Hochhaus-Widerstand in der Heldenstadt Dresden

So geht Widerstand!!!

Der Widerstand hat begonnen. Es muss sich zu einer Lawine entwickeln. Sein Ziel muss vor allem sein, die Diktatur der Linken in Deutschland zu beenden. Fallen die 68-er, fällt auch der Islam. 

Michael Mannheimer, 22.9.2016

***

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

20 Kommentare

  1. Vermutlich ist es schon längst wieder weg.

    Würde dort aber ein Banner z.B. der Asozialen Antifaschistischen Aktion mit der Aufschrift Dresden bleibt bunt oder ähnlichem linksideologischem Schmutz hängen, käme sicherlich bald die glorreiche Iddee, daraus ein dauerhaftes Graffito zu machen.

  2. Egal ob es wieder abgehängt wird. Überall wo es länger braucht, als bis 3, um auf den Bäumen zu sein, neue hinhängen.

    Eine digitale Aktion wäre auch lustig.
    So ein klebriges Banner, was man nicht so leicht wegklicken kann…
    oder so was…

  3. Das Banner ist „inländerfreundlich“ – NICHT „frömdenfeindlich“!

    Ich hoffe doch sehr, die meisten Deutschen sind:

    GEGEN „Meinungsdiktatur“
    GEGEN „Islamisierung“
    GEGEN „Masseneinwanderung“.

    Also sind diejenigen, die das Banner sofort wieder abhängen lassen:

    FÜR „Meinungsdiktatur“,
    FÜR „Islamisierung“ und
    FÜR Volkstod durch „Masseneinwanderung“.

    Ein OFFENBARUNGSEID erster Güte für das linksfaschistische Merkel-Regime!

    Das Vorgehen von Merkels Schergen und die Häme des dschurnalistischen Lumpenproletariats ist aber auch äußerst TÖRICHT – denn in einer durch „Masseneinwanderung islamischen Meinungsdiktatur“ hätten doch auch sie SELBST nichts mehr zu sagen!

    Wer befreit uns von diesen IRREN ZERSTÖRERN DEUTSCHLANDS?

    Wenn erst hunderte solcher Banner in unserem Großstädten hängen und sie mit dem „Abhängen“ gar nicht mehr nachkommen – dann hat die REVOLUTION gegen diese dritte Diktatur auf deutschem Boden seit 1933 begonnen, dann Gnade Gott dem elenden Ferkel aus der Uckermark.

  4. Linken-Politiker rufen mit PLAKAT der Antifa zu GEWALT am 3. Oktober auf:

    http://www.metropolico.org/2016/09/21/linken-politikerin-wirbt-mit-antifa-plakat-fuer-gewalttaten/

    Diesen Halunken passiert – nichts! Ja, sie und ihre Leipziger Antifa-Kumpane werden in dieser perversen Merkelschen „Staatssimulation“ sogar mit Steuergeldern finanziert – schließlich „bewerben“ sie ja auch die Merkelsche „Meinungsdikatur“, deren rechtsstaatlich gesinnten Gegner sie mit Gewalt „abschaffen“ wollen! Deutschland, was ist aus dir geworden?

  5. Wenn Widerstand zur Staatspolitik wird:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ungarn-orban-will-mehr-als-eine-million-fluechtlinge-aus-europa-abschieben-a-1113434.html
    Orbán will mehr als eine Million Flüchtlinge abschieben

    „Alle, die illegal gekommen sind, sollte man einsammeln und wegbringen“, forderte er gegenüber dem ungarischen Nachrichtenportal „Origo“. „Aber nicht in andere (EU-)Länder, sondern in Gebiete außerhalb der EU“…

    Am 2. Oktober findet auf Initiative der Regierung in Ungarn ein Referendum statt, bei dem die Bürger EU-Quoten zur Verteilung von Asylbewerbern über die Mitgliedsländer ablehnen sollen.

  6. http://www.welt.de/politik/deutschland/article157927543/Rueckfuehrung-Rueckfuehrung-und-nochmals-Rueckfuehrung.html
    Angela Merkel
    „Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung“

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-09/fluechtlinge-asyl-ablehnung-aufenthaltsrecht-rueckweg-herkunftsland-abschiebungen
    Die meisten abgelehnten Asylbewerber haben Aufenthaltsrecht

    In Deutschland leben nach Angaben der Bundesregierung fast 550.000 abgelehnte Asylbewerber. Mehr als drei Viertel von ihnen haben allerdings ein zumindest befristetes Aufenthaltsrecht. Aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag geht weiter hervor, dass ein Großteil davon bereits seit mehr als sechs Jahren in Deutschland ist.

  7. Hallo MM!

    „Fallen die 68-er, fällt auch der Islam. “

    Sie haben recht! Genau das wäre die Folge – auch wenn ich manchmal denke, wenn die Moslems die Mehrheit hätten, dass eben gerade die Linken zuerst am Baukran baumeln würden, weil sie mit ihren Einstellungen viel weiter von der konservativen Lehre des Islams entfernt sind.

    Aber: Das alles wird nicht einfach: Linke sind oft stark vernetzt und rhetorisch gut geschult. Und in aller Regel völlig lern- und faktenunfähig.

    Jedoch wie heißt es so schön, wenn es nicht gleich funktioniert: Try harder. :-)))

  8. Der Widerstand wirkt bereits merklich:
    Pegida wirkt schon lange, AfD auch, und je höher die Wähler%te klettern, desto mehr wird man es unmittelbar in den tagespolitischen Entscheidungen spüren können:

    http://www.merkur.de/politik/ulbig-besteht-abschiebung-irakischer-familie-kirchenasyl-zr-6767426.html
    „Ulbig besteht auf Abschiebung irakischer Familie im Kirchenasyl
    Dresden – Die Regierung in Prag sah es als große Geste, als sie Anfang 2016 christlichen Irakern einen Neuanfang in Sicherheit bieten wollte. Weil diese nach Sachsen weiterzogen, wird das Flüchtlingsprojekt eingestampft.“

    _____________________________________

    @ MartinP 12#

    http://www.directupload.net/file/d/4486/4aaowgbz_jpg.htm

  9. #12 MartinP
    Mit den Linken ist das so eine Sache. Ein Teil von ihnen ist neidig auf jene, welche es im Leben mit Fleiß und ehrlicher Arbeit zu was gebracht haben, wieder andere haben grundsätzlich einen Zerstörungsdrang und können sich nicht an Regeln halten. Die 68iger- Ideologen akzeptieren prinzipiell keine andere Meinung, da können Sie noch so gute Argumente haben. Und dann gibt es vielleicht noch welche, die zwar schön langsam den Unsinn dieser Ideologie bemerken, aber aus Stolz nicht umschwenken. Da müssten sie ja einen Fehler zugeben.

  10. Ich bin am 3.10 in Dresden. Festung Europa-Demo!

    Ich bin gespannt, wie Dresden im Unterschied zu Duisburg ist!

  11. Zu eagle1 (#13):

    Ich denke, es ist ein Systemfehler, dass der Bund einladen kann, auf die Länder verteilen, diese dann auf die Gemeinden, aber Abschiebungen eben nicht Bundessache sind, sondern Ländersache.
    Da können die Berliner Kasper natürlich viel schlau daherreden.

  12. Zu #16:

    Der Meinung bin ich auch (und habe das auch im vorletzten Absatz meines erwähnten Postings geschrieben).

    Nach zu lange zu zu dogmatisch Links, schwenkt das Pendel nun zurück! :-)))
    Und: Es ist ein biologisches Problem! Die Alt-68 sind im Rentenalter, kurz vor Alzheimer.
    Von denen geht nix mehr aus! Gottseidank!

  13. #19 MartinP
    Das Problem ist, dass unsere Studenten nach wie vor links-grün indoktriniert werden.
    Wenn Sie sich nachfolgendes Video ansehen, werden Sie verstehen, was ich meine
    https://www.youtube.com/watch?v=ZFEoZaZwd8Y
    Wir müssen uns alle bei den entsprechenden Gymnasien beschweren und auf eine politisch neutrale und ausgewogene Unterrichtung bestehen.

Kommentare sind deaktiviert.