Kommentator zu den Flüchtlingshelfern: Warum ihr, die Ihr eigentlich helfen wollt, in Wirklichkeit missbraucht werdet


Auszug:

“Ihr, die Ihr eigentlich helfen wollt, Ihr werdet in Wirklichkeit missbraucht. Von ‚oben‘ herab diktiert, arbeitet Ihr inzwischen wie ferngesteuert. Ihr dürft nichts fragen, nichts sagen, – nicht aufbegehren.

Und das, obwohl gerade Ihr die Missstände aus allererster Quelle erlebt. Stunde um Stunde, Tag für Tag. Ihr dürft mit niemandem darüber sprechen, dazu habt Ihr Euch verpflichtet…

Man hat aus Euch, die Ihr selbst redliche Menschen seid, willenlose Handlanger einer verfehlten, ja im Grunde kriminellen Politik gemacht.”

***

Wolfgang Koll, 5.6.2016

Ein nachdenkliches Wort an die Flüchtlingshelfer

An all diejenigen die glauben, dass sie einer guten Sache dienen, egal ob in Ministerien, Behörden, Landratsämtern, Rathäusern, Erstaufnahme-Einrichtungen, usw.:


Viele von Euch sind sicherlich anfänglich felsenfest davon überzeugt gewesen, einer ‚guten Sache‘ zu dienen. Menschen in Not zu helfen ist ja auch ein hehres Ziel. Doch was ist in Wirklichkeit daraus geworden?

Ihr, die Ihr eigentlich helfen wollt, Ihr werdet in Wirklichkeit missbraucht. Von ‚oben‘ herab diktiert, arbeitet Ihr inzwischen wie ferngesteuert. Ihr dürft nichts fragen, nichts sagen, – nicht aufbegehren. Und das, obwohl gerade Ihr die Missstände aus allererster Quelle erlebt. Stunde um Stunde, Tag für Tag. Ihr dürft mit niemandem darüber sprechen, dazu habt Ihr Euch verpflichtet.

Und ab da seid Ihr wie die allermeisten Medien. Ihr seid ‚Verschweiger‘ und damit wendet Ihr Euch, wenn auch nicht vorsätzlich, gegen die Menschen dieses Landes, – und zwar gegen die redlichen.

Ihr seid es, die mitansehen müssen, wie während Eurer täglichen Arbeit Hilfsbereitschaft, sowie Tugenden missbraucht und missachtet werden. Statt Dankbarkeit und Demut erlebt Ihr hautnah was es heißt, beleidigt, verachtet, sowie an Leib und Leben sogar bedroht zu werden.

Ihr erlebt mit, wie mit Eurer gutgemeinten Unterstützung dieses Land immer mehr verkommt und immer mehr zerfleddert wird. Die Spirale der Gewalt, der Verbrechen, des sozialen Missbrauchs, – sie wird bei Euch ein Stück mitgedreht, – leider! Dabei steckt Ihr alle selbst in einem gewaltigen Gefühls-Dilemma.

Ihr wollt helfen, Ihr wollt Euren Aufgaben nachkommen. Und Ihr registriert dabei, dass durch Eure aktive Unterstützung letztlich die katastrophalen Zustände dieses Landes immer größer werden. Was muss das für ein persönliches Desaster für jeden Einzelnen von Euch sein?….grauenhaft, stelle ich mir vor.

Man hat aus Euch, die Ihr selbst redliche Menschen seid, willenlose Handlanger einer verfehlten, ja im Grunde kriminellen Politik gemacht. Einer Politik, die inzwischen nicht mehr in der Lage ist sich einzugestehen, dass sich hier Fehler an Fehler reiht.

Diese Politik, – und es fängt bei einer gewissen Frau Merkel an, – diese Politik MISSBRAUCHT EUCH. Und zwar in einer Konsequenz, die für sich schon mindestens ein Unrecht, wenn nicht sogar ein weiteres Verbrechen ist. Jemanden auf Dauer zu benutzen, ihn arglistig zu täuschen, – das ist Missbrauch.

Ihr hättet viele, gute Gründe, diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Geht in Euch, denkt an Eure Kinder, an Eure Kindes-Kinder und an deren Zukunft.

Wenn Ihr wollt, dass diese Generationen in diesem doch eigentlich wunderschönen Land eine SICHERE Zukunft haben sollen, – dann müsst IHR etwas ändern. Und zwar Eure kritiklose Akzeptanz Euren übergeordneten Stellen gegenüber. Seid nicht mehr länger die willenlosen Marionetten von profilsüchtigen, machthungrigen Strippenziehern. – Sie werden uns gewissenlos ins Verderben reißen, und letztlich auch Euch und Eure Lieben. – Bitte unterschätzt und vergesst das nicht. Ihr liebt dieses Land und das Land liebt Euch. Eure Strippenzieher Euch aber nicht.

Anmerkung: Dieser Artikel entstammt einem Kommentar auf diesem Blog 


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
40 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments