Nachtrag zum Leipziger Katholikentag: Die Amtskirchen verdienen an der Flüchtlingskrise mehrere Milliarden Euro pro Jahr.

Katholikentag in Leipzig:
Eine Lobby, die Milliarden am Flüchtlingelend verdient, feiert sich selbst

Erst vor wenigen Tagen habe ich darüber geschrieben, warum man gerade als gläubiger Christ die AfD wählen muss: Diese hat sich an ihrem Katholikentag in Leipzig mit den schlimmsten Feinden der Christen und des Christentums zusammengetan und sich – in entweder völliger Verkennung über das Verhältnis des Islam zum Christentum oder in einer teuflischen Allianz mit einer Religion, auf deren Boden Jahr um Jahr über 100.000 Christen nur deswegen umgebracht werden, weil sie den „falschen“ Glauben haben – mit eben diesem Islam, aber auch mit anderen christenfeindlichen Ideologien wie den sozialistischen Parteien Deutschlands feiern lassen als angeblichen Hort praktizierter Humanität im Zeichen der von Merkel initiierten Flüchtlings-Invasion nach Deutschland.

Nun habe ich einen Artikel des Vorstandsvorsitzenden der bayerischen AfD, Petr Bystrom, gefunden, der sich einem Aspekt dieser unheiligen Allianz der Katholischen Kirche mit Merkel und dem übrigen politischen Establishment widmet, den ich in meinem Artikel glatt übersehen habe:

Wie kein anderer Verband und Wirtschaftszweig Deutschlands profitiert die nimmersatte katholische Kirche – die weltweit reichste Landeskirche – von dem historischen Immigrations-Tsunami. Milliarden und Abermilliarden fließen in die prall gefüllten Kassen der Kirche. Die Abschaffer Deutschlands, zu denen nicht nur sämtliche Altparteien, sondern auch und gerade die katholische und evangelische Kirchen zählen, profitieren von einer „Sonderkonjunktur“, wie sie Deutschland zuletzt wohl nur nach der Wiedervereinigung, wenn auch für kurze Zeit, erlebt hatte.

Das Tragische daran ist: Die Zeche zahlen jene, die abgeschafft werden sollen: die deutschen Bürger, die unter einer immer größeren Steuerlast ächzen. Schon heute finden sie kaum noch bezahlbaren Wohnraum, weil die Mieten wegen der Millionen Flüchtlinge in die Höhe geschnellt sind. Und am Sozialamt gehen sie ebenfalls oft leer aus: Gelder gibts vorrangig für Flüchtlinge.

Der Deutsche, der den Reichtum in Jahrhunderten mühevoller Arbeit und oft furchtbarer Entbehrungen aufgebaut hat, den die Politiker nun leichtfertig verprassen, muss schauen, wo er bleibt.

***

Von Petr Bystron,Vorsitzender des Vorstandes der AfD Bayern, 29. Mai 2016
Katholikentag: Gipfel der Scheinheiligkeit

Eine Lobby, die Milliarden am Flüchtlingelend verdient, feiert sich selbst. Währenddessen laufen den Kirchen die Mitglieder zu Hunderttausenden davon.

Ausgerechnet der 100. Katholikentag bietet keinen Grund zur Freude für die Gläubigen. In Leipzig treffen sich Vertreter der Amtskirchen mit Funktionären der Altparteien – oft sogar in Personalunion – um sich gegenseitig zu beweihräuchern. Es gibt kaum ein anschaulicheres Beispiel für die inzestöse Verflechtung zwischen Amtskirchen und Politik.

Die Amtskirchen verdienen an der Flüchtlingskrise mehrere Milliarden Euro pro Jahr.

Hier klatschen sich die Profiteure der Asylkrise gegenseitig auf die Schultern und verkaufen es auch noch als einen Akt der Nächstenliebe. Die Amtskirchen verdienen über ihre Wohlfahrtsverbände alleine an der Flüchtlingskrise mehrere Milliarden Euro pro Jahr. Die beiden Amtskirchen haben aus kommerziellen Gründen ein massives Interesse an weiterer Zuwanderung: Die vordergründig propagierte Flüchtlingsfreundlichkeit finanziert nämlich eine gigantische Wohlfahrtsindustrie unter dem organisatorischen Dach der Kirchen.

Branchenführer sind mit einer Million Angestellten die katholische Caritas sowie das evangelische Diakonisches Werk. Caritas ist dabei zum größte privaten Arbeitgeber in Deutschland aufgestiegen.

Ginge es um Glauben und nicht ums Geschäft, müssten die Kirchen den Zustrom der Muslime skeptisch sehen.

Ginge es um Glauben und nicht ums Geschäft, müssten die Kirchen den Zustrom der Muslime nach Deutschland eher skeptisch sehen. Denn die Religionsgemeinschaft als solche ist von der Masse an Muslimen eher bedroht, da diese kaum bereit sind, ihren Glauben zu wechseln.

Wie scheinheilig die Veranstaltung ist, zeigt auch die Auswahl der Gäste. Beim Katholikentag dürfen Vertreter von allen möglichen Parteien teilnehmen, einschließlich der Alt-Kommunisten aus den Reihen der Linken. Nur christliche Mitglieder der AfD sind explizit unerwünscht, wie Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der Katholiken (ZdK), in einem Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“ offen zugibt.

Kein Wunder: Sternberg ist nämlich CDU-Landtagsabgeordneter in Nordrhein-Westfalen. Als CDU-Mann kann er die AfD nicht einladen, da würde die CDU ihren Alleinvertretungsanspruch der Katholiken in der politischen Landschaft ja freiwillig aus der Hand geben. Die kritische Stimme der AfD würde darüber hinaus auch noch schmerzhaft aufzeigen, dass viele Mitglieder der Kirche mit der Führung der Amtskirchen schon lange nicht mehr einer Meinung sind.

Statt mit den Christen aus der AfD unbequeme Fragen zu diskutieren, trifft man sich lieber mit den Vertretern der Islam-Lobby (Zentralrat der Muslime). Die sind gerne gesehene Gäste, ebenso wie der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff (CDU), der sich wohl durch seinen Spruch „Islam gehört zu Deutschland“ als Festredner für den Katholikentag qualifizierte.

Den beiden großen Kirchen laufen jährlich zu Hunderttausenden die Mitglieder davon.

Mit ihrer offen propagierten Islam fördernden Haltung entfernen sich die Amtskirchen immer weiter von ihren Mitgliedern. Der realitätsblinde Willkommens-Wahn gegenüber Migranten aus islamisch geprägten Ländern gleicht dabei einem Selbstmord: Er verschärft den rapiden Bedeutungsverlust der Kirchen und verstärkt die Anzahl der Austritte.

Den beiden großen Kirchen laufen jährlich zu Hunderttausenden die Mitglieder davon. Allein im Jahr 2014 traten 217.716 Katholiken aus ihrer Kirche aus, die Protestanten verloren im gleichen Zeitraum sogar 410.000 Gläubige durch Austritt.

Hinzu kommt, dass kirchliche Organisationen zur Gewinnmaximierung oft die Hilfsbereitschaft von unbezahlten ehrenamtlichen Helfern über Monate hinweg ausnutzten. Währenddessen stellen sie Kommunen, Ländern und Bund saftige Rechnungen für den Aufbau und Betrieb von Flüchtlingsunterkünften.

Die deutschen Bischöfe schämen sich nicht, ihre Schäfchen selbst zur Finanzierung des Kirchentags mit einer „Sonderkollekte“ zur Kasse zu bitten, obwohl alleine die katholische Kirche letztes Jahr 5,7 Milliarden Euro Kirchensteuer erhielt. Weiterer Geldregen aus Steuermitteln ist dabei in greifbarer Nähe: Laut Bundesfinanzministerium werden bis 2020 aus dem Bundeshaushalt 93,6 Milliarden Euro zur Versorgung der Migranten zur Verfügung stehen.

http://www.huffingtonpost.de/petr-bystron/katholikentag-gipfel-der-scheinheiligkeit_b_10120618.html

Gefunden in:
http://journalistenwatch.com/cms/katholikentag-gipfel-der-scheinheiligkeit/


 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: OTP direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

oder senden Sie

 BITCOINS 

auf:

39Sod5S3KQEgHNFv8XE6R35Bgf98s9Gn6v

49 Kommentare

  1. ich find das demokratisch.

    wenn hier kirchentag ist, laufen auch zigtausende wohlbehütete gebildetete menschen tagelang rum und fröhnen der kirche.

    Wie bestellt doch erhalten. ist doch klasse. ebay funktioniert nach dem prinzip. kann doch nocht falsch sein.

  2. Vom erwirtschafteten Geld sollte die Kirche das Christentum stärken, und nicht den Islam!

  3. Genau das ist das Problem. Solange Caritas und Diakonie und tausende Träger, die Steuergelder für die Integration von muslimischen Wirtschaftsmigranten abgreifen können, wird sich nichts an diesem System ändern. Eine AfD könnte es, aber wann…oder der große Knall lässt dann doch den einen oder anderen aufwachen und umdenken…
    Es gibt in der Integrationsindustrie durchaus kritische Leute, die den Blick auf die Realität nicht verloren haben, aber sie sind eben Profiteure und solange nicht die eigene Existenz bedroht ist, auch sehr bequem!

  4. Meine Frau als selbstständige Hauswirtschafterin macht praktisch das Gleich e wie Caritas und Diakonie, und hat bis September 2015 seit ca. 1 Jahr als „Patin“ für pakistanische „Flüchtlinge“ fungiert. Initiiert und bezahlt wurde das Ganze vom Jugendamt. um die Familie bei der Betreuung ihrer Kinder zu unterstützen (Fahrten zum Arzt, dolmetschen, Hygiene, etc.). Als letzten September die Verlängerung des Auftrags vom Jugendamt fällig war, hat sie das abgelehnt. Es wurde immer offensichtlicher, dass es sich hier nur um freche Aslybetrüger handelt und sie wollte für die nicht auch noch Taxi spielen. Die Geschäfte gehen aber trotzdem weiter. Sie ist gut ausgelastet mit der Betreuung von deutschen Familien, z.B. wenn die Mutter krank wird. Die Geschäfte gingen auch vorher ganz gut. Niemand braucht diese Asyl-Geschäfts-Blase. Es leiden wirklich nur wieder die deutschen darunter, die dringend Hilfe brauchen und keine bekommen, weil die Hauswirtschafterin Taxi für Invasoren spielt.

  5. Kaum einer weiß,dass die Kirchen und das Kreuz als
    Markenzeichen erst im 4.Jahrhundert durch Kaiser
    Konstantin entstanden sind.
    Die Römisch-Katholische zuerst.
    Es sind Konstantinische Kreuzsekten,die nichts mit
    dem Christentum zu tun haben,welches Jesus Christus gegründet hat.
    Es sind Antichristen.
    Antichrist= Gegen/Wider die Jesuchristlichen
    Gebote/Anordnungen handelnd = Anti Christus.
    http://www.kirchenopfer(.de) , http://www.theologe(.de) ,
    http://www.spart-euch-die-kirche(.de)

  6. Diesen Superkommentar hab ich auf PI gefunden:

    Deutschland ist ein Mistkübel aus Xenophilie, Rente mit 70 (das wird kommen!), prekären Jobverhältnissen, eine üble Diktatur aus Gutmenschen und Ausbeutern!“

    „#6 hl3faltigkeit (01. Jun 2016 16:52)

    Ich kann diesen Volklore Flüchtlingsmüll nicht mehr lesen oder hören!

    Wir haben in Deutschland immer weniger Arbeitsplätze als Bewerber!
    Dann eine Studenflut, wie es sie noch nie gab!

    Ich als Gärtnermeister im Garten- und Landschaftsbau, wir finden kaum Bewerber, die noch in der Lage sind Flächen zu berechenen, Prozentrechnen, gutes Deutsch beherrschen, sowohl sprechen können und auch schreiben! (Und das sind oftmals auch Biodeutsche!)

    Auf der anderen Seite die Geiz ist geil Mentalität der Firmen, hauptsache nix bezahlen aber dafür eine Meister Leistung erhalten!
    Wie oft habe ich das in der Zeit meiner Arbeitslosigkeit erlebt!
    Entweder war ich überqualifiziert und das sagten mir Typen, die selbst 18 Semester BWL gerade so geschafft haben oder zu alt und da saß mir eine 20 jährige Trulla mit Null Ahnung gegenüber!

    Deutschland ist ein Mistkübel aus Xenophilie, Rente mit 70 (das wird kommen!), prekären Jobverhältnissen, eine üble Diktatur aus Gutmenschen und Ausbeutern!

    Wo bitte sind denn die ach so tollen Jobs?“

    Das sind die Fakten. Genau so schauts aus.

  7. Die beiden großen Kirchen in Deutschland merken nicht, dass sie ihre eigene Glaubwürdigkeit aufs Spiel setzen, wenn sie behaupten, Allah und der christliche Gott seien ein und dasselbe.
    Ich verstehe das so, da es Allah nicht wirklich gibt sondern er nur ein Hirngespinst ist und der christliche Gott auch nicht wirklich existiert, kein Weltraumfahrer hat je einen der beiden im
    Weltraum gesehen, also jeder den Wert Null annimmt, so gilt 0 = 0, sind beide gleich, substanzlose Nullen.

  8. @#5 eagle1
    Mittwoch, 1. Juni 2016 21:16

    Diesen Superkommentar hab ich auf PI gefunden:

    Noch eine Perle:
    http://www.pi-news.net/2016/05/woelki-laesst-schlepperboot-im-dom-aufbahren/

    Flüchtling unser in Deutschland,
    geheiligt werde dein Name!
    Deine Zuwanderung komme!
    Dein Wille geschehe,
    wie in Beirut so in Bayreuth!

    Unser tägliches Brot nimm uns heute
    und beschmier‘ es mit unserer Schuld,
    wie auch wir besudeln uns als Schuldige,
    und führe uns nicht zum Aufbegehren,
    sondern erlöse uns von dem Deutschsein!

    Denn du bist Bereicherung,
    und die Fachkraft,
    und der Herzchirurg,
    komm flut‘ herein.
    Allahu Akbar!

  9. @ Hirn-Reiniger 8#

    Wenn das Boot der neue Altar ist, was genau wird denn dann darauf geopfert? Wer ist der Priester und wer liest die Messe? Was genau wird gelesen und für wen?

    Wir werden von einer Schlepperin regiert, die Kirche betet die Invasion an und verdient sich dumm und dappig daran, und um im Bild zu bleiben:

    Wenn das Boot der Altar ist, die Futschies die neuen Götter, was sind dann die Schlepper?
    Genau – Petrus´Fischergesellen, denn sie schließen den Himmel für die neuen Götter auf.

    Unsere Murkselette ist also die neue Super-Petrussine.
    Und wer genau ist Petrus? War da nicht was mit „Tu es Petrus et super hanc petram aedificabo ecclesiam meam.“

    „Du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen.“ – Mit diesen Worten setzte Jesus nach dem Evangelium nach Matthäus, 16.18 (Mt 16,18 EU), Simon Petrus als seinen Nachfolger ein. Auf diese Einsetzungsworte beruft sich auch das Papsttum als Nachfolge Christi. Diese Worte stehen lateinisch in der Kuppel des Petersdoms.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_lateinischer_Phrasen/T#Tu

    Da war doch mal was in diesem alten dicken Buch – ich glaube es hieß Bibel – mit einem goldenen Kalb, oder so was.

    Naja, ist schon lange her und lesen kann eh keiner mehr und in die Kirche geht auch keiner mehr; daher kennt niemand mehr die alten verstaubten Geschichten.

    War wohl nicht so wichtig.
    Man erzählt zwar noch unter den Alten, die noch nicht gestorben sind, daß diese Geschichten sich immerhin 2000 Jahre lang auf der Welt im Gedächtnis der Menschen halten konnten, aber auch das ist eine gefühlte Ewigkeit her.

    Alles Schnee von gestern.
    Kann nichts Wichtiges dabei gewesen sein.

    Nur: nach dieser Lesart ist dann unsere Schlepperkönigin die amtierende Päpstin und darauf fällt mir nur noch die Geschichte vom Fischer und siner Fru ein. Auch ne ziemlich alte Geschichte.

    http://gutenberg.spiegel.de/buch/-6248/49

    Besonders schön ist der Schluß der Geschichte:
    _________________________________________________

    »Manntje, Manntje, Timpe Te,
    Buttje, Buttje in der See,
    meine Frau, die Ilsebill,
    will nicht so, wie ich wohl will.«

    »Na, was will sie denn?« sagte der Butt.

    »Ach«, sagte der Mann, »sie will Papst werden.«

    »Geh nur hin, sie ist es schon«, sagte der Butt.

    Da ging er fort, und als er ankam, war da eine große Kirche von lauter Palästen umgeben. Da drängte er sich durch das Volk. Innen war aber alles mit tausend und tausend Lichtern erleuchtet, und seine Frau war in lauter Gold gekleidet und saß auf einem noch viel höheren Thron und hatte drei große goldene Kronen auf, und rings um sie herum standen viele vom geistlichen Stand, und auf beiden Seiten neben ihr, da standen zwei Reihen Lichter, das größte so dick und so groß wie der allergrößte Turm bis hinunter zum allerkleinsten Küchenlicht, und alle die Kaiser und die Könige, die lagen vor ihr auf den Knien und küßten ihr den Pantoffel.

    »Frau«, sagte der Mann und sah sie so recht an, »bist du nun Papst?«

    »Ja«, sagte sie, »ich bin Papst.«

    Da stand er da und sah sie recht an, und das war, als ob er in die helle Sonne sähe. Als er sie nun eine Zeitlang angesehen hatte, da sagte er: »Ach, Frau, was steht dir das schön, daß du Papst bist!« Sie saß aber da so steif wie ein Baum und rüttelte und rührte sich nicht.

    Da sagte er: »Frau, nun sei auch zufrieden, jetzt wo du Papst bist, jetzt kannst du doch nichts anderes mehr werden.«

    _________________________________________________________

    Und dann war sie glaube ich immer noch nicht zufrieden….

    Aber Päpstin ist sie jetzt mal schon.

    Haleluja!

  10. @ eigene 10#

    Ergänzung:

    Die evangelisch Zonenwachtel aus der Uckermark hats also geschafft.
    Sie ist sozusagen die eierlegende Superwollmilchsau.

    Habemus Mamam!

  11. OT
    LÜGENPRESSE:

    http://meedia.de/2016/06/01/verrottet-fas-muss-falsches-zitat-von-afd-politiker-bjoern-hoecke-loeschen/
    FAS muss falsches Zitat von AfD-Politiker Björn Höcke löschen

    Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung macht mit ihrer Berichterstattung über die AFD in ihrer jüngsten Ausgabe gar keine gute Figur. Zuerst wird ein Zitat des AfD-Vize-Chefs Alexander Gauland als „Beleidigung“ des Fußballnationalspielers Jerome Boateng verdreht. Nun berichtet die Website Übermedien.de, dass die FAS im selben Artikel den AfD-Politiker Björn Höcke falsch zitierte. Dieser ist dagegen juristisch vorgegangen.

  12. @#10 eagle1
    Mittwoch, 1. Juni 2016 22:04

    Wenn das Boot der neue Altar ist, was genau wird denn dann darauf geopfert?

    Deutschland / Europa / westliche Zivilisation.

    Wer ist der Priester und wer liest die Messe?

    Degenerierte Selbstmörder / Asylmafia.

    Was genau wird gelesen und für wen?

    Schwachsinn für Gutmenschen.
    Für gesunde Menschen wegen des starken Brechreizes nicht geeignet.

  13. Herr Mannheimer reden Sie bitte nicht pauschal von der katholischen Kirche. Die katholische Kirche in Polen und Ungarn ist gegen die Masseneinwanderung durch Muslime und kämpfen für die Wahrung der eigenen Identität. Die katholische Kirche in Deutschland hingegeg ist fast total enkatholisiert und durchwandert von linksliberalen antikatholischen Kräften. Die Lutherkirche namens EKD hat doch auch total ihre Seele an den Teufel verkauft.

  14. Das ist nichts anderes als „moderner Ablaßhandel“, was Woelki und Genossen hier machen: Sie spülen (Staats-)Gelder in die Kassen ihrer Organisation und ihre Schäfchen bekommen dafür die „Absolution“, ein „gutes Gewissen“, daß sie echte „Flüchtlinge“ unterstützen würden und damit ein „gutes Werk“ vor Gott tun würden!

    Dazu hat sich übrigens auch Frau Petry schon geäußert (vielleicht kann man das Interview hier mal bringen):

    http://www.deutschlandfunk.de/afd-vorsitzende-petry-zur-fluechtlingshilfe-die-kirche.868.de-html?dram;article_id=355472

    Damit bewegen sich die Kirchen auf ganz gefährlichem Boden! Sie sollten sich erinnern, wie vor 500 Jahren die Reformation begann:

    Das ganze Geld der Europäer wurde nach Rom „umgeleitet“ (so wie heute nach Brüssel): Durch Ablaßhandel, Peterspfennig und Reliquienhandel klingelten die Kassen des gobal agierenden „Religions-Konzern“ namens „Röm.-kath.Kirche“!

    Das war eines Tages einigen Landesherrn und Füstentümern „zu viel“: Sie unterstützen Luther, der mit Sicherheit wie seine Gesinnungsgenossen in Belgien auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden wäre – als Gefahr für die „Finanzen“ Roms! – , wenn er nicht von einem deutschen Landesfürsten auf der Wartburg in Sicherheit gebracht worden wäre! So begann im Grunde unsere Freiheit hier in Deutschland und es wurde die Wurzel gelegt für das Entstehen souveräner Nationalstaaten, die stark genug waren, sich den Interessen solcher globaler Konzerne zu entziehen – sei es der Vatikan, sei es Goldman Sucks oder sonstwer.

    Dabei müßte dieser Woelki auch wissen, daß er damit ein FASCHISTISCHES UNRECHTSREGIME unterstützt, das die Auslöschung des Deutschen Volks zum Ziel hat – aber vielleicht will „Rom“ das ja auch! Die Vorgänge in einem Supermarkt in Arnsdorf bei Dresden (siehe das Video (#12) zeigen aber, daß der Widerstand gegen den Merkel-Faschismus immer mehr wächst und die Polizei jetzt endgültig entlarvt ist, indem sie offenbar den „Auftrag“ hat, Verbrechen von „Flüchtlingen“ zu übersehen und nur gegen Deutsche mit der vollen Wucht der Gesetze vorzugehen!

  15. @ Luca #15

    Ich sage Ihnen mal was: den Polen wird „erlaubt“, keine „Rapejugies“ aufnehmen zu müssen, WEIL sie eben ein „katholisches Land“ SIND! Fällt Ihnen nicht auf, daß die „Rapejugies“ vor allem in England, Holland, Deutschland und in den skandinavischen Ländern „Probleme“ machen – also sozusagen in seit der Heinrich VIII und Martin Luther „von Rom abgefallenen Völkern“! Auch andere „katholische“ Länder wie Portugal, Spanien und Italien werden nicht in dem Maße überflutet wie ausgerechnet früher mehr oder weniger „rom-freie“ Staaten! Das ist doch merkwürdig – obwohl diese viel näher am Mittelmeer liegen!

  16. Niederlande: Bis zu 10 000 Euro als Willkommensgeschenk für Asylanten

    Die Niederländer glaubten in den vergangenen Tagen zunächst an einen verspäteten Aprilscherz, als sie eine Nachricht lasen, die ihnen die Sprache verschlug. Doch es war kein Aprilscherz. Die niederländische Tageszeitung Brabants Dagblad gilt als seriös. Sie erscheint in den Regionen Brabant und Gelderland. Es ist eher selten, dass die Lokalgeschichten des Blattes internationale Aufmerksamkeit erregen. Doch derzeit verbreitet sich ein Artikel der Zeitung wie ein Lauffeuer in Afrika und dem Orient.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/niederlande-bis-zu-1-euro-als-willkommensgeschenk-fuer-asylanten.html

  17. @ Alter Sack #16

    Die Vorgänge in einem Supermarkt in Arnsdorf bei Dresden (siehe das Video (#12) zeigen aber, daß der Widerstand gegen den Merkel-Faschismus immer mehr wächst und die Polizei jetzt endgültig entlarvt ist, indem sie offenbar den „Auftrag“ hat, Verbrechen von „Flüchtlingen“ zu übersehen und nur gegen Deutsche mit der vollen Wucht der Gesetze vorzugehen!

    Seltsam ist nur, daß solche Aktionen ausschließlich NUR IM OSTEN DES LANDES stattfinden.
    Ich frage mich dauernd, WARUM NICHT AUCH IM WESTEN DES LANDES ?

  18. Lieber Michael: da fehlt ein Satz gleich im ersten Absatz. Du nimmst Bezug auf die Katholische Kirche und nicht auf die AfD.
    Ansonsten super Artikel. Volle Zustimmung.

  19. Das Video, das ich unter #12 einstellte, wurde übrigens entfernt:

    Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Richtlinie zum Verbot von Hassrede verstößt. Erfahre mehr über die Bekämpfung von Hassrede in Deinem Land.

  20. Zu meinem Komm. #21:

    Da hat das Maasmännchen und die wüste Kahane wieder mal ganze Arbeit geleistet.

  21. @Bine:
    Schleichende Prozesse wirken am besten schleichend…?
    Der Frosch im Westen wurde lange angewärmt und ist nun gar. Tot. Der Ostfrosch kam direkt ins schon sehr heiße Wasser. Jene die nicht schon halbtot waren, sind aus dem Wasser gehüpft. Direkt zu Pegida hin.

  22. @ Yael Gold

    Schleichende Prozesse wirken am besten schleichend…?
    Der Frosch im Westen wurde lange angewärmt und ist nun gar.

    Ja, das stimmt.

    Der Ostfrosch kam direkt ins schon sehr heiße Wasser. Jene die nicht schon halbtot waren, sind aus dem Wasser gehüpft. Direkt zu Pegida hin.

    Ironie ?

  23. Dieser Argentinier hat wesentlich mehr Kenntnisse über die BRiD, als die meisten Deutschen (ca. 98 %) dies haben!

  24. AfD Meuthen kontert genial auf die Laberscheiße der Berufsentrüsteten rothen Claudia…Loool !!!

    Claudia Roth Deutschland, du Stück scheiße! Deutschland verrecke!

  25. Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth (Bündnis 90/Grüne) liest aus Hassbriefen vor, die sie bekommen hat:

  26. Ich hatte das die ganze Zeit geahnt mit den Kirchen.

    Die sind schon immer mit der Macht gegangen wenn diese die lies egal welche Macht das war.

  27. aus vk.com:

    Michael Breckerfeld
    Ich habe die Sache hier vor Ort in Leipzig mitbekommen. Der ganze „Katholiken-Tag“ hatte eher etwas von Rummel, gewissermaßen „oktoberfest-mäßig“ an sich denn etwas mit Religion oder gar Seriösität

  28. @Luca,da lob ich mir diese verdammten Atheisten,
    die kennen weder Tod noch Teufel und können uns deswegen auch nicht verraten!

  29. treffen sich ein pfaffe und ein politiker

    sagt der eine zum anderen, „pass auf, du hältst sie dumm, ich halt sie arm“

  30. Der Mensch ist von Geburt an Atheist und wird erst durch die Umwelt in die er hineingeboren wird, zum Gläubiger einer eingeschleppten Kirche gemacht.
    Islam treibt sogar seinen Nachwuchs mittels Gewalt dazu, was früher auch die Katholen so getrieben hatten. Erst mit Erlangung von Reife und Intelligenz ist der so Verdorbene wieder imstande sich von dieser Last zu befreien und dazu selbständige Gedanken zu finden,nämlich dass es diese behaupteten Götter garnicht gibt, welche von sich verlangt haben sollen, dass sie angebetet werden mögen. Lügen einfach.

  31. Die katholische Kirche war immer schon gut im Geld eintreiben. Das führte ja auch zum Schisma. Diesmal, wird ihnen das Lachen im Hals stecken bleiben… Sie geht mit unter.

  32. @ andrea 33.
    Und weil die Völker, im besonderem die Deutschen nur einen Witz darüber machen können, wird sich daran nie etwas ändern.
    Mehr kann vor allem der intelligente, gebildete, hochmoderne Deutsche daraus nicht lernen, ein Witz das war’s, da drehen wir uns um und schon ist uns unser z.B. Aussehen im nächsten Spiegel wichtiger.
    Morgen, nein in 5 Minuten ist das alles wieder vergessen und selbst schlimmste/schlimmere Probleme sind vergessen.

    Das es die Kirchen überhaupt noch gibt, zumindest mit dieser Macht, zeigt wieviel näher dem Höhlenmenschen der heutige Mensch noch steht.
    Wenn’s um Geld geht, standen die Kirchen schon immer ganz vorne mit dabei.
    Nicht zu vergessen, das was diese Unternehmen zu verkaufen haben (nicht nur die Kirche) ist auf dem untersten Level, fast nur ein Alibi für das was sie kriegen.

    @ Luca 15.
    Ich denke zum Teil auch so, in Deutschland ist es seit 70 Jahren willkürlich aus dem Ruder gelaufen, wie so vieles andere auch, aber die Deutschen wollen und wollen das nicht sehen und glauben.
    Da gibt es noch weit mehr zu erkennen und der Deutsche erkennt das immer nur auf schmerzhafteste Weise, … , leider.

  33. Hallo Spirit,

    danke für die Info.
    Du hast Recht, als autochthoner Deutscher ist man IMMER der Ar…
    Die Zustände werden immer schlimmer, und das wird kein Ende haben.
    Die Zionisten sind bald am Ziel.
    *****************
    Ich tue mich schwer, das zu glauben, dennoch ist es möglich:
    Eine Frau, Rose Stern, sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Nostradamus, sie berichtete bei
    Quer-denken.tv äußerst Beängstigendes. Wenn das zutrifft, dann gnade uns Gott!

    ++https://www.youtube.com/watch?v=9dZmg5UusMI

    LG
    Bine

  34. http://aleteia.org/2016/05/12/the-syrian-catholic-patriarch-western-leaders-accomplices-to-genocide-in-syria/
    …unsere Frau Merkel und ihre Freunde vor allem Erdogan sind mitschuldig am Genozid in Syrien und Irak und alle laufen noch frei herum.
    46 Millionen Menschen weltweit tun es nicht Dank der Mithilfe von Merkel & Co. und werden zu Sklaven degradiert, wobei schon der Westen selbst zu Sklaven des Islam-Wahns wurden:
    http://aleteia.org/2016/06/01/report-says-46-million-are-enslaved-worldwide/
    Wann kommen endlich die wahren Schuldigen

  35. Die Kirchen(Fürsten) wähnen sich reich und erhaben, sind aber sehr arm im Geiste Gottes, weil sie CHRISTUS überdrüssig geworden sind und IHN deshalb aus ihrer Mitte entfernt haben, um gemeinsame Sache machen zu können mit dem Lügner von Anfang an und Verderber aller Menschen – dem Antichristen.

    „Niemand kann zwei Herren dienen, denn entweder wird er den einen hassen und den anderen lieben, oder er wird dem einen anhängen und den anderen verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.“ Mt 6,24 (http://www.bibleserver.com/search/SLT/Mammon/1)

    „Deshalb lässt Gott sie auf diesen Irrtum hereinfallen, und sie werden der Lüge Glauben schenken.“ 2. Thess 2,11 (Thttp://www.bibleserver.com/text/HFA/2.Thessalonicher2%2C11)

  36. All ihr aufgewendeter Protz und Pomp, ihre Goldfassade und prächtigen Farben, können nicht mehr darüber hinwegtäuschen, dass ihre Substanz reine Lüge ist. Menschengemachter Gott und Kirche, nichts Geheimnisvolles. Das was sie als Gott uns andrehn wollen gibt es nicht, es existiert nur in ihrer Fantasie, weil das All ist für den Menschen unbegreiflich und daher nicht darstellbar.
    Wer von diesen Schwätzern und Lügnern ist fähig, zu begreifen, was Ewigkeit ist. Keiner!

  37. SCHWÄBISCH GMÜND. Flüchtlinge sind im baden-württembergischen Schwäbisch Gmünd für ein Fernsehteam als angebliche Hochwasser-Helfer in Szene gesetzt worden. Das bestätigte der Sprecher der Stadt, Markus Herrmann, auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT. Er wies jedoch Berichte zurück, wonach die Stadtverwaltung für die nachgestellte Hilfsaktion verantwortlich sei. „Das war eine Bitte des ORF“, sagte Herrmann. Der sei man nachgekommen.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/nach-hochwasser-fluechtlinge-stellen-aufraeumarbeiten-nach/

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-stoeger/bei-deutschen-flutopfern-entdeckt-kretschmann-seine-sparsamkeit.html

    Nur noch zum Kotzen!

Kommentare sind deaktiviert.