Von Medien pflichtschuldigst totgeschwiegen: Morddrohung von Links gegen Teilnehmer des AfD-Parteitags

swr-verharmlosung.jpg


 In Deutschland wird offensichtlich wieder zwischen guten Morddrohungen und schlechten Morddrohungen unterschieden

Wieso totgeschwiegen, wird sich der eine oder andere Leser fragen. Es kam doch immerhin auf der Webseite des SWR. Das war’s aber schon. Warum es einen kurzen Bericht dort gab, ist eine andere Sache. Allein dafür loht es, den Artikel von Peter Helmes durchzulesen. Klar ist jedenfalls: Morddrohungen seitens Linker sind „gute“ Morddrohungen. Können medial also vergessen werden. Gibt es jedoch Morddrohungen von „rechter“ Seite, ist das allemal eine Eingangsmeldung auf der Tagesschau wert. Und Folgemeldungen zumindest die nächsten 5 Tage.

Merke: Es gibt keinen großen Unterschied mehr zwischen Merkel-Deutschland und der damaligen Apartheid Südafrikas. Vollwertige Menschen sind links. Für diese gelten die Gesetze. Für diese arbeiten und schreiben die Medien. Alle anderen dürfen schauen, wo sie bleiben.

Michael Mannheimer, 6.5.2016

***

Von Peter Helmes  5. Mai 2016 
 Erste Morddrohung von Links gegen Teilnehmer des AfD-Parteitags

Was hält eigentlich Gesellschaften zusammen? Die Meinungen dazu variieren von einem gemeinsamen Wertekanon bis zu einem gemeinsamen Vertrag, einem Gesellschaftvertrag. Egal, was Gesellschaften zusammenhalten soll, immer ist es die wichtigste Zutat dafür, dass der Zusammenhalt auch gelingt, dass es einen geteilten Kanon des Umgangs und der No-Go‘s gibt, also der Dinge, die überhaupt nicht gehen.

Seinen Niederschlag hat dies z.B. im Strafgesetzbuch gefunden, in dem der Schutz des Lebens der Gesellschaftsmitglieder an erster Stelle steht. Mord oder die Bedrohung mit Mord, oder die Verbreitung von Angst um das eigene Leben, sie sind No Go’s. In einer funktionierenden Gesellschaft führt ein Mord oder eine Morddrohung dazu, dass sich der anständige Teil der Gesellschaft hinter dem Opfer oder dem Bedrohten sammelt, und den Mörder oder denjenigen, der mit Mord droht, mit aller Unnachgiebigkeit und ohne auch nur den geringsten Versuch, Mord oder Morddrohung zu entschuldigen, verfolgt. Nicht so in Deutschland.

In Deutschland wird offensichtlich wieder zwischen guten Morddrohungen und schlechten Morddrohungen unterschieden.

Behaupten Kämpfer gegen den Rechtsextremismus, sie erhielten Morddrohungen und Hass e-Mails, dann bewegt sich Heiko Maas, der derzeit den Justizminister gibt, ganz von selbst und kann sich sicher sein, dass ein vielstimmiger Chor von (Berufs-)Empörten in seinen Ruf nach Gesetzesverschärfung einstimmt.

Seltsam stumm ist der Justizminister dagegen, wenn die Namen, Adressen, Telefonnummern und Geburtsdaten der Teilnehmer des Bundeskongresses der AfD von Dritten veröffentlicht werden und damit ein Straftatbestand verwirklicht wird, und genauso still scheint er zu sein, wenn die ersten Morddrohungen gegen Personen eingehen, deren Namen auf der Liste verzeichnet ist.

Und wenn Heiko Maas und seine Stille einfach nur peinlich ist, so ist der folgende Bericht, der sich beim SWR findet, eine Katastrophe für die Grundlage und den Zusammenhalt einer Gesellschaft

Der SWR berichtet über einen Studenten, der Morddrohungen erhalten hat, weil sein Name auf der gestohlenen Liste zum AfD-Parteitag zu finden ist:

“Braunes Nazischwein, deine Tage sind gezählt. In 48 Stunden wirst du umgebracht.“

Diese eMail hat der Tübinger Student Joel Rosenfelder erhalten, der gar kein Mitglied der AfD ist und am Parteitag teilgenommen hat, weil er seine Abschlussarbeit über die AfD verfasst. Rosenfelder ist somit ein Kollateralschaden der linksextremen Inquisition, deren Methoden identisch sind, mit denen der Gestapo.

Wenn man den Beitrag auf den Seiten des SWR liest, wird man den Eindruck nicht los, der Bericht hat es nur deshalb auf die Webseite des SWR geschafft, weil mit Joel Rosenfelder ein, wie man sagen könnte „Unschuldiger“ zum Ziel der linksextremen Mörder im derzeit nur Geiste geworden ist. Irgendwie wird man den Eindruck nicht los, der Redakteur, der den Text beim SWR zu verantworten hat, hätte eine Morddrohung gegen ein richtiges AfD-Mitglied nicht berichtenswert gefunden.

Dieser Eindruck beginnt schon in der Überschrift, denn der Tübinger Student erhält für den SWR „Todesdrohungen“, obwohl er eindeutig „Morddrohungen“ erhält. Der Unterschied zwischen beiden liegt in der Verharmlosung. Die Verharmlosung geht weiter in der Unterüberschrift, in der es heißt, „Die Gründe haben mit der AfD zu tun“. Dass der Tübinger Student in der euphemistischen Sprache des SWR Todesdrohungen erhält ist demnach die Schuld der AfD, zumindest will das der Redakteur suggerieren, wenn er schreibt, die Gründe hätten mit der AfD zu tun.

Die Gründe sind indes vollkommen unabhängig von der AfD, denn die AfD ist nicht dafür verantwortlich, dass Kranke oder gesellschaftsfeindliche Elemente der Ansicht sind, sie könnten ihnen vollkommen unbekannte Personen mit Mord bedrohen. In einer Demokratie gibt es keinerlei Toleranz für Morddrohungen entsprechend sind diejenigen, die sie aussprechen als gesellschaftsfeindliche, und weil die mit Mord Drohenden einem sozialistischen Gesellschaftsentwurf  nahe stehen, als gesellschaftsfeindliche Elemente, um den in der DDR beliebten Begriff des „Elements“ zu benutzen, anzusehen. Wäre der Redakteur nicht darauf bedacht, die AfD in Misskredit zu bringen, er hätte schreiben können: Gründe haben mit sozialistischen oder stalinistischen Mordphantasien zu tun.

Dass der Redakteur, der über Joel Rosenfelder berichtet, mit der Morddrohung leben könnte, wenn sie sich nicht gegen Rosenfelder gerichtet hätte, wird auch an dem Satz deutlich: „Dabei teilt Rosenfelder die Ansichten der AfD nicht“. Die Einschränkung, dass Rosenfelder die Ansichten der AfD nicht teil, im Zusammenhang mit der Morddrohung an den Studenten, legt die Schlussfolgerung nahe, dass die Morddrohung nur zu beanstanden sei, weil sie sich gegen den Falschen richtet.

Das ist das offizielle Ende der demokratischen Kultur beim SWR. Wenn es möglich ist, auf öffentlich-rechtlichen Sendern zwischen guten und schlechten Morddrohungen gegen Mitglieder der deutschen Gesellschaft zu differenzieren und wenn eine Morddrohung nicht dazu führt, dass sich alle verbale und polizeiliche Gewalt gegen die Drohenden richtet, dann kommt dies einer Bankrotterklärung der Gesellschaft gleich. Denn was ist fundamentaler für den gesellschaftlichen Zusammenhalt als die körperliche Unversehrtheit der Gesellschaftsmitglieder.

Erste Morddrohung von Links gegen Teilnehmer des AfD-Parteitags


 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: OTP direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

oder senden Sie

 BITCOINS 

auf:

39Sod5S3KQEgHNFv8XE6R35Bgf98s9Gn6v

23 Kommentare

  1. Ich könnte mir gut vorstellen, daß hier einige

    der Ratten eine klammheimliche Freunde empfinden.

    +++++

    Wenn man in diesem Land frei seine Meinung sagen

    und schreiben dürfte, dann bräuchten wir hier

    keine anonymen Namen verwenden.

  2. Die Lügenpresse ist genauso verantwortlich wie die Politiker für die Morde -Vergewaltigungen -Raub – Islamisierung und Umvolkung der Europäischen Völker.
    Wir können nur hoffen das der Wind sich dreht und ein gewaltiger Sturm auf diese Volksverräter entgegen fegt und sie mit fortweht .

    Gastbeitrag
    Sabatina James : “ Warum die AfD recht hat “

    http://www.jungefreiheit.de

    Wollen die Assi-Terrorranten diese junge mutige Frau auch ermorden ?

  3. Ein Zusammenhält der Menschen um linken Faschisten Parole zu bieten sucht man in dieser egoistischen vertrottelten Spaßgesellschaft von heute vergebens.

  4. Selbst wenn die AFD über 20% bei den nächsten Bundestagswahlen kommt, wird garantiert eine Phalanx von Parteien(egal wer mit wem) dagegenhalten. Somit bleibt die Gestaltungsperspektive gering.
    Deutschland und Europa sind im Arsch. London hat seit gestern einen Muselbürgermeister! Die meisten Menschen sind halt manipulierbar und haben nicht gelernt, ihr Hirn zu benutzen. Die Männer werden 24 Std mit Fussball und Sport, die Frauen mit Kochsendungen berieselt und was sonst an Nachrichten durchkommt, ist Indoktrinierungsmüll.
    Ich hoffe immer noch, dass Mutter Erde ein Mittel finden wird, diese widerliche Gattung Mensch zu grossen Teilen zu dezimieren und wieder eine paradiesische Situation herzustellen.

  5. Auch mir drängt sich stark der Eindruck auf, der eigentliche Skandal sei nicht die Morddrohung an sich, sondern, dass ein Nicht-AfD-Anhänger „versehentlich“ eine Morddrohung erhalten hatte.
    Dies würde den Bericht im links-grün verseuchten SWR erklären.

  6. Ich stimme den Aussagen zu, daß es sich um einen Skandal handelt, der aber leider schon länger niemanden mehr vorm Ofen vorlocken kann.

    Und eins scheint mir immer wichtiger zu sein:
    Es sind eben NICHT nur LINKE, es ist mindestens ebenso stark vertreten der ISLAMfaschismus.

    Daher nenne ich diese Figuren zukünftig nurmehr Links-Islamterroristen.

    Antifa ist mitnichten ein rein linkes Phänomen.
    Die sind längst ebenso von den grauen Wölfen und anderen Clubs unterwandert und geschult. Ebenso wie die SPD und die CDU, Grüne und Linkslinke, weswegen diese ehemaligen Volksparteien und der buntNWOweltliche Parteienclubverband ja beim deutschen Volk auch nicht mehr gern gesehen sind. Nur beim islamdeutschen Volk, da haben sie großen Zuspruch, sowohl im Hinblick auf Abgeordnetensitze als auch im Hinblick auf Wahlzettelkreuze.

    Die Kiddie-Idioten-Chaoten allein könnten nicht mal die Haltestelle für ihre Transportbusse allein finden.
    Dafür sind die zu bekifft.

    Hier sind klar paramilitärische Organisationen am Werk.
    Und die „Cui bono“-Frage wird eindeutig mit Islam beantwortet.

  7. am 1.5.16 stand in der LÜgenBILD zum letzten AFD Parteitag , Zitat: “ Im Saal herrscht ein Klima der Angst“! . Da denkt man doch gleich was war da los? Ich habe teilweise auf Phönix selbst den parteitag live verfolgt. Von Angst habe ich nichts gesehen, im Gegenteil- von Kämpfergeist und wachen Menschen mit allem nachdruck den Wahnsinn in Deutschland endlich zu beenden.
    Bei o.g. idiotischen „Headline“ auf der Seite war ein Videoclip präsent. Nach dessen Durchsicht konnte ich erst feststellen, auf was sich die Schlagzeile völlig verfälschend dargestellt, das „Klima der Angst“ eigentlich irgendwie bezog. Offensichtlich ging es der Bild um eine hetzerische suggestiv Information ihres „Reportes“ vor Ort. In seinem kurzen Statement wurden von ihm einfach durchwegs völlig unangebrachte, gehässige und eine völlig irreführende, andere,rein subjektive Interpretion über den Sachverhalt der Parteibeschlüsse der AFD in sein Mikrofon geplappert.Im gleichen Tenor genau solche, die jeden Tag in der LügenBILD über die AFD und andere Kritiker von Merkel&Co zu finden sind.

    http://www.bild.de/video/clip/alternative-fuer-deutschland/florian-kain-afd-parteitag-45607388,auto=true.bild.html

    Die falsche und reisserische o.g. Headline bezog sich lediglich auf die Kritik des AFD Vorstandes Prof. Meuthen in seiner Grussrede:
    dass 2000 Mitglieder Daten von den linken Webseite „Indimedia“ gehackt und komplett mit Adresse und Telfonnummer ins Netz gestellt wurden. Meuthen hatte in seiner Ansprache verkündet, auch „Strafanzeige mit rechtlichen Konsequenzen gegen die linken Kriminellen“ gestellt zu haben.

    Somit wurde wieder für den „Leser“ überdeutlich, wie die BILD Redaktion unsachlich berichtet und frei „arbeitet“.
    (Gleichzeitig beschwert sich K.Dieckmann BILdchef) in der gleichen Ausgabe (mit seinem Foto) mit einem persönlichen Apell zum „Tag der Pressfreiheit“ veröffentlicht,
    nebst Schild (von Menschen hochgehalten) auf dem steht:“Demokratie ohne freie Presse ist keine!“
    K.Diekmann wie wärs mit einem Kommentar und einem passenden Schild auf dem steht:“ eine freie Presse die aus Lügen besteht- ist keine „freie Presse“ in einer Demokratie!

  8. Den tollen Kommentaren ist nix hinzuzufügen…lach…aber der Wind dreht sich und das ist gut ao.. Was Franzi in Rom erträumt samt Merkel ist dumm eindfavh dumm… Weil es nicht funktioniert.Höchstens da Euro islamisch wird. und das scheint für den <oberpfaffen gut so
    zu sein. Er gibt Christentum frei zum Ausverkauf.

  9. Größte Stadt EUropas wurde islamjsch!
    London bekam nun einen Islamen zum Bürgermeister
    Als Folge sind die anderen Großstädte an der Reihe.
    Der Weiße wird ausseiner Heimat vertrieben, in Wien werden bereots die Notschlafstellen aufgelassen, anstatt dessen werden Flüchtlingsquartiere neu gebaut. erstaunlich.at

  10. Der Name Rosenfelder sagt für mich nur ein aus. Für die Moslem und Linken sind Juden Nazis. anscheinen tun die Nazis (Moslem & Linken ) in Deutschland Juden als Nazi beschimpfen.

  11. Adler 1

    Das was da auf PI zu sehen und zu hören ist

    grenzt an Selbstaufgabe unserer Rasse und der

    Aufgabe unserer National Identität.

    Die wollen nicht flirten lernen.

    Die wollen rammeln wie die Steinesel und dann

    die Frauen wegwerfen wie eine Zigarettenschachtel.

  12. Q11
    Das wenn gegen Juden „Rosenfelder“ eine Morddrohung auspricht bedeutet für mich, Sie wollen nicht zugegeben das Sie sich auf Juden abesehen haben! Deshalb tun Sie es mit Begriff Nazi Ihre Straftaten bagatelisieren!

  13. @ all

    nt-V, „Daniela Katzenberg, hat ihr Brautkleid gefunden“! Tolllllllll. ironie off

    @ Gerhard M #3
    Es gibt immer mehr Menschen, die sich diesen Scheiß in den Medien nicht mehr antun. Selbst junge Leute beginnen zu hinterfragen. Sie müssen eben nur, saubere, mit Fakten belegte Antworten bekommen. Unsere Kinder mögen durch den Mainstraim, ein wenig „eingeschlafen sein“, aber das können wir ändern! Packen wir es an. Der Deutsche ist ein Macher und Problemlöser und kein Weichei! Erinnern wir uns an alte Tugenden und wir werden diesem Spuk ein Ende bereiten. Auch wenn es einen langen Atem braucht. Es werden immer mehr, die aufwachen.
    Die Etablierten werden immer Nervöser!
    Und das ist gut so!

    @ Pimentos #4
    Mutter Erde wird uns nicht helfen! Das können wir nur selbst! Agieren und nicht reagieren, nur das bringt uns voran!

    @ adler 1 und alle anderen

    danke für diese sehr scharfen und brillanten Kommentare!
    weiter so!

  14. Linkes Demokratieverständnis: jeder darf sich ihre Meinung bilden. Bloss keine andere. Stalin lässt grüssen…

  15. @ all

    Habe heute morgen irgend etwas von Millionenbetrug beim Erziehungs- oder Mutterschaftsgeld gelesen? Ist der werten Diskussionsrunde irgend was bekannt? Ich hatte leider keine Zeit zu recherchieren.

  16. @ erzengel

    Ja es ging um Betrug beim Betreuungsgeld.

    Ein Polizist und ein ehemaliger Polizist

    sind festgenommen worden.

    Die Polizei ist auch nicht mehr das was

    sie einmal war !!!

    Betrug ?

    Da fällt mir sogleich Migrationshintergrund ein.

    Ich verwette meinen …..

  17. Wir leben schon in einer verzerrten Zeit. Morddrohungen gengen vermeintliche AfD Mitglieder ist allenfalls ein Randnotiz wert, während ein Silvesterböller am Auto einer Person der linken Gesinnung zu einen Sprengstoffanschlag aufgeblasen wird und in der Tagesschau zum Dauerbrenner mutiert.

  18. Eagle1: Dr Flirt Workshop (bei mir ohne Ton, weil meine Maschine das nicht kann) ist eigentlich das NON PLUS ULTRA, so richtig das Gelbe vom Ei. Es wurde leider nicht gezeigt, wie das mit dem Flirten normalerweise enden soll. Warum so schüchtern? Es ließe sich dann im freien Netz porno noch gut vermarkten.

  19. @ erzengel 15#

    Danke für die Blumen. Ich schätze hier im Blog auch sehr viele Kommentatoren, weil sie ehrlich, witzig, extrem gut in Geschichte, geduldig, humorvoll, intelligent und sehr genau im Hinsehen und Beurteilen sind und noch vieles mehr als das. Eigentlich alle.

    Jeder auf seine ganz spezifische Art und Weise.
    Hier trifft sich jede Menge Sachverstand und Kampfgeist auf den verschiedensten Ebenen und aus den verschiedensten Sparten und das macht die Mischung so interessant und lesenswert.

    Ich lese manchmal einfach so im Internet alle möglichen Nachrichten und Berichte quer, aber nirgendwo, auch nicht auf PI, habe ich so eine fundierte und ruhige Kohorte gefunden, wie hier. 😉

    Und alle sind mutige Patrioten, die ihre Wut nicht in Konsumzwang umgepolt haben. Auch die, die unser Land mit blutendem Herzen verlassen, sind Teil der Bewegung, die dieses Land aus dem Würgegriff dieser Usurpatoren, wer auch immer die sind, befreien wird.

    Genesis:

    Im Anfang war das WORT. 😉

    Der Beginn jeder Veränderung ist die Erkenntnis.

  20. @ Adolf Breitmeier 20#

    Der Ton war bei mir auch nach ein paar Sekunden weg.
    Ich denke mal, da hat jemand boykottiert; man soll wohl nicht in aller Öffentlichkeit sehen können, was für Wahnsinnige sich hier unter dem Deckmantel Asylindustrie und pro Familia verbergen.

    Manche Videos aus den Strängen von AfD-Portalen sind taub gemacht worden. Wie das geht, weiß ich auch nicht.
    Irgendwelche versierteren Hacker als ich werden das aber vermutlich wissen und die kriegen das immer wieder perfekt hin.

    Besonders abgesehen haben sie es auf interessante und wichtige Reden und auf Pegidalivestreams.

    Ist mir auch schon mal aufgefallen.

    Der Streifen dürfte ziemlich peinlich gewesen sein, den Ton dazu kann ich mir an der Mimik zusammenreimen.
    Stimmt, hat ein bißchen lasch geendet. 😉

Kommentare sind deaktiviert.