Merkel und EU wollen mit Hilfe von Facebook die Meinungsfreiheit abschaffen

Die EU will Ihnen die Redefreiheit nehmen

Am 31. Mai 2016 kündigte die EU einen neuen Kodex für Meinungsäußerungen im Internet an, den vier große Technologiekonzerne – darunter Facebook und YouTube – durchsetzen sollen.

Von Anfang an war klar, dass Facebook ein Definitionsproblem hat und dazu eine politische Schlagseite, wenn es darum geht, über die ins Visier genommenen Kommentare zu entscheiden. Wie definiert Facebook Rassismus? Was ist die Definition von „Fremdenfeindlichkeit“? Und wie sind eigentlich „Hassreden“ definiert?

Freilich ist die EU nichts anderes als eine Regierung – und eine nicht gewählte dazu –, darum ist ihr Wunsch, es nicht nur zu vermeiden, ihren Kritikern antworten zu müssen, sondern obendrein deren Ansichten zu kriminalisieren und abweichende Äußerungen unter Strafe zu stellen, ebenso verwerflich wie jede Regierung irgendeines Landes, die alle Meinungen verbietet, die ihr nicht schmeicheln.

***

Von Douglas Murray, Originaltext: The EU is Coming to Close Down Your Free SpeechGatestone Institute  15 Juni 2016

Die EU will Ihnen die Redefreiheit nehmen

Es ist jetzt neun Monate her, dass Angela Merkel und Mark Zuckerberg versucht haben, Europas Migrantenkrise zu lösen. Natürlich wäre insbesondere Angela Merkel in einer guten Position dazu gewesen, schließlich hatte sie sie ja selbst verursacht, als sie Europas Tore gegenüber der gesamten Dritten Welt für offen erklärt hatte.

Doch die deutsche Kanzlerin hatte kein Interesse daran, Europas Außengrenzen zu stärken, die Grenzkontrollen im Innern wiedereinzuführen, ein funktionsfähiges Asylprüfungssystem zu schaffen und diejenigen abzuschieben, die sich mit Lügen den Eintritt in die EU verschafft hatten. Stattdessen galt Merkels Interesse Facebook.

Als Frau Merkel mit Mark Zuckerberg zusammen saß, wollte sie von ihm wissen, wie man die Redefreiheit der Europäer einschränken könne, auf Facebook und in anderen sozialen Medien. Am Rande eines UN-Treffens im September (und nicht ahnend, dass ihr Mikrofon eingeschaltet war) fragte sie im Gespräch mit Zuckerberg, was getan werden könne, um auf Facebook kritische Bemerkungen über ihre Migrationspolitik zu unterdrücken. „Arbeiten Sie daran?“, fragte sie Zuckerberg. „Yeah“, antwortete dieser.

In den folgenden Monaten erfuhren wir, dass dies mehr war als nur Smalltalk beim Essen. Im Januar dieses Jahres startete Facebook seine „Initiative für Zivilcourage im Internet“ und stellte eine Million Euro bereit, um Gruppen zu unterstützen, die „rassistischen“ oder „fremdenfeindlichen“ Botschaften im Internet entgegenwirken. Facebook versprach zudem, „Hassreden“ und Ausdrücke von „Fremdenfeindlichkeit“ von seiner Website zu löschen.

Von Anfang an war klar, dass Facebook ein Definitionsproblem hat und dazu eine politische Schlagseite, wenn es darum geht, über die ins Visier genommenen Kommentare zu entscheiden. Wie definiert Facebook Rassismus? Was ist die Definition von „Fremdenfeindlichkeit“? Und wie sind eigentlich „Hassreden“ definiert? Was die politische Schlagseite betrifft: Warum z.B. hatte sich Facebook nicht zuvor entschieden, auf Facebook gegen Bekundungen vorzugehen, in denen offene Grenzen propagiert werden? In Europa gibt es viele Leute, die meinen, dass es keine Grenzen geben solle und das insbesondere in Europa jeder leben können sollte, der dies wünscht. Warum wurden auf Facebook nicht auch die Ansichten dieser Leute (von denen es viele gibt) zensiert und ihre Kommentare gelöscht? Sind solche Ansichten nicht „extrem“?

Ein Problem bei diesem Thema – und eines, dessen sich Facebook offensichtlich nicht bewusst ist – ist, dass diese Fragen von Land zu Land ganz unterschiedlich beantwortet werden. Jeder, der über Politik informiert ist, weiß, dass es Gesetze gibt, die in einigen Ländern gelten, in anderen aber nicht – und das ist oft gut so. Anders als viele transnationale „Progressive“ sich das wünschen würden, hat die Welt keine universellen Gesetze und schon gar keine allgemeingültigen Gepflogenheiten. Gesetze gegen Hassreden sind zum großen Teil die Durchsetzung dessen, was Brauch und Sitte ist.

Darum ist es nicht ratsam, die politischen Richtlinien eines Landes in einem anderen durchsetzen zu wollen, ohne auch nur ein gründliches Verständnis der Traditionen und Gesetze dieses Landes zu haben. Gegenüber ihren jeweils heikelsten Angelegenheiten haben Gesellschaften jeweils eigene Haltungen. So gibt es etwa in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und einigen anderen Ländern Gesetze über die Veröffentlichung und Verbreitung von Nazimaterial oder Material, in welchem Adolf Hitler gepriesen (oder auch nur dargestellt) oder der Holocaust geleugnet wird. Die deutschen Gesetze, die großformatige Fotografien Adolf Hitlers verbieten, mögen von London aus betrachtet lächerlich scheinen, für jemanden in Berlin sind sie es vielleicht nicht. Es müsste schon ein enorm selbstbewusster Londoner sein, der unilateral Regeln erlassen würde, dieses deutsche Gesetz zu ändern.

Um zu begreifen, welche Dinge in einer Gesellschaft verboten sind oder verboten werden können, bräuchte man ein enormes Vertrauen in sein Verständnis der Tabus und der Geschichte des betreffenden Landes, dazu müsste man all die Sprachregeln und die Gesetze kennen, die die Rede reglementieren.

Ein Verbot der Verehrung kommunistischer Idole z.B. mag in einem der vielen Länder, die unter dem Kommunismus gelitten haben und das Leiden der Opfer verringern sowie die Wiederbelebung einer solchen Ideologie verhindern möchten, vernünftig, geschmackvoll und sogar wünschenswert erscheinen. Doch ein allgemeines Verbot von Bildern und Texten, in denen die kommunistischen Mörder von zig Millionen Menschen gelobt werden, würde auch Zehntausende Westler – nicht zuletzt Amerikaner – kriminalisieren, die gern Che-Guevara-T-Shirts tragen oder in der Teenagerfantasie schwelgen, dass Fidel Castro eine Ikone der Freiheit sei. Freie Gesellschaften müssen grundsätzlich die größtmögliche Bandbreite von Meinungen zulassen. Darüber, wo legitime Meinungsäußerung endet und Hetze beginnt, werden die Meinungen auseinandergehen.

Wenn Facebook und andere also auf eigene Faust unilaterale Regeln darüber einführen wollen, was als Hassrede zu gelten hat, dann wäre dieses Vorhaben auch dann vermessen, wenn es nicht bereits von Anfang an eine klare politische Schlagseite hätte – und die hat es. Besonders beklagenswert ist es darum, dass die Bestrebungen in Richtung eines erzwungenen Hassredenregelwerks weiteren Auftrieb erhalten haben: Am 31. Mai kündigte die EU einen neuen Kodex für Meinungsäußerungen im Internet an, den vier große Technologiekonzerne – darunter Facebook und YouTube – durchsetzen sollen.

Freilich ist die EU nichts anderes als eine Regierung – und eine nicht gewählte dazu –, darum ist ihr Wunsch, es nicht nur zu vermeiden, ihren Kritikern antworten zu müssen, sondern obendrein deren Ansichten zu kriminalisieren und abweichende Äußerungen unter Strafe zu stellen, ebenso verwerflich wie jede Regierung irgendeines Landes, die alle Meinungen verbietet, die ihr nicht schmeicheln.

Es geht hier nicht um irgendwelche abstrakten Angelegenheiten, sondern um etwas, das dem Einzelnen immer näher rückt. Das wurde bewiesen – als wenn es eines weiteren Beweises bedurft hätte –, als Facebook den Account von Gatestones schwedischer Expertin, Ingrid Carlqvist, gesperrt hat. Im letzten Jahr hat Schweden eine Zahl von Leuten aufgenommen, die zwischen einem und zwei Prozent seiner Bevölkerung ausmacht. Eine ähnliche Menge wird dieses Jahr erwartet. Wie jeder weiß, der sich mit der Situation beschäftigt hat, handelt es sich um eine Gesellschaft, die auf einen selbstverschuldeten Zusammenbruch zusteuert, verursacht durch (wohlwollend ausgedrückt) „offenherzigen“ Liberalismus.

Wohlfahrtsstaaten wie Schweden können nicht eine so große Zahl von Leuten aufnehmen, ohne dass dies zu sehr großen finanziellen Belastungen führt. Und Gesellschaften, die eine so schlechte Integrationsbilanz haben, können nicht eine so große Zahl von Migranten aufnehmen, wenn diese in so großem Tempo kommen. Jeder, der Schweden bereist hat, kann bezeugen, dass es ein Land ist, das mit einer enormen und wachsenden Belastung kämpft.

Eine Phase beim Bewusstwerden solcher Veränderungen ist die des Leugnens. Die EU, die schwedische Regierung und die allermeisten schwedischen Medien wollen keinerlei Kritik an der Politik hören, die sie zu verantworten oder die sie begrüßt haben. Für deren Folgen werden sie eines Tages zur Rechenschaft gezogen werden, und diesen Tag wollen sie hinausschieben, am liebsten für immer. Statt also das Feuer zu bekämpfen, das sie selbst gelegt haben, attackieren sie diejenigen, die darauf hinweisen, dass sie das Gebäude, in dem sie sich befinden, in Brand gesetzt haben.

In solch einer Situation haben freie Menschen nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, die Tatsachen darzulegen, auch wenn es Leute gibt, die diese nicht hören wollen. Nur ein Land, das in Richtung Autokratie und Chaos schlittert und dabei eine regierende Klasse hat, die jegliche Schuld von sich weisen will, könnte es zulassen, dass die wenigen, die das benennen, was jeder sehen kann, zum Schweigen gebracht werden.

Menschen müssen sich zu Wort melden – hier und jetzt – und ihre Unterstützung der Redefreiheit bekunden, bevor sie ihnen weggenommen wird; sie müssen Journalisten wie Carlqvist gegen die Behörden unterstützen, die uns alle zum Schweigen bringen wollen. Traurigerweise ist es keine Übertreibung zu sagen, dass unsere gesamte Zukunft davon abhängt.

Douglas Murray ist ein Analyst für Tagespolitik und Leitartikler und lebt in London.

Quelle:
https://de.europenews.dk/Die-EU-will-Ihnen-die-Redefreiheit-nehmen-128468.html


 

 

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 3. Juli 2016 10:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Totalitarismus

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

46 Kommentare

  1. 1

    Sie benehmen sich wie Diktatoren.

    Sie besitzen keinerlei Legitimation durch Wahlen

    oder Sachkunde.

    Dieses ganze Gebäude ist errichtet worden um uns

    Deutsche bluten zu lassen.

    Vielen ist unser Fleiß und unsere Kraft unheimlich

    und genau aus diesen Gründen sollen wir vernichtet

    werden.

    Nicht durch Kriege.

    Nein. Durch Flutung unserer Heimat durch nicht

    integrierbare Gestalten die nur die Vermehrung

    im Sinn haben.

    Frage !

    Was hat Europa von einem schwachen Deutschland ???

  2. 2

    @ Schiffsgeist 1#

    Europa hat davon nichts.
    EUrafrika-EUrabien und die dahinter stehenden Interessen natürlich schon.

    Ich hatte schon vor etwa 1 Jahr geunkt, daß der Maaßlose ein hochgefährlicher kleiner Schleimer ist.
    Gerade diese Mangelpsychen sind die gefährlichsten, man lasse sie auf eine „große Aufgabe“ los und schon schießen sie voraussehbar übers Ziel emsig hechelnd hinaus.

    https://www.youtube.com/watch?v=dmyB7FImlJ4
    Hund hechelt extrem ;D

  3. Adolf Breitmeier
    Sonntag, 3. Juli 2016 12:04
    3

    Nur starke ,,Vaterländer“ können ein starkes Europa bilden. Und das geht nur, wenn jeder frank und frei seine Meinung äußern darf. Wo die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird, wird auch die Freiheit eingeschränkt – wobei die Meinungsfreiheit da aufhört, wo sie Leib und Leben bedroht, wie zum Beispiel der Koran (der ja bekanntlich eben zu Mord und Todschlag, zur Unterwerfung aufruft!!) Aber man soll der Meinung sein dürfen, dass der Koran etwas Gutes sei – und man mit Argumenten dagegenhalten darf, ohne als Islamhasser beschimpft, verunglimpft und sanktioniert zu werden. Oder man mag TTIP ode CETA nicht, weil man nicht weiß oder wissen darf, was da verhandelt wird. Eine Einschränkung der Meinungsfreiheit ist Mord an der Demokratie – und der Freiheit allgemein. Sollte eine Meinung einfach nur abstus sein, erledigt sie sich von selbst durch Diskussionen, durch öffentliche Diskussionen, also durch öffentliche Meinungsäußerung. Das scheinen unsere ,,Gottsöberschten“ mehr zu fürchten als der Teufel das Weihwasser!!

  4. 4

    Passend dazu las ich vorhin irgendwo, daß der Herr Bundes Heiko es beklagt, das es in „Dunkeldeutschland“ mittlerweile Orte gibt, in die sich die etablierten Parteien nicht mehr rein trauen um ihre Info und Wahlkampfstände aufzubauen.
    Er schwadroniert, es dürfe kein Klima entstehen, daß Leute sich nicht mehr trauen den Mund aufzumachen. Ach nee, wie kommt er nur auf sowas?

    Dann gibt es noch einen weiteren Brüller: Erdowahn will das Böhmermann Gedicht nun verbieten lassen.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-07/bundesjustizminister-heiko-maas-rechte-hetze-rechtsextremismus-gefahr-fuer-demokratie

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78297480/erdogan-anwalt-will-boehmermann-gedicht-komplett-verbieten-lassen.html

  5. 5

    In Israel fand mal ein Prozess gegen einen Herrn

    statt, dessen Name irgendwas mit einem Baum zu tun

    hat.

    Die Ähnlichkeit zu diesem Scheusal ist frappierend

    und er könnte sogar verwandt sein.

  6. 6

    Die freie Rede soll eingeschränkt werden.

    Ein solcher Vorgang ist einmalig in der jungen

    Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

    Frage !

    Warum kommentieren wir hier unter verschlüsselten

    Namen ?

    Damit es uns nicht geht wie Kammerjäger.

    Ich soll alle recht schön grüßen.

    Er klettert gerade die Karriereleiter nach oben.

    Näheres dazu in einigen Monaten.

  7. Adolf Breitmeier
    Sonntag, 3. Juli 2016 12:46
    7

    Ich hab´s gut, ich bin alt, bin Pensionär und darf sagen, was ich will. Und jeder weiß, dass ich den Islam in allen Facetten ablehne und ihn als eine mörderische Ideologie betrachte. Wenn ich auf die Gefahren des Islams aufmerksam mache, werde ich oft belächelt, als fremdenfeindlich bezeichnet, als Islamfeind (dabei ist der Islam der Aggressor) usw… Das alles juckt mich nicht (außer manchmal, werde ich zornig). Da man mich für einen harmlosen Irren hält, nehme ich an, dass man mein Konto nicht sperren wird. Aber wer weiß. Trau,schau,wem!!

  8. 8

    merkel, zuckerberg, kissinger, claudia roth—-langsam sollte es klingeln. wir befinden uns in einer, gott sei dank bald endenden, jüdischen verschwörung.

  9. 9

    @ nucki, völlig richtig, diese von Ihnen genannte Volksgruppe ist auch immer sozialistisch, daher gehört die Figur Roth dazu. Marx war ein Cosin von Rothschild.

  10. 10

    Adler 1

    Alle kleinen Männer sind gefährlich.

    Siehe Napoleon.

    Siehe Sackratte

    usw.

    Maaslos gehört auch dazu.

  11. 11

    In einer orwellhaften Diktatur wie „Ferkeldoischland 2016“ sind alle Begriffe „verdreht“:

    „Zivilcourage“ meint:
    Handeln im Sinn der herrschenden Diktaur

    „Rassismus“ meint:
    Einstellungen, die gegen die Völkervernichtung durch die herrschende Diktatur sind (die also selbst den „kulturmarxistischen Rassismusbegriff“ anwendet, wonach es keine Völker mehr geben darf, was aber IN WIKLICHKEIT RASSISMUS gegen die Vielfalt der Völker IST!)

    „Haßrede“ meint:
    Äußerungen, die gegen die Unterdrückung der Meinungsfreiheit mittels der PC der herrschenden Diktatur getätigt werden.

    „Flüchtlinge“ meint:
    die sakrosankten „Hl. Kühe“ des Regimes, die man zwecks Verschleierung eines Völkermords an den Autochthonen wie tabugeschützte Göttliche Wesen nicht mal beim richtigen Namen nennen darf (nämlich: Illegale, vom Regime hier angesiedelte Landnehmer zur Vernichtung der Autochthonen) oder, wie ausländische Diplomaten oder Besatzungssoldaten, nicht mal in ihren „Kasernen“ (verschleiernd Asylantenheime genannt) polizeilich verfolgen werden, so daß auch ihre Verbrechen in der Regime-Presse nur „anonymisiert“ erwähnt werden dürfen (was die „Sächsische Zeitung“ nun offenbar in einem Rest von protestantischer Götzen-Kritik abgeschafft hat) usw. usw.

    „Sie“ kommt sich vielleicht furchbar klug vor, aber wir haben das Kader für Agit-Prop, genannt „Ferkel“ alias „die Zonenwachtel“, völlig durchschaut!

  12. 12

    @ klabautermann nr 10

    liste kurzer männer. fehlen noch tom cruise und „ich baue flüchtlinKsheime und saufe till schweiger“

    Putin ist ausgenommen, da deutschfreundlich

    http://www.wiwo.de/politik/ausland/von-schroeder-bis-liliputin-die-kleinsten-staatschefs-der-welt/6660148.html?p=11&a=false&slp=true#image

  13. 13

    mutti ist aber total beliebt.

    sie hat schon 2008 vom B’nai-B’rith-Orden Europe den Award of Merit-Medaille bekommen.

    Ausser Ihr haben das nur noch

    – Richard von Weizsäcker(nachfahre vom vatikan nazi botschafter)

    – Bernard-Henri Lévy

    – Bundeskanzler Helmut Kohl (handlanger zur vernichtung der De-mark)

    – Mathias Döpfner (ebenso bilderberger und springer verlag chef)

    bekommen.

    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2015/06/merkel-bc2b4nai-bc2b4rith.jpg

    Also alles gut! 😉

    ps: B’nai B’rith-Orden einfach googlen

    pps: vorsicht bei wikipedia. die sind auch schon eingelinkst.

  14. 14

    das sind die waffen des juden : mauscheln(ein jiddisches wort) und intrigieren, die waffen des feiglings und machtlosen. das problem des juden ist seine hematlosigkeit, sein getriebensein über die welt. in einem kürzlich erschienen interview sagt ein jude, dass nicht einmal isael ihre, der juden, heimat sei. das ist der grund, warum die juden vom weltbürger reden und träumen, von einer weltsprache, esperando. da sie heimatlos sind, erfinden sie die notlüge des weltbürgers, der in der ganzen welt zuhause ist. dies ist aber in die eigene tasche gelogen: zuhause ist man immer an einem einzigen ort, eine wurzel kann nicht gleichzeitig an vielen verschiedenen orten sein.

    in diesem kontext muss man auch dien versuch der erschaffung einer nwo sehen: ihre möchtegernerschaffer sind juden: merkel, soros etc.

  15. 15

    Angesichts der ständigen Attentate und Selbstmordattentate der „Religion des Friedens“ auf der ganzen Welt wird
    ganz subtil im Fernsehen und anderswo eine neue Lüge verbreitet, nämlich dass die Attentäter garkeine Religion hätten, also keine Moslems wären, sondern ihre Religion sei der Terror.
    Wer nur einmal in den „heiligen“ Koran geschaut hat, der weiß, dass der Koran, also der Islam, fast ausschließlich auf Terror aufgebaut ist.
    Auf die Frage, warum der freundliche Gemüsehändler von nebenan mich noch nicht umgebracht hat, gibt es eine einfache Erklärung, er kennt den Islam nicht richtig, es handelt sich um einen „Kultur“-Moslem, der feiert zwar islamische Feste, latscht auch nicht fünfmal am Tag in die Moschee zur Gehirnwäsche und nimmt seine „Religion“ nicht sonderlich ernst, seine Tochter will er aber mir trotzdem nicht zur Frau geben.
    Unser Regierender Bürgermeister von Berlin geht vor der Wahl im September noch einmal in Urlaub aber nicht ohne zu verkünden, dass alle Parteien im Abgeordnetenhaus sich einig sind, mit der AFD keine gemeinsamen Wahlkampfveranstaltungen, Talkshows, Podiumsgespräche usw. zu veranstalten. Als Begründung gibt er an, diese Partei sei nicht demokratisch, da sie andere Menschen ausgrenze. Aber gerade das macht Müller ja selbst, er will die AFD ausgrenzen, es geht ja um Posten und Dienstwagen, und Müller merkt es nicht einmal , wie er andere ausgrenzt.
    Dafür hat die SPD, besonders die Parteilinken, eine große Affinität zur Stasi- und Mauermörderpartei, am liebsten würden sie mit der Stasi- und Mauermörderpartei koalieren wie schon einmal unter Wowereit. Die „Linke“, die findet dass Stalin trotz Millionen von Toten (schon vor dem WK) alles richtig gemacht hat, ist undemokratisch bzw. hat sich ein demokratisches Mäntelchen mal schnell umgehängt. Diese Partei müsste ausgegrenzt werden, aber wahrscheinlich handelt es sich hier um Brüder im Geiste.

  16. 16

    Damals wie heute . Damals schon wurde von einer neuen Weltordnung
    gesprochen .
    Vieles hat das Video mit dem heutigen gemeinsam !

    Achten Sie bitte bei 5:38 was da gesagt wird . Unglaublich !

    https://www.youtube.com/watch?v=YjNKZFks900

    Sie haben aus der Vergangenheit NICHTS gelernt !

  17. 17

    Wolfgang Schäubles Tochter . . . . . . . .

    https://lh6.googleusercontent.com/-lW6-ZXd2Wcw/V3kK6GXcbFI/AAAAAAAAZX4/51Drw2TiDlQksV61TSe0hWgP8VUk-SNOgCL0B/w1054-h745-no/ARD.jpg

    Noch Fragen ? – – – – – Schöner Sonntag noch !

  18. 18

    … es geht hier nicht um die Geschichte einer entrechteten, hoffnungslosen Jugendlichen, die einen Weg aus ihren verzweifelten Umständen gesucht hat. Sie ist die älteste Tochter eines erfolgreichen Geschäftsmannes aus London… http://inselpresse.blogspot.de/2016/07/daily-mail-demaskiert-die-bewaffnete.html

  19. 19

    Die „Frechheit des Tages“ kommt wie gewohnt vom Maas-Männchen:

    „Leute trauen sich nicht mehr, den Mund aufzumachen.“

    Is doch klar, wenn sie Angst haben müssen, verhaftet zu werden wie in der Ostzone!

    Am besten gibt dieser Komiker eine Liste mit Sätzen heraus, die man zweifelsfrei GEFAHRLOS aussprechen darf… dann ist doch alles in Butter, nicht wahr? Am besten „mit dero allerhöchster Genehmigung des Plutokraten-Kasper-Theaters“ im Berliner Reichstagsgebäude.

  20. 20

    Tageszeitungen verkommen zu Propaganda – Agenturen

    der Diktatur.

    Gegen unser heutiges „System“ war die DDR ein Hort

    der Freiheit !!!

  21. 21

    Kanada ist jetzt auch syrisch bereichert: „… sie wissen, wie gefährlich es ist, den Rest ihres Lebens mit dem Rassistenetikett herumlaufen zu müssen…“ http://inselpresse.blogspot.de/2016/07/the-daily-caller-erwachsene-fluchtinge.html

  22. 22

    Mich wundert immer wieder warum in Portugal so

    wenig Mohammedaner leben ?

    Sind die Portugiesen nicht so dumm wie wir und

    bezahlen nicht so viel ???

  23. Adolf Breitmeier
    Sonntag, 3. Juli 2016 18:22
    23

    Klabautermann: In Portugal ist nichts zu holen – und das, was sie haben, teilen sie nicht, weil es gerade so für sie langt. Wir aber sind ein reiches Land, keine Langzeitarbeitslosen, keine Kurzzeitarbeitslosen, keine Tausende in Umschulungsprogrammen, keine Probleme mit mohammedanischen Einwanderern, keine maroden Straßen oder Brücken, geringe Stromkosten, weil Energie im Überfluß, Blödheit en Masse, Toleranz bis zum nationalen Selbsmord. das alles gibt es nicht in Portugal. Nur bei uns!!

  24. 24

    Als wenn sie nicht hiergegen nicht genug zu tun hätten. Linke Gewalt scheint aber gewollt zu sein.
    https://rundertischdgf.wordpress.com/2016/07/01/21748/

  25. 25

    @ Adolf Breitmeier

    Die Portugiesen sind ein nettes aber armes Volk.

    Und genau darum haben die so wenig Mohammedaner.

    Wenn es uns nicht gelingt die Mischpoke aus dem

    Land zu werfen werden wir auch so arm wie die

    Portugiesen.

    Island hat auch wenige Mohammedaner !!!

    Grönland auch.

  26. 26

    So kann es kommen für diejenigen links-dummen-NAZIS, die ihre Retter mit Steinen bewerfen !!!

    Links-dumme Undankbarkeit führt zum sicheren TOD !!!
    http://www.theatlantic.com/video/index/488972/this-is-a-generic-presidential-campaign-ad/

    Deutschland GEGEN die links-dummen_Volks-MÖRDER-NAZIS !!!

    Der „Kampf GEGEN links“ ist oberste Bürgerpflicht, JEDER für sich !!!

    Macht endlich Selbstmord ihr links-dummes_NAZI-Pack, solange ihr noch könnt !!!

    WELT gegen links !!!
    .
    .
    .

  27. 27

    In Südamerika sind auch wenige Mohammedaner

    an zu treffen.

    Wahrscheinlich machen die es richtig.

    Für Mohammedaner muss ja Europa wie ein Paradies

    sein.

    Hier bekommen sie sogar für das Rammeln eine

    Prämie.

    Achtung: Die stärkste Waffe der Mohammedaner ist

    die Gebärmutter der Frauen.

    Und wenn das mit der Mehrfachehe auch bei uns

    durchgeht, dann Gnade uns Gott !!!

  28. 28

    Warheit
    Sonntag, 3. Juli 2016 18:46
    26

    So kann es kommen für diejenigen links-dummen-NAZIS, die ihre Retter mit Steinen bewerfen !!!

    Links-dumme Undankbarkeit führt zum sicheren TOD !!!
    http://www.theatlantic.com/video/index/383057/the-best-71-second-animation-youll-watch-today/

    Deutschland GEGEN die links-dummen_Volks-MÖRDER-NAZIS !!!

    Der „Kampf GEGEN links“ ist oberste Bürgerpflicht, JEDER für sich !!!

    Macht endlich Selbstmord ihr links-dummes_NAZI-Pack, solange ihr noch könnt !!!

    WELT gegen links !!!
    .
    .
    .

  29. 29

    Ich lasse mir von NIEMANDEM meine politische Meinung vorschreiben und KEINER wird mich daran hindern, selbstständig zu denken und diese Gedanken frei zu äußern!

    Das haben die SED-Bonzen des Unrechtsstaates DDR nicht geschafft, und das wird die linksgrünrotschwarze Einheitspartei der DDR 2.0 auch nicht schaffen, und schon gar nicht eine ehemalige FDJ-Sekretärin und ein größenwahnsinniges Maas-Männchen!

    Wie klingt es doch in einem alten deutschen Volkslied so treffend:

    „Die Gedanken sind frei, kein Mensch kann sie wissen – kein Jäger erschießen, es bleibet dabei, die Gedanken sind frei“

  30. 30

    @ michi.ensch #29

    „Wollt ihr den totalen Maas?“ Hier:

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/07/03/compact-72016-wollt-ihr-den-totalen-maas/

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/07/01/skandal-verkaufsverbot-der-juni-compact-raus-aus-der-eu/

    Auf jeden Fall sind wir deutsche Widerstandskämpfer gegen dieses Berliner Unrechtsregime NICHT ALLEIN in der Welt!

    Diese Irren im Berliner „Kanzlerbunker“ und der Plutokraten-Schwatzbude im Reichstagsgebäude lassen ihre Hetzmedien ja nicht nur auf UNS los, sondern auch auf die Brexit-BRITEN, auf USA-TRUMP, Ungarn, Österreich und Putin!

    Gegen wen hetzt diese irre „BRD“-Nomenklatura eigentlich nicht? Ja klar: gegen die eigentlichen KRIEGSTREIBER dieser Welt! Die uns „rein zufällig“ auch noch den „Musel-Einfall“ beschert haben!

    Und so wie es aussieht, planen diese ewigen Kriegstreiber einen ATOMKRIEG gegen Rußland VON DEUTSCHEM BODEN aus (s. obige Verlinkungen)! Dies kann nur mit der vollständigen Vernichtung unseres Landes enden, wenn sich die Russen dagegen wehren!

    Wir sind also nicht nur von den wie Karnickel zeugenden „Mohammeds“ bedroht, sondern auch von der Besatzungsmacht und ihrer Marionette Ferkel, die uns offenbar in jeder Hinsicht „opfern“ will! Warum, um alles in der Welt, läßt sich die deutsche Bevölkerung das bieten?

  31. 31

    Das ist diese (im amerikanische Sinne:) liberale, jüdische Weltsicht. Ganz im Sinne von doesen Gestalten der linken, sog. „Frankfurter Schule“.
    Kein Wunder, dass sich Murksel und Suckerberg so prächtig verstehen. :-///

    Aber „Slavebook“ ist eh nur ein Alterskohorten“problem“: Irre 60+-Frauen, und Männer können damit gar nichts anfangen, das ist „Neuland“ für die.
    Und U30 haben sich bewusst gegen das Social Medium ihrer Eltern entschieden zugunsten von Snapchat etc.
    Nur 30+ und Ü40 nutzen noch „Fratzenbuch“.
    Deswegen war Zuckerberg ja auch so schlau, sein Unternehmen zu verkaufen, als es bestmöglich ging. „IPO“ nennt man das.
    Er hat dort nun eigentlich nicht mehr viel zu sagen – aber Murksel rafft auch das nicht. Wie so vieles.

    Wer nun – aufgrund meiner paar Zeilen oben – auf die Idee kommt, ich würde Frau Dr. Merkel, Meister Zuckerhaufen und/oder Facebook nicht mögen, dem sei gesagt: Ja, das ist so.
    😀

  32. 32

    @ hansi 12#

    Putin ist ausgenommen, da deutschfreundlich

    _________________________________________

    Das will ich auch gehofft haben!

    Wladimir Wladimirowitsch Putin ist der lebende Beweis, daß es nicht zwingend notwendig ist, daß kleine Männer Komplexhäufen sein müssen.

    Danke Herr Präsident der Russischen Föderation.

    Dank Ihrer großartigen Fähigkeit zur Geduld und hoher Intelligenz halten Sie bisher den Frieden in Europa.

    Ohne ihn wäre längst das bösartigste Chaos ausgebrochen, das man sich vorstellen kann.

    Wladimir hat Humor und ist hochintelligent.
    Beides Eigenschaften die ALLEN unseren derzeit regierenden Politikern völlig fehlen.

    Signore Putin ist der im Moment einzige Mann mit Format unter den Spitzenpolitiker der ganzen Welt.

    Gottseidank ist das so, sonst wären wir schon längst am A—–.

  33. 33

    Zu „Alter Sack“ (sind Sie der von altermannblog.de?):

    Ich sehe es so: Jede(r) hat eine Meinung (mindestens 😉 ).
    Auch die ARD, SZ, WDR und das unsägliche ZDF. Ich auch, und Sie auch.
    Nur weil es im Fernsehen kommt, oder auf einem Blatt Papier ist das doch nicht „besser“ als andere Meinungen!
    Das wäre rassistisch!

    Ich sehe das Kernproblem darin, dass unsere deutschen Mitmenschen dem ö.r. Rundfunk, Schmierblättern wie SPARGEL, SZ etc. mehr Glauben schenken, als bsp. MAD, Titanic, RTL, BILD etc.

    Hey, es ist nicht „die Wahrheit“, die die teilw. kostenpflichtig verkünden, sondern nur jeweils EINE Meinung!
    Wir haben 80.000.000 Menschen in diesem Land!!!

  34. 34

    eagle 1 #32

    Sie sprechen mir aus dem Herzen und Verstand. Ich bin die absolute „Anhängerin“ Putins, der mir wie ein Lichtblick unter all den Wahnsinnigen vorkommt un d ich hoffe, wir finden bei ihm ein Plätzchen im Land, wenn es hier hart auf hart kommt. Viele meiner Freunde und Bekannte schauen mich immer zweifeln an und mit großen verwunderten Augen, wenn ich so positiv über Putins Intelligenz und sein unglaubliches Wissen spreche und dass er der Einzige ist, den noch die Zusammenhänge erkannt hat, was in Deutschland und Europa passiert.

    Deutschland hätte gut daran getan, sich auf die Wurzeln und Verbundenheit zu Russland zu besinnen.

  35. 35

    Zu Klabautermann (#27):

    Sie irren! (Leider…)

    Weder der Vatikan, noch Südamerika sind Mohammedanerfreie Zonen. Dieser Hate-Virus hat sich überall ausgebreitet! (Ich denke, selbst an den Nord- und Südpolen wird es Forscher(innen) geben, diesen Hintergrund haben, aber welchen Vordergrund?).

    Gerade in Brasilien gibt es ein großes Institut, das Halal-Zertifizierungen vornimmt!
    In Brasilien! Nicht etwa in Saudi Arabien! :-///

  36. 36

    Ungebetene Gäste

    Mag man mich doch für Verrückt halten, als einen schnöden Rechtspopulisten oder Dödel, nur das was ich ahne wird vermutlich bald die bittere Realität sein und ich weiß das es kommen wird.

    Bereits zu Beginn der Invasionswelle letztes Jahr wusste ich davor zu warnen, daß Merkels Moslems nicht in ihren Unterkünften bleiben werden um Bambule zu schlagen, sondern das sie bald aus ihren Löchern herauskommen werden um raubend, vergewaltigend und mordend durch die Straßen zu ziehen. Leider sollte ich Recht behalten und das dies mittlerweile Alltag geworden ist, kann man jeden Tag nachlesen.

    Sie haben uns und unserer einst christlichen, freiheitlichen Kultur den Krieg erklärt und weil sie davon überzeugt sind, dass ihre Religion die einzigst wahre ist, müssen wir getötet werden, sollten wir diesen Segen für uns nicht beanspruchen wollen.

    In der nächsten zu erwartenden Eskalationsstufe werden wir mit tödlichen Besuch rechnen müssen. Es wird kommen, das sie des Nachts in unsere Häuser eindringen um uns zu töten. Man wird in den Städten oder Vorgärten des Morgends Leichen finden. Kuffare töten wird bald der offene Wettbewerb und Zeitvertreib der Neubürger sein.

    Schuld? Schuld haben letztlich nicht unbedingt die Moslems weil sie wissen es nicht besser. Vielfach haben sie in ihren Kulturen nichts anderes in ihren Schulen gelernt als das um ihrem Blutgott zu gefallen, getötet werden muss. Nein Schuld sind unsere Regierungen und Eliten, die den Islam in unsere europäischen Länder eingeladen haben und ich unterstelle ihnen das sie genau wissen, was es bedeutet, wenn man sich den Islam ansiedeln lässt. Sie wissen, das es das Ende von allem vorherrschenden herbei führen wird.

    Unsere Vorfahren wussten das auch und deshalb haben sie Jahrhunderte lang erfolgreich den Islam abgewehrt. Nur auf dieser Grundlage konnte auf unserem Kontinent eine Hochkultur der freien kreativen Geister, der Wissenschaft und der Kunst entstehen. Aber die politischen Machteliten haben das Erbe unserer Ahnen verraten und sie spucken ihnen damit ins Gesicht und entehren das große Opfer dass sie ihr Leben für uns gegeben haben.

    Jeder Weiße Deutsche oder Europäer und Christ, der Opfer muslimischer Gewalt wird, geht auf das Konto dieser Volksverratenden Politiker und Machteliten. Mögen sie Gastfreundschaft üben, im Falle eines nächtlichen, ungebetenen, todbringenden Gastes.
    http://www.thereligionofpeace.com

  37. 37

    @ SoundOffice 36#

    Ihre böse Vorahnung teile ich.

    Aber da gibt es noch die gute alte Axt.
    Wovon ich im Baumarkt gleich mehrere erstanden habe, solange es die noch gibt.

    Bald wird ein run auf diese interessanten Werkzeuge losbrechen.
    Das wäre schon möglich.

    Jedenfalls wird sich der nächtliche ungebetene Besucher erst mal ne dickere Beule holen.
    Könnte auch ein gespaltener Schädel werden, je nachdem.
    Die Notwehr kennt keine Grenzen.

  38. 38

    backbone #34
    Sie sind nicht alleine.
    Sobald ich erzähle, wie gut ich Putin und seine Handlungen verstehe und nachvollziehen kann, gibt’s nur noch verständnislose Kommentare (ähnlich den Geschichten aus den diversen Medien).
    Es ist unfassbar, was unsere Medien-maschinerie in den Gehirnen vieler Menschen anrichtet.

  39. 39

    @ Aaron 38#

    Es ist unfassbar, was unsere Medien-maschinerie in den Gehirnen vieler Menschen anrichtet.
    _______________________________________________________

    Ja, das ist es.

  40. 40

    Am 31. Mai 2016 kündigte die EU einen neuen Kodex für Meinungsäußerungen im Internet an, den vier große Technologiekonzerne – darunter Facebook und YouTube – durchsetzen sollen.

    Die EU-Zensur-Helfer sind:
    Facebook, Twitter, YouTube und Microsoft.

    Zu ihren Produkten gibt es Alternativen.
    Die Konkurrenz wird sich sehr freuen.

  41. 41

    @ MartinP nr 33

    ……..e SPARGEL, SZ etc. mehr Glauben schenken, als bsp. MAD, Titanic, RTL, BILD etc……………..

    ……………………….
    hallo martinp,

    hast du dich mit RTL und BIld vertan? Oder ich falsch gelesen?

  42. 42

    Hallo hansi!
    „Ich sehe das Kernproblem darin, dass unsere deutschen Mitmenschen dem ö.r. Rundfunk, Schmierblättern wie SPARGEL, SZ etc. mehr Glauben schenken, als bsp. MAD, Titanic, RTL, BILD etc.“.

    Also, was ich ausdrücken wollte ist: Die selbsternannten, angeblichen Hochqualitätsmedien wie SPARGEL, SZ etc. sind in Wirklichkeit nichts besser als MAD, Bunte, BILD, RTL etc.
    Alles Schund!!! Aber: Zu viele Deutsche glauben ihnen noch, was sie senden…
    :-(((

  43. 43

    @ martinp nr 42

    alles klar!

    bei der SZ ist doch doktor heribert Pr.

    ich finde man sollte jedem menschen der dem doktor länger als 2 minuten zuhören kann, 3 wochen erholungurlaub schenken.

  44. 44

    Es geht hier nicht um Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit, wer sie suchen sollte wird enttäuscht. Es geht hier einfach und klar nur darum, den Politischen Gegner auszuschalten, ihn mundtot zu machen. Ebenso geht es dabei um die Verbreitung der Wahrheiten die dadurch unterbunden werden, da bei den Regierenden alles kritische unter Rassismus und Fremdenfeindlichkeit fällt. Somit werden wir Europäer einfach dumm gehalten, unfähig zu argumentieren. Das ist der Sinn und der Zweck einer solchen Entscheidung.

  45. 45

    @KW der name Roth deutet deutlichst auf jiddische vorfahren bei der dicken hin deshalb nicht nur wegen sozialistisch!!!!

  46. 46

    @ Rainer Schöne 44#

    nomen est omen.
    Sehr schön auf den Punkt gebracht.

    🙂