52% für die Freiheit der Völker – ein Kommentar zur BREXIT-Abstimmung


Die Briten haben entschieden: Knapp 52% wählten “OUT”!

Von Ester Seitz, 24. Juni 2016

Germany says „Thank you“ to the British people! 

BREXIT. Das Wort des Tages, das politische Erdbeben des Jahres ist eingetreten. Der 24. Juni 2016 wird als historischer Tag in die Geschichte eingehen. Das Datum wird als der Tag gelten, an dem das Volk zum ersten Mal über den Willen der Etablierten triumphierte.
Die Volksverräter-Bande um Angela “Königin von Deutschland” Merkel und Martin “EU Diktator” Schulz liegt in Schnappatmung darnieder, der System-Speichellecker David Cameron wird von der Welle erwachender Souveränität ans Ufer des Rücktrittes gespült.

Europa hält den Atem an, ob des Mutes der unerschrockenen Briten, gegen alle Widerstände für ihre Freiheit einzustehen.
Gegen eine weltweite PRO-EU-Kampange, gegen Weltuntergangs- und Endzeitbeschwörungen im Falle eines Austritts, gegen eine Medienmanipulaionskampange historischen Ausmaßes und gegen einen Mord, bei dem es für immer fraglich bleiben wird, ob nicht doch für die Illusion eines EU-Staates eine aus dem Globalisierungslager über die Klinge springen musste und es vielleicht kein Irrer war, sondern Teil einer maßlosen “Stay”-Kampange – so wie bei Henriette Reker damals. Der Beigeschmack bleibt.

Die Briten haben also entschieden, das Volk hat abgestimmt. Die Parlamentarier haben jetzt ein riesengroßes Problem.

Was kaum einer weiß: Letztlich kann das Parlament auch gegen den Willen des Volkes entscheiden. Die WELT schreibt dazu in einem Artikel mit der hoffnungsvollen Überschrift „Beim Brexit dürfte das Parlament das Volk ignorieren“:

“Die Mehrheit der britischen Abgeordneten ist gegen den Brexit – und darf den Willen des Volkes durchaus ignorieren. Es wäre nicht das erste Mal, dass das Parlament sich seinen Wählern widersetzt.”

Das Votum stellt die britischen Parlamentarier also vor das größte Problem, das sie vermutlich je in ihrer Amtszeit hatten: Entscheiden sie GEGEN den Willen des Volkes, ist ihnen in der momentanen angespannten Lage der Volkszorn sicher und der Vorwurf, undemokratisch zu handeln, ebenso.

Entscheiden sie im Sinne der Abstimmung, dann ist ihnen der Zorn der Etablierten sicher – und vermutlich wird eine EXIT-Welle historischen Ausmaßes losgetreten.


Die Entscheidung wird zeigen, wie sicher sich die Etablierten ihrer diktatorischen Machtansprüche noch sind.

Werden sie es schaffen – durch demenstprechende Medien-Kampangen – die Völker so in die Irre zu führen, dass die Briten zu naiven, aufgehetzten, dummen, entscheidungsunfähigen Emotions-Wählern erklärt werden und so Großbritannien in der EU verbleibt?

Dann zeigt das, dass die diktatorisch agierende EU-Elite ihren Stand längst so gefestigt hat, dass sämtliche demokratischen Akte nur noch hohle Volks-Beruhigungs-Phrasen sind.

Funktioniert dieses nicht, dann ist der BREXIT ein echtes Signal an die Völker Europas. Ein Hoffnungsschimmer in diesen schwierigen Zeiten. Auf Frieden, Freiheit und ein Europa der Vaterländer.


UNTERSTÜTZEN SIE DEN KAMPF MICHAEL MANNHEIMERS GEGEN ISLAMISIERUNG UND DIE ZERSTÖRUNG DEUTSCHLKANDS UND EUROPAS MIT EINER

SPENDE

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
56 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments