Katastrophaler Anschlag in Düsseldorfer Altstadt vereitelt. Ohne Merkels Politik der grenzenlosen und unkontrollierten Immigration wäre es dazu nicht gekommen.


Es sollte ein Anschlag in der Größenordnung von Paris oder Bali werden. Nur durch einen Tipp seitens eines der Terroristen konnte er noch rechtzeitig vereitelt werden.

Oben: Einer der Terroristen wird von der Polizei abgeführt

***

3.6.2016

Dank Merkel und der CDU ist Deutschland nun endgültig zu einem vom islamischen Terror  bedrohten Land geworden

Die von unseren Politikern seit Jahren beschworene Bereicherung Deutschlands bewahrheitet sich. Allerdings nicht in der den Bürgern dargelegten Weise, sondern eher so, wie es die Islamkritiker längst vorausgesagt hatten: Deutschland wird zunehmend ein Land des islamischen Terrors. Bislang noch verschont, scheint die bisherige Zurückhaltung der islamischen Terrorzellen, was ihr Rückzugsgebiet Deutschland anbetrifft, endgültig der Vergangenheit anzugehören. Was in England, Frankreich, in Spanien, Holland, den USA, in Schweden und Dänemark bereits – und oft mehrfach –  geschehen ist, soll nun auch zum Alltag in Deutschland gehören: Das Leben mit akuter Bedrohung durch katastrophale Terroranschläge seitens islamischer Daschihadisten.

USA geben Reisewarnung für ganze Europa heraus

Die USA gaben heute für ganz Europa eine Reisewarnung heraus. Dies allein zeigt die Gefährdungslage, die uns Europäern immer noch von verantwortungslosen Politikern im Verbund mit den Staatsmedien schöngeredet wird. Alfred Ellinger, Richter und oberster Polizeichef in Österreich, hatte bereits vor Jahren geschrieben: Europa wird zum Schlachtfeld des Islam werden.

Es sollen mittlerweile zehn (!) Araber festgenommen worden sein, die an den Vorbereitungen des Anschlags in der Düsseldorfer Altstadt gearbeitet haben. Die meisten sollen Syrer. sein. Jene Klientel also, der durch Merkel – kaum ein dreiviertel Jahr ist’s her  – eine Sonderrolle als Flüchtlinge eingeräumt worden war. Trotz aller Kritik an den unabsehbaren Folgen durften Syrer ohne besondere Kontrolle nach Deutschland hinein. Und wieder raus Richtung Frankreich, wo es ebenfalls Syrer waren, die den letzten Anschlag in Paris mit knapp 200 Toten durchgeführt hatten.


Ein Teil, der hierblieb und sich als “Flüchtling” ausgab, nutzte die Sonderrolle nun, um sich bei Deutschland auf seine Weise für die Gastfreundschaft danke zu sagen. Hunderte Tote waren bei dem Anschlag in Düsseldorf eingeplant.

Zwei Dinge sollten nicht vergessen werden:

Erstens: Es war nicht die deutsche Polizei, die den Terroranschlag aufdeckte. Sie bekam einen Tipp von einem Insider, der – aus welchen Gründen auch immer – die Polizei darauf hinwies.

Zweitens: Es ist die Politik der CDU und insbesondere ihrer Parteichefin Merkel, die – kein Mitglied der CDU soll sich noch herausreden dürfen – erst vor wenigen Monaten mit fast 100 Prozent als Parteichefin bestätigt wurde, zu diesem Terrorszenario geführt hat.

Es gibt nur eine einzige Konsequenz für jeden Deutschen, dem sein Land und die Zukunft seiner Kinder am Herzen liegt: Keine Unterstützung mehr für die CDU, selbstverständlich auch nicht für die anderen Altparteien. Die Stimme muss allein der AfD gehören.

Wer dies nicht verstanden hat, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen.


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
34 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments