Die alltägliche Deutschenfeindlichkeit an deutschen Schulen: Lassen wir unsere Kinder nicht länger allein!

Der Inhalt und die Aussagen des obigen Videos ist weiter unten als Text zu lesen!

***

:

Retten wir unsere Kinder vor Demütigung und Aggression durch islamische Mitschüler!

Die deutschen Schüler sind die eigentlichen Verlierer der islamischen Massenimmigration. Sie machen die existentiell traumatische Erfahrung, nicht nur Schüler zweiter Klasse zu sein - sondern fremd im eigentlichen Land. Wer sich als Schüler dazu äußert oder beschwert, wer gar seine Eltern mobil macht, dem drohen schlimmste Nachteile. Nahezu täglich werden deutsche Schüler von ihrem moslemischen Klassenkameraden gemobbt, bedrängt und sogar verprügelt.  Wer als deutscher Schüler gute Zensuren schreibt, wird gehänselt und gemobbt. 

 Dieser Deutschenhass ist das Ergebnis der jahrzehntelangen Sabotage der 68er Generation (und folgenden) gegen ein gesundes Selbstbewusstsein Deutschlands als Nation und Volk. Der Deutschenhass ist politisch gewollt - und er wird deswegen medial nahezu total verschwiegen . 

 Die verlogene Moral der Flüchtlingshelfer

Der angeblich humanitäre Einsatz vieler Linken und Gutmenschen für Moslems und "Flüchtlinge" hat nichts mit wahrer Humanität zu tun. Denn wahre Humanität ist generalistisch: Sie beschränkt sich nicht gegenüber bestimmten Rassen, Religionen oder ausgewählten Völkern. Sie kann nicht als Humanität gegenüber fremden Völkern auftreten, während sie gleichzeitig verächtlich oder bestenfalls gleichgültig dem eigenen Volk gegenüber ist.

Wer sich für Einwanderer einsetzt, aber die Einheimischen verachtet, ist nicht human, sondern rassistisch.  Wer alles tut, dass sog. Flüchtlinge Geld und Unterkunft erhalten, sich aber null um deutsche Obdachlose kümmert, der zeigt, dass er kein Herz hat, sondern er von eiskaltem politischem Kalkül gelenkt ist. Wer Gelder für bestens versorgte Neuflüchtlinge in Deutschland sammelt, sich aber um die vielen Opfer beim jüngsten Erdbeben in Italien einen Dreck schert, ist kein Humanist. Er ist ein Menschenfeind. 

Diese deutschen Selbstrassisten können nicht überzeugt werden. Sie müssen bekämpft, besiegt und politisch kaltgestellt werden.

Michael Mannheimer, 21.9.2016

***

17.02.2014

"Ich bin Lehramtsstudentin in Berlin und habe in den letzten 4 Wochen mein Unterrichtspraktikum an einer Berliner Schule gemacht. Ich war geschockt. Ich wurde u.a. als deutsche Schlampe bezeichnet."

Der vorliegende Begibt ist zwar schon mehr als 2 Jahre her. Er hat von seiner Aktualität jedoch nichts eingebüßt. Im Gegenteil: Die Situation an den Schulen hat sich noch verschlimmert, und das Zahlenverhältnis von deutschen gegenüber moslemischen Schülern verändert sich Jahr um Jahr dramatisch zuungunsten der deutschen Kinder.

In vielen Klassen finden sich oft nur noch ein oder 2 deutsche Kinder. Und die Zahl der Klassen, in denen es kein einziges deutsches Kind mehr gibt, nimmt dramatisch zu.

Das wäre - vielleicht - noch zu ertragen. Unerträglich jedoch ist, dass unsere Kinder Opfer dieser Situation sind. Dass sie gemobbt, geschlagen, erpresst, gehänselt und ausgegrenzt werde. Und zwar nicht von ausländischen Kindern allgemein, sondern ganz spezifisch von solchen mit islamischem Glauben. Hier findet der Hass des Islam allem Un-Islamischen seinen Niederschlag.

Die Opfer sind wie so oft die Schwächsten der Gesellschaft: Unsere Kinder. (MM)

Hier geht's zum transkribierten Video-Text:



Transkription des obigen TV-Beitrags:

stern TV: Rund 80 Prozent aller Lehrer, die sich an stern TV gewandt haben, sind selbst Opfer von Deutschenfeindlichkeit geworden. Von 115 Lehrerzuschriften berichten 67 Prozent von Beschimpfungen, weil sie Deutsche sind. 17 Prozent wurden sogar gewalttätig angegangen.

Dieser Lehrer unterrichtete bis vor Kurzem an einer Berliner Grundschule. Schon bei den ganz Kleinen erlebte er, wie ausländische Mitschüler deutsche Kinder mobben. Er möchte nicht erkannt werden:

"Weil das eigentlich schon so ist, dass man sich heutzutage doch nicht mehr wirklich trauen kann, wenn solche Probleme existieren, diese eben deutlich zu schildern, weil man doch irgendwie die Befürchtung hat, dass man deswegen von den Personen mit Migrationshintergrund angefeindet wird und dass man ganz schnell in diese rechte Ecke gedrängt wird und selbst und wieder als Rechtsradikaler oder Neonazi hingestellt wird."

stern TV: 80 Prozent der Schüler an seiner Grundschule haben einen Migrationshintergrund. Deutschenfeindlichkeit in Form von Beschimpfungen erlebte er fast täglich:

"Wir haben vor den Ferien ein gemeinsames Frühstück gemacht und auf einmal stand ein Mädchen vor uns, völlig aufgelöst, weinend, ein deutsches Kind, und wir haben gefragt: "Was ist denn los? Was ist passiert?"

Und sie hat uns dann gesagt: "Ja, mein Mitschüler hat mich gerade als Schweinefleischfresser bezeichnet und ich wäre total eklig deswegen." Es gab auf jeden Fall des Öfteren an dieser Schule Vorfälle in dieser Art, wo deutsche Kinder doch ganz gezielt mit solchen Ausdrücken beschimpft wurden, also eben Worte wie "Schweinefleischfresser" oder "deutsche Kartoffel", das kam regelmäßig vor."

stern TV: In Deutschlands Schulen gibt es heute eine klare Trennlinie: Auf der einen Seite die Migranten, auf der anderen die Deutschen. So hat es auch diese Schülerin aus Süddeutschland erlebt. Sie ist eine der Jugendlichen, die stern TV geschrieben haben. Zwei Jahre lang litt sie unter den Anfeindungen ihrer ausländischen Mitschüler. Aus Angst möchte die 16-Jährige nicht erkannt werden. Bereits in der fünften Klasse begann das Martyrium des Mädchens, denn Deutsche waren dort in der Minderheit:

"Ja, am Anfang waren sie freundlich zu einem, und dann wo sie herausgefunden haben, dass ich Deutsche bin, war das wie Tag und Nacht. Also die sind dann auf mich los und haben dann angefangen mit dem Mobbing.

Also die haben die Hausaufgaben rausgerissen, dann haben sie auf den Rucksack, auf meinen Stuhl und auf meinen Tisch gespuckt. Haben "Nazisau" an die Tafel geschrieben. Mich im Klassenzimmer eingesperrt.

Ich konnte das gar nicht verstehen. Ich war da viel zu überfordert und verwirrt, warum mich das jetzt betrifft. Aber als ich dann gesehen habe, dass das in anderen Klassen auch so ist, dass sie sich alle zusammentun und auf eine Person los gehen und das ausgerechnet Deutsche waren, dann ist es mir irgendwo klar geworden, dass die einfach was gegen Deutsche haben."

stern TV: Die Schülerin ist den Anfeindungen einer ganzen Klasse ausgesetzt, weil sie Deutsche ist. Ähnlich wie ihr geht es 60 Prozent der Schüler, die stern TV geschrieben haben:

"Ich werde mit Sachen beworfen und als dumme Deutsche beschimpft, wenn ich gute Zensuren habe."

"Ich werde nahezu täglich von ausländischen Mitschülern angespuckt, verprügelt und abgezogen ... ich habe keine Kraft mehr mich zu wehren."

"Von 30 Schülern waren meine Freundin und ich die einzigen Deutschen. Es wurde ausschließlich türkisch gesprochen, Lehrer beschimpft. Deutsche sollen aus Deutschland verschwinden, da Deutschland den Türken gehöre. Es war der Horror."

stern TV: Dass gerade die Schule der Ort der Ausgrenzung ist, zeigt die genaue Auswertung der E-Mails der 1.585 Schüler, die uns geschrieben haben: Von Anfeindungen in der Freizeit berichten 22 Prozent, von Übergriffen in der Schule aber 62 Prozent.

Die Schülerin Mandy Schmidt wollte sich so etwas nicht gefallen lassen. Die 18-Jährige besuchte eine Hauptschule in Düsseldorf. Hier waren Auseinandersetzungen Alltag:

"Die Ausländer haben halt mit ihren Sprachen die ganze Zeit den Unterricht gestört, die haben nur in ihrer Muttersprache geredet und nicht halt in deutsch und deswegen, wenn wir dann mal gesagt haben: "Könnt ihr mal bitte aufhören, beteiligt euch mal am Unterricht", dann war wieder eine Eskalation vorprogrammiert."

stern TV: In diesem spanungsgeladenen Umfeld geriet jeder Streit in der Pause schnell außer Kontrolle:

"Die Prügelei ist so entstanden, dass ich aufs übelste beleidigt worden bin von einer Ausländerin, die meinte dann: "Ja, du deutsche Schlampe, du bist so asozial, du gehst ja jedes Wochende nur feiern." Und hat mich dann sehr angegriffen.

Diesbezüglich habe ich dann auch zurückbeleidigt, weil ich mir das nicht gefallen lassen habe. Dann hat sie meine Familie beleidigt und das muss nicht sein. Dann habe ich gesagt: "Lass mich in Ruhe!" und bin weitergegangen. Und dann hat sie angefangen mich zu schubsen, dann habe ich zurückgeschubst. Dann ist sie erstmal auf den Boden gefallen.

Dann bin ich weitergegangen und das hat sich dann alles so entwickelt, dass im Endeffekt sie mit einer Flasche auf mich losgegangen ist, hat mich auf den Kopf gehauen, und ich habe sie mit dem Kopf gegen eine Mauer gehauen."

stern TV: Nach der Schule wird Mandy dann von einer ausländischen Mädchengang zusammengeschlagen. Danach ist für das taffe Mädchen nichts mehr wie vorher:

"Ich hatte natürlich Angst zur Schule zu gehen, weil sie haben auch zu mir gesagt: "Wenn wir dich nochmal sehen und wenn du eine Anzeige machst, dann wirst du noch sehen, was passiert. Wir finden dich, egal wo du bist." Da war auch eine deutliche Drohung da. Ich bin danach zwei Wochen nicht mehr zur Schule gegangen."

stern TV: Und hatten Sie das Gefühl, dass das nur passiert, weil Sie Deutsche sind?

"Das hatte ich schon."

stern TV: Ein Hass gegen alle, die anders sind. Das ist nicht nur ein Problem an den Schulen. Schon die ganz Kleinen sind von den Vorurteilen ihrer Eltern geprägt. Die Lehramtsstudentin Maike Gerschermann hat während ihres Praktikums in einer Kindertagesstätte in Gladbeck schon die ganz frühen Auswüchse der Deutschenfeindlichkeit kennengelernt:

"Zum einen von den Kindern selbst wurde ich beschimpft, bespuckt wurde ich teilweise, ich wurde getreten - das waren vier- bis fünfjährige Jungen.

Das waren vor allen Dingen türkische Kinder, von denen ich das erfahren habe. Darüberhinaus habe ich halt auch zu hören bekommen: "Du bist eine Frau, du hast mir nichts zu sagen!" Und da hat man dann einfach kein Argument mehr gegen, man hat dann kein Wort mehr, was man sagen kann, weil die sind dann auch darauf versteift und sagen dann auch wirklich: "Du bist deutsch, deutsche Frau."

stern TV: Mit den Eltern der Kinder hat sie über diese Vorfälle aber nie gesprochen:

"Das war auch ziemlich beschämend für mich selbst, also da habe ich mich teilweise gar nicht getraut, zu sagen, wie ich da behandelt wurde, weil es mich selbst schockiert hat, weil es mich selbst fertig gemacht hat. Und vielleicht auch ein bisschen aus falscher Rücksicht gegenüber den Müttern. Dass man denen nicht vorm Kopf wirft: "Was haben Sie für ein Kind, wie verhält sich das?"

stern TV: Zu den türkischen Eltern findet die Erzieherin keinen Zugang. Ihre Meinung von deutschen Frauen zeigen sie ihr deutlich:

"Also es war durchaus mal so, dass ein Vater an mir vorbeigegangen ist - ich stand an der Tür und habe gesagt: "Hallo, guten Tag." Und er ging an mir vorbei und hielt mir die Hand so vors Gesicht. Und einfach durch, hat sein Kind genommen und ist dann an mir vorbei gegangen. Ich habe noch "tschüss" gesagt und einen "schönen Tag" gewünscht und auch da kam keine Reaktion - Kind genommen und raus gegangen."

stern TV: Ausgrenzung schon in der Kindertagestätte. Wie die Kinder im weiteren Leben vor allem mit weiblichen Pädagogen umgehen, erlebt diese Lehrerin jeden Tag. Für ein Praktikum arbeitet sie an einer Berliner Schule und möchte auch nicht erkannt werden:

"Man versucht den Schülern zu helfen, die wirklich gewillt sind zu lernen und zu arbeiten. Und als sich dann ein Schüler meldete und mich fragte - ich dachte, der wollte mir jetzt ein Fachfrage stellen - , aber er war der Meinung, er müsste mich fragen, ob ich vergeben bin.

Daraufhin meinte ich dann zu ihm, dass es ihn in dem Sinne nichts angeht, wir haben jetzt hier den Unterricht, und im Hintergrund habe ich bloß gehört: "Diese deutsche Schlampe, mit der kann man es auch so machen, wie man möchte." Und in dem Augenblick war ich sehr schockiert, ich konnte aber gar nicht darauf reagieren, weil ich damit in dem Maße überhaupt nicht gerechnet habe."

stern TV: Zum ersten Mal in ihrem Leben unterrichtet sie eine Klasse mit so vielen Ausländern:

"Der Unteschied ist der Respekt. Deutsche Schüler bringen dem Lehrer immer noch mehr Respekt entgegen als arabische oder türkische Schüler."

stern TV: Von den 4.278 Zuschauern, die stern TV geschrieben haben, haben 84 Prozent Deutschenfeindlichkeit erlebt.


Das Video wurde dankenswerterweise vom Michael-Mannheimer-Blog-Leser Benjamin Sanchez in lesbaren Text transkribiert

Tags »

39 Kommentare

  1. 1

    Hier ist einzig und alleine die Bevölkerung zuständig, um der zukünftigen autochthonen Generation beizustehen. Ich kann zwar einzelne Protestaktionen wahrnehmen, die Mehrheit nimmt es aber schweigend hin. Die Menschen müssen endlich ihre Teilnahmslosigkeit überwinden und sich gegen diese unhaltbaren Zustände wehren.

  2. 2

    Guten Tag,

    was denkt Ihr warum GERADE SPEZIELL DIE DEUTSCHE JUGEND darunter leidet?? Sie soll UNTEN GEHALTEN WERDEN! Speziell durch die NEUEN ZIVIL BESATZER

    Das hängt mit dem REEDUCATION der US BESATZER NACH 1945 zusammen!! Dies kann man GANZ GUT AN DIESEM FOLGENDEN VIDEO ERKENNEN. Wenn man will! Das könnte denn SELBSTHASS DER LINKEN DEUTSCHEN JUGEND erklären.

    Hier ist ein Teil des Films YOUR JOB IN GERMANY! Wo es heisst das man speziell die Deutsche Jugend nicht aus denn Augen lassen soll! Und genau diesen Krieg führt UNSERE REGIERUNG im Namen der USA gegen die Deutsche Jugend aus!! Im Jahr 2005 fing die Bericht Erstattung über Deutschenfeindlichkeit an! Genau 60 Jahre nach Kriegsende, genau im Jahr als Merkel an die Macht kam. Kommisch oder!! Dies hat denn Nebeneffekt das viele Junge Deutsche durch sowas eingeschüchtert werden!!

  3. 3

    Das Problem ist nicht neu, eskaliert nur immer weiter. Das Thema Deutschenfeindlichkeit wird seit Jahren ignoriert.

    Und die das Problem benennen, werden diffamiert.

    Vor kurzem hatte ich zum Thema Deutschenfeindlichkeit den Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland angeschrieben, weil ich dazu auf meinem Blog schreiben wollte.

    Eine Antwort erhielt ich nicht!

  4. 4

    Wir befinden uns in Phase 3 bis 4 der Islamisierung.
    Jetzt ist sie nicht mehr schleichend, sondern offene Mafia und Terror.

    @ GerhardM b 1#

    Das können die Eltern und die Gesellschaft nicht in den Griff kriegen. Es ist auch nicht ihre Sache.
    Es ist Sache der Regierung und des Kultusministeriums.
    Es ist Sache der Direktoren, der Lehrer, der Polizei.

    Solange die aber linksgrünverknotet vor sich hinschweigen oder mit anderer politischer Einstellung jeweils sofort eine Kündigung riskieren, wenn sie diesem Pack entgegentreten und geeignete Disziplinierungsmaßnahmen, Schulverweis (also von der Schuld schmeißen der jeweiligen Randalierer), Polizeieinsatz in den Problemschulen, nicht in Betracht ziehen dürfen, weil diese Demütigungen der Jugend gewollt sind, solange kann sich da nix ändern.

    Die Eltern ziehen weg, in andere Viertel, andere Städte, andere Bundesländer, andere Länder.
    Ein Hauptgrund für die Auswanderung junger Familien.
    Denn nicht jeder hat so viel Geld, daß er seine Zöglinge auf teure Privatschulen (1500 - 3500 € pro Kind pro Monat) schweizer oder europäische Eliteschulen schicken kann.

    Sie machen das schon lange so.
    Diese Muselbrut macht das mit ihren Kleinmachos von Anfang an, damit üben die gleich ihr Mafiaverhalten ein und können dann nahtlos in der Drogen- Und Rotlicht- etc. -Szene eingesetzt werden.

    Die Einschüchterungen müssen dann hauptsächlich die deutschen Mädchen und Jungen ertragen, deren Eltern nicht aus diesen Gegenden wegziehen können. Also Hartz4-Eltern, Alleinerziehende meist Frauen, die ihren Kindern sowieso keinen Schutz bieten können, auch wenn sie es wollten.

    Ich habe schon so einige weinende Mütter gesehen.
    Kaputte Kinder, mit 11 noch Bettnässer, nicht weil sie zu Hause sexuell mißbrauche werden oder geprügelt, NEIN -weil sie eine verf***te deutsche Pflichtschule besuchen müssen!

    Eltern schreiben ihre Kinder monatelang krank, suchen verzweifelt Ärzte, die sie krankschreiben, wegen psychischer Gründe etc.

    Diese Muselantengesockse muß raus, das steht fest.
    Mit Höcke als Kanzler sieht das so aus, daß beim 1. Anflug von Frechheit der Typ von der Schule fliegt, Kopftuchverbot in der Schule, wer stört fliegt nach dem 3. Mal von der Schule, wohin ist egal. Wer kriminell auffällt, verliert den deutschen Paß und fliegt heim. Fertig. Aus. Basta.

    Das kann nur gehen, wenn eine Regierung DEUTSCHE KINDER und auch alle anderen lernwilligen Kinder von egal woher schützt und die Lernbedingungen herstellt.

    DAS IST DIE VERDAMMTE PFLICHT EINES STAATES. ZU WAS ANDEREM ZAHL ICH KEINE STEUERN!
    Sonst schafft doch einfach die Schulpflicht ab.
    Dann hängen die auf der Straße und daheim rum.
    Wenigstens stören sie dann unsere Kinder nicht mehr beim Lernen und beim Aufbau einer erfolgreichen beruflichen Zukunft.

    Und wer dann kriminell wird, fliegt. Ganz. Nach Timbuktu oder Ankara. Egal.

    So muß das laufen.

  5. 5

    Vor einem Jahr wurde mein Enkelkind in Frankfurt M. eingeschult. In der Klasse meiner Enkeltochter befinden sich 5 (in Worten fünf) deutsche Kinder und 22 ausländische Kinder vorwiegend aus muslimischen Ländern. Selbst wenn die Eltern der wenigen deutschen Kinder täglich gegen solche Zustände Sturm laufen würden, wäre das ein aussichtsloses Unterfangen. Als meine Tochter ganz vorsichtig nachfragte, ob sich solch eine Dominanz ausländischer Kinder verschiedenster Nationen nicht negativ auf das Bildungsniveau auswirken könnte, kam sofort die reflexartige Bemerkung der Klassenlehrerin, ob sie etwas gegen Ausländer hätte!

    Noch Fragen?

  6. 6

    @ mich. ensch 5#

    Willkommen im Club.
    Das haben wir hinter uns.
    Nachdem wir hier sturmgelaufen waren, gabs ne Menge Ärger, und zwar für uns, nicht für die betroffenen gewalttätigen Mitschüler.

    Der hier in München meistgenutzte Weg, um der Sprengelpflicht zu entkommen, ist, sich eine andere Wohnadresse zuzulegen und diese als Hauptwohnsitzt offiziell anzumelden.
    Großeltern, Onkels, die Firma im anderen Stadtviertel etc.pp
    Manch einer zieht auch wirklich um, wenn sich was zum Wohnen finden läßt. Nicht einfach hier im superteuren München.

    Dann darf der Schüler endlich die Schule wechseln.
    Bei uns gabs da ein Internet-Eltern-forum, wo man die angesagtestens Tricks erfahren konnte. Notfalls mußte man als Eltern so lange im Direktorat Rabatz machen, bis die froh waren, einen an eine andere Schule weiterzuleiten.

    Wer Geld hatte, zog gleich weg oder zahlte die Privatschulen.
    Das ist Deutschland heute.

    Wenn ihre Versandten möchten, daß es ihrem Kind gut geht und wenn sie auf eine möglichst ungestörte Kindheit und spätere gute Berufsaussichten Wert legen, dann ganz schnell weg da.
    Da läßt sich bis zur Regierung unter Kanzler Höcke nichts drehen, ihre Nachfahren machen sich da nur kaputt.

    Sofortiger Strategiewechsel ist zu empfehlen.
    Im besten aller Fälle ist die Klasse nett und unauffällig, die ganze Schule ist ja dann auch schon vermuselt.
    Sind viele Islahmen dabei, dann nix wie weg.
    Das Lernniveau auf solchen Instututen ist extrem niedrig und die Atmosphäre sehr "unkreativ", um das mal so zu umschreiben.

    Es gibt viel zu tun, das ist auch anstrengend für die betroffenen Eltern, aber da geht kein Weg dran vorbei.
    Internet an - checken, wo die guten Schulen sind - egal auf welchem Schleichpfad auch immer den Schulwechsel anbahnen.

    Das steckt übrigens hinter dem Begehren vieler Eltern, endlich die Sprengelpflicht abzuschaffen. Alles eine Frucht der Islamisierung unserer Heimat. Oder glaubt irgendwer, daß wir in den 50ger Jahren solche Probleme hatten.

  7. 7

    Verwandten, tschuldigung.

  8. 8

    OT

    SUPER! Echt witzig!

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-08/geert-wilders-pvv-niederlande-rechtspopulist-entislamisierung
    "Geert Wilders: Niederländischer Rechtspopulist will Koran verbieten
    Sein Ziel: die "Ent-Islamisierung". Die Partei von Geert Wilders fordert die Schließung aller Moscheen und will Migranten aus muslimischen Ländern die Einreise verwehren."

    Spitzenmäßig!
    Geert for President!

    Das ist es! Spitzenvorschlag!
    Wir verbieten den KORAN!

  9. 9

    Was diese anti-deutsche "Staatssimulation" BRD veranstaltet, ist nichts anderes als "umgekehrte Judenverfolgung" - diesmal: "Deutschenverfolgung".

    Jeder, der "nur" deutsch und nicht zumindest "multikulturell", am besten "Ausländer" ist, ist in den Augen dieser WIRKLICHEN Rassisten eine Gefahr für ihre Pläne und wird daher seinerseits bei jeder sich bietenden Gelegenheit als "Rrrassiiest", "Nahtziiee", "Frömdenfeind" usw. verteufelt - hier:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/so-erkennen-sie-eine-nazi-familie-blond-nett-unauffaellig-antideutscher-rassismus-im-apothekenblatt-a1937215.html

    Weißhäutig, blond, blauäugig - das geht schon mal gar nicht in einer perversen, mörderischen "Multikultur", in der alle GLEICH kontrollierbar sein sollen - besonders wer auch noch "unauffällig" ist, ist für jeden Totalitarismus bereits "verdächtig", eine Gefahr, weil "außer Kontrolle" durch die verbrecherische Staatsmacht!

    Darum schaffen alle Totalitarismen immer DIE HÖLLE AUF ERDEN - ob nun ein Stalin, ein Hitler oder eine US-Marionette namens Mörkel an der Spitze eines Verbrecher-Regimes steht!

    Wenn schon Apothekenblättchen solche Haßartikel verbreiten, dann ist Kahanes ANTI-WEISSE Haß-Stiftung bereits "in der MITTE der Gesellschaft" angekommen, d. h. ein ANTI-DEUTSCHER TOTALITARISMUS ist "Staatsräson" dieser elendigen Merkel-Republik und durchdringt sämtliche Poren der Gesellschaft bis in die letzte Schulklasse!

    Und wie dieses Beispiel zeigt, wird dieser anti-deutsche Rassismus nicht nur von Alt-68ern aus dem Westen, sondern auch von Alt-Kadern der DDR wie Kahane und Konsorten "geschürt", um das deutsche Volk zu vernichten - so wie Hitler das jüdische Volk diskriminierte und vernichten wollte. Oder wie es damals hieß: "So erkennen Sie eine Juden-Familie"!

  10. 10

    Aus 2015:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Hetzparolen-von-muslimischen-Grundschuelern-id33273452.html

    Mit schlimmsten Hetzparolen gegen „Ungläubige“ sind muslimische Schüler einer Grundschule in Neu-Ulm aufgefallen.

    Beispiele im Artikel, auf Zitate verzichte ich sicherheitshalber.

    Ein wirklich mysteriöser Einzelfall.

    Ein Sprecher der Moschee sagte auf Anfrage unserer Zeitung, er könne sich nicht erklären, wie die Kinder zu den fraglichen Aussagen kommen. Genau dies versucht nun die Kriminalpolizei herauszufinden.

    Anscheinend haben sie es immer noch nicht herausgefunden. Jedenfalls wurde kein Ergebnis veröffentlicht.

  11. 11

    Den Lehrern geht es auch nicht anders als den Polizisten. So bald sie irgendetwas gegen Missstände in Bezug auf Flüchtlinge/Migranten sagen, werden sie als Rassisten gebrandmarkt. Es wird überhaupt keine berechtigte Kritik mehr geduldet. Der deutsche Bürger darf sich nicht mal mehr wehren, sondern wird grundsätzlich unterdrückt.
    Dabei ist es eine kleine Minderheit, welche uns hier so terrorisiert und in die Nazi-Ecke stellt. Lassen wir uns das nicht weiter gefallen. Wir sind die Mehrheit.

  12. 12

    die tochter meiner freundin wurde in der grundschule(80% musels) auf die männertoilette gezogen und getreten.
    ergebnis: sie wurde zur klassenlehrerin zittiert und ...naja, man solle die liebenswerten musels doch nicht reizen usw.

    meine freundin nimmt es leider mit humor.

    eine andere bekannte(grundschullehererin, 70% musels) wurde von vata mohammed angezeigt wegen rassismus. weil, sie machte nicht was klein ali von ihr varlangte.

    also alles OK 🙂

  13. 13

    Wenn wir den Mohammedanern durch Kindegeld die
    Möglichkeit geben, sich massenhaft wie Karnickel
    zu vermehren, sehe ich keine Schuld bei den hier
    lebenden Mohammedanern.
    Sie tun was der Koran ihnen auferträgt.
    Vermehrung. Und sie brauchen gar keine Kriege
    gegen uns führen.
    Dieser Krieg findet im Bett statt.
    Der Stellungsgraben wurde durch die "Stellung"
    ersetzt!!!

    Sie rammeln uns gegen die Wand.
    Und auf die Lehrer kann man pfeifen.

  14. 14

    @eagle 1
    Ja was denn sonst? Der Islam ist ein tödlicher Virus, den man dringend ausrotten muss. Zum Schutz aller Menschen. Auch der arabischen.
    Bin ubrigens auch Lehrerin. Die beschriebenen Zustände gibt es in manchen Teilen der BRD seit 17 Jahren. Die Lehrer schweigen. Ich streike. Mit der Konsequenz absoluter Ausgrenzung. Aber dieses Vertuschungssystem mache ich nicht mit. Meine Kinder erden meistens zu Hause unterrichtet. Krankschreiben lassen wegen Schulangst. In einer Stunde bei mir lernt mein Sohn mehr als in der Schule on einer Woche. Von Schimpfwörtern einmal abgesehen.

  15. 15

    @Tlouis1691

    "Das könnte denn SELBSTHASS DER LINKEN DEUTSCHEN JUGEND erklären."

    Die schwedische und auch die schweizerische Jugend (vorwiegend Links) hat/spürt den gleichen Selbsthass.

  16. 16

    Solange die Schulleitung die Lehrer anweist nicht
    auf die Beschwerden der Eltern einzugehen, wird
    sich nichts ändern.
    In Siegen wurde sogar an einer Real-Schule eine
    Schulsekretärin von einem Türken verprügelt.
    Keine Reaktion der Schule.
    Wir sind selbst schuld, daß wir uns dies alles
    gefallen lassen.

  17. 17

    Hier noch was:

    "Deutschland ergibt sich dem anti-weißen und anti-christlichen NWO-RASSISMUS"

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/09/21/deutschland-ergibt-sich-dem-antiweissenantichristlichen-nwo-rassismus-akzeptiert-offiziell-und-mit-applaus-erklaerung-unverfrorener-muslimas-im-fernsehen-ueber-deutschlands-zukunft-als-schwarzhaarig/

    "Das große Schweigen in der deutschen Gesellschaft darüber ist UNERTRÄGLICH. Keiner will einen Pieps sagen, aus Angst, als ,Rassist' bezeichnet zu werden.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/01/benimmt-euch-anstandig-oder-haut-ab.html

  18. 18

    Hallo zusammen!

    John Wayne hatte zwei schöne Sprüche in seinen Filmen "Der Tag wird kommen" und "eines Tages kommt der Tag".
    In beiden Filmen kam der Tag,war für seine Gegner leider nicht sehr erfreulich : blaue Bohnen im Bauch gratis!!

    Für uns Biodeutsche scheint der Tag noch nicht gekommen um uns dieser "Seuche" zu entledigen.
    Aber die Uhr tickt für uns zu unseren Gunsten.

    Ein Freund von mir war Mathelehrer am Gymnasium,ist vorzeitig in Ruhestand gegangen,hatte keine Nerven mehr!Ursache "hochintelligente Muselmanen",haben ihn sogar zu Hause bedroht wegen ihrer schlechten Noten,keine Zulassung zum Abitur.
    Jetzt gehen wir hin und wieder zusammen spazieren und denken an die "guten alten Zeiten",wo Deutschland noch die Heimat der Deutschen war!!

    Wer sich einmal die WHO-Studie von 1996-2002 vornimmt,da wird die Verbreitung der Intelligenz nach Regionen-Rassen-Religionen untersucht wird etwas erstaunliches feststellen:Frau Merkels Lieblinge kommen alle samt und sonders aus der absoluten Intelligenz-Unterschicht.

    Noch Fragen?? Ich nicht.

    Der ganze Sumpf in Berlin und ganz vielen Bundesländern ist links-rot-grün geprägt und verseucht Leute.

    Selbst wenn wir das gesamte Muselproletariat verjagen,was machen wir mit rund 40% verblödeten "Gutmenschen",die werden wir nie mehr los.Da müssen wir warten bis die Natur zugreift.

  19. 19

    Old-Man
    Viele der Gutmenschen sind gezwungenermaßen so.
    Hätten die die Freiheit wie wir Rentner, wäre
    mit dem Spuk ganz schnell Ende!
    Die einzig freien Menschen sind die Rentner.
    Ich kann sagen und schreiben was mir gefällt.
    Mir kann keiner. Niemand.

  20. Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Mittwoch, 21. September 2016 15:26
    20

    So schlimm das alles ist.
    Aber:
    Es zeigt, daß die Kinder und Jugendlichen sich als "Deutsche" erfahren (um das Wort "völkisch" zu vermeiden). Sie werden von den andern so angesprochen und folglich sehen sie sich auch selbst so.
    Aus Kinder werden Erwachsene!

  21. 21

    Cornelius #19

    Mein lieber Cornelius,

    so frei sind die Rentner auch nicht. Siehe Dir doch alleine das unmenschliche Urteil gegen Frau Ursula Haverbeck an. Mit 87 Jahren muss sie hinter schwedischen Gardinen sietzen, weil sie ihre Meinung laut und deutlich vertreten hat.
    Und so wird es jedem anderen Rentner auch ergehen, wenn er seinen Mund zu weit aufmacht.
    Wenn ich als Rentner gesund wäre, was ja leider nicht der Fall ist, würde ich auch anders reagieren als nur schreiben.

  22. 22

    1. Totale Schulbesuchsverweigerung.Selbst unter Androhung der Repression.

    2. AfD wählen.

    3. Die Fälle akribisch zu dokumentieren.

  23. 23

    Aus welchem Grund kann man die Artikel nicht mehr teilen ?

  24. 24

    OT

    Erfurt Demo-Livestream - Höcke -Jetzt

    Nur der kleine stream rechts funzt, der große geht nicht.

    http://afd-thueringen.de/live/

  25. 25

    'Europa hat die Wölfe reingelassen'

    Türkische Ordensschwester Hatune Dogan übt bei Vortrag in Deutschland scharfe Kritik an der Flüchtlingspolitik der EU: "Ich glaube nicht, dass jemand, der den Koran wirklich lebt, normal sein kann für uns."

    Dies berichtete die Ordensschwester Hatune Dogan bei einem Vortrag in Deutschland in Auenheim bei Kehl, wie "Baden Online" berichtet. Die Ordensschwester spricht beim Vortrag Klartext und meint zur Flüchtlingspolitik von Europa, dass Europa die Wölfe hereingelassen habe.
    Damit seien die muslimischen Flüchtlinge gemeint. Zu den Schafen zählte sie hingegen die unterdrückten und verfolgten Christen aber auch die Jesiden.

    Schwester Hatune Dogan ist seit 26 Jahren in der Türkei, in Syrien, im Irak und in anderen Ländern im Einsatz. "Frauen haben dort keinen Wert. Sie sind nur da für die Lust des Mannes, und das erst recht, wenn sie Ungläubige sind."
    Dogan flüchtete übrigens 1970 aus der Osttürkei nach Deutschland. Die Ursache von Vertreibung und Gewalt sieht sie ganz klar beim Islam und beim Koran. "206 Verse sind gegen Andersgläubige gerichtet."
    An die Politik appelliert die Schwester, dass diese endlich aufwachen und genau hinsehen. "Ich glaube nicht, dass jemand, der den Koran wirklich lebt, normal sein kann für uns. Die Tür muss offen bleiben für echte Flüchtlinge, aber nicht für diejenige, die unsere Gesellschaft umkrempeln wollen. Wenn wir schweigen, machen wir unsere ganze Zukunft kaputt!."
    (kath.net)

  26. 26

    Immer wieder fällt das Reizwort "Hauptschule". Als ob das nur dort so wäre. Mittlerweile werden sogar Gymnasien von der Migrantenplage heimgesucht. Und das funktioniert nur deshalb, weil Migranten mit ihrem üblichen Bonus überall durchgeschleppt werden, während deutsche Kinder, die nicht die erwartete Leistung bringen, regelmäßig auf der Strecke bleiben. Dazu kommen die migrantischen Eltern, die, trotz aller Bildungsferne und Primitivität, einen beachtlichen Ehrgeiz an den Tag legen, was ihre Kinder anbetrifft. Sie haben erkannt, wie man es in Deutschland machen muß, um noch mehr Einfluß zu gewinnen.

  27. 27

    - nach meinen täglichen Erfahrungen bekomme ich die meisten verächtlichen, teils hasserfüllten Blicke nicht von Türken, Arabern o. Afrikanern, sondern von multikulti-affinen Deutschen u. Österreichern, insbesondere Frauen! Warum? Ich trage aus "natürlichen Gründen" meine Resthaare relativ kurz u. bin sportlich gebaut - DAS ALLEIN reicht völlig aus, um permanent als "rechts" stigmatisiert zu werden, obwohl ich darauf achte, klamottentechnisch nicht "naziesk" rüberzukommen (zumal ich Jahrzehnte eher links eingestellt war u. keine Probleme mit nichtmoslemischen Ausländern/Rassen habe).
    Die schlimmsten Deutschen+Österreich-Hasser sind überwiegend blonde (meist akademisierte)Frauen mit blauen Augen!! Warum ist das so??
    (PS: die hübschesten Südamerikanerinnen, Asiatinnen u. Afrikanerinnen, selbst Italienerinnen flirten mit mir ganz ungeniert, wo sich mal eine Gelegenheit dazu ergibt - nur die Einheimischen lassen mich ihre passive Aggression u. Ablehnung spüren!!)

  28. 28

    http://www.katholisches.info/2016/09/20/assisi-treffen-mit-franziskus-nach-30-jahren-erster-papst-der-von-interreligioeser-idee-absolut-ueberzeugt-ist/

  29. 29

    Dann kommt in den Osten. In Sachsen gibt es Widerstand gegen diese Invasoren. Und wir brauchen noch Leute die helfen Sandsäcke aufzustapeln BEVOR die Flut auch hier hereinbricht. Der Westen ist schon abgesoffen und kann nur später vom Osten her wieder aufgerollt werden. Dazu brauchts starken Nachwuchs. Also Deutsche, schnappt eure Kinder und verstärkt unseren Freiheitskampf.

  30. 30

    DAS ist die Faktenlage, um die sich weder Politiker von links über grün bis konservativ scheren, erst recht nicht die Kirchen u. Medien:
    http://journalistenwatch.com/cms/braucht-deutschland-wirklich-hohe-zuwanderung-die-volksverdummung-durch-die-demographie-luege/

  31. 31

    Hinter der Globalagenda steht insbesondere auch der kapitalistische "Humanisten"-Großspekulant Soros, wie ja bereits viele wissen. Kaum aber kennt seinen Hausphilosophen, den Gesellschaftssoziologen Karl Popper, der in seinem bekanntesten Werk "die offene Gesellschaft" als einer der ersten "Liberalen" das Multikulti-Projekt konzipiert hatte - und zwar in scharfer Abgrenzung zum totalitärem Sozialismus/Kommunismus! Auf ihn beziehen sich bis heute viele (linke UND liberal-konservative) Elite-u. Meinungsmacher-Globalisten, nebst einigen zeitgenössischen Folge-Theoretikern. Auch in den linken Kirchenkreisen wurde Popper u. Konsorten (Frankfurter Schule u.a.) durchaus wertgeschätzt..
    Allerdings hatten sich so gut wie keiner der frühen Globalismus-Strategen/multireligiösen Träumer (Küng!) je ernsthaft mit "Dritter-Welt-Migration" in unsere Länder oder gar der Herausforderung bzw. akuten Bedrohung durch den Islam befasst!!

    - http://kladeradatsch.de/index.php/wer-ist-soros-wirklich/
    - https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Society_Foundations

    K. Popper: - https://de.wikipedia.org/wiki/Offene_Gesellschaft

  32. 32

    ein wirklich notwendiger und zum Handeln zwingender Beitrag.....Dieses Volk opfert gnadenlos die....die es vorgibt....am meisten zu lieben....Ich empfinde nur Verachtung für all jene....die ihren Kindern solch eine Zukunft bescheren/beschert haben....Und diese M. Gerschermann und diese andere LA- Anwärterin sind gute Bsp. für dieses links/rot/grün versiffte 'Bildungssystem'....Anstatt diese kl. u. jugendlichen Rassisten sofort dem Direx zuzuführen und sich rigoros zu weigern....unter diesen Umständen den Unterricht fortzusetzen....machen die einen auf Opfer....DAS kann ja wohl nicht wahr sein....Ich war heilfroh....als meine Tochter ihre Erstausbildung als Erzieherin abgebrochen und sich anderweitig orientiert hat....denn ich habe ihr diese hier beschriebenen Zustände klar aufgezeigt....

  33. 33

    @ Kreuzotter 27#

    Hallo Kreuzotter, haben Sie schon mal daran gedacht, eine andere Haarfarbe zuzulassen? Blondinen können recht schwierig sein.
    Bis auf einige großartige Ausnahmen, wie Marine.

    Die halte ich zwar auch für anspruchsvoll, aber nicht für zickig, dazu hat sie zu viel Format.

    Die Exotinnen sehen im deutschen/österreichische Mann in allererster Linie mal eine fette Beute. Jemand, der sie eventuell durchfüttert oder mindestens jemand, der sie achtet und gut behandelt.
    Das wissen die schon, daß sie damit ganz gut fahren.

    Eine Bekannte sagte mal, daß ihr eine Thailänderin gesagt hätte, daß es wie ein Lottogewinn ist, wenn man einen Deutschen angeln kann. Er wird dir einen Garten bauen, einen Tisch hineinstellen und mit dir den ganzen Winter Tee trinken. Das sollte eine Methapher sein, dafür daß es ihr dann an nichts fehlt, daß sie umsorgt ist. Diese Qualitäten wissen diese Frauen eben zu schätzen, um so mehr, als sie sie von vielen Männern aus ihren Kulturkreisen nicht kennen.

  34. 34

    Wie hieß es einst so schön: Wehret den Anfängen....doch leider haben wir diese Phase schon längst verschlafen, dank der linksversifften Indoktrinierung in Form von jahrelangem schlechten Gewissen und Schuldgefühle einreden.
    DEUTSCHE, WACHT ENDLICH AUF, WIE LANGE WOLLT IHR NOCH WARTEN?
    ....und zum Schluss noch ein paar Worte um noch ein paar Antifas zum Verglühen zu bringen, wie die aufgehende Sonne die Vampire.....
    Deutsch, Deutsch, Deutsch, Deutsch, Deutsch, Deutsch, Deutsch.....
    ach, das muss doch weh tun....gibt's schon die ersten Verbrennungen?
    Wir werden wohl an zwei Fronten kämpfen müssen, wenn wir wieder Frieden haben wollen. Gegen die Linken und gegen die Musels....

  35. 35

    Die heutigen Zustände in den Schulen sind das Spiegelbild unserer Gesellschaft in 10 bis 15 Jahren wenn diese Kinder erwachsen sind. Dann wird es schwer etwas zu ändern wenn das Zahlenverhältnis 10 : 1 zu unseren Ungunsten ist.

  36. 36

    Wer das Tun dieser Selbstrassisten nicht wenigstens versucht zu verhindern, der ist ein Sympathisant.
    So zu tun als sei alles in Ordnung ist unter anderem schlimmste Krankheit.

    Stern TV ist meiner Meinung nach als Mittäter nicht sehr hilfreich, als auch Eltern in der Vergangenheit wissentlich die Probleme nicht ernst nehmen wollten und ihnen ihre Kinder egal sind.

    Kein Schleimer und Heuchler etc. hat sich den Anfängen erwehrt und die Kinder müßen es, teilweise mit ihrem Leben, ausbaden.

    Ich dachte immer diese Menschen die sich selber stundenlang den Rücken auspeitschen oder Messer durch den Körper stechen die wären Krank, die sind aber den deutschen Selbsthassern gegenüber kerngesund und außerdem schaden die sich nur selber während sich der Selbsthasser umso mehr freud umso mehr er mit in seinen Wahn und dem Verderben zieht.

    "Die Ignoranz und Teilnahmslosigkeit, geboren aus purem Egoismus, ist der Deutschen Tod"
    Der Deutsche will es so, der Deutsche bekommt es so.

    Um die eineinhalb Jahrhunderte nach der Idee einen Konkurrenten zu beseitigen ist es endlich gelungen ihn auszuschalten, nur leider reißt es alle anderen mit in den Abgrund.
    Gehört das vielleicht mit zum Plan?

    ---

    @ Gerhard M 1.
    Wer außer der Bevölkerung sonst hätte Intresse, sollte ein Interesse haben -an einer Lösung des Problems bzw. einer Beseitigung des Übels?
    Die Menschen (Deutsche) müßen endlich ihre Teilnahmslosigkeit überwinden und zu Millionen auf die Straße gehen.
    1. Solange sie noch Millionen sind.
    2. Solange noch was zu erwehren ist.
    3. Solange sie es noch können.

    @ eagle1 4.
    Phase 4 ist das wegschaffen der deutschen Leichen!
    Soweit zu Denken ist den Deutschen längst nicht mehr möglich, was diese Phasen ja erst ermöglicht hat.

  37. 37

    Und was sagt SIE zu Bildung und Schule in Deutschland?

    Merket auf! Merket auf!
    Man sollte besser sagen "Merkelt auf!"

    http://www.n-tv.de/politik/Mehr-Bildung-fuer-Migranten-article237582.html
    "Auf kein Talent verzichten"Mehr Bildung für Migranten
    Die Bundesregierung will Zuwanderern und Kindern aus sozial schwachen Familien bessere Bildungschancen eröffnen. "Wir können auf kein einziges Talent, auf keinen Menschen in unserer Gesellschaft verzichten", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einem internationalen Symposium zur "Integration durch Bildung im 21. Jahrhundert"."

    Jaja, die Talente der Assiflöten sind unverzichtbar zur Auslöschung des deutschen/europäischen Volkes/Völker.

    Wer stoppt diese Frau endlich!

    Wir verlieren täglich unsere eigenen zukünftigen Talente im Land!
    Durch Abtreibungen, durch negative Familienpolitik und kriminell brutale und assoziale Schulpolitik!

    So schauts aus!

  38. 38

    Alltag in Deutschlands Schulen!

    Danke Merkel!
    Danke allen Invasionsstrategen der letzten 5o0 Jahre!

    http://www.bild.de/ratgeber/kind-familie/lehrerin/chill-mal-frau-freitag-saeure-16803512.bild.html
    Lehrerin spricht über Problemschüler„Sarrazin? Ist das nicht ne Säure?“
    Neues Buch „Chill mal, Frau Freitag“

  39. 39

    50 Jahre natürlich.

    _______________________________________-

    Noch mehr Wahnsinn!

    http://www.express.de/koeln/brief-sorgt-fuer-wirbel-klogeld-an-koelner-schulen--ist-das-ueberhaupt-erlaubt--24780644
    Brief sorgt für Wirbel Klogeld an Kölner Schulen: Ist das überhaupt erlaubt? –