Schweiz: Integration auf die harte Tour: Deutsch Pflicht in Schulen – auch in den Pausen

Schweiz Islam

Die Schweiz macht’s vor. Wieder mal

Ja..Integration kann ganz schön brutal sein. Es kann dazu führen, dass man gezwungen wird, die Landessprache jenes Landes sprechen zu müssen, welches einen aufgenommen hat. Nur Folter ist schlimmer….

Im Ernst. Was selbstverständlich ist, wird zum Politikum. Wenn, ja wenn man auf einem Kontinent lebt, der ganz von Sinnen ist, wenn es sich um Massenimmigration von Zigmillionen Moslems aus dutzenden islamischen Staaten handelt. Da jedoch eine Integration in einen Staat unmöglich wir, wenn man nicht die Landessprache beherrscht, hat eine schweizerische Gemeinde zu einem drastischen Mittel gegriffen: In den Schulen müssen alle Schüler Deutsch reden. Selbst in den Pausen.

Michael Mannheimer, 12.2.2016

***

09.02.2016, von JÜRG ALTWEGG

EGERKINGEN

Pflichtsprache DeutschIntegration auf die harte Tour

Im schweizerischen Egerkingen müssen Schüler auch in der Pause Deutsch reden. Wenn Kinder und Eltern nicht mitmachen, setzt es was. Egal, woher die Egerkinger Kinder stammen: Auf dem Schulhof soll deutsch gesprochen werden. 

An Egerkingen fährt jeder irgendeinmal vorbei. Das Dorf am Fuße des Jura ist der emblematische Ort der motorisierten Schweiz im Stau- und Dichtestress. Es liegt im Schnittpunkt ihrer Autobahnen. Wer aus Deutschland in den Süden will, kennt die Ausfahrt Egerkingen. Die europäische Nord-Süd-Achse kreuzt sich hier mit der Verbindung zwischen Genf und St. Gallen. Als das Schweizer Fernsehen seine erste eigene Serie produzierte, gab es ihr den Namen „Motel“ und drehte in Egerkingen.

Seine Hotels – jede zweite Übernachtung des gesamten Kantons Solothurn wird hier gebucht – sind für den nationalen Zusammenhang so wichtig geworden wie das „Bahnhofbüffet Olten“ in der Nachbargemeinde, dem Eisenbahn-Knotenpunkt des Landes, in dem die Sitzungen der Parteien, Verbände und Gewerkschaften stattfinden, wenn die Teilnehmer mit dem öffentlichen Verkehr anreisen. Hier wurde der dissidente Schweizer Schriftstellerverband gegründet, der sich während der Zeit seines Bestehens „Gruppe Olten“ nannte.

Ein Maßnahmenbündel inklusive Dresscode

In diesen Tagen ist Egerkingen zum neuen Seldwyla geworden. Rund 3500 Einwohner haben hier ihren permanenten Wohnsitz. Der Anteil der Ausländer liegt bei knapp unter dreißig Prozent. Die Zustimmung für die „Initiative gegen die Masseneinwanderung“ war beträchtlich, gleichzeitig wurde einst ein Parlamentsbeschluss „Für die Finanzierung und den Ausbau der Eisenbahnstruktur“ abgelehnt.

In Egerkingen regiert das Auto. Doch in Zukunft sollen die Eltern ihre Kinder nicht mehr in die Schule fahren. Dass sie es tun, rechtfertigen sie mit der Sicherheit ihrer Kinder, nicht nur auf der Straße. Der fromme Wunsch der Gemeindebehörden ist Teil eines Pakets von Maßnahmen, zu dem auch ein Dresscode mit Vorgaben zu Bauchnabel und Dekolleté gehört. Wer sich nicht an ihn hält, bekommt einen Pullover oder eine Hose. Handys und andere elektronische Geräte müssen auf dem ganzen Areal ausgeschaltet bleiben, sonst werden sie eingezogen.

Und überall, auch außerhalb des Klassenzimmers, soll nur noch Deutsch gesprochen werden. Wer gegen diese Regel verstößt, wird bestraft. Zunächst gibt es eine mündliche Verwarnung. Beim zweiten Mal bekommen die Eltern einen schriftlichen Verweis. Und dann wird es teuer: Die Kinder werden zu einem Deutschkurs verdonnert, den die Familien bezahlen müssen – zehn Lektionen kosten 550 Franken (rund 500 Euro).

Gegen die Diskriminierung der kleinen Schweizer

23 verschiedene Muttersprachen werden in der Schule gesprochen. Es gibt Klassen, in denen die Ausländerkinder siebzig Prozent der Schüler ausmachen. Als wichtigsten Grund für die Pflichtsprache Deutsch auf dem ganzen Areal nennen die Behörden die Diskriminierung und Ausgrenzung der kleinen Schweizer. Deutsch als einziges Idiom soll davor schützen. Es fördere gleichzeitig die Integration der anderen Minderheiten. Mit diesem hehren Ziel wird auch die Anordnung begründet, die Schüler sollen bitte zu Fuß in die Schule kommen, und zwar zusammen. Der gemeinsame Weg führe zu einem besseren Zusammenhalt. Konsequenterweise müsste man dann allerdings auch den Schweizer Dialekt auf dem Pausenhof verbieten und alle zusammen „Hochdeutsch“ sprechen lassen.

Ausgeheckt hat dieses Programm die Bürgermeisterin von Egerkingen. Johanna Bartholdi gehört nicht der Schweizerischen Volkspartei SVP an, sondern den Liberalen von der Freisinnig-Demokratischen FDP. Nur über den Geldbeutel, sagt sie, könne man die Eltern umerziehen. Wenn zu Gesprächen mit Lehrern oder Schulpflege ein Dolmetscher hinzugezogen werden muss, will Bartholdi die Kosten dafür nicht mehr der Gemeinde anlasten: „Es kann nicht sein, dass man das Gefühl hat, das Gemeinwesen kommt für alles auf.“ Auch die „Muki-Deutschkurse“ (für Mutter und Kind) kosten keinen Rappen. Wer Elternabenden oder offiziellen Schulanlässen unentschuldigt fernbleibt, muss in Zukunft mit einer Buße von tausend Franken rechnen.

Quelle:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/pflichtsprache-deutsch-an-schule-in-der-schweiz-14059047.html


 

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 12. Februar 2016 15:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Integrationsverweigerung des Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

39 Kommentare

  1. 1

    Wieder einmal erstaunlich, wie wenig in Deutschland Wissen über die ehemalige Schweiz vorhanden ist! Wir haben hier alles viel schlimmer als im Rest Europas. Ueber 50% Ausländer de facto. Am meisten Invasoren „Asylanten“ seit den achzigern und geben am meisten Geld für die aus, inkl. Folgen bez. Kriminalität und Sozial, hüstel, Kosten. Wir Idioten halten als einzige Schengen und Dublin ein, bezahlen alle Verträge mehrfach und darüber hinaus alles in vorauseilendem Gehorsam. Soweit zu der Lüge der Rosinepickerei! Wenn ich aus dem Haus gehe, bin ich immer wieder erstaunt, wenn es ab und zu jemand gibt der Deutsch spricht oder inländisch aussieht! Und das in einer schweizer Grossstadt! Wir waren mal ein wehrhaftes Volk, jetzt nur noch Hosenscheisser!

    MM: Ich kenne die Fakten über die Schweiz . Sie haben in der Tat Recht.

  2. 2

    So geht’s.

    Aber

    „Der fromme Wunsch der Gemeindebehörden ist Teil eines Pakets von Maßnahmen, zu dem auch ein Dresscode mit Vorgaben zu Bauchnabel und Dekolleté gehört. Wer sich nicht an ihn hält, bekommt einen Pullover oder eine Hose.“

    was ist mit Faschismussymbolen, wie Kopftuch?

  3. 3

    @ Wolf

    Ja, da legt sich doch wieder die gute alte Schuluniform nahe – natürlich ohne Kopftuch, wie’s immer war!

    Die „diskriminiert“ auch keinen und müßte doch eigentlich auch den vom Gleichheits-Wahn Befallenen schmecken – „eigentlich“…

    Denn sie wollen ja was ganz anderes erreichen: die Vernichtung des freiheitlichen, modernen, aufgeklärten, christlichen Abendlands durch Multikulturalisierung und Islamisierung aller europäischen Nationen, nicht aber die „Integration“ in diese dem Untergang bestimmten Völker! Eine babylonischer „bunter Flickenteppich“ der Sprachen, Lebensstile, Denkmuster und „Religionen“ in ganz Europa, der jedoch nur dazu führen kann, daß der Schwächere vom Stärkeren „gemessert“ wird – wie in der „großen Politik“ auch!

  4. 4

    Jaaaaaaaahhhhh… Die Schweiz wird ENDLICH WACH! Meine Verwandten in der Schweiz sind und waren selbst schon verwundert warum ausgerechnet die Schweiz wo früher WIRKLICH nur der reinkam der Geld hatte – Warum diese Schweiz so GUTMENSCHLICH wurde. Vielleicht haben DIE jetzt ENDLICH gemerkt, dass der Krieg nun doch schon über 70Jahre aus ist und die Schweiz als Symbol der Souveränität im EIGENEN LAND steht. Nicht nur der Kohle wegen. Nun denn, hoffen wir mal das dieses so bleibt und dieses Projekt weiterhin „Schule“ macht. Ich habe im allgemeinen nichts gegen Ausländer, ich mag nur die nicht, die mit aller Gewalt unsere Lebenskulturen STÖREN oder ABSCHAFFEN wollen.

  5. 5

    Hilfe!

    Bei mir ist die Seite noch im Wartungsmodus!!!

    Wer hilft mir .?

    Gesendet vom Ipad

  6. 6

    Mit Seehofer alles beim Alten: blubbern und dann wieder kräftig zurückrudern.
    Er ist wieder auf Linie, wer hätte das gedacht.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-seehofer-wir-stehen-zur-kanzlerin_id_5280270.html

  7. 7

    OT

    Heute am 12.02.2016 – n-tv 19:00 Nachrichten !

    George Glooney (Traumtänzer aus Hollywood) war heute 40 Minuten bei „Wachtula Zonensis“ in Berlin zum Kaffeekränzchen . . . 😉
    Er hat sie sehr gelobt , wegen ihrer Invasoren“Politik“ ! . . . und hat ihr jede Menge Unterstützung zugesagt ! . . . cool , oder ?

    In welch einer Irrenanstalt leb ich eigentlich ? ?

  8. 8

    Wenn ich mich in z. B. Saudi-Arabien weigere, mich den Landessitten und der Sprache an zu passen dann sind mir bestimmt etliche Peitschenhiebe gewiß.
    Oder etwa nicht?

  9. 9

    @6 Terminator

    Clooney mag allein hingegangen sein,aber mit Ihm sind diverse Ammi-Herrschaften mit am Tisch gesessen.
    War m.M.n. mit Zuckerberg damals des selbe. Heute soll Stasie-Kahane im Frazebook-Löchkommando sitzen!

    Wem nutzt es?

  10. 10

    Wem es nutzt? Facebook, whats up und neuerdings Google.

  11. 11

    Damit hier jetzt nicht wieder etwas breitgetreten wird… Der Amerikaner an sich kann nichts für die Politik die sein Land verfügt. Ebensowenig wie unsere Leute nichts für den Müll kann, den die Merkel und der restliche Sauhaufen verzapft. Viele gute Sachen kommen aus Amerika. Dodge, Ford, Cadillac (war mal Schwitzer) und eben die guten alten Amischaukeln im Algemeinen. Fahre selbst einen Ami und kenne da jede Schraube. Habe den besten Kontakt nach drüben um Ersatzteile oder ganze PKW zu ordern. Nun und auch andere Artikel die aus dem Amiland kommen sind durchaus zu gebrauchen. Also ich hasse nicht Amerika oder das Land in seiner Struktur – Es ist die über Amerika nicht zu verstehende Politik die UNS zum nicht souverän erklärt. Das HASSE ich.

  12. 12

    „“Es ist die über Amerika nicht zu verstehende Politik die UNS zum nicht souverän erklärt. Das HASSE ich.“

    So ist es. Das amerikanische Volk als solches mache ich auch nicht verantwortlich,sondern die Polit-und vorallem die Finanzelite! Nebenbei bemerkt, denke ich, das gerade die Amerikaner die beste Verfassung haben, die je geschrieben wurde!

  13. 13

    Die US Amerikaner sind nicht schuld.Auch dort regiert eine Marionettenregierung die macht was die Finanzelite,Waffenlobby usw.wollen

  14. 14

    Die Verfassung hatten wir auch mal, bis auf den Zeitpunkt wo UNS diese durch ein ÜBER 70 Jahre altes Provisorium ABERKANNT wurde! Von wem? Da sag ich lieber nichts zu… Nur soviel: Das GG ist seit Merkels Allleingang außer Kraft gesetzt sprich sinnlos.

  15. schwabenland-heimatland
    Freitag, 12. Februar 2016 21:56
    15

    zu @ Terminator Komm. Nr. 6
    Zitat:“ In welch einer Irrenanstalt leb ich eigentlich?

    Antwort:
    George Clooney hat ja nun endlich auch eine Frau- Amal Ramzi Alamuddin Clooney – geb. 1978 in Beirut/ Libanon mit einer besonderen Art von „Migrationshintergrund“ die im Sinne des Multikulti- Jetset um die Welt reist. In den 1980er Jahren verließ ihre Familie während des libanesischen Bürgerkrieges den Libanon und zog nach London. Ihre Mutter arbeitet als Auslandskorrespondentin für die Zeitung Al Hayat. Ihre Bekanntheit hat sie nebst der Heirat mit G. Clooney durch ihre Tätigkeit als Juristin (Ausbildung in England und den USA) Nach ihrem Studium war sie einige Jahre in der renomierten Kanzlei Sullivan & Cromwell in New York beschäftigt. Anschließend arbeitete sie am Internationalen Gerichtshof in Den Haag, im Büro des Chefanklägers beim Sondertribunal für den Libanon und beim Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien. Seit 2010 ist sie als Rechtsanwältin in der Kanzlei Doughty Street Chambers in London beschäftigt. Sie ist spezialisiert auf Internationales Recht, Menschenrechte sowie Auslieferungs- und Strafrecht. Zu ihren Mandanten gehören unter anderem Julian Assange, Mitbegründer der Plattform Wikileaks, und Julija Tymoschenko, ehemalige Ministerpräsidentin der Ukraine. Inzwischen im Nirwana der ukrainischen Politik verschwunden. Daneben ist Clooney als Beraterin für Regierungen und die Vereinten Nationen tätig. Sie nutzt offenbar wie viele Politker/innen in Deutschland auch (z.B. A. Özeguz&Co.) ihren besonderen Migrationshintergrund und Beziehungen um in wichtigsten Institutionen für div.Interessen Fuss zu fassen. Dieser „Bonus“ ist sicherlich nur wenigen Menschen vergönnt, aber grundsätzlich effektiv und in Zeiten von Global- Multikulti in einigen Genres besonders karrierefördernd. Amal spricht Arabisch, Englisch und Französisch.

    Ob G.Clooney sie nur wegen der Liebe, ihrer arabisch- exotischen Schönheit, der besonderen Aufmerksamkeit ihrer Herkunft oder natürlich wegen ihrer erfolgreichen beruflichen Beziehungen heiratete, lasse ich mal so stehen. Auf jeden Fall hat der Frauenheld und Beo(-Wulf) seinen nun vorgestellten Film in Berlin mit Sicherheit des Hintergrunds seiner Libanesischen Gemahlin zu tun. Migration und -Selbstvermarktung perfekt inszeniert. Kein Wunder dass selbst A.Merkel lt. Bild mit den beiden Clooney`s während der Berlinale schon ganz privat über das Flüchtlingsthema sprach. Sie hört ohnehin lieber auf andere, bzw. auf sich, als auf das eigene deutsche Volk. Denen- mind. 50% hat sie schon mal durch ihre Handlanger wie Gauck&and Co.vorsorglich das Licht für einen Sonderfilm ausser Konkurrenz ausgeschaltet, mit dem Titel: „Dunkeldeutschland“.

    Die ganze, sich selbst feiernde Paralleluniversum Film- und Kulturclique meint tatsächlich ihnen gehöre die Welt, alles ist easy – der Rest ist crazy – ticken quasi genauso wie Angela Merkel.

    Dass Anke Engelke statt Till Schweiger, Anja Reschke und Co. die Ansprache der Berlinale Selbstbeweihräucherunsveranstaltung auch noch moderierte, ist nur noch beiläufig zu erwähnen. Insbesondere kurrios war aber die Situation, als sie G.Clooney ankündigte und erwähnte, Zitat: George C. hat für ‚Monuments Men‘ viele Millionen investiert, um Deutschland in Nazideutschland zu verwandeln….Dabei hätte er es billiger haben können: 180 Kilometer im Süden in Leipzig!“, lästerte die 50-Jährige.
    Dümmer gehts nimmer. Danke Anke. Du willst intellektuell sein, zur Elite gehören, hast aber scheinbar wie Till Schweiger, grlöemeiyer und Co. nichts kapiert. Leider gibt’s noch mehr von Eurer Sorte. Seid froh dass ihr Kultur-subventionierten Schauspieler, Wichtigtuer, A-z VIPs und Pseudo-Komiker noch solche Sprüche im Sinne von Charlie Hebdo machen könnt. Wellcome- Refugee BlaBla gegen Andersdenkende -nichts sehen, nichts hören, nichts sagen und das berühmte „Brett vor dem Kopf“ ist Eure Antwort. Es dauert nicht mehr lange, dass durch den Nachhilfeunterricht des EuroIslam auch ihr merkt, die Zeit von „je suis Charlie“ ist schon vorbei.

    http://www.zeit.de/kultur/film/2016-01/je-suis-charlie-hebdo-dokumentation-jahrestag

  16. 16

    zu der Waffenlobby. Gefährliches Thema! Mauser (deutsch), Hecklar & Koch (deutsch) und noch ein Paar andere mitruderer lassen UNTER DEUTSCHER ABSEGNUNG mittlerweile ihre Waffen in arabischen Ländern produzieren. Jaaaaaa da kommt doch ECHT Freude auf, wenn eines Tages ein deutscher Soldat mit Waffen konfrontiert wird die AUS SEINER HEIMAT kommen! SUPER! Da bekommt er GEWISS HEIMWEH! Sagt mir WER??? ERLAUBT? DIESEN SCHWACHSINN??? UND vorallem WER?????????? Provitiert davon? Der arme Soldat mit SICHERHEIT NICHT! Höchstens der Sargfabrikant… Wenn noch etwas übrig ist von dem armen Soldaten. S.O.L.D.A.T Soll Ohne Logisches Denken Alles Tun…

  17. 17

    Ein sehr oft verliehener Preis im Krieg: Ein Orden und ein Holzbein….

  18. schwabenland-heimatland
    Freitag, 12. Februar 2016 22:52
    18

    Lieber MM
    zu o.g. Schweizer Verhältnissen siehe auch die Entscheidungen anderer schweizer Gemeinden und Bürgermeister.
    Bei dem video vom ARD Morgenmagazin bitte mal ganz am Anfang auf den Kommmentar der Moderatorin achten, sowie allgemein des ARD Reporters vor Ort.Typisch Refugee Wellcome Trauma .Inzwischen ist seine „Befürchtung“ wahr geworden, die SVP ist bei den Schweizer Parlamentswahlen im Okt.2015 wie bekannt als stärkste Partei hervorgegangen. Und klar wie Klosbrühe – das hat auch etwas mit der Heimat von Schweizer Bürgern, der Emigration von Flüchtlingen in die Schweiz zu tun.Siehe auch Komm. des Spiegel vom 19.10.2015
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/wahl-in-der-schweiz-was-der-sieg-der-svp-bedeutet-a-1058405.html

    SVP-Glarner schockiert die ARD – Aufnahme aus dem ARD Morgenmagazin :

  19. 19

    Abreißen – Absichern find ich gut. Was soll man sonst machen? Mal ehrlich, möchtet Ihr in diesem Idyll „flüchtlinge“? Wenn ja, dann wächst Euch gerade eine laaaaaaange Nase.

  20. 20

    @16Schnauzevoll

    Richtig .
    Und wem haben wir es zu verdanken das H&K und andere Ihr Zeugs wo anders produzieren?

    Den selbsternannten hochdotierten Pflugscharschwingern und Alle-ham-sich-lieb-pazifisten die mit dem IS lieber laben statt zu kämpfen,und auch den gesetzestreuen Inländern Kleinwaffen verbieten!

    Ein normaler Staat hat für den Ernstfall gewappnet zu sein!

  21. 21

    Die Deutsch – Sprachigen Länder verkommen zu SERVICE –

    Zentren für die Moslems.

    Moslems haben nur die Ausbeutung der Christen im Sinn.

    +++++

    Die Idee der Integration wird sich nie durchsetzen.

    Sie scheitert an den Moslems.

    Die wollen nicht !!!

    Und da können wir machen was wir wollen.

    Die Moslems können nur eines.

    Unverschämte Forderungen stellen !!!

    Darin sind sie Weltmeister !!!

  22. schwabenland-heimatland
    Samstag, 13. Februar 2016 9:38
    22

    Zu meinem Kommentar Nr. 15
    Ganz Aktuell –

    Gestern kam noch in den Fernseh- Spät-Nachrichten ein Info-Filmchen über die Berlinale und all die Schönen und sich Selbstwichtigmachenden die die Welt nicht braucht, inkl.G.Clooney bei der Kanzlerin Merkel.Das hat schon gereicht um den Kopf zu schütteln, … jedoch heute brechen alle Dämme in der Lügenbild. Es ist gut dass man ab und zu dieses Merkel Politikpropaganda-Blatt nicht aus den Augen lässt. In größter Aufmachung „schreibt“sie heute mit großem Foto der „3 Spezialisten“ abgebildet als Headline,Titel,Zitat:

    „Treffen im Kanzleramt zur Flüchtlingskrise | Warum Merkel Clooney jetzt so dringend braucht
    Hollywood zu Gast im Kanzleramt! Doch die Bundeskanzlerin weiß um den politischen Einfluss des Schauspielers in den USA“.(..)

    „Schwarze Limousinen (Audi A8), Bodyguards wie beim Staatsbesuch: Um 9.27 Uhr fahren Filmstar George Clooney (54/„The Good German“) und seine Ehefrau, die Menschenrechtsanwältin Amal Alamuddin (38), am Seiteneingang des Kanzleramts vor.
    Clooney selbst hatte sich das Treffen gewünscht, weil er Merkels Flüchtlingspolitik bewundert. Und der Besuch kommt der Kanzlerin durchaus gelegen.
    Denn: Clooney gilt in den USA nicht als oberflächlicher Hollywood-Star, sondern als politische Gestalt mit hoher Glaubwürdigkeit und Einfluss im Weißen Haus. Sein Engagement in Krisengebieten (z.B. Darfur/Sudan) ist nicht nur Eigen-PR, sondern mutig und vor allem nachhaltig. (…)
    Um 10.22 Uhr rauscht die Clooney-Kolonne wieder davon. Doch Clooneys Begeisterung bleibt: „Die Arbeit, die Deutschland leistet und hoffentlich in Zukunft leisten wird, ist beispielhaft.“ In Clooney hat die Kanzlerin einen wichtigen Verbündeten…(..)“ Peng,wirklich?

    Holla die Waldfee, Merkel hat einen (bzw.2 mit seiner Frau Amal mit Libanesischem Migrationshintergrund -siehe dazu mein Komm. Nr.15).einen neuen Verbündeten aus der Filmbranche.
    Er hat sich zwar zum Schönling und Menschrechtsaktivisten entwickelt, machte aber trotzdem Werbung für allen möglichen Schrott das seinem angeblichen Anliegen nicht sonderlich diente. Wer nun einen größeren Hype um ihn macht, er selbst oder div. andere Interessen ist nicht ganz durchschaubar. Sei`s drum.

    Es gab ja schon mal Ronald Reagan der Filmcowboy der sich als US Präsident ziemlich fragwürdig in die Weltpolitik einmischte (ausser die berühmte geschichte mit der Berliner Wall und Gorbatchow).Aber, bzw. und nun ausgerechnet Clooney und seine holde Gattin -der Retter der Flüchtlinge und retter von Merkels Flüchtlingspolitik?! Es wird immer verrückter welches filmreife Affentheater hier in Deutschland veranstaltet wird. Über 50% Dunkeldeutschland darf nun zuschauen wie ihr/unser Land nun schon sogar mit scheinheiligen „Sonder- Beratern“ aus dem Showbizz den Bach hinuntergeht.
    Wahnsinn. Blühende Landschaften werden es bestimmt nicht mehr – und Clooney längst wieder in Hollywood. Einfach Filmreif- Prädikat -“ Goldene Himbeere“.

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/warum-merkel-clooney-jetzt-so-dringend-braucht-44542042.bild.html

    Ps. der Spiegel hat schon mal vorsorglich mit üblicher Begründung sein Community Forum ausser Betrieb gesetzt. Es könnte ja evtl. unangebrachte incorrekte Kritik in größerem Umfang eintrudeln. (Das im Übrigen ohnehin zensiert und somit niemand das wahre Ausmaß mitbekommen würde. Traurig, Traurig, im 21. Jht.
    hat Merkel Deutschland und die Welt auf den Kopf gestellt.siehe:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/george-clooney-will-mit-merkel-ueber-fluechtlinge-reden-a-1076967.html

  23. 23

    .. nur o viel zu Künstlern : wie ist das gekommen, dass man meinst Kübstler hätten etwas zu sagen, wenn sie den Mund aufmachen ?
    Nur weil – grade Schauspieler – immer verschiedene Rollen spielen, aber letztendlich, vom Alltag, den sie vorgeben zu kennen, nur weil sie sogenannt: Characterresearch machen .. keine Ahnung haben und ein Drehbuch haben … man meit sie hätten sich ernsthaft beschäftigt ?
    Das gab es mal bei Brecht … das wars dann aber auch …
    Sie sollen spielen singen pantomimieren usw.. aber sie sollten sich aus der Politik heraushalten .. sie werden nur instrumentalisiert und sind zu doof und zu eitel – vor allem zu eitel – um das zu durchschauen.
    Schauspieler Sänger und Künstler sind die Götzen unserer Zeit und so daran gewöhnt, sich verkaufen zu müssen ( ich kenne das Milieu, ich war einst Teil davon, wenn auch nicht an der Spitze, und eins konnte ich nie: mich verkaufen oder die Karriere durchs Bett durchziehen oder mit berühmten Männern mich sehen lassen … oder gar zu heiraten ) dass sie gar nicht mehr wissen, was sie selbst denken und obüberhaupt noch.
    sie sollen den Muns halten und as tun, wofür sie bezahlt werden: singen spielen malen …
    Es lebe die Infatilierung der Welt.
    Frag mich, wer wohl dazu das drehbuch geschrieben hat.

  24. 24

    uups.. zu schnell für meine Tastatur:
    Es lebe die Infantilisierung der Welt.

  25. schwabenland-heimatland
    Samstag, 13. Februar 2016 10:16
    25

    @ jutta

    zum Thema Clooney und Merkel- die Flüchtlingsweltverbesserer gibts auch noch im gestrigen Tagesspiegel.Schade dass Clooney und seine Amal Menschenrechtsanwältin und Länderberaterin (z.B. Griechenland!!) nicht gesagt hat, fiktives Zitat: – „Obama hat uns versprochen die nächste Million Flüchtlinge nimmt nicht Deutschland sondern nun die USA auf !“ Doch,leider wird man diess Angebot niemals hören!

    Und was hinter dem ganzen Flüchtlings und Film- Kulturgesabbere im Zusammenhang der Berlinale steckt-siehe ein (weiterer) satirisch gemeinter Kommentar dazu:
    http://www.tagesspiegel.de/kultur/harald-martenstein-zur-berlinale-2016-was-hinter-dem-besuch-von-george-clooney-bei-angela-merkel-steckt/12956718.html

    Invantilismus pur- während der aktuelle Tagesticker von heute gerade schreibt: „Frankreichs Premierminister Valls erwartet neuen großen (Islam) Terroranschlag !“

  26. Ein von (fast) allen völlig Verarschter
    Samstag, 13. Februar 2016 10:28
    26

    Einigen Kommentaren gebe ich vom Standpunkt der üblichen Denke der Menschheit, der vorherrschenden Denke der Menschen recht, soweit sie eben in ihrem künstlich erzeugten und gebildetem Lebensraum „frei“ denken können.
    Sie werden eben so auf Linie gebracht, wie es die führende Elite haben will; und glauben sie mir, ich habe es am eigenem Leib erfahren und lebe nur noch, weil ich es zurückzahlen will und werde.

    Z.B.:
    Da sind 1000 Leute die das Volk sind und die A wollen.
    Da ist einer der diese Leute und ihr Umfeld führt und der B will.
    Einer der von 1000 Leuten horende bezahlt wird um A herbei zu holen aber B bringt.

    Wie gesagt, ich weiß was und wie mir von ach so zivilisierten Elitelakaien angetan wurde, warum tun wir zivilisiert denen nicht dasselbe an?

    Ein einig Volk bekommt das A was es will.
    Ein uneinig Volk merkt nicht wie (ver)führt und es für Dumm verkauft wird.

    Wenn ich was habe das mir meinen Weg behindert, dann wird das Problem sofort behoben (Platten am Auto, Glühbirne durchgebrand, Lieblingsklamotte schmutzig, und so weiter und so fort), es gibt tausende solcher Beispiele, aber eins noch was alle verstehen:
    Handy geht nicht mehr, da warte ich auch nicht bis mir ein neues vom Anbieter zusteht, das Problem beseitige ich sofort.

    Laßt euch weiter Schaden zufügen, ihr habt es nicht anders verdient.
    Wer sich verarschen läßt und es noch bemerkt aber nichts dagegen tut, der hat Schuld und seine Pein nicht anders verdient.

    Das hiesige Volk wird zu recht abgeschafft, und das ist gut so.
    Ich liebe dieses Land, aber 98% der Bevölkerung hasse ich, weil wirklich hirnkrank und Dumm!

    Die Deutschen sind kein Volk mehr, nur noch ein zusammengewürfelter Haufen von egoistischen Hirnis, die mit dem Volk welches Deutschland wieder aufgebaut haben absolut nichts mehr zu tun hat.

    Ich lebe momentan aus Zwang in einem Altersheim, das sollten einige mal tun die hier einen Kommentar loslassen.

  27. 27

    @Schnauzevoll 11

    Sag daß doch gleich. Dann hätten wir uns unseren kleinen Schlagabtausch spaaren können.

    Somit stimmt nur mit „Bine“ was nicht.

  28. 28

    Ein von (fast) allen völlig Verarschter :

    Heftig, verdammt heftig – aber leider sehr zutreffender
    Kommentar!
    SO etwa muß sich ein Tier fühlen, daß bestens versorgt
    und gehalten, irgendwann feststellt daß die Zuneigung
    u.Pflege – nur die Vorbereitung auf’s Schlachten war!

  29. 29

    Verstehe ich die Schweizer richtig? Man kann Muslime tatsächlich zwingen, deutsch zu lernen? Ohne Hungerturm und Scheinhinrichtungen?
    Wieder was gelernt.

  30. 30

    Onkel Dapte (29)

    Vielleicht ist es Ihnen gelungen – unbemerkt von der Weltöffentlichkeit –
    Gehirn-Transplantationen vorzunehmen? Anders kann ich mir
    beim besten Willen, keine Bewußtseinsbildung bei Moslems
    vorstellen!. . . ha ha . . „Und Wer hat’s erfunden“?

  31. 31

    Bewustseinslose wieder in Aktion.

    „ISIS lässt Vierjährigen „Spione“ töten“
    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/vierjaehriger-sprengt-auto-mit-drei-maennern-44517490.bild.html

    „Der kleine Junge reckt stolz seinen Finger gen Himmel und ruft „Allahu Akbar“. Er hat offenbar gerade per Knopfdruck die Detonation eines Autos mit drei Insassen ausgelöst.“

  32. 32

    @ schnauzevoll # 16

    Die Firma Heckler & Koch unterhält schon seit Jahren

    Tochterfirmen in 16 Staaten die das G 3 in Lizenz dort

    produzieren.

    Siehe Algerien

    Siehe Perversien

  33. 33

    http://www.n-tv.de/leute/Clooney-trifft-syrische-Fluechtlinge-article16990986.html

    .. ganz ehrlich: wenn man jemandem helfen kann, dann soll und muss man helfen .. wie auch immer .. aber ob Mr Clooney selbst das Drehbuch dazu geschrieben hat ?
    Perfekt inszeniert und wer kann schon so schönen erfolgreichen Menschen widerstehen ?
    Es ist auch schwer zu sagen, ob diese Syrer Christen sind… oder Moslems. Aber anhand der Art wie der Kopf der Frau bedeckt ist, würde ich behaupten wollen, eher Moslems.
    Wo sind die Künstler, die sich trauen, Christen zu helfen ? Und das öffentlich machen ?

  34. 34

    Ob ich jetzt noch etwas kommentieren sollte? Eigentlich wurde alles gesagt und abgehandelt. Nur soviel, was macht uns eigentlich zu dem was WIR in UNSERER KULTUR als menschlich bezeichnen? Ist es das freiheitliche Denken? Sicher gehört dieses auch zu uns. Nur wurde dieses schleichend von Jahr zu Jahr anders denkend vorgeschrieben. Es ist der Respekt den man damals unter SEINEN MITMENSCHEN hatte. Da gab es noch KEINE Kulturfrage. Es war ja auch nicht nötig weil WIR ja UNSERE KULTUR hatten. Selbst die Bewusstheit ein freiheitlicher Staat zu sein wurde UNS NICHT genommen. HEUTE bin ich mir noch nicht einmal sicher zu welchen “ Staat“ oder zu welchen Land ich gehöre… Der Respekt war FRÜHER einfach da. Ob er nun der Polizei, den Gerichten oder den Lehrern in der Schule galt. DIESER RESPEKT IST DANK MULTIKULTI nur noch eine Farce. WIR DEUTSCHEN RESPEKTIEREN UNS. NUR ICH RESPEKTIERE AUCH KULTUREN MIT EINER AUSNAHME! ICH RESPEKTIERE KEINE KULTUR DIE UNSERE ABSCHAFFEN, VERGEWALTIGEN, DEN KOPF ABSCHNEIDEN, IHRE GESETZTE ERKLÄREN ODER UNS BEDECKEN WOLLEN. DA SAGE ICH NEIN! Dieser „““Kultur“““ ZEIGE ICH KEINEN RESPEKT! Dieser Wahnsinn MUSS GESTOPT WERDEN! Mir ist MEINE LEBENSART WICHTIGER ALS DIE DER INVASOREN SEIT 1967! ICH WILL DAS DIESES LAND KÄMPFT UND MIT KÄMPFEN MEINE ICH RICHTIG KÄMPFEN! Steht AUF UND HAUT DAS FREMDE VOLK IN GRUND UND BODEN ODER MISSIONIERT ES! Denn sonst gehen WIR im EIGENEN LAND VOR DIE HUNDE! UND DIESES IST AUCH KEIN NAZIGEDANKENGUT — DIESES IST ÜBERLEBENSLOGIK!!!!!!

  35. 35

    Deutsch Pflicht in Schulen – auch in den Pausen
    _____________________________________________

    Das ist doch mal eine Steilvorlage. Sollte auch an Deutschlands Schulen zur Pflicht werden.

    Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass der deutschen Sprache wieder der Rang eingeräumt wird, den sie noch bis Ende der 1960er Jahre hatte. Dazu würde gehören, bisherige Rechtschreibreformen zu überdenken / zu überprüfen und ggf. einem „reset“ zu unterziehen und die Unsinnigkeiten ideologischer Verwirrungen / menschlicher Irrungen, wie bspw. Gender gerechte Sprache, dahin zu verweisen, wo sie hingehören – nämlich auf den Müllhaufen der Geschichte.

    Leider scheint aber Deutsch als Sprache und essentielles Bindeglied der Identität eines Volkes bzw. Sprachraumes eher der Beliebigkeit eines zunehmenden Sprachengewirrs/Kanak- und Rudiment-Deutsch preisgegeben zu sein.

    Es wäre also höchste Zeit von der „Hoheit eigener, deutscher(!) Sprache“ Gebrauch zu machen und diese im Eigeninteresse bzw. im Interesse unserer Kinder und Kindeskinder auch zu pflegen und durchzusetzen.

  36. Ein von (fast) allen völlig Verarschter
    Sonntag, 14. Februar 2016 16:02
    36

    Vor 10 000-20 000 Jahren oder gar 100 000-200 000 Jahren lebten alle Menschen auch in einer Kultur, nur weil wir ein Handy und vieles mehr haben, das eigentlich alles ein paar andere erfunden haben, sind wir deshalb was besseres?
    Wir mögen zwar in einer moderneren Welt leben, zu der wir größtenteils selber nichts können, sind wir denoch in vielen Dingen nicht besser geworden sondern nur einfach anders.
    Wir schleimen und heucheln wie immer, verachten und verjagen wie immer, was hat sich da verbessert!?
    Wir lieben was wir wollen und zerstören was wir nicht wollen, egal ob berechtigt oder nicht berechtigt.
    Wo ist der echte Fortschritt?
    Wir haben bisher mehr zerstört wie wir geschaffen haben.
    Vom Standpunkt des Fortschritts war Deutschland ganz vorne mit dabei.
    Vom Standpunkt des Fortbestehens sind wir ganz hinten anzusiedeln.
    Wir werden mit einem Schuldkomplex in eine Richtung gepresst, ob sowas der Neandertaler mifgemacht hätte?

    Alles was wir machen, wissen, können und haben wollen, das alles haben uns andere auferlegt, ob Kulturell, Religiös oder aus einem billigem Trieb heraus.

  37. 37

    Ich finde, auch Justin Bieber, Rihanna und Kim Kardashian sollten unbedingt Kanzlerberater in Sachen Flüchtlingswahnsinn werden. Wenn schon Wahnsinn, dann aber richtig!

  38. 38

    NormalerMensch #37

    genau. Pippi Langstrumpf und Pinocchio sind ja auch ständige Berater.Wenn es nicht so tragisch wäre, dass Merkel sich nun von Clooney und seiner Holden beraten lässt, die voll des Lobes sind. könnte man das als schlechten Traum verbuchen.

  39. 39

    JA WO IST DA DIE LOGIK?? 😀

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=252696155062169&set=gm.545966085581243&type=3&theater