News Ticker

Prof. Dr. Albrecht Schachtschneider: „Der Islam mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes unvereinbar“




„Vereinigungen, die den Islam in seinen elementaren Prinzipien in Deutschland verwirklichen wollen, sind nach Art. 9 Absatz 2 GG ex constitutione verboten“

Der folgende Aufsatz des Staatsrechtlers Albrecht Schachtschneider ist eine fundamental-juristische Analyse zur Frage, welche Grenzen die Religionsfreiheit in Deutschland hat. Auf diese berufen sich Moslems bei der Islamisierung Deutschlands.

Doch da der Islam nicht nur das jenseitige, sondern auch das diesseitige Leben bis ins Detail vorschreibt, ist er, so Schachtschneider, eine politische Religion.

Das Grundgesetz schützt jedoch eine politische Religion ausdrücklich nicht: „Eine Religionsgemeinschaft, die die Säkularisation nicht zu ihrer Sache macht, kann Grundrechtsschutz aus Art. 4 GG nicht in Anspruch nehmen. Die Säkularität gehört zur Verfassungsidentität eines freiheitlichen Gemeinwesens, einer Republik, die demokratisch sein muß“, so Schachtschneider. 



Die demokratische Verfassung ist der Wille des Bürgers. Die islamische Verfassung entzieht sich jedoch jeder demokratischen Beeinflussung, da sie den ewiggültigen Willen Allahs dokumentiert. „Deswegen und aus vielen weiteren Gründen ist der Islam mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes unvereinbar“ so er Staatsrechtler.

Schachtschneider geht sogar noch einen Schritt weiter: „Vereinigungen, die den Islam in seinen elementaren Prinzipien in Deutschland verwirklichen wollen, sind nach Art. 9 Absatz 2 GG ex constitutione verboten, weil sie gegen die verfassungsmäßige Ordnung verstoßen.“

Da diese Prinzipien von den politischen Klasse ignoriert werden und sie sich weigern, den Willen des Grundgesetzes Folge zu leisten, verweist Schachtschneider auf Art. 20 Abs.4 GG: „Jeder Deutsche hat das Widerstandsrecht gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung, die freiheitliche demokratische Grundordnung nämlich, zu beseitigen, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Michael Mannheimer, 29.5.2016

***

 

Von Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, 24. Mai 2016 

Religionsfreiheit für den Islam in Deutschland?

Die Islamisierung Deutschlands wird mittels einer vermeintlichen Religionsfreiheit betrieben. Das Bundesverfassungsgericht faßt die Religionsgrundrechte der Absätze 1 und 2 des Art. 4 GG zu einem eigenständigen Grundrecht der Religionsfreiheit zusammen. Dieses soll das Recht geben, zu leben und zu handeln, wie es die Religion gebietet. Dieses durch die Menschenwürde gebotene Grundrecht dulde keinen Gesetzesvorbehalt und könne nur wegen gleichrangiger Verfassungsprinzipien eingeschränkt werden.

Der Islam, die Hingabe an Gott, ordnet das Leben und Handeln der Muslime nicht nur für das Jenseits, die Zweite Welt, sondern auch für die Erste Welt, das Diesseits. Höchste, nämlich göttliche, Verbindlichkeit haben nicht nur der Koran, sondern auch die Hadithe der koranischen Tradition. Aus beiden werden die Scharia gewonnen, der gebotene Weg, das von Gott Gewollte, die Gesetze.

Der Islam ist somit eine politische Religion. Er ist ein religiöses Rechtssystem, das jeder Muslim größtmöglich zur Geltung zu bringen hat. Islamisches Leben und Handeln ist danach in Deutschland durch die vom Bundesverfassungsgericht kreierte Religionsfreiheit mit höchstem Verfassungsrang geschützt.

Das Grundgesetz jedoch kennt eine solche Religionsfreiheit nicht. Art. 4 Absatz 1 und 2 GG schützen drei Religionsgrundrechte, die zu unterscheiden sind.

Erstens in Absatz 1 die Glaubensfreiheit. Sie darf mangels eines Vorbehalts nicht eingeschränkt werden.

Zweitens ebenfalls in Absatz 1 die Bekenntnisfreiheit. Auch sie ist unverletzlich. Das Bekenntnis ist das Glaubensbekenntnis, das seit der Confessio Augustana 1530 bis in die Weimarer Reichsverfassung als Gewissenfreyheit geschützt war.

Drittens gewährleistet Absatz 2 die ungestörte Religionsausübung, das religiöse Handeln im Privaten und in der Öffentlichkeit. Dieses Handlungsgrundrecht unterliegt aber dem Vorrang des Staatlichen, also dem Vorrang der bürgerlichen Gesetze. Das steht in Art. 136 Abs. 1 WRV, der durch Art. 140 GG in das Grundgesetz inkorporiert ist.

Die Religionsgrundrechte schützen somit den Glauben des Menschen, sein Bekenntnis einer Religion und in den Grenzen der Gesetze deren Ausübung. Sie schützen vor allem den Glauben an einen Gott. Sie geben jedoch dem politischen Handeln keinerlei Grundrechtsschutz.

In der Politik geht es um die Gestaltung des gemeinsamen Lebens durch bürgerliche Gesetze. Das verlangt nach der Kenntnis der Wirklichkeit, um diese richtig gestalten zu können. Das Bemühen darum ist u. a. Schutzgegenstand der in Artikel 5 geschützten Freiheiten, der Meinungsäußerungsfreiheit, der Pressefreiheit, begrenzt der Rundfunk- und Filmfreiheit und der Wissenschaftsfreiheit.

An Gott, das ewige Leben und die Unsterblichkeit der Seele kann man glauben. Wissen kann man darum nicht. Folglich sind religiöse Äußerungen keine Meinungen im grundrechtlichen Sinne, weil diese ein Beitrag zu Wahrheit und Richtigkeit des Diesseits sein müssen. Die Religionsgrundrechte können auch nicht wie die politischen Grundrechte nach Art. 18 GG verwirkt werden, weil nur politisches Handeln die freiheitliche demokratische Grundordnung bekämpfen kann, nicht aber auf das Jenseits bezogenes religiöses Handeln, soweit es grundrechtlich geschützt ist.

Wenn die Ausübung einer Religion eine Politik zu verwirklichen trachtet, kann sie sich somit nicht auf die Religionsgrundrechte stützen

Die meisten Religionen stellen aber politische Maximen auf, Regeln für das Leben im Diesseits. Diese müssen Grundrechtsschutz in den politischen Grundrechten suchen. Die Einheit von Religion und Politik ist in der aufklärerischen Republik nur hinnehmbar, wenn die Religionsgemeinschaft und deren Mitglieder, die Gläubigen, nachhaltig die Säkularisation leben, nämlich die Trennung der Politik von der Religion, der Kirche vom Staat, der Zweiten von der Ersten Welt.

Das leisten die christlichen Kirchen. Das widerspricht aber dem Islam, wie allein schon die religiöse Verbindlichkeit der Scharia erweist, hinter der ausweislich der Kairoer Erklärung von 1990 auch die Menschenrechte zurückstehen.

Eine Religionsgemeinschaft, die die Säkularisation nicht zu ihrer Sache macht, kann Grundrechtsschutz aus Art. 4 GG nicht in Anspruch nehmen. Die Säkularität gehört zur Verfassungsidentität eines freiheitlichen Gemeinwesens, einer Republik, die demokratisch sein muß.

Die weltliche Republik freier Bürger ist religionspluralistisch

Demgemäß muß der Staat Neutralität gegenüber den verschiedenen Religionen wahren. Er hat die Religionen nicht nur wie jeder seiner Bürger, die als Bürgerschaft der Staat sind, zu tolerieren, sondern um der Religionsgrundrechte willen zu schützen und ihnen hinreichende Möglichkeiten zu geben, ihre Religion auszuüben. Aber der Staat hat auch die Grenze der Religionsausübung durchzusetzen, die Gesetze, die die Bürger wegen ihres Glaubens weder diskriminieren noch privilegieren dürfen.

In der freiheitlichen Demokratie ist jeder Bürger Gesetzgeber

Er hat teil an der Ausübung der Staatsgewalt, sei es unmittelbar durch Abstimmungen oder mittelbar durch die Vertretung des Volkes in den Organen des Staates. Verbindlich sind die Gesetze nur, weil sie der allgemeine Wille des Volkes sind, der, freiheitsdogmatisch, von den Abgeordneten erkannt und beschlossen wird.

Jede andere Dogmatik wäre herrschaftlich und mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung unvereinbar. Die Bürger können zur Erkenntnis dessen, was auf der Grundlage der Wahrheit richtig für das gute Leben aller Bürger ist, nur gelangen, wenn sie sich in politicis von ihrer Religion lösen; denn ihre Religion ist nicht allgemein. Sie sind als Bürger verpflichtet, sich innerlich zu säkularisieren.

Im Islam sind die Gesetze demgegenüber der Wille Allahs

Deren Erkenntnis kann von den Weisen beratschlagt werden, ihre Verbindlichkeit ist aber nicht Wille des Volkes. Der Gegensatz einer islamischen Verfassung, in welcher Besonderheit auch immer, zur aufklärerischen, bürgerlichen Verfassung ist unüberwindlich.

Deswegen und aus vielen weiteren Gründen ist der Islam mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes unvereinbar.

Hingewiesen sei auf die Defizite der Gleichberechtigung von Mann und Frau, auf die menschenrechtswidrigen Strafen der Scharia, vor allem aber auf die theokratische Fundierung jeder islamischen Ordnung.

Vereinigungen, die den Islam in seinen elementaren Prinzipien in Deutschland verwirklichen wollen, sind nach Art. 9 Absatz 2 GG ex constitutione verboten, weil sie gegen die verfassungsmäßige Ordnung verstoßen.

Darüber helfen die Religionsgrundrechte nicht hinweg, in welcher Dogmatik auch immer. Im Gegenteil hat nach  Art. 20 Absatz  4 GG jeder Deutsche das Widerstandsrecht gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung, die freiheitliche demokratische Grundordnung nämlich, zu beseitigen, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Es können nicht die einen ein Grundrecht haben, gegen dessen Ausübung die anderen Widerstand leisten dürfen. Die freiheitliche demokratische Grundordnung ist Grenze jeden Grundrechts. Sie verpflichtet jeden Menschen in Deutschland…

Weiterlesen: http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2016/2016_05_04_dav_aktuelles_religionsfreiheit.html



 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

70 Kommentare

  1. Exakte Darstellung der Rechtslage! Daran sollte sich jedermann klarstellen, dass der Staat vor der Religion zu stehen hat. Was im Größenwahn von Glaube nicht beachtet wird.
    Beim Islam ist genau das umgekehrt, weil es steht deren Religiosität über allem.
    Die Gehirne der Islamen Rasse tiken auch anders als die der Europäer, das erklärt diesen Zwiespalt. Nachdem aber die Islam sich in EUropa als Anbettler ausbreitet, ist hier die Grenze aufzuzeigen, denn Bettler werden bestenfalls geduldet, ansonsten verjagd.

  2. Ich habe diese Ausführungen von Prof. Schachtschneider bei seinen Vorträgen in Wien und anderswo intensiv zur Kenntnis genommen.

    Wie er schon sagt, ignoriert die politische Klasse unser Grundgesetz und die verfassungsmäßige Ordnung in diesem Punkt und nicht nur in diesem, wie wir alle hier wissen.

    Es wird ein hartes Tauziehen. Die AfD, derzeit die einzige Partei, die dieser Kritik ein Forum in ihrer Partei geöffnet hat, sollte sich genau darauf konzentrieren. Nicht auf Fußballhelden oder das Herumschäkern mit der Lügenpresse.

    Ich habe da meine ganze Hoffnung auf Björn Höcke gelegt.
    Da er die eiserne Hand des Islam bereits persönlich spüren durfte und auch seine Familie konkret bedroht wurde, hat er ausreichend Motivation, sie dieses Krebsgeschwür der grundgesetzwidrigen „Gepflogenheiten“ und „Gewohnheiten“, die sich in den letzten Jahrzehnten eingeschliffen haben, gründlich vorzunehmen.

    Ich diskutiere derzeit vornehmlich mit Leuten, wenn sie anfangen, das Thema Religionsfreihei und Grundgesetz in den Mund zu nehmen. Sonst halte ich mich aus Energieersparnisgründen zurück.

    Jeder, der mir erzählt, es gäbe eine Religionsfreiheit und deshalb dürfe der Islam alles, auch Moscheen bauen und Minarette und Frauen schlagen und Christen jagen, bekommt es mit einer ziemlich hochnotpeinlichen Bloßstellung durch mich zu tun, was seine völlige Ahnungslosigkeit in Bezug auf unser gesetzliches Regelwerk betrifft. Die meisten sind mit Achselzucken und bedröbbelt wieder abgezogen und haben angefangen, nachzudenken. Einige Zeitgenossen sind aber auch völlig faktenresistent.

    Zuallererst muß dieser inflationäre Umgang mit dem Wort „GG“ und „Religionsfreiheit“ und anderen solchen Topoi aufhören; das ist mindestens so katastrophal wie die Nazikeule im Dauereinsatz.

    Jeder Laie und jeder Hirni, jeder Depp und jeder Schlauberger dieser Nation plappert munter dieses Gefasel nach, was er allerorten in den Talkshows und der politischen Debatte aufgeschnappt hat und glaubt sich in der intellektuellen Position, verfassungsauslegende und -beurteilende Feststellungen machen zu können.

    Wozu brauchen wir dann noch Gerichte und Fakultäten an Unis, die Jura lehren und prüfen? Jeder Laie ist doch hochkompetent, solche komplizierten Dinge angemessen einschätzen zu können.

    Zusammen mit diesem Massenwahn ist auch ein riesiges und erschreckendes Maß an kollektivem Größenwahn eingekehrt, wobei jeder Idiot in diesem Land glaubt, seine kurzatmige ach so wichtige Aufschnappmeinung sei systemrelevant und unverzichtbar.

    Ein Totalitarismus der Idiotokratie, befüttert durch Gehabe made by facebook und co, wo es nur noch um Daumen hoch und runter geht, egal warum und von wem.
    Das ist antikes Rom – Colosseum – in Reinform.

    Wir stecken ja nicht mal mehr in einer Ochlokratie, es ist schon eine ausgewachsene Idiotokratie.

  3. Viele unserer guten Zeitgenossen ist ja nicht

    mal darüber informiert wie es den Christen in

    den moslemischen Ländern geht.

    Sie fordern hier alle Freiheiten und Rechte

    ein die Christen in den moslemischen Ländern

    verwehrt werden, obwohl sie die Ureinwohner

    dort waren.

    Man will es nicht wahr haben.

    Es kriecht uns etwas am Bein hoch, wo wir

    nicht wissen was es ist.

    Ich sage es: Es ist die kommende moslemische

    Herrschaft und Unterdrückung.

    Und dann ist Finis Germaniae !!!

  4. Moslems wollen in Europa Narrenfreiheit gemäß Koran, aber lehnen unseren Rechtsstaat ab. Unsere „Religionsfreiheit“ gewährt zwar jedermann seinen Glauben, aber nicht dessen „Ausleben“, wie die Islamen das für sich pflegen möchten.
    Wer jedoch unser Grundrecht missachtet ist ex constitutione verboten! So ist das mit deren Rechthaberei in Sachen „Religionsfreiheit“, denn niemand möchte sich freiwillig von dieser Krankheit infizieren lassen

  5. Auch hier wird wieder versucht aus einem Apfel eine Birne zu machen. Der Islam ist unvereinbar mit unserem Rechtsgebäude? Aber Millionen Moslems sind OK, sie dürfen nur nicht Koran, Hadithen, Scharia befolgen, wo diese unsere Rechtsordnung betreffen. Z.B. an 150 Stellen im Koran über den „richtigen Umgang“ mit Ungläubigen?

    Nun ist ein Moslem kein Moslem mehr, wenn er dies tatsächlich tut, sondern vom Glauben abgefallen und daher zu töten, gemäß islamischem Recht. Die Quadratur des Kreises funktioniert nicht Herr Professor, die Anwesenheit von Millionen Moslems ist mit dem GG nicht vereinbar, diese sind zu deportieren.

    Außerdem fehlt Ihnen, seit Sie sich an das Thema überhaupt endlich trauen (etwa ab Untergang Lucke-AfD ist dem so), der Arsch in der Hose das Thema dahinter anzugehen. Warum sind die Moslems hier und wie legitimiert die Junta dies?

    Jede Umfrage unter den (echten) Deutschen seit Beginn der Türken-Invasion Anfang der 60’er erbracht „Wir wollen die nicht hier haben“. Im, von Ihnen geheiligten GG, diesem Machwerk unserer Feinde des 2.Weltkrieges (bis heute nicht beendet), nicht grundlos vom Vater des GG als Notbehelf gekennzeichnet, steht überall „Deutsches Staatsvolk“. Sie selber haben gesagt, über eine Änderung daran kann nur besagtes Staatsvolk bestimmen, oder vielmehr hätte, seit rund 55 Jahren. Hat es aber nie dürfen.

    Die ganzen Duldungen, Einbürgerungen, Mischlinge, Asylanten – dies ist alles völlig illegal, die Anwesenheit von Millionen Invasoren ist seit Jahrzehnten ein Verbrechen und es interessiert auch Sie nicht, obwohl sie ständig belegen, daß es ein Verbrechen ist.

    Werden kriminelle Taten, die auf „sanften“ Völkermord hinauslaufen und einen Kern des GG zerstören, irgendwann legal? Muß man da nur lange genug warten und genug Moslemmaterial ins Land pumpen? Oder wird das ewig kriminell sein und ist daher Abhilfe zu schaffen, durch Deportation? Beantworten Sie doch mal die Frage und danach wie die Deportation auszuführen ist, damit wir zu einem Zustand des Rechts zurückfinden (so das im Rahmen dieses „GG“ möglich ist). = Mut oder Memme, wirklich ändern oder nur das Elend „besser“ verwalten?

  6. Das ist doch alles längst bekannt und von zahlreichen Verfassungsrechtlern, Politikwissenschaftlern und Islamwissenschaftlern bestätigt worden. Der Islam ist eine Ideologie, eine Gesellschaftsordnung die sich nur als Religion ausgibt, um sich unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit hier in Deutschland Rechte und Privilegien zu erschleichen, die dem Islam nie und nimmer zustehen. Doch was nützt es, wenn die Regierung das alles ignoriert und die Islamisierung Deutschlands gegen den Mehrheitswillen des deutschen Volkes beharrlich vorantreibt. Das diese Regierung auf unser Grundgesetz, auf deutsches und europäisches Recht scheisst, wissen wir doch seit der Griechenlandrettung und der rechts-und gesetzeswidrigen Öffnung der Grenzen für eine völlig unkontrollierte, unbegrenzte und vor allem illegale Masseneinwanderung nach Europa und vorwiegend nach Deutschland. Diese seit Jahren andauernde, permanente Rechtsverletzung kann nur beendet werden, wenn diese Regierung aus dem Amt gejagt wird, je schneller um so besser!

  7. Zigeuner besetzen Altersheime und Häuser in Italien

    …Lest was ein Parasit zu sagen hat:

    Eine Zigeunerfamilie hat in Mailand, im Bezirk Lorenteggio, ein Altenheim besetzt und rechtfertigt seine kriminelle Handlung wie folgt: „Die Alten brauchen keine Häuser, sie gehören uns. Sollen sie verrecken oder einfach ins Hospiz gehen wenn sie noch etwas leben wollen.“…….

    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/05/26/zigeuner-besetzen-altersheime-und-haeuser-in-italien/

    Fake oder nicht?? Verlinkung unter Vorbehalt der Richtigkeit

    Das Häuser einfach besetzt werden in Italien ist bekannt, aber ein ganzes Altersheim??? Weiß jemand näheres!?

  8. Das Thema Islam und dessen Verfassungswidrigkeit liegt jetzt auf dem Tisch. Lassen wir nicht zu, daß ein falsche Philantrop oder eine ganze Horde davon es wieder in der Versenkung verschwinden läßt. Druck muß entstehen, das BVG muß tätig werden. Dieser für die Nation existenzielle Komplex bedarf der unverzüglichen Entscheidung. Ohne daß nach Ausflüchten und fragwürdigen juristischen Kurven zur Vermeidung eines Grundgesetz-gerechten Urteils gesucht wird. Und schon sehe ich Sabotage. Die herrschende politische Klasse nämlich ist gewiß bereit, den Islam zu legalisieren, das GGq zu verstümmeln. Ich kenne die Verfassungs-ändernden Prozeduren nicht, kenne daher auch nicht die zu gehenden Schritte. Aber Wachsamkeit ist geboten. Das Verfahren zum Verbot des politischen Islams (existiert auch einen andererq?) muß zur Vermeidung eines weiteren, diesmal irreparablen Schadens alsbald (!) beginnen.

  9. „Vereinigungen, die den Islam in seinen elementaren Prinzipien in Deutschland verwirklichen wollen, sind nach Art. 9 Absatz 2 GG ex constitutione verboten“
    ———————————

    Mag ja alles richtig sein. Nur:

    Warum wird das dann nicht entlich mal vor dem BVG oder dem EU-Gerichtshof durchgesetzt ?!

  10. @ Marcus Junge #5

    Auch wenn das GG von unseren Feinden „gegeben“ wurde (Carlo Schmid), ist es doch eine „gute Ordnung“, die völlig in den Rahmen der modernen freiheitlichen Entwicklung unseres Volks seit Reformation und Aufklärung „paßt“! Damaliges Ziel unserer Feinde war ja, ein starkes „West-Deutschland“ gegen die stalinistische „Bedrohung“ aufzubauen, wozu eine intakte VOLKS-Gemeinschaft und eine starke Bundeswehr gehörten.

    Erst als wir ihnen wieder „zu stark“ wurden, begann man damit, uns die Türken auf’s Auge zu drücken – die Türkei also als Nato-Partner zu stärken, uns zu schwächen. Seitdem betreibt man diese volksfeindliche Politik bis zum Exzess: Inzwischen siedelt man schon halb Syrien zu uns um, m. E. um das Gebiet zu „entvölkern“ und zwischen der Türkei und Israel „aufzuteilen“, um den YINON-Plan zu erfüllen.

    Wenn wir nun auch noch das GG beschädigen oder aufgeben, nur weil es seinerzeit von unseren Feinden „gegeben“ wurde, haben diese endgültig den GEWONNEN und ihr Ziel erreicht, das deutsche Volk definitiv zu VERNICHTEN!

    Unser Schicksal hängt jetzt buchstäblich am „seidenen Faden“ dieser Rechtsordnung!

    Denn nichts wäre unseren Feinden und dieser Verräter-ReGIERung lieber, als daß diese ausdrücklich für das DEUTSCHE VOLK gegebene Ordnung verschwindet, weil sie sich sowieso nicht mehr daran halten (in NRW werden die Minister m. W. bereits auf eine obskure „Bevölkerung“ vereidigt). Das „Problem“ unserer Tod-Feinde ist nur, daß das von ihnen „gebene“ GG eben die EXISTENZ des Deutschen Volks VORAUSSETZT – die sie also nicht bestreiten können, sondern nur auf dem Weg des Völkermords (unter dem Deckmantel irgendwelcher „ankommender“ Flüchtlinge) vernichten können.

    Ersckreckend ist vor allem die verbreitete Unkenntnis über das GG unter den Deutschen selbst – offenbar wird es in den Schulen gar nicht mehr gelehrt! Dabei wird doch jeder Beamte sogar auf das GG VEREIDIGT – manche sogar mehrfach im ihrem Berufsleben. Die scheinen das alle nur „gedankenlos“ über sich ergehen zulassen, sonst könnten sie gar nicht an den rechtswidrigen, völkermordartigen Verbrechen Merkels mitwirken! Oder sie tun es bewußt, dann machen sie sich selbst strafbar und sind bei einem kommenden System-Wechsel zur Rechenschaft zu ziehen!

  11. @ Kettenraucher 10;

    Vor dem Islam existiert ein tiefsitzender Schrecken. Nur des Moslem-Anspruchs wegen, Religion zu sein. Aber dieser Anspruch wird durch Drohungen und mit Angriffen auf das Leben und die Gesundheit der Kritiker widerlegt. Dabei zeihen sich die Mohammedaner selber des Terrorismus. Ihr ganzer Kult ist darauf aufgebaut. Nicht die Spur Religiosität ist darin enthalten. Und doch fahren alle, die von Amts wegen für das Ende des islamischen Problems zuständig wären, wahrscheinlich aus Furcht vor Vergeltung vor einem Verbot zurück.

  12. „Der Islam mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes unvereinbar“, sagt Herr Prof. Dr. Albrecht Schachtschneider, seines Zeichens deutscher Staatsrechtslehrer.

    Der Herr Professor will noch immer nicht wahrhaben, daß das hochkriminelle BRiD-Regime maßgebliche Gesetze außer Kraft gesetzt hat!
    Die BRiD-Diktatur schert sich einen Dreck um demokratische Gesetze.

  13. @ Marcus Junge #5

    Ob Herr Schachtschneider auf MM’s Blog liest, kann ich nicht sagen. Ich denke aber, daß er vermutlich bei Götz Kubitschek – Sezession – liest.
    Dort wäre Ihr Kommentar an der richtigen Adresse.

  14. Unsere Regierenden, bis in die niedrigsten Funktionen des Staates, betreiben erfolgreich die Zerstörung Deutschlands,Zerstörung der Kultur Europas und verhindern dadurch die weitere positive Entwicklung Europäischer Nationen. Das ist als einziges Ziel der momentannen Politik Deutschlands und Teilen der Mitgliedsstaaten Europas, zu erkennen. Wann die Bürger Europas sich zusammenschließen, dem Treiben der Politiker ein Ende zu sätzen,ist nur eine Frage der Zeit. Nicht ob, sondern wann, ist die Frage. Österrech hat damit bereits mit Erfolg begonnen, Mitgliedsstaaten des Ostens sind schon dabei und Deutschland mit der AfD ist ein Hoffnungsschimmer. Und zu Herrn Gaulands „Bemerkung“ :Warum wird hier die Realität ausgeblendet ? Bei Jobsuche werden „Nichtdeutsche“ „Nichtweiße“ in den meisten Fällen abgelehnt, bei Wohnungssuche werden diese ebenfalls benachteiligt, warum wohl ? Wenn es so wäre wie die nun sich aufplusternden Medien und Politiker es darstellen, warum haben wir dann das Problem mit den Arbeitsplätzen für Fremde und die Wohnungsprobleme ebenfalls für die Fremden ? Warum wollen Vermieter in ihren Wohnungen überwiegend keine Farbigen Mieter ? Wer es genauer wissen will, sollte mit den Betroffenen reden, die vergeblich einen Arbeitsplatz oder eine Wohnung suchen ! Was für eine Heuchelei ist hier wieder losgetreten worden ? Sicherlich hat sich die Aussage Herrn Gaulands auf Farbige Menschen, und nicht auf die Person Boatengs persönlich bezogen. Nun zukünftig sollten die AfD-Politiker bei jedem Gespräch mit Journalisten ein Diktier-.- oder Aufnahmegerät dabei haben, um solche entstellte Auslegungen der Medien widerlegen zu können. Bei Anna Will haben wir gesehen, wie es Herr Özdemir versuchte, aus dem Zusammenhang etwas darzustellen, das nicht der Wahrheit entsprach. Zum Glück konnte er widerlegt und damit bloßgestellt werden. Vor den Wahlen 2017 werden mit Sicherheit von den Etablierten Parteien wesentlich undemokratischere Mittel zum Einsatz kommen, nur um an der Macht/ Trog/ Versorgungsspirale nicht abgedrängt zu werden. Die Probleme Deutschlands werden nur vor den Wahlen aus der „Mottenkiste“ herausgeholt, um die Wähler zu beschäftigen, nicht um diese zu lösen, denn die Probleme sind älter als die letzten beiden Legislaturperioden. Politik/Medien, ein Blendwerk der Machtinhaber? Darüber sollten die Wähler/Bürger Deutschlands mal nachdenken. Letzten Hinweis: In regelmäßigen Abständen wird im Fernsehen ein Clip gezeigt, in dem zwei Mädchen ihren Schulabschluss erreiche . Eines davon ist weiser Hautfarbe, das andere nicht. Das Weiße hat sofort eine Ausbildungsstelle, das Andere eben nicht ! Warum wohl ? Wie verlogen und heuchlerisch sind alle, die sich hier so moralisch über andere erheben !

  15. leider liefern alle staatsrechtler auch die inkompatible lösung gleich mit:

    ……, verweist Schachtschneider auf Art. 20 Abs.4 GG: „Jeder Deutsche hat das Widerstandsrecht gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung, die freiheitliche demokratische Grundordnung nämlich, zu beseitigen, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“…………..

    ——————————————–

    das bedeutet, dass man als bürger den rechtsweg nehmen muss. zuerstmal den schutzman besuchen(kann man rechtlich auch übergehen).
    sollte es unerwaret bis zur staatsanwaltschaft gehen, so ist spätestens dort schluss. (Zivil klagen ist noch unsinniger, weil nur noch teurer)
    Sollte man die rechtswege kennen und dann noch weiter gehen, so wird es ordentlich teuer bzw landet irgendwann vor dem von der regierung gefühtren BVG.
    Wer sollte beim BVG nun in den aktuellen problemen rechtsprechen? Ein linksgrüner richter? Ich glaub kaum.

    Und vor den EUGH gehen ist im prinzip auch wurst, weil die keine ausübung auf nationalstaaten haben.
    Zwar wird uns das an hand lustiger sprüche anders vermittelt. Ist aber nicht so.
    Europäische gesetze setzt man nur um, weil man dem michel sagen kann „die EU will das so“

    OK, ich gebs zu, die deutsche regierung hört besonders gerne auf die.

  16. Religionsfreiheit meinte in erster Linie Freiheit
    VON unseren ANGESTAMMTEN Religionen: nämlich der katholischen bzw. evangelischen Konfession u. des (dt.) Judentums. Andere Religionen wie Hinduismus, Buddhismus o. gar Mohamedismus wurden nie einbezogen bzw. solch ein exotische Herausforderung nie in Erwägung gezogen. Eine Gleichstellung von Christentum u. Islam wäre seinerzeit jedem völlig absurd erschienen, auch ohne den Koran zu kennen.
    Z.t. ist es bis heute verpönt bzw. nicht erlaubt, Mischehen einzugehen (Katholik mit Heide, Jude mit Protestant..). Schon die jüdisch-christliche Tradition zeigt klar die Grenzen eines „Multikulti“ auf, selbst innerhalb des gleichen Glaubens bzw. der Bibelreligionen. Der Koran ist keine „dritte“ Bibel, sowenig wie alle anderen Fremdreligionen auch. Vermischungskonzepte scheitern ohnehin an der Rigidität der islamischen Doktrin, aber auch an den jüdisch-christlichen Geboten. Auch Hindus etc. bleiben vornehmlich unter sich, heiraten nur selten „Ungläubige“.
    Es können sich theoretisch also nur (europäische)konfessionslose Säkulare mit Moslems dauerhaft einlassen, sofern ihre strikte Areligiösität von Muslimen überhaupt akzeptiert würde.
    Allein diese unumstösslichen Kern-Realitäten beweisen für sich genug, dass u. warum „Multi-Kulti“ gerade in Massengesellschaften prinzipiell zum Scheitern verurteilt ist u. maximal miteinander konkurierende Parallel-Völkerschaften auf engstem Raume hervorbringt u. stets zur schleichenden Ghettoisierung führt – mit allen negativen Implikationen.
    Die Beispiele Brasilien/Südafrika/USA etc. zeigen klar: es können sich trotz immerwährender Spannungen u. Abgrenzungsversuche eventuell „Rassen“ (Weiße, Indianer, Asiaten, Afrikaner) vermischen u. teilweise neue Mischkultur-„Rassen“ herausbilden, WENN sie die überwiegend GLEICHEN religiösen Vorstellungen teilen (AT+NT) und abgeleitet davon (Aufklärung) auch die moralischen, ethischen, politischen u. humanistischen Gesellschaftsprinzipien/säkularen modernen Staatsordnungen befürworten o. zumindest weitestgehend akzeptieren.
    Multi-Rasse geht (so man das will), Multi-Kultur (Religion) geht eben ÜBERHAUPT NICHT!!

  17. Ist es so, dass der Islam eine politsche Religion ist, weil er durch die Scharia Vorgaben für das gesellschaftliche Leben stellt ? Scharia ist die Gesetzgebung, soviel ich weiß. In einem säkularen Staat müssen allderdings Staat und Rellgion voneinander getrennt sein. Das ist mit dem Islam unvereinbar, soweit ich es verstanden habe.
    Andererseits wurde nach den Erfahrungen des Nationalsozialismus das Grundgesetz der Bundesrepublik auch nach Gott ausgerichtet :

    „Im Bewußtsein vor Gott und den Menschen hat sich das deutsche Volk dieses
    Grundgesetz gegeben.“

    Denn wo Gott geleugnet wird, kann jede Ideologie ( wie der Natioalsozialismus, Sozialismus usw. seinen Platz einnehmen. Also doch keine ganz so strikte Trennung.
    Zur Religionsfreiheit : Diese wurde geschaffen, um dem Menschen in seiner
    christlichen Gemeinschaft die Möglichkeit der Gewissensentscheidung zu geben
    ( und nicht, um fremde Religionen zu importieren )

    Die Scharia ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar, auch deshalb gehört der
    Islam nicht zu Deutschland.

  18. Unsere Gesetze wurden für Demokratiefähige

    Menschen gemacht.

    Nicht für Anhänger einer mörderischen Ideologie.

    Sie müssen gehen.

    Sonst haben wir nie mehr Frieden !!!

  19. Nanu, sogar der „Papst“-Ersatz der linksgrünen „Kirchentags“-Besoffenen macht sich Sorgen um Deutschland:

    DALAI LAMA kritisiert Merkels „Flüchtlingspolitik“:

    „Deutschland kann kein arabisches Land werden.
    Deutschland IST Deutschland.“

    http:www.krone.at/Welt/Deutschland_kann_kein_arabisches_Land_werden-Dalai_Lama_Story-512687

    Sagte er der FAZ! Jetzt werden diese Schmieranten aber wühlen, um ihn als „Naahtzie“ darzustellen, der von Heinrich Harrer „verdorben“ wurde!

    Offenber will niemand auf der Welt – außer Arabern und irren Deutschen (sowie gewissen Leuten, über die man besser nicht spricht) – , daß Deutschland ein „arabisches Land“ wird.

    Wird Bedford-der-Stromer den Dalai Lama nun wegen „Rassismus“ nicht mehr auf den Kirchentag einladen?

    Oder wird er sich diese Worte des „Papsts der Evangelen“ zu Herzen nehmen und den kulturmarxistischen „Rassismus“-Begriff, wonach „kein Mensch illegal“ sei und überall wohnen dürfe, wo er wolle (und wenn der Nachbar etwas dagegen hat, sei er ein pöhser Rrrassist!), dahin werfen, wo er hingehört: in die Kloake der Geschichte?

  20. auch wenn der dem Altaramäisch entstammende Begriff/Universalname Allah dem des jüdisch-christlichen Hochgottes (JHWH/Jehova/Eloim etc.) entsprach bzw. entspricht, so impliziert das keineswegs eine Gleichstellung/Austauschbarkeit der (grotesk) unterschiedlichen Gottesbilder geschweige denn als konsequent-verbindlich geltenden Glaubensinhalte! Ich kann ja z.B. auch behaupten, überzeugter Marxist zu sein, aber eine völlig gegenteilige Wirtschaftsphilosophie bevorzugen o. vertreten, um meinetwegen in China geschäftlich-kulturell besser akzeptiert zu werden o. auch nur, um eine hübsche linke Dame beeindrucken zu wollen.
    Namen alleie bedeuten erstmal nichts – selbst Gottesnamen nicht. „An ihren Früchten werdet ihr erkennen, ob der Baum (Gott/dessen Religion) gut o. schlecht war.“ Will sagen: wo Gott/Allah draufsteht, muss noch lange nicht Gott/Allah/JHWH drin sein. Das zu überprüfen ist das verbriefte Recht eines Jeden, seine persönlichen Schlüsse daraus zu ziehen u. sich eben einer bestimmten Religion zu – und einer anderen abzuwenden erst recht. Wir alle sehen die Früchte des real praktizierten Islam, täglich, vor unserer Nase u. auch weltweit -und die meisten von uns haben nicht den Eindruck, das dies gute Früchte eines guten Baumes wären. Um das zu erkennen, muss man wahrlich kein gelernter Gärtner sein…

  21. „Sie wollen die Gesellschaft spalten!“ – Bestsellerautor warnt vor Islamisten-Strategie“
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/sie-wollen-die-gesellschaft-spalten-bestsellerautor-warnt-vor-islamisten-strategie-a1333259.html

    „Boualem Sansal, selbst in einem islamischen Land aufgewachsen, mag den Islam nicht, glaubt auch nicht an ihn. Der Schriftsteller hält ihn für eine große Gefahr für Europa. Ziel der Islamisten sei es, Europas Gesellschaft zu spalten, damit sie sich selbst zerstöre. Sein Roman „2084. Das Ende der Welt“ berichtet in düsteren Farben von einer muslimischen Glaubensdiktatur.“

    „Die Islamisten wüssten, dass sie den Westen militärisch nicht besiegen können. „Sie können nicht mal die schwachen arabischen Staaten besiegen“, erläutert Sansal das Prinzip hinter den Anschlägen. „Also müssen sie den Westen dazu bringen, sich selbst zu zerstören. Sie wollen die Gesellschaft spalten, und sie wissen: Wenn ihnen das gelingt, fällt sie ganz von allein in sich zusammen.“

  22. @ Kreuzotter 21#

    Danke für die Blumen. Der Zustand, in den wir uns gerade mit rasender Geschwindigkeit hineinbegeben, ist ein sehr ungesunder.
    Diese totale Entgrenzung, das Herumwirbeln von Begriffen, das infaltionäre Schachern mit Reizworten und Hetzvokalbeln.
    Wir erfüllen gerade als Gesellschaft den Wunsch und das Bestreben all derer, die uns destabilisieren und aus unserer Achse kippen wollen.

    Heute sagte ein Kunde zu mir, er würde die Ertrinkenden nicht aus dem Wasser ziehen, weil so etwas eine gute Signalwirkung hätte und dem Ganzen ein Ende bereiten würde.

    So sind sie, die bedenkenlos dahinplappernden Gutmenschen. Erst ist mal alles rosablümchenblau und problemlos und jeder, der Bedenken anmeldet ein Superfaschist, und dann, wenn sie merken, daß ihr eigenes Boot zu kentern beginnt, dann sind sie für jede noch so unmenschliche Schnellschußlösung ohne auch nur mit der Wimper zu zucken.

    Ich erklärte ihm, daß ich voll hinter den Positionen von Björn Höcke stehe, den man hierzulande sehr gerne als scharfrechts bezeichnen würde, aber ein Björn Höcke hätte niemals die Herzlosigkeit und Brutalität, die Leute einfach am ausgestreckten Arm ersaufen zu lassen, um eine Signalwirkung zu entfalten.

    Seit Anbeginn ist die AfD für die australische Lösung. Einsammeln und vor der eigenen Herkunftsküste wieder aussetzen. Basta. Und ein entsprechendes PR-Feldzugsgedönse mit Messages ala „Du kummst hia ned rein“.

    Warum sind die Leute nur so verrückt?
    Erst muß alles irgendwie gehen und dann das Kind mit dem Bade ausschütten. Immer nur irgendwelche hirnlosen Extreme. Warum nicht endlich mal vernünftig und bedacht handeln und die Gefahren mit Weitsicht angehen.

    Schein für die meisten hier völlig unmöglich zu sein.

  23. @ Klabautermann 3#

    Es kriecht uns etwas am Bein hoch—-

    _____________________________________________

    das ist wirklich schön, wie Sie das immer sagen.
    Das Bild spricht Bände.

    Allerdings habe ich schon so eine Ahnung, was das sein könnte, das uns da am Bein hochkriecht.

  24. @ Alter Sack 29#

    Sie erinnern sich?
    Ein Schiff wird kommen…..
    und da ist es schon!

    Also der Dalai Lama. Auch gut.
    Der helfende Arm Gottes in Gestalt des Erleuchteten Lamas der Barmherzigkeit.

    Im Moment ist mir der tausendmal lieber als der füßeküssende Papst oder seine Bootsaltervasallen allüberall im Lande.

    Na, mal sehen, was noch so passiert. Wir sind gerade im Sommerloch und außer den Futschies, die munter weiter einmarschieren, tut sich nicht viel Neues.
    Die AfD sammelt sich und justiert ihr neues Ziel.
    Hier ein bißchen Blabla, dort ein bißchen Skandal, fast wie in der saure Gurken Zeit bei der Regenbogenpresse.

  25. Yessssss!

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/74973-insa-spd-19-afd-15

    Nur so als kleiner OT – zur Aufmunterung.

    Auch mal ein sehr gutes Statement zu TTIP.

    Von meinem Zweitlieblingspolitiker:

    https://www.youtube.com/watch?v=79Bf19P4w2c
    Stefan Möller: Zustimmung zu TTIP wäre in weiten Teilen der Bevölkerung nicht zu vermitteln

    https://www.youtube.com/watch?v=MQ9sc_9KY6w
    Stefan Möller: AfD möchte Energiewende schnelles und schmerzloses Ende bereiten

    Mit großer Befriedigung stelle ich fest, daß der geschätzte thüringer Landtagsabgeordnete Möller meinen Hinweis auf die Bedeutung der nachhaltigen Wiedernutzung des deutschen Wortes „Leute“ anstelle des sich eingeschlichen habenden Wortes „Menschen“ (in Abgrenzung zu Aliens) aufgegriffen hat und in eleganter Form in Anwendung bringt.

    Menschen nämlich betrifft alle Vertreter der Spezies Homo sapiens, Leute hingegen, das sind NUR die wahlberechtigten Bürger, das waren urprünglich nur die echten Landsleute einer jeden Nation; von griechisch: Eleuteria = Freiheit, das meinte eben die freien Bürger der damaliegen attischen Demokratie;

    🙂 Manchmal hat man eben nicht umsonst geredet und geschrieben.

    – Brandner ist auch so einer, der sehr mit dem Sprachwesen des Deutschen verbunden ist.

    Auch seine Ausführungen sind sehr interessant, sowie auch spritzig und witzig wie gewohnt:

    https://www.youtube.com/watch?v=piwf4zBXLqw
    Brandner: Es wird jemand klagen, warum er gezwungen wird, sich auf Deutsch zu verständigen

  26. @ eagle1 #32

    Ja, wir müssen wieder mal ganz von vorne anfangen, was bei der Verteidigung unserer Sprache beginnt:

    In „LE MANNSCHAFT“ kicken auch nur „Mööönschen“ und immer weniger „Landsleute“ – man hat die Worte „deutsch“ und „national“ einfach gestrichen, was in sich schlüssig ist, denn lauter herbeigekarrte Neger, Türken und Araber unter der Bezeichnung „Deutsche National-Mannschaft“ auftreten zu lassen, wäre doch allzu lächerlich! Irgendeiner von den „Hintergrundmächten“ hat das wohl so „angeordnet“!

    Bloß – was geht mich als deutscher Fußball-Fan eine Multikulti-Truppe an, die aus einem Bus steigt, in dem in französischer Sprache die Worte „VIVE LE MANNSCHAFT“ stehen?

    Wer das „angeordnet“ hat, geht offenbar von der vollständigen Verblödung des deutschen Fußball-Volks aus – und er scheint damit recht zu haben, wenn Millionen Fußballfans tatsächlich die Truppe mit Boateng, Özil, Bellarabi, Mustafi und Co. „anfeuern“, die aus irgendwelchen Gründen zu einer „MANNSCHAFT“ zusammengestellt wurden, die an die Stelle der früheren „Deutschen National-Mannschaft“ treten soll.

    Vordergründig wurden wir dabei von Team-Manager Bierhoff natürlich wieder einmal angelogen, der Name „Die Mannschaft“ solle den Mangel beheben, daß wir keine vergleichbare Bezeichnung wie die Engländer (Three Lions) und die Franzosen (Les Bleus) für ihre Nationalmannschaften hätten – das erinnert irgendwie an die „Rechtfertigung“ der Umvolkung Deutschlands mit dem „Mangel an Fachkräften“! So geht das in einem fort mit diesem Lügen-System, dessen EINZIGES Ziel die vollständige Vernichtung des deutschen Volks und die Auslöschung seiner Kultur ist. Siehe auch hier:

    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/05/31/oezil-gehoert-nicht-in-die-nationalelf-er-liebt-den-islam-nicht-deutschland/

  27. Mein Gott waren das für schöne Zeiten:
    1963 vorm Fernsehen, Nachrichten vom Islam, vom Morgenland, so unglaublich weit weg; man hörte und staunte, aber das hatte ja mit uns nichts zu tun…dachte ich noch so.Jetzt ist die Lawine da!
    Vor einiger Zeit standen die Türken vor Wien jetzt sind sie schon bis ALDI.
    Aber der Wind dreht sich, langsam und behäbig,schwerfällig wie die Deutschen nun mal sind im Gegensatz zur quirligen, ausländischen Bedienung im Lokal, die uns recht keck fragte, ob wir nicht auch der Meinung sind, daß Frau Merkel in Sachen Flüchtlingspolitik komplett den Verstand verloren hätte.

    Diese ganze Fußballaufregung verstehe ich garnicht.
    Ein paar Millionäre gehen ihrem Hobby nach und Millionen „Fans“ flippen vor Freude aus !?

  28. Die linken Spinner flippen jetzt VÖLLIG aus.

    „Linke erhebt Verfassungsklage gegen deutschen Anti-IS-Kampf“
    http://www.focus.de/politik/deutschland/terrorismus-linke-erhebt-verfassungsklage-gegen-deutschen-anti-is-kampf_id_5582126.html

    „Die Linke im Bundestag hat Verfassungsklage gegen den deutschen Militäreinsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) eingelegt. Die Klage sei am Dienstag in Karlsruhe eingebracht worden, sagte ein Fraktionssprecher in Berlin.

    „Wir betreten verfassungsrechtliches Neuland“, sagte Fraktionschef Dietmar Bartsch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Neben der politischen Auseinandersetzung mit dem Engagement der Bundeswehr wollen wir die verfassungsrechtliche Zulässigkeit überprüfen lassen.“

    Die Linken sehen den Einsatz vor allem als rechtswidrig an, weil ein ausreichendes Mandat fehle. Die Bundeswehr ist mit „Tornado“-Aufklärungsjets und einem Tankflugzeug an den Bombardements von IS-Stellungen in Syrien und dem Irak beteiligt.“

    Das linke Pack will sich also bei Kopfabschneidern EINSCHLEIMEN. So ähnlich wie TEUFELSANBETER. Sowas machen immer nur die größten FEIGLINGE. Immer bei Denen Einschleimen die ihnen am gefährlichsten für ihr eigenes Leben erscheinen. JÄMMERLICH.

  29. Finde den Unterschied:

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/dalai-lama-deutschland-kann-kein-arabisches-land-werden/
    FRANKFURT. Der Dalai Lama hat Europa vor einer Aufnahme von zu vielen Asylsuchenden gewarnt. Zwar habe ein Mensch, dem es besser gehe, die Verantwortung zu helfen. „Andererseits sind es mittlerweile zu viele. Europa, zum Beispiel Deutschland kann kein arabisches Land werden. Deutschland ist Deutschland“, sagte das Oberhaupt des tibetischen Buddhismus der FAZ.

    http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/fluechtlingsboot-dom-koeln100.html
    Flüchtlingsboot jetzt im Kölner Dom
    Es ist ein echtes Flüchtlingsboot – Libysche Schlepper hatten darauf bis zu 100 Flüchtlinge transportiert. Es war von der maltesischen Armee bei einem Rettungseinsatz beschlagnahmt worden.

    #http://www.focus.de/politik/videos/ekd-vorsitzender-bedford-strohm-fordert-islamunterricht-an-deutschen-schulen_id_5570627.html
    EKD-Vorsitzender: Bedford-Strohm fordert Islamunterricht an deutschen Schulen

  30. Zensur breitet sich aus.

    http://www.pcwelt.de/news/Facebook-Co.-wollen-Online-Hetze-schneller-loeschen-9988083.html
    Facebook, Twitter, Youtube (Google) und Microsoft haben am Dienstag gemeinsam mit der EU-Kommission ihren neuen Verhaltenskodex im Umgang mit Hasskommentaren auf ihren Plattformen vorgestellt. Wichtigster Punkt: Die Unternehmen verpflichten sich dazu, künftig alle gemeldeten, potentiellen Hetzkommentare binnen 24 Stunden zu überprüfen und gegebenenfalls dann illegale Inhalte zu entfernen. Das hatte Justizminister Maas bereits vor Monaten gefordert.

  31. @#5 Marcus Junge
    Dienstag, 31. Mai 2016 9:41

    Auch hier wird wieder versucht aus einem Apfel eine Birne zu machen. Der Islam ist unvereinbar mit unserem Rechtsgebäude? Aber Millionen Moslems sind OK, sie dürfen nur nicht Koran, Hadithen, Scharia befolgen, wo diese unsere Rechtsordnung betreffen. Z.B. an 150 Stellen im Koran über den „richtigen Umgang“ mit Ungläubigen?…

    Nun, viele Moslems sind „moderat“, weil sie „Kultur-Moslems“ (analog zu Kultur-Katholiken) sind, d.h. sie interessieren sich nicht sonderlich für Koran, sondern pflegen lediglich ihre Sitten und Bräuche.
    Wie in jeder Religion, gibt es aber auch jede Menge Moslems, die Koran ernst nehmen.
    In diesem Fall müssen sie Dschihad führen, was viele auch tun.
    Deshalb führt die Ansiedlung von Moslems zwangsläufig zu Konflikten / Terror / Krieg.

    Vielleicht wird irgendwann Islam reformiert und / oder durch Aufklärung entmachtet (analog zu Christentum).
    Bisher gibt es allerdings keine Anzeichen dafür.
    Im Gegenteil – überall sind die radikalen Islamisten auf Vormarsch.

    Das andere Problem ist, dass die meisten Moslems mental / kulturell mit den meisten Europäern nicht kompatibel sind, sogar wenn sie „moderat“ sind.
    Das führt zu weiteren Konflikten – dabei sind weder Europäer noch Moslems glücklich.

    Zusammenfassend muss man feststellen, dass es keine gute Idee ist, Europäer und Moslems zu vermischen – das ging früher nicht gut und wird auch heute böse enden.

    Westliche Zivilisation und moslemische Welt können nur nebeneinander existieren.
    Es kann sich künftig durch die Aufklärung / Reformation des Islam ändern, heute ist es aber so.

  32. @ Hirn-Reiniger 40#

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

    Er gehörte nie zu Deutschland und wird nie zu Deutschland gehören.

    Einen moderaten Islam in dem Sinne gibt es nicht.
    Moderate Moslems sind solange kein oder nur ein kleines Problem, solange sie wie Sie sagen „nur“ Kulturmoslems sind.

    Aber: Ihre Ausführungen enthalten einen fatalen Grundfehler.
    Sie parallelisieren die beiden Religionen bzw. die eine Religion und das religionsähnliche System Islam, was aus strukturellen Gründen nicht möglich ist.

    Der Islam ist in dem Sinne eben keine Religion, wie schon oft von kompetenterer Seite ausgeführt.

    Der sog. politische Islam ist lediglich ein Denkkonstrukt, vielleicht noch nützlich für juristische Betrachtung, nicht aber der Wirklichkeit entsprechen.

    Die pure Realität aller islamisch dominierten Gesellschaften zeigt, daß der Koran und seine Prediger eine hochgradig wirksame Eigendynamik auslösen, die in diesen Ländern zu sehr ählichen Lebenszuständen führt und in der Vergagenheit IMMER geführt hat.

    Der Islam IST deshalb bekanntermaßen, wie Atatürk so schön formuliert hat Folgendes:

    „Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

    Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

    https://dwdpress.wordpress.com/2014/09/12/zitat-von-ataturk-der-islam-ist-ein-verwesender-kadaver/

    Wir sollten all die Menschen, die fatalerweise dieser Lehre anhängen, nicht sich selbst überlassen. Sie brauchen dringen Hilfe, den Islam endlich zu überwinden, wie das ja auch schon in der Türkei unter Atatürk ziemlich gut gelungen war.

    Deutschland spielt eine gruselige Rolle bei der Konservierung von Islamzellen der uralten Ausprägung und bei der
    Tolierierung, Unterstüztung, Duldung und sogar Mitfinanzierung von dieser besagten Priesterkaste, indem es als christlich-westliches Land offenbar nichts Besseres zu tun hat, als mit solchen Elementen Staatsverträge zu schließen und die Vertreter der Steinzeitausprägung dieser Geisteshaltung auch noch zu legitimieren, innerhalt unseres völlig anders gearteten Staatswesens ihr besagtes Unwesen zu treiben.

    Schland ist daher nicht nur Schläfer- und Schlepperparadies, sondern lange schon auch das Paradies für rückständige, missionswütige und tückische (nicht türkische) Pseudopriester- und prediger der vorstellbar konservativsten Ausprägung des Islam.

    Toleranzgefasel wird uns davon nicht befreien.

  33. Die Islamanhänger haben doch schon Narrenfreiheit ,auch die Linzens zum Töten aller Nichtmoslem haben sie höchstpersönlich von Merkel und co erhalten ,mit den Worten “ Der Islam gehört zu Deutschland “

    Eine Moschee nach der Anderen wird gebaut und der Grünen-Kinderf..Partei reicht das noch nicht .

    Aber Merkel und ihre Stiefellecker sind die schlimmsten aller Steigbügelhalter der Islamischen Unwelt .

    Offener Brief an Frau Merkel : „Wer gibt Ihnen das Recht Frau Merkel “

    http://www.unser-mitteleuropa.com/2016/05/30/wer-gibt-ihnen-das-recht-frau-merkel/

    In Compact -Ausgabe : Ein Polizist will Zusammenarbeit zusammen mit der Bundeswehr . Ich hoffe sie tun es endlich . Und beenden die Merkel und co Diktatur und die Islamisierung Deutschlands und Europas .
    Denn es ist eine Deutschsache ,alle Augen sind auf uns gerichtet und da kann der Musel Obama noch so mit seinen schwulen Hufen scharren .
    Dieser Versager und Völkermörder

    Merkel und co muss man mit Handschellen abführen ,denn jeden Tag begehen diese Politiker Rechtsbruch und Vaterlandsverrat .
    Dieses ganze Politikerpack werden die Völker Europas niemals in die Knie zwingen ,die haben immer noch nicht begriffen das ihr Spiel aus ist .

    Compact -Politik : Merkel – Die große Zerstörerin

    Die ganze Welt weiß das Merkel die größte Völkermörderin an ihrem Volke ist ! Die schleichende Islamisierung und die Invasion der Illegalen-Islamen hat Merkel zuverantworten ,egal wer oder ob jemand hinter Ihr steht . Sie ist die Zerstörerin und Seehofer -Gabriel sind ihre Helfershelfer ,da kommen diese Herren nicht an der Mitverantwortung vorbei .
    Auch sie sind Schuldig genauso wie Merkel ,Schäuble ,De Maizere ,von der Leyen ,Lammert und co ……..

    Bald ist das Bilderbergertreffen in Dresden …auch diese Herrschaften der Verräterpartei IDU – frühere CDU sind dort eingeladen

    Und die Polizei beschützt dieses verbrecherische Politikergesindel noch .

    Dieses Verbrechergesindel will uns alle in den Abgrund führen ,Merkel braucht nur noch ein paar Millionen Illegale und dann hat diese Bande ihr Ziel erreicht .

    Ich frage wo sind die wahren Helden in Polizei Armeen in Deutschland und Europa ?

  34. Seehofer lässt tagtäglich Illegale nach Bayern einreisen .
    Die 200000 Marke war schon im Mai erreicht .
    Er tut nichts dagegen
    Auch die 200000 Illegale sind schon zuviel ,es kommen Millionen ,diese Dreckspolitiker geben einen Scheiss auf uns das Deutsche Volk .

    Es sind alle Volkzertreter (Völkermörder ) keine Volksvertreter . So wie auch die Deutschen Richter nicht Deutsches Recht vertreten ,da sie schon die Scharia ohne Einverständnis unseres Volkes eingeführt haben .
    Was für ein Unrechtstaat Deutschland geworden ist durch Merkel und co ,auch Seehofer hat es angeprangert . Aber er übt nun auch im Unrechtstaat Deutschland seine Politik als wenn nichts geschehen ist ,aus .

    Bayern lässt Illegale rein : http://www.jungefreiheit.de

    Die Polizei macht sich genauso strafbar wie die Politiker ……. das darf man nicht vergessen

    Die Helfershelfer der Verräter Deutschlands

  35. „Übergriffe in Darmstadt: Darum könnten die Täter straffrei ausgehen“
    http://www.focus.de/politik/ausland/uebergriffe-in-darmstadt-darum-koennten-die-taeter-straffrei-ausgehen_id_5584400.html

    „Bei einem Musikfestival in Darmstadt wurden mindestens 26 Frauen unsittlich berührt. Die Staatsanwaltschaft befürchtet allerdings, dass der Großteil der Tatverdächtigen um eine Strafverfolgung herumkommen könnte. Der Grund: Sie könnten vorher abgeschoben werden.“

    Was ja besser wäre, denn dann muß der deutsche Steuerzahler dieses Pack nicht noch im Knast DURCHFÜTTERN.

    „Noch sei offen, ob die Staatsanwaltschaft gegen die drei Tatverdächtigen im Alter von 28 bis 31 Jahren Anklage erhebt, sagte die Sprecherin zu FOCUS Online. Dazu müssten unter anderem weitere Zeugenaussagen ausgewertet werden. Sollte Anklage erhoben werden, muss noch das zuständige Gericht entscheiden, ob es das Verfahren zulässt. Derzeit sind die Tatverdächtigen wieder auf freiem Fuß: Ein Sprecher der Darmstädter Polizei sagte am Dienstag, es lägen keine Haftgründe vor.“

    Nicht zu fassen daß diese krimminellen Invasoren jetzt wieder auf freiem Fuß sind. Können jetzt draußen wieder weiter machen mit sexuellen STRAFTATEN was sie garantiert tun werden. Einfach festhalten bis zur ABSCHIEBUNG. SO muß das gemacht werden. Wie schwach dieser Staat ist.

    Wie ein Organismus der lange keine INFEKTION hatte. Da ist das IMMUNSYSTEM ebenfalls völlig aus der Übung. Wenn der Organismus dann noch durch fehlerhafte Pflege von ROT-GRÜNEM Krebs ( der DEUTSCHE Krebs ) vorgeschwächt ist dann hat der eingedrungene Schmarotzer natürlich noch leichteres Spiel.

    Falls dieser Schmarotzer dann endlich vom hochgefahrenem Immunsystem entfernt wird sollte der rotgrüne Krebs gleich mitbeseitigt werden. Gibt ja so SPONTANHEILUNGEN. ( „Oh Wunder“ ). Das Immunsystem funktioniert plötzlich ( durch bessere Pflege ) so gut daß selbst jahrelanger, bösartiger, Körperschädigender Krebs zerstört wird.

    Genau DA müssen wir in Deutschland auch hin. Und da kommen wir auch hin wie man am Erfolg der AfD leicht erkennen kann.

  36. @ Callahan 2.0 #45#

    Wie schwach dieser Staat ist.
    Wie ein Organismus der lange keine INFEKTION hatte. Da ist das IMMUNSYSTEM ebenfalls völlig aus der Übung. Wenn der Organismus dann noch durch fehlerhafte Pflege von ROT-GRÜNEM Krebs ( der DEUTSCHE Krebs ) vorgeschwächt ist dann hat der eingedrungene Schmarotzer natürlich noch leichteres Spiel.

    ______________________________________________________

    Medizinisch kann man das auch anders sehen:
    Auch ein Organismus, der chronisch krank ist, hat die Eigenschaft, sich nicht mehr wehren zu können.

    Und dies scheint mir bei uns der Fall zu sein.

    Ihre Version sieht Deutschland als kerngesund und lange nicht im Immunwesen gefordert. Die schleichende Entwicklung der Entgrenzung und Unterwanderung durch den Islam und andere Einflüsse aber sieht mir eher nach einer chronisch schleichenden Krankheitslage aus.

    In diesem Fall reagieren die Organismen oft sehr paradox.
    Ein kranker Körper, der chronisch Allergien erleidet und an ständiger Nahungsmittelunverträglichkeit dahinhysterisiert, wie unserer Staat (nichts anderes ist dieses Genderzeugs und diese überempfindliche Herumtuerei), reagiert oft unberechenbar und spontan. Wirr und schlecht lenkbar. Das scheint mir die bei uns vorliegende Situation zu sein. Eine Art messenhysterische Spontanallergie unter Umkehrung aller üblichen physiologischen Prinzipien.

    Stichwort: Grenzen gibt es nicht mehr.
    Oder: Alles Fremde ist zwingend GUT.
    Das eigene muß bekämpft werden, mit allen Mitteln.

    Medizinisch ist das die klassische Superallergie.

  37. @eagle1 46

    „sich nicht mehr wehren zu können. Und dies scheint mir bei uns der Fall zu sein.“

    Na das will ich mal nicht HOFFEN. Denn in dem Fall wären wir ja erledigt und bräuchten uns gar nicht mehr ANZUSTRENGEN um irgendwas zu ändern. Wir bräuchten auch nichts mehr schreiben wenn wir sowieso erledigt wären. Wozu dann noch der AfD-Jubel??? Der ja zumeißt auch von ihnen kommt. ( Was ich gut finde ).

    „Ihre Version sieht Deutschland als kerngesund und lange nicht im Immunwesen gefordert.“

    Ein Organismus dessen Immunsystem geschwächt ist sehe ich nicht als kerngesund an. Das ist ein krankhafter Zustand.

  38. @ Callahan 2.0 47#

    Gu, daß wir darüber geredet haben.
    So absolut war die theoretische Phanaserei in meiner Methapher nicht gemeint. War wohl ungeschickt formuliert.

    Natürlich können wir uns wehren. Vielleicht sollte ich besser sagen, daß ein großer Teil in unserer Bevöllkerung sich in dieser Weise krankhaft und allergisch verhält.

    Der andere Teil des Körpers hat sich gottseidank weitgehend abgekapselt und erhält seine wesentlichen Vitalfunktionen.
    Er decodiert ständig das fehlerhafte Neuronengesummse, das im Gehirn dieses angeschlagenen Organismus´rumbrummelt, um den ZNS seine letzten Überlebensstrategien noch zu ermöglichen.

    Ähnlich wie beim Dissoziieren von Bewußtseinsanteilen im Falle von schweren Verletzungen, wo der Betroffene wie in Trance weiterhin handlungsfähig bleibt, obwohl er bereits stark angeschlagen ist, bis er die 1.-Hilfe-Station erreicht hat.

    Oder das rettende Ufer, oder was immer Sie wollen.

  39. @ callahan 2.0
    Abschiebung? Ja,Ja wohin das Auge reicht.
    Joke beiseite- das Gegenteil ist längst der Fall.siehe:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145799121/Mit-diesen-Tricks-werden-Abschiebungen-verhindert.html

    http://www.radiobremen.de/politik/dossiers/fluechtlinge/fluechtlinge166.html

    Heute dazu in der LÜGENBILd
    REGIERUNGS-BERICHT ENTHÜLLT

    Der Abschiebe-Skandal!

    Warum die Ausweisung abgelehnter Asylbewerber schleppend läuft und was der Innenminister dagegen tun will.(..)
    Bild „war dabei… und“ hat die Antwort….(?!) Leider, leider muss man dafür sogar noch als „Leser“ dieses Blatts für diese journalistische „Enthüllungs-Glanzleistung“ noch Extra Geld bezahlen! Das ist die seit längerem betriebene Geschäftsidee in der Asylindustrie, allen voran von der Bild. Allerdings, wenn es um die AFD und die Merkel linksrotschwarzgrüne Kritiker, also quasi um „Dunkeldeutschland“ geht, da bringt die Bild sicherlich noch vor den Wahlen 2017 gratis noch eine Extraausgabe „an alle Haushalte“ – inkl. der Post von Wagner und ein „niederträchtiges Grußwort“ von Bedford Strohm heraus. Wetten?

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/fluechtlingskrise-in-deutschland/der-abschiebe-skandal-46065952,var=x,view=conversionToLogin.bild.html

  40. @eagle1

    „Natürlich können wir uns wehren.“

    Ahhhhhhhh, schon BESSER. DAS will ich hören, bzw lesen. Immer positiv bleiben. „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren“

    „Vielleicht sollte ich besser sagen, daß ein großer Teil in unserer Bevöllkerung sich in dieser Weise krankhaft und allergisch verhält.“

    Ich hoffe mal ( nein ich WEISS ) daß dieser Teil immer geringer werden wird. Abwarten und staunen. Auch wenn’s evtl. noch lange dauert.
    ZU lange für uns FRÜHERWACHTE. Es ist wie bei einer Rhinoviren-Infektion. 3 Tage kommt er ( der Schnupfen ), drei Tage steht er, drei Tage geht er. Die ersten 6 Tage sind einfach ekelhaft. Genau in der Phase befindet sich Deutschland jetzt. Wobei ich den genauen Tag nicht bestimmen kann. 3 oder 4 Tag würde ich sagen.
    ——————-
    @schwabenland-heimatland

    „Der Abschiebe-Skandal!“

    Ich weiß ich weiß. Habs schon gelesen. Tja unser Immunsystem ist halt noch nicht schlagkräftig genug. Aber wie schon zu eagle1 gesagt. Positiv bleiben. Alles wird sich noch ändern.

  41. @#41 eagle1
    Mittwoch, 1. Juni 2016 3:58

    Aber: Ihre Ausführungen enthalten einen fatalen Grundfehler.
    Sie parallelisieren die beiden Religionen bzw. die eine Religion und das religionsähnliche System Islam, was aus strukturellen Gründen nicht möglich ist.

    Ich habe das nicht gemacht.
    Ich habe den Begriff „Kultur-Katholik“ lediglich als Bezeichnung eines Menschen, der sich nur rein äußerlich zu einer Religion bekennt, benutzt.

    Islam und Christentum kann man inhaltlich nicht vergleichen.
    Im Koran wird der gewaltsame Dschihad postuliert,
    im neuen Testament – Nächstenliebe bis zur Wehrlosigkeit (was von Pfaffen jetzt für Rechtfertigung der Masseneinwanderung exzessiv ausgenutzt wird).
    Beide Extreme sind miteinander nicht vereinbar (und schlecht).

    Der sog. politische Islam ist lediglich ein Denkkonstrukt, vielleicht noch nützlich für juristische Betrachtung, nicht aber der Wirklichkeit entsprechen.

    Es kommt darauf an, was man unter dem politischen Islam versteht.
    Wenn man darunter die Einmischung ins alltägliches Leben / in die weltliche Politik versteht, dann kann dieser Begriff nützlich sein.

    Den „politischen Islam“ kann man mit dem mittelalterischen Katholizismus vergleichen, der auch den totalitären Charakter hatte und sich in die weltliche Politik ständig einmischte. Dieser Form wurde jedoch durch Reformation / Aufklärung abgeschafft.

    Für eine ähnliche Entwicklung in Islam gibt es zurzeit keine Anzeichen, obwohl die westlichen „Eliten“ das gerne hätten. Ganz im Gegenteil: die radikalen Kräfte sind überall auf Vormarsch.

  42. @ Hirn- Reiniger 52#

    OK, jetzt bin ich mal der Erbsenzähler.

    Da haben wir uns noch ein wenig mißberstanden:

    „Für eine ähnliche Entwicklung in Islam gibt es zurzeit keine Anzeichen, obwohl die westlichen „Eliten“ das gerne hätten. Ganz im Gegenteil: die radikalen Kräfte sind überall auf Vormarsch.“

    Es KANN gar keine Anzeichen für eine „Reform“ des Islam geben, da er NICHT reformierbar ist!
    Das ist gerade der strukturelle Unterschied, und der ist komplett und unabänderlich und wesentlich, daß er alleinigprägend ist.
    Der Islam IST nicht reformierbar.
    Das meinte ich mit der Parallelisierung.

    Der Kultur-Christ ist ein nicht praktizierender Christ, der irgendwann mal getauft wurde, vielleicht inzwischen sogar aus der Kirche ausgetreten ist, der aber immer noch mit seinen Kinder Weihnachten feiert.

    Im Islam ist so etwas strukturell nicht möglich.
    Das ist der wesentliche Unterschied. Es kann daher keine „Kultur-Moslems“ geben.
    Sie sind das, oder eben nicht.
    Und wenn es hart auf hart kommt, können Sie dann auch immer gleich schön sehen, wo sie de facto stehen.

    Mitten im Islam!
    Da dieser selbst eben auch ein kulturelles Phänomen ist, er ist ja der prägende Faktor der Kultur im islamischen Teil der Welt.
    Jeder Moslem ist daher Kulturmoslem und schwelend abrufbar zugleich auch hardcore-Islamanhänger.

    Aber anscheinend kann ich das nicht so richtig vermitteln.

  43. Es KANN gar keine Anzeichen für eine „Reform“ des Islam geben, da er NICHT reformierbar ist!

    Alles ist reformierbar, wenn man unbedingt will.
    Wie es geht, zeigen die vom bunten Staat üppig bezahlten „Islamwissenschaftler“.

    Natürlich ist der „reformierte Islam“ inhaltlich etwas anders als der klassische, nur Äußerlichkeiten bleiben.
    Das ist auch der Sinn der Übung, die allerdings von absoluter Mehrheit der Moslems abgelehnt wird.

    Der Kultur-Christ ist ein nicht praktizierender Christ, der irgendwann mal getauft wurde, vielleicht inzwischen sogar aus der Kirche ausgetreten ist, der aber immer noch mit seinen Kinder Weihnachten feiert.

    Im Islam ist so etwas strukturell nicht möglich.
    Das ist der wesentliche Unterschied. Es kann daher keine „Kultur-Moslems“ geben.
    Sie sind das, oder eben nicht.

    Die Praxis zeigt, dass es möglich ist.
    Z.B. leben in Russland Moslems seit Jahrhunderten mit den anderen Völkern ziemlich friedlich zusammen (siehe z.B. Tatarstan). Moslems in Russland gelten mehrheitlich als „moderat“.

    Aber wie gesagt, in jeder Religion gibt es Leute, die deren Inhalt ernst nehmen. Solche Moslems müssen dann zu Dschihadisten werden, was man z.B. in Tschetschenien gesehen hat.

    Die „radikalen“ (= ernsten) Moslems sind in der arabischen Welt sehr verbreitet – und das sind Araber die zurzeit nach Europa strömen.

  44. @ Hirn-Reiniger 54#

    Ich geb Ihnen jetzt mal pro forma nach.
    Obwohl ich strukturell auf meinen Ausführungen beharre.
    Nur ums es zu vereinfachen.

    Diese moderaten Moslems aber sind vielleicht gar keine echten.
    Die friedliche Kultur haben sie von den Genen ihrer Vorfahren geerbt, nicht vom Islam.

    Der Islam ist per se kriegerisch.
    Das ganze Buch.

    Diese Leute sind dann eben friedliche Menschen, die sich nicht groß einen Kopf machen, woher ihre Gottesvorstellungen kommen; ob von den Skythen, den Dschingis-Kahn-Nachfahren, den diversen asiatischen Völkerwanderungen oder den sonstigen Ureinwohnern der jeweiligen russischen Gegend.

    Der echte Islam lebt im Herzen des Kernlandes, in der Nähe von Mekka.
    Genau da, wo er entstanden ist.
    Und dort ist er unverwässert.

    Dieses Zeugs ist nicht reformierbar.
    Das blüht immer wieder auf, egal wie lange es in Ruhephase war.
    Wie diese unverwüstbaren Wüstenpflanzen, diese Wüstenrosen. Können Jahrzehnte wie tot rumliegen und dann kommt ein Tropfen Wasser drauf und sie blühen wieder auf.

    Beim Islam ist es ein Tropfen Blut.

    Das sehen Sie doch gerade am Beispiel Türkei bestens. Da war ja schon der Zustand der Reform erreicht. Atatürk. Und heute, plopp, wieder zurück auf Null, und weiter im Text wie in der Steinzeit, Inschallah – Erdolf.

  45. @#55 eagle1
    Mittwoch, 1. Juni 2016 17:15

    @Hirn-Reiniger 54#
    Diese moderaten Moslems aber sind vielleicht gar keine echten.

    Das habe ja auch ich geschrieben: das sind nur Pro-Forma-Moslems.

    Die friedliche Kultur haben sie von den Genen ihrer Vorfahren geerbt, nicht vom Islam.

    Gerade bei Tataren versagt diese These.

    Der Islam ist per se kriegerisch.
    Das ganze Buch.

    Das stimmt.

    Der echte Islam lebt im Herzen des Kernlandes, in der Nähe von Mekka.

    Iranische Ayatollahs würden Ihnen nicht zustimmen.
    Ein geistiges Zentrum des sunnitischen Islam ist z.B. die Al-Azhar-Universität in Kairo.
    https://deutsch.rt.com/kurzclips/38481-historische-aussohnung-papst-trifft-grossimam/

    Dieses Zeugs ist nicht reformierbar.

    Zurzeit sieht es tatsächlich nicht danach aus.
    Der Trend ist der „ursprüngliche“ Islam des Mittelalters, also Regress.

    Die Geschichte (die Abspaltung der Schiiten und die Entstehung der zahlereichen Sekten)
    zeigt jedoch, dass die Änderungen grundsätzlich möglich sind.
    Ob diese Änderungen zum zivilisatorischen Fortschritt führen (wie im Christentum) ist eine andere Frage.

    Das sehen Sie doch gerade am Beispiel Türkei bestens. Da war ja schon der Zustand der Reform erreicht. Atatürk. Und heute, plopp, wieder zurück auf Null, und weiter im Text wie in der Steinzeit, Inschallah – Erdolf.

    Die Reformen von Atatürk haben nur die oberen Schichten geändert – die Masse blieb davon unberührt. Weitere Reformen gaben dieser Masse die Entscheidungsmacht bei den Wahlen, was für Regress sorgte.
    Ein Paradox, dass auch in Ägypten zu beobachten war: mehr oder weniger freie Wahlen brachten Muslimbrüder an die Macht. Ein Glück für Ägypten, dass die ägyptische Armee in der Lage war, einen notwendigen Schritt zurück zu machen.

    Die Lehre daraus:
    Demokratie funktioniert nur, wenn eine gewisse Zivilisationsstufe erreicht ist.

  46. Ich habe mir heute die Videos vom gnadenlos heldenhaften Michael Stürzenberger auf pi angesehen. Er ist wirklich in Sachen Islam der „größte“. Dazu kam noch einer vom Libanon und erzählte seine Erlebnisse.
    Dazu, traurig, daß es so unglaublich blöde Menschen in Deutschland gibt, standen ein paar „Linke“ an der Absperrung, die nicht in der Lage waren zu diskutieren, ihre Meinungen einzubringen, sondern nur blöd zu blöken, aber ich möchte jetzt kein Schaf beleidigen, die waren wirklich unglaublich dämlich mit ihrem blöden Rumgeschreie.
    Ich konnte nur hinschauen und nicht fassen, wie grenzenlos dämlich die sind!
    Hoffentlich schaffen wir es die Idioten aufzuhalten!

  47. Was tun Kameltreiber in Deutschland? Sie suchen nach entlaufenen Kamelen, welche sie zuhauf hier vorfinden und Maulesel dazu!
    Politiker und Pfaffen.

  48. @ Hirn-Reiniger 58#

    Sie heißen aber mit richtigem Namen nicht zufällig Hamed, oder?

    Das Zeugs ist nicht reformierbar.
    Leider. Es muß ganz entsorgt werden.
    Ebenfalls leider.
    Deshalb ist das ja auch so umfangreich und so schwer zu greifen.

  49. @Hirn-Reiniger, ist Islam-Reformierung unsere Aufgabe? Religion ist Geisteskrankheit, daher ist es nicht unsere Aufgabe, sondern Islam ist einfach zu verbieten als Akt der Demokratie, weil als Rechtswidersprüchlichkeit ist diese eingeschleppte Ideologie sowieso eine Verbotene.

  50. @ H-R nur noch mal nachgelegt:

    Es betrifft im Grunde jede Reform immer nur die oberen Schichten.

    Die einfachen Leute, die Analphabeten, die einfachen Arbeiter, die machen sich generell keinen Kopf über ihre genaueren Lebensumstände.

    Auch hier in Deutschland ist das nicht anders.
    Wir haben nach Jahrzehnten sogenannten Zivilisationsprozesses immer noch massenhaft Leute im Land, die den Daumen nicht vom Zeigefinger unterscheiden können, und zwar meine ich Deutsche, Echtdeutsche. (Und gucken sie unsere junglinken Chaoten an, die sind gerade wieder auf der Primatenstufe angekommen, rasante Zurückentwicklungen sind also auch an der Tagesordnung)

    Die haben dann so Jobs, die man jetzt bevorzugt den Steinzeitasylanten geben will, weil die noch besser spuren und noch besser erpreßbar sind. Die haben noch nie was von Arbeiterrechten gehört und können eh nicht lesen und nur brockenweise verstehen, was sie gesagt bekommen, haben außerdem kein Wahlrecht und können jederzeit wieder abgeschoben werden, wenn sie nicht optimal spuren.

    So jedenfalls die Denke der Industriebosse, die sich schon die Finger reiben, wie man gestern bei Maische hören konnte.
    Manche „Arbeitgeber“ wollen jetzt also so human sein, unsere Futschies sogar vom Lager abzuholen und wieder nach getaner Arbeit dort abzuliefern, als 1-€-Jobber, um ihnen die Qualen des Nichtstuns im Lager ersparen zu wollen. Wir sind von Humanisten umzingelt! 🙂 Daß Deutschland wieder Arbeitslager betreibt, das scheint überhaupt keinem mehr aufzufallen. DEUTSCHLAND HAT WIEDER GEWALTERFÜLLTE KONZENTRATIONSLAGER !!!!!

    Der supereinfache Michel denkt auch nicht weiter als bis zum nächsten Essen, dem nächsten Bier, der nächstbesten Bedürfnisbefriedigung; meist glaubt er nicht mal mehr an irgendwas, außer an den Mammon, den er nicht hat und nie kriegen wird.

    Der supereinfache Ali in Anatolien oder in der Wüste irgendwo tickt sehr ähnlich, mit einem gravierenden Unterschied, er befolgt die islamischen Gesetze peinlichst genau.
    Und er findet sich regelmäßig in der Moschee ein und betet dort und hört seinem Imam zu und damit ist er bestens gleichgeschaltet und hochgradig aktuell indoktriniert.

    Das hatte vor ein paar dutzend Jahrzehnten auch noch so ähnlich in der Christenheit funktioniert, wo der Pfarrer von der Kanzel dem Schäfchenvolk gepreigt hat, wen sie wählen sollen (uuups, das ist ja heute immer noch so). Nur damals gabs das nicht, daß irgendwer aus der Kirche ausgetreten wäre, das war ebenso „unmöglich“, wie im Islam, weil man dann als Einfachmichel völlig exkommuniziert gewesen wäre. Das ganze Dorf hätte nicht mehr mit einem geredet und man wäre außerhalb des Kirchfriedhofs beerdigt worden, wo es gar keinen Friedhof außer dem Kirchfriedhof gab.

    Äh, klar soweit?

  51. @ eckie 62#

    Völlig richtig.

    H-R und ich ergehen uns gerade nur in so nutzlosen globalen und humanistischen Gedankengebäuden. Sorry. Ich werde wieder mehr informativ arbeiten.

  52. @#61 eagle1
    Donnerstag, 2. Juni 2016 8:34

    Sie heißen aber mit richtigem Namen nicht zufällig Hamed, oder?

    Nein, sonst würde ich beim Muslim-Markt schreiben.

    Das Zeugs ist nicht reformierbar.

    Zurzeit nicht.
    Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen

    Es betrifft im Grunde jede Reform immer nur die oberen Schichten.

    Das stimmt überhaupt nicht. Siehe z.B. Agenda 2010.

    @#63 eagle1
    Donnerstag, 2. Juni 2016 8:50

    Die einfachen Leute, die Analphabeten, die einfachen Arbeiter, die machen sich generell keinen Kopf über ihre genaueren Lebensumstände.

    So allgemein stimmt es nicht.
    Sicher gibt es im Volk verschiedene Leute,
    meine Erfahrung ist allerdings, dass die einfachen Leute viel vernünftiger sind als die so genannten „Eliten“, schon weil das einfache Volk die negativen Auswirkungen der Politik als erste spürt.

    Der andere Grund ist, dass während des alterbedingten (im ethnischen Sinne) Degenrationsprozesses der Ethnie der Fisch am Kopf zu stinken beginnt.
    Daher z.B. das von Ihnen beschriebene selbstmörderische Verhalten der Wirtschaftsbosse.

  53. @#62 eckie
    Donnerstag, 2. Juni 2016 8:48

    @Hirn-Reiniger, ist Islam-Reformierung unsere Aufgabe?

    Nein,
    und das habe ich auch nirgendwo geschrieben.

    sondern Islam ist einfach zu verbieten als Akt der Demokratie, weil als Rechtswidersprüchlichkeit ist diese eingeschleppte Ideologie sowieso eine Verbotene.

    Im Prinzip haben sie Recht. Koran widerspricht dem GG und dem Strafrecht (Aufrufe zu Tötung, Gewalt, Unterdrückung der Frauen usw.).
    Es ist aber heute völlig unrealistisch, das Verbot zu fordern.

    Der Weg, die „Eliten“ gehen (Islam zu reformieren = entschärfen) erweist sich auch als unrealistisch, weil er von den allermeisten Moslems abgelehnt wird.

    Im Moment wäre realistisch, den Zuzug der weiteren Moslems zu stoppen oder zumindest einzuschränken und die Radikalen, sie schon im Land sind, auszuweisen (diese Richtung geht AfD).

    @#64 eagle1
    Donnerstag, 2. Juni 2016 8:53

    @ eckie 62#
    H-R und ich ergehen uns gerade nur in so nutzlosen globalen und humanistischen Gedankengebäuden. Sorry. Ich werde wieder mehr informativ arbeiten.

    Global – ja, nutzlos – nein.
    Es geht um den Umgang mit einem der schärfsten Probleme (Islam) unserer Zeit. Die realistische Lösung ist noch nicht gefunden und es wird darüber z.B. in der AfD weiter gestritten.

    Außerdem ist ein Blog dafür da, um zu diskutieren und nach Lösungen zu suchen.
    Eine Meinung soll man nicht im Blog, sondern auf einer Demo haben.

  54. @ Hirn-Reiniger 68#

    Nein, ich nenne nicht jeden, der mir nicht zustimmt Hamed.

    Mit ist das gesamte hier im Lande zur Verfügung stehende Werk von Hamed Abdel-Samad in seiner gesamten Fülle bekannt.
    Wort für Wort.

    Deshalb ja, Hamed. 🙂

Kommentare sind deaktiviert.