Umfrage: 69% der Deutschen für sofortigen Flüchtlinge-Aufnahmestopp

913

 „Flüchtlinge“ sind in Deutschland immer weniger willkommen

Verständlich, wenn den Menschen auffällt, dass Flüchtlingsaufnahme heißt, faktisch jeder, der die Grenze übertritt, bleibt für immer. Die, die ins System eingezahlt haben, werden um ihre Lebensleistung geprellt und sollen gleichzeitig Samaritern gleich, die halbe Welt mittragen. Das ist schon eine ziemlich schräge Erwartung.

Dass sich viele der Flüchtlinge dann auch noch in wenig gewinnender Weise verhalten, macht die Sache nicht leichter. Die katastrophalen Folgen der merkelschen „Flüchtlingspolitik“ sind eben für immer mehr Deutsche sichtbar geworden.

***

Umfrage: 69% der Deutschen für sofortigen Flüchtlinge-Aufnahmestopp

Was ist nur mit den ganzen Willkommensbeseelten passiert, die noch letztes Jahr fleißig Teddys verteilt haben und sich auf geschenkte Menschen gefreut haben? Die scheinen mittlerweile deutlich in der Minderheit zu sein, wenn man solchen Umfragen Glauben schenken will. Die Akzeptanz von Flüchtlingen sinkt?  Die Akzeptanz gab es noch nie. Es gab die Regierung, deren treue Journalisten und ein paar Leuten mit Helfersyndrom und Jugendlichen, die das Ganze wie ein Event ansahen.

„Flüchtlinge“ sind in Deutschland immer weniger willkommen. Verständlich, wenn den Menschen auffällt, dass Flüchtlingsaufnahme heißt, faktisch jeder, der die Grenze übertritt, bleibt für immer. Die, die ins System eingezahlt haben, werden um ihre Lebensleistung geprellt und sollen gleichzeitig Samaritern gleich, die halbe Welt mittragen. Das ist schon eine ziemlich schräge Erwartung. Dass sich viele der Flüchtlinge dann auch noch in wenig gewinnender Weise verhalten, macht die Sache nicht leichter. Die katastrophalen Folgen der merkelschen „Flüchtlingspolitik“ sind eben für immer mehr Deutsche sichtbar geworden.

Die Zahlen sind heftig: 69% der Deutschen für sofortigen Flüchtlinge-Aufnahmestopp, 90 % der Deutschen für Flüchtlings-Obergrenze. Wenn nur jeder Zweite sich im Laufe der Zeit durchringen sollte, die AfD zu wählen, hätten die übrigen Parteien ein massives Problem – bereits jeder 3. würde die AfD zur zweitstärksten Kraft im Land machen. Da schlummert ein massives Wählerpotential, welches die politische Landschaft in Deutschland komplett umkrempeln könnte. Warum wählt man trotzdem diese Einheitsbreiparteien, wenn diese stur an der Flüchtlingspolitik festhalten?

Da die meisten Umfragen inzwischen mit einer bestimmten Tendenz daneben liegen, muss man davon ausgehen, dass selbst die Minderheit, die einen weiteren Zuzug befürwortet, noch kleiner als gedacht ist.

[…] Die Deutschen stehen der Asyl- und Flüchtlingspolitik der Bundesregierung nach wie vor ablehnend gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der Initiative Markt- und Sozialforschung, die in Berlin veröffentlicht wurde.

Über 60 Prozent der Deutschen sähen ihr Land zwar als Einwanderungsland, gleichzeitig seien 90 Prozent der Menschen der Meinung, dass die Zahl der pro Jahr aufgenommenen Flüchtlinge begrenzt werden solle.

69 Prozent der Deutschen befürworteten die Forderung nach einem sofortigen Aufnahmestopp, nur drei Prozent weniger als 2015. […]

Weiter auf „Die Welt

 

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 19. November 2016 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Politik Deutschland

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

43 Kommentare

  1. 1

    Warum lanciert Ihr nicht eine Masseneinwanderungs-Initiative in Deutschland, nach Schweizer Vorbild
    (sie wurde vom Volk angenommen – nun trickst unsere Regierung, um sie nicht umsetzen zu müssen ;( )

    Ach so, Ihr seid ja eine repräsentative Demokratie ohne Initiativ-Recht – oops ;(

  2. 2

    Ich denke mal, daß die wahren Zahlen noch deutlicher ausfallen würden.
    Wir haben aber keine Politiker die dies auch
    unterstützen würden. Wir haben nur willenlose
    Geschöpfe die sich einer Diktatorin unter
    ordnen.

    Bei aller Menschlichkeit.
    Die überschreiten unsere Grenzen ungefragt.
    Kommen zu uns und stellen unverschämte Ansprüche.
    Und die Kriminalität nimmt zu.
    Siehe Freiburg ( Mordburg ). Innerhalb von
    4 ( vier ) Wochen 4 ( vier ) ungeklärte Morde.
    Von den Kosen mal ganz abgesehen.
    Viele Bürgermeister meinen ja auch uns frech
    mitteilen zu müssen, daß die INVASOREN auch
    bleiben.
    Solche Frechheiten habe ich noch nie erlebt.

  3. 3

    Die schändlichste Tat ab ist, daß man uns, ohne
    uns zu fragen, INVASOREN auf den Hof gekippt hat
    und alles weitere uns überlässt.
    Kein Plan. Nichts.
    Und wer dagegen ist, der wird als Rechtspopulist
    oder Radikal abgestempelt.
    Schändlich, daß an diesem Spiel auch die Kirchen
    mitmachen.
    Ich denke, daß die Caritas und auch die Diakonie
    kräftig mitverdienen.

  4. 4

    #3 Cornelius
    Stimmt!
    Dass alle Macht vom Volke ausgeht und nicht von einzelnen Politikern, hat die verbrecherische Merkel einfach ausgeblendet. Mit dem treu-doofen Michel kann man das ja machen. Es ist eine bodenlose Unverschämtheit, sein Volk einfach zu übergehen und zu entmündigen.
    Wir Deutschen müssen uns unsere Rechte und unsere Stimme wieder zurückholen.

  5. 5

    AfD Fan
    Alle Ohnmacht geht vom Volke aus.

  6. 6

    Daß die keinen „Plan“ haben, würde ich mal bestreiten:

    Sie haben einen „VÖLKERMORD-PLAN“! Sie wollen das Deutsche Volk zunächst in die Minderheit bringen und dann auslöschen, um es durch eine „Mischbevölkerung“ zu ersetzen. Das ist doch inzwischen so offensichtlich und auch durch Äußerungen belegt, daß man eigentlich darüber nicht mehr diskutieren braucht.

    Daß sich einzelne PO.litiker „dumm stellen“, als ob das alles „über uns hereinbreche“ wie ein „Tsunami“, ist nur der Versuch, die Hände in Unschuld zu waschen, damit sie der STRAFVERFOLGUNG entgehen! Begriffe wie „Tsunami“ dienen der VERSDCHLEIERUNG dieses Völkermord-Verbrechens, als ob es sich dabei um eine Naturkatastrophe handele – nee, die Katastrophe ist VON MENSCHEN GEMACHT!

    Wie sich an dem von mir bereits verlinkten Fall „MASSAKER KUHSTALL“ zeigt, LÜGEN die Behörden einfach, wenn sie erwischt werden:

    Offiziell behaupten sie, Ausländer-Partisanen („Flüchtlinge“), die unser schönes Land „abfackeln“ sollen, bekämen die gleichen HartzIV- und Kindergeldsätze wie Deutsche und verweisen auf „die Bestimmungen“ – die peinlicherweise an die Öffentlichkeit gelangten TATSÄCHLICHEN an die betreffenden Personen ergangenen „Bescheide“ widerlegen aber diese Lügner des elenden Ferkel-Regimes, die HELFEN, das Deutsche Volk durch Unbegrenzte Masseneinwanderung zu ERMORDEN!

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/11/19/aufklaerung-zum-letzten-artikel/

  7. 7

    @ Alter Sack 6#

    Auch wenn sie den gleichen Satz wie die Hartzer bekämen, es wäre immer noch nicht gerechtfertigt, da sie NIE hier einbezahlt haben.
    Sie brauchen hier gar kein Geld, nur Logie und die Kost können die kleinen Geschmäcklerischen sich in großen Garküchen, die sie gefälligst selbst betreiben und putzen, abholen. 3 Mal täglich, es handelt sich um eine Notlösung für Kriegsverfolgte, die sich vor Faßbomben in Sicherheit gebracht haben. Die brauchen nur ein trockenes Bett, Sanitäranlagen, Nahrung, Kleidung.
    Dann können die Gutis sich noch mit ihnen beschäftigen und den Kindern und Kranken, falls vorhanden, Bücher in deutscher Sprache vorlesen, damit sie sich hier langsam eindenken können.

    Wer sich irgendwie Mitflüchtlingen gegenüber seltsam, gar aggressiv oder untolerant aufführt, fliegt sofort zurück in seinen Krieg.
    Basta.

    Das ist ganz normal und keiner von uns hier würde in einem anderen Land auf der Erde mehr zu erwarten haben, wenn er dort als Kriegsflüchtling einlaufen müßte.

    Krankenversorgung nur im Notfall, keine Grunddiestleisungen, nur bei erkennbar schweren Krankheiten. Nix Zähne reparieren, wie kommen die denn darauf?
    Lenkbare und Lernwillige Personen können sich gerne irgendwie nützlich machen und bei guter Führung gibts zusätzlich Taschengeld.
    Handys sind selbstverständlich völlig tabu, sie werden alle eingezogen, Handybesitz ist nicht erlaubt,da Terrorgefahr im Lande besteht. Wir befinden uns in einem Ausnahmezustand und da hat man das hinzunehmen.

    Einreisende, also Wirtschaftsflüchtlinge werde ebenso behandelt wie alle anderen, von mir aus können die alle ihre Pässe wegwerfen, wenn sie in dieser Lage so wie beschrieben behandelt würden, keine Ausbildungen, keine Sprachkurse, keinerlei Betreuung, nur Grundsicherung und Polizeischutz, damit nichts entgleist, sowie existenzsichernde medizinische Versorgung, wie in einem Flüchtlingslager in der Türkei, also keinerlei andere Privilegien, dann wäre dieses Problem schon lange durch.

    Dieser linke Hochverrat wird noch bittere Folgen für die fetten geifernden und sabbernden Betreiber haben.
    Versprochen.

  8. 8

    Meine Familie kam 1954 über Berlin in die Freiheit.
    Ja. Wir waren Flüchtlinge. Mein Vater war
    politisch Verfolgter aufgrund seiner Teilnahme
    am 17. Juni 1953.
    Wir waren froh eine Unterkunft und warmes Essen
    zu bekommen. Und wir haben nicht herumgemotzt.
    Und es gab in keiner Unterkunft Streit.
    Also muß es doch daran liegen, daß die Moslems
    eine in sich verstrittene und egoistische Bande
    ist.
    Die kommen um uns nach alles Regeln der Kunst
    aus zu nehmen. An Hinterhältigkeit sind wir
    Denen nicht gewachsen.
    Und dann immer dieses Grinsen.
    Zurück in die Heimat.
    So schnell als möglich.

  9. 9

    @ mm

    Komplettaufzeichnung – Symposion „Massenmigration nach Europa“ (18.11.2016)

    Václav Klaus !!!
    Der Mann ist unglaublich!
    Seine Rede ist als epochal zu bezeichnen!

    Er bestätigt als hoher Diplomat und erfahrener Staatsmann ALLES, was Sie hier schreiben. Über Merkel, die Linken, die EU, die Lage in Europa, die Migrationswelle, alles.

    EIN MUß! 🙂

    MM: Danke für den wertvollen Hinweis. Das wird mir helfen, mich gegen die Merkel-Diktatur zu verteidigen.

  10. 10

    OT – Strache

    Uaaaha
    😀

    Strache nennt die Grünen „Chlorophyll-Marxisten“…

    Unterm Tisch lieg……
    Das interessante biologische Zeugs, Chrolophyll = Blattgrün, genannt, kommt so noch zu großen diplomatischen Ehren…

  11. 11

    @ eagle1 #7

    Die wissen ganz genau, daß man von HarzIV KEIN menschenwürdiges Dasein fristen kann und auch Tausende deutscher Rentner kein menschenwürdiges Dasein fristen – deshalb MÜSSEN sie diesen mutwillig, mit Versprechungen „angeworbenen“ vorgeblichen „Flüchtlingen“ MEHR zahlen, sonst machen DIE nämlich „den Aufstand“!

    Das verbrecherische Merkel-Regime könnte m. E. ganz leicht gestürzt werden, indem man alle Behördenvertreter zum „zivilen Ungehorsam“ aufruft:

    Sie mögen – durchaus anonym (um ihr eigenes Gehalt zu retten) – VERÖFFENTLICHEN, was sie den „Gästen Merkels“ TATSÄCHLICH überweisen! Dann würde nämlich ein STURM losbrechen, der dieses schlimmste Monster seit Hitler und Stalin hinwegfegen würde – denn bei „Ungleichbehandlung“ kennt das deutsche Michele keine Gnade!

    Um das Deutsche Volk zu RETTEN, muß halt mal der „Datenschutz“ geopfert werden – sonst krepieren wir hier alle! Wir müssen doch das VOLK retten und nicht den „Datenschutz“!

    Flugkapitän a. D. Peter Haisenko:
    „Ist Frau Merkel reif für die Psychiatrie?“

    http://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2015/ist-frau-merkel-reif-fuer-die-psychiatrie/

    http://www.der-reale-irrsinn.de/merkel-soll-kein-viertes-mal-bundeskanzlerin-werden-dafuer-gebe-ich-meine-unterschrift.php

  12. 12

    Und trotzdem läuft die Propaganda Maschinerie weiter!! Zum Beispiel im Kino läuft der Film ´´Willkommen bei denn Hartmanns´´!! Propaganda der übelsten Sorte!! Solche Filme wirken scheinbar Harmlos, sind aber Bösartige Manipulation mit nem Harmlosen Lächeln dieser Propagandisten!!

    Kann es sein das es nur einen Zahlendreher gab, beid denn 69%?? Vielleicht sind es in Wahrheit 96% Weil wir wissen ja es braucht nur wenige Prozent um die Mehrheit zu Regieren!!

  13. 13

    @ Alter Sack 11#

    Flugkapitän a. D. Peter Haisenko:
    „Ist Frau Merkel reif für die Psychiatrie?“

    ______________________________________

    Ich nenne SIE ja auch gern die IRRE, aber das beschreibt dieses Phänomen nicht im Ansatz.

    Irre ist SIE sozusagen sowieso, naturirre, wie alle System-Karrieristen, die sich in einer Partei, wie der SED engagieren…
    Das sagt ja schon alles.

    Wurde SIE von IHREM Vater gezwungen?
    Oder lockten die Privilegien?
    SIE ist korrupt und billig durch und durch, das sowieso.
    Ihrem Vater und dem damaligen System ebenso hörig wie bis vor Kurzem Obama gegenüber.

    In diesem Sinne auch mental defizitär, insbesonere aber moralisch, wie fast alle diese Erscheinungen.

    Es gibt nur einen Höcke. 😉

    Aber das beschreibt die diabolische Dimension IHRES Handelns nicht.

    Ich kannte eine Dame gut, eine wirklich gute Freundin, sie hatte Hitler noch live in der Kindheit erlebt, wie sich die Gesellschaft bis in die Familien hinein in ein Spitzel- und Verrätersystem verwandelt hat.

    Sie sagte über Hitler, daß er der Teufel gewesen sei.
    Und daß der Teufel dadurch erkennbar ist, daß er ganz einfach furchtbar gewöhnlich und banal ist. So unfaßbar banal, daß man sich nicht vorstellen kann, daß solch eine Kreatur überhaupt Macht zuerkannt bekommen konnte.
    Daß die Mitmenschen dieses banale Böse nicht erkannt haben und sich dem entgegenstellen konnten.

    In diesem Sinne sind wir heute mit IHR exakt genau an dem selben Punkt.

    Die Deutschen und zu unserer Schande muß ich das sagen, nicht die Franzosen, die Schweizer, die Ösis, nein die Deutschen mal wieder haben überhaupt nicht kapiert, was vor sich geht.

    Leider.

    Sie haben sich in Scheinwohlstand einlullen lassen und nicht einmal bemerken wollen, daß sie systematische hypnotisiert wurden.

    Wenn eien Politikerin, eine Abgeordnete, sich mit dieser Handraute nachhaltig irgendwo hinstellt, dann kann sie eigentlich gleich eingeliefert werden, da muß man gar nicht lange rätseln.

    Das ist mit energetischen Mantras nicht zu erklären. Denn die Hände kann man auch anders positionieren, oder öfter mal die Pose ändern, aber dieser Fimmel ist hochgradig auffällig und verdächtig, daß so jemand eben einen an der Klatsche hat oder einer Geheimgesellschaft angehört. In beiden Fällen gehört so jemand jedenfalls nicht in eine Regierung, schon gar nicht mit Richtlinienkompetenzen ausgestattet.

    So, ich muß jetzt Orban…. 😉

  14. 14

    #6 Alter Sack
    Selbstverständlich stellen sich die Politiker alle dumm. Keiner von ihnen konnte ahnen, dass Trump die Wahl gewinnt, wo doch in den USA sowie Deutschland alles so gut läuft. Jetzt tun sie so, als suchen sie nach Erklärungen dafür.
    Scheinbar haben Soros und Konsorten einen neuen Plan eingefädelt. Merkel steht nämlich auf ein starkes Europa. Soll nun Deutschland zündeln, weil es Amerika nicht mehr macht? Eigentlich wollte Soros ja auch die USA ausbeuten und privatisieren. Jetzt aber wo dies wegen Trump nicht mehr möglich ist, will er sich wenigstens Europa unter den Nagel reißen. Dafür bsraucht er Verbündete wie Merkel.

  15. 15

    @ eagle1 7

    Krankenversorgung nur im Notfall,

    —————————————

    ich empfehle: in einer grosstadt am sonntag nachmittag sich mal vor den haupteingang einer uniklinik zu setzen wer da so kommt und geht.
    auch die kaffeeteria in krankenhäusern sollte man anschauen.
    wer es sich richtig geben will, der darf sich regelmässig in einer ungläubigen klink im geburtenbereich umschauen und staunen.
    Selbst kopftücher gehen hier gerne in ungläubigen kliniken. Die begründung ist einfach: alles was deutsche christen schwächt ist erlaubt. Taqqiya ist angesagt! Das ist denen eine herzensangelegenheit, die nur wenige deutsche kapieren.

    auch den taxistand vorm krankenhaus zu beobachten macht extrem viel freude und bildet. Nicht nur 80% der taxifahrer sind moslems.

    aber dennoch: es gibt keine islamisierung! Und die erde ist eine scheibe

  16. 16

    http://www.pi-news.net/2016/11/mit-der-umvolkungswaffe-gegen-rechts/
    Mit der Umvolkungswaffe gegen Rechts

    Als Reaktion auf die Erkenntnis, dass besonders außerhalb der extrem linksindoktrinierten Ballungszentren Wähler sich nicht mehr systemkonform verhalten, will Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU, kl. Foto) nun vermehrt die ländlichen Gebiete mit illegalen Siedlern fluten

  17. 17

    Geht’s doch:
    http://www.n-tv.de/politik/US-Soldat-bekommt-kein-Asyl-in-Deutschland-article19114326.html

    Der desertierte US-Soldat André Shepherd ist mit seinem Asylantrag vor dem Verwaltungsgericht München gescheitert.

    Shepherd war im April 2007 von seinem US-Stützpunkt in Bayern geflohen, um einem weiteren Einsatz im Irak-Krieg zu entgehen. Der heute 39-Jährige beantragte Asyl in Deutschland, die Behörden lehnten den Antrag jedoch ab.

    WARUM KRIEGEN ABER SYRISCHE DESERTEURE ASYL?

  18. 18

    eagle1
    Samstag, 19. November 2016 12:03

    Du hast mit allem Recht!!
    Von Anfang an wird in Deutschland nur geschwafelt wie wir diese „Flüchtlingeßß??“ integrieren müssen.Müssen wir nicht,drei Mahlzeiten am Tag,saubere Kleidung,Schulunterricht für die Kinder,aber alles in großen Lagern bitte.Sobald der Zinnober im Orient vorbei ist wieder ab in die Heimat!basta!!

    In meiner Stadt bekommen deutsche keine passenden Wohnungen mehr gemietet,weder sozial noch Privat, ist alles an die „Flüchtlinge“ vergeben,die Mieten sind mit deren auftauchen auch sprunghaft angestiegen,da wurde schon ein gutes Geschäft erwartet.
    Im Jahr 2015 musste bei uns an allen Ecken und Kanten gespart,werden um der Haushaltssicherung zu entgehen,nun wird nicht mehr gespart,Anstieg Sozialkosten 172%,es wird gebaut,es wird gekauft als gäbe es kein Morgen.Apropo Morgen : Morgen bezahlen wir den ganzen Schlamassel mit höheren Steuern und Abgaben.Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!!

  19. 19

    Bertolt Brecht sagte schon:

    Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

    Gelle Merkel, Schurken & Co.

  20. 20

    69 %
    Welche Schlüsse soll ich daraus ziehen?
    31 % Bekloppte? 31 % Suizidgefährdete?
    69 % Kluge? Schön wär`s, dann wäre das fundamentalste Thema erledigt, das schlichte Überleben gesichert.
    Warum will ich das nicht glauben? Warum haben Menschen die richtige Erkenntnis, setzen sie aber nicht in konkretes Handeln um? Das wäre ohne persönliches Risiko und sehr einfach möglich. Nur jeder Fünfte von den 69 %, gerade einmal, ist dazu bereit. Ich verlange von niemandem, daß er sich exponiert, denn das kann inzwischen zur Existenzvernichtung führen, aber ein stiller, heimlicher Widerstand ist möglich, man muß nicht alles untertänigst exekutieren, was der Staat erwartet, kein vorauseilender Gehorsam, keine Übererfüllung politischer Vorgaben, kein -in diesem Sinne- Strebertum, und die Wahl ist immerhin noch geheim.
    Das verstehe ich nicht. Ich verstehe die Deutschen nicht.

  21. 21

    69 %

    Abschaum, Aeltere Menschen (überwiegend), Brandstifter, Böswillige, Demokratiefeinde, Dummköpfe, Dunkeldeutsche, Engherzige, Ewig Unzufriedene, Faschisten,
    Fremdenfeinde,

    Gesindel, Gewaltbereite, Grölende, Haßerfüllte,
    Hate-Speaker, Herzlose, Hetzer,Inhumane, Inkompetente, Islamfeinde, – hasser, Johlende, Lumpen, Menschenfeinde, Nationalisten, Nazis, Neonazis,Nörgler, Pöbel, Pöbler, Populisten, Querulanten,
    Rechtsextreme, Rechtsradikale, Schläger, Unbarmherzige, Unbelehrbare, Unchristliche, Verrohte, Zu kurz Gekommene .
    gegen

    31 % Rechtgeleitete !

    Na, sowas !
    Übernehmen Sie, Herr Maas !

  22. 22

    Ups!
    Zu ergänzen: Hartz-IV – Bezieher

  23. 23

    Björn Höcke: Die Menschen fühlen sich nicht mehr mitgenommen

  24. 24

    @ eigene 23#
    Nachtrag

    Unglaublich gute Rede, voller Verantwortung und Leidenschaft.
    Deutschland braucht DIESEN Kanzler.
    Weil er nicht tot ist. Deshalb.

    Björn Höcke ist jetzt schon ein großer Staatsmann.
    Und hat in seiner bisherigen parlamentarischen Arbeit schon mehr geschultert, als die Hexe in 10 Jahren zusammen mit ihren Vorgängern Schröder und Kohl zusammen.

    Er ist gewachsen, hat viel an sich gearbeitet.
    Er lernt wirklich sehr schnell. Gut so. Wir haben wenig Zeit…

  25. 25

    @ eagle1 #13

    „Daß die Mitmenschen nicht dieses BANALE BÖSE erkannt haben…“

    Ja: „Die Banalität des Bösen“ (Hannah Arendt) – diesen Schlüsselbegriff haben wir nach dem Krieg noch zur Entlarvung der Nazi-Diktatur kennengelernt!

    Die Heutigen wissen das alles nicht mehr – die „Banalität des Bösen“ ist zum einen für sie kein „tauglicher“ Deutungshorizont für das, was sie unter „Nazis“ verstehen, weil zum anderen ihre EIGENE linksidiotische „Erziehungsdiktatur“ SELBST der realen Hitler-Dikatur nur allzu ähnlich ist!

    Deshalb – ohne diesen Horizont Arendts – fallen so viele, allzuviele hilflos auf Merkel und ihre „Flüchtlingsmasche“ herein, mit der diese das SELBSTÄNDIGE DENKEN durch „Moralgesülze“ zu zerstören versucht, so daß immer noch viel zu viele die tödliche Gefahr für unser Land gar nicht erkennen können, die von diesem banalen Weib und ihrer Völkermord-Politik ausgeht!

    Was Hannah Arendt damals über Eichmann schrieb, kann man 1:1 auf Merkel und Maas übertragen – auch bei Merkel geht es, wie bei Eichmann, um „Menschentransporte“ zwecks Völkermord, die zum Geschacher der Politik werden und an denen sich mancher eine „goldene Nase“ verdient und nicht zufällig bezeichnen manche die anmaßend-banale Witzfigur, die uns das FREIE, SELBSTÄNDIGE DENKEN „verbieten“ will, mit Bezug auf ihre Physiognomie auch als „Eichmännchen“! Von Hannah Arendt her betrachtet völlig plausibel:

    http://www.nwerle.at/WS11_B/banal.pdf

  26. 26

    @ Alter Sack 25#

    Vielen Dank für den Buchhinweis.
    Ich werde mich damit noch einmal ausführlicher beschäftigen.
    🙂

  27. 27

    Flüchtlings“krise“ läßt alle auf eine finanzpolitische Katastrophe zulaufen – Der Chef

    https://www.youtube.com/watch?v=L0kA9DJs1D8
    Björn Höcke: Freistaat Thüringen droht demographisch auszubluten

  28. 28

    @ eagle1 23#

    Daumen ganz weit hoch :-).

  29. 29

    @ eagle1 #23

    Höcke hat etliche gute Gründe genannt für die Notwendigkeit einer Stärkung der echten Demokratie (als Staatsform, in der jeder Bürger seine Interessen mit 1 Stimme (der eigenen) vertreten kann und die Mehrheit dieser Bürgerstimmen dann den Konsens und die Massnahmen des Staates definieren) :

    – Die Bürger (71% !) fühlen sich nicht mehr mitgenommen
    Diese 71% haben ein Recht, Ihre legitimen Interessen mit IHRER Stimme zu vertreten (und nicht durch Interessen“vertreter“ im Amt, die sie nicht selber gewählt haben. Denn da ist eine Bürgerinteressen-Vertretung in Frage gestellt – höflich ausgedrückt)

    – Die Bürger wollen eine offene, sachliche (heisst: überprüfbare Fakten ohne individuelle wertenden Attribute) Diskussion über alle Probleme in einem Land.
    Wertende Attribute in einer Diskussion schmälern den Bürger das Recht, selber zu werten – sachliche, faktische Argumente kann und will der mündige Bürger selber bewerten.

    – Wer darüber nachdenkt, dass der Euro vielleicht doch eine Fehlentwicklung und Fehlentscheidung ist, der ist deswegen keine Antieuropäer, sondern denkt ökonomisch verantwortungsvoll.
    Wir Schweizer haben über den Euro auch nachgedacht – wir sind auch keine „Anti-Europäische-Menschen“(allerdings sehr wohl Anti-EU), und wir denken mehrheitlich auch ökonomisch verantwortungsvoll.

    – Der bereits überschuldete Staat gibt Geld aus, das er gar nicht hat.
    Mögliches Gegenmittel : ausgegebenes Geld, das nicht vorhanden ist, muss per demokratischem und verbindlichem Schuldenbremse-Beschluss wieder eingespart werden.

    – Ein Staat kann nicht ein ausgebautes Sozialsystem und gleichzeitig offene Grenzen haben (Milton Friedman)
    … es sei denn, dass er für die eigenen Bürger und die Gäste getrennte Kassen führt, was zwar ökonomisch sinnvoll wäre (in der Wirtschaftslehre bezeichnet als Profitcenter-Strategie !), aber als politisch unkorrekt verteufelt wird.

    – Mit dem Amtseid schwören Amtsträger, dem Volk zu dienen, zu nützen und Schaden von ihm abzuwenden.

    Staatsangestellte an der Basis, etwa Polizisten, halten sich daran, wenn sie ihre gesetzlichen Aufgaben erfüllen (wenn diese Aufgabenerfüllung den Bürgern schadet, müssten die Dienstvorschriften der Polizei entsprechend korrigiert werden). Damit Parlamentarier, die ihrem Amtseid verletzen, nicht dafür zur Rechenschaft gezogen werden können, haben die Gesetzgeber (die selber einen Amtseid abgelegt
    haben !) die parlamentarische Immunität erfunden – sie können allenfalls abgewählt werden, ohne Schadenersatzverfügung natürlich ..

  30. 30

    Nachtrag :
    Ich habe ganz bewusst von Bürgern und nicht von Menschen gesprochen.
    Wenn man von Menschen spricht (wie Frau Merkel), dann meint man alle Menschen in einem Land – man versteht sich dann als KanzlerIn von allen Menschen, will es allen Recht machen und vernachlässigt dabei leicht die eigenen Bürger.
    Wer davon spricht, die Probleme der Bürger ernst zu nehmen, bringt damit zum Ausdruck, dass er sich primär für Interessen der eigenen Bürger einsetzt.
    Die Probleme fremder Menschen sind natürlich auch ernst zu nehmen – aber die Verantwortung dafür liegt primär bei den Amtsträgern in deren Land.
    Zum Vergleich : wer sich in der eigenen Familie nicht ernst genommen fühlt, kann sich auch nicht einfach einer anderen Familie anschliessen ..

  31. 31

    #20 Onkel Dapte
    Klar können viele Deutsche in beruflicher Hinsicht nicht so handeln wie sie wollen.
    Aber jeder Wähler kann sein Kreuz bei der richtigen Partei (AfD) machen. In der Wahlkabine ist man frei.

  32. 32

    @ Werner Klee 30#

    Meine Rede. 🙂

    Es heißt LEUTE, oder BÜRGER, niemals MENSCHEN.

    Menschen ist eine zoologische, bestenfalls noch soziologische Recheneinheit.

    Niemals aber eine politische. Außer natürlich man will, wie Merkel die ganze Menschheit in einen einzigen übelriechenden Suppentopf schmeißen und zu Brei kochen.

  33. 33

    @ Didgi 28#

    Diese Rede ist in meinen Augen sowas wie seine Qualifikationsprüfung zum Bundeskanzler.

    Ich gebe ihm eine 1. 🙂

    Höcke beweist hier seine sehr hohe Eignung als Führungskraft.

  34. 34

    @ Werner Klee 29#

    Diese Rede war seine bisher konstitutionellste.
    Wie gesagt, ich werte sie als einen Schritt, dem Volk zu zeigen, daß er das mit der Staatsführung und der Verantwortung für den Bürger sehr wohl beherrscht und nicht, wie von den Hetzmedien andauernd behauptet, ein „Marktschreier“ ist. Dieses böse Wort hat eine PARTEIKOLLEGIN vom diesem gemäßigten liberalen Flügel namens Böswald neulicht an ihn adressiert.

    Weder trifft das inhaltlich zu, noch war es angebracht von dieser SPD-Überläuferin, die sich gerne sofort wieder in ihrer Looserpartei engagieren kann.

    Die anderen die harte Vorarbeit machen lassen, und dann versuchen, die Mannschaft zum Meutern zu kriegen.
    Ganz schlechter Stil.
    Frau Böswald hat sich bei dieser Illner-Sendung total DISQUALIFIZIERT.

    Exkurs___________________________________________
    Sollten hier Rechercheure des liberalen Flügels mitlesen:
    Teilen Sie das bitte ihrer Führungsriga mit:

    Keine Keilereien mehr gegen den Chef, auch wenns es euch noch so weh tut. Wer aus vordergründiger Eitelkeit über jedes Stöckchen springt, das ihm von den volksverräterischen Verbrecherjournalisten hingehalten wird, der gehört NICHT zu UNS.
    ________________________________________________

    Wir sind das betrogene Volk, das diesen IRRSINN hier zahlen soll und muß.
    Wir sind, ja Herr Klee, in Deutschland leider nicht so frei, wie die Schweiz und bei der AfD muß man keine Werbung für die direkte Demokratie mehr machen, die wollen wir alle, besser heute als morgen.

    Sie haben sehr schön noch einmal die wichtigsten Punkte zusammengefaßt.
    Noch wichtiger als der Inhalt dieser bravourösen Höckerede ist der Ton, den er gefunden hat.

    Höcke macht mich immer wieder aufs Neue stolz DEUTSCH zu sein.

    🙂

  35. 35

    Proteste gegen Flüchtlinge In Sofia (Bulgarien)

  36. 36

    Gestern USA: Alt-Right vs. Antifa

  37. 37

    Mieterhöhung und Gentrifizierung ? Fuck That Shit! Berlin

  38. 38

    @ eagle1 #26

    Ja, dann erkennt man auch:

    Merkel ist quasi der „Eichmann der Obama-und-Soros-Plutokraten“! Sie „organisiert“ zusammen mit Soros die für den Völkermord am Deutschen Volk notwendigen „Massentransporte“ zu Lande und in der Luft! Sie arbeitet im Dienst ihrer US-Kumpane an der „Endlösung der Deutschenfrage“ durch erzwungene Multikulturalisierung und Islamisierung! Und brüstet sich noch, als „Mama Merkel“ ein „gutes Werk“ zu tun – so wie sich Eichmann seinerzeit als Judenretter aufspielte (von Hannah Arendt als Prozeßbeobachterin festgehalten).

    Am „Schicksal“ des Dresdner „Hannah-Arendt-Instituts“ läßt sich die ganze Entwicklung der linksfaschistischen Merkel-Diktatur ablesen:

    Gegründetm 1993 zur Erforschung von Nationalsozialismus und Bolschewismus im Sinne von Arendts TOTALITARISMUS-THEORIE, wonach beide verwandt sind (s. auch Ernst Nolte), strich man 2011 einfach den Bolschewismus – damit ja kein Verdacht aufkommt, der gegenwärtige TOTALITARISMUS der linksfaschistischen Maas-und-Merkel-Diktatur hätte was mit dem Nationalsozialismus gemeinsam!

    „Forschungen“ von der Art, daß die Hundefrisur von Eva Brauns Hund in einem Dresdner Haarstudio kreiert wurde, sind für die Verbrecher und Irren des BRD-Regimes verständlicherweise WICHTIGER, als Aufklärung über ihren EIGENEN TOTALITÄREN und BÖS-BANALEN CHARAKTER – darüber also, daß es neben dem „unvergleichlichen“ Hitler auch noch andere „Götter des Bösen“ gibt wie etwa die bös-banale „Mama Merkel“!

    https://jungefreiheit.de/kultur/2011/ein-institut-wird-umgekrempelt/

  39. 39

    @ eagle1 , @ Alter Sack , #38

    Eine DIALOG über die Gründe dafür, dass eine Mehrheit des deutschen Volkes für einen Einwanderungsstopp sind, habe ich mir erhofft von den Neuen Beiträgen
    – Sozialmärkte werden von Flüchtlingen gestürmt, für Einheimische bleibt kaum etwas übrig
    – Die deutschen Opfer von Würzburg: Keine Selfies, kein Besuch, kein Mitgefühl
    Leider bekomme ich auf die per Mail zugestellten Links
    http://michael-mannheimer.net/2016/11/21/sozialmaerkte-werden-von-fluechtlingen-gestuermt-fuer-einheimische-bleibt-kaum-etwas-uebrig/
    http://michael-mannheimer.net/2016/11/21/die-deutschen-opfer-von-wuerzburg-keine-selfies-kein-besuch-kein-mitgefuehl/
    statt eines Zugriffs nur die Meldung
    „Fehler 404. Die angeforderte Seite wurde nicht gefunden.“
    Ich bin kein IT-Experte, aber da ich auf diese Seite
    (Umfrage: 69% der Deutschen für sofortigen Flüchtlinge-Aufnahmestopp)
    ja weiterhin Zugriff habe, glaube ich nicht, dass in meinem IT-Umgebung Laptop bzw Internet ein Fehler vorliegt, oder dass das Michael-Mannheimer.net mir diesen Zugang verwehrt (warum sollte es auch ?)

    Kann es sein, dass der Zugriff auf diese Internet-Pages technisch gestört ist oder gar durch irgendwelche (offizielle) Zensur verhindert wird ?

    Das wäre dann wieder ein Hinweis zum Thema der offiziell überwachten und gesteuerten Freiheit der Meinung und Meinungsäusserung …

  40. 40

    Verschwörung oder Fakt :“ Eliten & geheime pädokriminelle Netzwerk “

    http://www.guidograndt.wordpress.com

    Merkel macht es aus Trotz und Gemeinheit . Kriminelle können mit ihren Verbrechen nicht aufhören,so auch Merkel nicht . Die CDU ist zu einer Rechtsbrecher-Partei verkommen ,daher kann Merkel unser Volk weiterhin zum Abschuss freigeben.

    Und viele Deutsche merken es immer noch nicht ,die sind eingehüllt voller Multi-Kulti-Harmonie.

    Bis der Tag X kommt ,dann aber ist es für sie zuspät.

  41. 41

    @ Werner Klee 39#

    Interessant.
    Deshalb kommen dort vielleicht auch so wenig Kommentare zustande?
    Ich bin technisch nicht so bewandert, daß ich die Gründe dafür kennen könnte.

    ______________

    Eine DIALOG über die Gründe dafür, dass eine Mehrheit des deutschen Volkes für einen Einwanderungsstopp sind, habe ich mir erhofft von den Neuen Beiträgen
    – Sozialmärkte werden von Flüchtlingen gestürmt, für Einheimische bleibt kaum etwas übrig
    – Die deutschen Opfer von Würzburg: Keine Selfies, kein Besuch, kein Mitgefühl
    Leider bekomme ich auf die per Mail zugestellten Links

    ______________________

    Wir haben dieses Thema mit der eklatanten sozialen Ungerechtigkeit, die weiß Gott schon vor der Invasion ein großes und unausgesprochenes Thema (da tabuisiert von oben) war, schon sehr oft angesprochen.

    Mir persönlich geht es so, daß ich nur noch koche vor Wut, daß diese himmelschreiende NOT unserer Alten und Schwachen, all der Mütter, die ihre Kinder nicht mehr ernähren können, der Väter, die aus Verzweiflung das Land mit der Familie verlassen (müssen, nicht wollen) nicht entdlich wirksam beendet wird und stattdessen immer weiter „gelabert“ wird, sowohl von Oben als auch in den Foren.

    Ich habe jede Menge Pläne ausgetüftelt, wie man sofort daran etwas ändern kann.
    Zunächst gibt es zum Beispiel den sog. medizinisch-technischen Überwachungsdienst, der absolut dafür zuständig ist, daß dafür Sorge getragen wird, daß alle Renter registriert werden und auch überprüft wird, ob sie angemessen versorgt sind.

    Ich verstehe absolut überhaupt nicht, wie es unter diesen Umständen dann möglich sein kann, daß auch nur ein EINZIGER Rentner in einer Mülltonne nach Nahrung oder Flaschen wg Pfandsammeln suchen muß.

    Entweder tut der MT-ÜD seinen Job nicht! sic!
    Oder da gibt es noch ganz andere nicht offengelegte Problemfelder, die niemanden bisher je gekümmert haben.

    Das ERSTE, was zu tun ist, ist JEDEM dieser Rentner einen Besuch abzustatten, jede Menge Gutis damit zu beauftragen, sich diesbezüglich zu engagieren, und den REALBEDARF der Person zu ermitteln.
    Wirtschaftlich und medizinisch-pflegerisch.

    Dann alle Anträge für die betroffenen Personen verpflichtend ausfüllen, wie es auch jetzt für die halbe Welt möglich ist, und dafür sorgen, daß diese offenbar Unterversorgten sofort und ohne Abzug allesamt auf den vorhandenen Realbedarf augestockt werden.

    DAS IST JA WOHL DAS MINDESTE!

    Geld genug ist ja dafür vorhanden.

    Für eine umfassende Strukturreform habe ich auch jede Menge sofort umsetzbare Ideen, was die verlassenen Gebiete in Ostdeutschland und den sog. neuen Bundesländern angeht.

    Und ich bin kein Profi in diesen Dingen.
    Ich frage mich, was diese POlit-Fatzken eigentlich überhaupt arbeiten, was sie tun, außer ihr parteiinternes Pöstchenschachern?

    Dafür brauchen wir diese ganze Kaste aber nicht.
    Dann können wir die gleich mit abschaffen.
    Dann eben keine Parteien-Demokratie mehr.

    Auch gut.
    Besser wahrscheinlich als so wie es jetzt läuft.
    Den Gemeinden einfach die Lösungen selbst als Aufgabe überlassen. Der normale Hausverstand hat mehr umsetzbare und intelligente Konzepte parat, als die ganze versammelte Lügenmischpoke zusammen.

  42. 42

    @ eagle1 # 41

    1. Die Mitarbeiter der staatlichen Sozialhilfe per Gesetz verpflichten, sich vorrangig um die an Mangel leidenden Bürger (etwa gemäss Ihren Vorschlägen) zu kümmern und diese Hilfe-Bedürftigkeit zu erfassen.
    (Auch wenn die dazu sie vielleicht etwas von anderen Aufgaben wie das sich-kümmern um die Fremden entlastet werden müssten).

    2. Ein Gesetz, welches zwingend vorschreibt, dass der deutsches Steuer-Geld erst dann für Fremde ausgeben darf, wenn es keinen Mangel bei deutschen Bürgern mehr gibt.

    Ein solches Vorrangigkeits-Prinzip mag unmenschlich erscheinen – ich meine allerdings, es ist viel unmenschlicher, KEIN Vorrangigkeits-Prinzip für die eigenen Bürger gelten zu lassen.

  43. 43

    @ Werner Klee 42#

    Wie gesagt, das Vorrangigkeitsprinzip gab es schon lange.
    Dann wurden die Asylgesetze kurzfristig in der Weise geändert, daß der Asylant dem Hartz4-Empfänger gleich gestellt wird, finanziell gesehen.

    Zuvor sorgte schon Schröder in der Hartz4-Reform dafür, daß die zuvor sehr gut strukturierte und persönlich genau wie Sie es vorschlange konzipierte und auch so funktionierende Sozialhilfe, die vorher für Sozialfälle und Aufstocker zum Mindestunterhalt zuständig war, stark entkernt und beschnitten wurde und in 2 Hauptteile zerfiel. Einerseits das Arbeitsamt, das vornehmlich so tun sollte, als ob es Arbeit manage und vermittle, was es aber nicht tat, und zweiterseits in das Jobcenter, was sich so anhört wie irgendwas mit Jobs, aber doch nicht so ist, weil es die nach 1 Jahr zu Bürgern 2. Klasse herabgestuften Hartz4ler verwaltet und zu allen noch möglichen Arbeiten bringen sollte, wie auch 1-Euro-Jobs und anderes in der Art.
    Das Sozialamt gibt es nach wie vor, es ist aber nur noch für die „echten“ Sozialfälle zuständig, und personell stark reduziert worden.

    Seit die Futschies uns überrannt haben, funktionieren die Ämter nur noch wie ein nasser Zünder. Mit viel Glück geht was, auch Wohnungsämter und andere einbezogene Bereiche sind davon negativ betroffen insofern, daß sie keine Kapazitäten mehr haben, sich um die eigenen Leute angemessen zu kümmern.

    Das Vorrangigkeitsprinzip gibt es eigentlich auch auf dem Arbeitsmarkt, es wurde aber 2015 ganz schnell einfach von Misere und co abgeschafft und es wurde erklärt, daß es nun 1. Integrationsziel sein müsse, alle diese armen Faßbombenentkommenen in Lohn und Brot zu versetzen, weil sonst der Bürger, wiedermal wir Bösewichte, es nicht mehr tolerieren würde, das mit der Invasion.

    Also haben sie ganz schnell und unbürokratisch die Gesetze so geändert, wie sich Misere und andere Irre das vorstellen.
    Sie planten sogar ernsthaft, die Zulassungsvoraussetzungen zum Universitäts-Studium flüchtlingsfreundlich zu gestalten und den lieben Eingeflüchteten auch ohne Abiturzeugnisse, ohne Papiere oder Aufenthaltsgenehmigung einen Studienplatz ihrer Wahl zu eröffnen.

    Die gehen mit unseren Gesetzen und Steuergeldern um, wie mit einem Selbstbedienungs-Bauchladen!

    Die Regierung, Herr Klee, hat geputscht.
    Die machen sich ihre Gesetze, wiediwiediewiedie-denen-gefällt

    (Pippi Langstrumpf – Intro-Thema)

    Alles ganz chillig, wenn man eingeflüchtet ist.
    Als deutscher Normalschüler siehts mit den Zulassungschancen zu den Studienplätzen eher mau aus.
    Die heiß umkämpften steuerfinanzierten Plätze sind rar und fast nicht zu kriegen.

    Der Asylant ohne Paß und Abizeugnis aber darf das Studium seiner Wahl antreten. Er bezieht per se schon mal Sozialhilfe (wie Alter Sack belegt hat, auf höherem Niveau als der normale Hartzer) und muß daher weder für Kost noch Logie irgendwas tun.
    Wohingegen der deutsch Student entweder einen Bafög-Kredit aufnehmen muß, oder je nach Stand der Gesetzeslage mal Studiengebühren mal keine bezahlen muß, selbstverständlich ohne daß er Ansprüche auf Unterhalt hätte, die der Staat ihm in Form von Sozialhilfe etc. auszahlen würde.

    Die drehen hier bei uns völlig am Rad.

    Dieser Medizinisch-Technische ÜberwachungsDienst ist wie der Name schon sagt ein Dienst, der genau das von Ihnen geforderte zum Inhalt hat.

    Warum das nicht funktioniert, weiß ich auch nicht.
    Aber da gilt es eben, eine umfassende Lageerfassung zu unternehmen und dann nach Sichtung und Begutachtung (nicht länger als 2 Wochen) nachhaltige Abhilfe zu schaffen.

Kommentar abgeben