Der fehlgeschlagene Putsch in der Türkei: Ein schwarzer Tag für die westliche Zivilisation!


Oben: Time-Magazine: Der Diktator, der sein eigenes Volk tötet

265 Tote und 1.000 Verletzte: Der Versuch eines Putsches in der Türkei hat einen blutigen Ausgang genommen. Nach Angaben der Regierung konnte der Umsturz abgewehrt werden. Präsident Erdogan kündigt Vergeltung an.


Auszug:

“Mit Erdogan, der von einem Großtürkischen Reich träumt, was weit über die Grenzen des ehemaligen Osmanischen Reiches hinaus geht und gesamt Europa umfasst, wäre der wesentliche Drahtzieher des islamischen Terrorismus in Europa aus dem Amt entfernt worden.

So wird er aber weiter unter der Huldigung der westlichen Regierungen die islamische 5. Kolonne in Europa aufbauen und gleichzeitig die Reste der Opposition in seinem Land brutal vernichten. Wen das an die Geschehnisse des 20. Juli 1944 erinnert, liegt nicht falsch.”

***

Von Ulrich Abramowski, 16. Juli 2016

Der 15. Juli 2016 – ein schwarzer Tag für die westliche Zivilisation!


Auch wenn die Lage in der Türkei zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht vollends klar ist, so ist doch davon auszugehen, dass der Militärputsch gegen den selbsternannten Kalifen von Ankara Recep Tayip Erdogan gescheitert ist. Wahrhaft ein schwarzer Tag für die gesamte westliche Zivilisation!

Betrachtet man die Dramaturgie der Ereignisse der gestrigen Nacht, so wird man nicht ausschließen können, dass der Putsch von ihm selbst inszeniert worden ist!

Eilfertig werden unsere Regierungschefs nun Glückwünsche nach Ankara senden, mit einem Seufzer der Erleichterung auf den Lippen – nicht weil das Gute gesiegt hat, sondern weil sie jetzt ein wenig ruhiger schlafen können, ob der vermeintlichen Signalwirkung, ein Putsch gegen sie würde genauso wenig erfolgreich sein können.

Wäre der Putsch erfolgreich gewesen, was wäre uns in der Zukunft erspart geblieben!

Mit Erdogan, der von einem Großtürkischen Reich träumt, was weit über die Grenzen des ehemaligen Osmanischen Reiches hinaus geht und gesamt Europa umfasst, wäre der wesentliche Drahtzieher des islamischen Terrorismus in Europa aus dem Amt entfernt worden. So wird er aber weiter unter der Huldigung der westlichen Regierungen die islamische 5. Kolonne in Europa aufbauen und gleichzeitig die Reste der Opposition in seinem Land brutal vernichten.

Wen das an die Geschehnisse des 20. Juli 1944 erinnert, liegt nicht falsch.

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/der-15-juli-2016-ein-schwarzer-tag-fuer-die-westliche-zivilisation/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
108 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
%d Bloggern gefällt das: