England: Tödlicher Angriff gegen prominente Labour-Abgeordnete und Brexit-Gegnerin


Brexit: “Ja”- und “Nein”-Kampagnen stellen Wahlkampf ein

Dem Nachrichtensender Sky News sagte ein Augenzeuge, der Schütze habe “Britain first” (“Großbritannien zuerst”) gerufen. Alle Umfragen zeigen die Befürworter des Ausstiegs Englands aus der EU vorne.

Politisch setzte sich die Labour-Abgeordnete Jo Cox neben einem Verbleib in der EU vor allem für ein Ende des syrischen Bürgerkriegs ein und auch für ein stärkeres militärisches Engagement Großbritanniens im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat.

Nach ihrem Tod werden politische Verschwörungstheorien Hochkonjunktur haben wie etwa die folgende: Waren es etwa Brexit-Befürworter, die kurz vor der Abstimmung durch ihren Tod noch einen Meinungs-Umschwung in England zu erreichen trachteten? 

***

16.06.16

Britische Abgeordnete Jo Cox nach Angriff gestorben

MUTMASSLICHER TÄTER IN HAFT


Die britische Labour-Abgeordnete Jo Cox ist gestorben, nachdem sie in der Nähe von Leeds angeschossen wurde. Der 52 Jahre alte mutmaßliche Angreifer ist in Haft. Mitten in der Debatte um einen Ausstieg aus der EU sorgt ein tödlicher Angriff auf eine Politikerin in Großbritannien für Entsetzen. Die 41-jährige Abgeordnete Jo Cox starb nach einer Attacke auf offener Straße.

Eine Woche vor dem Referendum über die Mitgliedschaft Großbritanniens in der EU ist die britische Labour-Abgeordnete Jo Cox nach einem Angriff gestorben. Das teilte die Polizei am Donnerstag bei einer Pressekonferenz mit. Das Motiv der Tat sei unklar…

Angriff ereignete sich im Wahlkreis der Politikerin

Die 41-Jährige war im nordenglischen Birstall in der Nähe von Leeds durch Schüsse schwer verletzt worden, berichten britische Medien. Eine weitere Person wurde leicht verletzt, so die Polizei.

Der Angriff ereignete sich am frühen Nachmittag im Wahlkreis der Labour-Politikerin, nachdem sich Cox in einer Bürgersprechstunde den Fragen von Wählern gestellt hatte. Nach Angaben der Polizei wurde ein 52-jähriger Mann in Zusammenhang mit dem Angriff festgenommen.

Wie die Nachrichtagentur PA unter Berufung auf einen Augenzeugen berichtete, ging Cox dazwischen, als zwei Männer in ein Handgemenge gerieten. Ein Augenzeuge sagte der PA, dass einer der beiden auch Cox attackierte und dass plötzlich zwei Schüsse zu hören gewesen seien. Cox wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Sowohl die Kampagne für einen Austritt Großbritanniens aus der EU, als auch die Gegner eines “Brexits” kündigten nach dem Vorfall an, ihre Wahlkampfaktivitäten vorübergehend einzustellen. Am 23. Juni stimmen die britischen Wähler über den Verbleib des Landes in der Europäischen Union ab.

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
69 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments