Tödliche Willkommenskultur – 195 Vergewaltigungen und 300 Tötungsdelikte – Einzelfälle 2016

bahnhofsklatscher-refugees-welcome

Helfer heißen Flüchtlinge an einem Bahnhof Willkommen– mehrheitlich junge Männer

5. Dezember 2016

Tödliche Willkommenskultur – 195 Vergewaltigungen und 300 Tötungsdelikte – Einzelfälle 2016

Nach den abscheulichen Verbrechen von Freiburg und Hameln fabulieren die SPD Spitzen Gabriel und Stegner weiterhin von der rechten Gefahr. Dabei sprechen allein die gesicherten Zahlen über Migrantengewalt eine deutliche Sprache.

Alle dokumentierten Fälle in der Refugee Crime Map basieren auf Pressemitteilungen der Polizei und Berichten aus den Medien. Die tatsächliche Zahl dürfte um einiges höher liegen. Das passt nicht zur politischen Agenda, weshalb Genosse Gabriel erst gestern wieder die Volksverhetzungskeule aus dem Giftschrank holte und gewalttätige Linksradikale eine AfD Kundgebung in Freiburg angriffen.

Doch an den Fakten gibt es nichts zu rütteln, ganz gleich wer sie gesammelt hat. Merkels verordnete Willkommenskultur ist tödlich, nicht nur für Leib und Leben der Opfer, auch für die freie Gesellschaft. #Abwahl2017 ist Pflicht!

Quelle:
http://opposition24.com/toedliche-willkommenskultur-195-vergewaltigungen-und-300-toetungsdelikte-einzelfaelle-2016/298804

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 8. Dezember 2016 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Islamisierung: Fakten

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

140 Kommentare

  1. 1

    Und das sind nur die bekannten Vergewaltigungs- und Tötungsdelikte der Willkommenskultur. Die wirkliche Zahl liegt mit Sicherheit höher.

    Und was ist mit Sylvester,was war da los? Und was ist mit den täglichen Pöbeleien, Schlägereien von Migrantengängs und Einzeltätern aus aller Herren Welt an Deutsche Bürger?

  2. 2

    ..auch wenn ich es wiederhole:
    ..das sind tatsächlich nur die offiziellen Zahlen, Dunkelziffer liegt garantiert wesentlich höher.

    Slowenien bereitet derweil Abhilfe vor:

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/gesetz-in-slowakei-islam-kann-nicht-als-religionsgemeinschaft-anerkannt-werden-a1992679.html

  3. 3

    Jeder kann in seinem Land einen Beitrag dazu leisten, dass sich etwas ändert. Leider will niemand etwas ändern, oder ist einfach nur zu feige. Was sind das eigentlich für Menschen, die nur an ihr eigenes Wohlergehen denken, aber nicht an das ihrer Kinder und Kindeskinder.

    Ich frage mich auch, wie blöd diese Menschen sind. Glauben die wirklich, dass alles so weitergeht wie bisher? Das Füllhorn wird bald leer sein.

    Verursacht von einer geisteskranken Kanzlerin, die beste Chancen hat wieder Kanzlerin zu werden, aber nur wenn sie wieder gewählt wird. Wer heute noch glaubt, dass eine CDU christlicher Werte vermittelt, oder für die Staatsbürger was übrig hat, ist noch blöder als ein Neger aus Afrika. Wenn die Menschen so weitermachen wie bisher, sind die Europäer dem Untergang geweiht. Den Kopf in den Sand stecken und wegsehen sagt viel über den Charakter aus.

  4. 4

    Die Medien scheuen auch vor Unwahrheiten nicht zurück, wie postuliert und beschrieben in
    https://michael-mannheimer.net/2016/12/06/focus-herausgeber-markwort-medien-sind-politisch-einseitig/#comment-218081

    An dieser Stelle ein grosses Kompliment und Dankeschön an MM für den angegebenen Blog, dessen Kernaussage mit dieser Einzelfälle eine weitere traurige Bestätigung erfahren hat !

  5. 5

    sollte heissen:
    .. mit dem Blog über diese Einzelfälle ..

  6. 6

    Die größte Frechheit ist zu behaupten, daß wir
    Deutsche noch krimineller seien wie die wenigen
    INVASOREN.
    Bei den Zahlen wir getrickst und gelogen, daß
    sich die Balken biegen.
    Und alles sind ganz natürlich "Einzelfälle" die
    man auf gar keinen Fall auf alle INVASOREN
    anwenden dürfe.

  7. 7

    @ Nemo 2#

    Interessante Vorgänge:

    Die schöne Königstochter Europa bereitet sich in einer Art Fernmeditation darauf vor, von ihrer einsamen Insel, auf die sie Zeus verbracht hatte, wieder in die alte Heimat zurückzukehren.

    Sie hat genug von den wüstenbewohnenden Aboriginies, die in Booten desöfteren die Insel ansteuerten, um dort ihre kannibalischen Feste zu feiern, und da sie "Freitag" Zuflucht gewährt hat, dankt dieser ihr dafür nun, indem er ihr seine Trommel schenkt, mit der sie ihren weißen Reisestier wieder rufen kann. "Freitag" selbst zieht es vor, auf der Insel zu bleiben.

    So ausgerüstet und entschlossen, das Richtige zu tun, begiebt sich die schöne Königstochter Europa auf den langen Weg. Es geht über Wolken und Wogen, Gischt und vorbei an gefährlichen Klippen stets behütet von springenden Leibwachen aus freundlich benachtbarten Delphinschulen.

    Bald wird sie wieder hier in ihrem Stammland angelandet sein.
    Bereiten wir uns darauf vor, sie angemessen zu begrüßen.

    🙂

  8. 8

    @ Werner Klee 4#

    Kannten Sie die noch nicht?

  9. 9

    ... und sie zu krönen, als Angela I
    😉

  10. 10

    @ eagle1 , #7

    Nein, nicht ausgedrückt in eigenen Zahlen der Pressemitteilungen der deutschen Polizei.

    Ich kümmere mich halt vor allem um die Polizei-Meldungen hier in der Schweiz
    Polizei-Schweiz.ch
    😉

  11. 11

    Link :

    Polizei-Schweiz.ch

  12. 12

    Polizei-Schweiz.ch

    Mail :
    kontakt@polizei-schweiz.ch

  13. 13

    PS :
    Aus "Persönlichkeitsrecht- und Datenschutz-Gründen" ist darf Polizei in ihren Mitteilungen keine Staatsangehörigkeiten nennen ... 🙁

  14. 14

    @ Werner Klee 8#

    Nein, das war keine Ironie und bezog sich keinesfalls auf die Unsägliche.

    Ich spreche von Europa, dem Europa, das seit mindestens 3000 Jahren nachlesbare Geschichte schreibt.

    Ich spreche vom wahren Geist Europas, und der Rückkehr von Vernunft, Schöpfergeist, Mut, Wahrheitsliebe, Kunst, Architektur, Städtebau, Burgen, Selbstachtung und Achtung des Denkvermögens des Menschen, Humanismus und Christenheit.

    Wenn dies hellen Slovenen gerade an einem Gesetz zur generellen Aberkennung des Religionsstatus des Islam arbeiten, dann ist dies mehr als weitsichtig und klug.

    Es ist ein Ausdruck unseres europäischen Geistes, der die Rückkehr der Königin standesgemäß vorbereitet.
    Ihr einen Empfang zu bereiten, den die Welt noch nicht gesehen hat. In Zeit und Raum.

    Das Ende des Mehltaus ist damit beschlossen.

    🙂

    Slovenien ist ein schönes Land, voll von Hopfen, ohne den die Bayern nicht mal mehr ihr Bier herstellen könnten.
    Der eigene Anbau reicht bei Weitem nicht mehr aus.

    Helle Köpfe, wie sie gerade beweisen.
    Wo bleibt unsere Abordnung zur Erarbeitung der gesetzlichen Grundlagen zur Aberkennung des Religionsstatus des Islam?

    https://nixgut.files.wordpress.com/2015/07/islam_raus_aus_europa.jpg

  15. 15

    Das Politiker immer Vergleiche mit der Kriminalität von Deutschen bzw. Personen mit deutschen Pass anstellen müssen, halte ich für völlige unsinnig. Ohne die sogenannte Flüchtlingskrise hätte dieses mehr an übelsten Kapitalverbrechen nicht gegeben. Die SPD ist mit in der Regierungsverantwortung, im Bund wie auf Länderebene, daher tragen sie an den abscheulichen Verbrechen mit Schuld. Es ist auch bekannt dass die Genossen Gabriel und links-aussen Stegner nicht die hellsten Kerzen im roten Bäumchen sind.

  16. 16

    @ Werner Klee

    Denn ich möchte meine verehrte Urmutter unseres Kontinentes nicht mehr eine Sekunde länger in DIESER Position sehen:

    https://koptisch.files.wordpress.com/2010/04/islam-und-europa.jpg?w=470&h=337

  17. 17

    Um diesen Wahrheiten entgegenzulügen
    veröffentlichte "TAG24" gestern erneut
    die beiden Fotos von
    Beate Tschäpe und Peggy
    nebeneinander mit dem Schriftzug
    "Pacht Beate nun aus?"

    WAS soll Beate "auspacken" ?
    Rhitualmord ist bekanntlich in ANDEREN KREISEN üblich!

  18. 18

    Wo es um die Verberechen geht und die Verbrecher:

    Unsere verstrahlten und kulturrelaivierenden Dauerislamversteher kapieren einfach nicht, was ein kultureller UNTERSCHIED in der gesamten Sozialisation und Wahrnehmung ist.

    Sie erwarten tatsächich, daß wenn so ein Vergewaltigungsopfer den Tätern ihr Leid präzise offenbart, daß dann so etwas wie Reue in deren arroganten und seelenlosen Ansammlungen von Biomassemolekülen stasttfinden könnte.

    Wären solche Gestalten fähig zur Empathie und Verantwortung, sowie zur Wahrnehmung irgendwelcher lebendiger Regungen um sie herum, dann würden sie solche Taten nicht locker vom Hocker begehen.

    Da sie aber stumpfsinnig, arrogant, dumm, sagte ich schon stumpfsinnig, geistlos, hirnlos, morallos, in ihrem aufgepumpten Kriegerselbstbild verhaftet sind, wird dies NIE NIE NIE geschehen.

    Die ungeheure Naivität im Umgang mit solchen knallharten Gewaltverbrechern bei unseren westlichen Behörden, die mit Rechtsprechung oder Einschätzung von Gewalttaten und Bestrafung derselben zu tun haben, ist unfaßbar!

    Sie gehen 1:1 davon aus, daß die so ticken, wie Westeuropäer.

    Wann wir der Islam endlich als das gesehen, was er ist.
    Eine brutale Gehirnwäschetechnik zur Rekrutierung von brutalen Kämpfern.

    http://m.bild.de/news/ausland/news-ausland/gericht-laesst-erschuetternden-brief-von-vergewaltigungsopfer-verlesen-49213450.bildMobile.html
    Der erschütternde Brief eines Vergewaltigungsopfers „Ich fühle mich wie Restmüll“

    Solche Opferbekenntnisse erhöhen noch im Nachhinein den Spaß, den diese Sorte bei der Demütigung und Unterwerfung von Frauen allgemein hat.
    Begreift das denn keiner von den zuständigen Gutachtern dieser Fälle in Judikative, Exekutive und Journaille?

  19. 19

    Aus den täglichen Erfolgen ihrer verbrecherischen Lebensweise, können diese Merkel-Gäste nur dazu ermuntert werden, weiterhin so die Deutschen als Freiwild zu benutzen. Deutsche vertrauen blindlings dieser fahrlässigen Führung unter Merkel und nehmen diese Entwicklung fatalistisch hin, anstatt dieser Nutte mittel Reinigungsgerät, Besen und Wascheiner, die gebührende Ordnung auf Deutsch zu lehren!
    http://www.anonymousnews.ru/2016/12/07/saechsisches-innenministerium-raeumt-ein-46-prozent-der-migranten-sind-kriminell/

  20. 20

    Sind die von der Katholischen Jugend jetzt
    völlig durchgeknallt?
    Machen mit der DITIB eine Plakataktion in Tübingen.
    Alle Christen glauben an Allah!
    Alle Moslems glauben an Jesus!

    Es ist die Unkenntnis vom Islam, die uns
    irgendwann den Kopf kostet!!!!

    Wenn ein Moslem dich anlächelt, denkt er
    schon daran dir den Kopf abzuschneiden.
    Die falsche Bande täuscht mich nicht!!!

  21. 21

    Meine # 18

    Siehe auch Artikel bei PI.

  22. 22

    @ eagle1 #13

    OK, ich habe da wohl zu Unrecht etwas in Ihren Beitrag hineininterpretiert (Angela I war einfach eine zu grosse Versuchung 😉 )

    Was die Aberkennung des Religions-Status betrifft, bin ich skeptisch: das ist abhängig von der gestzlichen Bedeutung des Religions-Status.
    Wenn er einer Religionsgemeinschaft wirtschaftliche Vorteile in einem Land bringt, ist er abzulehnen in Ländern, in welchen die betroffene Religion keine Tradition hat (für den Islam trifft das sowohl in D als auch in CH zu !).

    Die Aberkennung des Religions-Status ist aber manchmal einfach aus anderen als religiösen Gründen missbraucht worden, und das schmeckt mir nicht.
    Beispiel: Religions-Status von Scientology in USA
    In der Schweiz ist Scientology nicht als Religion, sondern einerseits als Alternative zur Schul-Psychiatrie (das finde ich gut) und andrerseits als Geldmaschine (das ist ein Missbrauch !) tätig.

    PS Ich bin keine Scientologe, ich würde mich nie einer solche hierarchische Diktatur anpassen.

  23. 23

    Hatte sichAnonymous die Mühe gemacht, zu diesem Thema eine interaktive Karte zu erstellen
    http://www.anonymousnews.ru/2016/12/07/saechsisches-innenministerium-raeumt-ein-46-prozent-der-migranten-sind-kriminell/
    „Wir haben diese Karte geschaffen, weil bei der Presse und dem Radio Funkstille herrscht – sie berichten nur selektiv, wollen jedoch nicht die gesamte Katastrophe beschreiben“,

  24. 24

    @ Werner Klee 20#

    Beati

    https://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/wie-wuerdet-ihr-diese-karikatur-interpretieren-thema-fluechtlinge/0_original.jpg?v=1450715279000

    https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTZKmH2F3kBDh7qIyowgFDnU3eJReAmIS7vga47pPsyLi_pSv1a

    https://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2015/12/muslime-nicht-in-europa1.gif?w=600&h=310

    http://de.europenews.dk/srv/obs/g/_tss_1471516241718_59c15d1/module/news/128738-pic-670y371/128738_islam-eroberung-europa.png

    http://pi-news.net/wp/uploads/2016/01/Vergewaltigung.jpg

    Letztere Karikatur paßt exakt zur Maischberger-Sendung von gestern mit Alice.
    Perfekt.
    Wäre ich der Vater dieses Mädchens, ich hätte die Maische wg dieser taktlosen Instrumentalisierung des Familienunglücks zu dreckigen Propagandazwecken verklagt.

    Mindestens.

  25. 25

    Die Zahlen:
    Sexuelle Übergriffe: mehr als 1500 Fälle
    Vergewaltigungen (darunter versuchte): mehr als 190 Fälle
    Sexuelle Übergriffe in Schwimmbädern: mehr als 205 Fälle
    Raub und Diebstahl: mehr als 5100 Fälle
    Randalen, Bedrohung, Diverses: mehr als 1000 Fälle
    Körperverletzung: mehr als 2700 Fälle
    Brandstiftung: mehr als 110 Fälle
    Terrorverdacht: mehr als 80 Fälle M
    Mord, versuchte Tötung: mehr als 300 Fälle
    ..u nd wir alle müssen dann noch diese Halunken im Gefängnos durchfüttern, beträuen, verichern,bewachen, und dieswe Tiere menschlich behandeln.

  26. 26

    ZEIT verharmlost diese Entwicklung, als Lokalereignis
    http://www.pi-news.net/2016/12/zeit-fordert-ehrlichere-debattenkultur/
    aber auch die anderen solchen Medien fahren indieselbe Richtung ab!

  27. 27

    Gestern hat ein Afrikaner seine Frau öffentlich angezündet und verbrannt. Auch hier hat die grün-links-versiffte Tagesschau bei den 20Uhr Nachrichten kein Wort verlauten lassen.
    Lücken-Lumpenpresse!

  28. 28

    Da in der Politik nichts Zufällig passiert, bleiben diese Verbrechen einzig der herrschenden Politk am Kerbholz, daher Merkel muss weg!

  29. 29

    300 Morde, in diesem Jahr? Sauber - ist ja schon fast so lustig wie in einer amerikanischen Großstadt.
    Aber macht ja nix, weiter so - die autochtone Bevölkerung muß sich ja nur zuhause einschließen, nicht mehr rausgehen - und ganz wichtig - eine Armlänge Abstand halten.

  30. 30

    @ Werner Klee

    Ich wollt sagen

    Beati sund Schwizerli....

    Das mit den Scientologen ist hoffentlich nicht Ihr Ernst.
    Und der Islam ist faktisch keine Religion.

    Das ist eine religionswissenschaftliche Frage und die ist klar und eindeutig zu beantworten.
    Daß sich so viele zunächst zwangsislamisierten und später fanatisierten Menschen dieser Irrenhausideologie unterworfen haben, liegt eben an den extrem brutalen und ausgefeilten Unterwerfungs- und Unterjochungsmethoden.

    Der Islam ist keine Religion.
    Das Judentum schon, das Christentum schon, der Buddhismus schon jedenfalls eine sog. Toleranzphilosophie, der Hinduismus auch, wobei der einige inhärente echte Definitionsprobleme hat, aber eben nicht in der selben Weise zerstörerisch und mörderisch ist, wie der Islam.

    So und solange man noch nicht mal dem friedliebenden Buddhismus die eindeutige Position als Weltreligion zubilligt, solange ist der Islam nicht mal annähernd so etwas wie eine Religion.

    Und zwar aus logisch-argumentativen Gründen der Islamanalyse.

    Noch dazu ist er ausschließlich destruktiv.
    Generationenlang behindert er Menschen an ihrer Entwicklung.

    Wenn man so was schon ertragen muß auf diesem Erdenball, dann auf keinen Fall HIER in Europa.

  31. 31

    @ Cornelius
    Donnerstag, 8. Dezember 2016 8:23
    5

    Die größte Frechheit ist zu behaupten, daß wir
    Deutsche noch krimineller seien wie die wenigen
    INVASOREN.
    --------------------------------------

    Cornelius, die lügen nicht 😉

    lt statistik waren vor der masseninvasion 2014 nur 27,8% der gefängnisinsassen ausländer(reine ausländer!, deutsche alis nicht mitgerechnet)

    Kann also durchaus sein, dass es etwa 50,1% deutsche sind die sitzen. Was somit die eindeutige und deutliche mehrheit wäre :-))

  32. 32

    ich kann mir nur denken das die tötungen gewollt sind.

    unser "schon gewählter" neuer prösi steinmeier hat aktuell seinen russischen kollegen aufgefordert in aleppo die kanonen abzustellen.
    was im umkehrschwung heisst, dass steinmeier möchte, dass die terroristen, sorry rebellen, wieder an die macht kommen und weiter syrer - vor allem schiiten und christen, töten.

  33. 33

    "Wo bleibt unsere Abordnung zur Erarbeitung der gesetzlichen Grundlagen zur Aberkennung des Religionsstatus des Islam?"

    Hier ist die Abordnung:

    https://michael-mannheimer.net/2016/05/31/prof-dr-albrecht-schachtschneider-der-islam-mit-der-freiheitlichen-demokratischen-grundordnung-des-grundgesetzes-unvereinbar/#more-50120

  34. 34

    @ eagle1 #13

    Wie der Link ausweist, handelt es sich um die SLOWAKEI - wird oft mit "Slowenien" (Untersteiermark + Krain als ehem. Kronland der Habsburger Monarchie) verwecheselt. Hatte das schon mal gepostet. Aber in der Hohen Tatra hab ich auch schon gutes Bier getrunken!

  35. 35

    @ Herbert Kern 30#

    Gut.
    Dann bin ich beruhigt.
    Stimmt, Prof. Schachtschneider hatte ich ganz vergessen.

    Das liegt wahrscheinlich daran, daß seine wahren Worte und hochkompetenten Arbeiten von den amtierenden Staatsanwälten und Richtern offenbar nicht ernst genommen werden.
    Leider und auch völlig zu Unrecht.

    Ich will mich gar nicht erst an den Gedanken gewöhnen, daß wir in einem Unrechtsstaat leben.

  36. 36

    @ Cornelius #18

    Ja, der Uhland dreht sich im Grab rum, wenn er sieht, was aus der "Tübinger Jugend" geworden ist!

    Texten die demnächst "Droben stehet die Kapelle..." in "Droben stehet die Moschee.." um?

    Bei diesem größten "Dummfug", den ich in letzter Zeit gelesen habe, ist denen auch das zuzutrauen. Die regelrechte "Vertreibung" des späteren Papstes Benedikt von seinem Lehrstuhl durch einen linksradikalen Studenten-Mob im Jahr 1968 zeitigt JETZT ihre "Früchte"! Dummbolzen und linke Hetzer weit und breit - und das an einem "heiligen Ort" deutscher Geisetsgeschichte. Dann hätte Jesus Christus wahrlich umsonst gelebt, alle christlichen Bekenntnisse der letzten 2000 Jahre zu seiner Gottessohnschaft (Messianität) wären umsonst gewesen, wenn dieser "Dummfug" wahr wäre, den diese Irregeleiteten da von sich geben.

  37. 37

    @ Alter Sack 31#

    Sehen Sie, ich lassen nach.
    Hat SIE mich etwa auch besiegt?
    Ich mache mir Sorgen.

    Jetzt kann ich schon nicht mehr richtig lesen.
    Tippen ist ja schon länger nicht mehr im Fluß.
    Danke für die nachsichtigen Worte der Aufklärung.

    Ich bin fix und fertig davon, daß unser Wohnungsamt jetzt Amt für Wohnen und Migration heißt.

    Erst hatte ich das gar nicht richtig kapiert. Dann breitete sich im Nachgang ein tiefes Unwohlsein aus.
    Nun, da die volle Härte der Wahrnehmung mein Großhirn erreicht hat, breitet sich vor mir das Tal der trüben Tatsachen aus, in dem solche Undinge wie diese leichtfertig als Nebensache betrachtbare Umbenennung sich wie Klapperschlangenbrut tummeln.

    Die immer zahnloser werdenden Protagonisten der AfD, also die angepaßte P&P Fraktion, die in ihrer Telegenitätssackgasse festgefahrene Alice, der schlumpfig-behäbige Meuthen, die kann man schon mal als "umgedreht" betrachten; aus dieser Ecke ist nichts Umstürzlerisches mehr zu erwarten. Die lechzen bereits nach Konsolidierung und ihre verbalen Attacken halten sich in sehr verwaschenen und weichgespülten Unschärfegrenzen, die meilenweit entfernt von jeglicher Anklage gegen das Dreckssystem sin.

    Einzig der Chef und seine brillante Avantgardistentruppe sind meine Hoffnung.
    Jäger noch in Bayern, der hat auch Biß.
    Frau von Storch, klare Statements. Ein starkes Kämpferherz, das jedoch von einer sehr zierlichen körperlichen Hülle umschlossen ist, die eben auch an ihre Grenzen geraten kann.

    Müller im Mittelstadtsforum macht gute Arbeit.
    Sehr vorbildlich.

    Das sind die richtigen Impulse.

    Sie sagen Slovakei.
    Da fälle mir eine hervorragende Intensivkrankenschwester ein, die von daher stammte.

    In unserem ach so fachkräftearmen Land bekam sie nicht einmal eine Berufsausübungserlaubnis, da man ihr die slovakischen Zertifikate nicht anerkannte.
    Sie hätte eine Stelle in einem Krankenhaus gesucht, bekam aber keine aus obigen Gründen und mußte in die ambulante Altenpflege gehen, die als einzige noch für die invasiven Behandlungen solche Fachkräfte brauchten.

    Dort verdiente sie ein Drittel weniger als in ihrer eigenen Heimat als Intensivkrankenschwester.
    Und deshalb ging sie auch zurück.

    Diese Frau war das genialste, was ich je in dieser Sparte gesehen hatte.
    Sozusagen eine Hochbegabung.

    Wenn man dann sieht, daß Misere tatsächlich die Zugangsvoraussetzungen zu Studienplätzen für Scheinsyrer ohne Scheine zu deren Gunsten entschärfen wollte, dann nimmt sich solch eine Geschichte schon extrem skurril aus.

    Es geht nicht nur darum, Bevölkerung auszutauschen, bzw. gesuchte offene Stellen mit entsprechenen Fachkräften zu besetzen; nein, es geht darum, daß diese Pseudofachkräfte Muslime sein müssen. Egal wie wenig sie qualifiziert sind oder was sie mitbringen. Uns reicht offebar ihr Koran im Gepäck und wir sind gerne bereit, ihnen ihre kleinen schlechten Angewohnheiten (Vergewaltigen, Sprengen, Massakrieren, Schleifing, Kinderf*ing etc. ) nachzusehen.

    Es ist ganz klar ein Versuch, uns wirtschaftlich und gesellschaftlich komplett fertig zu machen und zwar für alle Zeiten und Zukunften.

  38. 38

    Es gibt gute Neuigkeiten!

    Dänemark überprüft die Altersangaben der INVASOREN
    mittels Röntgenuntersuchungen.
    Bei den Knöcheln und den Zähnen kann man erkennen
    ob es sich um einen Jugendlichen oder Erwachsenen
    handelt.

    74 % der verdächtigen "Jugendlichen" waren in der
    Tat "ERWACHSENE"!!!
    Warum glauben wir nur immer den Moslems.
    Wenn ein Moslems die Lippen bewegt, dann lügt er.

    MM. bitte den Link nachliefern.

  39. 39

    OT - Weidel bei Maischberger!

    Danke Frau Weidel,
    Sie haben sich als eine unserer Besten qualifiziert.
    Sie haben den "Höcke bei Jauch" gebracht und den "Merkel in den Knast"-Wahlkampf eingeleitet.

    Sie sind eine sehr mutige Frau.
    Ich weiß das zu würdigen und werde bis auf Weiteres nichts mehr in Sachen Goldmann argwöhnen.
    Denn gestern haben Sie bewiesen, daß Sie loyal auf Höcke-Kurs stehen, sich nicht beeindrucken lassen und ihre sehr telegen-attraktive Figur geschickt als Waffe im Talkrundengeschäft einzusetzen wissen.

    Gratulation und nochmals herzlichen Dank und nichts für ungut.
    Ein gewisser Grundverdachtsmoment war vorhanden.
    Sie stehen ab sofort neben Frau von Storch und Björn Höcke ganz oben. Und Sie werden im Bundestag sehr gute Arbeit für Deutschland machen. Wir brauchen gute Volkswirte und Wirtschaftsfachleute. Unser Land ist inzwischen völlig verramscht.

    http://www.bild.de/politik/inland/menschen-bei-maischberger/diskutiert-ueber-angst-vor-fluechtlingen-49217776.bild.html
    Flüchtlings-Talk bei MaischbergerAfD-Frau gibt Merkel Mitschuld an Sex-Mord

    😀

  40. 40

    Merkel merkelt weiter nach belieben
    http://www.anonymousnews.ru/2016/12/07/vergewaltigungen-morde-kriminalitaet-und-merkel-will-weitermachen/
    Das Volk gibt sich gelähmt und getraut sich keinen Widerstand

  41. 41

    5. Dezember 2016

    "Tödliche Willkommenskultur – 195 Vergewaltigungen und 300 Tötungsdelikte – Einzelfälle 2016"

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Rainer Wendt , Bundesvorsitzender der DPolG

    http://www.dpolg.de/fileadmin/_processed_/e/7/csm_Wendt_R_2015_I_b26c95905e.jpg

    Er war heute morgen um 10:30 zu Gast bei dem Lügensender N24 .

    Es wurde Ihm von so ner N24 Schlampe vorgeworfen , er würde mit seinen Äußerungen nur Hass und Ängste schüren . . . .

    Ich war sprachlos . . . unfassbar ! Wann bringen wir dieses Verbrechergesindel endlich zum schweigen . Ich hab dann sofort meinen Samsung ausgemacht . . . sonst muß ich mir noch vor Weihnachten nen neuen kaufen !

    Herr Wendt , warum lassen Sie sich von solchen Banditen beleidigen und erniedrigen ?

    MIT SOLCHEN ERZVERBRECHERN UNTERHÄLT MAN SICH DOCH NICHT ! ! ! !

    Die LOGGERHEAT´s (Antifaverbrecher) freuen sich doch über solche Sendungen !

  42. 42

    Veröffentlicht am 07.12.2016

    Maischberger, Sendung vom 7.12.2016 in der ARD: Der Mord an einer Freiburger Studentin hat viele erschüttert: Als Tatverdächtiger wurde ein 17-jähriger Flüchtling verhaftet. Die meisten Politiker reagierten besonnen und warnten davor, geflohene Menschen unter einen Generalverdacht zu stellen. Trotzdem scheint diese Tat sich auf tragische Weise in eine politisch verhärtete Debatte zu fügen. Wie soll der Staat die Ausreise krimineller Ausländer, vor allem aber abgewiesener Asylbewerber durchsetzen? Die CDU will auf ihrem Parteitag eine Verschärfung der Abschiebepraxis beschließen. Wird aus der Willkommens- jetzt eine Abschiedskultur?

    Dazu zu Gast bei Sandra Maischberger am 7. Dezember 2016:

    Gesine Schwan, SPD (Politikwissenschaftlerin)
    Ranga Yogeshwar (ARD-Moderator)
    Boris Palmer, B’90/Grüne (Tübinger Oberbürgermeister)
    Alice Weidel, AfD (Bundesvorstand)
    Paul Ziemiak, CDU (Vorsitzender Junge Union)
    Hans Lehmann (Freiburger Flüchtlingshelfer)

    https://www.youtube.com/watch?v=IuUmoR4xFnI

    Lieber Ranga , leider sind Massenvergewaltigungen in manchen Kulturen sehr wohl an der Tagesordnung . Zum Beispiel in deinem Ursprungsland Indien .
    Die Silvesternacht in Köln hat auch nicht , nur wegen einem
    Einzeltäter , ihre traurige Berühmtheit erlangt .
    Es ist ein Fakt dass andere Kulturen ein anderes Verständnis von Gewalt und Recht und Unrechtsbewusstsein , gerade was die Gewaltbereitschaft gegen Frauen , im übrigen auch gegen
    Kinder haben . . . . .

    Also , dann haben solche "Kulturen" hier in Europa bzw. in UNSEREM Land NICHTS zu suchen !

  43. 43

    @ eagle1 #29

    Ich antworte mal Punkt für Punkt :

    "Das mit den Scientologen ist hoffentlich nicht Ihr Ernst."

    Nun, ich habe mal, um meine Verführungsresistenz zu testen, an einem Gratis-Gespräch mit einem Dianetiker teilgenommen. Er hat mir Fakten über die Schul-Psychiatrie vorgelegt: kurzum, die Schulpsychiatrie ist ein (leider wahres) Sammelsurium von Psychopharma-Lobbytum und dazu von Missbrauch jeglicher Schattierungen, auch sexueller Natur.
    Er wollte mich dadurch zu einer Scientologen-Behandlung überreden, aber das hat er in 2 1/2 hochinteressanten Diskussions-Stunden nicht geschafft
    😉 , ich habe keines der beiden Übel Scientology oder Schulpsychiatrie gewählt.

    "Und der Islam ist faktisch keine Religion."

    Die ewige Streitfrage ist, wie "Religion" definiert wird (als "Glaubenslehre, geglaubte Lehre" oder als "tolerierten gesellschaftspolitischen Missbrauch der Gläubigkeit") ?

    "Das ist eine religionswissenschaftliche Frage und die ist klar und eindeutig zu beantworten."
    Wie lautet denn die religionswissenschaftlich eindeutige Antwort ?

    "Daß sich so viele zunächst zwangsislamisierten und später fanatisierten Menschen dieser Irrenhausideologie unterworfen haben, liegt eben an den extrem brutalen und ausgefeilten Unterwerfungs- und Unterjochungsmethoden."

    Damit haben Sie leider recht !

    "Der Islam ist keine Religion.
    Das Judentum schon, das Christentum schon, der Buddhismus schon jedenfalls eine sog. Toleranzphilosophie, der Hinduismus auch, wobei der einige inhärente echte Definitionsprobleme hat, aber eben nicht in der selben Weise zerstörerisch und mörderisch ist, wie der Islam."

    Zumindest ist richtig, dass der Islam allenfalls eine missbrauchte und daher in seinen Ansätzen FALSCHE Religion ist.
    Zum Vergleich: der Zionismus postuliert auch eine ethische sowie eine ökonomische Überlegenheit seiner Gläubigen und leitet daraus für die Gläubigen (bzw ihren Religionsführern) spezielle Privilegien ab.

    "So und solange man noch nicht mal dem friedliebenden Buddhismus die eindeutige Position als Weltreligion zubilligt, solange ist der Islam nicht mal annähernd so etwas wie eine Religion."

    Mein Glaube kommt dem Buddhismus sehr nahe, für mich ist Buddhismus eindeutig eine Religion oder geglaubte Lehre.

    "Und zwar aus logisch-argumentativen Gründen der Islamanalyse."

    Von wem ist diese Analyse erstellt worden - gibt es da eventuell Eigeninteressen ?

    "Noch dazu ist er ausschließlich destruktiv.
    Generationenlang behindert er Menschen an ihrer Entwicklung.
    Wenn man so was schon ertragen muß auf diesem Erdenball, dann auf keinen Fall HIER in Europa."

    Damit bin ich nun wieder 100% einverstanden mit Ihnen !

  44. 44

    Da war bestimmt wieder der Tipfehlerteufel am Werk 😉

  45. 45

    ------ OT Krieg -----

    die 3. panzerbrigade der USA ist auf dem weg zu uns.

    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP17216_071216.pdf

    ps: da haben friedens-killary und friedensnobel obama doch tolles angeleiert

  46. 46

    @hubert , #30

    Die Zahlen in Deutschland kann ich nicht beurteilen.
    Aber wenn 2014 "nur" 27,8 % der JVA-Insaasen Ausländer waren, dann frage ich mich doch, wieviele es JETZT sind.
    Die Zunahme wäre dann eine direkte Konsequenz der Merkelschen Willkommens-Illusion (q.e.d. , deutsch : was zu beweisen war).

    Hier in der Schweiz haben zum Teil bis zu 75 % der Gefängnis-Insassen einen Migrations-Hintergrund - auch diese Statistik ist etwas fragwürdig, weil ein nicht genannter, aber auch nicht unerheblicher Teil dieser Straftäter "nur" gegen unsere Aufenthaltsbestimmungen verstossen haben.

  47. 47

    @Herbert Kern , #32

    Danke für den Hinweis auf die Analyse von
    Prof. Schachtschneider !

    Er bezeichnet den Islam als politische RELIGION ,
    die mit dem deutschen Grundgesetz nicht zu vereinbaren ist !

    Richtig, da ist nichts hinzuzufügen !

  48. 48

    Frankreich vor dem Bürgerkrieg ?

    Das sind keine "petits sauvageons " ( kleine Wilde ), wie B. Cazeneuve sagte, sondern Schwerkriminelle.

    Du guggen !

    https://de.gatestoneinstitute.org/9513/frankreich-zerlegt-sich

  49. 49

    @ Cornelius 37#

    Wo gibt es das zu lesen?
    Gibt es dazu anerkannte Quellen?

    75% bei den horrenden Mehrkosten, die so ein Mufl uns kostet!

    Das bedeutet einen weiteren hervorragenden Anklagepunkt gegen das Merkel-Regime! 🙂

    Aufgrund von gesetzesbrecherischer Unterlassung von Überprüfung der Angekommenen an den Grenzen wurden nicht nur IS-Kämpfer und Verbrecher aller Art hereingelassen, nein es wurden auch an einer Stelle, wo es leicht möglich gewesen wäre, aufgrund der verblendeten und vorsätzlich betriebenen Willkommenskulturpropaganda offensichtlich Erwachsene "Flüchtlinge" als Minderjährige registriert und bevorzugt behandelt, sowie dazu ermutigt, da relativ straffrei bewertet, sich in unserem Land offen kriminell zu betätigen.

    Wer sich so offensichtlich hereinlegen läßt, wird von einem potentiellen Täter nicht mehr ernst genommen. Das ist normal.
    Man hat also von Seiten der Regierung dazu beigetragen, daß sich solche Gestalten die Augen reiben konnten vor lauter Verwunderung darüber, was man ihnen hier alles zubilligen und durchgehen lassen würde.

    Knebelbefehle gegenüber der Polizei taten ihr Übriges dazu.

    Nun:
    Der springende Punkt ist also, daß dadurch in grob fahrlässiger Unterlassung eine UNMASSE von Steuergeldern vorsätzlich verschwendet wurde!

    Und zwar dergestalt, daß es leicht vermeidbar gewesen wäre, hätte man diese Untersuchungen verpflichtend bei allen durchgeführt, die behaupten, unter 18 Jahre alt zu sein und nicht offensichtlich Kinder waren.

    Und zwar geschah dies noch dazu innerhalb der vorhandenen Situation, selbst wenn man die lügnerischen Behauptungen der Regierungspropaganda als gegeben betrachten würde:

    Selbst wenn also der gesamte Grenzübertritt nicht ungesetzlich gewesen wäre:
    die Nichtregistrierung und die offensichtliche Grobfahrlässigkeit der ausführenden Behörden bei der Registrierung (sie hätten sich fachlich erfahrenen Rat von Experten der arabischen Szene holen müssen) haben zu vermeidbarem Steuergeldmißbrauch in ungeheurem Ausmaß geführt.

    Die Summen sind horrend!

    75% Fehleinschätzungen sind nicht hinnehmbar.

