Ägyptischer TV-Moderator zum Brüssel-Terror: Hat klar mit dem Islam zu tun!


Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein.

Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich.

An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

PI-Kommentator

***

Aus PI, 24. Mrz 2016


Ägyptischer TV-Moderator zum Brüssel-Terror

Dies ist ein absolutes TV-Highlight in der Diskussion um Islam und Terror: Der ägyptische Fernsehmoderator Omer Adib stellt im Gespräch mit einer islamverharmlosenden Co-Moderatorin klar, dass die Terroristen von Brüssel Moslems seien und mitten unter uns lebten. Ihre Ideologie hätten sie vom Islam, der voll von diesen menschenverachtenden Lehren sei.

Mit erstaunlicher Selbstkritik bemerkt er, dass diese Lehren ein „Teil unserer kranken Psyche“ seien. Und weiter: „Wir haben vor 1400 Jahren den Verstand getötet. In unserer Religion existieren diese Verbrechenslehren und sie werden weiterverbreitet. Wann sehen wir das ein, statt uns seit 1400 Jahren selbst zu belügen?“

Der Mann sollte für seinen Mut mit dem Friedensnobelpreis vorgeschlagen werden. Bezeichnend, dass er von den Anhängern der „Religion des Friedens“ bereits Morddrohungen erhalten hat..

Quelle:
http://www.pi-news.net/2016/03/aegyptischer-tv-moderator-zum-bruessel-terror/


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
67 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments