Regierung: Warum ein Busfahrer oder eine Verkäuferin ihren „Wohlstand“ mit der armen Welt teilen sollen

Der surrealistische Gleichheitswahn der Linken

Den „Menschen draußen im Lande“ wird immer wieder gesagt, dass sie ihren „Wohlstand“ teilen müssen und dass es „in einer globalisierten Welt“ nicht mehr angeht, dass „ein Teil in Reichtum und Frieden lebt, während andere Regionen in Krieg und Not versinken“.

Wie sollen ein Busfahrer bei den lokalen Verkehrsbetrieben, eine Verkäuferin bei C&A oder eine Kita-Erzieherin diesen Satz verstehen? Dass sie zu viel verdienen? Dass die Globalisierung danach verlangt, weltweit gleiche Verhältnisse herzustellen, und das auf Kosten jener, die „in Reichtum und Frieden“ leben, während der Rest „in Krieg und Not“ versinkt?

Wird die globale Gerechtigkeit erst dann vollendet sein, wenn alle in Krieg und Not leben? Sind wir deswegen so wild entschlossen, die Konflikte dieser Welt nach Deutschland zu importieren?

(Auszug aus dem folgenden Artikel)

***

Henryk M. Broder, 16.06.2016 

Die Regierung bittet das Volk um Mitarbeit

Taucher, die nicht nur an der Wasseroberfläche schnorcheln, wissen, welche Gefahr ihnen beim Auftauchen droht: die Dekompression. Im Körper bilden sich Gasblasen, die eine Unterbrechung der Blutversorgung verursachen. Der Taucher wird bewusstlos, es tritt Atemstillstand ein, der Kreislauf setzt aus. Bevor es zu spät ist, muss er in einer Druckkammer Platz nehmen, in der das Auftauchen wiederholt wird, langsam und kontrolliert. Bei guter Kondition und mit etwas Glück bleiben keine physischen Schäden zurück.

Was für den einzelnen Taucher gilt, trifft auch für ganze Gesellschaften zu, die einen radikalen Systemwechsel erleben. Die Bürger der DDR hatten nur wenige Monate Zeit, aus den Tiefen ihrer Geschichte aufzutauchen. Es gab keine Druckkammer, die groß genug gewesen wäre, 17 Millionen Menschen aufzunehmen.

Warum soll ein Busfahrer oder eine Verkäuferin ihren „Wohlstand“ teilen?

Die Ostalgie war nicht Ausdruck einer Sehnsucht nach dem besseren Gestern, sondern der Versuch, das Gestern auf eine kulturell und sozial verträgliche Weise zu verlassen. Man zog sich noch einmal die alten FDJ-Hemden an, trank ein Bitterfelder Edel-Pils und sang mit Frank Schöbel „Ich geh vom Nordpol zum Südpol zu Fuß“.

Das Phänomen ist weder exklusiv noch typisch ostdeutsch. Es kommt ebenso im Westen der Republik vor – allerdings unter anderen Vorzeichen. Die „Menschen draußen im Lande“, die sich offenbar verlaufen haben und deswegen darauf warten, von der Politik „abgeholt“ zu werden, werden überfordert. Sie müssen nicht nur ihr eigenes Leben managen, sondern auch das der „anderen“. Der Armen und Bedürftigen in der Dritten Welt, der Flüchtlinge in griechischen Aufnahmelagern, der alleinerziehenden Mütter, die sich in ihrer Not nicht an die Kindsväter richten, sondern an „die Gesellschaft“, die an allem schuld und für alles verantwortlich ist.

Den „Menschen draußen im Lande“ wird immer wieder gesagt, dass sie ihren „Wohlstand“ teilen müssen und dass es „in einer globalisierten Welt“ nicht mehr angeht, dass „ein Teil in Reichtum und Frieden lebt, während andere Regionen in Krieg und Not versinken“. Wie sollen ein Busfahrer bei den lokalen Verkehrsbetrieben, eine Verkäuferin bei C&A oder eine Kita-Erzieherin diesen Satz verstehen? Dass sie zu viel verdienen? Dass die Globalisierung danach verlangt, weltweit gleiche Verhältnisse herzustellen, und das auf Kosten jener, die „in Reichtum und Frieden“ leben, während der Rest „in Krieg und Not“ versinkt? Wird die globale Gerechtigkeit erst dann vollendet sein, wenn alle in Krieg und Not leben? Sind wir deswegen so wild entschlossen, die Konflikte dieser Welt nach Deutschland zu importieren?

Das Bauchgefühl der Menschen ist verlässlicher als die Dialektik der Elite

Die „Menschen draußen im Lande“, also „das Volk“ oder die „Bürgerinnen und Bürger“, sind dialektisch nicht so geschult wie die Urheber solcher Ratschläge, dafür haben sie ein Bauchgefühl, das ihnen hilft, zwischen „richtig“ und „falsch“ zu unterscheiden. Oder wenigstens zwischen „glaubwürdig“ und „herbeifantasiert“.

Sie sind sehr wohl in der Lage, das, was ihnen gesagt wird, mit dem abzugleichen, was sie vor der eigenen Haustür erleben. Und wenn sie dann z.B. hören, die Zuwanderung sei „eine Bereicherung für unser Land“, wird ihnen bewusst, dass sie veralbert werden. Sie fragen sich nur noch, warum.Sie mögen es nicht, zu Fremdenfeinden, Nationalisten und Rassisten erklärt zu werden, weil sie nicht den Kopf hinhalten wollen für eine völlig aus dem Ruder gelaufene Einwanderungs- und Verteilungspolitik.

Und sie schätzen es nicht, von Sigmar Gabriel als „Pack“ beschimpft zu werden, der in einem seiner wenigen lichten Momente ein „Sozialpaket für Einheimische“ fordert und diese Forderung damit begründet, „der Eindruck, wir würden unsere eigenen Bürger vergessen“, dürfe sich „nicht festsetzen“. In solchen Momenten wird auch dem letzten arglosen „Bio-Deutschen“ klar, dass der Eindruck, dessen Verfestigung Gabriel verhindern möchte, kein Eindruck, sondern eine eingetretene Tatsache ist.

Das Heute-Journal als „Paradestrecke“ des Wunschdenkens

Es vergeht kaum ein Tag, in dem die Wirklichkeit nicht auf den Kopf gestellt, schöngeredet oder blank geputzt wird, wie das früher in der DDR mit den „Paradestrecken“ der Fall war, die für Staatsgäste hergerichtet wurden. Wenn Claus Kleber im „Heute-Journal“ einen Bericht über den Ausgang des Referendums zum bedingungslosen Grundeinkommen in der Schweiz mit den Worten einleitet, es sei „etwas Erstaunliches“ passiert. „Jeder vierte fast der angeblich so konservativen, sparsamen Schweizer, die heute an einer Volksabstimmung teilnahmen, hat für eine utopische Idee gestimmt.“ Erst hinterher erfährt der Zuschauer, dass 77 Prozent der Schweizer gegen die Initiative gestimmt haben.

Diese Art der kosmetischen Aufhübschung der Wirklichkeit findet man auch bei den Privaten. Zum Beispiel, wenn ein Feuer in einer Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft, bei dem Dutzende von Menschen verletzt wurden, umständehalber herabgestuft wird. Es habe sich zwar bestätigt, „dass der Brand ‚von innen‘ gelegt wurde. Aber: Immer noch die überwiegende Mehrheit der Männer, die in dieser alten Messehalle untergebracht waren, hat dieses Feuer nicht gelegt“. Das ist endlich einmal eine gute Nachricht, die nur die Frage aufwirft, für wie blöd manche Journalisten ihre Leser halten. Oder hat man schon mal irgendwo gelesen, die überwiegende Mehrheit derjenigen, die in Sachsen leben, habe sich an den fremdenfeindlichen Protesten nichtbeteiligt?

Ein Traum von „Lebensborn“ mit Migrationshintergrund

Es hat sich auf die Dauer noch nie gelohnt, die „Menschen im Lande“ zu unterschätzen, nur weil es manchmal länger dauert, bis sie ihren Unmut artikulieren. Sie mögen die Energiewende nicht bis ins letzte Detail verstanden haben, aber sie wundern sich, dass der Strom an der Strombörse immer billiger, für die Verbraucher dagegen immer teurer wird.

Sie staunen auch, wenn der für die Landwirtschaft zuständige Minister sagt, es sei „in einer sozialen Marktwirtschaft nicht Aufgabe des Staates, sich in die Preispolitik einzumischen“, kurz nachdem das Bundeskabinett beschlossen hat, den Absatz von Elektroautos mit 4000 Euro für jedes verkaufte Fahrzeug zu fördern – allerdings nur bei Modellen, die für höchstens 60.000 Euro angeboten werden.

Die Menschen im Lande fragen sich, auf welchem Planeten Martin Schulz, der allgegenwärtige Präsident des Europaparlaments, lebt, der in einem Vortrag über das Thema „Heimat, Flucht und Identität in Zeiten der Globalisierung“ behauptet hat: Das „was die Flüchtlinge zu uns bringen“ sei „wertvoller als Gold“. Denn: „Es ist der unbeirrbare Glaube an den Traum von Europa. Ein Traum, der uns irgendwann verloren gegangen ist.“

Gibt es außer Martin Schulz noch jemanden, der davon überzeugt ist, die Flüchtlinge machten sich auf den teuren, weiten und gefährlichen Weg nach Europa, um Europa zu retten? Vielleicht Wolfgang Schäuble, der in einem Interview gesagt hat: „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe„. Das hörte sich in der Tat wie ein Traum von „Lebensborn“ mit Migrationshintergrund an.

Und wenn der Justizminister ankündigt, er werde „sexistische Werbung“ verbieten lassen, dann brechen die „Menschen im Lande“ nicht in zustimmenden Jubel aus, sie fragen sich: Hat der Mann sonst nichts zu tun? Dass er den Spott und die Häme, die ihm zuteil werden, nicht einmal bemerkt, ist ein weiterer Beleg dafür, wie gemütlich er und die Seinen es sich inzwischen auf der erdabgewandten Seite des Mondes eingerichtet haben.

Das Remake des „Aufstands der Anständigen“

Es ist noch nicht lange her, da hat Heiko Maas in einem Interview gesagt, es gebe kein Grundrecht auf innere Sicherheit. „In unserem Grundgesetz steht ein solches Grundrecht auf innere Sicherheit nicht.“ Ein Blick in das Grundgesetz würde ihn darüber belehren, dass dies so nicht stimmt. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit gehört zu den Grundrechten, ebenso wie das Recht auf Leben und das Recht auf die Freiheit der Person. Alles zusammen kann sehr wohl als Grundrecht auf innere Sicherheit verstanden werden. Davon abgesehen ist es die wichtigste Aufgabe einer jeden Regierung, für innere Sicherheit zu sorgen.

Minister Maas aber möchte diese Aufgabe gerne vergesellschaften. In einem anderen Interview sagte er, die Mehrheit dürfe „nicht länger schweigen“: „Wir alle sind gefordert: Wir müssen langsam mal die Gardine zurückziehen, das Fenster aufmachen, Gesicht zeigen und zurückrufen.„Maas‘ Vorschlag erinnert an eine Szene aus dem Film „Network“ aus dem Jahre 1976, in der Howard Beale, ein alternder TV-Moderator, gespielt von Peter Finch, mitten in seiner Sendung die Zuschauer auffordert, an die Fenster ihrer Wohnungen zu gehen, sie zu öffnen und in die Nacht zu schreien: „I’m as mad as hell, and I’m not going to take this anymore!“ Worauf überall in den USA die Menschen die Fenster ihrer Wohnungen aufmachen und in die Nacht „I’m as mad as hell, and I’m not going to take this anymore!“ schreien.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Regierungsmitglied die schweigende Mehrheit aufruft, das Schweigen zu brechen und laut zu werden. Nach einem missglückten Brandanschlag auf die Düsseldorfer Synagoge Anfang Oktober 2002 hat der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder einen „Aufstand der Anständigen“ angemahnt, wegschauen, sagte er, sei „nicht mehr erlaubt“. Nachdem aber bekannt wurde, dass die Täter nicht, wie anfangs vermutet, deutsche Rechtsradikale, sondern zwei „arabischstämmige“ junge Männer waren, ein Marokkaner mit deutschem Pass und ein Palästinenser aus Jordanien, war der „Aufstand der Anständigen“ zu Ende, noch ehe er richtig begonnen hatte.

Die schweigende Mehrheit soll der Regierung den Rücken stärken – und sagt nein danke

Nun soll es ein Remake geben. Maas sagt nicht, was die Bürger „zurückrufen“ sollen, nachdem sie die Gardinen zurückgezogen und Gesicht gezeigt haben. „Nazis, go home!“, „Kein Mensch ist illegal!“ oder „Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“, wie neulich während einer Demo, bei der auch Claudia Roth, die Vizepräsidentin des Bundestages, mitgelaufen ist. Klar ist nur: Die schweigende Mehrheit soll der Regierung den Rücken stärken. Dabei hat die schweigende Mehrheit eigentlich genug zu tun. Sie muss morgens früh aufstehen, die Kinder versorgen, zur Arbeit fahren, acht Stunden am Band stehen oder am Schreibtisch sitzen, wieder heimfahren, einkaufen, das Abendessen zubereiten und den Kindern bei den Hausaufgaben helfen.

Die schweigende Mehrheit erwartet, dass die Regierung die Arbeiten erledigt, für die sie Gebühren erhebt, von der Lohnsteuer über die Mehrwertsteuer, Tabaksteuer, Benzinsteuer, Gewerbesteuer bis zur Branntweinsteuer, dass sie für die innere Sicherheit sorgt und nicht die Bürger um Hilfe angeht. Das ist so, als würde die Müllabfuhr vorschlagen, die Bürger sollten ihren Abfall selber zur Deponie bringen, um Verantwortung für das Gemeinwesen zu demonstrieren.

Da hilft nur eins: Die Regierung sollte sich bei ihrer nächsten Klausurtagung statt in ein Schloss auf dem Lande in eine Druckkammer begeben, um den Übergang aus einer virtuellen in die wirkliche Welt zu üben.

Dieser Text erschien in DIE WELT hier

Quelle:
achgut.com/autor/broder


 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

90 Kommentare

  1. Wenn ich mir manche Busfahrer anschaue… Genau wie die „fahrer“ von Taxi und UPS, DPD usw. DANN FRAGE ICH MICH, GIBT ES ÜBERHAUPT NOCH UNTERNEHMEN OHNE MIGRANTEN DIE WENN ich Glück habe AUCH NUR EINEN KLAREN DEUTSCHEN SATZ AUS DER LIPPE FALLEN LASSEN… BEI DEN VERKÄUFERINNEN geht so etwas nur schwer. DA KUNDENKONTAKT AUCH GLEICHZEITIG UMSATZ BEDEUTET. Also, was will uns hier erzählt werden? Das eine Verkäuferin dadurch das sie irgendwelche Waren über das Band schiebt nur die hälfte eintickern soll und den Rest aus EIGENER TASCHE BEZAHLT? Besonders dann wenn ein Öl… Versucht den VOLLGEPACKTEN KARREN OHNE ZU BEZAHLEN DURCHSCHIEBT? AM ARRRRRRSCH!

    BEI DEN BUSFAHRERN DAS SCHWARZFAHREN FÜR BESTIMMTES VOLK ZUR GLAUBENSSACHE WIRD? Dann gehe ich lieber zu meinen EDEKA und fahre mit meinem EIGENEN AUTO!

  2. Ich erinnere an Afrika.

    Hier haben die Industrienationen die letzten

    60 Jahre 1.000 Milliarden Schweizer Franken

    hinein gesteckt ( R. Köppel entnommen ).

    Es hat nichts genützt.

    Die Bevölkerungsentwicklung ist Katastrophal.

    Warum soll ich mir ein schlechtes Gewissen ein

    reden lassen ???

    Wir haben genug gegeben.

    Geändert hat sich nichts. Gar nichts.

    Ich habe keine Lust das Geld, daß ich durch

    meine Hände Arbeit sauer verdiene mit einem

    Faulpelz zu teilen.

  3. Ein super Text von Broder.
    Sehr schön formuliert. Bleibt zu hoffen, daß es auch irgendein Vorzimmersekretär von irgendeinen amtierenden Minister mitkriegt und dem Minister mitteilt, daß er der Chefin sagen soll, daß sie den Gang zu Druckkammer nicht vergessen soll, wenn sie das nächste mal vor eine Kamera tritt oder vorhat, den Bundestag von innen zu besichtigen.

    @ Schnauzevoll 1#

    Gibts irgendwen, der nicht mit dem Auto fährt?
    Wer bitte kann sich denn heute noch den Bus leisten. Oder dieses unbezahlbare Monatsticket der öffentlichen Verkehrsbetriebe!

    Man kommt nie dort an, wo man hinwill und wenn zu spät und dabei läuft man noch Gefahr, vor Ankunft nähere Bekanntschaft mit dem neuen Bodenpersonal der Asylindustrie machen zu müssen. Oder beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit an einer bayerischen S-Bahnhaltestelle kurz mal von vier Verrückten abgemessert zu werden, die eine Art Wahnvorstellung mit irgendeiner Kackbar haben.

    Außerdem muß sowieso jeder seine Nachfahren neuerdings zur Schule begleiten und so gesehen lohnt sich das mit den diversen Fahrkarten nicht.
    😉

    Nichts geht über den privaten Fuhrpark. Der Deutsche liebt sein Auto schließlich nicht umsonst.

  4. Der Busfahrer und die Verkäuferin sind Mitglieder

    unserer Gesellschaft ; also auch“ ich“ und „Du“.

    Jetzt sage ich Euch mal was ;

    Ich habe mir hier alles erarbeitet , den Arsch

    aufgerissen um meiner Familie ein einigermaßen

    zufriedenes und sicheres Leben zu ermöglichen.

    Und den armen dieser Welt ….. Scheiß kann ich nicht

    mehr hören , das blöde Gesülze.

    Wenn ich nur 3 Volt im Kopf habe und ewig auf der

    Couch liege und Frauentausch oder wie koche ich am

    blödsden gucke oder in der Sonne mein Hirn versenge

    dann habe ich es auch nicht besser verdient.

    Von nicht´s kommt halt nicht´s

    Und der erste der mir meinen Wohlstand streitig macht

    den spalte ich höchst persönlich den Schädel.!

    Das ist mein voller Ernst.

  5. Also lieber Schnauzevoll und eagle1,

    ich war 22 Jahre Busfahrer im Linienverkehr in Kassel. Und ja, ich habe gekündigt, weil ich einem deutschen Mütterchen, dass seinen Schwerbehinderten Ausweiß vergessen hat, kein Fahrgeld abnehmen wollte, während ich den „Flüchtilanten“ ohne Fahrschein so mitnehmen sollte.
    Und ja, ich hatte die Schnauzevoll, von Diensten am Wochenende, von Nachtschwärmern, morgens um 3 aufstehen vom Nebenjob, weil die pobligen 1500 Euro Monatsgehalt vorne und hinten nicht reichen, während sich die Damen und Herren vom Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) einen schönen Tag machen und Kaffee trinken.
    Und ja, ich hatte auch die Schnauzevoll von einer Bahnmutter, die immer mehr aus ihrer Tochter RKH rausgepresst hat, was dazu führte, dass diese nur noch mit fahrendem Schrott unterwegs war, bis sie dann 2013 abgewickelt wurde.
    Und ja, die KVG konnte sich freuen, denn auf einen Schlag bekam sie jede Menge gute Fahrer/innen. Denn sonst hätte sie nämlich wegen Personalmangel ihren Laden auch zu sperren können.
    Schnauzevoll und Eagle1.
    Ich lese ihre Kommentare wirklich gerne, keine Frage.
    Aber vom ÖPNV haben sie keine Ahnung, wie so viele Menschen, die sich in den Kommentarspalten und in Leserbriefen über uns Busfahrer auslassen.
    Wir fahren im Schnitt 100.000Km im Jahr.
    Unter härtesten Bedingungen. Bei Wind und Wetter. Dann kommen noch die ganzen Baustellen und Verspätungen (siehe z.B Kassel)dazu.
    Man muß ja schon fragen, was treibt einen Busfahrer/in eigentlich noch dazu in so eine rote oder blaue Schrankwand morgens einzusteigen, wenn man weiß: Man steht sowieso mit einem Bein im Knast.
    Ich weiß es nicht.
    Ich hatte neulich geschrieben: Seit ich weiß, dass „Antifanten“ mit Steuergeldern und Gewerkschaftsbeiträgen bezahlt werden und von „Busfahrerkollegen“ zu Demos Kutschiert werden, eckelt mich das Busfahren noch mehr an. Kam die Reaktion, ich sei ein Nestbeschmutzer. Aber das stört mich nicht. Lieber mache ich arbeitslos, als ich dieses „linke Zeckenpack“ zu Demos fahre, wo sie gegen den hart arbeitenden Teil der Bevölkerung Randalle machen. Denn diese Berufschaoten braucht Deutschland nicht. Dann doch lieber die Verkäuferin, die Friseurin oder eben den Busfahrer/in die diesen ganzen Wahnsinn hier am Laufen halten, auch wenn sie vielleicht nur gebrochen deutsch sprechen. Denn welcher Bio-Deutsche will denn noch 12.000Euro für den Busführerschein ausgeben um hinterher ein Minigehalt zu bekommen mit Rente unter der Armutsgrenze im Alter incl.

    Ach und übrigens:
    Ist mir ein Bedürfnis:
    Bringen Sie doch bitte mal ihren Kindern bei, dass die Sitze im Bus zum Sitzen sind und nicht um die Dreckschuhe darauf zulegen.
    Wenn man etwas dazu sagt, heißt es: Du hast mir gar nichts zu sagen, mein Vater ist Anwalt.
    Früher, in der guten alten Zeit, wären wir eine Woche zu Fuß gegangen.
    Aber heute haben ja die Chefs Angst vor ihrer eigenen Courage.

    Herzlichst, ein EX-Busfahrer, jetzt zu finden auf http://www.EUVO.net bei http://www.busfahrertreff.eu abgemeldet.

  6. @Thor,
    danke für den Post. So isses.
    Pupsen können nur die Sesselfurzer a la Heiko Halb Maas und Konsorten in ihrem Raumschiff Berlin.
    Ich möchte diese ganzen Idioten mal sehen, wenn sie nicht ihre dicken Dienstwagen hätten und ihre fetten Diäten und mit so Minigehältern, die uns die Oberen hinwerfen zu recht kommen müßten.
    Ich glaube das würde ein echter Spass.

  7. @ Spider 59

    Wie ? , ein echter Nordhesse hier ?

    Sehr gut , Kassel ?

    Dann sind wir nicht weit von einander entfernt.!

    Beste Grüsse

  8. @ eagle 1 #3

    Mein Auto verriegelt sogar automatisch von innen – nicht daß mir unterwegs einer der uns von Mörkel „geschenkten Mööönschen“ auch noch die paar Hundeknochen aus der Kiste holt, die mir ihr Raubritter Schäuble übrig gelassen hat, um sie dann auch noch mit einem Wildfremden zu „teilen“! Muhahah, was für Irre, diese „ReGIERung“ – die glauben wirklich, alle Bürger seien „unheilbar kranke BRD-Affen“, mit denen man machen kann, was man will!

    @ Spider59

    So ist’s recht – statt Deutschland „an die Wand zu fahren“ – wie es offenbar von „höherer Stelle“ vorsätzlich geplant ist -, fahren sie jetzt „in die richtige Richtung“!

    Stürzen die System-Bonzen das Ferkel nicht in den kommenden Wochen, muß das Volk, soweit noch nicht ganz verblendet, diese Aufgabe selbst übernehmen und DEN STRASSENVERKHER KOMPLETT LAHMLEGEN – wie schon mal die Kurden einzelne Autobahnabschnitte! Was die können, können wir doch auch, nicht wahr? Und zwar solange, bis Merkel, der Kopf dieser Hydra, abgeschlagen wurde und die hinter der „Antifa“ stehenden Funktionäre und Gewerkschaftsbosse zusammen mit dem Gauckler ein „anderes Volk“ gefunden haben – am besten in der argentinischen Pampa oder bei ihren „Lieblingen“ aus der Sahel-Zone. Die Busfahrt zum Abtransport auf den Flughafen würden Sie doch sicher gerne übernehmen?

  9. Ja, Linke (die ganzen Sozialisten und Marxisten) sind geistig arg minderbemittelt – aber dann noch stolz und überheblich! :-/
    Armes Gesochs!

  10. Es ist der ewige Gedanke der weltfremden und

    total abgehobenen Sozialisten, daß der wo es

    nicht auf die Reihe bekommt von den Fleißigen

    durchgefüttert werden muss.

    Nein.

    Wer ohne Schuld in Not gerät, dem soll geholfen

    werden bis er wieder auf den Beinen ist.

    Wer zu nichts Lust hat dem soll auch nicht

    geholfen werden.

    Altes Naturgesetz !!!

  11. 05 Spider59

    Allerbesten Dank für den Kommentar.

    Ohne Euch Busfahrer läuft hier im Osten in meinem Kuh-Kaff gar nichts!

    Hier seid Ihr Busfahrer (die Deutsch sprechen ,die STVO wirklich kennen, ihr Betriebs-Fahrzeug im Griff haben, etc.) Mangelwahre!

  12. Es steht Herrn Rothschild mit seinen 500 Billionen Pfund ja frei sein Vermögen mit den Armen dieser Welt zu teilen. Genug Zeit hatte er dafür ja, warum hat er es denn dann nicht getan?

    Mancher meint, es gehe der luziferischen Elite einfach nur darum den deutschen Mittelstand und den bürgerlichen Mittelstand weltweit zu vernichten, um so das Bürgertum und mit ihm die bürgerlich-christliche Wertordnung zu zerstören, und um dieses teuflische Ziel zu erreichen benützen sie sozialistische Gutmenschen als nützliche Idioten.

    Um eine global-faschistische totalitäre Feudalherrschaft zu errichten muss zunächst das Bürgertum ausgeschaltet werden, und das erreicht man am leichtesten, indem man es in den finanziellen Ruin treibt, sei es durch inszenierte Bankenkrisen, sei es durch extreme Steuersätze und angebliche Solidarbeiträge für die Migranten dieser Welt. Man bedenke, dass es ohne das Bürgertum eine Demokratie so nie gegeben hätte.

    Aber sind es denn nicht exakt diese Rothschild-Oligarchen gewesen, die den afrikanischen Kontinent haben ausbluten lassen, mit ihren Kriegen und mit ihren von den Geheimdiensten angezettelten Staatsstreichen?

    Es gab einmal eine Linke, die diese Tatsachen angesprochen hatte, aber offenbar ist diese heute nicht mehr existierende echte Linke von der Oligarchie gekapert worden.

    Herrn Rothschild heute zu kritisieren gilt bei den Linken nun als „antisemitisch“. Das ist immerhin auch eine geschickte psychologische Methode, um diese Kapitalfaschisten unantastbar zu machen.

    Wetten, dass die heutigen linken Parteien von Herrn Rothschild und Konsorten direkt finanziert werden? Dass Greenpeace von der Elite gekauft worden ist, das wissen wir ja bereits, weshalb die den ganzen Klimaschwindel mittragen.

  13. @ Spider59 5#

    Verehrter Spider, ich weiß zwar nicht, warum Sie mich bei Ihrer Ausführung angesprochen haben, da ich nichts gegen Busfahrer gesagt habe, sondern gegen das Busfahren.

    Für die desolaten Zuständen in Ihrem Ex-Gewerbe kann ich nichts. Ich muß nur den überteuerten Quark bezahlen.

    Meine Nachfahren fahren wie gesagt eben keinen Bus mehr.
    Weil es zu teuer ist für uns.
    Sie gingen auch vor ein paar Jahren 3 km pro Strecke zu Fuß mit einem riesigen mit Schwachsinn überfüllten Rucksack.

    Wäre ich Jurist, würden meine Kids sowieso nicht mit dem Bus fahren.
    Für die linksradikale Fehlerziehung dieser Generation bin ich nicht verantwortlich.
    Ich habe seit ich mich erinnern kann hart gearbeitet.
    Für relativ wenig Geld im Verhältnis zu meiner Qualifikation.

    Ich gratuliere Ihnen zur Ihrer Kündigung. War sicher ein richtiger Schritt.
    Die Systemkritik an den Zuständen im öffentlichen Nahverkehr ist meist nicht die Kritik an den dortigen Angestellten.

    In Wien läuft das trotzdem wesentlich besser als in München.
    Es ist mir als Kunde auch wurscht, warum die Busse dauernd zu spät kommen oder die S-Bahnen wegen eines bißchen Schnees immer tagelang im Blizzard versunken sind.

    Mit meiner Privatkutsche liege ich durchaus auch im Schnee rum, wenn ich zu spät losfahre oder die Realität falsch einschätze.

    Warum gehen die Angestellten der Öffentlichen nicht auf die Führungsebene los und erklären denen, daß man bei 1000 Baustellen pro qm Stadtfläche eine andere Zeitplanung machen muß.

    Ich habe auch nie irgendetwas gegen den Verkäuferinnenberuf gesagt. Mir ist völlig klar, daß diese Tätigkeiten für uns alle unverzichtbar sind.

    Aber ist Ihnen in Ihren „Arbeiterstolz“ eigentlich auch klar, was so ein selbstständiger Akademiker alles abdrücken muß, und daß ihm nach immerhin oftmals 6-8 Jahren Studium, bzw. Fachstudium unterm Strich nach Abzug aller Kosten heutzutage monatlich nicht mehr zum Leben bleibt, als einem Busfahrer?

    Die Zeiten, wo man sich ein Häuschen im Grünen von seinem Einkommen erwirtschaften konnte, sind schon lange vorbei. Arbeit macht heutzutage weder reich noch frei…

    Hat es auch noch nie gemacht.
    Betrug und Blödschwätzerei macht reich.
    Und kriminelle Machenschaften, die bringen die Butter aufs Brot.

    Mich macht die Mißachtung der Arbeit meiner Mitmenschen und auch der meinen meist sehr wütend.
    Diese Mißachtung von Arbeitsleistung ist aber nicht meine Rede.
    Ich kann mich nicht erinnern, etwas Hochmütiges gegen hart arbeitende Menschen gesagt zu haben.

    Nur für den Fahrgast ist es auch nicht mehr witzig, in München derzeit 2,70 € für eine Einzelstrecke in einer Richtung zu bezahlen, sich dann im Bus zwischen besoffenen oder/und anderweitig Asozialen sowie Futschies herumschubsen lassen zu müssen, sowieso keinen Sitzplatz mehr zu bekommen, weil die alle wegdesigned wurden, mir dann noch die (aus den von Ihnen genannten Gründen vorhandene) schlechte Laune vom Busfahrer reindrücken zu lassen und beim Haltemanöver waagrecht durch dem Bus nach vorne geschossen zu werden, weil derjenige, der da fährt, entweder seine Emotionen oder das Fahrzeug nicht beherrschen kann.

    Genau diese von Ihnen beschriebenen Gründe sind es ja gerade, die Deutschland täglich mehr zu einer Bananenrepublik werden lassen. Wir werden desintegriert und atomisiert und jeder gegen jeden aufgehetzt.

    Darum gerade geht es, und das gerade will ich durch einen umfassenden politischen Kurswechsel zu einem erträglichen Maß hin verändert wissen.
    Ich kann mich auch an Zeiten erinnern, wo ich sehr wohl mit dem Bus fahren konnte, ohne solchen Zumutungen ausgesetzt gewesen zu sein.
    Damals ging das scheinbar auch.
    Warum genau, das können Sie sicher genauer ausführen und viel besser begründen als ich, da Sie lang genug im Geschäft waren.

  14. Wohlstand? Welchen Wohlstand denn?? Wenn immer mehr Deutsche ihre Essensrationen aus den Mülleimern der städtischen Parkanlagen und der Bahnhöfe zusammemkratzen müssen, dann kann man beileibe nicht mehr vom Wohlstand reden! Hauptsache, der Afrikaner ist satt und das nächste Moscheen-Projekt ist in trockenen Tüchern!

    Und es wird noch viel viel schlimmer kommen: Merkel wird die bestehenden Verhältnisse komplett zum Kippen bringen. Deutschland soll zu den Ruinen nach Ende des zweiten Weltkrieges zurückgeführt werden, ohne Hilfeleistungen von außen. Die Deutschen selbst sind schon längst zu einer völlig zersplitterten und inhomogenen Masse degradiert worden, um dann peu à peu wegzusterben. Vorher werden die bestehenden Resourcen an die Neuankömmlinge umverteilt – besonders Deutschlands Alte werden unter dieser Situation bald massiv zu leiden haben. Noch die eine oder andere kleine Naturkatastrophe hier und da – und das einstmals so schöne, blühende Deutschland wird vollends zum Krisengebiet.

  15. Klimalüge! CO²-Schwindel! Anti-Kernkrafthysterie! Geldentwertung (Inflation) ! Panikmache Wasserknappheit!
    Öl-Blobb (ang.Reserven verschwinden)!
    Waldsterben! etc.! ……….
    Alles zum Wohle der eigenen Brieftasche!
    ————————————-
    Milliardär George Soros warnt: Normalbürger würden durch „Brexit“ ärmer

    Der US-Milliardär und Investor George Soros hat in einem langen Gastbeitrag des Guardian vor schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen eines Brexits gewarnt. Ein Austritt Großbritanniens aus der EU würde einen massiven Sturz des britischen Pfund auslösen, prophezeit er.
    ——————————

    http://www.epochtimes.de/wirtschaft/news/milliardaer-george-soros-warnt-normalbuerger-wuerden-durch-brexit-aermer-a1338451.html?meistgelesen=1
    ————————————
    Hugh,
    ein „Wirtschaftweiser“ hat geraunt…..!

  16. Alle reden immer vom „teilen“.

    Ich teile doch jeden Tag.

    Ich teile Euch und dem lesenden Rest meine

    Meinung mit.

    Das ist doch wirklich großzügig genug.

    +++++

    Ich habe in meinem Leben wahrlich schon vielen

    Menschen geholfen.

    Und ich sage es ganz ehrlich. Vor ca. 10 Jahren

    ging es mir nicht gut.

    Keine Sau hat sich um mich und meine Familie

    gekümmert.

    Darum meine Einstellung..

    Ich kenne nur noch meine Schwester und meine

    Familie.

    Amen.

  17. @eagle1, muss ich beipflichten, aber es geht auch ohne Auto, seit sechs Jahren zuerst mit Glocknerbike, seit 3 Jahren mit Eigenbau ECKIok:
    https://eckieok.wordpress.com/
    Seiher alle diese Abzocke eingespart und die beiden Diesel verkauft. Keine Fernurlaube mehr und keine Abgaben, Versicherung, Steuer, Treibstoff, Werkstatt.
    Bin nun dabei ein eigenes Schnelladegerät zu entwickeln, welches auch für PV tauglich ist.
    Besonders freut mich das Ölfiasko und das Ölfirmen pleite sind.

  18. @Thor,
    eigentlich Halbkind.
    Mutter: Hann.-Mündenerin
    Vater:Kasseler Schlacke

    liebe Grüße aus Südniedersachsen

  19. @ Schiffsgeist 16#

    Das halte ich inzwischen genauso. Hat sich bewährt und die Helferei war jeweils vollkommen für die Katz.

    Undank ist der Welten Lohn, wie es so schön heißt.

    Gestern traf ich eine sehr anspuchsvolle Lady aus Italien; altes Holz, beste Manieren, äußerst gepflegt, gute italienische Schule eben. Sie hatte ihr Leben lang hart gearbeitet, sich in Italien und Deutschland etwas aufgebaut. Italien ist futsch wegen der Krise. Sie mußten alles verkaufen, zum Schleuderpreis. Deutschland ist für sie nur noch furchtbar. Immer wenn sie vor die Tür geht, so sagte sie, fühle sie sich nicht mehr wohl. Im Hause ginge es noch.

    Ich sagte ihr, daß es mir als Deutschem auch so gehe.
    In meinem eigenen Heimatland!

    Die machen ganz Europa kaputt, nicht nur unser Land.
    Sie sagte auch, daß sie es nicht mehr hören könne, daß die Deutschen Nazis seien. Ihr würde einfach nur noch schlecht, wenn sie so viel brachialen Unsinn höre.

    Aber seit die Deutschen sich alle gegenseitig niedermachen, seit dem sei es hier nur noch unerträglich und sie werden nun wiederum alles, was sie hier in Deutschland aufgebaut haben, verkaufen und sich in Italien bei 0 anfangend etwas Neues aufbauen, weil dort wenigstens die Menschen untereinander eine gute Gemeinschaft pflegen.
    🙂

    Dem kann ich mich nur anschließen.

  20. Ich war ja immer davon ausgegangen daß Gutmenschen ÜBERHAUPT kein Hirn besitzen. Was besser wäre als dieser TUMOR der FEHLFUNKTIONEN da oben.
    ——————————
    „Asylwerber wollen nicht nach Polen oder Litauen.“ ( ist ja „komisch“. „wie kommt das nur???“ )
    http://www.krone.at/Welt/Asylwerber_wollen_nicht_nach_Polen_oder_Litauen-Verteilung_blockiert-Story-517103

    „Der Vorschlag von Außenminister Sebastian Kurz, Flüchtlinge auf Inseln zu internieren, sei unmoralisch, so EU- Kommissionspräsident Jean- Claude Juncker. Tatsächlich gibt es diese Lager bereits – sie heißen Hotspots, liegen in Griechenland oder Italien und sind völlig überfüllt. Die Verteilung in Europa funktioniert nicht, doch nicht immer sind die Staaten, die keine Migranten aufnehmen wollen, daran schuld. Denn auch die Asylwerber weigern sich, in Länder wie Polen, die Slowakei oder Litauen gebracht zu werden. Stattdessen wollen sie nach Deutschland, Österreich oder Schweden.

    Selbst die EU- Kommission stellt in ihrem jüngsten Bericht fest, dass die Fortschritte bei der Verteilung zu wünschen übrig lassen. Zahlreiche Staaten weigern sich konsequent, Flüchtlinge aufzunehmen – doch das Scheitern des Plans liegt nicht nur an den unkooperativen Ländern. Denn die meisten Migranten möchten sich aussuchen, wohin sie gebracht werden – fast alle wollen nach Deutschland, Österreich oder Schweden. Selbst dass Luxemburg das reichste Land der EU ist, hat sich bei den Flüchtlingen offenbar noch nicht herumgesprochen.“

    Diese Asylbetrüger wollen natürlich dahin wo sie am meißten Kohle rausholen können. Einem ECHTEN Geflüchteten ( ich wage zu bezweifeln daß es Solche überhaupt gibt ) wäre es vollkommen egal wo er untergebracht wird.

  21. @Alter Sack #8, freiwillig und ohne Bezahlung würde ich die nordafrikanischen Raubnomaden zum nächsten Flughafen fahren und das politische Berlin und die linksversifften Grünen Roten als Entwicklungshelfer gleich mit.

    @Kettenraucher #11, danke. Falls Sie mal etwas hören sollten, zwecks Jobangebot in Erfurt (Höcke) oder Dresden (Pegida) bei einem patriotischen Unternehmer. 200 Stunden im Monat sind kein Problem, dann würde ich mich auch wieder hinter`s Lenkrad klemmen.
    @eagle1 #13, bitte verstehen Sie mich nicht falsch. Ich wollte Ihnen nicht zu nahe treten.
    Aber ich reagiere allergisch auf das Thema. Denn ich habe den Job zu lange gemacht und mich über viele Menschen geärgert (zum Bsp.von der GHK Kassel mit Studium) die meinen sie sind was Besseres. Dabei legen sie ihr Ei auch nur in die weisse Schüssel.

  22. Die italienische Migrationsministerin will die

    illegale Einreise „entkriminalisieren“.

    Der Name der Schwarzafrikanerin ist C. Kyenge.

  23. Adler 1

    Die allermeisten Menschen in Deutschland haben

    ein sehr differenziertes Bild von Italien.

    Die meisten Menschen hier machen ihr Bild an

    den Zwergen aus Kalabrien und Sizilien fest.

    +++++

    Ich kenne Italien sehr gut. Ich war schon oft

    dort.

    Und ich habe sehr intensive und fruchtbare

    Geschäftskontakte nach Italien.

    In Italien gibt es ein geflügeltes Wort.

    Der Süden frisst. Ab Rom ist Afrika.

    Denken wir an die engen Beziehungen im Heiligen

    Römischen Reich Deutscher Nation.

    Der Norden arbeitet. Der

  24. Spider 59 — Ich wollte SIE nicht angreifen. Sie haben in ALLEN Punkten RECHT! Und ich finde es gut das Sie diese Missstände der öffentlichen Verkehrsmittel hier mal so aufdecken. Und ja Sie haben auch damit RECHT das ich keine Ahnung von den öffentlichen habe. Dieses ABER NUR durch mein zuvor erwähntes AUSLÄNDER PROBLEM AUCH! BEI DEN ÖFFENTLICHEN. Denn einen deutschen Busfahrer zu treffen ist nun wirklich nicht ganz einfach. Selbst mein Sohn musste ich schon einmal vor so einem Allführerfahrer retten… DA HABE ICH DIE SCHNAUZE VOLL VON!

    ICH HABE AUS DIESEM GRUNDE AUCH ÜBERHAUPT KEINEN BOCK! AUCH NUR EINEN METER MIT SO EINEM SCHEISSDING ZU GURKEN! Wenn ich diese DÄMLICHE FRESSE des hiesigen BUSFAHRER NUR SEHE, DANN GEHT MIR DIE FAUST IN DER TASCHE AUF. Würden die öffentlichen Verkehrsmittelbetriebe mal vorher auf TAUGLICHKEIT einer sogenannten Personenbevörderungs FÄHIGKEIT mal untersuchen (auch geistig) dann würden SIE SICHERLICH NOCH DIESEN JOB VOLLER FREUDE AUSÜBEN WOLLEN! Wenn aber Honks die meinen NUR weil sie Gutmenschlich sein wollen solchen LAPPEN einen Job geben, dann brauch der DEUTSCHE sich nicht wundern, dass es seinen verliert.

    Busfahrer das Steht in erster LINIE für VERANTWORTUNG und DEFENSIVES VERHALTEN IM STRASSENVERKEHR. Deshalb muss man auch dafür den Personenbevörderungsschein haben. Da nämlich im Bus ganz andere Sicherheitsvorschriften gelten als für einen normalen PKW.

    Jedenfalls kann ich nicht verstehen wie jemand Busfahrer werden kann wenn er noch nicht einmal die Grundkenntnisse der hiesigen STVO beherrscht. Und da werden Sie mir wohl mit Gewissheit nicht widersprechen

  25. OT

    Strafe für geplanten Kirchenbau !
    80 Häuser von Christen in Ägypten niedergebrannt !

    Ein muslimischer Mob hat 80 Häuser von Christen im Dorf Al-Baeda in Ägypten niedergebrannt und geplündert – dies als Strafe dafür , dass
    sie eins der Häuser in eine Kirche umbauen wollten………..

    http://www.livenet.ch/themen/gesellschaft/international/afrika/294206-80_haeuser_von_christen_in_aegypten_niedergebrannt.html

    ……….dann plünderte der Mob alle Häuser und das Besitztum von Christen in der Umgebung und setzte sie in Brand, worauf die Christen fliehen mussten.

  26. @ Saratoga 777 #12

    Genauso ist es: wir kleinen Leute müssen uns hier Sorgen um unser tägliches Überleben machen – und da gibt es doch auf diesme Globus Leute, von denen man sagen kann:

    „TOO BIG TO BE IMPRISONED“!

    Denn nichts anderes bedeutet ja die „Bankenrettung“ durch den Raubritter Schäuble: „to big to faile“!

    Wer erstmal diese „Größe“ erreicht hat, der steht auch ÜBER DEM GESETZ! Der macht einfach, was er WILL oder wovon er sagt, daß es „gut“ sei für uns alle! Dazu hat er die Lügenmedien „gekauft“, um uns diese Lüge täglich einzuflüstern.

    In der „Blöd“ und anderen Lügenmedien kommen diese Leute immer nur als „Philanthropen“ oder „Kunstsammler“ vor – als ob man uns auch noch verhöhnen wollte. Unsere „Steuern“ brauchen die doch gar nicht – die drucken einfach selber Geld! Und das setzen sie so ein, wie es ihnen politisch gerade paßt. Das müßte doch auch dem Dümmsten nach den GESETZLOSEN Aktionen des Oberverbrechers Draghi klar sein.

    Früher sagte man: „Die Kleinen sperrt man ein, die Großen läßt man laufen“!

    Das ist exakt die Beschreibung einer „Global-faschistischen Feudalherrschaft“, in der wir bereits mitten drin stecken – „dank“ Rothschild!

    Für den „Geld-Adel“ gelten im Feudalismus die Gesetze nicht mehr (siehe das letzte BVG-„Urteil“!) und wir werden zunehmend durch eine an die Stelle der Gesetze tretenden kulturmarxistschen „PC“ reGIERt – die politische „Hexenverfolgung“ ersetzt den modernen Rechtsstaat und dessen Garantie bürgerlicher FREIHEITEN!

    Empfehlenswert in dieser Zeit daher:

    http://de.metapedia.org/wiki/Familie_Rothschild

    „Alle Kriege sind letztlich Banker-Kriege“ (IWF-Experte Ernst Wolff)

    „Wenn meine Söhne keine Kriege wollten, würde es keine geben.“ (Gutle Schnapper, Rothschild-Gattin)

  27. Fantomas und bei uns trennt sich die evangelische Kirche vor lauter Islamanbiederung sogar teilweise von Martin Luther. Ja Luther und später auch Voltäre wussten was der Islam ist.

  28. Ecki — Wieviel Amperé hat die Akkugeschichte gesamt? Bei PV Unterstützung wieviel Zellen und Wattzahl? Welche Spannung (U ges.)
    Welche Ladezeit ist gewünscht (keine utopiewünsche) und welche art der Akkuversorgung wird verwendet. Versuch mal ein getaktetes Ladesystem. Mit stetiger Ladestromüberwachung. Sehr gut geeignet für Erhaltungsladung.

  29. @Schnauzevoll, Alles bisherige hatte ich schon, besonders diese chin. Qualität ist ein Gräuel.
    Mein System ist derzeit 48V 18Ah lifepo4 6p16s 26650 cell. und fahre damit etwa 45Kilometer. Vorherige chin. Taschzellen Batt. mit 36Ah hatte nach einem Jahr bereits den Geist aufgegeben. Neuer Lader soll mit 10A biszu 59V laden können , auch aus der 80V PV-Zeile, was noch nicht erprobt ist.
    Mit den 38Ah bin ich bis zu 100 Kilometer Etmal gefahren und war ein Gedicht, ganzen Nachmittag durch grüne Auen und den Fluss entlang! Motor ist ein China-Produkt und leistet max 1kW, gedrosselt 600W und hält mit alle Radfahrern gut Schritt.
    Bider davon auf https://eckieok.wordpress.com/
    Neuer Rahmen für 26″ ist in Arbeit, aber erst brauche ich den neuen Lader.
    Bin nun mit dem ECKIEok schon über 10.000km gefahren, ist aber mehr ein Stadtfahrzeug aber langt auch überland.

  30. selbst bei der BILD-Zeitung denen man in den letzten Jahren und Tagen in ihren Redaktionsstuben nicht gerade die volle Funktionsfähigkeit ihres Gehirns bzw. ihrer Journalisten bescheinigen kann, scheint manchmal doch bei dem einen oder anderen linksverbohrten Meinungsindoktrinator ganz im Sinne des Merkelwahns ein sekundärer Geistesblitz ins Hirn durchzudringen.
    Vor wenigen Tagen meinte diese Springer Presse und Boulevardzeitung noch reisserisch darauf hinweisen zu müssen, dass beim europäischen „Supergau“ Brexit die Jungen meinten die „Alten“ hätten den Jungen ihre Zukunft verbaut.

    Nun schreibt einer von der Bild, Julian Reichelt, der auch schon mal vor Kurzem bei seiner plötzlichen Geistesblitz-Einschätzung des Islam und seiner Gefährlichkeit durchaus mal richtig lag, dass diese Terror-Ideologie ein Problem hat, nun also auch der These der Bild selbst inkl. der vorgenannten „Jungen“ EU Befürworter tatsächlich widerspricht. Hoppla! Was geht hier vor, Heuchlerei und Doppelstrategie, oder doch die Einsicht eines linken „Gutmenschen“ dass die Wirklichkeit eine ganz andere ist?!
    Bild Headline von heute:
    „Warum die Jungen selbst
    schuld sind am Brexit …
    … und keine armen Opfer der Alten“
    (…)
    Zitat J.Reichelt/Bild:“Eine Umfrage der „Times“ auf dem Musikfestival von Glastonbury ergab, dass 22 Prozent der vor allem jungen Menschen dort nicht gewählt hatten. 65 Prozent dieser Nichtwähler gaben an, dass sie eigentlich gegen den Brexit stimmen wollten, aber es verpennt hatten, rechtzeitig zu wählen. So gingen allein auf diesem Festival 15 000 Stimmen verloren.
    Die traurige Wahrheit hier lautet also leider: Die „Greatest Generation“ zog in den Krieg, die bequemste Generation zieht nicht mal mehr zur Wahlurne.
    ? Diejenigen, die jetzt frustrierte Statistiken auf Facebook posten und rummaulen, man habe sie um ihre Zukunft gewählt, waren in zu großer Zahl zu faul, zur Wahl zu gehen und über ihre Zukunft selbst zu entscheiden.(..)
    (persönl. Bemerkung: viele davon sind letztendlich zusätzlich einfachste politische Analphabeten- was wollen diese also konkret „richtig“ entscheiden?)
    zu J.Reichelt- Na also geht doch eine eigene Meinung zu haben statt gleichgeschalter politischer Mainstream! „Der Mensch neigt gerne dazu, über das Ziel hinauszuschießen“.(Zitat Verhaltensforscher Dirk Helbing /ETH Zürich)

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/schwarmintelligenz-gemeinsam-sind-wir-duemmer-a-762837.html

  31. eckie — das Problem ist, dass dieser Blog für politische Meinungen ist. Daher kann ich dir kein Schaltbild schicken. Gehe mal davon aus, dass ein Schnellladen Ansich sehr schädlich für den Akku ist. Also im ersten Moment ist dieses zwar gut weil man denkt, das alles chemisch so funktioniert. Du kannst aber eben nicht in die einzelnen Zellen hinein sehen. Also der Innenwiderstand der Zelle beim Laden ist das Geheimnis.

    Man bräuchte also für deine Zwecke ein Frequenzüberlagertes Messsystem welches dann den genauen Innenwiderstand und damit die benötigte Ladungsenergie an die Ladeelektronik weitergibt. So überlistet man das abschalten während des Ladens um dann die aufgenommene Energie zu ermitteln.

    Mit der Frequenzüberlagerung ließe sich dieses abschalten und Nachmessen, welches Zeit kostet, umgehen. Lass uns am Ende dieses Blogs noch einmal zu einander Finden. Dann gebe ich dir mal ein paar Ideen mit auf den Weg. TROTZ ALLEDEM ist eine Temperaturüberwachung jeder einzelnen Akkuzelle erforderlich.

  32. Was der im Artikel erwähnte Schulversager (wurde nicht zum ABI zugelassen), Buchhändler und angeblich trockene Alkoholiker „Martin Schulz“ sagt, interessiert mich einen feuchten Kehricht. Das „Gold“ von dem er redet, findet sich in unseren Parkanlagen, Vorgärten, Straßen und hinter Büsche, wo die Invasoren es Fallen Lassen.

    Als ich kürzlich einkaufen war, staunte ich nicht schlecht über den „Wohlstand“ in diesem Land: Ein Grüppchen von drei jungen Invasoren lud sich den Wagen mit Delikatessen voll. Nur die hochwertigen, teuren Fischprodukte und Meeresfrüchte aus der Tiefkühltruhe, kiloweise das teure Rindfleisch nebst Gewürze, Gemüse, Backware, aber nur von allem die teuren Sorten. Zur Krönung gönnten sie sich noch mehrere Flaschen Whiskey, auch den teuren. Vor Neid erblassend wog ich ab, was ich für meinen Fuffi in den Wagen kriege, weil so feudal kaufe ich nicht mal zu Weihnachten ein.

    Zu allem Überdruss veranstalteten diese Typen noch einen riesen Rabbaz an der Kasse, weil sie ein Problem mit der Rechnung hatten, zahlten dann aber, weil einer von ihnen ein sattes Bündel Hunnis hervor zog.

    Tja, Gabriels Sozialpaket für Deutsche war im Ansatz eine gute Idee, nur außer dass die Renten abgesenkt und das Renten Eintrittsalter höher gesetzt wird, kommt da ja leider nichts. Aber da braucht sich der Herr Schulz mit seine 24,000€ monatlich keine Sorgen machen und eine satte Pension wird ihn auch erwarten, während für Deutsche das Leben immer härter wird.

  33. @ Schwabenland #30

    Ich les diesen Dreck schon gar nicht mehr durch, der einem zur Zeit pausenlos vorgesetzt wird – ich brauche nur zu wissen, daß diese Lügenmedien mit ihrer „Meinungsfielfalt“ VORHEUCHELNDEN Geschwätzigkeit von GESETZLOSEN Geld-Säcken und Plutokraten „gekauft“ sind (was ja schon Oswald Spengler wußte) und uns mit solchen „Geschichten“ (mal hü, mal hott) in erster Linie „ablenken“ sollen von ihren „Besitzern“ und „Auftraggebern“ und deren wahren Plänen!

    Wie schon Leser „Fledermaus“ in dem Strang zum Brexit (#65) treffend feststellte: Der „Brexit“, soviel Hoffnung er uns Demokraten auch auf eine Rettung macht, dient zunächst einmal der SICHERUNG der globalen Finanz-Macht des anglo-amerikanischen Raubtierkapitalismus, der ja nicht die Absicht hat, mit der von „Kapo-Schulz“ und Schnapsdrossel Juncker „gemanageten“ EU unterzugehen. Etwas „zu schnell“ haben sich Personen wie Ex-Bürgermeister Boris Johnson „damit abgefunden“, obwohl man uns andererseits noch „gefakte“ Petitionen zur Wiederholung der Abstimmung vorsetzen will und dies ernsthaft als Möglichkeit „diskutiert“!

    Denn wenn in der EU, namentlich in Germoney, das vollständige „Einwanderungs-Chaos“ ausbricht, brauchen diese über allen Gesetzen stehenden Geld-Säcke und Plutokraten ja auch weiterhin einen „sicheren Ort“ („Finanzplatz“, wie es so schön heißt!), wo sie weiter ihre „Geschäfte“ abwickeln und ihre Kriege „lenken“ können. Und das ist seit gefühlten Ewigkeiten England, namentlich die „City of London“!

    Die holen England einfach „raus“, damit dieser für sie „sichere Hafen“ nicht mit den vor dem Kollaps stehenden USA und der bereits komatösen sog. „EU“ UNTERGEHT! Zumal es ja schon immer alliiertes Kriegsziel und später auch der Nato war, „to keep the Germans DOWN“ – bis hin zur „Ausradierung“ nationaler „Exklusivität“ (Hooton-Plan!).

  34. SoundOffice — Warum macht man so etwas, wer lässt dieses zu, wer kann das abstreiten und vor allem wozu ist dieses gut?
    Ist es dazu da damit das Volk austickt und dann (berechtigter Weise) dermaßen diesen Aasgeiern dermaßen auf die Schnauze haut, die Kohle einsackt und sich dann danach die nächsten Typen vornimmt da der Adrenalin Spiegel immer mehr steigt und steigt…
    Bis dann irgendwann die Futschies WIRKLICH GRUND für eine FLUCHT haben? Oder wozu soll dieses gut sein?

    Ich für meinen Teil kann nur warnen. Ich warne die Regierung! DIESER SCHUSS wird nach HINTEN losgehen. Denn wenn ihr euer Sicherheitspersonal verheizt, dann braucht IHR EUCH nicht zu wundern wenn einen Tages das VOLK die Richtung vorgibt.

    Wir brauchen keine Leute an der Macht! Wir BRAUCHEN Leute die dieses LAND VERNÜNFTIG NAVIGIEREN können. Um es letztendlich in die WIRKLICHE Souveränität und EIGENE“Bürger“nähe zu Lenken.

  35. @ SoundOffice #33

    Da sieht man doch: Wir Deutsche sind „denen“ noch kein Kilo teures Rindfleisch wert!

    Wer jetzt nicht „aufwacht“, der wird es NIE MEHR!

  36. Ein Gutes hat die Sache mit der Lügenpresse, wenn Propaganda und Realität nicht mehr zusammen passen wird sie wirkungslos. Ich war kein DDR Bürger aber so stelle ich mir die Entwicklung in der DDR vor, mit dem bekannten und erfreulichen Ergebnis 1989.

    Karoffeln kosten selbst beim Discounter 1 Teuro 20!!!?
    Werden Grundnahrungsmittel dank der Bereicherung knapp?

  37. @Schnauzevoll, Dank für Ratschläge, ist mir nicht neu, Li-Zellen sind mit 1C normalgeladen, also sind 10A ohnehin wenig, aber mein jetziges Gerät leistet nur 2A, das dauert zulange. Habe jetzt Halbbrücke mit 494 und 2×13009 in Arbeit , das leistet 6A und soll womöglich auch 10A leisten, bei genug Kühlung. Kühlung ist kein Problem.
    Problem derzeitig ist der 2x 200V/680u Ladeelko, welcher bei Unsymmetrie die Endstufe überlastet und muss daher geändert werden auf einzelElko 400V 350u.
    Schaltbilder gibts genug in google!
    Werde auch den IR2153 als Treiber versuchen mit 2 IRF 740 Halbbrücke, soll angebl. funktionieren.
    Habe jetzt den Arbeitstisch mit Oszi usw.bereit, aber Probleme mit Teilebesorgung, weil Versand aus D. hat nicht geklappt. Conrad in WIen ist mir viel zu teuer!

  38. @ Spider 59 21#

    Ich hatte Sie nicht falsch verstanden, oder irgendetwas in den falschen Hals gekriegt.

    Auch Ihre Allergie gegen Hybris und Arroganz ist vollkommen berechtigt. Ich sehe prinzipiell nicht auf andere Menschen herab.
    Das führt zu nichts und ist meist nur ein Zeichen von Verhaftung in Vorurteilen, die nichts mit dem echten Leben dieser Menschen zu tun haben.

    Das ganze tututu von oben-Getue, das Sie da andeuten, das geht mir selbst am allermeisten auf die Nerven.

    Daran müssen wir auch noch arbeiten.
    Der Ossi-Wessi-Riß, die ganze Schuld- und Neiddebatte und die Spaltung und Unterteilung des Volkes in Schichten, die gegeneinander ausgespielt werden.

    Da haben uns die Italiener was voraus, weil die sich noch einfach als Volk begreifen. Ganz natürlich.
    Die wurden halt nach dem Krieg nicht dauerbeschallt.

    Ein entfernter Verwandter von mir war ein Leben lang LKW-Fahrer, sein Rücken komplett kaputt, Wirbelprobleme, Zonenopfer.
    Was Menschen betrifft, die sich an dieser Welt und ihren Sachzwängen kaputtgearbeitet haben, habe ich jede Menge Anschauungsmaterial gehabt.

    Ich kenne diese überkandidelten Büromenschen, das ist ein ganz bestimmter Typ, wenig im Hirn, übergroßes Ego, viel Getue, die die Kiste mit dem Fisch und dem Huhn.

    Die werden geradezu herangezüchtet. Schwachhirnige Bachelors und so halbgebildete Schnellmerker, die dann im besten aller Fälle unsere Innenstädte in unbewohnbare lebensfeindliche Betonwüsten verwandeln können.

    Seine Sie ganz beruhigt, ich hab viel gesehen, und ich gehöre nicht zu dieser Spezies.

    🙂

  39. @ Schnauzevoll und eckie

    Mannmannmann, da müssen sich ja die Kollegen von der Wirtschafts- und Forschungsspionage ranhalten, wenn sie bei euch noch mitkommen wollen…. 😉

  40. @ hans 37#

    Auch Reis ist unbezahlbar geworden und ein paar andere Getreidesorten.

    Irgendwo muß der Inzuchtwolfi es ja wieder reinholen…

  41. Hey, ein intelligenter und zur Abwechslung mal ehrlicher Futschie…

    der den Gutis mal erklärt, was Sache ist:

  42. Ecki, irgendwann ist DER Thread zu Ende… ABER GRUNDSÄTZLICH wozu brauchst Du so hohe Spannungen auf einem Ladeelko? Faustregel ist (schon vor 100Jahren) Pro Ampere 1000 uF. Die Spannung hat recht wenig damit gemein. Es sei denn, es sind hohe Impulsspitzen zu verarbeiten. Bei der
    alten TV technik war dieses notwendig, da in der Zeilenendstufe auch diese Spannungsspitzen auftraten. Aber in einem normalen (ansich) Schaltnetzteil sitzt der Sekundäre Teil im Niederspannungsbereich brauch also keine 200 oder mehr Volt. Die Taktung ansich geht über den IRF auf den „Übertrager“ von da aus erfolgt dann die Gleichrichtung die Elkos dienen dann der Glättung… Also Schema F.
    Bei hohen Ladeströmen jenseits 10A muss man auch die Leistung des einzelnen Akku beachten. Wenn der Akku nämlich zu schwach ist kann er durch zu höhe Ströme und Spannungen auch schnell zerstört werden.

  43. Ich habe hier noch richtige Becher: 10.000 uF 450V einmal richtig aufgeladen tun die richtig weh… Eagle — ja es ist schwierig diesen Blog für andere Sachen zu mißbrauchen. Aber man muß sich ja irgendwie helfen… Ich habe früher die großen Rotel Disco Endstufen Repariert und gewartet… Naja da sind schon dicke Brummer an Kondensatoren verbaut worden. Nur in der heutigen Technik sind eher aufgrund der Schaltnetzteile digitale Endstufen verbaut. dazu gehört natürlich auch die frühere „Zerhacker“ Methode modern umzubauen, Heute übernehmen diese Aufgabe so genannte Schaltregler. Die haben dann einen Pos. und einen neg, Ausgang, Dadurch kann man dann mit 2 Mosfets und einem Ausgangsübertrager Wechselstrom wandeln. Der dann für diverse Aufgaben in Sachen Spannungsumformung genommen werden kann. Dazu muss man natürlich wissen, das man NUR Wechselspannung transformieren kann KEINE Gleichspannung, daher die Taklung mittels Schaltregler. Naja sei es drum… Wir haben nur noch wenig wirkliche Techniker und wenn die Entwicklung aus deutschen Ing. Büros ansieht, so sind auch diese sicherlich bald ausgestorben.

    Die Technik für die WIR einst mal berühmt waren kommt nun aus Fernost oder aus den Fertigungsstätten unter den (NAMEN GRUNDIG) BEKO und Festel aus der Würgkei. Es ist nur noch ein einziges Armutszeugnis was den Deutschen hier an „Qualitätsware“ unter dem Namen made in Germany verkauft wird.

    Was Grundig mal einst schuf wurde GRÜNDLICH zerstört…

  44. @Schnauzevoll, Betriebsspannung nach Glr. ist 310V,(220×1,40=310V) dann kommt Brückenzerhacker > Wandlertrafo> Schottky- Glr und Regelung. Ausgangsglättung mittels Ferritdrossel und Siebelko 63V 1800u, Regelung auf UC/IC. 59V/10A für LiFePO4 48V, Ladezeit etwa 5h.
    Alles soll portabel, also mitnehmbar sein.
    Eine Batterie 50Ah hab ich noch für den neuen Rahmen, welche dann auch mit diesem Charger zu laden wäre. Etmal damit etwa 150Kiometer ?
    Ladekosten aus der Steckdose etwa 0,5€
    Damit ich dann auch längere Touren mit dem Roller machen kann.

  45. Busfahrern hier, wird wahrscheinlich Steyr Daimler ein Begriff sein, diese Werkstätte in WIen 10, wurde neu eingerichtet und dann geschleift, neue Brandschutztore wurden mit Schubraupe vernichtet!
    Fertigteilhallen wurden mittels Abbruchhammer zerstört. Ich konnte mir nur Kleinigkeiten davon retten indem ich in der Pause schnell auflud und wieder verschwunden war.
    Ebenso ist es dem Elin-Motorwerk ergangen, die neuen Einrichtungen wurden als Schrott nach Fernost verhökert, von wo jetzt Motore reimportiert werden können. Alu-Spritzgusspressen bis 100kW-Motore waren neuwertig. Unsere Erfindungen wurden von der Politik mutwillig vernichtet! Diese Fahrmotore wären heute in Europa der HIT.

  46. DOMINO!!!! DOMONO!!!
    Die Steinchen beginnen schon nach 2 Tagen zu purzeln….

    🙂

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/06/26/slowakische-partei-kuendigt-buergerbegehren-fuer-eu-austritt-an/
    Slowakische Partei kündigt Bürgerbegehren für EU-Austritt an

    „Die rechtsgerichtete slowakische Volkspartei kündigte indes ein Bürgerbegehren für ein Referendum zum EU-Verbleib an. „Die Bürger von Großbritannien haben sich entschieden, das Diktat aus Brüssel zurückzuweisen. Es ist höchste Zeit, dass die Slowakei die sinkende europäische ‚Titanic‘ ebenso verlässt“, hieß es auf der Website der Partei. Nach slowakischem Recht kann eine Volksabstimmung durchgesetzt werden, wenn das 350.000 Wahlberechtigte in dem Land mit 5,4 Millionen Einwohnern fordern.“

  47. OT

    Erdolfs Weltkalifatsträume scheinen sich langsam in Luft aufzulösen.
    Wenn er jetzt Putin gegenüber zurückfährt, dann hat das den Grund, daß der Putin es offenbar geschafft hat, ihm sein IS-Projekt erfolgreich auszutrocknen.
    Je mehr Syrien wieder an Land gewinnt, desto enger wirds für den Würkei-Kalifen.

    Daher erst mal lieber auf Nummer sicher gehen, und sich kurz mal doch entschuldigen. Sicherheitshalber, man weiß ja nie, wies noch kommt.

    So geht das, Frau Merkel!
    So geht man mit diesen Muselmanen um!
    Nicht Milliardengeschenke und Grinsigrinsi.

    Wirtschaftsembargo, das können Sie doch sonst so gut, wenns gegen die eigene Bevölkerung geht.
    Putin hat ihn nun mit entzogener Visafreiheit und Handelssanktionen so weit klein geschrumpft, daß der kleene Erdolf wieder fast auf Normalgröße zurückgeschrumpft ist.

    https://deutsch.rt.com/international/39135-kreml-erdogan-entschuldigt-sich-offiziell/
    International
    Kreml: Erdogan entschuldigt sich offiziell bei Putin für Tod des russischen Piloten

  48. http://www.faz.net/aktuell/politik/verhaftet-gruenen-politiker-volker-beck-in-istanbul-festgenommen-14310880.html

    27.06.2016
    Verhaftet : Grünen-Politiker Volker Beck in Istanbul festgenommen 😉

    Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck ist in Istanbul von der Polizei vorübergehend festgenommen worden.
    Er hatte zuvor nach eigenen Angaben am Sonntag an einer von den Behörden verbotenen Abschlusskundgebung zur Homosexuellenbewegung Pride Week in der türkischen Millionenmetropole teilgenommen .
    Auch weitere Deutsche wurden in Polizeigewahrsam genommen .

    Wie doof kann ein „Mensch“ eigentlich sein ?

  49. @ Fantomas 51#

    Darüber hatte ich mich schon gestern halb tot gelacht.
    Gut, der Witz!
    Tja, Schicksal.

    Beck jammerte auch noch ,daß ihn die Polizei geschubst habe…
    Ist schon ein ganzer Kerl, unser Grüner Moralapostel mit dem besonderen Etwas in der Hosentasche.
    Ob er auch Verständnis hat, wenn seine unfreiwilligen Gespielen ihm was vorjammern?

    In der Würkei Schwulenpropaganda zu machen ist aber auch sowas von retro.

  50. Eagle — 42 — Schick das Video mal in das BKA dann können die Sehen wieso sie hier Polizist spielen und für wem.

  51. @ Schnauzevoll 54#

    Ich bin mir fast sicher, die beim BKA wissen das sehr genau.
    Ich hab schon vor nem Jahr gesagt, daß das der größte Massenbetrug aller Zeiten ist, was wir 2015 erlebt haben.
    Und noch weiter erleben müssen.

    Aber ich kanns mal hinschicken, kann ja nicht schaden. So als Normalbürger mit großem Fragezeichen… 😉

  52. @ hans #37

    Ja, damals logen sie im Dienst des Moskauer „Politbüros“ – heute lügen sie im Dienst der Plutokraten, die 1989 den Laden „übernommen“ haben! Wobei sie die Stasi-„Fachkräfte“ direkt „übernommen“ haben, einschließlich der „gelernten Agitprop-Funktionärin“ und in Moskau ausgebildeten Fyhsikerin Ferkel.

    Ein Lügenportal 1. Ranges ist zum Beispiel die von der „Ströer Content Group“ betriebene T-Online-Startseite, die ich nur mit Brechreiz ertragen kann. Das tue ich mir nur an, weil man erkennen kann, „welche Sau“ von den BESITZERN unserer Medien gerade wieder „durchs Dorf getrieben“ werden soll, um von den die Geld-Säcke und Plutokraten „störenden“ Themen ABZULENKEN oder diese mit allerhand Müll-Meldungen zu ÜBERDECKEN. Alles gerissene Desinformanten in den Redaktionen da!

    Daß der Gauckler nun sogar die Polizei auf „die Pöbler von Sebnitz“ hetzt, wird genüßlich vermeldet – daß dieser Irre aber ZUVOR gegen unser Volk „ausgeteilt“ und „gepöbelt“ hatte, wogegen sich diese Sebnitzer Bürger sehr intelligent zur Wehr setzten, wird WEGGELASSEN!

    Ablenken – überdecken – weglassen -, bis hin zu offenem hetzen und lügen! Das sind die Methoden einer „gleichgechalteten Presse“ in einem totalitären Staat, der als oberstes Ziel die Vernichtung des deutschen Volks verfolgt. Wie in einem globalistischen Feudalstaat ist das hier, in dem uns sogar verboten werden soll, uns über die Marionetten der nach Feudalherren-Art herrschenden Geld-Säcke und Plutokraten zu beschweren.

  53. @ egal Nr. 49#
    ich nehme an Jogi Löw ist heimlicher Geruchsfetischist und riecht am eigenen Schweiss des dicken Geldverdienen erreicht und finanziert durch die leichte Arbeit „Sport“ – und die Fans des Fussball . Prämie pro Spiel für die Qualifikation der EM 2016: 20.000 EUR (maximal 200.000 EUR)pro Spieler des Kaders.
    Prämie für jeden Spieler bei der WM 2014 mit dem Gewinn des Weltmeistertitels in Brasilien: je 300.000 Euro
    Prämie pro Spiel für die Qualifikation der WM 2014: 20.000 EUR (maximal 200.000 EUR)
    Prämie für das Halfinal-Aus in der EM 2012 in Polen und der Ukraine: 100.000 EUR je Spieler!
    Diesmal kommt noch „Terrorgefahrenzulage“ dazu.
    Inkl. persönlicher Bodygard- Schutz der Spielerfrau? (neue Berufsbezeichnung)
    Ach ja… Die Fussball-Fans sind wirklich eine leicht zu beeinflussende Masse von Zahlmeistern. Und.. von hinten durch die kalte Küche wird ganz „unpolitisch“ absichtlich so ganz nebenbei aber nicht zu übersehen die bisherige Nationalmannschaft in „Die Mannschaft“ umetikettiert. Dann kann Özil und Co. unbekümmert noch vorher schnell im Bademantel in Mekka facebookgerecht um die Kaaba pilgern. Und so wird MUltikulti aus Fussballelitekicker als „neue Nachbarn“ganz im Sinne von Merkel eingeführt.
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/migrationsforscher-koopmans-haelt-multikulti-fuer-fatal-14202950.html

    Inzwischen färbt sich Bundesjogi schon 10 x im Jahr seine Haare und macht als Vorbild auf politisch harmlos – quasi „Agent Fussball“ als wäre er der Bruder des Inders Ranjid.
    Übrigens, was wäre , wenn alle die Fussbalfans die gegen Jogi&CO. „Bild hilft“ Reklame, Multikulti, Islamimigraration,für den Brexit und folgende, gegen Merkel und die EU Flüchtlingspolitik von Junker,Schultz&Co. wären? Die französischen EM Stadien wären mit Sicherheit zur Hälfte leer. Dies wäre für unsere jeweiligen europäischen Vaterländer ob mit oder ohne Fahne auch mal ein Zeichen !!!
    Als Ersatz nun unser Jogi „Doppelgänger“:

  54. Völlig unabhängig vom Artikel und den teilweise klasse Kommentaren: Dnk an MM für die riesige Fülle der Themen auf diesem Blog. MM macht das allein. R ersetzt von der Klarheit und analytischen Schärfe ganze Redaktionsstäbe der Systemmedien.

    Sehe nur ich das so?

  55. Freiheit
    Montag, 27. Juni 2016 18:58
    #60

    Völlig unabhängig vom Artikel und den teilweise klasse Kommentaren: Dnk an MM für die riesige Fülle der Themen auf diesem Blog. MM macht das allein. R ersetzt von der Klarheit und analytischen Schärfe ganze Redaktionsstäbe der Systemmedien.

    Sehe nur ich das so?
    ———————–zitat ende——-

    Nein das sehe ich ganz genau so. Auch wenn ich hier nur sporadisch mal was schreibe, bin ich doch schon lange ein regelmässiger Leser der Artikel und mir ist auch durchaus bewusst, was für eine Arbeit hinter diesem Blog steckt. Deshalb auch von mir meinen Dank an M.M.

  56. Sach mal Eckie… Was wiegt eigentlich dein Akkupack? 50! Ah. Sind auch als lipo ziemlich gewichtig… Nicht das Du das Pferd von hinten aufziehst… Ich mein aus 12V 48V zu „machen“ wäre wesentlich einfacher…

  57. „Nach Streit um FlüchtlingspaktErdogan greift die EU an: „Das ist Euer hässliches Gesicht“ ( 😥 😥 😥 )

    http://www.focus.de/politik/videos/nach-streit-um-fluechtlingspakt-erdogan-greift-die-eu-an-das-ist-euer-haessliches-gesicht_id_5661293.html

    „Erdogan warf der EU nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu in Istanbul vor, die Türkei im Beitrittsprozess hinzuhalten, weil sie ein mehrheitlich muslimisches Land sei. Der Staatspräsident erhob schwere Anschuldigungen gegen Europa.

    Der Streit um das Flüchtlingsabkommen und die Visumfreiheit für Türken habe gezeigt, dass die EU nicht vertrauenswürdig sei. Erdogan sagte wörtlich: „Ihr haltet Eure Versprechen nicht. Eben das ist Euer hässliches Gesicht. Weil Erdogan dieses hässliche Gesicht entlarvt, dreht Ihr durch.“ Deswegen sei die EU bestrebt, ihn „loswerden“ zu wollen. Erdogan warf EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor: „Du kennst das türkische Volk nicht.“ Die Türken seien nicht auf EU-Visumfreiheit oder das Rücknahmeabkommen angewiesen. Erdogan weiter: „Ihr seid im Moment im wahrsten Sinne des Wortes hinter der Türkei her. Ihr denkt, wenn die Türkei ihre Türen öffnet und diese Flüchtlinge in Richtung Europa marschieren, was wird dann aus uns.“

    Bla, Bla, Bla. Was plappert der immer wieder rum??? Der ist der Einzige der DURCHDREHT weil wir nämlich SEIN hässliches Gesicht schon lange entlarvt haben. War ja auch leicht nachdem er sich selbst ENTTARNT hatte. 👿

    Zitat:

    »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

  58. aktuell extremes Beispiel eines Gutmenschen mit der Merkelkrankheit:
    So wie eine linksrotgrüne Selin S. sich bereits bedankte von einem Refugee vergewaltigt worden zu sein um dem „Rassismus vorzubeugen“, siehe:
    https://conservo.wordpress.com/2016/02/19/vergewaltigte-sozialistin-bedankt-sich-bei-fluechtlingen/

    suchte nun vor wenigen Tagen eine andere Rot-Grüne Düsseldorfer Flüchtlingsbeauftragte Myriam Koch Freiwillige den Asylbewerbern das Essen in den 5. Stock tragen. Verrückt.
    Ihr Aufruf dazu in Facebook wurde inzwischen wohlweislich von div. Stelle oder von ihr selbst entfernt.
    Und diese Menschen möchten den Bürgern zeigen wo es in Zukunft lang geht?! Absolute Blödheit stirbt leider nicht aus.

  59. @Schnauzevoll, ja das ist gewichtig, deswegen will ich das am 26″ Roller verwenden, hat etwa 20kg, aber hat 30A Dauerbelastung bei 48V, das selbe geht bei 12V Blei nicht mehr! Der neue Rahmen muss auch 19cm breit sein für diese Batterie.
    Wurde in China extra nach meinen Angaben zusammengeschneidert. Soll angeblich jetzt bessere Zellen geben, aber ich warte noch auf die Ergebnisse damit, bis ich was neues bestelle. Alle sind auf China angewiesen, eine traurige Situation.

  60. Na also, sag ich doch (s. o. #34):

    Die US-Plutokraten wollen ihr „Trojanisches Pferd“ in Europa – England und die „City of London“ – nur „unversehrt“ RAUSHOLEN aus der untergehenden EU!

    Hier: US-Kerry warnt (!) EU-Bonzen vor „Rache“ an Großbritannien! Alles klar:

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_78247254/kerry-warnt-vor-rachegedanken-gegenueber-grossbritannien.html

    Hauptvernichtungsziel ist Germoney, das zusammen mit der kaputten „EU“ UNTERGEHEN soll!

  61. Afghanen verprügeln Frau, weil sie Christin ist

    …Grund dafür war demnach, daß „die Frau vom islamischen zum christlichen Glaubensbekenntnis konvertierte“, teilten die Beamten mit. Die Täter schlugen der Frau ins Gesicht und würgten sie. Das Opfer mußte ins Krankenhaus eingeliefert werden….
    —————————

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/afghanen-verpruegeln-frau-weil-sie-christin-ist/
    —————————

    Und? Wo sind da die Amtskirchen?
    Den Musels den A….pudern?

  62. @ Kettenraucher #68

    Deren einzige Sorge ist, daß Luther ach so „islamophob“ war.

    Das ist für den geisteskranken Islam-Kriecher Bedford-den-Stromer schlimmer als die Massenmorde der Mohammedaner an Christen in Vergangenheit und Gegenwart.

    Die werden ihn eher exkommunizieren und seine Schriften verbieten als von ihrem Wahn ablassen, in Europa erstmals seit 1400 Jahren einen „friedlichen Islam“ etablieren zu können.

    Die noch vorhandenen Christen müssen sich also bald entscheiden, auf wen sie lieber hören wollen: auf die Aussagen großer Geister der Menschheitsgeschichte wie Luther, Voltaire oder Goethe zum Islam, oder auf das Gesabber kleiner Wichte an der Spitze der steuerfinanzierten „Amtskirchen“, die offenbar noch keine 5 Millimeter über ihren Schreibtisch hinausblicken können, um auch mal die REALITÄT ins Auge zu fassen.

  63. Rache für Räumungsaktion in der Rigaer Straße?

    Vierte Nacht in Folge Brände in Berlin
    27.06.2016 • 10:25 Uhr

    Letzte Nacht haben in mehreren Berliner Bezirken erneut Dutzende Autos gebrannt. Rund Hundert vermummte zogen durch Wedding und beschädigten den Eingang eines Jobcenters und der SPD-Landeszentrale. In Mitte, Schöneberg, Gesundbrunnen und Rummels brannten Autos. Der Staatsschutz vermutet „Linksextreme“ hinter dem Angriff, die sich für die Teilräumung des autonomen Hausprojekts in der Rigaer Straße 94 rächen wollen.

    Am Mittwoch hatten rund 300 Polizisten sowie Security-Mitarbeiter das Objekt umstellt, damit Handwerker die……….

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/39121-rache-fur-raumungsaktion-in-rigaer/

  64. @75 Alter Sack

    Diese Demuthshaltung der Religiösen..
    Kann und Will ich nicht verstehen. Wenn etliche schon christlich glauben, dann auf persönlicher Ebene, aber nicht mit dem 30Silberlingen Pack! Raustreten wäre die richtige Option! Beten kann man auch in freier Wildbahn!

  65. So Eckie bevor ich schlafen gehe… 30 A? Bei 50 Ampere Stunden damit kamst du nicht einmal 2 Std, weit. Hmmm der Kurzschlussstrom ist natürlich kurzeitig höher. Die Frage, bei 600 W Maximalaufnahme kämst du mit 50Ah warte mal kurz rechnen mit Blindleistung usw. 600 geteilt durch Teillast durch die 48 sind so ungefähr 14,5 Ampere die Stunde. Dann müsstest du ungefähr um die 130 Km mit flotter Fahrt (40Km/h) schaffen. danach wird es dann eng. Vorausgesetzt die Akkus haben eine vernünftige Verlötung und werden an den Verbindungen nicht übermäßig warm. Denn dadurch verliert der Akku natürlich an Leistung die eigentlich an den Motor soll. Überhaupt sollten immer Verbindungen gewählt werden die Leistungsmäßig etwas überdimensioniert sind.

    Ja zum LiPo sag ich trotzdem, nicht ausgereifte Technik. stirbt zu schnell und ist für wirklich hohe Anforderungen nicht zu gebrauchen. da ist der Nickel Cad, schon ein anderes Kaliber. eigentlich unzerstörbar bei guter Pflege. Bei den kleinen Innenwiderstand und die Temperaturfestigkeit eigentlich immer noch unerreicht. selbst meine Hilti hatte ich mal versucht auf LiPo Technik umzubauen… Vergiss es. Da weiß ich nicht ob das mit dieser Technik so klug ist ab 400,00 Euronen auf den Tisch zu blättern was plötzlich von einen Tag auf den anderen den Geist aufgeben kann. Ich habe noch kein Elektrogerät gesehen wo der LiPo länger durchhielt als der gute alte NC Akku. Gut die Memoryeffekte und das Gewicht sind eine Sache aber die Zuverlässigkeit geht an die alte Technik. Nun gut, also zum Laden muss man mehrere Faktoren einbeziehen. Dazu gehört natürlich auch der Innenaufbau der Akkuzelle. Der Widerstand der eigentlichen Elektroden, der kapazitive Widerstand, der Induktive usw. Alles zusammen ist dann der Innenwiderstand.

    Dann natürlich Temperatur und das Alter der Zelle. Also in diesem Fall ein Stromfluss der sich beim Laden nicht linear verändert. Und dieses macht es eben schwierig in einem Akkupack alle Zellen gleich zu versorgen. Da die chemische Wirkung von Zelle zu Zelle unterschiedlich sein kann. Je höher dann der Ladestrom wird desto höher die abfallende Spannung am Innenwiderstand.
    Was ja auch normal ist. Dieses Laden entwickelt dadurch in jeder Zelle eine Eigendynamik und ist damit eigentlich sehr ungenau. Dadurch verlieren manche Akkus auch an Kapazität obwohl sie scheinbar voll sind.

    Hierzu gab es mal ein Gerät vor ca. 5 Jahren dieses nutze eine art Modulation (aufeinanderlegen) von 2 Spannungsarten Gleich und Wechselspannung. Der Wechselspannungsanteil wurde für das Messen des Innwiderstandes genommen der Gleichspannungsanteil zum Laden.

    Da durch die Modulation beider Spannungen sich der Innenwiderstand beim Ladevorgang nun ermitteln lässt braucht man jetzt nur noch einen Demodulator und einen nachgeschalteten Verstärker. Dadurch lässt sich der Akku nicht nur schneller sondern auch schonender laden. Ich glaube das Panasonic diese Idee in die Tat umgesetzt hatte. Trotzdem bleibt das Problem der mehreren nachgeschalteten Zellen. Die das Laden wenn einige davon nicht mehr ganz frisch sind, das Ladegerät auf eine ziemliche Probe stellen kann. Denn trotzdem gilt auch hier das Ohmsche Gesetz, in einer Reihenschaltung sind ALLE Ströme gleich. Ob der LiPo ansich der Energiespeicher der Zukunft ist, mag ich sehr bezweifeln. Er ist eine technische Modeerscheinung mehr nicht.

    Nicht umsonst werden immer noch Bleiakkus in PKWs eingesetzt. Sie sind einfach robuster und wesentlich Leistungsfähiger. Ich glaube kaum das ich einen V8 Diesel mit 7,5 Liter Hubraum mit einem LiPo im Winter anbekomme. Der raucht vorher ab… Und selbst der Tesla hat Schwierigkeiten nach der zweiten Beschleunigung den ersten Wert zu halten.

    Da müssen einfach andere Energieideen her mit dem LiPo wird das nix mit Zukunft. Mag sein, das er seine Zukunft im Handkram hat, in der Maschinentechnik eher nicht.

    Und bei 230V Eingangsspannung und nachgeschalteten getakteten Netzteil. würde ich im Primärkreis immer die guten 200uF 450V Kondensatoren verwenden. Übrigens kannst du die Kapazität auch von gleichen Kondensatoren durch Paralelschalten verdoppeln. aber ich denke mal, dass du dieses wusstest. Die aufgesetzte, angebundene PV kann man relativ einfach in den Ladekreis mit einbinden.

    Vielleicht baue ich mir auch noch so ein Teil. allerdings mit 2 nebeneinander Verschweißten Fahrrädern, Sitzbank mit Überdachung und 2 12V Motoren. das ideale Vatertags Gefährt
    so schlafen…

  66. Schnauzevoll, ja früher hatte ich NiFe, aber leider nass und schwer und das KOH! ist mit LiFePO4 schon was neueres und nur heikel in der Anwendung, nix für NullAchtFünfzehn-Elektriker und nur mittels Digitalvoltmeter beherrschbar. Gabs früher auch nicht. Kleine trockene NiCad biszu 500mAh waren schon das höchste der Gefühle im Modellsegelflieger bin ich damit Rekordzeit geflogen. E-Fliegen mit PM-Außenläuferist heute allgemein und hat sogar die Verbrenner verdrängt, Quadrokopter sind schon alltäglich und sogar im Kriegseinsatz.
    In meinen Anlagen gabs nur 12V 10Ah NiFe.
    Ein Kollege fährt mittels NiFe und muss jährlich Kalilauge tauschen, ein Mirakel und er kommt nicht weit damit, da bin ich besser dran.
    Jetzt wo BASF die Patente gekauft hat, wäre zu erwarten, dass in Europa jemand Li-Zellen bauen würde, aber die überlassen den Japanern und Chinesen das Geschäft, leider.
    Der Vielpolige Bürstenlose PM ist auf meine Idee, von Walter Toriser 1980 auf der TU Wien entwickelt worden, aber leider in Ö.kein Interesse und so ist dieser nach China abgewandert und wird dort bald zu 1 Mia. erzeugt und um die Welt verkauft.
    Ich musste mir auch dort meine Motore besorgen.
    Toriser hatte daraus die „Taktung“ erfunden und nach seinem Patent werden alle Windgeneratoren ans Netz gekoppelt. Das ist für Österreich der einzige Erfolg daraus.
    Das Problem der Hochstromfestigkeit von über 30C (Vielfaches der Kapazität) sind die inneren Zuleitungen, welche brennen können, sonst wäre der Ri kleiner als beim Pb. Ist eben erst der Beginn des Lithium. Aber es gibt kein Zurück mehr und mittels Blei könnte mein Roller nicht fahren, das war 1974 mein erstes Selbstgebautes, das war so schwer, dass es nicht aufrecht haltbar war.
    Es ist eben Pionieraarbeit und macht Freude bei Erfolg.
    Nun habe ich Schwierigkeit das richtige Formrohr für den neuen Rahmen in WIen zu kaufen, Wien ist schon der neue Balkan,nur mehr Türk und Jugo.

  67. Wahnsinn – wie kommen Menschen die vor kurzem noch in irgendeinem ihres afrikanischen Landes Ziegen hüten oder selbst nichts aufs die Reihe bekommen haben ausser dem 24 Std. rund um die Uhr Allah Kult huldigen zu solchen irrwitzigen Meinungen?
    Wieso muss sich das deutsche Volk das durch harte Arbeit zu etwas mehr Wohlstand- wenn überhaupt-gekommen ist, oft selbst im eigenen Land mit Ausbeutung,Diskriminierung, sozialem Absturz und Wohnungsnot,ect. konfrontiert wird, heutzutage nun im eigenen Land mit solchen Menschen beschäftigen? Dies war vor wenigen Jahren noch unvorstellbar. Es liegt eindeutig an der Deformation des o.g. Gutmenschengehirns das solche Zustände und Schwachsinn aus Toleranz und Inkonseqenz zulässt:

  68. Ecke — Ja den Versorgungsengpass hatten wir schon einmal… Nur diesmal ist Deutschland selbst daran schuld. schließlich wurde mit der Einführung des CE Zeichens auch die geprüfte Qualität abgeschafft. Wobei ich jetzt nicht sagen will das die Waren aus China alle schlecht sind. Die Röhrentechnik zB. die EL34B ist schon n dolles Ding. Naja es ist die allgemeine Trägheit in den 80er Jahren gewesen die Made in Germany zu Geiz ist Geil Blödsinn in den 2000 ern umfunktioniert hat. soviel gute deutsche Firmen sind daran zu Grunde gegangen, soviele gute deutsche Firmen…

  69. NEWS – Ganz Aktuell:
    Heute Abend ca. 23.30 Uhr in den FS Nachrichten

    schon wieder ein Terroranschlag in der Türkei
    am Istanbul Flughafen Atatürk mit 3 Selbstmordattentätern. Derzeit werden lt. Presse 28 Tote bestätigt und mindestens 60 Verletzte.
    Die Hilfsaktionen sind im vollen Gange.Der An- und Abflug des Flughafens ist vollständig gesperrt worden.
    Der Wahnsinn hört nicht auf.

  70. Wie denn auch? Da ist doch die Geburtsstätte des eigentlichen Terrors. Nämlich dem Terror gegen das deutsche Volk. Würde man der Würgkei sofort alle und jegliche Unterstützung canceln bzw. ihren ganzen HIER bei UNS inhaftierten und Parralelgesellschaftichen Glaubensanbetern wieder aufs Auge drücken UND KEINE WAFFEN mehr liefern… Dann würde es UNS AM ARSCH VORBEI GEHEN OB DIE SICH DA UNTEN GEGENSEITIG IN LUFT SPRENGEN! GRENZEN ENDLICH DICHT, BUNDESWEHR als WEHR und zur PFLICHT Amen!

  71. @schwabenland-heimatland #84,
    danke dafür. Jetzt weiß auch der letzte hier hoffentlich, warum ich den Busfahrejob an den Nagel gehängt habe.
    Solche Leute sind doch einfach nicht zu ertragen.
    Sagst was dazu, dann beschweren Sie sich noch bei den Sesselfurzern der Verkehrsverbünde, bekommen als Trost ein Multiticket und du als Fahrer einen Anschiss mit der Maßgabe, kommt das nochmal vor, holen wir sie vom Bus. Es ist einfach nur zum kotzen.

  72. @ Spider59 89#

    Das kann wohl jeder verstehen.
    Die Trulla da im Video ist auch gerade das Format, das für noch mehr Streß sorgt.
    Man sollte deren Balabala nicht so auf die Goldwage legen.
    Wenn sie da nur so rumsaß, der Mann sie vermutlich angesprochen hatte, irgendwas von abhauen oder so was gesagt hatte, dann werden die Blackies schon ziemlich aufmüpfig. Das ist so deren Art.

    Aber das Mädel da ist nicht das Problem.
    Die spricht Deutsch und ist hier aufgewachsen, vermutlich ist sie sogar Deutsche. Nach ihren Aussagen arbeitet sie offenbar und verdient ihr eigenes Geld. Sie haben halt keinerlei Respekt und sie können sich sehr schwer beherrschen.

    Problematisch sind eher die Islamofaschisten und ihre kleine Kläfferbande. Die immer gleich mit dem Messerchen bei der Sache sind. Oder mit Brechstangen und immer im Rudel unterwegs.

    Die Afros haben eine ziemlich vulkanische Mentalität, nach außen eher ruhig wirkend werden sie schnell jähzornig, wenn sie den emotionalen Überblick verlieren. Das passiert denen öftermal einfach so. Haben schon die Engländer und Franzosen bemerkt, als sie dort noch Massa gespielt haben.

    Der Schwarze galt schon damals als frech.
    Eher arbeitsscheu und ungelenk, gern beim Feiern und Essen dabei. Linke würden sagen, musisch veranlagt. 😉
    Aber das waren die alten Zeiten.
    Kolonialzeit und noch davor.

    Ich glaube, daß sich bis heute doch schon einiges abgeschliffen hat.

    Es gibt auch positive Eigenschaften, die sie an sich haben. Viele sind außerordentlich geduldig und sozial veranlagt. Unter christlichen Afrikanern habe ich sehr hilfsbereite Charaktäre erlebt, die nicht auf das Äußere oder die Finanzen von Menschen schauen. Aber die verschlägt es meistens nicht zu uns hier herüber nach Europa und schon gar nicht in diesen Zeiten.

    Merkel hat einfach den Bogen überspannt. Jetzt keinem die alten Zwiste wieder auf. Hätten wir hier 4 Millionen Islamanhänger weniger im Land, es wäre zu verkraften, wenn so ne unerzogene Göre mit afrikanischen Wurzeln ein bißchen rumprovoziert.

    Leider haben wir inzwischen auch massenhaft eingene deutsche Jugendliche und swinging Singels, die sich nicht besser benehmen. Traurig aber wahr.

Kommentare sind deaktiviert.