München-Terroranschlag: Motiv des Täters sehr wahrscheinlich im Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten zu suchen

9Ali Amok

Die seitens der Politik forcierte Massenimmigration importierte auch die jahrhundertealten Konflikte der Immigranten nach Deutschland und Europa

Auszug:

„Der Münchner Amoklauf verdeutlicht erneut, dass die seitens Politik durchgeführte Massenimmigration Deutschland nicht sicherer macht, sondern im Gegenteil: Die öffentliche Sicherheit in einem Ausmaß gefährdet hat, dass die verantwortlichen Politiker, ganz von Merkel, Schäuble, Gauck, längst hätten zurücktreten müssen oder aus dem Amt entfernt werden müssen.

Denn nichts ist falscher als das immer noch unhinterfragte Axiom der westlichen Immigrationsbefürworter, demzufolge das Immigration das Leben und Deutschland und Europa durch Immigration „bereichern“ würde.

Das Gegenteil ist der Fall: Europa verarmte in puncto Rechtssicherheit, Toleranz zwischen den Kulturen, öffentlicher Sicherheit, Europa wurde krimineller und korrupter durch den Zuzug des Islam, und Europa wurde zum Schauplatz des islamischen Dschihad: Denn  die Eroberung Europas – des „goldenen Apfels“ – ist eines der wichtigsten Ziele des Islam überhaupt.

Europa wurde genau das, was Alfred Ellinger, Polizeipräsident in Österreich, vor Jahren voraussagte: „Geben wir uns keinen Illusionen hin. Europa wird das Schlachtfeld für einen großen Kampf zwischen der Ordnung des Islam und ihren Feinden!”“

***

Michael Mannheimer, 24.7.2016

Amoktäter München: Rache am jahrelangen Gemobbtwerden durch sunnitische Moslems?

Auffällig bei den „Berichterstattungen“ ist vor allem, wie paranoid die Medien im Falle des fatalen Terroranschlags in München jede Erwähnung des Begriffs Islam oder Moslems zu vermeiden suchen und alles tun, um diesen Fall als „Amok“ darzustellen.

Nun, attestieren wir ihnen, dass es sich beim 18-jährigen Iraner Ali David Sonboly (Foto) tatsächlich um einen Amoktäter gehandelt haben kann. So bleibt dennoch die Frage nach seinem Motiv. Denn aus der Amokforschung ist eine Erkenntnis sicher: Alle Amokläufer haben eines.

Oft ist es Mobbing am Arbeitsplatz oder in der Schule, manchmal auch ständige Ablehnungen beim weiblichen Geschlecht, häufig Hass auf die Gesellschaft, von der sie sich benachteiligt fühlen. Und wir kennen auch Amokläufer, die ins Gericht stürmten und Staatsanwälte und Richter erschossen. Dahinter stand stets das subjektive Gefühl des Täters, keine Gerechtigkeit erfahren zu haben (was oft auch objektiv richtig war). Was ist nun das Motiv im Falle des München-Täters?

Der Münchner Amokläufer wurde offenbar jahrelang von sunnitischen Mitschülern gemobbt

„Vieles deutet mittlerweile darauf hin, dass sich der 18-jährige Iraner Ali David Sonboly gezielt an Türken und Arabern rächen wollte, die ihn offensichtlich jahrelang an der Schule mobbten“,

schrieb Michael Stürzenberger kürzlich auf PI. Angeblich habe der Iraner sechs junge Personen unter 18 Jahren persönlich zum Tatort eingeladen. Unter den Toten befinden sich auffällig viele Moslems: Drei Türken, drei Kosovo-Albaner und ein Grieche namens Hussein.

Doch die von Stürzenberger genannten Eingeladenen und späteren Opfer waren allesamt Sunniten. Und der Täter war Schiit.

Wer den 1400-jährigen Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten nicht kennt, wird nicht wissen, dass sich beide Religionsgruppen des Islam – die größten – in ewiger Todfeindschaft gegenüberstehen.

Erst kürzlich hatte ich ein mehrstündiges Gespräch mit einem iranischen Schiiten, der auf Besuch bei seinen Verwandten war, in welchem er mir von der traditionellen Aggression der Sunniten gegen iranische Schiiten berichtete. Diese, so mein Gesprächspartner, ging „immer“ von den Sunniten aus. Am schlimmsten seien saudi-arabische und türkische Sunniten, sagte er mir. Schiiten, so mein Gesprächspartner, würden überall auf der Welt von Sunniten angegriffen und gehasst.

Der ewige sunnitsch-schiitische Bruderkampf als Motov für das Münchner Attentat

Der Irak-Irankrieg 1980-88

Etwa 80 bis 90 Prozent der Muslime weltweit sind Sunniten, nur in wenigen Ländern stellen Schiiten die Mehrheit. Dazu zählen der Iran, der Irak und Bahrain.

Von unseren Medien völlig unerwähnt im Zusammenhang mit dem Münchner Anschlag ist der iranisch-irakische Krieg (1980-88), der seitens des sunnitischen irakischen Präsidenten Saddam Husein ausging und unzählige Todesopfer forderte. Damals flohen viele Iraner nach Europa, die meisten übrigens nach Deutschland, um den Kriegswirren zu entkommen. Ob dies im Falle des Vaters von Ali David Sonboly ebenfalls so war, bleibt nachzuprüfen.

Der Krieg war für beide Länder verhängnisvoll, wobei die Angaben über die Zahl der Verluste je nach Autor stark differieren und letztlich keine exakte Einschätzung erlauben. Es finden sich Quellen, die von 300.000 (Irak) bis 500.000 Toten (Iran) sprechen, andere wiederum gehen von bis zu einer Million Toten insgesamt aus, die konservativste Schätzung geht von mindestens 367.000 Toten aus, 262.000 Iraner und 105.000 Iraker. (Dilip Hiro, The Longest War: The Iran-Iraq Military Conflict. New York: Routledge Chapman & Hall, Inc., 1991. S. 250)

Es gilt jedoch als sicher, dass der Erste Golfkrieg zusammen mit dem Koreakrieg, dem Vietnamkrieg, der sowjetischen Invasion in Afghanistan, Bürgerkrieg in Äthiopien und dem Bürgerkrieg in Angola eine der verlustreichsten militärischen Aktionen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts war.

Am Ende vertiefte er den Hass zwischen Schiiten und Sunniten – und stärkte die Herrschaft der iranischen Ayathollas.

Zerstörung des Perserreichs durch turkmenische Eroberer

Geht man noch tiefer in der Ursachenforschung, dann kommt man um die Zerstörung des persischen Reichs der Sassaniden durch einfallende turkmenische und arabische Moslem-Horden nicht herum. (Das Sassanidenreich war das zweite persische Großreich des Altertums.)

In Persien verübten Moslems einen der schlimmste Genozide ihre gesamten Erborungsgeschichte: Millionen Perser wurden getötet, der persisch-zoroastrische Glaube ausgerottet. Heute zerfällt Iran in zwei große Volksgruppen: ehemalige Iraner, die sich als Perser oder „Parsen“ bezeichnen und aus deren Mitte die bisherigen Widerstandbewegungegen gegen die Diktatur der Mullahs und Ayatollahs kam – und den Nachfolgern der türkischen Eroberer. Aus vor allem diesen stammen die radikalen Unterstützer der islamischen „Revolution“ des Ayatollah Khomeini und dessen Nachfolgern.

Der Krieg der irakischen Sunniten gegen irakische Schiiten

Saddam Hussein brachte während seiner Regentschaft hunderttausende irakische Schiiten um, deren Gebeine man nach dessen Sturz in zahllosen Massengräbern gefunden hatte. Dieser Staatsterror der sunnitschen Baath-Partei gegen die schiitische Majorität im Süden Iraks war nicht weniger grausam als der Terror der türkischen Sunniten gegen das kurdische Volk, forderte jedoch ungleich mehr Todesopfer.

Als Saddams Regime zusammenbrach, richtete sich der Terror der irakischen Sunniten weiterhin gegen schiitische Iraker. Was vorher im Verborgenen geschah, erfuhr nun die ganze Welt, und Linke machten unsinnigerweise die Amerikaner dafür verantwortlich. Doch prinzipiell hat sich nichts geändert außer der Tatsache, dass der Terror nun in aller Öffentlichkeit geschah:  Die meisten Bomben- und Selbstmordanschläge in der Zeit der Besetzung Iraks durch die US-Armee waren solche, die irakische Sunniten gegen Schiiten ausführten.

Auch der IS ist sunnitsch, und wird, wie man heute weiß, von ehemaligen irakischen Offizieren angeführt, die politisch, materiell und militärisch bekanntlich von sunnitischen Staaten wie Saudi-Arabien, Katar und der Türkei massiv unterstützt werden. Der Terror des IS richtet sich keinesfalls nur gegen Christen und Yesiden, sondern vor allem auch gegen schiitische Moslems, die von Sunniten als „Teufel“ und „Gottlose“und damit als „Ungläubige“ gesehen werden.

Es ist davon auszugehen, dass der junge Münchner Iraner und Amokläufer von vielem dieser Auseinandersetzungen zwischen Schiiten und Sunniten gewusst haben mag. Als sicher darf gesehen werden, dass er als Schiit von sunnitischen Mitschülern gehänselt, beleidigt und vermutlich auch geschlagen wurde.

Die seitens der Politik forcierte Massenimmigration importierte auch die jahrhundertealten Konflikte der Immigranten nach Deutschland und Europa

Der Münchner Amoklauf verdeutlicht erneut, dass die seitens Politik durchgeführte Massenimmigration Deutschland nicht sicherer macht, sondern im Gegenteil: Die öffentliche Sicherheit in einem Ausmaß gefährdet hat, dass die verantwortlichen Politiker, ganz von Merkel, Schäuble, Gauck, längst hätten zurücktreten müssen oder aus dem Amt entfernt werden müssen.

Denn nichts ist falscher als das immer noch unhinterfragte Axiom der westlichen Immigrationsbefürworter, demzufolge das Leben in Deutschland und Europa durch Immigration „bereichert“ würde.

Das Gegenteil ist der Fall: Europa verarmte in puncto Rechtssicherheit, Toleranz zwischen den Kulturen, öffentlicher Sicherheit, Europa wurde krimineller und korrupter durch den Zuzug des Islam, und Europa wurde zum Schauplatz des islamischen Dschihad: Denn  die Eroberung Europas – des „goldenen Apfels“ – ist eines der wichtigsten Ziele des Islam überhaupt.

Europa wurde genau das, was Alfred Ellinger, Polizeipräsident in Österreich, vor Jahren voraussagte:

„Geben wir uns keinen Illusionen hin. Europa wird das Schlachtfeld für einen großen Kampf zwischen der Ordnung des Islam und ihren Feinden!”


 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

40 Kommentare

  1. Eine sehr gute Analyse.

    Natürlich sind andere Varianten des Münchner Massenmordes denkbar.
    Ein ausländischer Geheimdienst könnte ihn reingelegt haben – Erfurt lässt grüssen, wo mehrere professionelle Killer die Taten begingen.

    Es könnten mehrere Täter gewesen sein und Ali genauso wie Oswald beim Kennedy-Attentat gar nicht geschossen, sondern nur als „Täter“ in die Nähe des Tatorts gelockt und von den Geheimdienst-Killern eliminiert worden sein.

    Es könnte aber auch so gewesen sein, wie es die Polizei bisher „ermittelt“ hat. Ali wurde wegen seines schiitischen Glaubens von Sunniten gemobbt. Dazu Depressionen mit Psychopharmaka und dem immer stärker werdenden Impuls der Rache.

    Die „Integration“ der Türken und generell der Moslems ist nie gelungen und kann auch nie gelingen, weil ein Moslem von seinem „Gott“ den Befehl hat, die Ungläubigen zu unterwerfen. Integration ist Verrat an Allah.

    Dies leugnen die Woelki’s, die Merkel’s, die Obama’s und die linksgrün-versifften Menschenfeinde überall auf der Welt, denn sie haben sich nie mit dem Islam beschäftigt und wollen es auch nicht.

    Diese Front von EU-Diktatoren, Neue-Weltordnung-Handlanger, Nationen-Zerschlager und „Gegen-Rechts“-Kämpfer sowie der milliardenschweren Asyl-Profiteurs-Industrie will die Fremden bei uns haben, hat kein Erbarmen mit den Bürgern, die täglich unter dem Verhalten der Invasoren zu leiden haben.

    Die AfD ist die einzige Partei, die dagegen aufbegehrt, deshalb wird sie von der Front der Verfassungs-und Demokratie-Feinde bekämpft.

    Die NPD kann man vergessen, die ist ein Konstrukt der Geheimdienste und wird gezielt gegen das deutsche Volk eingesetzt.

    Dass die AfD sich bisher noch nicht positioniert hat, ist klug und geboten, weil jede unbedachte und voreilige Äußerung sofort als Knüppel gegen die AfD benutzt wird, wie es in der Tatnacht im Fernsehen bereits geschehen ist.

    Multi-Kulti ist gescheitert.

    Die AfD braucht die absolute Mehrheit, sonst geht die Zerstörung des deutschen Volkes mit voller Kraft weiter.

    Wer CDU,CSU,FDP,SPD,Grüne oder LINKE wählt, wählt der Untergang Deutschlands, die eigene Zerstörung.

    Wann wachen die Schlafmichel endlich auf ?

  2. Die deutschen Städte und Straßen werden sich immer mehr in offene Kriegsschauplätze verwandeln. Wenn drei Leute eine ganze Millionstadt lahm legen können, dann sollte einem das zu denken geben.

    Und auch die Nachahmer stehen schon Gewehr bei Fuß: In der beschaulichen Barockstadt Ludwigsburg (nördlich von Stuttgart) gab es gestern Abend während der Schlossfestspiele eine Bombendrohung. Rund 1200 Personen waren davon betroffen.

    http://www.lkz.de/lokales/polizei_artikel,-Bombendrohung-Festspielkonzert-abgebrochen-_arid,374667.html

    Bereits für die Nahe Zukunft prophezeie ich Bandenkriege nach amerikanischem Vorbild, Chaos, Anarchie und Verwüstung. Menschen, die angeblich vor Gewalt und Terror fliehen, tragen ihre ethnisch-religiösen Konflikte auf unserem Rücken und vor unserer Haustüre aus. Und der Großteil der Michelschaft ist weiter so dämlich und fördert und toleriert das alles auch noch..! Ich hoffe, dass es bei den Landtagswahlen Anfang September in MeckVorpomm einen politischen Erdrutsch geben wird..!

  3. Es gab genug Menschen, die vor Jahren schon davor gewarnt haben, dass wir uns durch die äußerst lachse Handhabung des Asylrechtes, mit den vielen Asylbewerbern, vor allem aus dem islamischen Kulturkreis, auch deren Stammeskriege und Konflikte mit ins Land holen.
    Im Pablowschen Reflex wurden diese Warner sofort als *Fremdenfeinde, Rassisten, Rechtspopulisten* oder gar als *Nazis* diffamiert und mundtot gemacht.

    Nun ist genau das eingetreten, was diese *Nazis* vorausgesagt haben, und was lernen unsere Regierungspolitiker daraus?

    N I C H T S !

    Weiterhin strömen illegale Einwanderer rechts-und gesetzeswidrig in unser Land, weiterhin wird kaum abgeschoben, und wenn, dann nur um Promillebereich um die Bevölkerung ruhig zu stellen. Und weiterhin werden Kritiker dieser Masseneinwanderung als *Rechtspopulisten* und *Rassisten* verunglimpft.

    Neuerdings werden Terroristen vermehrt als *Einzeltäter*, *Amokläufer*, *psychisch Kranke* oder *geistig Verwirrte* bezeichnet um damit vom tatsächlichen Problem der ethnischen Konflikte, vor allem der islamischen, abzulenken.

    Traurigerweise spielen hier unsere Mainstream-Medien eine besonders armselige Rolle. Anstatt unsere Regierung zu kontrollieren, ihnen kritisch auf die Finger zu schauen und ihr politisches Handeln zu hinterfragen, machen sich diese Medien zum willfährigen Unterstützer und Wegbegleiter dieser katastrophalen Asylpolitik. Dabei scheuen diese Staatsmedien nichtmal davor zurück, das eigene Volk im Auftrag der Regierung zu belügen, Tatsachen zu vertuschen, Flüchtlings-Bilder zu manipulieren und sich dadurch zum Hofberichterstatter der Regierung zu degradieren.
    Sie haben sich damit das Prädikat *Lügenpresse* redlich verdient!

  4. Super Überblick !

    Danke.

    Der tiefenbewußte oder oberflächenbekannte Hauptgrund der Zerwürfnisse schwellt um den „Tod“ Mohammeds. Mohammed wurde ermordet in einem Komplott zweier seiner „Ehefrauen“ und derer beiden Väter welche dann auch die ersten beiden Kalifen wurden — und eben nicht Ali, der laut schiitischer Sicht (und das ist schon einigermassen glaubbar auf Grund islamer Texte der frühesten Überlieferungen) der korrekte Nachfolger Mohammeds sein sollte. Ali wurde dann vierte Kalif und der letzte der sogenannten „Rechtgeleiteten“ ….und auch er wurde ermordet so wie zwei weitere seiner vier „Kollegen“ unter diesem aufgesetztem Anspruch „Rechtgeleitete“ zu sein.

    Inklusive Mohammed starb (angeblich) einzig Abu Bakr unter den ersten fünf Führern des Islams einen einen natürlichen Tod (also ohne körperliche Gewalteinwirkung).

    Sunniten machen zum einen eine Jüdin, eine Überlebende der islamen Massaker von Khaybar, die einen rächenden Anschlag durch Gift durchführte, den Mohammed nur knapp überlebt hat oder die Aorta Ayat dafür „verantwortlich“, wonach Mohammed einst geschworen habe soll, „wenn er etwas Allah unterstellte, solle ihm Allah die Aorta durchtrennen“ ….

    „Fußnote“ zum Letzteren: Was auch zum Themenbereich den Salman Rushdie für sein Buch wählte paßt. Da behauptete Mohammed Iblis (der islame Satan) habe ihn dazu verführt die früheren drei „Botengöttinnen“ al Lat, al Uzza und Manat DOCH als Beigöttinnen zu aktzeptieren. Er widerrief das kurz danach ….

    Mir unklar ist ob die Aorta Ayat NACH der „Kranichgöttinnengeschichte“ kam …

    Zum Anfangsthema zurück:
    Das Zerwürfnis von Schiiten und Sunniten ist also begründet mit einer seltsamen Aufrichtigkeit in Bezug auf das Ende Mohammeds … diese Aufrichtigkeit und das DENNOCH FESTKLAMMERN an einen Gott der Morde unter einstigen „Freunden“ zuläßt (Abu Bakr war einer der ältesten und maßgebilichten Weggefährten. Umar Ibn Chattab einer der entscheidensten Helfer in einer schicksalhaften Situation) ist DAS schiitische Credo …. Schiiten sind so „ein wenig“ näher an der Wirklichkeit befreit werden zu können als Sunniten, die auch verdrängt halten was der unmittelbare Anlaß der „Nottörung Mohammeds“ gewesen war.

    Es war die ausgesprochene indirekte „Ansage“ die Tochter Abu Bakrs „für den Glauben“ zur Stärkung seiner (Mohammeds) Autorität „hinzurichten“. Zu diesem Zweck liess er sich von Allah „Sura Munafiquun“ (die Heuchler) – eine der historisch letzten Suren. Da neben Aischa (Mohammeds offiziell bekannte einstige Kindfrau) auch die Tochter Umar´s zu den „Gefährdeten“ zu rechnen gewesen ist, sind hier die Gründe für dieses Komplott zu suchen ….

    Schiitische „Gelehrte“ – in dieser Frage dann mehr Historiker als Glaubende decken das in einigen You Tube Videos hinreichend auf.

    PS.: Die Wirksamkeit des bei Khaybar zu verabreichend gesuchten Gifts trat nach sunnitischem Glauben erst ca vier Jahre nach dem Verabreichungsversuch auf …..

    Die islame !!! Glaubensform zu wissen, dass selbst Langzeitfreunde im Morden, Vergewaltigen, Plündern und Foltern einander zu tötlichen/mörderischen Feinden werden können und sowas GLAUBEND zu akzeptieren macht Schiiten zu besonders „Freundschafts-Skeptischen“ unter den Grausamkeitsmögenden …. am Grausamen dann doch klammern zu wollen und das „vereint“ mit „Mordkumpeln“ gleicher „Achtsamkeitsgewahrsamktien voreinander durch dieses historisch belegbare Wissen“ macht solche insbesondere auch den europäischen Adlerkultlern sehr „nahe“ in den Seelen ….

    Es war übrigens Umar Ibn Chattab der eine persische Prinzessin vor versammelten Heeren nach dem Sieg über die Perser im Blut ihres Gatten am Boden vergewaltigte ….

    Welch herrliche Kultur Frau Merkel …. oder sind sie vielleicht doch tief innen nur das kalte, verlogene knallhart heuchlerische Biest im Wirbeln um die Mächte für das ich sie halte …

    Wir brauchen die gewählten Räte -die Räte der altvordersten Weisen. Seelen die in Liebe zum Leben – und nicht in Verachtung und nicht zur Gerissenheit und Schläue „vorgedrangen“ wie die Raubtierkultler und da wiederum vor allem die adlerkultischen Gesindeln, sondern zu liebevoller Weisheit des Menschlichsten.

    …seit jeher das Mainstreamige des Tanachischen und aller weiteren Stellen in Schriften der Weisheit.

  5. Obwohl ich den Hintergrundbericht sehr aufschlußreich finde und im Prinzip alle Erwägungen unterschreiben würde, was die Ausbreitung der Stellvertreterkonflikte in unserem Land betrifft, teile ich die Amoklauf-Einschätzung jedoch nicht.

    Am Freitag fand eines NICHT statt.
    Ein Amoklauf.

    https://www.youtube.com/watch?v=6YP4Nuy6lZE
    Terror in München: Allahu Akbar- Was die Lügenpresse vertuscht

    Dieser CNN-Beitrag wurde massiv weggehalten.
    In den Münchner Kliniken liegen gesichtern Informationen zufolge viele KINDER! nicht so viele Jugendliche. Die zweiteren scheinen tatsächlich die verstorbenen Opfer zu sein, die gezielt von dem Schützen außerhalb der Tür regelrecht hingerichtet wurden.

    Es wurde innerhalb des MCies ein Anschlag vorbereitet.
    Der Schütze vor dem MCie aber kam nicht aus dem Gebäude.

    Die flüchtenden Personen in dem bekannten Schützenvideo von dem umstrittenen „Journalisten“, der zufällig 5 Minuten vor Beginn des Anschlags vor Ort mit einer Handy-Kamera herumstand und diese ganz ruhig auf das Gebäude hielt, so als ob ihm gleich der Regisseur „Klappe“ sagen würde, waren bereits auf der Flucht vor etwas, als sie dem 2. (!!!!!!!!!!!!!) Schützen vor den Lauf rannten.

    Es wurden 3 Personen verfolgt. 2 davon seien, so die Erklärung der offiziellen Stellen, V-Männer der Polizei gewesen.
    Ja woher wußten die denn von dem spontanen Amoklauf und was im Schädel dieses angeblich psychisch verwirrten jungen Iraners vorgeht?
    Sonst kommen die erst immer NACH einer Tat. Wurde er von 2 V-Männern observiert? Warum?

    Wie Gloria schon richtig bemerkte, sind die Tonaufnahmen auf dem anderen Video mit dem Parkdachtäter und den Beschimpfungen mit einem hervorragenden Richtmikrophon aufgenommen worden, sonst würde man das nie so gut hören könnnen aus der Entfernung, die das Bild in etwa erwarten läßt.

    http://www.metropolico.org/2016/07/23/muenchen-taeter-wollte-gezielt-kinder-toeten/

    München-Täter wollte gezielt Kinder töten
    23 Juli 2016
    Der Nachrichtensender CNN berichtet, der Attentäter von München habe »Allahu Akbar« gerufen und es vor allem auf Kinder abgesehen. Mit CNN-Video.

    Metropolico ist diesmal wirklich vorbildlich hartnäckig und stemmt sich gegen diese höchst zweifelhafte Amoklaufbehauptung.

    Es waren mehrere Leute, es wurden auch Schüsse aus dem Einkauszentrum direkt gemeldet, in der Parfümerie Douglas.

    Diese haben die Fluchtbewegung der entsetzten Passanten ausgelöst.
    Dann rannten sie direkt vor den Schützen.

    Zunächst hatten Augenzeugen Langwaffen bestätigt.

    Es gibt noch viele Ungereimtheiten.
    Auch die Schlußfolgerungen von mehr Militär in Inneren, die noch heute am Sonntag sofort gezogen werden, obwohl sichergestellt war, daß am Freitag mehr als ein paar Kohorten auf den Straßen Münchens zum Schutz der Bevölkerung aufgelaufen waren.

    Amokläufe sind immer möglich.
    Sie können jeden treffen.
    Dagegen hilft auch kein verschärftes Waffengesetz oder die Armee im Inneren.

    Das alles paßt nicht zusammen.
    Ich habe am Freitag einen Terroranschlag miterlebt, wenn auch aus großer Entfernung zum OEZ. Darunter muß noch wesentlich mehr bekannt gewesen sein und es wurde ein großer Anschlag befürchtet. Die Hinweise müssen sehr konkret gewesen sein, denn sonst wäre nicht die ganze Armada derartig schnell vor Ort gewesen. Doch nicht wegen eines einzelnen 18-jährigen Psycho-Iraners im akuten Schub.

    Die Stadt war im Ausnahmezustand.
    Morgens gab es schon auffällige Massenansamlungen von Futschies in Giesing, die einer Frau unangenehm auffielen und offenbar bedrohlich wirkten.

    Autobahnen waren vorsorglich schon vor dem Anschlag gesperrt worden und es gab dort Kontrollen.

    Man will nur nicht, daß Merkel abtreten muß.
    Deshalb braucht es den kleinen Einzeltäter.
    Das Wort Islam wird total vermieden.
    Iran ist auch ein muslimisches Land.

    Egal was die erzählen, ich glaube denen kein Wort mehr.
    Vor meinen Augen und Ohren wurde vorgestern simultan innerhalb von 4 Stunden eine Geschichte gewebt, die aus einem eindeutigen Terroranschlag einen Amoklauf eines armen Irren machte.

    Die Vorgehensweise und der Exekutivaufwand stehen in keinster Weise dafür, daß diese nun offizielle Version wahr sein kann.

    Ebensowenig wie die Konsequenzen, die unsere POlitik jetzt daraus ziehen will, obwohl sie doch gerade am Freitag in München bewiesen habt, wie phantastisch sie im Notfall funktioniert. Besser hätte niemand auf der ganzen Welt die Situation bearbeiten können.

    Also wozu noch Unzufriedenheit.

    Neulich zum Beispiel hatte ein junger Moslem eine Pistole irgendwo auf der Straße abgefeuert, gottseidank niemanden getroffen und wurde festgenommen.

    Die Nachricht war so winzig, daß sie fast niemand bemerkt hat.
    Irgendwo in der Nähe vom Schlachthof war das, mitten am Tag. Klassenkameraden von Nachfahre 2 wohnen da und hatten es live vom Fenster aus mitbekommen.

    War da die ganze Armee innerhalb von 10 Minuten auf der Straße und sind da Helis in Einsatz gekommen?
    Er hätte auch wild um sich schießen können und treffen. Das sah eher nach einer Verzweiflungstat aus.

    Unser „Amokläufer“ hatte 300 Stück Munition dabei.
    Wozu und woher?
    Wollte er 300 Leute erschießen?

    Paßt alles hinten und vorne nicht zusammen.
    Auch wurde von dem Sohn der Muslima auf CNN gesehen, wie der Täter seine Waffe auf der Toilette innen im McDonald lud.
    Auf dem Beschimpfungsvideo aber brüllt dieser Bayer etwas davon, daß der jetzt seine Waffe laden würde.

    Dann haben also mindestens 2 Leute an verschiedenen Orten in Zusammenhang mit diesem Attentat ihre Waffen geladen.
    Alle waren auffällig gleich angezogen, waren aber unterschiedliche Körpertypen.
    Der Schütze vor dem Mcie tritt professionell auf. Sowohl im Umgang mit der Wumme, als auch in Bezug auf seine Treffsicherheit. Leidlich gut im Training würde ich sagen.

    Ein Psycho auf Antidepressiva im Schub zielt niemals so gut und woher sollte der Junge, den sie uns jetzt servieren so schießen können? War er nicht Schüler, arm und gemobbt, Papa Taxiunternehmer? Seine Hobbies angeblich Amokläufe von „Nahzies“ in Büchern?

    Und dann der zwanghafte Versuch, einen rechtsradikalen Hintergrund zu montieren.

    Iran, rechtsradikal, insofern der Islam rechtsradikal ist ja, aber sonst?

    Springerstiefel wurden gesehen, man erfährt fast nichts über den Täter, keine Einzelzeiten des Tathergangs, nur wie immer sofort irgendwelche fixen Interpretationen, die als gefälligst zu glaubende Losung ausgegeben werden.

    Die Debatte dreht sich heute bereits um Militäreinsatz im Inneren und Waffengesetze sowie mehr Überwachungskameras, anstatt daß man den Vorgang mit reichlich Fakten gestützt aufarbeiten würde und alles zusammentragen würde, was es dazu an Indizien geben könnte. Zeugenaussagen etc.

    Statt daß die erste Reaktion der sogar international vorhandenen Wut gegen Merkel und ihre verdammte Politik endlich zu ihrem längst fälligen Rücktritt führt, werden wir mit mehr Kontrolle und freie Hand für Pseudokatastropheneinsätze Bundeswehr im Inneren
    beglückt.

    Obama bietet seine Hilfe an. Für einen Amokläufer?

    Das sehe ich als die klassische Umlenktaktik, wie sie auch gerne in Amiland betrieben wird und überall auf der Welt, wo Geheimdienste ihre Pfoten mit im Spiel haben.
    In welcher Form auch immer.

    Auf den IS-Portalen wurde gejubelt!
    Auch wenn sie Sunniten sind, so schien es sie nicht zu stören, daß ein Shiit einige Sunniten umgebracht hatte.

    Alles zu verquer. Paßt nicht zusammen.

    Munich Terror Attack

  6. Seit Ende WK 2 insgesamt ca 14 Millionen Leichen durch interne islame Konflikte und Aggrressionskriege des Islams nach Aussen.

    In dieser Zahl sind also „Ausseneinwirkungskriege“ AUF DEN ISLAM nicht enthalten !

  7. Was werden wir alles an Lügen am Montag Morgen

    lesen.

    Täter wurde wegen seinem Eintreten für Deutschland

    von den anderen gehänselt und auch gemobbt.

    Er soll ja gesagt haben, daß er Deutscher sei.

    7 der Opfer sind Mohammedaner !!!

    Bei dem Täter wurde ein Mitgliedsausweis der

    AfD gefunden.

    Außerdem wurde auf seinem PC unter Favoriten

    der Blog Mannheimer gefunden.

    Die Seite von PI hat er auch besucht.

    Es fand Quasi eine Turboblitzradikalisierung

    statt.

  8. Sehr gute aufgearbeitete Lageanalyse, wie ich finde; alles soweit enthalten und guter Überblick, wenn auch der Video-Macher etwas schräg aufgestellt ist, der Inhalt ist gut recherchiert:

  9. Wahnsinn!!!!

    Neeee, gar kein IS dabei!

    Schaut euch das alle an und bitte irgendwie sichern.
    Nicht nur irgendwo den code sichern, sondern das ganze Video.
    Geht bei mir hier nicht.

    Danke.

    Das verschwindet garantiert sofort wieder.

    Tägliche Einzelfälle IS Sympathisanten stürmen Münchner Trauerfeier am OEZ Einkaufszentrum
    „Veröffentlicht am 23.07.2016

    Fassungslosigkeit. Das ist das Einzige, was uns hierzu einfällt. Am Tag nach der sinnlosen Ermordung von 9 Menschen trafen Angehörige am Tatort ein, um gemeinsam mit anderen Münchnern Kerzen anzuzünden, um den Opfern dieser sinnlosen Bluttat eines Barbaren zu gedenken und Trauer zu verarbeiten.
    Aus dem Nichts tauchte plötzlich eine Gruppe (möglichweise)- IS Sympathisanten auf.
    Als die Hinterbliebenen die Kerzen für ihre geliebten Kinder anzündeten, kamen plötzlich Morddrohungen wie „Ihr Deutsche werdet alle noch dran glauben“ und hasserfüllte „Allahu Akbar“-Schreie – mitten in München, mitten in einer Stadt, deren heuchlerischer Oberbürgermeister Dieter Reiter tagtäglich davon schwärmt, wie wundervoll er die „kulturelle Bereicherung“ findet. Herr Reiter, herzlichen Glückwunsch.“

  10. Nach Überschlafen wird mir alles immer suspekter.
    Die Stimme des Täters, die im Fersehen bei dem Wortwechsel zu hören war, passt überhaupt nicht zu der jugendlichen Erscheinung des Täters !!
    Die Stimme würde ich auf mindestens 30 Lebensjahre einschätzen ! Die hörte sich
    nach einem waschechten ethnisch Deutschen an.
    Das hier gezeigte Foto zeigt ein halbes Kind, welches kaum dazu fähig ist,
    sich eine Waffe und mehrere Hundert Schuss Munition zuzulegen.
    Wo sollte das Geld herkommen, wie die Waffe organisiert worden sein ? Und dies
    bei angeblich psychisch krankem Zustand ?
    Bei welchen Ärzten soll der Täter denn in Behandlung gewesen sein ? Was sagen
    seine Mitschüler ? Die könnten doch die Stimme identifizeren.
    Der Junge sieht schmächtig aus, von der Statur war in den Fernsehaufnahmen
    aber eine sehr männliche Gestalt zu erkennen!
    Das müsste alles mal näher beleuchtet werden !

  11. Ja wo kommen denn die ganzen Verletzten plötzlich her?

    „Zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat sich die Zahl der Verletzten weiter erhöht. Derzeit sei von insgesamt 35 Verletzten auszugehen, teilte ein Sprecher des Landeskriminalamtes am Sonntag in München mit. Zehn von ihnen gelten weiter als Schwerverletzte.“

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article157250989/Ermittlungen-laufen-auf-Hochtouren.html

    Ich freß meine Mistgabel, wenn das nicht oberfaul ist!

  12. @ topaz 10#

    Der Bayer war NICHT der angebliche Amokläufer.
    Der Iraner sagte in diesem Video: „Ich bin AUCH Deutscher“.
    Das weist auf einen Migrationshintergrund hin. Optisch sah also er nicht deutsch aus, aber er war ja wie wir nun wissen doppelpaßdeutscher Iraner.

    Die stimme dieses Jüngeren – angeblich dem Psycho – im Video hat sehr wohl einen Akzent, der schischelt.
    Der Bayer – nicht der Schüzte – war so offensichtlich beleidigend rassistisch, daß es schon viel zu perfekt ist.
    So ein sauberes Oberbayerisch hört man in unserer Stadt kaum noch.

    Der ganze Summs stimmt vorne und hinten nicht.
    Schon gar nicht in der Gegend. 😉

  13. Da ist was Oberfaul !!!

    Das rieche ich hier am Bodensee. Vielleicht ist

    das Drehbuch durcheinander geraten.

  14. Hab ich soeben bei PI gelesen . . . Himmel steh uns bei !

    von der leyer :
    Bereits mehr als ein Viertel der Bundeswehrsoldaten im einfachen Dienst haben Migrationshintergrund , bis zu etwa 1.600 Soldaten sind Moslems .
    Bereits 2015 warnte der Präsident des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) , Christof Gramm davor , dass die Bundeswehr
    „als Ausbildungscamp für gewaltbereite Islamisten“,
    wie er sich ausdrückte , missbraucht werden könnte . Man wisse von 20 Ex-Soldaten , die sich dem IS angeschlossen hätten , so Gramm .
    Die Bundeswehr ist also bereits islamverseucht . Dennoch bekräftigt Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (Foto) den von ihr lang gehegten Wunsch , „Flüchtlinge“ bei der Armee auszubilden und zu beschäftigen .
    Zunächst sollen etwa 100 , der zum Großteil moslemischen , bei uns eingefallenen Invasoren aufgenommen werden .

    ………dann dieser Komm. von Wolfgang Langer 😉

    Bei einer Bundeswehr-Übung mussten wir uns immer die Gesichter schwarz färben .
    Das wäre bei den Invasoren wenigstens nicht nötig .
    Ein klarer Vorteil !

    Jaaaaaaa , die Bimbos sind Nachts von Natur aus gut getarnt . Ab zur GSG 9 . Dort werden die händeringend gesucht . 🙂

    Der rechte macht schon seinen Hosenstall auf . Was werden die anderen beiden tun ? Wird die Frisur halten ?

    …………… 😉 Mit (M)Uschi als Kompaniemutter ? Passt !

    Hab jetzt Schluckauf ………vor …….. 🙂

  15. @ Herbert Kern 1

    Dass der Iraner nur zum Tatort gelockt wurde, um ihn als Täter zu präsentieren würde auch dessen Bemerkung erklären „Ich habe nichts gemacht, ich habe mich an die Abmachung gehalten.“

  16. https://www.youtube.com/watch?v=wZb_6X5Xedc
    Attentäter schrie Allahu Akbar und schoss dann gezielt auf die Kinder

    ________________________________________

    https://www.tagesschau.de/ausland/trump-341.html
    Forderung von US-Präsidentschaftskandidat Trump Deutsche und Franzosen „extrem“ überprüfen
    „Weil es in Europa Terroranschläge gab, will US-Präsidentschaftskandidat Trump die Einreisebedingungen verschärfen. Besonders Menschen aus Deutschland und Frankreich müssten „extrem“ überprüft werden. Die Länder seien vom Terrorismus besonders betroffen. “

    Recht hat der Mann – bei uns die spinnen derartig durch, daß es schon nicht mehr feierlich ist.

    Zackelzement nochamal!

    _______________________________________________

    Deutschland selbst schuld am Terror!
    Recht hat er schon wieder, der Mann, aber nicht die Deutschen, alle Detuschen, sondern die Teddybärenwerfer-Toleranzdeutschen Volltrotteln! Und die von diesen gewählte Merkel-Junta! Und sein Obama.

    Donald Trump ätzt „Am Terror ist Deutschland selber schuld!“
    http://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/donald-trump-aetzt–am-terror-ist-deutschland-selber-schuld—24445418

  17. + + + + + + + + + EILMELDUNG + + + + + + + +

    Horror : Schon wieder Messer-Attacke in Zug !

    https://mopo24.de/nachrichten/schon-wieder-messer-horror-in-einem-zug-bremen-hamburg-metronom-72024

    Sottrum/Ottersberg :

    Ein 22-Jähriger hat in einem Zug auf der Strecke zwischen Hamburg und Bremen ein Messer gezückt , Fahrgäste bedroht und versucht zuzustechen .
    In den frühen Morgenstunden stellte sich der Mann selbst – er wurde vorläufig festgenommen . Die Polizei geht davon aus , dass er unter psychischen Erkrankungen leidet und zum Zeitpunkt der Tat betrunken war .

    ………und schon wieder …..“psychischen Erkrankungen“ leidet !

  18. Also unser Obama war ganz auf IS programmiert.

    Sowas aber auch – wie kam er nur darauf?

    Daraufhin hat er dann auch die Nizza-Ansprache aus dem Regal geholt und etwas aktualisiert, von wegen der Unterstützung, auf die der Partner Deutschland rechnen könne etc….

  19. @ Der böse Wolf 15#

    Exakt.
    Er war auch nicht am Schießen.
    Ich habe nirgends ihn schießen sehen.
    Nur Schüssen gehört.
    Abgesehen davon, daß das Video ohnehin fraglich ist, weil es zu gut ausgesteuert ist und ein Handy nicht diese Mikroqualität hat.
    Nicht aus der Entfernung.

    Siehe Video auf 8#

    Die Recherche ist sehr gut. Die Interpretation ist eine andere Sache, aber auch nicht völlig unwahrscheinlich.

  20. @ Fantomas 17#

    Ein Nahahmungstäter?

    Ich kann nur noch lachen.
    Wetten in etwa einem Monat sind solche Meldungen nicht mal mehr einen Randnotiz in ner Lokalzeitung wert.

    Es wird zum Dauerbrenner, daß gemessert, geaxtet und geballert wird, was das Zeug hält.

    Von den ganzen Vergewaltigungen hört man jetzt ja schon nichts mehr. Peanuts- Erdnüsse.

  21. Die hatten mit irgendwas größerem gerechnet.

    Darum waren auf einmal soviel Einsatzkräfte

    vor Ort.

  22. Einige Unstimmigkeiten, die nicht nur mir aufgefallen sind:

    1. Wo ist denn die Zeugin abgeblieben, die den Täter „Allahu Akbar“ hat rufen hören ?

    2. Der Täter, der beim Schiessen vor dem MacDonalds gefilmt wurde, ist viel älter als der Ali. Das ist nicht Ali.

    3. Der angebliche „Täter“ auf dem Parkdeck, den ein Oberbayer als „Kanake“ usw. anbrüllt, ist älter und hat eine andere Statur als Ali.

    4. Der angebliche „Täter“ auf dem Parkdeck schiesst ?
    Jedenfalls duckt sich der Ersteller des Videos, es fallen Schüsse.
    Verdammt nochmal. Wenn die Sau wirklich geschossen hat, sind die Kugeln irgendwo eingeschlagen. Wo sind die Ermittler ?

    Bei CSI (egal ob Miami, New York usw.) wird jede Patronenhülse und jede Kugel gesucht und gefunden. Es werden die Winkel berechnet, die Flugbahnen, es wird festgestellt, ob aus der Tatwaffe gefeuert wurde.

    Die angebliche „Tatwaffe“ ist vorhanden, also liebe „Ermittler“, was ist los ?

    5. Die ganze Nacht wurden 3 Flüchtige mit Langwaffen gesucht. Nun sollen das alles verdeckte Ermittler oder sonstige Polizisten oder Geheimdienstler gewesen sein und „falscher Alarm“ ? Hallo ?

    6. Ich war bis etwa 4 Uhr früh auf, habe die Live-Pressekonferenz des unsympathischen Andrä (das ist kein deutscher Name, oder ? ) gesehen. In der Pressekonferenz um 2:15 Uhr war kein einziges Wort davon gefallen, dass sich der angebliche Attentäter Ali „vor den Augen der Polizisten“ in den Kopf geschossen hatte.

    Angeblich passierte dies gegen 20 Uhr. Der oberste Chef der Polizei wusste davon um 2 Uhr, also 6 Stunden später, gar nichts ?

    Das ist unmöglich.

    Fazit: An diesem Amoklauf von Ali ist etwas oberfaul.
    Mehr als oberfaul.

    Sieht alles nach einer Geheimdienstoperation aus.
    Muss nicht der deutsche Geheimdienst sein, kann auch Mossad oder sonst ein Drecks-Dienst sein.

    Wenn es ein Geheimdienst-Attentat war, werden damit konkrete Ziele verfolgt.
    Denkbare Ziele: Destabilisierung, Angst verbreiten, Unruhe schüren, Überwachung ausweiten, Bürgerrechte noch mehr einschränken, Regimekritiker noch mehr niedermachen usw.

  23. Die Analyse halte ich nur für bedingt richtig.
    Ich denke das Ali David gar nicht religiös war, sonst hätte er ja auf dem Dach die Chance genutzt, allen mitzuteilen das er den Amoklauf als Schiit durchführt.
    Er sagte aber: „Ich bin Deutscher“.

    Ihm war die Nationalität also wichtiger als seine angeborene Religion mit der er offensichtlich nichts am Hut hatte.

    Den Sunniten in seinem Umfeld war dies aber offensichtlich egal. Sie sahen ihn als Schiit und mobbten ihn deswegen.

    Auch wenn ich den Amoklauf voll und ganz verurteile so stehe ich voll hinter Ali David, der den Horror in seiner Schule durchmachen musste wie tausende andere gut integrierte Ausländer und vor allem Deutsche.

    Den integrierunwilligen Moslems hingegen gehört endlich das Handwerk gelegt und samt Familie abgeschoben.

  24. Hervorragende Analyse Mannheimer. Stellt alles in den Schatten was man seitens unserer Lügenpresse präsentiert bekommt. Mannheimer ist für mich heute schon ein wahrer Volksheld.

  25. @ Herbert Kern 1#

    Kommt hinzu, wenn der Junge auf Psychopharmaka eingestellt war, dann ist er möglicherweise unberechenbar, aber auch kein guter Schütze und kaum fähig, einen normalen Mülleimer die Treppe runterzutragen.

    Diese armen Gestalten bewältigen nur mühsam ihren Alltag und können sowas nie durchplanen geschweige denn durchziehen.

    Daß „Jemand“ vermummt auf dem Dach eines Parkdecks laut und vernehmlich erklärt, er wäre in psychologischer Behandlung, das habe ich noch nie gehört. Bei einem Streit gibt man sich nicht freiwillig eine Blöße. Nicht logisch. Unglaubwürdige Konstuktion. Sehr künstlich, zu überdeutlich gelegte Fährten.

  26. In den Beschreibungen der Opfer wurde besonders herausgearbeitet, daß hauptsächlich Ausländer die Opfer waren, auch viele Muslime.

    Wo sind die ganzen getöteten Kinder, von denen die Zeugin auf CNN berichtet?

    Hat sich unsere Lügenpresse heute morgen bein Nachjustieren der Informationen endlich durchringen müssen, weil die hartnäckigen Internetnachfragen einfach nicht abzuschalten waren, daß man irgendwo jetzt die verletzten Kinder auftauchen lassen muß?
    Sind das jetzt die zusätzlich aufgetauchten 34 Verkletzten?

    Wo sind die toten Kinder, die im MCie erschossen worden sein sollen?
    Sie wurden nicht in der Opferbeschreibung aufgelistet.

  27. @ eagle1 #9 / #19

    Ja, bei dem vielen „Terror“ der letzten Tage kann man als O’bimbo schon mal „durcheinander kommen“, ob’s nun die Geheimdienste selber waren oder eine „Blitzradikalisierung“ eines „uneingeweihten“ Alltags-Mohammedaners!

    Die entscheidende Frage soll jedenfalls gar nicht gestellt werden (dürfen):

    W A R U M tun wir uns das an!

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/warum-tun-wir-uns-das-an/

    Von daher wäre man dann recht schnell bei der Frage:

    W A R U M wird uns das angetan?!

    Denn iCH tu mir den Islam „nicht an“ und Millionen andere Bürger auch nicht! Sie machen bereits einen großen Bogen, weit mehr als eine „Armlänge“, sollten sie ein Kopftuch auch nur aus der Ferne erblicken – was in den Innenstädten schon so gut wie unmöglich ist.

    Denn den Islam tun nicht „wir“ uns an (wer ist „wir“!), sondern er wird uns von den Volksverrätern Ferkel, Misere, Flinten-Uschi und Konsorten „angetan“, die hier im Dienst der „Achse Washington-TelAviv-Riad“ mit der Islamisierung eine anti-weiße, anti-europäische und anti-deutsche Agenda verfolgen:

    Es ist diese „Koalition“ aus globalistischen Raubtierkapitalisten und mittelalterlichem Kopfabschneider-Islam, die uns alle umbrigen wird, wenn wir die in ihrem Dienst stehende hochverräterische „BundesreGIERung“ nicht beseitigen.

    Denn diese Koalition hat offenbar Europa den Saudis zur Islamisierung und zum Moscheebau „ausgeliefert“, damit die USA im Gegenzug „freie Hand“ im Nahen Osten und die Unterstützung der Saudis für ihre dortige Politik bekommen. Das „Trojanische Pferd“ dieser „Koalition“ ist der sog. „IS“, der überall zur Stelle ist, wo man ihn „braucht“, um diese Agenda zum Ziel zu bringen.

  28. @ eagle1 20

    Die „Bayern“ auf dem Balkon könnten auch zu den Auftragebern gehören. Die sprachen auch mehr Kanaksprak (Wi**er, Fo**e) als „bayrisch“, auch in der Wortstellung im Sprachduktus.

  29. Hervorragende Analyse, lieber Herr Mannheimer,Es
    bleibt, meiner Ansicht nach, aber ein weiterer Terroranschlag mit islamischem Hintergrund.
    Bei den Berichterstattungen von ARD,ZDFetc. samt ihrer Expertenmeute und den Stellungnahmen der mit Ihnen verbündeten Politikern, hat man automatisch das Gefühl an der Nase herumgeführt,hintergangen,belogen und
    betrogen, getäuscht,irregeführt und veralbert zu werden.
    Heute morgen,lieber Herr Mannheimer, nach der Lektüre Ihrer Ausführungen, hatte ich endlich
    wieder das Gefühl durchatmen zu können,Luft zu bekommen und richtig und wahrheitsgemäß informiert zu werden.
    So unerfreulich und unangenehm all die Prognosen und Perspektiven für unser Land und Europa durch diese Pest Islam auch ist.
    Danke,für Ihre Ausführungen.

  30. Was wird uns da alles verschwiegen ?

    Da stimmt doch was nicht . Davon hab ich am TV nichts gesehen !

    Innenstadt München : Die Menschen flüchten ! Vor den Schüssen !

    https://www.youtube.com/watch?v=mT_gJdhIMNQ

    Hier ein Komm . von Marie Reinst :

    Der Amokläufer in München hieß David Ali S . Die Polizei klammerte ganz heimlich vorerst den kanackischen Vornamen aus , um zuerst einen Deutschen aus ihm zu machen !
    Eine Schande für unsere Polizei !
    Tatsächlich war der Mörder ein Iraner und hasste Türken sowie Araber , weil sie Sunniten waren .
    Dreck zieht Dreck an !
    Wir wurden Zeuge , wie auf deutschem Boden ein islamischer Religionskrieg ausgetragen wurde !
    Merkels Bereichung trifft mehr und mehr jeden von uns !
    Empfangt euren multikulturellen Untergang , ihr deutschen Schlachtlämmer , Merkels Neubürger warten schon mit dem Schlachtbeil (im wahrsten Sinne des Wortes) auf euch !?

  31. @Anti Merkel #24

    Den integrierunwilligen Moslems hingegen gehört endlich das Handwerk gelegt und samt Familie abgeschoben.

    Meine Schätzung:
    Etwa 99 Prozent Moslems sind weder integrierwillig noch integrierbar und gehören raus aus unserem Land.

    Ich kenne ein paar Moslems, die auf den Islam schei..en. Typen wie Akif Pirincci. Gehen in keine Moschee, haben den Koran noch nie gelesen und wollen es auch nicht. Solche Leute können meinetwegen im Land bleiben, der Rest muss raus.

    Ach so, kleine Korrektur:
    Geht mal in einer Großstadt in ein Jobcenter.
    In den Warteschlangen sind von 20 „Kunden“ garantiert maximal 4 Deutsche, der Rest Türken, Araber, Roma und sonstige „Bereicherer“.

    Man darf sie ohne schlechtes Gewissen „Bereicherer“ nennen, denn sie bereichern sich durch den Bezug von Sozialgeldern.

    In Berlin, wo ich lebe, wird es täglich schlimmer.
    In U-Bahn, S-Bahn und Bussen sind Deutsche längst in der Minderheit. In den Schulen und Kindergärten auch.

    Leute, es ist schon lange 5 nach 12.
    Deutschland wird gezielt und mit großer krimineller Energie abgeschafft.

    Und trotzdem gibt es noch Trottel und Vollpfosten, die SPD,CDU,CSU,FDP,Grüne und LINKE wählen.

    Das muss ein einprogrammierter Todestrieb sein in diesen System-Zombies.

  32. Tja also was soll mann noch groß schreiben? Eagle hat eigentlich alles genau beschrieben. da gibt es keine großen Zusätze mehr auszuschreiben… Und das mit dem schwarz Bemalen der Gesichter… Nun aber aus Erinnerung wurde sich auch noch ordentliches Buschwerk auf den Helm gepflanzt… Und tief eingebuddelt. Nun denn die Bundeswehr ist seit 2011 nicht mehr da mit müssen wir klar kommen. Die Grenzen sind nicht mehr, damit dürfen wir nicht klarkommen. Ich sag es mal mit den Worten von Hansi: Wenn das GG von den Besatzern geschrieben wurde. Nun gut! Dann müssen wir dieses so anwenden, das wir die Fehler die bei diesem Geschreibsel entstanden sind, so ANWENDEN! das wir sie mit IHREN EIGENEN Fehlern schlagen! dazu gehört nun mal der schöne Satz:

    Gegen jeden der es unternimmt, diese Ordnung (unsere) zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Und dieser Art. 20 ist schon laaaaange erfüllt! Ebenso ist damit auch der Angriff auf unser Land durch die planlose Navigation der Politik eigentlich perfekt diesen Artikel zu unterstützen.

    Was mich an der ganzen Sache nur wundert, ist die Tatsache, dass es noch keiner öffentlich zB. auf Wahlplakaten von NPD, Freie Wähler usw. – NOCH NIE angebracht hat.
    Noch ist dieser Artikel 20 beständig. NOCH!

  33. Herbert Kern
    Sonntag, 24. Juli 2016 13:21
    32

    Meine Schätzung:
    Etwa 99 Prozent Moslems sind weder integrierwillig noch integrierbar und gehören raus aus unserem Land.
    ————————-

    Die Einschätzung teile ich. Sobald jemand besonderen Wert legt als Moslem gesehen zu werden, ist er in der Regel nicht mehr integrierbar.

    Ali David gehört für mich zu der Gruppe der Italiener, Spanier, Griechen und Jugos in unserem Land, die alle weder ferngesteuert von einer Religion noch eines Sultans hier friedlich leben wollten. Das wurde ihm von eifernden Moslems zunichte gemacht.

  34. @ eagle1 #27

    „Nachjustieren“ ist immer interessant – hier:

    Der „Typ“ kam „aus dem Nichts“, der die Menschen erschossen hat:

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/07/24/breaking-news–mcdonalds-video-ist-bearbeitet/

    Also ist jetzt auch der Videobeweis erbracht, daß das „deutsch“-IRANISCHE Milchbübchen mit den Psycho-Problemen NICHT der Massenmörder war (was ohnehin unglaubwürdig ist, daß ausgerechnet solch ein labiler Täter seine Waffe mehr als einmal gerade halten kann und „blitzartig“ leisten kann, was sonst nur PROFI-KILLER irgendeines Geheimdienstes oder des sog. „IS“ leisten können: Menschen „serienweise“ mit höchster Präzision zu erschießen). Erst die „Blitzradikalisierung“ eines MUFLs und nun schon wieder die „Blitz-Karriere“ eines Bubis zum professionellen Killer – etwas zuviel der „Geistesblitze“ der ReGIERung, um von ihrem Schandwerk der Flutung unseres Landes mit verbrecherischen Mohammedanern „abzulenken“!

  35. @ heinny 35#

    Sehr interessant.

    Was, wenn der Irrsinn am OEZ dazu genutzt wurde, alle Energie der Beobachtung und Nachbearbeitung durch alle möglichen Lager der „Verschwörungstheoretiker“ auf die sowieso ungeschickt und unprofessionell gemasterten Beweisvideos zu lenken, und alles damit beschäftigt ist und nicht die Idee verfolgt, die sich aus den Schüssen im Hofbräuhaus ergeben würde, wenn man sie mit ähnlicher Energie verfolgen würde.

    Was wäre denn los gewesen, wenn die nicht alle so schnell draußen gewesen wären? Wenn diese Schützen da drinnen ein Desaster angerichtet hätten wie in Paris im November?

  36. Freunde, ich fuerchte es ist zu spaet, die Fluechtlinge abzuschieben. Bei der Geburtenrate von Muslimen wird Europa spaetestens in dreissig Jahren mehrheitlich moslemisch. Dann werden die Moslems euch in Ghettos einsperren und die Scharia einfuehren. Guten Abend, Abendland!

    Ich glaube, dass die Merkel und Maas etc. sind sich nicht einmal bewusst, was sie mit ihrer irrsinnigen Fluechtlingspolitik bereits angerichtet haben. Sie argumentieren, dass im Vergleich zu 80 Millionen Deutschen die paar Millionen Fluechtlinge nichts sind und dass sie fuer die Altersvorsorge der Deutschen sorgen werden.

    Dabei vergessen sie, dass mindestens 45 Mio. Deutsche (ich verfuege nicht ueber die genaue Zahl) aus dem produktiven Alter raus sind, d.h. dass sie ueber 40 Jahre sind. Dazu kommt die obengenannte Geburtenrate der Europaer. Mensch, Deutsche, ihr muesst doch mehr Kinder bekommen! Ihr seid auch mit schuld dran, wie die Politiker argumentieren. Ich in der Mongolei mache mir Sorgen um Deutschland – um das schoene Deutschland, wo ich meine besten Freunde habe, wo ich studiert habe. Als Techniker bewundere ich die deutsche Technik, den Erfindergeist und als Mensch die deutsche Kultur, die Puenktlichkeit, die Ordnungsliebe usw.usf. Und ich koennte unendlich viel Positives ueber Deutschland, Deutsche reden.

    Leider schafft sich Deutschland, Europa selber ab! Jammerschade!!! Deutschland ist fuer mich ein „Weltkulturerbe“ und dieses Kulturerbe droht jetzt zusammenzubrechen. Wegen ein paar Marioenetten wie Merkel, Maas, Gabriel und vor allem der Gruenen. Ich verstehe die Beifallsklascher nicht – warum machen sie ihre Heimat kaputt? Der Grund, denke ich, dass die Deutschen einfach zu viel Komplexe haben wegen der NS-Zeit. Was soll aber die jetzige Generation fuer die NS-Zeit und wie lange sollen die Deutschen fuer diese Zeit noch herhalten? Ich glaube, dass Merkel selbst zutiefst komplexbehaftet ist, anders kann ein gesunder Menschenverstand ihre Handlungen nicht erklaeren. Maas soll sich genausogut die Hasspredigte gegen Deutsche auf FB anschauen und sie kontrollieren.

    Warum muessen Deutsche zu Hause, in ihrem eigenen Land so was erdulden? Ich rufe nicht zum bewaffneten Kampf oder Aufstand auf, aber genug ist genug. Montagsdemonstratioenen so wie damals in Leipzig 1989. Aber ihr, Deutsche seid diejenigen, die Ihr ueber Leben Entscheidungen treffen muesst.

  37. @ Ihtugchin 39#

    Danke für Ihre Gedanken aus der Mongolei.
    Jetzt machen sich schon die Leute in Asien mehr Sorgen um die Zukunft Europas, als die Europäer es tun.

    Wenn es nicht so übel wäre, es wäre eine gigantische Tragikomödie.

Kommentare sind deaktiviert.