Reaktion auf Islamkritik durch AfD: Die dreisten Lügen des Zentralrats der Muslime

ZMD Luege

Der Islam hat keinerlei theologischen oder ethischen Schnittmengen mit dem Christentum

Was die Sprecherin des Zentralrats der Muslime auf die Kritik der AfD, der Islam sei eine politische Ideologie und mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, jedoch antwortete, spottet aller Realität und ist ein Hohn auf das Leid, was der Islam über die Völker dieser Erde gebracht hat: "Der Islam beinhaltet die Grundprinzipien des Christen- und des Judentums und ist mit dem Grundgesetz genauso vereinbar wie diese Religionen", sagte Nurhan Soykan, Sprecherin des Zentralrats. Doch kein Wort an diesem Satz dieser Dame ist wahr. Die geradezu dreiste Verfälschung der Realität wird im folgenden von mir analysiert und mit unwiderlegbaren Quellen bewiesen.

Für jene Leser, die mich noch nicht kennen sollten und in mir einen  "christlichen Fundamentalisten" zu erkennen glauben, folgendes Statement: Dies wurde von den Systemmedien vor Jahren gegen mich vollkommen wahrheitswidrig verbreitet. Ich bin seit meiner Jugend überzeugter Atheist - sehe allerdings in Religionen eine der wirkmächtigsten Kräfte, was das Denken und Handeln der Menschen in allen Ländern und zu allen Zeiten bestimmt. Als politischer Analyst kann man daher nicht umhin, sich mit ihnen zu befassen.

***

Von Michael Mannheimer, 21.4.2016

Die geheuchelte Empörung der ZEIT und des Zentralrats der Muslime Deutschland zur AfD-Aussage, der Islam sei eine "politische Ideologie"

Der Artikel der ZEIT vom 16.4.2016 zum Thema "Muslime und Linke wehren sich gegen von Storch" ist ein Skandal in doppelter Hinsicht. Die ZEIT gibt sich hier als Sprachrohr des Islam und gibt die Äußerungen des Zentralrats der Muslime Deutschland völlig unwidersprochen wider. Damit verhält sich die ZEIT wie ein Medium, das bereits in der Hand des Islam ist.

Wer diesen kennt weiß, dass er mit allen Tricks versucht, seine wahre Mission zu verschleiern. Diese ist die Erreichung der Weltherrschaft mit dem Mittel des Dschihads. Auf diesem Weg müssen, so der Koran und Mohammed in der Sunna, alle Ungläubigen bekehrt, und wenn dies nicht möglich ist, getötet werden.

Dieses Ziel beschwört der Koran - Allahs wörtliche Befehle an seine Gläubigen - mit sage und schreibe 217 direkten Anweisungen zum Töten sog. "Ungläubiger". Keine andere Relgion, schon gar nicht der Buddhismus etwa oder das Christentum, kennen einen solchen Befehl zu einem Genozid an allen anderen Religion.

Im Gegenteil: Der Buddhismus etwa hat ein generelles Tötungsverbot gegenüber Menschen. Strenge buddhistische Schulen verbieten sogar das Töten von Tieren zum Zweck der Nahrungsaufnahme. Und das Christentum gebietet gar - einmalig in Geschichte der Religionen - seine Feinde zu lieben. So heißt es in Mätthäus 5:44: "Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen."

Die ZMD-Aussage "Der Islam beinhaltet die Grundprinzipien des Christen- und des Judentums" ist eine dreiste Verfälschung der Wahrheit

Was die Sprecherin des Zentralrats der Muslime auf die Kritik der AfD, der Islam sei eine politische Ideologie und mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, jedoch antwortete, spottet aller Realität und ist ein Hohn auf das Leid, was der Islam über die Völker dieser Erde gebracht hat.

"Der Islam beinhaltet die Grundprinzipien des Christen- und des Judentums und ist mit dem Grundgesetz genauso vereinbar wie diese Religionen",

sagte Nurhan Soykan, Sprecherin des Zentralrats. Doch kein Wort an diesem Satz dieser Dame ist wahr. Richtig: Der Islam ist neben dem Juden- und Christentum die dritte abrahamitische Religion. Abraham ist der Stammvater der Juden, der Christen und er Moslems.

Doch die erste abrahamitische Religion - das Judentum - wartet noch heute auf ihren Erlöser. Die zweite, das Christentum, hat ihren Erlöser in Gestalt von Jesus, dem Sohn Gottes, bereits gefunden.

Die völlig unterschiedliche Stellung von Jesus im Islam

Der Islam begreift Jesus allerdings nicht als Sohn Gottes, sondern als einen weiteren Propheten - und verleibt ihn in das islamische Glaubensgebäude ein als einen von vielen Propheten, wobei Mohammed - jedes Moslemkind weiß dies - das "Siegel" der abrahamitischen Propheten bildet. Nach Mohammed kann es - so der Islam - keinen weiteren Propheten mehr geben. Mohammed, als Verkünder des Koran, sorgte dafür, dass niemand nach ihm auf die Idee kommen sollte, sich als weiteren Propheten des Islam zu bezeichnen. In Sure 33:40 lässt er seine Anhänger wissen:

"Muhammad ist nicht der Vater eines eurer Männer, sondern der Gesandte Allahs und der letzte aller Propheten, und Allah besitzt die volle Kenntnis aller Dinge."

Jesus gilt im Islam also nicht als Sohn Gottes, sondern als Mensch. Auf der Website von DITIB Deutschland heißt es dazu wie folgt:

"Maria und Jesus werden in der islamischen Tradition und im Koran als besondere Menschen verehrt. Insbesondere in zwei verschiedene Suren, der 19. Sure „Meryem“ als auch die Sure 3 mit dem Namen “Die Sippe Imrans” ist dem Andenken des Lebens Jesu und Marias gewidmet."

Mit der Gestalt Jesus wird ein neuer Bund zwischen dem christlichen Gott und den Menschen geschlossen. Durch den Opfertod des Gottessohns haben sich Opfer der Menschen (Isaac) fortan erübrigt. Dem strengen und strafenden alttestamentarischen Gott stellt Jesus einen liebenden, einen gütigen und verzeihenden Gott gegenüber. Maria Magdalena wird durch Jesus vor der Steinigung bewahrt ("Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein"), währenddessen Mohammed 600 Jahre später eine "Sünderin", die ein uneheliches Kind erwartete, steinigen ließ, nachdem sie ihr Kind gebar. Wo erkennt der Zentralrat der Muslime da dieselben "Grundprinzipien" des Islam zum Christentum?

Jesus gebot die Liebe des Nächsten, selbst des Feindes, während Mohammed an unfassbaren 1.800 Stellen der Sunna dessen unerbittliche Verfolgung und gnadenlose Tötung befahl. Jesus gründete eine Religion des Friedens,  vergleichbar nur noch mit dem Buddhismus, während Mohammed eine Religion des Hasses und des Tötens erschuf. Er ließ seine Kritiker töten (u.a. die mekkanische Dichterin Assma, die vor der Grausamkeit Mohammeds warnte), und tötete persönlich seine Feinde. Der schiitische Ayatholla Sadeq Khalkali rühmte den Propheten dahingehend wie folgt:

„Gegner des Tötens haben keinen Platz im Islam. Unser Prophet tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen!“

Zitiert von Amir Taheri in: "Morden für Allah", S. 71

Dieselben "Grundprinzipien"? Unterschiedlicher können Religionen kaum sein als der Islam und das Christentum.

Sieht der Islam in Jesus lediglich einen Menschen, wird er, was christliche Gottessohnschaft anbelangt, noch deutlicher: Moslems, die es wagen sollten, in Jesus den Sohn Gottes anzusehen, werden mit dem Tod bedroht.

“Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!”

heißt es etwa in Sure 5:17. Und was der Islam unter einem "Ungläubigen" versteht, hat sich seit Mohammed bis heute nicht verändert. "Ungläubige" - allein dieses Wort ist eine Diskriminierung von sechs Milliarden Menschen - haben im Islam keine Rechte, gelten in zahlreichen islamischen Ländern, die sich von der Scharia leiten lassen, nicht als Menschen, und müssen nach dem Willen Allahs bestraft werden. So heißt es in Sure 16, Vers 106:

„Diejenigen, die an Gott nicht glauben (kafara), nachdem sie gläubig waren [...] über die kommt Gottes Zorn und sie haben eine gewaltige Strafe zu erwarten.“

Dass sich weite Teile der Kirchen, insbesondere die evangelische, mit dem Islam verbünden, dass sie von einem gemeinsamen Gott faseln, vor allem aber: dass sie die größte Christenverfolgung der Geschichte, die sich nicht zu Zeiten Neros, sondern in der Gegenwart abspielt (pro Jahr werden in islamischen Ländern über 100.000 Christen getötet, weil sie "Ungläubige" sind), ignorieren und sich auf die Seite der Christenverfolger stellen, ist ein weiteres Totalversagen der Kirche nach Inquisition, gewaltsamer Christianisierung und  Kollaboration mit dem Hitler-Regime.

Kirchenführern wie dem Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland Bedford-Strohm, der mit dem Münchner Lügen-Imam Idriz eng zusammenarbeitet, ökumenische Gottesdienste mit dem Islam hält und persönlich nach Berlin flog, um Merkel in ihrer Politik der grenzenlosen Immigration von Moslems ausdrücklich zu bestärken, mögen sich fragen, ob sie jemals den Koran in der Hand gehalten haben.

Ich vermute mal nicht. Denn wenn doch, dann sind sie entweder des Lesens unkundig - oder der Interpretation des Gelesenen intellektuell nicht gewachsen. Denn der Islam grenzt sich deutlich von Christen ab und definiert diese unzweideutig als "ungläubig". Im unverbrüchlichen Wort Allahs, dem Koran, findet man dazu zwei weitere Stellen (eine dritte wurde weiter oben erwähnt), die an Deutlichkeit nichts vermissen lassen. So heißt es in Sure 5, Vers 17:

„Ungläubig sind diejenigen, die sagen: Gott ist Christus, der Sohn der Maria [...]“

Und in Sure 5, Vers 73 wird explizit das Konstrukt der christlichen Trinität (von Gottvater, Sohn und dem Heiligen Geist) verworfen. Dort heißt es:

„Ungläubig sind diejenigen, die sagen: Gott ist einer von dreien [...]“

Aus Sicht des Islam, der sich als streng monotheistische Religion begreift, ist das Christentum mit seiner Dreieinigkeit eine polytheistische Religion - und muss daher genauso vernichtet werden wie die übrigen "heidnischen" Religionen (Auf den Sonderstatus des Christen- und Judentums als Dhimmis will ich hier aus Platzgründen nicht näher eingehen). Das sollen laut des Zentralrats der Muslime dieselben Grundprinzipien sein?

Was "Ungläubigen im Islam droht. Eine Zusammenstellung

In der Folge sehen Sie eine Zusammenstellung aus der wohl islamkundigsten deutschsprachigen Website "derprophet.info" die zeigt, welche unfasslichen Erniedrigungen und Gefahren für Leib und Leben "Ungläubige" zu erwarten haben. Allein beim Überfliegen der 30 thematischen Überschriften (jede ist zu einem Artikel mit näherer Begründung verlinkt) muss es jedem klar denkenden und ideologisch unverblendeten Menschen klar werden, dass der Islam eine Ausnahmereligion unter den gegenwärtigen Großreligionen ist.

  1. Ungläubige sollen bei folgenden vier Gelegenheiten umgebracht werden:
    A. Im Zusammenhang mit dem „Heiligen Krieg“
    B. Im Zusammenhang mit der „Einladung zum Islam“
    C. Als Kriegsgefangene
    D. Im Falle der „Beleidigung des Islam“ (Blasphemie)
  2. Allah bestimmt, wer überhaupt gläubig werden kann
  3. Allah wird die Werke der Ungläubigen irreleiten
  4. Allah plant Listen gegen die Ungläubigen
  5. Allah versiegelt die Herzen der Ungläubigen
  6. Allah haßt die Ungläubigen, er zürnt ihnen und verflucht sie
  7. Ein Gläubiger soll keinen Ungläubigen zum Freund nehmen
  8. Die Gläubigen sollen Schrecken (Terror) in die Herzen der Ungläubigen werfen
  9. Die Ungläubigen sollen bei Bedarf getäuscht und belogen werden (taqiyya)
  10. Ungläubige sind verstandeslos
  11. Sie sind die schlechtesten Geschöpfe
  12. Sie sind schlimmer als Vieh
  13. Ungläubige sind wie Hunde
  14. Alle Juden sind sowohl Affen und Schweine und sie sind verflucht
  15. Den Ungläubigen wird von Allah ein Satan beigesellt
  16. Sie können bei Bedarf gefoltert werden
  17. Ungläubige sind doppelt schuldig
  18. Ungläubige werden durch die koranische Botschaft gewarnt
  19. Gegen Ungläubige soll Krieg geführt werden
  20. Ungläubige können versklavt werden
  21. Ungläubige Frauen gehören nach der Gefangennahme zur sexuellen Beute
  22. Sie werden dereinst von den muslimen verspottet
  23. Sie sollen erniedrigt und unterworfen werden
  24. Sie sind unrein und in ihren Herzen ist Krankheit
  25. Sie sind die Helfer Satans
  26. A Sie haben ihre Schriften korrumpiert
    B Schriftverfälschung im Koran
  27. Ungläubige dürfen nicht zuerst gegrüßt werden
  28. Das Blut (Leben) eines muslim ist wertvoller als das eines Ungläubigen
  29. Kein Blut von Ungläubigen für die Produktion von Medikamenten für muslime
  30. muslime wollen nicht neben Ungläubigen und in „reiner“ Erde begraben werden

Der höchste Geistliche der Schiiten, Aytholla Khomeini, brachte - als führender Islamgelehrter seiner Zeit - die logische Konsequenz für "Ungläubige" auf folgende Formel:

„Wir tun den Ungläubigen einen Gefallen, wenn wir sie töten. Wenn wir sie also töten, um ihrem verwerflichen Handeln ein Ende zu machen, dann haben wir ihnen im Grunde einen Gefallen getan. Denn ihre Strafe wird dereinst geringer sein. Sie zu töten ist wie das Herausschneiden eines Geschwürs – wie es Allah, der Allmächtige, befiehlt!“

Islam und die “Kultur des Todes und der Gewalt”

Papst Franziskus hat einen neuen Sekretär, der Arabisch spricht und gegenüber dem Islam sehr deutliche Worte findet. Nicht von ungefähr. Der neue Papstsekretär heißt Pater Yoannis Lahzi Gaid, ist Kopte und stammt aus Ägypten, wo die Christen eine bedrängte Minderheit sind, die seit 1350 Jahren Erfahrung mit dem Islam haben. Seiner realistischen Sichtweise des Islam fehlt jede westliche Verklärung. Papst Franziskus fiel der Kopte mehr zufällig auf, weil er auch im Gästehaus Santa Marta untergebracht ist.  In diesem Zusammenhang zitierte Magidi Allam ein Interview, das Pater Gaid am 31. März 2008 gegeben hatte:

Ich habe immer versucht der Freund zu sein, der die verschiedene Religion des anderen respektiert, ohne dabei Angst zu haben, die Wahrheit zu sagen oder zu betonen, daß das Christentum ein Ruf zur Freiheit ist. Und als mich Magdi nach den Kopten in Ägypten fragte, verheimlichte ich nicht die enormen Schwierigkeiten, unter denen die Christen in Orten mit moslemischer Mehrheit leben müssen. Schwierigkeiten, die nicht von wenigen Islamisten ausgehen, sondern von einer Kultur des Todes und der Gewalt, die sich auf ganz klare Sätze stützt, die sie zitieren und die zur Gewalt und zum Dschihad aufrufen, das heißt zur Ermordung aller, die anders sind, zur Tötung der Gewissensfreiheit. Es genügt, anders zu denken, um zum Tode verurteilt zu werden”.

Nächstenliebe im Christentum versus Ungläubigen-Hetze im Islam

"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst".

heißt es in Matth. 22,35-40. Was der Islam seine Gläubigen an "Nächstenliebe" lehrt, wird am eindrücklichsten im Koran beschrieben dort heißt es in Sure 5:51:

"Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde. Wer immer von euch sich ihnen anschließt, gehört zu ihnen. Gott leitet das Volk der Frevler nicht recht".

Loyalität und Freundschaft (wala) soll man demnach nur zu wahren Muslimen unterhalten, allen anderen Menschen gegenüber dagegen Lossagung und Meidung (bara) üben.Wie ernst es dem Islam damit ist, zeigt ein Vorfall in Glasgow, England: Dort wünschte ein Moslem über seine Website seinen chrisltichen Kunden ein schönes Osterfest. als einer seiner Bekannten, ein tiefgläubiger Moslems, diesen Gruß las, nahm er ein Messer und schlachtete ihn ab (ich berichtete). Denn Moslems ist es ausdrücklich verboten, an christliche Festtagen teilzunehmen oder Christen zu diesen Festtagen zu beglückwünschen.

Wie wichtig dies ist, zeigen diverse Fatwas (islamische Rechtsgutachten), die explizit zur Frage erstellt wurden, ob Muslime an christlichen Festen wie Weihnachten teilnehmen dürfen.  Die folgende Fatwa zu diesem Thema geht zurück auf den offiziellen Rechtsgutachter Saudi-Arabiens, Abdul-Aziz bin Baz, einem der prominentesten, einflussreichsten Gelehrten des sunnitischen Islam im 20. Jahrhundert, und lautet wie folgt:

„Muslime dürfen nicht an den Feierlichkeiten der Juden, Christen oder anderen Ungläubiger teilnehmen. Muslime müssen davon Abstand nehmen, denn wer ein Volk nachahmt, wird einer von ihnen. Allahs Prophet – Allahs Segen und Heil seien auf ihm – hat uns davor gewarnt, diese [Nichtmuslime] nachzuahmen und ihnen in ihrer Ethik ähnlich zu werden.

Gläubige müssen vorsichtig sein. Muslime dürfen keineswegs bei diesen Feierlichkeiten behilflich sein, denn diese Feierlichkeiten sind gegen Allahs Gesetz. Diese [Feste] werden von den Feinden Allahs gefeiert. Deshalb dürfen Muslime weder daran teilnehmen, noch den Veranstaltern helfen, sei dies durch die Unterstützung mit Tee, Kaffee, Geschirr, etc. Allah sagt: ‚ Und helft einander in Rechtschaffenheit und Frömmigkeit; doch helft einander nicht in Sünde und Übertretung‘ (Sure 5,2).

Die Teilnahme an den Feierlichkeiten der Ungläubigen ist eine Art Übertretung. Jeder Muslim und jede Muslima muss sich davor fernhalten. Ein vernünftiger Mensch lässt sich nicht von den Taten der anderen verführen. Man muss sich nach dem Gesetz des Islam und dessen Inhalten richten. Man muss das Gesetz Allahs und seines Propheten einhalten. Man darf sich nicht für die Taten der anderen interessieren, denn die meisten Menschen verhalten sich nicht gemäß des Gesetzes Allahs [der Scharia].

Ein Muslim muss sein Handeln nach den Lehren des Korans und der ‚Sunna‘ [nach den Aussagen und nachzuahmenden Verhaltensweisen Muhammads] des Propheten bewerten – Allahs Segen und Heil seien auf ihm. Was diesen entspricht, darf getan werden, selbst wenn andere Menschen dies nicht tun. Was diesen jedoch nicht entspricht, darf nicht getan werden, selbst wenn dies von anderen Menschen getan wird.

Quelle: www.olamaashareah.net/nawah.php?tid=6879

Datum des Rechtsgutachtens: 31. Oktober 2001,  Institut für Islamfragen

Fazit

Keine andere mir bekannte Religion kennt solche Ausschluss-Regeln für Andersgläubige, die man durchaus als religiöse Apartheid bezeichnen darf.

Allein die wenigen zuvor genannten Beispiele der fundamentalen Unterschiedlichkeit zwischen Islam und Christentum zeigen, welch dreiste Lüge die Aussage von Nurhan Soykan, der Sprecherin des Zentralrats, zur Gleichheit der Grundprinzipen beider Religionen ist: "Der Islam beinhaltet die Grundprinzipien des Christen- und des Judentum." Und wie tief die Wochenzeitung DIE ZEIT in ihrem journalistischen Niveau gesunken ist: Von einer Weltklasse-Zeitung zu einem Sprachrohr der Political Correctness und des Islam.


 

Tags »

68 Kommentare

  1. 1

    Berufsmoslems lügen wie gedruckt !

    Und sie streiten vehement ab, daß sie vieles

    abgekupfert haben.

    Und sie haben daraus eine Ideologie gemacht

    die mit Nihilismus vergleichbar ist.

    Und sie lehnen unseren Staat ab und bejahen

    die Ausübung der Sharia.

    Nur beim Weihnachtsgeld und beim Kindergeld

    sind sie nicht gläubig.

    Beim Urlaubsgeld sowieso nicht.

  2. 2

    Dreiste Lügen? Dreist? Nur dreist?

  3. 3

    Der Typ lügt wenn er das mail aufmacht..dann noch in detr FDP...sagtalles....

  4. 4

    Zitat :

    Der Islam hat keinerlei theologischen oder ethischen Schnittmengen mit dem Christentum

    Und genau aus diesem Grund wird in Berlin JAGD auf jüdische Mitbürger gemacht, und es wird VERBOTEN mit NICIHTMOSLEMS Freundschaft zu schließen.

    Für WIE DUMM halten die uns eigentlich ?

    Und wie mein Vorschreiber bereits erwähnte, beim WEIHNACHTSGELD stört das Wort WEIHNACHT in keinster Weise, da haben ALLE ihren Glauben vergessen, schon erstaunlich.
    Dies, bekommt hier, jeder der meint er müsse diese Ansichten verteidigen, laut und deutlich unter die Nase gerieben; hier wird dieses Thema von diesen ach so Gläubigen nicht mehr angesprochen.

    Dieses Volk, begeht seit Menschengedenken, VÖLKERMORD, davon, spricht niemand.

  5. 5

    Unser Berliner Regierender Bürgermeister tönt:
    "Kritik am Islam missachtet die Werte des Grundgesetzes!" Das sagt er als wenn er mit 100%-igem Wahrheitsgehalt sagen würde 2 mal 2 ist vier. Gestern war wieder ein Bombenanschlag in Kabul mit 28 Toten und etwa 300 Verletzten, der dem "Islam" anzurechnen ist. Ich kann mir die abgerissenen Arme, Beine und Köpfe vorstellen, wie sie dort im Sand liegen. Das geschah doch getreu dem Lehrbuch des Islam : "Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie antrefft...! Ist das Töten von Ungläubigen nun ein Wert unseres Grundgesetzes, weshalb man den "Islam" nicht kritisieren darf?
    Müller ist wie viele andere nichts weiter als ein kleiner feiger Ignorant und Opportunist, der sich lautstark an die politische Richtung der Mächtigen anpasst, in der Hoffnung gehört und von den Mächtigen in noch höhere Ämter befördert zu werden.
    Und ich sage, die die diese Bomben legen sind Viehzeug und Dreckspack, auch wenn es noch so viele "friedliche" Moslems geben sollte.
    Es gibt zu den Islamverharmlosern und Islamverstehern eine geschichtliche Parallele, die Kommunisten. Die sagen ja heute noch Stalin habe alles richtig gemacht, trotz nachweislich Millionen Toter noch vor Beginn des Weltkrieges. Das sind eben auch wieder kleine feige Ignoranten und Opportunisten, die nicht selber denken wollen aber den Mächtigen irgendwo reinkriechen wollen ihres Vorteils willen.

  6. 6

    Kammerjäger würde jetzt sagen :

    Wenn ein Moslem die Lippen bewegt, dann lügt

    er mit Sicherheit !!!

    Wie wahr er doch hat !!!

  7. 7

    Jetzt, ein für alle Mal, stimmen wir alle in den Chor der ZDM, Islam-Arschkriecher, Hardcore Gutmenschen und der unverbesserlichen Multi-Kulti-Deppen ein 3 - 2 :
    DER ISLAM HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN!
    Refrain: der Islam ist verfassungskonform und nicht gegen das Grundgesetz. Der kranke Dreck gehört - mitsamt seiner spezifischen Folklore ("Ehren-)Morde, Zwangsverheiratung, Genitalverstümmelung, Frauenunterdrückung und Haß auf Nicht-Mondgötzenanhänger voll umfänglich zu Deutschland.
    SO! DAS mußte jetzt mal (endlich) gesagt werden!

  8. 8

    „Islamistische Attentäter üben Betrug an unserer Religion“

    Aiman Mazyek

    Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/2016/03/31/d_islamistische_attent%C3%A4ter_%C3%BCben_betrug_an_unserer_religion/1219235

    Und noch was: Kennt ihr die Islamische Charta vom ZMD?Da wird auch gelogen! Der bekannte Konvertit Nassim Ben Iman sagte folgendes hierzu:

    Ich kann übrigens ein Beispiel nennen, was ich auch auf meinen Vorträgen immer wieder gebracht hab: Ein arabischer Christ, der fließend Arabisch sprach, hat bei dem Zentralrat der Muslime angerufen, als sie die Charta verfasst haben zum 11. September - der Islam distanziert sich vom Terror und man erkennt das Grundgesetz an und so weiter und sofort. Daraufhin hat er sich gemeldet beim Zentralrat der Muslime und hat gefragt: Warum man das veröffentliche, es würde doch im Gegensatz zum eigentlichen islamischen Denken stehen. Weil er fließend Arabisch sprach ist keiner auf die Idee gekommen, er ist ein arabischer Christ. Man ging also davon aus, dass ein Moslem dort anrief. Und die Antwort war klipp und klar zu ihm: "Bruder, sei beruhigt, was Du da liest ist nicht für Deine Ohren gedacht, sondern für die deutschen Ohren geschrieben."

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=DBqHe2737mE (ab 4:08)

  9. 9

    http://distomos.blogspot.de/2016/04/anfragen-den-katholizismus.html#more

  10. 10

    Van Helsings neues Buch!
    Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus.

    Wir zitieren einige sehr eindrucksvolle Passagen:

    „Früher hatte man viele festangestellte Redakteure. Da war man als Journalist auch abgesichert vom Geld her, vom Unterhalt. Heute ist die Anstellung systemkonform gemacht. Man besetzt den Redaktionsstuhl des Chefredakteurs mit einem politisch korrekten Redakteur – den Profiteuren entsprechend –, und dazu holt man den ‚freien Journalisten’. Der Freie schreibt dann im Sinne des Chefredakteurs bzw. im Sinne des Systems, und dann muss er auch im geforderten Sinne schreiben, weil man ihm sonst seinen Job kündigt bzw. seine kontinuierlichen Aufträge. Der Freie kann natürlich nur das schreiben, was er auch verkaufen kann. Und das ist das System. Damit ist die vierte Macht der Journalisten im Grunde genommen neutralisiert, weil sie abhängig geworden ist...

    Wir befinden uns momentan in einer völligen Aufhebung des uns bekannten Rechtssystems. Die Involvierung reicht bis zur Justiz, alles ist von oben gedeckelt, auch bei der Bundeswehr. Es sind vielleicht noch 1 bis 2 Brigadegeneräle dabei, aber die Mehrheit ist vorher durchgeprüft. Beim Oberst hört es auf. Alles andere ist politisch korrekt, genauso in den Nachrichtendiensten. In den Presseorganen – ob nun bei den Agenturen, alles bis runter – ist alles auf Linie...

    Die Deutschen sind leider zu zwangsprogrammierten Angsthasen mutiert. Was glauben Sie, warum TTIP kommt? Wir werden über die Nahrungsmittelkette krank gemacht, um wiederum auf die Pharmaindustrie angewiesen zu sein. Wenn Du versuchst, etwas aufzudecken und zu veröffentlichen, bist Du in Lebensgefahr...

    Zum Thema Medienkontrolle hatte sich David Rockefeller einmal zu einer unüberlegten Äußerung hinreißen lassen. Er hatte gesagt, dass er den großen Zeitungen dankt, dass sie über 40 Jahre hinweg ihr Versprechen gehalten haben und nicht über das Wirken der BILDERBERGER und deren Ziel einer Weltregierung berichteten. Und er nannte damals eine ‚intellektuelle Elite’ zusammen mit Bankiers, die über diese Welt der Zukunft herrschen werden...

  11. 11

    Hervorragende Anylse, Herr Mannheimer. Wie immer. Gegen Ihre Vorbringungen ist kein Kraut gewachsen.

    Mir wird schlecht, wenn ich Merkels "Islam gehöert zu Deutschland"-Gerede dagegen höre.

    Entweder weiß die Regierung nichts über diesen Mordkult - oder es sitzen alles Schwerverbrecher am Kabinettstisch von Merkel.

  12. 12

    Mit diversen Konflikten, die künstlich herbeigeführt werden, wird die dumme Bevölkerung abgelenkt und deren Aufmerksamkeit auf frivole Nichtigkeiten gelenkt.
    Es ist zum Kotzen!

  13. 13

    Das ist der Unterschied zwischen Christen und Islam.

    Was Muhammad lehrte… FEINDE
    Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht meine und eure Feinde zu Freunden, indem ihr ihnen (eure) Zuneigung zu erkennen gebt, wo sie doch nicht an das glauben, was von der Wahrheit (der Offenbarung) zu euch gekommen ist, und den Gesandten und euch (nur darum aus Mekka)
    vertrieben haben, daß ihr an Allah, euren Herrn, glaubt! (Nehmt sie nicht zu Freunden) wenn
    (anders) ihr in der Absicht, um meinetwillen Krieg zu führen, und im Streben nach meinem
    Wohlgefallen ausgezogen seid! Wie könnt ihr ihnen heimlich (eure) Zuneigung zu verstehen
    geben, wo ich doch weiß, was ihr geheimhaltet, und was ihr bekannt gebt? Wenn einer von euch
    das tut, ist er (damit endgültig) vom rechten Weg abgeirrt.
    (Qu’ran, 60:1)

    Und wenn ihr im Land (draußen) unterwegs seid, ist es für euch keine Sünde, das Gebet abzukürzen, falls ihr fürchtet, daß diejenigen, die ungläubig sind, euch zu schaffen machen. Die Ungläubigen sind euch (nun einmal) ein ausgemachter Feind.
    (Qu’ran, 4:101)

    Qas Jesus lehrte… FEINDE
    Ihr aber sollt eure Feinde lieben und den Menschen Gutes tun. Ihr sollt ihnen helfen, ohne einen Dank oder eine Gegenleistung zu erwarten. Gott wird euch reich belohnen, weil ihr wie seine Kinder handelt. Denn auch er ist gütig zu Undankbaren und Bösen.
    (Die Bibel, Lukas 6:35-37)

    Jesus sagte: „Ihr habt gehört, dass gesagt ist: 'Liebt eure Freunde und haßt eure Feinde!' Ich aber sage Euch: Liebt eure Feinde und betet für alle, die euch hassen und verfolgen! Auf diese Weise handelt ihr nämlich als Kinder eures Vaters im Himmel. Denn er läßt seine Sonne für die Bösen wie für die Guten scheinen, und er läßt es regnen für Fromme und Gottlose. Wollt ihr etwa noch dafür belohnt werden, wenn ihr die liebt, die euch auch lieben? Das tun sogar die, die Gott verachten! Wenn ihr nur euren Freunden liebevoll begegnet, ist das etwas Besonderes? Das tun auch die, die von Gott nichts wissen. Ihr aber sollt so vollkommen sein wie euer Vater im Himmel.“
    (Die Bibel, Matthäus 5:43-48)

    Was Muhammad lehrte… GEWALT
    Kämpft gegen die Ungläubigen, bis es keine Verfolgung mehr gibt und der Glaube an Gott allein vorherrscht! Wenn sie den Kampf aufgeben, wird Gott sie entsprechend richten, sieht Er doch alles. (Qu’ran, 8:38)

    Es kam zu ihm (dem Heiligen Propheten) eine Frau aus Gamid und sagte: „Oh Allahs Gesandter, ich habe Ehebruch begangen, also läutere mich.“ Er wies sie jedoch zurück. Am darauffolgenden Tag sagte sie: „Allahs Gesandter, warum weist Du mich zurück? Bei Allah, ich wurde schwanger!“ Er sagte: „Dann geh fort bis zur Geburt.“ Einige Monate später kehrte sie zurück: „Hier ist das Kind, das ich geboren habe.“ Er entgegnete: „Geh fort und säuge ihn bis er essen kann.“ Als sie mit ihrem Kind zu ihm (dem Heiligen Propheten) zurückkehrte, entriss er ihr das Kind, gab es einem der Muslime und verkündete die Bestrafung. Sie wurde bis zur Brust in einen Grube gestellt, dann befahl er (der Heilige Prohet) den Muslimen sie zu Tode zu steinigen.
    (Übersetzung des Hadith von Sahih Muslim aus dem Englischen)

    Was Jesus lehrte…GEWALT
    Während er sprach, brachten die Gesetzeslehrer und Pharisäer eine Frau herein, die sie beim Ehebruch ertappt hatten. Sie stellten sie in die Mitte. "Meister", sagten sie zu Jesus, "diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ertappt worden.
    Nach dem Gesetz Moses muss sie gesteinigt werden. Was sagst du dazu?" Damit wollten sie ihn zu einer Aussage verleiten, die sie gegen ihn verwenden konnten. Doch Jesus bückte sich und schrieb mit dem Finger in den Staub. Aber sie ließen nicht locker und verlangten eine Antwort. Schließlich richtete er sich auf und sagte: "Wer von euch ohne Sünde ist, der soll den ersten Stein auf sie werfen!" Damit bückte er sich wieder und schrieb weiter in den Staub. Als die Ankläger das hörten, machten sie sich einer nach dem anderen davon, die Ältesten zuerst. Schließlich war Jesus allein mit der Frau, die noch immer an der gleichen Stelle in der Mitte stand. Da richtete Jesus sich
    wieder auf und sagte zu ihr: "Wo sind sie? Hat dich keiner von ihnen verurteilt?" "Niemand, Herr", antwortete sie. "Dann verurteile ich dich auch nicht", erklärte Jesus. "Geh und sündige nicht mehr." (Die Bibel, Johannes 8:3-11)

    Was Muhammad lehrte… TÖTEN und FOLTERN
    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.
    (Qu’ran, 2:191)

    Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf (wa-q`uduu lahum kulla marsadin)! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
    (Qu’ran,9:5)

    Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen, soll darin bestehen, daß sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen wechselweise (rechts und links) Hand und Fuß abgehauen wird, oder daß sie des Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben sie (überdies) eine gewaltige Strafe zu erwarten.
    (Qu’ran, 5:33)

    Was Jesus lehrte…TÖTEN und FOLTERN
    Aber ich warne euch: Wenn ihr nicht mehr aufweisen könnt als die Pharisäer und Schriftgelehrten, kommt ihr nicht in Gottes Reich. Ihr habt gehört, daß es im Gesetz des Mose heißt: 'Du sollst nicht töten! Wer aber einen Mord begeht, muß vor ein Gericht.' Doch ich sage euch: Schon wer auf seinen Bruder zornig ist, den erwartet das Gericht.
    (Die Bibel, Matthäus 5:20)

    Jesus
    Erfüllte alle über 300 Prophezeiungen über sein Kommen.
    War vermutlich niemals verheiratet.
    Führte ein Leben ohne Sünde, vergab die Sünden anderer.
    Er führte keine Kriege und sagte, sein Königreich sei nicht von dieser Welt, weshalb seine Anhänger nicht zu den Waffen greifen sollten.
    Ordnete keine einzige Hinrichtung an, sondern starb selbst für die Schuldigen.
    Er starb im Alter von vermutlich 33 Jahren den Tod am Kreuz, ohne irgendein Verbrechen begangen zu haben.

    Muhammad
    Keine konkreten Prophezeiungen kündigten sein Kommen an.
    Hatte mindestens 15 Ehefrauen, eine davon war zum Zeitpunkt der Eheschließung neun Jahre alt.
    Bat oft um die Vergebung seiner Sünden.
    Er war ein Krieger, führte bzw. kämpfte in 66 Schlachten um seine Botschaft zu verbreiten.
    Verhängte zahllose Todesurteile um seine Botschaft zu verbreiten.
    Starb im Alter von 62 Jahren in Medina an den Folgen einer Lungenentzündung

    JESUS
    Jesus gab Blinden das Augenlicht
    (Lukas 18:35)
    Jesus heilte verkrümmte Hände
    (Matthäus 12:10)
    Jesus vergab seinen Feinden
    (Lukas 23:43)
    Jesus versprach den Gefangenen Freiheit
    (Johannes 8:1)

    MUHAMMAD
    Muhammad nahm Sehenden das Augenlicht
    (Sahih Bukhari vol. 8, p. 520)
    Muhammad schnitt anderen die Hände ab
    (Sahih Bukhari vol.8, p. 520)
    Muhammad ließ seine Feinde ermorden
    (Sahih Bukhari vol. 5, pp. 248)
    Muhammed nahm die Freien in Gefangenschaft
    und versklavte sie (Sahih Bukhari vol. 5, pp. 248)

  14. 14

    Prof. Khorchide: Islam nicht kompatibel mit Demokratie
    http://www.uni-muenster.de/ZIT/Personen/Professoren/personen_khorchide_mouhanad.html

  15. 15

    Religionsmissionierungen sind in dieseem Zusammenhang nicht angebracht!
    Ich verstehe sowas unter Penetranz. sorry

  16. 16

    Klar gibt es eindeutige Schnittmengen zum Christentum, sogar richtig direkte!

    Wenn es die Christen nicht mit maviösen Schutzgeldzahlungen (Dschitza) abziehen kann schneidet es ihnen die Kehle durch, womit sogar das Wort schneiden in der Schnittmenge vorkommt.

    Wird Zeit dass dieser Kult aus dem Land fliegt.

  17. 17

    Danke, Herr Mannheimer! Sie haben als "Atheist" Jesus und das wahre Christentum besser verstanden, als die meisten heutigen Kirchen-Schwurbler - von Bedford-dem-Stromer bis zu dem durch eine Art Putsch an die Macht gekommenem NWO-Papst, die alle den christlichen Glauben verfälschen, um dadurch den herrschenden Machteliten "zu Diensten" zu sein! Sowas hat's in diesem Ausmaß des Verrats noch nie gegeben. Früher wären deshalb Religionskriege ausgebrochen, um diese satanischen Lügner zu vernichten.

    Aber genau das ist der Unterschied zwischen FRÜHER und HEUTE: dazwischen steht die "Aufklärung", der wir unser modernes, freiheitliches Denken verdanken. Und genau deshalb kann der Islam NIE und NIMMER in unserer modernen, aufgeklärten Welt einen Platz haben.

    Ein ganz zentraler Punkt ist dabei die gestern von PI aufgegriffene Unmöglichkeit eines "Austritts aus dem Islam"!

    http://www.pi-news.net/2016/04/tuerken-chef-kein-austritt-aus-de-islam/

    Das ist ABSOLUT grundgesetz- und menschenrechtswidrig und spricht dem seit der Aufklärung jedem Menschen zustehende Recht auf SELBSTBESTIMMUNG Hohn.

    Zur "Religionsfreiheit" gehört eben auch die "Freiheit VON Religion" - das "Recht, keine Religion zu haben" oder keiner anzugehören.

    Auf diesem Punkt müssen wir immer wieder beharren, um diese grundgesetzwidrige Ideologie namens "Islam" zu bekämpfen - bis dieser komische "Zentralschrat des Islam" namens Kaiman Massjeck das Weite sucht!

  18. 18

    Wer weitere dreiste Lügen lesen will:

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/kein-schueren-von-religionshass/

    https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2016/ressentiments-fuehren-in-die-irre/

    Wie üblich wandelt die Führung der Jungen Freiheit auf abseitigen Pfaden (oder eher auf denen der Lügenpresse). Insbesondere natürlich D. Stein, wie mit seiner endlosen Huldigung von Lucke und seinen Mahnungen und Warnungen vor dem "Rechtsruck" in der AfD damals. Der Mann ist inzwischen halt unbelehrbar. Einfach selber lesen und kräftig kotzen.

  19. 19

    @ Marcus Junge

    Ja, was für "Sorgen" haben diese Schmierfinken bloß!

    Hier - das ist "GELEBTER Religionshaß":

    Türkischer Staat enteignet christliches Kloser und widmet es um in ein Feuerwehrgerätehaus:

    https://www.unzensuriert.at/content/0020561-Repression-gegen-Christen-Tuerkischer-Staat-zerstoert-und-enteignet-orthodoxes

    Und bei uns fordern sie "Reschpekt" für den Islam! Derartige Zerstörungen christlicher Kulturgüter waren auch unter Stalin und seinen Nachfolgern bis 1989 üblich: Kirchen wurden abgerissen oder zu Fabriken oder Ställen "umgewidmet". Heute tritt in Europa der Islam die "Nachfolge" des Kommunismus bei der Vernichtung des Christentums an - und solche Nachteulen wie der Stein haben nichts anderes zu tun, als "Ressiments" gegen solche Schand-Ideologien und deren Treiben anzuprangern anstatt sich diese Ideologien selbst zur Brust zu nehmen!

  20. 20

    Respekt bringe ich u.a. nur Leuten entgegen die mir ihren Standpunkt logisch erklären können. Und damit fällt schon mal der Glauben an Fabelwesen völlig raus.

  21. 21

    Spitzen Artikel!!!!!!!!!!!

    Ich werde ihn ausdrucken und der dämlichen Religionslehrerin meines Nachfahren 2 unter die Nase reiben.

    Die ist voll auf Ökumene gebürstet.
    In dieser Schule geht ohnehin der Dämon um!
    Sie haben da so einen Arbeitskreis "Flüchtlinge" gebildet, schon vor etwa einem halben Jahr oder mehr und manche Gutmenschlichen beteiligen sich rege daran, sammeln Kleidung, blabla, etc. pp.
    (erleichternderweise meine leicht identitär veranlagten Nachfahren nicht)

    Nun ist einer Trulla wohl was ganz besonders Tolles eingefallen.
    Man trifft sich jetzt ganz persönlich und nimmt direkten Kontakt zu den "Schutzsuchenden minderjährigen Unbegeleiteten" auf.

    Ich bin kurz davor, eine Klage wegen Kuppelei anzustrengen!

    Denn eine ahnungslose Mitschülerin von den besonders Gutmenschlichen hat es bereits erwischt. Sie hat "so einen süüüüüüßen netten und gaaaanz liiiiieben" Futschi kennengelernt.
    Er ist nur so (?) sie weiß es nicht genau, 17 Jahre alt oder so..... man weiß, daß das in Realiter etwa 23 Jahre sein dürften.

    Dieser Typ also hat sich an die Schülerin rangemacht und auf die afrikanische angebaggert und ihr die Birne verdreht. Blöd wie die sind und gutmenschlich verpeilt, glauben die an den Weihnachtsmann und gehen von der "alle Menschen sind gleich"-These aus.

    Ich bin der Ansicht, daß Lehrer eine gewissen Verantwortung haben.
    Durch solche "Kontaktprojekte" in diesem ohnehin sehr dem Gefühlsleben gewidmeten Alter können ungeahnte Lawinen losgetreten werden. Ich als Lehrer würde mich solcher Dinge nicht schuldig machen wollen. Alles total Verrückte, diese totalitär verpeilten Linken! Die haben echt einen schweren Dachschaden!

    Diese Religionstante ist derartig naiv, man kann das kaum fassen!
    Was erleben solche Leute eigentlich?
    Was haben die JE persönlich durchgemacht?
    Ist diese Frau jemals auf die Schnütz gefallen oder hat sie mit 18 ihren ebenfalls religiösen Menne geheiratet und ist dann kinderlose Lehrerin geworden?

    Es ist genau die gleiche Frau, die im Unterricht ständig irgendwas von Symbolik von Jesus faselt, und dann Mohammed als den großen Mitmeditator definiert, der GENAU wie Jesus, und wie die jüdischen Propheten eine lange Zeit in der Einsamkeit verbracht hätte, um Gott nahe zu sein, und deshalb sind alle 3 Religionen gleich. Äh ähnlich, sie meinen eben den gleichen Gott, den sie nur anders nennen....

    Den unemeßlichen Schaden, den diese Gutmenschen-Idioten inzwischen in unserem Land, in unserer Kultur mit ihrer Idiotie angerichtet haben, den kann man mit Worten gar nicht mehr beschreiben!

    Gut, daß es auch noch andere Menschen gibt, die den Verstand NICHT verloren haben!

    https://www.youtube.com/watch?v=Zf1IGNe8JSU
    Colloque Iliade - Tatjana Festerling - PEGIDA

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=50&v=AVYe9eQKYnM
    Tatjana Festerling - Statement beim Colloque de l'Institut ILIAD

    https://www.youtube.com/watch?v=KPXjLgLfShI
    ZOOM - Pegida/Tatjana Festerling : Un entretien choc et exclusif pour TVLiberté

    (bei PI gefunden)

    Heute ist Vollmond - in der münchner Innenstadt hat die Pegidakundgebung wie immer den Rathausvorstand OB Reiter an seinem Arbeitsplatz mit dem Muezzinruf belästigt. 🙂

    Immer wieder schön!

    Reiter ist schon sichtlich genervt 🙂 🙂 🙂

    Aber in den Nebenstraßen tummeln sich die nun neugierig gewordenen Futschies, die glauben, daß sie jetzt am Ziel ihrer Wünsche angelangt sind.

    In den Hauptstraßen und Kaufhauspassagen dagegen tummeln sich die Touristen, viele Asiaten und verkonsumieren ihre Kohle in den teuren Läden.

    Zeitgleich streunen verschlagene Zigeunergesichter auf Fahrrädern durch die "Nebenflüsse", beobachten, lassen sich instruieren, lauern, verbringen Freizeit, pflegen den Müßiggang. Mitten auf dem Viktualienmarkt flanieren Dumpfmachos in "Schlafanzügen" in kleineren Grüppchen, sich stets pflichtschuldigst am Sack kratzend, neben oder leicht hinter ihnen ihr Besitz in Burka schweigend einhertapernd; ein selten gesehenes Selbstbewußtsein für so niederes Volk. Es sind dies nicht die sonst hier anzutreffenden Scheichs beim Munich-Scrolling oder Shoppingtouring, sondern ganz anderes Volk; verwahrloste Typen, die Trullas ihre eigenen, es sind nicht die sonst hier üblichen Bodyguards der Haremsdamen, die ihren Luxuseinkauf in den Nobelgeschäften tätigen wollen. Nein, es ist Ali Normalverbraucher, besser Normalfutschie, der da mit seiner Familie die ersten frühsommerlichen Erkundungsgänge durch die Gemarkungen unternimmt.

    Islam ist DIE Apartheitsidelogie. Ich weiß gar nicht, was daran spirituell sein soll!

    Die Waschungen vielleicht?
    Die Enthaarungen?
    Die 5x pro Tag Verbeugungen gen Mekka?

    Ist das eine Wellness-Religion?

  22. 22

    Zitat " dass sich die evangelische Kirche mit dem Islam verbündet und von einem
    gemeinsamen Gott faselt " diese Aussage ist diskussionsfähig.
    Die Leugnung dieser Ansicht würde bedeuten, dass Christen und Moslems jeweils
    von ihrem eigenen Gott erschaffen wurden. Dass im Himmel ein Christengott und
    ein Moslemgott sitzen , halte ich aber für höchst unwahrscheinlich.
    Ein Gott muss alle Menschen erschaffen haben.

    Außerdem halte ich es da eher mit dem Dichter Hermann Hesse der sagte :
    " Ich glaube nicht, dass Gott nur einen Sohn als Propheten auf die Welt geschickt hat "

    Mir fiel kürzlich eine alte, ca 2.000 Jahre alte ägyptische Schrift als Kopie in die Hände. Die Botschaft eines "guten Lebens "ähnelte in erstaunlicher Weise
    der Bergpredigt von Jesus, obwohl sie ca. 1000 Jahre früher geschrieben wurde.
    Woher wussten die Menschen schon so früh vom tugendhaften Leben ?

  23. 23

    @ eagle Nr 21
    Ja, die Tatjana Festerling, die ist meine Lieblingsanführerin der Pegida-
    Bewegung. Schon für den Klang nur ihrer Stimme kann ich mich richtig be-
    geistern. Aber ich habe sie auch mal in einem Gespräch mit einem Pfarrer
    in Ostdeutschland gesehen, da ist sie ganz anders als in der Öffentlichkeit,
    und kam auch da sehr menschlich und einfühlsam rüber. Also nicht nur als
    Frontfrau, sondern auch als sehr angenehme Gesprächspartnerin.
    Vielleicht könnte sie es auch mit Sarah Wagenknecht aufnehmen, die, von der Partie abgesehen, als Politikerin gut ist.
    Schade, jetzt ist man wiedeer bei einem Thema, das nichts mit dem von
    M. Mannheimer veröffentlichen Thema zu tun hat. Aber auch meine Schuld !
    Ich wollte es mal loswerden.

  24. 24

    @ topaz 23#

    Alle "Frontmenschen" sind "privat" einfühlsamer.
    Tati allerdings ist wirklich ganz was Besonderes. Sie ist in meinen Augen die stäkste Frau, die Deutschland seit sehr langer Zeit gesehen hat.
    Sie geht völlig unbeirrt nach vorne und weicht keinen Millimeter vor ihrer Linie ab. Sie ist vollständig reflektiert und sehr mutig.
    Wenn es neben Le Pen eine Frau gibt, der ich hohen Respekt zolle, dann ist das Tati Festerling.

    Sie ist die Jeanne d’Arc Deutschlands. Und vor ihr gab es so etwas überhaupt noch nicht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jeanne_d%E2%80%99Arc#/media/File:Ingres_coronation_charles_vii.jpg

    Es gibt tatsächlich viele starke Frauen in diesem Land, aber nur wenige oder genau nur eine hat etwas "Geharnischtes" an sich, das zugleich spürbar etwas "Gesegnetes" in sich trägt.

    Zu Ihrer Bemerkung der "Abstammung" der Menschen von "verschiedenen Göttern" oder "von einem":

    Es geht in der vergleichenden Religionstheorie nicht so sehr um die Frage der Logik der Genesis, sondern um den Vergleich der Systeme, der Ideenwelten und der daraus resultierenden Gesetzmäßigkeiten, Regeln und Rituale, sowie der wiederum daraus sich entwickelt habenden Tradition und Kultur.

    Und diese sind im Falle von Christentum und Islam wie oben unzweideutig nachgewiesen vollkommen diametral unterschiedlich einander entgegengesetzt.

    Wo Jesus dem Schuldigen vergibt, läßt Mohammad Unschuldige töten.

    Mich interessiert dabei wenig, ob das Realität ist, was die jeweiligen Religionsanhänger über ihre Entstehung glauben oder zu wissen meinen, oder ob die Menschen in Wirklichkeit vielleicht von Aliens auf diesem Planeten ausgesetzt wurden, oder was immer sonst gerade so für Theorien durch den Äther geistern.

    Mich interessiert nur, wie sich die gelebte Wirklichkeit, die diese "Religionen" jeweils erzeugt haben, zueinander verhält. Und im besten Falle noch, ob sie kompartibel ist oder nicht.

    Und das sind sie sicher nicht.
    Euroislam ist eine Chimäre, die ihre Lebensfähigkeit nie unter Beweis gestellt hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Chim%C3%A4ra#/media/File:Chimera_Apulia_Louvre_K362.jpg

    Ich habe ja schon Probleme und zwar echte, diese ominöse "Spirituelle Seite" des Islam, die so häufig aufgeführt wird, zu erkennen.

    Wo genau ist da etwas Transzendentes im Koran?
    Die Tatsachenbehauptung, daß Allah selbst alles dem Mohammad diktiert hat?
    Inwieweit ist das spirituell?

    Jede Religion, die sich so nennen darf, hat ein Hauptmerkmal:
    Sie hegt eine gewisse innere Form von Moral. Durch den Gedanken der Unsterblichkeit der Seele und ein transzendentes Leben nach dem Tod ergibt sich die Frage nach dem Gut und Böse und der Verantwortung des Menschen bei allem, was er im Leben tut.
    Gerade deswegen schließen alle normalen Religionen Gewalt gegen andere Menschen in Form von Angriffsgewalt weitgehend aus.
    Für "Falsche" Taten wird es im Jenseits wahrscheinlich Strafe geben, deshalb bleibt man möglichst friedlich.

    Was die Conquistadores in Südamerika getan haben, das können sie nicht auf die Postulate Jesu zurückführen, nur auf ihren irren Eroberungswahn und die dazu migelieferten scheinchristlichen Argumenationen und Ausreden.

    Wo aber Moslems morden, da können sie sich offenbar leider sehr wohl auf den Koran berufen.

    Und die Maizecke lügt wie gedruckt.
    Der Mann ist inzwischen völlig untragbar geworden.

  25. 25

    Wenns eh so gut wie Wurscht ist, ob Gott diesen o. jenen Namen trägt, Mohamed ein Jesus völlig ebenbürtiger Friedensprediger (oder "Prophet")ist, die völlig konträren Gottesbilder/Glaubensinhalte/moralischen u. ethischen Werte unterschiedlicher Religionen keinerlei Bedeutung (mehr) beigemessen werden soll/darf - dann, ja dann hätten wir uns getrost die mühsame u. gefahrenvolle, rd. 2000jährige Christianisierung/Missionierung Europas (sog. abendländische Kultur)und der ganzen Welt ersparen können, hätten unsere über viele Jahrhunderte gewachsene christlich geprägte Kultur, unsere Sitten u. Gebräuche nie zu verteidigen brauchen.

    Nach dieser gefährlich-ungeniessbaren multireligiösen Eintopf-Logik könnten wir genausogut wieder zu unseren uralten germanischen, keltischen o. slawischen Götterwelten zurückkehren, Manitu anbeten, Schamanismus o. Voodoo-Kulte betreiben oder auch nur die Eingeweide
    von Vögeln mystisch ausdeuten - genau auf dieser spirituellen Entwicklungsstufe (+göttlicher Brutalst-Gewaltlegitimation) befindet sich ja der Islam auch, trotz biblischer Alibi-Ausschmück-Arabesken!!
    Absurd, was da führende Medien zum Besten geben, absonderlich u. erschreckend, dass unsere Kirchenführungen diese Wurschtigkeits-Haltung ebenso in den Gemeinden durchsetzen wollen - und brandgefährlich, wenn sogar die säkular-neutralen Verfassungsorgane/politischen Eliten diese mutlireligöse Gleichmacherei per zwingendem Gesetz zur allgemeinen Staatsräson machen möchten.
    Von solch einer Entwicklung kann nur der in sich völlig abgeschottete, homogene Islam als stärkste, weil rücksichtsloseste Religion/politische Einheitskultur profitieren.

  26. 26

    OT

    Hochinteressant!

    Nicht nur die Maizecke ist tolldreist, mein die öffentlich rechtliche Krake breitet ihre Arme interessiert ins Netz hinein aus, um die "Jungend" wiederzugewinnen!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=G0pM34vvaQ0
    Stephan Brandner: Zwangsbeitragsservice wächst zum großen Bruder orwell'schen Ausmaßes

  27. 27

    sollte "nein" und "Jugend" heißen

    _ _ _

  28. 28

    Der Maizecke sollte mal folgende Frage gestellt werden: Wenn er ins All fliegen würde und 1-3 X langsam die Erde umrundet --- WARUM? Sieht er keinen Allah? Da gibt es nur 3 Antworten: 1. Allah existiert NUR IN SEINER WEICHEN BIRNE, 2. Allah lebt hinterm Mond und 3. Er existiert wenn ÜBERHAUPT NUR IN DER HÖLLE!

  29. 29

    Die unterschiedlichen Moralwelten des Islam im GEGENSATZ zum Christentum:

    https://www.youtube.com/watch?v=xRs5n_9cMmc
    Warum lügen die Asylanten, Immigranten, Flüchtlinge? Warum verhalten sie sich so?

    Eine bemerkenswerte Usbekin läßt tief blicken....

  30. 30

    Türken -Chef : Kein Austritt aus Islam !
    http://www.pi-news.net/2016/04/tuerken-chef-kein-austritt-aus-islam/

    Es sind die korrupten Politiker in Deutschland und Europa die den mörderischen-barbarischen Islam hofieren,installieren und jede Islam-Kritik als rassistisch-nazistisch nennen . Sie lügen alle immer dreister ,sie krimalisieren die Islamgegener immer mehr, damit sie ihre perversen Machtposionen auch ja nicht verlieren .
    Europa sitzt auf einem Puverfass ,man weiss nicht wann es hochgeht .

    Video : " Unser Europa - nicht Lampedusa - nicht Brüssel "

  31. 31

    800000 Libyer warten ja schon auf die Reise nach Deutschland ,oder werden es Millionen sein ?

    Daesh : USA schicken ihre Söldner zurück aus Syrien nach Libyen - Kommt eine neue Flüchtlingswelle auf Europa zu ?
    http://www.hartgeld.com/terrorismus.html

  32. 32

    So, nun mal endlich Butter bei die Fische!
    Es muss doch in der Bevölkerung MERKBAR sein, dass hier ein KEIL zwischen Familie, Schule und Eltern, Politik und Sicherheitskräfte, allgemeines Verständnis von Volk und Volksnähe und Kulturgut GETRIEBEN wird. Ziel des Ganzen: Es darf keine NORMALE KOMUNIKATION zwischen diesen "ORGANEN" mehr möglich sein.

    Das wäre so als wenn bei dem Menschen das Gehirn die anderen Organe völlig unkontrolliert steuern würde. Ein normales Leben der betroffenen Person wäre UNMÖGLICH!

    Aber genau dieses passiert hier und nicht erst seit heute in "Deutschland" Hier ist nichts mehr deutsch. schon lange nicht mehr. seit einführung der DDR 2.0 und auch schon früher.
    Nun fragt man sich natürlich warum dieser Keil so gewollt ist. Nun, es gibt sicherlich mehrere Gründe und alle zusammen, ergeben dann auch Sinn. Nämlich den, das es ein deutsches Volk nicht mehr geben soll bzw. seine Handlungsfähigkeit gebrochen werden muss.

    Dieses ist eine völlig schwachsinnige Manipulation des Menschen und nicht des Bürgers. Denn wer bürgt, wird gewürgt!

    In der Schule kommen mittlerweile "Moralapostel" der Unesco um den Schülern ein Flüchtlingsbild zu vermitteln. das dieses in Wirklichkeit Invasoren sind wird dabei wohlweißlich verschwiegen.
    Das Ergebnis Familienstreiterein die sich bis zum äußersten entwickeln. Eben damit eine Keilfunktion erfüllen. Diese Keilfunktion erstreckt sich dann über das Arbeitsverhältnis, Bekanntheitsverhältnis, Freundschaft usw. AUS!

    Das solche Macharten auch durchaus als GIFT unter das Volk streuen bekannt ist brauch ich, so glaube ich zumindest hier auch nicht mehr weiter zu erwähnen.

    Treibe ein Keil in das Volk, und wird sich spalten... Ganz einfach und sogar wenn so will logisch! VW zum Beispiel ist groß besitzt/gehört zu diversen andere Automarken nicht nur VW sondern auch Bentley,Rollce, Lamborghini usw. Das dieses einigen Herren etwas sauer aufstößt kann man zwar verstehen, aber soetwas nennt man Produktorientierte Marktwirtschaft. Man könnte auch sagen. warum können dieses andere Firmen nicht und müssen deshalb andere mit einem Keil schwächen? Merzedes zB. gehört auch zu Messerschmidt, Siemens usw wird aber Teilweise auch von Amerika wirtschaftlich für Waffen und Militär genutzt. Deshalb ist RUHE!

    Also wirtschaftlicher und Volksauseinandertreibender Krieg, dzu wird unsere UNSOUVERÄNE """"Regierung"""" benutzt mit dem ZIEL uns sehr klein zu halten und letztendlich auszutauschen/abzuschaffen.

    Sie haben dabei nur ein Paar Faktoren außer acht gelassen: Das wache Volk welches sich von Selter und nicht von trägemachenden Süßstoffen ernährt, Die Gruppierungen wie Pegida, den RUSSEN und nun auch die AfD und ganz schlimm die Hünen von Thügida. Denn letztere werden nicht so ZIMPERLICH sein wie die vorgenannten... Aufe Fresse! und es werden mehr dieser Art werden und das ist gut so! wier haben ja nicht umsonst noch den Art. 20 gell?

  33. 33

    An Aiman Mazyek sieht man das die FDP zu Drecksparteien der BRD gehört...

  34. 34

    @eagle1, kleinstes gemeinsames Vielfaches all dieser Religionserfindungen ist, dass sie allesamt aus demselben zurückgeblieebenen Kulturkreis entstammen, aus dem so genannten "Gelobten Land" wo Milch und Honig fließen, aus dem So genennten "Heiligen Land" eigenen Prädikates. Es ist schon immer Schnittpunkt zwischen Schwarzund Weiß gewesen und het sich diese Sentimentalkultur bei uns eingenistet, weil es eben auch hier noch von Naivität nur so strotzt, eine Verhaötenseigenheit, welche nebst Weißwerdung vom Volltrottel nicht überwunden werden konnte. Bedsonders bei Lehrern und Pfaffen vorzufinden.

  35. 35

    " Schade um Europa " EU-Flüchtlingspolitik
    verantwortungslos - Medwedew

    http://www.krisenfrei.de

    Merkel : https://www.youtube.com/user/COMPACTTV

    Es ist die volle Absicht der EU-Brüssel -Merkel -und
    US-Regierung nicht nur Deutschland zu vernichten sondern die ganzen Europäer auszurotten !

    Es ist Ihr Plan und die Journalisten ,Bankster ,Kirchen tun alles dafür um die Völker Europas für dumm zu verkaufen .
    Es ist die volle Absicht mit den Islamanhänger Europas Völker zuvernichten und hinzurichten . Wer das nicht langsam erkennt ist ein Ignorant und Fantast der noch an MultiKulti glaubt .

    Islam ist ein Krebsgeschwür ,das sagte sogar" Ein Türke Kemel Attatürk "

    Die Islamsekte spaltet Jahrtausend schon die westliche Gesellschaft ,das hat sich bis Heute nicht geändert . Nur das vor Jahrhunderten die Europäer gegen die Islamisierung gekämpft haben ,aber Heute sind die Politiker nur noch ein Haufen voller Vaterlandsverräter und Islamisierer ......

    Sie lügen und betrügen die Völker Europas und sagen Islam bedeutet Frieden ,obwohl sie genau wissen müssen ,das Islam -Unterwerfung bedeutet !

    Lügen Lügen und nochmals Lügen

    Es geht weiter mit der Islamisierung ,auch auf dem Land brauchen sie die Islamsekte um genug Deutsche abzuschlachten ,die Großstädte haben schon genug ISLAM-Kämpfer .

    Waffen und Munition bekommen sie in Moscheen und Islamvereinen . Heil Islam ! Was steht im Koran " Tot den Ungläubigen "

    http://www.deutschelobbyinfo.com

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/integration-bundesregierung-fordert-mehr-fluechtlinge-auf-dem-land-a-1088405.html

  36. 36

    Als Keilpolitik war auch die von Amerika beschlossene nach NICHT ZUSAMMENARBEIT mit Deutschland und der UDSSR von/ab 1952. Da wurde nämlich immer erzählt der Russe ist böse und frist kleine Kinder... Jedenfalls kenn ich dieses noch aus meinem Elternhaus.
    Wenn ich heute die Frage stelle, WER? denn nun in Russland einmaschierte... dann sehe ich nur ratlose Gesichter...

    Und genau so wird es, wenn sich nichts ändert die ratlosen Gesichter sein --- wenn eines Tages ein "aufgewecktes" Kind die Frage in einer Sonderschule (denn diese wird es dann hier nur noch geben) stellt: Herr Lehrer (wahrscheinlich eher alder) warum gibt es die deutschländer denn nicht mehr?

    Die Antwort liegt 180cm tiefer...

  37. 37

    Wenn ich eine Maschine entwickel, dann muss ich auch darauf achten das ich für die Antriebe die richtigen Zahnräder auswähle. Ich kann aauch kein Kegelzahnrad ohne Schrägverzahnung mit einer normalen Kreisbogen Verzahnung kombinieren. Dieses würde auch nur Metallspähne ergeben.
    Aber es ist nicht unbedingt die Politik auch wenn dieses als Fluchtwort so gerne benutzt wird dafür verantwortlich. Es gibt auch eine Firmenpolitik die sich an Vorgaben die ihnen nicht gefallen halten müssen.

    Auch Gewerkschaften greifen oft und GERNE in diese politischen Strukturen ein. Vieleicht gibt es eine "Gewerkschaft" über unsere eigentlichen Gierlappen... Wie gesagt, ein Land welches durch verseuchung nicht mehr nutzbar ist, ist auch für den Feind nicht mehr von Nutzen. Deshalb sind die Radioaktiven Werte hier noch vertretbar.

    Ganz anders in Japan...

  38. 38

    @ eagle1 #26

    Mit der GEZ ist es wie mit dem ISLAM:

    Man kann NICHT "austreten"! Wer's versucht, wird unmenschlichen Repressalien ausgesetzt!

    Damit ist faktisch die Religions- und Meinungsfreiheit AUFGEHOBEN - das Grundrecht jedes freien Menschen auf "Freiheit VON der Religion" oder auf "Freiheit VON ideologischer Beeinflussung"! Der durch Masseneinwanderung importierte IS-LAM ist quasi bereits die "Staatsreligion" des orwellhaften Merkel-Faschismus - wer sie kritisiert, wird als "Hetzer" geächtet und bestraft.

  39. 39

    Was mich immer wieder erstaunt.

    Die Mohammedaner haben so viele Vertretungen und

    Organisationsformen.

    Wie viele Leute stehen dahinter ???

    Die bauschen auf, damit jeder irgendwann eine

    Stimme hat oder einen Sitz.

    Hier werden Potemkische Dörfer aufgebaut.

    Der Einfluss in den Verwaltungen oder den

    politischen Parteien ist aber schon enorm.

    Überall wollen die mitmischen.

    Und wir geben ihnen die Möglichkeit.

    Für mich unverständlich.

    Merkt denn keiner von Denen, daß wir uns selbst

    an die Mohammedaner ausliefern.

    Mit Volldampf über die Klippe !!!

  40. 40

    Eagle --- aus der SS konnte man auch nicht austreten... komischerweise aus der KIRCHE kann man es! Die allseits viel zitierte GEZ ist die weiterführung einer Goebbelsphilosophie. Sie diente der Manipulation des Volkes-der Führer spricht usw... Nun kann man sicherlich auch dort diese Parallelen wiederfinden keine Frage.
    Aber die Frage ist doch, will sich ein aufgeklärtes Volk ÜBERHAUPT manipulieren lassen???

    Ist dieses nicht der Kern? Wenn immer mehr Menschen ihr ICH entdecken muss natürlich dagegen angekämpft werden. Ein Volk welches einen eigenen Willen hat? Ja das geht doch NICHT!
    Doch es geht, dafür haben wir ja das Jahr 2016. Und wie Du schon richtig beschrieben hast, Orwell war für mich der erste der WIRKLICH dieses Spiel dieses FALSCHE Spiel was hier gespielt bis ins kleinste Detail durchschaut hatte. Vieleicht wurden seine Ideen auch dazu verwendet sich diese als Lehrmaterial zum Vorbild zu nehmen.

    Weil die Umsetzung nach SEINEN Vorgaben haben sich fast so komplett erfüllt. Nun bin ich mit sicherheit kein Nazi und auch kein Rechtsradikaler und auch kein Rechtsextremer im politischen Sinne.

    Ich bin ein freidenkender Mensch mit so meine ich mit gesunden Menschenverstand. Etwas was hier von einigen Herren in der Welt nicht gefördert wird.

    Weil es eben noch viele von UNS gibt ist der Weg der Manipulation im Volk durch Verdrehen der eigentlichen Tatsachen, ein sehr beliebtes Mittel -UNS zu NAZIS und RECHTES GESOCKS / PACK zu diffamieren...

  41. 41

    Ich will nicht in ein Polizeistaat leben um die Nebenwirkungen des Islam zu gering wie möglich zu halten. Damit Australien weiterhin ein liberaler Rechtsstaat bleiben kann, tun Sie lieber die Moslem ausbürgern und abschieben. Für ein Australier und Jude ist die AfD eher zu liberal im Umgang mit dem Islam. Ich würde eher sagen von einem Moslem als Nazi bezeichnet zuwerden ist eher ein Ritterschlag "Jude" zu sein!

  42. 42

    Mal was zum lachen !

    Aishe und Ali haben beschlossen es wieder mal

    so richtig zu treiben.

    Beide ziehen sich aus.

    Es geht zu Bette.

    Doch da schüttelt Aishe den ALi.

    Ali ganz entsetzt.

    Warum schüttelst Du mich Aishe ???

    Aishe sagt. Auf jeder Flasche steht:

    Vor Gebrauch schütteln !!!

  43. 43

    Mich kotzt die Welt an da draußen, alleine nur wenn ich aus dem Fenster schaue.
    Zu denen habe ich gehört, mehr aus Unwissen, aber nicht weil ich die Augen davor verschliesse und zu dumm bin das zu kapieren.
    Die Deutschen kapieren einfach nicht was da los ist, die dümmste, gröbste Lüge schlucken die ohne auch nur zu murren und wenn man sie noch drauf aufmerksam macht, dann sollte man die Beine in die Hand nehmen.
    Die schlucken den Blödsinn, nur um nicht nachdenken zu müssen bzw. weil sie nicht (nach)denken können.
    Wegen dieser Brut von Blödheit mußte ich mir mein Leben plündern lassen und kann nicht einmal was dagegen tun, ich würde gerne heftigst reagieren.
    Eine Welt in der keine Grenzen mehr aufgezeigt werden ist eine Welt die untergeht, ich hoffe baldigst das Gebrülle zu hören, vor allem das der Verantwortlichen!!!

    Selber Schuld der das alles für bare Münze hält, schönen Gruß aus der Gruft.
    Die Deutschen sind zu Blöd zum Überleben.

    Die 1000 Leute die ernsthaft was unternehmen würden, die reichen nie und nimmer aus.
    Keine Türken, keine Politiker, keine sonstwer, einzig und alleine die Deutschen haben es verbockt und das schon von vor über 60 Jahren an.
    Und täglich wurden sie dümmer anstatt schlauer, aber es gab ja sooooviel zu holen, Gelle.
    Man konnte es mit denen machen und heute macht man es immer noch, aber viel schlimmer und er setzt Himmel und Hölle in Bewegung damit die Lüge eine Berechtigung erhält.
    Der Deutsche ist des Deutschen schlimmster Feind, drum: Deutschland verrecke!

  44. 44

    Rolf Weichert --- Ich will nicht in einem Polizeistaat leben... WEILCHEM Polizeistaat? Wir haben hier an die 4000 Mann zu WENIG Sicherheitkräfte. Die Polizei in IHRER HANDLUNGSWEISE ist schon SEIT JAHREN! BESCHNITTEN. Das nächtliche wegsperren von Dienstfahrzeugen, das mehrmalige Benutzen (kein WITZ) von Briefumschlägen auf den Amtswegen, das schließen von Polizeidienststellen in ländlichen Bereichen. keine wirkliche übertragung von Rechten auf und während der Verhaftungen, kei vernünftiges Dienstequipment im allgemeinen, KEINE! Vernetzung mit anderen Polizeidienststellen, KEINE Handlungsfreiheit bei Vernehmungen, Das laufen lassen von KRIMINELLEN nach der deren BERECHTIGTEN VERHAFTUNGEN! Ja SIE haben recht das ist kein Polizeistaat das ist eine Kasperbude...

    UND GANZ EHRLICH, FÜRs KASCHPERLE BIN ICH SCHON ZU ALT!

  45. 45

    ABER MUSELS BEI DER POLIZEI! PFUI SPUCK SPEI!

  46. Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Freitag, 22. April 2016 11:39
    46

    Nochmal zurück zum Thema:
    Die Ausführungen unseres Blogmeisters gehen etwas am Thema vorbei:
    Wie ich schon einmal postete: Das Christentum ist KEINE Buchreligion.
    Ein Christ ist derjenige, der glaubt, daß Gott sich in diesem Menschen (Jesus) gezeigt hat.
    Alles andere,also was Jesus gesagt hat, was ihm widerfahren ist, ist die logische Konsequenz aus diesem ersten Satz und nachrangig.
    Indem der Islam diese Kernaussage des Christentums leugnet, also leugnet, daß Gott Mensch werden kann, verneint er nicht nur jede Basis einer Diskussion, sondern beleidigt Christen.

  47. 47

    die gemeinsamkeiten sind einfach zu beschreiben:

    die nutzlosesten von beiden seiten haben immer die grösste schnauze und wollen immer auf der arbeitsleistung der fleissigen leben. und ihnen sagen wie sie zu leben haben

  48. 48

    Trotz alledem sollte man HEUTE den Glauben an zweite Stelle stellen. Wie wann, wo, etwas vor über 2000 oder mehr Jahren war, ist, blieb usw. ist mir persönlich schnurz.
    Für mich zählt Leistung und das meine Familie etwas zu Fressen auf den Tisch hat. KEIN 5 MALIGES TÄGLICHES ANJAULEN EINES IMAGINÄREN FABELWESENS ALS POLITISCHES, GEISTESKRANKES DRUCKMITTEL! Fertig.

  49. 49

    Ich füge noch hinzu: MINDESTENS AN ZWEITER STELLE.
    Religion sofern sie dann eine ist, dürfte nur noch als Lebenshilfe dienen nicht als WAFFE!

    Logisch genug?

  50. 50

    @ einfach anders

    Meinen Sie das im Ernst:
    "Der Deutsche ist des Deutschen schlimmster Feind, drum: Deutschland verrecke!"

    Das ist die Parole von Linksterroristen. Sind Sie einer?
    Oder meinen Sie:....drum, Deutschland wird verrecken?

    Erkennen Sie den Unterschied? Über meine Lippen wird jedenfalls niemals ein "Deutschland verrecke" kommen.

  51. 51

    @ Eagle 24 Danke !
    @ cajus pupus 13
    Ja, das Gleichnis mit der zum Tode bestraften Sünderin ist das, welches mir
    in der heiligen Schrift am Besten gefällt.

    In diesem Zusammenhang hörte ich heute ein indianisches Sprichwort :
    "Beurteile keinen Menschen, in dessen Schuhen Du nicht gegangen bist"
    Auf die Bibel bezogen heißt es " Richte nicht, damit Du nicht gerichtet wirst."
    Das sollte man im Alltag beherzigen, auch wenn es angesichts der vielen
    Unzulänglichkeiten der Menschen schwerfällt.

    PS. Warum erscheint in der Überschrift immer "Jesus - töten und foltern" ?

  52. 52

    WEIL DIE, DIE SICH MIT SO ETWAS BESCHÄFTIGEN --- NICHT IM JAHR 2016 SONDERN IM JAHR 0-1400 ARSCHGELECKT LEBEN!

  53. 53

    Moslems pervertieren aus Bibel den Kloran.

    Moslems pervertieren aus Kirchenkunst hässliche Moschee-Kasernen

    Moslems kopieren das Rote Kreuz und nennen sich dann "Roten Halbmond".

    Und, und, und,.....

    Und jetzt meinen die auch noch die Werte der Westlichen Welt zu vertreten. Hahaha!!!!!!

  54. 54

    Ich liebe euch alle hier. Aber was können wir tun, um diese Wahrheiten unter das Volk zu bringen? Es ist fünf nach zwölf!

  55. 55

    Hallo Michael Mannheimer,
    danke, danke danke!
    Ich bin beschämt, dass mittlerweile Muselmänner sogar in Polizei, Rettungsdiensten, Politik, Unternehmen, Banken und und und angestellt sind.
    Ist doch klar, warum der Islam zu Deutschland gehört wie Merkel und Co behaupten! Wenn alle Musels gehen müssten, wer wäre dann noch übrig?
    Es ist eine Schande, wer bei einer Behörde arbeiten will, und angibt, Moselm zu sein, dürfte nicht eingestellt werden. Ich hatte bei einer Bank einmal ein Vorstellungsgespräch, und wurde gefragt, ob ich Scientologe bin. Wäre ich es gewesen, hätte ich zwei Seiten ausfüllen müssen, und wäre am Ende dann doch nicht eingestellt worden. Soviel zur Religionsfreiheit. Wäre ich ein Muselmann und Ziegenfic...., hätte ich nicht ausfüllen müssen.
    Alle Moslems müssen und werden sich beugen! Ich sag es euch! Niemand, wird zuschauen wenn dieses Land von Moslems beherrscht werden wird.

  56. 56

    @ Yael Gold
    Freitag, 22. April 2016 13:24
    54

    Ich liebe euch alle hier. Aber was können wir tun, um diese Wahrheiten unter das Volk zu bringen? Es ist fünf nach zwölf!

    ################################
    hallo Yael Gold,

    da Du allein kaum viele menschen aufklären kannst, mach doch einfach diese internetseite bekannter.

    schrib sie an irgendwelche rundmailleute, von denen du rundmails bekommst oder schreib die url in andere foren.

    dazu kannst Du billigst kleine visitenkarten selbst drucken und auf parkplätzen von kaufhäusern, polizeidienststellen, finanzämtern, ordnungsämtern usw an die autos klemmen.

    du kannst hochwichtigen 🙂 comadians, politikern, schauspielern eine email schreiben.

  57. 57

    Roger --- Genau und weil der Islam die Grundprinzipien des Juden und Christentum beinhaltet, LAUFEN AUCH ALLE CHRISTEN UND JUDEN HIER MIT KOPFTUCH UND BURKEN RUM. BZW.GEHEN JEDEN SONNTAG 10:30 Uhr IN DIE MOSCHEE! Der hat doch total einen an der Waffel! Vielleicht sollte Deutschland mal, statt Moscheenbau zu genehmigen den Bau von IRRENANSTALTEN FÖRDERN!

  58. 58

    Liebe Mitstreiter !

    Bitte nicht in die Lethargie und dem schimpfen

    verfallen.

    Wir haben eine große Aufgabe vor uns.

    Und wir sind nicht allein.

    Und wir werden gehört !!!

    Ich höre es jeden Tag !!!

    Wir haben mehr Sympathisanten wie ihr Euch

    vorstellen könnt.

  59. 59

    @ eckie 34#

    Besonders hart wird es, wenn die Pfaffen noch dazu Lehrer sind.

  60. 60

    @ Alter Sack 38#

    Schätze, das werden wir grundlegend ändern müssen. 😉

  61. 61

    @ Schiffsgeist 39#

    Das ist des Pudels Kern!

    Potemkinsche Dörfer!

    Auch ein Teil der Strategie, aber immer mehr Menschen sehen das.
    Endlich!

    Unter vorgehaltener Hand sagt mir (fast) jeder, daß er der Ansicht ist, daß der Islam NICHT zu Deutschland gehört und daß er keine Moscheen hier haben will.

    Geben wir uns noch ein bißchen Zeit zum Ausruhen, Luft holen.
    Warten wir auf den leider stattfindenden nächsten absehbaren Anschlag auf europäischem Boden, dann geht es in die nächste Stufe der Attacke und Bewußtmachung.

    Es ist schon sehr viel geschehen. Vergleichen wir doch mal 2015 Januar mit heute.
    Pegida war damals ein Haufen Irrer in den Augen der Presse.
    Sie haben ein einhalb Jahre lang versucht uns wegzufegen, wegzuschreiben, wegzuschlägern, wegzukriegen egal wie, es ist ihnen NICHT gelungen und es wird ihnen nicht gelingen.

    Stattdessen ist AfD und Pegida ein fester Bestandteil der deutschen Politik innerhalb und außerhalb der Parlamente geworden. Pegida macht erfolgreicher Europapolitik als der ganze Brüsseler Haufen von Sesselpfurzern zusammen.

    Wir sind hier immer sehr nah dran am Geschehen; da kann man schon mal den Überblick verlieren. Im Vergleich zu Herbst 2014 versucht heute fast niemand mehr zu leugnen, daß die Islamisierung vorhanden ist und daß sie ein Problem ist; Bei dieser Show mit Illner am Donnerstag gaben sogar alle die Vergewaltigungen zu.

    Die Löcher im Schweizer Käse der PC werden immer größer und man beginnt, echte Abwehr offen zu formulieren.
    Siehe von Storch und Gauland sowie Höcke etc.
    Diese Worte haben ihre Wirkung.

    Auch was wir hier tun, wird wahrgenommen.
    Es lesen vermutlich viel mehr Leute mit, als es jemals zugeben würden.

    Nicht immer die, die man sich wünscht, aber die Gedanken ziehen ihre Kreise....
    noch sollten wir diese ihre Kreise ziehen lassen...

  62. 62

    @ Schnauzevoll 44#

    yep, so sehe ich das auch.
    Wenn wir so ein großartiger Polizeistaat wären, wie kommen diese Kanaillen dann so leicht dazu, sich immer und überall und wo sie wollen über unsere Mädchen, Kinder und Frauen herzumachen!?

    Es wäre ja schon ein Fortschritt, wenn die vorhandene Polizei überhaupt mal wieder was tun DÜRFTE!

  63. 63

    @ Roger 53#

    Daran kann man deutlich erkennen, daß wir die überlegene Kultur sind, denn es gilt, unsere Kultur zu "türken".

    Also mit anderen Worten, sie eifern sehr danach, uns ebenbürtig zu werden... schaffen es aber ums Verrecken nicht 🙂

  64. 64

    @ Yael Gold 54#

    Vertrauen 🙂

    Die alten Wurzeln haben Wasser bekommen, die toten Äste haben gerade ausgetrieben und erwarten das große Sprießen...

    Blut ist dicker als Suppe, sagt der alte Spruch.

    Die Frauen sind da schon einen Schritt weiter. Sie kapieren sehr genau, was das für ihre Freiheit bedeutet, wenn hier die islamischen Horden ihr freies Spiel bekommen.

    Die sind schon lange da und sie werden wählen, sie werden die Wahl haben zwischen einem nicht ganz so modern klingenden Konzept von Familie und Tradition und Staatswesen, und dem Verlust der inneren Sicherheit und ihrer Freiheitsrechte als Frauen.

    Meiner Erfahrung nach entscheidet sich der weitaus größte Teil der weiblichen Bevölkerung für die Sicherheit.
    Früher war es die in der Ehe, heute sind es andere Sicherheiten geworden, aber diese Mentalität ist nach wie vor ungebrochen vorhanden.

    Wenn es für die erst mal spürbar brenzlig wird und das erleben wir ja jeden Tag mehr an den steigenden Übergriffen auf Frauen durch islamische Gruppenvergewaltiger, (PI hat gerade einen Artikel dazu laufen) dann werden die sehr deutlich umschwenken.

    Ich kann sicher behaupten, weil ich es aus vielen hundert Gesprächen weiß, daß dieser Teil der Bevölkerung bereits innerlich zum AfD-Wähler geworden ist. Noch schweigend. Abwartend, auch dies ein typisches Verhalten von Frauen im Allgemeinen. Sie sind selten die Stürmerinnen, obwohl es die natürlich auch gibt.

    Also - abwarten und vertrauen.... lieber Yael Gold

  65. 65

    Adler 1

    Wir brauchen nicht mehr hinter vorgehaltener Hand

    zu redem !!!

    Überall ist das Thema überaus präsent.

    Nur die Lügenpresse tendiert die Meinungen halt

    anders.

    Kommt Zeit kommt Rat !

    Seit der Domplatte an Neujahr hat sich was getan

    in unserem Land.

    Wir sind nicht mehr weg zu lügen !!!

    Wir sind da !!!

  66. 66

    @ Schiffsgeist 65#

    Ja, wi sind DA !!!
    Und wir bleiben auch DA !!!
    Weil wir nicht so dämlich sind, uns unser Land unterm Hintern wegziehen zu lassen und dabei noch debil zu klatschen.

    NIEDER mit dem KALIFAT !

    https://www.youtube.com/watch?v=LcEtmQYgLs8
    Robert Spencer Basics of Islam 1 German titles

  67. 67

    Dazu kann ich nur sagen, boykottiert die Produkte aus der Tuerkei, boykottiert die Lokale der Tuerken in Deutschland. Kauft nichts mehr was aus der Tuerkei kommt Ich werde jedenfalls keine Produkte aus der Tuerkei mehr kaufen, vieleicht kann man ihnen hier einen Schaden zufuegen, das ist ein kleiner Anfang.

    Herr Mannheimer vielen Dank fuer Ihre Berichterstattung. MfG

  68. 68

    Natürlich gehört der Islam zu Deutschland – und das schon lange:SS Handzar Division