News Ticker

Systemkollaps: 2016 wird nicht gut enden – vor allem für Europa

eu-ruhe

.

Die Linken und Globalisten bereiten sich jetzt schon darauf vor, ihr Versagen den Konservativen in die Schuhe zu schieben

Das Verhalten der Regierungen in Europa lässt den Schluss zu, dass das, was immer auch passieren mag, zuerst Europa am härtesten treffen und sich danach auf den Rest der Welt auswirken wird. Wir müssen in den nächsten Wochen einen sehr genauen Blick darauf werfen, was in der EU und in Europa passiert. Denn die geopolitische und wirtschaftliche Situation wird global immer instabiler – und das innerhalb eines sehr kleinen Zeitfensters. Wir müssen uns darauf vorbereiten…

Die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) bereiten gerade die Bühne, dass sie den wirtschaftlichen Zusammenbruch, den sie selbst geschaffen haben, den konservativen Kräften in die Schuhe schieben können. Clintons’ Gesundheitsprobleme dürften als Sündenbock dienen, wenn Trump gewinnt. Was dann bei den Linken in den USA los sein wird, kann man sich ausmalen.

***

Von Konjunktion,  22. September 2016 

Systemkollaps: 2016 wird nicht gut enden – vor allem für Europa

 

Leider können wir heute niemanden mehr fragen, wie er/sie sich gefühlt hat, als Ende der 1920er und zu Beginn der 1930er die ersten Anzeichen der kommenden Hyperinflation auftraten und als sich der Faschismus aufmachte die Oberhand zu gewinnen. Vielleicht würden sie uns sagen, dass sie tief in sich drin – in der Magengegend – ein Gefühl mit sich herumtrugen, dass irgendetwas nicht mehr stimmte. Aber ich denke, dass dieses Gefühl, diese innere leise Stimme, auch bei immer mehr Menschen in der heutigen Zeit wahrgenommen wird und sich Gehör verschafft.
Einige der globalen Veränderungen der letzten Zeit sind so einschneidend und teilweise schockierend, dass sie regelrechte Schockwellen ins kollektive Unterbewusstsein senden bevor sie überhaupt bei den Menschen via Hochleistungspresse ankommen. Die Menschen wissen, dass etwas passieren wird – ohne es jedoch genau definieren zu können.

Schon im August schrieb ich, dass noch vor den US-Wahlen im November eine “weiche Verschlechterung”an den Märkte eintreten wird, die Donald Trump Aufschwung bei den Zustimmungsraten geben wird. Eine Verschlechterung, die von der Hochleistungspresse und den Politikern Trump und genau jenem Aufschwung in die Schuhe geschoben werden wird. Ganz nach dem Motto, dass eine Trump-Präsidentschaft die “Märkte nach unten treiben wird”.

Alle Hinweise deuten für mich darauf hin, dass die Fed plant die Zinsen bald zu erhöhen – höchstwahrscheinlich Ende diesen Monats. Die einzige aus der “Fed-Gang”, die sich bislang dagegen ausgesprochen hat, ist das Ausschussmitglied Lael Brainard, aber selbst ihre Aussage “lebt vom falschen Narrativ”, dass die USA auf einem guten Weg der Erholung sind.Diese Annahme scheint sich leider zu bewahrheiten. Die Märkte haben sich nach “dreimonatiger Ruhephase” wieder aufgemacht durch Volatilität zu glänzen. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass die Fed nach wie vor eine Zinserhöhung in der jetzigen Marktumgebung einer Rezession ins Auge fasst. Eine Erhöhung, wie sie die Fed immer durchgeführt hat, wenn es schlecht um die Wirtschaft stand. Kein Wunder also, dass die Märkte, die auf billiges Geld/Kredite angewiesen sind, eine mögliche Zinserhöhung negativ bewerten.

Viele der in der zweiten Reihe stehenden Fed-Mitglieder haben öffentlich proklamiert, dass jetzt die Zeit reif für eine Zinserhöhung ist. Und auch die abstimmberechtigten Fed-Mitglieder forden einen Wechsel bei der Geldpolitik. Letztes Beispiel dafür ist die Chefin der Bank of Cleveland, Loretta Mester, die verargumentiert, dass die Zinsen “zu lange zu niedrig” gewesen sind und gleichzeitig Anmerkungen wegwischt, dass niedrige Zinsen notwendig sind um die Stabilität der Märkte aufrecht zu erhalten.

Wenn man auf den November/Dezember 2015 zurückblickt, dann sehen wir in den heutigen Äußerungen und Geschehnissen rund um die Fed das gleiche Muster wie damals als man im Dezember die Zinsen erhöhte. Und wenn selbst ein gewisser Jamie Dimon, Chef von JPMorgan Chase, eine Zinserhöhung einfordert

Auch wenn es viele “Neinsager” gibt, die eine Zinserhöhung für unmöglich halten, sollten wir uns darauf vorbereiten.

Trumps Aufschwung wird weiter als Narrativ für sich verschlechternde Märkte herhalten müssen. Selbst Bloomberg macht mit dem Mem auf, dass “die Möglichkeit einer Wahlniederlage Clintons aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme” wie eine “Landmine für verletzliche Märkte” wirkt.

Dieses vorhersagbare Vorgehen der Hochleistungspresse entspricht dem gewünschten Dreh der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), die diese “Medienschaffenden”kontrollieren. Die IGE bereiten gerade die Bühne, dass sie den wirtschaftlichen Zusammenbruch, den sie selbst geschaffen haben, den konservativen Kräften in die Schuhe schieben können. Clintons’ Gesundheitsprobleme dürften als Sündenbock dienen, wenn Trump gewinnt. Was dann bei den Linken in den USA los sein wird, kann man sich ausmalen.

Ein weit weniger wahrscheinliches Szenario ist, dass Clinton wegen ihrer Gesundheitsprobleme vor den November-Wahlen aussteigt, was eine Argumentationslinie für ein Verschieben der Wahlen ermöglichen würde. Eine spätere Wahl dürfte nicht im Interesse der IGE sein – auch wenn dadurch Chaos, Unzufriedenheit und wohl auch Gewalt ausgelöst werden würden.

Der seit den gescheiterten OPEC-Verhandlungen zur Drosselung der Erdölproduktion wieder volatile Ölpreis ist ein weiterer globaler Indikator dafür, dass es mehr als nur “im Gebälk des uns bekannten Systems kracht”. Während “Analysten des Mainstreams” auf einen Preis von 50 bis 60 US-Dollar je Barrel in diesem Jahr wetteten, dürfte der einzige Grund dafür gewesen sein, warum der Preis nicht auf unter 30 US-Dollar eingebrochen ist, derjenige sein, dass man das zu viel am Markt befindliche Öl in Lagertanks gesteckt hat und somit die Illusion einer höheren Nachfrage geschaffen hat.

Packt man zu dem bisher Geschriebenen noch die Entscheidung des US-Kongresses dazu, das Gesetz zu verabschieden, das es den Angehörigen der 9/11-Opfer ermöglicht gegen Saudi-Arabien zu klagen, dann haben wir ein “wunderbares Rezept” für die weitere Schwächung des Petrodollars (siehe hierzu auch den gestrigen Artikel Sonderziehungsrechte: Der nächste Schritt zur neuen Weltreservewährung wurde eingeläutet). Selbst wenn Obama sein Veto gegen das Gesetz einlegen würde, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass die erforderliche 2/3-Mehrheit im Kongress zustande kommt, die das Veto wieder aufheben würde. Und welche Signale das an die Petro-Märkte senden würde, dürfte klar sein.

Die Regierungen weltweit bereiten sich auf ein Katastrophenszenario vor – egal ob es durch den Finanzmarkt, durch den Ölpreis oder durch soziale Spannungen ausgelöst wird. Am Besten kann man das an unserem eigenen Land sehen. Der “Rat der Bundesregierung” sich mit einem Vorrat von Lebensmitteln, Wasser und anderen lebenswichtigen Dingen für 10 Tage einzudecken, ist neben der Debatte über den Einsatz der Bundeswehr im Inneren, um “die Bevölkerung gegen den Daesh zu schützen”, ein weiterer Beleg dafür. Dabei ist Deutschland nicht allein. Auch Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy liess ein paar verstörende Aussagen zum Thema Sicherheit in einem Interview vom Stapel:

Selbst angesichts von islamistischen Extremismus und Terrorismus muss das Konzept der “Internierungslager”, in dem Menschen ohne Anklage und Gerichtsverhandlung festgehalten werden, nur aufgrund eines Verdachts gefährlich zu sein, jeden Menschen mit noch etwas verbliebenen Gerechtigkeitssinn den Angstschweiß auf die Stirn treiben.

Diese eklatante Verletzung der persönlichen Freiheit und Rechte sind NIEMALS nur auf eine kleine Gruppe von Menschen beschränkt – auch wenn uns das zuvor zu weisgemacht wird. Totalitäre Regierungen benutzen IMMER eine Gruppe als Entschuldigung für ein Mehr an Überwachung, Kontrolle und Datenerhebung.

Der Polizeistaat wird mit der Begründung von Gefahr durch solch kleinen Gruppen immer WEITER ausgebaut.Frankreich muss hart gegen Militante vorgehen, in dem man Sondergerichte und Internierungslager schafft, um die Sicherheit zu erhöhen, sagte der ehemalige Präsident Nicolas Sarkozy in einem Interview, das in der Sonntagszeitung Le Journal du Dimancheveröffentlicht wurde.

“Jeder Franzose, der im  Verdacht steht mit dem Terrorismus in Verbindung zu stehen, weil er regelmäßig eine Dschihad-Website besucht oder weil sein Verhalten Anzeichen einer Radikalisierung zeigt oder weil er in engem Kontakt mit radikalisierte Menschen steht, muss präventiv in ein Internierungslager gebracht werden”, sagte Sarkozy im Interview.

Sarkozy, der im vergangenen Monat seine Kandidatur für die im April 2017 stattfindende Präsidentschaftswahl ankündigte, hat zudem gesagt, dass es keinen Platz für “rechtliche Feinheiten” im Kampf gegen den Terrorismus gibt.

(France needs to get tough on militants by creating special courts and detention facilities to boost security, the country’s former President Nicolas Sarkozy said in a interview published in Sunday newspaper Le Journal du Dimanche.

“Every Frenchman suspected of being linked to terrorism, because he regularly consults a jihadist website, or his behavior shows signs of radicalization or because is in close contact with radicalized people, must by preventively placed in a detention center,” Sarkozy said in the interview.

Sarkozy, who announced last month his candidacy for the April 2017 presidential election, has said there is no place for “legal niceties” in the fight against terrorism.)

Wenn Sie glauben, dass Sarkozy eine Ausnahme ist und eh nichts mehr zu sagen hat bzw. die Wahl erst einmal gewinnen muss, dann sollten Sie sich das Interview mit dem Ex-US-General Wesley Clark anschauen. Der verargumentiert, dass “radikalisierte Personen”, die illoyal gegenüber (hier der US-) Regierung sind, in Internierungslager gesteckt werden sollten. Er schlägt weiter vor, dass Großbritannien Deutschland (!) und Frankreich ähnliche Schritte einleiten müssen. Und es scheint so zu sein, dass genau das erfolgt.

Wir sollten dabei nie vergessen, dass “Radikalismus” eine willkürliche Bezeichnung ist. Eine Kennzeichnung, die jeden aus welchem Grund auch immer treffen kann. Seltsamerweise finden wir in unserer Hochleistungspresse immer mehr eine “Sprache, die zu einem Polizeistaat gehört”, wenn es um das Thema des Terrorismus geht. Noch vor wenigen Monaten haben sich die EU-Spitzen regelrecht verdreht und sprachlich gewunden, um die Erwähnung des islamistischen Terrorismus zu vermeiden. Und plötzlich sollen Sie genau deswegen besorgt sein? Warum?

Ich glaube, dass Europa der Katalysator für eine Finanzkrise (Deutsche Bank?) sein wird und dass die Regierungen den Terrorismus als Entschuldigung und Begründung verwenden werden, um das Kriegsrecht (in Frankreich bereits umgesetzt) und die dafür notwendigen Ressourcen (Bundeswehr, Polizei usw.) in Stellung bringen zu können, bevor die Finanzkrise sich Bahn schlägt. Die Regierungen scheren sich (Entschuldigung) einen Scheißdreck um den Daesh und die Gefahren für die Menschen. Ihnen geht es allein um die Kontrolle der zu recht wütenden Bevölkerungen im Falle eines wirtschaftlichen Zusammenbruchs. Und falls zu jener Zeit zufällig noch ein paar Terrorattacken stattfinden, dann hilft das (Kriegsrecht, Bundeswehr im Inneren usw.) natürlich den IGE bei ihren Bemühungen die Menschen zu beruhigen und wieder ein “Gefühl der Sicherheit” zu schaffen.

Offizielle Warnungen und Hinweise – wie die der deutschen Regierung zur Bevorratung – nutzen der Öffentlichkeit wenig bis gar nichts. Die Vorräte für 10 Tage sind im Falle einer massiven Krise viel zu wenig. Aber wenigstens können unsere Politdarsteller sagen, dass sie versucht haben die Menschen zu warnen. Was hätten sie denn sonst noch tun könnnen oder sollen? Sarkozys Bemerkungen sind die offenkundigsten Forderungen nach einem Polizeistaat, die wir von einem Politiker, der von den IGEgesteuert wird, erlebt und gehört haben. Und das sollte die Menschen Aufschrecken lassen. Die Tatsache, dass er dies so offen und ehrlich sagt, quasi das “Endspiel für angepfiffen erklärt”, zeigt mir, dass eine gefährliche Verschiebung/Änderung unmittelbar bevorsteht.

Das Verhalten der Regierungen in Europa lässt den Schluss zu, dass das, was immer auch passieren mag, zuerst Europa am härtesten treffen und sich danach auf den Rest der Welt auswirken wird. Wir müssen in den nächsten Wochen einen sehr genauen Blick darauf werfen, was in der EU und in Europa passiert. Denn die geopolitische und wirtschaftliche Situation wird global immer instabiler – und das innerhalb eines sehr kleinen Zeitfensters. Wir müssen uns darauf vorbereiten…

Quellen:

The World Is Turning Ugly As 2016 Winds Down

2016 will end with economic instability and a Trump presidency

Fed’s Mester Calls Case for Gradual Rate Increases ‘Compelling’

Jamie Dimon Says It’s Time for Fed to Raise Interest Rates

Clinton Health Another Land Mine for Suddenly Vulnerable Markets

German government accused of ‘scaremongering’ after telling people to stockpile food and water

Germany Debates Putting Troops on Streets to Protect Against ISIS

France’s Sarkozy outlines measures to get tough on militants: report

Wesley Clark reveals on MSNBC : TPTB want to put you in a KZ internment camp

Quelle:
journalistenwatch.com/…/systemkollaps-2016-wird-nicht-gut-enden-vor-allem-fuer-europa

 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

25 Kommentare

  1. „Leider können wir heute niemanden mehr fragen, wie er/sie sich gefühlt hat, als Ende der 1920er und zu Beginn der 1930er die ersten Anzeichen der kommenden Hyperinflation auftraten und als sich der Faschismus aufmachte die Oberhand zu gewinnen.“

    _________________________________________________

    Doch, ich konnte jemanden fragen, und diesen jemanden kannte ich sehr gut und sehr lange.
    Ich habe einige unmittelbare Liveberichte, die ich sehr gut verinnerlicht habe.

    Soooooo lange ist das nun auch wieder nicht her.
    Menschen leben teilweise bis zu 100 Jahren und aus dieser Zeit, also die Jahrgänge aus dem WK1, die waren und sind oft bis zuletzt glockenklar in der Birne und haben ein gutes Gedächstnis.
    Man muß halt zuhören, dann erfährt man schon sehr viel ganz direkt und umittelbar.

  2. eigentlich war ich davon ausgegangen das unsere staatsratsvorsitzende keine kinder hat.

    aber nach der nachricht das der pirat claus-brunner vermutlich eine vorher bearbeitete leiche mit schubkarre durch berlin geschubst hat, muss ich darüber nochmal nachdenken.

  3. Es gibt ja noch andere Anzeiger, die ein kollektives Lebensgefühl ausdrücken und auch bei Bedarf an spätere Generationen vermitteln können. Am allerbesten ist dafür die gute alte Kunst geeignet.

    Eine Revue aus dem Jahre 1928 mit dem Titel „Es liegt in der Luft“ läßt eine Idee davon entstehen, was in den Jahren ab 1928, also ca. 4-6 Jahre, davon ganze 2 Jahre vor der offiziellen Geschichtsschreibung, die man der Machtergreifung Hitlers zuordnet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Chronologie_der_nationalsozialistischen_Machtergreifung

    Der Titelsong dieser noch typischen 20ger-Jahre-Revue sagt eigentlich alles.
    Darin drückt sich auf naiv spielerische Weise eine Art Lebensgefühl und eine Wahrnehmung aus, die den 2. Weltkrieg bereits vorausspürt.

    https://www.youtube.com/watch?v=DCDFbrzIXB8
    Es liegt in der Luft / Margo Lion & Oskar Karlweis mit dem Orchester der Revue

    https://www.youtube.com/watch?v=8pb59Cv1gaU
    ES LIEGT IN DER LUFT | Margo Lion & Oskar Karlweis 1928

  4. Der EU-Chaoshaufen ist eine Sache, die immense Beeinflussung u. Abhängigkeit durch/von den USA eine andere – wenn wir uns davon nicht zukünftig lösen, kann Europa nie Herr seines eigenen Schicksals werden u. muss weiter fremden Agenden folgen mit allen Konsequenzen, die sich daraus ergeben.
    Bleibt weiterhin diese amerikanische Denke/Selbsteinschätzung (Auszug)aktuell, wird Europa unweigerlich mit-infiziert:

    >> Michael Ledeen, ehemaliger Berater des US-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld, des Nationalen Sicherheitsrates und des Außenministeriums, beschreibt den Begriff der „kreativen Zerstörung“ in seinem Buch „The War Against The Terror Masters“ wie folgt:

    – Kreative Zerstörung ist der Name unserer Vorgehensweise, in unserer eigenen Gesellschaft wie auch im Ausland. Wir reißen jeden Tag die alte Ordnung herunter, von der Wirtschaft zur Wissenschaft, Literatur, Kunst, Architektur und Kino bis zur Politik und den Gesetzen.
    Unsere Feinde haben diesen Wirbelwind von Energie und Kreativität gehasst, welcher ihre Traditionen bedroht, was auch immer diese sein mögen, und beschämt sie, weil sie nicht in der Lage sind, Schritt zu halten. […]
    Sie müssen uns angreifen, um selbst überleben zu können, genauso wie wir sie zerstören müssen, um unsere historische Mission voranzubringen.“

    Michael Ledeen ist ein Mann, der bei uns in Europa so gut wie unbekannt ist. Dabei ist er einer der Chefideologen der Neocons, vor dem selbst die israelische Zeitung The Jerusalem Post den Hut zog und ihn als „Washingtons Neocon-Guru“ bezeichnete. Er war einer der prominenteren Kriegstrommler für einen Angriff auf den Irak, der schon damals gegen jegliche Einwände entschieden zur Wehr setzte. Im Jahr 2002 schrieb er in einem – mittlerweile gelöschten – Beitrag für National Review diese Worte:
    – Er [Ex-Sicherheitsberater Brent Scowcroft; Anm. d. Red.] fürchtet sich davor, dass wir, wenn wir den Irak angreifen, eine ‚Explosion im Mittleren Osten‘ herbeiführen könnten. Es könnte ‚die ganze Region in einen Krater verwandeln und den Krieg gegen den Terror vernichten‘. Man kann nur hoffen, dass wir die ganze Region in einen Krater verwandeln, sogar, wenn möglich, noch schneller. Wenn es jemals eine Region verdient hat, in einen Krater verwandelt zu werden, ist es der heutige Mittlere Osten. Wenn wir den Krieg effizient führen, werden wir die Terrorregime im Irak, im Iran und in Syrien stürzen und entweder die saudische Monarchie absetzen oder sie zwingen, ihre globalen Produktionsstätten zur Indoktrination von jungen Terroristen aufzugeben. Das ist unsere Mission im Krieg gegen den Terror.“

    Wenig später schrieb er im Wall Street Journal vom 4. September 2002:
    – Stabilität ist eine unwürdige Mission für Amerika und obendrein ein irreführendes Konzept. Wir wollen keine Stabilität im Iran, Irak, Syrien, Libanon oder sogar Saudi-Arabien: Wir möchten die Dinge ändern. Die richtige Frage lautet (daher) nicht ob, sondern wie man destabilisiert.“

    Als in den USA dann doch die Diskussionen über amerikanische Opferzahlen – irakische Opfer der US-Invasion spielten ohnehin keine Rolle – ausbrachen, meinte Ledeen in einem Brief an den einflussreichen Neocon-Think-Tank American Enterprise Institute vom 25. März 2003:

    – Ich denke, die Zahl an Opfern ist sekundär. Ich meine, es könnte sich etwas schräg anhören, das zu sagen, aber all die großen Gelehrten, die den amerikanischen Charakter studiert haben, sind zum Schluss gekommen, dass wir ein kriegerisches Volk sind und den Krieg lieben. […]
    Was wir hassen, sind nicht Opfer, sondern zu verlieren. Und wenn der Krieg gut geht und das amerikanische Volk davon überzeugt ist, dass er gut geführt ist, dass unsere Leute gut kämpfen und dass wir gewinnen, glaube ich nicht, dass Opferzahlen ein Problem sein werden.“

    (mögen bei Weitem nicht alle Amerikaner so denken, aber die politischen Hardliner tun es – nach wie vor?!)

  5. @Eagle1#3 – hab ne ganze Collection aus dieser Zeit, von den 20ern bis in die 50er. Unglaubliche Zeitdokus, zumal auch was Lebensfreude, Freizügigkeit, Frivolität, Kessheit, aber auch Elegance u. „heiteren“ Tiefsinn angeht.
    Überraschend, was da auch noch inmitten des Krieges an „Leichtlebigen“ aufwändig-theatralisch inszeniert wurde. Solch ein Niveau hatten die Revue-Shows später nie wieder erreicht (junge Marika Röck, M. Dietrich, Zara Leander etc.).
    Aber auch in den USA gabs vor u. während der Kriegszeit tolle Produktionen u. Filme, der Speed-Swing/Bigband-Jazz war mega-in, selbst in Nazi-Deutschland (d.h. Berlin)…

  6. OT

    Für Insider zwar nichts Neues, aber dennoch:

    Österreich: Warnungen aus allen Richtungen ! Islam Expertin Laila Mirzo

  7. @ Kreuzotter 6#

    wees icke, dat mit den Lebnsjefühl.
    🙂
    Ich hatte noch das große Glück, einige Leute aus der Zeit, die da mitgetanzt hatten, die abends in die Kaffeehäuser gegangen sind, mit dem Barpianisten den Anwesenden spontan was vorgeträllert und ne heiße Sohle riskiert haben, persönlich zu kennen.

    Hatte Eurem guten Kreisler, der zweifelsfrei Nachkriegsmusikgeschichte war, mal die Pfote reichen können auf nen Schwatz.

    Gestern haben wir uns mal wieder nach langer Zeit einen alten Film angeschaut, da gings um Davos und Sankt Moritz und wie die bessere Gesellschaft von damals dort Ferien machte und sich nach WK2 in den 50gern vom en vogue gewordenen Wintersport begeistern ließ. Noble Hotels, die man heute nicht mal mehr als drittklassige Absteigen einordnen würde.

    Service bestand aus „Aufmerksamkeit“ und Freundlichkeit.
    Gute Manieren, und für ne Karriere reichte einfach ein guter Vorsatz und ab die Post. Das Lebensgefühl der 50ger Jahre eben.

    Das Wirtschaftswunder.
    Diese Filme lassen klar erkennen, was genau eine integrierte Gesellschaft ist und wie desintegriert wir heute dagegen sind.

    Haben Sie auch „Wenn Buddha träumt?“
    Ein phantastischer Chanson aus den 20gern.

  8. OT

    Immer wieder lustig, was bei uns so unter „minderjährig“ läuft.
    Diese Typen sind allesam mindestens Mitte 20, manche gute 30 Jahre alt, was man an ihren Gesichtern zweifelsfrei erkennen kann.

    Der Schwarzafrikaner hat allgemein weniger Bartwuchs. Das hat also nix mit dem Flaum der Jugend zu tun….

    https://www.youtube.com/watch?v=_nk_KULugWA
    CSU: Randalierende Bautzen-Flüchtlinge in München nicht willkommen

  9. Systemkollaps 2016? Nö. Das dauert noch etwas, da sich der totkranke Patient BRD zwar mittlerweile im Hospiz befindet, aber mit Medikamenten dermaßen vollgestopft wurde, daß er noch um sein Bett herumtanzt. Ich denke, daß sich 2017 etwas tun wird – und sei es nur, um die befürchtete BT auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

  10. Menschen mit Macht verhalten sich meist mies (vgl. z.B. http://www.wiwo.de/erfolg/management/der-boss-effekt-was-macht-aus-den-menschen-macht/10261622.html,http://www.alltagsforschung.de/hang-zum-sadismus-macht-macht-mies/, http://www.leadion.de/artikel.php?artikel=0901 und http://www.industrie-lexikon.de/cms/forum/15/4552-prozessmanagment-wer-koordiniert-die-prozessverantwortlichen.html?limit=6&start=12#4631). Die angeblich funktionierende Gesetzgebungs- und Gerichtspraxis ist die schlimmste Lebenslüge (von http://unschuldige.homepage.t-online.de/). Diese Lebenslüge nützt nur Herrschenden und dem Wunschdenken unerfahrener Untertanen. In der DDR hieß die wichtigste Lügenlehre zur Rechtfertigung des Machtmissbrauchs „Staatsbürgerkunde“, in der BRD heißt sie u.a. „Sozialkunde“. Der Bürger soll immer glauben, dass sich um Menschenrechte ordentlich gekümmert wird, z.B. machen das angeblich Götter, Herrschende, Gesetze, Gerichte, Parteien oder Ideen von Philosophen wie Marx, Lenin, Montesquieu, Mao usw.. Da von Verhaltensgesetzen (wie oben stehend) Herrschende nichts wissen wollen, weil sie von ihrer edlen Natur fest überzeugt sind und wegen Vorteilen laufend Zulauf bekommen, müssen sich die Bürger selbst organisieren. Praktiken fast wie im Mittelalter, z.B. vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen, Entmündigungen und Enteignungen (vgl. z.B. http://www.tadema.de/erbrecht/justiz.pdf) führen zu Gegenbewegungen wie Reichsbürger, Germaniten, Pegida usw.. Gut ist, dass alle hinter kriminellen Ausländern her sind. Schlecht ist, dass kriminelle Amtsträger und Geldkassierer trotz sie mehr Schäden anrichten, toleriert werden (müssen). Bürger werden allgemein dahingehend erzogen, zu glauben, dass unsere Herrschenden und Reichen von edler Natur sind und sich an Recht und Gesetz halten. Es kommen nicht alle klar damit, nach einem Lügensystem zu leben, in dem Demokratie und Rechtsstaat (https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsstaat) mit Rechtssicherheit (https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtssicherheit) zwar irreführend gelehrt und gepriesen werden, aber in Wahrheit der Rechtsstaat des Grundgesetzes nicht existent ist (vgl. http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134). Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform (vgl. u.a. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740), mit schmutzigen Tricks wird abserviert (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/flugblat.htm), Bürger sind hilflos der Willkür ausgeliefert (vgl.http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html), den Staatsapparat finanzierende Steuerzahler werden mit menschenverachtender Maßlosigkeit bestraft- http://web.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf, von sadistischen Herrschenden wird an Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, vgl. z.B. http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm und Fall Rudi Rupp (https://de.wikipedia.org/wiki/Todesfall_Rudolf_Rupp). „Staatsdiener“ pflegen Lobbyismus (vgl. z.B. https://youtu.be/y5FiOrJClts). Von der Politik wird gelogen. Z.B. wurde der Wille zu Volksabstimmungen propagiert- http://www.sueddeutsche.de/politik/koalitionsverhandlungen-union-und-spd-wollen-bundesweite-volksabstimmungen-1.1816241. Sie wurden nicht zugelassen. „Die Gefährdung der Verfassung geht vom Staat aus“- so der Grundrechte-Report (vgl. z.B. http://www.nachdenkseiten.de/?p=33809 und http://podster.de/episode/2683247). Daher muss der Schutz der Menschenrechte durch die Bürger selbst geleistet werden.
    Sogar im Gesundheitswesen können sich oft Sadisten durchsetzen (s. http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Gustl_Mollath_(Brief_an_StVK_Regensburg), http://www.psychiatrieopfer.de/seiten/Buch.html). Organisierte Kriminalität ist im Gesundheitswesen üblich- http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/download/Korrupte_Medizin_und_kollaborierende_Behoerden.pdf und http://www.spezialinfo.com/aerzte-millionen-fuer-anwendungsbeobachtungen/. Wer mit dem Schwindel psychisch nicht klarkommt, wird als verrückt abgestempelt. Psychiatrische Ferngutachten sind üblich (vgl. Fall Mollath und weitere Fälle laut Internet), obwohl diese unzulässig sind (vgl. http://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Sachverständigengutachten). Bürger werden von der Medizin auch unfreiwillig für Versuchszwecke benutzt (vgl. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13687724.html).
    Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform (vgl. z.B. http://de.wikimannia.org/Frank_Fahsel) und Anwälte fürchten den richterlichen „Liebesentzug“ (vgl. http://www.razyboard.com/system/morethread-schrottimobilien-patientfuerpatient-906595-4378610-0.html). Kritischen Anwälten wird die Zulassung entzogen, vgl. Plantiko, Schmidt- http://www.freegermany.de/plantiko/rechtsanwalt-friedrich-schmidt.html.
    Weitere Zeugenaussagen zum Machtmissbrauch unter http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740, https://youtu.be/AKl0kNXef-4,http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682, https://www.youtube.com/watch?v=gixu6TObppc, http://www.justizfreund.de/politik.htm, https://sites.google.com/site/psychiatrisierung56zpo/michael-kohlhaas-querulanten-noergler-quengler, http://de.wikimannia.org/Zwangspsychiatrisierung, http://de.wikimannia.org/Querulantentum, http://no-zensur.de/?tag=livebericht,http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Gustl_Mollath, http://www.meinungsverbrechen.de/tag/eva-schwenk/, http://www.justizopfer.eu/,
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155661389/Das-deutsche-Recht-ist-im-Sinkflug.html, https://www.youtube.com/watch?v=gzNO6Jglljk,http://www.heise.de/tp/artikel/42/42809/1.html, https://youtu.be/oWXMwbB75uk, http://de.wikimannia.org/Norbert_Blüm, http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/prof-dr-karl-albrecht-schachtschneider/ein-weiterer-schritt-zur-diktatur.html, https://marbec14.wordpress.com/2016/06/04/eu-will-volksabstimmungen-verbieten/, http://www.amazon.de/Das-Recht-Verfassungsbeschwerde-Rüdiger-Zuck/dp/3406467237, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=49, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1553, https://youtu.be/irrjIQqj4q0, http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/europaischer-gerichtshof-fur-menschenrechte/ und https://www.youtube.com/watch?v=gixu6TObppc.
    Unsere Gesellschaftsordnung mit ihrem Rechtssystem ist krank. Es müssen Bürgerbeteiligungen wie Volksabstimmungen (https://www.mehr-demokratie.de/volksabstimmung.html und http://www.bundesstaat-deutschland.de/abstimmung-zur-verfassung/) und Bürgergerichte (https://www.change.org/p/bundesjustizminister-heiko-maas-strafbarkeit-von-rechtsbeugung-wiederherstellen-b%C3%BCrgergerichte-einf%C3%BChren) gegen den Willen der Nutznießer des Machtmissbrauchs erkämpft werden.

  11. Prognosen sind schwierig, besonderes wenn sie die Zukunft betreffen.

    Trotzdem meine bescheidene Meinung:

    Wird Globalistin Clinton siegen,
    wird sie wie Obama weiter überall in der Welt zünden, was USA finanziell weiter ruinieren wird. Der bunte Wahn wird für Verschärfung der inneren Problemen der USA sorgen. Folglich wird es irgendwann dort krachen (2. Bürgerkrieg, diesmal mit Massenvernichtungswaffen?) und den ganzen Westen zum Kollaps frühen.

    Wird Isolationist Trump siegen,
    wird er mit Russland Ausgleich erreichen, Merkel entsorgen, sich aus außenpolitischen Abenteuern zurückziehen und Amerika sanieren.
    Vielleicht sorgt er sogar für Maßnahmen, um wahnsinnig gewordene Globalismus / Finanzwirtschaft in vernünftige Bahnen zu bringen.
    Dann kann der Westen gerade noch die Kurve kriegen.

    Deshalb müssen die westlichen Eliten eigentlich mit allen Kräften Trump unterstützen, wenn sie überleben wollen.
    Das Problem ist, dass der Großteil dieser „Eliten“ degeneriert und dadurch wahnsinnig bis zum Selbstmord ist.

  12. Es wird bald sehr „lustig“ werden. Dann gibt es auch neben Syrien, hier ein tolles Geschäft für Söldner!

    Neben dem Islam gibt es auch so nette Dinge, wie Gladio oder Ergenekon…

  13. Apropos links / rechts:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/noam-chomsky-kritisiert-us-wahlkampf-und-sieht-demokratie-krise-14438145.html
    Wahl in Amerika
    Noam Chomsky sieht tiefe Krise der Demokratie

    Wir wissen recht genau, welche Haltungen und Sorgen die Trump-Unterstützer haben. Zunächst: Es sind nicht die Armen. Die meisten sind aus der weißen Arbeiterklasse, in der Periode des Neoliberalismus wurden sie beiseite geworfen. Genau genommen begann es mit Ronald Reagan.

    Ein ganzes Segment der Gesellschaft wurde vom politischen System stehengelassen und abgekoppelt. Jetzt sind diese Menschen verbittert und nachtragend.

    Absolut. Wenn wir eine aktive, streitbare Arbeiterbewegung in der Art hätten, wie es sie in den Vereinigten Staaten in den dreißiger Jahren gab, würde das wahrscheinlich Sanders-Unterstützer mit denen Trumps kurzschließen. Sie sind auf viele Weisen unterschiedlich, teilen aber im Kern dieselbe Wut über den Angriff auf die weiße Arbeiterklasse und auf die Armen. Das könnte der Anfang von etwas ganz Neuem sein.

    Schauen Sie – man muss schon sagen, dass es in Europa eigentlich schlimmer ist. Die Demokratie hat in Europa einen entsetzlich schweren Schlag dadurch erlitten, dass die politische Entscheidungsgewalt auf die Brüsseler Bürokratie übertragen wurde. Eine schockierende Entwicklung. Die Vereinigten Staaten haben sich wegentwickelt von einer Demokratie, hin zu einer Plutokratie mit demokratischen Anhängseln. Ja, es gibt hier sehr viel Freiheit, eine sehr offene Gesellschaft, viele positive Dinge. Aber in unserem System ist die breite Mehrheit der Gesellschaft schlicht unterrepräsentiert.
    Von was für einer Größenordnung sprechen Sie?
    Von drei Vierteln der Gesellschaft.

  14. Wäre möglich, daß Trump das Rennen macht. Man glüht schon mal vor…

    http://www.krone.at/nachrichten/strache-und-hofer-auf-cover-des-time-magazins-rechtsruck-in-europa-story-531029
    Strache und Hofer auf Cover des „Time“- Magazins
    Rechtsruck in Europa
    „Normalerweise findet das kleine Österreich so gut wie keine Beachtung im renommierten US- Magazin „Time“. Nun aber haben es FPÖ- Chef Heinz- Christian Strache und der blaue Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer sogar auf das Titelblatt geschafft – als Symbol eines europaweiten Rechtsrucks unter dem Titel „Die neuen Gesichter der Rechten“. Österreich stehe kurz davor, einen Rechtsaußen- Politiker zum Staatsoberhaupt zu wählen, so „Time“.“

  15. Ich glaube, der Untergang hat noch etwas Zeit. Alles entwickelt sich und verhält sich so, wie Höcke es prognostiziert hat: (bisher)

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/afd-erreicht-rekordwert-in-umfrage/
    „AfD erreicht Rekordwert in Umfrage
    (…) Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) zeigte sich besorgt über die Ergebnisse. „Wir sind aber sicher, die Umfragewerte werden besser werden, wenn die Menschen sehen können und fühlen können, daß wir diese Probleme im Griff haben“, sagte Altmaier der ARD.“

    Nun, die MENSCHEN, was auch immer das sein mag, also nicht die RINDVIECHER oder die Aliens, sondern die Menschen, auch nicht die Pflanzen und die Fauna, nein die Menschen also, wenn die etwas sehen können (noch unklar, inwieweit diese Spezies ihren Gesichtssinn einsetzen kann) und fühlen auch noch (Gewühle spielen also in postfaktischen Zeiten eine große Rolle bei der Massenmanipulation) dann, ja dann wenn das so ist, dann wird alles wieder besser werden, wenn die das alles endlich sehen und fühlen können (sprich wir müssen noch etwas mehr auf die Propaganda- und Manipulationstube drücken als bisher) und dann werden sich diese vertrackten Umfragewerte auch wieder ändern.

    „Wir schaffen das“ muß also zu „Wir haben alles im Griff“ werden.

    Na, dann mal viel Spaß, oh kapitaler Bundesspiegelkarpfen, beim Schönreden.

    Die Menschen, also nicht die Aliens, sondern die Menschen sind gerade dabei, aus ihrer jahrzehntelange Rindviechhaftigkeit aufzuwachen und zu erkennen, was hier gespielt wird.
    Immer mehr davon.
    Eure Bundeshexe hat einen Fehler beim Zauberspruch gemacht.

    🙂

  16. Ich möchte mal wissen, was immer dieses Herumgeflenne wegen Rechts™ soll. In (fast) jedem Land dieser Welt geht das politische Spektrum in den Parlamenten von Hart-Links nach Hart-Rechts. Nur in Zentral-Gutmenschien (D/A) ist rechts der Mitte Schluß. Wenn jetzt endlich mal etwas Rechts™ in die Parlamente einzieht, ist das als Prozeß der Normalisierung zu sehen.

  17. Ein Wirtschaftszusammenbruch kommt so oder so, weil der Euro in seiner jetzigen Form schon lange nur noch künstlich am Leben gehalten wird. Und, selbstverständlich sind dann die bösen Rechten an allen Problemen schuld. So haben diese Volksverrräter einen Sündenbock.

  18. „Das Versagen den Konservativen in die Schuhe zu schieben“, typisch.
    Wie damals bei Kohl, da mußte die Spendenaffäre her sonst hätte der Doo..Wähler den wieder gewählt und er hätte für so vieles den Kopf hinhalten müßen, weil Kartenhäuser einstürzten.
    Zum wievielten male sehen wir es, spüren es, glauben nicht mehr nur sondern wissen es, wann endlich wird diesen Verbrechern mehr wie nur ein Stopschild vor die Nase gehalten, wann handelt das einzig wichtige auf der Welt, nämlich das Volk???
    Zieht endlich den Stecker und fabuliert nicht nur davon!!!

  19. @ Konstantin
    Freitag, 23. September 2016 22:12
    4

    OT

    Götz Kubitscheck über aktuelle verfassungsfeindliche Bestrebungen beim Verfassungsschutz

    —————————————-

    der verfassungsschutz macht genau was er soll.

    er beschützt die elite davor das deutschland eine verfassung bekommt und letztendlich – gott beschütze – ein spouveräner staat wird.

    😉

  20. aus vk…

    Andreas Frank
    Es geht hier um die Lebensbeichtevon Dr. Austeja Emilija Dominykas, die sie jetzt im September 2016 veröffentlicht hat. Sie war Ingenieurin, die Untergrundbasen in Deutschland mit konstruiert hat, welche mit Moscheen, Halal-Nahrung, Bildschirmen und allen Annehmlichkeiten des Lebens für die Moslems ausgestattet sind!

    Sie dienen als unterirdische Kasernen für eine blutrünstige islamische Armee,
    die gerade gegen uns in Stellung gebracht wird. Kurz:

    Erfahren Sie von den jahrelangen Vorbereitungen
    für einen gigantischen Völkermord,
    der jetzt 2016/2017 in die Endphase gehen soll.

    Beispielsweise wird jetzt verständlich, warum Tausende der Asylanten-Invasoren kurz nach Ihrer Ankunft „verschwinden“. Es gibt auch Berichte, wonach Nachts Tausende per Flugzeug ankommen und verschwinden. Auch wird plötzlich verständlich, warum Megaprojekte wie Flughafen BER und Stuttgart-21 immer das vielfache der ursprünglich geplanten Milliardengelder verschlingen.

    http://nick-knatterton.blogspot.de/2016/09/alarmstufe..

  21. K(r)ampf gegen Rechts – wieviele wissen überhaupt, dass die Nazis nationale Sozialisten waren und sich selbst als „die Linke“ bezeichneten?

  22. aus vk.com:

    Andreas Frank
    Es geht hier um die Lebensbeichtevon Dr. Austeja Emilija Dominykas, die sie jetzt im September 2016 veröffentlicht hat. Sie war Ingenieurin, die Untergrundbasen in Deutschland mit konstruiert hat, welche mit Moscheen, Halal-Nahrung, Bildschirmen und allen Annehmlichkeiten des Lebens für die Moslems ausgestattet sind!

    Sie dienen als unterirdische Kasernen für eine blutrünstige islamische Armee,
    die gerade gegen uns in Stellung gebracht wird. Kurz:

    Erfahren Sie von den jahrelangen Vorbereitungen
    für einen gigantischen Völkermord,
    der jetzt 2016/2017 in die Endphase gehen soll.

    Beispielsweise wird jetzt verständlich, warum Tausende der Asylanten-Invasoren kurz nach Ihrer Ankunft „verschwinden“. Es gibt auch Berichte, wonach Nachts Tausende per Flugzeug ankommen und verschwinden. Auch wird plötzlich verständlich, warum Megaprojekte wie Flughafen BER und Stuttgart-21 immer das vielfache der ursprünglich geplanten Milliardengelder verschlingen.

    http://nick-knatterton.blogspot.de/2016/09/alarmstufe..

Kommentare sind deaktiviert.