen ,die unsere Kinder und Frauen belästigen ,vergewaltigen und töten .
    Steht endlich auf ihr Deutschen verjagt dieses Politikerpack …….

  2. 2

    Wenn die vereinigte linksgrüne Gutmenschen-Kamarilla bereits Bürger, die in der Krise der illegalen Zuwanderung (wir haben nämlich nicht nur „de facto“ KEINE Schutzsuchenden hier sondern auch „de jure“) auf Art. 16a Abs.2 GG, Schengen und Dublin hinweisen als Pack (SPD-Gabriel), Dunkeldeutsche (BuPrä Gauck), Mischpoke (GRÜNEN-Özdemir), Vollpfosten (Till „ich baue ein Heim“ Schweiger) oder gar Arschlöcher (PRO7 Joko & Klaas in einem Video) diffamieren, brauchtman sich nicht wundern, wenn nun die Gutmenschen-Kamarilla nun schäumt wie eine Aspirintablette im Wasser, wenn eine böse rechte Poltikerin ebenfalls auf geltendes Gesetz hinweist und dies nun für den Wahlkampf ausschlachtet. Besonders die alte Dame SPD hat in BaWü unter dem „Schwager der Türken“ Nils Schmid die einmalige Chance auf unter 10 Prozent am Wahltag zu sinken, da greift man in der gespielten Empörung nach jedem Strohhalm.

    Und Fr.Petry braucht einen Spin-Doctor der ihr den richtigen Umgang mit den Medien beibringt. Sie ist nämlich durch geschickte Fragestellung in eine Falle getappt. Und allen anderen Berufsempörten sei kurz gesagt, natürlich darf ein Polizist an der Grenze von der Waffe gebraucht machen. Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG) § 11 Schusswaffengebrauch im Grenzdienst. Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schusswaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. (Warnschuß).Die vollziehende Gewalt (..) ist an Artikel 20 Abs. 3 GG gebunden!

  3. 3

    Wie damals haben wir unsere Eltern gefragt wie konnte das geschehen das Hitler an die Macht kam ?Warum habt ihr nichts dagegen gemacht ?
    Und Heute trotz Internet ,trotz umfangreiches Wissen ,lassen wir diese Politiker weiter machen ,die unser Land und ganz Europa ins Chaos und in den Untergang führen wollen .

    Was die Hochverräter in Europa und Deutschland vorhaben !
    “ Migration auf Dauer ? -Wie alles zusammen passt !“

    http://www.krisenfrei.de

    David Icke : “ Zur Migrationswelle – Nationale Identität vor allem von Deutschland soll gebrochen werden !!!“

    http://www.brd-schwindel.org/david-icke-zur-migrationswelle-nationale-identitaet-vor-allem-von-deutschland-soll-gebrochen-werden/

    Die Europäischen Armeen sind auch gefragt, warum lasst ihr das zu ? Warum lasst ihr Eure Völker im Stich ? Alles Atlaniker und Hochverräter ?
    Ihr habt einen Eid zum Schutze eurer Völker geschworen .

    Europa der Vaterländer

  4. 4

    Wenn man an die Risiken des Islam schaut,dann ist ein Verbrechen gegen das Volk wenn weite Flüchtlinge willkommen heiß! In Israel würde man sagen: Es gibt weniger Tote wenn man in Deutschland den von Petry geforderte Schießbefehl anwendet, als 100.000 Terrortote ohne Schießbefehl in Kauf zu nehmen. Wenn die Analyse des israelische Geheimdienst stimmt dann muß man ohne Schießbefehl sogar 1.000.000 Terrortote in Kauf nehmen.

  5. 5

    Dazu auch mehr als passend:

    „Die gegenwärtigen Gewaltexzesse durch Ausländer in Deutschland wurden erneut durch die NPD-Fraktion im Landtag thematisiert.

    Während Länder wie Polen, Kroatien, Dänemark und jüngst Schweden die Grenzen dicht machen, geht die Zuwanderung in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes grenzenlos weiter. Und obwohl eine geplante Quotenregelung in Europa längst gescheitert ist, zeigt sich die bundesdeutsche Politik auch davon völlig unbeeindruckt. Die Realitätsfremde und das Schönreden durch die etablierte Politik, gerade auch im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, hat ein erschreckendes Maß angenommen.

    Der (GROßARTIGE!!! 🙂 ) Fraktionsvorsitzende Udo Pastörs nutzte die Gelegenheit, anhand zahlreicher Beispiele das Komplettversagen von bundesdeutscher Regierung und Politik in dieser Frage aufzuzeigen.“

    PS. Den Blödsinn des Grünen Abgeordneten zwischen 11:00 und 23:00, kann man sich getrost sparen… 😉

    Masseneinwanderung nach Deutschland unverzüglich stoppen!

  6. 6

    Weil immer wieder geäußert wird, daß die Nachkriegsgeneration ihre Eltern vorwurfsvoll und verständnislos fragte, wie sie das damals alle zulassen konnten…den Aufstieg Hitlers und die gesamte Entwicklung im 3. Reich:

    Wir haben also jetzt nicht nur die einmalige Chance auf eine friedliche Neudefinition unseres gesamten Staatswesens und eine grundlegende Revision.

    Wir haben außer der gerade sich vollziehenden Prozesse einer echten deutschen Wiedervereinigung im Wesen des Volkes durch Bewegungen wie Pegida und anderen, nun auch die einmalige Chance, Fehler im Absicherungssystem unserer gesetzlichen Regelwerke nachzubessern, um in Zukunft solche Entdemokratisierungen wirksamer verhindern zu können;

    wir haben jetzt und heute auch die einmalige Chance, unsere „Nazi“-Großeltern und Eltern zu verstehen und wir können damit aufhören, uns selbst – was vielfach geschieht – moralisch höher zu stellen und wir können dieser Hitlergeneration endlich vielleicht auch vergeben, kollektiv vergeben, da wir gerade sehen konnten, wie schwach die Menschen sind, und wie unfähig die meisten sind, ein Risiko für ihre Karriere, ihre Gesundheit oder ihr Leben einzugehen.
    Wir hätten es damals keinen Deut besser gemacht.

    Lassen wir also diese 70 Jahre alte Wunde endlich heilen.

    In der Psychotherapie gilt der Akt des sich selbst Vergebens von Fehlern als absolute Voraussetzung zu einer Heilung des Patienten, dem noch viele weitere Schritte folgen müssen; aber eben erst durch diesen ersten Schritt kann die Stagnation eines krankhaften mentalen und seelischen Zustandes aufgebrochen werden.

    Dieses Mal haben wir das Glück, daß die Gegner noch keine flächendeckende offene Gewalt ausüben, wie damals das Regime durch die SS und SA. Es gibt sie zwar schon wieder in Ansätzen, aber noch nicht offiziell gewaltlegitimiert.

    Es wird uns gelingen, diese katastrophale Fehlentwicklung nicht nur in der Migrationspolitik, sondern vor allem in der Demokratiefähigkeit unseres Staates zu bremsen.

    Das Kartell hat bereits fast alle Register gezogen, und sie greifen nicht.
    Der Grad der Aufklärung im Volk ist zu hoch. Es gibt noch zu viele aus dem Altbestand der Gebildeten deutschen Bürger, die diese Verstöße gegen den Rechtsstaat begreifen und bekämpfen.

    Merkel hat verloren.
    Mit ihrem Fall beginnt auch die Islamisierung Europas dem Anfang ihres Endes entgegen zu treiben.

    ______________________________

    Zum Schießbefehl an der Grenze hat MM alles gesagt, was es da zu sagen gibt.
    Normalerweise ist so eine Sache nicht einmal einen Morgenkaffe lang Aufmerksamkeit wert, aber in dieser zunehmend entgleisten Mediokratie regt man sich auch schon mal über die Existenz von Gesetzen auf, wenn es sonst nichts gibt.

    All diese irren Aussagen, „Ein deutscher Grenzpolizist wird niemals schließen“ und ähnliches Zeugs, was die letzten Tage so geäußert wurde, sind es nicht einmal wert, getippt zu werden;

    daß es doch geschieht, daran kann man sehen, wohin wir bereits gekommen sind mit diesem Propagandadauerblitz, und man kann sehen, in welches geistige Nirwana man große Teile der Bevölkerung ballern kann. Es scheint eine art geistiger Schockstarre zu sein, in die auch verschreckte Tiere fallen, wenn sie sich in Lebensgefahr wähnen.

    Daher wird es einer der Hauptpunkte sein, bestehendes Medienrecht und die Verflechtung von Staat und Medien genauestens auf Korrumpierbarkeit hin zu durchleuchten und gründlich aufzuarbeiten.

  7. 7

    Als nächstes wird es Polizisten in DE verboten werden, überhaupt noch Waffen tragen zu dürfen…

    Der Invasion, samt dem dieser zugrunde liegendem Bevölkerungsaustausch, sollen ja bloß keine Hürden in den Weg geworfen werden…

  8. 8

    So hat eine Grenze Bestand und auszusehen.Man kann seine Heimat schützen…wenn man denn will.

    http://www.focus.de/politik/ausland/geographische-distanz-mexiko-migranten-terror-angst-nur-1800-syrer-in-vier-jahren-warum-die-weltmacht-usa-keine-fluechtlinge-aufnimmt_id_4936302.html

  9. 9

    Man muß mal so fragen:

    „Würden Gabriels Leibwächter notfalls auch auf einen ,Flüchtling‘ schießen, wenn dieser bei einem Messerangriff auf den Dicken nicht anders zu überwältigen ist?“

    „Würde eine Kölner Polizistin notfalls auch auf einen ,Flüchtling‘ schießen, wenn dieser gerade ihre Mutter vergewaltigt hat und nicht anders zu überwältigen ist als durch Schußwaffengebrauch?“

    An solchen konkreten Fragen zeigt sich schon, in welchen Irrsinn eine offenkundig geistesgestörte „Kanzlerin“ mit ihrer Behauptung, die deutschen Staatsgrenzen seien nicht zu sichern, ein ganzes Land getrieben hat. Normalerweise würde man einen Menschen, der sowas von sich gibt, festnehmen und klinisch einweisen.

    LEIDER aber stehen ganze Kohorten weiterer WAHNSINNIGER in den totalitär „gleichgeschalteten“ Medienhäusern bereit, um diese Irre zu schützen und jede Stimme der Vernunft mit auto-rassistischem Geplärr und boshaften Wortverdrehungen niederzumachen – sonst wäre sie schon längst „weg“.

    Offenbar hat man jetzt auch in den USA die Gefahr erkannt, die von dieser Person ausgeht. Nicht nur Kissinger, auch Trump hat vor der irren Merkel gewarnt – übrigens ist Trump pfälzischer Abstammung, wie das Deutschlandradio gestern ausführlich berichtete! Das hört sich schon mal besser an als ein Moslem-Neger aus Kenia auf dem Präsidentenstuhl. Es scheint ihm möglicherweise nicht mehr ganz egal zu sein, daß die Heimat seiner Großeltern aus Kallstadt von einer kommunistischen Zonenwachtel zerstört wird!

  10. 10

    DOKU – Leider vielfach die krasse Wahrheit

    Darum wette ich: Die nächsten Wahlen gewinnt wieder die CDU/SPD/FDP/Grüne-Einheitspartei. Ich erlebe es bei den Schlafmicheln im Konzern. Die sind „angefressen“ von der Flüchtlingstheamtik. Es wird geschumpfen und gescholten. Allerdings fruchten die Erkenntnisse (wie üblich) bei den Schafen nicht in Taten – niemand unternimmt etwas oder wagt den offenen zivilen Ungehorsam. So sagte ein Kollege kürzlich „Ich habe genug, nächstes mal wähle ich ungültig.“ Ich wand ein, warum er nicht mal z.B. AfD wähle. Er sagte, dass man die nicht wählen könne und dürfe und verwies auf Berichte der öffentlich-rechtlichen, zwangsfinanzierten Presse“huren“. Ein anderer meinte: „Die Merkel muss weg. Ich wähle die CDU erst wieder, wenn die weg ist.“ Auch da kann man nicht mehr weiterhelfen. Beim Autofahren fiel mir auf, dass sich die Landschaften wieder mit Wahlplakaten voller abgedroschener Hohlkopf-Phrasen füllen – natürlich wie immer völlig inhaltsleer und seicht. Man darf es den Dschungelcamp-Zuschauern halt geistig nicht zu viel abfordern, sonst finden sie nicht mal mehr den Kreis zum Ankreuzen auf dem Wahlzettel und fressen sonst womöglich das Zetterl völlig verwirrt und desorientiert noch auf.

    -http://www.hartgeld.com/infos-de.html

    2016-01-31: Allgemeine Themen:
    [19:50] DAX-Insider: Es gutmenschelt gewaltig im Lande.

  11. 11

    Die Forderung der Frau Petry und Frau von Storch sind natürlich vollkommen in Ordnung und entsprechen der Gesetzeslage. Eine ähnliche Forderung der NPD KV Unna / Hamm, die wir bereits im letzten Jahr erhoben haben, wird vom Bundesrat allerdings als Grund hinzugezogen uns zu verbieten.
    Um dem ganzen die Krone aufzusetzen verlangt der stv.CDU Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag Ähnliches. Bisher ist uns aber kein Verbotsantrag gegen die CDU bekannt geworden, bzw, das Verlangen die CDU durch den VS überwachen zu lassen wie das im Fall der AfD geschehen ist.

  12. 12

    Petry und von Storck muss man Hochachtung zollen, auch wenn man sich von diesem Lügenschreiberling nicht so hätte provozieren lassen sollen. Diese ideologisch kranken Menschen sind leider didaktisch super perfide und man läuft schnell ins offene Messer. Aber wie auch immer; der pragmatische Wähler wird sicherlich der gleichen Meinung sein, dass die verlogene, deutschlandvernichtenwollende MIschpoke heuchlerisch auf die AFD eindrischt. es wird ihnen nichts helfen. Ausser, wenn sie es schaffen und durch einen Bürgerkrieg das Grundgesetz ausser Kraft setzen können, um damit Einsatztruppen gegen das eigene Volk einsetzen zu können. Mal sehen, ob die Wahlen nicht behindert und die Resultate speziel der AFD nicht gefälscht werden. Holzauge sei wachsam. Diese Nutten in Berlin und Brüssel sind zu allem fähig!

  13. 13

    Da könnte wenn Trump die Präsidentenwahl in den USA gewinnt ,auch hier dann plötzlich rechtskonservativ wieder regierungskonform werden.
    Gestern wurde im ARD in Medien wieder gross berichtet welche Gefahr von den rechten Regierungen in Polen,Ungarn ausgeht.Und Trump,Frauke Petry,Marie de Le Pen,Orban und der neuen polnischen Ministerpräsidentin gezeigt.
    Aus Warschau ist mir nichts bekannt,was in Köln passiert ist.

  14. 14

    Es müsste doch langsam dem blödesten Politiker

    einleuchten, daß INVASOREN, die ihre Identität

    verschleiern, eigentlich nicht vorhaben wieder

    zurück geschickt zu werden.

    Die wollen durch die Verschleierung ihrer

    Staatsangehörigkeit unsere Behörden verunsichern

    und veranlassen Duldungen auszusprechen.

    Institute aus Deutschland rechnen mit Kosten in

    Höhe von 50 Milliarden Euro bis 2017.

    Warum sollen wir dies alles bezahlen ???

    +++++

    Die sogenannten Entwicklungsländer und die

    Schwellenländer von Nordafrika und des Nahen

    Ostens und Teile von Asien sollen lieber daran

    gehen den Familien zu erklären, daß die Zeugung

    von Kindern nicht das Heilmittel ist.

    +++++

    Dann müssten wir tatsächlich unsere Grenze

    verteidigen.

    Und notfalls auch mit Gewalt.

    Ganz natürlich.

    Wird überall auf der Welt auch so gemacht.

    Ich habe die Schnauze voll von MULTI – KULTI !!!

  15. 15

    Selbst wenn ich Udo Ulfkotte nicht gelesen hätte. Als Wirtschaftsökonom muß ich einräumen das die Willkommen Kultur zum Staatsbankrott Deutschland wie in Griechenland führt ausgenommen man kürzt die Sozialleistungen auf 0 €.

  16. 16

    50 Mrd? Ich glaube da fehlt noch was.
    Die Türkei möchte auch noch Geld haben. Der Familiennachzug ist in diesen Berechnungen noch gar nicht enthalten. Wenn ich die Studie richtig lese, geht man dann nur von weiteren 700.000 Invasoren aus. Realistisch werden es wohl mehr als eine Million zusätzliche Eindringlinge.

    Aus der Zeit:
    Im laufenden Jahr fielen für Unterbringung und Verpflegung von rund 1,5 Millionen Asylbewerbern 17 Milliarden Euro an, berichtete die Rheinische Post unter Berufung auf eine IW-Studie. Hinzu kämen weitere fünf Milliarden Euro für Sprach- und Integrationskurse.
    Im kommenden Jahr erhöhen sich die Unterbringungskosten dem Bericht zufolge auf 22,6 Milliarden Euro, wenn die Zahl der Migranten auf 2,2 Millionen steigt. Zusammen mit den Integrationskosten fielen 27,6 Milliarden Euro im Jahr 2017 an.

    Sollte der Familiennachzug einsetzen wird es erst richtig teuer. Allein der Wohnungsbau wird viele Milliarden kosten.

    Man fragt sich wo das Geld her kommt. Vor allem, wenn man sich den Zustand unserer Krankenhäuser, Schulen, Infrastruktur, Brücken etc. anschaut.

    Nach der Wahl 2017 kommt die Keule!!! Dann wird dem deutschen Steurknecht die Rechnung präsentiert von CDUSPDGRÜNE…Wetten?

  17. 17

    Hier übrigens die Website:
    http://www.iwkoeln.de/infodienste/iw-kurzberichte/beitrag/263939

    Das Dingen ist so schlecht!!!!
    2016 sollen es 800.000 und 2017 nur 500.000 Invasoren sein. Inklusive dem Familiennachzug!
    Realistisch sollte man das alles mit 5 multiplizieren, dann kommen wir der Wahrheit etwas näher.

  18. 18

    Interview mit Frau Dr. Petry laut Zeugnis eines Ex-Moslems offenbar durch die verkommenen linksextremistischen Lügenbolde des „Mannheimer Morgen“ gefälscht – hier:

    Beim Interview von Frauke Petry war auch der Medienschaffende Imad Karim anwesend. Er ist gebürtiger Libanese und Ex-Moslem. Er kommentiert unter einem Artikel von Tagesschau.de folgendes:

    „Kollegen von der Tagesschau, Ihr betreibt Propaganda von unglaublichen Maßen. Das hat Frau Petry niemals gesagt. Ihr habt Euer Gewissen verkauft!! Ich saß am selben Tisch und verfolgte das ,Interview‘ in der Redaktion von Mannheimer Morgen, das vielmehr ein Verhör war. Frau Petry wurde mehrmals diesbezüglich gefragt und jedesmal sagte sie, wir müssen die Grenzen sichern und ich hoffe, es kommt nie zum soweit, daß ein Polizist von seiner Waffe Gebrauch macht! Das hat aber die kleinkarierten Dorfjournalisten von MM nicht interessiert und wiederholten immer wieder und wieder und wieder, ob sie für Schießbefehl sei und jedesmal antwortete das gleiche, bis sie am Ende sagt, ein Polizist habe auch laut seinen Vorschriften zu handeln. (Es gibt Tonaufzeichnungen!)

    Ihr verratet die Zukunft Eurer Kinder, Kollegen – und das Schlimme, Ihr wißt das nicht. Laßt Euch das von einem arabischsprechenden Kollegen sagen. IHR WERDET NOCH ZU EUREN LEBZEITEN BEREUEN, WAS IHR FRAU PETRY…“ – weiter hier:

    http://www.goldseitenblog.de/peter-boehringer/merkel-gabriel-und-medien-geben-schiessbefehl-gegen-geltendes-recht

  19. 19

    Ein guter Artikel in der Welt von Prof. Sinn.
    Der nennt ganz andere Zahlen und sieht auch, dass der Staat die Aufgabe hat, die Grenzen zu schützen. Bei den Zahlen wird einem nur noch schlecht.

    Zitat:
    Das ist durch die Studien von Bernd Raffelhüschen von der Universität Freiburg belegt. Raffelhüschen ist der deutsche Experte für das sogenannte Generational Accounting, der einzigen verlässlichen, sogar vom US-Kongress anerkannten Methode, um solche Effekte zu messen.

    Bernd Raffelhüschen hat berechnet, dass eine Million Flüchtlinge den deutschen Staat per Saldo und auf die Dauer 450 Milliarden Euro kosten würden. Dabei unterstellt er, dass sie nach sechs Jahren so integriert würden, wie es die bislang schon in Deutschland anwesenden Alt-Migranten im Durchschnitt sind. Bereits die Alt-Migranten kosten den Staat per Saldo viel Geld, weil sie unterdurchschnittliche Markteinkommen haben und deshalb von der Umverteilung des Sozialstaats profitieren. Und die neuen Migranten werden noch teurer als die alten, weil sie erst noch integriert werden müssen

  20. 20

    Alter Sack#18

    Imad Karim habe ich auf meiner facebook Seite.Er ist Islamkritiker geb. im Libanon und vor 37 Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland geflohen. Ex-Moslem. Filmemacher, Regisseur und Auto. Er schreibt auf fecabook gute Artikel und hat eine riesige Anhängerschaft von Ex-Moslems, Atheisten, Christen auch aus seiner Heimat, die unter Lebensgefahr bei ihm schreiben.

  21. 21

    Meier#19

    Dass sich von dem Moslems jemand integriert ist wirklich eine Unterstellung, denn Islam und Integration schließen sich im Wesentlichen aus. Die es dennoch geschafft haben, sind die Ausnahmen. Und von denen, die in den letzten 2 Jahren gekommen sind als sogenannte „Flüchtlinge!“
    werden es nach meiner“ Hellseherkugel“die wenigsten sein. Die meisten werden an unserem Tropf hängen bleiben.

  22. 22

    Im Gegensatz zu den harten Diktaturen wird aber das Heutige immer noch, auch über die zu erwartenden Wahlresultate im März und laut den UMFRAGEN ZUM BUNDESTAG, VON 80% DER WÄHLER UND NICHTWÄHLER GEDULDET!!

    Und der o.a. üble Bürgermeister, der nicht provokante Mädchen-Keidung und einen anderen Schulweg forderte, wurde auch gewählt ganz ohne Zwang, wo meist um die 60-70% zuhause bleiben!!

    Die Nichtwähler sind die schlimmsten!!

  23. 23

    @backbone
    Integration im Islam gibt es durchaus. Nennt sich akzeptieren und konvertieren.Und zwar zum Islam.

    Westliche Integration ist im Islam allerdings nicht vorgesehen.Westliche Normen und Werte interessieren keinen einzigen Musel. Entweder es steht im Koran, oder es ist für ihn irrelevant.
    Und Islam und Nicht-Islam geht nur nebeneinander, aber nicht miteinander.

  24. 24

    Jetzt will Gabriel die „Stasi2016“ gegen die AfD aufmarschieren lassen. Setzen wir überall den Hashtag #Stasi2016!

    https://rundertischdgf.wordpress.com/2016/01/31/spd-gabriel-will-mit-stasi2016-afd-stoppen/

  25. christian frieser
    Montag, 1. Februar 2016 21:09
    25

    Um mich herum befinden sich im linksversifften Stuttgart nur SPD,GRÜNE,LINKE,CDU und teilweise FDP,Wahlplakate!Habe heute mindestens 10 abgerissen(als Antwort auf den Mordversuch auf den parteilosen plakatierer der AFD!)Und offensichtlich werden die Wahlplakate hier im Grünen Kretschmmann Land,massiv beschädigt und abmontiert!Ich kann nur noch kotzen!!!

  26. 26

    Die wut ist gross wir deutsche müssen überleben und zwar in unserem Land!!!

  27. schwabenland-heimatland
    Montag, 1. Februar 2016 21:58
    27

    Heute den ganzen Tag in den Fernseh-Nachrichten –
    wegen den angeblichen Äußerungen von Petry und von Storch der AFD Führung überschlägt sich der dicke SPD Siggi Gabriel (und sicherlich auch sein Freund H.Maas) denen den Verfassungsschutz auf den Hals zu hetzen. Unfassbar. Ach hätten sie sich doch anders ausgerdrückt, so wie Boris Palmer von den Grünen- siehe unten! Oder?

    Logisch,Gabriels Taktik des um sich schlagens der Difamierung seines ärgsten gegners, der ihm sein Amt kosten kann ist schon längst durchschaut.Die Gunst der Wähler seiner Partei sinkt nahezu ins Bodenlose, die AFD kratzt schon an seiner Marke. Und nun gibts demnächst auch noch in 3 Bundesländern Wahlen.Da wird von Merkels Steigbügelhalter und kriechenden Schleimspurnachzieher Gabriel und seine wenigen Freude natürlich draufgehauen bis sich seine scheinheiligen Argumente biegen und Wirkung zeigen sollen. Das war schon zu Zeiten seiner geifernden ex Schützenlisl Jasmin Fahimi so. Als Rohrkrepiererin inzwischen in die Beamtenlaufbahn von A.Nahles einsortiert. Zum Refugee-Facharbeiterzählen und H4 Anträge stapeln.Vielleicht reisen beide zusammen mit Oppermann und dem armen Nils Schmidt demächst durch unser Bad. Württ. Ländle und klauen bei Nacht und Nebel die AFD Plakate.Siggi das wird nichts nützen. Ihr seid angezählt! Man, muss Euch versagenden „Politiker/innen“ gegen das Volk langsam der Ar.. auf Grundeis gehen! Was würdet Ihr eigentlich machen, wenn nur ein einziger, bärtiger 20 jähriger Wellcome-Refugee völlig unkontrolliert auf einem deutschen Flughafen mit einem Jack Wolfkin Rucksack inkl.einem Gutmensch-Teddybär statt über den Europ. ungesicherten Zaun in ein Lufthansa Flugzeug stürmen würde??!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-petrys-schusswaffen-aeusserung-gabriel-afd-gehoert-in-den-verfassungsschutzbericht-und-nicht-ins-fernsehen_id_5250938.html

    Wie schreibt dazu ein Komentator in o.g aktuellen Focus passend, Zitat: „Um dieser Partei /AFD) zu schaden scheint langsam jedes Mittel recht zu sein. Mit Demokratie und Rechtsstaat hat das jedenfalls nicht mehr besonders viel tun. Es wurde lediglich der § 11 des UZwG angesprochen. Dort ist der Schußwaffengebrauch im Grenzdienst geregelt Das Gesetz existiert seit den 60ern und da waren andere Parteien beteiligt.Politiker sollten den Paragraphen eigentlich kennen wenn sie schon so schwere Geschütze auffahren. Die Sicherheitsgesetze – wurden sogar in unserem Land willkürlich ausser Kraft gesetzt.

    Übrigens- Boris Palmer, Grüner Tübinger OB zum gleichen Thema im Oktober 2015:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147876791/Wir-schaffen-das-nicht-Palmer-reizt-seine-Gruenen.html

    Ergo:
    Wenn zwei dasselbe sagen oder meinen, ist dies in Deutschland leider nicht dasselbe. Seit einiger Zeit erfährt die Political Correctness eine weitere Steigerung.die „New political Correktness“.Entstanden ist eine Fixierung auf Mikroaggressionen, die viele Diskussionen unmöglich machen.Irgendjemand fühlt sich immer jemand angegriffen. Vor allem ist diese Entwicklung jedoch ein Angriff auf die Freiheit.“Meinungsdiktatur als Folge“ – schreibt der Journalist Alexander Grau im aktuellen Cicero. Recht hat er.

  28. 28

    @ Schwabenland

    Daß diese PO-litiker hetzen, was das Zeug hält, ist nachvollziehbar, denn sie machen sich eines überdimensionalen Verbrechens schuldig und stehen daher „mit dem Rücken zur Wand“:

    Denn die Grenzöffnung zwecks „Überschwemmung“ ganz Europas mit Kultur-Fremden ist DAS SCHWERSTE VERBRECHEN auf europäischem Boden seit der Judenvernichtung unter Hitler – nur daß diesmal die Deutschen und andere europäische Völker vom Erdboden getilgt werden sollen!

    Wer sich so etwas „ausgedacht“ hat, WILL ja nicht „helfen“ (wie vorgegeben wird), sondern unser Volk ERMORDEN, das seine eigene Ermordung durch Abgaben- und Steuersklaverei auch noch finanzieren soll/muß, wofür es Beispiele zu hauf gibt.

    Und wie „damals“, zwischen 33 und 45, „schauen die meisten zu“ bei diesem Völkermord-Verbrechen, wenn sie sich nicht sogar aktiv daran beteiligen – von den Parteigecken bis zu den Verwaltungen, die den Völkermord „organisieren“, vom Ärztepräsidenten bis zu den Wirtschafts- und Finanzbossen, die ein „neues Wirtschaftswunder“ (heißt: für sich selbst!) erwarten, von den ideologischen „Kollaborateuren“ der Kulturindustrie (Schweiger, Adorf, Thielemann u.v.a.) gar nicht zu reden.

    Ich hoffe und erwarte, daß sich die verantwortliche Kanzlerin diesmal nicht durch Selbstmord der Bestrafung für dieses GROSS-VERBRECHEN entziehen kann, sondern vor Gericht gestellt wird oder notfalls endet wie Mussolini oder Ceaucescu. Ihre Zeit zur „Umkehr“ läuft definitiv in den kommenden Wochen ab.

  29. 29

    Die heutigen Tagesthemen waren ein Paradebeispiel für Reker-Erziehungfernsehen (Gauland). AfD Hetze in Reinkultur. Dagegen War DDR Fernsehen Kindergarten!

  30. Lionheart's Ghost
    Montag, 1. Februar 2016 23:23
    30

    „Grüne: Deutschland kann weitere Million Flüchtlinge aufnehmen“ ( Geisteskrank ).
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-stoeger/gruene-deutschland-kann-weitere-million-fluechtlinge-aufnehmen.html;jsessionid=2DA23AEDA8F5F19D36C325F15F6A11B7

    „Grünenchefin Simone Peter findet es »überhaupt kein Problem«, wenn Deutschland dieses Jahr eine weitere Million Immigranten aufnehmen würde. Genosse Volker Beck (Grüne) kritisiert Bundesarbeitsministerin Nahles dafür, integrationsunwilligen Immigranten die Sozialleistungen zu kürzen. Seine Forderung: Sprach- und Integrationskurse für alle!“

    Die GRÜNEN sind Selbstmörder. Was mich nicht weiter stören würde, aber die wollen uns NORMALE gleich mit-umbringen. Dagegen muß man vorgehen. Diese grünen Deutschland-Zerstörer muß man beobachten und nicht die AfD die Deutschland vor dem Untergang bewahren will. Wer wählt denn noch die Grünen? Unwissende oder Selbstmörder?

    Zitate der GRÜNEN:

    Sinngemäß: „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“
    Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen
    ________________________________________
    „Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.“ Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005, Seite 6
    ________________________________________
    Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Behauptung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)
    ________________________________________
    „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
    Quelle: http://www.sabah.de/de/scharfe-kritik-von-ozdemir-an-sarrazin.html
    ________________________________________
    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg
    ________________________________________
    “Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005
    ________________________________________
    “Es gibt keine Deutschen, nur Nicht-Migranten!”
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
    Quelle: Wikiquote.org
    ________________________________________
    „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
    Quelle: Wikiquote.org
    ________________________________________
    „Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht […] Die Grünen werden sich in der Einwanderungspolitik nicht in die Defensive drängen lassen nach dem Motto: Der Traum von Multi-Kulti ist vorbei.“
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen. Quelle: FAZ.net, 20. November 2004
    ________________________________________
    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen
    ________________________________________
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.” Joschka Fischer Bündnis90/Die Grünen in seinem Buch „Risiko Deutschland“
    ________________________________________
    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“ Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag
    Quelle: FAZ vom 06.09.1989
    ________________________________________
    „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“ (Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern). Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, in der Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007. Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich „…dann wandern Sie aus!„
    ________________________________________
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen München
    ________________________________________
    Die Abschaffung der Eidesformel „Zum Wohle des deutschen Volkes“ wird im NRW-Landtag einstimmig beschlossen. Arif Ünal, Bündnis90/Die Grünen war Antragssteller.

  31. Lionheart's Ghost
    Montag, 1. Februar 2016 23:37
    31

    Nachtrag: zu 28

    Link beim Sarrazin Zitat ist falsch. Braucht man nicht abrufen. Hatte diesen leider vorher nicht geprüft.

  32. 32

    Es wird jetzt mit allen Mitteln, mit Hauen und Stechen, versucht, die AfD zu diffamieren, beim Wähler unglaubwürdig zu machen und – wenn es irgendwie geht – zu delegitimieren. Denn noch nie mussten die Altparteien mit so hohen Stimmverlusten an die AfD rechnen, wie sie nun für die anstehenden Wahlen in BW, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz am 13. März zu erwarten haben.

    Die Sorge der Altparteien wesentliche Machtverluste einstecken zu müssen ist dabei offensichtlich größer, als die Sorge um die Zukunft Deutschlands aufgrund des Staatsversagens in der i. W. selbstverschuldeten „Flüchtlingskrise“. Das spiegelt sich wieder in der zunehmenden Lautstärke und Aggressivität mit der sich nun die etablierten Parteien, die Staats- und Mainstream-Medien verstärkt auf die AfD einschießen.

    Dass der Schuss nach hinten losgeht, ist jetzt schon zu bemerken, da fast jede Diskussionsrunde und Talkshow mit der AfD als ausgemachte rechtspopulistische und fremdenfeindliche Partei sich am Ende die „Siegelbewahrer freiheitlich demokratischer Grundordnung“ selber an die Wand quatschen und dabei nicht mit offenen Karten spielen. Und mal ehrlich gesagt, gibt es eine bessere Wahlwerbung für die AfD?

    Sehr zu hoffen ist, dass die AfD in 6 Wochen einen erdrutschartigen Wählerstimmenzuwachs erhält und damit ein Weckruf durch ganz Deutschland geht. Denn es ist schon jetzt vieles den Bach hinunter und wird noch mehr, bis zur Auflösung jeglicher staatlicher Ordnung, wegbrechen, wenn nicht binnen kurzer Zeit unsere Grenzen dicht gemacht werden und umgesteuert wird.

    Nach Entwicklungsminister Müller haben sich bereits 8 bis 10 Millionen weitere „Flüchtlinge“ auf den Weg gemacht, um nach Europa resp. Deutschland, das ja die höchsten Sozialleistungen garantiert, zu kommen.

  33. Lionheart's Ghost
    Dienstag, 2. Februar 2016 1:00
    33

    Guter Artikel bei KOPP.

    „Frauke Petry und die Grenzkontrolle: Der Einsatz der Schusswaffe ist geltendes Recht“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christian-jung/frauke-petry-und-die-grenzkontrolle-der-einsatz-der-schusswaffe-ist-geltendes-recht.html;jsessionid=E564A8AC11DE7624945ADC8E9CD3AFB4

    Teilauszug:

    „Einmal mehr werden die Deutschen durch ihre Medien, die Gewerkschaft der Polizei und Politiker hinters Licht geführt. Ausgerechnet auf der von Bundesjustizminister Heiko Maas verantworteten Internetseite kann es jeder nachlesen:

    Nirgends sitzt die Schusswaffe lockerer als bei der Grenzkontrolle – und dies ist geltendes Recht. Über 103 Mal wurden allein bis 1996 Schusswaffen eingesetzt.

    Der tatsächliche Wortlaut des Gesetzes gibt Petry recht.

    § 11 Schußwaffengebrauch im Grenzdienst

    (1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.

    (2) Als Grenzdienst gilt auch die Durchführung von Bundes- und Landesaufgaben, die den in Absatz 1 bezeichneten Personen im Zusammenhang mit dem Grenzdienst übertragen sind.

    Im klaren Deutsch: Wer an der Grenze trotz einer Warnung seinen Weg fortsetzt, auf den kann geschossen werden. Exakt das, was Petry beschrieben und keineswegs gefordert hatte. Mit einer Forderung wäre Petry auch reichlich spät; wurde das Gesetz doch eingeführt, als Petry noch nicht einmal geboren war.

  34. schwabenland-heimatland
    Dienstag, 2. Februar 2016 1:08
    34

    Aktuelle Ergänzung zu meinem Kommentar Nr.25
    angeblicher „AFD Skandal“.

    Das, was sich gestern Abend in den ARD Tagesthemen um 22.30 Uhr mit absurden Ansagen gegenüber der AFD leistete, insbesondere aber mit dem Kommentar von Reinald Becker /SWR Abend ist an Diffamierung, Dreistigkeit und Eingriffe in die Landtagswahlen durch offene Wählerbeeiflussung, sowie der Bezeichnung als Lügenpresse hoch 10 nicht mehr zu überbieten.
    Unglaublich.
    Gegen die Nachrichtensprecher und den Kommentator Becker sollte von der AFD meiner Meinung nach eine Unterlassungsklage wegen Verleumdung eingereicht werden.
    Ich habe noch nie in meinem Leben eine derartige Verdrehung der Fakten absichtlich vor div. Wahlen zugunsten der etablierten Parteien gehört wie diese.Ja das Volk ist „sprachlos“ – ich auch, aber aus ganz anderen Gründen. Wegen der fehlenden Objektivität der Medien, des sichtbaren Hasses gegen 15% Bürger Deutschlands durch fragwürdige Journalisten und Politikern wie Gabriel&Co. ausgelöst.Es ist Meinungsdiktatur bis zum Erbrechen. Deutschland was ist nur aus Dir geworden – Eckelhaft.

    Doch das ist nicht einmal das Problem. Schlimmer ist, dass hinter der neuen Art von Political Correctness, der geheuchelten Entrüstung ein lachhaft jämmerliches und larmoyantes Menschenbild steht. Hier stilisieren sich (privilegierte) Menschen zu hypernervösen Sensibelchen, und Difamierer die keine Kritik, keine andere Meinung, ja nicht einmal die Existenz des Anderen ertragen können. Man kann das als Infantilität abtun oder Degeneriertheit. Das ist es sicherlich. Vor allem aber ist es ein absurder Angriff auf die Freiheit, den Pluralismus und die Zivilisation. Diejenigen, die das Chaos versacht haben, können auch wenn sie das Gegenteil behaupten durch ihre eigene nicht erkannte Infantilität und Selbstüberschätzung das Problem in Deutschland nicht mehr lösen. Das werden nun endlich andere für sie tun.

    Der absurd- skrurile Rat von Rainald Becker im o.g. Tagesthemen-Kommentar,Zitat:“Zeit für einen Aufstand der Anständigen“- wurde dabei geradezu auf den Kopf gestellt. Dies wird wie ein Bummerang auf sie selbst zurückkommen.! Die Kollegin Reschke hat dies mit Sicherheit inzwischen auch schon gemerkt!

    http://www.tagesschau.de/kommentar/afd-schusswaffen-105.html

  35. 35

    Ach Gott…der Grüne Bois Palmer hat dasselbe gesagt! Und wo war der Aufschrei der ganzen Verblödeten???

    Mehrere Abgeordnete forderten bereits den Einsatz von Schusswaffen:

    Nach den Übergriffen vor dem Kölner Hauptbahnhof fordert der niedersächsische Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg (CDU) den Einsatz von Schusswaffen seitens der Polizei.
    ? „Diese Verbrecher haben keine Toleranz verdient, sie müssen von der Polizei gestoppt werden – notfalls mit Gewalt“, forderte er.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Uebergriffe-in-Koeln-Frank-Oesterhelweg-fordert-Einsatz-von-Schusswaffen

    oder Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer spitzt in der Flüchtlingsfrage weiter zu. Der Grünen-Politiker fordert, den Zuzug zu begrenzen. Ein Mittel sei das Schließen der EU-Außengrenzen, notfalls bewaffnet.

    Zitat:“Der Grünen-Politiker plädiert darüber hinaus dafür, die EU-Außengrenzen zu schließen, notfalls bewaffnet.“ Zitatende.

    http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Tuebinger-OB-Mehr-Fluechtlinge-gehen-nicht-249468.html

  36. 36

    Im Notfall muss man auf jeden schießen, egal ob Mann, Frau, oder Kind.

    Es gibt genug Kindersoldaten, auch beim IS und das sich Kinder und Frauen Sprengsstoffgürtel umbinden, ist auch nicht neu.

    Und die soll man dann morden lassen, ja?

    Die ganzen Vertreter der Lügenpresse und Regierung, haben anscheinend immer noch nicht verstanden, was ultima ratio bedeutet. Und niemand, auch Frau Storch nicht, schrieb etwas von unbewaffneten Personen.

    Kapiert ihr das wirklich alle nicht, oder wollt ihr es nicht?

  37. 37

    Horst Seehofer hat im März 2011 folgendes gesagt: „Wir werden uns gegen Zuwanderung in deutsche Sozialsystem wehren – bis zur letzten Patronen“.

    Die Presse misst anscheinend mit zweierlei Maß. Da kann man nur eins rufen: „Weg mit der DDR-Presse“!

  38. 38

    Die Waffenlieferung des Herrn Gabriel an Saudi-Arabien oder Türkei und das Niederbomben und das zerstören von Millionen von Leben ist auch nicht besser!!

  39. 39

    „gegen politisch Andersdenkende größer als derzeit“

    Kann ich nur bezeugen da ich, wie zu Zeiten des WK2 mit einer bestimmten Volksgruppe umgegangen wurde, behandelt wurde und, die Würde des Menschen mit Tritten versehen, von meinem Grund und Boden weggezerrt wurde, von den Verhöhnungen und den Beleidigungen mal abgesehen, und den Raub an meinem kompletten Eigentum (ca. 52 Jahre angesammelt, einfach alles) zugelassen.
    In eine Art Lager (Klappse), zum Mundtod machen, hat man mich dann noch gesteckt, nur mit dem was ich am Leib trug.
    Das alles mit ca. 12 Mann gegen einen zu 100% Schwerbehinderten, das war ein klitzekleines bisschen Übertrieben, weil aber eine Pflegekraft ihre Schweigepflicht verletzte und was von einer Axt erzählte, die ich als Benutzer eines Holzofens zum Holzhacken frei herum liegen ließ.
    Das schlimme an der Sache, es hat trotz öffentlichen Aufrufes im Internet keine Sau interessiert, keinen Nachbarn, keinen aus der Familie, und auch sonst niemanden, oder die wurden alle vorher abgefangen, keine Ahnung.
    Ich komme aus einer Gegend, da ist alles und jeder auf Linie, da sind höchstens einer von 2000 auf Seiten wie dieser hier zu finden, und wenn es nur zum mal-guggen ist.

    Und der ein oder andere wundert sich noch über meine Verachtung und Hass gegenüber dieser Gesellschaft, eine Gesellschaft der es am Arsch vorbeigeht was mit mir/mit anderen geschied, sich aber als was für einen guten Menschen hält.
    Der nächste der sich mir zum Zwingen näherd, der wird es den Rest seines Lebens nicht mehr vergessen.

    Es gibt in diesem Land nichts wirklich Deutsches mehr, das ist alles längst zerstört worden, ob Grenzen zu oder auf, das ändert nichts was sich nicht so oder so noch ändert, nur langsamer oder schneller.
    Um aus Deutschland wieder Deutschland zu machen müssten ca. 20 000 000 vorneweg wieder gehen.
    Die steigende Bevölkerungszahl in Deutschland nach dem WK2 ist nicht von Deutschen erreicht worden (friedliche Invasion und/oder biologische Invasion), da kommt es auf die 2-3 Millionen Flüchtlinge auch nicht mehr drauf an.

    Gruß an alle die auch ohne die harte Tour wissen was zu tun ist.

  40. Bibelorientierter
    Freitag, 5. Februar 2016 9:06
    40

    Die entsetzliche Entwicklung in unserem Land macht mich krank.
    Ich weiß von einigen Bekannten, dass sie sich auch schlecht
    fühlen der verzweifelten Lage Deutschlands wegen. Endlich fangen wir an, offen darüber zu reden.
    Gauck prangert diejenigen an, „die am rechten Rand zündeln“.
    Er sagt kein Wort über die Zündler am linken Rand.

  41. 41

    Die Afd´ler sind die Juden des Jahres 2016!