    Fehlende Überprüfung der Angaben durch inkompetentes Personal, das allein nur durch die chaotische Situation, die von der Kanzlerin allein zu verantworten ist, eingesetzt werden mußte, hat dazu geführt, daß in untragbarer Weise unsere innere Sicherheit verletzt wurde, und daß Unbefugte lange Zeit (ca. mindstens 1 Jahr lang) Sonderrechte zuerkannt bekamen, die ihre Abschiebung erschwerten, ihnen besonders bequeme Wohnungen in kürzester Zeit mit Einzelbetreuung durch Sozialarbeiter-ButlerInnen zugeweisen wuden und damit hat sich die Kanzlerin und ihre 40 Räuber zusätzlich noch der massenhaften Förderung von Betrug und Betrügern schuldig gemacht, indem SIE dann auch noch ab dem Zeitpunkt der Registrierung bei den entsprechenden Amtsstellen einen offensichtlich untragbaren Zustand der Schlamperei und Nachlässigkeit bei der Überprüfung der Altersangaben als ganz normales Chaos betrachtete und diesem Treiben nicht per Befehl ganz entschieden entgegengetreten ist.

    SIE verletzt damit ein weiteres Mal IHREN Amtseid, bei dem SIE geschworen hatte, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden.

    Nicht nur entstand ein leicht vermeidbarer finanzieller Riesenschaden durch Abusus von Steuergeldern, sondern noch dazu wurden so schlummernde kriminelle Potentiale der Invasoren gegenüber dem deutschen Volk damit in unverantwortlicher Weise geweckt und in einen aktiven Aggregatszustand versetzt, an dem bis heute in ungebrochener Linie deutsche Opfer zu leiden haben.

    Als Geschädigte von Einbrüchen, Körperverletzungen und sogar bis zuf Opferschaft von Mordfällen hin!

    So und das ist nicht noch mal die gleiche Anklage in neuem Aufguß.
    Das ist ein weiterer zusätzlicher Anklagepunkt gegen diese Versagerin und Chaotin im Kanzleramt.

    SIE hat die Grenzpolizei angewiesen, nicht zu kontrollieren.

    SIE hat das alles in Gang gebracht und in Gang gehalten sowie weiterhin heftig verteidigt.

    SIE hat IHREN wahnsinnigen Fehler nicht eingestanden und einfach stur weiter diesen Krieg gegen die eigene Bevölkerung geführt.

    SIE hat ihre Amtsleute angewiesen, es gut sein zu lassen und einfach ganz schnell alle diese Fremden von der Straße wegzukriegen und irgendwo unterzubringen.

    Registrierung Fehlanzeige, Überprüfung der Angaben, Fehlanzeige, aus Mangel an Fachpersonal und aufgrund der chaotischen Situation, allein durch SIE herbeigeführt, bei der dann auch viele ahnungslose Ehrenamtliche und Freiwillige zu solchen Tätigkeiten abkommandiert wurden.

    Dies alles ist in höchstem Maße amtseidverletzend!

    Die Sorgfaltspflicht ist verletzt!

    Die Verpflichtung zu regelrechtem Handeln wurde verletzt!

    Es wurden unnötig eine riesige Menge von Steuergeld veruntreut!

    Sofortiger Rücktritt und Antritt vor einem Gericht!
    Raus aus dem Bundestag! Sofort!

  50. 50

    #30 hubert
    Eine Bekannte von mir arbeitet in einem Gefängnis. Sie sagte, dass überwiegend Ausländer einsitzen.

  51. 51

    @ Werner Klee

    Sie heißen nicht zufällig Paxo... 😉

    Wäre geschickt eingefädelt, aber verfängt nicht bei mir.

  52. 52

    eagle1
    Die Quelle: https://sputniknews.com/europe/201612081048
    308375-denmark-refugee-children-bluff/

  53. 53

    Funktioniert nicht!
    Einfach mal Sputnik News aufrufen.

  54. 54

    @ Werner Klee
    Donnerstag, 8. Dezember 2016 12:25
    43

    ---------------------------------------
    hi Werner, ich bin mir auch sicher das alle nichtdeutschen auch mehr als 50% im knast darstellen. Sämtliche andere zahlen deuten darauf. Ansonsten müsste es ja mehr ausländer als migrantler bei uns geben. Vor der masseninvasion!

    Das die knast/sonstige zahlen nun nicht sehr ansteigen ist doch klar. Würde doch blöd aussehen auf dem knasthof container aufzustellen. Und die lieben gläubigen mit 4 mann in eine zelle geht aus germanischen humanitätsgründen auch nicht.
    Also lässt man sie möglichst laufen. Ist auch günstiger.

    Aus dem gleichen grund gibt es wohl auch nur allein in unserer bunteshauptstadt
    8000
    haftbefehle unausgeführt

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/04/berlin-justiz-strafverfolgung-8000-offene-haftbefehle.html

  55. 55

    @ Cornelius 48# +49#

    Danke, ich gucke nach.

    Das wäre noch eine Fußangel mehr, in die SIE hineinfallen könnte.

  56. 56

    @ eagle1 , #47

    Nein, ich heisse nicht Paxo

    Ich habe ein Auto, das heisst Pixo und mit Nachnamen Nissan - aber das haben Sie wohl nicht gemeint ;:)

  57. 57

    ------ gestern gestorben ------

    die frau die gestern von einem - leider erst 20 jahre integrierten afrikaner - auf offener strasse in kiel angezündet wurde, ist tot. Tot. tot.

    anm.: das es sich um einen afrikaner handelt ist scheinbar nur den polizisten aufgefallen. Ansonsten wird es wohl schon ein deutscher sein.

    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article208914571/Frau-nach-Brandanschlag-vor-Klinik-nahe-Kiel-gestorben.html

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3504859

  58. 58

    @ Werner Klee 52#

    Na dann nichts für ungut.

    Pixo ist auch gut. 😉

    Auf Ihre Sache mit dem Islam als Religion oder nicht Religion,
    das ist hier die Frage, komme ich heute abend oder nachmittag zurück.

    Der Islam ist eine faschistische Ideologie, die sich als Religion tarnt.
    Soweit mal zum Anfang.

    Vielleicht zur Vorbereitung auf eine wirklich interessante Grundsatzdiskussion zum Thema, das auch DAS Thema dieses Blogs ist, könnte ich Sie da bitten, (den Koran kennen Sie, nehme ich an) mir Ihre Definition von "Religion" und "Toleranzphilosophie" sowie "Sekte" bzw. "Ideologie mit religionsähnlichen Zügen" zu geben.
    Sonst ist das viel Geschreibe und es kommt nicht viel dabei raus.
    Das wäre doch schade.

    🙂

  59. 59

    Der Islam ist schon eine Religion.
    Zumindest, wenn wir uns auf die Definition von "Religion" in Wikipedia beziehen.

    Religion (von lateinisch religio ‚gewissenhafte Berücksichtigung‘, ‚Sorgfalt‘, zu lateinisch relegere ‚bedenken‘, ‚achtgeben‘, ursprünglich gemeint ist „die gewissenhafte Sorgfalt in der Beachtung von Vorzeichen und Vorschriften.“)[1] ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Weltanschauungen, deren Grundlage der jeweilige Glaube an bestimmte transzendente (überirdische, übernatürliche, übersinnliche) Kräfte[2] ist. Diese Kräfte sind nicht beweisbar im Sinne der Wissenschaftstheorie, sondern beruhen auf intuitiver und individueller Erfahrung. Damit verbunden sein kann der Glaube an heilige Objekte.[A 1]

    Also.
    Die Moslems glauben an Allah, einem unsichtbaren, überirdischen Wesen.
    Ganz klar ist der Islam eine Religion.

    Ich gehe da anders heran, ich frage danach, was denn dieses höhere Wesen so sagt, was es von den Menschen will, was es ihnen womöglich sogar vorschreibt und welche Konsequenzen es den Menschen androht, wenn sie sich nicht an seine Vorschriften halten.

    Wer so herangeht, erkennt, dass Allah nicht der Gott von Jesus ist, sondern der Widersacher des christlichen Gottes = Satan oder Luzifer.

    Dass ausgerechnet jene, die sich als "Stellvertreter von Jesus" bezeichnen, die Katholiken und Protestanten, Allah und den christlichen Gott gleichsetzen, beweist, dass die Führer dieser beiden größten christlichen Sekten vom Satan geleitet sind. Die haben keinen Heiligen Geist in sich. Die dienen und folgen nicht Jesus Christus, sondern sie dienen dem Satan.

    Es gibt eine Vielzahl von christlichen Sekten, die exakt das längst erkannt haben. Baptisten, Pfingstler und viele andere lehren ihren Mitgliedern, dass der Papst der Vertreter Satans ist, der Anti-Christ, die Hure Babylon.

    Auch die orthodoxen Kirchen haben das erkannt und haben sich diesem Anti-Christen und Teufelsdiener in Rom widersetzt und tun es heute noch.

    Eine andere Sache ist die Politik.
    Herr Schachtschneider beschreibt sehr schön, dass sich die Menschen von der Herrschaft der Kirchen befreit haben und die Vernunft als oberste Richtschnur betrachten.

    Die christlichen Sekten, auch die größten unter ihnen, erkennen das an. Sie müssen es, sonst werden sie vom Staat verfolgt.

    Die Moslems erkennen es nicht an, sie dürfen es gar nicht anerkennen, denn ihr Prophet und ihr Satan im Jenseits befehlen ihnen, die Herrschaft des Islam durchzusetzen.

    Diese sogenannten "moderaten Moslems" sind allesamt Ungläubige, sind abgefallene Moslems, sind Ketzer und Ungehorsame, denn sie weigern sich, den ewigen Mordbefehlen und Unterwerfungsbefehlen ihres Satans zu gehorchen.

    Aus diesem Grund werden sie von den gehorsamen Moslems enthauptet und gehasst.

    Die gehorsamen Moslems sind die Kämpfer des IS, sind die Imame in Saudi-Arabien, die Wahabbiten.

    Solange es gehorsame Moslems gibt, werden diese die Ungläubigen ermorden, werden Terrorakte durchführen, werden ihren heiligen Krieg führen, denn sie müssen die Welt ihrem Satan unterwerfen und das mit List und Lügen und mit militärischer Gewalt, mit Terror, mit allen Mitteln.

    Es reicht, sich den Koran und die Hadithen durchzulesen, um zu erkennen, dass der Islam verfassungswidrig ist, dass er eine Mord-Religion ist, die kein freiheitlicher Staat in seinem Gebiet erlauben darf.

  60. 60

    Es wäre schön, aber ich glaube nicht das die Bürger so einsichtig sind, da ich aus eigener Erfahrung, im Bekanntenkreis doch leider immer noch viele Leute sehe, welche die Wirklichkeit nicht erkennen (wollen ?); man mus ja nur mal nach Österreich blicken!!!

  61. 61

    eine nette liste von übergriffen von facharbitern

    https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/07/31/ficki-ficki-alles-einzelfaelle-oder-was-chronologische-auflistung-der-von-asylforderern-begangenen-sexualstraftaten/

  62. 62

    Für manche Kuttenbrunzer von den Katholen und
    auch den Evangelen ist der ISLAM eine Religion.
    Weil sie von der "Frömmigkeit" der Moslems
    versuchen zu profitieren.
    Sie können dann immer mit Finger auf uns zeigen
    wie gläubig die Bückbeter sind.

    Der ISLAM ist eine mörderische Ideologie !!!

  63. 63

    Den brillianten Text vom Mannheimer sollten mal diese Trollos lesen, die uns, die Bürger, heute Abend wieder einlullen wollen...

    Meines Erachtens fordern die das Publikum an der Glotze geradezu zu "Hasssprech" auf! Nur um sich dann anderweitig darüber zu echofieren..!

    Gästeliste...Katastrophe!
    ------------------------------------

    Flüchtlinge unter Verdacht – Willkommenskultur am Ende?

    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/maybrit-illner-vom-8-dezember-2016-102.html
    -------------------------------------
    Bei Phoenix das gleiche, naja die Ates ist noch halbwegs normal in Bezug auf Islam soweit ich weiß!

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/1182090

    ------------------------------------

    Auch heute Vormittag bei Phoenix: Anti-Russen-Hetze im Dauerlauf verqickt mit le Pen, Donald Trump, AfD und uns Deutschen...............
    Bobbolisten!

    Die TVler ziehen voll vom Leder das die Schwarte kracht!
    ----------------------------------
    Thema: Neue Weltordnung?

    Brexit, Trump, der Aufstieg von Populisten in Europa, der russische Weltmachtanspruch - vieles ist in Bewegung, aber noch niemand weiß, wohin genau.

    Ordnet sich die Welt neu? Wie sieht die neue Weltordnung dann aus, in welche Richtung wird es gehen? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich phoenix in der Sendung "Neue Weltordnung?". Mit Beiträgen zur Identitätssuche in Zeiten des Populismus, zu Donald Trump und den Populisten in Europa wird das Thema vertieft.

    Zu Gast bei Moderator Klaus Weidmann ist der Kölner Politikwissenschaftler Prof. Thomas Jäger.

    Moderation: Klaus Weidmann

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/thema:_neue_weltordnung_/1182103

  64. 64

    Vita Dr. Klaus Weidmann

    Studium der Politikwissenschaften, Geschichte und des Öffentliches Rechts in Freiburg i.Br. und Montpellier.

    Thema der Promotion:

    Die Europäische Entwicklungspolitik in Afrika – Hungerhilfe oder Elitenförderung?.

    Zahlreiche politikwissenschaftliche Veröffentlichungen

    Hörfunkreporter und -moderator bei verschiedenen ARD-Radiosendern

    1991
    Volontariat beim SWF

    1992 bis 1994
    ARD Auslandsreporter beim Südwestfunk Fernsehen Baden-Baden und stellv. Redaktionsleiter des Europamagazin(ARD)

    1994 bis 1998
    Redakteur beim Politikmagazin REPORT Baden-Baden (ARD)

    1998 bis 2000
    Chef vom Dienst bei REPORT Mainz (ARD)

    2001 bis 2005
    Leiter des ARD Studios Südamerika in Buenos Aires und Rio de Janeiro

    2007 bis 2010
    Autor zahlreicher Reportagen und Dokumentationen in ARD und SWR

    2010 bis heute
    ARD Auslandskorrespondent (u.a. Mexiko, Rio de Janeiro, Johannesburg), Moderator bei phoenix, Moderator bei Landesschau aktuell RLP

    2012 bis heute
    Lehrbeauftragter für „Fernseh- und Videojournalismus“ an der Hochschule Offenburg am Studiengang „Medien und Informationswesen“

    2005 Auszeichnung mit dem wichtigsten brasilianischen Journalistenpreis »Premio Embratel«.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/der_sender/das_team/329199
    ------------------------------------

    Alles Klar?

  65. 65

    @ Herbert Kern 58#

    Nur kurz, ausführlicher später:

    Mord-Religion
    Mord-Kult

    Zweiteres ist der Islam. Religion würde ich NIE bei wiki definieren lassen.

    Religion ist nach der etwas älteren Lesart etwas sehr Unterschiedliches zu Kult. Oder Sekte.
    Eine echte Religion muß noch weitere Voraussetzungen erfüllen. Deshalb wurde der Buddhismus nicht als Religion anerkannt, sondern als Toleranzphilosophie eingestuft. Obschon wer wesentlich friedfertiger, freier und menschenfreundlicher ist.

    Nicht allein der Glaube an ein unsichtbares Wesen ist Religion.
    Dieses Wesen muß höherstehend sein.

    Es muß eine moralisch-spirituelle Ebene des Guten in sich tragen.
    Dann handelt es sich per Definition um eine Gottheit, die einer Religion vorstehen kann.

    Böse Geister und Dämonen sind keine Götter und können daher auch nicht einer Religion vorstehen. Sie stehen diversen mehr oder weniger perversen Kulten vor.

    Zombie- oder Dämonenkulte gibt es genügend.
    Der Animismus verehrt auch unsichtbare Wesenheiten, aber er wird nicht als Religion angesehen, sondern als Ahnen-Kult.

    Auch Luzifer persönlich kann keiner Religion vorstehen.

    Wenn Sie den Islam als luziferisch definieren, dann ist er eben KEINE Religion. Sondern ein Blut- und Höllen-Kult.
    Das Lesen des Koran zeigt auch, wie Strafen aussehen, wie die "Allahheit" zu Töten und Morden aufruft und solches befiehlt.

    Mohammed war meiner Ansicht nach schwer krank und mehr nicht.
    Andere sagen, es handelte sich damals bei der Gabrielserscheinung um Dämonie. Ich glaube, er hat den ganzen Summs frei erfunden und halluziniert. Drogen? Geisteskrankheit? Machgier und Verschlagenheit? Gründe gibt es viele.

    Ich glaube, er war schizo und halluzinierte etwas aus dem Sammelsurium, das er über das christliche kulturell Erzählte in seiner Umgebung mitbekommen hatte, woher auch immer.

    Ich würde es nicht für abwegig halten, wenn Mohammed ein getaufter Christ gewesen wäre. Damals war das Christentum in diesem Raum die am weitesten verbreitete Religion neben dem Judentum.

    Religion gilt es eben sehr genau zu definieren, bevor man darüber sprechen möchte, ob der Islam eine ist oder nicht.
    Das meinte ich vorher in meinem anderen Kommentar.

    Da kann an ja unterschiedlicher Ansicht sein, aber ohne eine einigermaßen verbindliche Definition kommt man eben nicht sehr weit bei der Bemessung dieser Frage.

    Soweit ich weiß, muß eine echte Religion auch das Kriterium erfüllen, Jenseitig ausgerichtet zu sein, das heißt auf ein Leben nach der aktuellen materiellen Existenz abzielen.

    Da bietet der Islam zwar die Jungfrauen für die Helden.
    Aber er bietet einen Sold für Soldaten, quasi als betrügerische Ausbezahlung, nachdem die Arbeit getan wurde, und der Soldat Allahs sich für die Sache des Heerführers mit seinem Leben eingesetzt und auch meist damit bezahlt hatte.

    Aber der Islam ist rein materialistisch ausgerichtet.
    Er ist eben nicht spirituell.
    Ich weiß nicht, wovon die Leute sprechen, wie Hamed und andere, die vom spirituellen Teil des Islam sprechen.

    Ich würde also zustimmen, wenn man sagt, Religion ist ein Glaube an ein Wesen nicht von dieser Welt bzw. über diese Welt hinaus, das von den Gläubigen eine Arbeit an der Weiterentwicklung derer Seelen fordert, um nach einem Reinigungsprozess im Leben darüber hinaus im Tode eine "gute" Existenzform zu erlangen.
    Religionen versprechen dieses "Paradies" nach dem Tode aber nur für die, die sich innerhalb der Moral und der ethischen Ordnung dieser Religion richtig verhalten haben.

    Damit ist jede echte Religion auch immer Gesellschaftsordnung im Sinne von Moral, Ethischem Handeln, übergeordneten ewigen Gesetzen der zwischenmenschlichen Gerechtigkeit und des Bemühens um etwas, das man allgemein als das "Gute" bezeichnen könnte.

    Alles, was sich diesem "Guten" verschrieben hat, kann ich als Religion sehen;
    wer allerdings eine WooDoo-Puppe anbetet und seinem Umfeld das Abfaulen der Gliedmaßen anwünschelt, der vollzieht zwar einen rituellen Kult, glaubt auch an unsichtbare Wesenheiten, die das für ihn erledigen werden, er bezahlt sie auch oder opfert ihnen etwas, aber er huldigt keiner RELIGION.

    Und da im Koran an über 80 Stellen von Allah selbst unmittelbar zum Töten anderet Menschen aufgerufen wird, handelt es sich um die Aufforderung zu etwas "Bösem"; noch dazu handelt es sich um Strafen für unschuldige Menschen, die außer dem Nichtanhängen an diesen Kult nichts verbrochen haben.

    Damit ist der Islam etwas, das "Bösem" huldigt und somit ein Kult.
    Mord- und Blutkult.
    Von mir aus von Satan.
    Das weiß ich nicht, da ich noch nicht mit Dante in der Hölle war.

  66. 66

    (Lesenswerter langer Text->Link)
    -------------------------------------

    "Hat nichts mit dem Islam zu tun"?

    Gatestone Institute - 06 Dezember 2016

    Von Judith Bergman, Originaltext: "Nothing to do with Islam"?

    Übersetzung: H. Eiteneier

    http://de.europenews.dk/-Hat-nichts-mit-dem-Islam-zu-tun--133307.html

    ------------------------------------

  67. 67

    eagle1 #64

    Sie bestätigen, was ich sage.

    Die Definition ist entscheidend.

    Gemäß der Definition auf wikipedia ist der Islam eine Religion.

    Sie bemühen eine andere Definition, stellen Kriterien auf.
    Und schwupps, schon ist der Islam keine Religion mehr.

    Deshalb bevorzuge ich die Herangehensweise, zu fragen, was denn der angebliche "Gott" von seinen Anhängern fordert, was er ihnen befiehlt.

    Da trennt sich nämlich die Spreu vom Weizen.

    Beim Vater von Jesus ist es Liebe und Gewaltlosigkeit, Güte usw.

    Bei Allah ist es der Befehl, alle Ungläubigen zu ermorden, zu unterwerfen, vor allem die Christen.

    Da brauche ich keine religionsphilosophischen Verrenkungen mehr. Da sieht ein Blinder mit dem Krückstock, dass das 2 völlig unterschiedliche Götter sind.

    Die Führer der Protestanten und Katholiken sehen es nicht, weil sie vom Teufel geleitet sind und ihm dienen und Allah ist der Teufel.

    Ich erfinde mal eben zur Verdeutlichung meiner Herangehensweise eine neue Definition von Religion:

    Eine RELIGION ist eine Lehre, wenn sie fordert, den linken Vorderreifen des Autos mit einem Messer zu zerstechen.

    Und schwupps, ist das Christentum und der Islam keine RELIGION mehr.

    Noch Fragen, Kienzle ?

  68. 68

    Das Fachpersonal wird nun in EU gehörigaufgestockt, als diese aus ihrer eroberten Altstadt von Aleppo von der syr.Armee vertrieben werden, bald wedrden diese Herbergsuchenden hier in D.vorstellig werden.Der letzte Rest von ISIS&Co in Aleppo ist klein geworden:
    https://southfront.org/wp-content/uploads/2016/12/Aleppo-Pocket-8dec-18azar95.jpg?x50264
    Es müssen aus jedem Erdloch diese Ratten herausgeholt und eliminiert werden.

  69. 69

    @Herbert Kern, es ist diese Importreligion leider nur fata morgana und esistiert nur in den Gehirnwindungen von Naiven.
    Es gibt diesen Gott nicht, welcher da von sich verlangt hätte, er möge angebetet werden!
    All diese Geschichten sind wie der Gestiefelte Kater, erfundene Fantasien. Um damit naive Menschen am Nasenring hintennach zu ziehen.

  70. 70

    OT
    Kann mans denen verdenken? Ich ganz bestimmt nicht!
    ------------------------------------
    Deutsche zieht es zunehmend nach Russland

    Russland wird bei ausländischen Touristen deutlich beliebter, wie die Auslandsnachfrage nach Flügen in die russischen Metropolen in diesem Jahr zeigt: Im Vorjahresvergleich hat sie um mehr als 30 Prozent zugenommen, schreibt die russische Zeitung „Kommersant“ unter Berufung auf Reiseanbieter. Urlauber aus Deutschland sind diesmal Weltspitze.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20161208313684956-deutsche-nach-russland/
    ------------------------------------

    Herzlich willkommen in Novosibirsk!

    Diese Seite ist ein Infoportal für Deutsche in Sibirien - Besucher, Studenten, Praktikanten, Lektoren, Diplomaten und Wirtschaftsvertreter. Hauptaugenmerk liegt auf objektiven Informationen und subjektiven Erfahrungsberichten, die das Leben in Novosibirsk erleichtern........

    http://www.deutsche-novosibirsk.de/

    ------------------------------------

    😀

  71. 71

    @68 biersauer

    Schön gesagt und Punktgenau getroffen.. 😀 😀

  72. 72

    @ AfD Fan
    Donnerstag, 8. Dezember 2016 12:34
    49

    #30 hubert
    Eine Bekannte von mir arbeitet in einem Gefängnis. Sie sagte, dass überwiegend Ausländer einsitzen.

    --------------------------------

    ja afd fan, aber erzählst du das einer linkstotgrünen wird sie sagen "das glaube ich nicht". Weil maybritt und anne müssen es ja besser wissen. wissen die auch. nur können die auch besser lügen.

    und der witz ist ja, dass mindestens nochmal die zig-fache menge an bereicherern nicht gefasst/gesucht/nicht verurteilt werden

    dann noch die 8000 nicht ausgeführten haftbefehle allein in berlin.
    die zahl kann man ja bundesweit raufrechnen.

  73. 73

    @ Reinhold
    Donnerstag, 8. Dezember 2016 13:37
    59

    Es wäre schön, aber ich glaube nicht das die Bürger so einsichtig sind, da ich aus eigener Erfahrung, im Bekanntenkreis doch leider immer noch viele Leute sehe, welche die Wirklichkeit nicht erkennen (wollen ?);

    --------------------------------

    Reinhold,

    die meisten leute schauen tageslüg, klaus kleber, maybritt, anne und co.

    allein die tageslüg kommt heute abend 20:15 auf etwa 3 mio zuschauer.

    wieviele lesen diesen oder ähnliche blogs?

    Sprich, wir müssen da nachhelfen.
    sämtliche emailadressen von polizeistationen, behörden, ministerien, firmen, krankenhäusern, privatpersonen, etc sammeln und die mit hinweis auf http://www.michael-mannxxxxx anmailen.

    viele von uns bekommen selbst spammails. manchmal sogar mit all den anschriften sichtbar. Die kann man leicht kopieren und selbst benutzen.
    Viele leute sind in behörden rundschreiben mit drin. Also die rundschreiben die sich die behördler zum entspannen ständig gegenseitig schicken. mit witzen und sowas.
    Auch dort versenden viel so, dass alle empfänger sichtbar sind. die adressen kann man sehr leicht kopieren.

    wenn man sich noch ein wenige mühe gibt, kann man das ganz gezielt machen. Z.B. kann man einen bericht wo ein krankenhaus mit vorkommt direkt an kliniken senden. Somit wäre die chance das es gelesen wird grösser

  74. 74

    @ mm
    Wegen dem link, nach dem Sie Cornelius gefragt haben.
    Hatte ihn auch schon danach gefragt.

    auf sputniknews, den er mir angegeben hatte, wird leider nichts verlinkt.
    ich habe dann selbst gesucht und einen etwas älteren aus Belgien gefunden, aber der von Cornelius ist aus Dänemark, also noch ein anderer, das wären dann schon zwei.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20160531310255232-belgien-junge-migranten/
    Belgien: Junge Migranten schwindeln meistens über Alter und Herkunftsland
    Etwa 70 Prozent der „minderjährigen Einwanderer“ haben in Belgien ein jüngeres Alter angegeben, um Vorzugsbedingungen für die Bearbeitung ihrer Asylanträge zu erhalten. Dies teilte das Justizministerium des Königreichs mit. Ein radiologischer Test der sogenannten Skelettreife hatte geholfen, die jungen Leute der Lüge zu überführen.

    _______________________________________

    @ mm -- HIER HIER HIER HIER HIER -----

    HIER ist der von Cornelius, tatsächlich aktueller!
    Und Dänemark - Von HEUTE!

    https://sputniknews.com/europe/201612081048308375-denmark-refugee-children-bluff/
    One of the problems stemming from last year's migrant crisis is the correct evaluation of asylum seekers' ages. Unlike its northern neighbor Sweden, which generally takes asylum seekers' age claims for granted, Denmark resorted to strictly medical methods of evaluating their ages.
    (...)
    Using X-rays of asylum-seekers' teeth and knuckles, Danish doctors concluded that 74 percent of young men in the "suspicious" group (or around 600 individuals) were actually adults."

    74% Erwachsene wie in Belgien auch!

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Nach Belgien nun schon das zweite europäische Land mit diesen Ergebnissen.

    Es betrifft aber noch nicht Deutschland-
    Müßte es aber aus den oben genannten Gründen, in meinem anderen Kommentar.

    Aufgrund dieses hinreichenden Verdachtsmomentes des massenhaften Betrugs, aufgrunddessen wir ohne weitere Asylanträge bearbeiten zu müssen SOFORT wegen Betrugs abschieben könnten, müßte diese Regierung eine flächendeckende Mufl-Untersuchung anordnen.

    Bei 2 in Worten ZWEI Untersuchungsreihen in europäischen Ländern, die ähnlich hohe Ergebnisse gebracht haben!

    Damit sind von (laut Maische gestern) 60.000 in Deutschland registrierten Mufls nur 15.000 wirklich Minderjährige!
    Wieviel genau kostet uns ein Mufl im Monat??

    5000,- € glaube ich standen da im Raum.
    5000 x 45.000 x 12 = 2.700.000.000 €
    Kosten gesamt pro Jahr, die der Staat unrechtmäßig ausgegeben hat!

    Für Betrüger, die illegal eingewandert sind und nicht daran gehindert noch genau überprüft wurden! Die außerdem dann auch noch unsere Bürger in nicht wenigen Fällen überfallen, beraubt, vergewaltigt, oder sogar getötet haben!!!!!!!!!

    Das sind HORRENDE MEHRKOSTEN AUFGRUND VON UNTERLASSENEN ÜBERPRÜFUNGEN SEITENS UNSERES VERWALTUNGS- UND STAATSAPPARATES!!!!!!!!!!!!

  75. 75

    @Kettenraucher, hab ich schon öfter über Neuigkeiten aus dem Südrussischen und Krim berichtet, diese website aus novosibirsk ist mir neu und sind da viele Infos zu lesen.
    Danke für den Link. Günstigerweise wäre Urlaub interessant, da auch wieder die Fähre aus derTürkei nach Krim verkehrt. Ukraine ist dabei zu meiden , wird sich aber in absehbarer Zeit ändern. http://de.news-front.info/ berichtet Aktuelles aus dem Südrussischen.
    Mit diesem Blog wird sicher der Kontakt zu ru besser.

  76. 76

    @37 Cornelius

    @___M.M.

    -------------------------------------

    Von 800 „minderjährigen“ Flüchtlingen 600 volljährig: Dänemarks Röntgentest enttarnt Altersbetrüger

    Mit einem Röntgentest wurden in Dänemark im großen Umfang Migranten bei der Alterslüge erwischt: In 600 von 800 Verdachtsfällen hatten sich Erwachsene bei ihrer Registrierung als Minderjährige ausgegeben.

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/von-800-minderjaehrigen-fluechtlingen-600-volljaehrig-daenemarks-roentgentest-enttarnt-altersbetrueger-a1995108.html

  77. 77

    Scharia-Verteidigerin (SPD) wird Staatssekretärin: Islamisierung Berlins in trockenen Tüchern

    (David Berger) Davor hatten Kritiker bereits im Vorfeld gewarnt, nun scheint es schneller einzutreten als erwartet: Die neue rot-rot-grüne Regierung macht eine Frau zur Staatssekretärin, die sich für Scharia und Kopftuch in Berlin stark macht................

    https://philosophia-perennis.com/2016/12/08/sawsan-chebli-staatssekretaerin/
    ---------------------------------

    Ohne Worte..!

  78. 78

    Zum Hauptthema.

    "Helfer heißen Flüchtlinge an einem Bahnhof Willkommen– mehrheitlich junge Männer"

    Bekloppt. Früher wo hier noch NORMALITÄT herschte hätten sie solche INVASOREN sofort ins Jenseits befördert. Heutzutage im links-rot-grünen BEKLOPPTEN-ZEITALTER wird die feindliche Armee einfach so hereingelassen, ( "dann sind sie halt drin" ™ Merkel ) begrüßt und durchgefüttert. Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen aber: Solchen Schwachsinn hat es in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nicht gegeben!!! Aber es gab ja auch noch nie soviel links-rot-grünen MOB der alle ( ähhm, FAST alle ) negativ beeinflusst. Fehlende natürliche Auslese in unserer Gegend ließ diese Geisteskranken entstehen. Siehe Antifa und Co.. Man muß diese natürliche Auslese jetzt irgendwie "künstlich" nachholen. 😈

    "Nach den abscheulichen Verbrechen von Freiburg und Hameln fabulieren die SPD Spitzen Gabriel und Stegner weiterhin von der rechten Gefahr."

    Auf einen Körper umgemünzt würde der Satz SO lauten:

    Nach den abscheulichen Verbrechen des eingedrungenen Virus im Hals-Nasen-Rachen-Raum fabulieren die bunten Vorerkrankungen Krebs und Magengeschwür weiterhin von der Gefahr des IMMUNSYSTEMS.

    Ohhhh, "böses, BÖSES" Immunsystem.

  79. 79

    @ eagle1 , #57

    "Der Islam ist eine faschistische Ideologie, die sich als Religion tarnt."

    Das ist meine Definition von IslamISMUS und nicht vom Islam
    (zum Vergleich:
    man kann durchaus sozial denken, ohne sozialistisch zu sein oder sich zum SozialISMUS zu bekennen - oder
    extrem bedeutet "äusserst", an der äusseren "Grenze", ExtremISMUS hingegen beinhaltet die Ablehnung einer weniger extremen Haltung)

    Meine Definitionen - ich versuch es mal:

    - "Religion" = GLAUBEN über die Vergangenheit seit der Erschaffung (oder Schöpfung) der Welt (und des Universums, in einigen Religionen)
    bis zur ewigen Zukunft, die davon abhängig ist, wie man sich in der Gegenwart (dem Schnittpunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft) an die Geboten der Religion (bzw der Religionslehre) hält.

    „Toleranzphilosophie“

    PHIL hat mit positiver Einstellung, Emotionen und Denken zu tun
    SOPHIE weist auf wissenschaftliches Beurteilen hin
    TOLERANZ ist ein Akzeptieren von etwas, was mit den eigenen Massstäben nicht konform ist.
    Toleranzphilosophie wäre demnach das wissenschaftlich begründete Akzeptieren von etwas Anderem als der eigenen "richtig-Empfindung" aufgrund von positiver Einstellung und Emotionen gegenüber demjenigen, dem mit Toleranz begegnet wird.

    „Sekte“ ist m.E. eine Untergruppe in einer Religionsgemeinschaft mit speziellem Verständnis oder Auslegung dieser Religion

    „Ideologie mit religionsähnlichen Zügen“ ist eine POLITISCHE (ideologische) Haltung, die von den Religionslehrern vertreten wird mit Thesen und Argumenten, an welche geglaubt werden soll, weil sie nicht wissenschaftlich "bewiesen" werden können.

    sorry für die späte Antwort - meine Frau hat mich den ganzen Nachmittag und Abend zum "Helfen im Haus" verdonnert 😉

  80. 80

    Ich behaupte 19/20 Muslime haben Dreck am Stecken.
    Von Diebstahl bis Mord.

    Der Begriff Migranten macht hier aber Sinn, da man das Verhältnis der Straftfälligkeit aller Migranten gegenüber die der Deutschen misst.

  81. 81

    @Herbert Kern , #58

    Sie haben das sehr gut analysiert - und sie kommen damit zur gleichen Schlussfolgerung wie ich aus der Sicht des Lehrsatzes für Kinder unserer Kultur :

    Was Du nicht willst, dass man Dir tu
    das füg' auch keinem Anderen zu

    Genau solch Unerwünschtes anderen zufügen, das macht der Islamist und rechtfertigt dies mit den Lehren seines Glaubens - aus diesem Grund ist er mit seinem Verhalten und seiner Lehre mit unserer Kultur nicht kompatibel und daher hier fehl am Platz.

  82. 82

    @ Werner Klee 78#

    Entschuldigung angenommen. Entscheidende Prioritäten waren im Spiel... 😉

    Nein, nicht Islam und Islamismus.
    Da gibt es keinerlei Unterschied. Es gibt nur einen Islam.

    Das mit dem Ismus, das ist die Schiene der Kulturrelativierer.
    Die fahre ich nicht wieder ab.

    Also die Obergurus des Islam erklären eindeutig und unmißverständlich "Es gibt nur einen Islam"

    Und das klingt logisch und akzeptabel.

    Mohammed, das große Vorbild, war ein extremer Islamist.
    Der Extremste von allen, weil er sich das alles auch noch in seinem Hirnwahn ausgedacht und zum Gesetz gemacht hat.

    So.
    Die Definitionen, die Sie gegeben haben, kann ich genauer erst später abarbeiten.

    Bis dahin sei gesagt:
    Es gibt nur einen Islam. Der Ismus ist eine Erfindung der Vernebelungsexperten, die auch den IS aufgebaut haben.
    Da spring ich nicht auf, auf den Karren.

    Hier in diesem Blog schreiben normalerweise auch nur Leute, denen das völlig klar ist.
    MM hat in tausenden von Artikeln den Beweis dafür erbracht.

    Der Islam hat 2 Aggregatszustände.
    Sie begehen den Fehler, den offenbar viele Wohlmeinende begehen.
    Sie definieren aus christlicher Sicht, was Religion ist und setzen den Islam parallel zu ihren Vorstellungen von Religioni.
    Das ist nicht zulässig.

    Der Islam ist ein Mord-Kult, keine Religion.
    Er hält sich nur durch weitere Morde und Morddrohungen aufrecht.

    Es geht hierbei um die abstrakte Theorie, das Buch, den Koran und die ganzen anderen Seitenwerke, die wurden auf vielen sehr guten islamkritischen Seiten, nicht zuletzt wir gesagt hier, exaktestens ausgeführt.

    Darüber kann ich mir wirklich keine Kopf mehr machen. Mein Land steht unter Beschuß.

    Die Feindortung ist abgeschlossen.
    Damit fange ich nicht nochmal an.
    Man kann gerne religionstheoretisch werden, aber nicht denken, der Islam sei eine Religion oder der Islam sei etwas anderes als der Islamismus.

    Es ist vielmehr so, daß der Islamismus eine Idee ist, die sich westlichen Gehirne ausgedacht haben, um den Islam schönzubeten.

    Die Gründe hat der amerikanische Professor, den ich neulich verlinkt habe, ausreichen analysiert.
    Es handelt sich um die Hanlung von historisch Traumatisierten, die ihre Schande mit dieser Islamverharmlosung zu verarbeiten versuchen.

    Der Islam ist eine Bedrohung. Der Islam, nicht sein Blinddarm, der Ismus.

    Das ist eine Voraussetzung, die ich setze.
    Nicht zuletzt auch Michael Stürzenberger hat sich jahrelang den Mund fusselig geredet und klar belegt, als einer der wirklich guten Islamkenner, daß die Ismuslüge denselben Kräften nützt, die irrigerweise glauben, daß sie dem Islam durch Arschkriechen beikommen können.

    Stichwort Krokodil füttern.

    Gehen Sie mal auf youtube und Stürzenberger und folgen Sie ein paar seiner Ausführungen.

    Der Islam ist nicht. Weder ist er Religion noch ist er eine schöne kleine Sache, die nur durch einen Ismus böse geworden mißbraucht wird.

    Der Koran selbst befielt das Töten und Köpfen.
    Ihre Herangehensweise ist zu sehr christlich-gutmeinend geprägt.
    Daher können Sie den Fehler in Ihrem System nicht sehen.

    Herr Kleine-Hartlage sei dabei auch erwähnt. Sehr guter Kopf,. klare Analyse.
    Es gibt keinen moderaten Islam.
    Es gibt nur Millionen nicht besonders denkbegabter Menschen, die gar nicht wissen oder näher analysiert haben, was ihnen da genau von Kindheit an ins Hirn implantiert wurde.

    Anders ausgedrückt, die keine Ahnung haben, was in dem Buch drinsteht, an das sie glauben.
    Sie hören die Worte der Imame.
    In den Moscheen.
    Sie haben Angst, vor Tötung wg Apostasie, vor Steinigungen wg Ehebruchs, vor Enthauptungen oder Verstümmelungen.

    Das ist der tiefenpsychologische Grund, warum sich der Islam bis heute halten konnte.
    Wer ihn zu hinterfragen wagt, muß sich sogar noch bei uns in Deutschland vor den Rächern des Islam verstecken.
    Hamed Abdel-Salam braucht rund um die Uhr Personenschutz, weil er ein paar anständige und wissenschaftlich korrekte Islamanalysen verfaßt hat.

    Wo sehen Sie da MODERATHEIT?

    Das wurde von ganz normalen anerkannten Obermuftis aus Ägypten angeordnet, daß er unter diese Fatwa kam.

    Herr Klee, sie kennen den Islam offenbar noch nicht.
    Dann sind Sie hier richtig, um ihn kennenzulernen.
    Aber versuchen Sie bitte nicht, ihn hier schönzurelativieren.
    Dazu ist hier der falsche Platz.

    Wer hier schreibt, kennt die Grunaxiome und wird genau deshalb zum Hatespeecher von einem System gestempelt, daß sich zum Ziel gemacht hat Europa gegen jeden Widerstand zu islamisieren.
    Durch Leute wie Sie, die so gutmeinend harmlos die Mär von guten Islam und vom bösen Islam glauben und verbreiten, ist es dem islam seit ca- 70 Jahren gelungen, sich in meinem wunderbaren und schönen Heimatland so festzuklammern, daß es großen Aufwand kosten wird, ihn wieder herauszukriegen.

    Es wird möglicherweise zum ersten Krieg nach dem WW2 auf unserem Boden kommen, nur wegen Ihren moderaten Islamen und auch nur deshalb, weil diese jahrzehntelang von Leuten, die so argumentieren wie Sie, schöngebetet wurden.

    Ich hatte letzten Monat ein Video verlinkt, wo ein intelligenter Islamkritier dies genauer ausführt und das nicht erst seit gestern.

    Inzwischen haben auch andere christliche Portale seinen Gedanken aufgegriffen und die Welt beginnt endlich zu verstehen, was es mit der grünen Pest auf sich hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=o3kwDsqQ2qo
    MYTHOS & LÜGE - Der Islam hat sich friedlich verbreitet, ist freiwillig und gern angenommen worden?

    Gut, daß die Christen das jetzt auch mal kapieren.
    Ihre Kirchenfürsten wollen das ja partut nicht so haben, aber es ist so. Der Islam ist der Feind. Nicht der Islamismus.

    Hier das Original!

  83. 83

    @ Werner Klee

    Noch einer für Sie und noch der Hartlage..

    https://www.youtube.com/watch?v=blUpAVteVr4
    Manfred Kleine-Hartlage erklärt Muslimin den Islam

    (Nachbereitung eines Attentates 😀 , merken Sie was?)

  84. 84

    @biersauer #68
    "@Herbert Kern, es ist diese Importreligion leider nur fata morgana und esistiert nur in den Gehirnwindungen von Naiven.
    Es gibt diesen Gott nicht, welcher da von sich verlangt hätte, er möge angebetet werden!
    All diese Geschichten sind wie der Gestiefelte Kater, erfundene Fantasien. Um damit naive Menschen am Nasenring hintennach zu ziehen. "

    biersauer,
    es gibt eine unsichtbare Welt, in der geistige Wesen leben.
    Dort tobt der Kampf zwischen den Bösen und Guten genauso wie bei uns auf der Erde.

    Das ist die Realität, welche geistig Blinde nicht erkennen können und nicht erkennen wollen.

    Deshalb sind geistig Blinde darauf angewiesen, die Kontakte und die Beeinflussung von geistigen Wesen als "Fantasien", als "irrationale Gedanken" usw. zu bezeichnen.

    Beim Islam ist es so eine Sache.
    Die heutige Islam-Forschung ist sich ziemlich sicher, dass Mohammed überhaupt nicht existiert hat, sondern viel später als Figur erfunden wurde.

    Insofern scheint Ihre Ansicht oberflächlich gesehen in die richtige Richtung zu gehen.

    Doch selbst wenn dieser Mohammed nie existiert hätte, so ist doch der Geist, welcher sich die Geschichte mit Mohammed ausgedacht hat, ein Dämon und kein Mensch.

    Immer dann, wenn die Menschen durch ihre Sünden tief genug sinken und Bosheit und Unzucht und die Gottesferne zunehmen, inkarnieren Dämonen.

    Stalin war solch ein inkarnierter Dämon.

    Mao war solch ein inkarnierter Dämon.

    Alexander der Große war einer.

    Man erkennt es an ihren Taten.

    Im Neuen Testament steht ein wichtiger Hinweis darauf, wie diese Dämonen über die Menschen denken und was ihre Ziele sind:

    Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.
    Johannes 4:44

    Der Islam kommt direkt aus der Hölle, das ist Fakt.

  85. 85

    @eagle1 , #81

    Ich denke bezüglich Islamismus genau gleich wie Sie über Islam/Islamismus.

    Dass Sie, im Gegensatz zu mir, diese Unterscheidung nicht machen wollen. ist Ihr gutes Recht auf Meinungsfreiheit, und darüber werden wir und sicher nicht in die Haare kriegen, denn bezüglich der Wirkung von Islam/Islamismus auf Deutschland und auf die Schweiz sowie auf unser diesbezügliches Massnahmen-Soll denken wir ja genau gleich - also ist es auch vernünftig, dass wir uns gegenseitig unterstützen und dafür im Dialog bleiben - OK ?
    (es wäre ja geradezu langweilig, wenn wir nicht auch gelegentlich unterschiedliche Meinungen haben und darüber diskutieren könnten ;: )

    "Das mit dem Ismus, das ist die Schiene der Kulturrelativierer."

    Nun, vielleicht bin ich ein Kultur-Relativierer, ich habe mir darüber bisher keine Gedanken gemacht.
    Meine Gedanken gehen in eine andere Richtung:
    Ich bekenne mich ganz offen zu meinem (konstruktiven) Extrem- oder Radikal-Denken und zu meiner
    (Natur-bedingten) Egozentrizität.
    Aber trotzdem hält mich mein gesamtes Umfeld nicht für einen Egoisten (Egoismus-Täter), und jene, die mich gut kennen und selber auch nachdenken, beschuldigen mich auch nicht als Radikalist oder Extremist (Radikalismus- oder Extremismus-Täter).

    Ich finde es gut, dass unsere Sprache mir die Möglichkeit gibt, durch das "add-on" ISMUS dieser kleinen und für mich doch wichtigen Nuance Ausdruck zu verleihen - und das ist nun meine Nutzung von meinem Recht auf Meinungsfreiheit - OK ?

  86. 86

    ;: sollte 😉 sein ..

  87. 87

    @eagle1 #82

    Bezüglich des Videos von Hartlage :

    Er teilt Ihre Meinung bezüglich
    Gleichsetzung Islam/Islamismus.
    Das ist seine Meinung, auch er hat ein Recht auf Meinungsfreiheit.

    Damit steht es nun 2:1 für Ihre Meinung 😉

    Aber ich bin deswegen weder böse noch beleidigt - ich habe mir in meinem Leben angewöhnt, oft in der Minderheit zu sein 😉

  88. 88

    Meine Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus:

    Islam = wer sich nicht an die Befehle von Allah hält. Die Befehle sind klar: Ungläubige unterwerfen, wer nicht zum Islam konvertiert, wird ermordet.

    Islamismus = wir sich an die Befehle von Allah hält.

    Deshalb ermorden die Djihadisten hauptsächlich Moslems, nämlich alle, die den klaren Befehlen Allahs nicht gehorchen.

    Es gibt nur einen Koran. In diesem befiehlt Allah die Ermordung der Ungläubigen, die Unterwerfung der Ungläubigen, der ganzen Welt unter die Scharia.

    Dass der türkische Gemüsehändler und die Kopftuch-Frauen uns nicht direkt angreifen, liegt einzig und alleine daran, dass sie ihrem Allah nicht gehorsam sind.
    Oder daran, dass sie uns gerne ermorden würden, aber in der Minderheit sind und da befiehlt Allah andere Unterwerfungsstrategien, nämlich sich ruhig und scheinbar angepasst zu verhalten, bis man genügend Moslems in die Welt gesetzt oder genügend ins Land eingewandert sind, um dann den Angriff zu starten.

  89. 89

    @Herbert Kern , #83

    Ich bewundere ganz ehrlich immer wieder Ihre Gläubigkeit und Ihre Bibelkenntnis - Kompliment.

    Ich bin darin nicht halb so gut.

    Aber einen Satz auf der Christlichen Lehre habe ich doch bemerkt und ihn mir GEmerkt :
    "Wer nie gesündigt hat, der werfe den ersten Stein !"

    Ich glaube, Christus will uns damit sagen, dass Strafe Sache Gottes (quasi Chef-Sache) ist und uns nicht zusteht, weil wir selber nicht frei von Verfehlungen sind.
    Das bedeutet natürlich nicht, dass wir kein Recht hätten, uns für die (nach "allgemeinem" Dafürhalten) GERECHTE Sache zu engagieren und gegebenenfalls auch selber zu wehren !

  90. 90

    Update zu #86 :
    Mit #87 steht es nun wohl 3:1 gegen meine Meinung 😉

  91. 91

    @Werner Klee #88
    meine "Bibelkenntnis" ist verstaubt. Ich habe vor 30 Jahren eine Bibelschule besucht, weil ich Pastor werden wollte.

    Heutzutage würden mich viele christliche Gemeinden zur Tür hinauswerfen, denn ich habe die Bhagavad Gita gelesen und viele andere wichtige Bücher und vor allem habe ich mich mit der Bibelkritik beschäftigt und herausgefunden, dass das Alte Testament und das Neue Testament massiv gefälscht und verändert worden ist.

    Ich bin mir sicher, dass die Seele reinkarniert, dass die "Hölle" darin besteht, im Jenseits in schlimmen Zuständen und Orten zubringen zu müssen und vor allen Dingen auf der Erde die Hölle zu erleben.

    Damit stimme ich zwar mit Jesus überein, der die Reinkarnation gelehrt hat, aber eben nicht mit 99 Prozent der sogenannten "christlichen Kirchen", welche die Reinkarnation leugnen und jeden rauswerfen, der daran glaubt.

    Den Zusammenhang, in welchem Jesus die von Ihnen zitierten Worte sagt, möchte ich hier nicht beleuchten, das wird zu umfangreich.

    Allerdings streiten sich Christen seit 2000 Jahren um das Verhältnis des Staates zum einzelnen Christen.

    Hier ein paar Zitate aus dem Neuen Testament dazu:

    Markus 10,42ff
    Und Jesus rief sie zu sich und spricht zu ihnen: Ihr wisst, dass die, welche als Regenten der Nationen gelten, sie beherrschen und ihre Großen Gewalt gegen sie üben. 43 So aber ist es nicht unter euch; sondern wer unter euch groß werden will, soll euer Diener sein; 44 und wer von euch der Erste sein will, soll aller Sklave sein. 45 Denn auch der Sohn des Menschen ist nicht gekommen, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele.
    --------------------------------------------

    Apostelgeschichte 5,29
    Petrus und die Apostel aber antworteten und sprachen: Man muss Gott mehr gehorchen als Menschen.
    ------------------------------------------

    Römer 12,19ff
    Rächt euch nicht selbst, Geliebte, sondern gebt Raum dem Zorn Gottes! Denn es steht geschrieben: "Mein ist die Rache; ich will vergelten, spricht der Herr." 20 "Wenn nun deinen Feind hungert, so speise ihn; wenn ihn dürstet, so gib ihm zu trinken! Denn wenn du das tust, wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln." 21 Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit dem Guten!
    ------------------------------------------

    Und jetzt der Hammer,
    Römer 13, 1 bis 7
    Jede Seele unterwerfe sich den übergeordneten staatlichen Mächten! Denn es ist keine staatliche Macht außer von Gott, und die bestehenden sind von Gott verordnet. 2 Wer sich daher der staatlichen Macht widersetzt, widersteht der Anordnung Gottes; die aber widerstehen, werden ein Urteil1 empfangen. 3 Denn die Regenten sind nicht ein Schrecken für das gute Werk, sondern für das böse. Willst du dich aber vor der staatlichen Macht nicht fürchten, so tue das Gute, und du wirst Lob von ihr haben; 4 denn sie ist Gottes Dienerin, dir zum Guten. Wenn du aber das Böse tust, so fürchte dich! Denn sie trägt das Schwert nicht umsonst, denn sie ist Gottes Dienerin, eine Rächerin zur Strafe2 für den, der Böses tut. 5 Darum ist es notwendig, untertan zu sein, nicht allein der Strafe3 wegen, sondern auch des Gewissens wegen. 6 Denn deshalb entrichtet ihr auch Steuern; denn es sind Gottes Diener4, die eben hierzu fortwährend beschäftigt sind. 7 Gebt allen, was ihr ihnen schuldig seid: die Steuer, dem die Steuer; den Zoll, dem der Zoll; die Furcht, dem die Furcht; die Ehre, dem die Ehre gebührt!
    ------------------------------------------
    Diese Verse muss man im großen Zusammenhang des Neuen Testaments lesen, wo sich Christen immer wieder der Obrigkeit widersetzt haben, weil die Obrigkeit Böses statt Gutes getan hat.

    Was Paulus (dessen Autorenschaft des Römerbriefes übrigens bezweifelt wird) über den Staat als Diener Gottes schreibt, stimmt meines Erachtens für den idealen Staat, für den Rechtsstaat, wie ihn die Besten unter uns fordern und definieren.

    Ist doch klar.
    In einem echten Rechtsstaat schützt der Staat seine Bürger vor Mördern, vor Betrügern, vor Anarchie, vor Angriffen.

    Damit übernimmt der Rechtsstaat exakt die Aufgaben oder den Willen Gottes, denn Gott wird uns von Jesus als "gut", als "gerecht" , als "Beschützer der Armen" usw. beschrieben.

    Wenn nun ein Staat die Christen verfolgt, die Bösen an die Macht bringt und das Recht mit Füssen tritt, wie es auch die Merkel-Diktatur macht, so ist das nicht ein Diener Gottes, sondern ein Diener des Teufels und die Verse im Römerbrief treffen nicht auf solch einen Staat zu.

    Dies wirft die Frage nach dem gebotenen Widerstand auf.

    Ein Hinweis auf einem mögliche Antwort gibt uns Gandhi mit seinem gewaltlosen Widerstand.

    Ich selbst bin allerdings der Meinung, dass auch der bewaffnete Widerstand beispielsweise im Donbass gegen die Faschisten in Kiew im Sinne Gottes und christlich ist.

  92. 92

    @ Werner Klee 84# + 85#

    Werter Mitstreiter,

    selbstverständlich können Sie denken und meinen, was Sie möchten. Sie können es auch so ausdrücken, wie Sie es für passend halten.
    Allerdings ist es einfach schwierig bis müßig, seine Zeit damit zu verbringen, über etwas zu sprechen, von dem jeder in seiner Wahrnehmung eine andere Vorstellung hat.

    Ich bin also natürlich nicht beleidigt oder nehme irgendetwas persönlich, was jemand zu mir in Form einer Diskussion oder einer Argumentation sagt. Das wäre völlig geistfern und unintelligent und sowas tötet jeden Spaß am Dasein.

    Der Herr in seiner Güte liebt die Andersartigkeit.

    Aber rein logisch scheinen Sie mich dennoch nicht verstanden zu haben, wenn Sie den Unterschied mit dem Ismus aufrecht erhalten wollen, jedoch sage, daß Sie mit mir in der Sicht über den Islam übereinstimmen.
    Das ist mathematisch unrichtig und in der Mathematik unmöglich, daß etwas gleich und zugleich ungleich ist. 🙂

    Ich meine rein wissenschaftlich logisch betrachtet.

    Insoweit stimme ich sogar in Teilen dem Mitstreiter Herr Kern zu; wir hatten diese Debatte schon länger her auch schon mal.
    Für mich ist es eine rein ästhetische Unterscheidung, ob man etwas in der Sprache der Dämonologie oder der historisch-psyhologischen Wissenschaftlichkeit ausdrückt.

    Insofern ist in meinen Augen die Bezeichnung Islam = Teufelszeug
    und meine Islam = Mord- und Blutkult nur in der Wahl des theoretischen Bezugssystems unterschiedlich, nicht im Kern der Aussage.

    Na, egal, Herr Kern weiß glaube ich, was das für eine Debatte war.
    Und klar, ein gläubiger Mensch kann das so nicht hinnehmen und wird mir da nicht zustimmen.

    Herr Klee, ich wurde nich im Schweiße des Angesichts meines Vaters und des dadurch verdienten Geldes zu einer langen Schulung des Geistes geschickt, und habe nicht unzählige logische Abhandlungen zu verfassen gelernt, damit mich ein kontradiktischer Positionierungsversuch in die Defensive treibt. 😀

    Dazu ist Bayern zu elitär aufgestellt, was die Karatzahl seiner Schulen betrifft.

    Nein, wir können uns jedenfalls wenns nach mir geht über alles Mögliche und Unmögliche unterhalten.
    Nur hat es wenig Sinn, wenn die Axiome nicht vorher geklärt und festgelegt wurden und neuerdings, da ich etwas älter als ein Oberprimaner geworden bin, spielt auch noch die Zeit eine Rolle.

    Das heißt, ich wähle natürlich auch aus, wie viel mir so ein Thema wert ist. Es muß aus Gründen der allgemeinen Bedrohungslage im Moment so gehandhabt werden, daß nur noch Grundsatzdebatten geführt werden können, wenn sie zusätzlich noch dazu dienen, beispielsweise Neuleser mit Fakten in Berührung zu bringen, die sie zuvor vielleicht noch nicht kannten.

    Oder auch um noch neue Argumentationsstränge zu entwickeln, die bisher noch nicht aufgetaucht waren.
    Der Mensch kann nur im Denken frei sein. Nur im freien Denken.

    Das war das Revolutionäre an Schillers Don Carlos - Gedankenfreiheit als Mittel, sich der autoritären Herrschaftsstruktur zu widersetzen und sich selbst zu definieren und zwar nicht als Untertan.

    Selbst die Bibel bestätigt in der Genesis:
    Im Anfang was ho logos.
    Was mehr bedeutet als "das Wort".
    Es ist die gesamte ordo universalis.

    Eben genau deshalb, damit Menschen, ganz wichtig für mich auch meine eigenen Nachfahren, in Zukunft so wie wir jetzt frei und wenns geht ohne Anonymisierung miteinander sprechen können und ihre Gedanken frei austauschen können, ohne fürchten zu müssen, daß irgendwer kommt und ihnen den Hals durchschneidet, genau darum schreibe ich HIER.

    Der Islam ist der Feind. Das ist kein Hatespeech, das ist einfach ganz banaler Fakt.
    Wer alle Faktoren beachtet hat, die Summenformel angewendet, dann eine Wurzelzieherei betrieben und ganz zum Schluß das Fazit daraus gezogen hat, der kommt unweigerlich zu dem Schluß, daß der Koran ein Handbuch für Militärstrategen ist, welches ein System der dauerhaften Eroberung implementieren soll, das als perpetuum mobile sich selbst immer wieder regenerierend die Welt durchwuchern soll, bis es siegreich ist.
    So der Plan und er ist viel zu intelligent, um von einem primitiven Wüstenräuber ausgedacht worden zu sein.

    Da stimme ich Herrn Kern zu, da steckt hohe boshafte Intelligenz dahinter; fast schon Genialität, wenn sich Dämonie mit Genialität nicht gegenseitig ausschließen würde.

    Sie können also, Herr Klee, gerne weiter Islamismus sagen.
    Was das bringen soll, weiß ich nicht.
    Es setzt in sich freiwillig der Rhetorik des Feindes unterordnender Weise den Unfug fort, der an den Islamwissenschaftsfakultäten unserer Unis verbreitet wurde und wird, um Europa zu islamisieren.

    Deshalb lehne ich es ab, diese Nomenklatura zu akzeptieren.
    Sie speist alle Irrtümer und irreführenden Bezeichnungen der gegnerischen Agenda und verhilft dieser so zu noch mehr Verbreitung.

    Vielmehr sehe ich es als meine Pflicht an, jeden, der dieser Chimäre aufsitzt, von seinem logischen gordischen Knoten zu befreien. 🙂

    Denn in der Geisteswissenschaft und in der Logik ist es nicht anders als in der Mathematik. Etwas ist richtig oder es ist falsch, beides gleichzeitig kann es nicht sein.

    Ich halte es da mit John Rawls

    „Die Gerechtigkeit ist die erste Tugend sozialer Institutionen, so wie die Wahrheit bei Gedankensystemen.“ (Eine Theorie der Gerechtigkeit, Suhrkamp, Frankfurt 1975, 19)

    Was aber ist Wahrheit?
    Das hat mir als einziger überzeugend der olle Pleito (Platon) überliefert, und sein Lehrer, Sokrates, gelöst. 🙂

    http://uacg.bg/filebank/att_4035.pdf

  93. 93

    Zur Dynamik des Verbrechens im Lichte des Gutmenschentums:

    Sellner:

  94. 94

    eagle1,
    die Lügenpresse verbreitet die Unterscheidung von Islam und Islamismus.

    In den Köpfen der Systemzombies ist nunmal die falsche Formel einzementiert, die lautet:
    Islam = friedvolle Religion
    Islamismus = Mörder, welche die friedvolle Religion Islam für ihre politische Ideologie mißbrauchen.

    Auf dieses Basis wird argumentiert.

    Wenn Sie einem Systemzombie sagen: Islamismus und Islam sind identisch, es gibt keinen Islamismus usw.,
    dann denkt "ES" sofort im Zombie: "Halt mal, da stimmt was nicht. Der Islamismus mißbraucht den friedvollen Islam."

    Und schon hört Ihnen der Zombie nicht mehr zu, glaubt Ihnen nichts, bekommt Ihre Argumente gar nicht mehr mit, weil die Schranke im Gehirn bereits gefallen ist.

    Ich habe es da meines Erachtens etwas leichter.
    Ich sage dem Zombie, dass im Koran der Allah befiehlt, dass Ungläubige ermordet werden müssen.
    Dass dies ewige Befehle des "Gottes" der Moslems sind.

    Dann stelle ich die Fangfrage: "Denken Sie, dass der nette und friedliche Türke, den Sie kennen, sich an die Befehle von Allah im Koran hält ?"

    Nun zappelt der Systemzombie, denn wenn es korrekt ist, dass im Koran Mordbefehle gegen Andersgläubige und Atheisten stehen - was er nicht weiss, weil er sich nie mit dem Koran befasst hat - dann muss er zugeben, dass Islamisten gemäß der Lügenpresse-Definition die wahren Moslems sind
    und normale friedliche Moslems die falschen Moslems sind, die lauwarmen, die ungehorsamen Mitläufer.

  95. 95

    @ eagle1 , #91

    "Aber rein logisch scheinen Sie mich dennoch nicht verstanden zu haben, wenn Sie den Unterschied mit dem Ismus aufrecht erhalten wollen, jedoch sage, daß Sie mit mir in der Sicht über den Islam übereinstimmen."

    Ich habe mich vielleicht etwas ungenau ausgedrückt:
    ich meinte natürlich
    "meine Sicht des Islamismus stimmt mit Ihrer Sicht des Islams/Islamismus überein".

    Unter Islam verstehe ich etwas anderes, nämlich die Botschaft Allahs, durch den Propheten Mohammad verkündet.
    Dass diese Botschaft die Aufforderung zum Kriegführen gegen Andersgläubige (als Ungläubige diskriminiert) enthält, macht sie zur schlechten, inakzeptablen Religion, aber eben nicht zu "KEINE RELIGION."
    (Denn sonst wäre auch das Christentum zur Zeit der Inquisition ebenfalls keine Religion gewesen).

    Im übrigen gebe ich Ihnen recht, dass ein Dialog "Religion versus keine Religion" weniger vordringlich ist als die Diskussion der nötigen Massnahmen gegen die Ausbreitung des Islams im Abendland bzw in Westeuropa inklusive Schweiz.

  96. 96

    @Herbert Kern , #93

    "Dies wirft die Frage nach dem gebotenen Widerstand auf."

    Meine Antwort lautet hier :
    Eigenverantwortlichkeit durch Eigenkompetenz !

    "Ein Hinweis auf einem mögliche Antwort gibt uns Gandhi mit seinem gewaltlosen Widerstand."

    ... sowie Matin Luther King.
    Beide haben viel erreicht - aber beide mussten dafür leider mit ihrem Leben bezahlen.

    "Ich selbst bin allerdings der Meinung, dass auch der bewaffnete Widerstand beispielsweise im Donbass gegen die Faschisten in Kiew im Sinne Gottes und christlich ist."

    Ich bin davon auch überzeugt - und ich glaube auch, dass dies die Erfolgs-Chance nicht mindert, sondern erhöht.

  97. 97

    @ Werner Klee 94#

    Schon wieder ein logischer Fehler. 🙂

    Sie haben sogar schon wieder den Christentumvergleich genutzt.
    Nutzen Sie die Tatsache, mich hier vorzufinden.
    Das was Sie tun, das sind nicht Dinge der Bezeichnung oder Meinung, sondern echte Denkfehler oder Unwissenheit von Fakten.

    Deshalb hatte ich Ihnen den Herrn Kleine-Hartlage verlinkt.
    Der Massenmörder der Allahfront tut seine Untaten IM EINVERNEHMEN mit seiner unheiligen Schrift.

    Der Folterkellerbetreiber zu Zeiten der Großinquisition tut dies alles GEGEN die Dogmen seiner Glaubenslehre.
    Denn NIRGENDS in der Bibel hat Jesus dies vorgeschrieben oder erlaubt.

    Beide Seiten sind Verbrecher an der Menschlichkeit.
    Ohne Zweifel.

    Nur beim einen ist es sein verbrecherischer und Verbrechen legitimierender Blut-Kult, der ihn motiviert, sogar dazu antreibt und die Ursache für seine Verhaltensweisen ist und im andern Fall ist es ein Verbrecher, der GEGEN seinen Gott sündigt und somit reif für die Hölle ist, die er seinen Opfern bereitet hat.

    Da liegt ein evidenter Unterschied in der Sache.
    Wenn Sie das nicht sehen können, dann hat unsere Diskussion wirklich keinerlei Sinn.
    Dann ist es an Ihnen, sich umfassender zu informieren und sich in die Grundlagen der Islamkritik einzuarbeiten.

    Und übrigens gibt es keine Botschaft von Allah. Das ist alles ein Geschreibsel eines angeblichen Analphabeten names Mohammed.
    Völlig strukturlos und ungeordnet und es kommt mir eher so vor, als hätte er irgendwo in der Wüste jemanden überfallen und beraubt und wäre so zufällig in den Besitzt von Schrifttafeln gelangt, die er nicht kapiert hat und daher hat er sich einen Schriftgelehrten dazugeraubt und diesen gezwungen, ihm das vorzulesen.

    Dann war er sehr verwirrt und beeindruckt und hat den Schreiber gezwungen, einige von diesen Dingen umzuschreiben.
    Dabei wurden nur die Fragmente ausgesucht, die noch übrig waren, nachdem sie Mohammend in seinen schubweisen Wutanfällen uns Ausbrüchen immer wieder gegen irgendwelche Steine geworfen hatte, um das, was ihm nicht gefiel zu zerstören.

    😀

    Und so kam die Welt zum Koran.

    Per definitionem ist der Islam KEINE Religion.
    Nochmal aber dazu erst heute später; KEINE RELIGION.

    Denn er ist nicht spirituell.
    Er glaubt an kein höheres Wesen, sondern an ein MÄCHTIGERES.
    So wie Dämonenkultanhänger an die große Macht dieser Wesen glauben.

    Religion glaubt an einen Gott.
    Allah ist kein Gott, nicht mal eine Gottheit.

    Die Idee ist in meinen Augen (und auch in der vieler Religions- und sonstigen Historiker) ein Flickwerk aus Teilen der Bibel, irgendwelchen Tobsuchtsanfällen, Haluzinationen, sadistischen Selbstgesprächen, wahnhafter Selbstermächtigung und Verbiegung aller selbsterfundenen Gesetze grad so wie ers brauchte, auch innerhalb der eigenen Logik.

    So zum Beispiel redet sich Mohammed das mit der Anzahl der Frauen gebrauchsfertig zusammen. Auch als er die Frau eines anderen Mannes haben wollte, schaffte er sich ein neues Gelegenheitsgesetzt, um seine niederen Triebe ohne schlechtes Gewissen austoben zu können.

    Sie kennen offenbar den Koran nicht und die Haditen etc. pp.
    Lesen Sie daher erst mal diese und den ganzen Kleine-Hartlage, Hamed Abdel-Samad, und die Ausführungen auf mm hier zum Thema Islam Islamismus.

    Dann wären wir etwas weiter und die ganze Tippserei hätte auch einen sinnvollen Zweck.

    Eine Religion verlangt von den Gläubigen die Höherentwicklung der Seele im Sinne einer spirituell höheren Gerechtigkeit oder Wirklichkeit, die nach dem Tode richtend und wertend über diese befinden wird.
    Diese Elemente der ewigen Jagdgründe haben Sie in jeder echten Religion.

    Beim Islam ist es vorhersehbarerweise aber kein Jagdgrund, sondern ein Minderjährigenpuff.Passend zum Gesamtwerk. 😉

  98. 98

    @ Herbert Kern 93#

    Bei der Taktik bin ich variabel. 🙂
    Ihre ist auch gut.
    Man kann das Pferd auch von hinten aufzäumen, man kann in funktionell logischer Argumentationskette vorgehen, so wie Sie, also am Erkenntnishorizont des Gegenübers nur perifer rührend, aber am Ziel orientiert, oder eben grundlagenanalytisch.

    Meine hier gewählte Form ist deshalb so gewählt, weil ich möglichst viele Neuleser zu der Erkenntnis bringen will, daß hier KEINE Nahziezombies mit Neandertalerkeulenphantasien zusammenhocken und Krieg brüten.

    Das trifft auch gar nicht zu.
    Und so haben schon viele Leser gerade durch das Bemühen um Wahrheit und saubere Logik und Analyse erkannt, daß viele hier nicht unter die Dumpfe Dunkeldeutsche Klischeekeule gehören, sondern in den Bundestag. 🙂

    AfD sei dank, sind wir das ja auch bald.

  99. 99

    eagle1 #97 und davor

    Sie bringen auch für mich eine neue Idee zur Sprache, die ich bisher noch nicht kannte.

    Oh nein, ich lese seit Monaten auf MM, PI-News und vor allem auch auf "Der Prophet des Islam" http://derprophet.info/inhalt/ die seit Tagen nicht mehr geht, keine Ahnung, was da los ist.

    Überall wird der Islam als eine Religion bezeichnet. Ja, auch als "politische Ideologie", aber das höhere Wesen, der "Gott" des Islam hat diese Bewegung erfunden und befohlen, doch nicht ein Mensch.

    Ich fasse zusammen:
    Wikpedia sagt, dass der Islam eine Religion ist.
    Die christlichen Sekten sagen es.
    Die Lügenpresse sagt es.
    Die Theologen sagen es.
    Merkel und Obama sagen es.
    Der Papst sagt es.
    Die Moslems sagen es.
    Alle sagen es ....

    Nein, halt.
    eagle1 sagt es nicht, sondern er sagt, dass der Islam "keine Religion" ist.

    Ich blicke nicht mehr durch.
    Oder vielleicht doch ?

    Es hängt doch wohl alles an der Definition des Wortes "Religion".

    Mir ist an dieser Stelle nicht klar, wie Sie nun das Wort "Religion" definieren.

    Wenn es möglich ist, nicht mit 800 DIN-A4 Seiten, zu deren Verständnis man Altgriechisch, Arabisch, die Antike und 20 andere Disziplinen studiert haben muss, um diese Definition überhaupt verstehen zu können, sondern in 2 oder 3 Sätzen für Laien verständlich.

    Vielleicht können wir das dann abschliessen und sagen: Klar doch, bei Ihrer Definition ist der Islam keine Religion. Bei meiner halt doch ?

  100. 100

    @ Herbert Kern 98#

    Wikipedia ist kein seriöses Nachschlagewerk, schon gar kein religionswissenschaftliches.

    Der Papst sagt vieles, auch daß man beim kleine Jungen f***en ausnahmsweise Kondome benutzen darf.

    Sekten spinnen

    die Lügenpresse lügt wie schon der Name sagt

    Merkel und Obama (???????????????????????)
    War das ernst gemeint?

    Die Musels sind verstrahlt von ihrem Buch und logischerweise verblendet

    Welche Theologen sagen das?

    "Alle sagen das" ist eine falsche Aussage. Mathematisch nicht zulässig.

    Es gibt viele Islamkritiker, die ihm die Definition als Religion absprechen.

    Neuerdings in der Slowakei auch per Gesetz so niedergeschrieben.

    Also KEINE RELIGION

    Und meine Definition habe ich Ihnen doch gerade aufgeschrieben, ein höheres Wesen, das GUT ist, nicht BÖSE, da sonst ein Teufel.

    Ich dachte immer, Sie wären der Vertreter dieser Teufeldefinition. Dann wären es ja schon mal 2. Mit mir.

    Teufel ist nicht Vorstand einer Religion.
    Außer der der Satanisten.
    Zählen Sie etwas zu diesen?

    Sonst ist doch alles ganz klar.
    Religion ist groß angelegt und ein gesellschaftsordnendes Prinzip, das auf einer HÖHEREN GERECHTIGKEIT fußt.

    Allah ist kein Gott; das ist eine Falschbezeichnung.
    Sogar Sie selbst sagten, daß es der Teufel sei.
    Ist der Teufel etwa ein Gott?
    Oder vielmehr ein böser Dämon.

    Also was jetzt. Ich bin verwirrt. 🙂

  101. 101

    eagle1,
    vielleicht darf ich Ihre Verwirrung noch ein bißchen verstärken ?

    Gemäß Ihrer Definition von "Religion" ist das Judentum keine Religion.

    Schauen Sie mal, was deren "Gott" im Alten Testament befiehlt:

    "Rüstet unter euch Leute zum Kampf gegen die Midianiter, die die Rache des HERRN an den Midianitern vollstrecken ..." Und sie zogen aus zum Kampf gegen die Midianiter, wie der HERR es Mose geboten hatte, und töteten alles, was männlich war ... Und die Israeliten nahmen gefangen die Frauen der Midianiter und ihre Kinder; all ihr Vieh, alle ihre Habe und alle ihre Güter raubten sie und verbrannten mit Feuer alle ihre Städte, wo sie wohnten, und alle ihre Zeltdörfer ...
    Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres ... und sprach zu ihnen: "Warum habt ihr alle Frauen leben lassen? ... So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch [für Sex bzw. für Sklavendienste] leben." (4. Mose 31, 3.7.9-10.14-15.17-18)

    Ich könnte Ihnen noch viele andere Stellen aus dem Alten Testament zitieren, wo der "Gott" der Israeliten den Völkermord an Nicht-Israeliten befiehlt zwecks Landnahme. Sie sollen den Nichtjuden deren Land stehlen und sie ermorden, damit nichts mehr gegen dieses Unrecht unternommen werden kann.

    Was sagen Sie nun ?

  102. 102

    eagle1 # 99
    Und meine Definition habe ich Ihnen doch gerade aufgeschrieben, ein höheres Wesen, das GUT ist, nicht BÖSE, da sonst ein Teufel.
    ----------------------------------------

    Exakt, es ist "Ihre" eigene Definition, nicht die allgemein übliche Definition.

    Wir kommen aber leider nicht damit voran, wenn jeder seine eigene Definition erfindet und sich dann noch in den Satz versteigt:
    "Zählen Sie etwas zu diesen?"

    Wenn sie nun mal das Wort "Satanismus" googeln, finden Sie bei Wikipedia die korrekte Beschreibung, dass Satanismus selbstverständlich eine Religion ist.
    Dort wird Satan als Gott verehrt und angebetet.

    Die Satanisten glauben, dass Satan über Gott steht, dass er der wahre und rechtmäßige Gott ist.

    Sie können sich nun aussuchen, ob Sie nur "gute Götter" als Stifter oder die Chefs von Religionen anerkennen, oder auch böse Chefs.

    Doch damit rutschen Sie in eine neue Fallgrube, denn Sie müssen dann definieren, was "gut" und was "böse" ist.
    Können Sie das und vor allem, nach welchem Maßstab gehen Sie dabei zu Werke ?

  103. 103

    Ok, um zwischendurch etwas klarzustellen:

    Ich bin davon überzeugt und kann es belegen, dass der Teufel in der Bibel gehaust hat.

    Deshalb gibt es in der Bibel 2 Götter.

    Den richtigen Gott, den uns Jesus Christus gepredigt und vorgelebt hat.
    Und den Satan, den böse Priester in die Texte eingefügt haben, als sie die Macht dazu und die Gelegenheit erhielten.

    Wer sich dafür interessiert, kann sich hier darüber näher informieren:
    Wie der Teufel in der Bibel hauste
    http://www.theologe.de/theologe8.htm

  104. 104

    @ Herbert Kern 101#

    Ja das kann ich.
    Die Definitionen von Gut und Böse wurden von Generationen von Philosophen, Theologen, und vielen anderen Wissenshaftlern und Geisteswissenschaftlern gründlich erarbeitet.

    Das alles sind nicht meine Definitionen.

    Auch die Definition von Religion ist wie gesagt nicht in Wiki zu finden.
    Wiki paßt vom Tiefgang etwa zum Zeitgeist der Smartphonestreichler.

    Nein, Religion braucht zwingen einen "guten Chef"

    Außerdem wurde der Islam von Mohammed erfunden, nicht von Allah.

    Mit der Aberkennung des Judentums als Religion hätte ich auch keine Probleme.
    Das alte Testament beschreibt meist Jahweh.
    Das ist nicht Gott.

    Jahweh und einige der dortigen Passagen im alten Testament sind wie ich schon sagte, die Grundlagen der "Wissensquelle" dieses Mohammedspinners.

    Das alte Testament kenne ich in uns auswendig. Bis hin zu Quellen aus dem Griechischen und den Aramäischen Schriften.

    http://www.moraugin.de/Bibel.htm

    Nur so am Rande. Sie erzählen mir nichts Schockierendes. Das ganze Moses-Ding ist sehr wüstenbetont, sagen wir mal so. Und die damaligen Wüstenvölker waren sich im Prinzip alle ähnlich.

    Es wird immer angeführt, daß die Bibel sich emanzipiert hat.
    Aufklärung und so.

    Davon merke ich bis heute nicht allzuviel.

    An ihren Taten sollst du sie erkennen.
    Nicht jeder macht sich seine Definition selbst.
    Ich habe Ihnen auch die Haltung einer ganzen Nation geannt.

    Der Islam ist strukturell einfach keine Religion, da er NICHT SPIRITUELL ist.

    Gut und Böse und Wahrheit wurden ausreichend klar definiert.
    Sieht olle Pleito - Höhlengleichnis
    http://uacg.bg/filebank/att_4035.pdf

  105. 105

    Dänemark: Islam - Mohammed-Karikaturen und die Folgen !

    https://de.gatestoneinstitute.org/9523/selbstzensur

  106. 106

    Hier noch ein Nachtrag:

    http://www.gottwein.de/Grie/plat/PlatStaatHoehle.php

  107. 107

    eagle1 #103
    Sie weichen aus.

    Die Definition von Religion, die Sie vertreten, habe ich bisher noch nirgendwo gefunden. Sie behaupten aber, Sie hätten sie nicht selbst erfunden. Wo finde ich diese Quellen ?

    Noch einmal: Gemäss Ihrer Definition ist das Judentum keine Religion, denn deren Chef ist ein Massenmörder, ein egoistisches, brutales, eifersüchtiges und diktatorisches Wesen.

    Mal unter uns:
    Weshalb reiten Sie so auf dem Punkt herum ?
    Was spielt es für eine Rolle, ob der Islam eine Religion ist oder nicht ?

    Entscheidend ist doch, was die Moslems tun.
    Das - zusammen mit dem Koran und den Hadithen - reicht völlig aus, diese Bewegung bei uns zu verbieten und sie zu bekämpfen.

    Der Islam hat sehr wohl eine spirituelle Komponente. Googeln Sie mal "Sufismus".

  108. 108

    @ eagle1 und @ Herbert Kern

    Bin gerade zurückgekommen.

    Wenn die Religion definiert wird als von einem höheren Wesen (Gott) vorgegeben, dann muss ich eagle1 zustimmen:
    das höhere Wesen (Allah oder sein Erfinder) haben schlechte
    (oder unethische im Wissenschaftlichen Sinn - Ethik verstanden als wissenschaftliche Disziplin zur Abwägung von "Gütern" nach gut-böse - so definiert von Prof. Klaus-Peter Rippe)
    Güter vorgebracht.

    Religion ist jedoch m.E. auch definiert durch das, was die aktuellen Glaubenslehrer die Gläubigen lehren - so wie die Güte eines Produkts nicht nur von den Qualitäten des Herstellers bestimmt wird, sondern auch in ganz erheblichen Masse von den Qualitäten der Anwendungs-Lehrer/-Berater/-Prediger.

    Wenn man dies in die Beurteilung mit einbezieht, dann hat das Christentum mit seinen Inquisitorischen Predigern (die für mich "Teil des Systems Christentum sind) eben auch Menschen Schaden zugefügt - und tut dies heute noch, etwa wenn in armen Ländern die Geburtenkontrolle immer noch verteufelt wird.
    Das ist für mich Christismus (sorry für das Wortkonstrukt). Und den lehne ich genau ao ab wie den Islamismus - aber ich käme nie auf die Idee, deswegen dem Christentum deinen Status als Religion ( = Lehre zum Glauben an das Gute) abzusprechen.

    Die Christliche Religion lehrt den Glauben an das Gute für die Gläubigen Christen,
    und die Islam-Religion lehrt den Glauben an das Gute für die Gläubigen Muslims.

    Der Unterschied:
    Christen sind aufgrund ihres Glaubens auch gut zu anders-Gläubigen *),
    Muslims sind aufgrund ihres Glaubens leider schlecht zu anders-Gläubigen.

    *) schön wär's : in Irland und auch andernorts schlagen sich noch heute Protestanten und Katholiken wegen unterschiedlicher Auffassungen derselben Christlichen Religion die Köpfe ein und bombardieren sich sogar 🙁

  109. 109

    Es gibt keine allgemeingültige wissenschaftliche Definition des Begriffs "Religion".

    Zurück zum Thema:

    "Südländer" klingelt an der Tür, dringt in das Haus ein und vergewaltigt die Bewohnerin
    http://www.freiezeiten.net/suedlaender-klingelt-an-der-tuer-dringt-in-das-haus-ein-und-vergewaltigt-die-bewohnerin

    Merkel und Co. sind mitschuldig.

  110. 110

    ... aber die Bewohner Deutschlands werden sie aufgrund mangelnder und gezielt falscher Information trotzdem wählen - Scheissspiel 😉

  111. 111

    @ Werner Klee 107#

    Die Definition von Gut, die Sie hier ansetzen, die ist philosophisch nicht haltbar. Die ist rein funktional, was auch typisch für den heutigen Menschen ist, der schon völlig ohne moralischen Instinkt durch die Welt wandert.

    Im Islam wird dem Muslim nicht der Glaube an das Gute vermittelt.
    Sondern Unterwerfung an eine Macht, die er unhinterfragt zu akzeptieren hat.

    Aber lassen wir das, das hat keinen Sinn so.

    Das mit der Inquisition habe ich Ihnen auch in einem der vorigen Kommentare klar dargelegt. Die Argumentation stammt nicht von mir, sondern von Herrn Kleine-Hartlage, der auch mindestens 10 Jahre seines Lebens darauf verwandt hat, sich der reinen Lehre der Kunst des Denkens zu verschreiben.

    Auch in der "Meinungs"-Diskussion gibt es Regeln.
    Quasi fouls und tricks, die nicht zulässig sind, weil sie das Thema auf eine andere Ebene ziehen, oder alogische Schlüsse ziehen oder anderes in der Art.

    Den C-Dur-Akkord kann jeder auf dem Klavier anspielen, das heißt nicht, daß er dann gleich ein Klavierkonzert geben kann.

    Wenn die Lektüre all der Fundamente des westlich-abendländischen philosophischen Denkens und der Basis der theologischen Argumentation fehlen, dann kann man lange Bällchen ins Körbchen werfen spielen.

    Es gibt auf jede dieser Kurzausführungen ein kurzgreifendes Gegenargument, das geeignet ist, den ganzen Gedanken auszuhebeln. Dies ist aber nur dazu nütze, daß das Individuum sich selbst als Gewinner positionieren will.

    Dazu ist aber eigentlich die Kunst der Analyse und des Denkens, der Argumentation nicht da, daß man sie permanent zu verhindern sucht, indem man die einmal hingestellten Säulen torpediert.

    Das ist ein Spiel. Nicht der Ernst des Denkens.

    Wem es ernsthaft um Wahrheitsfindung geht, der hört zu, und der vollzieht nach, und sucht die Unstimmigkeiten, zeigt sie auf, legt sie zur weiteren Diskussion vor etc.
    Das alles ist viel wissenschaftlicher in der Vorgehensweise, als man denkt.
    Eher wie in einem Labor, wo man konzentriert an einem Werkstück oder einem Versuch arbeitet. Es gibt viele Fehlgänge, aber irgendwann wird dann ein Ergebnis erzielt werden können, das eindeutig ist und funktional richtig. Und zwar ohne wenn und aber.

    Wie gesagt, Jesus schreibt dem Christen NICHT die Gewalt vor, nein er untersagt sie sogar. Verlangt, daß man den Feind sogar noch lieben soll.

    Der Islam tut solches NICHT, weder für Feinde noch für Freunde.
    Im Gegenteil, er schreibt Durchsetzung und Gewalt als legitimes Mittel vor. Die Mißhandlung der Frauen in dieser Kultur sagt eigentlich schon alles.
    Mehr muß man dazu gar nicht mehr sagen.

    @ Herr Kern

    Die Aberkennung des Religionsstatus ist von größter und zentraler Wichtigkeit.
    Verfassungsjuristisch und zum Überleben dessen, was wir alle unsere Kultur nennen.
    Solange der Islam als Religion durchgeht, kann er Rechte eine Religion einfordern, die ihm aber nicht zustehen, da er Böse ist.

    Und solange alle ja zu dieser Mörderbande sagen und ihnen ihre "Sitten" und "religiösen Vorschriften" anerkennen als "das ist halt deren Religion", solange ist man in deren Daumenschraube.

    Das ist doch ganz einfach zu erkennen.

    Religion ist per se irrational.
    Daher können die dann auf Dauer mit dieser Masche jeden Irrsinn durchbringen. Und genau das versuchen sie.

    Ich breche diese Diskussion hier an dieser Stelle ab.
    Es bingt einfach nichts.
    Wir haben diese Zeit nicht; der Islam ist einfach keine Religion.

    Er erfüllt nicht die Kriterien dafür.
    Die Kriterien setze nicht ich.
    Dazu gibt es vergleichende Religionswissenschaften, die irgendwelche Fachleute dazu nutzen könnten, endlich mal einen umfassende Karta zu erstellen, was alles eine Religion ist, und warum und was nicht und warum.

    Das ist überfällig.

    Ich weiche nicht aus. Ich werde aber nicht noch mal Gut und Böse neu erfinden, nur weil das Gegenüber nicht willens ist, Aristoteles und Platon zu lesen. Die gibts auch in Übersetzung.
    Auf unter anderem diesen Herren fußt unsere 3000+ Jahre alte europäische Kultur, um die es die ganze Zeit geht.

    Wer also die Wurzeln nicht kennen mag, aber irgendwo an den Blättern herumschnipseln will, und dabei glaubt, das Rad gerade neu zu erfinden, der irrt.

    Man kann auch die Kehrfrage stellen, wenn man mag.
    Warum sollte denn der Islam eine Religion sein?
    Was genau macht ihn dazu?
    Und warum soll das so sein?
    Von wem genau hat man sein Bild über diese Ideologie erhalten?
    Wurde sie in der Schule vermittelt, oder durch Geschichten und Märchen?
    Was soll die positive Islamwahrnehmung erzeugen?
    Wem nützt das?

    Was macht der Islam mit seinen Glaubensanhängern?
    Sind die Menschen, die dieser Gehirnwäsche ausgesetzt wurden kreativ oder frei, gut, wißbegierig, freundlich, fair, leben sie eine gute Gemeinschaft untereinander und zu anderen?

    Das bringt es dem Islam hier bei uns als Religion angesehen zu werden?

  112. 112

    eagle1 #110

    es ist nicht nötig, dem Islam die Religionseigenschaft abzusprechen, um zu belegen, dass der Islam nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist.

    Dies hat Professor Schachtschneider ausführlich getan.

    Ob der Islam als Religion oder nicht angesehen wird, ist eine Frage der Definition.

    Das hat nichts mit Aristoteles und Platon zu tun.

    Beim Islam reicht es völlig aus, die Stellen im Koran und den Hadithen zu zitieren, die klar gegen das Grundgesetz und gegen diverse Strafgesetze verstossen.

    In einem Rechtsstaat würde das ausreichen, um den Koran und die Hadithen zu verbieten, weil sie volksverhetzend und kriminell sind und die öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährden. Obendrein das Ziel haben, die Grundordnung zu beseitigen und die Scharia einzuführen.

    Wir leben schon lange nicht mehr in einem funktionierenden Rechtsstaat, sondern mittlerweile in einem Linksstaat.

    Da liegt das Problem, nicht in der Definition des Islam als Nicht-Religion oder Religion.

  113. 113

    @eagle1 , #110

    Jetzt bin ich enttäuscht:

    "Ich breche diese Diskussion hier an dieser Stelle ab.
    ... der Islam ist einfach keine Religion."

    So eine Reaktion erwarte ich von einem Kind, das in einem Spiel nicht verlieren will und deshalb das Spiel abbricht mit der Schlussbemerkung "Ich habe gewonnen"
    bzw eben "der Islam ist einfach keine Religion".
    Aber doch nicht von einem ernsthaften Dialogpartner, der auch mal andere Ansichten gelten lässt !

    Sie haben recht: "Es bingt einfach nichts."
    Zum Glück muss nicht ich die Diskussion hier abbrechen, denn soweit es Sie betrifft, haben Sie das ja bereits vorsorglich getan.

    Ich bleibe dabei:
    - Nicht Christus, sondern DIE GANZE CHRISTLICHE GEMEINSCHAFT IST DIE CHRISTLICHE RELIGION, MIT ALLEN GUTEN CHRISTEN UND SÜNDIGEN PREDIGERN/PHARISÄERN.
    - Nicht Allah oder eine sonstige reale oder fiktive Führer-Person, sondern DIE GANZE ISLAM-GEMEINSCHAFT IST DIE ISLAM-RELIGION, MIT ALLEN GUTEN MUSLIMS UND SÜNDIGEN ISLAMISTEN.

    Oder, in der Sprache des Fussballs (bekanntlich einer deutschen Quasi-Religion) :
    - Nicht die FIFA oder Sepp BLatter oder sein Nachfolger, sondern DIE GANZE FUSSBALLGEMEINSCHAFT IST DER FUSSBALL MIT ALLEN SEINEN EHRENHAFTEN UND WENIGER EHRENHAFTEN SPORTLERN SOWIE EHRENHAFTEN UND UNEHRENHAFTEN FUNKTIONÄREN ETC.
    - Nicht MM oder Eagle1 oder Herbert Kern oder Werner Klee ist hier die Dialog-Gemeinschaft, sondern die Blog-Teilnehmer MIT ALLEN QUALIFIZIERTEN UND BRILLANTEN MITLESENDEN UND MITSCHREIBENDEN SOWIE ALLEN ENGAGIERTEN, DIE SICH VIELLEICHT WENIGER DEZIDIERT AUSDRÜCKEN, ABER TROTZDEM EINFACH IHRE EIGENE MEINUNG KUNDTUN AUS INTERESSE AN DIESEM BLOG.

  114. 114

    @ Werner Klee 112#

    Das ist jetzt wirklich Unfug, Herr Klee.
    Das kann ich nicht ernst nehmen.

    Die Definition, die Sie geben ist nicht begründet, sondern eine ebenso hypothetische Definition Ihrerselbst, wie Sie es sehen möchten.

    Das war auch der Grund, warum ich meinen Satz "Der Islam ist keine Religion" gesetzt habe.

    Er ist mein Fazit, meine Meinung und mein nach langen Überprüfungen festgestellter und erarbeiteter Schluß.

    Sie stellen lediglich Ihren Schluß dagegen, ohne weitere Begründung.
    Außerdem überinterpretieren Sie da meine Aussagen, und legen kindisches Verhaltensmuster hinein, die gar nicht darin zu finden sind.

    Ich bin es nur müde, mich im Kreis zu drehen.
    Sie haben einfach keine Gegenargumente geliefert, weil Sie zu keinem Zeitpunkt einen Gedanken von mir mit in Ihre Logik einbezogen haben. So aber genau funktioniert das Mühen um die Wahrheitsfindung nicht.
    Es waren auch Sie, die dann zuvor sagten, daß es dann eben Ihre Meinung ist und Sie egal wieviel man argumentiert, weiterhin Ihrer Idee anhängen wollen, daß es eben den Islamismus gibt.

    Sagen wir so: Wer das glaubt, der kann das tun.
    Das tun viele, und zwar alle, die dem mainstream anhängen und den Islam schönbeten.

    Ich bin kein Islamappeaser und ich will, daß er austrocknet und zwar an seiner eigenen Erbärmlichkeit.

    @ Herr Kern

    Da gings um die Definitionen von Gut und Böse, wobei ich dann auf die alten Griechen verweise. Das wurde wirklich ausführlichst definiert.
    Von allen Seiten! Das muß ich hier nicht mehr tun und wir alle haben eine genaue Vorstellung davon, was Gut und Böse ist.

    Das wäre wirklich einfach nur Zeitverschwendung.

  115. 115

    Zu 2 sachlichen Argumenten 2 Kommentare :

    " Auf unter anderem diesen Herren [Aristoteles und Platon] fußt unsere 3000+ Jahre alte europäische Kultur, um die es die ganze Zeit geht."

    Richtig, sie fusst darauf - aber diese Herren sind nicht die europäische Kultur, sondern DIESE UMFASST AUCH ALLE, DIE SIE WEITERENTWICKELT HABEN ODER IHR EINFACH GEFOLGT SIND, SOWIE AUCH JENE, DIE SIE AUF ALS FÜHRER AUF FALSCHE WEGE GELEITET ODER EINFACH KRITISCH HINTERFRAGT HABEN.

    "Solange der Islam als Religion durchgeht, kann er Rechte eine Religion einfordern, die ihm aber nicht zustehen, da er Böse ist."

    Daran sind unsere selbsternannten Gesetzmacher schuld, und sie sind in der Verantwortung und Pflicht, das zu ändern !
    Denn spezielle Rechte sollten KEINER Religion eingeräumt werden, da die Geschichte uns immer wieder gelehrt hat, dass solche speziellen Rechte missbraucht werden.
    Und damit könnte der Islam als Religion dann auch keine "Rechte einfordern, die ihm nicht zustehen" !

    Rechte zu definieren und durchzusetzen ist Sache des Staates. Kirchen und Religionen haben dabei weder Privilegien noch Kompetenzen - das nennt sich Laizismus !

  116. 116

    @ Werner Klee 114#

    Soll ich jetzt beleidigt sein?
    Waren dann alle anderen Ausführungen unsachlich?

    Naja ,egal, in Ihren Ausführungen zum idealen Staat sind Sie schon ganz nah an Platons Politeia; ein Werk, das jemand, der Ihre Interessen am Staatswesen hat, gelesen haben sollte.

    DIE Grundlagen zur Staatsphilosophie schlechthin.

    Ich gehe bei meine Gedanken zum Islam immer vom Ist-Zustand aus, nicht vom Idealzustand.
    Wir haben diesen Staat bei uns, dieses GG, auf das sich unsere Religions-U-Boote immer berufen und sie sind dabei schon ziemlich weit gekommen.

    Viel zu weit.

    In einem platonischen Staat wäre so etwas auch nicht möglich.
    In Deutschland im 21. Jahrhundert aber leider schon.

  117. 117

    Die Pfeifenköpfe auf der Arabischen Halbinsel
    waren früher Wegelagerer, Räuber und Mörder.
    Mohammed hat diese Taten durch seine erfundene
    Ideologie untermauert und nannte dies ISLAM.
    Und er hat einiges beschlossen wie die Strafe
    für Austritt aus dem Dreck.
    Und die Unterdrückung der Frauen rührte daher,
    daß er selbst eine Flitzpiepe war.

  118. 118

    @ Cornelius 116#

    Endlich mal jemand, der meine Gedanken teilt. 😀

  119. 119

    Danke eagle1
    Ich merke schon lange, daß wir eine Antenne
    für einander haben.

  120. 120

    @ Cornelius 118#

    Ich kann auch nicht verstehen, warum man bereit ist, diesem Mordgesindel einen Hohenpriester-Status zu verleihen.

    Es ist so durchschaubar, wie das Ganze entstanden ist.
    Es wurde von einem Menschen erfunden.

    Die Bibel ist ein umfangreiches Werk aus vielen Einzelbriefen und Schriften, die in vielen Jahren angefertigt wurden; man findet teilweise heute noch neue Urschriften aus dieser Zeit im Sand.

    Das Werk ist einfach nicht vergleichbar.
    Der Koran ist Flickwerk und noch dazu ziemlich stümperhaftes.

    Die Bibel ist eigentlich viele Bibeln, viele zusammengetragene Schriftrollen durch die Jahre zu einem dicken Wälzer geworden.

    Und auch der Inhalt ist ein völlig anderer.

    Beim Islam ist die militärische Komponente offensichtlich das Hauptmotiv.
    Auch als er noch ach so friedlich war, da war es nur deshalb, weil man nicht stark genug war, um die anderen besiegen zu können.

    Da hat man dann gejammert und die Toleranz der anderen strapaziert.

    Der Islam ist Teufelswerk, christlich ausgedrückt.
    Deshalb ist er keine Religion.

    Von wegen der Antennen. Sie sind ein Katzenmensch. 😉
    Die kriegen viel mit.
    Außerdem sind Sie ein guter Kamerad.
    Wahrscheinlich kämen Sie auch mit dem Klabautermann gut klar. Der ist ja leider in seinem Unterdeck verschwunden. 😉

  121. 121

    @ Cornelius 121#

    Das ist auch der Hauptgrund, warum sie so verzweifelt an dem Schundroman kleben; es geht ihnen nicht in den Sinn, sich weiter zu entwickeln.

    Dafür wickeln sie dann lieber ihr Weibsvolk in Zelte und prügeln es durch die Straßen in den Staub. Wenn sie schon ein paar Kinder bekommen haben, dann ist es ja egal, ob sie gesteinigt werden.

    Man hat ja dann genug Nachschub im Corral. Und wenn das nicht reicht, dann kauft man dazu; alles eine ganz tolle Sache und auch noch heilig dazu. Eben Religion.

  122. 122

    #eagle1 , #115

    Nein, Sie sollen natürlich nicht beleidigt sein.
    Falls mein Kommentar so herübergekommen ist, tut mir das leid.
    In der Kommunikation ist der Sender immer auch verantwortlich dafür, wie seine Information beim Empfänger ankommt. Ich stehe zu dieser Verantwortung und entschuldige mich für meine vielleicht zu Missverständnissen führende Ausdrucksweise.

    "... in Ihren Ausführungen zum idealen Staat sind Sie schon ganz nah an Platons Politeia; ein Werk, das jemand, der Ihre Interessen am Staatswesen hat, gelesen haben sollte.
    DIE Grundlagen zur Staatsphilosophie schlechthin."

    Das ist nun Kompliment und Zurechtweisung zugleich:
    das Kompliment ist die Nähe zu Politea - dafür bedanke ich mich.
    Aber warum unterstellen Sie mir, Politea nicht gelesen zu haben ? Nur weil ich mir die Freiheit nehme, auch eigene Gedanken zu äussern, die vielleicht von Platons Werk im Widerspruch stehen ? Ich bin sehr wenig Autoritäts-gläubig, für mich ist das also kein "Sakrileg".

    "Ich gehe bei meine Gedanken zum Islam immer vom Ist-Zustand aus, nicht vom Idealzustand.
    Wir haben diesen Staat bei uns, dieses GG, auf das sich unsere Religions-U-Boote immer berufen und sie sind dabei schon ziemlich weit gekommen."

    OK, da ticke ich etwas anders: natürlich darf der Istzustand nicht ignoriert werden - aber trotzdem gehe ich immer vom Soll-Zustand, also dem ZIEL aus, wenn ich Gedanken oder Vorschläge äussere - denn ich will unbedingt verhindern, dass meine Gedanken dem Ziel widersprechen oder sogar entgegenwirken.

    Missverständnisse beigelegt ?

  123. 123

    Denken wir auch an die Jahrhunderte der Raubzüge
    durch die Moslems.
    Immer rannten sie gegen Europa an. Sie wollten uns
    entvölkern. Beinahe hätten sie es geschafft.
    Das vergessen manche Integrationsbesoffenen
    Politiker nicht.
    Der ISLAM passt nicht zu Europa. Wird er nie.
    Also raus mit dem Grobzeug.
    Ich bin Abendländer und kein Forderasiate.
    Raus mit dem Gelumpe !!!
    Unerbittlich.

  124. 124

    @ Werner Klee 123#

    Von meiner Seite gab es keine Probleme. Nur eine eher trockene Frage. Wenn die emotional geklungen hat, dann war es jedenfalls nicht so beabsichtigt.

    Nein, ich unterstelle Ihnen gar nichts, schon gar nicht, daß Sie die Politeia nicht gelesen haben. Kann sein, kann auch nicht sein; das ist in meinen Augen ganz wertfrei.

    So war es eher als Tipp zu verstehen, falls Sie es noch nicht kennen.

    Meine Fragen waren auch nicht irgendwie entrüstet.
    Eine Diskussion, bei der unterschiedliche Taktiken und Ansichten zusammentreffen, ist immer von kontroversen Teilen geprägt.
    Ich habe auch nicht viel für alte Weisheiten auf weißen Marmorsockeln übrig. Dann schon eher für die Pieta.
    Wenn schon weißer Marmor.

    http://www.romaviva.com/vaticano-castel-santangelo/michelangelo-pieta.jpg

    😉

    Ihre Argumente waren zu keiner Zeit beleidigend. Das waren eher rhetorische Fragen. Etwas augenzwinkernd gemeint.
    Italienische Ironie; sowas kann man sich ganz schlecht wieder abgewöhnen, wenn man sichs mal angewöhnt hat.
    Also es gibt kein Problem.

    Sie definieren Ihre Dinge anders.
    Aber unsere Religionstheorien werden uns nicht die Musels vom Hals schaffen.
    Jedenfalls nicht die Debatte darüber.

    Erst mal muß dieses dumme Hatespeech und Diskriminierungsding wieder aus der EU verschwinden; mitsamt dem Brüsseler Wasserkopf.

    Dann kann Europa wieder atmen.

  125. 125

    @ eagle1 , #125

    Danke für diese Antwort.
    Ich würde jedes ihrer Worte sofort mit-unterschreiben, besonders

    "... werden uns nicht die [politischen Probleme] vom Hals schaffen. Jedenfalls nicht [mit nur der] Debatte darüber.

    Erst mal muß dieses dumme Hatespeech und Diskriminierungsding wieder aus der EU [und der Schweiz] verschwinden; mitsamt dem Brüsseler Wasserkopf.

    Dann kann Europa [und die Schweiz] wieder atmen."

    Richtig, wir müssen auch politisch aktiv werden, wenn wir etwas erreichen wollen.

    Meine persönlichen politischen Aktivitäten fokussiere ich nun auf das Verfassen von diesbezüglichen Büchern,
    und seit gestern bin ich in Verbindung mit einem sehr Vertrauen-erweckenden Verleger
    😉 😉 😉
    oder, wie unser Alt-Bundesrat Ogi sagen würde :
    Freude herrscht , ohne wenn und aber !

  126. 126

    Das Video widme ich gerne Ihnen und der AfD,
    als unser aller Wunsch, der sich hoffentlich auch an der Deutschen Wahl erfüllen möge 😉

  127. 127

    @ Werner Klee 125# + 126#

    🙂

    Danke für das Widmungs-Video. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Glück mit Ihrem Buch.

    Übrigens haben Sie natürlich Recht, wenn Sie die Schweiz jeweils zusätzlich erwähnen, so man sich EU-technisch korrekt ausdrücken mag.

    Sie werden es nicht glauben, aber für mich ist die Schweiz ein zentraler Bestandteil Europas und zwar nicht de jure Teil der EU, aber natürlich auch ein Mitspieler, was Teile derer Interessensgruppen betrifft.

    Daher sehe ich Sie etwas unscharf ausgedrück auch als WIR.
    Wir sind Europa, kontinental betrachtet und die EU mit ihrem Wahn zur zentralistischen Direktive zu werden, die wird leider aus Teilen der schweizer Politiker und Banker mitgetragen. Wenn auch nicht vollumfänglich.

    Dann drücke ich mich eben noch wesentlich schärfer und genauer aus:

    Also wir müssen alle Kräfte der EU loswerden, die auf ein zentralistisch-diktatorisch gesteuertes Europa, Eurafrika, Eurabien oder einen europäischen Zentralstaat hinarbeiten und in der Vergangenheit hingearbeitet haben.

    Alle Direktiven aus dieser Zeit müssen zurückgebaut werden, alle unterstützenden Gruppierungen, seien es NGOs oder anderweitige Interessensverbände müssen entfernt werden. Auch die Unterstützer aus Nicht-EU-Mitgliedern auf dem europäischen Kontinent. Jetzt zufrieden?

  128. 128

    Absolut einverstanden !

    Ich habe ja selber immer schon betont, dass die Schweizer Bevölkerung keineswegs die Distanz zur europäischen Bevölkerung will und sucht, sondern mit ihrer Anti-EU-Haltung eine Ablehnung der EU-Diktatur in Brüssel und noch in stärkerem Masse die Ablehnung unserer willfährigen EU-Turbo-Politiker in Bern (im vorwiegend linken Lager) zum Ausdruck bringt.

  129. 129

    @ Werner Klee 128#

    Für mich war die Schweiz immer ein Nachbar wie alle anderen auch.
    Etwas eigen in mancher Hinsicht und zugleich immer ein bißchen eine Nasenlänge voraus. Ich beneide Sie offen um die Möglichkeit zur direkten Abstimmung und Mitbestimmung.

    Es muß schön sein, in einer lebendigen Demokratie zu leben.

    Das schweizer Volk war und ist ein kämpferisches und sehr tapferes. Ich persönlich bin ein großer Fan Ihres Landsmannes und Künstlers "Martin o"; der Mann ist ein Genie und sollte viel mehr gefördert werden.

    Er gehört zu den ganz Großen unter den wahren Genies. 🙂
    Ich hatte mal das große Vergnügen, als er noch relativ unbekannt war, mit ihm ein längeres Schwätzchen zu halten. Wenn ich die Seele Mozarts wäre, ich würde mich als er wiedergeboren haben.

    http://www.martin-o.ch/

    https://www.youtube.com/watch?v=EqRwU-OukNU
    Martin O. am 3sat Festival 2016 Jubiläum

    Mein absoluter Favourit:
    Martin O. }·{ Live-Performance am SMT 2010

  130. 130

    Martin hat auch was Osmanisches veranstaltet, sehr sehr witzig

    Wie gesagt, er ist ein Genie, die volle Palette, alles da. 😀

  131. 131

    @ eagle1 , #130

    "Es muß schön sein, in einer lebendigen Demokratie zu leben."

    Im Prinzip JA, aber ..
    aber wenn die Regierenden ihr Möglichstes tun, demokratische Bürgerrechte zu unterminieren, und wenn
    die eigenen Landsleute ihre demokratischen Rechte gar nicht mehr zu schätzen und zu nutzen wissen (wollen), sondern sogar jene, die sich für den Erhalt und Ausbau dieser Bürgerrechte engagieren, als Populisten und "Volksdiktatur-Hardliner" diskreditieren, dann ist es zwar immer noch schön, in einer direkten Demokratie zu leben - aber eben auch ein bisschen weniger schön, unsere Demokratie-Totengräberei miterleben zu müssen.

    So gesehen hat Deutschland die Chance, sich NEU für eine bessere direkte Demokratie zu entscheiden, als sie beim "Vorbild Schweiz" aktuell ist - wenn es den Deutschen gelingt,
    - erstens echt-demokratische Kräfte in die Staatsführung zu wählen,
    - und zweitens die Schwächen der Schweizer Demokratie gleich von Anfang an auszumerzen.

    In der Schweiz haben wir einen 3-Fronten-Konflikt:
    - die Regierenden sowie alle grossen Parteien ausser der SVP als Demokratie-Feinde
    - einige kleine Parteien zusammen mit der grossen SVP
    (die ohne Christoph Blocher nie so gross geworden wäre) und einem Teil der Bevölkerung als Demokratie-Bewahrer
    - sowie schliesslich eine Mehrheit von Politik-verdrossenen Bürgern, die entweder sich bei Abstimmungen mal von der einen und mal von der anderen Seite manipulieren lässt oder gar nicht abstimmt.

    Den einzigen Ausweg aus dieser Ohnmacht-Situation sehe ich in einer Stärkung der demokratischen Bürgerrechte (wie andernorts beschrieben) - aber das ist eben hier in CH eine ungeliebte Kritik am bestehenden Schweizer Demokratie-System, und dies wird von der Mehrheit der Bevölkerung leider gedankenlos als Nest-Beschmutzung abqualifiziert.
    Damit muss ich leben ..

    Danke auch für die Youtube-Links !
    Martin O. und seine Live-Performance habe ich nicht gekannt, den Song Sidi Abdel Assar allerdings schon
    (beide Song gefallen auch mir sehr gut).

    Es gibt aber auch eine recht grosse Anzahl deutscher Künstler, die ich sehr hoch einschätze - allen voran das Text-Genie Reinhard Mey, der etwa im Song Zeugnistag sehr feinsinnig Kritik übt am Gehabe einer falsch verstandenen Staats- bzw. Lehrer-Autorität.

    Sein feiner, subtiler Humor über Alltagssorgen von Alltagsmenschen bringt er im Lied "aller guten Dinge sind drei" zum Ausdruck, und er verbindet hier Text- und Rhythmus-Genialität.

    Die ausgeprägte Musikalität lässt seine durchaus gesellschaftspolitische Musik etwas sanft rüberkommen, aber inhaltlich kann er durchaus auch hart und unnachgiebig kämpfen für das, was ihm wichtig ist:
    er möchte in einer friedlichen Welt leben, und daher weigert er sich besonnen, aber dennoch konsequent, seine Söhne von den Autoritäten als Kanonenfutter missbrauchen zu lassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Y0WGUzhs2Vk&list=PL_5v2FL8_OjH8wWLtk7gQeqLrMf0uyatU

    https://www.youtube.com/watch?v=RwgATlwObdY&list=PL_5v2FL8_OjH8wWLtk7gQeqLrMf0uyatU

  132. 132

    Da ist irgendwie etwas schief gelaufen.

    Hier der Song
    NEIN, meine Söhne geb ich nicht

  133. 133

    Ich versuche es nochmals:

  134. 134

    Letzter Versuch :

  135. 135

    Zu guter letzt habe ich etwas von Martin O. gefunden,
    wie er uns Schweizer Geldsäcke auf die Schippe nimmt.
    Grossartig !

  136. 136

    @ Werner Klee 134#

    Keine Mutter zieht ihr Kind für den Tod und die Verstümmelung in Kriegen auf. Kein Vater arbeitet sich krumm, um dann nach 25 Jahren alt geworden am Grab seines Sohnes zu weinen.

    Das ist mir sehr klar.
    Krieg sollte längst kein adäquates Mittel der Politik mehr sein.

    Leider ist es aber nicht so.

    Und auch Sie verweigern das Hinsehen.
    Da gibt es ungeheur mächtige und brutale Kreise, die sich verstecken und decken lassen von ganzen Völkern, um nichts anderes zu tun, als diese Völker gegeneinander ins Feld zu führen.

    Dennoch gibt es auch im Menschen etwas wie den Aggregatszustand der Aggression und des Kampfes.
    Warum auch immer. Wir haben den Ares noch nicht aus dem Götterkanon vertreiben können.
    Oder in besänftigen und einem anderen Ressort verschreiben können.

  137. 137

    @ eagle1 , #136

    Das ist jetzt schon wieder eine solche unqualifizierte Unterstellung ihrerseits : wo - verdammt noch mal - verweigere ich das Hinsehen ?

    Ich habe andernorts ausdrücklich postuliert, dass Gewalt zur Abwehr von grundloser Initial-Gewalt (Primär-Gewalt) ausdrücklich legitimiert werden muss, und dass deren Verurteilung als Notwehr-Exzess eine Erfindung schwachsinniger selbsternannter Gesetzchen-Scheisser ist.

    Da ich also die Existenz von Primär-Gewalt postuliere, folgt daraus, dass ich die grundlose und daher ungerechtfertigte Primär-Gewalt weder übersehe noch das Hinsehen oder gar Erkennen verweigere !

    Sie würden sich und uns einen Reisen-Gefallen erweisen, wenn Sie sich auf die sachliche Kommentierung beschränken und auf das Posten ihrer unqualifizierten Vorurteile verzichten könnten ..

    Oder anders ausgedrückt:
    wenn ein Gandhi oder ein Dr. Martin Luther King, ein Reinhard Mey oder ich Gewaltlosigkeit zur Lösung von Konflikten vorziehen (sofern möglich), dann bedeutet das noch lange nicht, dass wir die Existenz von Gewalt (anderer) leugnen !

    Ist das wirklich so schwer zu verstehen ?

  138. 138

    @ Werner Klee 137#

    Das ist ebenfalls schon wieder so ein überdrehter Gegenkommentar von Ihnen, der alles andere als sachlich ist und noch dazu leicht größenwahnsinnig.

    Übrigens ist Gandhi ein relativ ungeeignetes Beispiel.

    Etwas anderes:
    Wie klingt das in Ihren Ohren:?

    Wenn also ein Sokrates, ein Jesus, ein Aristoteles und ein Gallileo Gallilei, ein Buddha und ich behaupten, daß die Freiheit in der Form des Denkens begründet liegt, dann bedeutet das noch lange nicht, daß alle richtig denken können.

    Merken Sie da was? Ja?

    Und erklären Sie mir bitte nicht noch mal, wem was und wo meine Inkompetenz und Unsachlichkeit hier im Blog oder sonste auf der Welt etwas erschwert.

  139. 139

    @ eagle1 , #138

    Vielleicht ist es auch grössenwahnsinnig, wenn ich ergänze :
    "Wenn also ein Sokrates, ein Jesus, ein Aristoteles und ein Gallileo Gallilei, ein Buddha und ich behaupten, dass die Freiheit in der Form des Denkens begründet liegt, dann bedeutet das noch lange nicht, dass alle richtig denken können."
    ... und es bedeutet vor allem nicht, dass nicht nur alle Anderen, sondern auch JEDER der aufgeführten Denker selber davor gefeit war, nicht immer alles richtig gedacht zu haben.

    "Und erklären Sie mir bitte nicht noch mal, wem was und wo meine Inkompetenz und Unsachlichkeit hier im Blog oder sonste auf der Welt etwas erschwert."

    Nun das kann ich positiv bestätigen: ich werde auf solche Erklärungen bei Ihnen in Zukunft verzichten, denn, um es mit Ihren Worten zu sagen, "es bringt nichts".

  140. 140

    Krieg, Krieg ist immer gleich!