Dänische Wissenschaftler befürworten Brexit: Untersuchungen ergaben, dass eine EU Mitgliedschaft keinerlei Einfluss auf das Wachstum eines Landes hat

Die Hauptaufgabe der EU scheint die Abschaffung Europas
als in Jahrtausenden gewachsener Kulturraum zu sein

Ist der ganze Hype von einer demokratischen und finanziell starken EU nichts als Schwindel? Was die Demokratie anbetrifft wissen inzwischen alle ernsthaften Beobachter, dass die EU keinesfalls zu mehr, sondern zu weniger Demokratie in Europa geführt hat:

Die Bevölkerungen der 28 Mitgliedsstaaten wurden gleichgeschaltet, die 28 Staatsregierungen – von wenigen Ausnahmen, wo sie noch autark bestimmen können – nahezu vollständig entmachtet. Über 70 Prozent der Gesetze, die im Bundestag beschlossen werden, sind EU-Vorgaben. die unsere höchsten Abgeordneten nur noch abnicken dürfen.

An Macht zugenommen hat allein die EU-Kommission, welche nicht nur mit der Bezeichnung „Kommissar“  fatal an sowjetische Exekutoren der sowjetischen Despotie erinnert, sondern auch sonst immer ähnlichere Züge mit ihrem sozialistischen Pendant im Kalten Krieg – der KPDSU – aufweist.

Was in Brüssel bestimmt wird, muss von Sizilien bis zum Nordkap, vom Atlantik bis an die Grenze zu Russland durchgeführt werden. Nie gab es in der Geschichte mehr Macht in der Hand so weniger als derzeit in der EU: Eine Handvoll Kommissare bestimmen über das Schicksal von 550 Millionen Europäern: Die Übernahme der Macht an wenige Sozialisten und Globalisten (die in ihrer überwiegenden Mehrheit  ebenfalls Sozialisten sind) in der EU erinnert jeden halbwegs Geschichtskundigen in vielen Details unverkennbar an die Machtübernahme der Nazis 1933

Verkauft wird das ganze als ein Zugewinn an Einheit und Geschlossenheit, an Kraft und Stärke. Doch spätestens die Flüchtlingskrise hat gezeigt, was die wahre Aufgabe der EU ist:

Europa in seinen nationalen Grenzen, die zu den ältesten der Weltgeschichte zählen – aufzulösen, die „Vorherrschaft“ der weißen Europäer zu beenden und den Kontinent mit hunderten von Millionen „Flüchtlingen“ vorwiegend aus dem islamisch-arbisch-afrikanischen Raum zu fluten.

Als ich diese schon vor Jahren anmerkte, reagierten die Medien auf solche Artikel mit dem üblichen Hinweis, dies sei „rechte Hetze“ und „rechte „Verschwörungstheorie“.

Inzwischen, wo sie den Plan nicht mehr abstreiten können, beschimpfen sie die Aufklärer und Gegner der EU-Diktatur als „Rassisten“. Dieser Kampfbegriff ist dabei, die abgedroschene Nazi-Keule als bislang wirkungsvollstes Totschlagsargument abzulösen.

Doch nun gerät eine weitere Säule der EU-Protagonisten ins Wanken: Die Mär, dass die europäischen Nationalstaaten nur im Verbund einer EU-Gemeinschaft wirtschaftlich überleben könnten. Professoren von führenden dänischen Universitäten haben festgestellt, dass eine EU Mitgliedschaft keinerlei Einfluss auf das Wachstum eines Landes hat.

Dass die deutschen Regierungsmedien diese Nachricht unter Verschluss halten, wundert nur noch den, der immer noch glaubt, dass wir in einer Demokratie leben.

Michael Mannheimer, 20. Juni 2016

***

 

Von Sarah Lund, 15. Juni 2016

Dänische Wissenschaftler befürworten Brexit

Professoren von führenden dänischen Universitäten haben festgestellt, dass eine EU Mitgliedschaft keinerlei Einfluss auf das Wachstum eines Landes hat.

Die EU-Mitgliedschaft erhöht nicht das Wachstum eines Landes, das sagt eine neue sensationelle Forschungsarbeit von der Universität von Süd-Dänemark, die nur wenige Tage vor der britischen Abstimmung für oder gegen die EU-Mitgliedschaft veröffentlicht wurde. Die Mitgliedschaft hat keinen Einfluss auf das Wirtschaftswachstum eines Landes, ob es ein EU-Mitglied ist oder nicht.

„Wir sind nicht in der Lage zu zeigen, dass die EU-Mitgliedschaft ein höheres Wachstum mit sich bringt“, sagen Thomas Barnebeck Andersen, Professor an der Universität von Süd-Dänemark, Mikkel Barslund, Ph.D. vom Think Tank European Policy Studies und Pieter Vanhuysse, Professor  der Universität Süd-Dänemark in einem 25-seitigen Forschungspapier, das gerade veröffentlicht wurde.

Die drei Forscher haben das Wachstum in allen EU-Ländern von 1961 bis 2015 mit den wohlhabenden westlichen Ländern der Organisation für Zusammenarbeit OECD verglichen und finden keine klaren Hinweise darauf, dass die EU-Mitgliedschaft eines Landes dazu geführt hat, dass der Reichtum zunimmt, wenn das pro-Kopf BIP gemessen wird.

Es „deutet alles stark darauf hin,“ dass die EU „im gleichen Tempo“ gewachsen ist wie diese Länder, denen sie am meisten ähneln, schreiben die Forscher.

Darüber hinaus sagten die Forscher, dass das Wirtschaftswachstum der EU zwischen 1980 und 2015 insgesamt fast 2 Prozent im Durchschnitt betrug, zum Vergleich: Die US-Wirtschaft wuchs im gleichen Zeitraum um 2,6 Prozent. Dies bedeutet, dass sich die EU-Wirtschaft nach 36 Jahren verdoppeln wird, während es in den USA nur 27 Jahre dauern wird, schreibt einer der Ökonomen, Thomas Barnebeck Andersen, der die Forschungsergebnisse in einem Artikel veröffentlichte.

Mehrere führende Ökonomen melden sich nun zu Wort. Laut Christian Bjørnskov, Wirtschaftsprofessor an der Universität Aarhus ist die EU ein „Gemischtwarenladen“, und obwohl der interne Freihandel über die Grenzen hinweg das Wachstum erhöhe, stehen dann einige andere Dinge dagegen.

„Ein Land wie Estland kann zum Beispiel seine Zollschranken gegen den Rest der Welt erhöhen, wenn es der EU beitritt. Die Agrarpolitik wird auch von den Ländern bestimmt, die vergleichsweise wenig zu Wachstumsreformen beitragen“,

sagte er.

Philipp Schröder, Professor an der Universität Aarhus, beurteilt die wissenschaftliche Arbeit als „sehr gutes“ methodisches Handwerk, bestreitet aber, dass man den Zusammenhang zwischen Wachstum und EU-Mitgliedschaft schlüssig beweisen könne. Es gebe zu viele Dinge, die in der Gesamtwirtschaft ins Spiel kommen, sagte er.

Nicolai Kaarsen Ph.D. und Ökonom an der Denkfabrik Kraka stimmt zu, weist aber darauf hin, dass das Ergebnis Sand ins Getriebe der Brexit Gegner werfe, und dies zu einem Zeitpunkt wo sich die Wähler in zwei Lager teilen, dem der Austritts- und dem der Mitgliedsbefürworter.

„Es ist klar, dass es ein Problem für die Befürworter der Mitgliedschaft sein kann, dass es keine klaren Beweise dafür gibt, dass die EU-Mitgliedschaft zu mehr Wachstum führt.“

Quelle: Finans.dk

Gefunden in:
http://journalistenwatch.com/cms/daenische-wissenschaftler-befuerworten-brexit/


 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: OTP direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

oder senden Sie

 BITCOINS 

auf:

39Sod5S3KQEgHNFv8XE6R35Bgf98s9Gn6v

49 Kommentare

  1. Brexit ?

    Hier wird wieder mit den primitivsten Lügen von

    der Lügenpresse vorgegangen.

    England wird auch weiter hin Waren in Deutschland

    kaufen. Genau so wie wir es in England tun.

    +++++

    Es ist das aufgescheuchte !

    Ein Land verlässt die EU.

    Ich will wieder ein Europa der Vaterländer.

    Fertig.

    Alles andere hat uns nur einen riesigen Apparat

    eingebracht der nur nutzloses Papier produziert

    und ein Eigenleben führen will.

    +++++

    Der Plan war aber ein Anderer.

    Sie wollen Verantwortung nach Brüssel abgeben,

    weil sie selbst nicht die Probleme lösen können

    oder wollen.

    So kann man immer auf Brüssel schimpfen.

  2. Der richtige Artikel kurz vor der Brexitsabstimmung in England. Dort beschwören die Brexitgegner tagtäglich schweren wirtschaftlichen Achsen für das Land.

    Die wissenschaftlichen Erkenntnisse sind jedoch klar: Es gibt keinen wirtschaftlichen Nutzen, wenn man EU-Mitgliedsstaat ist.

    Und schon wieder wurden wir verarscht.

    Dank an MM für diesen Beitrag.

  3. Mannheimer spricht hier aus, was jedem Denkfähigen und Denkwilligen klar ist: Die Aufgabe der EU besteht in der Zerstörung historisch gewachsener Strukturen. Die wunderbare Vielfalt der europäischen Völker, ihr grossartiges Kulturerbe – all das soll vernichtet werden, und an eine Stelle soll ein Gemisch von Europäern, Nahostvölkern und Afrikanern treten.

    Bei diesem Konzept stand Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi Pate, der in seinem 1925 erschienenen Buch „Praktischer Idealismus“ von der „eurasisch-negroiden Zukunftrasse“ schwärmte. Nach diessem Mann, dem Gründer der Paneuropa-Union, ist ein Preis benannt, mit dem u. a. Kohl, Merkel und Juncker ausgezeichnet wurden.

    Allerdings führt die Masseneinwanderung in der Praxis weniger zu einer allgemeinen Vermischung als zu einer Atomisierung der Gesellschaft, zu ihrem Zerfall in sich befehdende ethnische und religiöse Gruppen. Aufgrund ihrer stetig wachsenden Zahl, ihrer hohen Geburtenrate und ihres aggressiven Selbstbewusstseins werden sich die Muslime durchsetzen, wenn der Entwicklung nicht Einhalt geboten wird.

    Auch wer sich bemüht, den Hass in sich zu unterdrücken, empfindet ungeheuren Zorn auf die psychopathischen Verbrecher, die die Zerstörung Europas nicht nur dulden, sondern sogar bewusst fördern.

    Die Zeit läuft uns davon. Und wer meint, es sei damit getan, AFD zu wählen, der irrt sich schwer.

  4. Toll das Foto oben…ja so ist es, schaut Euch nur dasPersonal der EU-Oberren an dann muß msn kotzen vor von diessen Säufern und Kiffern.
    Wenn der B rexit kommt folgen noch mehr. Die Lügen und Vrerlogenheit der eU sind zu groß. Widerlich, schmutzig…samt Zonenwachtel die das alles schürt i.A der Drecks.USA

  5. Dass einige Länder nur zum Schein zur EU gehören ist logisch. Wie sonst sollten die Schleusen für Millionen Einwanderer geöffnet werden? Der Plan ist schließlich vor etwa 100 Jahren aktiviert worden.
    Der „Austritt“ aus der EU ist nur noch eine Frage der Zeit. Oder meint jemand, dass sich die Bewohner der City of London von Hunderttausenden muslemischen Einwanderern drangsalieren lassen ?

  6. Es ist nicht das was uns sofort erschrecken soll.

    Es ist die Hinterhältige Vorgehensweise, indem man

    es sehr subtil und leise macht.

    Schleichend geht Europa immer mehr auf den

    Abgrund zu.

    Und der Bürger wird abgelenkt, in dem man ihn

    mit Schreckensszenarien überhäuft.

    Schäbig.

  7. Danke Klabauti….#7 so ist es und die Kirchen machen mit weil dir fir <islamisierung fördern durch Gutmenschensprüche…Papst inklusive..

  8. Meine vorsichtige Einschätzung: Es wird eine Knappe Mehrheit, ähnlch derer, die van der Bellen zugunsten kam, für den EU Verbleib geben. Laut FOCUS läge nach einer Meldung des Instituts Ipsos Mori das Pro Brexit Lager mit 53 zu 47 Prozent vorne.
    http://www.focus.de/politik/ausland/brexit-im-news-ticker-neue-umfragen-brexit-lager-liegt-derzeit-vorn_id_5641589.html
    Der ZDF TV-Text berichtet aus Mail on Sunday, derzeit wollen 45 Prz. für die EU Stimmen, 42 Prz für einen Brexit. Man darf gespannt sein.

  9. Man denke nur an die vielen Vorschriften, die

    die EU erlassen hat.

    In Großfirmen sind Abteilungen damit beschäftigt,

    die Vorschriften auf Durchführbarkeit zu beäugen.

    Und in anderen Firmen sind viele Menschen damit

    beschäftigt, das Beste für die eigene Firma heraus

    zu holen.

    Abzocke nennt man dies.

    Früher zahlte Daimler in Sindelfingen Steuern !!!

  10. Wir haben eigentlich keine Probleme, sie werden uns nur auf den Schreibtisch der Sühne und das Maulhalten geknallt. Das Problem sind die, die uns diese ganze Sch… brühwarm servieren. Es könnte alles so einfach sein indem man einfach mal den EIN-SCHALTER im Gehirn auf Ein schaltet.

  11. Hoffentlich sind die Briten klüger als wir Bundesdeppen und erteilen dem Moloch EU eine Absage.

  12. Nachsatz:

    Ich verstehe nicht was das versteckte Hakenkreuz unter den EU Sternen soll. Hier wird suggeriert die EU wäre ein Mittel Deutschlands den Kontinent zu beherrschen. Umgekehrt wird ja wohl eher ein Schuh daraus, wenn ein verstecktes Symbol hinter den EU Sternen stehen sollte, fielen mir wesentlich andere ein.

  13. Zum Anti EU der Dänen und Brexit Befürwortern aus renommierten Kreisen von Wirtschafts Wissenschaftern – nun auch das noch….

    ganz aktuelle Schlagzeile in der BILD-

    ANTI-EUROPA-PARTEI TRIUMPHIERT BEI KOMMUNALWAHL
    |
    Rom bekommt erstmals
    eine Bürgermeisterin

    Klatsche für Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi bei den Bürgermeister-Stichwahlen in Italien!
    Mit Siegen bei den Bürgermeister-Stichwahlen in Rom und Turin hat die europakritische Fünf-Sterne-Bewegung einen überraschend klaren Doppelerfolg gefeiert und Regierungschef Matteo Renzi sowie seiner Mitte-Links-Regierung einen herben Schlag verpasst.
    ? Spitzenkandidatin Virginia Raggi setzte sich mit großem Vorsprung durch und wird erste Bürgermeisterin der Ewigen Stadt. Auch in Turin steht künftig eine Frau des „Movimento 5 Stelle“ (M5S) an der Stadtspitze.(..)

    http://www.bild.de/politik/ausland/italien/rom-bekommt-erstmals-eine-buergermeisterin-46387450.bild.html

    Geht doch! Europas Bürger sind doch noch nicht ganz von der M.e.r.k.e.l. Krankheit verblödet.!

  14. Überhaupt kamen die Deppen (unsere) noch nicht einmal mit Deutschland, der DM und den (vorsichtig ausgedrückt) zugewanderten klar. Wie wollen denn die Pfeifen EUROPÄISCHE STRUKTUREN verwalten und in die richtige Bahnen navigieren. Da sind die doch viel zu doof zu. Ja gut das Hakenkreuz als Symbol der bösen deutschen. Also ehrlich, wenn ich mich ganz genau erinnere dann wurde uns DIESES VOR DER „WENDE“ NIEMALS VORGEHALTEN. Es gab zwar die Sendung vor 40 Jahren. Aber die hatten sich nur die alten angeschaut weil sie damit ihre Erinnerungen verarbeiten konnten. MIR und auch der späteren Generation GING DAS AM ARSCH VORBEI.

  15. @Hajo Voß #13

    Schade das man hier nicht „Daumen hoch“ für einen Beitrag geben kann.
    😉

  16. Wenn alles gut läuft, dann sind alle Europa.

    Wenn es mal brenzlig wird, wie in der Frage

    der Bürgerkriegsflüchtlinge, dann besteht

    Europa nur noch aus Deutschland.

    Das ist nicht gut.

    Und somit muss dieses Europa in der jetzigen

    Form abgelehnt und aufgelöst werden.

  17. Die WOLLEN ja gar nicht, daß „Nationalstaaten“ wirtschaftlich überleben – auch nicht in einem „Verbund“ („Europa der Vaterländer“ usw.). Diese Brüsseler „EU“, die sich den Namen „Europa“ anmaßt und mit ihm Schindluder treibt, ist in der Hand von (zum Teil außereuropäischen) GLOBALISTEN (früher: Internationalisten), die den „neuen trans-nationalen Menschen“ schaffen wollen. Daher der „Flüchtlings“-Import, um die Nationen auszulöschen (EU-Kommissar Timmermans: „auszuradieren“).

    Eine FRECHHEIT ohne gleichen, dann auch noch zu behaupten, es ginge den Nationen durch die EU wirtschaftlich „besser“, obwohl man sie in Wirklichkeit „ausradieren“ will!!!

    „Die Wirtschaft“ muß also hier nur herhalten als Ausrede für die Durchführung eines gegen die weiße europäische Rasse gerichteten „Menschenexperiments“ (Völkermord!). Eine griechische Olivenölwirtschaft kann man sowieso nicht an eine Airbus-Industrie „anpassen“, um den Leuten zu erzählen, es wäre möglich, überall in diesem „Wirtschaftsraum“ die gleichen Lebensbedingungen herzustellen. Wer sowas glaubt oder gar versucht, ist IRRE geworden an seiner eigenen kommunistischen Ideologie! 130 Millionen Tote hat der Kommunismus auf seinem Gewissen – dem Würseler Alt-Bürgermeister „Dujardin“-Schulz ist das offenbar noch immer nichtn genug! Weg mit dem und der Luxemburger Schnapsdrossel Juncker!

    Das einzig positive ist, daß sich die Mohammedaner „nicht vermischen“, ihre „Integration“ daher gar nicht möglich ist. Damit haben wir die Chance, unsere „Identität“ zu wahren und durch „Sezession“ von diesem verbrecherischen Brüsseler Irrenhaus zu überleben – sofern jeder weitere Zuzug von Nicht-Europäern sofort gestoppt wird, bevor diese in der Mehrheit sind! Das größte Problem dabei ist die Masse der „Gleichgültigen“, die nicht wissen, worum es geht und sich bereits an die Anwesenheit sovieler Mohammedaner „gewöhnt“ haben. Sie lassen sich von der Propaganda der „Brexit“-Gegner beeinflussen und erkennen nicht die Chance, die ein „Brexit“ für uns alle bedeutet: der Anfang vom definitiven Ende dieser völkermörderischen „EU“.

  18. Gestern im heute-journal wurde bei der Einleitung schon eine unterschwellige Botschaft vermittelt. Es ging darum, dass viele Briten den Verbleib in der EU befürworten, aber auch die Gefahr bestünde, dass England geht. Also England raus bedeutet Gefahr. Damit wird also etwas negatives suggeriert.
    Hätten sie das Wort Gefahr durch das Wort Möglichkeit ersetzt, wäre die unterschwellige Botschaft verpufft.
    Danach habe ich auch umgehend umgeschaltet, denn diese miesen Methoden sind es, die meinen Pulsschlag erhöhen.

  19. Bundewehr soll zur Söldnerarmee werden.

    Die Bundesregierung erwägt allen ernstes, Spanier, Franzosen, Rumänen und Menschen aus anderen europäischen Staaten in die kämpfenden Einheiten aufzunehmen

    Schon seit Jahrhunderten haben Armeen Einheiten aus Söldnern anderer Länder aufgebaut, wenn es notwendig war, diese gegen die eigene Bevölkerung einzusetzen. Zusammen mit den Überlegungen der Bundesregierung (Schäubles ständige Vorstöße) die Bundeswehr auch im Innern einsetzen zu können, gewinnt das an Brisanz. Deutsche Soldaten hätten im Zweifel wesentlich mehr Skrupel, gegen die eigene Bevölkerung vorzugehen, als Söldnereinheiten aus Frankreich, Spanien, Ungarn, Polen oder Rumänien, für die ein Einsatz im Innern der Bundesrepublik keinen mentalen Unterschied zu einem Einsatz in Afghanistan oder Irak machen würde.

    https://www.facebook.com/germandefenceleague/

    http://www.focus.de/politik/deutschland/personalnot-bei-streitkraeften-bundesregierung-will-bundeswehr-fuer-eu-auslaender-oeffnen_id_5646343.html

    (Text entnommen aus German Defence League)

    Tja, die Söldner dürften sicherlich viel weniger Skrupel haben auf uns Bio-Deutsche zu schießen. Man setzt wohl alles daran uns zu vernichten. Zitate darüber gibt es genug, die braucht man hier nicht nochmals reinsetzen. Erschreckend zu sehen wie alles seinen Lauf nimmt und wie der Michel darauf reagiert. Nämlich so gut wie gar nicht. Alles Verschwörung, alles Verschwörung Michel schlaf weiter und wenn du aufwachst hält man die ne Knarre vors Gesicht, raubt dich aus, vergewaltigt nebenbei deine Frau und deine Töchter während du dabei zusehen darfst und danach schickt man dich und deinen Sohn ins Jenseits und deine Frau und Tochter in die Sexsklaverei.

  20. Auf allen Kanälen……………
    Brexit Brexit Brexit bla bla bla immer feste druf auf die Befürworter….!

    Gerade auch (wiedereinmal) auf Phoenix! Würde mich garnicht wundern wenn auf Grund der Panik/Katastrophen-„Berichterstattung“
    auch in unserem Lande der Wunsch nach einem DEXIT in den Leuten erwacht oder sich sogar verfestigt! 🙂

    Als wenn England und die anderen Länder, vor der EU-Büttelei, keine Geschäfte hätten machen können!

  21. Das dieses Ergebnis nicht stimmen kann, wurde seit Jahren vielfach belegt, Mitgliedschaft in der EU schadet der wirtschaftlichen Entwicklung, insbesondere wenn sie mit dem Euro einhergeht. Das zeigten, im Rahmen der frisch beginnenden Euro / Griechenlandkrise die wirtschaftlichen Zahlen.

    Die BRD entwickelte sich im Vergleich zur Schweiz viel schlechter und langsamer. Die „Vorteile“ einer Mitgliedschaft zeigen sich für die „neuen“ Ostmitglieder bis heute nicht. Und EU-Staaten ohne Euro machten sich besser, als jene mit (Schweden – BRD z.B.).

    Die Behauptung die EU schade ja zumindest nicht, stimmt daher nicht, überhaupt nicht.

  22. Ich kann mir dies gut vorstellen wie Queen

    Elsbeth im Sessel sitzt und grinst.

    Europa ist ein Kontinent.

    In Europa haben die furchtbarsten Kriege der

    Welt statt gefunden.

    Heute führen wir keine Kriege mehr.

    Lasst uns unsere Identität.

  23. @ Alter Sack #21

    Tatjana Festerling: „Ja Himmel Herrgott noch mal, dann müssen wir eben aus dem Saftladen EU austreten“.
    (aus Rede vom 10.08.15)

  24. Joup überall der selbe Mist. Mal ganz nebenbei… GAB ES EINEN EINZIGEN BESCHISERNEN VORTEIL AUS ENGLAND? NO SIR!
    Und wenn wir echon mal dabei sind: VIELEN DANK IHR INSELAFFEN FÜR EURE OPERATION GHOMORRA ! VIELEN, VIELEN DANK!

  25. Das einzige was damals England zu stande gebracht hatte,war die Dampfmaschine von James Watt. Damit wurde das moderne Zeitalter der Industrialisierung eingeführt. Alle Erfindungen die danach kamen, waren weitestgehend DEUTSCHE Erfindungen. Aber was will man schon erwarten von einem Land, welches EINST eine Kolonialmacht war und HEUTE sich selbst aufgibt.
    Mir ist die bescheuerte EU vollkommen schnuppe! Und England… Soll sich jeder selbst denken…

  26. @ Schnauzevoll

    Ja, in zwei sinnlosen Weltkriegen haben sich England und Deutschland selbst zerfleischt, so daß nun die Gefahr droht, daß beide Völker gänzlich ausgelöscht werden.

    Die Ursache ist nicht ihr mehr oder weniger ausgeprägter „Erfindergeist“, sondern das Vorhandensein eines „Staates im Staate“ mitten in London – der „City of London“, in der sich die Geldverleiher-Mafia des ganzen Globus zusammengerottet hat!

    Ein „Brexit“ wäre für diese Globalisten-Bande und ihren Brüsseler Ableger namens „EU“ katastrophal, deshalb hetzen sie auch aus allen Kanälen rund um die Uhr, was das Zeug hält:

    Der Grund für den von ihnen jetzt sogar offen zugegeben Völkermord an den europäischen Völkern – Nationalstaaten „AUSRADIEREN“ (EU-Kommissar Timmermans) – ist klar:

    Wenn es keine Nationalstaaten mehr gibt, die SELBSTBESTIMMT über ihr ökonomisches und kulturelles Schicksal entscheiden, kann auch niemand mehr DEN BEWEIS ANTRETEN, daß eine Volkswirtschaft OHNE die globalen „Geld-Verleiher“ und Finanzhaie funktionieren kann, daß also Völker OHNE diese globale Finanzmafia überleben können!

    Deshalb die bereits eingeleitete Vernichtung der noch vorhandenen europäischen Nationen durch „grenzenlosen“ Import von „Flüchtlings“-Massen, die natürlich nur aus solchen Erdteilen kommen können, wo massenhaft Mööönschen „produziert“ werden – also aus Afrika und aus dem „Moslem-Gürtel“ dieser geschundenen Erde. Saddam Hussein und Gaddafi wurden ja nur deshalb auf grausame Weise beseitigt, weil sie gestützt auf ihren EIGENEN Ölreichtum überlebensfähige Volkswirtschaften errichten wollten – OHNE den Dollar, OHNE die „Dienste“ der globalen Finanzhaie! Alles klar?!

  27. @ Alter Sack

    Wir werden jeden Tag angelogen.

    Da erscheint mir Deine Aussage wirklichkeitsnah.

    Bedenke aber.

    Wenn wir am Boden liegen, brauchen wir auch kein

    Geld mehr.

    Einem Armen schenken die nämlich auch nichts.

  28. Die dänischen Wissenschaftler irren. Aus den Kreisen der Klimaforscher kommt die wissenschaftlich gesicherte Erkenntnis, daß die Erde bei einem Brexit aus ihrer Bahn geworfen wird und sich um mehr als zwei Prozent der Sonne nähern wird. Nur Merkel kann helfen, es auf höchstens zwei Prozent zu begrenzen.

  29. Zu Steinmeier:
    Der hatte die Nato getadelt wegen der militärischen Übungen. Plädiert hatte er für den Verzicht auf Eskalation und für Gespräche mit Rußland.
    Jetzt wurde er von der CDU scharf kritisiert, er falle der Nato in den Rücken.

    Wir brauchen keinen Frieden, wir brauchen Krieg. Mindestens einen Kalten Krieg, denn die Amis möchten etwas für ihre Rüstungsindustrie tun. Hört nicht auf Steinmeier und sein Friedensgewäsch. Wir wissen, was wir tun. Wir haben alle Menschen lieb. Eure CDU.

  30. @ Klabautermann

    Die sitzen aber an der „Gelddruckmaschine“! Die drucken einfach Geld – sieht man an den „Rapefudschies“: Für die ist jede Menge Kohle da, es heißt sogar, sie sorgten für einen „Wirtschaftsboom“ und sie seien außerdem noch unsere künftigen „Rentenzahler“, obwohl sie gar nicht arbeiten! Wirklich zum Lachen, wenn’s nicht so grenzenlos traurig wäre. Jahrzehntelang war für „unsere“ Kinder und Familien nicht genug Geld da, obwohl wir hart gearbeitet haben, um überhaupt über die Runden zu kommen – es sollte kein gesundes, überlebensfähiges Volk mehr aufwachsen, wie sich jetzt herausstellt. Denn JETZT sind plötzlich hunderte von Milliarden für landfremde Analphabeten da! Klar, daß da „die Wirtschaft“ boomt, wenn man uns alles nimmt und ihnen alles schenkt! Damit das immer so weitergeht, wollen sie den Brexit mit allen Mitteln verhindern, denn es geht jetzt um die Vollendung des Kalergi-Plans: ein feudalistischer „Geld-Adel“ soll absolutistisch über eine dumpfe, kulturlose, abergläubische „eurasisch-negroide“ Mööönschenmasse herrschen, mit einem möglichst geringen IQ, der sie gerade noch zum Vernichten niedriger Arbeiten für den neofeudalen „Geld-Adel“ befähigt (nachzulesen bei Thomas Barnett).

  31. @ schwabenland-heimatland 14#

    habs auch grad gelesen. Juchuiiii.
    Jodel!
    tirullidööööööö!

    Renzi ade…….

    Italien macht doch den ersten Vorstoß.
    Bella donna da bella Roma!
    Die haben auch allesn Grund. Die Leute da leiden furchtbar unter der Invasioon.

    Die Engländer mit ihrem Londoner Muselbürgermeister sind ja wohl total durch den Wind.
    Die sollten schauen, daß sie schleunigst aus diesem EU-Moloch austreten.
    Wenn nicht, ist denen nicht mehr zu helfen. Dann ist Britannien verloren und klein Pakistan geworden.

    Jodeljiuppieeee!
    Die Hauptstadt ist auf ENF-Kurs.

    Sieg in der ersten Runde.
    Und was fürn hübscher Sieg.

  32. dass eine EU Mitgliedschaft keinerlei Einfluss auf das Wachstum eines Landes hat

    Das ist definitiv falsch.
    Nach der EU-Osterweiterung wurden z.B. die ost-europäischen Länder stark deindustrialisiert,
    (was zu steigender Arbeitslosigkeit führte und folglich zur Armutsmigration nach West-Europa, wo Migranten meistens als Niedriglohnsklaven arbeiten, was die Absenkung des Lohn-Niveaus zu Folge hat).
    So war das auch geplant.

    Ein besonderes desaströses Beispiel der EUsierung ist die Ukraine.

    EU IN DIESER FORM HAT EINEN DEUTLICH NEGATIVEN EINFLUSS.
    Davon profitiert nur Großkapital und EU ist sein Instrument der Ausbeutung.

  33. @ Alter Sack

    Auch dies wundert mich.

    Für unsere Hochwasseropfer ist nichts da.

    Und für die INVASOREN sind keine Geldmittel zu

    wenig.

    Irgendwas stimmt da nicht !!!

  34. Links-kriminelle Gewalt-Verbrecher-NAZIS und links-kriminelle Landes-Verräter-NAZIS regieren Deutschland !!!

    Links-kriminelle Gewalt-Verbrecher-NAZIS und links-kriminelle Landes-Verräter-NAZIS regieren Deutschland, denn JEDE Lüge und JEDE links-kriminelle Volksbeschimpfung durch linke Gewalt-Verbrecher und linke Landesverräter/Hochverräter GEGEN das viel zu fleißige, viel zu geduldige und vollkommen unschuldige Deutsche Volk ist das grausamst vorstellbare Gewaltverbrechen auf ERDEN !!!
    .

    Links-kriminelle BANDITEN regieren Deutschland !!!
    https://unbequemewahrheit2014.files.wordpress.com/2014/11/img_0317.jpg

    :

    Nachkriegskarrieren in Norddeutschland – Der Führer ging – Die -links-radikalen- Nazis bleiben – Teil 1
    https://www.youtube.com/watch?v=jBLlWDVga5s

    Der Führer ging – Die -links-radikalen- Nazis bleiben.

    München (die Wiege des BÖSEN) war die Hauptstadt der Bewegung, Berlin die Reichshauptstadt des Führers – und Schleswig Holstein?

    Ganz oben in Deutschland zogen sich -die linken- Nazis zurück, nachdem der Krieg verloren war und Adolf Hitler Selbstmord verübt hatte.

    Führende -links-radikale- Nationalsozialisten nutzten das Durcheinander der Nachkriegsjahre, um sich in Schleswig-Holstein eine neue Karriere aufzubauen.

    Sie rechneten auf Sympathie in einem Land, in dem schon 1932 53 Prozent der Bürger an der Wahlurne -durch linke Wahlfälschung?- für die Nationalsozialisten gestimmt hatten.

    Im Durcheinander von Kriegsheimkehrern und 1,2 Millionen Flüchtlingen wurde nicht viel nachgefragt – zum Teil halfen schleswig-holsteinische Einrichtungen tatkräftig nach, -links-kriminelle- Nazigrößen zu „integrieren“.

    So stattete zum Beispiel die Marineschule Mürwik Mitarbeiter der Inspektion der Konzentrationslager mit falschen Soldbüchern und Marineuniformen aus. Mitarbeiter des Flensburger Polizeipräsidiums stellten -links-radikalen- Altnazis mehr als 2.000 falsche Kennkarten aus.

    Die schleswig-holsteinische Kriminalpolizei gewährte zahlreichen -links-radikalen- SS-Funktionären und Gestapo-Funktionären Unterschlupf. Die ersten Chefs der Kripo waren zuvor leitende Beamte des Reichssicherheitshauptamtes gewesen. Offene Stellen besetzten sie mit alten -links-kriminellen- Kameraden.

    ::

    Nachkriegskarrieren in Norddeutschland – Der Führer ging – Die -links-radikalen- Nazis bleiben – Teil 2
    https://www.youtube.com/watch?v=GXTa9q1WgH4

    Der Führer ging – Die -links-radikalen- Nazis bleiben.

    Auch die Justiz diente als Fluchtburg. Zum Beispiel -der links-radikale- Adolf Voss. Er war ein Ziehsohn von Roland Freisler und brachte es 1954 zum Generalstaatsanwalt in Kiel.

    Auch schleswig-holsteinische Nachkriegsstaatsanwälte und Richter waren schon im Dritten Reich an Sondergerichten im Osten eingesetzt. Im konservativen Kabinett Bartram (1950) war nur „ein Minister NICHT in der NSDAP“ gewesen.

    Publik gemacht wurden solche Karrieren in Schleswig-Holstein selten. Der Skandal um den Psychiater Werner Heyde, der sich nach dem Krieg Fritz Sawade nannte, ist schon fast die Ausnahme.

    1959 war die Öffentlichkeit geschockt, dass der mit Haftbefehl gesuchte und im Fahndungsbuch ausgeschriebene -links-kriminelle- NS-Massenmörder Prof. Werner Heyde sich in Flensburg eine neue Karriere hatte aufbauen können.

    Selbst im Sozialministerium und in der Lehrerausbildung gab es -links- braune Netzwerke. An der Pädagogischen Hochschule in Flensburg kamen ehemalige NS-Ideologen wie der Pädagogikprofessor Theodor Wilhelm und der Geschichtsprofessor Hans Joachim Bayer unter.

    ::

    Nachkriegskarrieren in Norddeutschland – Der Führer ging – Die -links-radikalen- Nazis bleiben – Teil 3
    https://www.youtube.com/watch?v=mWzOB-CyH34

    Der Führer ging – Die -links-radikalen- Nazis bleiben.

    Unter falschem Namen, Dr. Fritz Sawade, arbeitete er dort unbehelligt als medizinischer Gerichtsgutachter und Obergutachter des Landessozialgerichts Schleswig. Dabei war in Flensburger Fachkreisen und auch in Schleswig und Kiel seine tatsächliche Identität ein offenes Geheimnis.

    1959 flog Heyde alias Sawade nach einem Streit unter Kollegen auf.

    Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss – zunächst von der CDU und Ministerpräsident Kai-Uwe von Hassel bekämpft – deckte den Skandal auf. Es stellte sich heraus, dass Heyde seine gutbezahlte Gutachtertätigkeit unbehelligt und mit Wissen höchster Beamter der Kieler Landesregierung und der medizinischen Fakultät sowie der Sozialgerichtsbarkeit hatte führen können.

    Heyde entzog sich dem Prozess durch Selbstmord.

    Der Film zeigt eindringlich anhand von Interviews mit Zeitzeugen, wie z. B. der Tochter von Ernst Kracht, der von der Kaiserzeit bis zur Bundesrepublik ungebrochen Karriere in Flensburg gemacht hatte, und dem von den Nazis verfolgten schleswig-holsteinischen Chronisten Rudolf Asmus, wie dicht das braune Netz der gegenseitigen Fürsorge gewebt war. Zahlreiche Dokumente aus Gerichtsakten, die nun erstmals einsehbar sind, runden das Bild ab.
    .

    Wann machen diese unerträglichen links-kriminellen Volks-MÖRDER-NAZIS denn endlich ihren linken links-kollektiver Selbstmord, der ist schon lange überfällig ???

    :::
    ::
    .

    MERKE (L): „ Es gibt NUR links-radikale Landesverräter-NAZIS und auch NUR links-kriminelle Volks-MÖRDER-NAZIS “ !!!

    Deutschland GEGEN die links-kriminellen Landesverräter-NAZIS !!!

    „Der „Kampf GEGEN links“ ist oberste Bürgerpflicht und der „Kampf GEGEN links“ MUSS kontinuierlich gesteigert werden, JEDER für sich !!!

    Wir ALLE haben die Pflicht zum Widerstand GEGEN die links-kriminellen Volks-MÖRDER-NAZIS und GEGEN die links-radikalen Landesverräter-NAZIS !!!

    Deutschland GEGEN die hoch gefährlichen, links-radikalen, Volks-VERGIFTER-NAZIS und GEZ-Schmarotzer-NAZIS und Subliminal-Terroristen-NAZIS von der links-braunen NAZI-“Lügenpresse“, die sich unser Vertrauen erschlichen haben um links-kriminellen Völker-MORD zu betreiben aus reiner links-krimineller Geld-GIER dieser links-kriminellen Kriegstreiber-NAZIS von der links-verseuchten NAZI-“Lügenpresse“ !!!
    .
    :

    „Die Bürgerversammlungen dürfen deswegen NIEMALS mehr enden“ !!!

    „Deutschland GEGEN links“ !!!
    .
    .
    .

  35. @warheit
    (Wie wäre es,wenn sie wenigstens Ihr eigenes Pseudonym orthographisch korrekt schreiben würden? Ahber dass iss wol tsu fiel ferlankt.)

    Ich bewundere die Hartnäckigkeit, mit der Sie auf Gespenster eindreschen. Jeder Ihrer Kommentare ist ein Abklatsch des vorhergehenden. Man freut sich schon, wenn Ihnen mal für ein paar Tage die Puste ausgeht, damit man Ihre wirren Ergüsse nicht ständig lesen muss.

    Wie kommt es, dass viele Kommentatoren auf diesem Blog (als Beispiele seien eagle 1, hirnreiniger, alter sack, spirit 333 oder schwabenland-heimatland genannt, aber es gibt noch eine Reihe andere) in der Lage sind, zusamenhängende, mit Argumenten begründete und sprachlich korrekte Kommentare zu schreiben und andere nicht? Weil die Menschen eben nicht gleich sind, egal was die Linken behaupten…

  36. So wie es Erdogan mit seinen Untertanen treibt, er enteignet die Bewohner der kurdischen Stadt Diyarbakir und lässt die Altstadt niederreißen, ein ärgeres Verbrechen als es Caouchescou je betrieben hatte, die Menschen müssen aus ihrer Heimat fliehen mit dem Notwendigsten, was sie zu Tragen imstande sind:
    http://www.heise.de/tp/artikel/48/48572/1.html
    Es soll eine türkische Polizeizentrale entstehen.
    Merkel hat ihm zu solchen Vorhaben die nötigen Milliarden aus unserem Steuergeld beschafft

  37. @ Hajo Voß #12+13

    Hoffentlich sind die Briten klüger als wir Bundesdeppen und erteilen dem Moloch EU eine Absage.
    +++++
    Ich verstehe nicht was das versteckte Hakenkreuz unter den EU Sternen soll. Hier wird suggeriert die EU wäre ein Mittel Deutschlands den Kontinent zu beherrschen. Umgekehrt wird ja wohl eher ein Schuh daraus, wenn ein verstecktes Symbol hinter den EU Sternen stehen sollte, fielen mir wesentlich andere ein.

    Daumen hoch für Ihre Aussagen, besonders die fett unterlegten.

  38. @ SoundOffice #26

    Tatjana Festerling: „Ja Himmel Herrgott noch mal, dann müssen wir eben aus dem Saftladen EU austreten“. (aus Rede vom 10.08.15)

    SIE HAT RECHT !!

    Ich mag die Tatjana, sie hat Mumm, hat Temperament, hat realistische, vernünftige Ansichten, ist ehrlich, ist verbal gut drauf, und liebt unser Deutschland über alles. SO muß das sein !

    Dagegen die klene Frauke….na ja.

  39. @ Jochen Reiter 43##

    Ääh

    sprachlich korrekt sind die meisten meiner Kommentare was die Orthogaphie angeht leider nicht. Eher gespickt mit Tippfehlern…

    meine alte Deutschlehrerin würde sich die Haare ausraufen..

    Trotzdem danke für die Blumen. 🙂

    Heute ist Johannisnacht – Sommersonnwende.

    SOMMERSONNWENDE –

    Ein Wort mit gleich 3 hochgradig positiven Begriffen.

    🙂

    Im Land der Sonne, Italien, da feiern die Frauen die Schönheit der Männer…

    ist doch auch mal was 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=FFNS7CV5n4c
    I maschi

  40. Dem – wenn alles mit rechten Dingen zugeht – sehr wahrscheinlichen Brexit müsste dann auch logischerweise der Dexit folgen (siehe: http://www.epochtimes.de/politik/europa/brexit-gegner-hans-olaf-henkel-wenn-brexit-dann-dexit-a1337534.html). Lieber eine Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

    Der Euro als alleinige Klammer einer am jeweiligen Souverän vorbeigehenden, erzwungenen politischen Zusammenführung von 28 unterschiedlichsten Ländern taugt nicht und hat ausgedient, wie die ins bodenlose gehenden Staatsverschuldungen mit „gemeinsamer“ bzw. hauptsächlicher Haftung durch deutsche Steuerzahler (und damit ins Haus stehenden Enteignung derselben) hinlänglich zeigen.

    Auch und gerade nach fast 6 Jahren hat die Rede von Nigel Farage vom 25.09.2010 in Berlin hohe Aktualität:
    >>> https://www.youtube.com/watch?v=1l9W_5pl0ok (insbesondere ab 6:20 min)

  41. Ja, Virginis Raggi IST hübsch. Aber ich würde mich auch von Quasimodo regieren lassen, wenn der denn wirklich fähig wäre! Wir brauchen einen Gesamtexit! Die EU funktioniert nicht, das hat die Zeit gezeigt. Vielleicht in 50 Jahren könnte das Konzept tragfähig sein.

Kommentare sind deaktiviert.