AfD-Sprecher: „Der Islam gehört nicht zu Europa“

Die AfD ist die einzige derzeit wählbare Partei für all jene Deutschen, die im Islam eine Gefahr für Europa und eine Verletzung der westlichen Menschenrechte sehen. Alle anderen Parteien – vorneweg die SPD, aber auch die CDU- haben vor dem Islam entweder kapituliert bzw. arbeiten aktiv daran, unsere Gesellschaft zu islamisieren.


Auszug:

„Doch der Islam gehört nicht zu Europa – nicht kulturell und nicht politisch: denn weder die Scharia, also weder das Steinigen von Ehebrechern, noch der Muezzinruf, noch Minarette oder die Vollverschleierung, noch Ehrenmorde, noch die Verstümmelung von weiblichen Genitalien, noch die Unterdrückung der Frau, gehören zur europäischen Kultur.“

***

Von Freddy Kühne, Sprecher AfD Solingen, 7. Mai 2016 

Die Migrations-Strategien der EU und Merkels werden nicht aufgehen

Europa könnte die Krise in Syrien viel besser durch Zusammenarbeit mit Russland und Baschar al Assad lösen – als mit dem Irren von Bosporus.

Statt Milliarden für den türkischen Krieg gegen Kurden und Aleviten zu sponsoren (denn für die Flüchtlingsversorgung hat die Türkei bereits Gelder von Saudi-Arabien und Co. erhalten) wären Gelder für Armenien, für ein unabhängiges Kurdistan und dessen Kooperation mit Israel wesentlich zielführender.

Doch die Strategie Merkels und der EU basiert auf denen des Think Tanks „ESI“, wie Thierry Meyssan auf Journalistenwatch berichtet. Gemäß dieser Strategie sollen in den nächsten Monaten weitere 500.000 von der Türkei nach Europa verbracht werden, wohlgemerkt neben den bereits in 2015 nach Deutschland offiziell eingereisten 1,5 Millionen plus schätzungsweise 500.000 Illegalen.

Hinzu kommt die Migration via Libyen und Italien sowie die weitere Migration über das ab Juni geplante Visa-Abkommen mit der Türkei. Dieses dürfte mehrere Folgen haben, unter anderem, dass etliche Menschen aus der Türkei, die unter den staatlichen Repressionen der islamistischen AKP Regierung leiden oder aus den ärmeren ländlichen Regionen nach Deutschland einreisen werden und dass mit solcherlei Visa Eingereisten dann bei ihren Verwandten / Bekannten länger leben werden, als die offiziell erlaubten drei Monate.

Auch hier besteht – wie bei den untergetauchten Illegalen – die Gefahr, dass etliche Menschen illegalen Tätigkeiten wie der Schwarzarbeit nachgehen werden oder gleich in die Kriminalität abrutschen.

Denn die Türkei strebt unter Erdogan zu einem erzkonservativ-reislaisierten Präsidialsystem, und zur Erreichung dieses Ziels ist dem Irren von Bosporus jedes Mittel Recht: Neueste Aktion Erdogans ist die Aufhebung der Immunität von de facto allen kurdischen HDP Abgeordneten – und deren anschließender Verurteilung wegen Terrorunterstützung und deren Inhaftierung.

Das Kalkül Erdogans ist, er könne so an die entsprechende Parlamentsmehrheit gelangen, um sein Präsidialsystem durchzudrücken, sobald die HDP Abgeordneten ihm nicht mehr im Weg stehen.

Zugleich baut Erdogan Zäune und Selbstschußanlagen gegen Flüchtlinge, unterlässt Hilfeleistungen für verschleppte christliche Priester, reißt das Versöhnungsdenkmal mit Armeniern ab, entlässt Christenmörder per Amnestie aus der Haft…

Erdogan erhöht das Budget der türkischen Religionsbehörde – welche über mehr Budget verfügt, als zehn andere türkische Ministerien zusammen.

In Zusammenarbeit mit der Visa-Freiheit und der massiven organisatorischen, finanziellen und politischen Einflussnahme auf die Ditib-Moscheen will Erdogan Europa weiter islamisieren.

Doch der Islam gehört nicht zu Europa – nicht kulturell und nicht politisch: denn weder die Scharia, also weder das Steinigen von Ehebrechern, noch der Muezzinruf, noch Minarette oder die Vollverschleierung, noch Ehrenmorde, noch die Verstümmelung von weiblichen Genitalien, noch die Unterdrückung der Frau, gehören zur europäischen Kultur.

Minarette und der Muezzinruf sind religiöse und zugleich politische Bekenntnisse und können mit dem Schlagen der Glocke eines Kirchturms nicht verglichen werden: letzteres sind Zeitinformationen für die Bevölkerung und stammen aus der Zeit, zu der viele Menschen über keinerlei Uhren bei der Feldarbeit verfügten…

Die Ausübung ihrer muslimischen Religion als Privatsache, also der Bau und Besuch von Moscheen ohne Minarette, wird durch die Beschlüsse der AfD in Stuttgart nicht beeinträchtigt.

Mit der Aussage „Der Islam gehört nicht zu Europa/ Deutschland“ wird zugleich der gesellschaftlich-politisch-kulturelle und juristische (Scharia) Anspruch des Islam in Deutschland unmißverständlich zurückgewiesen.

Die Ausübung der islamischen Religion steht daher klar unter dem kulturellen Vorbehalt der christlich-jüdischen Leitkultur in Europa.

Zum EU-Türkei-Abkommen (Merkel-Plan): Die Visa-Freiheit gehört alsbald als möglich rückgängig gemacht und die Nato-Mitgliedschaft der Türkei muss mehr als hinterfragt werden.

Auch den Mitbürgern jüdischen Glaubens rufen wir in Erinnerung, dass der Antisemitismus der türkischen Regierung und großer Teile der dortigen muslimischen Bevölkerung sich immer wieder Bahn bricht: ob in Demos in Berlin, wo es rufe gab „Hamas, Hamas, Juden ins Gas“ oder bei dem Versuch eines türkischen Schiffes, welches die Mittelmeerblockade Gazas durch die israelische Marine zu durchbrechen versuchte.

Der massenhafte Ansturm kulturfremder Menschen führt zudem in den europäischen Zielländern sowohl zu weiterer finanziellen Belastung der Bevölkerung als auch zur schrittweise kulturellen Überfremdung und Verdrängung. Einheimische werden sich zudem gegen einen Kulturimperialismus des Islam nach Europa wenden.

Allein die in 2015 Eingewanderten sollen nach Berechnungen der Heinrich-Böll-Stiftung Deutschlands Steuerzahler bis zu 400 Milliarden Euro an Finanztransfers kosten. Geld, das gar nicht vorhanden ist. Geld, das auf Pump ausgegeben wird. Geld, das nicht in die Infrastruktur und die Modernisierung und nicht in die Entlastung der Bürger investiert werden kann, welche in einem Land mit der höchsten Staatsquote (Sozialabgaben und Steuerlast) in Europa wohnen und unter den hohen Abgaben immer mehr ächzen: nur noch Spitzenverdiener können relativ komfortabel leben, während dem staatstragenden Mittel- und Unterbau immer weniger Netto vom Brutto verbleibt, zitiert Welt Online eine OECD Studie.

Selbst wenn die Integration in die Arbeitswelt schneller gelingen sollte (wodurch wiederum der durch die Zuwanderer ausgeübte Lohndruck die Einkommen der Einheimischen in unteren Lohngruppen ebenfalls finanziell bedrängt) wird die Migration ein Zuschussgeschäft bleiben.

Hinzu kommt, dass viele Einheimische trotz harter Arbeit finanziell sehr beschränkt leben – ob als Student, Arbeiter oder Rentner – und aus dieser Warte heraus, von ihnen keine dauerhafte Solidaritätsbereitschaft zur langfristigen Alimentierung arbeitsloser Asylanten zu erwarten sein dürfte.

Da das deutsche Wirtschaftswunder nach der Euroeinführung erst durch die fast zehnjährige Lohnzurückhaltung der Arbeitnehmer und durch die Hartz-Reformen sowie Absenkung der Sozialleistungen erarbeitet worden ist, haben viele Menschen sehnsüchtig auf Steuererleichterungen und ein Ausgleich für die kalte Progression erwartet und erhofft. Beides wurde von Finanzminister Wolfgang Schäuble ersatzlos gestrichen und von ihm selbst mit der Finanzierung der Flüchtlingsaufnahme begründet.

Daher ist die Enttäuschung der Bevölkerung diesbezüglich inzwischen sehr groß.

Das niedrige Bildungsniveau der Zuwanderer lässt zudem befürchten, dass diese langjährige Transferempfänger werden dürften: bis zu 20 Prozent Analphabeten, bis zu 40 Prozent Grundschulbildung und bis zu 30 Prozent auf Haupt-/Realschulniveau und maximal 10 bis 15 Prozent der Einwanderer haben Abitur oder Studium absolviert.

Unser politisch-strategisches Ziel als AfD ist aus vorgenannten und anderen Gründen daher die Verhinderung weiterer unkontrollierter Masseneinwanderung aus völlig fremden Kulturkreisen , da Integration der bereits Eingewanderten und der Erhalt unserer seit Jahrtausenden vorherrschenden christlich-europäischen Kultur und Identität in Europa und Deutschland Vorrang haben.

Dementsprechend enthält das AfD Programm unter anderem auch die Forderung nach Grenzkontrollen innerhalb des Schengen-Raumes, sowie Bereithaltung von Grenzkontrollstationen und das Hochfahren des Personals für den Bundesgrenzschutz. Ebenso sollen die Steuern gesenkt und die kalte Progression für Bürger und Arbeitnehmer durch ein Stufenmodell , die Gewerbesteuer durch ein anderes Steueraufkommen für Kommunen ersetzt werden. Steuern- und Abgabenbelastung müssen ingesamt gedeckelt werden. Das aktivierende Grundeinkommen soll weitestgehend andere Sozialleistungen ablösen.

Zuwanderung befürwortet die AfD weiterhin aus dem europäischen und dem globalen christlich-jüdischen Kulturraum auch ausserhalb Europas gemäß einem entsprechend zu gestaltenden Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild.

Freddy Kühne, Sprecher AfD Solingen und Transatlantiker der AfD

Quelle:
https://99thesen.com/2016/05/05/die-migrations-strategien-der-eu-und-merkels-werden-nicht-aufgehen/


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

34 Kommentare

  1. AfD-Sprecher: „Der Islam gehört nicht zu Europa“

    werdet wach. es ist schon längst geschehen. jammern hilft nicht mehr.

  2. „Die AfD ist die einzige derzeit wählbare Partei für all jene Deutschen, die im Islam eine Gefahr für Europa und eine Verletzung der westlichen Menschenrechte sehen…“
    ———————————

    Widerspruch!

    Solange sich die kleinen patriotischen, nationalen also die „für Deutschland“ agierenden Parteien, noch nicht der AfD angeschlossen haben, (Fussion) ist die Aussage schlicht falsch!
    Aber die AfD ist zur Zeit die stärkste Oppositions-Kraft im Land. Das ist schon mal ein Fortschritt in Richtung Selbsbestimmung.

  3. Auch wenn ich die Antwort selbst kenne- Frage,
    warum gibt es mit keiner anderen Migrantengruppe auf der Welt die nach Deutschland kommen (wollen)derartige Probleme
    als mit den Menschen, die dem Islam angehören?!
    Ich habe noch nie gehört, dass es mit Amerikanern, Engländern, Franzosen,Holländer, Russen, Menschen aus China, Japan, Kanada, Mexico, Guatemala,Israel, Norwegen, Schweden Finnland, der Tschechei, Österreich, Griechenland, Italien, Korea, Thailand, Bhutan, Nepal, Australien, oder sonstwoher anderen 100 Ländern in Deutschland/Europa Stress gibt. Ob mit ihrem Glauben, oder ihrer Nationalität, alles läuft relativ friedlich,tolerant im Miteinander der deutschen Bevölkerung ab.Sogar vor der eigenen Haustüre. Es ist erstaunlich, und beängstigend zugleich, immer ist es nahezu ausschließlich der Islam dessen ausgelebter Ideologie und Verhaltensregeln, des Koran mit seinen zigfachen Auslegungen und Ablenkungen- sowie dessen alleinige Ansprüche und Forderungen an andere Gesellschaften. Selbst an die Kulturen und Gesetze anderer Länder, auch an Deutschland, in denen Muslime zu Gast sind.
    Ich bin überzeugt, kein einziger Deutscher ob mit christlichem Glauben,oder Atheist hätte jemals Probleme bei einer Integration in die Gesellschaft z.B. in Italien, Spanien, Frankreich, Australien, oder Honolulu. ect.pp.
    Aber…immer dort wo der Islam auftaucht, ist Stress, Bevormundung, Unterdrückung, Beschwichtigung, Falschauslegung des Koran, der Ideologie, offene Machtansprüche,Gewalt und Terror vorprogrammiert.
    Doch ausgerechnet die deutschen Einheitsbrei- Politiker behaupten das Gegenteil,spielen dem perfiden Spiel des Islam durch ihre eigene überstrabazierte Nachgiebigkeit und tolleranter Inschutznahme in die Hände. Mit Weltoffenheit hat dies nichts zu tun. Es ist die eigene Selbstvernichtung auf Kosten aller. Verkehrte Welt.
    Apropo Welt. Selbst „Die Welt“ veröffentlichte am 12.5.16 dazu einen sehr interessanten Kommentar, Zitat:
    „Muslimische Migranten müssen sich besser anpassen. Manche Muslime bleiben häufiger unter sich, reden oft nur schlechtes Deutsch und geben die Probleme an die nächste Generation weiter. So schaden sie sich selbst – und der Mehrheitsgesellschaft“.(…)
    Gehört der Islam zu Deutschland? Wie gut integriert sind Muslime in die hiesige Gesellschaft? Kaum ein anderes Thema treibt die Bürger derart um. Angesichts der großen Zahl an muslimischen Flüchtlingen regt sich bei vielen Menschen Skepsis. Zumal die Erfahrung zeigt, dass sich in der Vergangenheit Muslime in Deutschland mit der Integration schwerer taten als andere Migrantengruppen. So lebt heute, 50 Jahre nach Ankunft der ersten Gastarbeiter, ein Drittel der türkischstämmigen Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze.(..)
    Muslime tun sich indes nicht nur in Deutschland mit der Integration schwer. Auch in anderen europäischen Ländern zählen muslimische Migranten zu den Schlusslichtern auf dem Arbeitsmarkt. Dies gilt für die Türken in Deutschland und Österreich ebenso wie für Nordafrikaner in Frankreich und Belgien oder Pakistani und Bangladeschi in Großbritannien. Der in Berlin lehrende niederländische Migrationsforscher Ruud Koopmans macht dafür weniger Diskriminierung als in erster Linie die fehlende Bereitschaft verantwortlich, sich an die Kultur der Wahlheimat anzupassen.“ (…)
    Verheerend ist deshalb, dass einflussreiche Bildungsexperten den Lehrern jetzt empfehlen, aus Rücksicht auf die Migranten weniger Fachbegriffe im Unterricht zu verwenden.(..)
    Das Beispiel Kanadas zeigt, dass es durchaus möglich ist, viele ausländische Kinder erfolgreich ins Bildungssystem zu integrieren. Allerdings kommen die Neuzuwanderer dort erst nach einer hoch konzentrierten Sprachförderung, die sofort nach der Ankunft beginnt, in die Regelschulen. Dass die Eltern zumeist über eine gute Schulbildung verfügen und zudem Englisch beziehungsweise Französisch können, erleichtert die Integration. Und ganz anders als in Deutschland schwankt die Zahl der Neuankömmlinge von Jahr zu Jahr in Kanada kaum. Somit können die Schulen planen.(Bemerkung: Ausserdem handelt es sich mit Sicherheit um die wenigsten Emigranten mit Islamischen Hintergrund.)
    Wenn es nicht gelingt, dass sich gerade auch die Frauen assimilieren (dürfen), werden auch ihre Kinder nie ganz in Deutschland ankommen. >Zu viel gut gemeinte >Toleranz<,(!) das lehrt die Vergangenheit, schadet am Ende sowohl den Muslimen selbst als auch der Mehrheitsgesellschaft.(..)

    Immerhin…die wenigsten Medien hätte sich dies bis vor Kurzem nicht getraut zu schreiben !
    Die AFD wirkt!
    siehe:
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155260658/Muslimische-Migranten-muessen-sich-besser-anpassen.html

  4. MM: Kommentar gelöscht, weil er alle Moslems ohne Ausnahme meint.

    Der Mohammedaner wird niemals zu uns gehören.

    Sie müssen zurück.

  5. Habe zuerst Phönix und ZDF Info gesehen. Nur Volksverblödung pur. Es wird von Nazis, Rechtsradikalen und Panikmache gegen die friedlichen Muslime berichtet. Die deutsche Bevölkerung soll ständig eingeschüchtert werden. Ich hoffe, die Menschen lassen sich nicht mehr von diesen Volkszerstörern Blenden.

  6. Wenn man sich jetzt wieder diesen Eiertanz zum

    Tod von dem armen Niklas anschaut wird es einem

    übel.

    Wenn man sieht wie alles Scheibchenweise zu den

    Vorkommnissen zum Karneval in Berlin hervorkommt,

    dann zweifelt man doch sehr an der Realität!

    Wir dürfen uns nicht damit abfinden, daß die

    Mohammedaner durch Gewalt uns unsere Freiheit

    nehmen !!!

    Sie kennen nur Gewalt und Hintertücke !!!

    Der Niklas war erst 17 Jahre alt, als er zusammen

    getreten wurde.

  7. Der Islam gehört nicht hierher, weil in den meisten Ländern Europas eine klare „Trennung von Staat und Kirche“ herrscht: „Religion“ ist damit „Privatsache“, wenn auch die traditionelle christliche Religion bei uns aus historischen Gründen noch mit allerhand Privilegien ausgestattet ist. Schließlich entstand unsere Moderne mit ihrer säkularen Weltsicht und Wissenschaft nicht zufällig auf dem Boden des christlichen Europas.

    Diese Trennung von Staat und Religion und die Auffassung von Religion als „Privatangelegenheit“ jedes frei entscheidenden mündigen Bürgers kann der Islam aus PRINZIPIELLEN Gründen niemals akzeptieren – sie ist in seiner Weltsicht nicht angelegt, in der es eine „Trennung von Staat und Religion“ nicht geben kann. ALLES ist der Religion unterworfen! Daher dürfte die Ausübung einer „muslimischen Religion als Privatsache“ auch ein frommer Wunsch aus unserer modern-westlichen Perspektive bleiben. Letztlich werden wir die Mohammedaner aus Europa rauswerfen müssen, weil die Scharia eben die mittelalterliche Einheit von Staat und Religion beinhaltet, die wir schon seit Reformation und Aufklärung – in blutigen „Religionskriegen“! – überwunden haben. Wer uns also mit allerlei Tricks den Islam „aufs Auge drücken“ will, hat entweder keine Ahnung oder ist schlicht BÖSARTIG, indem er neue Religionskriege auf europäischem Boden riskiert.

  8. OT
    von PI
    ——————————–
    19 Uhr: AfD-Demo Erfurt mit Pegida-Vertreter

    Mit der heutigen Kundgebung auf dem Domplatz von Erfurt will die AfD alle Bürger und Initiativen unterstützen, die sich gegen den geplanten Bau der Moschee in der thüringischen Landeshauptstadt richten. Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Björn Höcke, hat dazu heute schon in einer Rede im Plenum des Thüringer Landtags Stellung bezogen (Video hier!). Höcke: „Ich bin mir sicher, dass die Multikulturalisierung und Islamisierung Thüringens nicht Mehrheitswille ist. Ich lehne eine Entwicklung wie in den westdeutschen Großstädten für unseren Freistaat ab.“ Neben Höcke wird auch erstmals ein Vertreter von Pegida-Dresden auf einer AfD-Kundgebung sprechen. Ab 17:45 Uhr gibt es auf dem Domplatz ein Konzert von Chris Ares, ab 19 Uhr folgt die Kundgebung. Der Livestream beginnt um 17:45 Uhr.

    siehe:

    http://www.pi-news.net/2016/05/19-uhr-afd-demo-erfurt-mit-pegida-vertreter/
    ———————————

    Live-Video:

    http://afd-thueringen.de/live/

  9. Wäre es nicht ganz bitterböse schlimm, man könnte sich über die Integrtationswünsche der Politiker in Hínsicht auf Mohammedaner ob ihrer Ignoranz, Dilletanz und absoluter Unwissenheit – oder Bosheit (sollten sie den Islam kennen) krummlachen. Aber die Politiker, die den völlig unsinnigen Ausspruch tun: Der Islam gehört zu Deutschland!!! haben die eigentlich Konsequenz entweder nicht erfasst oder wollen tatsächlich die Vernichtung des deuteschen Volkes, der deutschen Nation. Warum? Fragen wir den Mondgötzen Allah, den Herrn des Sirius und Vaters von drei Töchtern (das habe ich irgendwann gespeichert, weiß aber nicht mehr von wem)
    Islamrat für Europa in 1980 in London:
    ,,Der Islam ist ein Glaube, eine Lebensweise und Bewegung zur Aufrichtung der islamischen Ordnung in der Welt.“
    ,,Am Überlegenheitsanspruch des Islam gibt es in keiner islamischen Richtung einen Zweifel.“
    ,, Im Grunde wird die Ordnung benutzt, um diese abzuschaffen.“
    http://www.beter-im-aufbruch.de/polseite/ps2005januar.htm

    Zitat aus..Das Islamprinzip
    Die Botschaft Allahs an seine Muslime ist aber unmissverständlich: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist, und bis alles an Allah glaubt …“ (Sure 8,39)
    Der Islam proklamiert damals wie heute seine Lebensordnung, die sowohl das gesamte private als auch staatliche Leben umfasst, als universal gültig und im Grundsatz als verbindlich für alle Menschen und Staaten, bis das Ziel, eine einheitliche Gesellschaft unter islamischem Recht (Schari´a) weltweit durchgesetzt und verwirklicht ist. Der Islam ist deshalb keine Religion im herkömmlichen Sinne, sondern eine Ideologie wie Kommunismus und Nationalsozialismus – jedoch mit einer gefährlichen eschatologischen Dimension: Das irdische Leben ist nur „Spiel und Scherz“ (Sure 47,36f) und vor allem   „Kampf“ (u.a. Sure 9,111)! Das wahre Leben beginnt für die „Erwählten“ erst in Allahs Paradies: „Und wahrlich, das Jenseits ist besser für dich als das Diesseits.“ (Sure 93,4)
    Und: Mohammedaner DÜRFEN sich nicht integrieren, selbst ein MODERATER Mohammedaner MUSS zu den (ihm zur Verfügung stehenden oder gestellten) Waffen greifen, wenn der zuständige Imam es befiehlt (was will er auch anderes machen, sonst verliert er ja selbst sein Leben, dann ist es schon leichter, dem ungläubigen Freund den Hals durchzuscheneiden, zumal der nicht darrauf gefasstt ist.

  10. Lieber Herr Mannheimer, die NPD hat bereits gegen die Überfremdung Deutschlands gekämpft als noch niemand an die AfD und Ihren lesenswerten Blog gedacht hat Das nur zur Klarstellung.

    MM: Das ist mir durchaus bewusst.

  11. Die AFD und Frauke Petri hat enorm dazugelernt mit den politischen Gegnern umzugehen. Die neue Partei ist die einzige realistische Chance dieses Deutschland und Europa wieder vom (links-ideologischen,utopischen)Kopfstand auf die Füsse zu stellen, siehe Rede am 14.5.16
    Frauke Petry in Landau – Langversion. Veranstaltung mit Diskussion. AfD Bayern TV

  12. @ schwabenland #13

    Ja, die AfD „wirkt“! Sie zwingt – als demokratisch legitimierte Partei – die herrschenden Plutokraten und ihre Presstituierten immer dreister zu lügen und ihre diktatorischen Absichten immer offener zu rechtfertigen – wie zum Beispiel dieser unfaßbare Artikel der „klugen Köpfe“ aus der Franfurter Hellerhofstraße:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-weltbild-der-wutbuerger-wie-populismus-deutschland-bestimmt-14237988.htm

    Die sind ja noch dümmer als ich dachte! „Im Zweifelsfall“ müßten PO.litiker machen dürfen, was sie wollen und nicht, was der „vermutete Volkswille“ sei, schreiben sie da mit Schaum vor dem Mund! Unfaßbar! Jetzt reden sie also schon einer Diktatur das Wort, weil „die da oben“ immer alles besser wüßten als das Volk, von dem sie gewählt wurden: Nachdem sie „entlarvt“ worden sind, daß sie mit der Masseneinwanderung „Krieg gegen das eigene Volk“ führen, bleibt ihnen als letzter Rettungsanker nur noch, den „Volkswillen“ – die Basis jeder Demokratie – in Frage zu stellen oder als „Populismus“, „Wutbürgertum“ usw. zu verleumden.

  13. „Die AfD ist die einzige derzeit wählbare Partei für all jene Deutschen“

    Absolut RICHTIG. Wird gewählt. VOLLE KANNE AfD. Bei den nächsten Wahlen will ich eine Steigerung von mind. 10% zum Höchstwert sehen. In Sachsen-Anhalt hatten sie 24,3%. Das hieße dann ca. 35%. Könnte klappen wenn genug Leute aufgewacht sind. Was anzunehmen ist durch die tägliche ASYL-„Bereicherung“ auf Deutschlands Straßen.

    Die CDU ist im Arsch. Von Selfie-Merkel vollkommen zerstört. Zudem koalieren die mitlerweile mit den GRÜNEN. Nicht zu fassen. Einst der totale politische Gegner. Damit hat die CDU sich den letzten Todesstoß selbst verpasst. Die einzige Rettung für die CDU wäre gewesen mit der AfD zu koalieren. Chance verpasst. Jetzt würde wahrscheinlich nicht mal mehr DAS helfen um den Siegeszug der AfD noch zu stoppen.

    Eines noch, was man niemals vergessen darf:
    Wer ist noch schlimmer als die CDU??? RICHTIG. Die LINKE, die GRÜNEN und die SPD.

  14. Ich wiederhole mich !

    Aber das ist wurscht.

    Die Lehre von dem primitiven Wüstenräuber gehört

    so wenige zu Europa wie die Hundekacke an meine

    Schuhsohle !!!

    Dreckig und stinkt !!!

    Fertig.

    Und da kann Frau Muh aus Stuttgart gackern wie

    sie will.

    Mohammedaner ist nicht integrierbar.

  15. Die Zerstörung unserer Nation ist gezielt und durchorganisiert. Mit dem vielfachen US-Milliardär Soros als Figur im Zentrum. Über diverse NGOs steuert er und andere US-Magnaten diesen Prozeß. Wer zu Beginn des Invasoren-Überfalls glaubte, Merkel wäre davon überrascht worden, wurde wie die meisten Bürger getäuscht. Vielmehr ist Merkel eine willige Handlangerin dieser imperialistischen Strategie. Die über Merkel in die deutsche Politik eingreift.

  16. In unserer Firma arbeiteten problemlos zusammen:
    Menschen aus Portugal, Belgien, England, Griechenland, Holland. Null Probleme.
    Dann wurden 2 Moslems eingestellt. Direkt Riesenpallaver, Abteilungsleiter + Betriebsrat mußten antanzen und was war geschehen?
    Die Herren weigerten sich den Anordnungen der „Vorarbeiterin“ zu folgen.
    Sie wollten nur vom Meister direkt angewiesen werden.Ging dann allerdings auch nicht lange gut….

  17. Bei solcher Nachricht kann einem der Kragen platzen und der Hut hochgehen. Was bildet sich dieser Moslempoebel eigentlich ein. Dumm wie die Nacht. Aber voller Verachtung gegen uns Unglaeubigen. Mit noch viel groesserer Verachtung gegen Frauen. Ich hoffe, der Betrieb hat diesen Ethno-Muell im hohen Bogen hinaus geworfen.

  18. Europa könnte die Krise in Syrien viel besser durch Zusammenarbeit mit Russland und Baschar al Assad lösen – als mit dem Irren von Bosporus.

    Europa hat leider als amerikanischer Vasall nichts zu melden.
    USA haben allerdings in den letzten 20 Jahren bewiesen, dass sie expansive / offensive Außenpolitik nicht mehr können – sie liefern ein Desaster nach dem anderen (der Vasall EU muss zähneknirschend teilnehmen / nach seinem Herrn Trümmer aufräumen).

    Am vernünftigsten wäre es, Syrien Assad / Russen zu überlassen.
    Dann gäbe es dort schon nach einem Jahr Ruhe.

    USA und Europa sollen sich lieber mit internen Problem beschäftigen – es brennt zu Hause an allen Ecken und Enden.
    Für außenpolitische / militärische Abenteuer sind sie zurzeit definitiv nicht in der Lage.

    Globalistische Utopien (EU, Euro, Multi-Kulti, Masseneinwanderung usw.) sollen endlich begraben werden – Globalismus ruiniert letztendlich nicht nur seine Objekte / Opfer, sondern auch Subjekte / Verursacher.

    Beten wir, dass die Vernunft siegt und der Isolationist Trump gewählt wird.

  19. … ähh.. dann müsste man aber auch die Türkei „ausradieren“ … monokulutureller gehts gar nicht.
    Wo ist in Europa noch eine Mnokultur vorhanden, bitteschön ?
    Ausser dass die ehemals Monokulturellen noch in Lohn und Brot stehen und den ganzes Unsinn finanzieren und die Nichtmonokulutrellen alimentieren müssen.
    Aber da ja die Langzeitarbeitslosen nun in Rente mit Abschlag gezwungen werden, die Sterbehilfe rasant voranschreitet, diese Vorschläge für Schwerstkranke auch noch kommen werden, die Abtreibungen weiterhin Höchstzahlen produzieren … die wirtschaft die Nichtmonokulutrellen als Nische entdeckt und daran fleissig verdient …
    Schöne neue Welt.

  20. @ andrea 1.
    Mehr wie Jammern, und das nur hier im Internet und zuhause im stillen, kann die deutsche Bevölkerung nicht, wurde denen abgezüchtet, aberzogen, verboten.
    Das Wachwerden dürfte nicht so einfach sein, deren Traumwelt ist für die eine Realität wie für mich die Schwerkraft mit nur einem Bein und die wahre Gefahr für die nicht existent oder nur ein Märchen von Verschwörungstheoretiker und aus dem Kino, denen muß erst ein heftiger Schmerz die Augen öffnen und das Problem ist dann nur ein Zufall.

    WARUM WOHL IST ES SOWEIT IN GERMANY, BRD GMBH, DEUTSCHLAND USW. GEKOMMEN???

    Die Bevölkerung verwechselt das mit z.B. einer Preiserhöhung für Kaugummi um
    2Pfg, zu mehr reicht ihr Wissen, Denken und Erkennen vom Islam und seiner Gefahr nicht, aber was soll’s, es geht die Europafußballmeisterschaft los und das ist viiieeel wichtiger und in der Halbzeit spiele ich auf dem neuen Handy ein gratis Spiel wie in der Werbung angeboten, mann ist das Leben doch so toll!
    Morgen kauf ich mir im Internet ein neues Autfitt; zu was ist das Internet sonst gut!

    Nicht mal soviel Leute wie bei einem uninteressantem Fußballspiel bekommt Pegida zum Spazierengehen, die Verdummung ist erstklassig.
    Na ja, bei dem Hirnmaterial.

  21. warum sagt man in aller Öffentlichkeit nicht endlich, dass das Tottreten zum Dschihad gehört. Die jungen Männer, die totgetreten werden,zeugen keine Kinder mehr. Dafür werden dann die Frauen von diesen Steinzeitmenschen vergewaltigt. Das ist Völkermord ,und das zu sagen ist uns verboten,Diese Verbrecher, die uns regieren,machen nur, was die OIC will. Es sind willenlose Dhimmies, und wenn wir uns nicht wehren, werden wir ebenfalls zu solchen.

  22. Der Heiko soll ja gesagt haben, daß die Regierung sich in ihren Entscheidungen weder nach dem Gesetz noch nach dem GG richtet.
    Kommentar auf der Achse: Es steht um Heiko M. schlimmer als gedacht.

    Für mich ein Skandal erster Güte. Heiko muß weg, die SPD erst recht, die CDU sowieso, die Grünen gehören in den Orkus, die FDP…..

    Leute, wir stehen an der Schwelle zu einer Diktatur. Es ist eine sanfter Übergang, so sanft wie die Gnadenspritze beim Tierarzt.

  23. @ einfach anders #24

    Vielleicht gelingt es ja dem buntesdeutschen „Wutjournalismus“ – wenn auch unfreiwillig – den Schlafmichel aufzuwecken! Hier eine ketzerische Entlarvung dieses Typus aus der Schweiz:

    http://www.nzz.ch/feuilleton/medien/journalismus-im-kampfmodus-hetzer-idioten-und-dumpfbacken-Id.82631

    „Ich glaube nicht, daß es die Aufgabe von Journalisten ist, die AfD zu bekämpfen. Und wenn sie es wäre – wirken die angewandten Methoden bisher doch eher KONTRAPRODUKTIV.“ (Stefan Niggemeier)

    Der „Wutjournalismus“ ist der beste „Wahlhelfer“ der AfD! Schäumt nur, ihr Goebbels-Nachfolger, je mehr „Schaum vor dem Mund“, desto mehr Aha-Effekte beim Volk!

  24. @ Elfe 47, 29
    Nicht länger in Unterwerfung machten. Dieser Clique in Berlin die Meinung sagen. Keine Einschüchterung mehr erlauben. Laut und deutlich kundtun, was Sache ist. – Ich für meinen Teil verfahre danach.

  25. Zwischendurch betrachtet: Frau Merkel trägt gern Hosenanzug. Das ist kleidsam und sicher praktich. Statt Bluse taugt aber auch Krawatte. – Mit oder ohne Muster, bunt oder nicht. Doch stets in einer stabilen reißfesten Qualität. Ich empfehle Hanf.

  26. Alfons 28, heutzutage ist es schwer, laut und deutlich seine Meinung zu sagen. Damals in den jahren 33-45 hat man weder in der Sowjetunion noch hier in Deutschland seine Meinung sagen können. Heute ist es fast genauso. Auch wenn keine Sa (linke) in der Nähe sind, die Gutmenschen mischen sich sofort ein. Ich bin schon von alten Omas beschimpft worden, die den Islam in Schutz nahmen.Und immer kommen die Verteidiger dieser Situation mit den Kreuzzügen.Sie wissen nichts genaues, aber den Begriff bringen sie immer an.

  27. ISLAM:

    Welche Steigerung gibt es noch zum KOPFABSCHNEIDEN, BEI LEBENDIGEN LEIBE VERBRENNEN oder MIT DEM PANZER ÜBERROLLEN???

    „IS-Kämpfer lösen Gefangene in Säure auf“ ( Bei lebendigem Leibe )
    http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/isis-terror-im-news-ticker-is-kaempfer-loesen-gefangene-in-saeure-auf_id_5548927.html

    „Der IS ist bekannt für grausame Folter- und Hinrichtungsmethoden. Nun wird bekannt, dass die Kämpfer im Mossul Gefangene exekutierten, indem sie sie in Salpetersäure auflösen. Das berichtet die „Daily Mail“ unter Berufung auf lokale Medienberichte. Den Opfern sei vorgeworfen worden, den IS im Auftrag der irakischen Regierung auszuspionieren.

    Laut Zeugenaussagen hätte 25 Menschen dieses grausige Schicksal getroffen. Ein Augenzeuge soll „Iraqi News“ erzählt haben, dass die IS-Kämpfer jedes einzelne Opfer mit einem Seil gefesselt und anschließend in einen Bottich voller Säure eingelassen hätten.“

    Den IS muß man vollständig AUSRADIEREN bis kein Molekül mehr davon übrig ist.

    Ich sehe schon die „False Flag“-Spinner aus ihren Insekten-Löchern kriechen und Texte verfassen. Diese Trottel ( die SELBER das einzige False Flag sind ) wollen uns bestimmt wieder weismachen die USA oder ISRAEL stecken dahinter. Und alles wurde in einem Filmstudio gedreht. HaHa 😆 Der Müll den sie halt sonst auch schreiben.

  28. Schwaben-heitmatland Nr. 13
    Danke für den Auftritt von Frauke Petry in Bayern.
    Ein langes Video, welches ich mir komplett angesehen habe.
    Anfangs hatte ich Petry für ziemlich arrogant und besserwisserisch gegen über den jungen Fragestellern gehalten.
    Nach Ansicht der ganzen Rede, die völlig frei gehalten wurde !, muss ich sagen, die Frau ist geistig brillant !! Ich glaube, dass da nur ganz wenige
    mithalten können.
    War zwar mühsam, alles zu verfolgen, hat sich aber gelohnt !

  29. Die AfD macht einen riesigen Fehler, indem sie sagt: Der Islam gehört nicht zu Europa aber die Mosleme!
    Um die Islamisierung Europas zu verhindern muss man das gleiche Prinzip wie in den islamischen Ländern anwenden. Dort dürfen Christen und ihre Nachkommen nicht eingebürgert werden. Hier muss es auch heißen: Mosleme und ihre Nachkommen dürfen auf keinen Fall eingebürgert werden, sonst wird ihre rapide Vermehrung in wenigen Jahre die Mehrheit erlangen und die Macht übernehmen, was letztlich ihr im Koran vorgegebenes Endziel ist.

  30. Wer Islam und Moslem trennt, hat das Wesen von Islam und Moslem als Einheit nicht erkannt. Was praktiziert denn ein frommer Mohammedaner (wer gläubig, fromm und allahergeben ist, der nennt sich Moslem!!), er oder sie praktiziert den Koran, die Scharia und orientiert sich an den Ahadith. An was denn sonst? Es gibt sicher Mohammedaner, denen ihr ,,Gluáube“ piepschnurzegal ist. ABER wenn der zuständige Imam zum Kampf gegen die Ungläubigen, Lebensunwerten aufruft, eilt auch er zu den Kämpfern. Was will oder soll er denn auch anderes tun, sonst geht es ihm doch selbst im wahrsten Sinne des Wortes an den Kragen. Islam und Mohammedaner lässen sich nicht trennen, Christentum und Christ auch nicht. Da hat das Parteiprogramm einen logischen ,,Riss“. Ich gehe davon aus, dass dieses ,,Problem“ (das wohl im Endeffekt keins sein wird) bei der nächsten Bundesversammlung gelöst wird. Zu AbuG 33: In einigen islamischen Staaten (Malediven und Saudi Arabien auf jeden Fall). erhalten Andersgläubige keine Staatsbürgerschaft. Wir sollten von den Mohammedanern lernen.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: