Auch Englands Politiker wachen nun auf: „Der Islam bedroht die Existenz der westichen Zivilistion“ (Paul Weston)

Paul Weston:
"Der Islam bedroht die Existenz der westlichen Zivilisation"

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=Tjpcp4gESsU


Rede veröffentlicht  May 30, 2016

Ungeschminkte Wahrheit über den Islam.  Paul Weston: "Der Islam bedroht die Existenz der westlichen Zivilisation"

Es soll jeder wissen: auch Englands Politiker wachen auf. Einer davon ist Paul Martin Laurence Weston (* 1964) . Er ist britischer Politiker und Vorsitzender der Partei Liberty GB.

Diese Rede muss man sich anhören. Paul Weston lieferte eine brillante und unter die Haut gehende Rede  über die Gefahr des Islam in England und ganz Europa seitens der Millionen von muslimischen Migranten, die nach Europa ohne jede Überprüfung  oder oder politische Steuerungsmaßnahmen eingesickert sind.

Weston kritisiert insbesondere die westlichen Führer (Merkel, Obama, Clinton, Tony Blair, Sarkozy), die trotz aller in die tausenden gehenden Terroranschläge den Islam wieder und wieder als eine "Religion des Friedens" erklären. Er bezeichnete diese Führer als feige, geschichtslos und faktenresistent.

Eine Rede, die man sich anhören muss. sie gibt Hoffnung, dass in Europa bereits eine neue Politikergeneration bereit steht, um diesen wunderbaren Kontinent  noch zu retten.

***

Michael Mannheimer, 1.8.2016

Der Islam ist die größte Bedrohung der Weltgeschichte, mit der sich die menschliche Zivilisation jemals konfrontiert sah

Als die Wiener zweimal kurz vor der Niederlage gegen die anstürmenden Heere des Osmanischen Reichs standen und beides Mal in letzter Sekunde durch westliche Entsatzheere gerettet werden konnten, gingen sie in aller Schärfe gegen Kollaborateure mit den Osmanen um. Wer als ein solcher entdeckt wurde, den erwartete ein schlimmes Schicksal. Auf einem öffentlichen Platz wurde er mittels Pferdegespannen lebend gevierteilt. Das bedeutete immer noch nicht zwangsläufig den Tod . Dieser trat dann oft nach stundenlangen höllischen Qualen ein.

Heutige Kollaborateure der "dritten Angriffwelle des Islam  auf Europa" (s.u.a. Hans-Peter Raddatz) leben dagegen in einem Verräterparadies. Sie schustern sich gegenseitig bestens bezahlte Jobs in der "Asylanten-Industrie" zu, können mit Bundestagsmandaten ihrer Partei rechnen - und, um die Perversion noch zu steigern - schustern sie sich gegenseitig öffentliche  Ehrungen und Bundesverdienstkreuze en masse zu.

Das Ganze wird dann verkauft als Einsatz für ein friedliches Zusammenleben aller Völker und Nationalitäten, als Kampf gegen Rassismus, als Verdienst für ein weltoffenes Deutschland.

Nichts ist verlogener und geschichtsferner als dies.

Wo der Islam Einzug hält, da erstirbt jede Vielfalt und Toleranz. Der Islam toleriert nur sich selbst - sowohl als Religion als auch als politisches System. Wer kein Moslem ist, wer sich zu einer anderen Religion als den Islam bekennt, wird denunziert, verfolgt und notfalls getötet. Seit 1400 Jahren zerstört er Kunstschätze und Gotteshäuser der eroberten Länder. Nichts soll nachfolgende Moslemgenerationen einmal mehr daran erinnern können, dass vor ihnen eine Hochzivilisation genau dort existierte, wo sie heute leben.

Der Islam sieht sich als die einzig wahre Religion, sieht seinen Gott Allah als den einzig existenten Gott an und verflucht jene, die sich zu anderen Göttern bekennen, als Kuffar: Zu deutsch: als "Lebensunwürdige".

Das ist wahrer Rassismus, der sich vom hitler'schen Rassismus nur in der Begründung unterscheidet. Bei Hitler war die Trennlinie die "richtige" Rasse, beim Islam ist die Trennlinie die "richtige" Religion.

Und in der Tat sah dies bereits Marx, als er sich mit dem Islam befasste. Er stufte ihn als eine Pseudoreligion ein, die die Welt in eine "gläubige" und "ungläubige" trennt und einen ewigen blutigen Krieg mit der zweiteren führt: Den Dschihad.

Diesem Krieg sind in 1400 Jahren 300 Millionen "Kuffars" zum Opfer gefallen. Mehr schaffte keine andere Ideologie oder Religion der Weltgeschichte. Auf Platz zwei der Liste der Völkermörder liegt übrigens der Sozialismus: Linke ermordeten 130 Mio Menschen binnen neun Jahrzehnten. Dabei ist das Regime der Nazis (wer's immer noch nicht verstanden hat, dass Nazis links waren, erkundige sich hier) nicht inbegriffen.

Dass sich die beiden verheerndsten Völkermord-Ideologien der Weltgeschichte - Islam und Sozialismus - heute überall in der Welt zusammengetan haben, um die westliche Zivilisation (jeder auf seine Weise und in seiner ganz eigenen Begründung) zu zertrümmern, ist die wohl größte Gefahr, der sich die menschliche Zivilisation jemals ausgesetzt gesehen hat.

Wer dies nicht erkannt hat oder erkennen will, trägt unbewusst dazu bei, dass Europa und mit ihm weitere westliche Staaten bereits in wenigen Jahren Geschichte sein werden.

Denn was der Islam erst einmal in seinen Krallen hat, gibt er nicht wieder her. Das zeigt ein Blick in die Geschichte. Und der Islam scheut nicht davor zurück, Millionen und Abermillionen "Ungläubige" aller Couleur zu töten, wenn diese sich weigern sollten, sich zum Islam zu bekehren. Auch dies zeigt die Geschichte.

Unsere politischen Eliten und unsere Medien sind als Linke durch meistens vollkommen geschichtslos. Sie haben ohne Not und vollkommen leichtfertig die Büchse der Pandora geöffnet - und meinen gleichwohl, sie hätten der Welt den Frieden gebracht.

Das, den Frieden, versprachen  übrigens auch die (sozialistischen) Nazis zu ihrer Zeit: Wenn man sie bei der Eroberung deutschsprachiger Nachbarländer gewähren ließe, würde Europa ewigen Frieden haben. Was folgte, muss nicht weiter erklärt werden.

***

 

Tags »

17 Kommentare

  1. 1

    Na die Engländer sind nun für sich. Da kann es für sie, mit den entsprechenden Politikern, nur besser werden! UKIP hätte den neuen Chef in der D-Strasse 10 stellen müssen! Nicht die "Merkelfreundin"

  2. Benjamin Sanchez
    Montag, 1. August 2016 17:45
    2

    Zum Ende der Rede von Paul Weston passt das Stück "Betrayal & Desolation" des vor einem Jahr verstorbenen James Horner:

  3. 3

    http://www.occidentaldissent.com/2016/08/01/gruesome-video-dead-russian-helicopter-pilot-dragged-by-syrian-jihadists/

  4. 4

    kleiner OT

    PEGIDA heute:

    Festerling in München

    Stürzenberger in Dresden

    siehe PI:

    http://www.pi-news.net/2016/08/heute-wieder-ab-19-uhr-pegida-live/#comments

  5. 5

    Da hat der Papst aber heute was ganz anderes gesagt. Islam steht für Frieden und es gibt sogar katholische Mörder usw.

    Schon gut schon gut: Sollte nur ein Scherz sein.

  6. schwabenland-heimatland
    Montag, 1. August 2016 18:09
    6

    es gibt nochmals einen gescheiten hochstudierten Engländer der die ungeschminkte Wahrheit sagt. Kommentar vom 13.2.16

    (seine Frau ist die berühmte Islamkritikerin Ajaan Hirsi Ali (die wegen Todesdrohungen unter Polizeischutz an versch. Orten in der USA lebt)

    Es ist der englische Historiker Niall Ferguson. Zitat: "Weltanschauung vieler Muslime nicht kompatibel.Europa droht das Schicksal des Römischen Reichs, warnt er eindringlich!.
    Ich werde hier nicht wiederholen, was Sie bereits überall gehört haben. Ich werde also nicht schreiben, dass zum Beispiel die Anschläge von Paris ohne Beispiel sind. Das sind sie nicht. Ich werde auch nicht sagen, dass daraufhin alle Welt an der Seite Frankreichs stand. Das ist nur eine leere Phrase. Daran glaubte ich ebenso wenig wie an die Ankündigung des französischen Präsidenten François Hollande, erbarmungslos Rache zu nehmen. Stattdessen werde ich Ihnen zeigen, wie unser Umgang mit dem Terrorismus zum Zerfall unserer Zivilisation führt.(..)
    http://www.theeuropean.de/niall-ferguson/10726-angriff-auf-unsere-zivilisation

    das trojanische Pferd des 21. Jht. steht schon mitten in Europa!

  7. 7

    Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror
    Wie gehen wir damit um?
    Dokumentation eines orientalischchristlichen Islamwissenschaftlers

    http://pi-news.net/wp/uploads/2011/07/Geschichte-des-Islam-geschrieben-mit-Blut-und-Terror.pdf

  8. 8

    Paul Weston ist aber nicht erst jetzt aufgewacht.
    Er ist schon länger im "Geschäft".

    Diese Ausführungen sind auch ganz sehenswert:

  9. 9

    Der Islam wäre für Europa keine Gefahr, wenn es diese VERRÄTER nicht gäbe!

    Sie versuchen auf dem wahnhaften "Import" von Mohammedanern ihr "eigenes Süppchen" zu kochen - wie z. B. dieser "Verräter-Papst" Franz:

    Er möchte die EINHEIT aller "Religionen" organisieren - als Teil einer EINHEITLICHEN "Welt-ReGIERung", die von westlichen globalistischen Schand-Eliten und superreichen Geld-Säcken unter verschiedenen Namen betrieben wird: NWO; Barnett-Plan; Open Society (Soros-Merkel), Kalergi-Plan usw.

    Dafür sind diese Schand-Eliten bereit, über die Leichen der weißen europäischen Kulturvölker zu gehen und den Islam "schön zu reden" - sie wollen sie "AUSRADIEREN" (EU-Sozen-Kommissar Timmermans), um die vollständige MACHT und KONTROLLE über die ganze Welt zu erlangen.

    Verrat gab's zwar schon immer, als z. B. der frz. König Franz I. (nomen est omen!) dem Kaiser "in den Rücken" fiel und sich mit dem Osmanischen Reich gegen die Habsburger verbündete:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_I._(Frankreich)

    Auch bei der 2. Wiener Türkenbelagerung 1683 standen die Habsburger in einem "Zweifrontenkrieg" gegen Ludwig XIV und Mehmet IV.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zweite_Wiener-Türkenbelagerung

    Wie todernst es den heutigen anti-europäischen Machteliten mit ihren Islamisierungsplänen ist, zeigt sich daran, daß der durchaus islamkritische deutsche Papst ("was hat der Islam schon gutes gebracht?") einfach "weggeputscht" wurde, damit man eine von VERRAT nur so triefende linksgestörte NWO-Marionette einsetzen konnte. Seitdem gibt es auffälligerweise auch keine "Probleme" mehr um die Vatikan-Bank - da weiß man doch gleich, aus welcher Richtung der Wind weht!

  10. 10

    Ein Islam-Apologet der besonders einfältigenq Art ist S. Gabriel, diese volumenhafte humanoide Phrasendreschmaschine. - Da kommt nur dummes leeres Zeug zustande, mit Drohungen garniert. Vor allem bei Islamkritik. Da bläht er sich auf und sein Umfang nimmt noch gewaltig zu. Da wartet man darauf, daß er vom Boden abhebt und zu schweben beginnt. Nur etwas definitiv Objektives und Brauchbares produziert er nicht, das fehlt

  11. 11

    Naja, es heißt ja bekanntlich "Besser spät als nie". Allerdings muß sich Jedermann darüber im Klaren sein, daß ein hartes Durchgreifen im Sinne der Ausschaffung des Islam (von dem ich persönlich noch nicht überzeugt bin, daß es überhaupt stattfinden wird) mit reichlich Blutvergießen einhergeht. Zu lange wurde dem ungebremsten Zustrom von gewaltaffinen und fanatischen Primaten tatenlos zugesehen, bzw. dieser sogar gefördert. Es ist kaum zu erwarten, daß diese kampflos das Feld räumen werden.

  12. 12

  13. schwabenland-heimatland
    Montag, 1. August 2016 21:44
    13

    in Ergänzung zu meinem Komm. Nr.6#
    Erstaunlich...
    ausgerechnet die BILD die andere Menschen mit anderer Meinung niedermacht die über diese Zustände in Deutschlandprotestieren, den Islam und seine intolleranten Allmachtsansprüche in Frage stellt,zurecht kritisiert wird, auch von der AFD. Ausgerechent die Bild, dieses Medien Lügenpack,die Mutter der Diffamierungen der Bürger, die alle Kritiker von einfachsten Arbeiter, Rentner,bis zu Schriftstellern, hochgebildete Menschen in die rechte Nazi- und Populismus Ecke schieben möchte, ausgerechnet dieses Blatt informiert heute über "gaaaanz normalen" alltäglichen Islam in Indonesien.
    Wahnsinn!
    Bericht:
    BRUTALES INDONESIEN-.
    Was die Scharia mit einer jungen Frau macht
    Dabei wollte sei einfach nur ihren Freund daten. Drei junge Paare im Alter zwischen 18 und 25 Jahren wurden in der Stadt Bandah Aceh vor der al-Furqon-Moschee öffentlich ausgepeitscht, weil sie sich heimlich zu Dates getroffen hatten.
    Hunderte Schaulustige drängten sich vor der Bühne, um der mittelalterlichen Folterstrafe zuzusehen. (...)
    http://www.bild.de/politik/ausland/indonesien/drei-junge-paare-oeffentlich-ausgepeitscht-47084074.bild.html

    Mich packt die Wut, wenn man sieht dass sich die brutalen Szenen z.B. sogar auf der Insel Sumatra in der Stadt Bandah-Aceh abspielt, das vor wenigen Jahren an den Weihnachtstagen 2004 von dem verheerendsten Tsunami seit Menschengedenken heimgesucht wurde mit insgesamt über 220.000 tsd. Toten.
    Etwa 25 000 Menschen kamen alleine in der islamischen Provinz Banda Aceh ums leben, die Viertel der gleichnamigen Provinzhauptstadt, die direkt an der Küste lagen, wurden fast völlig zerstört.
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/zerstoerung-durch-tsunami-verheilte-wunden-in-banda-aceh-1.2275731

    Alleine in Deutschland sind über 670 Millionen Euro aus Humanität für die Tsunami-Hilfe gespendet worden, unzählige Hilfsorganisationen, auch die deutsche Caritas, engagierte sich schwerpunktmäßig in Indien, Indonesien um bereits wenige Stunden nach der Katastrophe die ersten Opfer zu versorgen.

    All dies ist nichts wert, der Islam macht was er will, ohne Rücksicht auf andere Menschen. Diese Ideologie ist der Wahnsinn.
    Wir werden in Deutschland unser blaues Wunder erleben! Es wird höchste Zeit für Widerstand!

  14. 14

    wie ich finde eine sehr einfache und verhältnismässig superkurze fassung darüber was hier abgeht.

    http://www.cashkurs.com/kategorie/wirtschaftsfacts/beitrag/gmo-ttip-russland-reisst-das-vasallentum-gegenueber-washington-europa-in-den-abgrund/

    dort wird auch schon gefragt: wie sieht das aus mit geld an politiker zahlen.
    nur ein beispiel: politiker, die mal eben 20 minuten einen vortrag vor einem dax30 konzern(in amerikanischer/angeln hand) halten, bekommen mal eben 20.000,- oder mehr dafür.

    und die liebe frau hinz ist übrigens auch noch im amt und kassiert fürs nichtstun mindestens 15.000,- im monat.

  15. 15

  16. 16

    Wir sollten dem Feind nicht den Gefallen tun und seine Sprache benutzen. Denn damit akzeptieren und legitimieren wir seinen Machtanspruch gegen uns und im Weiteren ist dies faktisch unsere - vom Einzelnen subjektiv nicht beabsichtigte - UNTERWERFUNG unter den Geist des Bösen. Leider ist in unserer Zivilisation der Sinn für die (Geistes)Macht Wort und des Wortes abhandengekommen. In Gottes Wort, Buch Jesja 55,11, heißt es: "so (= wie Samen) wird mein Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht. Es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird bewirken, was mir gefällt, und ausführen, wozu ich es gesandt habe." Zum Wesenhaften des Wortes, nicht nur Gottes, auch des Menschen, sind in der Bibel an mehreren Stellen Zeugnisse zu finden. Im vorstehend zitierten Vers geht es u.a. darum, daß Gott Sein Wort einem Samen gleichsetzt. Zum Geheimnis des Samens an dieser Stelle nur soviel: Er ist Lebensträger. Was hat das nun alles mit unserem Thema zu tun. Ganz einfach: Gut ist es, wenn der (Wort)Samen Gottes Geist trägt; denn "der Geist macht lebend" (Johannes 6,63). Schlecht aber, wenn in einem Wort ein anderer Geist, ein Geist von unten. Auch hier geschieht's auch in der Ordnung Gottes, mit dem Unterschied, daß das vom Bösen begeistete nur scheinbar zum Leben bringt. In Wahrheit aber bringt es zum Gegenteil, es bringt zum Tode. Dies nur zur Demonstration, welchen Nutzen ein Studium des Wortes Gottes mit aufrichtigem Herzen bringt.

    Wir arbeiten dem Feind in die Hände und wandeln in dessen Willen, wenn wir seine Worte und seinen 'Sprech' verwenden. Ich persönlich verweigere mich, den Namen des Gottes unserer Feinde auszusprechen. Stattdessen verwende ich die deutsche Kennzeichnung 'Mond-Gott'. Ich bin der Meinung, daß, wenn jeder von uns das täte, sich bald schon Licht über die wahre Naturderen Gottes, der soviel Leid über die Völker brachte, bringt und bringen wird, ausbreiten würde. Dasselbe gilt nach meinem Dafürhalten für die Kennzeichnung ihrer Religion als 'Mondgott-Religion'. Dieses Prinzip gälte es anzuwenden hinsichtlich all ihrer von der Bosheit besetzten 'Kampfbegriffe' wie etwa die satanssprachliche Bezeichnung für sog. Ungläubige, die unser geschätzter MM in Unkenntnis meiner hier dargelegten Sachverhalte leider zu wiederholten Malen anwendet.

    Teile der Franzosen - so habe ich es mal irgendwo gelesen - haben das Problem immerhin im Ansatz begriffen. Sie belegen die pseudostaatliche Mordmaschine mit dem Begriff "Daesh" und nicht mit IS. Sehr gut. Großes Lob. Mögen wir in Bälde auch dahin kommen, zumal eine solche Haltung nicht unbiblisch ist. Heißt es doch in Gottes Wort Epheser 6,12: "Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt: "

  17. 17

    @ hansi #14

    Das sind alles keine Politiker, die die Überlebensinteressen ihres jeweiligen Volkes vertreten, sondern LOBBYISTEN global agierender Konzerne und Finanz-Plutokraten mit "Standort Deutschland"! "Demokratie" ist für diese Plutokraten nur FASSADE ihrer trüben Machenschaften, wie schon Coudenhove-Kalergi unverblümt aussprach.

    "Wir sind von einer feindlichen Elite besetzt, die uns abschaffen will. Für diese Frankensteine - von Merkel bis Schäuble, von Gauck bis Maas, von Blair bis Sarkozy - sind die Völker LABOR-RATTEN. Insofern erinnern sie an die Verantwortlichen für die mörderischen gesellschaftlichen Experimente wie die Kollektivisierung in der UdSSR anfang der 30er Jahre (gesch. Opferzahl: 10 Millionen), den Großen Sprung nach vorn in China 1958-1961 (gesch. Opferzahl: 15 - 45 Millionen) oder den Steinzeitkommunismus der Roten Khmer in Kambodscha 1975-1978 (gesch. Opferzahl: 1,7 Millionen). Freilich konnten sich die betroffenen Völker ...wieder erholen, weil ihre GENETISCHE SUBSTANZ erhalten geblieben war, so wie die Deutschen anno 1648 und anno 1945. Der Große Austausch zerstört auch diese - für immer."

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/07/31/dschihad-gegen-deutschland-weltkrieg-gegen-russland

    Deshalb sind Merkel, Blair und Sarkozy in meinen Augen noch schlimmere Monster als Stalin, Mao oder Pol Pot - Russen und Chinesen haben "überlebt", die UNBEGRENZTE (!) Massenansiedlung von Mohammedanern wird uns total vernichten und in ein zweites Afghanistan oder Pakistan verwandeln - wenn dieses Frankenstein-Monster Merkel nicht SOFORT gestoppt wird! Darauf könnte eigentlich schon ein 15jähriger Schulbub mit mäßigen Mathe-Kenntnissen kommen - da der Prozeß der IDEOLOGISCHEN SELBSTZERSTÖRUNG durch die 68er-"Grünen Khmer" hierzulande aber bereits so weit fortgeschritten ist, lassen sich inzwischen ganze Generationen von "Gutmönschen" von dieser wahrhaft diabolischen Gestalt "an der Nase herumführen".