AfD: Erdrutschsieg in Mecklenburg-Vorpommern. AfD auf Anhieb zweitstärkste politische Kraft. CDU am Boden


.

AfD Sieger in Meckenburg-Vorpommern

  • Die AfD liegt bei 21,8 Prozent und damit vor der CDU (19 Prozent).
  • Die SPD bleibt ersten Prognosen zufolge stärkste Kraft in Mecklenburg-Vorpommern mit 30,3 Prozent.
  • Die Linke kommt auf 12,5 Prozent.
  • Die Grünen müssen um den Einzug in das Schweriner Schloss zittern.
  • FDP und NPD werden der Prognose zufolge nicht mehr im neuen Landtag vertreten sein.

***

 

Michael Mannheimer, 4.September 2016

“Die CDU gedemütigt, die SPD geschwächt, die Linke schwer geschlagen: Die AfD ist dabei, die Republik zu verändern”

So beschreibt die ZEIT den nicht anders als historisch zu bezeichnenden  Wahlerfolg der AfD in Mecklenburg-Vorpommern – und bringt es auf den Punkt. Wenngleich sich diese ehemals ehrwürdige, heute aber zum linken Mainstream zählende Zeitschrift es nicht verkneifen kann, ihren Artikel zum Wahlausgang mit einem gewohnten Seitenhieb auf die AfD zu titeln: “Das Schmuddelkind wird groß”.

 

Der Wähler hat erkannt: Allein die AfD hat das Zeug, Deutschland noch zu retten

Auch dieser Seitenhieb wird den Systemmedien nicht helfen, den weiteren Erfolg der AfD niederzuschreiben. Denn der Wähler, wesentlich mündiger als es den politischen und medialen “Eliten” in den Kram passt, hat längst erkannt, dass allein die AfD noch das Zeug hat, das Land zu verändern. Und zwar in Richtung der Rückeroberung des Hausrechts der Deutschen, das ihnen von einer kaum anders als wahnsinnig zu bezeichnenden Kanzlerin Merkel entnommen und an fremde Völker weitergehen wurde.

Ein geradezu einmaliger Vorgang nicht nur in der neuen, sondern in der Weltgeschichte überhaupt: Ni zuvor wurden fremde Völker eingeladen, das eigene Volk zu ersetzten. Sie erhalten ein Begrüßungsgeld, dessen Höhe oft mehrerer Jahresgeld in deren Heimatländern entspricht. Und sie müssen sich nicht mal mehr selbst darum bemühen, in das gelobte Land zu kommen. Dieses holt sie vor Ort ab mit einer Flugzeugarmada der Regierung – und verbringt sie in komfortable Wohnungen von einer Qualität, von der sie zuvor nicht einmal träumen konnten. Die Einheimischen, die abgeschafft werden sollen, haben das Nachsehen – und dürfen das ganze auch noch bezahlen.


Dies hat der Wähler nun erkannt. Trotz oder gar wegen gegenteiliger Massen-Indoktrination und dreisten Nachrichtenfälschungen seitens Medien und  Regierung.

Merkels politische Heimat Mecklenburg-Vorpommern wird zu ihrem persönlichen Waterloo

Doch das wichtigste Ergebnis wird weitgehend unterschlagen: Mecklenburg-Vorpommern ist die politische Heimat Merkels. Der bei Wahlen sonst übliche Kanzlerbonus entfiel diesmal gänzlich. Um genauer zu sein: Er wandelte sich in einen Kanzler-Malus.

Wer die Politik des Nachkriegsdeutschlands überschaut wird bestätigen, dass nie seit 1945 ein Spitzenpolitiker derart verhasst war beim Volk wie Merkel. Merkels “Verdienst” an Deutschland wird sein, dass sie jahrelang gegen Gesetz und Recht regiert hat, und dass sie den inneren Frieden Deutschlands mit ihrer Politik der ungezügelten Zufuhr von Millionen Arabern und Afrikanern für lange Zeit, wenn nicht auf Dauer schweren Schaden zugefügt hat. Dafür wird sie gehen müssen. Und dafür wird sie sich bei einer Re-Installierung des von ihr nahezu völlig demontierten Rechtsstaats vor Gerichten verantworten müssen.

Eine interessante Randnotiz, die das Wahldebakel noch drastischer offenbart: Die CDU hat in ihren Wahlkreis mehr an Wahlmittel investiert als in sämtlichen anderen – geholfen hat’s nicht. Damit hat dieses kleine Land, dessen Einwohnerzahl der Großstadt München entspricht, ein politisches Signal ausgestoßen: Die Kanzlerfrage wird ab sofort zur Frage von Sein oder Nichtsein der CDU als zukünftiger Volkspartei werden.

Mit dem heutigen Wahlergebnis ist die Kanzler-Frage zum Thema der nächsten Monate geworden

Diese Partei, von ihren jahrzehntelangen traditionellen Werten durch ihre Parteivorsitzende (mit STASI-Hintergrund) weitgehend entkernt, wird es in den kommenden Wahlen schwer haben, mit Merkel überhaupt noch zu punkten. Sie wird auch über unabsehbare Zeit ohne Merkel kaum noch Punkten können – denn der Wähler wird der CDU den Verrat am deutschen Volk (den sie nun mit der SPD gemein hat) kaum mehr verzeihen.

Merkel ist nun geschwächt wie nie zuvor – auch wenn man dies in offiziellen CDU-Verlautbarungen noch nicht zugeben wird. Sicher ist allein: Es ist nun die Zeit der parteiinternen Konspiration gegen die CDU-Vorsitzende angebrochen. Es werden sich Zirkel innerhalb und außerhalb der CDU bilden, die ihren Sturz vorbereiten werden. Ob sie diese noch einmal in den Griff bekommt wie bei zurückliegenden Fällen, ist wohl nur noch eine akademische Frage.

Sicher auch: Wir werden nun eine Kanzlerin erfahren, die, um ihre Haut zu retten, plötzlich versöhnliche Töne anschlagen wird. Und von einer Rückführungsbereitschaft der Bundesregierung in punkto Flüchtlingen faseln wird. Hören darf man diese Botschaften sehr wohl. Doch wer sie glaubt, dem kann nicht mehr geholfen werden

Dieses Land kann weder mit ihr, noch mit der CDU, und schon gar nicht mit der zur “Schariapartei” gewordenen SPD gerettet werden. Es müssen völlig neue und unverbrauchte politische Kräfte ran, um das Ruder zu übernehmen.

Das haben die Wähler aus allen Schichten begriffen: denn die AfD erhielt Zustrom von allen Parteien, die bei der Wahl in Mecklenburg-Vorpmmern antraten: Besonders von der Linkspartei.

Die wichtigste Erkenntnis aber ist: Noch ist unser Land nicht verloren!


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
94 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments