Die Reichsbürger-These: Fakt oder Verschwörungstheorie?

personalausweis

Die Reichsbürger-These: Fakt oder Verschwörungstheorie?

Als ich vor Jahren zum  ersten  Mal davon gehört habe, dass wir Deutsche eigentlich staatenlos seine, dass wir keine Staatsbürger, sondern Personal einer Deutschland-GmbH seien, hielt ich die Verkünder dieser Nachricht für spinnerte Verschwörungstheoretiker.

Ich habe mittlerweile so viel über diese These gehört, und zwar nicht von spinnerten, sondern von sehr klugen, studierten und nicht-studierten Köpfen - dass ich zwar immer noch nicht überzeugt von deren Thesen - aber hellhörig geworden bin. Ehrlich gesagt habe ich noch keinerlei definitives Urteil zur  sog. Reichsbürger-These. Juristen, die ich befragt habe, kannten sich ohne Ausnahme nicht darin aus, viele hatten dann noch nie gehört. Was allerdings nichts bedeutet.

Bedeutungsvoll wäre jedoch, wenn die Reichsbürger-These zuträfe. Wir sind laut Grundgesetz keine Bürger, sondern Bewohner. Einmalig in der Welt. Über dies und die Frage, warum unser Vor- und Nachname im "Personal"-Ausweis in Großbuchstaben, ausländische Ehepartner von deutschen, die einen Personalausweis besitzen, jedoch normal mit großem Anfangsbuchstaben und folgenden Kleinbuchstaben geschrieben wird, Unterricht der folgten hochinteressante Artikel.

Meine Leser sind hier ausdrücklich dazu aufgerufen, ihre eigene Erfahrungen und ihren Wissensstand zu diesem Thema darzulegen.

Michael Mannheimer, 11.5.2016

***

Februar 4, 2016

Personalausweis – Capitis deminutio maxima

Capitis deminutio maxima – Personalausweis, Reisepass oder bürgerlicher Tod. Der ein oder andere wird diesen Begriff schon irgendwo gelesen oder gehört haben, ohne sich darüber Gedanken gemacht zu haben. Der Begriff gehört zum römischen Recht und bezeichnet den rechtlichen Status einer Person oder Personengruppe.

Sie werden fragen: Was haben wir heute noch mit dem römischen Recht zu tun? Erstaunlicherweise ist gerade das deutsche BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) stark vom römischen Recht geprägt und daher nicht verwunderlich, dass das römische Recht heute noch als Wahlfach bei der juristischen Ausbildung angeboten wird. Man unterscheidet zwischen den Begriffen;

capitis deminutio minima als Wechsel in der Familienzugehörigkeit

capitis deminutio media als Verlust des Bürgerrechts und der Familienzugehörigkeit

capitis deminutio maxima als Verlust der Freiheit, des Bürgerrechtes und der Familienzugehörigkeit

Die lateinischen Worte bedeuten übersetzt; capitis = des Hauptes, deminutio = Verminderung oder Schmälerung, minima = kleine, media = mittlere, maxima = größte oder eben maximale Verminderung. Und was hat das alles mit uns zu tun? Das gilt es herauszufinden.

Zunächst können wir feststellen, dass im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland nicht die Rede ist von Bürgern, sondern von Bewohnern

Wie kann das sein? In der Regel spricht man auch von Staatsbürgern, die entsprechende bürgerliche Rechte und Pflichten haben und demnach Bürger eines bestimmten Staates sind. Auf kommunaler Ebene werden auch Ausländer als Bürger bezeichnet, weil ihnen ein Wahlrecht zugestanden wird. Inzwischen ist allseits bekannt, dass es eine Staatsangehörigkeit zur Bundesrepublik Deutschland nicht gibt, demnach kann es ebenso keine Staatsbürger geben, selbst wenn wir alle umgangssprachlich so bezeichnet werden. Was ist also passiert? Sie ahnen es schon, dass wir alle im Status capitis deminutio maxima einzuordnen sind. Aber warum ist das so?

Diesen Zustand haben wir Adolf Hitler zu verdanken,

der 1934 die Staatsangehörigkeit zu den deutschen Staaten, die dem Deutschen Reich angehörten, aufgehoben hat. Wir erinnern uns, da gab es Preußen, Bayern, Hessen, Sachsen, usw., die alle selbstständige Staaten waren und keine Bundesländer, wie wir sie heute kennen. Grundsätzlich ist gegen eine Neuorganisation eines oder mehrerer Staaten nichts einzuwenden, solange dies demokratisch und im Einvernehmen aller Beteiligten geschieht. Leider war dem nicht so, Hitler war kein Demokrat, wie wir wissen.

Dieses Vorgehen von Hitler, das heute als Verstoß gegen die Menschenrechte gewertet wird, machte auf einen Schlag alle Deutschen zu Staatenlosen. Da gab es doch aber noch die Staatsangehörigkeit zum Deutschen Reich, werden Sie einwenden. Stimmt, aber die hatten auch die deutschen Kolonien wie Kamerun, Namibia oder Togo, die nach dem 1. Weltkrieg zurück gegeben wurden. Dem Reich zugerechnet zu werden, setzte also nicht voraus, dass man Deutscher oder Deutsche sein musste.

Natürlich musste das Staatsangehörigkeitsgesetz, das von 1913 stammte, geändert werden, weil es eben keine Kolonien mehr gab. Aber es bleibt eine Tatsache, dass Hitler den Deutschen die Staatsangehörigkeit entzogen hat, wodurch alle den Status von Ausländern bekamen und zur juristischen Person wurden entsprechend dem römischen Recht, capitis deminutio maxima, den bürgerlichen Tod erleiden und hinnehmen mussten.

So haben wir es auch Hitler zu „verdanken“, dass wir alle die Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“ genießen dürfen. Ihnen fällt auf, dass in Ihrem Personalausweis auch heute noch unter Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“ zu lesen ist? Ihre Ahnung ist richtig, wenn Sie vermuten, dass der Status, den Hitler den Deutschen „verpasst“ hat, auch heute noch gültig ist. Schauen Sie sich Ihren „Perso“ an, was fällt Ihnen auf? Sind Sie Personal und wenn ja, von wem? Es gibt einige Zeitgenossen, die das Wort Personalausweis damit erklären, weil hier eben die Personalien einer Person erfasst sind, aber die Ausweispflicht bezieht sich auf eine bestimmte Person, der richtige Ausdruck wäre daher Personenausweis, oder wenn schon Personalien, dann eben Personalienausweis.

Hier wird die deutsche Sprache missbraucht, um Verwirrung unter den Menschen zu stiften, was gottlob nicht mehr gelingt, der Ausdruck Personalausweis kann getrost wörtlich genommen werden, weil die Bundesrepublik Deutschland zwar staatliche Strukturen aufgebaut hat, sie aber kein Staat ist wie hier zu sehen ist. Da ist weiter festzustellen, dass anstatt Familienname nur Name aufgedruckt ist, ein himmelweiter Unterschied, da das Wort Name sich ebenso auf Gegenstände oder Sachen anwenden lässt, vor deutschen Gerichten ist es üblich, in „Sachen“ zu verhandeln, entsprechend sind die Anklageschriften formuliert.

Der Familienname dagegen ermöglicht eine klare Zuordnung zu einer bestimmten Familie. Die Umgangssprache lässt viele Ausdrücke zu, aber sie hat nichts in sogenannten amtlichen Dokumenten zu suchen. Stellen Sie sich Gesetzte vor, die Umgangssprache für rechtlich relevante Texte zulassen, eine Katastrophe, dies gilt auch für Ausweisdokumente.

Die Schreibweise ihres „Namens“ auf dem Personalausweis, der in der Regel komplett in Großbuchstaben aufgedruckt ist, beinhaltet den Status des Ausweisinhabers, diesen Trick wandten schon die Römer an, um anhand der Schreibweise den Personenstatus z.B. eines Sklaven erkennen zu können. Alles Zufall, hört man da immer wieder, oder auch das Argument der Ausweise wäre anders nicht maschinenlesbar, was natürlich Unsinn ist.

Manche Leser können das hier Geschriebene überprüfen, wenn sie eine Ehe mit einem ausländischen Partner eingegangen sind und dieser seine eigene Staatsangehörigkeit beibehalten hat. In diesem Fall liegt eine Aufenthaltsgenehmigung vor, in der der Familienname des Inhabers normal, also lediglich mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben ist (gilt nicht für alle Länder), der Familienname des deutschen Ehepartners dagegen durchgängig in Großbuchstaben, – Zufall?

Wir alle sind Menschen und logischerweise natürliche Personen, denen jedoch eine fiktive, juristische Person, eine Art „Strohmann“ vorgeschaltet wurde durch unsere eigene Unterschrift auf den Antrag für den Personalausweis, keine Spur von Aufklärung. Welche Konsequenzen dies für den Einzelnen hat, sind doch diejenigen, die diese Anträge bearbeiten, in der gleichen Situation wie der Antragstelle? So etwas nennt man arglistige Täuschung, vor allem dann, wenn einem mit Strafen gedroht wird.

Wir befinden uns also immer noch in dem Zustand, den Hitler unseren Eltern und Großeltern aufoktroyiert hat, sind im Grunde „Nazi-Infizierte“ durch Abstammung, dies gilt es zu ändern, oder können wir uns so viel Gleichgültigkeit gegenüber unserer Vergangenheit leisten?

Eines sollte jeder bedenken; vor 100 Jahren war es um die Bürgerrechte der Deutschen besser bestellt als heute, den bürgerlichen Tod gab es nicht, er war per Gesetz ausgeschlossen, es gab souveräne Staaten mit Menschen, nicht mit „Strohmännern“. Wie heißt es doch gleich in der Haager Landkriegsordnung im §24: „Kriegslisten sind erlaubt“. Das ist es, was wir zur Kenntnis nehmen müssen.

Ihr

Horst Wüsten

https://volksbetrug-info.de/kategorie/alle-kategorien/allgemeines/

gefunden auf: 
buergerstimme.com


Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 11. Mai 2016 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Reichsbürger-These

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

52 Kommentare

  1. 1

    Die Argumente dieser Anschauung sind mir soweit bekannt, und sie klingen auch alle ziemlich logisch und richtig.

    Wie man erfahren hat, haben die Besatzer, die USA in der Hauptsache nichts dagegen einzuwenden, wenn wir uns eine Verfassung geben würden.

    Das wird nur von dieser Kriminellenregierung verhindert. Möglich wäre das schon gewesen und ist es auch immer noch.

    Meine Idee von dem Ganzen wäre, daß wir eine in Bälde eine verfassungsgebende Versammlung einberunfen, wenn der neue BT gewählt worden ist und darauf hinarbeiten, dem deutschen Volk eine neue und wasserdichte Verfassung zu geben, uns vom GG damit verabschieden, auch offiziell das Besatzungsstatut damit beenden und die Amis auffordern, unser Land (militärisch) zu verlassen.

    Daraufhin gibt es eine Großaktion "Passaporto restrutturamento" und wir beheben alle diese folgenreichen Formfehler und machen somit auch dem Nazitum in Deutschland ein Ene. Und wir begraben auch die Nazikeule endgültig mit und eröffnen eine riesengroß angelegte Debatte über die Definition und Selbstdefinition unseres Volkes, wobei ein zentraler Punkt die Aufarbeitung der tiefen Wunde sein muß, die die deutsche Teilung nach dem WK2 angerichtet hat und bis heute anrichtet.

    Vorsitzende dieses Ausschusses sollte wenns nach mir geht Höcke und Festerling sein. Die wissen, um was es geht und sind perfekt qualifiziert für so eine lebenswichtige Agenda "Deutsche Wiedervereinigung im deutschen Herzen, Reparationen an das deutsche Volk".

  2. 2

    Interessanter Artikel!

    Manchmal kann man sich schon vorkommen, wie in der Matrix, alles eine gigantische Simulation...

    Ich möchte auf die Problematik mit Artikel 23 GG (alte Fassung vs. neue Fassung) hinweisen: Es entfaltet einfach keine räumliche Wirkung!
    Das einzige, was wohl gilt, sind die Länderverfassungen - aber da bin ich mir aber nicht sicher...

  3. 3

    https://www.youtube.com/watch?v=V6tVel3fN9o
    Besatzungsstatus Deutschlands AfD Veranstaltung mit William Moeller Generalkonsul USA...

    https://www.youtube.com/watch?v=meXH0izp5YU
    Vortrag von Bill Moeller. Generalkonsul der USA. AfD-Veranstaltung in München mit Petr Bystron

    Der Petr Bystron ist als Wirtschaftsprofi in Bayern für die AfD auch eng mit den USA für die Zusammenarbeit vorgesehen. Dahingehend hat er schon einiges an Vorarbeit geleistet.

    Wer dahingehend etwas anstoßen will, kann sich auch sinnvollerweise direkt an Bystron mit konkreten Vorschlägen wenden.

  4. 4

    aus vk.com

    Jeanny Frieden:
    Definitiv ist das so!
    Wobei heut zu Tage viel mit dem "Gelben Schein" geworben wird.
    Das halte ich aber nicht für den richtigen Weg.
    Denn: Die BRD-GmbH ist eine illegale Institution. Installiert von den Alliierten um eine "nichtregietungsfähige Zone" zu schaffen.
    Warum sollte ich mir also von jemand der illegal ist, bescheinigen lassen, dass ich legal bin???

  5. Detlef Zimmermann
    Mittwoch, 11. Mai 2016 8:19
    5

    Dieses Thema ist nicht mit ein paar Zeilen zu erklären. Man muss schon gewillt sein, sich mit der Thematik "Reichsbürger", dass sind übrigens die mit einem Personalausweis, ergebnisoffen und ohne ideologische Vorbelastung zu stellen und auch mindestens bereits sein einige Tage seiner Zeit zu opfern. Wichtig zu nennen sind hier die Weltnetzseiten vom Freistaat Preussen und die Weltnetzseite teredo.info. teredo.info beschreibt den Weg zu einer Verfassung.

  6. 6

    Ich bin eh' außerirdisch!

  7. 7

    "Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen" -

  8. 8

    Bei mir steht folgendes im Ausweis.

    Der Inhaber dieses Wisches ist ein Trottel,

    weil er alle Menschen dieser Welt ernähren

    und aufnehmen muss.

    Und zudem sich von den Berliner Darstellern

    verarschen lassen darf.

  9. 9

    Die BRD isr und war nie ein Staat sondern eine widerliche Staatssimulation und wird es bleiben bis andere hier das Regiment undweg mit dem Dreck BRDSystem anfangen. Das ist gewünscht und gewollt so vom kompetten Parteiendreck hier ausser NPD und AfD.

  10. 10

    Andreas Clauss verbreitet diese frohe Botschaft (zum Perso) seit vielen Jahren im Netz und mit zig Videos bei Youtube. Videos wären "Wege in die Souveränität", "Wege zur Herstellung persönlicher Rechtsfähigkeit und Souveränität", "Wer oder was ist die BRD (GmbH)", "Die BRD-Lüge", ... .

  11. 11

    Was mich überrascht ist die Vielfdalt an Meinungen bei Themen wie diesem.
    Gerade wir Deutschen wollen doch alles geregelt haben und das eindeutig.
    Ich selbst komme aus einem Gebiet, da stritt man sich wochenlang vor Gericht über das Anwohnerparken von XX Uhr - XX Uhr, meine Meinung war das Vogelzeigen, aber egal.
    Vor allem wollen wir doch sooo gebildet sein, fragt sich nur was das für eine Bildung ist und wo man sie bekommen hat.

    Hierzulande wird Recht gebrochen wo es nur geht, wenn es um Deutsche handelt sowieso, denn die machen den geringsten Ärger (Obrikeitshörigkeit).
    Wir haben hierzulande viel/e einfachere Probleme und bekommen nicht mal die in den Griff.

    Überall auf der Welt reicht ein Artikel wie :
    https://michael-mannheimer.net/2016/05/09/prof-dr-karl-albrecht-schachtschneider-europa-geht-unter/
    aus und die Bevölkerung geht EINIG auf die Straße und hat auch keine Angst vor den Schlägern des Staates und wir sind ja nicht mal ein Staat und unsere Schläger haben nicht mal hoheitliche Befugnis, da könnte ja auch der Automechaniker vor Ort zu einem kommen und einen zwingen sein Auto nur bei ihm Reparieren zu lassen.

    "Niemand kann man mehr in die Irre führen wie die Deutschen"
    (?)
    Es ist eine unglaubliche Sache die bei uns abläuft, weil sonst nirgends auf der Welt und absolut unüblich.
    Die Bevölkerung würde verstehen was die Politiker machen, würden sie die Wahrheit über das erfahren was in BRD abläuft, und natürlich verstehen und begreifen was abläuft.
    Ein Gesetz ist nur so gültig wie die Leute dahinter stehen und es befolgen, und sei es noch so nichtig, bzw. nur so gültig wie die Lakaien es mit Knüppeln in das Volk einbrügeln (habe ich am eigenem Körper erfahren und das waren viele "Verbrechen").

    Dieses Land ist eine tickende Zeitbombe, warum wohl sollen wir ausgetauscht werden u.a.

    Es ist schlimmer wie wir in den kühnsten Träumen träumen.
    Es gibt viele Lügen, wir leben eine.

    Gruß an alle die ernsthaft nachdenken (wollen und können) und das Leben etwas lebenswerter machen wollen.

  12. 12

    Hallo,

    Meine Frau ist Chinesin. Auf ihrem Aufenthaltstitel ist Name wie Vorname komplett groß geschrieben!

    MfG

  13. 13

    Damit gelten auch nicht die Staatsverträge sprich GEZ-Steuern "Abgaben". D. h. wir sind frei- vogelfrei juchuh

    http://www.widerstand-ist-recht.de/aktion/gez.pdf

  14. 14

    OT: Bilderberg findet ja später diesen Jahres in Dresden statt.
    Hintergrundinformationen: http://www.voltairenet.org/article171339.html

  15. 15

    Und ich hab' noch was zum NSU - wen es interessiert: http://rotefahne.eu/rubrik/dossier/nsu-nazi-oder-nato/

  16. 16

    Die BRD-Lüge

    Hat das Grundgesetz der BRD seit 1990 tatsächlich keinen Geltungsbereich mehr und ist es damit quasi aufgehoben? Ist die BRD überhaupt ein Staat oder nur noch eine GmbH?
    Die BRD – ein Unternehmen mit beschränkter Haftung?

    Im Impressum der Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH steht folgendes:

    Die „Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH“ ist ein Ende 2000 gegründetes Unternehmen des Bundes mit Sitz in Frankfurt/Main. Alleiniger Gesellschafter ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen.

    Die „Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH“ ist bei ihren Geld- und Kapitalmarktgeschäften nur und ausschließlich im Namen und für Rechnung der Bundesrepublik Deutschland oder ihrer Sondervermögen tätig.

    […] Die „Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH“ ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung und im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt/Main unter der Nummer HRB 51411 eingetragen.

    Ende 2000 soll die GmbH also gegründet worden sein? Schaut man sich den Handelsregisterauszug an, steht dort aber ein ganz anderes Datum, nämlich „Gesellschaftsvertrag vom 29.08.1990“. So ein Zufall, in genau diesem Jahr fand auch die „Wiedervereinigung“ statt.

    Weiterlesen und div. Videos:
    http://www.wahrheiten.org/blog/brd-luege/

  17. 17

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? K.-A. Schachtschneider im Gespräch mit Jürgen Elsässer

    Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. Das war geradezu eine Verbeugung des Staates vor dem neuen Souverän des entgrenzten Kapitalismus. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt.

    Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen. Das lässt sich nicht mehr kaschieren.

    Das Prinzip der kleinen Einheit gebietet die Freiheit. Warum Großstaaten keine Republiken sind, sondern obrigkeitlichen Charakter besitzen und die Bürger zu Untertanen degradieren. Warum Revolutionen keinen Rechtsbruch darstellen, sondern Befreiungen zum Recht sind. Deutschlands Souveränität und Deutschland als Staat. Das Bundesverfassungsgericht hat festgestellt: Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen. Gelten die SHAEF-Gesetze noch? Der nicht abgeschlossene Friedensvertrag und Deutschland als Feindstaat des Zweiten Weltkrieges laut Artikel 107 UNO-Charta. Die zunehmend tabuisierte Problematik der Ostgebiete des Deutschen Reiches in den Grenzen von 1937 und die private Eigentumslage an den Grundstücken. Die Haager Landkriegsverordnung und das in ihr geregelte Vertreibungs- und Enteignungsverbot. Weshalb den deutschen Bürgern Abstimmungen nach Art. 20 Abs. 2 S. 2 Grundgesetz (GG) vorenthalten werden. Die Verletzung der Freiheit der Bürger, der Würde des Menschen und der Souveränität des Volkes. Die verfassungswidrigen Bemühungen des Staates um die geistige Ausrichtung der Menschen und der Versuch, einen Moralismus, die political correctness, durchzusetzen, der die freie Entfaltung der Persönlichkeit und damit die Würde des Menschen verletzt. Verwandelt das vielfache staatliche Unrecht Deutschland zunehmend in einen Unrechtsstaat? Die Bemühungen der deutschen politischen Klasse, die Nation als Gliedstaat in einem europäischen Bundesstaat aufgehen zu lassen, ohne das Volk, die Deutschen, um deren Zustimmung zu fragen. Weshalb die freiheitliche Bürgerlichkeit beseitigt werden soll. Die diktatorische Euro-Rettungspolitik als Staatsstreich und als Verbrechen gegen die Souveränität. Der Europäische Gerichtshof - das größte Übel für die allgemeine Freiheit der Bürger und Völker. Ein Gericht, das sich so nennt, aber keines ist. Die Befriedung des Planeten und die Beendigung von Kriegen durch einen Weltstaat als Endziel? Das Ende der Freiheit und die Herrschaft kleiner Eliten über die ganze Menschheit.

  18. 18

    Das Bundes-"Verfassungs"-Gericht hat 1987 im sog. "Teso-Beschluß" (2 BVR 373/83) als ständige Rechtssprechung festgestellt, daß das Völkerrechtssubjekt "Deutsches Reich" NICHT untergegangen ist und die BRD "NICHT sein Rechts-NACHFOLGER, sondern mit ihm als Völkerrechtssubjekt IDENTISCH (!) ist". Das hat die Merkel-Regierung selbst am 30.6.2015 auf eine Anfrage der Linken hin noch einmal bestätigt:

    https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/-/380964

    Das ist für mich der Dreh- und Angelpunkt aller Diskussionen um "Reichsbürger", "Personal"-Ausweise, Wiederherstellung der Souveränität Deutschlands usw.

    Wichtige Informationen dazu sind auch auf dem "Lupocattivoblog" abrufbar, dessen Blogger sich auf diesem Gebiet gut auskennen. Ex-Verfassungsgerichts- und Ex-Bundespräsident Herzog hat sich auch dazu geäußert:

    https://reichling.wordpress.com/2011/04/19/roman-herzog-das-deutsche-reich-ist-nicht-untergegangen

    Meine Meinung: Wenn die Deutschen als Volk in einem eigenen Nationalstaat gar nicht SOUVERÄN sein WOLLEN, sondern sich die völlig desorientierte Mehrheit linken Multikulti-Fantasien hingibt, sind all diese juristischen und verschwörungstheoretischen Diskussionen über Personalausweise, Staatsangehörigkeiten oder Reichsbürgertum sowieso "für die Katz"! Ohne diesen WILLEN einer Mehrheit werden wir UNTERGEHEN - die Kohl-Genscher-Regierung hat 1990 mit ihren Zweideutigkeiten und dem sog. 2+4-Vertrag den Weg in diesen Untergang ERÖFFNET, anstatt auf volle Souveränität des wiedervereinigten Deutschlands zu drängen!

    Prof. Schachtschneider hat dazu ein schönes Buch verfaßt: "Die Souveränität Deutschlands" (Kopp-Verlag 2012). Es trägt den Untertitel:

    SOUVERÄN IST, WER FREI IST -

    und sich nicht vor dem "neuen Souverän": dem "entgrenzten Kapitalismus" beugt (Schachtschneider gegen Schäubles Aussagen)! Denn irgendeine Macht HERRSCHT immer, wenn es nicht das Volk selbst ist. Befreien wir uns also von dem psychischen Diktat der 68er-Mafia, befreien wir uns von den anti-deutschen Machteliten und dem Merkel-Faschismus, die uns die Islamisierung aufs Auge drücken wollen!

  19. 19

    Alter Reisepaß, grün: Der Inhaber dieses Passes ist Deutscher
    Neuer Reisepaß, rot: Staatsangehörigkeit: DEUTSCH

    Soll ich mir dazu Gedanken machen? Sicher gibt es einige Merkwürdigkeiten, doch kann man daraus fundierte Schlüsse ziehen? Ich meine nein, es bleibt immer eine große Unsicherheit.
    Und wenn das so ist, habe ich auch wenig Neigung, mich damit lange zu beschäftigen. Offenkundig werde ich in allen Ländern, wo ich Ausweis oder Paß vorgelegt habe, als Deutscher Staatsangehöriger gesehen und behandelt.
    Im Moment genügt mir das.
    Allerdings stelle auch ich die Frage, warum wir immer noch keine Verfassung haben.

  20. 20

    @ eagle1
    Mittwoch, 11. Mai 2016 7:59
    1

    Wie man erfahren hat, haben die Besatzer, die USA in der Hauptsache nichts dagegen einzuwenden, wenn wir uns eine Verfassung geben würden.....

    ---------------------------------
    hi eagle1,
    - das gesetz wird nicht eingehalten(bester wert dazu: der richter sah es als erwiesen an. richtig: sah es als.... es war also nicht)

    - das GG wird nicht eingehalten(details 100 fach bekannt)

    warum sollte das bei einer verfassung anders laufen?
    (das fragezeichen ist nur proforma ....schmunzel)

    ausserdem glauben - mir auch viele bekannt - an das märchen das das GG nun unsere verfassung ist. Es steht zwar unter art 146 zum lesen drin. aber wer will schon ausser fazebuck was lesen 🙂

  21. 21

    nur so nebenbei:
    der perso ist nur ein - viel zu teures - papier, das lediglich vermuten lässt, dass man deutsches ist.

    um das deuschtsein nachzuweisen bedarf es einen Staatsangehörigkeitsausweis!

    kostet aber nicht ganz so viel wie der perso :-))

  22. 22

    ob reichsbürger oder klammeraffe ist völlig egal.

    beispiel: du meldest dich als reichsbürger und benimmst dich auch so. Musst ja dann u.a auch keine steuern mehr bezahlen.

    ergebnis: scheckkarte bleibt im ec automaten hängen.
    beamte kommen und kratzen stempel vom firmenwagen ab.
    fährst du weiter und machst bumsi, bezahlt die vers nicht.
    auto wird abgeschleppt/festgesetzt.
    gehts du mit 20 kumpels und baseballschläger zum abschlepper, so gibt der dir dein auto auch wieder raus.
    Musst aber schneller weg sein als die polizei kommt.

    falls es euch weiter interessiert, schaut mal nach wieviele "harmlose" bürger pro jahr von der polizei erschossen werden. Und nein, davon fährt kein polizist ein.
    Leider ist das video lange wech. aber es gab da mal eine sache wo mehrere polizisten eine 80 jahre alte dame von ihrem grunstück getragen haben, weil die stadt dort irgendwas bauen wollte oder so. Wenigstens hat ein bullette dabei geweint wegen der alten dame.

    recht hat immer der stärkere! Überall auf der welt ist das so.

    darum lachen sich unsere politiker ja auch über trillerpfeifen und pappschilder kaputt. bzw denken garnicht mehr drüber nach.

    andere wiederum müssen unter polizeischutz leben!?! macht auch kein spass.

    chancen hast du in D dein recht zubekommen, wenn du tausende für einen Ra ausgibst bei streitwert von 50,- oder die medien auflage riechen und dir helfen, weil die politiker dann klein beigeben.

  23. Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Mittwoch, 11. Mai 2016 14:22
    23

    Es handelt sich um eine Verschwörungstheorie!
    Tut mir leid, aber es ist so.

    Als Deutschland das erste Mal vereinigt wurde (1871), hatten unsere Altvorderen Zeit.
    Unser BGB trat erst 1900 in Kraft.
    Man war Preuße, Sachse, aber auch so was exotisches wie "Reuß, ältere Linie" oder Sachsen-Weimar-Eisenach".
    Das Reichs- und Staatsangehörigkeitsrecht trat 1919 in Kraft UND BLIEB IN KRAFT BIS 1996!
    Das sich in dieser Zeit die Sprachgewohnheiten änderten, ist doch klar!
    Damals war der Ausdruck "Personalausweis" üblich, normal, keiner dachte sich was dabei.
    Das 1919iger- Gesetz wurde dann von Adolf H. 1934 aufgehoben und ersetzt mit dem bekannten Ziel, Juden auszubürgern.
    1946 mußte dieses Gesetz (selbstverständlich!) aufgehoben werden.
    Da jedoch KEIN NEUES STAATSANGEHÖRIGKEITSRECHT geschaffen werden konnte, blieb nichts anderes übrig als auf das 1919iger zurück zu greifen.
    Neues Staatsangehörigkeitsrecht konnte nicht geschaffen werden, da die Grenzen Deutschlands nicht definiert waren und man also nicht wußte, welcher Personenkreis betroffen war.Gleichwohl war es so, daß alle, die in den Grenzen Deutschlands von 1937 wohnten, sich auf die deutsche Staatsangehörigkeit berufen konnten. Dazu zählt - als berühmtes Beispiel - der Schlesier Lukas Podolski, der noch 1986
    in die alte BRD kam. Warum mußten die Polen die Familie P. ziehen lassen? Weil das 4-Mächte-Vereinbarung war, das auch die Russen respektierten.
    In den späten 1960iger Jahren schuf die DDR ein Staatsangehörigkeitsrecht DDR, das jedoch nicht sehr beliebt war.
    Im 2+4-Vertrag vom 12.09.1990 wurden die Grenzen Deutschlands definiert und 1996 konnte Gerhard Schröder das neue Staatsangehörigkeitsgesetz durch den Bundestag jagen, das das alte jus sanguis, also das Abstammungsprinzip ablöste durch das jus soli, das besagt, daß jeder....der hier geboren wird, die dt.Staatsangehörigkeit erhält.

    Im übrigen:
    "deutsch" ist ein Adjektiv oder Eigenschaftswort und bezieht sich auf Staatsangehörigkeit, deutsche Staatsangehörigkeit, das ist einfach Grammatik.
    Danken wir Gott für diese Formulierung!
    Ich habe schon Türken jammern hören: wenn da "BRD" stehen würde, würden sie sich ja einbürgern lassen, aber so..
    Im Grundgesetz steht: "Jeder", "Niemand", "Alle Deutschen" wo steht da "Bewohner"?
    Fortgeltung des "Deutschen Reiches", Entscheidungen des BVerfG 1987, ja, stimmt aber nur bis zum 12.09.1990, bis zum 2+4-Vertrag.

  24. 24

    Ich bin Deutsche und das ist mein Land , Deutschland . Meine Vorfahren waren Deutsche und damit hat sich's.
    Auch sind wir seit 1990 wieder ein Land und klar hatten Wir Deutsche das Recht 1990 eine neue Verfassung zuwählen ,und nur die Deutschen . Aber nicht die jennigen die ein Passdeutscher sind .
    Will der Ami uns das streitig machen, nein .
    Nur die Deutschen Politiker haben uns das verwehrt ,diese Verräterbande .Und warum ? Weil sie ein "Eurabien" aus Europa machen wollen und da hätte eine Neue Verfassung und die Stärkung der Deutschen nicht in ihr IrregeleitetesPolitische Gebilde
    gepasst,gell .
    Die Lumpen und Völkermörder beschimpfen uns weiter hin als Nazi oder Rächts ,nur das Wir, das Deutsche Volk geschwächt werden . Mundtot oder besser noch tot ,so wollen die Politiker und Judase Uns haben
    Ha ,diese kriminelle Vereinigung müsste vors Kriegsgericht ,alle samt .

  25. 25

    @ Lisje Türe.....

    Bei Ihnen handelt es sich offensichtlich um ein angloamerikanisches U-Boot !

    Das ist reinste Gehirnwäsche, was Sie von sich geben.

    MM: Das sehe ich überhaupt nicht so. Es klingt alles vernünftig und ist mit Quellen belegt.

  26. Neues Deutschland???
    Mittwoch, 11. Mai 2016 15:35
    26

    Natürlich sind wir hinter's Licht geführt worden anstatt ordentlich aufgeklärt, denn nur so funktioniert die Lüge und die Ausbeutung!

    1990 dreht man da so richtig auf und den Menschen ist ein dicker Bär aufgebunden worden, indem man sie glauben machte, seit 1990 wären wir ein souveränes Völkerrechtssubjekt! Dem ist nicht so, die 2 + 4 Verträge waren k e i n e Friedensverträge, sie sind im Endeffekt nicht einmal ratifiziert worden, das Ganze war reine Augenwischerei.

    Nur die Siegermächte (USA, UK, UdSSR/Russland) können mit Deutschland einen Friedensvertrag aushandeln und zeichnen, das ist nie passiert, wenn ja, dann hätten wir die BRiD nicht mehr und die alliierten Truppen müssten abziehen. Somit gelten dann weiterhin die SMAD-Befehle und S.H.A.E.F.

    Bitte dazu unbedingt das hervorragende Buch von Dr Claus Maurer lesen (diue BRD GmbH) da steht alles drin!

  27. Neues Deutschland???
    Mittwoch, 11. Mai 2016 15:37
    27

    Übrigens, Herr Mannheimer, großes Lob an Sie, dass Sie das Thema endlich aufgreifen!

  28. 28

    @ Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Mittwoch, 11. Mai 2016 14:22
    23

    .......... das besagt, daß jeder….der hier geboren wird, die dt.Staatsangehörigkeit erhält........

    -------------------------------

    sorry, Lisje Türelüre aus der Klappergasse,

    das steht ganz so aber nicht im StAG drin. Da gibt es ausnahmen und anforderungen/optionen.

    Aber OK, ist eh egal, weil bald die deutsche stag eh wurst ist.
    vermutlich haben wir dann rfid-nummern, eingeteilt in weltbürger A und N, also arbeiter und nutzlos 🙂

  29. Neues Deutschland???
    Mittwoch, 11. Mai 2016 15:53
    29

    Schön wäre auch von Herrn Wüsten hinzuzufügen, dass die Privatisierung seit dem 18.07.1990 vollendet wurde und die BRiD als Verwaltungskonstrukt rein nach Handelsrecht fungiert und ständig versucht, das Völkerrecht durch eben diese arglistige Täuschung im Rechtsverkehr (Staatssimulation) durch Handelsrecht auszuhebeln.

    Wir müssen uns ins völk

  30. Neues Deutschland???
    Mittwoch, 11. Mai 2016 15:55
    30

    Wir müssen uns ins Völkerrecht stellen...hab' zu früh gesendet

  31. 31

    @ Neues Deutschland???
    Mittwoch, 11. Mai 2016 15:35
    26

    Natürlich sind wir hinter’s Licht geführt worden anstatt ordentlich aufgeklärt, denn nur so funktioniert die Lüge und die Ausbeutung!

    1990 dreht man da so richtig auf und den Menschen ist ein dicker Bär aufgebunden worden, indem man sie glauben machte, seit 1990 wären wir ein souveränes Völkerrechtssubjekt! Dem ist nicht so, die 2 + 4 Verträge wa

    ------------------------------

    hi Neues Deutschland???,

    das mit der souveränität steht schon "klar verständlich" im 2+4 drin.

    allerdings passt der gesamte 2+4 auch auf ein paar bierdeckel. und wir wissen das selbst ein zahnbehandlungsvertrag schon so lang ist.

    also ist der 2+4 wirklich nur zu anschauen gedacht.

    ist aber im endeffekt eh egal. so lange unsere politiker mit t-shirtaufdruck "ich hasse deutsche" nachts durch die stadt laufen können und dabei sogar noch von linksrotgrünegutmenschen für ein selfie freundlich angesprochen werden, ist eh alles durch.

    selbst g.w.bush hat einen schuh an den kopf bekommen.

  32. 32

    @ Anita
    Mittwoch, 11. Mai 2016 15:04
    24

    Die Lumpen und Völkermörder beschimpfen uns weiter hin als Nazi oder Rächts

    ----------------------------------------------------

    hallo anita,
    das ist relativ normal das dumme agressive menschen sehr schnell einfachste dinge aufschnappen und wie hier z.b. dann uns - also andere - als rassisten beschimpfen. selbst sind sie es weitaus mehr. aber sie vermehren sich.

    jeder weiss eigentlich dass das deutsche volk das freundlichste und menschlichste volk ist.
    darum ist es ja auch relativ agressivlos und lässt sich derweil ausrotten.

    ich denke nur die inkas hat es noch schlimmer erwischt. weiss ich aber nicht!

    es ist also kein wunder das die unteroffiziere (cdu,spd,etc) der bilderberger, rothschilds und co hier völlig frei und ohne bodyguard rumlaufen können ohne dabei auch nur die geringste angst zu haben. im gegenteil, sie finden sich noch toll und wichtig.

    wo gibt es sowas denn noch auf der welt? mir fällt im moment nichts ein. Und bitte, keine vergleiche mit der antarktis oder nordkorea. Wobei ich hier nordkorea nicht zu nahe treten möchte 🙂
    http://abload.de/img/kimjungangieefb11.jpg

  33. 33

    Hätten wir einen Friedenvertrag abgeschlossen, dann hätten die Polen uns die besetzten Gebiete zurückgeben müssen. Daher hatten sie kein Interesse an einen wirklichen "Friedensvertrag". Bei einem Friedensvertrag hätte Deutschland allerdings erhebliche Reparationszahlungen leisten müssen. Somit ist der 2 + 4 Vertrag nur ein sog. Statusvertrag. Und es ist nicht Ostdeutschland "beigetreten" sondern im Grunde nur Mitteldeutschland

    Und schon Carlo Schmidt (SPD) sagte zum GG, das wir keinen Staat zu machen haben, sondern nur ein Gesetz zur Organisation. Das deutsche Reich ist nicht untergegangen. Die Wehrmacht hat kapituliert.
    Sehr interessant:

    https://www.youtube.com/watch?v=AMvJXgGmJgI&list=PLaHlcY8rKP4-njnW3s-fktnriVSUWYSsN

    Ich denke, dass wir mit dem alten RuStaG die ganzen neuen Passdeutschen entsorgen könnten. Darum geht es doch. Wie kriege ich Ali, Hasan und Ayshe wieder in zurück in die Heimat. Als Deutsche ist das schwierig, wenn sie aber keine Deutschen sind, ist es problemlos.

  34. 34

    Auszüge aus dem Buch "Die "BRD" - GmbH (v. Dr. Klaus Maurer)

    ....Ab dem Inkrafttreten des "Grundgesetzes" galt somit gleichzeitig das "Besatzungsstatut".
    Dieses "Besatzungsstatut" beinhaltete, daß es für jedes "Bundesland" einen alliierten Landeskommissar gab, der die oberste Regierungsgewalt in dem jeweiligen "Bundesland" ausübte. Für die Ausübung der obersten Regierungsgewalt für die Bundesebene war die "Alliierte Hohe Kommission" ("AHK") zuständig.

    Jede Verordnung und jedes Gesetz auf Bundesebene mußte demnach der Alliierten Hohen Kommission vorgelegt werden. Für die Entscheidung, ob sie ein Gesetz oder eine Verordnung genehmigten, ließen sich die drei westlichen Besatzungsmächte die international übliche Frist von 21 Tagen Zeit.
    Erst nach Ablauf dieser Frist durfte der sogenannte "Bundespräsident" die jeweilige Gesetzes- oder Verordnungsvorlage unterzeichnen, was dann zur Folge hatte, daß sie im sogenannten "Bundesgesetzblatt" veröffentlich werden durfte.

    Schließlich sind sämtliche Gesetze der "Bundesländer" und der "BRD", insbesondere auch alle Lehrinhalte beziehungsweise Lehrpläne und Lehrbücher des Schulsystems der "BRD" von den Besatzungsmächten verfügt. Auf die Konsequenzen dieser Tatsachen wird an andere Stelle noch eingegangen.

    Aus dem Geschilderten folgt, daß durch die Gründung der "Länder" und der "BRD" das Besatzungsrecht selbstverständlich nicht aufgehoben wurde.
    Es wird von "BRD"-Machthabern immer wieder behauptet, die drei westlichen Besatzungszonen seien in eine "Bundesrepublik Deutschland" "umgewandelt" worden.
    Dies ist jedoch falsch. In der Realität wurde lediglich das Besatzungsrecht angewandt und ein fremdbestimmtes deutsches Selbstverwaltungskonstrukt namens "BRD" im Gebiete der drei westlichen Besatzungszonen installiert.
    Die Besatzungszonen und das übrige Besatzungsrecht wurden hierdurch nicht berührt, geschweige denn "aufgehoben".

    Das Gegenteil ist der Fall: Die sogenannten "Bundesländer" sowie die sogenannte "BRD" sind selbst
    reines Besatzungsrecht!
    Würde beispielsweise das Besatzungsrecht aufgehoben werden, wären die sogenannten "Bundesländer" sowie die sogenannte "BRD" augenblicklich nicht mehr existent!
    Wenn also ein "BRD"-Machthaber behauptet, das Besatzungsrecht sei nicht mehr in Kraft, behauptet er damit gleichzeitig, daß es eine sogenannte "BRD", und damit seine Position im "BRD"-System gar nicht gibt!
    Daß mit dem Besatzungsrecht auch die Besatzungszonen nach wie vor existieren, zeigt sich darin, daß die Truppen der jeweiligen Besatzungsmächte sich mit ihren Stationierungsorten nach wie vor an die jeweiligen Grenzen ihrer eigenen Besatzungszonen halten.

    Weitere rechtliche Basis für die gegenwärtige Ausübung der obersten Regierungsgewalt im Besatzungsgebiet
    ist der sogenannte "Überleitungsvertrag von Berlin" von 1990.
    In Artikel 2 heißt es dort:
    Zitat:
    "Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden in oder in Bezug auf Berlin ..... begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind."
    (siehe Verordnung zu dem Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin vom 25. September 1990 (BGBL Teil II - 1990 - Nr. 36 vom 02.10.1990)

    Die Formulierung "in oder in Bezug auf Berlin" ist dabei bedeutsam! Da alle alliierten Verfügungen sämtlich in Berlin verkündet und verabschiedet worden sind, bleiben damit auch alle, nicht nur Berlin, sondern auch das übrige Deutschland betreffenden Rechte der Alliierten in Kraft.

    Ein anschauliches Beispiel dafür, daß das Besatzungsrecht weiterhin in Kraft ist, ist die Verurteilung des DDR-Devisenbeschaffers Schalck-Golodkowski im Jahre 1996 zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung.
    Er ist nicht etwa nach dem StGB verurteilt worden, sondern nach dem SHAEF-Gesetz Nr. 53 (Besatzungsrecht), was belegt, daß dieses Recht im Jahre 1996 noch galt und bis heute noch gilt.

    Das sogenannte "Bundesverfassungsgericht" hatte die "Verfassungsbeschwerde" von Herrn Schalck-Golodkowski nicht angenommen, da ein Einspruch deutscher Gerichte gegen alliiertes Recht nicht möglich ist.

    Um zu gewährleisten, daß die Interessen der drei westlichen Besatzungsmächte im Besatzungsgebiet umgesetzt werden, hatten diese zudem eine besondere Verfügung getroffen, die im Polit-Jargon als "Kanzlerakte" bekannt geworden ist.
    Dabei wurde von den Besatzungsmächten hinter dem Rücken der Öffentlichkeit verfügt, daß der sogenannte "Bundeskanzler" im Zusammenhang mit seiner Vereidigung sich bei den Alliierten einfindet, um von diesen die Anweisungen derselben entgegenzunehmen (sogenannte "Antrittsbesuche").

    Interessanterweise ist in dieser "Kanzlerakte" auch geregelt, daß bis zum Jahre 2099 die Alliierten die Medienhoheit im Besatzungsgebiet inne haben.
    Darüber hinaus ist in diesem Dokument die Pfändung der Goldreserven des Deutschen Reiches (ca. 4.000 Tonnen) durch die Alliierten dokumentiert.

    Beim sogenannten "Bundeskanzler" handelt es sich somit lediglich um den obersten Statisten, der die
    Interessen der Besatzungsmächte gegenüber dem deutschen Staatsvolk durchzusetzen hat.

    http://nsl-archive.tv/Sonstiges/Die-BRD-GmbH-2012-Auflage-1.pdf

  35. 35

    Was wirklich gut ist wenn wir eine GmbH sind, daß wir tatsächlich keine Schulden mehr haben.
    Also nix mit 2,6 Billionen Euro im Soll.
    Eine GmbH haftet nur mit dem Einlagekapital, so hat man es uns in der Ausbildung beigebracht;
    damals so um die 20.000,-- DM

  36. 36

    Aufklärender Sachverhalt zu den BRiD-Massenmedien:

    Geheimdienstliches Dokument über den Verlust eines Exemplars der sogenannten "Kanzlerakte".

    Auch ist hierdurch ersichtlich, weshalb es im Besatzungsgebiet nur gleichgeschaltete
    "BRD"-Medien mit alliiertem Maulkorb geben kann, und keine freie Presse.

    Das dargestellte geheimdienstliche Dokument ist durch eine Indiskretion an die Öffentlichkeit gelangt, es ist deshalb als Quelle juristisch nicht zitierfähig.

    Nachzulesen und Dokument zu sehen auf Seite 16 von:
    http://nsl-archive.tv/Sonstiges/Die-BRD-GmbH-2012-Auflage-1.pdf

  37. 37

    Eine schaurige Vision in der Gegenwart – wieder eine ARAG-Mischung:

    https://karleduardskanal.files.wordpress.com/2016/05/mein-arag-rechtsschutz.jpg

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/05/11/mit-einer-arag-rechtsschutzversicherung/#comment-18513

  38. 38

    Naja ,dann haben wir als an
    Volk sein verloren oder hatten Wir es nie nach 1945 . Deshalb fluten Merkel und co uns mit Mörder -Vergewaltiger - Kinderficker -Dieben aus allen Islamischen- Afrikanischen Ländern .
    Mit einem strahlenden Lächeln verübt Merkel ihren Plan
    Und glaubt ihr noch an die Ent-Islamisierung Deutschlands ?
    Deshalb kommen die Täter die einen Deutschen getötet haben wieder frei . Auch mit einem Grinsen im Gesicht .
    Ficken Deutsche Kinder und Frauen ungestraft

    Und dann werden deutsche Kinder noch in die Welt gesetzt ,wenn alles so traurig und unmöglich ist ?
    Alle Deutsche sollten diese Sache wissen und können sich über legen ob sie in dieser grauslichen Welt die auf sie zukommt, ihren Kinder das dann antun wollen . Denn es wird ihr Tot sein oder die Versklavung unter dem Islam .
    Merkel und co haben ihren Plan und die gesamten Hochverräter in Europa . Ausser natürlich die Ostländer ,die ihre Völker schützen vor dieser unmenschlichen EU-Diktatur .
    Aber eins ist gewiss ,wenn Deutschland an die Islamen fällt ,dann fallen auch die anderen Länder . Frankreich und England ,Belgien und die Niederlande ,usw.
    Wir Deutsche warten dann auf sie im Himmel.......

    Ja,ja ich weiß ,es sind die reichen Zionisten mit den Amis die dafür Sorgen werden ,das unser Deutsches Volk nie aus den Klauen dieser Verbrecher raus kommen wird. Neid und Hass prägt ihr Charakter.

    Deshalb auch die jahrelange Hetze vom Zentralrat der Juden ,auch die Verbündung mit dem Zentralrat der Muslimen .

    Wollen wir hoffen das noch ein Wunder geschiet und unser Volk endlich wieder das ist was es einmal wahr .

  39. 39

    Im Prinzip leben wir unter dem Konstrukt "Grundgesetz",das uns von den ehemaligen Kiegsgegnern diktiert wurde!
    Ich bin der Meinung, das der erste Schritt Richtung Freiheit/Selbstbestimmung eine vom Volk verabschiedete Verfassung ist!

    Jedes Volk hat ein Selbstbestimmungsrecht, auch wir die Deutschen! NPD fordert dies seit Jahrzehnten, AfD ?, das weiß ich nicht! Reichsbürger sthen meiner Meinung nach auf der Seite der Patrioten und Nationalen! Und das find ich gut!

  40. 40

    OT

    http://www.audiatur-online.ch/2016/05/11/obama-berater-gibt-faktenverfaelschung-bei-iran-deal-zu/

  41. 41

    Wer behauptet, dass wir einen demokratischen Rechtsstaat haben, der trägt eine Mitschuld an den zunehmend menschenrechtswidrigen Verhältnissen.

    Es wird an die Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, wobei nicht selten alle unheilvoll zusammenspielen: die Behörden, die Gerichte, willfährige PsychiaterInnen und Sachverständige, Gesetz und Politik, vgl. Buch „Fehldiagnose Rechtsstaat“, http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm.
    Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform- bestätigte ein Richter a.D. (vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740).
    Der Rechtsstaat steht nur auf dem Papier. Der positive Sinngehalt der einschlägigen Gesetze wird in den Köpfen der zuständigen Beamten derart deformiert, dass vom ursprünglichen Gesetzeszweck so gut wie nichts davon übrig bleibt. (vgl. http://web.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf).
    Der Schutz des Grundrechts steht zwar auf dem Papier, wird aber in der Praxis weitgehendst ignoriert... Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen fehlt wegen gewollter Verdrehungsabsicht der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html.
    Wir entfernen uns ständig weiter vom Rechtsstaat, der den Verfassern des Grundgesetzes vorgeschwebt hat (vgl. http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134).
    Weiteres dazu im Internet. Es gibt auch Videos wie z.B. https://youtu.be/AKl0kNXef-4.
    Die Hintergründe sind durch Verhaltensgesetze bedingt, vgl. z.B. http://www.leadion.de/2010/12/15/Macht-veraendert-Menschen/ , http://www.wiwo.de/erfolg/management/der-boss-effekt-was-macht-aus-den-menschen-macht/10261622.html, http://blog.zeit.de/schueler/2013/09/25/thomas-hobbes-naturzustand/ und http://fmea.eu/public_html_alt/quality-forum/2003/messages/4400.htm.
    Wegen Missachtung von Verhaltensgesetzen hat sich auch unsere Gesellschaftsform als untauglich erwiesen. Von der heilen Welt zu träumen und auf die edle Natur der Herrschenden zu vertrauen, war schon unter Hitler schief gelaufen.
    Untertanen sollten mündig werden und auch Gesetze beschließen- http://www.bundesstaat-deutschland.de/verwaltungsgesetze/.

  42. Neues Deutschland???
    Mittwoch, 11. Mai 2016 21:58
    42

    @ Bine

    Danke, dem ist nichts hinzuzufügen

  43. 43

    Anita # 38

    Wollen wir hoffen das noch ein Wunder geschieht und unser Volk endlich wieder das ist was es einmal wahr.

    Das kann man wirklich nur hoffen. Ich bin wirklich neugierig was da in irgendeiner Form auf uns zukommt; Zusammenbruch,Bürgerkrieg, was passiert wenn Deutschland als Zahlmeister der EU ausfällt, wie oft muß Griechenland gerettet werden. In welcher Form wird uns der Staat ausquetschen um die "neuen Heiligen" zu finanzieren.
    Heute in "MEX", das Marktmagazin auf Hessen 3. Hier wunderte man sich, daß für die Deutschen Medikamente etc teurer werden.
    Wieso wundere ich mich darüber nicht ?

    Wie sang Zarah Leander so schön: "Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehn", ach Zarah....

  44. 44

    Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes von 1973 ist die Bezeichnung "Deutsch" nur eine Vermutung, das hat z.B. zur Folge, dass bei Rechtsgeschäften in den USA der deutsche Paß manchmal nicht anerkannt wird. Dagegen hilft nur der sog. "Staatsbürgerausweis", den ich auf Grund von Verwandschaft in den USA beantragen konnte. Ohne diese Angaben hätte ich diesen Ausweis nicht bekommen, denn siehe da, hier ist Vorname und Familienname klein geschrieben, wenn man die deutsche Abstammung bis vor 1913 nachweisen kann. Dazu mußte ich aber auf das Amt für Staatsangehörigkeit und Ausländerangelegenheit gehen und meine väterliche Abstammung nachweisen. Zusätzlich benötigt man noch den ESTA-Auszug sowie eine Vollauskunft vom Einwohnermeldeamt. Mit diesem Schein wird man also wieder zum Menschen, die Polizei ist aber nicht mehr für einen zuständig. Bei Anzeigenaufnahmen suchen die sehr schnell nach anderen Geschädigten, das ist mir schon ein paar mal passiert, da jeder in Privathaftung geht, der mit mir zu tun bekommt.

  45. 45

    solange die verblebenen Deutschen ihr Recht nicht konstitutionell durchsetzen können, bleiben wir weiter die Gelackmeierten. Und wer würde uns denn helfen, wo doch die halbe Welt auf den Schultern des Deutschen Trottels lebt?Den Zustand des ewigwährenden Deutschen Steuersklaven will doch gar niemand beenden.

  46. 46

    @ Willkürgegner 41#

    Danke.
    Hervorragende Zusammenstellung.
    Sehr gehaltvoll.

  47. 47

    Souveränität beginnt im Kopf!

    Daran mangelt es unserem gegenwärtigen PolitdarstellerInnen.
    Oder man lässt wohl nur Solche zu, die auf US-NWO-Linie sind... 🙁

    Vllt. Wird es erst besser, wenn die USA fällt - aber ich hoffe, wir müssen nicht solange warten.

  48. 48

    Die meisten Behauptungen im zitierten Artikel sind schwer an den Haaren herbeigezogen.

    Großbuchstaben sind bei Ausweisen / Pässen überall Standart.
    Bei der Beschreibung der Nationalität gibt es keinen Standard:
    bei Amerikanern steht USA, bei Briten – British citizen, bei Iren – Irish.

    http://www.chip.de/news/Selfie-statt-Passfoto-Neuen-Reisepass-per-App-bestellen_76192605.html

    http://www.politik-sind-wir.de/showthread.php/40621-Volkswirtschaftlicher-Nutzen-von-Einwanderung/page34

    Einzelne Menschen sind natürliche Personen und keine juristischen Personen.
    #https://de.wikipedia.org/wiki/Natürliche_Person

    Was aber im Artikel nicht erwähnt ist, aber von Bedeutung ist:
    BRD IST EIN PROVISORIUM MIT GRUNDGESETZT, ABER OHNE VERFASSUNG.
    Sie könnte nach Wiedervereinigung in einen echten Verfassungsstaat umgewandelt werden – die Chance wurde aber verpasst oder wahrscheinlicher ließen es die Besatzungsmächte nicht zu.

    Der Beweis steht für alle gut lesbar im Art. 146 GG:

    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

  49. 49

    Bodenrechte laufen 2017 nach 99 Jahren aus und es gilt dann das Seerecht nach UCC. Das sagt alles

  50. 50

    Vielleicht noch zur besseren Erläuterung

    Derzeit werden in der Finanz[amt]-Leitung als auch in den anderen Behörden die Personen auf das UCC geschult bzw. das UCC umgesetzt. Ab Ende 2017 ist dieser Vorgang auf kommunaler Ebene abgeschlossen!

    Somit gilt ab dem Jahr 2016 das Seerecht in den Gemeinden! Die Gemeinden verlieren das Bodenrecht.

    Achtung jetzt kommt das wichtigste!!!!!

    Hiervon kann nunmehr jeder Staatsbürger Besitz ergreifen, wenn es denn noch nicht in anderweitigem Besitz ist. Man bedenke: Die Einwanderer (auch Flüchtlinge genannt) sind Staatsbürger (sic!) und die derzeitigen Bewohner/Einwohner (hier: Personal-deutsch) sind keine „Staats“bürger, da Staatenlose (Apolide).

    Ich gehe davon aus, dass alles so kommen wird wie vor 300 Jahren in Amerika. Schuss frei, sichert euch das Land. Auf die Einwohner (damals Indianer bald wir Deutsche) braucht keine Rücksicht genommen werden.

  51. 51

    Die Hintergründe für das Entstehen der Reichsbürger, Germaniten und anderer Widerstandsbewegungen:

    Die den Verhaltensgesetzen entsprechende Theorie unserer Herrschenden: Machtmissbrauch von Herrschenden wird verhindert, weil diese ja verpflichtet sind, sich an Verfassung, Gesetz und Recht zu halten (vgl. http://www.gewaltenteilung.de/demokratieprinzip/demokratieprinzip.html).
    Widerlegung dieser "Verschwörungstheorie":
    Bei uns wird an die Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, wobei nicht selten alle unheilvoll zusammenspielen: die Behörden, die Gerichte, willfährige PsychiaterInnen und Sachverständige, Gesetz und Politik, vgl. Buch „Fehldiagnose Rechtsstaat“, http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm.
    Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform. Unzählige Kollegen sind kriminell, bestätigte ein Richter a.D. (vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740). Dass der Rechtsstaat nur Fiktion ist, hat ein Richter a.D. experimentell nachgewiesen- http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682.
    Der Rechtsstaat steht nur auf dem Papier. Der positive Sinngehalt der einschlägigen Gesetze wird in den Köpfen der zuständigen Beamten derart deformiert, dass vom ursprünglichen Gesetzeszweck so gut wie nichts davon übrig bleibt. (vgl. http://web.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf).
    Der Schutz des Grundrechts steht zwar auf dem Papier, wird aber in der Praxis weitgehendst ignoriert... Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen fehlt wegen gewollter Verdrehungsabsicht der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html).
    Wir entfernen uns ständig weiter vom Ideal des Rechtsstaates, der den Verfassern des Grundgesetzes vorgeschwebt hat (vgl. http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134). „Ein Justizapparat, der zu einer menschlichen Vornehmheit der Sprache nicht findet, begeht Akte der psychischen Vergewaltigung und leistet Beiträge zur Erzeugung krimineller Energie für die Zukunft.“ (Quelle: http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/695/pdf/25_Kopp_EBook.pdf).
    Weiteres dazu im Internet. Es gibt auch Videos wie z.B. https://youtu.be/AKl0kNXef-4.
    Die Verhältnisse sind durch Verhaltensgesetze bedingt, vgl. z.B. http://www.leadion.de/2010/12/15/Macht-veraendert-Menschen/, http://www.wiwo.de/erfolg/management/der-boss-effekt-was-macht-aus-den-menschen-macht/10261622.html, http://blog.zeit.de/schueler/2013/09/25/thomas-hobbes-naturzustand/ und http://fmea.eu/public_html_alt/quality-forum/2003/messages/4400.htm.
    Wegen Missachtung von Verhaltensgesetzen ist auch unsere Gesellschaftsform nicht zukunftstauglich. Herrschenden sollte Lust gemacht werden, Untergebenen Rechte zu gewähren, z.B. durch Bürgergerichte- https://www.change.org/p/bundesjustizminister-heiko-maas-strafbarkeit-von-rechtsbeugung-wiederherstellen-b%C3%BCrgergerichte-einf%C3%BChren.
    Untertanen sollten auch Gesetze beschließen, vgl. http://www.bundesstaat-deutschland.de/verwaltungsgesetze/.
    Die CIA prophezeit übrigens einen Bürgerkrieg in Deutschland und der EU (s. Internet). Das Bemühen um friedliche Lösungen von Seiten der Obrigkeit und Medien wäre sinnvoller als die praktizierte kompromisslose Konfrontation mit dem Weg in den Bürgerkrieg.
    PS: Verbreitung usw. gestattet!

  52. 52

    @ MM: Jepp, die "These" stimmt! Die Praxis der Aussteiger räumt diese (konventionellen) Zweifel (am Anderssein der Wirklichkeit als erlernt) aus. Verknüpfen Sie Ihr kognitives Netz mit diesem Wissensgebiet, Sie werden sich mehrfach die Augen reiben. Fangen Sie an mit der Primärliteratur: Das Buch der Gemeinde Neuhaus. 100 Seiten plus Fußnoten und Verweise sind zu schaffen. Viel Spaß beim Weiterrutschen in (zurecht) offenen juristischen Widerstand 🙂