Nordrhein-Westfalen: Nach dem Kölner Sex-Progrom gehen die sexuellen Übergriffe von Immigranten gegen deutschen Mädchen unbeirrt weiter


Selbst ausländische Zeitungen berichten, mit welchen Mitteln man in Deutschland die zunehmende sexuelle Belästigungen von Mädchen und Frauen in öffentlichen Schwimmbädern durch moslemische Immigranten zu kontrollieren gedenkt: Verhaltensregeln, die vor der Merkel’schen Politik der Zerstörung Deutschlands nie für möglich gehalten wurden


Die Bedrohung deutscher Menschen durch den Islam wächst mit der Zahl hierherverfrachteter Moslems

Mädchen, ältere Frauen und selbst Kleinkinder sind in Deutschland nicht mehr sicher vor Einzel- oder Massenvergewaltigungen durch eingewanderte Merkel-Asylanten. Die Politik kann ihrer wichtigsten Aufgabe: Die Sicherung des inneren Friedens und der Bürger vor kriminellen Übergriffen, nicht mehr nachkommen.

Der Staat ist offenbar hilf- und machtlos gegen die sexuellen Übergriffe moslemischer Immigranten gegenüber deutschen Frauen, Kindern und Kleinkindern. Er wird die Geister, die er rief, nicht mehr los. Goethes Zauberlehrling erfährt in der Berliner Republik eine geradezu dramatische Bewahrheitung.

Schuld sind vor allem Politik und Medien, ganz vorne dran unsere Spitzenpolitiker wie Merkel und Gauck, die immer noch davon schwadronieren, dass der Islam zu Deutschland gehört.

Tut er nicht, und wird er nie. Nichts ist der deutschen und europäischen Zivilisation wesensfremder als der Islam: Niemals wird die Scharia: Tod bei Islamkritik, Tod bei Kritik an Mohammed, Tod beim Verlassen des Islam,  Gebot zum Töten Andersgläubiger, das Recht zum Schlagen der Ehefrauen (Sure 4:34) oder die steinzeitlichen Körperstrafen zum Teil Europas werden.

Das werden die Europäer zu verhindern wissen – und jene bestrafen, die ihnen eine solche Unkultur aufgebürdet haben.

Michael Mannheimer, 19.7.2016


***

Aus: Die freie Welt, Veröffentlicht: 

Internes Papier der Düsseldorfer Polizei: Sexuelle Übergriffe in Schwimmbädern stark angestiegen

Unterschiedliche Medien berichten aktuell von einem internen Papier des Kriminalkommissariats 12, zuständig für Sexualdelikte, der Düsseldorfer Polizei. Daraus geht hervor, »dass die Sexualstraftaten in Schwimmbädern einen enormen Anstieg verzeichnen«.

In dem Bericht heißt es, dass die Täter zum größten Teil Zugewanderte seien, »in der Regel sogar jugendliche Zuwanderer«. Weiter heißt es, dass »die Tatbestände Vergewaltigung und sexueller Missbrauch von Kindern in den Badeanstalten« besonders ins Gewicht schlagen.

Der Tathergang sei ähnlich wie bei den Vorfällen in der Sivlesternacht in Köln oder den anderen zahlreichen Übergriffen. Die Tätergruppen rotten sich zusammen, nähern sich ihrem Opfer, umkreisen es und aus der Gruppe heraus erfolgen dann die sexuellen Übergriffe in Form von Grapschattacken im Intimbereich des Opfers.

Die Anzahl der Vergewaltigungen sei, so der Polizeisprecher, noch relativ überschaubar. In seinem Zuständigkeitsbereich habe es etwa »drei Hände voll« entsprechender Fälle gegeben. Der eindeutige Schwerpunkt liege jedoch auf den Grapsch- und Fummelattacken. Leider sei die Aufklärungsquote bei sexuellen Übergriffen in Schwimmbädern gering, da sowohl Täteridentifizierung wie auch die Zuordnung der einzelnen Handlungen schwierig seien.

Seit Beginn der von der Merkel-Regierung ermöglichten nahezu unkontrollierten Zuwanderung durch Migranten aus Nord- und Zentralafrika sowie aus dem Nahen Osten ist ein dramatischer Anstieg an Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung zu verzeichnen.


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
33 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments