Führende deutsche Staatsrechtler: „Bundeskanzlerin Merkel ist eine Verfassungsbrecherin“

Schlepperkönigin Angela Merkel (CDU) bei ihrer Vereidigung

Man sollte Angela Merkel derzeit besser nicht auf das eher unscheinbar daherkommende Buch Der Staat in der Flüchtlingskrise ansprechen. Denn wahrscheinlich hat ihr in ihrer langen Amtszeit noch keiner so sehr den Kopf gewaschen, wie es die wichtigsten deutschen Staatsrechtler darin tun. Angela Merkel habe »das geltende Recht faktisch außer Kraft gesetzt« heißt es da schon im Vorwort. Das Volk sei »stummer Zeuge der Erosion seiner kollektiven Identität« und »staatsfinanzierte Medien üben sich in Hofberichterstattung«. (Quelle)


Das vernichtende Urteil führender deutscher Verfassungsrechtler, darunter einem Richter des Bundesverfassungsgerichts, zeigt dreierlei:

1. Es gibt noch vernünftige Kräfte in Deutschland, die bestätigen, wovor wir Islamkritiker seit Jahren warnen, nämlich, dass Merkel aus Deutschland einen Unrechtsstaat gemacht hat.

2. Dass aus dem Urteil dieser Verfassungsexperten keine sofortige Konsequenz dergestalt ergriffen wird, dass der Bundesstaatsanwalt die Aufhebung der Immunität Merkels beantragt und gegen sie einen Haftbefehl wegen dringenden Verdachts der Vorbereitung und Durchführung eines Genozids an Deutschen sowie fortgesetzter fundamentaler Rechtsbrüche erlässt, zeigt, dass der Rechtsstaat de facto längst ausgehebelt wurde und die drei Gewalten ebenfalls nicht mehr unabhängig ist.

3. Angesichts derartig schwerer Vorwürfe hätte in einem funktionierenden Rechtsstaat zumindest eine sofortige  parlamentarische Debatte stattfinden müssen mit dem Ziel der Ansetzung eines konstruktiven Misstrauensvotums gegen Merkel. Dass man von dergleichen nichts vernimmt zeigt darüber hinaus, wie sehr wir uns längst in einem Einheitsstaat ala DDR befinden. Es gibt de facto keine parlamentarische Opposition, und ebenso wenig gibt es eine Presse, die diesen Namen verdient.

Merkel gehört entmachtet und vor ein Gericht gestellt

Merkel ist eine Gesetzesbrecherin und- wie US-Zeitungen meinen – die gefährlichste Politikerin der europäischen Geschichte. Dass sie ihre verbrecherische Politik nur mit Hilfe von nicht minder verbrecherischen Seilschaften durchführen kann, darauf muss hier nicht erneut hingewiesen werden.

Während es im Dritten Reich immerhin relativ starke Kräfte gab, die gegen Hitler waren (Teile der Kirchen, Schriftsteller, Gewerkschaften), steht das deutsche Volk in seinem derzeitigen und geschichtlich schwersten Überlebenskampf vollkommen allein. Niemand steht auf seiner Seite. Alle sind auf der Seite Merkels – und verteufeln den Überlebenskampf der Deutschen als Aufstand von „Nazis“, „Rassisten“ und Ewiggestrigen.

Das deutsche Volk muss jede Hoffnung begraben, Hilfe von seiten deutscher Eliten oder von außen zu bekommen.Das hat auch etwas Gutes: Ab sofort dürfen wir wissen, dass wir uns nur auf eine Kraft verlassen dürfen: auf die eigene!

***

Udo Ulfkotte, 07.10.2016

Staatsrechtler sehen Bundeskanzlerin Merkel als Verfassungsbrecherin

Man kann mit guten Argumenten für oder gegen die Massenzuwanderung nach Deutschland sein. Man muss dabei allerdings auf dem Boden des Grundgesetzes bleiben und darf nie die Demokratie mit Füßen treten. Genau das aber macht die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Auffassung von 16 renommierten Staatsrechtlern.

Man sollte Angela Merkel derzeit besser nicht auf das eher unscheinbar daherkommende Buch Der Staat in der Flüchtlingskrise ansprechen. Denn wahrscheinlich hat ihr in ihrer langen Amtszeit noch keiner so sehr den Kopf gewaschen, wie es die wichtigsten deutschen Staatsrechtler darin tun. Angela Merkel habe »das geltende Recht faktisch außer Kraft gesetzt« heißt es da schon im Vorwort. Das Volk sei »stummer Zeuge der Erosion seiner kollektiven Identität« und »staatsfinanzierte Medien üben sich in Hofberichterstattung«.

Führende deutsche Staats- und Verfassungsrechtlerwerfen Angela Merkel eine Kaskade von nicht enden wollenden Rechtsbrüchen vor

Wenn die führenden deutschen Staats- und Verfassungsrechtler, unter ihnen ein Richter des Bundesverfassungsgerichts, Angela Merkel eine Kaskade von nicht enden wollenden Rechtsbrüchen vorwerfen, dann ist das ein Vorwurf, der schwerer nicht sein könnte. Jene, die an deutschen Universitäten als Hochschullehrer junge Juristen ausbilden, werfen Angela Merkel im Buch Der Staat in der Flüchtlingskrise nichts anderes als einen »Putsch von oben« vor.

Wenn man in den zunehmend unruhiger werdenden Zeiten gut über Hintergründe informiert sein will und mitsprechen möchte, dann kommt man an diesen rund 260 Seiten nicht vorbei. Zwar ist die viel zu klein gewählte Schriftgröße gerade für ältere Leser eine Tortur und die Sprache der Autoren ist häufig nicht frei von akademischem Geplänkel. Wer das akzeptiert, der wird mit Aussagen konfrontiert, die man ansonsten nur von jenen hört, welche von Politik und Medien wegen politischer Unkorrektheit sofort als »Rechtspopulisten« diffamiert werden.

Die Politik von Angela Merkel riskiert es demnach, dass der Rechtsstaat sich zugunsten einer wie auch immer gearteten neuen Ordnung auflösen wird

In ihrem verzweifelten Aufruf appellieren Staatsrechtler wie Professor Peter Huber (Bundesverfassungsgericht) und Professor Otto Depenheuer (Universität Köln) an unsere Eliten, »in einer Phase noch relativer Ruhe« die Weichen für Zuwanderung neu zu ordnen. Ansonsten werden wir einfach von der völlig unkontrollierten Entwicklung mitgerissen und untergehen. Im Buch liest sich das dann so:

»Wenn Flüchtlingswellen mit ungehinderter Wucht andere Staaten überfluten, dann werden nicht nur deren überkommene normative Regelwerke zur Disposition gestellt, sondern dann könnten diese buchstäblich lawinenartig mitgerissen werden.«

Die Politik von Angela Merkel riskiert es demnach, dass der Rechtsstaat sich zugunsten einer wie auch immer gearteten neuen Ordnung auflösen wird. Es sind nicht diese düsteren Prognosen für Deutschland, welche das Buch zu einer spannenden Lektüre machen, sondern vor allem die geballte Autorität jener, die sie verfasst haben.

Der Rechtsstaat sei »im Kontext der Flüchtlingskrise im Begriff, sich zu verflüchtigen«

Man sieht die jüngsten Handlungsempfehlungen der Politik nach dieser Lektüre plötzlich mit ganz anderen Augen. Warum will die Bundesregierung möglichst schnell deutsche Soldaten in Kampfmontur mitten in Deutschland einsetzen? Warum sollen die Bürger jetzt möglichst schnell Notvorräte anlegen? Warum diskutiert man über ein Bargeldverbot?

Der Rechtsstaat sei »im Kontext der Flüchtlingskrise im Begriff, sich zu verflüchtigen«, schreiben die Staatsrechtler. Und sie bescheinigen Angela Merkel, rechtlich auf Treibsand zu stehen. Im lesenswerten Buch Der Staat in der Flüchtlingskrise heißt es dazu: »Die Entscheidung der Bundeskanzlerin, die Grenzen für alle offen zu halten, hat keine demokratische Legitimation.« Und dann geht es weiter:

»Die Regierung darf nicht die Identität des Volkes, dem sie ihre Legitimität verdankt, strukturell verändern (…).

Indem die Bundeskanzlerin eine Entscheidung trifft, die sich auf die Identität des Volkes und auf den Charakter des Nationalstaates dieses Volkes gravierend auswirkt, ohne das Volk zu fragen, macht sie sich selbst zum Souverän.

Das ist mit dem Prinzip der Volkssouveränität nicht vereinbar.«

Wenn Verfassungsjuristen der deutschen Bundesregierung in einem Buch bescheinigen, Verfassungsbrecher zu sein, dann sollte man dieses Buch schnell noch kaufen. Denn die Gefahr, dass es verboten wird, erscheint nicht unrealistisch.

 Quelle:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/staatsrechtler-sehen-bundeskanzlerin-merkel-als-verfassungsbrecherin.html

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

14 Kommentare

  1. Dass Merkel eine Verfassungsbrecherin ist, ist ganz klar. Es gibt auch schon über 1000 Strafanzeigen gegen sie. Leider hört man davon gar nichts mehr.
    Sie hat die absolute Narrenfreiheit.

  2. Der Rechtsstaat sei »im Kontext der Flüchtlingskrise im Begriff, sich zu verflüchtigen«

    Das ist viel zu mild ausgedruckt.
    DER RECHTSSTAAT EXISTIERT NICHT MEHR.

    An der Spitze des Staates steht eine völlig Verrückte,
    die Wahnsinn redet, Wahnsinnstaten begeht und die Verfassung / Gesetze mit Füssen tritt.
    Verglichen mit ihr waren Nero und Caligula harmlose Spitzbuben (sind ja nicht auf die Idee gekommen, Grenzen zu öffnen und Barbaren einzuladen).

    Und es gibt keine einzige Institution, die der Irren offen widerspricht,
    geschweige davon sie hindert / von der Macht entfernt / zur Verantwortung zieht.
    Der offene Widerstand kommt nur noch von Bürgern.

    DAS IST ÜBERHAUPT KEIN STAAT MEHR, SONDERN EIN EINZIGES BUNTES IRRENHAUS, wo die Geschäftsleitung am verrücktesten ist.

  3. PREMIERE – PREMIERE – PREMIERE
    Die nächste Folge der Serie „Flüchtlinge retten Deutschland“

    Zur Erinnerung:
    1. Folge – Flüchtlinge finden Geldbeutel mit Tausenden Euro
    2. Folge – Flüchtlinge retten deutsche Wanderer vor Hunger
    3. Folge – Flüchtlinge kochen für deutsche Obdachlose
    4. Folge – Flüchtlinge retten Deutsche vor Inzucht-Degeneration
    (Dauersendung: seit Silvester, Köln und bis heute, überall)

    Und jetzt
    5. Folge – Flüchtlinge finden den flüchtigen Flüchtlings-Terroristen.
    Mit Mudda aller Rechtgläubige (die Terrorristen reingelassen hat) in der Hauptrolle!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158655680/Merkel-dankt-Syrer-in-Leipzig-fuer-Hinweis-an-Polizei.html

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem Syrer, der bei der Ergreifung eines wegen möglicher Anschlagspläne gesuchten Landsmannes geholfen hat, gedankt. Der Mann habe maßgeblich dazu beigetragen, dass der am Samstag aus Chemnitz geflohene 22-Jährige habe festgenommen werden können, erklärte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer in Berlin. Dafür danke die Kanzlerin ebenso wie für die Arbeit der Sicherheitsbehörden.

    PS Was Merkel-Staat in diesem Fall geleistet hat, siehe
    https://michael-mannheimer.net/2016/10/09/is-ruft-fluechtlinge-auf-jugendliche-unglaeubige-zu-toeten-am-besten-in-schwimmbaedern-oder-auf-sportplaetzen/
    #16 Hirn-Reiniger, Montag, 10. Oktober 2016 0:31

  4. „Merkel gehört entmachtet und vor ein Gericht gestellt“ – Das ist ein sehr guter, netter Wunsch, der auch einem Rechtsdenken entspricht. Nur entscheidet (wenn überhaupt) darüber kein Deutscher, da Deutschland kein souveräner Staat ist. Wenn es also unseren Besatzern gefällt und in die (gezinkten) Karten spielt, bleibt diese Dame entweder an der Macht, darf auf die Fluchtranch ausreisen oder wird vor ein Gericht gestellt. – Letzteres glaube ich eher nicht…

  5. Ein US-amerikanischer Politik-Wissenschaftler stellte vor einigen Monaten mit Blick auf das Merkel-Regime fest (vor ca einem halben Jahr): Deutschland wird von seinen Feinden beherrscht. Und dieses Volk findet die Verbrechen dieser Regierenden Bande auch noch gut. Aber das ist das Produkt einer siebzig jährigen Gehirnwäsche und Erziehung zur politischen Degeneration.

  6. Immer wieder ist zu hören: Das Merkel ist wahnsinnig (oder verrückt). Vielleicht ist sie es auch, aber in erster Linie hat sie sich – vor allem jedoch uns verraten und verkauft und nun sind wir versklavt..

  7. In Deutschland hat doch jeder die Hosen voll, sich mit der Volkszerstörerin Merkel anzulegen. Sind alle ferngesteuert um machen nur das, was linke Idioten, Justiz oder Verfassungsrechtler vorgeben.

  8. @ Hirn-Reiniger #3

    Tja, schief gelaufen – die haben diesem Moslem-Terroristen mit hoher Wahrscheinlichkeit das Leben gerettet! Denn „normalerweise“ werden solche „hochbrisanten“ Täter von der Polizei „aus Notwehr“ oder „auf der Flucht“ erschossen oder „tot aufgefunden“, um die „MACHT-habenden“ Verbrecher vor „peinlichen“ Fragen zu bewahren!

    Wie war das noch mit den beiden „Uwes“ oder mit dem „Deutsch-Iraner“ von München oder mit dem Afghanen von Würzburg?! Der Würzburger Axt-Attentäter konnte sogar – „zum Glück“ für die reGIERenden Verbrecher – „anonym beigesetzt“ werden:

    http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/axt-attentat-wuerzburg-beerdigung-100.html

    Ein toter Terrorist kann nämlich nichts für Merkel, Misere und Konsorten Nachteiliges mehr aussagen, was deren verbrecherische „Flüchtlingspolitik“ vor dem Volk ENTLARVEN könnte!

    Ein „(über)lebender Terrorist“ ist dagegen eine TICKENDE ZEITBOMBE für alle ReGIERungs-Verbrecher, die ihn nach Deutschland „reingelassen“ haben!

    Merkel und ihre „Seilschaften“ haben sich, wie es Herr Mannheimer oben im Vorspann vortrefflich schildert, auf verbrecherische Abwege begeben, von denen sie nicht mehr runter kommen um den Preis ihrer vollständigen ENTMACHTUNG und der Wiederherstellung der RECHTSORDNUNG. Mit Terroristen macht man keine „Geschäfte“, schon gar nicht läßt man sie einfach „einwandern“, wenn man nicht selbst ein Verbrecher ist oder es werden will!

  9. Cajus Pupus ist zum heulen zu Mute!

    >>Michel steh auf, sei auf der Hut,
    sonst liegt ganz Deutschland im eigenen Blut….<<

    Ich möchte mein Gedicht nicht komplett wiederholen. Unter: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/05/23/aufruf-an-das-deutsche-volk-1522-zum-23-mai/

    könnt Ihr im Kommentar Bereich das Gedicht komplett lesen. Als ich das Gedicht verfasst habe, glaubte ich noch, dass sich alles zum Guten wendet. Ihr kennt das doch auch: „Die Hoffnung stirbt zuletzt!“ Nichts hat sich gebessert. Im Gegenteil! Es ist schlimmer geworden! Es ist zum Heulen!

    Da fragt man sich, warum ich, eigentlich ein positiv denkender Mensch, so weinerlich daher komme. Nun seid Ihr bestimmt auf eine Antwort gespannt. Ganz einfach: Die Antwort heißt DEUTSCHES VOLK! „Deutsches Volk?“ Ja, deutsches Volk!

    Das deutsche Volk! Wer ist denn nun das deutsche Volk? Ich will jetzt nicht anfangen mit deutsches Reich und Reichsbürger, sondern ich finde, dass jeder deutsch geborener Mensch ein Deutscher ist. Die eingebürgerten Deutschen zählen zwar auch als Deutsche, doch die meine ich nicht. Wir müssen einmal zurück denken. 1. Weltkrieg = verloren! 2. Weltkrieg = verloren! Und da liegt der Hase im Pfeffer. Wir haben offiziell beide Weltkriege verloren. Wobei der 2. Weltkrieg praktisch schon mit Ausbruch des 1. Weltkrieges begann.

    Der Tenor der Siegermächte lautete: Deutschland muss von der Karte getilgt werden! Und so wurde Deutschland aufgeteilt. Die Ostgebiete fielen den Polen zu, Mitteldeutschland wurde zur DDR, Westdeutschland wurde die BRD.

    Deutschland wurde von den Alliierten beschlagnahmt. Mit anderen Worten: Nix gehört uns. Alles gehört den Alliierten! Und auch 70 Jahre nach dem Krieg kann man feststellen, dass Deutschland immer noch besetzt ist. US – Präsident OBAMA sagte am 05.06.2009 bei einem Besuch in der US Air Bace Rammstein: "Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben"

    Unter dieser Adresse findet Ihr die über 250 Stützpunkte der Amerikaner. Von den Englischen und Französischen Stützpunkten zu schweigen.

    http://terragermania.com/2012/02/25/an-die-von-den-gesteuerten-medien-verdummten-deutsch/

    Wenn das nicht so wäre, stünde der Artikel 120 vom Grundgesetz nicht mehr im GG. :
    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Vom 23.05.1949 (BGBl. I S. 1)

    zuletzt geändert durch Gesetz vom 23.12.2014 (BGBl. I S. 2438) m.W.v. 01.01.2015

    (1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen. Soweit diese Kriegsfolgelasten bis zum 1. Oktober 1969 durch Bundesgesetze geregelt worden sind, tragen Bund und Länder im Verhältnis zueinander die Aufwendungen nach Maßgabe dieser Bundesgesetze. Soweit Aufwendungen für Kriegsfolgelasten, die in Bundesgesetzen weder geregelt worden sind noch geregelt werden, bis zum 1. Oktober 1965 von den Ländern, Gemeinden (Gemeindeverbänden) oder sonstigen Aufgabenträgern, die Aufgaben von Ländern oder Gemeinden erfüllen, erbracht worden sind, ist der Bund zur Übernahme von Aufwendungen dieser Art auch nach diesem Zeitpunkt nicht verpflichtet. Der Bund trägt die Zuschüsse zu den Lasten der Sozialversicherung mit Einschluß der Arbeitslosenversicherung und der Arbeitslosenhilfe. Die durch diesen Absatz geregelte Verteilung der Kriegsfolgelasten auf Bund und Länder läßt die gesetzliche Regelung von Entschädigungsansprüchen für Kriegsfolgen unberührt.

    (2) Die Einnahmen gehen auf den Bund zu demselben Zeitpunkte über, an dem der Bund die Ausgaben übernimmt.

    Mag ja sein, wird bestimmt so mancher von Euch sagen. Dafür sind wir aber voll souverän. Huste Kuchen! Sind wir nicht! Lest Euch die dazu gehörenden Gesetze und Verordnungen durch:

    http://www.principality-of-sealand.de/pdf/BRD-Souveraenitaet2007.pdf
    Daraus ergibt sich folgende Schlussfolgerung:

    Alle Rechte und Pflichten aus Entscheidungen und Maßnahmen, die die Besatzungsmächte getroffen haben oder treffen werden, sind und bleiben ohne Einschränkungen in Kraft. Das Besatzungsrecht gilt demnach fort und ist Bestandteil des deutschen Rechts.

    Eine uneingeschränkte Souveränität des BUNDESREPUBLIKDEUTSCHLAND setzt eine Korrektur dieser Rechtslage voraus. Dies ist nur durch einen Friedensvertrag mit allen ehemaligen Kriegsparteien möglich.

    Doch zurück zum Kriegsende. Es ist allgemein bekannt: Der Sieger schreibt die Geschichte. Und der Sieger hat unsere Geschichte zu seinen Gunsten geschrieben. Das Menschenbild wurde nach diesem Krieg gezielt durch Militärs und Wissenschaft verändert: der vernünftige, soziale, an sich gute Mensch wurde zu einem irrationalen Bedürfnishaufen degradiert! Es wurde die Umerziehung des deutschen Volkes eingeläutet. Unter:

    https://einedeutscheweise.wordpress.com/2011/02/03/umerziehung/

    wird es verständlich geschildert. Die dazu gehörende und grundlegende Lektüre ist die Amtliche Verlautbarung über die Konferenz von Potsdam vom 17. Juli bis 2. August 1945.

    http://hdg.de/lemo/html/dokumente/Nachkriegsjahre_vertragPotsdamerAbkommen/index.html

    Es ist mir klar, dass nicht jeder Deutsche so über diese Geschichte Bescheid weiß. Dazu trägt unsere Regierung ein bedeutendes Scherflein bei. Nicht ein Wort der Wahrheit! Im Gegenteil. Die Lügen werden uns als Wahrheit verkauft!

    Diese EU ist ein Relikt aus dieser Umerziehung und Besatzung. Ebenso diese familienfeindliche Politik, die hier zu Lande betrieben wird. Waren früher Großfamilien mit mehr als 6 Kinder an der Tagesordnung, so gehen diese Familien dank des Gender Main Streaming ein! „Mir gehört mein Bauch!“ So tönte es in den 60ern Jahren. Dazu kam die Pille und der Pillen Knick. Heute wird schon darüber nachgedacht, Kinder bis zum 5. Lebensjahr ab zu treiben. Wenn die Regierung diese Abtreibungsform aus den USA übernimmt, dann müsste zuerst der Bundeskanzler_in als aller erstes abgetrieben werden. Denn sie sind dann nicht mehr tragfähig fürs Leben!!!

    Es sieht doch so aus, bei uns. Die Frauen Quote wird sehr hoch geschrieben und gehalten. Kinder kriegen ist out. Die Frau als Hausfrau und Mutter ist ausgestorben. Dank der Umerziehung der Alliierten. Deutschland soll vernichtet werden. So hieß der Tenor zu Beginn des Krieges. Da man nicht alles mit Waffengewalt erreichen kann, geht diese Vernichtung der Deutschen praktisch im Stillen los. Die Frauen sollen nicht mehr zu Hause Mutter sein dürfen. Die Kinder sollen sofort nach der Geburt in Kinderkrippen oder der gleichen abgegeben werden, in Fremd Erziehung und Fremd Beziehung. So werden die Kinder sofort daran gewöhnt, keine Familie mehr zu haben. Ja warum ist das denn so? Früher war der Mann der Verdiener. Er verdiente einiger Maassen genug, um die Familie zu ernähren, zu kleiden und Wohnung zu bieten. Manchmal konnte sogar noch gespart werden.

    Doch dann! Au weia! Die Industrie stellte fest, dass sie zu viel an diese Familienväter zahlen musste. Mit anderen Worten: In der Industrie überlegte man, wie kann ich die Löhne kürzen? Ganz einfach. Die Frauen müssen arbeiten, aber für weniger Geld. Dazu kommen Fremdarbeiter, auch für kleinen Lohn. Also wurde es so gemacht, dass heute immer mehr Ausländer ins Land kommen.

    Natürlich auch solche, die gar keine Lust zu arbeiten haben, sondern nur die soziale Hängematte des Deutschen Staates ausnutzen. Denn die Kleinkinder der einheimischen Deutschen werden frühzeitig fremdbetreut, während Migranten in der Regel lange mit ihren kleinen Kindern zusammen sein dürfen. So werden die Deutschen immer tiefer in den Hintergrund geschickt. Und eines Tages kommt es soweit, dann steht irgendwo in einer Stadt ein Denkmal: Der letzte Ur-Deutsche!

    Und das ist das, warum ich heulen kann. Wir nennen uns christlich. Ignorieren aber die 10 Gebote Gottes. Unsere wunderbare Sprache wird politisch begünstigt, durch die Mainstream Medien verhohnepiepelt, durch die ganze Gender Babbelei verstümmelt.

    Deutschland ist ein Land der Dichter und Denker. Wunderschöne Gedichte und Lieder sind in Deutschland entstanden. Das wird alles für die Katz sein, wenn sich nicht endlich in der Bevölkerung Widerstand regt! Das Schlimmste aber ist, dass wir in einer Diktatur leben! Einmal die USA, die uns vorschreibt was wir zu tun und lassen haben. Letztendlich habe die ja auch noch die Medien Hoheit. Dazu kommt diese verdammt EU, die uns vorschreibt, wie wir unser Geld zu verarbeiten haben.

    Ganz grässlich finde ich, dass wir wieder zu einem Krieg gezwungen werden, den wir nicht haben wollen und auch nicht angezettelt haben. Nach dem zweiten Weltkrieg hat irgend jemand mal gesagt (ich glaube Willy Brandt war es):"Es soll nie wieder Krieg von Deutschen Boden ausgehen!" LÜGE!!! Denn schon im Kosovo-Krieg (1999) waren wir im Rahmen von Bündnisverträgen (Nato) gezwungen, an diesem unsinnigen Krieg teil zu nehmen. Mit anderen Worten: Wir sollten für andere die Kastanien aus dem Feuer holen.

    Im nächsten Krieg, der Afghanistan-Krieg (2002), der leider immer noch anhält, wurden wir von unserer Siegermacht gezwungen, an diesem Krieg auch teil zu nehmen. Und auch heute werden wir praktisch gezwungen, an den Vorbereitungen zum 3. Weltkrieg kräftig zu arbeiten. Ukraine ist das Pulverfass!

    Das was uns helfen würde, wäre ein Friedensvertrag. Da die USA keinen Friedensvertrag haben will, müssen wir Deutsche nun versuchen mit einem !Freund! -und nicht wie in der Presse und Regierung gesagt wird, Feind, einen Friedensvertrag abzuschließen. Denn sollte in der Ukraine der 3. Weltkrieg beginnen, können wir alle uns darauf vorbereiten, in den Himmel oder Hölle, je nach Lebens Gewohnheiten zu kommen. Drum Leute! Wacht endlich auf! Geht auf die Barrikaden!

    Es lief mal eine Petition: Friedensvertrag für Deutschland und der russischen Foederation

    Es ist verdammt traurig wie wenige sich für das Schicksal von Deutschland interessieren. Trotz drohender Kriegsgefahr und da mit der kommenden totalen Vernichtung Deutschland zu rechnen ist, haben noch keine 500 Menschen gezeichnet!

    !>>Drum Michel steh auf, sei auf der Hut,
    sonst liegt ganz Deutschland im eigenen Blut.<<!

  10. — bei der verdummung machen auch vom staat überbezahlte staatsrechtler mit….. warum auch nicht —

    Eine verfassung kann sie garnicht brechen weil es keine gibt.

    nicht umsonst wird bei der verlügung von den artikeln des GG gesprochen und letztendlich die grosslüge nach art 56 des GG vorgelogen.(auch steht in art 146 GG drin das erst eine verf gebildet werden müsste..)

    das es einen verfassungsschutz gibt, bedeutet lediglich dass es eine kriminelle vereinigung, die von den alliierten überwacht wird, gibt, die rund um die uhr da sind die elite vor einer verfassung zu schützen. sprich, dass keine entstehen kann.

    abgesehen davon ist es aber eh nutzlos sich darüber aufzuregen, weil es sowieso niemanden gibt der MerKill dafür betrafen könnte.
    Gut, es gibt welche. allerdings nicht im dafür dem volk vorgelogenen justizapparat.

    beispiel:
    erinnern wir uns an BP chrissi. chrissi wurde erst zur jagd anvisiert, als er anfing gegen die bängster zu reden in seiner lindauer rede.
    auch da hätte er noch die kurve kriegen können. erst als er sich mit dem atlantikbrücken-senior kai diekmann(vom cia gebildete bild) angelegt hat, hat man ihm einen jugendlichen staatsanwalt auf den hals geschickt.
    und jeder weiss das ein kleiner staatsanwalt nur auf anweisung arbeitet.

    sprich, da wird schon irgendjemand der was zu sagen hat bei merKill angerufen haben, die wiederum den justizminister angerufen hat, usw.

    fazit: solange merKill das macht was man von ihr erwartet, also das deutsche volk vernichten und ansonsten den mund halten, so lange bleibt sie.
    nur leute die gegen das sklavensystem arbeiten fliegen.

    und eins muss man merKill lassen. sie macht ihre sache sau gut. sie könnte sogar ohne bodys nachts durch die stadt laufen und würde heil rauskommen. die tatsache ist in anbetracht was sie tut, doch schon bewundernswert.
    normalerweise geniessen nur kleinkinder und geistig behinderte so einen schutz.

  11. Heute wieder eine Gehirnwäsche-Sendung des Zwangsgebühren finanzierten Staats-TV bei
    *Hart aber fair*
    unter dem Titel,
    *Einheit? Sie pfeifen drauf! Was ist da los, Brüder und Schwestern?*
    Es geht um die Demonstrationen vom 3.Oktober in Dresden.

    Dazu habe ich folgende Eintragung ins Gästebuch dieser Sendung gemacht,

    Der Titel dieser Sendung ist schon wieder völlig falsch! Nein Herr Plassberg, die Demonstranten von Dresden haben nicht auf die *Einheit gepfiffen*, sondern auf die Regierungspolitiker wegen ihrer katastrophalen Asylpolitik. Und wenn Regierungspolitiker friedliche Demonstranten, die seit fast 2 Jahren in Dresden gewaltfrei gegen die Regierungspolitik demonstrieren, als *Pack*, *Mischpoke* oder *Dunkeldeutsche* beleidigen, dann sollten Sie auch nicht darüber jammern, wenn sie dann mal das Echo ertragen müssen. Auch Honecker bezeichnete die Demonstranten von Leipzig noch kurz vor dem Zusammenbruch der DDR mit ähnlichen Vokabeln! Schon vergessen?
    Wie die Geschichte sich doch wiederholt.

  12. @Aufgewachter

    Damit macht man keine Scherze.

    Kurz habe ich gedacht, ein Traum wird wahr!

    Sprich: Irgendein Kommando hätte sie wirklich festgesetzt.

    Naja, nur kurz. Sogar vor dem Lesen!

  13. @ mich. ensch 11#

    Die Gehirnwäsche ging aber fett daneben.
    Dank Poggenburg.
    Der Mann hat nen Glanzauftritt mit Bravour hingelegt.
    Hätte ich ihm gar nicht zugetraut, weil er als Redner nicht so gut rüberkommt.

    Aber er ist bisher der standhafteste von allen AfDlern außer von Storch in diesen Talkrunden gewesen. Keinen Millimeter zurückgerudert.
    Hut ab.

    Jetzt habe ich auch kapiert, warum der Flügel ihn von MVP ausgesucht hat.
    Hervorragende Wahl; die wissen, was sie tun.

Kommentare sind deaktiviert.