„Focus“-Herausgeber Markwort: „Medien sind politisch einseitig“

markwort

.

Deutsche Medien machen Politik - anstatt  Politik darzustellen

Medien haben sich eine Machtposition erobert, die ihnen weder vom Gesetz noch von der Verfassung eingeräumt wird.

Sie sind von niemandem gewählt - und stehen de facto doch meilenweit über Parlament und dem Souverän. Sie geben die politische Richtung vor - und wer dagegen aufmuckt, wird totgeschrieben. 

Kurz: Deutsche Medien machen Politik - anstatt  Politik darzustellen.

***

Von Michael Mannheimer,  6. Dezember 2016

Deutsche Medien sind nahezu komplett in der Hand von Sozialisten

Der folgende Artikel erscheint eigentlich nur der Form halber. Denn der ist ein Zeitdokument für die Richtigkeit meiner in zahlreichen Artikel dargebrachten These, dass deutsche Medien links sind. Und zwar in ihrer überwiegenden Mehrheit, ganz besonders in den mit Politik und Gesellschaft verbundenen Resorts - also exakt dort, wo staatsbürgerliches Bewusstsein und damit das Wahlverhalten von Bürgern geformt und geprägt wird.

Aber wenn Wähler keine objektiven und vielfältigen Informationen und Meinungen zu politische Themen mehr erhalten sondern nur einen einzigen ideologischen Einheitsbrei, dann sind auch die Wahlen und Wahlergebnisse nicht mehr demokratisch, sondern das End-Ergebnis einer totalitären Gehirnwäsche.

Und dann erleben wir Deutsche wieder einmal - wie 1933 - das Ende einer demokratischen Ära. Und lassen es - wieder einmal - geschehen, ohne uns dagegen zu wehren und unsere Freiheit zu verteidigen. 

„Focus“-Herausgeber Markwort: Medien sind politisch einseitig

Einer der bedeutendsten deutschen Journalisten, der langjährige Focus-Chef und derzeitige Focus-Herausgeber Helmut Markwort, bestätigt dies in einer unspektakulär daherkommenden Meldung mit der verharmlosenden Überschrift: "Medien sind politisch einseitig".(Quelle)

Nun, das ist eine geradezu euphemistische Beschreibung eines existenzbedrohenden Zustands. Denn deutsche Medien sind nicht "einseitig" in dem Sinn, wie dieser Begriff zu verstehen ist. Medien sind zu 100 Prozent parteiisch.

Sie stehen zu 100 Prozent hinter Merkels verfassunsgwidriger und verbrecherischer Politik der Abschaffung Deutschlands, einer Politik, die natürlich nicht nur von der Person Merkel betrieben wird, sondern vom gesamten politischen Establishment  Deutschlands, von allen Altparteien, von den Gewerkschaften, den meisten Intellektuellen, den Kirchen und Islamverbänden - und ganz vorne dran von den Medien selbst.

Medien sind die wahren Herrscher Deutschlands. Über sie betreiben die deutschen Sozialisten ihren Gesinnungsterror gegen das deutsche Volk

Medien haben sich eine Machtposition erobert, die ihnen weder vom Gesetz noch von der Verfassung eingeräumt wird. Sie sind von niemandem gewählt - und stehen de facto doch meilenweit über Parlament und dem Souverän. Sie geben die politische Richtung vor - und wer dagegen aufmuckt, wird totgeschrieben.

Sie haben die Macht, Bundespräsidenten in den Abgrund zu schreiben, aber auch ganz Parteien in die Bedeutungslosigkeit. Und umgekehrt können sie jede Partei, die ohne ihre Unterstützung kaum die 5-Prozent-Hürde überspringen würden - wie damals die Grünen -  an die Macht bringen. Allein mit ihrer schieren Macht über das geschriebene und veröffentlichte Wort in Deutschland.

Ein Goebbels hält heute seine helle Freude an seinen Nachfolgern im deutschen Propagandaapparat, genannt deutsche Medien. Heutige Journalisten bedienen sich wie er damals auch des Prinzips der selektiven Wahrheit und der daraus folgenden einseitigen Berichterstattung, die sie gleichwohl mit modernsten Mitteln und Methoden der medialen Massenpropaganda zu vertuschen verstehen, von denen Goebbels nicht einmal zu träumen wagte.

Von den kommunistischen Wurzeln der Grünen, von den nicht minder kommunistischen Wurzeln der meisten Gewerkschaftsführer, von  der Linksverseuchung vor allem der protestantischen Kirchen, aber natürlich vor allem von ihrer eigenen rotgrünen Geisteshaltung kommt so gut wie nichts in den Medien.

Genausowenig von den deutschfeindlichen Zitaten grüner oder sozialdemokratischer Spitzenpolitiker, die, hätte das Volk sie erfahren, den linken Parteien wichtige Prozentpunkte bei den Wahlen gekostet hätten.

Das alles lässt nur eine einzige zwingende logische Schlussfolgerung zu: Die deutsche Medienlandschaft ist politisch gleichgeschaltet. Wäre sie es nicht, würden politisch konkurrierenden Medien über solche Zustände aufklären. Diese Aufklärung geschieht heute nahezu ausschließlich über das Netz.

Das ist auch der Grund, warum Merkels Propagandaminister Maas - natürlich im Auftrag seiner Führerin - alternative Medien im Netz bekämpft und am Ende verbieten lassen will. Was nicht so einfach ist. Denn erstens gibt es de jure noch Art 5 GG, und zweitens liegen die Server der meisten Blogs außerhalb der bundesdeutschen Gerichtsbarkeit.

Merkel will nun die einzig verbliebene mediale Opposition - die Blogs im Internet - kriminalisieren und verbieten lassen

Doch hat er die politischen Weichen für ein Verbot und die Kriminalisierung von alternativen Blogs bereits gestellt. In hunderten Artikeln seiner Systempresse wurden politische Blogs (speziell PI und Michael-Mannheimer-Blog) bereits denunziert und als "Nährboden" für "Hass im Netz" diskriminiert.

Unvergessen, wie die BILD-Zeitung - Bild-Herausgeber Kai-Uwe Diekmann und die Bild-Eignerin Friede Springer, Witwe von Axel Springer, sind eng mit Merkel befreundet - in einer geradezu kriminellen Aktion 40 Deutsche an den öffentlichen Pranger stellte, weil sie Merkels Politik kritisierten, indem es deren privaten Kommentare aus Facebook samt Foto und Adresse der Personen in einer eigenen Ausgabe veröffentlichte.

An "Bild" sieht man besonders deutlich, dass nahezu jedes Medium, selbst die ehemals konservativsten - von Links vereinnahmt wurden. Die Kritik der Linken an der Bild-Zeitung ist Geschichte. Heute ist  das auflagenstärkste Boulevardblatt Europas fest in deren Hand.

Deutsche Medien machen Politik - anstatt  Politik darzustellen

Medien haben den Auftrag, die Komplexität der Welt so zu vermitteln, dass ihre Leser sie verstehen können. Sie haben nicht den Auftrag, selbst Politik zu machen. Dafür fehlt ihnen die gesetzliche Grundlage, und dafür fehlt ihnen das Mandat durch den Souverän. Doch genau dies wird von deutsche Medien vorrangig betrieben: Sie machen Politik, anstelle diese zu erklären.

Ihre politische Richtung ist klar: Deutschland als Nationalstaat soll aufgelöst werden, das deutsche Volk als ethnisch geschlossene Gruppe ebenfalls, und zwar durch massive Zuwanderung seitens Millionen muslimischer Invasoren, die zu "Flüchtlingen" verklärt werden. Die gewachsene Familienstruktur soll aufgebrochen werden, und zwar durch die sukzessive Implementierung der perversen Gender-Ideologie, die erwiesenermaßen wissenschaftlicher Unsinn ist: Norwegen hat deswegen seine staatliche Unterstützung zum Genderprogramm mit sofortiger Wirkung gekappt.

Das Programm der New World Order (NWO) : "No Borders, no limitations" - soll zuerst europaweit, dann weltweit durchgedrückt werden. Auf Teufel komm raus. Wer dagegen ist, wird fertig gemacht. Ob Politik, ob Intellektueller, ob Kirchenmann, ob wer auch immer.

Einer ihrer führenden Vertreter dieser NWO, der US-Stratege Thomas P.M. Barnett, fordert, alle Gegner der NWO zu töten, wenn sie ihren Widerstand dagegen nicht aufgeben sollten:

„Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis. Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich: Tötet sie!“

Linke haben sich mit ihren Erz-Feinden zusammengetan, um die bürgerlich-westliche Welt zu zerstören

Das Besondere an der NWO ist, dass sich Linke mit dieser eigentlich urkapitalistischen Globalisierung-Ideologie verbündet haben. Doch sie haben sich ja auch mit dem Islam - dessen Werte und religiöses Primat antisozialistischer nicht sein können - verbündet, um ihr Ziel der Extinktion der bürgerlichen Gesellschaften, das sie bislang aus eigener Kraft nicht geschafft haben, endlich zu erreichen.

  • Deutsche Medien schreiben seit Jahrzehnten den totalitären, auf absolute Weltherrschaft zielenden Islam schön.
    .
  • Deutsche Medien haben tagelang über das Kölner Sexpogrom geschwiegen, es dann zuerst deutschen Männern in die Schuhe geschoben, es dann widerwillig doch zugeben müssen, um es dann als "Männerproblem" zu verharmlosen.
    .
  • Deutsche Medien verschweigen, dass die Massenverwaltigung deutscher Mädchen und Frauen durch ihre Lieblingsklientel: die islamischen Immigranten - unbeirrt weitergeht.
    .
  • Deutsche Medien fokussieren sich immer noch auf die NSU, während sie kein Wort zu den in tausenden gehenden deutschen Opfer durch Migrantengewalt verlieren.
    .
  • Deutsche Medien schreiben unentwegt von rechter Gewalt, während seit Jahren die Gewalt von links einsam an der Spitze aller Statistiken steht - und jährlich zunimmt.
    .
  • Deutsche Medien verunglimpfen deutsche Widerständler - zum Beispiel der Pegida-Szene - pauschal als "rechts" oder "rechtsradikal", und vertuschen gleichzeitig, dass es sich bei einem Großteil der "Gegendmonstranten" um linke Gewalttäter handelt, die von Parteien und Gewerkschaften bezahlt wurden.
    .
  • Deutsche Medien verschweigen die zahlreichen Gesetzesverstöße durch Merkel und ihre Regierung, die laut Aussage führender Verfassungsrechtler bereits den Charakter eines kalten Staatsputsches haben.
  • Deutsche Medien sind dazu übergegangen, keinerlei Angaben mehr über die  Herkunft der Täter zu machen. Täter werden als "Mann" oder "Mensch" beschrieben. Damit wird die Öffentlichkeit massiv über die wahre Bedrohungslage getäuscht. 

Kurz: Deutsche Medien machen Politik - anstatt  Politik darzustellen. Und verstoßen damit gegen ihren Auftrag. Und klar gegen Gesetz und Verfassung. Sie missbrauchen ihre Meinungsfreiheit, um die freiheitlich demokratische Grundordnung abzuschaffen - und müssten daher von Rechts wegen ihr Recht auf Meinungsfreiheit entzogen bekommen (Art 18 GG).

Nein: Medien sind nicht "einseitig". Sie sind nahezu komplett in der Hand deutscher Kommunisten, genauer: den sich als Umweltpartei tarnenden Grünen.

Auch dies wird von Markwort bestätigt. Die meisten Journalisten seien laut Umfragen Wähler der Grünen, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in München. „Da denke ich schon, dass diese gefühlte Neigung zu den Grünen sich auch in der Auswahl der Themen, in der Gewichtung der Meldungen widerspiegelt.“ Die CDU liege unter Journalisten nur bei acht Prozent. (Quelle)

Markwort, der am 8. Dezember 80 Jahre alt wird, ist FDP-Mitglied und versteht sich als rechtsliberal. „Es ist den Linken gelungen, das Wort “rechts„ zu diffamieren“, beklagte er. „“Kampf gegen Rechts„ heißt es; eine rechte Partei steht schon kurz vor den Nazis.“ (Quelle)

Die Medien in Merkelland sind prinzipiell kaum anders als im Dritten Reich oder in der DDR

Das Kennzeichen einer Demokratie ist Meinungsvielfalt und das Recht auf freie Meinungsäußerung. Das Kennzeichen einer Diktatur ist das Gegenteil davon: Es gibt nur das Recht auf eine Meinung - und zwar die des politischen Apparats. Und in genau diesem Sinn sind deutsche Medien wieder dort angelangt, wo sie während der letzten 80 Jahre schon zweimal standen: in einer linken Diktatur.

Sie stehen wieder einmal an der Seite der politischen Machthaber, sie sind gegen ihr Volk, sie sind  extrem tendenziös und einseitig in ihrer Berichterstattung, sie filtern und verbiegen die Nachrichten bis zur Unkenntlichkeit, wenn ihnen die Realität hinter den Nachrichten nicht gefällt,  sie verheimlichen oder verschweigen alle Entwicklungen, die ihnen selbst unangenehm werden  oder ihre einseitig-verlogene Berichterstattung dokumentieren könnten - und vor allem: sie sind sozialistisch und damit volkerzieherisch.

Deutsche Medienvielfalt wie in der Bonner Republik: Davon haben die heutigen bis 40-Jährigen keinerlei Ahnung mehr. Sie meinen, was sie in den diversen Blättern und auf den diversen TV-Kanälen sehen, sei mediale Vielfalt. Doch es ist mediale Einfalt, wenngleich verpackt in vielfältigen Layouts.

Der Unterschied zur DDR ist: Die Bürger der DDR wussten, dass ihre Medien kommunistisch waren und die Nachrichten im Sinne des Politbüros gefälscht wurden. Die Bürger Gesamtdeutschlands jedoch glauben, immer noch in einer demokratisch vielfältigen Medienlandschaft zu leben.

Nichts ist falscher als das. Das Deutschland von Merkel ist eine rote Gesinnungsdiktatur, in der sich Politik und Medien zu einer linken Medien- und Parteiendiktatur zusammengeschlossen haben. Ein Claus Kleber vom "ZDF-Heute"-Journal etwa ist genauso wenig glaubwürdig und seriös einzustufen wie ein  Karl-Eduard von Schnitzler vom "Schwarzen Kanal" der damaligen DDR.

Dass Cleber und Konsorten ihre Halb-und Unwahrheiten im modernsten digitalen Design ans Volk bringen können, dass immer noch ein großer Teil der Deutschen - bis hin zu Akademikern, von denen ich einige aus meinem persönlichen Bekanntenkreis kenne - auf die in moderner und scheinseriöser Aufmachung daherkommenden  Nachrichten hereinfallen, beweist, dass Zurufer zu meinen Vorträgen vor ehemaligen DDR-Bürgern  recht hatten: "Das heutige Deutschland ist noch schlimmer als unsere damalige DDR!".

Tags »

74 Kommentare

  1. 1

    Exzellente Lagebeschreibung des Ist-Zustandes - und exzellente Analyse über die Hintergründe der Medienmacht durch die Linken.

    Ein echter Mannheimer-Text: Glasklar formuliert, brillant analysiert, auf den Punkt gebracht.

    Ich persönlich informiere mich schon lange nur noch in Blogs wie diesem hier. MSM sind alle verlogen.

  2. 2

    Schließe mich meinem Vorgänger zu 100 Prozent an.

    Frage nur an Markwort: Warum macht er aus FOCUS nicht ein echtes Blatt gegen den politischen Mainstream? Wenn er die Lage schon so präzise beschreibt und sieht?

    FOCUS hätte die Gelegenheit, die Vormacht des SPIEGEL zu brechen und Mediengeschichte zu schreiben. Und sich als medialer Vorkämpfer für die Meinungsfreiheit einen Platz im Freiheitskampf der europäischen Geschichte zu erobern.

  3. 3

    Wieder einmal ein Ausnahmetext. Sowas las man früher - wenn überhaupt - in der ZEIT oder im SPIEGEL.

    Daran können sich allerdings nur noch ältere Deutsche erinnern.

    Mannheimer ist in meinen Augen ein Held. Dank an seinen unermüdlichen Kampf für Freiheit und Demokratie. Vielleicht wird es ihm noch zu seinen Lebzeiten einmal gedankt werden.

  4. 4

    @ MM

    Sind wir Bürger diesem drohenden und missliebigen Zustand, wie von MM sehr realistisch und analytisch beschrieben, wirklich wehrlos ausgeliefert ?

    "wenn Wähler keine objektiven und vielfältigen Informationen und Meinungen zu politische Themen mehr erhalten sondern nur einen einzigen ideologischen Einheitsbrei, dann sind auch die Wahlen und Wahlergebnisse nicht mehr demokratisch, sondern das End-Ergebnis einer totalitären Gehirnwäsche.

    ... dann erleben wir ... das Ende einer demokratischen Ära. Und lassen es ... geschehen, ohne uns dagegen zu wehren und unsere Freiheit zu verteidigen."

    NEIN !!! Wir sind dem nicht hoffnungslos und wehrlos ausgeliefert, wir können uns dagegen wehren !!!

    Aber wie ?

    Indem wir uns beraten lassen von einem Politik-Fachmann, dem wir vertrauen, und den wir fristlos "feuern" können (Auftragsrecht: Mandats-Auftrag ist per sofort widerrufbar), wenn der sich untersteht, unser Vertrauen zu missbrauchen !

    Das ist die wahre Stärkung unserer Demokratie !

    Detailliertere Vorschläge sind zu finden in einem Beschrieb eines Projekts, zu dem ich erste Schritte zur Praxis-Erprobung (als Pilotversuch) auf lokaler Ebene (Gemeinde) zu unternehmen ich gerade im Begriff bin.

    Demokratie stärken : bessere Entscheidungsrechte der Bürger.

    siehe dazu :
    https://kleeli.wordpress.com/2016/11/14/staerkung-der-demokratie-bessere-entscheidungsrechte-der-buerger/

    kritisches feedback ist willkommen 😉

  5. 5

    Ich ergänze!
    Journalisten sind Wähler der Grünen und genau so
    moralisch verkommen wie diese.

  6. 6

    Herr Mannheimer,
    ich unterschreibe fast jeden Satz in Ihrem exzellenten Artikel.

    Mich beschäftigen allerdings einige Gedanken zu diesem Thema, die ich hier anmerken möchte.

    Ich schätze Jürgen Elsässer sehr. Mit seinem Compact-Magazin und seinen Veranstaltungen steht er für die Wahrheit ein und bekämpft das Merkel-Regime und den Islam, die EU und den US-Terror sowie deren Verbündeten.

    Es ist für mich selbstverständlich, dass ein privater Herausgeber eines Magazins oder einer TV-Sendung oder eines Internetblogs seine eigene Meinung verbreitet und damit Politik betreibt.

    Die Probleme beginnen meines Erachtens dort, wo die Mehrheit der Medien dieselbe Politik betreiben.

    Und der Gipfel dieser Meinungsdiktatur ist es, wenn die Öffentlich-Rechtlichen mit Zwangsgebühren betriebenen Sender bei dieser Politik mitmachen, anstatt neutral und der Wahrheit verpflichtet die Regierung und die Behörden zu überwachen und die Regierung die systemkritischen Medien zensiert und verfolgt, wie es das Merkel-Regime immer unverschämter handhabt.

    Die von uns erlebte "Gleichschaltung" kommt meines Erachtens daher, dass sich eine kleine Gruppe von Medienbesitzern die große Mehrheit der Medien unter den Nagel gerissen hat und darüber ihre Politik betreibt und propagiert.

    In der Geschichte gibt es Beweise dafür, dass dies kein Zufall ist. Die steinreichen Leute damals, die obendrein in Geheimbünden (Freimaurer usw.) organisiert waren, kauften sich systematisch alle Zeitungen (Radio gab es noch nicht, Fernsehen auch nicht) und damit konnten sie jede Nation über die "öffentliche Meinung" manipulieren und so sorgten sie für Kriege, auch den ersten und zweiten Weltkrieg.

    Daran hat sich nichts geändert.

    Wie durchbrechen wir diese Konzentration der Medien ?

    Durch das Internet ?

    Ja, momentan sind Blogs wie Ihrer die einzige Chance und Magazine wie Compact von Jürgen Elsässer und vergleichbare Lichtblicke am Medienhorizont.

    Ich habe gerade nicht die Quellen parat, wo steht, dass die deutschen Medien zum größten Teil in der Hand der SPD sind (Verlage usw.)

    Der Rest ist in der Hand der Gewerkschaften und der anderen Parteien wie CDU, FDP und vor allem den Grünen.

    Wie zerbrechen wir diese Front, die Sie in Ihrem Artikel so gut beschreiben ?

    Das ist die entscheidende Frage.

  7. 7

    @ Herbert Kern #5

    Ich stimme allen Ihren Aussagen zu (vorallem Ihrem Hinweis auf die Unverschämtheit der
    Zwangs-Gebühren-Erhebung);
    aber es fehlt mir etwas in Ihren Ausführungen:

    Blogs (und die von Ihnen erwähnten Magazine wie zum Beispiel Compact) zu lesen ist die einzige Chance, sich zu informieren (noch besser: Blogs beantworten) ..
    Das genügt doch nicht, um eine Änderung zum Besseren herbeizuführen.
    Ich verweise gerne nochmals auf meinen Kommentar #4
    und auf den Link
    https://kleeli.wordpress.com/2016/11/14/staerkung-der-demokratie-bessere-entscheidungsrechte-der-buerger/

    kritisches feedback ist willkommen ?

  8. 8

    Der deutsche Presserat ( Organisation der großen deutschen Verleger und Journalistenverbände )mit Haß , Tillmann , Eick
    (andere Mitglieder werden verschwiegen !

    ist ein absoluter Dreckshaufen.

    Hier werden Medien politisch gelenkt und aufgrund der Pressefreiheit wird Ihre Macht weiter ausgebaut.

    Ebenfalls wurde der sogenannte Pressekodex ( Art Ehrenkodex )vom Presserat erlassen.

    Hier werden Ausschlüsse in der Berichtserstattung
    legalisiert ( Maulkorb verhangen )
    In der Berichterstattung über Straftäter wird die
    Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen o.a. Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis ein

    " begründbarer Sachbezug besteht "

    Wer nicht mitspielt wird sanktioniert.!!!

    Finazierung aktuell nicht feststellbar

    Finanzierung über den Bund , 1976 in Höhe 80.000 DM

    2007 über 700.000 Euro ; 2015-/2016 nicht feststellbar.!!!

  9. 9

    sorry , es sollte natürlich heissen:

    @ Herbert Kern #6

  10. 10

    ----- medien -----

    die EU verlangt schnellere reaktionen der internetfirmen gegen hasskommentare.

    Anm.: auf die idee zu kommen sich nicht wie das schwein kim jong un zu benehmen, kommen die brüssler wohl nicht.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/hassbotschaften-eu-kommission-fordert-schnellere-reaktionen-der-internetkonzerne-a-1124408.html

  11. 11

    -- helmut markwort --

    wer den focus kennt weiss warum er teils Locus genannt wird.

    Focus ist oft noch eine nummer schlimmer linksrotgrün als die anderen.

    evtl. sollte der helmut mal schauen was er da für leute sitzen hat. oder weiss er es sogar?

  12. 12

    Werner Klee #7

    ich komme auf Ihren Blogartikel zurück, sobald ich die Zeit finde, diesen mit der gebotenen Aufmerksamkeit zu lesen.

    Ich kann momentan nur eine Lage-Analyse geben, genauso wie es MM getan hat.

    Mir fehlt noch das Konzept für die Lösung, da bin ich noch am Anfang.

    Eine meiner Quellen ist der Blog von Herrn Ludwig.
    Zum Thema passend habe ich eben seinen Artikel

    Der Systemfehler in der heutigen Demokratie – Ursache der Herrschaft weniger
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/11/24/der-systemfehler-in-der-heutigen-demokratie-ursache-der-herrschaft-weniger/

    gelesen.

    Wenn Sie oben auf der Navigationsleiste seines Blogs auf "Inhaltsverzeichnis" klicken, finden Sie eine Fülle von sehr guten Artikeln.

    Solche Überlegungen, sowie die von Ihnen geben die Richtung vor, denn zu dieser Medienfront kommt noch die Tatsache erschwerend dazu, dass da auch die Geheimdienste massiv mitmischen.

    Wir stehen also einem Block aus Globalisten mit ungeheuren finanziellen Mitteln gegenüber, welche über ihre Geheimdienste die Meinungsmanipulation ohne Skrupel steuern.

    Ich bleibe dran.

  13. 13

    --- man kommt mit waffen zwar nach D rein, aber nicht raus. Als deutscher schon garnicht :-))

    04.12.2016 15:09 - Polizei Presse
    Bundespolizei hat den Durchblick
    Hannover (ots) - Flughafen Hannover:

    Am 03.12.2016 hat die Bundespolizei bei der Luftsicherheitskontrolle eines Fluges nach Zürich im Reisegepäck eines 56-jährigen Deutschen ein Springmesser festgestellt.

    Der nach dem Waffengesetz verbotene Gegenstand wurde beschlagnahmt.

    Ohne Springmesser, dafür jedoch mit einer entsprechenden Strafanzeige im Gepäck, wurde die Weiterreise gestattet.

    Rückfragen bitte an:

    Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover
    Frank Steigerwald
    Telefon: 0173/611 9808
    E-Mail: bpolifh.haj.Post.OEA@polizei.bund.de
    http://www.bundespolizei.de

  14. 14

    Merkel ist voll modern!

    upps, was ist denn das für ein apparat...!?

    http://meedia.de/2016/12/05/was-ist-denn-das-fuer-ein-apparat-angela-merkel-wundert-sich-ueber-eine-360-grad-kamera-und-sorgt-fuer-schenkelklopfer-im-netz/

  15. 15

    --- langsam wird klar warum die bedepperten mehr videoüberwachung wollen.

    damit sie weniger arbeiten müssen! einfach den überfall ins netz stellen und gut.
    anschliessend noch die bevölkerung den vermummten schatz suchen lassen und behaupten man braucht mehr geld gegen rechts.

    http://www.bild.de/video/clip/raubueberfall/brutaler-ueberfall-auf-kiosk-18047546.bild.html

  16. 16

    Der Artikel von MM bringt es genau auf dem Punkt.Ich hatte in den 80er Jahren Ärger mit der Stasi und den SED verseuchten Genossen in den Verwaltungen und Behörden, wenn diese nicht jetzt ihre Renten genießen, sitzen diese Wendehälse heute noch in den Ämtern und kassieren ihre Gehälter von den laut SED Probaganda so verhassten Klassenfeinden und Imperialisten.Diese Zustände heute empfinde ich als ein Albtraum. Miehlke würde heute vor Neid erblassen.

  17. 17

    Grundsatzfrage!
    Sind Mitglieder der Grünen schon vor ihrem Eintritt bei den Grünen "Geistesgestört", oder
    tritt dieser Zustand erst bei der Mitgliedschaft
    auf?

  18. 18

    Die grün lackierten Kommunisten (Grüne) wollen
    uns umerziehen.
    Hatten wir dies nicht schon einmal?
    Wer nicht ihrer Meinung ist, bekommt den Stempel
    "rächtsradikal" oder Pöbel aufgedrückt.
    Einfach. Rückfragen oder Zweifel sind nicht
    gewünscht oder überhaupt erlaubt!!!

  19. 19

    Selbst der Spiegel schreibet: "Und die meisten Journalisten sind im Herzen links"

    Was die politische Überzeugung angeht, sind die Zahlen eindeutig. Nach einer der größten Studien zum Thema, 2005 durchgeführt vom Hamburger Institut für Journalistik unter 1500 Journalisten aller Gattungen, verteilt sich die politische Sympathie der im Meinungsgeschäft Tätigen wie folgt:

    Grüne: 35,5 Prozent,
    SPD: 26 Prozent,
    CDU: 8,7 Prozent,
    FDP: 6,3 Prozent
    Sonstige: 4
    keine Partei: 19,6 Prozent.

    Dem bürgerlichen Lager neigen also gerade mal 15 Prozent der in Deutschland arbeitenden Journalisten zu.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/s-p-o-n-der-schwarze-kanal-warum-sind-so-viele-journalisten-links-a-895095.html

    In weiteren Studien hat sich schon früher bei den Journalisten des ÖR ergeben, dass 7 von 10 (!) Wähler von Grünen und Linken sind. Wer die Hauptnachrichtensendung ganz besonders bei der ARD verfolgt, wird bei der Tagesschau schon seit sehr vielen Jahren feststellen, dass die Grünen dann die Linken, dann die SPD usw. die meiste Redezeit erhakten. Ich glaube Cem Özdemir darf jeden zweiten Tag seinen Senf dort ablassen.

    Grüße an M.M

  20. 20

    @ Herbert Kern 6#

    _______________

    @mm
    vorweg noch großes Lob an den Autoren dieses Artikels. Ich schließe mich den Lob der meisten Vorgänger vollständig an.

    ____________________________

    Wie?
    Das ist die Frage, genau.

    Ich kenne nur eine wirksame Waffe.
    Per Gesetz unmöglich machen, daß Parteien oder Institutionen sich Medien unter den Nagel reißen können oder per Presserat beeinflussen können.

    Diese Gesetze durchsetzen.
    Medien ganz ausknipsen, wenn solche Beeinflussung klar erkennbar.

    Finanzierungshintergründe verpflichtend öffentlich machen.
    Und zwar allen.

    Im Moment weiterkämpfen und GEZ abschaffen.
    = Geldhahn kappen

    Ist aber nur für bestimmte Medien wirksam. Springer und co haben selbst genug Kohle für ihre Drecksblätter.

    Internet schützen und weiter dort arbeiten, und zwar möglichst sauber.
    Leute wie Elsäßer unterstützen.

    Kaufbeukott bei den dreckschleuderischen Propagandablättern.

    Aufklärung Nichtwissender dort, wo es Sinn hat.
    Nicht unverbesserliche Spinner und verblendete Irre aufklären wollen. Das ist Zeitverschwendung.

    Demokratie stärken und Parteien wählen, die das tun.
    Direkte Demokratie stärken.

    Noch mehr Blogs aufmachen, wo immer möglich, damit man die Information nicht so leicht kappen kann, indem man nur 2 Blogs angreifen muß.

    und vieles mehr.

    @ Werner Klee 4#

    Prinzipiell natürlich richtig, Ihr Ansatz.
    Problem: wie wollen Sie das im Moment innerhalb der Diktatur umsetzen, ohne von der Diktatur massiv daran gehindert zu werden.

    Der Mensch ist aus meiner Erfahrung weniger "gut" als "interessengesteuert".
    Ums mal so freundlich auszudrücken.

  21. 21

    @ Dschungelkind 16#

    Ich stehe an Ihrer Seite.

  22. 22

    Parteien oder ähnliche Organisationen muss
    verboten werden sich an Verlagen oder auch
    Zeitungen zu beteiligen.
    Dies würde die Meinungsfreiheit am besten
    fördern.
    Frei und unabhängig.

  23. 23

    Liste von Medien in SPD-Besitz (Kein Anspruch auf Vollständigkeit)

    Printmedien:

    Chemnitzer Morgenpost
    Cuxhavener Nachrichten
    Delitzscher Rundschau
    Döbelner Rundschau
    Dresdner Morgenpost
    Dresdner Neuesten Nachrichten
    Eilenburger Rundschau
    Frankenpost
    Frankfurter Rundschau
    Freies Wort
    Göttinger Tageblatt
    Grimmaische Rundschau
    Hannoversche Allgemeine
    Kieler Nachrichten
    Leipziger Rundschau
    Leipziger Volkszeitung
    Lippische Landeszeitung
    Lübecker Nachrichten
    Morgenpost Sachsen
    Neue Presse Coburg
    Neue Presse Hannover
    Neue Ruhr Zeitung (NRZ)
    Neue Westfälische
    Niederelbe Zeitung
    Nordbayerischer Kurier
    ÖKO-TEST Magazin
    Oschatzer Rundschau
    Sächsische Zeitung
    Südthüringer Zeitung
    Vogtland Anzeiger
    Vorwärts
    Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)
    Westfälische Rundschau
    Wochenspiegel Sachsen
    Wochenspiegel Thüringen

    Rundfunksender:

    Antenne Sachsen
    Antenne Thüringen
    Hit Radio Antenne Niedersachsen
    Hit Radio Brocken
    Radio Bielefeld
    Radio Emscher Lippe
    Radio EN
    Radio FFN
    Radio Gütersloh
    Radio Herford
    Radio Hochstift
    Radio Lippe
    Radio Mainwelle
    Radio Westfalica
    Radio 91.2 (Lokalfunk Dortmund)

  24. 24

    Generell:

    Man sollte sich bei der ganzen Sache natürlich auch als Erstes fragen, warum die Presstituierten sich gerade jetzt alle outen und "öffentlich zugeben", daß sie wohl etwas einseitig berichten.
    Berichtet haben in der Vergangenheit.

    Daß sie wohl tatsächlich gerade jetzt erkennen, daß die Presselandschaft sozusagen grünlinks verstrahlt ist.

    Gerade neu ist die Erkenntnis bestimmt nicht.
    Schon gar nicht in deren Kreisen.

    Die fressen gerade etwas Kreide, um mit Samtstimmchen zu vertönen, daß sie naja sagen wir mal ein paaaaar klitzekleine Fehlerchen gemacht haben köööönnnnnten, wenn mans genau sieht, aber eben nicht absichtlich..... ähem, tschulligung.... ja wir geben zu, wir haben wohl Feeeehlerchen gemacht... bitte nicht böse sein, kann vorkommen, wir wollen uns ja bessern, aber das ist halt jetzt so, daß die Journutten alle grüne Journutten sind....
    oder linke....

    Hmmm.
    Wer kauft denn sowas?

    Ich nicht.

    Die Presse hat sich verbrecherisch verhalten und an einem Verbrechen ungeheuren Ausmaßes AKTIV beteiligt.

    Basta.

    Jeder hats erkannt.
    Sie sind durchschaut.
    Aufgedeckt.
    Nackt.

    Sie ruder peinlich ungeschickt zurück, was zeigt, von was für Deppen die Berichterstattung in den letzten Jahren, Jahrzehnten durchgeführt wurde.

    Ich kenne leider solcherlei Pack auch noch aus beruflich tangentiellen Erfahrungen persönlich.

    Manchen von denen tummeln sich gern auf Golfplätzen untereinander, fahren fette SUVs, um ihre dünnen Schlägerchen nebst Caddy-Tasche rumzukutschieren, und um sich dann ihr Zeugs den ganzen Spieltag hinterhertragen zu lassen, was sie auch in ihren Büros stets von ihren Untergebenen erwarten.

    Widerliches Pack; Pleitegeier, Windbeutel, Großschwätzer, die nicht mal pünktlich ihre Angestellten ausbezahlen können.
    In ihren Büros üben sie dann demonstrativ übrigens gerne ihre wichtige sportliche Leidenschaft (indoor Golfen) aus.
    Als Meditation zwischen den Geschwätzrunden bei Kaffe und Plätzen.

    Genannt Konferenzen, meetings, clearings etc. pp.
    Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, hauptsache es klingt irgendwie amerikansich und cool.

    Beim outdoor Golfen dann wird connectet.
    Also Geschäftsbeziehungen werden angebahnt durch sich Kennenlernen.
    Das Who-is-who-Karussell der möchtegern-einflußreichen Mitspieler des Systems.

    Gääähn.

    Deren Entschuldigungs-, Verharmlosungs- und Vernebelungsversuche sind sowas von lächerlich.

    Denkt euch gefälligst was Besseres aus!
    Ansonsten auf ein Wiedersehen in Nürnberg 2.0 🙂

  25. 25

    Grün - Rote Denke?
    Nein. Nur Manipulation. Nehmen wir uns nur mal
    den Täter von Freiburg vor.
    Die INVASOREN müssen von irgend jemand den Rat
    bekommen haben als ihr persönliches Alter nur
    17 Jahre anzugeben.
    Damit sind sie bei uns strafunmündig. Und so
    können die ausleben was sie in den Heimatländern
    gelernt haben.
    Eine Frau ohne Burka kann nur eines wollen.
    Und alle die das Alter des Vergewaltigers auch
    nur anzweifeln sind "Rechtsradikale".

  26. 26

    Kein OT, da es um die Form der Vertuschung und unterlassenen Berichterstattung handelt, die diesen Verbrechenszustand ermöglicht.

    Aufrecht erhält.
    Wozu?
    Um Merkel zu stützen!
    Das ist und bleibt ein Verbrechen.

    Einem Verbrecher den Rücken freizuhalten, ist ein Verbrechen.

    Dies tun alle Systemmedien.

    Fest sagt kurz und knapp, um was es geht. Schön formuliert und gut adressiert.

  27. 27

    OT - Frau Baum - AfD BW - NEU

    @ Schnauzevoll - - - noch ne AfD-Zahnärztin 😉

  28. 28

    Ich bin auch bei Herbert Kern (Nr. 6):

    Die Medien können schreiben und senden, was sie wollen. Schließlich gibt es Pressefreiheit und Marktwirtschaft! (Und man sieht gerade sehr schön, wei sich die Nachfrage nach linken Erziehungsartikeln entwickelt. 🙂 )
    Und es gibt schließlich auch Medien wie PAZ, Junge Freiheit, Bayernkurier, die alle Merkels Politik kritisch sehen.

    Ein Kernproblem sehe ich an der Glaubwürdigkeit, die weite Teile der untertänigen Schlafmichelbevölkerung den ö.-r. Medien immer noch entgegenbringen.
    Dabei trifft #fakenews gerade auf diese zu!

    Herbert Kern weist m. M. nach zurecht auf die problematische Zwangs- und Doppelfinanzierung des ö.-r. Rundfunks hin.
    Hinzu kommt noch, dass große Teile der Printmedien und viele Radiosender einer SPD-nahmen Medienholding gehören. Und die berichten natürlich in deren Interesse. 🙁

    MM hat Recht mit dem aktuellen Zustand der Presselandschaft in Deutschland, aber ich weise darauf , dass dazu auch Zwei gehören!

  29. 29

    Es fällt sehr unangenehm auf, wenn Journalisten
    in ihren Berichten die Pegida, die AfD und andere
    Gruppen von Vorneherein herabsetzen.

    Demokratieverächter werden legitimiert.
    Also. Man kann sagen. Wer diese Behauptungen in
    einer Zeitung schreibt betreibt üble Hetze gegen
    Anders denkende.

    Wir haben lange genug zugeschaut. Diese Zeitungen
    müssen boykottiert werden.
    Muss ich für offensichtliche Lügen auch noch
    bezahlen???

  30. 30

    Als "4. Gewalt" hat die Presse in der Demokratie die Aufgabe, die Regierung zu kontrollieren - in einer Diktatur wie der unsrigen dagegen wird sie zum Sprachrohr und Unterdrückungsmittel der Machthaber.

    Der Dschurnalismus der Merkel-Diktatur ist deshalb noch widerlicher als der im Ostblock, weil die Ideologie der "Grünen Khmer"-Dschurnutten inhaltlich ein RASSENMARXISMUS ist:

    "Während die beiden anderen Hauptformen des Marxismus durch Umsturz der ökonomischen Verhältnisse den Kommunismus errichten (Klass. Marxismus/Sozialismus) bzw. jegliche gesunde Form des sozialen und nationalen Zusammenlebens zerstören wollen (Kulturmarxismus), benutzt der RASSENMARXISMUS die Rassenverschiedenheit als Mittel der Überwältigung und Vernichtung der Europäischstämmigen als Kulturträger und Rasse." (Metapedia: Art. "Rassenmarxismus")

    Das "rassenmarxistische Verhalten" des sog. "Presserats" ist eindeutig von daher bestimmt: Jede Hakenkreuzschmiererei findet ihren Weg in die Hauptnachrichten, aber die Ermordung Deutscher durch Moslems und Angehörige anderer Rassen werden als "lokale Ereignisse" ausgeklammert und verschwiegen. Jeder Schuß eines weißen Polizisten auf einen Schwarzen wird genüßlich ausgebreitet, aber über Verbrechen Schwarzer an Weißen schweigen sich die Rassenmarxisten aus - weil dies dem HAUPTZIEL der grünen Rassenmarxisten entgegen stehen, die Deutschen bzw. die Weißen durch Rassenmischung zu verdrängen, ohne daß diese Widerstand gegen ihre Abschaffung leisten.

    Was wäre los, wenn in Europa täglich 50 Neger von Weißen ermordet werden würden (was nicht der Fall ist) - in Südafrika dagegen IST dies der Fall! Aber KEIN einziger der grünen anti-weißen Rassenfanatiker gibt deshalb auch nur einen Mucks von sich! Alles klar:

    http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2013/11/14/von-der-geplanten-vernichtung-der-weissen-rasse-in-europa/

    Oswald Spenglers düstere Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, wenn es so weitergeht: "Es wird in wenigen Jahrhunderten keine westeuropäische Kultur, keinen Deutschen, Engländer, Franzosen mehr geben, wie es zur Zeit Justinians keine Römer mehr gab."

  31. 31

    # 30

    Vorletzter Absatz muß heißen:

    "...in Südafrika ist dies UMGEKEHRT der Fall"

    http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2013/11/14/von-der-geplanten-vernichtung-der-weisen-rasse-in-europa/

  32. 32

    "Deutsche Medien sind nahezu komplett in der Hand von Sozialisten"

    Das muss geändert werden. Und es HAT sich schon geändert. Dank Internet und der darin enthaltenen neuen WAHRHEITS-Medien die einen gewissen Druck ausüben indem sie jede linke Lüge AUFDECKEN.
    --------------------------

    "Scharmützel zwischen AfD-Anhängern und LINKEN Gegendemonstranten"
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/scharm%C3%BCtzel-zwischen-afd-anh%C3%A4ngern-und-gegendemonstranten/ar-AAl8UKX?OCID=ansmsnnews11

    "Nach der Aufklärung des Mordes an einer Studentin kommt es in der Freiburger Innenstadt bei einem Spontanprotest zu Auseinandersetzungen. Die Polizei will in dem Fall erneut Zeugen befragen.

    Nach der Festnahme eines 17-jährigen Flüchtlings als mutmaßlicher Täter im Fall der ermordeten Studentin Maria L. haben sich in der Freiburger Innenstadt Anhänger der AfD zu einer spontanen Kundgebung "gegen die merkelsche Politik" versammelt. Am Münster seien sie auch mit Gegendemonstranten zusammengestoßen, teilte ein Sprecher am Sonntagabend mit.

    "Es gab wohl Scharmützel", sagte er. Weitere Informationen waren zunächst unbekannt. Der Sprecher berichtete von einer "kleineren Gruppe von AfD-Vertretern" und mehreren Hundert linken Gegendemonstranten."

    Dieser linke MOB steht doch tatsächlich auf der Seite von MÖRDERN. Ist das zu fassen. Mörder die als Invasoren hier illegal eingedrungen sind und Deutsche ermorden. Man muß dieses bunte Krebsgeschwür AUSBRENNEN bis kein Molekül mehr davon übrig ist.

    ------------
    hubert

    "Focus ist oft noch eine nummer schlimmer linksrotgrün als die anderen."

    Welche "ANDEREN" sind gemeint??? Der Focus ist weniger linksrotgrün als BILD, SZ, WELT und SPIEGEL.

  33. 33

    Ich habe mir gestern Abend in der ARD die Sendung
    "Die Story im Ersten: Einbrecherbanden auf Diebestour" angeschaut.

    Solche echten journalistischen Glanzlichter gibt es vereinzelt bei ARD oder ZDF. Sie laufen spät in der Nacht, wenn der Arbeiter längst im Bett und die Studenten irgendwo auf Parties oder bei Freunden in Szene-Treffs sitzen.

    Falls sich jemand durchringen sollte, die sehr gute Reportage anzuschauen, ist festhalten gefragt.

    Beispiel Bruchsal (wenn ich mich richtig erinnere)

    Da ermittelt eine Sonderkommission in mühevoller Kleinstarbeit monatelang gegen eine georgische Räuberbande, die - wie es üblich ist - in die BRD einreist und Asyl beantragt, um dann ungestört ihre Raubzüge zu starten, und ihr gelingt es, gerichtsfeste Beweise zu sammeln, die zwingend zu einer Anklage und Haft der Georgier führen müssen und was macht der Staatsanwalt ?

    Er lässt den Anführer der Räuber frei, weil dieser "einen festen Wohnsitz in einem Asylheim" nachweisen kann und der Staatsanwalt "keine Fluchtgefahr" erkennen kann.

    Man denkt, man ist im falschen Film.
    Man denkt, dass dieser Staatsanwalt ein Komplize der Räuber ist.

    Die Ermittler sind entsetzt. Der Staatsanwalt handelt wie ein Komplize der organisierten Kriminalität.

    Doch es kommt noch schlimmer, denn auch der Richter gehört zu dieser Sorte von "Juristen".

    Dieser Richter setzt pflichtgemäss einen Verhandlungstermin fest und lädt den Anführer schriftlich zur Verhandlung vor. Jeder weiss, dass der Kriminelle noch in der Verhandlung verhaftet wird und jahrelang hinter Gitter landet.

    Die Szene im Film ist gespenstisch:
    Da sitzen diese Zombies von Richter und Staatsanwalt und einige andere Gerichts-Mumien auf ihren Stühlen und warten auf den Angeklagten.

    Doch der Stuhl bleibt leer.

    Na ja, sagt sich der Richter. Warten wir noch 10 Minuten. Vielleicht steckt er im Stau ? Oder der Wecker hat nicht rechtzeitig geklingelt ?

    Es ist eine Szene wie aus einem Kafka-Film, live gedreht im Gerichtssaal.

    Wer solche Richter und Staatsanwälte hat, braucht keine Feinde mehr.

    Der Angeklagte erscheint nicht.

    Richter und Staatsanwalt werden vom Kamerateam dazu befragt und lächeln milde und höhnisch in die Kamera. "Alles in Ordnung", meint der Richter. Wir konnten den Angeklagten nicht in Untersuchungshaft nehmen, denn niemand konnte ahnen, dass er sich der Verhandlung und Gefängnisstrafe entziehen würde. Er hat doch eine feste Wohnadresse.

    Die georgische Dolmetscherin redet Klartext:
    Sie arbeitet seit mehr als 30 Jahren fürs Gericht und niemals hat sie erlebt, dass ein georgischer Angeklagter freiwillig zur Verhandlung erschienen ist.

    Die Dolmetscherin ist ein normaler Mensch.
    Richter und Staatsanwalt dies nicht. Sie verhöhnen die Opfer, sie verhöhnen die Bürger, von deren Steuergelder sie fürstlich leben. Ein Richter bekommt, wenn ich es richtig erinnere, so um die 8000 Euro monatlich.

    Die Ermittler sagen durch die Blume, dass sie nicht mehr an den Rechtsstaat glauben. Dieser Richter und sein Staatsanwalt haben monatelange Ermittlungen kaputt gemacht. Die Täter waren gefasst, doch diese "Juristen" haben sie auf freien Fuss gesetzt.

    Eine sehenswerte Reportage, die man im Bundestag den zwangsweise vorgeführten Volkszertretern samt dem kriminellen Kabinett vorführen müsste.

    Dann müssten Manfred Mannheimer, Jürgen Fest, Jürgen Elsässer, Björn Höcke und andere Systemkritiker zusammen mit Professor Schachtschneider ans Mikrofon treten und diesen Volksverrätern die richtigen Fragen stellen.

    Als Geleitzug einen anständigen Staatsanwalt und Haftrichter, welche das gesamt Pack verhaften mittels einer ebenfalls mitgebrachten SEK.

    http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Die-Story-im-Ersten-Einbrecherbanden-au/Video?bcastId=799280&documentId=39363836

  34. 34

    Tss, der ist doch Verleger, richtig?
    Was verlegt er? Mainstream.....! Den Focus!
    Nee ,da sind wohl, wie bei anderen Blättern auch, sinkende Umsatzzahlen vermerkt worden, oder? FDP, indiskutabel!

    Wenn es unbedingt eine polit. Zeitschrift sein muß, dann lese ich hier und da mal das :
    ------------------------------------

    http://zuerst.de/

    ------------------------------------
    OT PÄDO-Alarm

    Berliner Senat vermittelte Straßenkinder bewusst an Pädophile – Verwaltung bezahlte Kinderschändern „Pflegegelder“

    Staatlich geförderter Kindesmissbrauch in Deutschland: Wissentlich vermittelte der Berliner Senat in den 70er-Jahren Jungen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren an pädophile Männer. Damit wollten die Behörden offenbar das "Problem Straßenkinder" in den Griff bekommen. Darüber hinaus erhielten die Kinderschänder auch noch "Pflegegelder" von der Senatsverwaltung.................

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/berliner-senat-vermittelte-strassenkinder-bewusst-an-paedophile-verwaltung-bezahlte-kinderschaendern-pflegegelder-a1992945.html

  35. 35

    Düsseldorf:
    800 Asylbewerber demonstrieren gegen Unterkunft

    Düsseldorf. Rund 800 Asylbewerber sind im sogenannten Mannesmannhaus in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt untergebracht. Gegenüber dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) beklagen einige der „Flüchtlinge“ nun die vorgeblichen „gravierenden Mißstände“. „Wir haben keine Ruhe, keine Privatsphäre, kein Schlaf, gar nix“, sagt ein Asylbewerber aus Afghanistan mit dem Namen Sayet Rezaiee.

    Zudem behaupten die Asylbewerber, sie würden................

    http://zuerst.de/2016/12/05/duesseldorf-800-asylbewerber-demonstrieren-gegen-unterkunft/
    ------------------------------------

    Und Mamma-Merkel salbadert gerade auf Phoenix (relativ leiser Beifall, verwundert guck)

  36. 36

    OT oder Nee?

    FOCUS:

    "De Maizière kündigt an: "Wir müssen 2017 deutlich mehr abschieben"
    http://www.focus.de/politik/deutschland/zu-bundesparteitag-de-maiziere-kuendigt-an-wir-muessen-2017-deutlich-mehr-abschieben_id_6300931.html

    "De Maizière rechnet dem "RP"-Bericht zufolge für 2016 mit rund 100.000 Abschiebungen. Dazu werde er am 8. Dezember mit den Ländern weitere Maßnahmen diskutieren, um schneller rückführen und abschieben zu können.

    Dazu gehört zum Beispiel mehr Zwang bei den Vorladungen von Asylbewerbern. Wenn die Menschen trotz Ladung bei Gericht oder in ihrer Botschaft nicht erscheinen, muss es ernste rechtliche Folgen für sie haben. Ein entsprechender Vorschlag von mir liegt auf dem Tisch", sagte der Christdemokrat. Auch den Abschiebegewahrsam will de Maizière ausdehnen.

    "Eine große Koalition muss der Ausnahmefall bleiben"

    "Die vier Tage Gewahrsam, die jetzt möglich sind, sind zu wenig. Wir brauchen mehr", sagte er. De Maizière: "Dann können wir effizienter gegen die vorgehen, die sich einer drohenden Abschiebung entziehen."

    De Maizière lehnte im Interview mit der "Rheinischen Post" zudem die Fortsetzung einer großen Koalition ab. "Eine große Koalition muss der Ausnahmefall bleiben", sagte das CDU-Vorstandsmitglied."

    "Eine große Koalition muss der Ausnahmefall bleiben" Stimmt genau Thomas. Eine Koalition mit der ART-verwandten AfD wäre wesentlich besser. CDU/CSU---AfD---FDP zusammen kommen locker über 50%. 🙂

  37. 37

    @ Callahan 2.0

    AfD—Koalition? NUR mit AfD als Major Partner! Sonst nicht!! Dann lieber Oposition!!

  38. 38

    Patriotische Front meldet sich zur Regierungsbildung: Rechtsregierung für Bulgarien?

    Sofia. In Bulgarien hat im Gefolge der jüngsten Parlamentswahlen die Patriotische Front ihren Hut in Sachen Regierungsbildung in den Ring geworfen. „Wir stehen bereit, die Kontrolle über das Land zu übernehmen”, erklärte Krasimir Karakatschanow, der stellvertretende Parteichef der Patriotischen Front, dieser Tage.

    Die Ansage überrascht Beobachter, denn eigentlich war geplant, daß der derzeitige Staatspräsident Rossen Plewneliew im Januar eine dritte Übergangsregierung ins Rennen schicken würde. Doch diese.......

    http://zuerst.de/2016/12/05/patriotische-front-meldet-sich-zur-regierungsbildung-rechtsregierung-fuer-bulgarien/
    ------------------------------------

    Gut so..!

  39. 39

    Oh Mann!
    Merkels Rede, eine einziger Druck auf alle Tränendrüsen dieser Welt......
    Na denn ,heul doch ,ich kauf Dir,Merkel,kein Wort ab!

    http://www.phoenix.de/livestream/

  40. 40

    Florian Jäger in Garmisch Vorsitzender AfD Bezirksvorstand Oberbayern

  41. 41

    @Kettenraucher 37

    "AfD—Koalition? NUR mit AfD als Major Partner"

    DAS wäre natürlich das BESTE. Hoffen wir daß es so kommt.

  42. 42

    Anklage fertig:

    "Massenvergewaltigung durch IRAKER: Selfies mit Opfer gemacht"
    http://www.krone.at/oesterreich/massenvergewaltigung-selfies-mit-opfer-gemacht-anklage-fertig-story-542791

    "Fast vier Monate nach Bekanntwerden einer schockierenden Massenvergewaltigung einer 28- jährigen Deutschen durch neun Iraker in der Silvesternacht in Wien liegt jetzt die Anklageschrift vor. Darin wurden neue, grausame Details festgehalten: So scheuten die Männer nicht davor zurück, mit ihrem Opfer unmittelbar nach der Tat auch noch mehrere Selfies zu schießen.

    Opfer schwer traumatisiert

    Die 28- Jährige befindet sich seit der grauenvollen Tat in stationärer Behandlung in einer psychiatrischen Klinik in Deutschland. Ohne Medikamente könne sie nicht schlafen. Wann nun ihren neun Peinigern, die durch DNA- Spuren belastet werden, der Prozess gemacht wird, steht noch nicht fest. Alle Verdächtigen sitzen seit August in U- Haft."

    Diese Selfies haben sie dann wohl nach Asien geschickt um noch mehr Invasoren ihrer Art ANZULOCKEN. Mit dazugehörigem Text: "Seht mal Koran-Brüder, wir können hier deutsche Weiber einfach so vergewaltigen, kommt alle nach, die geben uns vor lauter ANGST nicht RECHTS zu sein Geld, Unterkunft, Nahrung, usw. und wir können deren ungläubige Frauen einfach so vergewaltigen ohne daß die Schwächlinge was dagegen tun können, HaHaHa". 👿

    Genau SO denken diese feindliche Invasoren. Das steckt unlöschbar in deren DNA. Und durch Erziehung kann man es nicht ändern. Wie man an den hier Geborenen dieser ART erkennen kann. Das ist genetisch. Man kann sie NIEMALS integrieren. Jedenfalls nicht SO daß man hier STRESSFREI leben könnte, so wie FRÜHER wo hier alles noch NORMAL war.

    Es hilft nur Eines: ABSCHIEBEN und zwar volle KANNE.

  43. 43

    Vollste Zustimmung zu diesem Blog-Beitrag.
    Die Medien sind die wahren Herrscher in diesem Land, alle gleich geschaltet und der grünen Pest zum Opfer gefallen.
    Dieser Missstand muss sich schnellstens ändern. GEZ abschaffen mit der AfD.

  44. 44

    #19 Das Schlüsselkind
    Da bin ich ganz Ihrer Meinung, gerade was die Tagesschau angeht. Die überwiegende Mehrheit meiner Kommentare wurden/ werden dort nicht freigegeben.
    Einmal habe ich nur beim Thema Homosexualität geschrieben, dass ich gegen diese Propaganda bin.
    Nich mal dieser eine Satz hat es zur Veröffentlichung geschafft. Andersdenkende werden mundtot gemacht.

  45. 45

    @ Callahan 2.0 42#

    Wer will die den umerziehen und integrieren?

    Ich nicht.
    Weg damit. Bevor sie einsintern.
    Was schon da ist, wegschicken.
    Ohne Gnade und sofort.
    Männer zuerst.
    Aber seit dem Weihnachtsbaumvideo bin ich voller Unmut auch gegen die Kopftücher.
    Also Kopftücher gleich mit.

    Fertig.
    Zu Zwangsehen gezwungene Mädchen entehelichen, bzw. zwangsweis Aberkennung des Ehestatus.
    Dokument verfassen dazu.
    Unmündige Mädchen deislamisieren.
    Völlig isoliert in handverlesene Pflegefamilien unter Aufsicht des Jugendamtes (welches auch ein Saftladen ist, aber wir haben im Moment nix anderes) zur Obhut bis zur Volljährigkeit geben.

    Dort beschulen lassen und für Entislamisierung sorgen.

  46. 46

    Sollte wichtig sein! Aleppo ist nun in der Mitte durchgängig https://www.almasdarnews.com/article/syrian-army-keeps-rolling-east-aleppo-liberating-al-shaer/
    Zwar wollten die Kriegstreiber vor dem Sicherheitsrat eine Zwangspause durchsetzen, was aber von China und Russland mittels Veto abgelehnt worden war.

  47. 47

    @Herbert Kern , #12

    Danke für den Link.

    Ich stimme überein den meisten Aussagen im Artikel
    " Der Systemfehler in der heutigen Demokratie – Ursache der Herrschaft weniger"

    Zu ergänzen wäre allenfalls :

    " Die größten Interessengruppen sind indessen die politischen Parteien .."
    .. UND DIE HINTER DIESEN PARTEIEN STEHENDEN LOBBYISTEN, WELCHE DIE PARTEIEN FINANZIELL UNTERSTÜTZEN UND DAMIT VON SICH ABHÄNGIG MACHEN ..

    ".. weil die Abgeordneten die demokratisch gewählten Vertreter der Bürger seien, seien Autoren und Adressaten der Gesetze identisch. Was für eine fiktive Abstraktion!"

    ALLERDINGS - allein schon deshalb, weil die gewählten Vertreter ihren eigenen Interessen Vorrang geben, und weil die meisten Bürger sich zurecht erstmal um Familie und Beruf kümmern und ihnen daher viel zu wenig Zeit bleibt, um sich auch noch zu kümmern um das Überprüfen oder gar selber-verfassen von Gesetzen und deren Hinterfragung durch Szenario-Technik.

    Es ist völlig OK, wenn gewählte Volksvertreter sich Gedanken und machen und Lösungsvorschläge erarbeiten.
    Der entscheidende Schritt zur wahren Demokratie liegt darin, dass die Bürger mit ihrer je 1 Stimme diesem Vorschlag zustimmen oder ihn ablehnen können, und dass ein vom Bürger persönlich ernannter (mandatierter) Fachmann ihn berät, was denn aus dieses Bürgers Sicht die beste Entscheidung ist.

    Mein diesbezüglicher Vorschlag ist wesentlich kürzer als der Artikel in Ihrem Link (in welchem übrigens leider kein Lösungsvorschlag angeboten wird:
    " „Und so lautet wohl Samaragos Utopie: Der Mensch kann sich mehrheitlich und direkt für das Gute entscheiden, ohne den Umweg über die Politik und ihre Repräsentanten. Wahre Freiheit braucht keinen Staatsapparat – und sei er noch so demokratisch -, sondern die moralische Integrität der Bürger, und Toleranz ist die Mutter der Ordnung, nicht die Staatsgewalt. – Es ist wahrscheinlich eine viel zu naive, allzu weltfremde Utopie. Ein schöner Traum. Aber man wird ja wohl noch träumen dürfen…“

    Das ist tatsächlich eine Utopie, denn das würde voraussetzen, dass alle Menschen GUT sind.
    Der Mensch hat sich jedoch aus natürlichen Lebewesen evolutionär entwickelt, und er ist, genau wie jedes anderen natürlichen Lebewesen auch, primär auf selbstbezogene Überlebensstrategie und sekundär auf möglichst viel "Nutzen/Erfolg" bei möglichst geringem "Aufwand/Mühe" programmiert.

    Für jene, die meinen Beitrag im Blog unter
    https://kleeli.wordpress.com/2016/11/14/staerkung-der-demokratie-bessere-entscheidungsrechte-der-buerger/
    nicht suchen möchten, hier nochmals der ganze Text :

    Stärkung der Demokratie : Bessere Entscheidungsrechte der Bürger

    Grundsatz:

    Jeder Bürger hat das Recht auf bestmögliche Vertretung seiner Interessen durch ein Mitentscheidungsrecht mit genau 1 Stimme (seiner eigenen) bei allen „staatlichen Entscheiden“ (welche durch staatliche Instanzen im Namen des Volkes getroffen werden), von denen er betroffen ist. Dieses Mitentscheidungsrecht nimmt der Bürger wahr bei staatlichen Entscheiden, welche getroffen worden sind durch

    – die Legislative (Parlamente) bei der Gesetzgebung mittels eines fakultativen oder fallweise obligatorischen Referendums-Rechts sowie durch Sach-Abstimmungen

    – die Exekutive (Regierung und Behörden) mittels Einsprache

    – und die Judikative mittels eines Rekurs-Rechts.

    Dabei soll er neu ausdrücklich das Recht haben, zwecks besserer Interessen-Wahrnehmung sich von einem Fachmann vertreten und dadurch unterstützen zu lassen.Das Konzept der getrennten 3 Staatsgewalten zwecks breiter Verteilung der Staatsgewalt ist durch die gegenseitige Kontrolle dieser staatsmonopolistischen Gewalten unter Ausschluss einer demokratischen Kontrolle durch die Bürger unbefriedigend. Daher ist eine Ergänzung durch eine übergeordnete Staatsgewalt (die ich als Resolutive bezeichne) notwendig, welche im Auftrag aller Bürger die letztendlich gültige Entscheidung trifft. Mitglieder dieser Resolutiven (als Polit-Anwälte oder als Rechts-Anwälte bezeichnet) werden persönlich vom Bürger mandatiert, wobei dieses Mandat rechtlich als Auftrag zu betrachten und daher jederzeit widerrufbar ist. Die Anwälte informieren ihre Mandanten über anstehende politische bzw. rechtliche Entscheidungen, teilen ihm die nach ihrer Meinung für den Mandanten (!) bestmögliche Entscheidung mit und stimmen dann ab in seinem Auftrag und Namen.
    Selbstverständlich steht es dem Bürger frei, vom Anwalt entgegen der anwältlichen Empfehlung eine andere Stimme in seinem Namen zu verlangen. Er kann auch entscheiden, auf eine Anwaltsmandatierung zu verzichten und sein Stimmrecht selber wahrzunehmen. Der Bürger, der sein Entscheidungsrecht selber ausübt (also selber „stimmen geht“), ist dann ebenfalls Teil der Resolutiven – er hat dann das Mandat zur Vertretung der politischen bzw.rechtlichen Interessen sich selber übertragen und ist sein eigener Polit- bzw. Rechts-Anwalt.

    Umsetzung:

    – Bei allen staatlichen Entscheiden ist die Resolutive die höchste und letzte Entscheidungsinstanz.
    – Den bereits bestehenden Staatsgewalten wird die Resolutive übergeordnet.
    – Das Stellvertretungsverbot bei Abstimmungen und Wahlen ist zu ersetzen durch eine geeignetere Bestimmung, welche Stellvertretung im Interesse des Bürgers zulässt und trotzdem Missbräuche verhindert (durch Bedingungen zur Zulassung als Entscheidungs/Stell-Vertreter mittels Kompetenz-Nachweis und Anwaltskammer).

    Erläuterung:

    In der repräsentativen Demokratie werden bei Entscheidungen die Interessen eines einzelnen Bürgers vertreten (oder eben nicht vertreten) durch eine von einer Mehrheit, aber möglicherweise nicht vom betroffenen Bürger selber gewählten Person. Demgegenüber ist die direkte Demokratie geeignet, diese vom Bürger als gerecht empfundene Mitentscheidungs-Kompetenz grundsätzlich zu ermöglichen. Eine echte und nachhaltige Interessen-Wahrnehmung setzt jedoch voraus, dass der Bürger zur Wahrnehmung seiner legitimen Interessen die für ihn bestmögliche Entscheidung trifft, was aufgrund der (zum Teil in eigennütziger Absicht von Politikern geheim gehaltenen oder „angepassten“) Informationen sowie möglicherweise mangelndem Sachwissen erschwert wird. Hier verhilft der persönlich mandatierte Anwalt dem Bürger zu einer für ihn besseren Interessenvertretung, so wie ein Rechtsanwalt in Rechtsfragen meistens eine bessere Interessenvertretung für den vertretenen Bürger erzielt.
    Ein weiterer Unterschied liegt in der Dauer von Funktion und Mandat : Parlamentarier, Exekutiv-Mitglieder sowie Richter üben ihre Funktion über eine längere Frist (meistens zumindest 3-4 Jahre) aus, was im Sinne der Kontinuität dieser Funktion durchaus sinnvoll ist, auch dann, wenn der Bürger punktuell mit deren Funktions-Ausübung nicht zufrieden ist. Polit- oder Rechts-Anwälten hingegen kann der Bürger bei Unzufriedenheit mit den Konsequenzen aus deren Empfehlung oder Entscheidungs-Vertretung das Mandat jederzeit entziehen.

    Das vorgeschlagene Konzept verspricht eine erhebliche Verbesserung der Stimm- und Wahlbeteiligung sowie des Vertrauens in die Politik und den Staat, weil ein Mandat immer auch ein Vertrauens-Verhältnis begründet, und es hat das Potential, eine neue Berufsgattung (den Polit-Anwalt) zu schaffen.

  48. 48

    Die Kreidefresserei der etablierten Medien könnte auch noch einen anderen Grund haben:

    sie bereiten sich auf den Zustand "postmerkel" vor, wo die GEZ abgeschafft ist und sie versuchen nun, noch möglichst viele Stammleser an sich zu binden.
    Wer vorher Stammkunde für den Lokus war, wird sich das wahrscheinlich sogar einreden lassen. Da genügt dann auch ein kleiner Hofknicks und das Verzeihen ist groß.

    Ich denke, sie leidern ihre neue Werbeagenda an, für die Zeit nach der GEZ-Pflicht.

    Dafür brauchen sie zahlungswillige Stammkunden.

    🙂

    Der Chef zur Lage - Freiburg - Medienberichterstattungsversagen - Abschaffung der GEZ-Gebühren!

    https://de-de.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/videos/1800905013484110/

  49. 49

    @ eagle1 , #20

    "Der Mensch ist aus meiner Erfahrung weniger „gut“ als „interessengesteuert“.

    Richtig, das sehe ich auch so : siehe meinen #47

    "Problem: wie wollen Sie das im Moment innerhalb der Diktatur umsetzen, ohne von der Diktatur massiv daran gehindert zu werden."

    In der Schweiz müssten wir "nur"
    - das Stellvertreungsrecht bei politischen Abstimmungen abschaffen
    - und die übergeordnete Staatsgewalt der Resolutive
    (bzw des um die Politanwälte erweiterten Souveräns)
    verfassungsmässig verankern
    - und die gesetzlichen Leitplanken zur Missbrauchs-Verhinderung beschliessen.

    Ihr in Deutschland mit Eurer repräsentativen Demokratie müsstet dazu zunächst die richtigen Repräsentanten wählen (also solche, die Euer Grundgesetz gemäss meinen Vorschlag ändern oder eine direkte Demokratie gemäss Schweizer Vorbild, angepasst an meinen Vorschlag, einführen). Sorry, eine andere Möglichkeit sehe ich auch nicht ..

  50. 50

    @ Alter Sack
    Dienstag, 6. Dezember 2016 11:22
    31

    # 30

    Vorletzter Absatz muß heißen:

    „…in Südafrika ist dies UMGEKEHRT der Fall“

    ------------------------------------

    wenn du lange weile hast, hier ein 80 min video mit einer lustigen erklärung dazu

  51. 51

    Doch noch ein Vorschlag für Deutschland :
    Wenn sich die AfD meinen Vorschlag zu eigen macht
    (das ist aus meiner Sicht nicht nur gestattet, sondern sogar ausdrücklich willkommen),
    dann sind die deutschen Bürger mit der Wahl der AfD und deren Kandidaten auf sehr gutem Weg !

  52. 52

    @ Callahan 2.0
    Dienstag, 6. Dezember 2016 11:25
    32

    hubert

    „Focus ist oft noch eine nummer schlimmer linksrotgrün als die anderen.“

    Welche „ANDEREN“ sind gemeint??? Der Focus ist weniger linksrotgrün als BILD, SZ, WELT und SPIEGEL.

    --------------------------------------

    hi callahan,

    meinst du das nach dem motto: weniger schwul oder weniger moslem :-))

    im ernst: locus schreibt evtl intelligenter. aber die sind sowas von linksrotgrün.

  53. schwabenland-heimatland
    Dienstag, 6. Dezember 2016 14:20
    53

    gestern Abend hat nach Haf in den tagesthemen ein Journalist tatsächlich A.Merkel ein merkwürdiges Interview abverlangt und etwas aus ihrer oportonistischen Selbstgefälligen soziopathischen Ecke herausgelockt. Auch zum Thema über Maria L. die vor wenigen Tagen von einem angeblich 17(!) -28 jährigen Afghanischen Refugee im linksgrünMultikulti Freiburg zu 99,9999 % vergewaltigt und ermordet hatte. Ebenso gabe sie einen Kommentar ab zu div. Abschiebungen die nun längst angeorndet und eingeleitet würden für Menschen die unberechtigt in unserem Land wären, anderen Asylanten ihren Platz wegen Verfolgung weg nehmen würden. Ect.pp.
    Diese frau hat nichts begriffen. Auch nicht dass sie sich selbst nach eindeutigen Vorkommnissen und Fakten zwischen Worten und taten ununterbrochen in jedem einzelnen Wortwolkengebilde eines Satzes (nicht kongruent) selbst widerspricht. Sie meint schützen- und meint damit mit Polizei und angeblicher Rechtsstaat, vor "Populismus" aber schützt nicht konkret die eigenen Bürger. Ihre Worte wabbern und fliegen umher wie welke Blätter im Herbstwind. Dies hat nichts mit einer festen, verständlichen Regierung zu tun, das ist ein eiern, negieren, umbiegen, geradebiegen zum eigenen Vorteil wie es gerade passt. Erbärmlich mitsamt ihrem gesamten CDU Claceur Popanz. Ihre Politik ist kein bisschen besser obwohl es anscheinned uns so gut geht wie nie zuvor (alles Lug und Trug) als diese Unsäglichen politischen Zustände in Italien wo das schöne wunderschöne Land über die Korruption, Fehler wie im Hamsterrad und der Mafia hinwegtäuscht. Nur Blendwerk weit und breit- ganz vorne Merkel und niemand macht oder traut sich sie von ihrem selbstherrlichen Thron zu stürzen, egal was passiert.
    Wie wenn ein Krokodil behaupten und dies geglaubt würde keine Hühner zu fressen,doch es kommt ganz anders:

  54. 54

    @ schwabenland-heimatland 53#

    Ihre Worte wabbern und fliegen umher wie welke Blätter im Herbstwind. Dies hat nichts mit einer festen, verständlichen Regierung zu tun, das ist ein eiern, negieren, umbiegen, geradebiegen zum eigenen Vorteil wie es gerade passt.

    _________________________________________

    Liebes Schwabenland,

    ein wirklich guter Kommentar, wie ich finde. 🙂
    Anzumerken wäre vielleicht noch diese Frage bezüglich des obigen Zitates aus Ihrem Kommentar -----

    War es das nicht schon immer?
    Hatte "dies" jemals etwas mit Regierung zu tun?
    Waren IHRE Worthülsen nicht von je her waberig und wabbelig sowie kryptisch und wirr?

    Denn hatte sich denn nicht inzwischen eine ganze neue Berufssparte von Journalisten und Analysten herausgebildet, die sich zu Eingeweideschauern IHRER großartigen Ansagen umgeschult haben?

    Mußten denn nicht IHRE Worte schon immer gedeutet werden?
    Und gab es nicht deshalb all diese Sterndeuter, Auguren, Falkenflugleser, Eingeweideschauer, Zauberhutträger, Glaskugelversteher und willigen Wackeldackel mit Nickreflex um SIE herum?

    Ich kann mich an keinen einzigen Tag erinnern, seit SIE an der Macht ist, an dem es je anders gewesen wäre.
    SIE ist kryptisch und postfaktisch. Das war SIE schon immer.
    Und das liegt nach meiner Ansicht daran, daß SIE keine Person im normalen Sinne ist.

    Sowas mit Seele und Charakter, Gefühlen und eigenen Ideen und Gedanken.
    SIE war immer und ist eine Funktionärin, SIE funktioniert nach Vorgabe, SIE ist selbst eine physikalisch-mathematische Funktion.

    SIE funktioniert nach Schema und mechanischem Reflex.

    Die Peinlichkeit mit der 360°-Winkel-Kamera sagt eigentlich alles.
    Weder war SIE je von dieser Welt, noch hatte SIE je Ahnung von dieser Welt oder von dem, was SIE tat und noch immer tut.

    Es war schon immer sehr ungesund für ein Volk, wenn seine Herrscher ein Fall für den Psychologen waren.

    Danke für den netten Film 😉

  55. 55

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/90033-afd-gez
    AfD will GEZwangsgebühr abschaffen

  56. 56

    Die Russen nennen Angela Merkel nur noch "Hitler's Enkelin".

    Frau Merkel ist eine Psychopathin.

    Psychopathen zeichnen sich dadurch aus, dass sie kein Mitgefühl empfinden können.

    Ein normaler Mensch empfindet Schmerz und Ohnmacht und Mitleid mit einem Opfer einer Gewalttat oder mit dem Opfer eines Verbrechens.

    Psychopathen empfinden gar nichts, sie erkennen wie im Fall von Merkel, dass die normalen Menschen entsetzt sind, traurig sind, empört sind und sie erkennen, dass sie selbst völlig anders sind.

    Dann lernen sie, dass dies ein Vorteil ist, weil sie ohne jeden Skrupel, ohne ein schlechtes Gewissen, Mörder unterstützen können.
    Sie können einen Poroschenko dabei unterstützen, im Donbass Kindergärten und Schulen zu bombardieren.
    Sie empfinden kein Mitgefühl mit den Kindern und den Eltern.

    Leute wie Frau Merkel spüren nichts, wenn durch ihre Schuld hunderte oder tausende von "Flüchtlingen" im Mittelmeer ertrinken.
    Es ist ihnen vollkommen egal.

    Doch sie sind intelligent genug, diese Toten, die sie selbst in den Tod getrieben haben durch ihre Politik, zu instrumentalisieren und sie wissen, dass sie dafür an die Gefühle von normalen Menschen appellieren müssen. Die Tränendrüse drücken. Moralisieren.
    Die "christliche Nächstenliebe" zitieren und behaupten, der EU-Schlepper-Service übers Mittelmeer sei eine humanitäre "Pflicht" für jeden Christen.

    Psychopathen wie Merkel beherrschen die Manipulation von normalen Menschen perfekt. Ihre Berater flüstern ihnen ein, welche Sprechblasen sie dafür benutzen müssen.

    Heute greift diese kriminelle Psychopathin Merkel mal wieder frontal das Deutsche Volk an, denn es ist Wahlkampf.

    Sie fordert Integrationskurse für Deutsche.
    Und vieles mehr, wofür sie noch direkt auf der Bühne hinterm Mikrofon verhaftet werden müsste.

    Doch die CDU-Zombies jubeln ihr zu. Die sind alle mitschuldig. Schuldig an jeder Vergewaltigung in Deutschland durch Migraten und Fickilanten.
    Schuld an jedem Einbruch, jedem Raub, jeder sexuellen Belästigung.
    Schuld an jedem Mord, den Migranten an Deutschen begehen.

    Die CDU,CSU ist mitschuldig.
    Alle Parteimitglieder, alle Wähler und alle Nichtwähler, denn die hätten Merkel abwählen können - spätestens als die AfD auf die politische Bühne kam.

    Auf dem CDU-Parteitag in Essen feiern sich die Schuldigen am Tod von Maria L. und hunderten von Deutschen, die durch Migranten ermordet wurden.
    Wo bleibt die Polizei, welche dieses verfassungsfeindliche Pack in Essen verhaftet ?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160016612/Auch-Deutsche-haben-einen-Integrationskurs-dringend-noetig.html

  57. 57

    Hier ein Kommentar unter dem vorigen Artikel. Die Welt-Redaktion hatte wohl noch nicht genügend Zeit, all die Merkel-kritischen Kommentare zu löschen.
    ------------------------------------
    Nach Lesen des Artikels über die Rede der Angela M. kann ich (Schonlängerhierlebender) Folgendes sagen: -Mir ist sterbensschlecht ob der Aussagen, dass sich nichts ändern wird am Geisterfahrer-Kurs -Ich bin extrem wütend, weil mich Angela M. offensichtlich an einem "Integrationskurs" angemeldet hat (s.o., autochtoner Schonlängerhierlebender) -Ich bin überrascht, dass man den "Duracell-Strobl" an den Kopierer geschickt hat, um die Forderungen der AfD zu vervielfältigen und auf dem CDU-Parteitag zu kommunizieren (wohl wissend, dass man sich eh hinter die "empörte Ablehnung" des zukünftigen Bundes-Koalitionspartners verschanzen kann, und nichts davon umsetzen muss, diese Forderungen dienen m. M. nach nur der Verdummung des Wahlviehs) Ergo: Dieser Parteitag bestärkt mich nur, nächsten September meiner Wut und Empörung freien Lauf zu lassen, um mit der einzigen Möglichkeit, die mir noch bleibt, meine Meinung kundzutun. =>Sei schlau, wähl blau!
    5

  58. 58

    @Herbert Kern 56

    "Sie fordert Integrationskurse für Deutsche."

    Das hier ist wohl gemeint:
    "Auch Deutsche haben einen Integrationskurs dringend nötig"
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160016612/Auch-Deutsche-haben-einen-Integrationskurs-dringend-noetig.html

    "Angela Merkel betont, dass deutsches Recht vor „Stammesregeln, vor einem Ehrenkodex und der Scharia“ Vorrang hat. Die Menschen, die schon immer in Deutschland leben, nimmt die CDU-Chefin besonders in die Pflicht.

    Merkel zur Flüchtlingssituation

    „Eine Situation wie die des Spätsommers 2015 kann, darf und soll sich nicht wiederholen“, sagte Merkel. Darüber hätte die CDU bei ihrem Parteitag vor einem Jahr beraten und daran würde die EU arbeiten. „Zum Wohle aller in Europa und zum Wohle der Flüchtlinge“, ergänzte sie. Schleppern müsse das Handwerk gelegt werden. Zudem sei das Festhalten am Flüchtlingsabkommen mit der Türkei wichtig. „Die EU-Türkei-Vereinbarung rettet Leben. Jeden Tag“, so Merkel.

    ... zur Integration

    „Hier bei uns in Deutschland gelten die Gesetze unseres Landes. Und zwar für jeden und jede in gleicher Art und Weise. Ausnahmslos“, sagte Merkel. Deshalb hätte die Bundesregierung ein Integrationsgesetz verabschiedet und auch den Anteil der Wertevermittlung in Integrationskursen erhöht. „Wir wollen keine Parallelgesellschaften. Unser Recht hat Vorrang vor Stammesregeln, vor Ehrenkodexe und der Scharia“.

    ... zu ihrer Position in der CDU

    „Die Bundestagswahl wird schwierig wie keine Wahl zuvor, zumindest seit der Einheit. Sie wird wahrlich kein Zuckerschlecken“, sagte Merkel. Es gebe eine starke Polarisierung unserer Gesellschaft. Die CDU habe die Aufgabe, dass Rot-Rot-Grün im Bund verhindert werde. „Wir müssen integrieren von rechts“, forderte sie."

    Meint sie jetzt Deutsche oder "Deutsche" ( nur deutscher Pass ) die einen Integrationskurs nötig hätten???

  59. 59

    @ Hirn-Reiniger 55#

    Dazu hat Höcke auf 48# eigene aktuell etwas verlautbart. 🙂

  60. 60

    Callahan,
    Merkel meint uns damit. Die Deutschen.
    Unser Land ist nicht ihr Land.
    Sie hasst uns und will uns abschaffen. Um das noch besser hinzukriegen, will sie uns umerziehen in speziellen Integrationskursen für Deutsche.

    Die Ausländer mit deutschen Pass liebt sie, die dürfen uns abstechen, totschlagen usw.
    Merkel sagt dazu, dass wir das akzeptieren müssen.

  61. 61

    merkel ist jiddin, soros ist jidde etc---noch fragen??--ist doch alles klar

  62. 62

    Danke für diese Herzvoragende Analyse Herr Mannheimer.

    Ich denke das dieses sehr vieles mit all jenes zu tun hat.
    Die Ursache des ganzen Übels.

    http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/05/die-verborgene-weltdiktatur-des.html

    ....doch für mich bleiben letztendlich all die Helfershelfer das schlimmere übel denn gerade durch diese wird erst alles verbrecherische möglich.

  63. 63

    Medien zum Islam, Islamterror in Aleppo

  64. 64

    @ eagle1 , #20
    @ MM

    Nun ist mir zu Ihrer Frage --

    "@ Werner Klee 4#
    Prinzipiell natürlich richtig, Ihr Ansatz.
    Problem: wie wollen Sie das im Moment innerhalb der Diktatur umsetzen, ohne von der Diktatur [mit Hilfe der parteiischen Presse] massiv daran gehindert zu werden."

    -- doch noch eine praktikable Antwort eingefallen:

    Von der Verkaufsschulung sind mir zwei Tipps in Erinnerung geblieben :

    1. Das Ziel ist nicht einfach, auf die Schnelle möglichst viel zu verkaufen, sondern
    DEN KUNDEN ALS AKTIVE REFERENZ GEWINNEN.

    2. Nur über Sachverhalte, aber nie über den Konkurrenten sprechen.

    Zu 1.
    Die AfD ist der Anbieter, die Wähler sind die Kunden.

    Die AfD-Wähler in diesem Blog müssen nicht mehr speziell überzeugt werden, AfD zu wählen. Aber ihre Stimme bewirkt vielmehr, wenn sie es schaffen, auch noch Andere vom Nutzen einer AfD-Wahl zu überzeugen.
    Geeignet sind dafür besonders Zuhörer, die dem AfD-Wähler vertrauen, weil sie ihn persönlich kennen.

    Also: AfD-Wähler sollten sich Sachliche Informationen bei der AfD besorgen und dann damit ihren
    Guten-Bekanntenk-Kreis überzeugen, ebenfalls AfD zu wählen - VORALLEM JENE, DIE ZUR ZEIT NOCH KRITISCH ZUR AfD EINGESTELLT SIND !

    Über die Missstände in Deutschland soll man sprechen, aber OHNE PERSÖNLICHE ANGRIFFE AUF DIE POLITISCHE KONKURRENZ - denn damit bewirkt man lediglich, dass der Zuhörer sich plötzlich auch für diese Konkurrenz interessiert (und persönliche "no-news" schadet diesem Konkurrenten bekanntlich mehr als "bad-news")

  65. 65

    @ Werner Klee 64#

    Ja, das ist richtig, soweit ich das einschätzen kann.
    Ich gehe bei meiner Überzeugungsarbeit meist mit sehr eigenen Mitteln vor, die außer mir nach meiner bisherigen Beobachtung recht wenige kennen.

    Es ist ein Mix aus Menschenkenntnis, die man eben nicht bei jedem voraussetzen kann, Erfahrung mit Argumentationen, und so einer Art Gespür für den "richtigen Moment", wann jemand sich in seiner eigenen Unlogik verstrickt hat zu warten und dann den gordischen Knoten mit einer gezielten Frage zu kappen.

    Meist funktioniert es.
    Viele sind schon umgeschwenkt.
    Bei manchen ist es auch einfach mal gut, wenn ein anderer die Gedanken ausspricht, die sie selbst sich innerhalb ihres Tabus nicht mal zu denken trauten.

    Das wird sehr kathartisch.
    Katharsis ist der Schlüssel.
    Bei jedem Menschen liegt sie aber wo anders.

    Selbst Musels sind dafür anfällig.
    Ein junges Muselmädchen ist mit ca 17 Jahren über die Stricke ihrer Unlogik gefallen und hat sich davon nicht mehr erholen können.

    Heute ist sie entmuselt. Vollständig.
    Man darf nicht dozieren wollen, und auch nicht missionieren.
    Beides erregt Widerstand im anderen.
    Man braucht Zeit, den Riecher für den richtigen Moment, auch Zufall ist manchmal dabei, und dann die passende Frage.
    Den anderen erst mal in Ruhe näherkommen lassen, wie beim Fischen. Den Köder auslegen, zuhören, warten, und dann Zack! Frage stellen, in den Augen den Stolpermoment ablesen und nicht weiter nachhacken, um den Ahaeffekt nicht noch im Nachhinein zu zerstören.

    So einfach ist das manchmal.
    Geht nur im Einzelgespräch; Gruppen sind grundsätzlich nicht belehrbar.

    Bei meinem Bekanntenkreis muß ich das nicht mehr tun, die sind alle klar im Kopf.
    Ich praktiziere das manchmal als Übungspatrone bei Wildfremden.
    Wo auch immer. Bei egal welcher Gelegenheit.

    🙂

  66. 66

    @ eagle1 #64

    Ich sehe schon, wird denken in vielen Punkten sehr ähnlich - ich würde jeden Ihrer Sätze mitunterschreiben.
    Ausser vielleicht den einen:
    "Gruppen sind grundsätzlich nicht belehrbar"

    Ich habe mit Teens bis ca 16 Jahre alt gute Erfahrungen gemacht, wenn ich nicht gleich mit der "Tür ins Haus" wollte, sondern wenn vorgängig durch Gespräche über zB. ein Problem, das für sie aktuell ist, oder auch nach dem Kennenlernen im Sportclub etc ein gewisses kollektives Vertrauensverhältnis aufgebaut wurde:
    dann lässt sich auch mal eine ganze Gruppe zu etwas für sie Neues motivieren.

    Interessant, dass auch Sie ihre Überzeugungs-Kompetenz trainieren - ich stand lange im Ruf, Sachdiskussionen zu provozieren und dann jeden Diskussionspartner mit meiner Rhetorik zu "überschnorren" - bis mir, dem 18-jährigen Maturanden, (in D Abiturienden)) mein Vater (selber ein begnadeter Vertreter seiner eigenen Meinung) ein ganz wichtiges Lehrstück mit auf meinen Lebensweg gegeben hat :

    Er hat mir gesagt:
    "Du kannst mit Deiner Schnauze Deiner Mutter beweisen, dass ein Rotlicht grün ist (das ist ja auch nicht schwierig 😉 ), aber Du solltest Deine Redekünste nicht dazu missbrauchen, einfach "recht zu behalten", wenn Du eigentlich genau weisst, dass Du im Unrecht bist".

    Ich arbeite heute (50 Jahre sind seither vergangen) noch daran, diesem Anspruch meines Vaters gerecht zu werden - manchmal ist die Versuchung noch immer sehr gross, "recht zu behalten" mit jedem denkbaren Argument ...

  67. 67

    @ Werner Klee 66#

    Wie gesagt, ist bei mir wie fischen.
    Jagdinstinkt. 🙂

  68. 68

    Wohl noch eine weitere Seelenverwandtschaft zwischen Ihnen und mir 😉

  69. 69

    Heute morgen im Ticker des Schweizer TVs:

    Trump hat eine Milliardären-Veranstaltung unter dem Motto "Helden und Schurken" besucht - im dunklen Anzug.
    Auf die Frage, als was er gekommen sei, antwortete er: als Trump.

    Vielleicht wollte das Schweizer Fernsehen damit wieder einmal elected-Präsident Donald Trump subtil herabwürdigen ?
    Ich finde allerdings, seine Antwort zeugt von einem (gesunden und positiven) Selbstbewusstsein und von sprachlicher Schlagfertigkeit und Humor - und das macht ihn mir jetzt etwas sympathischer.

    Aber vertrauensvoller ?
    Ehrlich gesagt, ich würde ihn trotzdem nicht wählen
    (also ihm nun deswegen mein politisches Schicksal oder gar mein Geld anvertrauen)
    😉

  70. 70

    Werner Klee #69

    Trump war noch während des Wahlkampfs Gast bei einer Comedy-Show, wo Stars "gegrillt und geröstet" werden.

    Ich dachte, ich sehe nicht richtig, denn ich habe diese Show ein paarmal gesehen. Der Star wird extrem unterhalb der Gürtellinie beleidigt und diffamiert.
    (Justin Bieber beispielsweise, das habe ich live gesehen. Er wurde als schwule Sau bezeichnet, vor dem sich jeder Mann in Sicherheit bringen muss, weil er sonst von Justin besprungen wird. Und das war nur eine kleine Kostprobe von dem, was in dieser Sendung abgeht)
    Im normalen Leben würde es Anklagen wegen Hetze und Verleumdung und Beleidigungen hageln, doch in dieser Show lachen alle darüber und der Star darf nach Herzenslust zurückschlagen.

    Trump hat sich exzellent geschlagen, er ist viel intelligenter, als es uns die Anti-Trump-Lügenmedien vorgauckeln.

    Muss ich noch extra erwähnen, dass einer der Griller in seiner Rede einen Versprecher eingebaut hatte, wo er statt "Inauguration" das Wort "assasination" benutzte und dann "sorry, I meant inauguration" ergänzte ?

    Jeder wusste, was gemeint war, doch in solch einer Blödel-Sendung war dies ein Brüller, bei dem sich die Zuschauer den Bauch vor Lachen hielten.

    Ich hätte Trump gewählt, wen sonst ?

    Ok, da waren noch Kandidaten im Rennen, die niemand kannte und über die niemand berichtet hat ---> die ohne jegliche Chance waren.

    Solche Kandidaten hätte man eventuell wegen ihrer politischen Aussagen wählen können, aber damit hätte man seine Stimme weggeschmissen und wozu soll das gut sein ?

    Herr Klee, solange wir nicht eine echte Mitbestimmung des Volkes haben - wie Sie es vorschlagen beispielsweise - müssen wir Anderen unser politisches Schicksal anvertrauen.

    Wer das absolut nicht will, muss selbst in die Arena steigen, direkt ins schmutzige Geschäft der Politik, und dort kämpfen. Anders geht es nicht.
    Doch wer will das schon ?

  71. 71

    @ Herbert Kern #70

    " ... solange wir nicht eine echte Mitbestimmung des Volkes haben – wie Sie es vorschlagen beispielsweise – müssen wir Anderen unser politisches Schicksal anvertrauen."

    Umso wichtiger ist es, dass der Wähler nur solche zu wählen, denen er aus Erfahrung vertraut und weiterhin vertrauen kann !

    An der Intelligenz (und Cleverness) von Trump zweifle ich nicht - aber er hat diese Gabe eben auch schon benutzt zum Nachteil Anderer, die ihm vertraut hatten.
    Na ja - wir werden jetzt ja sehen ... (?)

    Direkt in die Arena steigen ?
    Das wollte ich, hier bei uns der Gemeinde sowie auf nationaler Ebene. Bei der Gemeinde bekam ich 2006 etwa 900 Stimmen und war gewählt, dann aber 2010 aufgrund einer Diffamierungs-Intrige gegen mich nur noch etwa 550 Stimmen - das war's dann.
    Auf nationaler Ebene erhielt ich 2011 5030 Stimmen (recht ehrenhaft, aber nicht ausreichend).
    2015 wollte ich mich wieder zur Wahl stellen, musste aber 400 Unterschriften zusammenbringen, um in die Wahlliste aufgenommen zu werden - ich habe nur etwa
    50 % geschafft.

    Die Antwort auf Ihre Frage : ICH wollte 😉

  72. 72

    Werner Klee #71

    Ihr Engagement ist aller Ehren wert.

    Ich dachte immer, dass es in der Schweiz besser als in Deutschland ist. Die Schweiz wird uns immer als das "Vorbild für direkte Demokratie" vorgehalten.

    Ich kenne aber auch andere Stimmen aus der Schweiz.

    Eine gewaltige Flutung mit Migranten, vor allem auch kriminellen Migranten.

    Eine Clique von Globalisten, welche die Schweiz als souveränes Land abschaffen und der EU-Diktatur und der NWO unterwerfen wollen - unterstützt durch die Lügenpresse in der Schweiz.

    Noch ein Beispiel:
    Es gibt einen serbischen Wahrheitskämpfer, der unwiderlegbare Beweise dafür zusammengetragen hat, dass es das Massaker von Srebrenica nie gab, dass es eine Lüge von Clinton und den Moslems ist und ganz im Gegenteil die Wahrheit die ist, dass die bosnischen Moslems über eine lange Zeit Völkermord an den Serben verübten und das wird alles vertuscht, die überführten moslemischen Massenmörder wurden von der EU freigelassen und geschützt.

    Dieser mutige und wahrheitsliebende Serbe wurde von der Schweizer Polizei verhaftet und obwohl er völlig unschuldig ist, wegen angeblichen Drogenbesitzes in U-Haft genommen. Es wurde massiv gegen die Gesetze verstossen, man kann zu Recht behaupten, dass diese Schweizer Justiz ein krimineller Sauhaufen ist, der sich nicht an die Gesetze hält. Genau wie Merkel und Konsorten in der BRD.
    Dass die Schweizer den Mörder Chodorkowski aufgenommen haben und ihm sein Geld freigegeben haben, zeigt, wie kriminell die Schweizer Regierung in Wirklichkeit ist. Die haben nur ein Mäntelchen umgehängt, auf dem steht "Die Schweiz ist eine Demokratie". Unter dem Mäntelchen sind Mörder und Lügner und Feinde der Schweizer aktiv.

    Mein Eindruck ist:
    Auch in der Schweiz tobt der Kampf um die Freiheit, der Kampf gegen links-grün versiffte Eine-Welt-Regierungs-Kriminellen und der Kampf gegen die Abschaffung der Nation.

    Aus Ihren Worten sehe ich, dass das Wahlrecht ein Dreck ist in der Schweiz, geschaffen, um möglichst früh echte Patrioten und Demokraten aus dem Rennen zu werfen.

    Bei uns in der BRD ist das Wahlrecht kriminell und verfassungswidrig, denn im Wahlgesetz von 1956 haben die Parteien das Grundgesetz in die Mülltonne getreten und das exakte Gegenteil dessen beschlossen, was im Grundgesetz steht. Sie haben die BRD zu einer Parteien-Diktatur gemacht, indem sie die Listenwahl eingeführt haben. Fast die Hälfte der Abgeordneten im Bundestag sind nicht direkt vom Volk gewählt, wie es die Verfassung fordert und vorschreibt.

    Alles Lug und Betrug und das sogenannte "Bundesverfassungsgericht" ist nichts als ein Gehilfe der kriminellen Polit-Darsteller, die sich den Staat zur Beute genommen haben.

  73. 73

    @Herbert Kern , #72

    "Auch in der Schweiz tobt der Kampf um die Freiheit, der Kampf gegen links-grün versiffte Eine-Welt-Regierungs-Kriminellen und der Kampf gegen die Abschaffung der Nation.

    Aus Ihren Worten sehe ich, dass das Wahlrecht ein Dreck ist in der Schweiz, geschaffen, um möglichst früh echte Patrioten und Demokraten aus dem Rennen zu werfen."

    Das haben Sie ganz richtig erkannt.

    Anzufügen wäre noch: ... der Kampf um die Freiheit UND DIE BEWAHRUNG DER VON UNSEREN VORVÄTERN ERKÄMPFTEN DEMOKRATISCHEN BÜRGERRECHTE - gegen die Classe Politique in ALLEN Parteien !

    Ein Kampf, den man im Interesse der nachfolgenden Generationen NIE aufgeben darf !

  74. 74

    Ein Kommentar über Deutschland in den Publikationen der AUNS (Aktionskomitee für eine Unabhängige und Neutrale Schweiz):

    https://auns.ch/sich-selber-abschaffen/

    Der Kommentar nimmt die Schweiz nicht aus: Zitat :
    "Es wird sich zeigen, was die ... Asylgesetzrevision wirklich bringt. Werden die Asylverfahren wirklich schneller und klarer geregelt? Schreckt die Revision wirklich mehr ab? Oder, leider auch weiterhin mit den Gratisanwälten (Geschichten davon gibts genug): Schafft auch die Schweiz sich langsam ab, unter gütiger Mithilfe noch von fremden Richtern? Fortsetzung folgt…"

    Und hier einige Links für jene, die sich über das Schweizer Demokratieverständnis, die Forderungen von Unabhängigkeit und neutralität informieren wollen :

    https://auns.ch/19-juni-201630-jahre-seit-der-gruendung-der-auns/
    https://auns.ch/