News Ticker

Wie islamische Kindergärten vor den Augen der Rotgrünen Österreichs von Islamisten systematisch unterwandert werden

Wissenschaftler schlägt Alarm: „Islamistische Radikalisierung beginnt im Kindergarten“

Veröffentlicht: 
***
Von Andreas Unterberber, 4. März 2016 
Die islam(ist)ischen Kindergärten und die rote Blindheit
Überaus eindrucksvoll – genauer: bedrückend – ist der nunmehr vorliegende Projektbericht über die Evaluierung Islamischer Kinderbetreuungseinrichtungen in Wien. Es ist absolut erschütternd, was alles von ideologisch einseitigen Staatsanwälten und jenen Rathaus-Mächtigen bisher ignoriert worden ist (die an diese Kindergärten und -gruppen blind viele Steuermillionen ausgeschüttet haben). Und was nun offensichtlich mindestens ein weiteres Jahr toleriert werden soll.

Die vom Rathaus behaupteten Inspektionen haben ganz eindeutig nicht die verfassungsfeindliche Indoktrinierung oder den Gebrauch der deutschen Sprache überprüft. Aus Kindergärten wird mir berichtet, dass sich diese immer nur für die Hygiene in den Küchen interessiert haben. Ganz abgesehen davon, dass jede Kinderbetreuungseinrichtung im Schnitt ohnedies nur ein- bis zweimal pro Jahr besucht worden ist.

Noch schlimmer ist, dass alle SPÖ-Machtbastionen auch weiterhin alles tun, um die von diesen Kindergärten ausgehenden Gefahren für die Stabilität einer westlichen Demokratie zu ignorieren. Jüngstes und besonders drastisches Beispiel ist die Fernseh-Pressestunde der Frauen- und Unterrichtsministerin Heinisch-Hosek gewesen, die dort allen Ernstes behauptet hat, keinerlei Versagen und Versäumnisse zu sehen.

Der Bericht ist an der Universität Wien (Institut für Islamische Studien, Professor Ednan Aslan) erstellt worden. Er fasst zahlreiche Dokumente, Gespräche, Aufnahmen von Internet-Seiten zusammen und ist trotz seiner Länge von 177 Seiten absolut lesenswert.

Politisch müsste jetzt zum Schutz Österreichs und seines demokratisch-pluralistischen Rechtsstaats dringend vor allem anderen Eines geschehen:

die Schließung aller islamischen Kindergärten, in denen salafistische oder islamistische Ideologie verbreitet wird.

Zumindest müssten sofort alle Finanzierungen aus Steuermitteln gestoppt werden, bis der genaue Hintergrund eines Kindergartens und die Verfassungskonformität der dortigen Erziehung geklärt sind. Was aber offensichtlich (noch?) nicht geschieht.

Der Bericht verlangt jedenfalls die Entkoppelung der Kinderbetreuungseinrichtungen von islamistischen beziehungsweise salafistischen Trägervereinen. Darüber hinaus empfiehlt er besonders folgende Mindestmaßnahmen:

  1. ein Konzept zur Förderung des deutschen Sprachgebrauchs;
  2. den Einsatz von Kindergärtnerinnen verschiedener Religionszugehörigkeit;
  3. die Offenlegung des Lehrplans des Religionsunterrichts;
  4. die Überprüfung von Trägervereinen auf eine positive Grundeinstellung zu Staat und Gesellschaft.

Die Politik freilich – Stadt Wien und Integrationsministerium – setzt auf ihre üblichen Nichtstun-Strategien: Zeitgewinn durch eine weitere Studie, die jedenfalls mehr als ein Jahr brauchen soll. Und mit der offenbar weiteres Nichtstun verteidigt werden soll.

In Wahrheit aber finden sich in dem bereits  vorliegenden Projektbericht schon genügend Ansätze, die dringendes Handeln erfordern.

Insbesondere für die in den meisten Ländern verbotene – aber in Österreich aktive – Muslimbruderschaft und „Milli Görüs“ (Islamische Föderation), die der Bruderschaft sehr nahe steht und in der „Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich“ eine entscheidende Rolle spielt, arbeitet die Studie extrem bedenkliche Positionen heraus. Beide stehen hinter einer Reihe von geförderten Kindereinrichtungen. Die dabei zu Tage geförderten Tiefpunkte:

  • Die Gründung eines islamischen Staates sei der Wille Gottes;
  • Antiwestliche Ressentiments;
  • Judenhass wird mit theologischen Argumenten begründet;
  • Der Islam sei anderen Glaubensbekenntnissen überlegen;
  • Gewalt könne ein legitimes Mittel bei der Gründung eines islamischen Staates sein.

Erschreckend sind aber auch die Passagen über die salafistischen Strukturen sowie das „Islamologische Institut“, das stark in der Ausbildung von Erzieherinnen präsent ist.

  • Dort werde eine über Jahrhunderte unveränderte Theologie in neuer Sprache vermittelt.
  • Die Salafisten verlangen die ganzheitliche Anwendung göttlicher Gebote entsprechend ihrem Verständnis der Scharia.
  • Sie sind überzeugt, dass im Koran und der Sunnah Mohammeds alle Fragen des Menschen für alle Zeiten beantwortet sind.
  • Sie stehen allen Staaten mit Misstrauen gegenüber, welche die Scharia nicht ganzheitlich umsetzen.
  • Die Vernunft unterliege der Scharia und nicht umgekehrt.
  • Die Erlaubnis der Polygamie sei „unumgänglich und notwendig“.
  • Was nicht in Gottes Schrift stehe, brauche auch nicht erklärt zu werden.
  • „Unser Ziel“ sei es, die Kinder auch nach dem Kindergarten durch islamische Schulen zu betreuen, da es derzeit „kein anspruchsvolle islamische Mittelschule“ gebe.
  • Und wörtlich ein Betreiber mehrerer Kindergärten: „Europa, wie wir es kennen, wird in einigen Jahren aufhören zu existieren; inschaa Allah.“

All das mitten in Wien. Und fett mit österreichischen Steuergeldern finanziert. Aber wir machen einmal weitere Studien. Und Behörden und Staatsanwaltschaft bleiben untätig.

–See more at:

http://www.andreas-unterberger.at/2016/03/die-islamistischen-kindergrten-und-die-rote-blindheit/#sthash.m6wcOPtX.dpuf


 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

25 Kommentare

  1. —Wie islamische Kindergärten vor den Augen der Rotgrünen Österreichs von Islamisten systematisch unterwandert werden—

    FALSCH! Sie wurden nicht „unterwandert“, es waren die Islamisten selbst die diese Kindergärten von Anfang an systematisch etabliert haben…!

    —„Islamistische Radikalisierung beginnt im Kindergarten“—

    FALSCH! Die Radikalisierung beginnt bereits in den islamischen Haushalten/Familien…!

    —„Ziehen Generationen von Parallelgesellschaften heran“—

    FALSCH! Diese sogenannten Parallelgesellschaften, sind längst zu offenen GEGENGESELLSCHAFTEN mutiert…!

  2. Früher oder später werden wir Österreicher dieses islamische unnötige ?recksgesindel hoffentlich los werden.

  3. in österreich???

    hier ist doch DE
    um die ecke gibt es 2 kita. 1 von der deutschen kirche. in dem sieht man nicht ein kind das nicht schwarze haare, schwarze augen und dunklen teint hat. nicht eins!

    in der anderen kommunalen großkita haben gerade noch die lehrerin und ein paar mädels und jungs aus dem nahen osten helle haare. sonst alles dunkel. 70-80% sind da plusdeutsche.

    ist doch dann logisch das die kitagebühren bald über all entfallen sollen

    und in der grundschule nebenan ist es ähnlich. da wurde meine blonde nichte sogar schon liebevoll auf dem jungs-WC mit einer mulimischen schuhsohle am bauch massiert. sie musste daraufhin zum rektor und bekam schimpfe. glaubt man kaum, ist aber so

  4. wir hatten uns gestern die Wahlergebnisse angeschaut. Die Grünen haben ihre wohlverdiente Klatsche kassiert. Danach haben wir uns die Kommentare zum Aufstieg der AfD angehört. Man konnte DEUTLICH merken das hier nur negative Äußerungen hindurchgelassen wurde. Man wird sehen, wie lange diese negative Beurteilung noch durchhalten wird. Wenn die AfD noch stärker wird, dann gehen hier aber für einige die Lichter aus. Eine Frage blieb dennoch offen, wo blieben die üblichen Jammerarien der Verlierer? Bei dieser miesen Wahlbeteiligung in einigen Städten kann man hier auch wirklich nicht von Wahl sprechen… Abwahl wäre der bessere Begriff. Einzig die AfD alleine dürfte sich als Sieger bezeichnen. Ich möchte auch die Prozente der Grünen als NICHT GLAUBHAFT bezeichnen! Auch da wurde mit Sicherheit etwas (oder mehr) getürkt. Zu den Kindergärten habe ich auch noch eine Botschaft: Katastrophe! Mehr fällt mir dazu nicht ein…

  5. ist ja schön das die AFD in hessen die kommunalwhlen etwas bekommen hat.

    leider unwichtig.

    und die 1. frage die man sich stellen sollte ist, warum bekamen cdu+spd immer noch 25%???

    falls es nicht sowieso getürkt wird, kann es doch nur so sein, dass die wahlberechtigten plusdeutschen inzwischen so viele.

    andere möglichkeit: michel ist völlig durchgedreht

  6. @ Unwetter 2#

    Hugh, mein Politguru hat gesprochen.
    Völlig richtig, sehe ich ganz genau so.
    Was heißt hier unterwandert –
    Hat irgendwer was anderes erwartet?

    Gut, daß die Ösis wenigstens aufwachen und handeln.
    Zwar nur wegen HC Straches Siegeszug, aber immerhin.

    Davon können wir nur träumen.
    Bei uns wollen sie diese Muselanten erst richtig etablieren.

    Sorry, aber ich hab gerade einen echten Schub Maximalaversion gegen „Zugewanderte Schutzbedrftige“ –
    War auf dem Heimweg vom Arzt gezwungenermaßen am Wohnungsamt vorbeigekommen..

    Es geht wie gehabt weiter – wie letzten Sommer!
    Nur ist es diesmal schon ab Februar so weit!

    Merkel MUß WEG!

    Wenn sie nach den Landtagswahlen nicht freiwillig geht, und die Schachtschneidersche Klage leider abgewiesen wurde, ja dann..
    bleibt nicht mehr viel.

    Diese Typen grinsen breit und holen sich ihr Geld. Alles Afrikaner, tiefschwarze, mit Weib und Babies. Und jede Menge Balkan, von wegen, die würden die aussortieren.

    Blödes Gegrinse auf den Straßen landauf landab und überall die Straßen gepflastert mit penetranten Bettlern, die sowieso schon ihren Teil von unserem Geld nach Hause tragen und sich dann noch in der Stadt verteilen, um ihr Elend in unseren Augen zu verbreiten.

    Merkel – weg!
    Türkei – weg!
    Doppelpaß – weg!
    Anitfa – in die Produktion
    Bettlerbanden – in die Produktion

    Ich kann diese Fratzen nicht mehr sehen!
    Das ist ein Alptraum!
    Wenn am 13. nicht Schluß ist……

    Und kommt mir ja nicht wieder mit ner KanzlerIN!
    Ich will NIE wieder eine Frau in einer territorial entscheidenen Position sehen.
    Höcke Höcke Höcke

  7. @ unwetter #2

    Sehr gut! Ich liebe „Klartext“ – wir haben keine Zeit mehr für „Schwurbeleien“, als ob es da noch irgendetwas zu beschönigen oder zu erhoffen gäbe:

    Wenn ein Volk erklärt, daß es NICHT KÄMPFEN WILL, sondern sich nur als „Zuschauer“ betrachtet („vor den Augen von Rot-Grün“!) und sich lieber etwas „in die Tasche lügt“ über das Wesen des Islams, dann beseitigt es nicht das durchaus erkannte PROBLEM, sondern nur SICH SELBST!

  8. DANK BUNDES-JUSTIZMINISTER HEIKO MAAS u. SEINE BUNDES-BLOGWARTIN, DDR-SCHERGIN ANETTA KAHANE(Von 1974 bis 1982 arbeitete sie unter dem Decknamen Victoria als Inoffizielle Mitarbeiterin des Ministerium für Staatssicherheit (MfS). Kahanes Stasi-Akte umfasst knapp 800 Seiten. Laut Berliner Zeitung notierte ihr Führungsoffizier Mölneck zu Beginn ihrer Tätigkeit für das MfS, dass sie bereits beim zweiten Treffen „ehrlich und zuverlässig“ berichtet habe. Kahane hat laut Berliner Zeitung Dutzende Personen aus ihrem Umfeld belastet. Sie habe auch Aufträge ausgeführt und vom MfS Geld und kleinere Geschenke erhalten. WIKIPEDIA):

    BRD = DDR 2.0

    Überwachung
    Vier Worte reichen: Nach Facebook-Posting kommt die Polizei
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 06.03.16

    (…)

    Nach einem Beitrag über die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf Facebook hat der Verfasser Besuch von der Polizei bekommen. Wie die Zeitung Rheinpfalz meldet, hatte ein Nutzer der Internet-Plattform hinsichtlich eines geplanten Besuchs der Ministerpräsidentin in Mayen folgenden Satz veröffentlicht:

    „Da geht’s rund !!!! froilein“.

    (…)

    „Die Cyberanalysten des Staatschutzes beim Polizeipräsidium Koblenz halten den Beitrag für verdächtig, sie stufen ihn als Bedrohung ein. Was dann folgt, ist nach den Worten des Pressesprechers im Innenministerium, Marco Pecht, eine „Gefährderansprache“. Das heißt, Beamte nehmen mit der Person vor der Veranstaltung persönlichen Kontakt zu Hause oder auf der Arbeitsstelle auf.“…
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/06/vier-worte-reichen-nach-facebook-posting-kommt-die-polizei/

  9. @Bernhard von Klärwo
    #10

    Wäre die Mauer 1989 NICHT gefallen und befänden wir uns noch im „Kalten Krieg“, wäre die Gefahren Situation in der BRD, aber auch in der DDR, sowie in den anderen europäischen Ländern, nicht ansatzweise derart omnipotent.

    Mal ganz davon abgesehen, dass die BRD, aber auch das restliche Westeuropa, heute noch mehr faktische Freiheit hätte als uns heute vorgelogen wird, da sich unser System ja noch irgendwie zu unterscheiden hätte, gegenüber der Stasi und Überwachungs-Ordnung aller Kommunisten Schergen im Ostblock.

  10. Ex-Grüner kritisiert fehlenden Patriotismus

    Ludger Sauerborn ist ein „Ur-Grüner“, ein Mann der ersten Stunde dieser Partei, der nun den Schritt weg von den Grünen gemacht hat und sich der AfD angeschlossen hat. Durch seine jahrzehntelange Erfahrung bei den Grünen sind seine Beschreibungen des Ist-Zustandes authentisch und sein Mut, sich gegen einen fast erdrückenden Zeitgeist zu stellen, bemerkenswert…
    http://www.pi-news.net/2016/03/ex-gruener-kritisiert-fehlenden-patriotismus/

    ERST MAL ABWARTEN u. SEHEN, WIE ER SICH MAUSERT!

    Für Lorbeeren ist es mir noch zu früh.
    Immerhin schadet er den Grünen u. das ist gut so.

  11. Staatlicher RASSISMUS GEGEN DEUTSCHE:

    „Keine Vermietung an Deutsche!“
    (Erfurter Kommunale Wohnungsverwaltung)

    https://der honigmannsagt.wordpress.com/2016/03/07/nur-fuer-fluechtlinge-nicht-fuer-deutsche/#comments

    Sind wir jetzt schon „die Juden“ des FERKEL-Regimes?

    In einem „Arbeitslager“ befinden wir uns ja eh schon, indem wir die Bankschulden anderer Völker „abarbeiten“ müssen!

  12. Der Bevölkerungsaustausch – Willkommen im Genozid

    Da hat die Firma „Bundesregierung“ ja wieder einmal ganze Arbeit geleistet. Wer hier der Adressat ist, sollte Jedem klar sein!

    Die „Gäste“ (Flüchtlinge, Migranten, Neusiedler), also die jungen, zeugungsfähigen Männer sind angedacht, als Zuchtbullen, für ein Eugenikprogramm, das seit Jahrzehnten läuft, dieses endlich zu Ende zu bringen. Die weiße Rasse und hier insbesonders die deutsche Ethnie soll radikal weg gezüchtet werden. Der finale Akt im Kampf gegen das deutsche Erbgut.

    Im Internet bleibt ja nichts geheim – zumindest vorerst noch. Und da man diese Infos nicht in den deutschen Leitmedien nachlesen kann, wird gerne aus dem Ausland nachgeholfen.

    Der Kampf gegen Widerstände in der Bevölkerung beim Bevölkerungsaustausch sei jedoch erforderlich, um das Wirtschaftswachstum zu erzielen. Das alles diene den Interessen der Industrie.

    Weltweit unterstützen Wissenschaftler dieses Ziel!

    Auch Jim Yong Kim, Präsident der zur UN gehörenden Weltbank, hat im Oktober 2015 verkündet, dass der »Bevölkerungsaustausch« in Europa ein »Motor des Wirtschaftswachstums« werde (»engine of economic growth«), um mit allen Mitteln im Sinne der Weltwirtschaft den demografischen Wandel zu bekämpfen.

    Die Bundesregierung hat vor wenigen Tagen bei einem vertraulichen Treffen in St. Augustin bei Bonn intern klargemacht, worauf sich die Ministerien künftig einstellen müssen:

    Man erwartet bis Ende 2016 in Deutschland bis zu zehn (!) Millionen Asylanten. EU Dokumente belegen, dass bis zu 55 Millionen Menschen aus Nordafrika den Weg nach Europa finden sollen.

    http://brd-schwindel.org/der-bevoelkerungsaustausch-willkommen-im-genozid-v-1-2/

  13. BVK — Na hoffentlich ist dieses KEIN U-Boot. So etwas hatte die AfD schon einmal zu Fall gebracht. Ich wäre da eher skeptisch. Auch den Begriff Doppelagent würde ich nicht ausschließen. Der Film mit Dieter Hallervorden (damals war er ja auch noch normal) in der Experte, konnte man schon deutliche Anspielungen in den Parteiapparaten einsehen. Wohlgemerkt ist dieser Film schon über 30Jahre ALT! Hat aber immer noch 100% Wahrheitsspektrum. Da wird ALLES behandelt von Parteispenden, schwarzen Koffern, Geldwäsche und UNTERWANDERUNG von Parteien. Sehr sehenswert und unterhaltsam.

  14. @ Kettenraucher 11#

    Spitzen-PDF!

    Danke!

    So was kann ich gerade gut gebrauchen.
    Kommt wie gerufen!

    Leider komme ich nicht mehr zur Ruhe – Schule von Nachfahren ist katastrophal!
    Der Gutmenschen-Lehrer läßt jetzt zum wiederholten Male Texte analysieren – Ulfkotte, nun Pegida, und AfD vor dem Hintergrund „Nazi“ und „Todschlagargumente gegen Flüchtlinge“!

    Wenn hier jemand einen guten Anwalt kennt, der in der Gegend von München erreichbar ist, und der auf Schulrecht spezialisiert ist, bitte hier einstellen – in meinen Augen ist das ein eindeutiger Fall von politischer Einflußnahme im Schulunterricht von Lehrerseite, insbesondere wegen der bevorstehenden Wahl (gut die Schüler dürfen gottseindank noch nicht wählen aber trotzdem)
    Für mich sieht das so aus, daß hier staatliche Institutionen genutzt werden, um die linke Radikalpropaganda zu etablieren, ebenso wie die talkshows genutzt werden oder die gesamte Presselandschaft.
    Die bayerische CSU versucht vielleicht schon mal vorsorglich gute Stimmung für sich zu machen, damit sie nicht zu viel an die AfD verliert.

    Ich habe diese Blätter gelesen, um dies da geht: alles völlig bodenlos!
    Es ist reinste Propaganda gegen AfD und alle „Invasionskritiker“, und die Franktion der Gutmenschen in der Klasse wird aktiv in ihren wahnwitzigen Auffassungen bestärkt. Manipulation pur! Solche Themen hat man gefälligst nicht an die Notenbildung im Unterricht zu binden. So was kann man bestenfalls in Diskussionsrunden aufwerfen, nicht aber vor dem Hintergrund völlig mangelhafter Information, geschweigedenn halbwegs neutraler Information, die einfach nur sachlich wäre. In der vorliegenden Situation ist das wie Öl ins Feuer gießen, da die Kids ohnehin völlig aufgehetzt sind, wie ja auch die ganze Nation!

    Die Frage nach eine RA geht in die ganze Runde, versteht sich.
    Morgen kauf ich mir erst mal seinen Vorgesetzten, und dann…

  15. @ Bernhard von Klärwo
    Montag, 7. März 2016 11:48
    10
    Das wirklich erbärmliche daran ist, daß, im dwn-Artikel stehts, unsere Freunde und Helfer beim Arbeitgeber des „Poster’s“ auftauchten. Damit der AG weiß, wen er als nächsten „freisetzen“ kann und dem „Beschuldigten“ mit dem Staatsschutz drohten.

  16. Der Standard berichtet von einer besorgniserregenden Bevölkerungszunahme in Österreich, dass trotz starkem Wohnbau, die Wohnungen knapp werden.
    Bezahlt wird dieses alles aus dem überbordenden Sozialbudget und Österr. Schuldenberg ist bereits 400 Milliarden.
    An die 9 Miliionen Bevölkerung, eine Zunahme seit 50 Jahren von 80%.

  17. Wenn dies in österreichischen oder deutschen Kindergärten die Kinder sind, die sogar während der „Flucht“ der Eltern in ihren Zelten geboren wurden, oder aber bereits in ihren ausgesuchten Fullservice „Zielländern“ -vor allen Dingen in Deutschland, dazu dann islamideologisch indoktriniert und erzogen werden, dann gute Nacht Germany/Österreich und Europa! da kommt noch einiges auf uns zu.
    Wie kann man eigentlich als verantwortungsvoller Mensch in Kriegszeiten mit dem Gedanken einer Flucht- aus Syrien, Irak oder sonstwoher überhaupt noch Kinder zeugen? Das ist doch Wahnsinn! Leider steckt eindeutig auch hier eine andere Ideologie, bzw. eine in deren Länder längst eingeimpfte archaische Koran Bevölkerungsvermehrungs-Strategie dahinter- trotz schwarz zugedeckt wie die Nacht, die Frau ist nur zum Service, zur Lust und zum Gebären von Kindern (des Dschihad) da und jedesmal ein „Treffer“.
    Warum wollen dies „unsere“ leider gewählten, aber versagenden Politiker im Europäischen Multikultiwahn, mit ihrem medialen, persönlichen Heiligenschein, ihrem Toleranz- und Helferleinsyndrom (meist selbst ohne Kinder!) nicht begreifen wohin dies führt?( Vor Kurzem gab es eine Diskussion im österreich.Fernsehen, die genau diese o.g. offenbar nun aufgefallenen Zustände in den Kindergärten von Wien zum Thema hatten. Von div. Islamexperten, Vertreter der Grünen,ect. wurde jede Kritik abgewiesen, als falsch dargestellt, bzw.relativiert).
    siehe z.B.
    http://www.focus.de/politik/videos/studie-zu-propaganda-oesterreich-schlaegt-alarm-islamistische-radikalisierung-beginnt-im-kindergarten_id_5161989.html

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/4938792/Wien_Erste-Sperren-bei-Kindergaerten?_vl_backlink=/home/index.do

    http://www.krone.at/Oesterreich/Wien_Vernichtendes_Zeugnis_fuer_Islam-Kindergaerten-Experten_warnen-Story-498038

    Es wird nicht mehr viel Zeit vergehen, dass man wieder nach div. neuen TerrorAnschlägen in Europa zu hören bekommt: „die verantwortlichen Terroristen wären hier ja in Europa sogar geboren und aufgewachsen.Sie hätten quasi in unserer Gesellschaft sozial keine Chance und keine Bildung genossen, endeten deshalb zwangsläufig zuletzt bei der Ideologie des IS. (Ja klar mit solchen Kindergärten und Lehrer kein Wunder!) Ergo- welch Erklärungs-Heuchelei unserer versagenden Schönwetterpolitiker.

    Unsere derzeitige Situation der Überforderung zeigt eindeutig – zu viel Toleranz, Duldung von islamististischen Tendenzen und Umtrieben, Antiautoritäre Erziehung in Europa, wie die 3 Affen immer Augen, Ohren und Mund zu, sowie besondere Milde- zuletzt gar gezeigte Schwäche unserer Gesellschaft zugunsten des Islam,(siehe aktuell selbst sogar gegenüber der Türkei!) das linke Utopie schönschreiben der Medien, führte längst zur egoistischen Intoleranz und Radikalisierung auf der anderen Seite. Kein Wunder- so gehen wir nun einfach klammheimlich im Chaos unter, ja nicht wenige haben dabei sogar noch ein supergutes Gewissen oder wie die Grünen oder die Linken gar Spott übrig. Spätestens schon seit den 60er Jahren zeigt die linke Umerziehung und übertriebene Toleranz nun ihre schrecklichen Folgen. Diese Entwicklungen wurde doch vorrangig zum idealen schnellen Brüter für die Bildung von Parallgesellschaften. Die völlig anderen radikalen Ansichten aus anderen Kulturen, vorrangig aus islamisch- arabisch, afrikanischen Ländern mit ihren Bruder-Dauerkriegen war/ist nur die Spitze des Eisberges.
    Entgegen der jetzigen, politischen Entwicklungen der völlig falschen und selbstmörderischen Merkel Willkommenskultur konnte sich in vorhergegangen Zeiten die Gesellschaft in Deutschland und Europa an die Geschwindigkeit und Menge der ehemaligen „Einwanderungen“ der Menschen vorrangig aus Europas Süden oder den ehemaligen Ostblock ländern die zu uns kamen, immerhin nun großteils intergriert, einstellen. Bei den aktuellen Zahlen aber, ist eine solch frühere Entwicklung nicht mehr möglich. Die kritische Masse einer Integration und Aufnahmekapazität wird geradezu auf den Kopf gestellt,die Gesellschaft unfreiwillig völlig überfordert. Nichts passt zusammen, es ist wie Feuer und Wasser – ein Zusammenkommen unmöglich ohne sich gegenseitig zu zerstören. Längst warnen doch die Experten, diese invasorischen Verhältnisse führen direkt ins Chaos, wo nur Einer gewinnen wird. Ja, wir sind bereits mittendrin in einem Vulkan der unentwegt immer wieder eine neue glühende Lava ausspuckt, nachschiebt, alles niederwalzt. Proteste an den „Vulkangott“ bzw. A. Merkel, zwecklos.

    Und… nun kommt noch ausgerechnet das Sahnehäubchen LügenBild daher mit seinem „schreibenden SuperExperten“ Julian Reichelt und will tatsächlich seinen Lesern, bzw. ganz Deutschland mit neuen herzzerreisenden Bilder von traumatisierten, frierenden Kinder auf deren Flucht aus Syrien, Irak und Co. etwas „erzählen“. J.R. Zitat: „Nun gibt uns die Flüchtlingskrise die Chance, unsere Worte von Werten und offenen Grenzen mit Inhalt zu füllen.“! Wir reagieren mit Stacheldraht und Verrat an unseren Werten.“
    Wirklich? Ja klar, die Kinderaugen- Islam Toleranz und Inkonzequenz soll uns erneut einholen bis zum eigenen bitteren Untergang. An die eigenen Kinder hinter, oder vor dem Stacheldraht, die gerade vielleicht deshalb nicht geboren werden, deshalb auch nicht in den Kindergärten sein werden, keine zukünftigen Wirtschafts- und draufzahlenden Sozialsklaven von Merkels Gnaden sein wollen, auch denen es nicht gut geht, nicht in den Medien stehen…an diese denken solche Bildzeitungsjournalisten& Co. leider, nicht!
    Erbärmlich. Mir tun jetzt schon unsere eigenen Kinder und Enkel leid!

    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlingskrise/idomeni-warum-ich-kein-europa-hinter-stacheldraht-will-kommentar-44821590.bild.html

  18. An alle, die jeetzt mosern, dass nie wieder eine Frau die Staatsgewalt haben soll: Wir wäre in so ziemlich der gelichen Lage, wenn Schröder oder Kohl (oder wer auch immer!) auf dem Thron säße! Merkel tut nur, was ihr befohlen wird.
    Begreift das endlich mal!

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: