EILMELDUNG: Infratest-Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen wollen den Islam nicht

Nein zum Islam2

Das deutsche Volk zeigt den Volksverrätern die rote Karte

Das klare Umfrageergebnis gegen den Islam zeigt vor allem eines: Das deutsche Volk ist nicht so blöde und manipulierbar, wie es das politische Establishment gerne hätte. Es durchschaut, was sich hinter den verlogenen Kulissen verbirgt, die ihm in tausenden Medien vorgehalten werden. Es misstraut den Talkshows, die immer nur ein Bild vom Islam bringen: das angeblich friedliche. Und es ist imstande, sich ein reales Bild von einer Religion zu machen, die sich als die "Friedensreligion" ausgibt, gleichwohl nahezu täglich mörderische Terroraktionen in allen Teilen dieser Welt durchzieht. Um es auf den Punkt zu bringen: Das deutsche Volk ist mündig geworden. 

Es wendet sich ab von denen, die es betrügen und hintergehen. Die es abschaffen wollen. Gemeint sind nicht nur die linken Parteien, sondern alle Altparteien. Wenn eine Merkel nahezu ununterbrochen Beifall von links erhält, dann weiß das Volk: Diese Kanzlerin ist eine Kanzlerin der Linken. Auch wenn sie in der CDU agiert. Und es weiß: Wenn die CDU diese unsägliche Person nicht loswirft dann deswegen, weil sie sie nicht loswerden will. Und das wird das Volk der CDU niemals vergessen. 

Alle Altparteien sind im freien Fall.Auch die Grünen - vom grünverseuchten Baden-Württemberg einmal abgesehen. Die SPD - einst eine stolze Volkspartei mit einem Stimmenanteil von 40 Prozent (plus), dümpelt bei gerade mal 20 Prozent herum. Die CDU, ebenfalls eine einst stolze Volkspartei, wird noch dieses Jahr die 30-Prozentmarke deutlich unterschreiten. Die FDP ist verschwunden im politischen Nirwana.

Die einzige deutsche Partei, die geradezu dramatisch zulegt, und die zugleich die einzige und vielleicht auch letzte Hoffnung der Deutschen ist, dass sich Deutschland noch rechtzeitig aus dem Würgegriff der Alt-68er und des Islam, den letztere hereingeholt haben, wird befreien können,  ist die AfD.

Sie ist die einzige Partei, die die EU sieht als das, was sie ist: eine sozialistische Diktatur in den Händen weniger nichtgewählter "Kommissare" (so hießen Politfunktionäre übrigens auch in der UdSSR), die einzige Partei, die den Islam sieht als das, was er in Wirklichkeit ist: eine politische Ideologie mit Drang zur Weltherrschaft, und kam binnen kaum eines Jahrs von null auf sage und schreibe 24,5 Prozent (Sachsen-Anhalt). 

Wenn sie sich nicht verbiegen, wenn sie sich nicht von ihren Feinden unterwandern lässt, wenn sie den täglichen kleinen und großen Verlockungen, die auf korrupte Politiker warten, trotzt, dann wird sie in die Geschichte eingehen als der Retter Deutschlands und Europas. Denn fällt Deutschland, fällt Europa. Das wissen sowohl die linken, als auch jene muslimischen Drahtzieher, die wie besessen daran arbeiten, Deutschland in ihre Hand zu bringen. 

Wenn zwei Drittel der Deutschen laut der aktuellsten Umfrage gegen den Islam sind, so muss man dieses Ergebnis präzisieren: Es sind zwei Drittel trotz der täglichen medialen Gehirnwäsche seitens der Islamfreunde, trotz der Tatsache, dass unter den befragten Deutschen auch viele jener "Deutschen" waren, die man gemeinhin als Passdeutsche bezeichnet, weil sie zwar den deutschen Pass haben, nicht aber ein Herz für Deutschland. Und trotz jener, die Teil des deutschfeindlichen politischen Establishment sind. Aber auch vor allem trotz jener Befragten, die aus moslemischen Ländern hierher kamen, oft verarmt, oft bildungslos, aber meist stramm im islamischen Glauben. All diese Genannten haben vmtl. für den Islam gestimmt. 

Mit anderen Worten: Das Umfrageergebnis wäre mit Sicherheit anders ausgefallen. Noch drastischer, noch eindeutiger gegen den Islam. Dass das politische Establishment daraus vermutlich nicht die Konsequenz einer politischen Kehrtwendung zieht, dürfte jedem nüchternen Analysten bewusst sein. Vor allem nicht so lange, bis die gefährlichste Politikerin seit Adolf Hitler, unsere Noch-Bundeskanzlerin Merkel, gestürzt sein wird.

Michael Mannheimer, 12.Mai 2016

***

Von Peter Helmes, veröffentlicht am 

EILMELDUNG: Infratest-Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen wollen den Islam nicht

Starke Ablehnung des Islam in Deutschland

t-online.de meldete vor wenigen Minuten eine brandheiße Nachricht:

„Deutschland: Islam-Ablehnung ist laut Umfrage so groß wie nie. 60 Prozent der Deutschen finden, der Islam gehöre nicht ins Land. Die Ablehnung des Islam in Deutschland ist so groß wie nie. Das ergibt eine Umfrage von Infratest dimap. Gleichzeitig nimmt auch die Angst vor Anschlägen einen Rekordwert an.“

Das würde bedeuten, daß der uns immer wieder vorgemerkelte und vorgegauckelte Glaube, der Islam gehöre zu Deutschland, in seinen Grundfesten erschüttert – und daß die Aufklärungsarbeit der Islamkritiker nicht ganz für die Katz ist. Gleichzeitig wird die Haltung der etablierten Parteien in dieser Frage deutlich kritisiert.

Hier die neue Meldung:

„Für 60 Prozent der Bundesbürger gehört der Islam der Umfrage zufolge nicht zu Deutschland. 34 Prozent der Befragten meinen das Gegenteil und sind der Ansicht, daß der Islam wohl Teil der Bundesrepublik ist.

Im Jahr 2010, als der damalige Bundespräsident Christian Wulff in einer Rede gesagt hatte, der Islam gehöre zu Deutschland, war die Zustimmung deutlich größer. Damals stimmten dieser Aussage noch 49 Prozent der Befragten zu. 47 Prozent lehnten diese Aussage damals ab.

Mehrheit findet Sorgen nicht ernst genommen 

Aktuell ist die Skepsis gegenüber dem Islam bei den FDP- und den AfD-Anhängern besonders groß. Rund drei Viertel (76 Prozent) der befragten FDP-Anhänger finden, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Bei den AfD-Anhängern sind dies 94 Prozent. Die Vorbehalte steigen auch mit zunehmendem Alter. In der Gruppe der über 64-Jährigen sind 71 Prozent der Ansicht, der Islam gehöre nicht zu Deutschland.

Eine Mehrheit von 58 Prozent findet, daß sich die etablierten Parteien – CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke und FDP – nicht ausreichend darum kümmern, daß die Sorgen und Bedenken gegenüber dem radikalen Islam ernstgenommen werden. 38 Prozent der Befragten sind in dieser Hinsicht mit den etablierten Parteien zufrieden.

Gut jeder zweite Deutsche (52 Prozent) ist der Umfrage zufolge zudem besorgt, der Einfluß des Islams in Deutschland werde wegen der Flüchtlinge zu stark. 47 Prozent teilen diese Sorge nicht.

Große Angst vor Anschlägen 

72 Prozent der Befragten haben die Befürchtung, in Deutschland werde es einen terroristischen Anschlag geben. Das ist der höchste Wert, den Infratest dimap bei dieser Frage bislang gemessen hat. 25 Prozent der Menschen haben keine Angst vor einem Anschlag.

Infratest dimap befragte am 2. und 3. Mai rund 1000 Bürger. Die Umfrage wurde für die WDR-Sendung „Ihre Meinung“ erstellt.“

Quelle:
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_77817676/deutschland-islam-ablehnung-ist-laut-umfrage-so-gross-wie-nie.html)

www.conservo.wordpress.com
12. Mai 2016


 

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 12. Mai 2016 23:20
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: AfD, Volksverräter, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

24 Kommentare

  1. 1

    "..Das deutsche Volk ist mündig geworden..."

    Und weshalb? Na, die Straße (Lebenswirklichkeit) bringt die Fakten an den Tag! Da iss nix mehr mit Islam-multi-kulti-sing-sang-knuffig-kuscheln.

    Da draußen wird knallhart abgezockt, bedroht, getatscht, begrappscht, gedemütigt, verprügelt!

    Der Bürger hat die Faxen dicke und merkt allmählich WER politisch dafür die Verantwortung trägt. Pegida und andere haben einen Ventilator eingeschaltet, auf das ein Luftzug durch die miefigen, stickigen, alt68iger versifften Gassen weht!
    Die verkalkten Urinale aus Stalin/Maoisten/Frankfurter-Schule-Beton sind abrißreif!
    ------------------------

    Es tut gut frische Luft zu holen!
    -------------------------------
    Hinweis: Das soll heute eine verdammt gute Sendung gewesen sein -Das Volk meldet sich zu Wort! Knallhard-Anti-Islam!

    Bitte im Auge (Mediathek) behalten.
    -------------------------------
    Sendung:

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ihre-meinung-islam-100.html
    ---------------------------------
    Kommentarbereich:

    Diskutieren Sie mit: Gehört der Islam zu Deutschland?

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ihre-meinung-dialog-islam-100.html

  2. 2

    Der Abend wird ja noch richtig positiv!

    Die Arbeit der Islamkritiker ist NIEMALS für die Katz, wie kommen Sie denn darauf? @ mm

    Es wird nach meiner bescheidenen Prognose nicht mal mehr ein Jahr dauern und wir werden klare Schritte zur Deislamisierung erleben.
    Vorher fliegt die Alte, und dann ist da noch ein klitzekleines Korrektiv:
    richtig ist wohl, daß die AfD dann in die Geschichte als der Ritter Deutschlands und Europas eingehen wird.

    Aber es ist der Ritter nicht eine SIE, also die Partei, sondern ein ER und er heißt Björn Höcke.
    Dieser Mann ganz allein hat die Chuzpe gehabt, sich innerhalb dieser Partei konsequent als Kreuzritter deutscher Werte offen gegen den Islam zu positionieren.

    Ursache war sicher die unendliche Wut eines Vaters von 4 Kindern darüber, daß wir hier in unserem eigenen Land von ausländischen Schlägertrupps und Mordgesindel persönlich offen bedroht werden, wenn die das Thementabu Islam angehen.

    Der Schwanenritter heißt Björn Höcke.
    Er ist der hochbegabte Metapolitiker und große Geist, der den Fehdehandschuh aufgehoben hat.

    Dann hat die sehr helle Beatrix diesen Ball aufgegriffen und Meuthen überzeugen können, der Rest ist dann mitgezogen. Wie wenig zum Beispiel die Zitterpappel Pretzell die Islamkritk auf dem Schirm hat, das hat man heute an der Talkshow mit dieser Illner gesehen.

    Er war einfach nur blank. Mit Kohle kennt sich der extrem geldfixierte liberale Junker wohl aus, aber nicht mit dem, was die Herzen eines ganzen Volkes bewegt.

    Der Islam hat nie zu Deutschland gehört, er gehört nicht zu Deutschland und er wird NIE zu Deutschland gehören.

    Egal was alle diese Globalistenterroristen von sich geben.

    Deutschland wird von einem Lehrer gerettet werden, Ironie des Schicksals....
    und an seiner Seite werden auch und gerade engagierte Muslime stehen, zum Beispiel kämpferische Aleviten, die einen Teufel tun werden und diesen Fundamentalistenspinnern aus ihren Herkunftsländern, in denen es heute noch wie eh und je bescheiden hergeht, hier das Feld zu überlassen.

    Die wissen besser als jeder andere, was sie zu verlieren haben.
    Die wirklich assimilierten Mohammedaner, die im Prinzip auch eher säkular ticken, die sind jetzt schon eine starke Gruppe von AfD-Wählern.
    Leute wie Akif sind es, die unser Land vor Leuten wie Fundi-Akif zusammen mit uns für die nächsten Generationen schützen.

    Unser guter Michel ist ein bißchen schläfrig und bewegungsscheu, wenn es um kämpferische Veränderungen geht, aber wenn ihm jemand die Hand reicht und ihm etwas anbietet, was er im Prinzip schon immer wollte, nur keine Chance sah, es zu realisieren, dann greift Michel durchaus zu. Dummsammneed.

    Heute sagte mir eine Kundin, daß wir es bald geschafft hätten, bald hätten wir unser Land wieder in der Hand. Wir hatten gerade über ganz andere Dinge gesprochen, da kam sie ganz plötzlich damit rüber.

    Es geht ein Puls um in diesem Volk, ein spürbarer und hörbarer; ein Raunen....
    Trotz aller Gegenpropaganda, die klugen und gebildeten Köpfe, die arbeiten für uns.

    Sie wurden von den Altparteien in der Wähleranalyse vernachlässigt, weil sie sich eher zurückhalten; es sind Menschen, die sich selten laut äußern, sich aber im Stillen jede Menge Gedanken zu den politischen Entwicklungen machen.

    Diese Leute treten jetzt wieder in Erscheinung, und sie melden sich zu Wort und ihr Wort lautet: V E T O.

    Sie hatten zuvor darauf vertraut, daß die gewählten Abgeordneten die Interessen des Landes im Auge haben, die Interessen aller Menschen, die hier leben, aber sie haben nun 2015 im Albtraumsommer gesehen, zu was diese Irren fähig sind.

    Höcke hat diese Entwicklung des Kellersturzes der Altparteien mehrfach vorhergesagt, sie sogar gewarnt, daß sie das erleben werden, wenn sie ihren Kurs nicht m 180 Grad wenden. Sie blieben taub und nun stürzen sie.

    Sie werden sie NIE mehr davon erholen.
    Die Ära Links-Rechts, Schwarz-Rot, selbsternannte Elite - dummer Wähler, diese Ära ist nun endgültig vorbei.

    "Der Kaiser ist ja nackt"

    Die Deutschen können wieder sehr stolz auf sich sein.
    Sie haben erbitterten Widerstand geleistet und leisten ihn noch, sie haben mutig gekämpft für ihre Freiheit und ihre Heimatrechte und sie haben sich in vorbildlicher Weise rechtskonform organisiert, um mit ganzer Kraft und Verantwortung uns alle vor Chaos und Zerfall zu bewahren; um alles Menschenmögliche zu versuchen, die Dinge nicht in eine unkontrollierbare Eskalation treiben zu lassen. Wie Elsässer sagte, "staatstragend bleiben".

    Noch sind wir nicht ganz am Ziel, aber das Ziel rückt immer näher.
    Feymann ist schon gegagen, die Alte wird ihm folgen müssen.

    Die Parteien befinden sich bereits im existenzbedrohlichen Sinkflug.
    Alles exakt so von Höcke prognostiziert worden. Jede Stufe, jede Phase, ganz genau so. Ich glaube, die können das noch gar nicht begreifen, daß ihre Zeit einfach rum ist.

    Sie dreschen weiter ihre Phrasen, hohl und immer nur um den eigenen Karrierepopanz herumtanzend.

    Sie hoffen darauf, daß die AfD sich wie schon unter Lucke noch mal spalten wird und in sich zerfallen.
    Das ist Meuthen klar. Er wird das nicht zulassen.

    Den Deutschen ist das in der Mehrheit noch nicht ganz klar, aber sie wollen raus aus der EU und wieder ihr eigenes Land erkennen können. Sie wollen keinerlei weitere Entfremdungs- und Entmündigungsbewegungen mehr hinnehmen. Und den meisten ist gerade durch die Flutung und dadurch, daß jetzt in jedem Nest diese Kopftücher rumwatscheln erst klar geworden, was das bedeutet, daß der Islam angeblich zu Deutschland gehören soll.
    Und das wollen die nicht.
    Garantiert nicht.

    Bisher watschelten und schlägerten die Musels mehrheitlich in den Großstädten und Ballungsräumen herum, im Netz vielleicht noch und das wars. Was Politiker so quatschen, wenn der Tag lang ist, das ist auch nicht für so wichtig gehalten worden. Ob die alte Betschwester mit dem komischen Dreieck vor der Knopfleiste was sagt und was genau, das war für die meisten eh nur so ein Politikerblabla, nichts Ernstes jedenfalls.

    Jetzt sieht das aber anders aus. Jetzt gehen unserem Volk langsam die Augen auf, wie gigantisch der Betrug ist, den sich diese Kanzlerdiktatorin da gegen uns alle herausgenommen hat.

    Die werden alle gehen müssen, auch die EU-Bonzen; es wird ihnen nicht passen. Sie werden sich noch länger sehr laut sträuben und mit ihren Propagandasäbeln rasseln. Aber sie alle werden gehen müssen.

  3. 3

    WICHTIG nur noch heute verfügbar!Video

    Ihre Meinung - Ist der Islam gefährlich?

    12.05.2016 | 01:20:11 Min. | Verfügbar bis 12.05.2017 | WDR

    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/video-ihre-meinung---ist-der-islam-gefaehrlich-104.html

  4. 4

    Es ist nicht zufällig, dass auch Zwei Drittel Merkel nicht wollen.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155234006/Zwei-Drittel-wollen-Merkel-nicht-weiter-als-Kanzlerin.html
    Zwei Drittel wollen Merkel nicht weiter als Kanzlerin

    Geile Fotos
    (kostenloses Brechreizmittel):
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155307534/Als-wuerden-Merkel-amp-Co-Europa-unter-sich-aufteilen.html
    Als würden Merkel & Co. Europa unter sich aufteilen

  5. 5

    In meiner Umgebung sind alle gegen Islam. Merkel&Co sind also Außenseiter, Beutedeutsche aus der Zone.
    Wobei diese Kazmierczak/Kasner/Merkel sich als Trojanisches Pferd erweist, denn sie hatte bereits 1967 ihren Plan zur Zerstörung Deutschlands veröffentlicht:
    ...folg dem Plan der SED, sie
    pleite gehen zu lassen !“

    http://www.metropolico.org/2016/05/12/merkels-wundersame-mission-deutschland-auf-linkskurs/

  6. 6

    Und von dem letzten 1/3 sind 20% Moslems
    Was bedeute maximal 1/4 echter Deutscher toleriert den verfluchten islam!

  7. 7

    Kettenraucher 3#

    Zum Video : Es gibt immer noch Deutsche die es nicht glauben wollen ,das der Islam gefährlich ist . Die Korangläubigen die die Islamische Weltherrschaft beanspruchen wollen lügen wieder das Blaue vom Himmel .

    Die Muslime passen nicht zu Deutschland und Europa . Der Alevit hat es deutlich gesagt " Die Muslimen wollen die Scharia ,dann sollen sie in ein islamisches Land gehen und Deutschland ist keine Bank .Auch der Belgier hat es auf den Punkt gebracht genauso wie der Islamwissenschaftler

    Ah , eagle1 2#
    ich hoffe sie haben recht

  8. 8

    Wer den etalierten <parteiendreck noch wählt ist selbst schuld..Ich ekle mich vor der CDU und Merkel...Das sind falsche Pharisäer..die gegen das Volk regieren und gegen ihr eigenen Wähler.

  9. 9

    @ James Cook 6#

    Und von diesem 1/4 sind so gut wie alle dement, überaltert oder anderweitig geistig unterprivilegiert oder anderweitig unmündig. Es wurde ja bereits heftig ein hirnloses Linksproletariat gezüchtet, siehe Antifa.

    Explizit für den Islam war eigentlich so wirklich niemand.
    Deshalb gab es die mentale Einstimmung von oben durch Merkels Geschwafel und diesen immensen Propagandablitz, als die Horden die Grenze stürmten. Und bis heute das Aufrechterhalten dieser künstlichen "Wunschlage" mittels Gewalt von Anitfaterror und islamischen Gewaltandrohungen.

    Syrienkrieg, daß ich nicht lache.
    Die Syrer, die echte Kriegflüchlinge sind, machen sich gerade wieder bitter doppelt angeschmiert und enteignet und mit leeren Händen zurück auf den Weg in ihr Land, wo Putin ihnen kampffreie Zonen geschaffen hat.

    Was hier eintrudelt, das ist ganz was anderes. Leute, die unsere Unis kostenlos nutzen wollen; etwas wofür unsere eigenen Kinder aufs Härteste kämpfen müssen, um überhaupt so etwas Ähnliches wie eine Chance zu erhalten, auf die EIGENEN Unis gehen zu können. Zum Beispiel.

    Dieser unbekannte Mensch bei Illner/Pretzell gestern, der einzige Nichtpolitiker war auch NGO-Agent aus der Multikulti-Front. Das sind die Leute, von denen Seehofer sagte, daß sie Entscheidungen treffen ohne gewählt zu sein.

    Er brachte es auf einen kurzen Nenner und das völlig ungewollt und unbewußt, was hier für Leute eingeschleust wurden und noch werden SOLLEN. Man beachte die Reihenfolge und daher auch die damit unbewußt mitgeteilte Prioritätenfolge.

    "Väter und Mütter, Schreiner, Ingenieure, Krankenschwestern"
    Dies seien die Flüchtlinge in erster Linie und nicht ein Problem...

    https://www.youtube.com/watch?v=fzfefesw8_A
    Große Koalition immer kleiner. Stunde der Populisten.Maybrit illner 12.05.2016

    ab ca. Minute 45-49

    Also ich konstatiere:
    Man braucht hier offenbar gewünschterweise seitens der NGOs in erster Linie einmal "Väter und Mütter" (genderkorrekt hätte es Eltern 1 und Eltern 2 heißen müssen 😉 ).

    Das Wichtigste sind also Kinderproduzenten, die schon fertige Kinder mitbringen! Aber eine gesunde Familienpolitik für deutsche Bürger ist Nazi, und ganz und gar retro. Das ist ganz eindeutig ein Bevölkerungsaustauschprogramm.

    Dann hört man, man brauche "Schreiner". Ich lasse jetzt mal das Augenzwinkern zum Thema islamische Freimarurerlogen, die witzigerweise so heißen. Man braucht also überwiegend islamische Väter und Mütter. Väter zuerst genannt, also voll retro patriarchal. Auch dies eine shariakonforme Sichtweise.

    Aber Spaß beiseite: Schreiner steht für Handwerker.
    Auch das deutsche Qualitätshandwerk hat man systematisch abgeschafft und an der Arbeit behindert. Man hat nämlich den Nachschub aus den Hauptschulen gnadenlos ausgebremst und anstatt dessen nur Islamprols gezüchtet, die außer auf Hartz4 zu gammeln und Drogen zu verchecken nichts können und nichts wollen.

    Dann hört man, daß Ingenieure kämen. Also solche, die bereits ihre Hirnaufbautrainigs hinter sich haben und zwar per braindrain aus den ISLAMISCHEN Ländern. Genau die aber werden uns hervorragend "führen" und "regieren" können; ihnen öffnet man hemmungslos und ohne Bedingungen unsere Universitäten, ohne daß sie auch nur annähernd die Voraussetzungen, die man von unseren eigenen Kindern erwartet, mitbringen.

    Und zum guten Ende braucht und wünscht man "Krankenschwestern" für ein zu Tode geprügeltes Gesundheitswesen in Deutschland - einst das beste weltweit! Unsere eigenen Krankenschwestern sind verzweifelt arbeitslos, weil sie dem gnadenlosen Schichtabeitssystem als Mütter nicht entsprechen können. Sie müssen oft überqualifiziert in der Altenpflege arbeiten, weil dort die Arbeitszeiten besser mit dem Familienleben vereinbar sind.

    Es bleiben also nur junge Frauen oder sehr viel ältere, man braucht auch massenhaft Pflegekeäfte für ein fehlorganisiertes Geier- und Hyänensystem, das man offenbar um jeden Preis aufrecht erhalten will, anstelle es endlich zu verbessern und einer echten Reformation zuzuführen.

    Auch hier kann man die islamisch geprägten Frauen bestens ausbeuten, da sie nicht gewohnt, sind irgendwelche Forderungen zu stellen noch Frauenrechte kennen. Sie werden sich gnadenlos niederschuften, von ihren eigenen Männern in die Maloche geschickt und dabei noch 6 Kinder großziehen. Das sind die von ihren eigenen Ländern nicht anders gewohnt. Sie werden noch dankbar sein, daß sie auf Arbeit nicht noch vergewaltigt werden und am Ende des Monats Geld bekommen werden.

    Es sind dies die Unterschichtkopftücher, die gerade so hofiert werden; genau die braucht MAN eben nun. Die selbstbewußte hochqualifizierte deutsche Krankenschwester wird in mies bezahlte Jobs gedrängt und die Kopftücher werden in die besten Jobs in dieser Liga gepuscht. Auch hier ein Umschichtungsprogramm! Eindeutig! Die deutsche Gesundheitsberuflerin bleibt entweder kinderlos (!) oder sie wird ARBEITSLOS.

    Ziemlich genaue Darstellung der Lage. Man muß diesen Leuten nur mal genau zuhören, dann erfährt man schon, was die so vorhaben.

    Zu diesem ganzen Illner-Gequake abschließend ...

    liest man im Kommentarbereich unter dem Video das Folgende:

    "Joachim Bullingervor 3 Stunden
    „Schlägt nun die Stunde der Populisten?“ Ich denke nicht. Denn die Stunde der Dope-Popolisten a la Umvolker MethBeck scheint ja schon geschlagen zu haben. Die einschlägigen Gender-Müllstreamer haben die Einschläge der schlagenden Stunden anscheinend nur noch nicht bemerkt. Oder so oder so ähnlich, oder doch? Vielleicht wissen sie auch schon, was ihnen die Stunde geschlagen hat. Das Ferkel soll sich ja schon eine Hazienda in Paraguay gekauft haben, neben den Bushs.?"

    Genau so ist das. Die haben die Einschläge noch nicht gehört.
    Sie haben also eine kognitive Dissonanz,
    die Dissonanz hat sich successive vom propagandavernebelten Volk auf die Aussender, die Altparteien selbst, verschoben.

    Diese köcheln jetzt in ihrer eigenen Wahrnehmungsverzerrungssuppe vor sich hin. Sie waren schon in 2015 handlungsunfähig. Nun sind sie auffassungsunfähig und handlungsunfähig, wir müsse ihnen also offenbar etwas dabei helfen, sich wieder auf ein normales Maß zusammenzuschrumpfen und sich zu verkrümeln.

  10. 10

    Zwei Drittel... Soso...

    Und was ist mit dem dritten Drittel? Sind das Moslems, oder andere Doofe, Verblendete, Linke?

  11. 11

    @ Anita 7#

    Ich bin zuversichtlich. Bisher gingen so gut wie alle meine Prognosen und Prophezeiungen in Erfüllung. Da bin ich sehr stolz drauf, weil ich das mit dem hochgeschätzten Björn Höcke gemeinsam habe.

    Danke an dieser Stelle an den zukünftigen DEUTSCHEN Bundeskanzler für alles, was er für uns getan und auf sich genommen hat und noch tun wird! Appropos Ritter:

    An etwas muß der Mensch glauben und wenn es an die reine Vernunft ist... 😉

    Also glaube ich daran:

    https://www.youtube.com/watch?v=W1SgP9SWmUg
    René Kollo Richard Wagner Lohengrin "In Fernem Land"

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gralserz%C3%A4hlung

    Ich wünsche allen hier im Blog und auch auf der ganzen restlichen Welt ein wunderbares Pfingstfest.

    Möge der heilige Geist, oft als Taube dargestellt 😉 ,
    herabflügeln und den großen Segen über dieses Land und ganz Europa bringen! Und über alle, die sich aufrichtige Sorgen über unser aller Wohlergehen machen.

    Anita, ich weiß sehr genau, wovor wir uns zu fürchten haben. Wir können dem aber nur ein unerbittliches Zuversichtsmodell entgegenhalten. Und bis jetzt hat das, was Höcke angegangen ist, tatsächlich doch ganz gut funktioniert. Denken Sie zurück an Mai 2015, vor etwa einem Jahr also: wo standen wir da? Und wo stehen wir jetzt.

    Das sind doch gute Entwicklungen. Diese brauchen jetzt unseren unverbrüchlichen Zuspruch und jede Menge Glaubenskraft, dann können wir hier und jetzt Berge versetzen. 🙂

    Frohe Pfingsten!

    "Pfingsten (altgr. ?????????? ????? pent?kost? h?méra ‚fünfzigster Tag‘) ist ein christliches Fest. Am 50. Tag des Osterfestkreises, also 49 Tage nach dem Ostersonntag, wird von den Gläubigen die Entsendung des Heiligen Geistes gefeiert ? als Mysterium oder ikonographisch Aussendung des heiligen Geistes oder auch Ausgießung des heiligen Geistes genannt.

    Im Neuen Testament wird in der Apostelgeschichte erzählt, dass der Heilige Geist auf die Apostel und Jünger herabkam, als sie zum jüdischen Fest Schawuot (??? ?????? ??? ??????????? ‚zum 50. Tag‘) in Jerusalem versammelt waren (Apg 2,1-41 EU). Dieses Datum wird in der christlichen Tradition auch als Gründung der Kirche verstanden. "
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pfingsten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pfingsten#/media/File:RabulaGospelsFolio14vPentecost.jpg

    http://pfingsten-erkärt.com/pfingsten.jpg

    http://www.orbisalia.de/assets/images/Gralsburg_x.jpg

    http://www.quantumunlimited.org/wp-content/uploads/2006/07/graltaube.jpg

    http://images.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fupload.wikimedia.org%2Fwikipedia%2Fcommons%2Fthumb%2F9%2F99%2FFriedrich_Overbeck_008.jpg%2F800px-Friedrich_Overbeck_008.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fmarbec14.wordpress.com%2F2015%2F07%2Fpage%2F32%2F&h=719&w=800&tbnid=ZultOUnSalYpVM%3A&docid=Nt7uTmFYGIqgQM&ei=7IA1V5G_E8jxaIjIltgH&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=283&page=2&start=35&ndsp=33&ved=0ahUKEwiR5dezwtbMAhXIOBoKHQikBXsQMwidASg-MD4&bih=752&biw=1536

    http://www.g-geschichte.de/wp-content/uploads/2015/07/GGE1301_Plus_Gral_vor.jpg

  12. 12

    @ eagle1 2.
    "Es wird nach meiner bescheidenen Prognose nicht mal mehr ein Jahr dauern und wir werden klare Schritte zur Deislamisierung erleben."
    2011 hieß es schon, die Musel würden auf gepackten Koffer sitzen um 2012 zu Scharen das Land zu verlassen.
    Deren Anzahl hat sich seitdem fast verdoppelt.
    Wenn ich jetzt auf die Straße gehen würde und eine Umfrage machen würde, würden 4 von 5 Leuten nichts gegen diese ähh Menschen bei uns an unserer Seite haben. (Ja das würden die, wenn ich würde ;-))
    Na gut, ich komme aus einer ganz besonders "gebildeten" Gegend.

    ---

    1967, als wir unseren ersten Fernseher bekamen und Jassir Arafat im Fernsehen zu sehen war, war ich froh die nicht hier zu haben, so dachte ich damals, daß schon Tausende und mehr hier waren wußte ich nicht, ich jedenfalls wollte die von Anfang an nicht hier haben.
    Ich frage mich heute wie die soweit kommen konnten wenn die mir schon damals so suspekt vorkamen?!

  13. schwabenland-heimatland
    Freitag, 13. Mai 2016 10:50
    13

    Nach dem neu gewählten Islamischen Bürgermeister von London, Sadiq Khan, den ganzen Ausländer- und Intergrationsbeauftragten/Ministerinnen - Frauen/alle Muslima in Deutschland wie A.Özuguz, Bilkay Öney&Co., kommt nun eine neue Türkischstämmige Muslima, selbst scheinbar Migrations-Vorzeige-Senkrechtstarterin, als Landtagspräsidentin von Baden Württemberg zu dem stetig wachsenden Häufchen des Islam in politisch, strategischen Ämtern dazu. Erstaunlich, aber nichts Neues, es passt in die derzeitige, politisch absurde Gemengelage.

    Ich frage mich, haben diese Menschen des ("moderaten"?)Islam angehörend inzwischen einen politisch- gesellschaftlichen Bonus für solche "wichtigen" Ämter? Oder ist es ein politischer Zwang, oder gar Mission unserer politischen Entscheider, dass nur solchen Bewerbern -quasi den Ex Migranten (vorrangig- weil mehrheitlich ausgerechnet aus islamischen Ländern), als vermeintliches "Musterexemplar inkl. Karriere für gelungene Integration"- inzwischen derartige Pöstchen automatisch zur Verfügung gestellt werden?
    Dies ist die einzige logische Erklärung wenn man die ganze politische Landschaft mit ihrem linken Multikultiwahnsinn, ihrer Asyl- und Refugee Wellcome Ideologie betrachtet. Jegliche Kritik, jegliche Bedenken über die Folgen einer gesellschaftlichen Überforderung, geschweige denn der Konsequenzen für die Zukunft eines Volkes,die Prinzipien einer bisher in sich selbst notwendigen, relativ gefestigten Gesellschaft über Bord geworfen. In keinem anderen Land auf unserem Erdball wäre so etwas möglich und vorstellbar.In Deutschland hingegen passt es inzwischen ideologisch ins Konzept, dass sich die CDU, SPD und vor allem auch die Grünen für Zuwanderer zur neuen politischen Heimat regelrecht anbiedert. Unter dem Motto "Zugewandert = Angekommen?!" wird daher ununterbrochen noch eins draufgesetzt, von Merkel ohnehin. Die Botschaft: Ihr, die Migranten, seid uns ganz wichtig, wir brauchen Euch und sonst niemand. Zitat eines türkisch-kurdischen Gemeindevorstand 2014. „ die Migranten können sich glücklich schätzen, dass sie Merkel haben",stand schon 2014 im SpiegelOn.
    Es ist noch gar nicht so lange her, dass selbst langjährige Parteimitglieder aller Coleur beinahe den Rauswurf fürchten mussten, wenn sie Deutschland als Einwanderungsland bezeichneten. Von dieser Überlegung ist nichts mehr zu spüren. Alles heisse Luft, es scheint nur gerade humanitäre Pflicht zu sein Emigranten zu helfen, Einwanderung ist das nicht, niemals, nur "Asyl". Wie wäre es mal zur Abwechslung mit offenen Karten Herr Laschet und Co.?! Den Begriff von der deutschen Leitkultur bemüht in der CDU oder der SPD ebenfalls kaum noch jemand, von den Linken und den Grünen ohnehin nicht. Stattdessen gibt’s die immergleichen Bekenntnisse die Migranten zu fördern, alle Parteien in Berlin nehmen sich in die Pflicht, dass es denen möglichst prächtig geht und der Islam zu Deutschland gehört. Was die Mehrheit –der deutschen dazu meint spielt schon lange überhaupt keine Rolle.
    Es ist deshalb auch kein Wunder, dass nun in Bad. Württ. Mutherem Aras die erste Muslimin an der Spitze des Landtages sitzt. In ihrer Antrittsrede bedankte sich für ein „Zeichen der Weltoffenheit, Toleranz und Gelingen von Integration“, und meinte ob Christen, Islam,ect. pp. - „die Religion spiele bei ihr dabei keine Rolle“. Wirklich?
    Erstaunlich entgegengesetzt ist jedoch genau aber ihre Aussage und das Bekenntnis zum Islam: „Mit meiner Nominierung hat die Fraktion die beste Antwort auf die Frage gegeben, ob der Islam zu Deutschland gehört“ – Dieser Aussage ist wohl kaum noch etwas hinzuzufügen.
    Natürlich...Kretschmann&CO. klatschen Beifall nur die AFD aus gutem Grund nicht.Plötzlich muss auch M. Aras noch nicht mal richtig im Amt doch schon mit verbalen Spitzen explizit an die AFD gerichtet ihren "Erfolg" unter dem Aspekt des Islam loswerden. Daran merkt man doch eindeutig welch geistig Kind sie wirklich ist (und sie ist nicht die Einzige!) Und zwar, indem sie ohne die geringsten Skrupel entweder gar nicht merkte, dass sie sich selbst widersprochen hat, oder aber doch schon zu Anfangs gezielt nachdachte, die Verantwortung des Amtes das ihr übertragen wurde, bedeutungsvoll, religionspolitisch zugunsten ihrer eigenen Religion zu instrumentalisieren. Die Beifallsbekundungen Ihrer eigenen Migrantenklintel, des Islam bis ins hinterste Atatolien sind ihr so gewiss, wie bei Sadiq Khan in London. Die weiteren Job- Integrationen im Dunstkreis deren Verantwortung zugunsten der „Integration des Islam“ werden mit Sicherheit folgen.

    Sollen diese nun durchgewunkenen Pöstchen an Emigranten in Deutschland, in England, in ganz Europa politisch in Ordnung, Weltoffen, und wirklich tolerant sein, wohl kaum. Es ist das Gegenteil. Wir werden alle unser blaues Wunder erleben. Die rote Karte ist überfällig!
    Siehe auch dazu den Kommentar im Blog von David Berger:
    http://www.david-berger.info/#!Frau-Aras-Ihr-neues-Amt-ist-keine-Werbeb%C3%BChne-f%C3%BCr-den-Islam/c1vx5/573320990cf2e405158be01a

  14. 14

    @ einfach anders 12#

    2011.

    Sehen Sie!?
    Jetzt fangen Sie auch schon an, ganz zaghaft an die Möglichkeit einer Änderung in die von uns ersehnte Richtung zu glauben.

    🙂

    Ist nicht einfach, wenn einem jahrelang die Galle auf Hochbetrieb getrimmt wurde.

    2011 gab es noch keine AfD.
    Und 2016 ist sie in 8 Landtagen angekommen und wird ohne Zweifel in den BT einziehen, in welcher Form auch immer.

    Am diesem Montag ist Feymann zurückgetreten und Strache wird das Rennen mit hoher Wahrscheinlichkeit machen.
    Er ist die dezidierte Speerspitze des ENF-Planes zur Renationalisierung ganz Europas und genau das werden Sie jetzt erleben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Europa_der_Nationen_und_der_Freiheit

    Ich will Festerling als deutsche Außenministerin haben. Die ist super!

    Salvini als Präsident des neuen europäischen Rates der EG2.0.
    Das wär dann die Krönung. 🙂

    Der hat jede Menge Ahnung von Agrarwirtschaft und landestypischen Produkten. Genau das wird die neue Grundlage eines gesundenden Europas sein.
    Unsere ganz speziellen Eigenheiten.
    So eine Art Kräutergarten der Welt, wo jede Menge hochspezieller Heilpflanzen wachsen. Bestimmt auch was gegen die schwarze Galle dabei 😉

  15. 15

    Fangen wir endlich an, einen visionären Sog zu erzeugen!
    Die verwirrten und entwurzelten Massen werden folgen, wenn sie sehen, daß es nicht kopflos ist, was wir wollen, sondern einem guten und fundierten Plan folgt.

    🙂

    Und beziehen wir unbedingt in diesen Sog die Erinnerung an die eigenen Wurzeln mit ein. Sonst wird es ein Luftschloß.

  16. 16

    Das Europa der globalen Handy- und Massenvernichtungswaffen- und damit zugleich Weltarmutsmigrationsproduktion ist endgültig Vergangenheit.

  17. 17

    ... habe gerad die Website von "infratest dimap" angeschaut. Dort deckt sich die vom im Artikel angegeben Zahl nicht auf dem ersten Blick hierauf?

    http://www.infratest-dimap.de/de/umfragen-analysen/bundesweit/umfragen/aktuell/islam-in-deutschland-bereitet-sorgen/

  18. Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Freitag, 13. Mai 2016 13:56
    18

    Das wundert mich.
    Nicht, daß ich mich nicht freuen würde, nur kann ich das aus meinem Umfeld leider nicht bestätigen.
    Noch einmal: die Zahlen wären noch viel höher, wenn nicht hier in Pretzell-NRW völlig tote Hose wäre......
    (vielleicht liest jemand mit):

  19. schwabenland-heimatland
    Freitag, 13. Mai 2016 15:14
    19

    selbst bei der SPD fühlen sich einige langjährige Parteigenossen nicht mehr ernst genommen. Kann ich gut nachvollziehen bei solchen wahnsinnigen Führungen wie S. Gabriel, Randalo R. Stegner,ex Fahimi, H. Kraft und alle die anderen Nichtskapierer und Arbeitnehmer Verräter. Solche Politiker kann man doch nicht mehr für voll nehmen und tatsächlich erneut wählen.
    Gestern hat sich deshalb erneut in Essen Guido Reil- nach 26 Jahren langjähriger SPDler mit sofortiger Wirkung auf facebook von dieser roten Looser Partei und Antifa -Sympatisanten verabschiedet! recht hat er.
    U.a. bezeichnete er seinen Austritt mit den Worten: "es ist Irrsinn – einen offensichtlich falschen Kurs nur aus Strategiegründen beizubehalten. Eine kritische Auseinandersetzung, eine Diskussion über den Kurs der Genossen – das hätte ich mir (Reil) gewünscht.Aber die Strategien der SPD-Vordenker haben ja die letzten Jahre immer funktioniert. Also weiter so", schreibt er flapsig weiter.Im Januar erlangte der Essener Ratsherr G.Reil überregionale Aufmerksamkeit, als er sich in einem Interview mit der "WAZ" deutlich von der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung distanzierte, die von der SPD mitgetragen wird.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155277090/Sein-Facebook-Post-entlarvt-das-ganze-Problem-der-SPD.html

    Die Luft wird langsam dünn für die Islam Partei SPD mit ihren aktuellen Wasserstand bis zum Hals mit 19,5% !
    Und der CDU wird es mit Sicherheit in spätestens wenigen Monaten auch so gehen.
    Die Ära Merkel ist dann hoffentlich ebenso durch eine radikale Kurskorrektur der CDU selbst, oder aber durch die AFD und die Bürger für immer beendet. Das Drama Wellcome Refugees dann endlich im Mülleimer der Geschichte. Die Grünen werden daran dann nichts mehr ändern können, selbst wenn C.Fatima Roth noch einen Stuergelder finanzierten Solidaritäts-Fakelzug mitsamt ihren Freunden der Antifa veranstalten würde.

  20. Der Koordinator
    Freitag, 13. Mai 2016 18:30
    20

    Noch mehr Aufklärungsarbeit + Wahrheit über den Islam - Stellvertretende Nazischuldgefühle = 3/3 = Ein GANZES!

  21. 21

    Hat zwar nur indirekt mit dem Thema zu tun
    aber das Interview mit Willi Wimmer, ehemaliger Staatssekretät im Verteidigungsministerium unter Helmut Kohl zum Wiederholten mal mit einer guten Analyse.

    https://deutsch.rt.com/inland/38294-willy-wimmer-zu-volksparteien-in/

  22. 22

    Wie die Kirchen die Christen verraten, das ist schon beispiellos.

    https://www.youtube.com/watch?v=oYzhje_7Kes
    "Kein Integrations- sondern Abschiebeprogramm" - Tegetmeyer bei Pegida Nürnberg

    https://www.youtube.com/watch?v=KEy1CYUjXr4
    Klartext zu Flüchtlingen und Gesellschaft. Beatrix von Storch. AFD MdEP MEP Brüssel

    Der Süden wird auch immer stärker und präsenter:

    https://www.youtube.com/watch?v=DSWdEF1LTeA
    "600.000 illegale Asylanten müssen raus" - Gernot H.Tegetmeyer bei Pegida Nürnberg

  23. 23

    https://www.youtube.com/watch?v=fqLKa-MpCE4
    Altparteien unterschätzten die Terrorgefahr. Dirk Nockemann AfD Landtag

    Es ist gut, daß es endlich Politiker gibt, die das so öffentlich klarstellen und aussprechen.
    Der Zustand, in dem wir vorher dahinvegetieren mußten, war schier unerträglich!

  24. 24

    "Der Islam gehört zu Deutschland".

    Der Satz ist ähnlich mit "Die Selbstverstümmelung gehört zu Deutschland".
    Denn: historisch gehört der Islam so wenig zu Deutschland wie die Selbsverstümmelung.
    Deutschland ist ein freies Land (Frei für Deutsche, und nicht "frei" im Sinne... Frei für Illegale Einwanderung).

    Der in Deutschland rechtens lebende Bürger, geniesst Freiheit. Dies beinhält auch die Freiheit des Deutschen Bürgers "sich selbst zu verstümmeln", oder "dem Islam beizutreten".
    Aber zu behaupten, dass "der Islam zu Deutschland gehöre", ist einfach ein Satz der nicht die richtige Balance hat.
    Was stark zu Deutschland gehört ist (unter anderem!) die Christliche Tradition und nicht der Islam.

    Ich schäme mich für Deutschland, wenn es den Bürgern in einer unverhältnismäßigen Weise verbreitet, dass der Islam zu Deutschland gehöre. Nein, in der Weise... gehört er nicht zu Deutschland. Statt dessen ist es die Freiheit die zu Deutschland gehört. Das ist das höhere Gut.

    Es ist Blödheit, oder Unverantwortlichkeit, oder geziehlte Manipulation... wenn in einem selektiven Wahn von political correctness... nebensächliche Tatsachen hervorgehoben werden; und den Bürgern untergerieben werden.