Londons Bürgermeister Sadiq Khan (Moslem) attackiert Donald Trump


      

Ein Steigbügelhalter des ISLAM in hohem Amt

Kaum im Amt, zeigt Londons neuer Bürgermeister – ein Moslem – wofür Moslems vor allem kämpfen: Für den weltweiten Sieg des Islam gegenüber der Welt der “Ungläubigen”. In einer seiner ersten Amtsäußerung kritisiert er scharf und pflichtgemäß den amerikanischen Präsdientschaftskandidat Trump wegen dessen klarer Haltung zum Islam.

Trumps Ankündigung, ein Einreiseverbot für Moslem zu verhängen, wenn er an der Regierung sei, zeuge, so der Moslem-Bürgermeister Londons, von einer “ignoranten Ansicht über den Islam”.

Nun kennt Sadiq Khan (so sein Name) vielleicht nicht den Unterschied zwischen wissend (“knowing”) und unwissend (“ignorant”). Dann will ich versuchen, ihn hier darüber kurz aufzuklären:

Wissend bedeutet, sich über einen Sachverhalt oder ein Thema auszukennen. Über den Islam wissend heißt, zu erkennen und damit zu wissen, dass dieser die Weltherrschaft anstrebt, und zwar mit allen Mitteln. Dass er diesem Ziel alles unterordnet, und dafür das größte Morden der Weltgeschichte zu verantworten hat: 300 Millionen “Ungläubige” hat diese Ideologie im Laufe ihrer 1400 jahre bereits abgeschlachtet. Damit liegt sie mit weitem Abstand auf Platz 1 der Liste der geschichtlichen Völkermörder.

Wissend bedeutet darüber hinaus, dass der Koran an über 200 Stellen, und die Sunna an weiteren 1800 Stellen, die Tötung von Nichtmoslems ausdrücklich vorschreibt. Und vor allem bedeutet wissend beim Thema Islam, dass diese Religion jede Kritik an sich oder an Mohammed mit dem Tode bedroht.

Ignorant (unwissend) heißt, über ein Thema, und, wenn wir den Islam nennen, über die oben genanten Punkte keine Ahnung zu haben. Unwissend ist also er, Sadiq Khan, wenn er meint, moderate Moslems würden a) die gewalttätigen Moslems in den Griff bekommen (das haben sie in 1400 Jahren nicht geschafft) und b) dass moderate Moslems die wahre Botschaft des Islam verkörperten, die angeblich friedlich sei.


Es ist genau anders herum: Wer den Koran gelesen hat, wer die Sunna kennt, wer die Predigten von hunderten Imamen in aller Welt vernommen hat, der weiß auch, dass die gewaltbereiten Moslems, vom Westen ignorant (unwissend) als “Islamisten” bezeichnet, die wahren Gläubigen des Islam sind und von den meisten “Rechtgläubigen” der arabischen Welt auch als solche angesehen werden.

Damit weiß ein Donald Trump mehr über den Islam als dem Londoner Bürgermeister lieb sein kann. Und nur aus diesem Grunde heraus befleißigt sich Khan einer alten moslemischen (Un-)Sitte: Der heiligen Pflicht, “Ungläubige” über das wahre Wesen des Islam zu belügen. Dafür gibt es im Islam (und nur in dieser “Religion”), sogar einen eigenen Begriff: Taqiya.

***

11.05.2016

Londons Bürgermeister Sadiq Khan attackiert Donald Trump

„Der neue Londoner Bürgermeister Sadiq Khan hat US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump wegen dessen negativer Haltung zum Islam kritisiert. Trumps Plan, Muslime die Einreise in die USA zu verweigern, zeuge von einer „ignoranten Ansicht über den Islam“.Trump hatte Einreiseverbot für Muslime vorgeschlagen. (der sinnvollste Vorschlag überhaupt )

Zudem drohe eine solche Haltung, moderate „Muslime in der ganzen Welt vor den Kopf zu stoßen“. Er spiele außerdem in die Hände von Extremisten, sagte Khan dem Londoner „Evening Standard“.

Quelle:

http://www.focus.de/politik/ausland/aeusserung-zum-islam-londons-buergermeister-sadiq-khan-attackiert-donald-trump_id_5521001.html


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
19 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments