Imad Karim: „Alle Christen, Jeziden und Angehörige anderer Minderheiten sind seit dem Ausbruch des Bürgerkrieges zu den unter Assad beherrschten Gebieten geflüchtet.“

imad-1

Hier sind zwei Fotos
Oben: Ende der Schulferien und Beginn des Schuljahres im September 2016 in einem vom “bösen” Assad kontrollierten Staatsgebiet.

imad-2

Das zweite Bild zeigt wie der Schulalltag im von den guten, demokratischen Rebellen kontrollierten Gebiet aussieht, wo die Kinderverschleierung Vorschrift ist. Es ist ein stummes Verbrechen, noch!

***

Von Imad Karim*, 25. September 2016

Es ist ein stummes Verbrechen, noch!

Nun haben wir den Zeitpunkt erreicht, in dem jeder -der wissen will – weiß, dass wir von Obama, Hollande, Merkel und der ganzen westlichen Elite massiv belogen werden.

Sie stellen uns Bashar Al Assad als einen menschenverachtenden Diktatur dar, den die “guten und demokratischen-gesinnten” Rebellen mit Hilfe der “guten und demokratisch” gesinnten saudischen, emirtaischen, katarischen und türkischen Freunden stürzen müssen, damit diese “Freiheitskämpfer” endlich ein “gute und demokratische” Regierung in Syrien etablieren können.

KEINER GIBT ZU…..

Keiner gibt zu, und das ist Fakt: „Alle Christen und ohne Ausnahme, Jeziden und Angehörige anderer Minderheiten allesamt sind seit dem Ausbruch des Bürgerkrieges zu den unter Assad beherrschten Gebieten geflüchtet.

Ich fordere die westlichen Politiker auf, uns ein einziges Gebiet zu zeigen, das unter der Kontrolle dieser “Freiheitskämpfer” ist und in dem Christen, Jeziden, Schiiten, Alawiten oder überhaupt Nicht-Sunniten noch dort in ihrer Heimat geblieben sind.

Über sieben Millionen Binnenflüchtlinge, darunter viele Millionen gemäßigte Sunniten sind zu den Gebieten geflüchtet, die von Assad’s Truppen kontrolliert werden.

Syrische Städte wie Latakia, Tartous und Banyas gelten als traditionelle Regimetreue Städte mit alawitischer Mehrheit. Dorthin sind Millionen von Sunniten geflüchtet. Seit vier Jahren leben und arbeiten sie als gleichberechtigte Bürger dort und dennoch gibt es dort von zeit zur Zeit einen Selbstmordanschlag von jungen Sunniten, die bis dato ihrer Arbeit und dem alltäglichen Leben nachgegangen waren aber dann plötzlich und über Nacht zu (selbst)-Mörder werden.

FOLGEN FÜR EUROPA UND INSBESONDERE FÜR DEUSCHLAND

Die Folgen dieser Verlogenheit in Verbindung mit der unkontrollierten Grenzen und der Aufnahme von Millionen sogenannten mehrheitlich moslemischen vom Assad geflohenen (darunter auch “syrische” Algerier, Marokkaner und auch “syrische” Schwarzafrikaner) Flüchtlinge werden den kommenden Generationen im Westen blutige Zukunft bescheren.

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/es-ist-ein-stummes-verbrechen-noch/

 

Infos zu Imad Karim

.

Imad Karim (* 7. Juni 1958, Beiruth ) ist ein libanesisch-deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist. Er ist seit Ende 1977 in Südwestdeutschland ansässig. Er ist ein ausgewiesener Kenner des arabischen Raumes und kennt weite Teile des Koran und der Hadithe auswendig. Gerade wegen seiner intimen Kenntnis der islamischen Praxis und des islamischen Glaubens ist Karim ein ausgewiesen Kritiker des Islam und ein Verfechter der westlichen Menschenrechte, der Meinungsfreiheit und der Freiheit der Künste.

Imad Karim wurde in Beirut geboren, dort besuchte er die Schule und schloss mit dem Abitur 1975–1976 ab. Im Schatten des im April 1975 ausgebrochenen libanesischen Bürgerkrieges nahm er sein Studium an der Akademie der schönen Künste in Beirut (ALBA) auf. Das von kriegsbedingter Unterbrechung gekennzeichnete Studium, die Verfolgung durch lokale Kommandeure und die allgemeine Sicherheitslage zwangen ihn sein Heimatland zu verlassen. Als Exil wählte er Deutschland.

In Deutschland 1977 angekommen, studierte er in Berlin, Mainz und Mannheim Medienwissenschaft und Sozialwissenschaft und schloss 1987 mit einem Magister ab.

In der Zeit von 1987 bis 1991 finanzierte Imad Karim seinen Lebensunterhalt durch Übersetzungsarbeiten in und aus dem Arabischen.

Im Oktober 1991, ca. drei Monate nach Beendigung des libanesischen Bürgerkrieges, kehrte er als einer der ersten Regisseure in seine Heimat zurück und drehte „Die verlogenen Mythen meines Krieges“. Die Dreharbeiten zu diesem Film wurden überschattet von einer Minenexplosion, bei der die 26-jährige Regieassistentin Noha Almasri ihr rechtes Bein verlor. Eine Schrifttafel weist am Ende des Films ausdrücklich darauf hin.

1992 begann er für den ARD, ZDF und den Westdeutschen Rundfunk als freier Fernsehjournalist, Filmautor und Regisseur zu arbeiten.

In den darauffolgenden Jahren reiste er zu den Krisengebieten im Nahen Osten und berichtete u. a. für ARD, ZDF und einige Privatsender live vor Ort, hauptsächlich aber aus dem Libanon und an der libanesischen – israelischen Grenze.

Der Hauptanteil seiner umfangreichen  Fernsehdokumentationen und Filmprojekten realisierte Imad Karim für den Westdeutschen Rundfunk in Köln; 1993 begann er als TV-Autor, Regisseur und Produzent im Auftrag des WDR-Fernsehens eine Reihe von großen Dokumentationen, Reportagen und Filmessays im Inland und Ausland (Libanon, Syrien, Ägypten, Marokko, Tunesien, Irak, Türkei, Ghana, Schweiz, Italien, Spanien, Portugal, Philippinen und Hong Kong) zu produzieren.

Seine Filme wurden in den Fernsehanstalten WDR, hr, BR, MDR, ORB, SR, SWR, NDR, 3Sat, Phoenix und im ersten ARD-Programm ausgestrahlt und mehrmals wiederholt. Somit erreichten die Themen seiner Dokumentationen Millionen Zuschauer.

Imad Karim gehörte jahrelang verschiedenen Filmjuries an und ist selber Träger verschiedener Fernsehpreise.


Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 8. Oktober 2016 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Syrien Islam, Syrien und Islam, Syrien-Konflikt

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

47 Kommentare

  1. 1

    Man lese und staune: „Krieg in Syrien: Merkel fordert Waffenstillstand“. Die selbsternannte Königin von Europa bildet sich also ein, dass jetzt alle auf ihr Kommando hören. Jahrelang hat sie kein Wort zu diesem Krieg gesagt, aber nun, wo Assad dabei ist, sein Land wieder unter seine Kontrolle zu bringen, meldet sie sich zu Wort. Und schuld an diesem Krieg sind selbstverständlich nur er und die Russen. Wer hätte auch was anderes gedacht. Unsere Lügenpresse berichtet ja auch grundsätzlich nur einseitig.

  2. 2

    Wenn wir nichts dagegen tun, wird es in Europa
    in dreißig Jahren so aus sehen.

  3. 3

    Ich meine Foto zwei !!!

  4. 4

    Der ganze Kas ist bei uns ja schon lange angekommen.

  5. 5

    @ Cornelius 3#

    Ich bin fast sicher, daß wir dasherausgefunden hätten 😉

    Ja, Sie haben da vollkommen Recht.
    Dies zu verhindern, müssen wir antreten. Möglichst zahlreich.

  6. 6

    Da weiß man doch gleich, WER die WAHREN Verbrecher dieser Welt sind und WO sie sitzen! Siehe auch hier:

    http://www.katholisches.info/2016/10/07/erdogans-ethnischer-und-religioeser-saeuberungsplan-mossul-ohne-christen-jesiden-schiiten/

    Barnett und Konsorten schweben offenbar Schulalltagsbilder wie das aus dem Terroristen-Gebiet vor, um die erwünschte dumme Menschenmasse zu züchten! Um ihre Ölversorgung zu sichern, gibt diese verbrecherische „Westliche Wertegemeinschaft“ den Sunniten offenbar „freie Hand“ zum Abschlachten von Christen, Schiiten und anderen Minderheiten – zunächst in Nahost und nach Stationierung „ihrer“ IS-Terrorarmee in Europa auch hier bei uns – wer sich dagegen wehrt, wird als „Fremdenfeind“ geächtet. Es wird Zeit, das irre MerKILL-Monster auf den Mond zu schießen!

  7. 7

    Der größte Feind der Freiheit ist die Vermehrung
    der Mohammedaner.
    Die brauchen keine Gewalt anwenden.
    Schaut Euch die Straßen und Schulen an.
    Und genau aus diesem Grund muß der Anreiz zur
    Vermehrung genommen werden.
    Es gilt zu beachten: Mohammedaner sind wie
    Wale.
    Fetter Ranzen. Große Fresse und die meiste
    Kraft in den Augenbrauen.

  8. 8

    @ eagle 1

    Moin Eagle 1.
    Hab eine Frage: wie bekomme ich wie du das Youtube Video mit Bild ins Kommentarfenster rein?
    Ich kopiere nur den Link und füge ihn dann ein. Aber das YouTube Fenster mit Video Vorschau taucht bei mir nicht auf. Wie bekomme ich dies so rein wie Du. Kannst Du mir da helfen?
    Wäre dir sehr dankbar dafür.

  9. 9

    OT

    @ Schnauzevoll, falls er mitliest –
    wäre ein wichtiger Ansatz für die Parteiarbeit.

    Ich habe gerade auf PI geschmökert und folgenden Kommentar gefunden, den ich für ELEMENTAR halte.

    Neulicht berichtete „@ Alter Sack“ auch von informationstechnischer Unterversorgung in einem Altersheim.

    Das geht in eine ähnliche Richtung und der Vorschlag von diesem Kommentaror ist genial, da simpel umsetzbar und hocheffektiv.
    Billig auch noch.
    Man erreicht damit endlich die bisher völlig ausgegrenzten Teile der Bevölkerung, die Rentner und andere, die sich Internet einfach nicht leisten können oder irgendwo abgehängt auf dem Lande wohnen, wo es kein schnelles Internet gibt.

    Diese Leute sind aber ALLESAMT potentielle AfD-Wähler!
    Nur eben bisher außen vor beim Informationsfluß.

    Daher:

    Zitat Kommentar aus PI:
    „#10 Taranaka (08. Okt 2016 09:56)

    #1 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Okt 2016 09:27)
    Schade, es gibt selbst (oder besonders) in Deutschland viele Menschen, die sich mit Uralt-Computern zufrieden geben müssen, weil sie sich nichts neues mehr leisten können.

    Richtig. Eine meiner Nachbarinnen, Frührentnerin kann sich nicht mal Internet leisten. Ich hab ihr mal mein alten Laptop geschenkt, aber der Anschluss wäre für sie zu teuer.

    Deshalb wäre es sehr wichtig und notwendig, das die patriotische Seite endlich mal wenigsten einen Radiosender aufbaut, der Deutschlandweit empfangen werden kann. Hier im Südwesten sind alle empfangbaren Sender, ausnahmslos alle, auch die kleinsten Garagensender, linksgrün versifft und senden nur Regierungspropaganda.“

    Als Profi auf diesem Gebiet und zugleich Parteimitstreiter würde ich gerne die Meinung von
    @ Schnauzevoll dazu hören
    oder selbstverständlich auch gern von anderen Berufenen.

    Die Frage lautet:
    „Wie kann man es möglichst unkompliziert und schnell schaffen, einen AfD- bzw. patriotischen Radiokanal zu etablieren, wo diese bisher ausgegrenzte Gruppe, die nicht gerade klein sein dürfte, endlich auch am allgemeinen Diskurs teilhaben kann und auch die Möglichkeit erhält (ich denke auch an Altersheime, die bisher immer von den wohlmeinenden Wahlhelfern der etablierten Parteien kurz vor Wahlen Besuch bekommen) sich direkt über Radio zu informieren, was gerade „da draußen im Lande2 (Zitat Merkel) so los ist.

    Es dürfte sich um eine hohe Zahl von Nichtwählern oder bewußt irregeführten Fehlwählern handeln, die aus Mangel an Bewußtsein, Kraft etc. einfach ihre Kreuzeln irgendwo machen, wo es der nette Herr von der CDUSPDGRÜNEÖLINKE eben vorschlägt.

    Mindestens noch mal 15% der alten Generation, die Hitler noch persönlich kannte und die lange genug das politische Hickhack miterlebt hat, um sich eine eigene Meinung dazu zu bilden.
    Die aber aufgrund gezielter Verwirrungspropaganda wirklich keine anderen Informationsquellen zur Verfügung haben.
    Wie sollen die sich aus dem GEZ-Einheitsbrei und dem Blödsinn, der aus dem TV rieselt, ein klares Bild der Lage machen.

    Und?
    Sieht jemand da Möglichkeiten, sich konkret einzubringen?
    Zumindest könnten wir sauber ausgearbeitete Vorschläge direkt in ein AfD-Parteibüro auf Bundesebene einreichen; ich glaube, das würde dankend angenommen.

  10. 10

    @ Der Redneck 8#

    Das habe ich auch per Zufall rausbekommen.

    Ich mache das meist nur dann, wenn das Video besonders sehenswert ist (aus meiner Sicht natürlich) und versuche dabei, den Strang möglichst wenig mit bunten Bildchen zuzupflastern.

    Aber es ist ganz einfach:

    Normalerweise hat man die URL, oder Link genannt oben bzw. manche auch unten in der https://-Leiste stehen.
    Nicht den verwenden, der unter dem Video selbst angegeben ist, sondern den aus der Menüzeile oben.

    Dann wird auch immer nur maximal ein Video als Vorschau angezeigt, nämlich das, welches als letztes unten im Text angegeben wird.

    Dieses muß solitär stehen, also unten drunter darf kein weiterer Text mehr stehen und oben drüber möglichst auch eine Freizeile.

    Wenn das System also einen Videolink als einzelstehendes letztes Element im Text wahrnimmt, dann ist bisher jedenfalls bei mir die Vorschau angegangen.

    Manchmal ist im Blog allerdings eine generelle technische Verwirrung, und dann zeigt er überhaupt keine Vorschauen mehr an, das hatte sich aber dann bisher immer von allein irgendwann wieder gelöst.

  11. 11

    @ eagle 1

    Über das UKW Band ist das nicht hinzugekommen. Hier müssten Funkfrequenzen gekauft, Genehmigt werden. Das wäre nicht machbar in diesem Diktatoren Land hierfür die Lizenzen und Genehmigungen zu bekommen. Einfacher wäre es über Internet Radio. Da die meisten Heime ja auch das Internet nutzen um Email (ich meine die Verwaltung) zu senden, könnten die von dir angesprochen Gruppen sich ein Internetradio kaufen, bei Aldi und Co für 20-30 Euro, und jeder könnte dann über Internet Wlan das AFD Radio hören.

  12. 12

    @ eagle 1

    Danke dir für die ausführliche Info.
    Hab zwar nur die Hälfte gecheckt aber ich glaube ich weiß nun ungefähr wie ich es anstellen muß. Ich versuche es beim nächsten mal so wie du es mir erklärt hast. Danke für die Hilfe.

  13. 13

    @ Der Redneck 11#

    Sorry wg der umständlichen Erklärerei, wollte sicher gehen, daß es möglichst allgemeinverständlich ist. Naja, war wohl nix…

    Wg der Internetradios, die Senioren können meist keine neuen Techniken mehr erlernen. Bei vielen scheitert es schon daran, ein Smartphone zu haben, weil sie es nicht mehr bedienen können.
    Das menschliche Gehirn ist irgendwann einfach zu festgefahren, um noch viel Neues hinzuzulernen.
    Viele reagieren daher mit Abwehr gegen Neues, auch wenns ganz leicht ist und gut erklärt wird.

    Aber das mit dem Radio, das ist eben „alt“ und daher „bekannt“ und daher würden sie es auch nutzen!
    Wenn es eben möglich wäre, einen Sender zu empfangen.

    Wenn also die AfD einen Internetradiokanal freischalten würde, dann müßte sie auch eine Aktion Seniorenaufklärung daran knüpfen, wo ihnen diese Empfangsgeräte mitgeliefert werden, bzw, geschenkt, da für viele Senioren und Hartzer so ein Dings auch für 20 Euro schlicht unbezahlbar ist. Essensgeld ist schon Mitte Monat meist aus.
    Und Medikamente müssen immer noch aus der eigenen Tasche bezahlt werden, dank tollen Krankenkassenreformen, wo nur noch Multimillionäre sich ihre Zähne richten lassen können.

    Aber denen werden wir noch das Handwerk legen, diesen Kassenheinis.
    Die werden unsere Zähne entweder alle brav bezahlen, oder sie müssen sich vor Gericht verantworten, warum das Geld für völlig Fremde, noch dazu Nichteinzahler und Nichtkassenmitglieder bezahlt werden konnte!

    Und dann hagelt es noch im Nachhinein rückwirkende Schadensersatzsammelklagen, daß denen der Hut wegfliegt.

    Das wird richtig teuer! 🙂

  14. 14

    Für einen Hartgeldleser ist dies keine Neuigkeit dass Lügenmeldungen die Weltpresse beherrschen. Vor den Zeiten des Internets hätte man das eine oder andere noch geglaubt, aber jetzt wo es eine Berichterstattung gibt die nicht von den Kriegstreibern gesteuert wird sieht die Sache anderst aus.

  15. 15

    @ eagle 1

    Bin auf alle Fälle dabei.
    Wenn ich irgendwas helfen kann, lass es mich wissen. Ich werde demnächst auch in die AFD eintreten und helfen auf Länderebene auch in Altersheimen aufzuklären. Ich habe zwar eine 70 Stundenwoche aber wir müssen uns gegen dieses politisches Systemgelüge und die Musels und die Wirtschaftsflüchtlinge die sich auf unsere Kosten einen Lenz machen wehren. Ich kann das alles nicht mehr ertragen. Ich werde langsam krank im Kopf wegen all diesen Themen die wir hier lesen können. Und das beste ist, ich arbeite in der Finanzbranche, dass diese Kanacken dir ins Gesicht sagen, mit einem Deutsch, dass die Alte bald ihren nächsten Musel Balg auf die Welt bringt und dieser dann einen Deutschen Pass bekommt weil er dann Deutscher ist und als Eltern dann leichter Asyl oder gar auch einen Deutschen Pass bekommen. Am Tag habe ich 6-7 Termine und von diesen ist kein einziger Deutscher Bürger dabei. Von 10 Kunden sind ca. 8 entweder Marrokaner, Türken, Rumänen, Polen,Bulgaren,Bosnier,Mazedonier usw. Ich könnte euch Dinge sagen, ihr würdet sofort los gehen. ALLES kommt nach Deutschland um hier zu arbeiten und zu leben. Aber glaubt nicht, der Lohn geht in die deutsche Wirtschaft! Die wohnen zu viert in einer 50 qm Wohnung um die Miete zu teilen. Der ganze Lohn geht nach hause. Die neue EU Verordnung durch Verwendung der IBAN UND BIC macht das möglich da die Überweisung nix mehr kostet. Ich habe keine Wort mehr dafür und bin kurz vor dem Burnout was ich täglich sehe und erlebe.

  16. 16

    @ Der Redneck #15,
    das glaube ich unbesehen, da ich es von den Bulgaren, welche bei uns oben bei DHL Express arbeiten, so weiß. Die Karnickel-Ställe in Kassel in der Holländischen Str., ein ehemaliges Studentenwohnheim, werden unter diesen geschilderten Bedingungen von denen bewohnt. Aber, diese Kollegen malochen wenigstens noch wie verrückt. Obwohl wir ja alle wissen, dass Bulgarien und Rumänien nur in die EU gekommen sind, damit Obama im Vorgarten von Putin stehen kann. Rein vom Ding her, sind diese Länder noch meilenweit von der EU entfernt.m.M.
    Aber:
    Hier ist ein wichtiges Thema aufgegriffen worden, dass ich auch schon mit meiner Schwester, arbeitet in einem Altenheim in der Verwaltung, diskutiert habe. Ich fragte, wer füllt eigentlich für die alten Menschen die Briefwahlunterlagen aus?
    Schweigen im Walde.
    Kann es nicht sein? Wenn denn Herr oder Frau Heimleiter so die Unterlagen von ca. 50-60 Bewohnern hat, dass sich sie/er ins stille Büro zurück zieht und sene Meinung ankreuzt.
    Und das mit dem Radio halte ich auch für eine gute Idee, denn schließlich hat die Bundeswehr doch Radio Andernach. Und warum sollten die Alten abgehängt werden? Viele von denen sind noch klar im Kopf.
    Ich sage immer jede Stimme zählt.
    Herr Höcke, Herr Fest übernehmen Sie. Es muß doch patriotische Sponsoren geben?
    Wir haben doch sonst für jeden Schmutz Geld!!!!

  17. 17

    @ Spider59 16#

    Muß jetzt noch malochen.
    Dazu kann ich aus 1. Hand und gesicherter zuverlässiger Quelle einiges berichten. Sicher für viele nichts Neues, aber hilft vielleicht das Bild zu erhellen. Bis später. 🙂

  18. 18

    @ eagle 1 #17, ja bis später. Muß heute Nacht auch noch malochen. Alles für´s Paket. Aber wir hören voneinander. Ich ja ein Bewunderer von Ihnen, wie Sie wissen.
    nochmal zu @ der Redneck #15:
    Hatte gerade ein längeres Telefonat mit einem Leserbriefschreiber in der PAZ, der wie ich hier aus HMÜ kommt.
    Dieser Herr sagte mir, dass hier bei uns in Hann.-Münden die AfD durchaus ein Potential von gut 9% hat. Dieses bedingt allerdings, seiner Meinung nach, den Besuch der Haushalte und das Verteilen des Parteiprogrammes nach alter Väter Sitte durch Stecken in die Briefkästen. Da ich ein alter Zeitungsträger bin/war würde ich mich dazu zur Verfügung stellen. Denn es gibt viele, die keinen Internetzugang haben und gerade wir Älteren haben eben noch gerne Papier in der Hand.

    Bitte liebe AfD Leute hier, tragt das mal an die Partei heran!!!
    Außerdem könnte das mit dem Sturz der Raute des Grauens schneller gehen als wir alle glauben und dann wäre es gut, wenn die Wahlbevölkerung über das Parteiprogramm der AfD bestens informiert ist. Denn den Systemmedien können wir nicht mehr trauen, dass wissen doch alle hier, oder nicht?

  19. 19

    Nach Informationen von meiner Frau werden schon
    die Wahlberechtigungskarten von der Heimleitung
    vernichtet.
    Wer mehr Informationen hat soll es hier posten.

  20. 20

    In Syrien geht es genauso ab wie in Persien damals ,nur das Khomeni und seine Islamkämpfer mit Hilfe der Kommunisten in Persien an die Macht kamen .
    Heute sind wieder die Kommunisiten die Helfershelfer ob in Syrien oder Europa ,immer wieder das gleiche Bild . Amerika ist der grösste Lieferant mit Waffen an die IS und auch die Türkei und EU-Merkel ist daran beteiltig . Natürlich auch nicht die arabischen Länder zuvergessen ….
    Deshalb hat Merkel auch wieder die große Kosch und fordert Waffenruhe damit die IS nicht von Assad vernichtet wird . Damit das Morden der ISIS nicht aufgehalten wird .

    Manu man ,wenn ich daran denke das Merkel von Leuten der deutschen GSG9 beschützt wird ,da wird mir übel wie diese einmalige Truppe verkommen ist .
    Die müssen sich schämen eine Rechtsbrecherin zu beschützen ,anstatt sie zuverhaften .

    Der Europäische Frühling läuft schon seit 2015 ,bald haben wir syrische Verhältnisse .
    Merkel’s “ Wir schaffen das “ geht dann auf ,die Umvolkung und Ermordung an Deutsche und Europäer ist im vollem Gange .

    Terror ,Terror überalles. Dank Obama-Killery ,Soros ,Merkel und co “ Yes we can “ “ Wir schaffen das „

  21. 21

    Wenn dies wahr ist, flüchte ich nach Syrien zu Assad!

    Scherz beiseite!

    Und in Mossul möchte ErDOGan, ethnische Säuberungen durchführen, zugunsten der Sunniten.

    http://www.katholisches.info/2016/10/07/erdogans-ethnischer-und-religioeser-saeuberungsplan-mossul-ohne-christen-jesiden-schiiten/

    Das ganze NWO-Gremium und die Zionisten tun alles, um diese Hunde zu stärken.

    Wenn es nicht um internationales Geld und Gefälligkeiten gehen würde, hätte man Saudi-Arabien und damit Mekka, schon längst dem Erdboden gleich gemacht, bzw. überrannt!

    Deswegen, kann man lange, im Bezug auf Erdogan, auf den MOSSAD warten.

  22. 22

    @MM

    Über sieben Millionen Binnenflüchtlinge, darunter viele Millionen gemäßigte Sunniten sind zu den Gebieten geflüchtet, die von Assad’s Truppen kontrolliert werden.

    Glauben Sie das Märchen von den „gemäßigten Muslimen“?

    Ich nicht! Ich denke, das sind Stay-Behind-Kräfte!

  23. 23

    eagle1 #4

    Herzerfrischend wie ruhig und sicher den CDU-Fachkräften ihre eigene Inkompetenz, oder besser Wendehalsigkeit, aufgezeigt wurde durch Frau Herold.

  24. 24

    Dafür haben wir das ganze Pack reingelassen.

    http://www.krone.at/welt/ordensschwester-europa-hat-woelfe-reingelassen-kritik-an-islam-story-533145

    Europa hat die Wölfe hereingelassen, die Schafe sind noch draußen. Ich glaube nicht, dass jemand, der den Koran lebt, für uns normal sein kann.“
    teilen
    twittern
    (133)

    Mit den Wölfen meint die 46- jährige Ordensschwester muslimische Flüchtlinge, die nun in Europa leben und trotz Wertekursen und Integrationsversuchen weiterhin nach den Versen des Korans leben. Als „Schafe“ bezeichnet Dogan, die sich seit 26 Jahren um die Ärmsten der Armen in der Türkei, in Syrien, Indien, Ägypten, im Libanon oder im Irak kümmert, die verfolgten christlichen und jesidischen Minderheiten in den muslimisch dominierten Ländern – „Mütter, die Kinder und die Waisen, denn die haben nicht genug Geld, um sich die Flucht zu erkaufen“.

    Bei einem Vortrag in Deutschland kritisierte Schwester Hatune besonders das Frauenbild in den vom Islam geprägten Ländern: „Frauen haben dort keinen Wert. Sie sind nur da für die Lust des Mannes, und das erst recht, wenn sie Ungläubige sind.“ Seit Jahrhunderten würden an Frauen Gräueltaten im Namen Allahs begangen werden, zitiert „Baden Online“ die Schwester, die von zerschnittenen Gesichtern oder von Wunden an Schamlippen und Brüsten erzählt.

  25. 25

    Cornelius #7

    Cornelius, Du weist doch dass nur dieses eine Hobby haben, f…ken. Wenn dann der Müllsack nicht mehr will/kann, geht es den deutschen Mädels/Frauen an den Kragen. Bzw. (sitzt tiefer)

    Doch wie hatte der Erdowahn verleuten lassen:

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    Ferner sagte er:

    „Vor dem Hintergrund des mangelnden Integrationswillens vieler Zuwanderer wird es um das Jahr 2020 herum auch in Deutschland ethnisch weitgehend homogene rechtsfreie Räume geben, die muslimische Zuwanderer entgegen allen Integrations-versuchen auch mit Waffengewalt verteidigen werden. Und das bedeutet die Gefahr von Bürgerkriegen in Teilen Deutschlands.“

    Auch wird es im Koran vorgeschrieben:

    Frauen müssen sich für ihre Männer sexuell jederzeit zur Verfügung halten

    Sure 2, Vers 223:

    Die Frauen sind euch ein Saatfeld. Geht zu diesem eurem Saatfeld, wo immer ihr wollt!

  26. 26

    So, jetzt:

    @ Aaron 23#

    Herold beeindruckt mich auch immer wieder mit ihrer stoischen Ruhe.
    Das sind die Mütter, die wir hier auch bald nicht mehr kennen, weil wir nur noch Girlies haben, die für die ungeheure Kraft, die es braucht, um Kinder bis zu 20 der 25 Jahren lang großzuziehen, zu zerbrechlich sind und deshalb erst gar keine Kinder kriegen wollen.

    Herold ist (auch wenn Schnauzevoll keine Zahnärztinnen mag) ein Fels in der Brandung und stand von der ersten Stunde an hinter Höcke bzw. an seiner Seite. Sie ist urzuverlässig und standhaft.
    Ihre Selbstsicherheit ist umwerfend. Sie neigt nicht im Ansatz zur Hysterie. Null Panik und wenn sie abrechnet, dann ganz gelassen und ohne mit der Wimper zu zucken.

    Sie hat ihre Angst hervorragend im Griff und muß nicht laut werden, um zu treffen. Eine seltene Begabung.
    Man nannte dies, die Älteren werden es noch kennen, Mutterwitz.

    Ist son ausgestorbenes Ding, gute alte Zeit, etwas verstaubt, aber hochwirksam.
    🙂

  27. 27

    @ Cajus Pupus 25#

    Erdolf Zitat:
    „Vor dem Hintergrund des mangelnden Integrationswillens vieler Zuwanderer wird es um das Jahr 2020 herum auch in Deutschland ethnisch weitgehend homogene rechtsfreie Räume geben, die muslimische Zuwanderer entgegen allen Integrations-versuchen auch mit Waffengewalt verteidigen werden. Und das bedeutet die Gefahr von Bürgerkriegen in Teilen Deutschlands.“

    _____________________________________

    Na, dann wollen wir ihm doch mal einen gewaltigen Strich durch die Rechnung machen, unserem kleinen etwas beschränkten Erdolf, dem Beleidigten. 🙂

  28. 28

    @ Cornelius 19#
    @ Spider59 18#
    @ Der Redneck 15#

    Da steckt viel drin – erst mal vorab noch zu dem extrem irrigen Glauben, daß die Futschies oder auch ganz etablierte Paralellgesellschaftler irgendwas für unser Land an Mehrwert produzieren. Nein, sie sind nur Konsumenten, sie bringen nur in den Banchen Lebensmittel und IT-Spielzeug, sowie Flugbuchungen erhöhten Umsatz.

    Alle anderen Bereiche sind negativ.
    Produktion – Null
    Und sie sparen alles zusammen, um die Kohle in ihre Länder zu transferieren.
    Wir zahlen diesen Ländern noch zusätzlich unsere Steuergelder in Form von Entwicklungshilfe.
    Aus deren Sicht verständlich, würde keiner von uns anders machen.
    Aber für unsere Infrastruktur der Tod, was man an den maroden Schulgebäuden, Straßen etc pp leicht sehen kann.

    Die gehen auch nicht zu unseren Wirten, oder kaufen unsere Produkte aus unserer Landwirtschaft; unser Zeugs (Milch und Butterberge) geht nach Rußland, oder weg nach Afrika (Hühnerfüße und andere Schlachtabfälle) und produziert dort noch mehr Abhängigkeit und Unterentwicklung.

    Daher bringt dieses globale Modell rein gar nichts, weil man die wirtschaftlichen Flows nicht einschätzen kann.
    Wenn man hermetischer wirtschaftet, bleibt die Kohle mehr im Land und das Volk hat unmittelbar etwas davon.

    Wir brauchen diese Hänger hier nicht.
    Haben eigentlich genug Hohlköpfe in den eigenen Reihen, die halt eben nur Spüler werden können. Macht auch nix, die benehmen sich dabei wenigstens nicht wie aufgeblasene Mafiosi.
    __________________________________________

    Zum Thema Altersheime, bzw. Möglichkeiten, diese Menschen mit in die Wahlen einzubeziehen:

    Meine Quelle hat mir dazu einiges berichtet.
    Das ist hoffentlich nicht Normalzustand in den meisten Heimen, aber in einigen geht es sehr wohl so ab.

    Da kommt der Geriater ein Mal pro Woche im Schwesternzimmer vorbei, ohne auch nur ein Auge auf die Bewohner zu werfen, und unterschreibt einen Stapel Blankorezepte.
    Die Pflegedientleiterin setzt dann nach Bedarf ein. (Und wir zahlen per Krankenkassenbeitragserhöhungen immer fleißig mit)

    Mal abgesehen von den bekannt gewordenen Fällen von Mißhandlungen und massiver Vernachlässigung etc.
    Das läuft sowieso. Auch nicht überall, aber eben in einigen dieser Hyänen-Clubs sehr wohl.

    Was die Briefwahlunterlagen angeht – da man diese erst mal anfordern muß, wird da schon mal gut gespart, oder es laufen solche abgekarteten Dinger.
    Da sitzen nicht nur 50 Insassen in so einen Heim. In den größeren Pflegeheimen oder Altersheimen sind es mehr.

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/leben-im-altersheim-kein-pfleglicher-umgang/9689514.html
    Kein pfleglicher Umgang

    http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2016-08/altersheime-pflege-personal-mangel-arbeitsbedingungen/seite-2
    Ausgepflegt

    Und das ist nur die Spitze vom Eisberg. Unter diesen Personalbedingungen kann es nicht zu Wohlergehen kommen, für niemanden.

    In diesen Hyänenclubs sammeln sich dann auch noch dank Mobbing und mieser Arbeitsbedingungen die „richtigen“ Charaktäre, hochbestechlich, gierig, primitiv, abgehängt (diese Branche ist es, die den Stempel verdient, den sie dauernd an Pegida und co. vergeben).
    Und daher auch zur Vereinfachung des strapaziösen und deprimierenden Tagesablaufs gerne bereit, sich entweder was dazuzuverdienen, oder eben auch gern mal den Arbeitsaufwand zu mindern, indem man eben Sammelrezepte mit dem Arzt vereinbart.

    Dieser verdient dann in einer Viertelstunde Vorbeirauschen und Autogrammstunde in etwa den Gegenwert von 50 oder mehr Visiten.
    Cooler deal.
    Und die Pflegedienstler müssen nicht soviel rumbetteln für jedes Rezept und damit füllen sie sie bei Bedarf aus wie sie es für richtig halten.
    Manchmal zum Vorteil des Patienten, manchmal aber auch einfach nur routinemäßig und uninspiriert; das heißt im Klartext, daß da Tablettenzeugs an die Betroffenen ausgegeben wird, das oft jahrelang nicht mehr auf seine Notwendigkeit, Aktualität gemessen am pharmazeutischen Stand der Wissenschaft, Dosis oder Nebenwirkungen überprüft wurde.

    Wie ich ebenso weiß, kommen vor Wahlen dann die ehrenamtlichen Wahlhelfer auch in die Heime.
    Sie „helfen“ eben gerne beim Ausfüllen der Wahlscheine, wenn Opa Rudolf das nicht mehr so weiß, wie das geht.

    Meiner Meinung nach sollte so jemand dann auch nicht mehr wählen dürfen (sonst hätten wir SIE gar nicht erst bekommen), aber der Schutz vor Mißbrauch von Entmündigungen in diesen Fällen ging dem Gesetzgeber vor, und so wird eben auch ein hochdementer Patient nicht entmündigt, obwohl er nichts mehr peilt.

    Freie Bahn für die engagierten Wahlhelfer, wo man natürlich nicht ausschließen kann (bzw. sicher weiß 😉 ), daß die gezielt von Parteien dort hingesendet werden.
    Zielsetzung dürfte auch klar sein.

    Wenn also so eine Stationsleitung keinen Bock hat, dann werden die Wahlzettel eben vernichtet. Weils zu viel Arbeit wäre.
    Oder man deligiert das an die Ehrenamtlichen.
    Und die machen ihren Deal.
    Eigentlich ganz einfach.

    Mit freier und geheimer Wahl hat das extrem wenig zu tun.

  29. 29

    Zum Radio:

    Wenn wir noch konkrete technisch umsetzbare Vorschläge außer dem Internetradiovorschlag zusammenkriegen, dann sammle ich die auf einem externen Blatt und schicke sie dann gezielt an die AfD-Stellen, die sowas interessieren könnte.
    Also alle Fraktionen, die in Parlamenten drin sind.
    von Storch, weil sie sehr helle ist und schnell kapiert, wenn etwas hinhaut und nicht darauf schaut, von wem was kommt, sondern was was bringt.

    Den von Redneck habe ich schon gespeichert.
    Auf den von Schnauzevoll warte ich noch.
    Auch der Vorschlag mit dem ausgedruckten Parteiprogramm zum Verteilen ist gut.
    Das müßte aber am besten dort vor Ort mit den Abgeordneten abgemacht werden. (Spider59)
    Kontaktpersonen beim Kreisverband sicher im Internet zu finden… 🙂

  30. 30

    eagle1 #27

    @ Eagle1,

    da musst Du aber einen ganz großen Stift für haben.

    Und das Ferkel einen noch größeren Ratzefummel, sprich Radiergummi!

  31. 31

    Vertraue nie einer Statistik die du nicht selber gefälscht hast.

    Doch gehen wir einmal davon aus, dass folgende Statistik richtig ist. Wenn schon im Jahre 2013 2,63 Millionen Menschen pflegebedürftig sind, ist das schon ein ganz dicker Batzen. Wenn die Stimmen von denen alle getürkt sind, können sich die Verbrecherparteien riesig freuen.

    Pressemitteilung Nr. 094 vom 12.03.2015: 71 % der Pflege­bedürf­tigen wer­den zu Hause ver­sorgt

    WIESBADEN – Im Dezember 2013 waren in Deutschland 2,63 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Mehr als zwei Drittel (71 % oder 1,86 Millionen) aller Pflegebedürftigen wurden nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) zu Hause versorgt. Von diesen erhielten 1,25 Millionen Pflegebedürftige ausschließlich Pflegegeld – das bedeutet, dass sie in der Regel allein durch Angehörige gepflegt wurden. Weitere 616 000 Pflegebedürftige lebten ebenfalls in Privathaushalten, bei ihnen erfolgte die Pflege jedoch zusammen mit oder vollständig durch ambulante Pflegedienste. In Pflegeheimen vollstationär betreut wurden insgesamt 764 000 Pflegebedürftige (29 %).

    Die Mehrheit (65 %) der Pflegebedürftigen war weiblich. Insgesamt 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter, mehr als ein Drittel (37 %) war über 85 Jahre alt. Eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz aufgrund von demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen wies ein Drittel (35 %) der Pflegebedürftigen auf.

    Im Vergleich mit Dezember 2011 ist die Zahl der Pflegebedürftigen – im Zuge der Alterung der Bevölkerung – um 5,0 % beziehungsweise 125 000 gestiegen. Die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger von ausschließlich Pflegegeld stieg dabei um 5,4 % (+ 64 000 Pflegebedürftige). Bei der Zahl der Pflegebedürftigen, die durch ambulante Pflegedienste betreut wurden, ergab sich eine Zunahme um 6,9 % (+ 40 000). Die Anzahl der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen war um 2,9 % (+ 21 000) höher. …

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/Pflege/Pflege.html

  32. 32

    @eagle1

    Gehe ich richtig der Annahme, dass ihr in Altersheimen auf die AfD, bzw. auf die derzeitige Ungerechtigkeitspolitik aufmerksam machen wollt?

    Ein CB-Funkgerät, wie ein Radio aussehen lassen, die Senioren bitten, es bei einer ausgemachten Zeit einzuschalten, und von draussen Bänder aus einem Auto heraus einspielen.

    Oder per starken FM-Transmitter (so eine Art für MP3-Player, nur Sendebereich 500m). Müsste man aber bauen. Dies hat den Vorteil, dass man diese auf eine Frequenz einstellen kann.

  33. 33

    @ Cajus Pupus 30#

    Ob sowas bei Kaut-Bullinger gibt?
    Muß doch irgendwo zu kriegen sein, son Ding. 😉

    https://www.kautbullinger.de/

  34. 34

    PS:

    Gilt das mit der Drei-Meilen-Zone noch, bzw. für Deutschland?

    Wie damals bei Radio Veronica.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Radio_Veronica

    Einen Piratensender aufmachen. Von einem Schiff aus!

  35. 35

    @ Taurus Caerulus 32#

    Ich persönlich dachte da eher an was Dauerhaftes, also einen richtigen Sender.
    Ganz seriös.
    Das andere fürchte ich nehmen die älteren Herrschaften nicht wirklich wahr.
    Ich dachte an senden von Mitschnitten, wie sie auch auf AfD-TV oder den Landtags-TVs gesendet werden. Reden in den Plenarsälen.
    So in der Art wie die diversen klerikalen Sender. Auch etwas Kurzweiliges dabei, „denn mit Gemütlichkeit kommt auch das Glück zu diiiirr“, wie Balu der Bär so richtig bemerkte.

    https://www.youtube.com/watch?v=v_EWWyJfgPc
    „Das Dschungelbuch“ – Probier’s mal mit Gemütlichkeit – Balu und Mogli

    Dieser Strache und seine FPÖ, die haben das mit der Unterhaltung bei ihren Versammlungen echt drauf.
    Warum sollte so eine Parteiwerbung nichts kosten dürfen.
    Es gibt ja auch Radio Vatikan.
    Ok, die Jungs spielen in ner anderen Liga, was Kohle betrifft, aber vom Prinzip her….

    Es darf auf jeden Fall nicht so was wie der Volksempfänger werden. Das wird nicht funktionieren. Ist auch nicht das, was die Leute erreicht.

  36. 36

    @eagle1

    Ist ein schwieriges Thema mit dem Radiosender.
    Aber nichts ist unmöglich. Nur wo fängt man an!

    Vielleicht kann jemand mal der AfD einen gut durchdachten Brief zur Etablierung eines Radiosenders schicken. Die AfD ist ja im Wachstum und hat auch Verbindungen. Ich schätze, die haben auch interesse an eine Art patriotischen „DLF“ (Deutscher Landfunk in NRW; Die haben schon einmal Koranverse rezitiert).

    Vielleicht gibt man sich bei der AfD zu diesem Thema die Klinke in die Hand.

    Ansonsten eine Idee, farbenfrohe Dossiers nach Geheimagentenmanier in den Lesezirkel zu schmuggeln.

    Oder einen auf gemeinnützige Organisation machen und Post zu den Altersheimen schicken. Ein Paar Blender(persönlich einreichen, und darüber diskutieren) für die Belegschaft und die echten Informationsblätter für die Senioren.

    Ich glaube aber am Einfachsten ist, Senioren im Hof abzufangen und per Mundpropaganda Informationen zuzuspielen. Auf eine freundliche und überzeugende Art. Die Wahrheit macht’s dann.

  37. 37

    @ Taurus Caerulus 34#

    Dat wärn Ding! Tscho, neech.
    Un ich sachnoch, Wennä faahnech, aba de Wennä de fääht doch, rin inne stiffe Briese un durchn Konool…..

    Im Ernst, so was würde mich echt in den Fingern jucken.
    Das wär oberste Spitze, da könnte ich auch noch dabei fischen! Herz, was willst du mehr! Die Borkumriff kenn ich gut 😉
    Hatte mal auf den Inseln zu tun.

    Für die Oldtimer würden sich auch recht kostengünstig Unterhaltungs“bands“ finden lassen, die auf Sendung gehen könnten. Da gibts viele semiprofessionelle Jugend- oder Amateurorchester, die ziemlich gut sind.

    Eins davon hab ich neulich mal auf Youtube gefunden.
    Da trifft sich sächsiche und bayerische Trachtentradition mit einem Stück für eagles…. 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=0dUxGtuvqWE
    Where Eagles Soar – Musikverein Saxen
    Übersetzt „Wo Adler schweben“

    Das wär dann mein favorisierter Titelsong für den Sender.

    In perfekt und etwas flotter hört sich das so an:

  38. 38

    @eagle1

    Zum Radiosender:

    Uff-ta-ta muss natürlich auch sein.

    Hier und da, ein bisschen Die Paldauer, Brunner und Brunner etc.
    Hörspiele und schließlich die Informationskampagnen, und ungefilterte Nachrichten!

    PS: Das ist sooo traurig, dass sich das Volk ganz alleine um Maßnahmen zur Staatssouveränität bemühen muss. Ganz ohne Regierung! Das gibt es echt nur hier!

  39. 39

    @eagle1

    Die Melodie ist fröhlich, hoffnungsbringend und mit einem Hauch vom Militärmarsch! Und nur in einer Tonart!

    Ich, privat mag brutale oder gekonnte Tonartwechsel, aber für diesen Verwendungszweck ist es besser.

    Passt gut, bin einverstanden!

  40. 40

    Sind doch 2 Tonarten, würde ich behaupten. Aber schönes Thema.

    So ein Sender kommt bestimmt. Aber auch so hören die alten von der AfD. Deutschland ist jetzt dabei, seine Fesseln zu brechen.

    Um den Aufstieg zu verhindern, müsste das Militär oder Polizei auf uns schießen.

  41. 41

    @ Taurus

    Das ist es!
    Das löst Ihr Jobproblem im Blitzverfahren.
    So einen Sender muß man IT-technisch betreuen.
    Dazu brauchts ein paar Spezialisten.
    Programmideen werden nur so rauschen.

    Das Format muß her!
    Sie sind ein Genie!

  42. 42

    @ Taurus Caerulus 40#

    Das stimmt allerdings.
    Gucksduhiea.

  43. 43

    @eagle1

    Danke sehr!

    Am 18.10 zeigt sich, ob ich meinen Wisch (Bildungsgutschein)
    für eine Umschulung zum Fachinformatiker bekomme.

    Wenn ja, hoffe ich ihn in Dresden einlösen zu können (Was ich persönlich aber nicht glaube. Eher wo ich ihn herhabe. Duisburg)

  44. 44

    @eagle1

    Herr Fest spricht genau das aus, was wir alle seit Jahren ahnen und wissen. Wer jetzt noch dagegen stänkern, und Fest als Lügner bzw. Rechten darstellt, macht sich lächerlich.

    Wir sind kurz vor Gleiwitz. Es ist Krieg!

    Bis jetzt wirkt es wie eine Art, leicht blutiger Blumenfeldzug, seitens der Muslime.

    Deswegen bekommen viele gut Situierte und Menschen in Dörfern, diesen Krieg auch noch nicht mit.

    Weil wir keinen Widerstand leisten, bringen sie sich erdreistet und mit Gewalt, immer mehr in höhere Ränge und gewinnen an Möglichkeiten.

    Wo bleibt die Initialzündung, seitens von uns.

    In einem souveränen Land, würde uns der Geheimdienst unterstützen, uns anschreiben, ausbilden und eine Zielliste zum Abarbeiten von muslimischen Unterweltlern geben.

    Ich wäre sofort bei solchen Unternehmen dabei!

    Wir müssen die muslimische Kriegserklärung als angenommen betrachen und den Krieg offiziell ausfechten.

    Für ein freies Europa.

  45. 45

    @ Taurus Caerulus44#

    Fest bleibt aber noch leicht außen vor.
    Wie Sie schon richtig ausführen, es geht um diesen islamischen Angriffskrieg gegen uns. Den Unterwanderungsfeldzug, den die schon seit Jahrzehnten betreiben (dürfen).

    Das läßt er noch weg, er spricht noch nicht vom Islam. Nur von Kriminalität und Sicherheit.

    Paris, Brüssel, und andere Anschläge…
    Davon redet er hier nicht so wirklich.

    Der Krieg ist aber schon hier und vollzieht sich vor unseren Augen jeden Tag.

    http://www.focus.de/politik/ausland/ziviler-giuerillakrieg-polizisten-bei-paris-mit-molotow-cocktails-angegriffen_id_6045785.html
    „Ziviler Guerillakrieg“15 Personen attackieren französische Polizisten mit Molotow-Cocktails

  46. 46

    Ohne Worte:

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/10/sicherheitsmassnahmen-in-berlin-erhoeht-sprengstofffund-chemnitz.html
    „Nach Sprengstofffund in Chemnitz – Sicherheitsmaßnahmen auch in Berlin erhöht
    Auf den Berliner Flughäfen und Bahnhöfen sind am Samstag die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt worden. Nach einem Sprengstofffund in Chemnitz wird bundesweit nach einem 22-jährigen Syrer gefahndet. Es gibt aber keine Hinweise darauf, dass er sich in Berlin aufhalten könnte. „

  47. 47

    @eagle1

    Zu dem Focus-Artikel. Das ist ja aktuell!

    Und wir können jetzt mal wieder Wetten darauf abschließen,
    welche Gruppierung das zu verantworten hat.

    Ich hätte da als Polizist, eine Maschinenpistolensalve in Z-Anordnung auf die Aufständischen geschossen, und mich mit den medialen Konsequenzen gerne angefreundet.

    Ich hoffe an „Opération Ronces“ ist etwas dran.

    Operation Ronces:
    Das französische Militär hat zusammen mit dem Israelis vor,
    die Banlieues von Dschihadisten zu klären.