Erfahrungsbericht eines deutschen Polizeibeamten: Wer sich für Recht und Gesetz einsetzt, wird gnadenlos niedergemacht!

Merkel-Diktatur

Wie unser Staat gesetzestreue Polizeibeamte niedermacht

Nicht erst heute werden Beamte von den Politikern gezwungen, Recht und Gesetz – auf welches sie ihren ein geleistet haben – zu brechen. Zigtausende Grenzbeamte und Polizisten im Inneren müssen auf Geheiß der postmodernen Diktatorin Merkel  und ihrer politischen und juristischen  Vasallen in punkto der gesetzwidrigen Massenimmigration Tag um Tag ihren Eid brechen. Doch die Beugung des Rechts durch unser politisches System ist schon länger Praxis. Wer sich etwa als Polizeibeamter gegen widerrechtliche Anweisungen von oben beklagt, lernt das wahre Gesicht des Staates kennen: Er wird gnadenlos niedergemacht. So erging es einem Polizisten, der seine Erfahrungen mit dem Staat wie folgt zusammenfasst: 

„Ein völliges Versagen der Staatlichen Strukturen wurde offenbar! Ebenso ein völliges Versagen der Zivilgesellschaft! Da diese „Diktatur der Angst und Einschüchterung ganz offensichtlich selbst bis tief in den juristischen Bereich hinein reicht!!! Von der „Wächterfunktion“ der Medien ganz zu SCHWEIGEN!!! …..insbesondere die der „öffentlich-rechtlichen“, welche gerade für solch einen „Fall“ mittlerweile gar flächendeckend von den Bürgern finanziert werden müssen!…und/um (angeblich/somit) staatsunabhängig sind, sein sollten!…..sind offensichtlich „gekauft“!….den „Preis dafür zahlt“ der Bürger somit „doppelt“!!!“

Doch lesen Sie seinen ganzen Bericht in der Folge selbst …

Michael Mannheimer, 15.2.2017

***

MARTIN FRANZ 27.02.2013

Diktatur der Angst und Einschüchterung

Erfahrungsbericht: Als Polizeibeamter, der seiner zwingenden gesetzlichen Verpflichtung zur Strafverfolgung nachkam, allerdings wohl bei den „Falschen“, machte ich die folgenden Erfahrungen. Ein Blog-Beitrag von Freitag-Community-Mitglied Martin Franz

  • Sollte staatliches Denken und Handeln nicht stets positive Lebensumstände und entsprechende Perspektiven für die Bevölkerung im Auge und im Sinn haben?
  • Sollten daher nicht insbesondere Beamte, vom Volk finanziert, für das Volk in diesem Sinne stets tätig werden??
  • Sollen Polizeibeamte dem Gesetz oder den gesetzlosen Vorgesetzten Folge leisten???
  • All diese Fragen habe ich vor über acht Jahren für mich eindeutig und entschlossen beantwortet, beantworten müssen!

Die Antwort der Vorgesetzten darauf war ein Disziplinarverfahren wegen Ungehorsam gegen mich!!

Dies war aber nur der Anfang jahrelanger, sich stetig steigernder staatlicher Repressalien gegen mich, die mich menschlich, gesundheitlich und gesellschaftlich zu Grunde und hingerichtet haben!!!

Seit über acht Jahren stehe ich nun völlig alleine, schutz- und hilflos der staatlichen Willkür ausgeliefert da!

Ein völliges Versagen der Staatlichen Strukturen wurde offenbar! Ebenso ein völliges Versagen der Zivilgesellschaft! …..da diese „Diktatur der Angst und Einschüchterung“ ganz offensichtlich selbst bis tief in den juristischen Bereich hinein reicht!!!…..von der „Wächterfunktion“ der Medien ganz zu SCHWEIGEN!!! …..insbesondere die der „öffentlich-rechtlichen“, welche gerade für solch einen „Fall“ mittlerweile gar flächendeckend von den Bürgern finanziert werden müssen!…und/um (angeblich/somit) staatsunabhängig sind, sein sollten!…..sind offensichtlich „gekauft“!….den „Preis dafür zahlt“ der Bürger somit „doppelt“!!!

Völliges VERSAGEN der STAATS-Struktur

Wir sind alle offenbar nur noch Rädchen in einem völlig falsch laufenden Getriebe, befinden uns alle in wie auch immer begründeten und gearteten Zwangsjacken. Wehe dem, der da ausbricht und….!!!

„Dies“ gilt offenbar auf allen Ebenen und somit sind die vermeintlichen Täter (und sei „es“ nur durch Unterlassung!) eigentlich auch nur Opfer, da sie gar nicht anders können, dürfen!!!….

Sie würden zunächst hinter den Kulissen, dann davor, wie auch immer konstruiert/inszeniert…. hingerichtet, abgeschlachtet!!!

Erinnert mich „irgendwie“ an „Vergangene Zeiten“!!!

Diesen unsäglichen Bann gilt es zu durchbrechen, ansonsten rasen wir alle, in einem Boot sitzend, weiter auf den Abgrund zu!!!

Aber wer durchbricht diesen Bann? Wer macht den ersten, wirklichen Schritt?? Wer überlebt ihn???

Er würde eine längst überfällige, höchst dringliche Lawine lostreten, auf die viele schon warten, ein Selbstläufer, endlich in die richtige Richtung!!!

Von diesen, schriftlich umfangreich belegten, jahrelangen erschreckenden Erlebnissen, berichtete ich schließlich dem Herrn Bundespräsidenten persönlich, da sie exemplarisch und symptomatisch für unser Land und unsere Gesellschaft zu sehen sind! Nach mehreren Mahnungen erhielt ich dann sogar schriftlich eine kurze Antwort, eine nach sechs Jahren erstmalige und auch offizielle Situationsbeschreibung:“Ich befinde mich in einer schwierigen Lage“!

http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=37856&cHash=1d2bac358f

Genau „da“ befinden wir uns alle….warum, dürfte wohl deutlich geworden sein!!!

Aber alleine kann „es“ wohl keiner schaffen!!! …und/aber ALLES ist mittlerweile global zu sehen….

Anmerkung: Anlass diesen und dann die folgenden Artikel zu verfassen war ein durch meine Vorsichtsmaßnahmen offenbar gescheitertes Nachstell-Unterfangen übelster Art!!! Obwohl ich auch die Staatskanzlei NRW minuziös schriftlich, gar mit Hinweis auf ein abgelesenes Kennzeichen eines markanten („Firmen“-)Fahrzeugs und auf eine Personenbeschreibung eines Insassen, umfassend in Kenntnis setzte, erfolgte keinerlei Reaktion!!! ….hätte man „dies“ doch somit leicht als „normalen“ Vorgang oder sogar als „Hirngespinst“ offenbaren können….oder aber eben „als“!!!….

Dieser Artikel sollte als SCHUTZ, sozusagen als „Lebensversicherung“ vor weiteren Übergriffen „dienen“….oder im „Erfolgsfall“ als „Testament“…..hatten zuvor doch ALLE Medien in dieser „Diktatur der….“ jegliches Tätigwerden entweder direkt abgelehnt…oder aber (spätetens) bei Kenntnis-Erlangung in Bezug auf das GANZE Ausmaß!!!

Ein Hinweis von mir auf den Artikel an meine Behörde führte zu der Prüfung bezüglich beamten- und strafrechtlicher Ermittlungen „deswegen“ (wohl gegen mich!?), welche jedoch offenbar unterblieben, hätten man doch „nur“ gegen sich selbst ermitteln und dann entsprechende KONSEQUENZEN ziehen MÜSSEN!!!….

ABER!…welches Regime ist jemals gegen sich selbst vorgegangen?!

Welches Regime hat jemals seine eigenen Opfer „erkannt“, bestätigt, gar anerkannt?!

Immer wieder erst durch das „nachfolgende“!….mit stetiger Rückschau und Verweis auf „dort-hin“!…wohl wieder relativierend….ablenkend vom derzeitigen „Geschehen“! Von den Seiten-Blicken und -Hieben auf andere Länder ganz zu schweigen!

Quelle:
https://www.freitag.de/autoren/martin-franz/diktatur-der-angst-und-einschuechterung


Tags »

16 Kommentare

  1. 1

    Wenn Polizisten diese Zustände nicht anprangern wird alles noch schlimmer. Deshalb sogar im Notfall die Politeiarbeit in ganz Deutschland aussetzen. Bei dem deutschen Kadavergehorsam wird das schwierig. Man opfert sein eigenes Land, nur um den Willen anderer genüge zu tun.

  2. 2

    „Ich denke, wir müssen realistisch sein und begreifen, daß die gegenwärtige politisch-ideologische Ordnung völlig kaputt und irreparabel ist.

    Statt Zeit und Energie auf den Versuch zu verschwenden, in Ordnung zu bringen, was nicht in Ordnung gebracht werden kann, müssen wir uns so gut wir können auf den kommenden Crash vorbereiten und uns hoffentlich neu formieren, um danach etwas Neues und Stärkeres zu schaffen.

    Es wird in nicht zu ferner Zukunft einen gesamtwestlichen und vielleicht internationalen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenbruch geben.

    Ich fürchte, daß es inzwischen zu spät ist, um das noch zu vermeiden. Die Leute, die das herrschende Paradigma stützen, sind zu mächtig, und das Paradigma enthält so viele Fehler, daß es nicht repariert werden kann.

    Es muß zusammenbrechen. Wir sollten uns darauf konzentrieren, diesen Crash zu überleben und ein neues Paradigma als Ersatz für das gescheiterte zu entwickeln.“

    -Fjordmans 2006-

    Anmerkung von mir: Dazu ist glaube nichts mehr hinzuzufügen…!

  3. 3

    OT

    —Wahlfälschung: Nach Bremerhaven jetzt Pirmasens

    Die rechtsstaatlichen Verfahren wegen Wahlfälschung ziehen sich in die Länge, das wissen wir nicht erst seit der andauernden Wahlfarce von Bremerhaven. Jetzt hat das Amtsgericht Pirmasens nach anderthalbjährigen Ermittlungen einen Strafbefehl über 2400 Euro wegen achtfacher Wahlfälschung und Verletzung des Wahlgeheimnisses gegen eine örtliche Genossin der SPD erlassen.—

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/wahlfaelschung-nach-bremerhaven-jetzt-pirmasens.html

    Langsam aber sicher brauchen wir in der BRD internationale Wahlbeobachter…!

  4. 4

    Wer sich für den gesellschaftlichen Alltag und dessen Mitte, die Politik, interessiert, kommt an der Figur Roth nicht vorüber. – Soviel Grüne Dekadenz, dazu fehlende Sachlichkeit, mit zumeist irrealen, dafür gegen das eigene Volk gerichteten Phantastereien. Mit Hirngespinsten, die erkennbar ausschließlich fremdes und nicht deutsches Interesse wahrnehmen. Und nun eine Klage Roths gegen die AfD wegen, vermutlich, ‚Beleidigung‘. Weil die AfD sagt, daß Roth mitvergewaltigt hätte. Was sich wiederum unzweiflehaft aus der konkreten Rothschen Rhetorik entnehmen läß. – Mikrofone und Kameras dokumentieren schließlich alles. Roth selber tat dagegen schon Äußerungen, die ihres Inhaltes wegen schlicht inakzeptabel sind. – Die Mandatsträger der AfD übelegten sich ihren Text sicher gut, um das Strafrecht nicht zu berühren. Roth versucht nun die Flucht nach vorn vor den eigenen Verantwortung. Wahrscheinlich und hoffentlich wird sie bei Gericht unteliegen.

  5. 5

    Ich habe mir heute Morgen die Mühe gemacht und

    mal wieder die Leserbriefe in der Bodensee-Prawda

    angeschaut.

    In Punkto Asyl gibt es nur noch Jubelbriefe.

    Es würde ja alles bestens funktionieren und die

    Arbeit der Unterstützer sei sehr wertvoll und

    müsste auch ausgebaut werden.

    +++++

    Mein Fazit:

    Das Potential der Hilfsbereitschaft ist noch nicht

    ausgeschöpft.

    Wir können noch mehr Flüchtlinge verkraften!!!

    Und es wird sogar die Forderung erhoben, daß die

    Jugendlichen, sobald sie hier Fuß gefasst haben,

    ihre Familien nachholen dürfen.

    +++++

    Dies ist ein schändliche und einseitige der

    örtlichen Presse.

    Nur Jubelbriefe.

    Es gibt keine Kriminalität von Asylanten !!!

    +++++

    Jetzt werden nur noch Briefe von Jubelpersern

    veröffentlicht !!!

    +++++

    Und die Polizei macht auch noch bei dem dreckigen

    Spiel mit.

  6. 6

    Also WIR (etwas älteren) hatten unter den Begriffen wie
    „Moral“ und „Ehrlichkeit“ etwas ganz Anderes gelernt,
    als z.B. D A S da : (die Linken, reimen sich auf „stinken“)

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/65355-linkes-vergewaltigung-opfer-hetze

    PS.
    Schonmal mitbekommen daß die allermeisten Nachrichten
    über Perversionen u.andere Abartigkeiten aus der linken
    bzw. grünen Ecke kommen ? . . . Zufall oder Was ?

  7. 7

    @ Globetrotter

    Und genau diese unverschämten Lügen und „LINKE“

    Darstellung ist es die die Leute manipuliert.

    +++++

    Wie kann ich als vernünftiger Mensch fordern,

    daß MUFL ihre Familien nachholen dürfen ???

    +++++

    Was Recht ist, bestimmen immer noch wir.

    Wenn der Familiennachzug kommen würde, dann

    können wir die Zahl der Flutlinge x 6 nehmen.

    Dann werden es nicht nur 1 Million.

    Es werden 6 – 7 Millionen.

    Und diese fordern Wohnung und Ernährung.

    Und sie werden noch höhere Forderungen stellen.

    +++++

    Und das stellt sich die Frage:

    Wer kann oder muss dies alles bezahlen ???

    Die Aufwendungen werden unser Vermögen auffressen.

    Und unseren Kinder wird eine enorme Schuldenlast

    die sie in die Knie gehen lässt.

    Dann sind unsere Kinder nur noch dazu da die

    Wünsche der INVASOREN zu erfüllen.

    Und dann kommt der Hammer.

    Sie werden sich keine eigenen Kinder mehr leisten

    können.

  8. Ein von (fast) allen völlig Verarschter
    Montag, 15. Februar 2016 9:57
    8

    „Wer sich für Recht und Gesetz einsetzt, wird gnadenlos niedergemacht!“

    Und zwar durch die Polizei selber, das kann ich persönlich bezeugen!!!!!!!!!

    Die schlimmsten sind die, die Verbrecher beschützen und meinen noch im Recht zu sein. (und die, die das sehen und nichts dagegen unternehmen, aber zu Hause wieder großspurig Rumtönen.)

  9. 9

    Wenn es nach den Forderungen der Grünen, LInken

    oder anderen bösartigen Vereinigungen geht, dann

    laufen unsere jungen Mädels unten nackt herum.

    Dann können sich die Flutlinge allzeit an den

    Mädchen bedienen.

    Und wer sich wehrt, der wird gesteinigt..

    So steht es doch in dem Schundroman !!!

  10. 10

    unwetter – (3) –

    Auch Hier hängen etliche Wahlplakate von Malu Dreyer (SPD)
    rum. Gestern sah ich z.B. eins welches von Künstlerhand
    mit Filzstift etwas „modifiziert“ wurde – und zwar SO:

    „Zum Widerstand fehl’n Dir die Eier???
    bleib Masochist – wähl‘ Malu Dreyer“!

    „Doch wenn ich ihre Fratze seh‘ –
    dann bleibt nur Eins – die A f D !“

  11. 11

    @ Klabautermann #5

    Wer sein Volk nicht schützen will, der will es vernichten!

    @ Globetrotter #6

    In jeder kommunistischen Diktatur werden „Moral“ und „Ethik“ ersetzt durch „Klassenbewußtsein“. Auch wenn man in der linksfaschistischen Merkel-Diktatur diesen Begriff wegläßt – was der Polizist hier schildert ist genau das: „die Bonzen haben IMMER RECHT“, egal was im Gesetz steht, denn sie „vertreten“ schließlich, so geben sie vor, die „Interessen“ der richtigen „Klasse“:

    Früher „versteckten“ sie ihre Diktatur hinter dem Wohl der „Arbeiterklasse“ – heute hinter dem Wohl der „Flüchtlingsklasse“ als „heiliger Kuh“, die angeblich so „nützlich“ ist für „die Wirtschaft“ und die bei Gefahr der Entlassung, des Arbeitsplatzverlustes und des bürgerlichen Ansehens NICHT KRITISIERT werden darf („Rrrrassismus-Alarm“!), während ihre Verbrechen und sonstigen Nachteile für die Gesellschaft von der systemtreuen Lügenpresse „unter den Teppich gekehrt“ werden sollen.

    Wir sitzen mitten drin in der 3. Diktatur auf deutschem Boden seit 1933 und diese hat ein besonders häßliches Antlitz, weil sie -im Unterschied zu den beiden ersten – sogar das EIGENE Volk VERNICHTEN will.

  12. 12

    Wird Marionette Angela Merkel 2016 ausgetauscht ?

  13. 13

    @ unwetter 3

    Fjordman hat die Zeichen schon sehr früh erkannt.
    Ich habe seine (in deutsch übersetzten) Artikel immer gerne gelesen.

  14. 14

    ….wen wundert das noch?

    @@@@@@@@@@@@@

    ANSEHEN!

    …schon total unterwandert“

    Wahlaufrufe auf „Neu-Deutsch“

    https://de-de.facebook.com/macit.

    SPD, die Türken-Partei

    ….sogar die Deutschen haben Türkinnen „eingeheiratet“

  15. 15

    @ Bine 12#

    Das wüde ziemlich genau mit meiner Terminvorhersage übereinstimmen. Mitte Februar bis maximal Ende März 2016.
    Finito Merkelito.

    Damit wollen die aber nur ihre Position bewahren.
    Horsti hat das mit dem Unrechtsstaat ziemlich deutlich gesagt und ist keineswegs gewillt, das zurückzunehmen.

    Damit ist die Dämmerung eingeleitet. Was die auf alle Fälle verhindern wollen, das sind die Neuwahlen jetzt.
    Was wir hinkriegen müssen, das ist ein Interimskanzler Horsti, der sofort die Grenzen dicht macht und zeitnah so bald als organisatorisch möglich Neuwahlen.

    So im Juni wäre optimal, weil da die Flüchtlingszunamistumflutwand so hoch aufgetürmt sein wird, daß die AfD eine echte Chance hat, direkt in die Kanzlerparteiposition reinzufallen.
    Wie ein reifer Apfel.
    Pock!

    Man braucht nämlich nicht zu glauben, daß die Futschies einfach so abtrollen werden, wenn die Grenzen provisorisch geschlossen werden. Dann gehts erst los und das ganze Ausmaß des Staatsversagens wird für jeden noch so guten Guttrottel sichtbar sein. Und dann gibts ja auch noch die Freaks von der Dschihadi-John-Front, die wollen ja auch noch mitspielen.

    Also werden die %te nur so purzeln und die von der Partei, die von Anfang an alles richtig gemacht hat, und die schon mal einen ordentlichen Kanzlerkandidaten für den Notfall rumstehen hat, die werden ins Unermeßliche steigen. Aber so was von!

    Laßt erst mal die ersten Chaotenwellen aus dem Ruder laufen, aber so richtig, nicht die Softversion, die im Moment noch abläuft. Dann werdet ihr sie hören, die ganzen schnappatmenden Schickimickie-Gutis aus der Rotweingürtelfront. Daß es so ja gar nicht geht, das geht gar nicht!
    Das sagen die doch so gerne und noch so einiges mehr…
    Da können wir uns auf tolle Medienbeiträge freuen, dann ist endlich mal was los im Floß.

    Heute hängt zum allerersten Mal eine riesige Plakatwand voll mit Werbung vom Compact-Magazin!
    Das gabs hier noch nie.

    Die Löcher im Schweizer Käse werden immer sichtbarer.

  16. 16

    Selber erlebte Erfahrung mit der Polizei.
    Vor mir standen schon 3 Autos und wir waren kackfrech in eine verbotene Straße gefahren. Wir sahen alles ein; einfach Pech gehabt. Die Jungs vor mir bezahlten die Strafe und ich auch. Wenn, ja wenn nicht plötzlich ein „Schlachtschiff“ von Mercedes einfach an uns vorbei fuhr. Ich fragte den Hüter der Ordnung warum der denn nicht angehalten wurde. Antwort: den habe ich nicht gesehen. Ich erwähnte noch, daß ich in der Lage wäre die komplette Kfz.Nr. anzugeben. Frage: ob ich auf Streit aus wäre. Da noch Kind und Frau zu Hause.. habe ich den Mund gehalten, bezahlte und fuhr
    mit echter Wut im Bauch weiter!