Erdogan in Köln: „Todesstrafe für Erdogan-Gegner!“, „Türkei über alles“: Zehntausende Türken demonstrieren in Köln für ihren wahren Führer

Tuerkendemo Koeln 2016

.

"Die Bundesrepublik hat kein Ausländerproblem,
sie hat ein Türkenproblem.
"

Der international renommierte Historiker Hans-Ulrich Wehler

Die  Großdemonstration der Erdogan-Anhänger - auf bis zu 40.000 wurden sie in Köln geschätzt - offenbart vor allem eines:  Deutschland hat ein Problem mit Immigranten nur dann, wenn es sich um islamische handelt. Diese Erkenntnis ist nicht neu, und wurde bereits 2002 vom international anerkannten Historiker Ulrich Wehler wie folgt beschrieben:

"Die Bundesrepublik hat kein Ausländerproblem, sie hat ein Türkenproblem. Diese muslimische Diaspora ist im Prinzip nicht integrierbar. Man soll sich nicht freiwillig Sprengstoff ins Land holen." (Der Bielefelder Historiker Hans-Ulrich Wehler im taz-Interview vom 10. 9. 2002)

Daran hat sich bis heute im Prinzip nichts geändert. Im Gegenteil. Die "nicht integrierbare Klientel" (Wehler) ist in Wahrheit eine protürkische Schattengesellschaft, eine Kolonie der Türkei in Deutschland. Aus 40.000 Kehlen erscholl der Ruf: "Türkei über alle", als ihr eigentlicher Präsident Erdogan (über Gauck lachen die nur) Hof zu Köln hielt.

Nie waren weite Teile der Türken wohl weniger integriert in Deutschland als derzeit. Was wir Islamkritiker schon vor 20 Jahren voraussagten, trat in der Tat auch ein: Moslems sind prinzipiell nicht integrierbar in nichtisamische Gesellschaften. Ausnahmen bestätigen auch hier wie immer die Regel:

Denn Moslem ist nicht gleich Moslem. Es gibt unter diesen weniger bis nicht gläubige Individuen, und mit den in der Türkei verfolgten Aleviten hat es eh noch nie ein Problem gegeben.

Aleviten sind Mitglieder einer vorwiegend in der Türkei beheimateten islamischen Glaubensrichtung. Die Mehrheit der für Sunniten und Schiiten geltenden Verbote und Gebote aus dem Koran werden von den Aleviten nicht befolgt. Daher werden sie auch von den türkischen Sunniten in der Türkei verfolgt als "Ungläubige" und erhielten Asyl in Deutschland, wo sie die absolute Mehrheit der erfolgreichen Türken stellen (oft Ärzte, Rechtsanwälte) und auch oft bestens integriert sind. 

Wenn sunnitische Türken Deutschlands in Talkshows oder Interviews über erfolgreiche Integrationsbeispiele reden, verwiesen sie meist auf eben diese Aleviten - ohne dies jedoch explizit zu erwähnen. Sehr geschickt und hinterhältig zugleich: In ihrer Heimat werden sie verfolgt, und in Deutschland werden sie als erfolgreiche Intergationsbeispiele von eben jenen Verfolgern erneut missbraucht. Keine mir bekannte Talkshow hat je auf diesen Zynismus hingewiesen.

Fakt ist. Die dritte Generation der hier lebenden Türken ist weniger integriert als die erste. Das ergeben viele wissenschaftliche Untersuchungen, und das zeigt, dass sämtliche Prognosen damaliger Politiker und Islamversteher sich als grundfalsch erwiesen haben. Denn die Intergrationsverweigerung der Moslems hat (wie fast alles) so gut wie nichts mit sozialen oder sozioökonomischen Gründen, sondern in erster Linine vor allem mit ihrem Glauben zu tun:

Im heiligen Buch des Islam - dem Koran - wird ihnen befohlen, sich nicht mit Ungläubigen anzufreunden. Dort heißt es wörtlich:

"O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden, sie sind untereinander Freunde, und wer von euch sie zu Freunden nimmt, siehe, der ist von ihnen. Siehe, Allah leitet nicht die ungerechten Leute." (Sure 5, Vers 51)

Was so harmlos daherzukommen scheint, ist in Wirklichkeit eine kaum verhüllte Todesdohung an die "Rechtgläubigen". Alle Moslems wissen, dass jene,  die als Teil der Juden und Christen angesehen werden ("der ist von ihnen"), vom Islam als "Ungäubige betrachtet werden und dafür laut Scharia mit dem Tode zu betrafen sind.

Damit droht der Islam Moslems, die sich mit "Ungläubigen" befreunden, ganz unmittelbar mit dem Tod.

Das ist der eigentliche und religiös bedingte Hintergrund für das Problem, das Deutschland und alle übrigen nichtislamischen Länder mit moslemischen Immigranten haben. Denn das ganze Gerede unserer Islamversteher über angebliche Benachteiligung der Moslems in den westlichen Gesellschaften ist reines Soziologen-Geschwätz und offenbart deren völlige Unkenntnis über den Islam.

Denn keine einzige islamische Gesellschaft dieser Welt, kein einziges islamisches Land bietet seinen eigenen Moslems so reichhaltige Bildungsangebote und Entwicklungsmöglichkeiten wie der Westen,  inbesondere wie Deutschland etwa.

Wie Integration geht, zeigen die etwa 120.000 in Deutschland lebenden Vietnamesen. Sie sind politisch völlig unauffällig, arbeiten fleißig und sorgen dafür, dass ihre Kinder die bestmögliche Schulausbildung haben. In den Gymnasien sind Vietnamesen oft die Klassenbesten, und viele von ihnen studieren. (Quelle: Bernd Wolf: The Vietnamese diaspora in Germany.

(PDF-Datei; 206 kB); Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, 2007)

Auch hierbei spielt die Religion eine wichtige Rolle: Viele Vietnamesen sind Angehörige des Theravada- und/oder Mahayana-Buddhismus, des Taoismus, oder des Konfuzianismus. Allesamt friedliche Religionen, die eines gemeinsam haben:

Sie lehren, dass jedes menschliche Individuum die alleinige Verantwortung für sein eigenes Leben hat. Sie lehren Fleiß, Demut, Hingabe an eine Aufgabe - und die weitestgehende Akzeptanz des menschlichen Seins. Von Dschihad oder Kampf gegen Andersgläubige findet man in diesen Religionen keine Spur.

Michael Mannheimer, 1.8.2016

***

Junge Freiheit,  1.8.2016
Pro-Erdogan: „Türkei über alles“: Zehntausende Türken demonstrieren in Köln

KÖLN. In Köln haben sich am Sonntag Zehntausende Türken an einer Demonstration für den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan und dessen Regierungspartei AKP beteiligt.

Die Menge versammelte sich an der Deutzer Werft am Rhein, schwenkte türkische Fahnen und skandierte Parolen wie „En büyük Turkiye“ (Türkei über alles). Auch wurde die Einführung der Todesstrafe in der Türkei gefordert, berichtet der Kölner Stadtanzeiger.

Laut Polizei Nordrhein-Westfalen verlief die Pro-Erdogan-Kundgebung bis zum Abend weitgehend friedlich. Bei der Veranstaltung trat auch der türkische Sport- und Jugendminister Akif Cagatay Kilic auf. „Wir sind hier, weil unsere Landsleute in Deutschland für Demokratie und gegen den versuchten Militärputsch in der Türkei einstehen“, begründete er den Anlaß der Demonstration vor Journalisten.

Polizei löst Pro-NRW-Demo auf

Zum Auftakt der Kundgebung wurden die türkische und die deutsche Nationalhymne gespielt. Viele Türken riefen „Wir sind Deutschland“. Auch brandeten immer wieder „Allahu akbar“-Rufe auf. Die Polizei zählte zu beginn der Veranstaltung mehr als 20.000 Demonstranten. Der Kölner Stadtanzeiger schrieb, in der Spitze seien es bis zu 40.000 Erdogan-Anhänger gewesen.

Eine Gegendemonstration des Bündnis „Köln gegen Rechts“, an der sich auch zahlreiche PKK-Anhäger beteiligten, endete ebenfalls friedlich. Allerdings mußte die Polizei kurzfristig einschreiten, als sich Pro-Erdogan-Demonstranten unter die Gegendemo mischten.

Eine weitere Demonstration der Partei Pro-NRW wurde von der Polizei beendet. Ursprünglich wollte die Partei an der Pro-Erdogan-Kundgebung vorbeiziehen. Die Polizei untersagte den Demonstrationszug jedoch, weil einige der etwa 250 Teilnehmer Pfefferspray und Quarzhandschuhe dabei hatten.

Wenig später löste die Polizei die Pro-NRW-Demonstration, an der auch Hooligans der Gruppe „HoGesS“ (Hooligans gegen Salafisten) teilnahmen, auf und drohte den Anhängern mit dem Einsatz von Wasserwerfern, wenn diese sich nicht zerstreuten. (krk)

Quelle:
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/tuerkei-ueber-alles-tausende-tuerken-demonstrieren-in-koeln/

 

Tags »

32 Kommentare

  1. 1

    Bevor 30000 aufgeputschte (gutes Wortspiel....) Türken marodierend durch die Straßen von Kölle ziehen, vollends außer Kontrolle geraten und sich bei der Gelegenheit auch noch zeigen würde, wie wenig die Einsatzkräfte einer solchen Situation entgegenzusetzen hätten, holt man lieber die bösen Rechten®, die als Provokation empfunden werden könnten, von der Straße.

    Diese "Strategie" der Polizei(führung) läßt sich mit nur einem Wort bestens beschreiben: Angst.

  2. 2

    Erdogan träumt es davon, Europas neuer Hitler-Diktator zu werden - und das historisch bis über beide Ohren verschuldete Deutschland wird auch noch eine der Hauptplattformen, um dies zu verwirklichen! Unfassbar!!!

  3. 3

    Ist eigentlich noch niemandem aufgefallen, dass der Koran-online-Webseiten nicht mehr aufrufbar sind? Zum Glück hat ja jeder von uns ein Printexemplar, nicht wahr?

  4. 4

    zu den im Artikl gut integrierten Vietnamesen :
    Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Als Schüler habe ich mal
    einen Austausch in eine französische Gastfamilie mitgemacht und bin in
    eine in Frankreich lebende vietnamesische Gastfamilie vermittelt worden.
    Als Schüler war ich damals anfangs nicht gegeistert nach dem Motto
    " Die sehen doch gar nicht wie Fransozen aus, das sind doch Asiaten"
    Heute kann ich nur sagen : Es waren hochgebildete Leute, beide Elten
    Akademiker und die Tochter wurde später Ärztin.
    Ein Musterbeispiel von gelungener Integration mit Vorteilen für die
    Auswanderer und das Gastland !

  5. schwabenland-heimatland
    Montag, 1. August 2016 11:14
    5

    Man kann über den SPD Mann Heinz Buschkowski (eigentlich müsste er längst in der AFD sein !)denken was man will, immerhin konnte er wenn auch mit verbaler Handbremse und fast weinerlich sagt, was Sache ist. Leider hat auf ihn wie auf viele andere niemand vom politischen Establishment gehört, niemand interessierte das. Merkel und sein Parteichef Gabriel schon gar nicht! Sie polieren ihren Heiligenschein.

    Genau von der "Generation" von der Buschkowski spricht (Berlin Neuköln) stand gestern in Köln für Erdogan inkl. der Todesstrafe und Diktatur (mit 2.Pass) auf der Strasse!!! Wahnsinn.

    Zitat H.B.: "Wenn wir weiterhin zulassen dass alles vor sich hintrudelt,dann dürfen wir uns hinterher nicht beschweren,dass sich die Menschen so benehmen,wie wir sie haben, ohne Wegführung, ohne jedes Geländer. Deshalb sage ich, wir müssen am System etwas ändern, wir müssen endlich Hintern in die Hose kriegen und etwas tun."(..)
    Der frühere Bürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), wirft Bundeskanzlerin Merkel die Spaltung des Landes vor. „Die Kanzlerin hat uns ein Problem beschert, das uns die nächsten 10 bis 20 Jahre beschäftigen wird“, sagte Buschkowsky der „Neuen Westfälischen“ (Montagsausgabe). „Sie hat damit eins erreicht: Sie hat das Land gespalten.“(..)
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spd-politiker-buschkowsky-merkel-spaltet-das-land-a1305081.html

    das o.g. Statement- schon vor 1 1/2 Jahren veröffentlicht, hat sich derzeit in der Realität in neuer Generation bis zu "Allahu akbar" potenziert!
    Erdogan hat ein leichtes Spiel!

  6. 6

    Nein, nein! Dies sind die "musterintegrierten" Moslems, die vom Pseudowiderstand gegen die Islamisierung ständig hofiert werden.

    Die zahlen doch Steuern, leben unauffällig, sind keine Steinzeitmoslems, halten sich an die Gesetze. Die dürften, wenn es nach dem Pseudowiderstand ginge, alle bleiben, die und Millionen weitere.

    Letztes Kotzbeispiel für solchen Pseudowiderstand, das neuste Video vom Compact Magazin, gestern erschienen. siehe Youtube bei Compact TV.

  7. Mehr, wie Melchisedek jun.
    Montag, 1. August 2016 11:54
    7

    OT: http://www.pi-news.net/2016/08/papst-beleidigt-katholiken-mit-terrorvergleich/

    Seit der großen Erpressung durch Islame während des Vatikanums 2 wurde auch aus der folgenden "Lüge" - DERSELBE GOTT IN ALLEN ALS RELIGIONEN GENANNTEN GLAUJBENSRICHTUNGEN - mehr und mehr eine heuchlerisch dahinvegetierte "Wahrheit".

    Wieso das "Lüge" so geschrieben steht ist sehr einfach (wenn auch zeitaufwendig) rekonstruierbar. Von den vielen Anlehnungen an Joschuaitisches ist das was am Weitesten aus dem Joschuaitischen Herausgedreht wurde - also das was nur noch Schein ist und keine lichten Worte mehr: Das Matthäus"Evangelium" - zur Grundlage des Islams geworden. Der Islam ist also nur ein besonders grausames und einschüchterndes "Matthäusevangelium".

    Vieles kann angeführt werden, dass diese "Matthäusevangelisierung" des Korans schon früh begonnen hatte, wenn auch ziemlich sicher erst nach dem Erlöschen der Einflüsse durch Warraqa Ibn Naufal, welche die - "unechte Islamzeit" begründete. Das ist fast alles dessen welches durch den Naskh wieder abgrogiert worden ist.

    Weil der "Gott" des ominösen "Matthäus" ein vollkommen anderer ist als das was an Göttern um das Mainstreamige im Tanach und den weiteren Evangelien zu lesen ist (von denen auch viel aus dem Mainstream zum reinen Lichtbewußtsein hinausmanipuliert wurde.)

    Kaum etwas kann hält einer näheren Überprüfung stand, dass die Matthäusevangeliumsanlehungen "nachbestückt" wurden.

  8. Mehr, wie Melchisedek jun.
    Montag, 1. August 2016 12:11
    8

    Sorry dass das hier manchmal etwas wirr rüberkommt. Meine geisteskranke Mutter (noch dazu ein schwerer Pflegefall - Schlaganfall) terrorisiert hier häufig rum. Dazu kommen auch häufige Abbrüche der Funk-Internetverbindung was zusätzlichen Stress verursacht und weiteres an Stress-Machern dazu.

    Die Intenetverbindungen hier werden inzwischen so häufig unterbrochen dass ich mich kaum des Eindrucks wehren kann, dass da bewußt manipuliert wird ...... zumal das bis vor wenigen Wochen jedenfalls nicht in dieser Häufigkeit geschah.

    Gerade eben vorhin wieder: Ich wollte diese wenigen Zeilen obig posten und die Verbindung war schon wieder unterbrochen. Es ist schon beinah Standard, dass ich vor jedem Senden zuerst mal alles kopiere und zwischenspeichere .

    Gerade vorhin eben schon wieder ... während dieses einen kurzen Post-Versuchs ZWEI MAL TRENNUNGNEN VOM WEB !

  9. 9

    @ Schwabenland #5

    Die ersten Genossen verlassen "das sinkende Schiff"!

    Der Merkel-Papagei muß daher jetzt täglich das ihm von seinem "Yes-we-can"-Herrchen antrainiert "Yes-we-faffen-daff" wiederholen - denn nur noch ein paar dumme Pfaffen, Linksverwirrte und Profiteure der "Sozialindustrie" stehen noch hinter dem Papagei:

    Mehr als 100 Pfarrer und Pröpste haben in einem Brief an Merkel ihre "Unterstützung der Flüchtlingspolitik der BunzelreGIERung" signalisiert:

    "Die Vorstellung, in einem ummauerten Europa zu leben, ist unerträglich", schreiben diese Verwirrten.

    Ja, wenn sie es hier "nicht ertragen" können (immerhin bei 6.000 bis 10.000 Euronen Monat für Monat!) - warum gehen sie nicht nach Saudi-Arabien: Dort stehen 100.000 vollklimatisierte Luxus-Zelte für 3 Millionen Möönschen LEER, weil die Saudis alle "Flüchtlinge" nach "West-PACK-istan" schicken!

    Die Zelte in paradiesischer Umgebung verfügen über Küche, Strom und Wasserversorgung, sind aber nur an 5 Tagen belegt. Ich schlage vor: Dauer-"Urlaub" für diese islam-liebenden Pfaffen bei ihren "Lieblingen" - aus der Ferne eines vollklimatisierten Beduinenzelts können sie vielleicht das "ummauerte Europa" besser ertragen, an dem sie offensichtlich kein Interesse haben!

  10. 10

    Geert Wilders: "Wir haben ein Monster namens Islam importiert, Stop dem Import, sofort!" http://dailym.ai/2aCpuzJ.

    Richtiger Schritt. Der nächste logische Schritt müßte heißen, das eingedrungene Monster wieder zu deportieren.

  11. 11

    "Keiner ist illegal"-Rotfaschisten/-terroristen überfallen britische Restaurantkette mit Tausenden Kakerlaken, weil diese ihre als Illegale ernttarnte Belegschaft entließ.

    http://www.itv.com/news/london/2016-07-30/protestors-throw-hundreds-of-cockroaches-into-byron-restaurants/

    https://www.rt.com/uk/354030-byron-burgers-cockroaches-migrants/

  12. 12

    Erste Moschee Athens http://bit.ly/2aCu694. 57.000 Invasoren dank Merkel jetzt in Griechenland http://bit.ly/2afekyn.

  13. Mehr, wie Melchisedek jun.
    Montag, 1. August 2016 12:55
    13

    OT.: Eine so ziemlich präziseste Definition von heutiger "Politik" des so intensivtäuscherisch "Demokratie" genannten aktuellen Kastensystem der Psychopathen, Scheiner und Heuchler müsste unter dem Motto "Bloß die Wahrheit nicht." zusammengefaßt werden.

  14. 14

  15. schwabenland-heimatland
    Montag, 1. August 2016 13:26
    15

    @ alter sack Komm. 9#

    JF vom Samstag 30.7.16
    Kommentar,Zitat:
    Terror und Gewalt
    "Die Stunde der Beschwichtiger"
    (..) "Nehmen wir einmal an, die deutsche „Willkommenskultur“ wäre ein börsennotiertes Unternehmen. Dann hätten wir in diesen Tagen die erste Dividende bekommen. Leider nicht in Cent und Euro, sondern in Blut und Tränen. Würzburg, München, Reutlingen und Ansbach – drei dieser Schauplätze von Terror und Amoklauf stehen im direkten Zusammenhang mit der deutschen Flüchtlingspolitik. Das ist Fakt. Ebenso die Tatsache, daß führende Politiker unseres Landes dabei ein erschreckendes Bild der Hilflosigkeit abgeben." (..)
    Die Beschwichtigungsweltmeister werden uns zudem weismachen, der Terror und all die Übergriffe seien lediglich ein paar Kollateralschäden der „Willkommenskultur“. Wir müßten lernen, damit zu leben. Viele Flüchtlinge seien schließlich psychisch belastet und schwer traumatisiert. Deshalb bräuchte es noch mehr Anstrengungen seitens der Gesellschaft. Der Prototyp derjenigen, die nicht müde werden, uns das zu predigen, ist die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland. „Wir sollten versuchen, den Terroristen mit Beten und Liebe zu begegnen“, erklärte Margot Käßmann. Das Schlimme ist: Die Frau meint das wirklich ernst.(..)
    In persönl. Ergänzung- kein Wunder, ja natürlich so wie der Papst auch. Beide haben wohl zu viel Messwein getrunken! ich hätte nie und nimmer geglaubt, dass Päpste der Neuzeit so fehlbar, naiv- und verblödet sind. - siehe meinen Kommentar/Zitat auf einer vorigen,anderer MM "Baustelle": "ich hätte nie und nimmer geglaubt, dass Päpste (oder sonstige Kirchenleute) der Neuzeit so fehlbar, naiv- und verblödet sind!"
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/die-stunde-der-beschwichtiger/

  16. 16

    Kurz und bündig: Wenn der Papst auf dem katholischen Jugendtreffen in Krakau und auf dem Heimflug nach Rom so vehement für den Islam kämpfte, liegt es nahe zu glauben; daß ihm die Hitze des Tages geschadet hat. Mehr jedoch schadet er abet dem katholischen Kirchenvolk und der christlichen Gemeinde insgesamt. Kann der Mann denn nicht lesen? Ist er taub, berichtet ihm niemand über moslemischen Greueltaten aus seinem orientalischen Pfarreien, oder ist er blind? Was er da tut, ist schließlich Verrat an seinem und unserem aller Glauben. Ohne Rücksicht auf die Konfession.

  17. 17

    @ Schwabenland #15

    Ja, gute Zitate aus der JF! Allerdings schiebe ich es schon lange nicht mehr auf den "Meßwein" - das ganze hat "System" und wir haben es hier nicht mit "Irren" oder "Besoffenen" zu tun, sondern mit brandgefährlichen "Verbrechern", die genau wissen was sie tun bzw. wozu sie erpresst werden:

    Es gibt offenbar Kreaturen auf der Welt, die tragen das VERRÄTER-GEN in sich. Ein solches Exemplar ist der Verräter-Pfaffe Gauckler, den man für seine "Dienste" für die FEINDE unseres deutschen Volkes ins "höchste Staatsamt" gehievt hat - eine wirklich "schräge Nummer" unserer Besatzungsmacht!

    Als Stasi-Pfarrer "Larve" verriet er systemkritische Personen an die "sozialistische" Staatsmacht - seine Verräter-Dienste für eine regimekonforme "Kirche im Sozialismus" qualifizierten ihn dann in den Augen der Besatzungsmacht offenbar für "weitere Aufgaben": insbesondere für die Aufgabe, das GANZE DEUTSCHE VOLK an den Islam "zu verraten und zu verkaufen"!

    Klappt ein solches Vorhaben nicht oder "steigt der Verräter aus", hat man immer genug "Erpressungsmittel" in der Hinterhand, um solche miesen Figuren "zur Räson" zu bringen.

    Liebe "Freunde" in den USA - was tut ihr uns bloß an! Zieht endlich diese Figuren "Larve" und "Erika" ab, wir wollen nichts anderes als in Ruhe unser Leben leben, ist das etwa zuviel verlangt?

  18. 18

    @ Alfons03 #16

    Dieser "Putsch-Papst" Franzl, mit dem der recht vernüftige deutsche Benedikt weggeputscht wurde, ist ein Kommunist - von der globalfaschistischen NWO-Clique "eingesetzt", um ihren WELT-KOMMUNISMUS zu verwirklichen, wie er in den Plänen von Barnett oder Kalergi umrissen wird.

    Das zeigt bereits seine ganze Herkunftsgeschichte und sein linksgestörtes Gefasel - NIE dürfen wir in den Fehler verfallen, solche Figuren wie Merkel, Gauck oder diesen Papst für dumm, blind, taub oder von der Mittagshitze beeinträchtigt zu halten!

    DIE WISSEN GENAU WAS SIE TUN - und da sie die MACHT haben, tun sie es auch!

    Ohne "Integration" des Islam kann es diesen "Welt-Kommunismus" nicht geben, in dem ALLE "Religionen" VEREINIGT werden sollen unter einer "Welt-ReGIERung"!

    Gleichzeitig ist damit der SCHWACHPUNKT dieses Konzepts genannt: der Islam ist selbst eine MACHT, die sich in nichts "integrieren" läßt, sondern selbst nach "Welt-Herrschaft" strebt.

    Das wird noch Millionen Menschen das Leben kosten, wenn wir solche Fanatiker wie die Mohammdaner, aber auch solche von Weltherrschaftsplänen besessenen Kommunisten wie diesen "linken Papst" nicht STOPPEN!

  19. 19

    Nato wollte den Russen den Weg durch den Posporus unterbinden, indem Natowillige den Staat putschen sollten. Das konnte Russland nicht hinnehmen und hatte Erdogan daher rechtzeitig gewarnt.
    So ist es nicht verwunderlich, dass Erdogan jetzt mit seinen Gegnern aufräumt, es ist die Folge der NATO, es ist Politik von EU und USA.

  20. Mehr, wie Melchisedek jun.
    Montag, 1. August 2016 14:33
    20

    Laut der Zeitschrift "Österreich" sind das angeblich 40.000 BRD-Zerstörer und -innen gewesen bei der Macht"Demonstration" für den Islam

  21. 21

    Tzzssss.
    Der LaberDeutsche sollte sich lieber ein Beispiel an den DeutschTürken-Türkdeutschen nehmen, wie man mittels Masse (Teilnehmer) eine politische/religiöse Aussage in gemeinsames Wollen umsetzt.

    Keiner dieser Politiker käme auf die Idee sich anschließend von irgendwas und irgendwem zu distanzieren oder gar um Entschuldigung zu betteln!

    Nein, da werden klare Ansagen gemacht und pö a pö in der Türkei umgesetzt. Das gibt für die Türkeistämmigen ein Gefühl der Umsetzung des Volkswillens und der Kontinuität!

    Das schafft Vertrauen!

    Fazit: Die Türkei und das türkische Volk zeigen wie es geht und geben uns Patrioten/Nationalen eine Steilvorlage!

    Das bedeutet für uns natürlich in eine vollkommen andere Richtung, ganz klar!

  22. Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Montag, 1. August 2016 15:28
    22

    Ich möchte hier einmal widersprechen, und zwar dem Satz: "Die Bundesrepublik hat kein Ausländerproblem, sie hat ein Türkenproblem."
    Dieser Satz stimmt nicht, es geht nicht um Integration, sondern das Problem besteht in einer Überfremdung.
    Ich bin mit den Erdowahn-Demonstranten völlig einer Meinung:
    Die wollen mich nicht und ich will die nicht.
    Wir müssen uns nur noch scheiden lassen.

    Das Beispiel von @topaz geht völlig am Problem vorbei.
    Keiner in diesem Forum ist Rassist und glaubt, es gäbe Volksgruppen, die von Natur aus einige Schrauben weniger im Kopf hätten.
    Nein es geht um folgendes: Wenn 120 000 intelligente Vietnamesen hier in Deutschland den Justiz- und Polizeidienst übernehmen, ist das nicht mehr unser Land.
    Jeder Staatsanwalt und Richter, der eine Akte aufschlägt, liest diese mit einem kulturellen Vorverständnis, das der Staat nicht beeinflussen kann (Bökenförde-Argument). Und wenn er Vietnamese ist, hat er das nicht, bzw.hat er ein anderes.
    (Im übrigen will ich nicht wissen, wie es in den vietnamesischen Gemeinschaften zugeht. Die sind nur intelligent genug, ihre Händel nicht nach außen zu tragen und sorgen dafür,daß keine Polizei die Nase an irgendwas bekommt).

  23. Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Montag, 1. August 2016 15:32
    23

    @Kettenraucher

    bitte "peu à peu".
    Ich als Frankophile bekomme Augenkrebs!

  24. 24

    @ 23 Lisje Türelüre aus der Klappergasse

    Aha, so schreibt man das.

  25. 25

    @ Lisje #22

    Ja, wer nur die Strebertypen aus der Schule kennt, weiß nur die Hälfte.

    Man besuche mal einen Vietnamesen-Markt an der tschechischen Grenze - da geht's genauso zu wie auf einem türkischen! Ich habe da mal ein Hemd aus der Türkei gekauft - mit gefälschtem Boss-Aufdruck -, das hatte seinen Weg von der Türkei über Polen in die Tschechei "gefunden". Möchte nicht wissen, wieviele Schmuggler da "beteiligt" waren. Mit diesen Vietnamesen möchte sich wohl nicht mal die tschechische Polizei "anlegen"!

  26. 26

    Wie ich gerade hörte demonstrieren einige Deutsche

    in Antalya für die Wiedereinführung der Demokratie

    in Deutschland.

    Die Demonstration wurde von Claudia Fatima Roth

    angeführt.

    Die Polizei griff nicht ein und führte einige

    Gegendemonstranten der Grauen Wölfe ab.

    Es war ein Meer aus Schwarz, rot, gelben Fahnen.

    Wie schön.

  27. 27

    @3 Der böse Wolf

    Geht doch. Zum Beispiel hier:

    "DAS KORAN-BLOG"

    ... Islam-deutschland.info empfiehlt folgende deutschsprachige Koran-Ausgaben:

    Adel Th. Khoury, ISBN alt: 3579080245, ISBN neu: 978-3579080246

    Rudi Paret, ISBN alt: 3170198297, ISBN neu: 978-3170198296

    http://www.islam-deutschland.info/kblog/

    🙂

    Meiner ist von Max Hennig (RECLAM-wörtlich übersetzt, ca 5 bis 10,-€ bei E-Bay)

    ISBN 978-3-15-011032-4

  28. 28

    Bei den Olympischen Spielen in Rio wird eine

    neue Disziplin mit Flutlingen dargestellt.

    Mit einem Taxi vors Arbeitsamt und die restlichen

    50 Meter im Dauerlauf.

    Der Gewinner bekommt die Staatsbürgerschaft von

    Nord - Korea !!!

  29. 29

    Nachtrag zu @27

    Tippfehler: es muss Max Henning heißen!

  30. 30

    Terroristen hatten die besetzten Industriebetriebe Aleppos filetiert und nach der Türkei verscherbelt
    zurückgeblieben sind die RUINEN.
    http://en.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13950511001105
    Nachdem diese Stadtteile wiederum befreit wurden, zeigt sich der Schaden.

  31. 31

    Flüchtlinge werden in Aleppo von Terroristen an der Flucht gehindert und erschossen.
    Sie wollen die Absperrung des Nachschubweges durchbrechen und verlieren dabei 800 Kämpfer
    http://en.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13950511001422

  32. 32

    Wie Stürzi heute schon sagte:

    Ihr Führer-Präsident heißt Erdolf, ihr Land heißt Würkei, ihr Gesetzt ist die Sharia, Ihr Glaube der Islam.

    Ab in die Würkei.

    Auf was warten die noch.