Die Demokratie schafft die Voraussetzung für ihre eigene Abschaffung

Parasiten der Demokrratie

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf

***


AUS VERSEHEN WURDE DIE KOMMENTARFUNKTION GESPERRT: DIES WURDE KORRIGIERT: KOMMENTIEREN SIE GERNE NACHTRÄGLICH

MM


Die Demokratie ist die beste aller Staatsformen. Wer daran zweifelt, stellt sich ins Abseits und macht sich verdächtig. Doch birgt das Mehrheitsprinzip nicht die Gefahr, zur Diktatur der Mehrheit auszuarten? Ist „Demokratie“ nicht lediglich ein anderes Wort für Sozialismus? Wie steht es um Haftung und Verantwortung der politischen Entscheidungsträger, wie um private Eigentumsrechte? Wer bildet die politischen Eliten? Und welchen Interessen dienen sie? Diesen Fragen geht der Autor nach, um nach seiner kritischen Bestandsaufnahme den Versuch zu unternehmen, Auswege aus dem „demokratischen Dilemma“ zu zeigen. Mit einem Vorwort von Professor Hans-Hermann Hoppe.

Andreas Tögel ist kaufmännischer Unternehmer (gelernter Maschinenbauer). Er steht auf dem Boden der „Österreichischen Schule der Nationalökonomie“ und befürwortet eine staatsfreie Privatrechtsgesellschaft. Tögel schreibt für das libertäre Magazin eigentümlich frei, für eine konservative österreichische Wochenzeitung sowie für einige Internetplattformen.

Schluss mit Demokratie und Pöbelherrschaft!

***

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 7. Juli 2016 17:58
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Demokratie, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc)

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.