Berliner Bischof warnt vor der AfD. Es muss jedoch vor Bischöfen wie ihm gewarnt werden

bischof-droege

 Falsch! Die Kollaboration der Kirche mit dem genozidalen Islam und ihr Schweigen gegenüber dem Schicksal von jährlich hunderttausenden durch Moslems ermordete Christen hat nichts mit der Botschaft Jesus zu tun! 

 .

Nein. Widerspruch gegen solche pharisäischen Bischöfe ist Christenpflicht!

Ich fühle mich – und meine Leser wissen, dass ich nur selten die Contenance verliere – persönlich angewidert von solchen Theologen wie dem Berliner Bischof Markus Dröge.  Dieser  „bedauert„, dass er „rechtlich nicht und der Lage“ sei, gegen AfD-Sympathisanten in der Kirche aktiv zu werden.

Nun, wir bedauern dies keinesfalls, sondern wir begrüßen, es, dass die Kirche jede weltliche Macht im Zuge der Aufklärung verloren hatte. Welchen Missbrauch sie damit all die Jahrhunderte zuvor betrieb, muss ich meiner Leserschaft nicht eigens vor Augen halten.

Die Sünden der Kirche

Erwähnt seinen jedoch die Hexenprozess, die unsägliche Qualen, denn man Häretikern und Hexen (auch männlichen) ausgesetzt hatte, um ihnen das erwünschte Geständnis abzupressen.

Erwähnt sei die Vetreufelung der Sexualität, die Knechtung der Menschen mit dem Höllenfeuer – und die Dauerpredigt einer angeblichen Ursünde, aus der selbst der Frömmste niemals entlassen war. Schuld war man, laut dieser Kirche, bereits bei Geburt. Fein. So hatte die Kirche ihr Schäflein stets an der kurzen Leine.

Ich will auch nicht wieder detailliert auf die Kollaboration der Kirchen, besonders der evangelischen, mit der Nazidiktatur eingehen. Nicht erneut die Hirtenbriefe zitieren, in welchen Pfaffen wie dieser Berliner Bischof ihre Kirchenbesucher anmahnten, das Versteck von Juden zu verraten, die unter dem Dach tapferer Deutscher Schutz vor der Nazi-Verfolgung fanden.

Ich will nicht erneut darauf hinweisen, dass es besonders die evangelische Kirche war, die das Euthanasie-Programm der Nazis guthieß und sogar eigene Veranstaltungen dazu anbot, um in diesem die Gottgefälligkeit der Euthanasie zu begründen. 

Und ich will nicht auf ihr neuestes Schwerverbrechen hinweisen, welches zahlenmäßig alle bisherigen Schwerverbrecher der Kirche in den Schatten stellt: Das Schweigen der Kirchen Angesichts der größten Christenverfolgung, die es in der Geschichte des Christentums je gegeben hat. 100-150.000 Christen werden Jahr um Jahr in islamischen Ländern ermordet von Moslems, weil sie des „Verbrechens“ beschuldigt werden, ein andere als die islamische Religion zu haben. Mit ähnlichen Methode hat auch die Kirche früher gearbeitet – im Unterschied zum Islam konnte sie sich jedoch dabei nicht auf die Bibel (bzw. den Koran) berufen.  

Im Gegenteil: Kirchenleute wie dieser unsägliche Bischof, kollaborieren mit den gegenwärtigen Massen-Mördern an Christen, dienen sich ihnen an, halten gemeinsame „Gottesdienste“ mit einer Religion, die in 1400 Jahren über 300 Millionen Menschen ermorden ließ, weil sie keine Moslems waren. Und erdreisten sich jene, die dies anprangern, zu Hasspredigern zu stilisieren. 

Die AfD hat zu niemandes Tötung aufgerufen, noch hat sie je getötet. Die Kirche ist jedoch Schuld am Tod von Millionen Menschen

Im Gegensatz zur Kirche (Millionen Tote), im Gegensatz zur Neu-SED mit dem Tarnnamen „Linkspartei“ (tausende Tote), im Gegensatz zur SPD (Kriegskreditbewilligung 1914, Verhinderung der Abschiebung Hitlers aus Deutschland 1922, Koalition mit der Ost-KPD zur SED 1946, der nach der NSDAP zweitmörderischsten Partei der deutschen Geschichte) hat die AfD bislang niemanden getötet, noch je zur Tötung von jemandem aufgerufen. 

Wenn Markus Dröge dieser Partei „Hassbotschaften und „menschenfeindliche Ideologie“ vorwirft, dann hat er weder das Parteiprogramm der AfD je zur Hand gehabt noch verstanden, vor welcher für jede Zivilisation existentiellen Gefahr die AfD warnt.

Der Bischof , der vor anglichem AfD-Hass warnt, hat jedoch mit wirklichen Hasspredigern kein Problem

Dass dieser Bischof mit wirklichem Hass kein Problem hat zeigt, als er sich für den islamischen Hassprediger Abdul Adhim Kamouss von der radikalislamischen Al-Nur-Moschee einsetzt, als diesem ein Auftritt an der TU Berlin versagt wurde.

Daher ist – und ich meine dies als religionstoleranter Atheist (meine Toleranz betrifft allerdings nur tolerante Religionen)  mit vollster Überzeugung, nicht Widerstand gegen die AfD oberste Christenpflicht, sondern der Widerstand aller Christen gegen solche Pharisäer aus den eigenen Reihen wie den Berliner Bischof Markus Dröge.

Für Verräter wie diesen Dröge wünsche ich mir ausnahmsweise, dass es die christliche und islamische Hölle wirklich geben möge. Er mag sich dann, nachdem er den Weg alles Irischen gegangen ist, aussuchen, in welcher er für seinen Verrat am Schicksal seiner verfolgten Glaubensbrüder- und Schwestern kommen möge. 

Michael Mannheimer, 31.10.2016

***

Von L.S.Gabriel, Aus 
, 28. Okt 2016

Bischof: Widerspruch gegen AfD Christenpflicht

Der Berliner Bischof Markus Dröge (Foto) von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat ganz offensichtlich ein ausgeprägtes Wahrnehmungsproblem und steht wohl auch mit der demokratischen Grundordnung, die außerhalb seiner Kirche (noch) bei uns gilt, auf Kriegsfuß. Es scheint ihm zutiefst zuwider zu sein, dass er eine Partei wie die AfD hinnehmen muss.

So will er zumindest innerhalb seines Wirkungskreises den Kampf aufnehmen und fordert dazu auch seine Schäfchen auf. Es sei die Pflicht der Christen, den Thesen der AfD zu widersprechen. Denn es sei „keineswegs eine unbedenkliche Entwicklung, wenn Funktionäre einer Partei, die unser demokratisches System verachtet, auf demokratischem Wege in verantwortliche Positionen kommen“, so Dröge auf der Herbstsynode der EKBO am 27. Oktober in Berlin.

Er bedauert, rechtlich nicht verhindern zu können, dass AfD-Mitglieder und -Sympathisanten in der Kirche aktiv seien, sofern diese sich nicht menschenverachtend äußerten. Die Kirche habe jedoch die moralische Pflicht, deutlich zu machen, dass sie die Unterstützung einer Partei, die die Grundwerte unserer Gesellschaft aushöhle, nicht gutheißen könne. Hassbotschaften und menschenfeindliche Ideologien dürften nicht gesellschaftsfähig werden, wettert der Bischof.

Gleichzeitig bestreitet er, auf der Grundlage eines Besuches in einer Berliner „Flüchtlings“-Unterkunft, dass christliche Flüchtlinge bei uns von Moslems verfolgt würden. Sie seien bloß „vereinsamt und verschüchtert“. Andere Darstellungen seien lediglich eine medienwirksame Dramatisierung.

Wenn es um den Islam geht, hat Bischof Dröge offenbar kein Problem mit Hass und Menschenverachtung.

Im Gegenteil, da engagiert er sich sogar dafür, dass beides weiter Verbreitung finden kann in Deutschland. Zum Beispiel, als die TU-Berlin die Räumlichkeiten für die Islamrituale auf ihrem Gelände schloss, weil dort u.a. der Hassprediger Abdul Adhim Kamouss von der radikalislamischen Al-Nur-Moschee auftrat, hatte Dröge erhebliche Einwände und sah die Religionsfreiheit in Gefahr.

Auch den Berichten betroffener Christen aus den Unterkünften scheint er wenig Glauben zu schenken. Die Christen werden dort beleidigt, geschlagen und mit dem Tod bedroht (PI berichtete u.a. hier und hier). Open Doors hat mehr als 500 Fälle von Übergriffen auf Christen durch Moslems in den Heimen dokumentiert. Aber Priesterkollegen Dröges wissen, wovor er die Augen verschließt. Pfarrer Gottfried Martens aus Berlin-Steglitz, der sich seit Jahren um christliche Flüchtlinge bemüht, hat bereits mehrfach von dieser Art der Christenverfolgung in Deutschland berichtet. Ihm reiche es allmählich mit der „Religion des Friedens“ schrieb er vor einiger Zeit sogar.

Hilfe dürfen sich die Christen vor Ort oftmals auch nicht erwarten, da auch die Wachleute Moslems sind, die selbst Hand anlegen an den verhassten Kuffar.

2015 schrumpfte die Mitgliederzahl der EKBO um 20.343. Mit Kirchenvertretern wie Bischof Dröge, der sich mehr um die Verfolger aus fremden Ideologien, denn um die Verfolgten in den Reihen seiner Gläubigen sorgt, wird diese Talfahrt sich weiter fortsetzen. Niemand braucht eine Hierarchie, um an Gott zu glauben und schon gar nicht, wenn deren Vertreter die eigenen Mitglieder als Lügner darstellt oder ihnen vorschreiben will, wie sie ihr politisches Wahlrecht als Bürger einer Demokratie wahrzunehmen haben. Er und seinesgleichen machen sich mitschuldig am Leid der Christen, nicht nur in Deutschland.

» Stellungnahme von Beatrix von Storch zu Dröges Ausfall

Kontakt:

Evangelische Kirche
Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Bischof Markus Dröge
Georgenkirchstraße
6910249 Berlin
Tel: +49 (0) 30 24344 – 294
Email: m.droege@ekbo.de

Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.


Quelle:
pi-news.net/…/bischof-widerspruch-gegen-afd-christenpflicht

 

 

Tags »

71 Kommentare

  1. 1

    Hier bin ich ausnahmsweise mal für ENTEIGNUNG solcher „Haß-Prediger“ gegen wahre Demokraten: durch Kirchenaustritt, was Entzug der Kirchensteuer bedeutet, auf der ihre Macht beruht.

    Dann können sie ihre teils geistig wirren, teils kriminellen Aktionen gegen Andersdenkende nicht mehr finanzieren und sitzen auf der Straße oder können zum Islam übertreten, dessen Machtübernahme sie ja sowieso fördern!

  2. 2

    Diese Droege Kritik an der AfD ist widerlich.
    Herr Bischof!
    Warum warnen sie ihre Schäfchen nicht vor dem
    Islam?
    Solche Leute sind Politische Funktionäre im
    Dienste der Kirche. Sie sind keine Seelsorger.
    Sie sind Türöffner für einen weltumspannenden
    ISLAM.
    Warum warnen die Kuttenbrunzer nicht davor, daß
    jetzt schon in den Großstädten die Moslemkinder
    in der Mehrheit sind.
    Warum sehen sie nicht, daß unser Bildungssystem
    in Gefahr ist.

  3. 3

    @ Alter Sack
    Ihr Kirchenaustritt wird hier nichts nützen.
    Bischöfe werden vom Staat bezahlt.
    Darum müssen die ja auch das Lied des Gebers
    singen.

  4. 4

    Unsere Kirchen – Oberen entwickeln sich ja
    richtig zu Feinden der Demokratie.
    Die AfD ist eine demokratisch legitimierte
    Partei und gehört als einzige Oppositions –
    Partei zur Parteien – Vielfalt.
    Hoffentlich bekommt die AfD mehr Einfluß.
    Denn dann können wir mal an die Privilegien
    der Kirche ran.
    Dann beginnt der Kahlschlag.
    Lange Jahre habt ihr euch den Bauch von
    unseren Steuergeldern voll geschlagen.
    Jetzt werdet ihr den Gürtel enger schnallen
    müssen.

  5. 5

    Was hat sich geändert in den letzten 5 Jahren? eine Reprise:
    http://savefreespeech.org/2011/06/21/schuld-ist-immer-der-uberbringer-der-schlechten-nachricht/
    Europa das Land der Freiheit, welche als Selbstverständnis vom Europäer empfunden wird und auch gegenüber Zuzüglern so geboten wird, auch wenn diese,
    ein solches Selbstvertständnis nicht zu unterscheiden vermögen gegenüber ihren eigenen Gesetzen.
    Dieses ist ein über Jahrhunderte, dem importierten Religionismus und auch dem bodenständigen Herrschaftshirarchien abgerungenes Gut, was aber nun von neu importierter Religion wiederum infrage gestellt und missbraucht wird.
    Mit Berufung auf unsere so genannte Religionsfreiheit, welche in deren Herkunftsländern aber unbekannt ist, denn dort herrscht Religionszwang, wird von denen diese als das ihrige Recht okkupiert, nachdem es für sie zum “ausleben” ihres
    Religionsdünkel allein, geschaffen zu sein scheint, vergessen aber, dass es sich dabei um
    eine europäische Errungenschaft handelt, subaltern zur Freiheit allgemein, welche so auch nebst der Religionsfreiheit, die Meinungsfreiheit, die Niederlassungsfreiheit, usw.
    kennt. Auch kennt unsere Religionsfreiheit kein so genanntes “ausleben” von Religionsdünkeln, sondern nimmt Rücksicht auf jedermanns persönliche Freiheit
    jeglicher Art und damit gewinnt die Tatsache Bedeutung, welche aus dem Anglophilen besagt, “my home is my castle”, also bis hierher und nicht weiter.
    Jedermanns Religionsfreiheit ist also keine Narrenfreiheit, um damit auch die Freiheit
    des Menschen, vor der Religion des andern, zu garantieren!
    Aber diese selbsternannten “Rechtgläubigen” scherts garnicht, sie leben sowieso in ihrer
    Ghettowelt, finanziert von unserem Wirtschaftsfleiß, aber fordern andauernd, was sie selbst in ihrer Offenbarung, dem “Buch der Bücher”, niemand außerhalb ihrer Subkultur zugestehen.
    Dialog, meinen einige blauäugig, wäre nach unserem humanistischen Selbstverständnis
    gegenüber solche Parasiten ebenfalls angebracht.
    Aber wie die Geschichte aus Fehlern lehrt, ist sowas eben ein Fehler in unserer Evolution, wie die Ausbreitungstendenz dieser als Religion verbrämten Fascistoiden
    beweist.
    Bis hierher und nicht weiter, my home is my castle! MFG Biersauer.

  6. 6

    http://blog.gwup.net/2013/07/29/gwup-in-der-welt-der-okkultismus-trend/comment-page-1/
    biersauer
    31. Juli 2013 um 11:02
    Wer nichts weiß, darf alles glauben. Leichtgläubigkeit eben.
    Darauf beruht auch der Erfolg aller Religionserfindungen.
    Mit dem Islam wird dieser Bogen nun etwas überspannt und jedermann kann sehen, dass all diese Erfindungen von Märchenerzählern des Morgenlandes herstammen, mittels Sankrosankt ausgestattet und mittels Todesdrohungen gegen jegliche Kritik geschützt.
    Jedoch seit demZeitpunkt dieser Erfindungen, keinerlei Nachweis dieser Gottesbehauptungen. Außer Millionn Tote, sonst nichts gewesen.

  7. 7

    http://scilogs.spektrum.de/un-zugehoerig/david-irving-und-der-zustand-unserer-demokratie/
    biersauer
    2. Oktober 2013 @ 18:13
    Faschismus in der Demokratie
    David Irvings Bücher sind Wahrheiten und daher den Religioten ein Dorn im Auge.
    Ich habe diese Texte gelesen und bin erstaunt über diese Front, welche sich dagegen aufgerichtet hat.
    Nirgendwo sonst konnte ich Inhaltliches Lesen und Authentisches erfahren.
    Wenn man diese Erscheinung als Paranoia sieht, ist es plausibel.

  8. 8

    Im ganzen Wahlprogramm der AfD lässt sich nichts Fremdenfeindliches oder Antidemokratisches finden.
    Trotzdem wird von den kirchlichen Heuchlern gegenteiliges behauptet.
    Und überhaupt hat sich die Kirche aus der Politik raus zu halten.
    Was Bischöfe wie Dröge, Bedford-Strohm usw. betreiben ist reinste Volksverhetzung.

  9. 9

    Die Kirche ging immer mit dem Zeitgeist.Das ist leider so.
    Die „Schutz-und hilfebedürftigen Flüchtlinge“ brauchen unsere ungeteilte Solidarität und Unterstützung, so wird es uns von Frau Merkel vermittelt und für die Kirchen ist dieser Slogan „Wasser auf ihre Mühlen“ im Sinne der Nächstenliebe.
    Wer der Nächste ist, steht auf einem anderen Blatt.

    Verstanden habe ich aber nicht, warum die Kirchen mit dem Islam
    „paktieren“. Ich vermute eher aus Angst nach dem Motto : Wenn der Islam als offizielle Religion anerkennt wird, dann muss der Staat dies mit uns (der Kirche) auch machen.

    Ich empfehle die Videos von Tatjana Festerling im Gespräch mit dem
    ostdeutschen Pfarrer Dr. Theo Lehmann. Oppositionelle Pfarrer fürchten
    um ihre Existenz, wenn sie dem Zeitgeist widersprechen.

    Aber die Kirchen sind um den Kirchen auf den ganzen Erdball verteilt,
    ich glaube schon, dass in anderen Erdteilen differenziert gepredidgt
    wird.

  10. 10

    Der dröge Hirte Markus versucht verzweifelt, seine Schäfchen zu weiden. Doch seine grüne Aue behagt ihnen nicht, sein Wasser saufen sie nicht mehr und haben ganz entschieden was gegen seinen Stecken und Stab, der sie trösten soll. Sie laufen ihm ganz einfach davon !
    Was ist bloß aus der guten christlichen Gehirnwäsche geworden ? Sie zieht nicht mehr !
    Da schaut man schon mal neidvoll auf die Kollegen von der Muselzunft, die ihren Gläubigen mit dem Koran immer noch erfolgreich das Hirn verätzen.
    Vielleicht fällt da für die christlichen Schafzüchter was ab, wenn sie sich ihnen anbiedern.
    Auf die wenigen christlichen Schafe, die sie da aus ihrer Herde tilgen, kommt es nun, weiß Gott, nicht an …

  11. 11

    der bischoff ist nicht doof.
    als geschäftsführer verteidigt er die umsätze seiner firma. MM: GELÖSCHT.

    dazu kommt, dass er sich mit dem steuerklau-sozialsystem vertragen muss. Denken wir daran dass 50% der krankenhäuser der kirche gehören und diese schlichtweg jeden tag geld aus dem sozialsystem abzocken, obwohl die kirche selbst geld genug hat um die krankenhäuser kostenfrei zu betreiben.
    Aber egal, die kirchen müssen ja als machtsymbol erhalten werden. da werden schonmal paar mio dafür verbrannt ein neues treppenhaus in einen kirchturm einzubauen.

    das hat übrigens alles nichts mit menschenguttum zu tun. geld zocken hierbei nur menschen ab, die eh genug geld haben.also dreckscheine.

    Denen sind menschen völlig egal.
    klar betreiben die kirchen auch diverse hilfsorgas.
    Allerdings lassen sie sich dies absolut übertrieben bezahlen.

    Würde man das von den kirchen geklaute geld in menschen investieren, so würden 80% der hilfseinrichtungen überflüssig werden.

    Und das wissen diese spezialmenschen ganz genau.

    — da sind wir wieder beim gleichen ansatz:
    politiker kümmern sich um probleme, die wir ohne die politiker gar nicht hätten.
    Reales beispiel spanien: spanien war viele monate ohne regierung und so viel ich weiss ist spanien kein 3. welt land geworden. Aber mal abwarten, nun haben sie ja wieder eine regierung.

    es könnte alles so einfach sein, wenn die „gutmenschen“ nicht wären 🙂

  12. 12

    hier ein musterbeispeil kirchlicher bildungskunst

    der weltbildverlag. Unnütz zu sagen das die keine bücher von AFD mitgliedern beiten …lach

    https://de.wikipedia.org/wiki/Weltbild_(Unternehmen)

  13. 13

    Wenn man die ganzen Vollidioten einsperren würde, die sich so in Deutschland frei bewegen können, müsste man noch hunderte Narrenhäuser bauen.

  14. 14

    Habt Ihr schon mal erlebt, dass bsp. einer von BMW Werbung für Mercedes macht?

    In der evangelischen Kirche leider üblich. :-///

  15. 15

    Gut, dass der Zeitgeist endlich dreht. Langsam aber stetig. Deswegen geht den Germanophoben, den ewig Gestrigen, wie dieser Person Dröge, der Allerwerteste auf Grundeis. Jetzt strampeln sie, wie ein auf dem Rücken liegender Maikäfer und merken nicht ein, wie sie sich mit der Strampelei immer tiefer in den Sumpf graben. Lasst sie nur weiter strampeln.

  16. 16

    MartinP

    Das wäre eher so, als würbe BMW für Eselskarren.

  17. 17

    Franz-Peter Tebartz-van Elst (2012)

    http://www.pisma.it/wordpress/wp-content/uploads/2016/06/Bischof-Prof.-Dr.-Franz-Peter-Tebartz-van-Elst.jpg

    https://www.allmystery.de/i/tf3c91e_limburg-620×342.png

    Franz-Peter Tebartz-van Elst (* 20. November 1959 in Twisteden, Nordrhein-Westfalen) ist ein deutscher römisch-katholischer Bischof und habilitierter Pastoraltheologe .
    Von 1990 bis 1996 war er Domvikar , von 2003 bis 2007 war er Weihbischof in Münster (Westfalen) .
    Von 2008 bis 2014 . . . WAR . . . er Bischof von Limburg .

    Im Herbst 2013 wurde er wegen erheblich gestiegener Baukosten für das Diözesane Zentrum Sankt Nikolaus im Bistum und bundesweit kritisiert .
    Am 23. Oktober 2013 entband der Heilige Stuhl den Bischof von seinen Pflichten .

    https://de.wikipedia.org/wiki/Franz-Peter_Tebartz-van_Elst

    Im August 2012 wurden 5,5 Mio. Euro Gesamtkosten veranschlagt , davon 200.000 Euro für die Wohnung des Bischofs , 300.000 Euro für seine Privatkapelle , 500.000 Euro für den Verwaltungs- und
    Gästebereich , zwei Mio. Euro für die Sanierung der historischen Mauern und Darstellung der archäologischen Funde sowie 2,5 Mio. Euro für die Sanierung der Alten Vikarie und des Küsterhauses .

    Die Bauherren rechneten im August 2012 mit einer Kostensteigerung auf über neun Mio. Euro , nannten aber wegen möglicher weiterer „Überraschungen“ keine endgültige Gesamtsumme . Das Bistum nannte das Bauprojekt nun „Diözesanes Zentrum Sankt Nikolaus“, da es nicht nur als Bischofsresidenz diene.[68]

    Tebartz-van Elst rechtfertigte einen Teil der Baukosten am 10. Oktober 2013 in der Bildzeitung mit Denkmalschutzauflagen .[82]
    Das LfDH hatte dies am 8. Oktober bestritten .[83]
    Der beratende Architekt Stephan Dreier nannte diese Rechtfertigung eine „dreiste Lüge“.

    . . . ein LÜGNER also . . aha ! Mir ist einer so lieb wie der andere .

    So viel zu den Pfaffen . . . . aber das ist nur die Spitze des Eisbergs !

  18. 18

    . . . oder dies hier , auch sehr interessant !

    Fluchthilfe für Nazis – vom Vatikan und US-Agenten !

    https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article124863191/Fluchthilfe-fuer-Nazis-vom-Vatikan-und-US-Agenten.html

    Viele NS-Verbrecher entkamen nach dem Zweiten Weltkrieg Richtung Übersee – auch , weil sie mächtige Unterstützer aus dem Vatikan und den USA hatten . . . . . .

    Sie schleuste SS-Angehörige aus Europa Richtung Übersee und gestattete Massenmördern im südamerikanischen Paradies ein schönes Leben – mit dem riesigen Vermögen , dass sie Juden abgenommen
    hatten :
    Um die angebliche Nazi-Geheimorganisation „Odessa“ (Organisation der ehemaligen SS-Angehörigen) ranken sich zahlreiche Mythen .

    Was es aber wirklich gab :
    NS-Verbrecher, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg einem Prozess entziehen wollten – und sich davon zu machen, allen voran nach Argentinien .
    Unter den Flüchtlingen :
    Josef Mengele , der „Todesengel von Auschwitz“, SS-Hauptsturmführer Erich Priebke , Holocaust-Organisator Adolf Eichmann und Klaus Barbie , der „Schlächter von Lyon“.
    Eine ominöse Geheimorganisation brauchten sie dafür nicht . Alte „Kameradenfreunde“, aber auch katholische Gottesmänner und amerikanische Geheimdienste halfen nach .

    Die Fluchthilfe für NS- Verbrecher kam mitunter von ganz oben: aus dem Vatikan. Da viele Flüchtlinge ihre Identität nicht belegen konnten, wandten sie sich an päpstliche Hilfsstellen, die Empfehlungsschreiben an das Rote Kreuz ausstellen. Steinacher: „Die Schreiben der vatikanischen Hilfsstellen wurden wiederum von den Mitarbeitern des Roten Kreuzes kaum hinterfragt.“
    So kamen zahlreiche belastete Personen an neue Pässe.

    Unterschlupf in Klöstern :

    Die Unterstützung bestimmter kirchlicher Würdenträger ging allerdings viel weiter : Der kroatische Franziskanerpater Krunoslav Draganovi? und der österreichische Bischof Alois Hudal bauten ein regelrechtes Netzwerk für Fluchthilfe auf .
    Sie verstanden die Katholische Kirche als Bollwerk gegen den Kommunismus – und versorgten Nazis mit Unterkünften und buchten Schiffspassagen . . . . . .

    Klar , oder ?
    Immer schön mit dem Zeitgeist . . . . 😉

  19. 19

    @ Cornelius #3

    Wenn die vielen Milliarden Steuereinnahmen wegfallen, BRICHT DER GANZE LADEN ZUSAMMEN – da spielt’s dann keine Rolle mehr, ob die Anführer ihr Gehalt aus historischen Gründen direkt vom Staat bekommen. Die übrigen „Mitarbeiter“ des „Konzerns Kirche“ eben nicht!

    Vor allem im Bildungs- und Sozial-Bereich sind die Kirchen mit die größten Arbeitgeber in Deutschland und Vorreiter in der sog. „Sozialindustrie“. Und genau dieser Sektor wird in den kommenden Jahren zusammenbrechen, weil nicht mehr finanzierbar – hier:

    George Friedman:
    DEUTSCHLAND WIRD UNTERGEHEN!
    Es wird „in der Bedeutungslosigkeit verschwinden“ – dank Merkels Völkermord-Politik:

    http://www.focus.de/politik/videos/wird-in-der-bedeutungslosigkeit-verschwinden-us-experte-george-friedman-drei-gruende-warum-deutschland-untergehen-wird_id_5495935.html

    Der Dröge sollte seinen Mund lieber nicht zu voll nehmen.

  20. 20

    @ MartinP
    14

    Habt Ihr schon mal erlebt, dass bsp. einer von BMW Werbung für Mercedes macht?

    In der evangelischen Kirche leider üblich. :-///

    ———————

    quark martinp,

    die kriche macht kein werbung für mercedes. Nur für homosexuelle und kinderheime 😉

  21. 21

    Gut, dass der Zeitgeist endlich dreht. Langsam aber stetig. Deswegen geht den Germanophoben, den ewig Gestrigen, wie dieser Person Dröge, der Allerwerteste auf Grundeis. Jetzt strampeln sie, wie ein auf dem Rücken liegender Maikäfer und merken nicht ein, wie sie sich mit der Strampelei immer tiefer in den Sumpf graben. Lasst sie nur weiter strampeln.

    MartinP 14

    Das wäre eher so, als würbe BMW für Eselskarren.

  22. schwabenland-heimatland
    Montag, 31. Oktober 2016 14:59
    22

    “ Berliner Bischof warnt vor der AfD“??!

    Ach ja? Verrückt, Wahnsinn. Denen allen sollte man die Kirchensteuer die der Staat leider automatisch von jedem Christen monatlich vom mühsam verdienten oftmals mikrigen Lohn abkassiert, komplett aus der Hand schlagen. Über 200.000 Menschen sind seit 2014 bereits aus triftigen Gründen der Kirche ausgetreten. Nicht vorrangig wegen der o.g. Kirchsteuer. Die erhaltenen Silberlinge verleiten offenbar den linken „Gutmensch“ Pfaffen wie Dröge&Co. entgegen ihrem eigentlichen Sinn und Zweck in erster Linie für die Religion aller Christen, deren Schutz, Sorgen, Anliegen und Seelenheil zu kümmern,für ganz andere Dinge zu verwenden, bzw. zu verschleidern. Es fließt aus deren gut gefüllten Futtertrögen an sie selbst, an die Asylindustrie und in die Maschinerie der linken Deutschland-Abschaffern, in den Kniefall der Kirchen und den Westens vor dem Islam. In irrsinige paradoxe Maßnahmen gegen die Kritiker dieses politschen- und religiösen-linksideologischen Systems. In dem man seit Merkel, Gauck, Maas,Gabriel, Antifa, und Co. das Sagen haben alle diese der Meinung sind, dass es in ihrer Utopia Welt inzwischen von unten nach oben regnet. Selbst der Papst glaubt an dieses „Wunder“ und wäscht seinem Feind sogar ganz Bibelconform die Füsse.

    Um im Sinne des evang. Riedlinger Pfarrers J.Tscharnke zu sprechen,Zitat: „Es ist himmelschreiend, was in diesen Jahren und Tagen in unserem Land geschieht. Wann endlich wachen wenigstens die „Christen“ auf und erheben ihre Stimme für die wahrhaft Bedrängten, Belästigten und Geschändeten?!Von den Verantwortlichen in Politik, Justiz, Medien und Kirchen können wir dies anscheinend schon längst nicht mehr erwarten. Sie scheinen unser Volk, unsere Frauen und Kinder, und nicht nur diese, als gefälligst hilf- und wehrlose Opfer für illegale Invasoren vorgesehen und preisgegeben zu haben“.(..)
    Ja so ist es, Paradox. Statt von der eigenen Kirche deren weltlichen Vertreter- Kardinäle Bischöfe, Pfarrer, div. Seelsorger,ect. aus der letzten Vergangenheit der Geschichte gelernten extrem notwendigen Widerstandes, als Vorbild zur Verteidigung der christlichen Werte, für das christliche Abendland/Europa zu kämpfen, müssen, wir mündigen Bürger nun inzwischen die „political correkt“ Parole von Merkel&Co. und ihrer ganzen Entourage als „Alternativlos“ bezeichnet, ihre völlig falschen (ex SED-) Vorstellungen von Glauben, Humanität, Toleranz „Bibelfestigkeit, Bilderbobachtungen und linken „Flötentönen“ – als „Order de Mufti“ übernehmen. Wahnsinn.

    Auch die o.g. Kirchenfürsten wie Dröge, Bedford Strohm, Marx&Co. mit ihrer Scheinheiligkeit ,angegblich praktizierter Barmherzigkeit, der angegeblichen Toleranz (selbst gegen Intoleranz!) ihrem „Aufstand der Anständigen gegen Rechts“ statt gegenüber ihren/unseren eigenen eigentlichen „Feinden“. Gegen diese Menschen mit einer völlig anderen Moral und Ideologie und Weltanschauung, die sowohl Christen als auch andere Religionen als „Ungläubige“ bezeichnen, Menschenrechte mit Füssen treten, von Terrorismus predigen, Angst und Hass verbreiten. Mit Schwerter,Messer und Bombenterror ihre Verachtung gegen den Westen kundtun. Und die Kirchen,die Politik sehen zu, machen mit, sind die Handlanger für ihren eigenen Untergang. Völlig blind agieren
    und agitieren diese Verrückten ausgerechnet gegen die Menschen, die sie eigentlich lt. christlichem Glauben beschützen sollten.

    Wenigstens gibts noch ein paar Ausnahmen. Ob o.g. Pator Tscharnke, oder z.B. Dionisos Isa Gürbüz, dem syrisch-orthodoxen Bischof in der Schweiz“. Er sagt, Zitat: „Was uns heute widerfährt, hat vor 1300 Jahren begonnen.“ Im 7. Jahrhundert habe ein Genozid an den Christen angefangen, damals im Dunkeln, heute im Scheinwerferlicht der modernen Massenmedien.

    Es sei naiv zu glauben, mahnt Gürbüz, dass sich die Millionen von Flüchtlingen, die jetzt über die Türkei oder sonstwoher nach Europa kämen, alle anpassen und mit den Christen in Europa in Frieden zusammenleben ­würden. Unter den Flüchtlingen gebe es Terroristen, wie jüngst auch der Chef des deutschen Verfassungsschutzes mit einiger Verzögerung erkannt hat.

    „Warum nehmen die Golfstaaten, die Emirate und Katar keine Flüchtlinge auf“, fragt der Bischof. Der Grund sei erschreckend. Es sei die Agenda dieser Länder, Europa durch Massenzuwanderung dem Islam zu unterwerfen.(..)
    http://www.huffingtonpost.de/stefan-schmidt/bischof-warnt-drastisch-vor-muslimischen-fluchtlingen_b_9690994.html?obref=outbrain-www-hpo

    Ergo: Auch in Deutschland muss es endlich einen „Frühling“ oder einen „heissen Herbst“ des Aufstehens gegen diese linksideologische Gutmensch Politik und in der Kirche, gegen die Kirchenoberen und gegen das Merkelsystem geben. Gegen den „arabischen Frühling“ der kein Frühling war – gegen das wahre Gesicht des Islam das längst wieder zum Vorschein kam.

    Allerdings dieses „Aufstehen“ gegen das Establishment wird anders sein, als in der ex DDR 89. Nach nur 25 Jahren muss 2017 erneut unsere Freiheit, unsere Rechte, die westlichen Werte, unser Vaterland, vor solchen blindwütigen gewordenen Gutmenschen und gleichzeitg gegen den Islam .somi gleich auf zwei Fronten die „Wölfe im Schafspelz“, verteidigt werden.
    „Doch wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!“

    Ganz AKTUELL seit gestern – ausgerechnet ein LINKER der mit Gott&Co. ohnehin nicht viel am Hut hat, ruft nun tatsächlich öffentlich indirekt zum Sturz von Merkel /der CDU auf. Natürlich mit der erhofften Unterstützung der SPD und Grünen. Ausgerechnet Dietmar Bartsch, der Fraktionschef der Linkspartei, sieht für SPD, Linkspartei und Grüne die Zeit für die Machtübernahme im Bund gekommen.
    Zitat in der FAZ vom 28.10.16:
    „Nach einem Gespräch von SPD, Grünen und Linken über eine mögliche Zusammenarbeit hat Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch die SPD zum Sturz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen. SPD-Chef Sigmar Gabriel „könnte nächste Woche Kanzler sein, wenn er und die SPD wollten“, sagte Bartsch der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe).
    Voraussetzung sei, dass sich die drei Parteien vorher auf jene Punkte verständigten, die sie vor der Wahl noch durchsetzen wollten.(..)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/linke-ruft-spd-zum-sturz-von-angela-merkel-auf-14501398.html#GEPC;s30

    Anmerkung: ich bin mir sicher, bevor dies passiert, werden entweder endlich die Menschen auf den Strassen sein, oder aber der bereits damit gehandelte iranische „Supermoslem“ Navid Kermani (mit seinem 2015 erhaltenenen Friedenspreis, aber trotzdem völlig falscher Selbsteinschätzung des Islam,dessen Auswirkungen in Deutschland) für dieses Amt leider doch noch Bundespräsident. Dieser sollte sich lieber sinnvollerweise um die Abschaffung der Todesstrafe und Unterdrückung der Menschen in seinem Ex Heimatland Iran kümmern. Aber, das ist wohl letztendlich die eigentliche Absicht des ungeigneten BuPr. ins durchsichtige Spiel zu bringen, um unsere Gesellschaft noch zusätzlich weiter zu polarisieren und zu spalten. Das trojanische Pferd des Islam steht ohnehin schon mal mitten in unserem Land. Ob mit oder ohne die christlichen Kirchen – so schafft sich Deutschland tatsächlich ab!

    Die AFD – der „Feind“ von Bischoff Dröge, Kässmann&Co. hat allerdings wenigstens etwas dagegen dass dies eintritt… und das ist gut so! siehe:

  23. 23

    @ Klaus

    11

    der bischoff ist nicht doof.
    als geschäftsführer verteidigt er die umsätze seiner firma. MM: GELÖSCHT.

    —————-

    hallo MM,
    die wahrheit zu löschen ist nie gut.

    das ich aber das problem in Deinem blog voll verstehe, respektiere ich es.

  24. 24

    Wer kennt die Geschichte von Pastor Tscharnke?
    https://www.youtube.com/watch?v=POkCxaYutD4
    bei pi sind die Kommentare noch drin
    http://www.pi-news.net/2015/10/staatsanwalt-ermittelt-gegen-pastor-tscharntke/

    Apropos Herr Dröge.
    Beatrix von Storch. Kommentare.
    https://www.contra-magazin.com/2016/10/beatrix-von-storch-bischof-droege-darf-sich-ueber-kirchenaustritte-nicht-wundern/

  25. 25

    Ein weiterer Schlag!
    Was ist passiert?
    CETA ist durch.
    PM von Kanada und Brussels haben unterzeichnet.

  26. 26

    Und genau deshalb gab es die Reformation, den diese Sünden und Vergehen der katholischen Kirche zum Zeitpunkt der Reformation war eben nicht biblisch begründet!
    Die evangelische Kirche entspringt aus der Reformation, hat aber inzwischen dessen Erbe hinter sich gelassen und sich auch davon getrennt.

    Ich weise auch immer wieder darauf hin, das viele Regeln und Gesetze in der katholoschen Kirche nicht biblisch fundiert sind, so zum Beispiel das Zölibat: Ein Bischof darf nicht heiraten.
    Die Bibel sagt genau das Gegenteil, das ein Bischof der Mann einer Frau sei und seinen Kindern gut vorstehe, damit er diesen Dienst als Bischof eben auch gut versehe.

    Und der Sex? Wird von Gott und Jesus in der Bibel eben nicht verteufelt, sondern gutgeheißen mit eben der Regel versehen: Zwischen Mann und Frau und in der Ehe. Hurerei ist nicht zu treiben.
    Eines fer Gesetze im alten Testament hat einen Mann ein Jahr vom Wehrdienst freigestellt, damit er sich an seiner Frau erfreuen kann.

    Gott ist kein Spielverderber, aber er hat Regeln aufgestellt, die zu unserem Schutz dienen. Er liebt uns.

  27. 27

    In der Chemie ist es so, dass eine starke Säure eine
    schwache Säure aus ihren Salzen verdrängt, in der Biologie fressen starke Raubtiere wie Löwe und Tiger
    schwache Pflanzenfresser auf und nicht umgekehrt und
    bei den Religionen ist es so, dass eine Mord predigende Religion wie der Islam (Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie antrefft…) eine schwache Religion wie das Christentum („… wenn ihr links eins auf die Fresse bekommt, dann haltet die andere Wange auch noch hin“ oder „…liebet eure Feinde“ …) bis zum völligen
    Untergang verdrängen wird.
    Da nützt auch die jüdisch-islamisch-katholische Einheitskirche nicht, der man ein Gotteshaus in Berlin bauen will.
    Bald hat sich die Sache mit Herrn Bischof Dröge dann von selbst erledigt, das ist eben der Welt Lauf. Unsere Aufgebe ist es, auch ohne Herrn
    Bischof zu überleben.

  28. 28

    @ schwabenland #20

    „Warum nehmen die Golfstaaten keine Flüchtlinge auf“…

    Ja, hier ist einer noch schlimmer als der Dröge – dieser „Appeaser“ namens Overbeck hetzt nicht gegen eine bestimmte Partei, sondern ruft gleich zur KAPITULATION ganz Deutschlands vor den „Flüchtlingen“ auf:

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2015/bischof-deutsche-sollen-sich-asylbewerbern-anpassen/

    Dahinter steckt die linksfaschistische EU-Agenda der Völkervernichtung durch Masseneinwanderung, der dieser Judas im schwarzen Habit mit salbungsvollen Worten „seinen Segen“ geben will – wird ja schließlich auch von unserem in Selbstauflösung befindlichen „Staat“ besoldet:

    Wir können den Golfstaaten doch nicht das „Gold“ (Kapo-Schulz) wegnehmen, das diese uns „geschenkten Mönschen“ (Göre Eckhardt) bedeuten!

    „Unsere Weise in Frieden zu leben, wird sich ändern.“ (Overbeck)

    Ja, in der Tat: Er redet den Unfrieden und die Gewalt geradezu herbei, die die Mohammedaner hier einschleppen.

    Wir müßten zeigen, „daß wir nicht für SELBSTBEHAUPTUNG stehen“. (Overbeck)

    Ja, für was denn sonst! Etwa für SELBSTAUFGABE? Für die Aufgabe unserer FREIHEIT und unserer demokratischen Errungenschaften der letzten 250 Jahre?

    Und sowas ist „Militärbischof“ der Bunzelwehr!

    Da kann man nur noch mit George Friedman sagen: Deutschland wird untergehen, dank solcher heuchelnden und hetzenden „Eliten“ – wenn die Deutschen nicht im letzten Augenblick das Ruder herumreißen und diese Judasse „zur Hölle fahren lassen“!

  29. 29

    „Dieser „bedauert„, dass er „rechtlich nicht und der Lage“ sei, gegen AfD-Sympathisanten in der Kirche aktiv zu werden“.

    Müsste diese Null morgens um 4:30 aus den Daunen und müsste er dann acht Stunden und mehr am Fließband hin und her rennen . . . . käme diese SuperNull auf ganz andere Gedanken .
    Und mit Sicherheit würde er dann sein dummes Maul halten !

  30. 30

    Mit wie vielen SuperNullen haben wir es eigentlich noch zu tun ?

    Tebartz van Eltzt . . . . Margarote Käsemann . . . . M. Dröge . . . .
    Woelki . . . . Overbeck .

    Unfassbar ! Aber hier die Antwort :

    22.09.2015 – Anpassung an Flüchtlinge ?
    Meine Botschaft an Bischof Overbeck – Beatrix von Storch

    https://www.youtube.com/watch?v=0p-YnwNMMX4

    02.06.2015 – Videoantwort an Kardinal Woelki · Beatrix von Storch

    https://www.youtube.com/watch?v=Qbp3SmICycI

    . . . AfD wählen . . . unbedingt !

  31. 31

    Heute beginnen die Feierlichkeiten zum 500. Jubiläum der Reformation.
    Ein passender Tag, um zur REFORMATION 2.016 aufzurufen.

    Hier sind die neuen THESEN:

    1. Die Lage der großen christlichen Kirchen in Deutschland ist schlimmer als vor 500 Jahren.
    EIN GROSSTEIL DES KLERUS UND EIN TEIL DER GLÄUBIGEN (GUTMENSCHEN) SIND DEGENERIERT (zugegeben als Teil der allgemeinen Degeneration der Gesellschaft).

    Das geht schon so weit,
    dass Klerus den eigenen Glauben verleugnet
    http://www.pi-news.net/2016/10/bischof-bedford-strohm-und-kardinal-marx-legen-christliches-kreuz-fuer-den-islam-ab/
    sich dem Islam unterwirft
    und zusammen mit Gutmensch am Selbstmord durch (moslemische) Masseneinwanderung arbeitet.
    Das nimmt auch groteske Formen an (siehe Woelki mit seinem Schlepper-Boot-Altar).

    2. DAS SIND EIGENTLICH KEINE KIRCHEN MEHR, sondern
    – Abteilungen der bunt-staatlichen Propaganda
    – Teile der asyl-industriellen Komplexes
    – Banden der Asyl-Mafia

    3. Wenn die gesunden Gläubigen / Kleriker das Christentum in Deutschland retten wollen, ist ein NEUSTART notwendig.

    4. IDEOLOGISCH:
    – man soll die degenerierten bunten Werte entsorgen und zu traditionellen westlichen Werten
    (Freiheit, Familie, Patriotismus, Staatlichkeit usw.) zurückkehren.
    – keine Anbiederung an Islam / Buntheit
    – christliche Kirche soll sich zuerst um Christen (die „Nächsten“) kümmern
    – Widerstand gegen Masseneinwanderung / Islamisierung

    Dabei soll die Ablehung der bunten Sodom und Gomorra nicht zu mittelaterischen Sitten führen.
    Die westlichen Errungenschaften wie Liberalismus (mit gesundem Menschenverstand), Aufklärung und Trennung der Kirchen vom Staat sollen bleiben.
    Alle schwachsinnigen mittelaterischen Beschränkungen (keine Kommunion für Geschiedene, keine Pristerinnen, Zollibat, Kondemverbot usw.) soll man dagegen sofort abschaffen.
    DIE AUSÜBUNG DER RELIGION MUSS FREUDE BRINGEN UND KEIN LEIDEN.

    Lösung des Prister-Aufgaben soll jeder Christ ausüben dürfen, der das kann und will (auch nebenberuflich) – P

    5. ORGANISATORISCH:
    – in den Gemeinden, wo die gesunden Gläubigen / Kleriker Mehrheit sind, sollen sie die Macht übernehmen, Punkt 4. leben und den Degeneraten Widerstand leisten.

    – die völlig verbunteten Gemeinden sollen die gesunden Menschen verlassen und neue Gemeinden gründen. Die neuen Gemeinden haben aber Recht auf Nutzung der Kirchengebäuden, einen Teil der finanziellen Mitteln usw., das sie anfordern sollen.

    – den Schwachsinn (z.B. Aufrufe zur Unterstützung der Masseneinwaderung) aus den bunten Zentralen (EKD, Vatikan) einfach ignorieren

    – eine andere Möglichkeit ist, aus der bunten Kirchen auszutreten und neue Kirche zu gründen
    (die Ternnung katholisch / evangelisch ist nicht mehr nötig).

    AMEN.

  32. 32

    Korrektur
    @#28 Hirn-Reiniger
    Montag, 31. Oktober 2016 18:55

    Lösung des Pristermangel-Problems:
    Prister-Aufgaben soll jeder Christ ausüben dürfen, der das kann und will (auch nebenberuflich).

  33. 33

    Hier noch so ne Null :

    Thüringer AfD Chef Björn Höcke attackiert Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr .

    https://www.youtube.com/watch?v=ufJiNvLxfUU

    AfD , Pegida , weiter so 😉

  34. 34

    @ Hirn-Reiniger # 28

    „Das geht schon so weit,
    dass Klerus den eigenen Glauben verleugnet
    http://www.pi-news.net/2016/10/bischof-bedford-strohm-und-kardinal-marx-legen-christliches-kreuz-fuer-den-islam-ab/
    sich dem Islam unterwirft
    und zusammen mit Gutmensch am Selbstmord durch (moslemische) Masseneinwanderung arbeitet.
    Das nimmt auch groteske Formen an (siehe Woelki mit seinem Schlepper-Boot-Altar)“.

    Das hab ich noch nicht gewußt . . . ekelhafter gehts wohl nicht mehr .
    Welch ein Pack . . . besser ich gehe jetzt .
    Sonst ist hier eine Vollsprrung angesagt !

  35. 35

    @ Ostberliner #24

    Ja, so ist es! Unsere Kommentare haben sich gerade überschnitten.

    Diese Dröges, Overbecks und wie sie alle heißen sind gar keine Christen, sondern VERRÄTER und POLITISCHE HEUCHLER, denen man seitens der Machthaber die „Aufgabe“ überläßt, dem EU-Völkermord-Programm („Nationalstaaten AUSRADIEREN“!) auch noch ein „religiöses Mäntelchen“ umzuhängen.

    Bei sowas wird mir speiübel. Auch als Christ weiß ich: Ein Volk kann als Gemeinschaft nur überleben, wenn sich schwache „Pflanzenfresser“ was effektives ausdenken, wie sie gefährliche Raubtiere abwehren, um „überleben“ zu können. Und ich weiß auch: „Feind ist nur der ÖFFENTLICHE Feind… erst in der SPHÄRE DES PRIVATEN hat es Sinn, seinen ,Feind‘, d. h. seinen Gegner zu lieben… Jenes Bibelwort besagt… vor allem nicht, daß man die FEINDE SEINES VOLKES LIEBEN und GEGEN sein Volk unterstützen soll.“ (Carl Schmitt, „Der Begriff des Politischen“)

    Was nutzt es ihnen also, wenn solche Heuchler wie Dröge und Overbeck mit uns allen zusammen „aufgefressen“ werden, und dann ihre volltönenden Worte von der „Feindesliebe“ oder „Selbstaufgabe“ gar nicht mehr „an den Mann oder die Frau“ bringen können?! Darauf hört doch sowieso nur, WER SCHON CHRIST IST – alle anderen lachen diese Gestalten höchstens aus! Was diese „Herren in schwarz“ machen, ist schlicht und einfach Volksverrat unter pseudochristlicher Bemäntelung.

  36. 36

    Zu den kirchlichen Feiern, mit denen an Martin Luther erinnert wurde, redete auch ein ev. Bischof. Der ganz im Stil der linksrotgrünen Faschisten über die “Rechtspopulisten“ her zog und gegen sie hetzte. Deutschland würde natürlich nicht islamisiert, usw.. Wo nimmt dieser Theologe diese Behauptungen her? Man braucht doch nur auf die Straße zu gehen, wo einem das Straßenbild die voranschreitende Islamisierung auf den ersten Blick bestätigt. Es muß einer schon blind und taub oder ein Ignorant sein und sein eigenes Volk hassen, um das, was da so offensichtlich droht, nicht zu bemerken.

  37. 37

    Anstatt auf die AfD ein zu prügeln, wäre es für
    ihn ein Leichtes mal die Geschichte an zu schauen.
    Dann würden ihm die Augen aufgehen.
    Aber das wollen die „Intellektuellen“ nicht.
    Schimpfen ist einfacher.
    Der einfache Mann/Frau auf der Straße weiß mehr
    über den ISLAM als der Pischdoof.

  38. 38

    Vielleicht liegt es daran, daß ich die Kirchenvertreter eingentlich nie so richtig ernst nehmen konnte. Eben weil viele häufig solche oberflächlichen und oft auch quatschigen Sachen von sich geben.

    Aber ich rege mich über so was schon gar nicht mehr auf.
    Von den meisten Pfaffen erwarte ich nichts anderes.

    Sie haben ihre Wascheibigkeit schon immer groß zur Schau getragen.
    HInter ihrem Amtsgewand sind die meisten als Personen eher verklemmt und manche sogar regelrecht unterschwellig aggressiv.

    Das ist mir zu krank.

    Vielleicht gehört es einfach zu dieser NWO-Agenda, auszuprobieren, welches „Opium“ beim Volk besser wirkt.
    Der Islam liegt im Moment ein paar Runden vorne, was die Durchsetzungskraft angeht.
    Sie warten vielleicht einfach nur noch ab, wer das Rennen macht.

    Das bewußte und vorsätzliche Aushöhlen der Werte unserer Zivilisation, auch der christlichen Werte, hat hier schon vor langer Zeit begonnen.

    In Tirol/Südtirol sieht das noch ganz anders aus.

    Heute ist Reformationstag und in Achtung vor dem Tag, der vielen etwas bedeutet, möchte ich nicht allzuviel über die Kirche wettern.

    Heute war Grabtag.
    Dieser unwichtige Pfaff hat sich im Ton vergriffen. Soweit klar.
    Ich kann mich kaum erinnern, daß einer jemals etwas Gescheites gesagt hätte.

    Doch einen, der hatte eine wirklich starke Aussegnungspredigt gehalten, die allen im Gedächtnis blieb. Bis heute.
    Aber bis auf dieses eine Erlebnis schaut es nicht sehr gut aus, was die Authentizität dieser Leute in Sachen Übereinstimmung mit den Inhalten ihrer Lehre betrifft.

    Mir persönlich ist zur Erbauung unser literarischer Kronschatz aus den vielen Epochen, die sie durchlief, wesentlich lieber.

    Zur Feier des Tages also:

    ( Rainer Maria Rilke : An die Prinzessin ….
    An die Frau Prinzessin Madaleine von Broglie)

    „Wir sind ja. Doch kaum anders als den Lämmern
    Gehn uns die Tage hin mit Flucht und Schein;
    Auch uns verlangt, sooft die Wiesen dämmern,
    Zurückzugehn. Doch treibt uns keiner ein.

    Wir bleiben draußen Tag und Nacht und Tag.
    Die Sonne tut uns wohl, uns schreckt der Regen;
    Wir dürfen aufstehn und uns niederlegen
    Und etwas mutig sein und etwas zag.

    Nur manchmal, während wir so schmerzhaft reifen,
    Daß wir an diesem beinah sterben, dann:
    Formt sich aus allem, was wir nicht begreifen,
    Ein Angesicht und sieht uns strahlend an.“

    Rainer Maria Rilke

  39. 39

    Hey Drögi, hier einer für Dich, als Fortbildung:

    https://www.youtube.com/watch?v=X_uoqSIvD6M
    Die Flüchtlingspolitik der AfD. COMPACT Live

    ____________________________

    Und übrigens – uns langts inzwischen auch von sowas wie Euch Kirchlingen. Dieser Sorte brauchen wir nicht, genausowenig wie diese selbsternannte Supernova von Diktatorin.

  40. 40

    Ach und Drögi,
    So (!) geht Ansprache!

  41. General der Rheinarmee
    Montag, 31. Oktober 2016 22:57
    41

    Sehr geehrter Herr Dröge,

    Legen Sie ihr Kreuz ab und konvertieren Sie zu Islam. Die christliche Kirche, kann auf falsche Propheten wie Sie gerne verzichten.
    DER ISLAM MIT ALLEN SEINEN MÖRDERISCHEN MACHENSCHAFTEN, WELCHEN DEUTSCHE BÜRGER TÄGLICH AUSGESETZT SIND, DANK DER LIEBEN MERKEL – gehört NICHT UND WIRD NIEMALS ZU DEUTSCHLAND GEHÖREN.Daran werden Sie und Ihresgleichen nichts ändern.

  42. 42

    @ eagle1 #37

    „Hybride Kriegführung“ gegen Europa und unser deutsches Volk – aber der Bischof „weiß nichts“ davon oder stellt sich dumm:

    http://www.anonymousnews.ru/2016/10/30/us-botschafter-bestaetigt-migrationswaffe-wird-gegen-europa-eingesetzt/

    „Ich bin mir nicht sicher, ob bei der Vertreibung von Sunniten nicht die Absicht dahinter steckt, ein Problem in Europa zu verursachen.“ (Mosche Jaalon, Israel. Verteidigungsminister)

    Nur SPD und „Drögi“-Kirche wollen davon nichts wissen – ja sie wollen sogar VERBIETEN, darüber zu reden und hetzen gegen alle Bürger, die das tun!

    Die SELBSTVERNICHTUNG der doitschen Justiz:

    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2016/10/justizskandal.jpg

    „Die heutige Justiz ist essentiell dabei, uns gegenüber MOSLEMS und LINKEN zu ,Bürgern 2. Klasse‘ zu machen.“ (W. K. Eichelburg)

    http://www.hartgeld.com/media/pdf/2016/Art_2016_SelbstvernichtungJustiz.pdf

    https://conservo.wordpress.com/2016/10/31/koran-grundgesetz-menschenrechte-was-hat-vorrang-in-deutschland/

  43. 43

    #39

    http://www.hartgeld.com/media/pdf/2016/Art_2016-276_SelbstvernichtungJustiz.pdf

  44. 44

    RASSISMUS, RASSISMUS

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/raubmord-an-79-jaehrigem-rentner-polizei-warnt-vor-zigeuner-frauen-aid-1.6357958
    Raubmord an 79-jährigem Rentner: Polizei warnt vor „Zigeuner“-Frauen

  45. schwabenland-heimatland
    Montag, 31. Oktober 2016 23:19
    45

    damit der Tag nicht mit dem Bischof Dröge und seinem Problem mit der AFD so grausam endet, zur Abwechslung die Comedy des Abends:

    …Mehmet, ein Moslem stirbt im Dschihad und kommt tatsächlich in den Himmel.
    Er ist total aufgeregt, sein ganzes Leben hat er darauf gewartet, Mohammed und seinen versprochenen 72 Jungfrauen zu begegnen.Er kommt an die Himmelspforte, dort steht ein Mann mit einem Bart. Ergriffen und zittrig fragt Memet: bist du Mohammed? „Nein mein Sohn, ich bin Petrus, Mohammed ist weiter oben“ und er deutet auf eine lange Leiter, die in eine weisse Wolke führt. Mehmet beginnt diese Leiter hochzuklettern.
    Endlich 100m weiter oben begegnet ihm auch ein Mann mit einem Bart.
    „Mohammed?“ fragt er wieder voller Hoffnung.
    „Nein, Ich bin Moses, Mohammed ist viel weiter oben“.
    Mehmet klettert weiter bis zu einer weiteren weissen Wolke hoch.
    Oben angekommen sitzt dort wieder ein Mann mit Bart.
    „Mohammed?“ stöhnt nun schon Mehmet.
    „Nein Ich bin Jesus, Mohammed ist weiter oben!“
    Mit seinen letzten Kräften schleppt er sich nochmals nach oben – wieder ein Mann mit Bart sitzt direkt auf einer weissen Wolke.
    „Mohammed?“ keucht Mehmet.
    „Nein mein Sohn, ich bin Gott. Du siehst ja total fertig aus, dreh nun bloß nicht durch. Willst Du vielleicht einen frischen arabischen Kaffee?“ “ Oh- Ja, gerne!“
    Gott dreht sich um, klatscht 2x in die Hände: „Mohammed …. zwei Tassen Kaffee, aber bitte mit Sahne, wolkenweiss, ohne Blut!“

  46. 46

    Leute, ganz einfach:
    entzieht dieser Kirche einfach die finanzielle Grundlage und tretet aus.
    Rebell

  47. 47

    STILLE NACHT, GRUSELIGE NACHT…

    Multikultistan: A house of horrors for ordinary Germans
    https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/295?

    Merkel darf in Bayern hängen
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-plakate-angela-merkel-darf-in-bayern-haengen-a-1118860.html

  48. 48

    @#39 Alter Sack
    Montag, 31. Oktober 2016 22:57

    Die SELBSTVERNICHTUNG der doitschen Justiz:
    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2016/10/justizskandal.jpg

    In diesem Fall war das ausnahmsweise österreichische Justiz
    (es sei denn, Sie sind Reichsbürger :-)))

    https://michael-mannheimer.net/2016/10/23/christliche-asylanten-kehren-deutschland-den-ruecken-sie-werden-hier-schlimmer-terrorisiert-als-in-syrien/
    @#37 Hirn-Reiniger
    Sonntag, 23. Oktober 2016 15:12

  49. 49

    @ Alter Sack 39#

    Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, große Staatschefs und Abgeordnete, Botschafter etc. sprechen es offen aus, aber unsere Linke und die Verbrecherpresse will nichts davon wissen.

    Und der deutsche, der vielfach leider ein politischer Analphabet ist, wiederholt zwanghaft sein Mantra „Ja, das was SIE macht, ist nicht gut und SIE sollte weg, aber WER kann es sonst machen? Es gibt ja niemanden, der SIE ersetzen kann.“

    Kann mir mal irgendjemand erklären, wie es dazu kommen kann, daß selbst jetzt noch, wo fast alle Fakten auf dem Tisch liegen und wirklich jeder Dorfdepp es kapiert hat, was hier läuft, immer noch jeder weiterhin glaubt, daß die phösen Bobbulisten keine Lösung wären und nur SIE die alternativlose Lösung ist?

    Ich kapier diese kollektive Teilamnesie nicht.

    Ach und bitte nicht alle die Erklärungen, die wir hier täglich lesen können. Die kenne ich bereits.
    Da muß noch irgendwas anderes sein.

    Wie hat SIE es geschafft, ein ganzes Kulturvolk kalt zu stellen und in den Wahn zu versetzen, daß nur diese graue SED-Funktionärin die einzig wahre Regentin dieses Landes auf ewig sein kann!?

  50. 50

    @ schwabenland-heimatland 42#

    🙂 Der sitzt.

  51. 51

    ich bin ja tauftechnisch evangelisch, bin aber der Meinung, dass schon Luther ein großgoscherter Scharlatan, Trunkenbold, Vielfraß u. egozentrischer Polemiker u. Zwietrachtsäher war – und schon mit Luthers Tod wurde eigentlich auch der „Protestantismus“ selbst begraben. Danach fingen die Bauernaufstände u. bald auch der dreißig-jährige Krieg an, ein Drittel der deutschen Bevölkerung krepierte, Not u. Elend u. Verwüstung allerorten.
    Und schon mit Beginn der „Reformierung“ (man reformiert also schon 500 Jahre lang??) wurde eine staatshörige u. staatsabhängige „Fürsten-Religion“ geschaffen.
    Die protestantische Kirchenzucht war weit strenger, unnachgiebiger u. „zwangskollektivistischer“ als im katholischen Raum!
    Nicht umsonst entstand der verwaltungsbürokratisch-militaristische Preussenstaat auf protestantischem Gelände – und auch das in etlichem wesensähnliche „dritte Reich“ trohnte zu Berlin/Brandenburg.
    Die „Lockerheit“ heutiger evangelischer Kultur hat eher mit elementarer Unbildung, Identitätsproblematiken (daher Multikulti+Gender-konform) u. alt-68-er-Pädagogik zu tun.
    US-geprägter Öko-Kirchen-„Lifestyle“ sozusagen, mit dem neolinken Spektrum verqirlt. In Deutschland ist ja prinzipiell alles hochpolitisch, von der Kirche bis zum Tierschutzverein. Evangelische sind fast immer „protestierende“ Grün-Linke, die sich bei Gott rückversichern wollen für ihr im Alltag praktziertes Neoheidentum – der Erzfeind sitzt seit 500 Jahren in Rom, nicht in Mekka, Istanbul, Kairo, Teheran o. Kabul?!

  52. 52

    -es gab mal vor ein paar Jahren in meiner ländlich geprägten Jugendheimat Kärnten eine Umfrage unter evangelischen Pfarrern: fast 90% wählte Grün, SPÖ u. nicht wenige sogar die KPÖ, lediglich unter 10% die traditionell kirchennahe ÖVP (in etwa wie CSU).
    Protestantismus u. DDR hat auch ganz gut geklappt – Katholizismus u. kommunistisches Polen gingen hingegen nie wirklich zusammen, nicht umsonst begann dort das Ende der Sowjet-Herrschaft…
    Leider ist über den Zustand der gegenwärtigen katholischen Kirche auch nicht viel Positives zu berichten, aber die kircheninternen Kritiken u. Widerstände gegen den linken „Befreiungstheologen“ Papst Franziskus, ranghöchster Islam-Verehrer/Versteher vor dem Herrn seit Mohameds Geburt, sind weit ausgeprägter u. verbreiteter als man es aus den evangelischen Ländern bisher kennt.
    Im Vatikan reicht ein Papstwechsel, und die gesamte Kirche schlägt eine andere Richtung ein (im Positiven wie Negativen) – im evangelischen Raum ist das grundsätzlich nicht möglich, da es keine autonome supranationale Kirchenführung gibt.
    Viele Köche verderben den Brei, sagt der Volksmund…

  53. 53

    @#45 eagle1
    Montag, 31. Oktober 2016 23:40

    Kann mir mal irgendjemand erklären, wie es dazu kommen kann, daß selbst jetzt noch, wo fast alle Fakten auf dem Tisch liegen und wirklich jeder Dorfdepp es kapiert hat, was hier läuft, immer noch jeder weiterhin glaubt, daß die phösen Bobbulisten keine Lösung wären und nur SIE die alternativlose Lösung ist?

    Ach und bitte nicht alle die Erklärungen, die wir hier täglich lesen können. Die kenne ich bereits.
    Da muß noch irgendwas anderes sein.

    Es fehlen charismatische Gegenkandidaten, die es mit Sicherheit besser als Merkel machen können, wie z.B. diese
    http://www.watson.ch/Native/Coop%20Nachhaltigkeit/156926347-Miese-Laune–Dann-schau-dir-unbedingt-diese-33-tierisch-guten-Fotos-an!

    Wie hat SIE es geschafft, ein ganzes Kulturvolk kalt zu stellen und in den Wahn zu versetzen, daß nur diese graue SED-Funktionärin die einzig wahre Regentin dieses Landes auf ewig sein kann!?

    In der Endphase des ethnischen Lebenszyklus, die von der Degeneration geprägt ist,
    ist so etwas typisch,
    siehe Geschichtsbuch, Kapitel „Niedergang Roms“
    oder hier
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=49145
    Joachim Fernau
    Cäsar lässt grüßen

  54. 54

    Berliner Bischof Markus Dröge. Dieser „bedauert„, dass er „rechtlich nicht und der Lage“ sei, gegen AfD-Sympathisanten in der Kirche aktiv zu werden.

    Wahrscheinlich ist DRÖGE auf DROGEN.
    Das ist alles.

  55. 55

    Petition zur Einführung von Amber Alerts (Cell Broadcast Nachrichten aufs Mobiltelefon z.B. bei Kindesentführungen, Terrorverdachten, die durch Mobilfunkmasten rundumversandt werden)

    Cell Broadcast Funktion
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Cell_Broadcast

    Die Petition
    https://www.openpetition.de/petition/online/amber-alarm-einfuehren-notruf-system-der-massenmedien-bei-kindesentfuehrung-und-akuter-lebensgefahr

    Ich finde das gut. Verschwörungstheoretiker sollten dies ignorieren!

  56. 56

    Hurensöhne des Teufels , wäre deren richtige Bezeichnung!

  57. 57

    Das Maas ist voll, Herr Maas!
    http://www.anonymousnews.ru/2016/08/11/enthuellt-amadeu-antonio-stiftung-ist-tarnorganisation-des-verfassungssschutzes/
    Merkel&Co und ihre Staatsspitzel, sollen Merkel retten

  58. 58

    @ Hirn-Reiniger 53#

    😀

    Die charismatischen Kandiaten sind aber doch ganz nett!
    Daraus könnte man sich doch wirklich mindestens einen herausfischen.

    Der Frosch sieht aus wie Altmaier.

    Nein, Spaß beiseite.
    Es kann nur einen geben:

    Höcke Höcke Höcke

    🙂

  59. 59

    @ Hirn-Reiniger 54#

    Ich sehe mit steigender Befriedigung, daß Sie inwzischen einige meiner Thesen für wahrscheinlich und der Wahrheitsfindung dienlich halten…. 😉

  60. 60

    @ Alter Sack
    1

    Hier bin ich ausnahmsweise mal für ENTEIGNUNG solcher „Haß-Prediger“ gegen wahre Demokraten: durch Kirchenaustritt, was Entzug der Kirchensteuer bedeutet, auf der ihre Macht beruht.

    ——————————

    sorry alter,
    aber selbst wenn die kirchensteuern auf null gehen bleiben die noch reich und korrupt ohne ende.

    – die bekommen jedes jahr vom staat – also von uns – eine Mrdpauschale. etwa 10 Mrd

    – der staat bezahlt einen grossteil derer gehälter. Stichwort landeskirchenamt(AMT)

    – knapp die hälfte der krankenhäuser(allein 600 christliche) gehören der kirche wo die das geld aus dem sozialsystem ziehen (siehe SGB)

    – ganze städte(z.b hildesheim) stehen auf kirchengrundstücken, wobei für immer und ewig eine erbpacht bezahlt werden muss. Und zwar auch noch in 1000 jahren und länger

    – in jeder stadt hat die kirche grundstücke, auf denen ganze reihenhaussiedlungen, altenheime, kaufhäuser, fabriken stehen und man glaubt es kaum, diese müssen jahr für jahr eine erbpacht zahlen.

    die erbpacht hatte sich früher so etwa an den zins gehalten, den man für den kauf eines grundstückes rechnen musste.
    grobes beispiel:
    ein grd mit 100qm x 30 euro = 3000,- x 5% = 150,- pacht pro jahr.
    Allerdings, für immer und ewig. Pachtpreiserhöhungen mit einrechnen bitte 🙂

  61. 61

    @ biersauer 57#

    Merkel&Co und ihre Staatsspitzel, sollen Merkel retten

    ______________________

    Ja was denn sonst?
    (Guter link)

    ______________________________________________

    @ Kreuzotter 51#

    Spitzenkommentar. Danke, jetzt bin ich wieder im Bilde. Stimmt, das Hauptproblem dürfte tatsächlich sein, daß die evangelischen Kirchenfunktionäre den Teufel nach wie vor im Papst suchen 🙂

    Und die katholischen Kirchenfunktionäre in der Hölle.

    Diese Leute scheinen völlig betriebsblind zu sein.
    Den Islam haben beide Kirchen weder begriffen noch dessen Gefahr für ihre Gemeinden innerhalb und außerhalb Europas erfaßt.

  62. 62

    Zu hirnreiniger:

    Na, „dröge“ heißt trocken auf Plattdeutsch.

    Nomen est omen. ?

  63. 63

    #9 topaz
    Bei den Kirchenvertretern ist es wahrscheinlich genau so wie bei den Journalisten. Wer sich nicht an die Anweisung von ganz oben hält, riskiert seine Existenz.
    Der Kiche geht es bei der Flüchtlingsfrage keineswegs um Nächstenliebe. Das sieht man ganz klar daran, dass sich weder Merkel noch der Papst um die Hilfsappelle des UNHCR geschert haben. Viele Länder hatten ihre finanziellen Hilfen für die Flüchtlingscamps z. B. im Libanon stark gestrichen, Deutschland um 51%. Die Hilfswerke bemängelten, dass viele Flüchtlinge deshalb nicht mehr ausreichend versorgt werden können, doch niemanden hat es interessiert.
    Was ist mit den vielen Menschen, vorwiegend in armen Ländern wie Indien, welche aufgrund von Lebensmittelspekulanten täglich verhungern müssen? Kein Medium prangert diesen Skandal und die Kirchen sind auch ganz leise. Diese können ja nur gegen die kleinen Pegida-Demonstranten stänkern, aber doch nicht gegen Reiche.

  64. 64

    #20 Schwabenland-Heimatland 20
    Die Golfstaaten nehmen aus Angst vor Terrorismus keine Flüchtlinge auf.
    #29 Terminator
    Aber die Kirchensteuer nehmen sie dann doch gerne von den bösen AfD-lern.
    #31 Hirn-Reiniger
    Ja, das das sind eigentlich gar keine Kirchen mehr, sondern Propagandabteilungen zur Durchsetzung von Soros Interessen.
    War gestern in der Kirche und da habe ich bemerkt, dass die kleine Opferkerze nun auf 50 Cent erhöht wurde. Wie kann das sein, wo sich der Papst doch eine arme Kirche wünscht. Vielleicht sollte ihm mal jemand einen Tipp geben, dahingehend, dass man durch Preiserhöhungen eher reicher als ärmer wird. Kann er ja selber gar nicht wissen oder?

  65. 65

    @ Hirn-Reiniger 53#

    Und überhaupts!
    Ist denn SIE charismatisch?
    Eher nein.

    Also könnte man auch einen geeigneten Kandidaten nehmen, anstelle eines nicht vorhandenen charismatischen. 😉

  66. 66

    @ Klaus #60

    Ja, die ENTEIGNUNG muß schon „umfassend“ sein – wie 1806 unter NAPOLEON oder 1918 unter LENIN!

    Deshalb sag ich ja: „ausnahmsweise“, weil ich für beide Massenmörder an sich nichts übrig habe – aber die TÖDLICHE GEFAHR des Islams läßt gar nichts anderes mehr zu, als alle „Islam-HELFER“ hier bei uns finanziell zu vernichten!

    Das haben sich diese „Islam-Versteher“ selbst zuzuschreiben – denn an sich war der 1919 bzw. 1949 bei uns gewählte „Mittelweg“ einer nicht ganz konsequent durchgeführten Trennung von Staat und Kirche vom Ansatz her für beide Seiten gar nicht mal so schlecht – aber wenn man nun auch noch dem mörderischen Islam diese kirchlichen „Privilegien“ übertragen will, weil das angeblich eine „Religion“ wie andere sei, dann ist jetzt endgültig „Schluß mit lustig“!

    Da wäre der Verlust der vielen Milliarden „Kirchensteuern“ durchaus schon mal ein schwerer Schlag für die volksverräterischen Kirchenbürokraten, quasi „der Anfang ihres Endes“.

  67. schwabenland-heimatland
    Dienstag, 1. November 2016 15:17
    67

    NEUES von der Moslem Maziek Front! Direkt nach seinem Reformationstag 31.10.16 Auftritt in der Stadtkirche im bayerischen Altdorf:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159180470/Fuer-Mazyek-sind-Halal-Wuerstchen-Teil-deutscher-Leitkultur.html

    http://www.tagesspiegel.de/politik/altdorf-in-bayern-mazyek-nennt-buergermeister-aeusserung-hoch-gefaehrlich/14765484.html

    Die Altdorfer haben ein Rad ab,fördern die eigene Abschaffung.
    Es fehlte evtl. nur noch als Sahnehäubchen der rote Teppich und der Eintrag ins goldene Buch der Stadt Altdorf bei Nürnberg.

    Ein Ägyptischer TV Moderator der Klartext spricht (siehe YT) hätte sicherlich auch zurecht etwas dagegen. Ich glaube kaum dass dass auch er, wie viele andere hier in Deutschland, jemals mit Maziek Freunde würden!

  68. 68

    eagle1 #40
    Hoffentlich geht’s Donald nicht wie Kennedy,
    er ist nicht respektvoll genug gegenüber der wirklichen Macht (im Vergleich ist er ja ein „Geringverdiener“)!
    Putin, ok finde ich nicht alles richtig was er so macht,
    aber ich verstehe ihn. Ich würde mich auch nicht so “ vom Westen“ veraschen lassen!

  69. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 2. November 2016 12:55
    69

    zu meinem komm. 67#
    in aktueller Ergänzung
    des ideologischen Islamsturms A.Maziek und seines verbalen Islamischen Friedensfestes in der evang. Kirche von Altdorf/Baiern.
    der ev. Bischof Huber sagte einmal in einem Interview -Ausgabe 48 Nov.2014 beim focus On auf die Frage-FOCUS/ Zitat: Könnten Kirchen zu Moscheen umgewandelt werden?

    Huber: Wird eine Kirche zur Moschee, erwecken wir den Anschein, der Unterschied zwischen Christentum und Islam sei geringfügig. Das würde den Eindruck nahe legen, es sei derselbe Gott, zu dem Christen wie Muslime beten. Christen bekennen sich zu dem Gott, der sich in Jesus Christus offenbart, während der Islam die Selbstoffenbarung Gottes in Jesus Christus ablehnt. Die Umwandlung einer Kirche in eine Moschee verdunkelt eher diesen Unterschied und wäre in meinen Augen nicht zu begrüßen.

    FOCUS: Beten Muslime und Christen nicht zum selben Gott?

    Huber: Ob Gott derselbe Gott ist, muss man ihm selber überlassen. Als Menschen können wir nur über das Gottesbekenntnis urteilen. Wir haben als Christen keinen Grund zu sagen, wir würden uns zum gleichen Gott wie die Muslime bekennen.

    FOCUS: Die Zahl der Muslime hat sich seit der Volkszählung 1987 auf 3,5 Millionen verdoppelt, die Zahl der evangelischen Christen ist in den alten Ländern seit dem Höchststand 1970 um 20 Prozent auf 23 Millionen gefallen. Was sagen Sie Christen, die beunruhigt sind?

    Huber: Das Gewicht der eigenen Tradition gering zu reden, dazu gibt es keinen Anlass. Es ist eher an der Zeit, die eigene Verwurzelung im Glauben zu klären und selbstbewusst öffentlich zu vertreten. Ein Islam, der im Grunde mit dem Anspruch ausgestattet ist, eines Tages diese Gesellschaft zu übernehmen, ist nicht der richtige Partner für eine gemeinsame Entwicklung.(..)

    und 2016 sieht es so in Deutschland aus, in anderen Ländern, geschweige denn umgekehrt in Isamischen Ländern undenkbar.
    Deutschlands Sonderweg bis zur eigenen Abschaffung unbegreiflich. Kein Wunder dass dass inziwschen die Mehrheit des Volkes diese Entwicklung ablehnt auch wenn diese in div. Dokumentationen des Fernsehens bisher nicht sichtbar sind.Selbst deren Unfragen sprechen nämlich eine ganz andere Sprache, bzw. zeigen ein völlig anderes Ergebnis!

    A )Altdorf: Dritter Bürgermeister (CSU) wettert gegen Muslim, erster Bürgermeister bricht Interview ab
    https://www.youtube.com/watch?v=OoPlbmVJWGs

    B) Demo gegen A. Mazieks Rede
    https://www.youtube.com/watch?v=DZgtjW_vnj0

    C Verrat in Altdorf -Aufgebrachte Bürger von Altdorf
    https://www.youtube.com/watch?v=9T483hSvw7g

  70. 70

    SgH Mannheimer,
    sind Sie ein Feind der Wissenschaft? Mein Post zu 27 ist verschwunden, dabei habe ich nur eine falsche Behauptung zu einem Chemiethema beanstandet, und das in ausgesprochen höflicher Form. Sehr verwunderlich.

    Also noch einmal:
    Zitat:
    „In der Chemie ist es so, dass eine starke Säure eine schwache Säure aus ihren Salzen verdrängt“

    Das ist falsch. Vielleicht stammt die Aussage aus einem Schulbuch von 1905, aber es ist einfach nicht richtig.
    Es spielen noch andere Dinge eine Rolle wie das Löslichkeitsprodukt und damit zusammenhängend die Konzentrationen in dem chemischen System.
    Beispiel:
    Lösen Sie mal AgCN in Salpetersäure auf. Geht nicht, obwohl Blausäure eine schwache Säure ist.

    Ich weiß, es hat nichts mit dem Islam zu tun, ich mag es aber nicht, wenn Naturwissenschaft zu falschen Vergleichen herhalten soll.

  71. 71

    Das wäre super!
    Eine zentrale Einrichtungsstelle, wo alle Volksverräter ihre gerechte Verurteilung erhalten.
    Hoffentlich darf ich das noch erleben.