Mitten in der Kölner Innenstadt: 25-Jährige von zwei “Männern” vergewaltigt. Es waren Immigranten aus Afrika


.

Erst ganz am Schluss der Presseartikel wird – wenn überhaupt – über die Täterherkunft geschrieben. Es handelt sich um mutmaßlich zwei afrikanische Merkel-“Flüchtlinge”

Gewiss, der Artikel ist bereits über einen Monat alt. Doch da laut Beschuss der Politik die meisten Vergewaltigungen in keiner Polizeistatistik mehr erscheinen sollen, vorausgesetzt, es handelt sich um Vergewaltigungen seitens der Merkel-Invasoren, und da wir somit von 90 Prozent der Vergewaltigungen nichts mehr erfahren, ist es meine Pflicht, wenigstens über solche zu berichten, die man nicht mehr vertuschen kann.

Der selbstauferlegte Pressekodex dient allein der Kontrolle der deutschen Bevölkerung. Er hat mit ethischem Verhalten nichts zu tun

Unsere sozialistische  Einheitspresse hat sich mit ihrem verlogenen”Pressekodex” zusätzlich einen Riegel eingebaut, dass über solche hässlich Dinge wie Vergewaltigungen durch Immigranten oder nicht minder hässliche wie Terroranschläge durch dieselbe Klientel nur noch in Ausnahmefällen berichtet werden soll. Begründet wird dieser Pressekodex damit, keinen Hass seitens Deutscher “gegen die Immigranten” zu schüren zu wollen. Umgekehrt hat die Presse allerdings kein Problem.

De Pressekodex ist ein Mittel der Unterdrückung des Widerstandes der Deutschen gegen ihre geplante Abschaffung

Doch dieser Kodex ist absurd, verlogen, zutiefst verkommen und unethisch! Mit dieser Begründung des Presse-Kodexes machen die Medien ganze  80 Millionen Deutsche zu unmündigen Kindern, denen man nur in ganz gezielten Dosen – wenn überhaupt – die Wahrheit verkünden darf. Deutschland als ein gigantisches Sozialamt, in dem die dort eingepferchten Deutschen von den Sozialarbeitern der Medienschaffenden schonend auf die Welt vorbereitet werden müssen.


Das ist nichts anderes als die alte sozialistische Praxis, ganze Völker in sog. Umerziehungslager zu stecken und ihnen dort das richtige, heißt das sozialistische Denken beizubringen. Deutschland ist dank Medien und Politik längst ein solches Umerziehungslager geworden, auch wen die meisten Deutschen davon wohl nicht viel mitbekommen haben. 

Der Pressekodex gilt nicht, wenn es um Deutsche geht

Doch der Pressekodex wird blitzschnell dann aufgegeben, wenn es über angebliche Gräueltaten der Israelis, der westlichen Streitmächte oder über Ausschreitungen Deutscher zu berichten gibt. Dann haben sich urplötzlich all die zuvor vorgebrachten Argumente (Wahrung des inneren Friedens, Vermeidung der Erzeugung von Hass gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe) in Luft aufgelöst.

Womit sich der logisch zwingende Schluss ergibt, dass dieser selbstauferlegte Pressekodex allein der Kontrolle und Diffamierung der deutschen Bevölkerung gilt. Und mit dem angeblich ethischem Verhalten, mit dem sich die Medien schmücken,  nichts zu tun hat

Erst am Ende des Artikels rückt FOCUS mit der Wahrheit heraus: Die zuvor als “Männer” beschriebenen Täter waren Immigranten aus Afrika, die wie folgt beschrieben wurden:

Der erste Täter ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, zirka 180 cm groß, ein dunklerer Hauttyp, Südländer oder Nordafrikaner und hat dunkle, wellige Haare, streng nach hinten zum Zopf gebunden. Sein Mittäter wird als dunkelhäutig und ebenfalls ungefähr 180 cm groß beschrieben. 

***

Michael Mannheimer, 24.10.2016, Vorfall vom 05.09.2016

Mitten in der Kölner Innenstadt25-Jährige von zwei “Männern” vergewaltigt

Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag in der Kölner Innenstadt eine 25 Jahre alte Frau vergewaltigt. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen. Gegen vier Uhr morgens hatte das Opfer einen Club verlassen, um sich auf den Heimweg zu machen. Kurz bevor sie die S-Bahn-Station Hansaring erreichte, wurde sie von zwei Männern bedrängt.

Die beiden Unbekannten führten die Frau zu einer nahegelegenen Grünfläche, wo sie das Opfer zu Boden warfen und vergewaltigten. Als eine 62 Jahre alte Frau gegen 6.15 Uhr mit ihrem Hundspazieren ging, fand sie das Opfer.  Die Hundebesitzerin begleitete die junge Frau zur S-Bahn-Haltestelle und gab ihr ihre Telefonnummer.

Der Polizei erklärte die 62-Jährige später, dass ihr unmittelbar vor dem Antreffen der jungen Frau zwei Männer begegnet waren, die der Beschreibung der Vergewaltiger entsprachen.

Quelle

Die Polizei sucht Zeugen

Der erste Täter ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, zirka 180 cm groß, ein dunklerer Hauttyp, Südländer oder Nordafrikaner und hat dunkle, wellige Haare, streng nach hinten zum Zopf gebunden. Sein Mittäter wird als dunkelhäutig und ebenfalls ungefähr 180 cm groß beschrieben.

Die Polizei sucht dringend Zeugen.
Hinweise nimmt das Kölner Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Fazit

Deutschland war ein freies und friedliches Land. Erst mit der “Bereicherung” durch Invasoren, die in den meisten Fällen aus islamischen Ländern kamen, hat sich das Gesicht Deutschlands dramatisch zu seinen Ungunsten geändert.

  • Deutsche Frauen und Kinder können sich ab sofort in ihrem eigenen Land – das einmal eines der sichersten dieser Welt war –  nicht mehr frei, unbeschwert und ohne Schutz bewegen.
  • Die öffentliche Sicherheit ist – Dank Merkel und dem ihr kritiklos zuarbeitenden politischen System – an keinem Ort Deutschlands mehr gewährleistet.
  • Überall in Deutschland, selbst in bewachten Kinderspielplätzen, muss mit Vergewaltigung seitens islamischer Invasoren gerechnet werden.
  • Diese kennen bei der Auswahl eher Opfer – auch dafür gibt es klare Polizeibelege – keinerlei Altersgrenze: 3-jährige Kinder werden ebenfalls vergewaltigt wie 87-jährige deutsche Omas. 
  • Die Zahl der Diebstähle und Raubüberfälle hat – linear mit der Invasion der Moslems – zugenommen und nicht für möglich gehaltene historische Höchstständen erreicht.
  • In Berlin etwa wird auf Beschluss des Berliner Senats wegen Fahrraddiebstahl seitens der Polizei erst gar nicht mehr ermittelt. da eine solche in der Regel aussichtslos ist – und die sonstige Polizeiarbeit stark behindert.
  • Frauen können heute selbst am helllichten Tag nicht mehr sicher sein, von einem Invasoren-Rudel attackiert, vergewaltigt und zusammengeschlagen zu werden.  
  • Die verlogenen Frauenverbände halten brav den Mund, ebenso die diversen Schwulenverbände. Selbst der deutsche Kinderschutzbund hat offenbar vergessen, wovor er da zu sein hat. 

 

Von deutscher Leitkultur keine Spur mehr. Es gelten immer mehr die Regeln und Standards des Islam

Im Wertekonflikt zwischen der Einforderung westlicher Standards, westlicher Gesetze und den vom Westen gegründeten Menschenrechten auf der einen – und der Toleranz gegenüber einer Religion, die selbst keine Toleranz kennt, auf der anderen Seite, haben sich die meisten dieser Verbände ganz klar für den Islam entschieden.

Das ist die vielleicht gefährlichste Einzelbeobachtung eines massiven Umgestaltungs-Prozesses unserer Gesellschaft,  der von Medien, Politik und den Islamverbänden – also exakt jenen Organisationen, die an der Islamisierung Deutschlands Hand in Hand zusammenarbeiten – dreisterweise immer noch abgestritten wird: Doch die Islamisierung Deutschlands ist schon viel weiter fortgeschritten, als es den meisten Deutschen klar ein dürfte.

Diesen Prozess wieder umzukehren, wird die größte historische Herausforderung Deutschlands und Europas in der gesamten abendländischen Geschichte sein.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
20 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments