Nizza: LKW-Massenmörder war sehr wahrscheinlich nicht allein. Mehrere muslimische Komplizen festgenommen

Trauerfeiern Nizza

Oben: Nach dem Anschlag am Freitag in Nizza, bei dem mehr als 80 Personen starben, fand am letzten Montag die offizielle Trauerfeier statt


„Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten.“ 

Zafer Senocak

 Das Ganze Gerede von den (mittlerweile kaum mehr zu zählenden)  islamischen Einzeltätern ist ausgemachter Unsinn. Ein Moslem, der „Ungläubige“ tötet, ist  nie allein, auch wenn er allein handeln sollte. Er beschaffte sich seine Waffe mutmaßlich bei anderen Moslems, sein Massaker wird immer (!) von weiten Teilen der moslemischen Umma bejubelt.

Aber vor allem braucht er keinen Anführer oder Chefideologen. Denn der terror kommt aus dem herzen des Islam. Das Rezeptbuch für diesen Terror heißt Koran, und das zweite, wesentlich detaillierte Rezeptbuch, aus dem viele Moslemterroristen ihre genauen Vorgehensweisen beim Töten sog. „Ungläubiger“ entnehmen, heißt Hadith: Es sind die Aussagen und Taten Mohammeds, des „besten aller Menschen“, wo an 1800 Stellen zu lesen ist, wie und warum der Prophet „Ungläubige“ tötete.

Und zwar mit „seinen eigenen, geheiligten Händen“, wie es ein iranischer Ayatollah enthusiastisch in seiner Predigt beschrieb.

***

27.7.2016

Nach Anschlag: Zwei weitere Festnahmen in Nizza

Die französischen Ermittler sind überzeugt, dass der Attentäter von Nizza Unterstützung bei der Vorbereitung seiner Tat hatte. Nun haben sie zwei weitere Männer festgenommen.

 

Französische Ermittler haben nach dem Anschlag von Nizza zwei weitere Männer festgenommen. Dies wurde der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag aus Ermittlerkreisen bestätigt. Die Behörden versuchten weiterhin, mögliche logistische Unterstützer des Angreifers ausfindig zu machen und herauszufinden, ob er weitere Komplizen hatte, hieß es. Mohamed Lahouaiej Bouhlel hatte am 14. Juli auf der Strandpromenade von Nizza mit einem Lastwagen 84 Menschen getötet, bevor die Polizei ihn erschoss.

Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt, dass er Hilfe bei der Vorbereitung der Attacke hatte. Fünf mutmaßliche Unterstützer sitzen seit vergangener Woche bereits in Untersuchungshaft – drei von ihnen werden der Beihilfe zum Mord in Verbindung mit einem Terrorakt beschuldigt, zwei weitere sollen bei der Beschaffung seiner Pistole eine Rolle gespielt haben.

Quelle:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/nach-anschlag-in-nizza-werden-zwei-weitere-maenner-festgenommen-14357908.html


 

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 27. Juli 2016 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Frankreich und Islam, Thailand und Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

12 Kommentare

  1. 1

    Es ist die Hinterhältigkeit die mich an den

    Mohammedanern stört.

    Sofortiger Stopp der INVASION ist angesagt.

    Wer das, wie der Herr Gauland sagt, der erntet

    bei uns einen Aufschrei.

    Das hätte vor Gerichten nie Bestand.

    Ich pfeife auf die Richter.

    Wir sind das Volk.

  2. 2

    Der Islam, eine Terror-Religion: Auszüge aus dem Koran

    http://nick-knatterton.blogspot.gr/2016/07/der-islam-eine-terror-religion-auszuge.html

    Sollten sich mal alle Gutmenschen reinziehen.

  3. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 27. Juli 2016 15:48
    3

    MM Zitat: „Nizza: LKW-Massenmörder war sehr wahrscheinlich nicht allein. Mehrere muslimische Komplizen festgenommen“ (…)

    NEWS- NEWS-
    auch der Münchner Attentäter war nicht allein! Muslimische Komplizen konnten ihm allerdings bis jetzt nicht nachgewiesen werden.. doch er hatte aktuell seit wenigen Minuten laut BILD Ticker und FAZ andere „psychologisch- ideologische Freunde/ Komplizen“….. er war lt. Presse „Rechtsextremist und Rassist“.

    Zitat:“Die jetzt bekannt gewordenen Aussagen über seine Begeisterung für Hitler stammen laut FAZ aus dem engsten Umfeld von Sonboly. Auch sei Sonboly, der aus einer iranischen Familie stammt, stolz darauf gewesen, als Iraner und als Deutscher „Arier“ zu sein. Ursprünglich gilt Iran als die Heimat der Arier. Türken und Araber habe Sonboly hingegen gehasst. Er habe ein „Höherwertigkeitsgefühl“ ihnen gegenüber gehegt“.(…).

    http://www.bild.de/news/inland/anschlag-muenchen/news-eilmeldung-muenchen-attentaeter-rassist-47018366.bild.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f-a-z-exklusiv-amoklaeufer-von-muenchen-war-rechtsextremist-14359855.html

    Natürlich, schon hat man wieder einen Grund das Attentat in eine ganz andere Richtung zu lenken passend wie das Kaninchen aus dem Hut gezaubert, dass dies nichts mit dem Islam zu tun hat, wo jeder Clan gegen den anderen kämpft. Deutschlands Ermittler und Sachverhaltsverdreher freuen sich wie Bolle. Sie machen nun bestimmt gleich den kritischen Bürgern und der AFD ohnehin eine „lange Nase“.
    Wahnsinn… wie blöd kann man eigentlich noch sein?
    Für die Medien und die Politik ist nun wieder mal klar.. Es darf nicht sein was sein kann zu sagen: klar, eindeutig oder zweideutig, er war Islam Terrorist, warum auch immer.

    Aber, wenn Du im Krieg gegen die Ungläubigen stirbst,oder Du auch nicht wenige Deiner „Brüder und Schwestern“ um die Ecke oder aus einer anderen gegend deines arabischen Mutterlandes nicht leiden kannst und diese durch dich sterben müssen, weil sie nicht Deinen Vorstellungen entsprechen, oder gar von Deinen Erzfeinden den Ungläubigen getötet wirst, egal, alles ist eine Soße du wirst zum „Martyrer“. Zumindest eine 100-prozentige Garantie auf das Himmelreich inklusive der 72 Jungfrauen. Nicht zuletzt..die deutsche Politik inkl. die Medien gibt Dir noch Brief und Siegel drauf.

    Berlin&Co. Wollt Ihr uns wirklich alle weiterhin verarschen???

  4. 4

    Kommt das als nächstes?

    Sonboly wurde öfters bei MÜGIDA-Demonstrationen gesehen. In seinem Zimmer fanden die Ermittler 50000 Flugblätter der AFD. Wie sich ein ehemaliger Mitschüler, der nicht genannt werden will, erinnert, trug Sonboly diese Flugblätter regelmäßig nach der Schule aus. Außerdem entdeckten die überaus fähigen Computerforensiker der hiesigen Kriminalbehörden auf einer mit RSA-2048 verschlüsselten Partition der Festplatte seines Laptops eine bis dato unbekannte Version des „Paulchen-Panther-Videos“.

  5. 5

    Das mit der AfD haben wir doch vermutet.

    Mitgliedsausweis wird noch gefunden.

  6. 6

    man munkelt, dass es der enkelsohn von der cousine vom onkel von frauke petry war, der den lkw mit der fernsteuerungs-app auf seinem eifon bediente

    anscheinend war aber ein virus auf dem eifon schuld. man fand die signatur des virus musel 4.5.04

  7. 7

    —— E I L M E L D U N G ——

    Wie aus gut unterrichteten Sicherheitskreisen verlautet, wird die DNA des mutmaßlichen Attentäters Sonboly mit der DNA von Osama bin Laden abgeglichen.

  8. 8

    Ein türkischer Staatsimam in den Niederlanden sagte: „Ich bin bereit zu töten“ http://inselpresse.blogspot.de/2016/07/daily-mail-ein-turkischer-staatsimam-in.html

  9. 9

    @ Schwabenland #3

    Die bunzeldeutschen Dschurnalisten wollen es einfach nicht begreifen, daß „der Terror aus dem Herzen des Islam“ kommt und machen dafür „Hitler“ als Anstifter des Münchner Attentats verantwortlich:

    http://www.pi-news.net/2016/07/bitte-noch-einsetzenmuenchner-amok-moslem-war-hitlerfan

    Dabei wissen die Dummköpfe noch nicht mal, daß sie damit – entgegen ihrer Absicht der „Reinwaschung“ des Islam vom Terrorismus – gar nicht mal so falsch liegen!

    Denn Hitler war Islam-Fan und die Moslems sind überwiegend Hitler-Fans!

    Wenn dieser (mögliche!) Attentäter „Hitler-Fan“ war (wie die linksdreckige „FAZ“ jetzt hinausposaunt, um Merkel gefällig zu sein), dann war das nicht die Ausnahme, sondern die Regel!

    Aber der bunzeldeutsche „Dschurnalismus“ LIEGT AM BODEN – ideologisch verkommen und verblendet bis zum geht nicht mehr.

    Das ist die Folge der „Übernahme“ der BRD durch die DDR:

    Offenbar hat die linksextremistische „Frankfurter Rundschau“ die FAZ „übernommen“ und nicht umgekehrt, wie man bisher vermutete!

    Daß man die Redakteure einer einst bürgerlichen Zeitung ideologisch so „umdrehen“ kann, ist nicht anders zu erklären.

    Eine beispiellose GLEICHSCHALTUNG unserer Presse durch die Zonenwachtel ist hier erfolgt, die an Goebbels oder Ulbricht erinnert –

    und die glauben noch, sie könnten es sich leisten, den politischen Gegner mit dem „Hitler-Buhmann“ zu erschrecken!

    Wer selbst im Glashaus sitzt, sollte es sich genau überlegen, bevor er mit Steinen auf andere wirft!

  10. 10

    @ Antebellum #4

    Genauso wird’s kommen – sie werden das jetzt „ausschlachten“ wie damals beim sog. „NSU“, nachdem sie, wie damals, „falsche Spuren“ gelegt haben:

    Wie es aussieht, haben die Geheimdienste (wobei mindestens ein Mossad-naher Reporter bereits „in Stellung“ lag) einen von wem auch immer ausgelösten Großalarm für über 3000 Polizisten dazu „genutzt“, um einen sog. „Nebeneinsteiger“ in Gestalt dieses deutsch-iranischen Milchbubis zu postieren, mit dem die PO.litik und ihre Lügenmedien jetzt ihr „vergiftetes Süppchen“ kochen:

    Nicht nur werden ihm sogleich die (nur von Profikillern zu erledigenden) Morde angehängt, sondern hinterher auch eine „Rechtsextremismus“-Nähe, indem alle möglichen „Beweise“ a la Paulchen Panter „gefunden“ werden – um damit eine Art „Breivik 2.0“ zu konstruieren, wie der Polizeipräsident Andreä schon kurz nach dem Attentat unverhohlen zugab, obwohl diese „Beweise“ damals noch gar nicht vorlagen! Denn das bisher gesichtete Video-Material steht dieser „Konstruktion“ so sehr entgegen, daß sich die Geheimdienst-Spezialisten weitgehend einig sind, daß es so NICHT war, wie es jetzt von Polizei, Politik und Medien dargestellt wird, um einen „rächten Anschlag“ zu bekommen! Offenbar hat Merkel nach den furchtbaren Moslem-Attentaten der jüngsten Zeit bei den Geheimdiensten einen „rächten Anschlag“ BESTELLT, um von ihrer mißratenen Siedlungspolitik ABZULENKEN – nach der alten Masche: „Guggt mal: die Rrrrächten sind noch gefährlicher!“

    Elsässer hat inzwischen eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt für sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der WAHRHEIT:

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/07/27/muenchen-terror-neues-vom-taeter-nummer-2/

    http://www.compact-online.de/o-zapft-is-interview-zum-muenchner-massaker

  11. 11

    So sieht es aus. Die Meinung/Stimmung der Bürger kippt immer mehr zuungusten der fusselbärtigen Hack- und Sprengfachkräfte. Deshalb muß unbedingt schnellstens zumindest irgendeinein Bezug zur rechten Szene her, wenn man schon keinen kahlgeschorenen und gesichtstätowierten Bomberjacken-Nazi stolz als Täter präsentieren kann.

    Ein Täter mit Migrationshintergrund macht ja die rechte Szene ja sowieso noch vieeeel gefährlicher – schafft sie es doch anscheinend, arme mental instabile Migranten umzudrehen und zu ausländerfeindlichen Killermaschinen umzuprogrammieren. Vermutlich gibt es für den Krampf gegen Rääächzz bald 500 Mio Steuergelder…..

  12. 12

    @ Alter Sack 10#

    Bei Ihrem Elsässerlink ist errer 404.
    Meine Recherchen ergeben auch etwas ganz anderes, wie ich hier bereits erwähnt hatte.

    Daß der Junge, der sich selbst angeblich gerichtet haben soll, ein Adolffan ist, beeindruckt außer den dummen Gutmenschen niemanden.

    Wie Sie ja schon völlig richtig erwähnen, sind sehr viele Muslime insgeheim Hitlerfans.
    Denn im Gegensatz zu den dummen Gutmenschen hängen sie gern einem faschistoiden Führerkult an, der sie selbst zu Bessermenschen erklärt. Sie selbst helfen nie irgendeinem von unseren Leuten, auch wenn sie sich unseren Paß einverleibt haben.
    Sie backen ihre eigenen Semmeln, und betreiben ihren eigenen drehenden Fleischspieß, nicht um sich als Gastronomen in die Gesellschaft einzubringen, sondern um ihren Parallelgesellschaften die angestammte Halalnahrung zu garantieren.

    Die AfD sollte das aufgreifen und die historisch belegbare Hitlernähe der Muslimbruderschaft deutlich herausarbeiten.

    Ebenso die belegbare Nähe der schepsen Islamverbände ala Ditib, denn die hegen eine außerordentliche und sehr belegbare Nähe zu einem amtierenden Neudiktator namens Erdolf.