Schweden: 12jähriges von Moslems vergewaltigtes Mädchen wird von der Täterfamilie drangsaliert. Polizei gibt den Rat, „ein Tagebuch zu führen“

Schwedenkind

Die dreizehnjährige Ida wurde nach ihrer Vergewaltigung regelmäßig von der Täterfamilie angegriffen und geschlagen. Obiges Foto zeigt einen Angriff im März dieses Jahrs, bei dem sie zwei Zähne verlor


Auch in Schweden sind Sozialisten und Globalisten die Todfeinde ihres eigenen Volks

Ich sags gerade heraus: Die Schwedensozialisten sind der vermutlich schlimmste Feind des schwedischen Volkes in dessen gesamter Geschichte. Binnen weniger Jahrzehnte haben die Sozialisten ihr Land in jeder Hinsicht heruntergewirtschaftet:

Das einstmals sicherste Land der Welt ist zu einem Selbstbedienungsladen für moslemische Vergewaltiger geworden. Sie Jahren berichte ich über unfassbare Zustände in Schweden, die von der schwedischen Presse – selbstverständlich in der Hand der Linken – nahezu zur Gänze totgeschwiegen wird. 80 Prozent des schwedischen Sozialetats geht für die 10-15 Prozent der islamischen Immigranten drauf. 90 Prozent der Vergewaltigungen gehen auf das Konto der islamischen Immigranten.

Doch nun ist die Katze aus dem Sack: Die internationale Presse ist auf dieses Land aufmerksam geworden, das ein Paradebeispiel liefert für eine Politik der Abschaffung der eigenen Bevölkerung und deren heimliche Ersetzung durch zumeist islamische Immigranten.

Den Preis dafür müssen die Bioschweden bezahlen: Mädchen, Frauen, selbst Kleinkinder sind an keinem Ort ihres eigenen Landes mehr sicher, von Immigranten (moslemischen, um dies zu präzisieren) vergewaltigt oder nach der Vergewaltigung getötet zu werden.

Schwedinnen sind mittlerweile dazu übergegangen, sich ihre Haare schwarz zu färben, um nicht schon aus der Ferne als mögliches Opfer ausgemacht werden zu können. Auch gehen sie immer mehr dazu über, sich auch im Sommer möglichst dezent zu bekleiden – womit sie unbewusst zwei Dinge erfüllen:

1. Die Aufgabe westlicher Freiheit und 2: die Übernahme der Kleidungsvorschrift der Scharia. Schwedische Familien ziehen immer öfter aus den Großstädten aufs Land, um ihre Kinder vor Übergriffen zu schützen. Doch das ist nur eine Lösung auf Zeit: Denn die Zahl der Bio-Schweden nimmt im ähnlichen Ausmaß ab wie die der immigrierten Moslems zunimmt. Auch das ist genau so von den schwedischen Linken geplant.

Wenn die Schweden sich ihrer inneren Feinde nicht entledigen, werden sie bald Geschichte sein. Dies gilt auch für den Rest der westeuropäischen Länder.

Michael Mannheimer, 7.6.2016

***

Schweden, April 2016

Schweden: Islamisches Welt-Paradies für straflose Vergewaltigung von schwedischen Kindern, Mädchen und Frauen

In keinem anderen Land der Welt (Ausnahme: Lesotho) werden so viele Frauen vergewaltigt wie in Schweden. Sie haben richtig gehört: Das einstmals sicherste Land dieses Planeten ist zu einem Vergewaltigung-Paradies für die dort eingewanderten Moslems verkommen. Über 90 Prozent aller Vergewaltiger sind Moslems. Und Über 90 Prozent der vergewaltigten Frauen sind Schwedinnen. Die unsägliche schwedische Systempresse – sämtlich in der Hand der Schwedensozialisten, verschweigt dies, so oft sie kann.

Schweden: 12jähriges von Moslems vergewaltigtes Mädchen wird von der Täterfamilie drangsaliert. Polizei gibt den Rat, „ein Tagebuch zu führen“

Ein bizarrer Fall vom April 2016: Ein 12jähriges Mädchen wurde letztes Jahr von einem anderen Invasor aus Somalien vergewaltigt (der deswegen zu sagenhaften 180 Stunden „Gemeindearbeit“ verdonnert wurde).

Seitdem wird sie von den dessen Brüdern und Freunden terrorisiert, die auf die gleiche Schule gehen wie sie. Die Schule hat sie deswegen verlassen. Aber das hilft nur bedingt. Sie wohnt ja noch in der Gegend und trifft immer wieder in ihrer Freizeit auf die Brüder.

Einen Umzug kann sich die Familie finanziell nicht leisten. Zuletzt wurde sie an einer Bushaltestelle von diesen verprügelt. Sie verlor zwei Zähne und mußte wegen einer Verletzung am Kopf im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei gab dem mittlerweile 13jährigen Opfer folgenden Ratschlag: Sie solle ein Tagebuch über die Gewalt führen. Das würde die Sache erheblich erleichtern, wenn es eines Tages zum Prozeß kommen sollte.

Die Invasoren einfach wieder nach Hause schicken steht natürlich nicht zur Debatte. Das Mädchen soll sich schön weiter terrorisieren lassen und die Übergriffe „dokumentieren“…

Aufmerksam gemacht durch den Kommentator Ulli, Montag, 4. Juli 2016

Quelle:
http://www.breitbart.com/london/2016/04/07/friends-family-rapist-muhammed-continue-abuse-12-year-old-victim/


 

Tags »

182 Kommentare

  1. 1

    Da rollt eine steinzeitrote Lawine auf unsere Mädchen und Frauen los. Auch Schwache und Alte sind nicht mehr sicher, weder auf dem Weg zur Bank noch beim Spaziergang im Grünen.

    Was für ein Hohn!
    Wie sagen sie es, die Völker zu verhöhnen!
    Das Geld, was für den Polizeiapparat ausgegeben wird, kann man sich auch ganz sparen.

    Innere Sicherheit kann damit offenbar nicht mehr gekauft werden.
    Also zahlen wir nur noch Schutzgeld an die Regierung, die in Manier von Padre-Padrone-Feudalherrn ganz nach Belieben den „Auftrag“ erfüllt. Manchmal haben sie halt keine Lust, ihren Teil der „Vereinbarung“ zu erledigen. Muß man verstehen.

  2. 2

    In Frankreich Massenproteste gegen die Regierung – in D. ist es derzeit noch ruhig
    http://zuerst.de/2016/07/06/unklare-situation-in-frankreich-massenproteste-gehen-weiter-lage-ausser-kontrolle/

  3. 3

    kein Mitleid mit den Schweden. Die konnten nicht genug Moslems und Neger kriegen..ich bleibe was ich bin Nationalist und Rassist und das ist gut so. was glaubt ihr wie das zugeht demnächst in der Idioten-EU?

  4. 4

    Im umgekehrten Falle würde dem Opfer sogar

    eine Leibwache gestellt.

    Was soll das Mädchen schreiben ?

    Das sie nochmals jede Woche vergewaltigt wurde ???

    +++++

    Und bei uns gibt es einen Riesenaufstand wenn ein

    Mann einer Muslima eine in die Fresse haut !!!

    Siehe Kiel.

    Noch keine Lichterkette ???

  5. 5

    Ach ja. Mutti sagte ja, daß wir der Gewalt der

    INVASOREN leben müssen.

    Müssen ???

  6. 6

    Ja und wenn man dann die BLÖD aufschlägt, und nur noch wirren Fußballhupe liest, dann kommt mir ECHT das KOTZEN!
    Auszug: IHR KÖNNT NACH HAUSE BLEIBEN oder HEUTE LOMMT DER FRAXIT usw… Ich möchte sehr gerne so einen Ideoten mal sehen der so etwas textet. Das sind doch mit SICHERHEIT Hohlbirnen aller erster Güte. Dann wird sich aufregt, das die „Ostdeutschen“ MEHR RENTE bekommen sollen… Ja sehr schön… ABER! Das GEWALTVERBRECHEN und LANDFRIEDENSBRUCH NICHT!!! EINE! EINZIGE SILBE davon abbekommt ist ein Ding der Unmöglichkeit und zudem auch noch was die Vertuschungstaktiken dieser „“““Zeitung““““ betrifft höchst gefährlich. Wenn sich immer mehr Flüchtilanten HIER in Sicherheit wiegen wird es irgendwann zu ganz anderen Taten kommen.

    Das unsere Leute die SCHNAUZE gestrichen VOLL haben ist nicht zu übersehen. Warum Bitteschön wird trotzdem von höheren Stellen die KRIEGSTREIBEREI im EIGENEN LAND weiter voran getrieben? Mittlerweile haben wir schon SCHWARZAFRIKANER! SIND DAS FLÜCHTLINGE? Wovor? flüchten die? WILL MAN UNS MIT GEWALLT VERARSCHEN? Wenn dieses so weitergeht, dann werden aber 77.000.000.000 EURO Nicht ausreichen! Dieses ist schon JETZT eine SUMME die ALLE Schulen in Deutschland sehr gut gebrauchen könnten. Aber wird nun die Bildung abgeschafft? Oder wie soll ich dieses verstehen? Wenn Schulgebäude marode dahinsiechen… UND sich KEINER! dafür verantwortlich fühlt, ja sogar ELTERN die BERUFSTÄTIG sind für RENOVIERUNGSZWECKE angebettelt werden… Dann hat sich für mich dieses THEMA BILDUNGSREFORM ERLEDIGT!

    Hinzu kommt Straßenbau, der BAU von Krankenhäusern OHNE Asklepios oder sonstigen UNSINN! STAATLICH! Muß ein Krankenhaus sein. NICHT GEWINNORIENTIERT! Dann sind es nämlich Firmen, keine Krankenhäuser. Und was macht eine Firma? Richtig – UMSATZ und GEWINNE! EIN UNDING! Aber immer schön Fußball kucken und einer Mannschaft zujubeln obwohl man gar nicht mehr weiß, warum man dieses eigentlich macht…

    Ich jedenfalls bin mit Brot und Spiele durch und widme mich lieber Dingen die im Hirn klick machen.
    Um es mit der BLÖD zu zitieren. Liebe Franzosen, sucht euch eine Schlagzeile aus! Der DEUTSCHE hat die Schnauze Voll von Europa und Gesinnungszwängen. Der DEUTSCHE möchte wieder frei sein und SEIN GELD SELBST ausgeben. Der DEUTSCHE will weder EU, BRÜSSEL noch sonst irgendein IDEOTEN der meint mit der EU und halb AFRIKA ginge es uns besser! Sucht euch eine Schlagzeile davon aus!
    Ich habe noch eine ganz persönliche: DER DEUTSCHE HAT DIE SCHNAUZE VOLL VON ES WAR: EIN MANN!!!!

  7. 7

    @ Klabautermann

    Ich fürchte, das sehen Sie richtig.
    Wobei diese Muslimas ziemlich dreist sein können und oft sehr angriffslustig.

    Das schwedische Kind hingegen ist völlig schutzlos.
    Seine Eltern können und dürfen keine Gegenwehr organisieren. Bei mafiösen Strukturen im Musellager ist das auch gar nicht so einfach.

    Meist haben unsere Familien keine Clans hinter sich.
    Die Polizei versagt und verweigert die Hilfe.
    Allein dies schon ein Straftatsbestand.
    Verweigerung von Hilfeleistung, insbesondere von den dazu verpflichteten Organen, die der Sache intensiv nachgehen müßten.

    Kein Mitleid mit dem Mädchen zu haben, ist m.M.n. ein Zeichen von Ignoranz der Verhältnisse. Die Familie dieses Kindes und es selbst haben sich sicher nicht diese Muselschläger ins Land geholt. Sie bluten für die Böswilligkeit der Regierungsagenda.

    Nur wenn Schweden einen kompletten Schwenk hinlegt und alle diese Kriminellen ausweist, vorher natürlich die falls vorhandene Staatsbürgerschaft entziehen versteht sich von selbst, dann hat dieses Land und seine Bürger eine Zukunft.

    Mir sind unsere sonst sehr sympatischen Nachbarn in Schweden nicht gleichgültig, ebensowenig wie ihr kollektives Schicksal, das tragischerweise ein Ausblick in unsere eigene Zukunft ist.

    Man kann noch so konservativ oder flüchtlingskritisch sein, man sieht da, wieviel das bringt; die Regierung macht unbeeindruckt weiter.

    Sind unsere Mädchen dann auch alle selbst schuld, wie es ein anderer Kommentator schreibt, soll man also kein Mitempfinden mit ihrer hilflosen Lage haben?

    Mit welchen Recht würden wir uns dann über verletzte Menschenrechte und Mangel an Gerechtigkeit beschweren?!

    Es muß und JETZT, in diesem Jahr noch gelingen, die Islamfront zu brechen. Wie Höcke schon sagt, wir haben nicht mehr viel Zeit.

    Vor diesem Hintergrund bewertet, sieht das, was Meuthen da abzieht noch viel schäbiger aus, als es ohnehin schon ist.

  8. 8

    Hype und HEUTE KOMMT der… natürlich. Apple ist auch nicht mehr das was es mal war.

  9. 9

    @ Schnauzevoll

    Schena Tog no, i muaß jetzad los…. 😉

  10. 10

    Adler1

    Genau aus diesem Grund müssen wir uns von dem

    Pack befreien.

    Anders wird das nichts.

    Das endet im Chaos.

    Und wie immer sind wir dann daran Schuld, daß

    sich die Assiflüten nicht benehmen wollen.

  11. 11

    Die Polizei wird von uns bezahlt, damit sie uns

    Schutz gewährt.

    Dafür habe ich mein persönliches Schutz – Monopol

    den Staat abgegeben.

    Dieser beschützt mich aber nur ungenügend. Also

    muß ich wieder selbst für meine Sicherheit sorgen.

    Basta !!!

    An jeder Tür ist eine Machete !!!

  12. 12

    Die Stadt Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota entwickelt sich zum Brennpunkt somalischer „Refugees“.

    http://bit.ly/29AmBi6
    http://bit.ly/29ymRkM
    http://bit.ly/29ATIoB

    Dort rekrutiert auch fleißig ISIS/al-Shabaab http://bit.ly/29sf9GT. Was zieht all die Somalis überhaupt nach Minneapolis?

    A professor from Macalester College told WCCO that Minnesota’s generous government welfare programs makes the state a desirable place to stay for impoverished immigrants.

    Nun wird die Gemeinschaft verstärkt mit Vergewaltigungen heimgesucht und bedroht, die US-Nachbarschaft fürchtet sich. Doch die Presse ist auch dort zu feige, die Herkunft der Täter klar zu benennen http://bit.ly/29gHdx5. Die erfährt man nur in den Nischen-Medien, siehe hier http://bit.ly/29nQtA4 und hier http://bit.ly/29tQHU3.

  13. 13

    @ Schnauzevoll #6

    Ich schlag die gar nicht mehr auf, weil ich mir nicht die Finger schmutzig machen will!

    Die lügen von vorn bis hinten, man glaubt es nicht, daß es so was Verlogenes geben kann. Ein beliebtes „dschurnalistisches“ Mittel der Desinformation ist auch die Methode des „Überdeckens“:

    Wenn’s irgendwo brenzlich wird, wird alles mit Fußball „zugemüllt“. Oder als man mal in Marienburg/Westpreußen bei Bauarbeiten über 3000 Skelette von ermordeten deutschen Frauen und Kindern fand und schnell wieder verbuttelte, versuchten die BILD-Schmierer diesen Skandal zu „überdecken“ mit Meldungen über die „Suche“ nach noch nicht gefundenen, vermuteten jüdischen Opfern in Brandenburg!

    Aus einem „Mordversuch“ macht man dann auch schon mal eine „Schlägerei“ – obwohl der Legida-Ordner heimtückisch vor seiner Haustür überfallen wurde, als er gar keine Chance hatte sich zu wehren! So hilflos würden uns diese BILD-Sadisten nämlich auch gerne sehen.

    So geht das von vorn bis hinten. Ein ganz übles Stinke-Blatt der Plutokraten, die uns „abschaffen“ wollen und dem fremdstämmigen Mob ausliefern wie in Schweden, indem sie die Täterherkunft verleugnen oder verballhornen (aus einem Murat einen Peter machen usw.).

  14. 14

    zum Thema kann ich nur sagen, auch ich habe kein Mitleid mit diesen verblödeten, links und muselverseuchten Schweden mehr. Sie hatten es über Jahre hinweg selbst in der Hand dagegen anzugehen. Sie haben es nicht getan und jetzt müssen sie halt die versiffte Suppe auslöffeln. Schade und schlimm ist nur das ein 12 jähriges Mädchen das ausbaden muß.
    Im übrigen verstehe ich warum diese Familie allein da steht. Der typische Schwede ist ein noch größeres Weichei als unsere Bionade und Alkoholfreies Bier trinkende Männerwelt. Es ist nichts mehr übrig von den sogenannten NORDMÄNNERN.
    Was mir sorge bereitet ist die Tatsache das wir in Deutschland schon fast die gleichen Verhältnisse haben.
    In welches Forum man auch schaut:
    Vergewaltigung
    Messerstecherei
    sexuelle Belästigung
    Totschlag
    Mord
    Und das nicht nur im Kalifat NRW sondern auch mittlerweile im schönen Allgäu.
    Ich werde jetzt in den nächsten Tagen meine Freundin aus Bayern hier nach M/V holen und hoffen das meine Landsleute, ihren STALL sauber halten. Bei uns gibts für diese ganze Muselbrut kein Verständnis und wer sich nicht an unsere abendländischen Regeln hält….? bekommt diese halt per Schmerzen beigebracht! Nur diese Sprache verstehen unsere „Bereicherer“!

  15. 15

    @ MM

    Hallo Michael, danke für die Aufnahme meines Tips. Du hast bloß „Kommentator Ulla“ (statt Ulli) geschrieben.

    Danke für den Hinweis. Fehler wurde behoben

  16. 16

    Zum Artikel:

    Ich kann nicht in Worte ausdrücken was ich Fühle

  17. 17

    An der Stelle kommt dann der übliche Politikerspruch “ wir verurteilen auf Schärfste… “
    Aber warum sollen sie auch etwas anderes sagen ( und tun ), wenn sich die Bevölkerung Das alles von Invasoren – die uns ohnehin nicht ernst nehmen – ohne jede Gegenwehr gefallen läßt. Lernt endlich die Sprache, die diese …. auch verstehen

  18. 18

    @ Klabautermann

    Ne Machete reicht nicht, 9 mm Schreckschuss voll mit Gaspatronen ist da schon effektiver. Und was ganz wichtig ist: gute und aufmerksame Nachbarn und 2 treue Rottweiler.

    Nur noch als Tipp: Moslems und Schwarze Bomben gern, haben aber trotzdem Angst vor Wasser und Feuer. Da laufen die wie die Hasen.

  19. 19

    @ Erzengel

    Natürlich kann ich nicht sagen was ich alles so

    an Abwehrmitteln habe.

    Aber ich denke es recht.

    Die Crux ist nur, daß die immer im Rudel auf

    treten.

    Eine Kugelspritze der Israelis wäre besser.

  20. 20

    das hätte genauso gut ein deutscher sein können!

  21. 21

    das darf man nicht pauschalisieren

  22. 22

    in solchen fällen sind die die linksrotgrünen einfach „intelligenter“

    mal angenommen ein polizeipräsident in deutschland würde deutschlandflaggen an sein haus und in den garten hängen.

    das würde 2 tage dauern und das haus würde so behandelt, dass der polizeipräsident ein tagebuch schreiben könnte und nach wenigen stunden er alle fahnen – falls nicht schon geschehen – verbrennen würde.
    Dann würde er aufgeben, weil seine frau und kinder zitternd im wohnzimmer sitzen
    …nagut, wenn die schw antifa da wäre, würden die dann schon bluten.

  23. 23

    #Klabauter

    volle Zustimmung bei der „Kugelspritze“

    Und natürlich sollte man niemals das private Verteidigungsvermögen preisgeben.

    Und glaub mir, selbst wenn die in einem Rudel hier auftauchen würden, was hier in unserem Landkreis sehr unwahrscheinlich ist, es gäbe sehr große Schmerzen für unsere „Bereicherer“!

  24. 24

    # 22 hansi

    Ironie on

    na dann trifft es doch mal jemanden dem unsere „einfachen Frauen, Mädchen, Großmütter“ im Prinzip sche.. egal sind.

    Ironie off

  25. 25

    Auweia, der ?Journalist? Martin Lejeune?, der unter anderem für die linksdrehenden Zeitungen taz, Frankfurter Rundschau, Junge Welt und das ehemalige SED-Zentralorgan Neues Deutschland arbeitet, ist in einer fröhlichen Feierstunde, mit unüberhörbaren „Allahu Akbar“-Schreien, zum Islam? konvertiert. Seine Aufnahme in den Kreis der Rechtgläubigen kann seither auf einem islamischen Predigerportal bewundert werden. 🙂

  26. 26

    # 12

    Falls sich jemand über die tiefe Stimme der anonymisierten Person im Video von Link http://bit.ly/29gHdx5 wundert: sie wurde verfremdet.

    Zumindest zeigt die lokale Fernsehstation im Video, daß es sich um 25-30 Somalis handelt. Die Frau spricht davon, daß sich besonders Mütter mit kleinen Kindern fürchten.

  27. 27

    Rational Richard Dawkins vs Emotional Muslim

  28. 28

    Unser neuer Nachbar wohnte in einem idyllischen Vorort von Hamburg. Im nahen Park grillen nun ständig Afghanen und hintelassen Lärm und Müll bis in den späten Abend. Ic nenne es die 2 Vertreibung der Deutschen. Wo soll man noch hin? Ins Reservat?

  29. 29

    Neues Buch von Guillaume Faye http://bit.ly/29pRYv2:
    „Die Kolonisierung Europas“ http://amzn.to/29pRxki.

  30. 30

    Ohne Worte:
    ————————————-
    Video aus Schweden: „Mann“ belästigt Schulmädchen im Bus und masturbiert während der Fahrt

    Neulich in Schweden – diese Frau ist total sauer, weil der Typ ihre Töchter belästigt hat https://t.co/m3OjZT6cfh pic.twitter.com/NQawWzAUds

    ————————————

    http://opposition24.com/eine-busfahrt-in-schweden/290377

  31. 31

    Islam: „Wir kommen in Frieden!“

  32. 32

    @ Kettenraucher #30

    Diese widerwärtigen Schweine sollen wohl die berühmte, von Linken propagierte „Bereicherung“ sein.

  33. 33

    Das Erzwingen zu sexuellen Handlungen an Frauen ist Islam haram also verboten. Ob kafir oder leibeiniger spielt hier überhaupt keine Rolle. Hier muss der Täter in jedem Fall hart bestraft werden

    MM:Was schreiben Sie da für einen Unsinn? Der Islam legitimiert Sklaverei und Zwangssex mit sog. ungläubigen Frauen. Es gibt zahlreiche aktelle Fatwas die die Vergewaltigung ungläubiger Frauen unter ausdrücklichem Hinweis auf Stellen des KORAN und der Praxis Mohammeds erlauben.

    Andere Fatwas fordern Frauen auf, jederzeit ihren Männern sexuell zur Verfügung zu stehen.

    Sie kommentieren hier auf einem Blog, der den Islam besser kennt als die meisten Moslems. Wenn Sie ein Moslem sind, verbreiten Sie Ihre Lügen zukünftig woanders!“

  34. 34

    Mit Fremdschämen musste ich beim heutigen Blick durchs örtliche Käseblatt feststellen, dass auch unsere „Eliten“ hier im Dorf zum Fastenbrechen gratuliert haben.

    Nun beabsichtige ich, diese „Eliten“ mit einigen Koranversen zu konfortieren und zu fragen, was sie davon halten. Um einer möglichen Taqiyya vorzugreifen, es handle sich um eine falsche Übersetzung, habe ich auf der Ditib Homepage geschaut, welche Übersetzung empfohlen wird. Früher waren das mal die von Mohammed Rassoul und Rudi Paret. Heute steht dort, dass für Moslems nur die arabische Origanalausgabe verbindlich sei.

    Jetzt meine Frage mit der Bitte um Rat:

    1. Wie soll man da argumentieren?

    2. In welcher Sprache wird in den Ditibmoscheen gepredigt?

    3. Was machen Molems, die kein arabisch können?

    MM: Gehen Sie auf die Homepage des Saudi arabischen Religionsministeriums. Dort findet sich auch auch Übersetzung des Koran auf deutsch. Authentischer geht’s nicht mehr.

  35. 35

    Prüfen Sie zunächst einmal was Taqiyya ist 🙂

  36. 36

    @ Paxo

    Den Begriff „Taqiyya“ beabsichtige ich schon in mein Schreiben genauso einzubauen, wie Sie es vorschlagen. 🙂

    Würde aber gern sattelfester sein.

  37. 37

    Zu frage 1: die Verse verstehen
    Frage 2: Türkisch/deutsch
    Frage 3: einen koran in deutscher Sprache lesen???

  38. 38

    @ Der böse Wolf #34

    http://bit.ly/29yJeXi
    http://bit.ly/29kN6GV

  39. 39

    Taqiyya heißt übersetzt verdecken, verheimlichen und bedeutet, dass man seinen Glauben verheimlichen darf , wenn man um sein Leben fürchtet. Was Sie daraus interpretieren erleuchtet mir nicht ganz

  40. 40

    Das Kahane Bespitzelungsinstitut behauptet in seiner Broschüre „Hetze gegen Flüchtlinge im Netz“ unter der Rubrik wie man rassistische Hetze erkennt: an „Lügen über geflüchtete und angebliche Kriminalität, Gewalt, Vergewaltigungen und gefälschte Behördendokumente“.

    So so, dann lügen demnach all die Opfer fremdstämmiger Gewalt, die vermutlich in die hunderttausende gehen.

    Das zeigt die Verlogenheit und absolute Realitätsverweigerung der Kahane Stiftung und mit ihrer Rassismus-Hysterie verursachen sie unsägliche Verunsicherung unter den Menschen, dass viele schon so eingeschüchtert sind und aus Angst vor dem Rassismusvorwurf entweder jedes Wort vor dem Aussprechen peinlichst genau einer Selbstkontrolle und Zensur unterwerfen, oder lieber schweigen.

    Perfider Weise beklagt sich Maas darüber, dass in Deutschland ein Klima der Angst entstehe, in dem Menschen sich nicht mehr trauen sich zu Äußern.
    Aber wie gesagt: Das ist alles so unbeschreiblich Perfide, Paradox und verlogen.

  41. 41

    @ Der böse Wolf #34

    Also wie ich das begriffen habe:
    Moslems gehen davon aus, man könne den Koran nur dann unverfälscht verstehen, wenn man ihn auf Arabisch lesen und verstehen lernt, weil andere Sprachübersetzungen die Gefahr beinhalten, Zusammenhänge verkehrt zu verstehen.

    Deshalb wird wie ich gelesen habe, in den Koranschulen parallel auch Arabisch gelehrt, weil die Auffassung besteht, das der Koran nur dann in seinem Kontext zweifelsfrei verstanden können würde und nur damit volle Gültigkeit habe.

    Das erklärt, warum die meisten Moslems neben ihrer Muttersprache Arabisch können oder mindestens verstehen. Man kann daher Arabisch als die verbindende Sprache der Moslems betrachten.

  42. 42

    @ Ulli, SoundOffice

    Vielen Dank!

  43. 43

    Kann ich so bestätigen.

  44. 44

    @ 32Ulli
    So isses!
    ———————————-
    @40 SoundOffice

    Mhmm, der berühmte Alltags „einzelfall“…..
    ————————

    https://asylterror.com/

  45. 45

    Wenn wir keine Mohammedaner im Land hätten,

    würden diese Probleme nicht bestehen.

    Also.

    Warum werfen wir die nicht raus ???

    Wir schreiben uns die Finger wund und die rammeln

    wie die Steinesel !!!

  46. 46

    Sehe ich anders. Sie finden keine Stelle im Koran und in der Sunna welches die Vergewaltigung von Frauen legitimiert.

    🙂

  47. 47

    Hundertprozentige Zustimmung zum Kommentar von Mannheimer.

    Der Fall Schweden ist wirklich beängstigend. Das Land hat weder eine Vergangenheit als Kolonialmacht, noch hat es je Sklavenhandel betrieben, noch hat es eine NS-Vergangenheit. Dennoch läuft die „antirassistische“ Propaganda dort genau so auf Hochtouren wie in den USA oder der BRD; womöglich ist sie noch intensiver.

    Wer Schwedisch lesen kann, dem sei die kleine, aber sehr aufschlussreiche Broschüre „Hur Sverige blev en maangkultur“ (Wie Schweden multikulturel wurde), Logik Förlag, 2007, ans Herz gelegt. Dort wird dokumentiert, wer die Umwandlung dieses einst friedlichen und blühenden Landes in einen „multikulturellen“ Albtraum in die Wege geleitet hat.

    Wer dem „Sozialismus“ die Schuld an der Katastrophe in die Schuhe schieben will, sei darauf hingewiesen, dass die schwedischen Sozialdemokraten unter dem langjährigen Premierminister Tage Erlander eine recht restrektive Einwanderungspolitik betrieben. Dies änderte sich erst unter Erlanders Nachfolger Palme, der unter dem Einfluss der Üblichen Verdächtigen stand.

    Die schwedischen Konservativen, die sich damals „Högerparti“ (Rechtspartei) nannten und von einem Mann mosaischen Glaubens namens Gunnar Heckscher geführt wurden, waren schon zu Erlanders Zeiten Befürworter der Masseneinwanderung.

  48. 48

    eine solche Nummer zieht der Neger und sein Pack in Ungarn, Russland oder Polen genau einmal durch – dann nie mehr wieder, dazu hätte er dann zuviele gebrochene Gliedmaßen. Solche widerlichen Weicheier wie die Schweden und Deutschen, unglaublich, normalerweise entfernt man in Gemeinschaft der Vergewaltigersippe alle Zähne ohne Narkose – in Schweden schreibt man ein Tagebuch. Bei diesem Weicheigejammer wird mir schlecht, oh mein Gott – wir sind ausgeliefert „augenverdreh“ – Quatsch mit Soße – mit normalen Männern die noch ….in der Hose haben passiert sowas genau einmal – und dann nie wieder. Kein Wunder das diese eingesickerten Zellhaufen Null Respekt vor den Einheimischen haben.

  49. 49

    @ MM 34

    Vielen Dank!!

  50. 50

    Igittigitt, autark und unter sich leben wollen, ist sowas von Nazi. Früher hat mich solche Hetze aufgeregt, heute amüsiert sie mich.Mein neuer Nachbar ist wohl auch Nazi, willkommen im Club, nur wäre ich heute nicht weggezogen. Dieses Scheixxblatt ist in neomarxistischen Händen, und der Sprecher im Video ein Typ, mit dem ich nichts zu tun haben wollte.

    http://www.mopo.de/hamburg/ihr-ziel–herrschaft-ueber-die-doerfer-nazi-siedler-umzingeln-hamburg-24332068?dmcid=sm_fb

  51. 51

    @ MM 35

    Haben Sie dazu die Webadresse? Beim googeln finde ich keine.

    MM: http://www.maktabah.org/en/item/51-list-of-translations

  52. Oeger Plane Crash
    Donnerstag, 7. Juli 2016 15:14
    52

    Würde mich nicht wundern, wenn in Deutschland und Europa Vigilanten-Trupps und Selbstjustiz-Mobs wieder Hochkonjunktur haben. Wenn die Polizei und die Justiz versagen bzw. einfach nur und aus welchen Gründen auch immer wegsehen, dann ist Hilfe zur Selbsthilfe angesagt. Das ist kein Aufruf, sondern lediglich eine traurige Bestandsaufnahme des jetzigen Ist-Zustandes..! Multikulti bedingt Rassismus, Links bedingt den Erfolg von Rechts!

  53. 53

    „Sie kommentieren hier auf einem Blog, der den Islam besser kennt als die meisten Moslems. Wenn Sie ein Moslem sind, verbreiten Sie Ihre Lügen zukünftig woanders!“

    Tja und ich gehöre zu den wenigen, die den Islam besser verstehen. 🙂

    Haben Sie schon die entsprechenden Stellen gefunden?? Ich finde irgendwie nichts

  54. 54

    OT: „If the Muslims love their children too?“

    Ich sehe und erkenne, unteranderem mit meinen unerbittlichen Islamkritikern hier, jeden Tag mehr und mehr, zu dessen der Islam im Stande ist.

    Die islamischen Kulturvereine und Bewegungen, sowie die Regierung verkaufen uns die Lüge vom friedlichem Islam.

    Jetzt komme ich zum Thema:

    Einige von Euch hier kennen sicher noch Stings „Russians“ von 1985, in dem Sting an die Kinderliebe Russlands appelliert.

    Ich frage mich daher:

    Liebt eine muslimische Mutter, besonders ein Vater, ihre oder seine Kinder, so wie uns es westlich erzogen wurde?

    Respektieren diese den freien Wille des Kindes, sich frei nach Wunsch zu entfalten?

    Oder lieben Muslime ihre Kinder nur, wenn Sie „Allahs oder Mohammeds“ Soldaten sind, und auch nur dann!

    @MM: Bitte als Artikel bringen, als Adaption von mir oder Ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Letzteres dann aber mit Ihrem Namen. Gruß Koordinatior

  55. 55

    @ MM #15

    Danke, Michael.

    @ Der böse Wolf #45

    Gerngeschehen (das Dokument im zweiten Link via Stürzenberger – also brauchbare Quelle).

    @ Kettenraucher #46

    Dann stelle man sich vor, wie es für eines dieser Kinder in Schwimmbädern, oder eines der unzähligen Frauen in Köln und anderswo gewesen sein muß. Sind wir jetzt dazu verdammt, solche Zumutungen für alle Zeit hinnehmen zu müssen?

  56. 56

    @ MM

    Apropos Michael (Mannheimer & Stürzenberger), schon gesehen: „Michael German“ http://bit.ly/29AUAXP. Die „Inglourious Basterds“ und ihr scheinheiliges Hollywood mal wieder.

    Die Weltbedrohung Nummer eins – der Islam und seine Selbstmordattentäter – keine Gefahr, nee! „Nazis“ – das sind die einzige, echte und wirkliche Gefahr für den Weltfrieden!

  57. 57

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3678209/Bill-O-Reilly-reveals-pictures-young-Obama-Islamic-wedding-claims-emotional-attachment-Muslim-world-hurt-USA.html

  58. 58

    @ Jochen Reiter 48#

    Danke für die ausführliche Schilderung der politischen Großwetterlage in Schweden, die mir bisher nicht bekannt war, da ich Schweden nicht so auf dem Schirm habe.

    Ich denke auch, daß die Multikulturalisierung Europas eine Agenda ist, die zwar von den Linken gerne gesehen ist und die sie gerne noch befeuern und unterstützen, aber die sie nicht aktiv herbeigeführt haben.
    Der Plan wurde woanders ausgebrütet und dann schrittweise ausgeführt.

  59. 59

    OT
    Junge

    „Treten Sie zurück, Frau Dreyer.“

  60. 60

    Grundformen friedlichen Zusammenlebens auf dem Boden der Demokratie http://bit.ly/29AZ0Ol.

  61. 61

    Neuester Schrei im dekadenten Westen (nach Ice Bucket Challenge) lautet Pantychallange: „Zeig mir deinen Ausfluß!“ http://bit.ly/29tdxg1

  62. 62

    Kleines Stimmungsbarometer:

    60 % der Deutschen hat Angst dass die Kriminalität durch Flüchtlinge steigt 90 % bei der AfD

  63. 63

    Moslems feiern die „Eroberung“ (conquest). Feine Aussichten, wenn unsere Marktplätze bald auch so ausschauen wie die Londonistans!

  64. 64

    https://www.youtube.com/watch?v=LbB0KYrftnU
    Zivilpolizistin im Chemnitzer Zentrum von einem Pakistaner unsittlich berührt und weiter Straftaten

    hehehe 😀

  65. 65

    @ MM

    Herzlichen Dank! Damit komme ich weiter!

  66. 66

    Ingrid Carlqvist: Einen Monat Islam & Multikulti in Schweden http://bit.ly/29qSuLA.

  67. 67

    Die Assiflütenkriminalität kommt endlich auch im Rotweingürtel an….

    🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=rzsZ_kLXfAs
    Bad Godesberg, die Parallelgesellschaft und der Tod von Niklas.

  68. 68

    Richter: „Männer sind wie Tiere über die Frauen hergefallen“ http://bit.ly/29jUHUG

    Studie: Zustimmung zur „Willkommenskultur“ ist deutlich gesunken http://bit.ly/29zg0Ya

    Frankreich: Explosionen in Hospital http://bit.ly/29pGI2W

    Die Feuerwehr: Ihr muslimischer Freund und Helfer http://bit.ly/29qx0w7

  69. 69

    @ eagle 1 #58

    „Der Plan wurde woanders ausgebrütet…“

    Sogar Mister Kissindscher aus Fürth wird es „zu bunt“, was Obama und seine Dressur-„Eliten“ da treiben:

    „Kissinger erklärte, die amerikanische Außenpolitik liegt in Händen von Leuten, deren Denken A-HISTORISCH geprägt sei“:

    http://www.politaia.org/balkanisierung/usa-und-israel-fuer-fluechtlingsansturm-verantwortlich/

    Die Verantwortung der USA „für die größte Immigrationswelle in Europa seit der Völkerwanderung im 5. Jh.“ wird auch von Präsident Putin bestätigt:

    „Diese Entscheidungen wurden jenseits des Ozeans getroffen, aber Europa ist mit dem Problem konfrontiert.“ Daher forderte er, Europa müsse „die nationalen Interessen seiner Völker verteidigen“ („voll Naahtzie“, würde der bunzeldeutsche Dummdödel jetzt gröhlen, zumal Putin jegliche Distanzierung vom Front National und der SVP vermied!):

    http://www.politaia.org/wichtiges/putin-usa-fuer-fluechtlingskrise-in-europa-verantwortlich/

    Hier sind all die „Planer“ und ihre „Pläne“ aufgeführt, die uns VERNICHTEN wollen:

    Timmermans
    Sarkotzi
    Sutherland
    Barnett u. a.

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/02/globale-planung-der-massenmigration

    Also das Mörkel kann Herr Putin gerne „vernichten“ – erneut spielt sie die „Scharfmacherin“ gegen Rußland! Leider treffen die Folgen der Hetze dieser Hyäne im Hosenanzug dann wieder unschuldige Menschen, die wohl jetzt zum 3. Mal seit Napoleon und Hitler in einem „Rußlandfeldzug“ VERHEIZT werden sollen!

  70. 70

    @ Ulli 69#

    Scheint amtlich zu sein!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-deutschland-rueckt-von-willkommenskultur-ab_id_5707076.html

    „FlüchtlingeDeutschland rückt von Willkommenskultur ab
    Eine aktuelle Studie offenbart, dass immer wenige Deutsche sich mit der „Willkommenskultur“ gegenüber Zuwanderern identifizieren. Mehr als jeder dritte Befragte forderte, Zuwanderer müssten sich stärker anpassen und sollten weniger Ansprüche stellen. Überraschend ist, welche Gruppe besonders viele Forderungen an Zuwanderer stellt.“

    Bei dem Link gibts auch ein Abstimmometer…

    Die einzige Frage, die noch offen bleibt:

    WANN TRITT MERKEL ENDLICH ZURÜCK!!!!!!!!!!!??????

  71. 71

    Paxo zu 7. Juli 2016 um 12:35
    Das Erzwingen zu sexuellen Handlungen an Frauen ist Islam haram also verboten. Ob kafir oder leibeiniger spielt hier überhaupt keine Rolle. Hier muss der Täter in jedem Fall hart bestraft werden

    MM:Was schreiben Sie da für einen Unsinn? Der Islam legitimiert Sklaverei und Zwangssex mit sog. ungläubigen Frauen. Es gibt zahlreiche aktelle Fatwas die die Vergewaltigung ungläubiger Frauen unter ausdrücklichem Hinweis auf Stellen des KORAN und der Praxis Mohammeds erlauben.

    Andere Fatwas fordern Frauen auf, jederzeit ihren Männern sexuell zur Verfügung zu stehen.

    Sie kommentieren hier auf einem Blog, der den Islam besser kennt als die meisten Moslems. Wenn Sie ein Moslem sind, verbreiten Sie Ihre Lügen zukünftig woanders!“

    Antwort
    Paxo zu 7. Juli 2016 um 13:52
    Sehe ich anders. Sie finden keine Stelle im Koran und in der Sunna welches die Vergewaltigung von Frauen legitimiert.

    ?

    ————————
    Könnte jmd Hr Mannheimer unterstützend beiseite stehen? Ich glaube er findet die entsprechenden Stellen im koran nicht.

  72. 72

    Paxo zu 7. Juli 2016 um 12:55
    Taqiyya heißt übersetzt verdecken, verheimlichen und bedeutet, dass man seinen Glauben verheimlichen darf , wenn man um sein Leben fürchtet. Was Sie daraus interpretieren erleuchtet mir nicht ganz

    ——————–
    Wenn jmd anderer Meinung ist, der kann hierzu auch seinen Senf dazu geben.

    🙂

  73. 73

    @ eagle1 #70

    MM’s Eintrag (eines Kommentator „Schnauzevoll“) vor 5 Tagen hieß vorausschauend „Die Stimmung kippt“.

    Daß das selbsterannten Eliten, die uns das erst eingebrockt haben, einen Scheißdreck juckt, liegt auf der Hand.

    Schade, daß die AfD sich gerade selber schadet. Sonst könnte sie davon maximal profitieren, was wiederum dem Volk zugute käme.

  74. 74

    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 17:45):
    Sie schreiben viel Blödsinn. Beispiel:

    „Das Erzwingen zu sexuellen Handlungen an Frauen ist Islam haram also verboten.“

    In der Ehe hat der Mann das Recht auf Sexualität – wann immer er will. Die Frau darf sich nur in Ausnahmen verweigern, beispielsweise bei einer Erkrankung oder wenn der Mann nicht für sie sorgt.

  75. 75

    @ Alter Sack 69#

    Der Mensch, der da die „Internas“ öffentlich macht und das Mitte 2016, der ist ein bißchen spät dran.

    Das haben ich und andere schon 2015 gesagt, und zwar im Mai, daß wir im Krieg sind. Soft weapon etc.

    Als ich gehört habe, daß die Grenzen unkontrolliert offen stehen, und daß das so sein soll, per order di muftisse, da war das sonnenklar.

    Dazu brauchts eigentlich keine spätzündenden „Hier-ich-ich“-rufenden rasenden Reporter aus USA.

    Wahrscheinlich ist der Stoff jetzt freigegeben, weil Trump bald oben ist und der will andere Seiten aufziehen und vor allem umbesetzen.

    Also der gute Barnett ist nicht nur so ein dümmlicher Spinner mit menschenverachtenden Ideen, sondern ein Herzstück des Planungsstabes.

    War mir eigentlich auch klar. Er oder jemand der so tickt wie er.

    Merkel muß WEG!
    Bevor sie sich wieder einzeckt.
    Jetzt ist sie gerade schön wackelig.

    Die Willkommenskultur ist der Gans bis zum Anschlag in den Hals gestopft worden und nun hat sie gerade dumpf nach Luft ringend erkannt, daß bald Thanksgivin ist.

    Spätes Erwachen. Und dann auch noch so langsam.

    Ich verachte diese Typen in meinem Land jeden Tag mehr, die nichts begreifen können und dann noch so dreist sind, nicht auf die etwas helleren Leuchten unter ihnen zu hören, sondern sie in ihrem grenzenlos verblödeten Infantilismus noch niederzukreischen und zu versuchen sie mundtot zu machen .

    @ mm
    Sie haben so schöne Recherchen über die zweifelsfrei beweisbare Mittäterschaft unserer Medien und Presse.
    Das ist immer ein sehr gutes Argument, das keiner wegwischen kann. Wenn Sie noch mal einen Aufguß davon einstellen, würde das kein Fehler sein.

    Neulich erst hatte ich einen hochrangigen Akademiker vor der Flinte, der direkt in unserer CSU hockt und damit spielt zur AfD überzutreten.
    Je mehr wir rausbrechen können, desto besser.

    Merkel muß WEG!
    Bevor sie sich wieder konsolidieren kann!

  76. 76

    interessant. Und wo steht das?

  77. 77

    @ Paxo-Schnäuzelchen

    Geh wieder spielen und sag Deinem Chef, daß er nicht verzweifeln soll, wir werden ihn hier RAUS bringen, ob er will oder nicht.

  78. 78

    Wir schaffen das – schaffen das – schaffen das … Volk ab!

  79. 79

    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 18:02):
    Lesen Sie mal das Buch „Frauen und die Scharia“ von Prof. Dr. Christine Schirrmacher und Prof. Dr. Ursula Spuler-Stegemann

  80. 80

    @ Ulli 78#

    Menno!
    Jetzt nach Ihrem Video hab ich SIE wieder lieb und will IHR nichts mehr tun, fast tun mir meine Verwünschungen leid…..

    SIE ist ja richtig drollig, wenn man SIE mit Sound unterlegt.
    Menno, jetzt haben Sie meine Haßspirale durchbrochen.

    Mist!

  81. 81

    Vielleicht hilft das ja unserem vergewaltigten schwedischen Mädchen weiter.
    Noch so ein guter Tipp, diesmal direkt aus Tooooitschland.

    http://www.zeit.de/politik/2016-07/bundestag-sexualstrafrecht-verschaerfung
    Sexualstrafrecht: Nein heißt jetzt wirklich Nein
    Als Vergewaltigung gilt künftig, wenn sich der Täter über den „erkennbaren Willen“ des Opfers hinwegsetzt.

    Na wer sagts denn, wie Heiko schon angekündigt hatte, mit der vollen Härte des Gesetzes..

    Heiko, wir erwarten übrigens auch den Rücktritt des Zensurministers, nur falls das noch nicht so ganz klar ausgesprochen gewesen sein sollte. Nur der Form und der Vollständigkeit halber. Tut mir leid, wegen Ihrer neuen Holden, weil die wird sich da nicht so drüber freuen. Diese Mädels sind recht anspuchsvoll, habe ich mir sagen lassen. 😉

  82. 82

    @ eagle1 #80

    Da seh’n Sie mal Herr Adler, wie dieses verflixte Biest sich überhaupt mit ihrer muttihaft vorgespielten Ahnungslosigkeit in der Herzen der dummen deutschen Gutmensch_innen eingeschlichen hat.

    Diese Person wie auch ihre runzliger Pastor aus dem Schloß Bellevue sind die perfekte virtuelle Täuschung beim Überrumpeln und Übertölpeln eines an sich sehr wohlmeinenden Volkes.

  83. 83

    @ Ulli 82#

    Sie kennen mich noch nicht gut, daher: das war sehr sarkastisch gemeint.
    So was würde ich NIE ernst meinen.

    Übrigens:
    Grund zur Freude ist das fürchte ich aber nicht:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-deutsche-ruecken-von-willkommenskultur-ab-a-1101494.html
    Studie zu Flüchtlingen und Migranten: Die Willkommenskultur verabschiedet sich

    Ich möchte noch hinzufügen:
    Die Willkommenskultur gab es NIE. Daher kann sie sich auch nicht verabschieden, liebe Vanessa.

  84. 84

    @ eagle1 #83

    Weiß ich doch, verehrter Mitstreiter (für wie blöd halten Sie mich, daß ich Sie für so blöd hielte?). Auch meine Antwort war reine Ironie!

    Mutti.

    Was stören könnte, wird beredt beschwiegen;

    sie jedenfalls sagt wortreich nichts.

    Günter Grass

  85. 85

    @ Ulli 84#

    So was hatte ich fast schon vermutet, wollte aber der Höflichkeit halber sicher gehen, daß ich Sie nicht überfahre.

    Ich stehe auf alte Schule.
    Zumindest zum allergrößten Teil. Sie wissen schon, Takt und so.

    Ich halte, dies ein statement, niemanden für blöd.
    Und selbst wenn jemand keine geistige Leuchte ist, aber ein frohes Herz und eine reine Seele hat, dann ist er mir tausendmal lieber, als eine ehrgeizbesessene Intelligenzbestie.

    Sie werden Marine und mich schon noch verstehen, ich bevorzuge den zivilisierten und friedlichen Umgang. Auch einen guten Bordeaux nebst dazu passendem Käse aus Froonkreisch. 😉
    Ist mir viel lieber als Bürgerkrieg und vergewaltigende Horden.
    Ist sie nicht ein unglaublich tolles Frauenzimmer!!

  86. 86

    Benjamin Sanchez zu 7. Juli 2016 um 18:12
    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 18:02):
    Lesen Sie mal das Buch „Frauen und die Scharia“ von Prof. Dr. Christine Schirrmacher und Prof. Dr. Ursula Spuler-Stegemann

    ———-
    Offenbar haben Sie es gelesen. Na dann zeigen Sie mir doch was da drin steht?

  87. 87

    eagle1 zu 7. Juli 2016 um 18:05
    @ Paxo-Schnäuzelchen

    Geh wieder spielen und sag Deinem Chef, daß er nicht verzweifeln soll, wir werden ihn hier RAUS bringen, ob er will oder nicht.

    ————

    Ich bin mein eigener Chef ?

  88. 88

    Sanchez – ist gut.

  89. 89

    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 18:50):
    Gehorsam im sexuellen Bereich

    Der zweite Schwerpunkt der Gehorsamseinforderung liegt im Bereich der Sexualität, denn mit Abschluss des Ehevertrages und der Entrichtung der Brautgabe erwirbt der Ehemann das – ausschließliche – Anrecht auf die Nutzung der Geschlechtsorgane seiner Frau und ihres gesamten Körpers zu seinem Genuss. Nicht die Frau Ehefrau gehört ihm, sondern nur das Recht, sich ihrer zu erfreuen, dies allerdings, wann immer er es wünscht (ausgenommen sind die Zeiten der Unreinheit der Ehefrau während Menstruation und Wochenbett, tagsüber während des Ramadanfastens und während einiger Riten der Pilgerfahrt).

    Schon der Koran spricht vom uneingeschränkten Recht des Mannes auf Sexualität: „Eure Frauen sind für euch ein Saatfeld. Geht zu Eurem Saatfeld, wo immer ihr wollt.“ (Sure 2,223) Ähnlich lautet Sure 2,187: „So verkehrt mit ihnen (euren Frauen) und macht von dem Gebrauch, was Allah euch eingeräumt hat.“

    Unter Bezug auf diesen Koranvers subsumiert beispielsweise T. Akinola Aguda die gängige Ansicht muslimischer Theologen folgendermaßen: „Nach diesem Vers soll eine Ehefrau ihrem Mann immer zur Verfügung stehen, wenn er es wünscht.“ Und der Führer der iranischen Revolution, Ayatollah Khomeini, formuliert: „Eine in dauerhafter Ehe lebende Frau (eine Frau, die nicht in einer Zeitehe lebt) muss ihrem Mann jede Art von Genuss bereiten, die er von ihr wünscht.“ Eine Weigerung der Ehefrau auf diesem Gebiet wird ebenso als „Ungehorsam“ aufgefasst wie ihr Verlassen des Hauses gegen den erklärten Willen des Ehemannes. „Ungehorsam“ oder „rebellisch“ zu sein ist im islamischen Eherecht ein rechtlich definierter Terminus, der dazu führt, dass die Frau ihren Unterhalt verliert.

    Insbesondere die Überlierferung hebt hervor, dass es – außer an den Tagen der Menstruation, tagsüber während des Ramadanfastens und in den ersten 40 Tagen des Wochenbettes – für eine Frau keinen Grund der Verweigerung geben könne, denn „Wenn ein Mann seine Frau in sein Bett bittet und sie es ablehnt, zu ihm zu gehen, so wird sie von den Engeln so lange verflucht, bis sie am nächsten Morgen aufsteht.“ Eine andere Überlieferung besagt: „Wann immer der Ehemann mit seiner Frau Verkehr haben möchte, darf sie sich ihm nicht verweigern, auch wenn sie auf dem Rücken eines Kamels sitzt.“ Und das in Deutschland publizierte „Handbuch der muslimischen Frau“ urteilt: „Die Ablehnung der Frau ist nur dann rechtlich zulässig, wenn sie körperlich wegen Krankheit oder Erschöpfung, seelisch wegen Depression, einem Trauerfall … wegen dem Geschrei eines von Schmerzen geplagten Kindes ihren Mann zurückweist oder wenn sie ernsthaft ihre Scheidung begehrt und die Nähe ihres Mannes auf Dauer ablehnt.“ Nach tunesischem Eherecht kann der Ehemann bei Verweigerung seiner Frau die Scheidung wegen einer „erlittenen Schädigung“ einreichen.

    Sexuelle Verweigerung der Ehefrau – eine Sonderform des Ungehorsams – ist ein anerkannter Scheidungsgrund, denn sie verstößt gegen den das von der Scharia formulierte Gehorsamsgebot.

    Quelle: Frauen und die Scharia von Prof. Dr. Christine Schirrmacher und Prof. Dr. Ursula Spuler-Stegemann, 2. Auflage, Taschenbuchausgabe Juni 2006, Seite 126-127 (das Kapitel ist von Christine Schirrmacher)

    Brauchen Sie noch mehr?

  90. 90

    @ eagle1 #85

    Mir kam’s in der Wendung „für wie blöd halten Sie mich, daß ich Sie für so blöd hielte?“ eher auf den Wortwitz an. Leider erschließt sich das Wohlmeindende im Ton und meinem Gemüt durch die bloße Aneinanderreihung eingetippter Worte ohne Betonung und Emticons bei diesem Medium nicht gleich auf den dritten Blick… 🙂

    Wer weiß, ob das Internet nicht sogar in voller Absicht so beschaffen ist, daß es durch die dauernde gegenseitige Unverständlichkeit zum Spalten statt zum Versöhnen beiträgt? Fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Verschwörungstheoretiker.

  91. 91

    Sorry, am Ende hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen: Es müsste heißen …denn sie verstößt gegen das von der Scharia formulierte Gehorsamsgebot.

  92. 92

    @ Ulli 90

    Welcome.

    Das Q and A mit diesen Oxford (!!!) Union-Studenten ist schon erschreckend.
    Wie irre dumm ist diese ganze Generation geworden?!
    In wie kurzer Zeit!
    Völlig ALOGISCHE Denkweisen und das bei Leuten, die Abi haben und auf ELITEUNIVERSITÄTEN gehen. Alles ist pure Ideologie! Kein Wissen mehr und keinerlei Bezugssysteme zum Einordnen der Aussagen anderer Menschen. Ich bin für die UNEINGESCHRÄNKTE Wiedereinführung der humanistischen Bildung, Latein, Griechisch, Philosophie, Logik, Astronomie, Rhetorik, Geschichte, Literatur, Kunsthistorie verpflichtend für ALLE bis zur 10 Klasse.

    Wahnsinn, was werde ich erdulden müssen, wenn ich hilflos und alt von dieser Generation verwaltet werde!

    Übrigens, Ulli,
    die Worte singen schon, auch im Internet, aber es bedarf dazu einer speziellen APP- 😉

  93. 93

    Paxo #33

    in dieser Sure steht klipp und klar geschrieben, dass Moslems Frauen vergewaltigen dürfen, da sie uns als ihre Kriegsbeute ansehen.
    Dank unserer Regierung sind wir es auch.

    Koran Sure 4:24 Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz sind, die aus gerechter Kriegsbeute stammen (und deren Ehebande dadurch nichtig wurden).

    Aber da der Koran und Mohammed Sex mit diesen Frauen erlaubte (und nichts darüber sagte, dass man deren Zustimmung haben müsste), können wir schließen, dass Mohammed seinen Anhängern erlaubte seine Gefangenen zu vergewaltigen.

  94. 94

    Benjamin Sanchez zu 7. Juli 2016 um 18:57
    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 18:50):
    Gehorsam im sexuellen Bereich

    Der zweite Schwerpunkt der Gehorsamseinforderung liegt im Bereich der Sexualität, denn mit Abschluss des Ehevertrages und der Entrichtung der Brautgabe erwirbt der Ehemann das – ausschließliche – Anrecht auf die Nutzung der Geschlechtsorgane seiner Frau und ihres gesamten Körpers zu seinem Genuss. Nicht die Frau Ehefrau gehört ihm, sondern nur das Recht, sich ihrer zu erfreuen, dies allerdings, wann immer er es wünscht (ausgenommen sind die Zeiten der Unreinheit der Ehefrau während Menstruation und Wochenbett, tagsüber während des Ramadanfastens und während einiger Riten der Pilgerfahrt).

    Schon der Koran spricht vom uneingeschränkten Recht des Mannes auf Sexualität: „Eure Frauen sind für euch ein Saatfeld. Geht zu Eurem Saatfeld, wo immer ihr wollt.“ (Sure 2,223) Ähnlich lautet Sure 2,187: „So verkehrt mit ihnen (euren Frauen) und macht von dem Gebrauch, was Allah euch eingeräumt hat.“

    Unter Bezug auf diesen Koranvers subsumiert beispielsweise T. Akinola Aguda die gängige Ansicht muslimischer Theologen folgendermaßen: „Nach diesem Vers soll eine Ehefrau ihrem Mann immer zur Verfügung stehen, wenn er es wünscht.“ Und der Führer der iranischen Revolution, Ayatollah Khomeini, formuliert: „Eine in dauerhafter Ehe lebende Frau (eine Frau, die nicht in einer Zeitehe lebt) muss ihrem Mann jede Art von Genuss bereiten, die er von ihr wünscht.“ Eine Weigerung der Ehefrau auf diesem Gebiet wird ebenso als „Ungehorsam“ aufgefasst wie ihr Verlassen des Hauses gegen den erklärten Willen des Ehemannes. „Ungehorsam“ oder „rebellisch“ zu sein ist im islamischen Eherecht ein rechtlich definierter Terminus, der dazu führt, dass die Frau ihren Unterhalt verliert.

    Insbesondere die Überlierferung hebt hervor, dass es – außer an den Tagen der Menstruation, tagsüber während des Ramadanfastens und in den ersten 40 Tagen des Wochenbettes – für eine Frau keinen Grund der Verweigerung geben könne, denn „Wenn ein Mann seine Frau in sein Bett bittet und sie es ablehnt, zu ihm zu gehen, so wird sie von den Engeln so lange verflucht, bis sie am nächsten Morgen aufsteht.“ Eine andere Überlieferung besagt: „Wann immer der Ehemann mit seiner Frau Verkehr haben möchte, darf sie sich ihm nicht verweigern, auch wenn sie auf dem Rücken eines Kamels sitzt.“ Und das in Deutschland publizierte „Handbuch der muslimischen Frau“ urteilt: „Die Ablehnung der Frau ist nur dann rechtlich zulässig, wenn sie körperlich wegen Krankheit oder Erschöpfung, seelisch wegen Depression, einem Trauerfall … wegen dem Geschrei eines von Schmerzen geplagten Kindes ihren Mann zurückweist oder wenn sie ernsthaft ihre Scheidung begehrt und die Nähe ihres Mannes auf Dauer ablehnt.“ Nach tunesischem Eherecht kann der Ehemann bei Verweigerung seiner Frau die Scheidung wegen einer „erlittenen Schädigung“ einreichen.

    Sexuelle Verweigerung der Ehefrau – eine Sonderform des Ungehorsams – ist ein anerkannter Scheidungsgrund, denn sie verstößt gegen den das von der Scharia formulierte Gehorsamsgebot.

    Quelle: Frauen und die Scharia von Prof. Dr. Christine Schirrmacher und Prof. Dr. Ursula Spuler-Stegemann, 2. Auflage, Taschenbuchausgabe Juni 2006, Seite 126-127 (das Kapitel ist von Christine Schirrmacher)

    Brauchen Sie noch mehr?

    ————
    Zumindest nennen Sie ein paar Verse

    Der Vers 2:223 eure Frauen sind euer Saatfeld geht wie folgt:

    Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt. Doch schickt (Gutes) für eure Seelen voraus. Und fürchtet All?h und wisst, dass ihr Ihm begegnen werdet. Und verheiße den Gläubigen die frohe Botschaft

    Die Juden pflegten zu sagen, dass wenn der Geschlechtsakt von hinten erfolgt, dass das Kind mit schielenden Augen auf die Welt kommt. Dies verunsicherte die Muslime und fragten den Propheten. Dieser Vers bedeutet, dass der Geschlecktsverkehr in jeder Stellung erfolgen kann, jedoch ist der Analverkehr verboten.

  95. 95

    Cajus Pupus zu 7. Juli 2016 um 19:10
    Paxo #33

    in dieser Sure steht klipp und klar geschrieben, dass Moslems Frauen vergewaltigen dürfen, da sie uns als ihre Kriegsbeute ansehen.
    Dank unserer Regierung sind wir es auch.

    Koran Sure 4:24 Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz sind, die aus gerechter Kriegsbeute stammen (und deren Ehebande dadurch nichtig wurden).

    Aber da der Koran und Mohammed Sex mit diesen Frauen erlaubte (und nichts darüber sagte, dass man deren Zustimmung haben müsste), können wir schließen, dass Mohammed seinen Anhängern erlaubte seine Gefangenen zu vergewaltigen.

    ——————-

    Und genau das ist der kmackpunkt. Der Islam erlaubt den sexuellen Verkehr mit leibeigenen, jedoch darf sie nicht vergewaltigt werden.

  96. 96

    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 19:11):
    1. Nicht ich habe „ein paar Verse“ genannt, sondern Fr. Schirrmacher.
    2. Es ist bezeichnend, dass Sie zu der Buchstelle nichts sagen.
    3. Ohne Quellen soll man ja nicht argumentieren, weswegen ich normalerweise auch immer Quellen angebe.

  97. 97

    @ Cajus Pupus 93#

    Hallo lieber Cajus, schön daß Sie wieder schreiben! 🙂

    Ich hätte da auch noch eine Frage:

    Warum lassen wir diesen islamischen Säulenheiligen Paxo nicht selbst erklären, was in seinem heiligen Büchlein steht und wo.
    Er ist in der Beweispflicht, nicht wir.

    Zeig doch mal, Paxo-Schnäuzelchen, was du so drauf hast.

  98. 98

    Der Gesandte Allahs spricht:
    «Seid gottesfürchtig in der Behandlung eurer (leibeigenen) Diener und Untergebenen. Gebt ihnen zu essen von dem, was ihr esst, und kleidet sie mit dem, womit ihr euch kleidet, und ladet ihnen nichts auf, was ihnen zu schwer ist. Behaltet die, die euch angenehm sind, und verkauft die anderen, aber quält nicht die Geschöpfe Allahs. Allah hat sie zu euren Dienern und Untergebenen gemacht, aber wenn er wollte, so könnte er euch leicht zu ihren Untergebenen machen.»

    Ein Mann fragte den Gesandten Allahs:
    «Wie oft sollen wir unseren leibeigenen Dienern verzeihen?»
    Er sagte: «Siebenzigmal.»

    Man fragte den (Sahabi) Ahnaf ibn Kais:
    «Von wem hast du die Großzügigkeit (Toleranz) gelernt?»
    Er sagte: «Von Kais ibn Asim. Ihm brachte einst eine leibeigene Magd ein heißes Rösteisen mit Fleisch; es fiel ihr aus der Hand und traf sein Söhnchen, das daran starb. Die Magd aber verging vor Angst. Da sagte er zu ihr: „Sei ruhig, du hast keine Schuld, und ich lasse dich frei um Allahs Willen.“»

    Aun ibn Abdallah (ein Zeitgenosse des Umayyadenkalifen Umar ibn Abd al-Aziz) pflegte zu sagen, wenn ein leibeigener Diener ihm nicht gehorchte:
    «Du machst es deinem Herrn nach. So wie er gegen seinen Herrn ungehorsam ist, bist du es gegen deinen Herrn.» Und als ihn ein Sklave einst zum Zorne reizte , sprache er: «Du willst nur, dass ich dich schlagen soll. Geh hin, du bist frei.»

    Ibn al-Munkadir (gest. 130 n.H.) erzählt:
    «Einer von den Gefährten des Propheten schlug einst seinen leibeigenen Knecht. Da begann der Knecht zu schreien: „Ich bitte dich um Allahs Willen! Ich bitte dich um Allahs Angesichts Willen!“ Da der Gesandte Allahs das Schreien des Sklaven hörte, ging er zu dem Manne. Als dieser des Gesandten Allahs sah, hörte er zu schlagen auf. Da sprach der Gesandte Allahs zu ihm: „Der Knecht hat dich um Allahs Angesichts Willen gebeten, und du hast ihm nicht verziehen, als du aber mich sahst, zogst du deine Hand zurück?“ Da sprach der Mann: „Er soll frei sein um Allahs Willen, o Gesandter Allahs!“ Da sprach der Prophet: „Hättest du das nicht gesagt, so würde die Flamme des Höllenfeuers dir ins Gesicht schlagen“»

  99. 99

    Abu Mas’ud al-Ansari (der Sahabi) schlug einst einen seiner leibeigenen Diener. Da hörte er jemanden hinter sich seinen Namen rufen. Er wandte sich um und sah den Propheten vor sich stehen; der sprach zu ihm:
    «O Abu Mas’ud, Allah hat mehr Macht über dich als du über diesen hier.»

    Der Gesandte Allahs hat gesagt:
    «Jeder, dem sein Untergebener das Essen kocht und die Mühe des Kochens auf sich nimmt und den Rauch des Herdes erträgt und ihm selbst all das erspart, der lasse ihn neben sich sitzen und esse mit ihm. Und wenn er das nicht tut, so nehme er einen Bissen, tauche ihn in Fett, stecke ihn mit eigner Hand dem Diener in den Mund und spreche: „Iss!“»

  100. 100

    Sure 4:36

    Und dienet Allah und gesellt ihm nichts (als Teilhaber an seiner Göttlichkeit) bei! Und zu den Eltern (sollt ihr) gut sein, und (ebenso) zu den Verwandten, den Waisen und den Armen, (weiter) zum verwandten und zum fremden Beisassen (wal-dschaari zie l-qurbaa wal-dschaari l-dschunubi), zum Gefährten (der euch) zur Seite (steht) (? as-saahibi bil-dschanbi), zu dem, der unterwegs ist, und zu dem, was ihr (an Sklaven) besitzt. Wer eingebildet und prahlerisch ist, den liebt Allah nicht.

  101. 101

    @ Paxo-Schnäuzelchen

    Da sind wir aber sehr beruhig, daß die Sklavinnen erst nach der 70. Verfehlung vergewaltigt und gesteinigt werden dürfen.

    Dein Säulenheiliger Mohammed, der allerschlaueste, hatte schwere Halluzinationen, offenbar spricht der Mann von Erzengeln aus der Bibel, namens Gabriel, übrigens ein Häbräischer Name, „el“ ist wie du sicher weißt primär ein JÜDISCHES Word.
    Und diese „Erscheinungen“ hätten ihm, der des Schreibens nicht mächtig war, ein kleines Buch diktiert.

    Noch was, was Du sicher nicht weißt, Paxo-Schnäuzelchen, dein Prophet ist Christ gewesen. Unzweideutig und dann wurde er wahnsinnig und bekam Halluzinationen und dann erfand er deinen Feenglauben, um sich ein Heer zusammenzuschmieden. Das tat er, weil er seine viel zu alte Frau nicht verkraftet hatte, diese wiederum auch eine Christin war und er wurde christlich verheiratet mit ihr.

    Und wer diesen substanzlosen Unsinn in unseren Tagen tatsächlich immer noch ernst nimmt, der sollte dringend mal zum Hirnklemptner gehen.

  102. 102

    Benjamin Sanchez

    Sure 2:187

    Ja, voll der krasse Vergewaltigungen Vers. Hieraus lese ich auch den kranken fetisch der Moslems. Einfach nur abartig

    Es ist euch erlaubt, zur Fastenzeit bei Nacht mit euren Frauen Umgang zu pflegen. Sie sind für euch, und ihr für sie (wie) eine Bekleidung. Allah weiß (wohl), daß ihr (solange der Umgang mit Frauen während der Fastenzeit auch bei Nacht als verboten galt) euch (immer wieder) selber betrogen habt. Und nun hat er sich euch (gnädig) wieder zugewandt und euch verziehen. Von jetzt ab berührt sie (unbedenklich) und geht dem nach, was Allah euch (als Zugeständnis für die Nächte der Fastenzeit) bestimmt hat, und eßt und trinkt, bis ihr in der Morgendämmerung einen weißen von einem schwarzen Faden unterscheiden könnt! Hierauf haltet das Fasten durch bis zur Nacht! Und berührt sie nicht, während ihr (zur Andacht) an den Kultstätten verweilt! Das sind die Gebote Allahs. Verstoßt nicht dagegen! So macht Allah den Menschen seine Verse klar. Vielleicht würden sie gottesfürchtig sein.

  103. 103

    eagle1 zu 7. Juli 2016 um 19:28
    @ Paxo-Schnäuzelchen

    Da sind wir aber sehr beruhig, daß die Sklavinnen erst nach der 70. Verfehlung vergewaltigt und gesteinigt werden dürfen.

    Dein Säulenheiliger Mohammed, der allerschlaueste, hatte schwere Halluzinationen, offenbar spricht der Mann von Erzengeln aus der Bibel, namens Gabriel, übrigens ein Häbräischer Name, „el“ ist wie du sicher weißt primär ein JÜDISCHES Word.
    Und diese „Erscheinungen“ hätten ihm, der des Schreibens nicht mächtig war, ein kleines Buch diktiert.

    Noch was, was Du sicher nicht weißt, Paxo-Schnäuzelchen, dein Prophet ist Christ gewesen. Unzweideutig und dann wurde er wahnsinnig und bekam Halluzinationen und dann erfand er deinen Feenglauben, um sich ein Heer zusammenzuschmieden. Das tat er, weil er seine viel zu alte Frau nicht verkraftet hatte, diese wiederum auch eine Christin war und er wurde christlich verheiratet mit ihr.

    Und wer diesen substanzlosen Unsinn in unseren Tagen tatsächlich immer noch ernst nimmt, der sollte dringend mal zum Hirnklemptner gehen.

    ———–

    Wie süß 🙂

  104. 104

    Achja, ich vergaß. Ist ja eh alles Taqiyya 🙂

  105. 105

    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 19:29):
    Die Wahrheit tut weh… Es muss schmerzhaft sein, die Wahrheit über seine Religion zu erfahren.

  106. 106

    @ Paxo-Schnäuzelchen 103#

    Ja, ne. Find ich auch.

    Ihr seid ne ziemlich süße Truppe, wenn ihr nicht so ein paar tollwütige Exzentriker unter euch hättet, dann hätten wir alle sicher viel Spaß zusammen.

    Und, was denkt ihr?
    Geben wir ihm noch ne Runde?

  107. 107

    Benjamin Sanchez zu 7. Juli 2016 um 19:34
    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 19:29):
    Die Wahrheit tut weh… Es muss schmerzhaft sein, die Wahrheit über seine Religion zu erfahren.

    ———-

    Wie kommen Sie eigentlich darauf, dass ich ein Muslim bin???

  108. 108

    Milliardär aus Bayern „hat die Schnauze voll“ und teilt dies dem Ferkel schriftlich mit:

    „Ohne Rücksicht auf Verluste zwingt man uns eine verfassungs- und demokratiefeindliche Islamisierung auf. Aus ethisch-moralischen Gründen verweigere ich diesem totalitären Regime meine Beihilfe (in Form von Steuern), da dieses gegen die Absätze 1 – 3 des § 20 des Grundgesetzes und damit gegen die Ordnung verstößt.“

    homment.com/dabFjhJieh

    So ist’s recht. „Plutokraten aller Länder, vereinigt euch!“ Dann schaffen wir es auch, das elende Bundesferkel „auszuschaffen“.

  109. 109

    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 19:38):
    Sind Sie es nicht? Sie verteidigen den Islam, das machen für gewöhnlich muslimische Trolle, die wir insbesondere in der Vergangenheit hatten.

  110. 110

    @ Paxo-Schnäuzelchen 107#

    Das riechen wir.
    Wir sind dumpfe Nazieehs, mit ganz ganz vielen dumpfen tierhaften Instinkten, daher können wir sowas riechen.

    Außerdem ist dein Chef Musel. Du vielleicht nicht.
    Du bist vielleicht son bezahlter linker Antifant oder sonst so einer mit wenig Substanz.

  111. 111

    @ Alter Sack 108#

    Der link funzt nicht!
    Wo steht das?
    Ich will das auch, sofort!

  112. 112

    @ eagle1 #92

    die Worte singen schon, auch im Internet, aber es bedarf dazu einer speziellen APP

    Da ist mir die Technik voraus. Selbst mein halbwüchsiges Kind. Ich bin offenbar mittlerweile geradezu konservativ, was solche Dinge angeht.

    Die Demokratie ist die beste aller Staatsformen. Wer daran zweifelt, stellt sich ins Abseits und macht sich verdächtig.

    …schreibt Hans-Hermann Hoppe in MMs neustem Blogeintrag, eine Buchvorstellung ohne Leser-Kommentierung.

    Dazu kann ich nur sagen: Wenn’s mal eine wäre! Die Schweizer haben weitgehend eine, selbst die Briten.

    Der neuste PI-Eintrag lautet „Wir brauchen ein Netzwerk der Islamkritik“.

    Dabei fällt mir wieder ein, daß ich das Wort „Kritik“ für falsch gewählt halte. Ich kritisiere den Islam nicht – ich verweigere ihn, ich lehne ihn ab. Islamverhütung (für Deutschland) muß man es nennen.

  113. 113

    eagle1 zu 7. Juli 2016 um 19:42
    @ Paxo-Schnäuzelchen 107#

    Das riechen wir.
    Wir sind dumpfe Nazieehs, mit ganz ganz vielen dumpfen tierhaften Instinkten, daher können wir sowas riechen.

    Außerdem ist dein Chef Musel. Du vielleicht nicht.
    Du bist vielleicht son bezahlter linker Antifant oder sonst so einer mit wenig Substanz.

    ——–
    Welchen Chef meinen Sie?
    Die antifa sind volldeppen

  114. 114

    Paxo
    Donnerstag, 7. Juli 2016 18:02
    75

    interessant. Und wo steht das?

    Sure 2, Vers 223: “Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt.“

    Sure 4, Vers 34: “Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat… Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie…”

  115. 115

    Ich hätte noch eine Frage.
    Gehört hier jmd den christlichen Glauben an?

  116. 116

    https://www.washingtonpost.com/news/acts-of-faith/wp/2016/07/06/muslim-camps-are-spreading-in-the-u-s-to-help-kids-be-proud-of-who-they-are/

  117. 117

    @ Paxo (Donnerstag, 7. Juli 2016 19:53):
    Ich bin Agnostiker.

  118. 118

  119. 119

    …und das war schon 2009. Das nur noch nachträglich zu meinem Minneapolis-Eintrag über Somalis von heute Vormittag.

  120. 120

    jesus hat doch das neue Testament geschrieben, oder???

  121. 121

    „Die haben nur Scheiße im Kopf“, könnte ich jetzt sagen. Aber der Linke sagt ja, wir sollen Moslem-Gangs gut finden und Afrikaner lieben.

    Wenn dann noch beides zusammenfällt, machen sich besonders drastische Verhaltensauffälligkeiten bemerkbar.

  122. 122

    So, Freunde, ich gehe jetzt Fußball gucken, und melde mich daher ab.

  123. 123

    @ Paxo-Schnäuzelchen 115#

    Ist ja schon irgenwie süß, daß Sie uns besuchen kommen.
    Wie Jesus, der Herr, sagte: liebet eure Feinde.

    Also, dann zeige ich Ihnen mal, wo Gott wohnt und entschuldige mich offiziell für das etwas flapsige „du“.
    Merket auf, here it is!

    The one and only and the incredible wonderful and beautyful proof, that there is a God in the world and its not the muslim one, because that one does forbid Music!

  124. 124

    @ eagle1 #123

    Ergreifend, das treibt einem ja die Tränen in die Augen. Nur das ist Kultur.

  125. 125

    eagle1 zu 7. Juli 2016 um 20:06
    @ Paxo-Schnäuzelchen 115#

    Ist ja schon irgenwie süß, daß Sie uns besuchen kommen.
    Wie Jesus, der Herr, sagte: liebet eure Feinde.

    Also, dann zeige ich Ihnen mal, wo Gott wohnt und entschuldige mich offiziell für das etwas flapsige „du“.
    Merket auf, here it is!

    The one and only and the incredible wonderful and beautyful proof, that there is a God in the world and its not the muslim one, because that one does forbid Music!

    ———-
    Ok, und was hat das jetzt mit dem Thema zu tun???

  126. 126

    Das ist meine Kultur 🙂

    https://youtu.be/oSbdepnDnTo

  127. 127

    @ Paxo #162

    Das volle Kontrastprogramm.

  128. 128

    @ Paxo #162

    Das teibt einem eher den Schauer über den Rücken.

    Gänsehauteffekt aus unterschiedlichen Gründen.

  129. 129

    Beim Allahu Akbar Gejaule stellen sich einem die Nackenhaare auf (vorausgesetzt man ist psychisch gesund).

  130. 130

    Allen Er- und Verschreckten einen gesegneten Feierabend… http://bit.ly/29zKitK

  131. 131

    @ Ulli 124#

    Nein, lieber Ulli, da muß ich Ihnen widersprechen. Nur ungern, aber ich muß.

    Das ist der einzige Gottesbeweis, den es in unseren Tagen gibt.
    Ich erkläre Ihnen das auch gerne ein anderes Mal, wenn diese süße Maus, wahrscheinlich heißt sie Lamya Kaddor, also mein Paxo-Schnäuzelchen mit den wilden schwarzen Haaren, und den leider so glanzlosen Augen, weil Ihr leider der Sinn fürs göttliche völlig fremd ist, und ich daher sehr weit ausholen müßte, wozu ich heute schon etwas zu erschöpft bin, wenn Sie verstehen, was ich meine.

    @ Paxo-Schnäuzelchen alias Lamya mit den traurigen Augen:

    Allein schon, daß es die ganze Zeit in Ihrem Buch um Strafen und Sex geht, zeigt, daß es sich nicht um Geist handelt und Ihre Frage, was das eine mit dem anderen Thema zu tun hat, die beweist mir zweifelsfrei, daß der Feenglaube, dem Sie anhängen, oder den Sie hier so zusammenhangslos verteidigen, da es in diesem Artikel eigentlich um ein vergewaltigtes und noch dazu drangsaliertes Mädchen geht, daß von solchen Islamfreaks geschändet wird, die Ihrer Ansicht nach alle böse böse und noch dazu vom Glauben abgefallene kriminelle Unmenschen sind, die ebenfalls, so wie fast die ganze Welt außer Ihnen, den unerklärbaren und unverstehbaren Koran was vorhersehbar war nicht verstanden haben, kein sehr heiliger oder heilsstifteder ist.

    Vielmehr zeigt der angewandte Islam weltweit einen blutigen Pfotenabdruck, der so weit nach Aasgeruch stinkt, daß man es selbst noch am Mond riechen könnte, wäre man in der Lage, sich dort aufzuhalten.

    Wer in Amira nicht die Stimme Gottes hören kann, ist zutiefst der Hölle verhaftet.

    Ihr Surengesummse ist mir völlig wuppe.
    Das Buch hab ich gelesen, da steht nix drin, was es wert wäre, diskutiert zu werden.
    Die Bibel hab ich zweimal vollständig übersetzt, aus den Originalschriften Griechisch und die Lateinische ins Deutsche.

    Auch dieses Buch ist sehr alt, aber es enthält bei weitem schönere Gleichnisse und hinweisreichere Erzählungen und Bilder, als dieser Koran, der wirklich nur ein schwacher Abglanz seiner zugrundeliegenden Originalschriften ist.

    Das einzige, was im Koran spirituell ist, kommt als Direktplagiat aus der Bibel, in etwas verzerrt-verschwurbelter Form, da Ihr Säulenheiliger seinen eigenen Priester und die ihn erzogen habenden christlichen Lehrer leider nicht gut verstanden hatte. Er war etwas unintelligent und brachte aufgrund seiner Geisteskrankheit, die auch schon in frühen Jugendjahren bei ihm durchschlug, viele Dinge durcheinander.

    Er weist darin einen sehr typischen Befund auf.
    Sehr gut orientierte Mediziner haben sich die Mühe gemacht, einen Befund zu erheben. Alles können Sie gerne nachlesen, wenn Sie den Mut dazu haben, sich etwas weiter zu entwickeln, denn das ist der tiefere Grund, warum wir hier auf Erden wandeln, liebe Paxo-Schnäuzelchen mit den traurigen Augen.

    Wir sollen uns alle weiter entwickeln, und unsere dumpfen und klumpigen Affenseelen erleuchten lassen und uns zum Himmel hinaufarbeiten.

    Und wenn Sie nicht begreifen können, daß diese kleine Mädchen ein direktes Geschenk Gottes an die Menschheit ist, daß sie der Beweis für den göttlichen Funken ist und die letzte Erklärung des Wortes Jesu, das da lautet:

    „Wahrlich, ich sage euch, so ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, werdet ihr nimmermehr in das Reich der Himmel eingehen;“

    dann kann Ihnen auch sonst niemand mehr helfen.

    Sie ist die leibhaftig vor unseren Augen inkarnierte Erleuchtung und hätte ihr staubiger Prophet auch nur eine annähernd so wunderbare Erscheinung gehabt, dann wäre der Welt unendlich viel Leid erspart geblieben.

  132. 132

    Neger nennt einheimischen Italiener Hurensohn und kriegt dafür Tritte ins Gesicht. 🙂 leider ging er nicht k.o

  133. 133

    Grüße aus dem Himmel:

  134. 134

    Die schwedische Schriftstellerin Ingrid Carlqvist berichtete, das schwedische Frauen vielerorts zur Tarnung schwarz gefärbte Haare und Kopftuch tragen, um dem Sexterror zu entgehen. Also halte man fest:

    Wenn man das politische Geschehen derzeit aufmerksam beobachtet, öffnen sich Abgründe der finstersten
    Machenschaften, der Verlogenheit, der Realitätsverzerrung und Niederschlagung derjenigen, die unser Land vor großen Schaden bewahren wollen, den die regierenden, fanatischen, kranken und linksfaschistoiden, verbrecherischen Pathokraten verursachen WOLLEN. Wie krank die sind, beweist folgende Nachricht vom 25.11.2015:

    (Süddeutsche Zeitung u.a.)
    Die Schwedische GRÜNEN-Politikerin Asa Romson (stellvertr.v.Ministerpr.Stefan Löfven) erklärt in einer Pressekonferenz die Verschärfung des
    Asylrechts und warum Schweden nicht mehr so viele Einwanderer aufnehmen kann wie bisher und man gezwungen sei, das Schwedische Asylrecht auf ein Mindestniveau zu
    senken. Während ihrer Ausführungen soll sie zu weinen begonnen haben, ist das nicht köstlich? Jetzt weint diese Frau schon darüber, das sie ein ohnehin schon durch Immigration gesellschaftlich zerrüttetes Schweden nicht noch weiter in die Zerstörung führen kann.

    Was für ein Jammer, nur das zeigt diesen Fanatismus von dem diese psychisch-Abartigen getrieben sind, unbedingt um jeden Preis, unsere einst wunderschönen Länder mit
    gewachsenen, gesunden Gesellschafts und Kulturstrukturen, mittels sinnloser Masseneinwanderung (insbesonders muslimischer) gesellschaftlich und identitär aufzulösen, ohne auf eine angemessene „Ausgewogenheit“ zu achten und ohne die geringste Rücksicht auf die Herkunftsbevölkerungen.

  135. 135

    10.000 Menschen, standing ovations, weinend berührt vom weichen Flügelflaum der Engel des Herrn:

  136. 136

    Gestern zu spät gekommen, offenbar war die seite wieder mal gehackt worden.

    Paxo,
    reden wir mal Klartext.

    Ihr behaupteter Prophet sagt also, versklavt die Menschen, aber beschädigt sie nicht, denn dann sind sie nutzlos. Nur ein heiler Sklave ist euch zu Diensten. Und wenn sie einen Fehler machen, macht sie nicht kaputt, denn dann sind sie nicht mehr zu gebrauchen. Das wollen Sie uns hier offenbar als die Barmherzigkeit Mohammeds verkaufen. Lächerlich.

    Wenn Sie einen VW kaufen und man Ihnen sagen würde, fahren Sie das schöne, nützliche Auto nicht in den Graben oder gegen einen Baum, und wenn es nicht richtig funktioniert, schlagen Sie es nicht kurz und klein, sondern verkaufen Sie es, dann würden Sie sich schon sehr wundern.

    Daß Muslime bis heute die Sklaverei loben und schönreden, ist ein ungeheuerlicher Affront gegen jede Menschlichkeit. Jeder Mensch auf diesem Planeten, der seine Menschlichkeit noch bewahrt hat, verurteilt Sklaverei unabhängig von seinem Glauben. Wenn Muslime das anders sehen, beweisen sie nur ihre Unmenschlichkeit und die abgrundtiefe Bösartigkeit ihres Propheten und Allahs.

    Lange Rede kurzer Sinn:
    Wissen Sie, was Sie mit dem Koran am besten tun sollten?

  137. 137

    Ah, endlich kommt man wieder rein. 🙂

    Da schließe ich mich meine Mitkommentator
    @ Onkel Dapte 136#

    doch gleich mit an und liefere etwas verspätet meinem Paxo-Schnäuzelchen alias Lamya Kaddor mit den traurigen Augen den folgenden Gruß:

    Sollen weiße Deutsche verschwinden? Nein! – An Lamya Kaddor (Frechheit!)

  138. 138

    Gestern zu spät gekommen, offenbar war die seite wieder mal gehackt worden.

    Paxo,
    reden wir mal Klartext.

    Ihr behaupteter Prophet sagt also, versklavt die Menschen, aber beschädigt sie nicht, denn dann sind sie nutzlos. Nur ein heiler Sklave ist euch zu Diensten. Und wenn sie einen Fehler machen, macht sie nicht kaputt, denn dann sind sie nicht mehr zu gebrauchen. Das wollen Sie uns hier offenbar als die Barmherzigkeit Mohammeds verkaufen. Lächerlich.

    Wenn Sie einen VW kaufen und man Ihnen sagen würde, fahren Sie das schöne, nützliche Auto nicht in den Graben oder gegen einen Baum, und wenn es nicht richtig funktioniert, schlagen Sie es nicht kurz und klein, sondern verkaufen Sie es, dann würden Sie sich schon sehr wundern.

    Daß Muslime bis heute die Sklaverei loben und schönreden, ist ein ungeheuerlicher Affront gegen jede Menschlichkeit. Jeder Mensch auf diesem Planeten, der seine Menschlichkeit noch bewahrt hat, verurteilt Sklaverei unabhängig von seinem Glauben. Wenn Muslime das anders sehen, beweisen sie nur ihre Unmenschlichkeit und die abgrundtiefe Bösartigkeit ihres Propheten und Allahs.

    Lange Rede kurzer Sinn:
    Wissen Sie, was Sie mit dem Koran am besten tun sollten?

    ——————-

    Im diesem Threat ging es darum, dass suggeriert wurde, dass die sexuelle Vergewaltigung von Frauen im Islam legitimiert wird, also angeblich halal ist. Ich habe daraufhin Textstellen genannt, die belegen, dass die körperliche Züchtigung im Islam nicht erlaubt ist und sehr hart bestraft wird. Und jetzt kommen Sie und faseln etwas von Auto.

    Wo ist ihr Beweis, dass die Vergewaltigung einer Frau erlaubt ist. Ich warte bis heute drauf

    Es war nicht unüblich, dass die Frauen ihre Gatten und Väter in einer Schlacht begleitet haben. Sie haben sich um die verletzten gekümmert und die Soldaten versorgt, auch in sexueller Hinsicht. Prostitution war damals nicht unüblich. Bei einer verlorenen Schlacht war es häufig auch so, dass sich die Frauen schick gemacht haben um beim Gegner aufzufallen. Der Islam erlaubt zwar das versklaven, jedoch ist es strengen Bedingungen verknüpft.

  139. 139

    @ Paxo-Schnäuzelchen 138#

    Der Islam erlaubt zwar das Versklaven, jedoch ist es strengen Bedingungen verknüpft….

    ________________________

    Also zunächst einmal „Das Versklaven“ ist ein substantiviertes Verb, nur zur Erinnerung, aber lassen wir das mit den Tippfehlern.

    Sie haben die Message wohl verstanden.
    Eine Religionsattrappe, die bis heute ernsthaft über Sklaverei schwadroniert und diese Textstellen bisher nicht offiziell realitiviert hat, also sie einer sogenannten „Aufklärung“ und Anpassung an unsere Zeit unterzogen hat, ist indiskutabel.

    Die praktizierten Ungeheuerlichkeiten im Namen ihrer Religionsattrappe und die tausende von heute gültigen aktuellen Fatwas, sowie die permanent ausgeübte Unmenschlichkeit sprechen eine deutliche Sprache.

    Wir wollen Sie alle hier NICHT.
    Also versuchen Sie, Ihre Dreistigkeiten so tief wie möglich unterm Teppich und den Ball ganz flach zu halten; die nährer Zukunft wird vieles verändern und ich möchte eigentlich nicht, daß ganz normale Mitmenschen dabei zu Schaden kommen, nur weil sie im Hirn etwas schlecht durchblutet sind.

    Sie befinden sich hier auf MEINEM TERRIRORIUM.
    Auf dem HOHEITSGEBIET des DEUTSCHEN VOLKES.

    Machen Sie sich das einfach jeden Tag aufs Neue bewußt, und wir werden einen halbwegs friedlichen Weg miteinander finden können.

    Ehrlich gesagt habe ich da aber nicht allzugroße Hoffnung, daß es damit was wird.

    Eine Religionsattrappe, die ernsthaft über Vergewaltigung und Skalverei diskutieren möchte, zeigt allein damit schon, was sie ist:

    ein häßliches Relikt aus einer Zeit vor den Errungenschaften der der heutigen Zeit zugrundegelegten Menschenrechtskarta.

    Ich habe Ihnen erklärt, wie Sie sich daraus befreien können.
    Fangen Sie einfach heute damit an.

    🙂

    Nur Mut, es wird schon.

    „Die schönen Tage von Aranjuez sind nun zuende“ für Euch alle auf unserem Territorium, das sollte vielleicht endlich durchgedrungen sein.

    Um es kurz zu machen:

  140. 140

    Paxo
    Donnerstag, 7. Juli 2016 19:18
    98
    Der Gesandte Allahs spricht:
    «Seid gottesfürchtig in der Behandlung eurer (leibeigenen) Diener und Untergebenen. Gebt ihnen zu essen von dem, was ihr esst, und kleidet sie mit dem, womit ihr euch kleidet, und ladet ihnen nichts auf, was ihnen zu schwer ist. Behaltet die, die euch angenehm sind, und verkauft die anderen, aber quält nicht die Geschöpfe Allahs. Allah hat sie zu euren Dienern und Untergebenen gemacht, aber wenn er wollte, so könnte er euch leicht zu ihren Untergebenen machen.»

    Ein Mann fragte den Gesandten Allahs:
    «Wie oft sollen wir unseren leibeigenen Dienern verzeihen?»
    Er sagte: «Siebenzigmal.»

    Man fragte den (Sahabi) Ahnaf ibn Kais:
    «Von wem hast du die Großzügigkeit (Toleranz) gelernt?»
    Er sagte: «Von Kais ibn Asim. Ihm brachte einst eine leibeigene Magd ein heißes Rösteisen mit Fleisch; es fiel ihr aus der Hand und traf sein Söhnchen, das daran starb. Die Magd aber verging vor Angst. Da sagte er zu ihr: „Sei ruhig, du hast keine Schuld, und ich lasse dich frei um Allahs Willen.“»

    Aun ibn Abdallah (ein Zeitgenosse des Umayyadenkalifen Umar ibn Abd al-Aziz) pflegte zu sagen, wenn ein leibeigener Diener ihm nicht gehorchte:
    «Du machst es deinem Herrn nach. So wie er gegen seinen Herrn ungehorsam ist, bist du es gegen deinen Herrn.» Und als ihn ein Sklave einst zum Zorne reizte , sprache er: «Du willst nur, dass ich dich schlagen soll. Geh hin, du bist frei.»

    Ibn al-Munkadir (gest. 130 n.H.) erzählt:
    «Einer von den Gefährten des Propheten schlug einst seinen leibeigenen Knecht. Da begann der Knecht zu schreien: „Ich bitte dich um Allahs Willen! Ich bitte dich um Allahs Angesichts Willen!“ Da der Gesandte Allahs das Schreien des Sklaven hörte, ging er zu dem Manne. Als dieser des Gesandten Allahs sah, hörte er zu schlagen auf. Da sprach der Gesandte Allahs zu ihm: „Der Knecht hat dich um Allahs Angesichts Willen gebeten, und du hast ihm nicht verziehen, als du aber mich sahst, zogst du deine Hand zurück?“ Da sprach der Mann: „Er soll frei sein um Allahs Willen, o Gesandter Allahs!“ Da sprach der Prophet: „Hättest du das nicht gesagt, so würde die Flamme des Höllenfeuers dir ins Gesicht schlagen“»
    ——————————————————-
    Das haben Sie also nicht geschrieben? In Ihrer Antwort (138) tun Sie jedenfalls so. Wie erbärmlich.

    Was da steht, bedeutet, daß Menschen wie eine Sache behandelt werden. Sie sind der Besitz von anderen, somit stehen sie auf der Stufe eines Autos. Daß Sie das nicht verstanden haben oder nicht verstehen wollen, zeigt Ihre geistige Unbeweglichkeit. Es ist immer dasselbe. Führt man Knalltüten die eigenen Worte vor, winden sie sich wie ein Wurm unter Strom, da kommt intellektuell gar nichts mehr.

    Zitat:
    „Im diesem Threat ging es darum, dass suggeriert wurde, dass die sexuelle Vergewaltigung von Frauen im Islam legitimiert wird, also angeblich halal ist. Ich habe daraufhin Textstellen genannt, die belegen, dass die körperliche Züchtigung im Islam nicht erlaubt ist und sehr hart bestraft wird. Und jetzt kommen Sie und faseln etwas von Auto.

    Wo ist ihr Beweis, dass die Vergewaltigung einer Frau erlaubt ist. Ich warte bis heute drauf“

    Gerne zu Diensten. Gehen Sie mal nach Saudi-Arabien oder Katar und erzählen Sie der Polizei, Sie seien vom Hotelmanager auf Ihrem Zimmer vergewaltigt worden. Es gibt zahlreiche Fälle, daß dann das Opfer ins Verließ geworfen wird und vor „Gericht“ zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wird. Manchmal gibt es noch Peitschenhiebe gratis dazu.
    Körperliche Züchtigung nicht erlaubt? Was ist mit den 1000 Peitschenhieben für einen Kritiker? Keine körperliche Züchtigung, oder wollen Sie da etwa unterscheiden zwischen erlaubter Körperverletzung und unerlaubter?

    Nein, mir reicht diese unfruchtbare Diskussion. Ich bin nicht bereit, meine humanistischen Vorstellungen auch nur einen Jota aufweichen zu lassen, so wie Sie nicht einen Millimeter von Ihrem Versuch, uns hier den barmherzigen und friedlichen Islam vorzugaucken, zurückweichen.

    Es ist sinnlos. Intelligente, intellektuell rege Menschen können nicht mit islamischen Hardlinern reden. Es ist sinnvoller, dem Gartenrotschwänzchen zuzuschauen, was ich jetzt tun werde.

  141. 141

    Wow, wusste gar nicht, dass man hier etwas lernen kann. Das Tippen aufn iPhone ist auch nicht grad einfach.

    Naja, ich habe euch die Gelegenheit gegeben Stellung zu diesem Thema zu geben. Eine sachliche Disskussion war leider nicht möglich. Schade drum. Aber das kenne ich ja bereits.

    „Sie befinden sich hier auf MEINEM TERRIRORIUM.
    Auf dem HOHEITSGEBIET des DEUTSCHEN VOLKES.“

    Das lassen wir mal so stehen.

  142. 142

    „Gerne zu Diensten. Gehen Sie mal nach Saudi-Arabien oder Katar und erzählen Sie der Polizei, Sie seien vom Hotelmanager auf Ihrem Zimmer vergewaltigt worden. Es gibt zahlreiche Fälle, daß dann das Opfer ins Verließ geworfen wird und vor „Gericht“ zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wird. Manchmal gibt es noch Peitschenhiebe gratis dazu.“

    Was in der tat unislamisch ist. Genau so wie sich der katholische Priester an kleine Kinder vergeht.

  143. 143

    Paxo,
    wem sagen Sie das. Alles Abscheuliche, was im Namen des Islams auf der Welt geschieht, ist unislamisch. Das weiß ich doch längst!

    Vergleichen Sie nicht die Taten EINZELNER mit den Verbrechen islamischer SYSTEME oder STAATEN. Die Vergehen katholischer Priester sind Einzelfälle, die rein gar nichts mit der Kirche zu tun haben und in der Regel juristisch geahndet werden. Wenn die Kirche die Täter schützt, ist das skandalös, wird aber von niemandem gerechtfertigt.

    Wenn ich schon das Wort skandalös gebrauche, wie würden Sie es dann bezeichnen, wenn Muslime auf den Straßen vor Freude tanzen, wenn wieder einmal ein Mordkommando zugeschlagen hat?

    Nein, Muslime muß man mit allen Mitteln zurückweisen, mit ALLEN Mitteln, denn sie bringen überall auf der Welt Tod und Verderben, ÜBERALL. Ohne Ausnahme.

    Doch ich weiß ja schon, mit dem Propheten hat das alles nichts zu tun, der war barmherzig, hat alle Menschen geliebt und war der größte Friedensverkünder und -stifter auf Erden. Zufrieden?

  144. 144

    @ Paxo-Schnäuzelchen 140#

    Eines ist ganz sicher: von mir könnten Sie jede Menge lernen.
    Allerdings wiederum ich nicht von Ihnen, nichts was ich nicht schon wüßte.

    Daher könnte ich theoretisch und praktisch gesehen nur EINEN Gewinn von Ihnen haben:

    Also, wie schauts aus?
    Ich hätte da noch ne vakante Stelle, auch hatte ich tatsächlich in meinem bisherigen Leben noch keine Erfahrung mit Sexsklaven.
    Wollen Sie also, liebe Paxo-Schnäuzelchen meine offizielle Sexsklavin werden?

    Nur auf Probe. Wenn Sie mir nicht gefallen, dann gebe ich Sie wieder zurück oder verstoße Sie; ich werde versuchen, in den Formalitäten so kultursensibel wie möglich vorzugehen.

    🙂

    Na, wie schauts aus?

  145. 145

    Tod und Verderben hat die islamische durch den Westen erfahren. Jetzt schlägt die Gewalt halt eben zurück.

  146. 146

    Korrektur

    Islamische Welt

  147. 147

    @ Paxo 144# 145#

    Ich kann ja verstehen, daß wir eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Sie ausüben.

    Sie alle sind Suchende. Wie viele Menschen suchen Sie nach Erlösung und Erfüllung. Nur die können Sie in Ihrem Plagiatsglauben nicht finden.

    Es ist gerade Ihr Glaube, der eine spirituelle Erfüllung völlig unmöglich macht. Er steht ihr diametral entgegen.

    Sie fühlen aber die Sehnsucht nach der Wahrheit und auch Ihr noch unfertiger jugendlich unreifer Geist strebt nach Wissen und ist durstig.
    Sie haben meist keine echten Wurzeln mehr und um so mehr müssen Sie sich an etwas Vertrautem festklammern. Das ist natürlich und ich kann das verstehen.

    Sie haben sogar meine Seele angerührt in Ihrem verzweifelten Versuch, mit „uns“ zu kommunizieren. All Ihre vordergründige Provokation ist nichts anderes, als der kindliche Wunsch nach einer Verbindung, den Schlüssel zur verbotenen Tür endlich zu finden und das große weite Tor zu öffnen, daß Sie bisher von der unfaßbaren Größe und Schönheit der geistigen Welt ausgeschlossen hatte.

    Dieser Schlüssel ist die Erkenntnis, daß die Wurzeln ihrer Plagiatsreligionsatrappe tief im Christentum liegen.

    Sie suchen zitternd und scheu nach der Wahrheit.
    Sie werden sie finden und erkennen. Trauen Sie sich herüber zu uns, wir sind auf der anderen Seite der fragilen Brücke, und wir bauchen keinen Sex und keine goldenen Kettchen, um uns gegenseitig wahr- und ernst zu nehmen.

    Wir aben Ihnen allen lange gedudig immer wieder die Hand gereicht, ihre Bedürftigkeit und Ihre Rückständigkeit mit Nachsicht behandelt und wir haben uns, wie das unserer Kultur so zueigen ist, vornehm zurückgehalten, sogar versucht, Fairness walten zu lassen und wir haben das anhaltende Gejammer und Gefordere ertragen und geduldig hingenommen.

    Weil wir im Licht sind und weil wir wissen, daß Sie im Dunkel wandeln; fern dem stillenden Licht der Wahrheit und der Erkenntnis.

    Was wir als Geschenk bekommen haben, das war eure mentale Unfähigkeit und euer Haß auf alles, was hell ist und was leuchtet.
    Ihr erkennt nicht einmal den göttlichen Funken in der Kunst. Eure Kultur ist bis zur Unkenntlichkeit fragmentarisch geblieben und alles was ihr der Welt zu geben habt, ist Streit, Kampf, Tod und Zerstörung.

    Ich kann Ihre verwirrte Seele spüren, Ihre Angst, Ihr Mißtrauen und auch die große Beschränktheit sehen, die Sie beengt und die Sie an Ihrer Freiwerdung hindert.

    Es ist nicht umsonst, daß Sie sich zu mir begeben haben.
    Ich kann Sie heilen, Sie herausführen aus der Dunkelheit und hinauf zum Licht geleiten.

    Mohammed war Christ, das ist deswegen logisch zwingend so, weil er getraut wurde und verheiratet wurde durch einen Priester.
    In dieser Zeit, also vor der Erfindung seiner eigenen frei erdachten Religionsatrappe, gab es ja noch keinen Mohammedanismus, also muß er christlich getraut worden sein.

    Er kannte auch die Geschichten vom Erzengel Gabriel aus den Erzählungen seiner Mitmenschen, allesamt Christen, die die alten Geschichten aus der Bibel an ihre Kinder weiter gaben, wie es Menschen überall auf der Welt tun. Daher war ihm auch der Erzengel Gabriel vertaut und die Geschichten von Jesus, dem Heiland und auch die von den anderen Propheten aus dem alten Testament. Das ist völlig offensichtlich und logisch.

    Indem Mohammed der Gründer und Erfinder dieser Ihrer Religionsatrappe war, muß er logischerweise vorher NICHT-Muslim gewesen sein.

    Daß jemand etwas neu erfindet und verkündet, setzt voraus, daß es vorher NICHT existiert hat. Da die Person Mohammed aber vorher sehr wohl gelebt hat, ist es zwingend logisch, daß er Christ war. Denn zu dieser Zeit herrschte das Christentum in dieser Region vor, zusammen mit dem Judentum.

    Das ist der Kern der Erkenntnis, durch die Sie nun mit Feuer und Schwert gehen müssen, und es wird kein leichter Gang werden, denn Sie werden für einige Zeit alle Ihre Bezugssysteme verlieren und im völlig freien Raum schweben.

    Sie werden die übergroße Angst spüren, bis in Ihre Knochen, die Ihnen von Kindesbeinen an eingeimpft wurde, wenn Sie es auch nur ansatzweise gewagt haben, die kindlich neugierigen Fragen zu stellen, die unsere Kinder hier zu intelligenten und geistig regsamen Wesen heranreifen lassen.

    Ihnen wurde dieses Tor versperrt. Anstelle dieses unendlich reichen Gartens bekamen Sie Schablonen vorgesetzt und wurden damit beschäftigt, viele viele Verse auswendig zu lernen und sie unhinterfragt zu wiederholen.

    Ich kann Ihnen nicht mehr schenken, als diesen Schlüssel ins wahre Elysium, liebe Paxo-Schnäuzelchen, denn mein Herz ist groß, und auch meine Flügel sind breit, aber meine Zeit auf Erden ist begrenzt und daher kann ich für Sie leider nicht mehr tun, als Sie dazu zu ermutigen, den Ihnen von der Gottheit gegebenen Verstand und allen Mut zusammenzunehmen und sich auf den Weg hinauf in die lichten Hallen der geistigen Welten zu begeben.

    Dort werde ich gern auf Sie warten, aber es ist mir nicht mehr möglich, außerhalb dieses Lichtes zu wandeln und ich ziehe es vor, meine wertvolle Lebenszeit hier auf Erden im wahren Seelenfrieden mit meine Brüdern und Schwestern und meinesgleichen zu verbringen.

    Sie sind gerne eingeladen und ich werde nicht ohne große Gastfreundschaft sein, jedoch ist es mir unmöglich, in die Untiefen Ihres finsteren Mahlstromes hinabzutauchen, ohne daß mein erleuchtetes Seelenwesen dabei Schaden litte.

    Hier bei uns, hier im Licht und in der Sonne, hier haben wir viel Platz.
    Es sind weite Hallen hier und wir teilen gern mit den anderen Seelen dieser Welt.

    Wenn Sie es jedoch vorziehen, sich weiterhin in dieser dunkeln und beengten Welt des Hasses und der Trennung zu bewegen, dann ist dies Ihre freie Entscheidung, und es wird mich zwar etwas traurig machen, aber ich werde es hinnehmen, weil ich weiß, daß Sie eben noch nicht so weit sind und daß Sie auch nur ein kleines Menschenkind sind, daß sich noch nicht traut, den gefährlichen Sprung in die Welt der Erkenntnis zu tun.

    Salem aleikum
    Der Friede Gottes sei mit Ihnen und mit Ihrem Geiste. Amen.

  148. 148

    Paxo 144

    Ist das Ihre Kriegserklärung?
    Dann bin ich dafür, daß der Krieg endlich beginnt nach dem Prinzip Last Man Standing.
    Klingt grausam, halte ich aber für unausweichlich. Desto eher, desto besser.

  149. 149

    Werter eagle1,
    ich bewundere Ihren Sanftmut und Ihre Großherzigkeit. Ich bin inzwischen demoralisiert und radikal im Denken gemacht worden, dann allein auf meinem Mist ist diese Veränderung ja nicht gewachsen. Ich bin zu der Überzeugung gelangt, daß nur noch viel Blut die meisten europäischen Länder vor Jahrhunderte langem Siechtum in mittelalterlicher Dunkelheit retten kann.

  150. 150

    Das ist eine Disskusion und kein Schlachtfeld

  151. 151

    Hallo Paxo,

    ich muss Dich da drauf aufmerksam macvhen, dass dein Hamster bohnert!

    Koran ,Sure 2 ,Surah Al-Baqara ,Vers 223
    . „Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch ; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt . Doch schickt (Gutes) für eure Seelen voraus. Und fürchtet Allah und wisset, daß ihr Ihm begegnen werdet. Und verheiße den Gläubigen die frohe Botschaft.

    Mohammed war ein Frauenvergewaltiger

    Allen Mädchen und Frauen gewidmet,welche von dem selbsternannten Propheten(!) des Islams Mohammed und dessen moslemischen Banditen gemäß der 1400-jährigen Vergewaltigungskultur des Islams auf brutalste islamische Art und Weise vergewaltigt wurden und werden.

    Und nun Paxo. Setze Deine Lesbrille auf und ließ was unter diesem Link geschrieben steht!

    https://app.box.com/s/edjs06la87jejezmpkm4

    Jetzt kannst Du sagen, dass der Islam ein gewaltiger Gehirnschaden ist!!!

  152. 152

    Siehe mein Kommentar oben

    „————
    Zumindest nennen Sie ein paar Verse

    Der Vers 2:223 eure Frauen sind euer Saatfeld geht wie folgt:

    Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt. Doch schickt (Gutes) für eure Seelen voraus. Und fürchtet All?h und wisst, dass ihr Ihm begegnen werdet. Und verheiße den Gläubigen die frohe Botschaft

    Die Juden pflegten zu sagen, dass wenn der Geschlechtsakt von hinten erfolgt, dass das Kind mit schielenden Augen auf die Welt kommt. Dies verunsicherte die Muslime und fragten den Propheten. Daraufhin wurde dieser Vers offenbart. Dieser Vers bedeutet, dass der Geschlecktsverkehr in jeder Stellung erfolgen kann, jedoch ist der Analverkehr verboten.“

  153. 153

    @ Onkel Dapte 150#

    Ach wissen Sie, ich hatte ein wunderbares Leben, voll von Schönheit und Musik, von Kinderlachen und Liebe, davon kann ich lange zehren….. 🙂

    Sie sehen ja, mein Paxo-Schnäuzelchen ist ganz verzweifelt und kann sich mir nicht anvertrauen. Deshalb schweigt sie so erbost.
    Mit ihren wilden schwarzen Haaren und den traurigen Augen.
    Denn sie weiß es längst, daß dies die Wahreit ist, die sie nicht sehen will.

    Es wäre zu schmerzhaft, viel viel tausendmal schmerzhafter, als sich zerstückeln zu lassen und für den Rest ihres kurzen Lebens auf Erden all die Demütigungen und Verletzungen zu ertragen, die sie von ihren in Halbwüchsigkeit feststeckenden Männern ihres Plagiatsglaubens zugedacht bekommen hat und von diesen auferlegt bekommen wird.

    „Doch ihr, die echten Göttersöhne,
    Erfreut euch der lebendig reichen Schöne!
    Das Werdende, das ewig wirkt und lebt,
    Umfass euch mit der Liebe holden Schranken,
    Und was in schwankender Erscheinung schwebt,
    Befestigt mit dauernden Gedanken!“

    So sprach der Herr in Fausts Prolog im Himmel…

    und ich füge noch hinzu:

  154. 154

    Ich kann Sie einfach nicht ernst nehmen

  155. 155

    @ Paxo-Schnäuzelchen 152#

    Ach, mein Paxo-Schnäuzelchen steht auf Verse!
    Na, das ist ja dann ganz einfach.
    Dann weiß ich ja jetzt, wie ich sie glücklich machen kann.

    Sehen Sie, Paxo-Schnäuzelchen, alles nicht so schlimm, es wird schon noch was…. noch ist nicht alles verloren.

    Also Verse möchte sie, dann bekommt sie eben Verse:

    so sprach also der Teufel:
    „Mephistopheles:

    Da du, o Herr, dich einmal wieder nahst
    Und fragst, wie alles sich bei uns befinde,
    Und du mich sonst gewöhnlich gerne sahst,
    So siehst du mich auch unter dem Gesinde.
    Verzeih, ich kann nicht hohe Worte machen,
    Und wenn mich auch der ganze Kreis verhöhnt;
    Mein Pathos brächte dich gewiß zum Lachen,
    Hättst du dir nicht das Lachen abgewöhnt.
    Von Sonn‘ und Welten weiß ich nichts zu sagen,
    Ich sehe nur, wie sich die Menschen plagen.
    Der kleine Gott der Welt bleibt stets von gleichem Schlag,
    Und ist so wunderlich als wie am ersten Tag.
    Ein wenig besser würd er leben,
    Hättst du ihm nicht den Schein des Himmelslichts gegeben;
    Er nennt’s Vernunft und braucht’s allein,
    Nur tierischer als jedes Tier zu sein.
    Er scheint mir, mit Verlaub von euer Gnaden,
    Wie eine der langbeinigen Zikaden,
    Die immer fliegt und fliegend springt
    Und gleich im Gras ihr altes Liedchen singt;
    Und läg er nur noch immer in dem Grase!
    In jeden Quark begräbt er seine Nase.“

    Und so sprach der Herr, Gott der Allmächtige im Himmel (der Christen)
    „DER HERR:

    Du darfst auch da nur frei erscheinen;
    Ich habe deinesgleichen nie gehaßt.
    Von allen Geistern, die verneinen,
    ist mir der Schalk am wenigsten zur Last.
    Des Menschen Tätigkeit kann allzu leicht erschlaffen,
    er liebt sich bald die unbedingte Ruh;
    Drum geb ich gern ihm den Gefallnen zu,
    Der reizt und wirkt und muß als Teufel schaffen.
    Doch ihr, die echten Göttersöhne,
    Erfreut euch der lebendig reichen Schöne!
    Das Werdende, das ewig wirkt und lebt,
    Umfass euch mit der Liebe holden Schranken,
    Und was in schwankender Erscheinung schwebt,
    Befestigt mit dauernden Gedanken!

    (Der Himmel schließt, die Erzengel verteilen sich.)“

    Besser so?
    Verseht die Suren-Sirene es jetzt besser?

  156. 156

    Das ist nicht zu fassen..diese dreckigen Sotialachmarotzer können sich alles erlauben..unsere bekloppte Merkel bringt ganz Deutschland und Europa auf den Weg zur Sharia…weg mit der blöden Ziege..sie ist der grösste Diktator nach Hirler..Mao und Stalin..ich könnte nur noch kotzen…Deutsche erhebt euch….

  157. 157

    Das ist nicht zu fassen..diese dreckigen Sotialachmarotzer können sich alles erlauben..unsere bekloppte Merkel bringt ganz Deutschland und Europa auf den Weg zur Sharia…weg mit der blöden Ziege..sie ist der grösste Diktator nach Hitler..Mao und Stalin..ich könnte nur noch kotzen…Deutsche erhebt euch….

  158. 158

    Das Verhör durch FBI Direktor James Comey am Dienstag zeigt glasklar, dass Hillary Clinton log – und zwar sowohl gegenüber dem Kongress als auch dem amerikanischen Volk. Und dass er auch kein Recht hatte, sie in der E-Mail Affäre vom Haken zu lassen. http://inselpresse.blogspot.de/2016/07/new-york-post-das-verhor-mit-dem-fbi.html

  159. 159

    @ Paxo-Schnäuzelchen 154#

    Oder vielleicht ist ja ein Gedicht besser:

    „Und du warst schön. In deinem Auge schien
    sich Nacht und Sonne sieghaft zu versöhnen.
    Und Hoheit hüllte wie ein Hermelin
    dich ein: So kam dich meine Liebe krönen
    Und meine nächteblasse Sehnsucht stand,
    weißbindig wie der Vesta Priesterin,
    an deines Seelentempels Säulenrand
    und streute lächelnd weiße Blüten hin.“
    (Band 1 S. 131)

    Rainer Maria Rilke (1875-1926) – Liebesgedichte

    Mein Paxo-Schnäuzelchen kann mich nicht ernst nehmen.
    Das ist ja wirklich sehr sehr traurig.
    Jetzt verstehe ich, warum sie so traurige Augen hat….

    Sie ist noch niemals der Sonne begegnet.

  160. 160

    Ja, ich habe oft auch große Probleme, unsere Muselanten hier ernst zu nehmen.
    Meist kreischen sie hektisch wie im Zoo und können weder verstehen, wovon man spricht, noch auf die Diskussion angemessen eingehen.

    Da da immer wieder auch an verschiedenen Orten und in verschiedensten Zusammenhängen so ist, muß es wohl etwas mit der spezifischen Form von verhinderter Geistigkeit zu tun haben.

    Beweis?

    https://www.youtube.com/watch?v=QotqE6360wE
    „Willst Du Orlando instrumentalisieren? Was bist Du für ein Arschloch!“

    https://www.youtube.com/watch?v=H-roP1yirH4
    Aus Stolz verteidigen viele Moslems den Islam völlig unkritisch

    https://www.youtube.com/watch?v=68Uf_hLFK8o
    Moslemin hätte kein Problem damit, Ehefrau Nr. 4 zu sein

  161. 161

    Das kenne ich.
    Gestörte Mitglieder der verkommenen Evangelischen Kirche verfolgen auch „Austreter“ und Andersgläbige mit gehirntoten Stalkingaktionen.
    Auch hier empfielt die Polizei ein „Tagebuch“.
    Ein billiger Vorschlag,denn es geht weit besser.
    Abgerechnet wird immer zum Schluß !

  162. 1984er Neusprech
    Samstag, 9. Juli 2016 13:33
    162

    … immerhin 180 Stunden gemeinnützige Arbeit; möglicherweise im Kinderhort? Dann noch das Armband, um sexuelle Belästigungen zu verhindern dazu [1] und schwups kann das Trauma, welches solche Täter sicherlich regelmäßig bei einer Vergewaltigung erleiden müssen, therapiert werden.

    Und falls das alles nichts nützt, kann das Opfer ja in (dauerhafte) „Schutz“haft bei Wasser und Brot genommen werden, denn schließlich hat es durch sein Dasein (zur falschen Zeit am falschen Ort) zur Tat erst provoziert.

    Außerdem sollen die Kinder ohnehin frühsexualisiert werden (und damit das nicht so einseitig ist, die erwachsenen Frauen gleich mit!), also alles kein Problem. In Wahrheit sind die armen „Vergewaltiger“ also dermeist verkappte Heiler und Pädagogen, also Fachkräfte vom Feinsten.

    So liebe Ladies und Germanies sieht’s aus – und jetrzt hört gefälligst auf zu jammern, denn wir Schaffen das (pervertieren der Realität)!

    [1]
    Schweden hat die Lösung gegen sexuelle Belästigung
    https://tinyurl.com/zfquwsu

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/07/schweden-hat-die-losung-gegen-sexuelle.html

  163. 163

    @Paxo 152: Das ist wirklich sehr schöne Taquia die du hier betreibst schade nur, dass die Islamgelehrten der ganzen Welt was anderes erzählen.

  164. 164

    @ HerrHorst 162#

    Aber, sehr geehrter Mitblogger, dieses mein Paxo-Schnäuzelchen hat schönerweise dafür gesorgt, daß die Anzahl der Kommentare zu diesem Artikel geradezu durch die Decke gegangen sind.

    Und die liebe Paxo – alias vermutlich Lamya Kaddor, ist nun auch noch zu allem Überfluß völlig verunsichert und der fiese grüne Wurm des Zweifels beginnt sein tiefgründiges Nagewerk in ihrem gläubigen Herzen, denn Ihr Prophet war ein Christ und das weiß sie nun.

    Im besten Falle wird sie aus dem Islam austreten. Im schlechtesten Falle eine verwirrte Gläubige bleiben. Denn eins haben die Worte der Wahrheit immer an sich: sie treffen ihr Ziel. 🙂

  165. 165

    @ eigene 153#

    Nur falls man den Text aufgrund des tiefen Basses nicht so gut verstehen kann, er ist es wert, gekannt zu sein:

    Arie des Sarastro

    In diesen heil´gen Hallen
    kennt man die Rache nicht
    Und ist ein Mensch gefallen
    führt Liebe ihn zur Pflicht.
    Dann wandelt er an Freundes Hand
    vergnügt und froh ins bess´re Land

    In diesen heil´gen Mauern
    wo Mensch den Menschen liebt
    kann kein Verräter lauern
    weil man dem Feind vergibt.
    Wen solche Lehren nicht erfreu´n
    verdienet nicht ein Mensch zu sein

    In diesem heil´gen Kreise
    wo man nach Wahrheit ringt
    und nach der Väter Weise
    das Band der Eintracht schlingt
    da reifet unter Gottes Blick
    der Wahrheit und der Menschheit Glück

    Text: Emanuel Schikaneder (eigentlich: Johann Joseph Schikaneder)
    Musik: Wolfgang Amadeus Mozart (1791, aus der Zauberflöte)

  166. 166

    HerrHorst zu 9. Juli 2016 um 14:14
    @Paxo 152: Das ist wirklich sehr schöne Taquia die du hier betreibst schade nur, dass die Islamgelehrten der ganzen Welt was anderes erzählen.

    ————

    Dann beschreiben Sie mir mal Taqiyya. Was versteht man darunter???

  167. 167

    @ Paxo-Schnäuzelchen

    Na, da sind Sie ja wieder!
    Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, daß Sie vielleicht in tiefe Verzweiflung gestürzt sein könnten.
    Jetzt kann ich beruhigt sein. Gut.

    Einsicht ist der erste Weg zur Besserung, immer dran denken…

    🙂

  168. 168

    „Aber, sehr geehrter Mitblogger, dieses mein Paxo-Schnäuzelchen hat schönerweise dafür gesorgt, daß die Anzahl der Kommentare zu diesem Artikel geradezu durch die Decke gegangen sind.“

    ———–/–

    Nicht die Anzahl ist wichtig sondern der Inhalt 🙂 Außer von ein paar Gedichten, youtube Videos von singenden Kindern und wilden Theorien ist bisher nicht viel rumgekommen.

    Nachdem ich Ihre Kommentare gelesen habe freut es mich umso mehr nicht zu Ihren Reihen zu gehören. Ich danke Ihnen vielmals für diese wertvolle Erkenntnis 🙂

  169. 169

    @ Paxo-Schnäuzelchen 168#

    Ich habs doch gewußt, Sie können nicht mehr von mir lassen.
    Die erste Phase ist besonders schwierig…. 🙂

    aber nicht verzweifeln.
    Sie kommen schon noch dahinter.

    Wenn eine menschliche Seele so lange wie die Ihre von ihrer Quelle der Erkenntnis entfernt gehalten wurde, dann ist es anfangs eben etwas schwer, die grundlegenden Prozesse des seelischen Erwachens und Begreifens zu durchlaufen.

    Aber irgendwann werden auch Sie das Licht erblicken, nur nicht nachlassen. 🙂

  170. 170

    Ihr Surengesummse ist mir völlig wuppe.
    Das Buch hab ich gelesen, da steht nix drin, was es wert wäre, diskutiert zu werden.
    Die Bibel hab ich zweimal vollständig übersetzt, aus den Originalschriften Griechisch und die Lateinische ins Deutsche.

    ————–

    Mal ne ernst gemeinte Frage. Haben Sie Ihre Übersetztung der Originalschriften in griechischer Sprache der Öffentlichkeit zu Verfügung gestellt bzw. könnten Sie mir Ihre geben???

  171. 171

    Paxo zu 10. Juli 2016 um 09:46
    Ihr Surengesummse ist mir völlig wuppe.
    Das Buch hab ich gelesen, da steht nix drin, was es wert wäre, diskutiert zu werden.
    Die Bibel hab ich zweimal vollständig übersetzt, aus den Originalschriften Griechisch und die Lateinische ins Deutsche.

    ————–

    Mal ne ernst gemeinte Frage. Haben Sie Ihre Übersetztung der Originalschriften in griechischer Sprache der Öffentlichkeit zu Verfügung gestellt bzw. könnten Sie mir Ihre geben???

  172. 172

    Versehentlich doppelt kommentiert. Sry

  173. 173

    Liebe Paxo,

    weil ich ein sehr geduldiger Mensch bin, will ich es noch einmal erwähnen:

    es handelt sich nicht um wilder Theorien, sondern um die höchst wilde Wahrheit höchstselbst.

    Ihr selbsternannter Prophet war ein Christ, leider ein mental kranker Mensch und mutierte daher zu einer bis heute weltweit wirksamen Gefahr für die Menschheit.

    Lösen Sie sich final von diesem Lügengebäude, mit dem Sie Ihr Leben bis heute immer noch vergiften lassen.

    Unser Herr ist barmherzig und kann vergeben.
    Und lesen Sie anfangs das neue Testament, besonders das Leben und die Lehren Jesu, möglichst in einer zertifizierten und quellentreuen Übersetzung.

    Denn die Zeit, in der wir uns ernsthaft noch mit der Kollekte Ihrer Suren beschäftigen, die sind endgültig vorbei.
    Es ist einfach nicht so spannend, was Ihr Oberguru da von sich gegeben hat. Der geistige Sättigungsgrad unterschreitet den eines Cheesburgers nur um Nuancen.

    Sie haben nur eine begrenzen Lebenszeit. Denken Sie daran. In den lichten Höhen ist es auch erlaubt, Ihre vertraute Musik zu hören, wenn es darum geht, daß Sie nicht davon ablassen können. Die Bewohner der lichten Hallen haben sehr viel Verständnis für die Bedürfnisse der Menschen. Und sie sind FREI.

  174. 174

    Ich habe mal beim Pressesprecher der BundesREgierung angerufen und gefragt, ob man mir denn bei der Unterbringung von Flüchlingen behilflich sein kann.
    https://www.youtube.com/watch?v=1FUXK4MjPxc?

    Bei der CDU in Berlin hab ich auch mal angerufen!
    https://www.youtube.com/watch?v=8X-7mJhsNnM

    Und bei der SPD!
    https://www.youtube.com/watch?v=ayjyZ7dcWl4

    Bei der CSU natürlich auch!

  175. 175

    @ Paxo-Schnäuzelchen___bald auch Novizin 171#

    Sie wollen gleich mit der griechischen Urschrift beginnen?
    Gut, Sie haben Ehrgeiz, das ist auch wichtig.

    Der Verfasser dieser pdf bin NICHT ich. Bitte belästigen Sie also diesen armen Mann nicht mit wilden Anschuldigungen oder Ähnlichem.

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:lHV1JrF15xwJ:www.das-wort-der-wahrheit.de/downloads/file.php%3Fobject_file%3DB2-Ueberl-Text-A4.pdf+&cd=4&hl=de&ct=clnk&gl=de

    ESRA = ESRA-Schriftendienst, Postfach 1910, D-71209 Leonberg
    ESRA-Schriftendienst
    Postfach 19 10, D-71209 Leonberg
    © Rudolf Ebertshäuser
    3. Auflage April 2005 (entspricht dem Text der 3. Auflage der ESRA-Broschüre)
    Schriftzitate sind in der Regel der revidierten Schlachter-Bibel entnommen
    Das vollständige Vervielfältigen und Verteilen dieser Schrift ist ausdrücklich erlaubt

    __________________________-

    die genannge Schlachter-Bibel ist eine allgemein anerkannte Übersetzung. Zur ersten Orientierung also zu empfehlen. Die höheren Weihen der Textinterpretationsvarianten ist dann was für spätere Zeiten…

    🙂

    Nur Mut…
    Meine Übersetzung kann ich Ihnen aus Gründen der Wahrung der Anonymität natürlich nicht zur Verfügung stellen.
    Sie deckt sich aber im Großen und Ganzen mit der oben erwähnten Ausgabe.

    Mein damaliger Mentor, ein anerkannter Gelehrter der klassischen katholischen Theologie, mit umfassenden Kenntnissen in Latein, Alt-Griechisch sowie Alt-Häbräisch, seines Zeichens amtierender Priester und Religionslehrer hat freundlicherweise seinerzeit das abschließende Korrekturlektorat übernommen und ist zu der Erkenntnis gekommen, daß meine Auffassung der Textinterpretation den Vorgaben einer seriösen und originaltestgetreuen Übersetzungsarbeit gerecht werden. Das hat mir zunächst einmal genügt. Wir sind auch unter anderem sehr bescheidene Menschen. Genügsam geradezu.

  176. 176

    Ich könnte vor Wut kochen wenn ich daran denke dass die gleichen Idioten unser Deutschland ruinieren. Ich bin zum AFD Wähler mutiert weil man nur so etwas entgegen zu setzen hat. Der nahezu opositonslose Zustand in der BR unter Merkel wird unser Untergang.

  177. 177

    Danke.

  178. 178

    Das ist jetzt aber nicht die Übersetzung

  179. 179

    @ Paxo 175#

    Gern geschehen.

    Ich muß mich nun entschuldigen, die familiären Pflichten rufen, es ist Sonntag. 🙂

  180. 180

    @ Paxo 176′

    Nein, eine Einführung als Übersicht.

    Die Übersetzung ist die in der Form der sogenannten Schlachter-Bibel so gut wie überall im europäischen Raum zu finden.

    Wenn Sie sich keine eigene zulegen wollen, müßte es auch in öffentlichen Bibliotheken, die halbwegs gut sortiert sind, eine zu Leihen geben.

    Eventuell ist auch eine digitale Version davon vorhanden.

    https://www.bible.com/de/versions/157-sch2000-schlachter-2000

    http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=9146

    Ich weiß allerdings nicht, wie die Konditionen zum download sind. Ich hab wie gesagt eine eigene in Papyrusform daheim. 🙂

  181. 181

    Ok, danke

    Ihnen noch einen schönen Tag

  182. 182

    @Ulli 12#

    Was zieht all die Somalis überhaupt nach Minnesota?
    „generous government welfare programs“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Minneapolis
    Ab Mitte der 1860er Jahre folgten Einwanderer aus den skandinavischen Ländern Schweden, Norwegen und Dänemark.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Minnesota#Bev.C3.B6lkerung
    Über zwei Drittel der Bevölkerung Minnesotas stammen von Vorfahren aus Westeuropa ab. Dabei bilden Deutschstämmige mit 34 Prozent die größte Gruppe, des Weiteren sind 15,3 Prozent norwegischer, 10,4 Prozent irischer und 8,0 Prozent schwedischer Abstammung.(Stand 2014)

    Pathologisch^^