Sächsisches Innenministerium räumt ein: Fast jeder zweite Migrant ist kriminell !


In den Medien und der Politik sind Kriminelle am Werk:
Alle Zahlen zur “geringen” Migranten-Kriminalität waren gelogen

Dass die diversen Medienberichte, wonach die Kriminalität der Immigranten unter dem Durchschnitt der Kriminalität Deutscher sei, ja sogar rückläufig wäre und damit die Gesamtkriminalitäts-Statsitik  nach unten drücken würde, falsch und in kaum zu überbietender Weise verlogen war, das ahnte jeder, der sich mit der Materie befasste.

Dass die wahren Zahlen der Migrantenkriminalität jedoch derart hoch sein würden, haben wohl nicht einmal die skeptischsten Analysten gedacht. Nahezu jeder zweite Migrant ist kriminell. Bedenkt man, dass nicht jede Straftat, die von Mitgranten begangen wird, entdeckt wird, und nicht jeder Täter ermittelt werden kann, bedenkt man ferner, dass zahlreiche deutsche Gemeinden dazu übergegangen sind, sogenannte “Bagatelldelikte” seitens Migranten erst gar nicht mehr zu erfassen, dann dürften die Zahlen noch weitaus höher liegen als die vom sächsischen Innenministerium genannten 46 PROZENT.

Woraus sich gleich mehrere Schlussfolgerungen ergeben:

1. Jene Journalisten und Medien, die die falschen Zahlen veröffentlicht haben, sind, sofern sie die Zahlen selbst gefälscht haben oder erst gar nicht ermittelt, sondern sich erdacht haben – ich sag  es offen – Verbrecher. Ihnen gehört Berufsverbot , und zwar lebenslang. Denn sie täuschen ein ganzes Volk in krimineller Weise über drohende Gefahren. Sie sind nicht besser als Journalisten, die etwa verheimlichen würden, dass das Trinkwasser vergiftet ist – oder verheimlichen würden, dass Deutschland von einer externen Macht angegriffen wird..

2. Jene Politiker, die behaupten, Migranten seien friedlicher, demokratischer und weniger gewaltbereit bzw. kriminell als Deutsche, sind ebenfalls Kriminelle wie ihre Lügenkollegen von der Presse. Auch sie gehören zeitlebens als Politiker gesperrt – abgesehen davon, dass sie sich vor Gericht wegen Täuschung des und Betrug am Volk zu verantworten haben.

3. Merkel und ihre Regierung gehören ebenfalls vor ein Gericht wegen folgender Delikte, die direkt mit diesen Kriminalitätszahlen des sächsischen Innenministeriums zusammenhängen:


a) wegen grober Verletzung ihres Amtseids, das jedem Politiker bekanntlich auferlegt, Schaden vom deutschen Volk anzuhalten und dessen Nutzen zu mehren.

b) wegen Imports von Millionen illegaler und krimineller Invasoren, die sich – ich beziehe mich wieder auf die Zahlen von Sachsen – zu mindestens 46 Prozent straffällig machen und sich hunderttausendfach gegen Deutsche kriminell verhalten haben, von Diebstahl Raub, bis zur Massenvergewaltigungen und Mord.

c) Merkel und ihre Regierung, aber auch alle untergestellten Ämter wie städtische und kommunale Behörden, die an der weiteren millionenfachen Immigration arbeiten, diese nachweislich gegen deutsche Gesetze durchboxen und damit millionenfache Rechtsbeugung betreiben, gehören vor ein Kriegsverbrechertribunal (diese Forderung stammt übrigens von einer US-Zeitung) wegen massiver Gefährdung des inneren Friedens in Deutschland, Gefährdung der öffentlichen Ordnung und  Betreibung eines Völkermords an Deutschen, der als humanitäre Maßnahme gegenüber “Flüchtlingen” getarnt wird.

Dass über 90 Prozent dieser Immigranten keine “Flüchtlinge im Sinne des Grundgesetzes sind, ist unwiderlegbar bewiesen.

4. Alle Migrations-Ministerien sind aufzulösen und zu ersetzen mit Rückführung- bzw. Repratiierungs-Ministerien.

Michael Mannheimer, 8.12.2106

***

 

Von Anonymous, 7. Dezember 2016

Sächsisches Innenministerium räumt ein: 46 Prozent der Migranten sind kriminell

Insgesamt begingen Zuwanderer im Zeitraum von Januar bis September 2016 7579 aufgeklärte Straftaten. Doch fielen Syrer, Afghanen und Iraker dabei statistisch kaum ins Gewicht. Dagegen seien Asylbewerber aus Nordafrika oft Mehrfach-Intensiv-Täter. Unter den Tätern aus den Maghreb-Staaten stammen diese vor allem aus Algerien und Tunesien.

Ein besonders hoher Anteil Krimineller gebe es bei den Zuwanderern aus Algerien. Drei Viertel der zugewanderten Algerier traten als Tatverdächtige in Erscheinung.

Diebstahl und Raub waren die häufigsten Straftaten

Die meisten der 7579 begangenen Straftaten waren Diebstähle und Raub (5288). In 2214 Fällen kam es zu Körperverletzung und 169 waren Sexualstraftaten. Nur drei Jahre zuvor hatte die Polizei 25 derartige Fälle in Sachsen registriert.

Sachsen schob seit April konsequent nordafrikanische Intensivtäter (23 Tunesier) ab. Es sei bislang das einzige Bundesland, das von “der Möglichkeit der Rückführung mit Charterflügen Gebrauch macht“, so Innenminister Ulbig.

 

Quelle:
http://www.anonymousnews.ru/2016/12/07/saechsisches-innenministerium-raeumt-ein-46-prozent-der-migranten-sind-kriminell/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
101 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments