Europa wacht auf: Heute ist Pegida-Tag in ganz Europa!


 

„Festung Europa“
Auch Dänen demonstrieren!

*

Auch Dänemark ruft zur europaweiten gemeinsamen Kundgebung zur
„Festung Europa“
am morgigen Samstag auf:

Gleichzeitig mit den anderen Mitgliedern der „Festung Europa“, die alle die „Prager Deklaration“ unterzeichnet haben, lädt „Für Freiheit/Pegida Dänemark“ in Kopenhagen zu einer Kundgebung ein, um ihre Solidarität und die künftige Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen anti-islamischen Gruppen zu demonstrieren. Wir wollen auch diesmal mehr Demonstranten sein, als die „Antifaschisten“.

Datum: 6. Februar 2016
Ort: Axeltorv
Zeit: 14 Uhr

Die Redner auf der Veranstaltung sind: Gavin Boby aus England „The Law and Freedom Foundation (auch bekannt als “The Mosque Buster”), Lars Hedegaard und Ingrid Carlqvist.

(Quelle: Snaphanen)


Hinweis an unsere Leser: Die heutige Kundgebung in Dresden, zu der laut ZDF-Mittagsmagazin von heute rund 30.000 Teilnehmer erwartet werden, wird ab 15 Uhr LIVE hier auf PI übertragen.



Quelle:
, 05. Feb 2016
http://www.pi-news.net/2016/02/festung-europa-auch-daenen-demonstrieren/

 ***

DIE AMSTERDAMER LINKE MACHT MOBIL GEGEN PEGIDA

Auch in Dänemark zeigt sich, dass die wahre Bedrohung Europas nicht der Islam, sondern der Sozialismus ist. Nun, da Europa vor seinem Fall steht, aber gerade deshalb immer mehr europäische Patrioten aufstehen, kriechen die linken Ratten aus den Löchern und zeigen das bislang der Öffentlichkeit oft verborgene Gesicht.

Gut so. Es wird auf das hinauslaufen, was jeder politische Beobachter mit klarem Verstand weiß: Auf die vermutlich entscheidende Konfrontation der europäischen Linken mit den europäischen Bürgergesellschaften, die durch den Sozialismus seit über 100 Jahren erbittert bekämpft werden.

Der Islam, den diese Linken hereingeholt haben, dient dabei vor allem dem Ziel, das Ziel der Vernichtung des  verhassten bürgerliche Europas zu vollenden.

Alles andere, was Linke gegen Pegida und Islamkritiker vorbringen, ist pure Augenwischerei:

Rassismus, Homophobie, Intoleranz, Ausländerfeindlichkeit, Exclusion.

Das sind exakt die Punkte, die man den Linken, aber vor allem dem Islam vorwerfen kann. Beide Ideologien sind zutiefst antilolerant, rassistisch, antidemokratisch und hassen die westliche Gesellschaft. (MM)

Die niederländische Schwesterorganisation der deutschen Pegida will, wie in Deutschland ,,gegen die Islamisierung des Abendlandes‘‘ und für einen sofortigen ,,Einwanderer-Stopp‘‘ demonstrieren, kündigte Pegida Niederlande in den sozialen Medien an.

Als Reaktion auf die geplante Pegida-Demo wollen Mitglieder und Anhänger der Sozialistischen Partei (SP), der Kommunisten (Groen-Links) und der PvdA (=NL-SPD) auf die Straße gehen, um gegen die Pegida und den nach Meinung der SP ,,ausländerfeindlichen Parolen‘‘ der Pegida zu demonstrieren.

Der Sprecher der SP hetzte: „Pegida ist eine faschistische Organisation die geführt wird durch Rassisten, Waffenhändler und Frauenvergewaltiger“, der Fraktionsvorsitzer der Kommunisten (Groen-Links) schimpfte: „Die sogenannte Bürgerbewegung Pegida, die geführt wird durch halbe und ganze Nazis ruft auf zu Hass und Exclusion. Wir vertreten Inklusion und Solidarität und helfen denen gerne den Besuch in Amsterdam in etwas Positives um zu setzen“, während der Fraktionsvorsitzer der PvdA säuselte: „Flüchtlinge sind Willkommen, Rassismus nicht“.

Abgesehen von der Komintern-ähnlichen Hetze haben diese Gut-Übermenschen das Vornehmen für jeden Pegida-Demonstrant FÜNF EURO an das Flüchtlingswerk Amsterdam zu spenden. Hoffentlich regt dies viele Holländer an zu demonstrieren, obwohl zu befürchten steht, dass dieses politisches Gesindel das Geld aus öffentlichen Kassen abzweigt.


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
23 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments