Pro-NRW-Stadtrat: Alle Kölner Alt-Parteien schuldig am Silvester-Pogrom!


Reker hat alles, was das politische System braucht,
um die Deutschen auszulöschen:

*Anbiederung und Subordination an SPD und Grüne
* Stramm linke Gesinnung,
*Mutikulti-Fanatikerin,
*Leugnerin der Gefahr des Islam

Eine Niete als OB: Reker war vor ihrer Wahl Beigeordnete für Soziales, Integration und Umwelt bei der Stadt Köln und damit ganz  unmittelbar verantwortlich für immer neue Immigranten – und vermutlich auch für die massive Vertuschung der von Immigranten ausgehenden Gefahr für eingeborene Deutsche. Schon vor dem Kölner Sex-Pogrom gingen 80 Prozent aller Vergewaltigungen in der viertgrößten Stadt Deutschlands auf das Konto ihrer muslimischen Klientel, die sie noch Stunden nach Bekanntwerden zu schützen sucht (Sie wüßte sicher, dass keine Ausländer daran beteiligt gewesen seien)

Skandalös nicht nur ihr “Armlänge”-Ratschlag zur Verhinderung von Sexangriffen durch Moslems (woran man erkennt, wie realitätsentrückt die Gehirne von Gutmenschen längst sind) – und mehr noch: Ihr langes Abstreiten unmittelbar nach dem Pogrom, dass es sich überhaupt um Ausländer gehandelt habe.

Seltsam ist, dass der Messerangriff gegen sie nicht mehr in den Medien auftaucht. War er eine False-Flag-Aktion des politischen Systems, um sie unmittelbar vor der Wahl an die Macht zu hieven? Alles ist denkbar in der Merkel-Diktatur. 

Michel Mannheimer, 13.2.2016

***

Aus , 09. Feb 2016 |

Pro Köln-Stadtrat Wiener: „Sie alle tragen Verantwortung für die Ereignisse an Silvester“


Dass die Stadt Köln unfähig ist, Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Aber selbst zur zeitgemäßen Dokumentation der Kölner Ratsdebatte über das Thema ist die Stadt nicht in der Lage: Während inzwischen fast jede größere Stadt einen Internetlivestream und spätere Abrufbarkeit der einzelnen Redebeiträge anbietet, schafft die „Medienstadt“ Köln weder das eine noch das andere: Auf Online-Archivierung wird bewusst verzichtet (warum eigentlich?) und der Livestream dauerruckelt, wenn offenbar mehr als ein paar hundert Zuschauer online sind, wie auch PI-Leser am 2. Februar erfahren mussten.

Hilfsbereitern Nutzern ist es aber zu verdanken, dass wir jetzt zumindest die Tonmitschnitte der kritischen Redebeiträge zu den Silvester-Übergriffen und zur Kölner Asylpolitik dokumentieren können.

 

Rede 1: Pro Köln-Ratsmitglied Markus Wiener rechnet mit der „Aufarbeitung“ der Silvester-Exzesse durch die Kölner Altparteien ab:

Rede 2: Die Pro Köln-Gruppenvorsitzende Judith Wolter kritisiert bei ihrer Rede zum Thema insbesondere auch die Rolle der neuen Kölner Oberbürgermeisterin Henriette „Eine-Armlänge-Abstand“ Reker:

Rede 3: Wiener begründet die Anträge für einen Aufnahmestopp für Asylbewerber in Köln und die sofortige Umverteilung von in Schulturnhallen untergebrachten Asylbewerbern auf andere städtische Liegenschaften:

Quelle:
http://www.pi-news.net/2016/02/pro-koeln-stadtrat-wiener-sie-alle-tragen-verantwortung-fuer-die-ereignisse-an-silvester/


PI-Leserstimmen:

“Was die Leute von Pro Köln mitteilen ist doch 100 Prozent richtig.
Die Redner sind kein bisschen nazi – sie reden mit Hirn und Verstand und belegen ihre Aussagen mit Fakten und Zahlen und bringen auch Lösungsvorschläge. Tolle Leute!! Leider auch hier: Warnungen vor den Zuständen und Hinderungen am Reden durch die sog. Etablierten. Und am Schluss hatten sie so Recht.”

***

“Herrlich! Mit Pro Köln gibt es wenigstens eine kleine richtige Opposition zu den faktisch gleichgeschalteten Blockparteien, die den Namen Opposition auch verdient. Danke Pro! Weiter so!”

***

“Das muss man sich mal vorstellen: Die „Armlängen-Abstand-Oberbürgermeisterin“ von Köln wurde trotz tagelangen Aufrufen, Dauerpropaganda und unverfroreren Wahlhilfe in den Staatslügenmedien zur Oberbürgermeisterwahl nur von 20 Prozent der Wahlberechtigten gewählt. Eigentlich hätte Frau Recker die Wahl nicht annehmen dürfen, hätte sie auch nur ein klein bisschen Anstand.”

***

“Niemals vergessen: SPD, Grüne und CDU haben diese Massenschändungen von unseren dt. Frauen und Mädchen erst möglich gemacht und werden es  auch täglich weiter ermöglichen. Warum soll ich Parteien wie SPD, Grüne oder CDU wählen die seit vielen vielen Jahren den ausländischen Terror, Verbrechen und Kriminalität in unser Land gelassen haben? AfD wählen ist Bürgerpflicht!”

***

Diese „Volksverhetzungs“ – Nummer ist das Äquivalent zur „imperialistischen Hetze“ in der DDR und dient einzig zur Beschneidung der MEINUNGSFREIHEIT. So einen Unfug gibt es nur in totalitären Regimen. DAS VOLK IST DER SOUVERÄN UND MUSS NICHT VON IRGENDWELCHEN SELBSTERNANNTEN VOLKSBEWACHERN VERTEIDIGT WERDEN. 

Ein Relikt aus Nachkriegszeiten genau wie das damals konzipierte Asylrecht niemals für gegenwärtige Szenarien vorgesehen war. Die Väter des Grundgesetzes konnten nicht ahnen, daß es einmal zu dem gegenwärtigen WELTENRETTER – WAHN führen würde.

***

 


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
29 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments