Linksradikaler Soziologe: „20 Prozent Nazis in Deutschland !“

soziologe-martin-welzer

Soziologe Harald Welzer: menschenfeindliche Haltungen bei etwa einem Fünftel der Bevölkerung stabil verankert.


„Soziologe“ Martin Walzer: 
Warum erklärt er nicht gleich alle Deutschen zu Nazis?

Man sehe sich sein Gesicht an: So sehen die Hohepriester der Abschaffung Deutschlands aus. Martin Walzer, Alt-68er, Soziologe (was immer das heißt), deutschfeindlich bis zum Anschlag, fakten- und erkenntnisresistent gegenüber allen Sachverhalten, die seiner 68er-Gesinnung widersprechen, ahnungslos gegenüber dem Islam, aber bis zum Anschlag voreingenommen und selbstverliebt in seine eigenen Thesen.

Sein dankbares Publikum: Die Linken Deutschlands, einschließlich der Gewerkschaften und der von diesen finanzierten und organisierten antifa (antideutsche Faschisten). Und, wir sehen es gerade, auch jene Schundblätter, die Deutschland in den letzten Jahrzehnten in den Abgrund schrieben und nun selbst allesamt vor dem finanziellen Kollaps stehen. Wie der SPIEGEL etwa.

Dieser Typ ist Standard an den Hochschulen Deutschlands, und er zeigt den Niedergang des ehemals honorigen Fachgebiets Soziologie, das ihren Namen erhielt von Auguste Comte, bevor sie sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als eigenständige universitäre Disziplin durchsetzte. Ferdinand Tönnies, Georg Simmel und Max Weber gelten als Begründer der deutschsprachigen Soziologie.

Heute ist Soziologie ein reines Schwafelfach geworden und – dank des gewaltigen Einflusses der Frankfurter Schule – das intellektuelle Zentrum des Neomarxismus. Sprich: Diese „Wissenschaft“ widmet sich vor allem einer Sache: Der Zertrümmerung Deutschlands und Europas. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

Michael Mannheimer, 2.10.2016

***

 

Von Akif Pirinçci, 25.09.2016

SPON-Soziologe: 20 Prozent Nazi in Deutschland

Soziologe Harald Welzer darf bei Spiegel online etwas über die Lage der Nation schreiben, was der die-Erde-ist-eine-Scheibe-Theorie sehr nahe kommt.

Der linksradikale Soziologe Harald Welzer ist ein zu seiner eigenen Karikatur der Unwertschöpfung gewordener Geschwätzwissenschaftler, der sein steuergeldfinanziertes Brot stets in universitären Zirkeln frißt, alte Scheiße über Nationalsozialismus und neue Scheiße über Klimawandel faselt, „Wachstum, Effizienz und Konsum“ ablehnt, obwohl man ihn in seiner erträumten Neandertaler-Gesellschaft eher vor einem Pflug spannen würde als ihm auch nur einen Taler für sein Geschwalle zu geben, und überhaupt durch seine grün-links versiffte und völlig nutzlose Bessermenschen-Show auf Kosten richtig Arbeitender eine exzellente Obere-Mittelschicht-Existenz führt.

Also der ideale Auskotz-Gesprächspartner für den SPIEGEL, ein Raumschiff voller Verblödeter, welches mangels immer kleiner werdenden Publikums geradewegs auf den Konkursplaneten zusteuert, ohne jedoch in fatalistischer Weise vom Kurs abzuweichen. Im SPIEGEL ONLINE darf Welzer etwas über die Lage der Nation schreiben, was der die-Erde-ist-eine-Scheibe-Theorie sehr nahe kommt.

Der Driss wird angekündigt mit „Wo steht Deutschland zwischen demokratischen Freiheitsidealen und dem neuen Rechtspopulismus?“

Bedeutet: Rechtspopulismus ist Scheiße, weil a) nicht demokratisch und b) nicht freiheitlich, also voll nazi. Nur wer die zigfachen Rechtsbrüche der Regierung gut heißt, darf im Einklang mit Mutter Natur sein Hippieleben fortführen, sich von Beeren und Nüssen ernähren, Bäume umarmen und mit gern mal auf den Schreibtisch von Polizisten onanierenden Schutzbedürftigen rund ums Lagerfeuer Freudentänze aufführen, während natürlich seine Pensionsansprüche weiterlaufen.

Das Bizarre an Welzers SPIEGEL-Erguß sind jedoch gar nicht einmal die vorhersehbaren Nazi-Vorwürfe, die er all jenen an den Kopf schmeißt, die nicht der Meinung der Blockpartei CDUSPDGRÜNELINKEFDP entsprechen, sondern die Paradoxa darin. Am Anfang versucht er sich an einer Gesellschaftsanalyse, die Erstaunliches zu Tage bringt, nämlich daß eigentlich alles in bester Ordnung ist:

„Wir wissen aus allen Einstellungsuntersuchungen der letzten Jahrzehnte, dass menschenfeindliche Haltungen wie Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit bei etwa einem Fünftel der Bevölkerung moderner Gesellschaften stabil verankert sind.“

Okay, wollen wir das mal so stehen lassen: 20 Prozent der Leute sind also Nazis (weiter unten schätzt er sie sogar auf kümmerliche 15 Prozent ein). Der Unterschied zu früher bestünde lediglich darin, so Welzer, daß diese Halunken sich nun mehr über das Internet austauschen würden und nun eine eigene Nazi-Partei namens AfD hätten. Nun aber kommt das erste Paradoxon:

„Und als wäre das alles noch nicht schlimm genug, liefert jeder leicht erklärbare nächste Wahlerfolg der AfD scheinbar noch mehr Grund, sich ihrer Themen einmal mehr, nun aber intensiver anzunehmen.

Wobei der Umstand gar keine Rolle zu spielen scheint, dass nach wie vor mindestens vier Fünftel der Wählerinnen und Wähler treu und brav demokratischen Parteien ihre Stimme geben.

Und anstatt Politik für diese 80 Prozent zu machen, die ganz offensichtlich für diese Gesellschaft sind, konzentriert sich alle Energie auf die 15 bis 20 Prozent, die sie am liebsten abschaffen und gegen das Dumpfbeutelmuseum einer ethnisch feinsortierten Welt ersetzen wollen, die es tatsächlich nie gegeben hat und, Gott behüte, auch nie geben wird.“

Halten wir also fest: In Wahrheit hat sich seit der muslimischen Männerinvasion im Lande nix verändert. Die überwältigende Mehrheit der wahlberechtigten Deutschen, 80 bis 85 Prozent, steht „treu und brav“ (klingt irgendwie nach Leibeigenen in einem Feudalstaat) hinter dem Immer-herein-Kurs der vergrünisierten Machthaber und wollen am liebsten noch mehr Analphabeten dauerversorgt wissen:

„Das sind sie nicht, wie etwa das geradezu stoische Bestehen der Bundesbürger auf die Befolgung des Asylrechts in allen Umfragen deutlich belegt.“

Wo bitte ist denn jetzt das Problem, wenn so viele Menschen mit der Geisterfahrt von Merkel & Co einverstanden sind? Es muß ja ein großes Problem sein, denn Harald Welzer will nun eine „außerparlamentarische Opposition“ gründen, um dem abzuhelfen:

„Es ist Zeit für eine außerparlamentarische Opposition, die für eine offene Gesellschaft eintritt und die haltungsschwachen Vertretern der etablierten Parteien ihrerseits die dringend nötige Nachhilfe in politischer Bildung zukommen lässt.“

Wenn diese Opposition Erfolg haben sollte, stehen dann also keine 85, sondern atemberaubende 100 Prozent der Bürger hinter ihrer Umvolkung oder wie? Der Mann quatscht in dem Text alle Nase lang was von „Demokratie“ und „demokratisch“, sieht sich jedoch offenkundig erst am Ziel, wenn alle, wirklich alle seiner Meinung bzw. der der Regierung sind. Das klingt irgendwie erschreckend, denn selbst ein autoritärer Erdogan weiß lediglich 54 Prozent seines Volkes hinter sich.

Das nächste Paradoxon im Text besteht darin, daß Welzer behauptet, daß, obgleich ja fast vier Fünftel der Deutschen den Bevölkerungsaustausch ums Verrecken wollen, die etablierten Parteien der AfD bzw. den 15%-Nazis nachgeben:

„Im Ergebnis popularisieren und normalisieren die einen harten Rassismus und die anderen Sozialneid und Ausgrenzungswünsche, womit man einmal mehr sieht, dass das Spektrum der etablierten Parteien keine Gerade, sondern einen Kreis bildet. Profitieren kann davon ausschließlich die AfD.“

Frage 1: In welchem Punkt haben die etablierten Parteien der AfD nachgegeben?

Frage 2: Wie viele Punkte waren es genau? Nach Auskunft des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge werden bis Ende dieses Jahres nochmal 350 000 bis 400 000 Scheinasylanten hier sein, also zusätzlich zu den 1,5 bis 2 Millionen vom letzten Jahr, von denen, die vorher reingeströmt sind, ganz zu schweigen. Wo also sieht man die Kehrtwende dieser irren Regierung, die laut Welzer wegen der AfD schon „hart rassistisch“ geworden sei? Was haben die angeblich verschärften Asylgesetze bewirkt? Einen Scheiß haben sie bewirkt – weil sie in Wahrheit vor den diesjährigen Landtagswahlen nur Beruhigungspillen für die 85 Prozent diejenigen waren, die jedoch paradoxerweise „treu und brav“ eh alles supi fanden.

Aus Welzer spricht der mit Steuergeldern vollgefressene grüne Dummlaberer, der in früheren Zeiten gerne Märchen von der willkommenskulturellen Migration à la keine-Arbeit-trotzdem-Geld-and-chicks-for-free erzählte, nun aber wie jeder mit ein bißchen Verstand sieht, in welch gesellschaftsdeformierendem Ausmaß das gewaltsame Eindringen des Fremden in ein Kulturvolk ausmacht, und um sich keine Fehler eingestehen zu müssen, zu Drohungen, Denunziation und letztendlich zu abgedroschenen Wir-schaffen-das-Appellen greift. Den Schwachsinn aber nimmt nicht einmal mehr die in den Mund, die ihn in die Welt gesetzt hat.

 

Quelle:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/84099-spon-soziologe-20-nazi-in-deutschland

 

Tags »

54 Kommentare

  1. 1

    Sehr guter Text. Durch solch Lügengeister wird der Mohamed aus Arabien erhöht.

    Nieder mit Merkel und ihrer gesamten Irrschaft

  2. 2

    Dieser Welzer ist auch so ein furchtbarer linker Hetzer, der Deutschland am besten noch heute abschaffen will.
    Nachdem ich kürzlich nachfolgenden Bericht über ihn bei Spiegel online gelesen hatte, habe ich ihm eine e-mail geschrieben
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/debatte-um-rechtsruck-wir-sind-s-die-mehrheit-harald-welzer-a-1112961.html

  3. 3

    Um von den Einheits-bzw. Blockmedien als „Experte“ geschätzt und gepriesen zu werden, ist neben einem ungepflegten und versifften Erscheinungsbild lediglich die entsprechende Ideologie erforderlich. Menschen, die über gesunden Menschenverstand verfügen, Fakten erkennen und diese womöglich sogar benennen, erfreuen sich da deutlich geringerer Beliebtheit. Denn Fakten sind zur Aufrechterhaltung des linksrotgrünen Weltbildes ausgesprochen hinderlich (Merkel zum Beispiel hält eine Antwort mit Argumenten für „unlogisch“). So bleibt´s hat bei hohlem, pseudowissenschaftlichem Geschwafel und bei der Verteufelung von Andersdenkenden.
    Traurigerweise funktioniert die Geschwätzmasche immer noch gut, da die jahrzehntelange politisch-korrekte Gehirnwäsche, bei ganz vielen das Hirn nur noch im Schongang laufen lässt.

  4. 4

    Die wahre Erleuchtung kommt für die von den Gutmenschen Gehirngewaschenen erst, wenn sie unter „Ein Bericht für eine Akademie + Youtube“ googeln.

  5. 5

    Nach Definition dieser „Studierten“ bin ich als
    Gutverdiener verpflichtet einen großen Teil von
    meinem Einkommen an „““Sozial Schwache“““ umzuverteilen damit die am Schluss mehr Einkommen
    wie ich selbst habe und mich dann noch als geizig
    und ausbeuterisch beschimpfen zu lassen.

    Und wenn erklärt, daß die Erde irgendwann zur
    Scheibe wird, klatschen im Seine Anhänger immer
    noch zu. Für diese Kreaturen gibt es nur eine
    Bezeichnung: Rattenfänger.
    Aber gut bezahlt.

  6. 6

    @ NormalerMensch 3#

    Moin, erst mal.

    Das mit dem „versifften Erscheinungsbild“…

    Ich hab mir darüber früher mal Gedanken gemacht.
    Dieser kapitale Bock der Gattung Rhesusaffe, Zuchttier männlich aus der 82. Generation Labor, würde sich rein optisch in der Tat in ganzundgarnichts von einem Penner am Straßenrand unterscheiden.

    Was ihn jedoch inhaltlich unterscheidet ist, daß ein Penner über ein Schicksal, wenn auch ein trauriges, verfügt und über jede Menge Realitätssinn und Lebenserfahrung.
    Der Penner würde, gäbe man ihm das Salär dieses Schwätzers oben im Bild, jedenfalls in der Lage sein, zum Friseur zu gehen und sich ein paar halbwegs kleidsame Klamotten zu besorgen.

    Akifs Text wie immer ungeschlagen großartig.
    Ich bin wirklich froh, daß es noch ein paar denkende Menschen in diesem Land gibt, und auch dankbar, daß wenigstens ein paar wenige Zuwanderer hier vorbildlich integriert werden konnten. 😉

  7. 7

    alleine diese Fresse, unglaublich.
    Man kann vom Äusseren wohl wirklich auf das Innere eines Menschen schließen. Wer nicht ja zur eigenen Vernichtung und Beseitung durch die verbrecherische Regierung sagt, ist als N.xi.
    Wird die Keule nicht langsam langweilig? Hier in D – und ganz Europa – passt das grösste Verbrechen alles Zeiten, was einem Volke angetan wird – und der Großteil der Deppen kapiert noch immer nicht, was es eigentlich schon geschlagen hat.

  8. 8

    Man kann sie auch an ihrem Äußeren erkennen.

    Siehe diesen Affen oben.
    Und auch den Stegner. Wenn ich dem seine Visage
    erblicke, bekomme ich sofort Magenbeschwerden.

  9. 9

    @ Normaler Mensch, 02.10.16 08 Uhr. ….im Schongang? Bei denen ist nur noch das übrig geblieben. Da ist nichts anderes mehr vorhanden.

  10. 10

    OT

    Europapolitik – Orban

    http://www.bild.de/politik/ausland/headlines/referendum-ueber-fluechtlinge-in-ungarn-48075188.bild.html
    „Orban lässt Volk über Flüchtlinge abstimmen
    Der ungarische Regierungschef Orban lehnt die Aufnahme von Flüchtlingen ab und will sich das heute in einem Referendum vom Volk bestätigen lassen. Die Abstimmung hat begonnen.

    Am Ziel des Referendums in Ungarn besteht kein Zweifel: Ministerpräsident Viktor Orban erhofft sich die Unterstützung der Bevölkerung für das Vorhaben seiner Regierung, eine Umverteilung von Flüchtlingen in der Europäischen Union strikt abzulehnen.

    „Wollen Sie, dass die Europäische Union auch ohne Zustimmung des Parlaments die verpflichtende Ansiedlung von nicht ungarischen Staatsbürgern in Ungarn vorschreiben kann?“, lautet die Frage am heutigen Sonntag. Es wird damit gerechnet, dass eine klare Mehrheit der Wahlberechtigten mit „Nein“ antworten wird.“

    ________________________________

    Heute hat die Blöd sich selbst alle Ehre gemacht.
    Sie hat eindeutig die am wenigsten tendenzielle Schlagzeile.

    Alle anderen Medien, die bisher darüber berichtet haben, sind bereits wieder massiv wertend.
    Interessante Entwicklung.
    Wir die Blöd jetzt noch zum Kampfblatt der Flüchtlingsgegner?

  11. 11

    Hört Hört

    http://www.derwesten.de/panorama/einheimische-und-fluechtlinge-pruegeln-sich-an-mehreren-orten-id12243157.html
    Sangerhausen/Schwerin/Bautzen. Nicht ganz so heftig, aber ähnlich wie vor Wochen in Bautzen: In mehreren Städten haben sich Einheimische und Flüchtlinge geprügelt.

  12. 12

    Ergänzung zu eigene 10#

    http://www.ln-online.de/Nachrichten/Aus-aller-Welt/Auseinandersetzungen-zwischen-Zuwanderern-und-Deutschen
    „Berlin Auseinandersetzungen zwischen Zuwanderern und Deutschen –
    In mehreren Städten ist es zu teilweise gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen gekommen.
    Berlin
    . In mehreren Städten ist es zu teilweise gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen gekommen. Bei den Vorfällen in Sangerhausen, Schwerin und Bautzen wurden nach Polizeimitteilungen mehrere Menschen verletzt. Auf eine Asylbewerberunterkunft für minderjährige Flüchtlinge im brandenburgischen Jüterbog wurde zudem ein Brandanschlag verübt. Unbekannte warfen zwei Brandsätze gegen ein Fenster, die die Doppelverglasung nach Angaben der Polizei aber nicht durchschlugen. Verletzt wurde niemand.“

  13. 13

    OT

    http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/mehr-als-70-verletzte-bei-explosion-in-cafe-in-suedspanien-14463152.html

    Hmmm
    Der Koch oder Spüler in dieser Küche war nicht zufällig ein „Besserspanier“ aus Nordafrika?
    Näheres über den Unfall scheint es nicht zu berichten zu geben.
    Man kann auch ein bißchen nachhelfen, damit so ein Gasflascherl hochgeht…. rein zufällig und unfällig natürlich..

    Der angerichtete Schaden ist jedenfalls groß und so ein Fall, wenn es auch in diesem Falle nicht zutreffen mag, gehört mit Sicherheit in die todo-Liste der Dschijadfreaks.
    Autos in Gebäue, Gasflaschen in öffentlichen Küchen, LKWs in Festveranstaltungen, etc. pp

    Riecht irgendwie angebrannt, in dieser Küche…

  14. 14

    Hoffentlich führtauch die Politik Victor Orbans und der Entscheidungswille des ungarischen Volkes zum Sturz der natioenfeindlichen EU.

  15. 15

    Mehr als 20 % Linksextreme in diesem Land!

    DAS SEHE ICH ALS EIN GROßES PROBLEM AN!!!

  16. 16

    „Zuwanderer“, „Migranten“ etc.

    Leute, labert doch nicht den sch* Linkssprech aus den Propaganda-Nachrichten nach!

  17. 17

    Und noch was: Cornelius, es heißt „mehr als“!
    Kalles Kleinschreibung! Etc. Uvam.
    Es sind solche Dinge, mit denen uns unsere linken GegnerInnen als minderbemittelt darstellen, und damit durchkommen. :-(((

    Dabei sind es gerade Linke, die doof sind und nur Plattitüden unreflektiert nachplappern können! :-///

  18. 18

    @ MartinP 15#

    Das ist kein Linkssprech –
    bei mir ist das eher so was wie verbale Verbitterung und dem Diktat meines Pöbelfilters geschuldet, der mischt sich sonst immer sofort ein. 😉

  19. 19

    @ MartinP 16#

    Ooooch da wäre ich eher schmerzfrei.

    Bei uns ist Inhalt eben wichtiger als Verpackung. 🙂
    Bei den Linksverstrahlten ist das so, da ist die Verpackung eher mau und der Inhalt….. mau mau.

  20. 20

    Aber zu Wichtigerem, als dem Gestammel eines linksirren Zeitrelikts.
    (Was dem brillanten Akif-Text keinen Abbruch tun soll)

  21. 21

    Genau das ist das gewünschte Resultat dieser Meinungsverengung, die die Frankfurter Schule im Sinn hatte:

    „Veröffentlicht am 01.10.2016
    Die Junge Alternative versammelte sich am vergangenen Wochenende in Dortmund zusammen mit der AfD Dortmund zu einem Trauermarsch. Es wurde der verstorbenen Meinungsfreiheit gedacht, die durch die Ausladung des Islamkritikers Hamed Abdel Samad ihr Leben verlor.“

  22. 22

    In Schweden machen die linken Umvolker jetzt Anleihen bei Goebbels‘ „Ewigem Juden“:
    Die schwedische Kolumnistin Cecilia Hagen beschäftigt sich mit der Rattenplage in Stockholm und plädiert dafür die „braunen Ratten“ (gemeint sind Menschen, die sich gegen die kompkette Umvolkung und Islamisierung aussprechen) in „würdevoller“ Weise auszurotten. Sie spricht sich für Gift aus(am besten Zyklon B 🙁 ).
    http://shoebat.com/2016/09/30/major-swedish-columnist-declares-anybody-who-doesnt-support-islam-and-muslims-is-a-rat-and-needs-to-be-exterminated/

  23. 23

    Für israelishce Verhältnisse ist die Forderung der AfD gegenüber Ausländer eher liberal. Wer die AfD als Nazi bezeichnet beschimpft auch den Staat Israel als Nazirepublik. Für mich ist dieser Linker ein Antisemit. Bei der linke Partei sind sowieso mehr als die hälfte der Mitglieder Antisemiten. Das hat Bartsch selber eingeräumt. Bei der SPD und Grüner unterstelle das mal. Wenn weiter CDU-Mitglieder wegen Merkel aus der CDU austritt würde ich das auch bei der CDU eines Tages behaupten!

  24. 24

    Hier etwas Erheiterndes, das Welzer sicherlich die Brotzeit versüßen würde.
    https://rundertischdgf.wordpress.com/2016/10/01/weiwuerste-passen-nicht-mehr-in-die-politische-landschaft/
    Wünsche guten Appetit!

  25. 25

    Dem linken Mainstream muss wirklich das Wasser schon bis zum Hals stehen, wenn sie nun solche geistigen Mumien aus der 68,er Kiffer-und Rudelficker-Generation an die Propaganda-Front schicken.
    Ich lach mich kaputt!
    Wenn das das LETZE AUFGEBOT ist, was sie gegen die immer stärker werdende AfD aufzubieten haben, dann sehe ich optimistisch in die Zukunft unseres Landes. Das erinnert an die letzten Tage Hitlers, als er militärisch völlig unerfahrene Kinder an die Front warf, obwohl der Feind schon fast im Wohnzimmer stand.

  26. 26

    Die größten Nazis waren und sind Linke. Sie haben es nur den Rechten in die Schuhe geschoben und genügend Idioten glauben das auch noch.

  27. 27

    Was Melzer für die Michel-Verdauung,
    ist Welzer für die Michel-Weltanschauung.

    Dieser inzwischen kurzhaarige Soziopath ist auch so ein international-sozialistischer Propagandatröter, der durch alle Talg-Schauen getingelt wird, um dem Piefkevolk die politisch korrekte Sichtweise vorzugauckeln.

    Ich kann nur hoffen, dass der linke Antifa-Mob bei den Feierlichkeiten zum Tag der offenen Moschee, der provokant ganz zufällig auf den Tag der Deutschen Einheit gelegt wurde, einen chaotischen Rabatz macht, der nicht mehr zu vertuschen ist. Das ist nämlich die kostengünstigste Reklame für die derzeit einzige Alternative im Land.

    Aber vermutlich dürfen diese modernen Sturmabteilungen mit behördlichen SA-Sonderrechten ausgestattet inzwischen sogar mit Hakenkreuzfahnen wedeln, um jeden Verdacht auf die Rechten zu schieben, wie es der Hetzer oben im Bild mit seinen Worten macht.

    Ich liebe alle Menschen … wenn die in ihrer Heimat bleiben und dort fleißig mithelfen, die auf Vordermann zu bringen, statt mir auf der Tasche zu liegen und mich dafür auch noch anzupöbeln oder anzugreifen. Es ist nämlich niemandem damit geholfen, wenn Millionen nichtsnutzige Orientalen und Afrikaner uns überrennen und Teilhabe fordern, denn in unserem reichen Land sind nur sehr wenige vermögend genug, um diese wahrscheinlich langjährig unproduktiven Mitesser alle durchzufüttern. Die Michel-Masse lebt heute nämlich schon von der Hand in den Mund oder hat gar drückenden Schulden. Was sollen die noch teilen? Nun ja, in Zeiten von Negativzinsen ist alles möglich, auch amtlich zugestellte Schuldverschreibungen, für die später die Kinder und Enkel zahlen müssen.

    „Wir schaffen das“ ist darum realitätsfremder Zynismus einer Clique besserverdienender Gutmenschen und einer Armee dienstpflichtversessener schlichter Untertanengemüter, die ihrer Obrigkeit jede Seelenheil-Predigt glauben.

    Auf jeden Fall wird den Herrschern der NWO ein riesiges IQ-90-Sklavenheer geschaffen, das klug genug für den Frondienst aber zu dumm zum darüber kritisch nachdenken ist.

    Schöne neue Christen-Welt.

  28. 28

    @ mich. ensch #24

    Ja, dem fehlt nur noch die Hasenscharte an der Stelle des Mundwerks, dann übertrifft diese Mumie sogar noch den 68-er Oberguru Laberhas an Häßlichkeit! Oder ist er schon „gedschändert“?

    Der Nazismus konnte sich zum Glück nur 12 Jahre halten – diese linken „Wiedertäufer der Wohlstandsgesellschaft“ (K.E. Scheuch) infizieren unser Land aber nun schon seit 48 (!) Jahren weit „nachhaltiger“ als irgendwelche „Hitler-Nostalgiker“!

    An dieser Infektion aber geht unser Volk geistig zugrunde, da ihm durch sie die Wehrfähigkeit gegen den Islam und andere gefährliche Ideologien wie dem mörderischen Multikulturalismus entzogen wird – mittels der „Keulen“ des „Rassismus“ und der „Fremdenfeindlichkeit“. Da aber das ganze System hinter dieser krankmachenden 68er-Ideologie steht, wird es gefährlich für unser Überleben! Denn diese durch die System-Presse lancierten ständigen „Rassismus-“ und „Nazi“-Vorwürfe solcher linken Spinner werden von vielen akzeptiert und nicht als bloße „Totschlagsformeln“ des anti-deutschen Systems durchschaut, mit denen der EIGENE Rassismus der Herrschenden gegen Deutsche überdeckte werden soll, indem man dem Gegner einfach vorwirft, was man SELBST ist: ein übler anti-deutscher Rassist!

    Sie sind also Teil der PSYCHOLOGISCHEN KRIEGFÜHRUNG gegen das deutsche Volk in seinem übrig gebliebenen Siedlungsraum, damit es sich auch geistig nie mehr von der militärisch herbeigeführten Niederlage im 2. Weltkrieg „erholt“. Grüne und neomarxistische Linke sind nichts anderes als anti-deutsche Landes- und Volksverräter im Dienst ihrer „Herrchen“ von der „Atlantikbrücke“ und anderen Organisationen der Besatzungsmacht.

    Besonders das Thema, „wie aus normalen Menschen Massenmörder wurden“, hat’s diesem einem ganz „linken Loch“, der Uni Hannover, entstammenden Hetzer angetan – da hätte er im ISLAM wahrhaft ein „breites Forschungsgebiet“, das er aber feige „umschifft“, um sich lieber seinem Hobby, dem „ewigen Nazi“ im Deutschen zu widmen!

  29. 29

    dieser langhaarige bombenleger(ein zig jahre alter begriff/ genau wie „linke ratte“) hat da voll unrecht.

    es sind viel viel mehr als 20% nazis, wenn man in die politik, beamtentum, polizei und bundeswehr schaut.

  30. 30

    AfD wählen—Merkel abschaffen!!!!!

  31. 31

    „Es ist Zeit für eine außerparlamentarische Opposition, die für eine offene Gesellschaft eintritt und die haltungsschwachen Vertretern der etablierten Parteien ihrerseits die dringend nötige Nachhilfe in politischer Bildung zukommen lässt.“

    Opposition ist ja die Minderheit, also die Mehrheit ist gegen „eine offene Gesellschaft“.

    Dieses Zitat offenbart, was Welzer nicht offen ausspricht:
    die Neolinken spüren, dass nicht 20%, sondern mindestens 80% der Bevölkerung nach ihrer Definition Nazis sind.
    All diese Bewahrer, Spießbürger, Häusler- und Sparkassenbuch-Besitzer, um ihren Wohlstand bangende Mittelschicht, um ihren Arbeitsplatz fürchtende Arbeitnehmer, unzufriedene Arbeitslose, frustrierte Hartzler, Pfandflaschen sammelnde Rentner usw. usf., die ihr (letztes) Hemd mit dem Edlen Wilden nicht teilen wollen, sind ja voll natzieh.
    Die meisten von ihnen sind zwar gehirngewaschen, passiv und ängstlich, aber doch nicht degeneriert genug, um den bunten Selbstmord zu begehen.

    Deshalb will die Neo-Linke das Volk austauschen.
    Das Problem dabei:
    die meisten von Merkelschen Gästen sind auch Faschisten und zwar moslemische, die sogar Hitler verehren und von Linken nichts halten,
    der Rest – Lumpenproletariat (nach Marx), das für gar nichts außer Marodieren taugt.

    Ganz schlechte Aussichten für eine linke Revolution.
    Eher werden die Neo-Linken auf dem Baukran hängend Kalifat Alemanistan begutachten dürfen.

  32. 32

    Bunt-deutsche Soziologie und andere Sozial-Dingsbums Fächer sind nicht nur Pseudowissenschat.

    Das ist eine gefährliche Krankheit, die das Hirn zerstört und Menschen zu bunten Selbstmördern macht.

    Muss eigentlich verboten werden, da gemeingefährlich.

  33. 33

    LOL, ich dachte dieses Wesen am Pult sei eine Frau! (Vorschaubild)

    Mir machen die restlichen ACHTZIG Prozent sorgen. Jetzt habe ich warscheinlich genau so doof gerechnet, wie der, die, das da oben!

  34. 34

    https://m.facebook.com/Elmar.Hoerig/photos/a.224652994269091.62440.224263320974725/1255667424500971/
    Kleine Titten sind wie Flüchtlinge!
    Sie sind da, aber eigentlich will man sie nicht.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/dresden-poebeleien-gegen-dresdens-oberbuergermeister-auf-einheitsfeier_id_6019323.html
    Hilbert, der am Sonntagvormittag zum islamischen Neujahrsfest ins Rathaus geladen hatte, wurde von Pöbelnden scharf angegangen und mit „Hau ab“- und „Volksverräter“-Rufen empfangen. Vor dem Rathaus protestierten zudem mehrere Menschen gegen eine Verschleierung muslimischer Frauen.

  35. 35

    Zu solchen „Gestalten“fällt mir ein Spruch ein : der hat eine Visage wie ein Feuermelder->einschlagen und wegrennen!
    oder „Visage wie ein Romikaschuh,reintreten und sich wohl fühlen!

    Was will man zu solchen Schwachmaten sonst sagen??

    Warten bis Merkel und ihre Brut weg ist,dann geht man gezielt gegen solche Galgenvögel vor.
    Raus aus den gut bezahlten Posten,ab in Hartz-4 und sonstiges soziales Abseits,wir sind ja keine Unmenschen!!

  36. 36

    Dieser Harald Welzer ist nur einer von Vielen – ein typischer linksfaschistischer Laberpabst, der sicherlich seine Anhänger hat, die ihm bei jedem seiner Vorträge (Gähn….) an den Lippen hängen.

    Nur 20% Nazis in Deutschland? Also finden 80% seine Gnade? Das ist doch schon mal was. Auch diesem Zottel ist klar, daß es strategisch ungeschickt wäre, den Deutschen generell den Hakenkreuzstempel auf die Stirn zu drücken (auch wenn er es sicherlich gerne täte). Denn dann zieht man sich den geballten Zorn der Bevölkerung zu. Also greift man einen willkürlichen Prozentsatz heraus, näht ihm den Judenstern an und gibt ihn zum Abschuß frei.

    Natürlich werden sich von den übriggebliebenen 80% der deutschen Bevölkerung, die nun mehr oder weniger die Unbedenklichkeitsbescheinigung von Welzer erhalten haben, die Meisten gegenseitig darin übertreffen, der Welt zu zeigen, daß sie wirklich nicht zu den verdammten 20% gehören. Auch das ist eine Variation von Teile und herrsche.

  37. 37

    Gott bewahre vor solchen „Experten“. Das ist ein Soziologe, wie aus dem Ziegenarsch Flöte. Nicht des Kommentars wert.

  38. 38

    Gott bewahre vor solchen „Experten“. Das ist ein Soziologe, wie aus dem Ziegen..rsch Flöte. Nicht des Kommentars wert.

  39. 39

    Dieser Demagoge bekommt sicher bald eine eigene Fernsehsendung wie der langjährige NACHCFOLGER von unserem „geliebten“ Karl-Eduard von Schnitzler!
    Solche Figuren dominieren leider unsere gesamten deutschen Medien. Deren EINSCHÜCHTERUNGSPAROLEN
    bewirken jedoch zunehmend das Gegenteil.
    WIR wissen längst wessen BÜTTEL das sind!

  40. 40

    Bei diesen Menschen ist die „innere Hässlichkeit“ auch äußerlich sichtbar.

  41. 41

    Nur 20% Nazis in Deutschland? Ich halte das für stark untertrieben.

    Da sind erst Mal die ca. 5 Mio. Korannazis. Dazu deren Kollaborateure von Grüzis bis Sozis aller Parteien. Dann kommt man auf ca. 80% Nazis in Deutschland. Oben abgebildet ein besonders widerliches Exemplar.

  42. 42

    Dass der renommierte Soziologe hier wegen seiner „Visage“ beleidigt wird, ist knapp unter dem Irrenhaus des Nationalsozialismus und einer Klage angesiedelt. Die Frage stellt sich…welche universitären, bildungsrelevanten Titel und Positionen bekleidet Mannheimer (feiges Pseudonym zählt nicht als Titel!), um einer solchen Vita derart primitiv entgegenzuholzen? – „Harald Welzer ist Mitbegründer und Direktor der gemeinnützigen Stiftung „Futurzwei“ und seit Juli 2012 Honorarprofessor für Transformationsdesign[1] an der Europa-Universität Flensburg, wo er das Norbert Elias Center for Transformation Design & Research leitet.[2] Außerdem ist Welzer Affiliated Member of Faculty am Marial-Center der Emory University (Atlanta/USA), er lehrt an der Universität St. Gallen und ist Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Beiräte und Akademien. Die Schwerpunkte seiner Forschung und Lehre sind Erinnerung, Gruppengewalt und kulturwissenschaftliche Klimafolgenforschung.

    Zuvor war Welzer Direktor des Centers for Interdisciplinary Memory Research (CMR) und Leiter verschiedener Teilprojekte des Forschungsschwerpunkts KlimaKultur am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen. Zudem war er Professor für Sozialpsychologie an der Universität Witten/Herdecke. Auf dem Kongress „Bildungsbiennale“ des Reinhard Kahl („Archiv der Zukunft“) 2011 in Bregenz hatte er angekündigt, diese Verbeamtung aufzukündigen, um ein fachliches und politisches Zeichen für „Futurzwei“ zu setzen.

    Welzer studierte Soziologie, Politische Wissenschaft und Literatur an der Universität Hannover, wurde dort 1988 in Soziologie promoviert und habilitierte sich 1993 in Sozialpsychologie sowie 2001 in Soziologie. Von 1988 bis 1993 war Welzer Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften der Universität Hannover. Anschließend war er dort bis 1999 als Dozent für Sozialpsychologie tätig. In den Jahren 1994 bis 1995 sowie 1997 bis 1998 war Welzer Direktor des Instituts für Psychologie der Universität Hannover.“

    MM. Was glauben Sie, wie oft ich bislang seitens der Medien beleidigt, verunglimpft, verteufelt und sogar zum Obernazi erhoben wurde? Ohne jede Konsequenz für diese Schreiberlinge?? Wo war da Ihre Empörung? Habe nichts von Ihnen vernommen. Sind auch Sie ein Vertreter des linken Werte-Relativismus? Gelten Menschenrechte nur für Linke – alle andern jedoch nicht?

    Sie bezeichnen Welzer als „renommierten“ Soziologen? Renommiert wo? Bei den Linken? Da ist auch Mao renommiert, oder Stalin. Oder Che Guevara. Alles Völkermörder.

    Was sind Welzers Vedienste für Staat und Gesellschaft Deutschlands? Sind es seine Zersetzungarbeit am deutschen Gemeinwesen – oder sein Versuch, einen erheblichen Teil der Deutschen bis heute als Nazis zu diskriminieren?

    Wo ist seine Fundamentalkritik am Islam? an dieser frauenfeindlichen Religion, die allen humanitären Prinzipien der Soziologie Hohn spricht? Bin ich ein Feigling, der sich dem Islam entgegenstellt, oder Ihr bewunderter Wälzer, der wie der Großteil der deutschen Intellektuellen nicht den Mumm, hat, sich dieser genozidalen Ideologe entgegenzustellen?

    Nun, ein Völkermöder ist Welzer nicht. Aber er ist Teil jener Ideologie, die – nach dem Islam- die meisten Menschen auf dem Gewissen hat. Und zwar in der gesamten Menchheitsgeschichte. Der Sozialismus, zu dem Welzer zu zählen ist, hat 130 Mio Menschen in 90 Jahren umgebracht. Dies abzustreiten, würde Sie als ernstznehmenden Menschen diskreditieren. Nimmt man die Ermordeten der nationalen Sozialisten – der NSDAP – noch hinzu, kommt man auf 150 Mio Ermordete durch jene Ideologie, der nicht nur Melzer, sondern ein Großteil der Soziologen anhängt. Bis heute.

    Ihre Aufzählung der „Verdienste“ Melzers ist erbärmlich. Ich könnte Ihnen hier eine Liste jener Verdienst aufzählen, derer sich Leute wie Honecker, Ceauseceau oder Mielke rühmen dürfen. Auch ein Goebbels hatte einen Doktortitel. Und unzählige „Verdienste“ im Laufe seines Lebens gesammelt.

    Soll nun nur einer solche „Berühmtheiten“ kritisieren dürfen, die eine ebensolche Vitae aufweisen? Ist Intelligenz, Bildung und produktive Arbeit an der Weiterentwicklung menschlicher Gesllschaften an akademische Titel gekoppelt? Ist es das, was Sie uns hier mitteilen wollen?

    Nun, möglicherwise sind Sie selbst dieser Welzer, der diesen Kommentar verfasst hat. Wie auch immer: Mein Pseudonym diente dem Schutz meiner Familie. Und zwar vor absolut ernstzunehmenden Morddrohungen, die ich anlsässlich meiner islamkritischen Vorträge seitens Moslems erhalten hatte. Daran kann ich zumindest nichts Feiges erkennen, wenngleich ich ihren Defätismus und Hohn durchaus zu erkennen glaube angesichts der Tatsache, dass eine solche Schutzmaßnahme wie die meine überhaupt notwendig geworden ist..

    PS: Habe den Begriff Visage entfernt. Entspricht in der Tat nicht meinem Vokalar, zu dem ich mich allein durch Welzers ungeheure Aussage, der fünfte (!) Deutsche sei ein Nazi, habe hinreißen lassen. Akif Pirincci hat Walzer zur Genüge charakterisiert. Das Lügengebäude der Linken ist am Zusammenbrechen. Das allein ist, was zählt

  43. 43

    #42 Thomas Strob

    Interessant an Ihrem Pamphlet ist, dass Sie mit keinem einzigen Wort auf die inhaltliche Kritik von Pirincci und Mannheimer eingegangen sind.

    Stattdessen pochen Sie auf den akademischen Werdegang eines Welzers in einem voll und ganz linksvetseuchten Fachgebiet.

    Das ist in der Tat erbärmlich … und zeigt, daß Linke der ihnen entgegenkommenden Fundamentalkritik nichts entgegenzusetzen haben.

  44. 44

    @ Thomas Strobl 42#

    Obschon Herr Mannheimer Ihnen ausführlich geantwortet hat und damit eigentlich alles gesagt wurde, was es dazu zu sagen gibt, kann ich mich dennoch nicht ganz zurückhalten, auch noch etwas hinzuzuphilosophieren.

    Insbesondere zu diesem „Projekt“ Futur2…
    Es impliziert schon eine gewisse Hybris, sich als klassischer Geschwätzwissenschaftler anzumaßen, noch dazu in Elitärlateinisch, daß man etwas in Agriff nähme, das über eine normale Zukunft 1 hinaus gehe und selbige gewissermaßen über die Vergangenheit 2 reflektierend hinausprojeziere.

    Mir würde zunächst einmal eine halbwegs ideologiefreie Normalzukunft 1 genügen. Dazu brauchen wir keine „Wissenschaftler“, die allein schon an der Fächerkombination unschwer erkennen lassen, in einer wie beschaffenen intellektuellen Zwickmühle sich selbige befinden.

    Ich beziehe mich auf Ihre Ausführungen: „Die Schwerpunkte seiner Forschung und Lehre sind Erinnerung, Gruppengewalt und kulturwissenschaftliche Klimafolgenforschung.“

    Diese Zusammenstellung allein entbehrt nicht einer gewissen Situationskomik, das müssen Sie zugeben.

    Einem meiner Steckenpferde fröhnend wäre ich ja fast geneigt, daraus ein absurd-dadaistisches literarisches Werk zu kreieren,…
    🙂

    …da ich zunächst einmal etwa eine Viertelstunde brauchte, um nach Lesen dieses Satzteils dem Lachkrampf zu entkommen.

    Ich konstatiere:

    Gruppengewalt
    Erinnerung
    kulturwissenschaftliche Klimafolgen

    Das klingt wie ein hochkryptisches Synonym für Nazi-Forschung ala Frankfurter Schule, und das ist es vermutlich auch.

    Viel lustiger aber wäre eine Betrachtung dieser Schwerpunktkombination unter verhaltens- und genbiologischen Gesichtspunkten.

    Wenn Ihr Herr (oder Sie selbst alias selbiger), der gerne mal den Friseur wechseln darf, dazu irgendetwas Ernstzunehmendes zu Papier bringt und Sie uns das dann bitte zur Verfügung stellen, dann und nur dann bin ich bereit, mir diesen Unfug ernsthaft als Diskussionsgrundlage anzutun.

    Ansonsten bleibe ich bei der Verwendung Ihrer Informationen zwecks Verfassens einer hochbelustigenden absurden Bühnenstückepisode….

  45. 45

    @ Hinnerk Albert 30#

    Können vor Lachen!

  46. 46

    „Harald Welzer ist Bla bla bla bla………“

    Sollen wir jetzt etwa auf die Knie fallen und uns im Staub wälzen, angesichts der geballten Ladung an Intellekt, die uns aus dieser „glänzenden“ Vita entgegenstrahlt und droht, uns alle zu verbrennen, wie ein Halogenstrahler die Motten??

    Hierbei handelt es sich beileibe nicht um die außerordentliche Karriere eines Ausnahme-…..(was eigentlich?), die von enormen Befähigungen und Fachkenntnis zeugt, sondern um die typische Laufbahn eines Lieblings des strammlinken Laberfach-Establishments. Wer sich in Umfeldern wie den oben Aufgelisteten etwas auskennt, weiß, daß dort weniger echte Fähigkeiten, sondern eher die entsprechende (natürlich hart linke) Gesinnung und massive Förderung durch einflußreiche Gesinnungsgenossen entscheidend für das Vorwärtskommen ist.

    Wer Zeit und Lust hat, kann ja mal etwas recherchieren, mit welchem höchst überflüssigen pseudowissenschaftlichen Nonsens sich die ganzen aufgelisteten Institute und „Projekte“ befassen.

    Mir, als Angehörigem des ungebildeten Packs, stellt sich angesichts dessen unwillkürlich die Frage:

    Welchen gesellschaftlichen Mehrwert bringen solche pseudointellektuellen hirnfürzeabsondernden steuergeldsaufenden Dampfplauderer????

    Ich wage zu behaupten, daß Leute wie Michael Mannheimer für unsere Gesellschaft erheblich wertvoller sind. Und jetzt? Klage?

  47. 47

    @eagle1 (44)

    Intellektuelle Zwickmühle

    Welch überaus elegante Umschreibung. Offensichtlich befinden sich linke Ideologen recht oft in einer Solchen…..

  48. 48

    Ach, Herr Thomas Strobel:

    was heutzutage „Irrenhäusern“ ähnelt, das sind doch die – noch – so genannten „Universitäten“ – das dürfen Sie einem glauben, der sich dort auskennt und die Degeneration vieler Wissenszweige zu reinen „Geschwätzwissenschaften“ (A. Pirincci) noch miterlebt hat.

    Und was heißt da noch „renommiert“ – wer sich mal den immer weiter um sich greifenden, mit horrenden Summen finanzierten Genderwahnsinn an den „Universitäten“ ansieht, der fühlt sich an Insassen einer Klapsmühle erinnert, die sich für „Stalin“, „Napoleon“ oder „Nietzsche“ halten und sich gegenseitig mit großtönendem Fach-Geschwurbel das „Renomee“ eines großen Menschenführers zusprechen.

    Deutschland ist durch die 68er-Pest längst KAPUTT! Da hilft nur noch ein kompletter Neuaufbau:

    Die nicht finanzierbare Migrationskrise wird sowieso die noch stehenden Reste zum Einsturz bringen – und das ist vielleicht der einzig positive Aspekt daran, daß diese „renommierten“ Nazi- und Rassismus-Pöbler a la Welzer im Rentenalter Flaschen sammeln müssen! Meine Mutter hatte keinen „akademischen“ Titel, aber konnte es mit jedem „bildungsrelevanten Titelträger“ geistig aufnehmen. Das ist es ja: Ihre ganze „Aufsummierung“ von „Beziehungen“ dieses Herrn Welzer aus der linksextremen „Wikiblödia“ hilft gar nichts, wenn das ganze Bildungs- und Wissenschaftssystem mit seinem Werte-Relativismus und seiner linksideolgischen Verbohrtheit nur noch die SELBST-ABSCHAFFUNG der europäischen Kultur betreibt – getreu dem alt-achtunsechziger Motto, den „Muff von 1000 Jahren“ abzuschaffen. Dafür kriegen wir dann den 1400jährigen „Muff des Islam“ frei Haus geliefert. „Akademiker“ müssen heutzutage schwer aufpassen, daß dieses Wort nicht zum Schimpfwort wird wie es bei PO.litikern oder „Rechtsverdrehern“ bereits der Fall ist. Und das ist einzig und allein die Schuld von Personen wie Herrn Welzer und ihrer linken Cliquen.

  49. 49

    @ Antebellum 47#

    Ist doch wahr!

  50. 50

    @ Alter Sack 48#

    Ja, und meine Mutter konnte dazu noch exzessiv gut kochen!

  51. 51

    Die Kochkunst meiner Mutter ist quasi alternativlos….

  52. 52

    @ Antebellum 51#

    Einer der Hauptgründe, warum diese linkslastigen Intellektuellen ein so mitleiderregendes Äußeres und relativ zum Bildungsniveau wenig Humor (für einen psychologisch geschulten „Gewaltforscher“ zum Beispiel) aufbringen können, ist der eklatante Mangel an Lebensfreude hervorgerufen durch mäßig gute mütterliche Betreuung im Kindes- und Jugendalter. Dieses Defizittrauma kann nie wieder aufgeholt werden.

    Tragische Existenzen.

    😀

  53. 53

    @ eagle1 #50

    Meine auch! Wer sich „so weit aus dem Fenster lehnt“ und 20% der Deutschen als „Nazis“ diffammiert, muß auch „einstecken“ können, wenn er wirklich ein „souveräner Denker“ sein will. Oder er möge sich auf das Volapük seiner „Geleerten“-Cirkel beschränken und zu Fragen schweigen, zu denen er nichts als Volksverhetzung beizutragen hat!

  54. 54

    @ Alter Sack 53#

    Volapük!

    Chapeau, chapeau! 🙂