Die SPD plant einen Neidwahlkampf, in dem die alte Mär der kleinen und mittleren Einkommen, denen gegeben wird und der Reichen, denen genommen wird, verbraten werden soll

ayan-rand-socialism-communism.jpg

Sind die Deutschen ein Volk der Neidhammel? die SPD denkt das jedenfalls – und baut genau darauf ihren nächsten Wahlkampf auf!


.

Steuerflucht ist legal

Auszug:

„Die SPD plant einen Neidwahlkampf, in dem die alte Mär der kleinen und mittleren Einkommen, denen gegeben wird und der Reichen, denen genommen wird, verbraten werden soll. Vor allem „die Steuerflucht“ ist der SPD dabei ein Dorn im Auge. Wohl gemerkt, die Steuerflucht, nicht die Steuerhinterziehung. 

Der Unterschied zwischen beidem ist einfach: Steuerflucht ist legal, Steuerhinterziehung nicht. Diesen Unterschied wollen die Genossen, mit dem Versprechen, die armen um satte 65 Euro bzw. 37 Euro im Jahr reicher zu machen, beseitigen. Dagegen wirken die 30 Silberlinge, die Judas erhalten hat, wie ein fürstliches Gehalt, mit dem man es fast rechtfertigen kann, Vertrauen zu brechen. Allerdings werden nur diejenigen von der SPD reicher gemacht, die auch dem Bild des korrekten Bürgers, das man bei der SPD hat, entsprechen, die sich brav fortpflanzen und irgendwie zusammenleben.

Wie gesagt, die Finanzierung der Wohltaten erfolgt über die Steuerflucht, von der suggeriert wird, sie sei der Steuerhinterziehung gleichzusetzen, was sie – weil legal – nicht ist. Zehn Milliarden Steuereuro will man bei der SPD dadurch erpressen, dass man legale Steuerflucht illegal macht, natürlich in der Hoffnung, die entsprechend Erpressten, blieben im Lande, um auch brav die Steuer zu bezahlen, die man bei der SPD in derselben Weise als Volkseigentum ansieht, wie dies in der DDR Fall war.“

***

Von Michael Klein, 6. Dezember 2016 

SozialNEIDpartei Deutschlands (SPD)

Wenn eine ehemalige Volkspartei auf die 15% zugeht, und zwar mit der Tendenz nach unten, dann dampfen die Köpfe der Parteistrategen. Immerhin geht es um eine ganze Menge Arbeitsplätze, denn: Wählerstimmen sind bares Geld und Regierungsbeteiligung ist die Voraussetzung dafür, seine Klientel und alle, die im Speckgürtel um Ministerien sitzen, aus Steuertöpfen versorgen zu können.


15%, Tendenz absteigend, sind insofern ein gefährlicher Trend, ein Trend, der umgekehrt werden muss, wenn man als Partei weiterhin Steuergelder verteilen will. Nun haben von Joseph Schumpeter über James Buchanan und Gordon Tullock bis zu Anthony Downs, Wissenschaftler immer wieder darauf hingewiesen, dass politische Anbieter, dann am besten fahren, wenn sie anbieten, was nachgefragt wird, weil auch auf einem politischen Markt ein Unternehmer, der einen Ladenhüter anbietet, über kurz oder lang Insolvenz anmelden muss (da sind sie wieder, die 15%).

Normale Unternehmen machen Marktstudien, versuchen herauszufinden, was ihre Kunden wünschen, welche Ansprüche und Erwartungen sie an bestimmte Produkte richten, was sie überhaupt nachfragen und berücksichtigen das, was sie über ihre Kunden oder ihre potentiellen Kunden zu wissen glauben, in ihrer Marktstrategie.

Gehen wir einmal davon aus, dass politische Unternehmer wie die SPD, ihre Unternehmensstrategie, mit der sie am politischen Markt um Unterstützung werben, ebenfalls auf eine Marktanalyse, eine Analyse der potentiellen Nachfrage der Deutschen basieren.

Dann sind die Deutschen ein Volk der Neidhammel, ein Volk, bei dem jeder eifersüchtig darüber wacht, dass sein Nebenmann nicht mehr auf dem Teller hat als er selbst. Mehr noch: Die Deutschen sind ein Volk domestizierter Dackel, das Männchen macht, wenn Politiker Entsprechendes fordern und nicht etwa Politiker, die sie nicht leiden können, ins Bein beißen und davon jagt.

Ob dies zutrifft, ob die SPD ihre Kundenanalyse richtig vorgenommen hat oder die Genossen einfach nichts anderes auf Lager haben, als an den Neid ihrer Mitmenschen zu appellieren, ist eine Frage, die wir derzeit nicht klären wollen, fest steht:

ayan-rand-socialism-communism

Die SPD plant einen Neidwahlkampf, in dem die alte Mär der kleinen und mittleren Einkommen, denen gegeben wird und der Reichen, denen genommen wird, verbraten werden soll. Vor allem „die Steuerflucht“ ist der SPD dabei ein Dorn im Auge. Wohl gemerkt, die Steuerflucht, nicht die Steuerhinterziehung.

Der Unterschied zwischen beidem ist einfach: Steuerflucht ist legal, Steuerhinterziehung nicht. Diesen Unterschied wollen die Genossen, mit dem Versprechen, die armen um satte 65 Euro bzw. 37 Euro im Jahr reicher zu machen, beseitigen. Dagegen wirken die 30 Silberlinge, die Judas erhalten hat, wie ein fürstliches Gehalt, mit dem man es fast rechtfertigen kann, Vertrauen zu brechen. Allerdings werden nur diejenigen von der SPD reicher gemacht, die auch dem Bild des korrekten Bürgers, das man bei der SPD hat, entsprechen, die sich brav fortpflanzen und irgendwie zusammenleben.

Wie gesagt, die Finanzierung der Wohltaten erfolgt über die Steuerflucht, von der suggeriert wird, sie sei der Steuerhinterziehung gleichzusetzen, was sie – weil legal – nicht ist. Zehn Milliarden Steuereuro will man bei der SPD dadurch erpressen, dass man legale Steuerflucht illegal macht, natürlich in der Hoffnung, die entsprechend Erpressten, blieben im Lande, um auch brav die Steuer zu bezahlen, die man bei der SPD in derselben Weise als Volkseigentum ansieht, wie dies in der DDR Fall war.

Gleichzeitig suggeriert die Zahl von 10 Milliarden Euro, die derzeit, sofern die Zahl stimmt, auf legalem Wege vor dem deutschen Fiskus in Sicherheit gebracht werden, bei denen, die für Neid auf andere immer zugänglich sind, eine Kriminalität, die es gar nicht gibt, denn, abermals: Steuerflucht ist legal, ebenso wie Steuervermeidung legal ist. Nur diejenigen, die freudig Steuern zahlen, haben etwas an der Waffel.

Wenn es darum geht, Neid zu schüren, ist den Genossen jedes Mittel recht, schon weil die 15% drohen (Tendenz fallend)

Dass die Genossen darüber hinaus der totalitären Annahme sind, das, was Deutsche verdienen sei zunächst Staatseigentum, der Staat entscheide dann darüber, wie viel des Erarbeiteten, denen, die es erarbeitet haben, zustehe, macht wieder einmal Ralf Stegner deutlich, von dem wir keinerlei Zweifel haben, dass ihm sein Platz im Politbüro der SED sicher gewesen wäre.

Stegner ereifert sich über Mesut Özil, der – wie Stegner meint – sich einer „moralisch verwerflichen Steuertrickserei“ schuldig gemacht habe. Die Fans, so der rote Stegner aus dem hohen Norden, würden von ihren Idolen erwarten, dass sie sich auf Fußball konzentrieren, anstatt auf „illegitime Steuervermeidung zu Lasten der Allgemeinheit“.

Wer noch einen Zweifel daran hatte, dass sein Einkommen unter SPD-Regime der Allgemeinheit zusteht und ihm das zugeteilt wird, von dem die Genossen denken, dass es ihm zusteht, der sollte jetzt alle Zweifel verloren haben, denn der Wahnsinn, der Stegner reitet, er hat Methode und zielt darauf, den Neid in Deutschland zur Grundlage der Wahlentscheidung zu machen: Wer denkt, dass er sich besser stellt, wenn er die SPD auf Menschen loslässt, die ihm nichts getan haben, aber angeblich Steuerflucht betreiben und ihr Geld, das doch der Allgemeinheit gehört, für sich verwenden wollen, der wähle SPD. Er wird anschließend bekommen, was er verdient, was er nach Ansicht der Genossen verdient, versteht sich.

Es sei nur am Rande darauf hingewiesen, dass Mesut Özil wie alle Fußballspieler natürlich einen Stab von Leuten finanziert, deren Aufgabe darin besteht, das Geld von Özil gut anzulegen, so anzulegen, dass es dem Zugriff der Stegners dieser Welt entzogen ist, die meinen, sie könnten durch das Schüren von Neid dem Schicksal aller Schrumpfparteien entgehen: Belanglos zu werden. Özil finanziert seinen Stab von Leuten nicht nur, damit sie ihm die Neidhammel der SPD vom Leibe halten, sondern auch, um sich auf sein Fußballspiel konzentrieren zu können.

Für eine Partei wie die SPD, die nicht nur einen eigenen Konzern unterhält, sondern auch eineBriefkastenfirma in Hong Kong, vor der Steuer in Deutschland zu fliehen, ist die Behauptung, man wolle gegen die Steuerflucht vorgehen, kein moralisches Problem, denn Neid und Heuchelei gehen oft Hand in Hand. Letztlich ist politischen Unternehmern wie der SPD nur die Macht, über Steuermittel zu verfügen, sich und die seinen aus Steuermitteln zu bedienen, wichtig. Moral und Anstand sind entsprechend hinderlich.

SozialNEIDpartei Deutschlands (SPD)

Gefunden in:
http://journalistenwatch.com/cms/sozialneidpartei-deutschlands-spd/

 

 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: OTP direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

oder senden Sie

 BITCOINS 

auf:

39Sod5S3KQEgHNFv8XE6R35Bgf98s9Gn6v

67 Kommentare

  1. Wenn die Sozen etwas thematisieren könnten, wäre es das Problem der Altersarmut!

    Aber interessanterweise initeressiert sie das gar nicht.
    Warum nur?

  2. Die Scharia Partei Deutschlands ist einfach nur komplett indiskutabel und unwählbar.
    @ eagle1 – Das Thema Altersarmut wäre ein böses Eigentor für die Genossen, denn gerade in deren Regierungszeiten haben die doch genau dafür gesorgt! Beginnend mit dem größten Massenverarmungsprogramm der deutschen Geschickte (Hartz IV und zugehörige) über diverse Griffe in Renten- und andere Sozialkassen bis hin zu einem immer schlimmer werdenden Verrat am deutschen Volk.

  3. @ Pitt 2#

    Die Frage war nicht wirklich eine Frage… 😉

    Aber danke für die Nachreichung der Gründe für nicht Eingeweihte.

  4. Ohne die Flüchtlinge wäre die Sozialkassen nicht ausgeplündert. Laut Statistik gibt in Deutschland 8. Mio. Millionäre. Wenn 1. Mio. Millinäre Deutschland verlassen werden wird das Bruttoinlandprodukt um 100 Milliarde Euro absacken das Bruttosozialprodukt um 50 Milliasrde absacken, da die Exporte zunehmen werden. Deutschland wirde ein Wirtschaftminus von 2 % bekommen. Wenn ich Ketzer wäre würde ich behaupten 1938 waren die Juden dran, 2018 sind die Millinäre dran!

  5. Alles wieder nur Scheingefechte. Die SPD ist schon lange nicht mehr die Partei des kleinen Mannes, sondern die Partei der Konzerne. Wer das noch immer nicht begriffen hat, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Auch Peer Steinbrück wollte sich schon mal der Bankster annehmen. Daraus ist aber auch nichts geworden. Alles nur heiße Luft. Völlig unglaubwürdig.

  6. Diese verlogenste Partei die Deutschland je hatte,
    begann doch unter dem unseligen Schröder mit der
    Demontage der Arbeiter/Angestellten.
    Seit diese zwei Dilettanten den Konzernen die
    Niederlassungsfreiheit ermöglichten haben doch
    diese ihre Hauptsitze verlegt.
    Luxembourg hat bei der Schweinerei auch mit
    gemacht.
    Geblutet hat doch nur der kleine Mann auf der
    Straße.
    Und er wird weiter bluten wenn nichts passiert.

    Aus dem Gesundheitsfonds werden Milliarden für
    INVASOREN entnommen. Hier haben aber Beamte nicht
    einbezahlt.
    In unserem Staat ist vieles ungerecht!!!

  7. Die SPD , Sigmar´s große deutsche Volkspartei, hat

    ebenso wie die Grünen, Linken und CDU, bei den letzten

    Landtagswahlen jede

    Menge Federn lassen müssen, das hat wehgetan.

    Selbst die SPD als Volkspartei wurde in Frage gestellt.

    Die AfD kam sehr stark durch.

    Jetzt will man rechtzeitig im Vorfeld die Weichen

    stellen. Die Grünen geben vor , sich von

    parteischädigenden Politikern zu entledigen,

    die SPD und CDU kaufen sich die Wählerstimmen durch

    Geldgeschenke an den Wähler. Geld regelt hier alles.!

    Diese Maßnahmen sind genau so hinterlistig , falsch

    und erbärmlich wie diese Verräterbande.

    Wie Ratten im sinkenden Boot verhalten sie sich,

    nur nicht untergehen ist die Parole.

    Das konnte man sehr gut beim CDU Parteitag sehen,

    das Abstimmungsergebnis für Merkel betrug 89,5 %.

    89,5 % Verräter sitzen in der CDU , die ihr Volk

    verraten haben und die große Frau Merkel oben voran.

    Sie denken lieber an´s eigene Wohlergehen und ihren

    warmen Sessel , als den Schaden vom deutschen Volk

    abzuwenden.

    Sie scheinen die Leute für unglaublich bescheuert

    zu halten. Immer vor den Wahlen werdden

    Geldgeschenke in Mrd. der verarmten Gesellschaft

    versprochen und auf anderer Seite dem Steuerzahler

    noch mehr ausgepresst.

    Geld kann zwar viel regeln , aber manches auch nicht.

    Das werden Sie bald sehen.!

  8. Das große Ziel der Lumpen von der SPD wird sein,
    zusammen mit den Rotzgrünen und den Kommunisten
    im September eine Regierung zu bilden.
    Es gibt nur eine Konstellation.
    Die CDU, mit Duldung durch die AfD, wird wieder
    Regierungspartei.
    Natürlich ohne Merkel.
    Soviel Strafe muß sein !!!

  9. Nur dadurch ist innerhalb kürzester Zeit die Einigkeit in einem Volk zerstört worden und der Egoismus zu ungeahnter Blüte emporgestiegen.
    Nur so kann/konnte man die NWO einführen, nicht anders.
    Globalisierung, Gender, usw. usf., alles dient/e nur einem Ziel, und der dumme Pöbel jedes Volkes machte da händeklatschend mit.

  10. Diese verbrecherischen Altparteien haben ausgedient und sind zu entsorgen.
    All diese sind Antidemokraten, siehe krampfhaftes Verhindern von Volksabstimmungen.
    Krampfhaftes Vermeiden von Grundgesetz.
    Verbrecherisches Komplott zur Destabilisierung mittels Negerschwemme.

  11. naja, ich frage mich halt, woher die nahles ihre dicke fette narbe quer über die stirn hat.

    oh, entschuldigung, Angela die grossmütige mag ja nicht wenn man sich so äussert.

    „sooo nicht“ „soooo nicht“ ..oder wie sagt der echte nazi, sorry, stasi..

  12. was mich am CDU parteitag 2016 am meisten anekelt ist das gesicht von Klitschko.
    der scheint scheinbar ein paar schläge zuviel an den kopf bekommen zu haben. halt ukrainer.

    Auch Rainer Wendt in der ersten sitzreihe hat mir sehr zu denken gegeben.

    der sichtbar gefilmte Security ist übrigens Musel. aber mal ehrlich, ist doch logisch, oder…

  13. Was in Buntland im großen uns blüht, kann man in
    Berlin schon im kleinen sehen. Der SPD-Müller muss
    mit den alten SED-Kadern und den bekifften Grünen ins
    Bett, ein 100 km langer Fahrradschnellweg durch Berlin soll her, natürlich auf Kosten der Verkehrsfläche, die eigentlich für Autoverkehr gedacht war. Müller möchte aus Berlin eine 4-Millionen-Stadt machen, bloß was haben denn „diejenigen, die schon immer hier gewohnt haben“ davon? Bettelnde Zigeuner, Autos anzündende
    Antifanten, herumlungernde und Rauschgift verkaufende Afrikaner, provozierende „Rechtgläubige“, die ständig alles
    „islamisch“ sehen, ob Ehrenmord, „Friedensrichter“
    als Paralleljustiz oder ihre Essgewohnheiten anderen aufdrängen wollen. Auch die Sprache muss bald türkisch oder arabisch werden, mir reicht es
    schon, als ich in der Jugend russisch lernen musste.
    Müller tut so, als wenn er etwas für die „kleineren“ Leute tun will, dabei kungelt er
    doch mit internationalen Heuschrecken im Wohnungsbau oder haben Sie schon einmal erlebt, dass Müller Land an kleine Häuslebauer verkauft hat?

  14. Im März 2017 wählen die Niederländer ein neues
    Parlament.
    Geert Wilders ist mit seiner Partei die stärkste
    Kraft. Stiefmutti Raute. Zieh Dich warm an.
    Das Jahr 2017 wird nicht gut für Dich laufen.

  15. @ Cornelius 14#

    Medea webte ein giftimprägniertes Gewand für Jason…
    das Rezept wäre interessant, von wegen „warm anziehen“… 😉

  16. #16 Cornelius
    Vorhin im News-Ticker: Mehrheit der Deutschen für erneute Merkel-Kandidatur.
    Erst hat die CDU wegen Merkel viele Prozente verloren und nun gewinnt sie ständig wieder wegen ihrer neuen Kandidatur. Ich muss schon sagen, dass klingt sehr logisch. Ein Hoch auf die Lumpen-Presse.

  17. @ AfD Fan
    Freitag, 9. Dezember 2016 8:22
    5

    Auch Peer Steinbrück wollte sich schon mal der Bankster annehmen. Daraus ist aber auch nichts geworden. Alles nur heiße Luft. Völlig unglaubwürdig.

    ————————-

    hallo frollein afd fan,

    der peer hat uns nicht nur geblendet, er hat uns komplett verarscht.

    peer hat während seiner schwerstkriminellen amtszeit als geldminister sämtliche CUM/EX geschäfte durchgehen lassen. Dabei hat er sich natürlich harmlos gestellt.

    dann hat sich dieses dreckschxein von den banken zig taudsend euronen pro tag bezahlen lassen, um den banken zu erzählen wie man anständig ist. So die idee.

    zur zeit weiss ich nicht was peer so macht. aber ich denke das er immer noch irgendwo vorträge hält.

    der witz an der ganzen sache ist, peer – ich verarsch euch alle – fährt ohne bodyguard durch die republik.

    er hat also keinerlei angst!

  18. Vergessen WIR nicht den im Dezember 2015 an einer Straßenbahnhaltestelle in Plauen ERSTOCHENEN 21jährigen Jugendlichen !
    Kein MedienRUMMEL, keine Information, ob die beiden Kulturbereicherer überhaupt angeklagt wurden !
    Stattdessen heute großformatig auf TAG24:
    Pegida-Sprecher durch Polizei von der Bühne geholt. Dieser Anschlag, um den es geht, „riecht“ eher nach LINKEN Tätern!

  19. #21 Hubert
    Sie haben freilich Recht!
    Steinbrück hat uns ganz schön verar…t.
    Er hat uns vorgegaukelt, die Banken zu regulieren. Dabei hat er Steuersündern geholfen und viel Geld für seine Vorträge bei Banken erhalten.
    Ich hab dem sowieso nichts geglaubt, aber es gibt bestimmt Leute, welche auf seine Lügen hereingefallen sind.

  20. Die Schere zwischen Arm und Reich wuchs unter allen Regierungen.
    Das zeigt, dass alle etablierten Parteien der Oberschicht dienen.

    Besonderes widerlich allerdings ist die SPD, da sie zu 100% den Kapitalisten dient (LINKE nur noch zu 80%), versucht sich aber als Partei der Arbeitnehmer zu tarnen (zugegeben mit immer weiniger Erfolg).

  21. Nun haben wir es amtlich:

    http://www.n-tv.de/panorama/Papst-Wir-sind-im-Krieg-article19272641.html
    Europa fehlen nach Ansicht von Papst Franziskus derzeit Führungspersönlichkeiten. Politiker wie der deutsche Nachkriegs-Kanzler Konrad Adenauer, der französische Ex-Außenminister Robert Schuman und Italiens ehemaliger Regierungschef Alcide De Gasperi hätten nach dem Krieg „ehrlich“ für den Frieden in Europa gearbeitet, sagte der Pontifex in einem Interview mit dem katholischen belgischen Wochenblatt „Tertio“.

    „Aber heute fehlen Führungspersönlichkeiten. Europa braucht Führungspersönlichkeiten, die den Weg nach vorne zeigen.“

  22. Das ist doch das gleiche Prinzip wie mit den Flüchtlingen. Die Politik sagt, sie werde jetzt was tun, mehr abschieben, neue Gesetze, und tatsächlich werden immer mehr Eroberer ins Land geholt.

    Steuerflucht ist politisch gewollt und wird gefördert. Das ganze Steuersystem ist nur deshalb so kompliziert, weil die wirklich Reichen und Mächtigen möglichst gar keine Steuern zahlen sollen. Der Steuersatz des Chefs der Forschungsabteilung ist für jeden Milliardär schlicht unzumutbar, ja sogar der Satz eines ledigen Fließbandarbeiters bei Audi.
    Dafür stehen alle Parteien, auch die SPD. Natürlich darf das den hart arbeitenden Menschen, die unter der gesamten Abgabenlast ächzen, nie bewußt werden. Und jetzt kommt diese zutiefst arbeiterfeindliche Partei daher und entdeckt die „Reichen“.

    Nein, ich bin nicht neidisch auf Reiche, jeder hat seine Chance, natürlich kann es nie „gerecht“ zugehen, es ist unser Wirtschaftssystem und es ist das einzige, das erfolgreich ist und breiten Wohlstand ermöglicht. Wohl aber bin ich neidisch auf die Steuerprivilegien, die ich mangels Einkommen nie nutzen konnte. Ein Steuersatz von 30 Prozent, ein deutlich höherer Freibetrag, keine Absetzmöglichkeiten. Das wäre viel gerechter als ein System, das weltweit zu den undurchschaubarsten überhaupt gehört.

  23. Und noch ein bißchen mehr Wahlkampf, aber der wirklich gute:
    Maasi und Genderpläne

    Der „demokratische Block“ 😀

    https://www.youtube.com/watch?v=eBuAaFwcT-Y
    Stephan Brandner: DDR light in Thüringen

    Der Chef mit Renten – ein Grundrecht der Solidargemeinschaft

    Björn Höcke: Ihre Politik hat zu einer sozialen Spaltung der Gesellschaft geführt

  24. @ biersauer
    Freitag, 9. Dezember 2016 13:05
    21

    @hubert, einmal Bilder v.Aleppo googeln, da sieht man wi einfach die Mwnschen entsorgt werden am Flussufer

    ——————————-

    man kann menschen überall entsorgen. wie in deutschen krankenhäusern auch.

    allerdings ist der kuwaik in aleppo ein rinnsal und kein fluss.

    die menschen dort hinlegen fotografieren kann nur kranken gehirnen entfleuchen.

  25. hat eigentlich jemand was über den fall gehört, als ein einzelfallkämpfer in kiel sein ex-frau auf offener strasse angezündet hat?

    gibt es da details? z.b. etwa wie hoch die flammen geschlagen haben oder ob der täter inzwischen liebevoll von deutschen psychatern betreut wird?

  26. @ eagle1
    Freitag, 9. Dezember 2016 19:55
    34

    @ hubert 33#

    Den haben sie genauso gut im Lokalteil untergebracht, wie den Schleifing-Meister.

    —————————–

    hi igel,

    dann wollen wir doch zufrieden sein

  27. @ Hirn-Reiniger
    Freitag, 9. Dezember 2016 16:07
    26

    *Danke, Merkel!*

    ——————————-

    wenn man schlau ist sollte man hier freundlichkeiten weg lassen.

    richtig heisst es: danke satan

  28. @ Kreuzotter
    Freitag, 9. Dezember 2016 21:37
    37

    Waren die Freimaurer ein „Ösi“-Produkt?:

    ————————————-

    natürlich waren die das du kreuzotter :-))

    und natürlich hat kein jude damit was zu tun.

    das christentum ist übrigens aus dem judentum heraus erfolgt.

    aber wen interessierts.

  29. Eva Bartlett, eine Kanadische Journalistin hatte u.A.Syrien bereist und veröffentlicht nun ihr Wissen in viele Städten der USA,
    verteilt über die nächste Woche Dezember, die Termine hat SyrPer inseinem Blog aufgelistet
    http://syrianperspective.com/2016/12/93-of-east-aleppo-liberated-terrorists-beg-for-truce-before-extermination-41-al-qaeda-rodents-killed-by-syrian-air-force-in-turk-areas-of-akhtareen-syrian-army-blasting-at-jaysh-al-islam-in-ghoutaa.html
    Da sie selbst nicht diese Vorträge persönlich wegen der Visarestriktionen halten kann, schickt sie Video-CDs in vielen Sprachen, nach request.

  30. Nachtrag: http://www.gutefrage.net/frage/was-ist-der-unterschied-zwischen-freimaurer-und-illuminaten

    – wir werden weder von Freimaurer-Geheimlogen beherrscht, noch von linken o. rechten US-Zionisten (haben eh nur Israel im Kopf), noch von Illuminaten (viel zu verwegen-exotisch-schräg) o. Bilderbergern (wo man sich nur sporadisch trifft u. die wechselnden Teilnehmer öffentlich wohlbekannt sind).
    Die Jesuiten kommen auch nicht wirklich in Frage, da es ihnen nur um geistliches Machtstreben geht, falls überhaupt – und ausser solchen Elite-Studentenverbindungen wie Skull&Bones fallen mir nicht mehr viele Clubs/Interessensvereinigungen ein, die man für das Schicksal der ganzen Welt verantwortlich machen könnte.
    Bleiben eigentlich nur noch die (Staats-u. Investment-)Bänker, die Großindustriellen sowie Medienkonzerne übrig, denen man einen entsprechenden Machteinfluss auf Politik u. Gesellschaft zuordnen könnte. Aber sind die alle untereinander vernetzt, verfolgen idente Interessen o. ordnen sich einem gemeinsamen (Fern-)Ziel unter?
    Diese Top-Eliten gibt es in jeder einzelnen Nation, von regelmässigen u. einstimmigen „Logen-Treffs“, die einen geheimen Masterplan zur Kontrolle o. Zerstörung der Welt verfolgen würde kann bei der großen Anzahl mächtiger u. einflussreicher Multimillionäre aus aller Herren Länder wohl kaum die Rede sein.
    Ich denke, diesen ganzen Verschwörungsquatsch ominöser bzw. diabolischer Supramächte kann man getrost vergessen, ist in jeder Beziehung unlogisch u. gänzlich unbewiesen, allenfalls in einzelnen Nationen für gewisse Zeitphasen denkbar bzw. erwiesen. Zu allen Zeiten gab es immer die heftigsten Widerstände gegen solche Bewegungen, meist von Seiten der Regierenden/Aristokratie u. der Kirche selbst.
    Irgendwas „Seltsames“ läuft, aber der Kopf der Medusa ist nicht auszumachen, im Auge des Chaos u. Verderben bringenden Orkan-Wirbels ist – NICHTS, nur ein absolutes Druck-Vakuum?
    Sollte es tatsächlich Satan geben, wie schafft er das, jeden gegen jeden auszuspielen u. alle Welt in zu Unfrieden, Zwietracht u. Niedertracht anzustiften?? Ich jedenfalls kenne nur drei Bücher, die diesen universellen Hass, Zorn u. Grimm zum Glaubensmanifest in eigener Sache machen: den Talmud (in Teilen davon), den Koran – und die Perversion (Umkehrung) u. radikale Anwendung dieser beiden Bücher in modernerer Zeit: „mein Kampf“!!
    (PS: bei Marx/Engels findet sich keine totalitäre Unterwerfungsstrategie/Ideologie, das kommt erst später unter Lenin)

  31. Sorry – nicht Biersauer, Schlaumann @Hubert war gemeint. Das die Christen eine jüdische „Sekte“ waren – ganz was Neues…

  32. SPD, bis zum Ende meiner Tage niemals wieder!!
    Neid, warum ? Jeder ist -mit viel Glück- seines Glückes Schmied.
    Allerletzte Hoffnung für Deutschland: AfD !
    Zur nächsten Talk-Show (Maischberger etc.) bitte Herrn Höcke mit 2 weiteren Kollegen einladen und nicht wieder 5:1. Man nennt es schlicht unfair, so geschehen mit Frau Weidel, trotzdem hat sie einen Stein ins Rollen/Grollen gebracht!

  33. @hubert, ja, die Juden sind am Nabel derWelt zuhause!
    Das Heilige Land haben sie diese Arschfalte am Jordan getauft, am andern ENde weiter südlich kommt danngleich Mekka – ebenso heilig.
    Das Zweistromland wird von diesen Religionserfindern derzeit massis kaputt gesprengt, weilsonst käme wer auf die Idee, dass eigentlich dort das Heilige Land sein müsste, jedenfalls älter als Jerusalem und Mekka.

  34. @ biersauer 47#

    Stimmt, Archäologen und andere Altertumsforscher vermuten dort den Ort, der sich Paradies nannte.

    🙂

  35. @ Kreuzotter 42#

    Irgendwas „Seltsames“ läuft, aber der Kopf der Medusa ist nicht auszumachen, im Auge des Chaos u. Verderben bringenden Orkan-Wirbels ist – NICHTS, nur ein absolutes Druck-Vakuum?

    _____________________________________-

    Sie kommen auf Ihren Ausflügen auf sehr gute Ideen.

    Diesen Satz kann ich unterschreiben.
    Ob die ganzen anderen Dinge per se wirklich völlig ausgeschlossen sind, weiß ich nicht.

    Ich vermute, an der Spinnennetztheorie ist was dran.
    Also Netzwerke etc.

    Gesetzt den Fall, es ist genauso, wie der Pizzagateskandal vermuten läßt, dann funktioniert das mit den Geheimclubs eben schon.

    Der einzige Haken für diese Spezies müßte sein, daß ihnen irgendwelche Figuren Illoyal werden könnten, oder für die Gegenseite spielen; das alte 007-Spielchen.
    Um das komplett auszuschließen, sind sie möglicherweise dazu übergegangen, sich vollkommen traumatisierte Puppen zu kreieren, die sie für sich ins Rennen schicken.
    So ist Verrat ausgeschlossen.
    Damit würde sich ein Kreis schließen. Nur der Traumatisierte ist in einen Bann zu treiben, aus dem er sich nicht mehr befreien kann.

    Irgendwelche Mind-controll techniken, auch zur Massenmanipulation, von denen wir noch nichts gehört haben.
    Allerdings kann ich mir das mit unserem BT nicht so recht vorstellen.

    Dennoch, irgendwas Verstecktes, und das heißt übersetzt Okkultes geht vor sich.
    Wenn man etwas nicht sehen kann, dann liegt es oft daran, daß es offensichtlich jedem sichtbar positioniert wird.

    Sehr guter Kommentar von Ihnen, weil er neue Räume öffnet, und nicht nur einfach etwas repetiert.

  36. @ eagle1 #49

    Die FREIMAURER beteiligen sich jedenfalls GANZ OFFEN (und keineswegs „okkult“) an dem Projekt der NWO und der dazugehörigen „Flutung“ Europas mit Nicht-Europäern, wie Herr Mannheimer hier im Oktober meldete:

    https://michael-mannheimer.net/2016/10/15/die-freimaurer-befehlen-der-eu-grenzen-auf-fuer-immer-mehr-einwanderung/

    Und die JUDEN haben sogar eigene „pressure groups“ innerhalb der „EUdSSR“: den „European Jewish Congress“ unter dem russischen (!) Unternehmer und „Philantropen“ MOSHE KANTOR, der von der „Jerusalem Post“ zu den „einflußreichsten Juden weltweit“ gezählt wird und unter den reichsten Russen Platz 42 einnimmt! Ferner den von Kantor gegründeten „Europäischen Rat für Toleranz und Versöhnung“ (Vorsitz: Tony Blair; Vize: Moshe Kantor), der als „watchdog“ die „Toleranz in Europa zu ÜBERWACHEN“ habe, d. h. alles im Sinn der jüdischen Eliten abläuft, weshalb der EJC die Wahl V. d. Bellens auch als Sieg über die „intolerante Agenda“ des „rechtsradikalen“ (far-right) Hofer feierte.

    Das sind FAKTEN und keine okkulten „Verschwörungstheorien“, – sozusagen die „Verschwörungs-REALITÄT“, in der reiche und einflußreiche Eliten die Entwicklung in Europa in Richtung einer NWO zu treiben versuchen. Siehe auch hier:

    http://www.theoccidentalobserver.net/2015/03/moshe-kantor-using-lies-to-stalinize-europe

  37. Danke fürs Feedback, werter @eagle1, wobei ich nicht vordergründig auf Lob o. Tadel spekuliere, um das mal nebenbei „loszuwerden“.
    Tja, wie dem auch sei mit den obskuren Netzwerken – ich werds rausbekommen, so wahr mir Gott helfe?!..
    Wer sind eigentlich die aktuell einflussreichsten Masterminds/Chefstrategen in der UNO, was sind ihre Utopien o. konkreten Zielvorgaben? Falls vorhanden, wer stimmt damit überein u. übernimmt in seinem Verantwortungsberich die Umsetzung (EU nun Vorreiter?), und wer nicht?
    Welchen Einfluss haben US-jüdische/israelische Lobbys u. die arabische Liga, welchen der Vatikan u. die evangelischen Kirchen?
    Niemand sieht dort genau hin, obwohl es unter aller Augen ist, wie Sie ahnend erkannt haben, werter @eagle1. Den Satz merke ich mir – sollte ich nicht in der UNO fündig werden, wird mich dieses weise Statement zur richtigen „Adresse“ führen.
    Ja, „es“ ist nicht verborgen, sondern findet ganz öffentlich-transparent vor uns ausgebreitet statt – das ist das „Geheimnis“ der Verschwörung!

  38. @ MM

    „Steuerflucht ist legal, Steuerhinterziehung nicht.“

    Dieser Meinung bin ich auch !

    Wenn eine staatliche Steuerverwaltung mehr fordert, als ihr zusteht, also gemäss DEMOKRATISCHEM Beschluss des Staatshaushaltes zugebilligt wurde), oder wenn er die Steuerzahler mit unsinnigen Steuergesetzen legal über den Tisch ziehen will *), dann ist er selber schuld, wenn seine Steuereinkünfte durch Abwanderung geschmälert werden.

    *) Beispiele aus der Schweiz:
    – Die legalen Abzüge beim Einkommen werden ganz diskret in der Steuererklärung sukzessive vermindert und eliminiert (zB Arbeitswegkosten mit PW)
    – Die Einsprachfrist für den Bürger nach Erhalt des Steuerbescheids beträgt 1 Monat – zum Vergleich: die Nachsteuerfrist für die staatliche Steuewrverwaltung nach erfolgter „definitiver“ Steuerrechnung beträgt 10 Jahre !
    – Wer keine Steuererklärung einreicht, erhält eine Steuerrechnung, die um mindestens 30 % höher liegt als die Rechnung im Vorjahr – unabhängig davon, ob eine solche Einkommens-Verbesserung überhaupt realistisch möglich ist. Mit einer gesetzlichen Steuerverrechnung gemäss der Wirtschaftskraft des Steuerzahlers hat das nun wirklich nichts mehr zu tun.

    UND DAS KRASSESTE:
    – Die Steuererklärung ist so konzipiert, dass die Wenigsten Steuerzahler alle Abzugsmöglichkeiten kennen und ausschöpfen können – dafür sind dann zu bezahlende Steuerberater gut, und im Schnitt beträgt die mit Hilfe eines Steuerberaters die Einsparung etwa 100 … 500 CHF resp etwa 5 … 10% der Steuerrechnung ohne Berater (sonst würde sich die Bezahlung eines Steuerberaters ja gar nicht lohnen ..).

    Wenn nun von angenommene 2,2 Mio Steuerzahler 10 % einen Steuerberater engagieren und dabei 5 % von durchschnittlich CHF 5000.- Steuern einsparen, dann
    bedeutet dies, dass
    2 Mio (90%) Steuerzahler
    CHF 250.- Franken zuviel Steuern bezahlen, gemessen an der gesetzlichen Steuerpflicht. Und wenn sie das nicht innerhalb 1 Monats nach Erhalt der Steuer-Voranschlags merken und durch Einsprache verhindern, dann garniert sich der Staat mit nicht-gesetzlichen Steuereinnahmen von 500 Mio CHF, und das jedes Jahr !!!
    Hochgerechnet über 70 Jahre seit Ende des Krieges hat der Staat also seine Steuerzahler ganz legal um sage und schreibe 35 Mia CHF betrogen !!!
    Das ist höher als selbst die grössten privaten Steuerbetrugsdelikte, und das ist nur eine realistische Schätzung für die kleine Schweiz !

    Wir brauchen dringend ein komplett überarbeitetes, gerechteres Steuer-konzept und -gesetz !

    Ich habe deshalb einen Vorschlag für eine gerechtere und damit sinnvollere Steuergesetzgebung ausgearbeitet, denn ich hier gerne zur Diskussion stelle :

    _____________________________________

    STEUERRECHT UND STEUERGERECHTIGKEIT

    Ziele des Steuerrechts sind aus Sicht des Staates die Beschaffung der Geldmittel, welche für die Erfüllung der dem Staat demokratisch übertragenen Aufgaben nötig sind, aus Sicht des Steuerzahlers die korrekte Ermittlung der für die Steuerleistung massgebende Wirtschaftskraft jedes Mitgliedes sowie ein für jedes Mitglied und für die Gemeinschaft möglichst geringer Aufwand für Ermittlung und Einzug des Beitrags.

    Ein gutes Mass der Wirtschaftskraft einer natürlichen oder juristischen Person ist der von ihr getätigte Geldfluss, weil sowohl der Zufluss (Verkauf einer Marktleistung) als auch der Abfluss (Kauf einer Marktleistung) Prozesse sind, die einen wirtschaftlichen Wert repräsentieren und in engem Zusammenhang mit der Wirtschaftskraft stehen.

    Eine sinnvolle Regelung für die Steuer ist daher die Erhebung eines zu vereinbarenden Anteils an Geldzufluss und Geldabfluss als Steuer.
    (Beispiele mit einem angenommenen Steuersatz 5% :
    Preis für eine DVD CHF 20.- . Der Käufer bezahlt 21.-, der Verkäufer erhält 19.-, der Staat erhält 2.-
    Miete CHF 1’800.-. Der Mieter bezahlt 1’890.-, der Vermieter erhält 1710-, der Staat erhält 180.-)

    Zu diesem Zweck muss jede Bezahlung entweder über entsprechende private elektronische Kontenrechner (iWallets) oder über ermächtigte Finanz-Institute (Banken etc.) laufen, welche bei jeder Finanz-Transaktion den staatlichen Anteil automatisch und anonym den staatlichen Konten gutschreiben.

    Damit kann die Steuer auch verstanden werden als einer Art Vergütung einer Gemeinschaftsleistung, nämlich der zur Verfügungsstellung des Universaltauschmittels Geld.
    Im Unterschied zur üblichen Einkommensteuer wird sie nicht als eine Art Bestrafung für bezahlte Leistungserbringung von gut-Verdienenden viel-Arbeitenden empfunden.

    Die praktische Realisierung setzt einen vollständigen Ersatz des heutigen Papier- und Münzgeldes voraus.

    Der grosse Vorteil liegt in der einfachen Handhabung und Erhebung: die Erstellung, Kontrolle und Auswertung der Steuererklärung würde wegfallen, ebenso die durch die Selbstdeklaration geschaffene Möglichkeit zum Betrug.

    Durch diese Vereinfachung sind für die CH-Gemeinschaft Kosteneinsparungen von geschätzten CHF 1 Mrd möglich (8000 Arbeitsplätze à CHF 125’000 .-). Hinzu kommt noch die Einsparung der (massiv angestiegenen und weiter steigenden) Kosten für die Münz- und Notengeld-Herstellung.

    Ein weiterer Vorteil wäre die sofortige Verfügbarkeit der Steuermittel für die Verwaltung der Gemeinschaft sowie die wesentlich geringere Gefahr eines Liquiditätsengpasses für jedes Gemeinschaftsmitglied aufgrund der ständigen anstelle der jährlichen Zahlung .

    Eine Vermögenssteuer entfällt, hingegen ist ein Beitrag als Aufwandsentschädigung für staatlichen Eigentumsschutz und Schadenersatz-Versicherung zu erheben.

    _________________________________

    Ich bin mir bewusst, dass ich mit dem Vorschlag der Abschaffung des anonymen Papier- und Hartgeld wieder einmal ziemlich quer zur aktuellen Polemik „Hände weg von unserem Bargeld“ stehe, welche indessen letztlich nur illegitime Geldflüsse schützen will.

    Was viele nicht verstehen:
    auch elektronisches Geld kann „Bargeld“ sein – durch Einführung eines iWallets, eines elektronischen Rechners für Geld-Zahlungs- und Geld-Empfangs-Funktionen.
    Ein iWallet ist schon heute technisch problemlos UND SICHER möglich.

    Detailliertere Informationen sind zu finden unter

    https://faszinationmensch.com/2016/12/03/der-krieg-gegen-das-bargeld-eskaliert/comment-page-1/#comment-204353

    (Kommentar von Werner Klee)

  39. #27 Hirnreiniger
    Da hat der Heuchler-Papst aber ganz vergessen, dass auch seine Kirche zu den Brandstiftern gehört.

  40. Weder der Mordfall von Maria L. in Freiburg noch der Afrikaner, der seine Frau in Kiel angezündet hat, haben es in die Tagesschau geschafft.
    Die rechten Straftäter haben da viel mehr Glück, wie man gestern um 20Uhr in Bezug auf den Bombenanschlag in Dresden sehen konnte.
    Die Tagesschau ist eine der schlimmsten Systemhuren.

  41. #44 Kreuzotter
    Da bin ich ganz anderer Meinung. Kennen Sie die Protokolle der Weisen von Zion? Die Vernichtung Deutschlands ist doch schon seit dem 1. Weltkrieg geplant. Hat aber bisher noch nicht geklappt, deshalb probiert es die US-Finanzmafia (Soros, Rothschild, Rockefeller, Goldman-Sachs, Black Rock usw.) immer wieder.
    Der Freimaurer und Illuminat, Adam Weishaupt, geb. 1748, hat sich seinerzeit schon für den Welt-Kommunismus eingesetzt, was die Demonatage des Christentums und des Nationalstaats zu Gunsten eines Weltstaates bedeutet.
    Die 68iger Bewegung ist führt sein Werk fort.

  42. @ Kreuzotter 53#

    Ich habe Ihre Ausführungen nie unter der Rubrik „fishing for compliments“ abgelegt.
    Das nur nebenbei. Sie sind einfach gut.

    Ja, wir müssen kindlicher werden im Hinschauen. Das Offensichtliche benennen; man hat uns mittraumatisiert.
    Wie? Wo? Wann? Wodurch? Warum ist klar, das ist beantwortet.

    Deshalb ja frage ich mich intensiv, WIE SIE, also unserer Spezialistin, die eine Protagonistin für diese Circel zu sein scheint, das macht. Ich halte das tatsächlich für den Schlüssel.
    Zumindest einen wichtigen.

    Sicher, SIE hält sich bzw. wird an der Macht gehalten durch IHRE Claqueure und durch das Aufrechterhalten einer Blase, wie ein Mitstreiter so gut belegte.
    Das allein macht aber das Fett noch nicht heiß.
    Wo blieb denn der Generalstaatsanwalt? Und warum schwieg er? Wo blieb das Militär? Es waren klare Ansätze zu ernsthafter Kritik aus den Reihen der a.Ds zu vernehmen. Warum also alles folgenlos geblieben?

    Ich könnte problemlos Höcke abriegeln und mit einem Haufen Fans umgeben und noch dazu ein mediales Sperrfeuer errichten, um seine Kriker totzusenden, dennoch hätte es nicht diese Bannkraft.
    Es müssen getriggerte Ängste gesetzt worden sein, die ein ganzes Volk im Bann halten.

    In Italien hat das ja zum Beispiel nicht geklappt, obwohl Mediensperrfeuer für Renzi, und in den USA scheint es wohl auch nach hinten losgegangen zu sein, obwohl gerade in den USA die Medien eine unfaßbar große Macht besitzen und das nicht erst seit gestern.

    Dennoch haben gerade auch einfache Leute den Durchblick behalten und den Taikoon gewählt, von dem sie glauben, er sei mehr dazu fähig, loyal zu Amerika zu sein. Sie haben das wie ich auch im Urin gehabt.

    Es gab keine Beweise. Oder sichere Argumente für Trump. Nur so ein Gefühl, daß er zwar ein Milliardär und alter Haudegen ist, aber eben kein Vaterlandsverräter.

    Und siehe da, es scheint zu stimmen. Die ersten Aktivitäten von Farange, auch die in Richtung Putin, die Ansagen an die Saudis, das Schrumpfen des IS (sofortig eingesetzt), die ach so durchschaubare Reuekniefallinszenierung unserer Hurenmedien.

    Weist darauf hin, daß etwas Entscheidendes sich ändert. Daß bestimmten Kreisen der Zugriff zu ihrem Machtsystem abgedreht wird.

    Wenn ich mir die Hysterie vor Augen führe, diesen quiekenden Aufschrei, wie von Zuchtferkeln, die zur Schlachtbank geprügelt werden. Es klang ziemlich unappetitlich. Was sind das nur alles für wiederliche zahnlose Schleicher, die jahrzehntelang diesen Seier- und Sabberkurs mitgetragen haben.

    Als Journalist muß man doch in der Lage sein, wie eben auch die von Tichy es können, die unangenehmen Fragen zu stellen und wenn auch auf zivilisierte und gemessene Art und Weise die Lanzenspitze an die Wunde zu legen.

    Die haben sie auch alle flächendeckend entweder vertrieben oder klein gekriegt.

    Wie sie einen Großteil der Deutschen mundtot bekommen habenm, weiß ich. Unter anderem durch die Hartz-Gesetzt und drohende Enteignung durch Arbeitslosigkeit. Durch massive Demütigungen gegneüber der Bevölkerung.

    Jeder türkische Gemüsehändler steht inzwischen ökonomisch besser da, als der durchschnittsdeutsche Arbeitnehmer.

    So konnte der Maulkorb am Arbeitsplatz gut installiert werden.
    Die Angst vor Jobverlust war es auch im letzten Jahr, die einen sofortigen Volksaufstand verhinderte.
    Die Beamten wurden erpresst, mit Rentenkürzungen oder Entzug, im Falle, sie lassen sich bei Pegida blicken etc.

    Insgesamt wurde über Jahre eine devote und ängstliche Grundatmosphäre in der indigenen Bevölkerung geschaffen, weil die es war, die etwas zu verlieren hatte.
    Der Prügelali aus Neukölln hat sich für sowas nicht interessiert. Er hat eine Hazienda in Alanya und eine Frau, die dort alles hübsch aufgeräumt erhält, während er hier die Kohle mit seinen Rennpferden macht.

    Und diese Klientel wurde nachweislich bis heute mit Samthandschuhen angefaßt, was sicher an der muslimischen Unterwanderung unserer Parteienlandschaft liegt. Siehe die ganzen Funktionäre aus der Türkei;

    ich habe noch eine Info, die stammt aus absolut sicherer Quelle und von Insidern der Immobilienbranche.
    Es gab bereits vor 8 Jahren (!) einen klaren Auftrag in der Baubranche, besonders bei den Investoren dieser Sparte, daß man massive Investitionen tätigen solle. Da existierte eine Liste der meistempfohlendsten Städte der Welt, wo man seine Kohle in Baubau anlegen bzw. direkt investieren sollte.

    Auf Platz 1 – raten….. ?????? gut ich geb einen Tipp: hat was mit Troja und Bosporus zu tun……. also….. jaaaaaaaaa! Istambul!

    Und auf Platz 2 – raten….??????? gut, ich geb einen Tipp: hat was mit Weißwurscht und Riesenrad zu tun…… also….Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa! München!
    Damals wurde auch noch heftig die 3. Startbahn am Flughafen diskutiert und sollte umgesetzt werden. Wozu wohl?

    Wer sich die heutige Völkerwanderung anschaut, kenn nun die Antwort.
    München sollte wohl der Drehpunkt werden. Die Übersetzung für den Gesamtflugtraffik aus Osmanien.

    Eurabien war offenbar absolut fest geplant.

    Bis heute wollen sie sich ja auch nicht von ihrem Liebling Erdolf trennen. Sie erhalten die Achse mit aller Gewalt gegen jeden Widerstand aus der EU aufrecht.

    _________________________

    @ Alter Sack 52#

    Auch Ihre ergänzenden Hinweise sind sehr wertvoll und runden diesbezüglich das Bild ab. 🙂

  43. @ AfD Fan
    Freitag, 9. Dezember 2016 15:23
    25

    Sie haben freilich Recht!
    Steinbrück hat uns ganz schön verar…t.

    ————————–

    auf alle fälle ist peer nicht doof.

    bei der kanzlerwahl hat der sich absichtlich doof gestellt. oder er sollte sich…

    warum auch den ganzen monat für 20t euronen sich nerven lassen, wenn er für einen vortrag an einem tag 40T bekommt.

  44. @ AfD Fan
    Samstag, 10. Dezember 2016 9:39
    57

    Die Vernichtung Deutschlands ist doch schon seit dem 1. Weltkrieg geplant. Hat aber bisher noch nicht geklappt, …

    —————————–
    das ist leider 100% falsch.

    während wir uns den kopf zermatern haben die Waisen von Zion es schon längst geschafft, das in D über 70% der neugeborenen nichtdeutsche sind. kapieren nur sehr wenige.

    die zahl ist von 2014, also vor der masseninvasion.

    das deutsche verschwinden ist also nur eine frage der zeit, nicht des OB.

  45. ich empfehle mal den freimaurererklärungsfilm

    sind zwar knallharte 80 minuten. aber es lohnt sich. sollte zur allgemeinbildung anständiger rechtsdenkender menschen gehören

  46. @ Kreuzotter
    Freitag, 9. Dezember 2016 22:31
    46

    Sorry – nicht Biersauer, Schlaumann @Hubert war gemeint. Das die Christen eine jüdische „Sekte“ waren – ganz was Neues…

    ————————————–

    so so!

    ohne wissen etwas abschmettern ist eigentlich sache der linktotgrünen und der cdu-tante

  47. #58 eagle1
    ja, die Deutschen wurden mit Androhung des Arbeitsplatzverlustes oder sonstiger Repressalien gefügig und mundtot gemacht. In meiner Tageszeitung war vor ca. 1 Jahr zu lesen, dass allen Demonstranten, welche gegen Flüchtlingsheime demonstrieren, das Erziehungsrecht ihrer Kinder entzogen wird. So was ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.
    Wir Bürger dürfen uns dieses Unrecht und diese Gängelei nicht mehr gefallen lassen.
    #60 hubert
    Ich weiß nicht, ob Sie schon von der Dolchstoßlengende, den ersten Weltkrieg betreffend, gehört haben. Ich bin davon überzeugt.
    Und, wenn Sie sich die Verhältnisse in der Weimarer Republik anschauen, so war es damals fast so wie heute. (Abschaffung der Deutschen, Sittenverfall, Ausbeutung durch Gewinnmaximierung usw.) Schon damals sollte unser Land vernichtet werden.

  48. @ eagle1 , #58

    Richtig, „man hat uns mittraumatisiert“.
    Wie?

    Meine Antwort : durch unsere Entwicklung unserer Kompetenzen.
    In unseren Schulen, durch Vermittlung kognitiver und methodischer Kompetenzen – einige davon sind gut, andere jedoch haben schädliche Nebenwirkungen.
    In uinserem sozialen Umfeld, durch Vermittlung unserer emotionalen und sozialen Kompetenzen – auch hier: einige davon sind gut, andere jedoch haben schädliche Nebenwirkungen.

    Niemand hat uns beigebracht, gute Kompetenzen zu erwerben und zu nutzen, ohne unter den schädlichen Nebenwirkungen leiden zu müssen; und niemand wird uns das beibringen, wir sind da vorwiegend eigenverantwortlich und selbstkompetent in der Pflicht. Und da kommt wieder die Frage:
    Wie ?

    Eigentlich haben Sie selber bereits eine sehr .. sehr gute Antwort darauf gegeben:
    „Ja, wir müssen kindlicher werden im Hinschauen. Das Offensichtliche benennen ..“

    Ich kann Ihnen da nur zustimmen !

  49. @ Werner Klee 64#

    Ich glaube, ich verstehe Ihre Sicht mit den „Kompetenzen“ nicht.
    Jedenfalls kann ich Ihren Kommentar in meinen Gehirnwindungen nicht zuordnen.

    Könnten Sie bitte genauer erklären, was Sie mit „Kompetenzen“ meinen?

    Gute oder schädliche etc. Beispiele wären hilfreich.
    Und Quellen, wer genau das so angezettelt hat etc.

    Das mit dem „kindlicher werden im Hinschauen“ ist der Tipp von einem recht bekannten Herrn, der sich Jesus Christus nennt oder so genannt wird.

    Allerdings müssen wir ebenso gleichzeitig mehr erwachsene Selbstverantwortung übernehmen, um nicht in die Naivitätsfalle zu tappen.

    Ich glaube, ein Schlüssel liegt auch in etwas ganz Anderem:

    Mangelnde Erfahrung mit körperlicher Arbeit und mit (ganz böse) körperlicher Gewalt. Die Unkenntnis der eigenen körperlichen Grenzen. Möglicherweise gerade auch durch Smartphone und co erzeugt.

    Die Superfeminisierung unserer jungen Männer von Kindheit an hat bewirkt, daß diese Faktoren nicht mehr richtig eingeschätzt werden.

    Wer einmal von einem Schwergewicht eine gebunkert bekam, der wird nicht so einfach behaupten, daß positiv thinking ihm den Hintern rettet, wenn er von einer Horde Vergewaltiger oder Schläfer umringt wird.

    Also (ganz ketzerisch) die „Friedenserziehung“ hat gerade zur Hilflosgikeit geführt und damit den „Krieg“ auf der Straße erst möglich gemacht.

    Dies soll kein Kredo zum Prügeln von Kindern sein.
    Aber wer in einer Rauferei unter Jungs ein ernsthaftes Problem für den Fortbestand unserer Gesellschaft sieht, der hat mit an diesem Wahnsinn gebastelt, der uns jetzt auf den Schädel fällt.

  50. @ eagle1 , #65

    Der Begriff „Kompetenz“ hat zwei Bedeutungen:
    – Ermächtigung (etwas tum zu dürfen)
    – Befähigung (etwas tun zu können)

    Ermächtigt wird jemand durch ein Mandat, durch eine Wahl, durch eine gesetzliche Vorschrift, durch persönliche Erlaubnis, etwas tun zu dürfen im Namen eines Anderen (um in eigenem Namen etwas zu tun, brauchen wir in einem liberalen System keine fremde private Ermächtigung).

    Im Kontext unseres Dialogs hier habe ich die zweite Bedeutung des Begriffs Kompetenz, also die Befähigung gemeint.

    In der Regel werden 4 unterschiedliche Kompetenzen betrachtet:
    – die kognitive Kompetenz (Befähigung durch Wissen)
    – die Methoden-Kompetenz (Befähigung durch Können)
    – die emotionale Kompetenz (Befähigung zur Empathie)
    – die soziale Kompetenz (Befähigung zu gesellschaftlichem Zusammenleben mit den anderen Mitglieder der Gesellschaft)

    gute und schädliche Kompetenzen:

    kognitiv :
    gut : Wissen, wie man den Boden bebauen muss, um genug Nahrungsmittel zu gewinnen
    schädlich : Wissen, wie man eine Atombombe baut (und dies dann auch tut, um Geld zu verdienen ..)

    methodisch :
    gut : sicher Fahrrad fahren können
    schädlich : zu schnell Fahrrad fahren können

    emotional :
    gut : fähig sein, zu lieben
    schädlich : fähig sein, Mitleid zu empfinden, aber dabei ausgenutzt zu werden

    sozial :
    gut : Lebensraum und Nahrungsmittel mit Anderen teilen zu können
    schlecht : die Merkel’sche Willkommens-Kultur zum Schaden der eigenen Bürger.

    „kindlicher werden im Hinschauen“ :
    wie Jesus Christus das gemeint hat, weiss ich nicht genau – für mich jedenfalls hat es bedeutet,
    mit der kindlichen Neugier und Offenheit der eigenen Sinne, die noch nicht durch Reiz-Überflutung gesättigt und desensibilisiert wurden, unsere bzw der Kinder Welt zu erfassen
    UND
    mit der kindlichen Direktheit und Ehrlichkeit, die noch nicht von einer falsch-verstandenen Sozialisation zu einer fragwürdigen „correctness“ unterdrückt wurde, dem eigenen Befinden und Empfinden Ausdruck zu verleihen.

    Kinder sind grundsätzlich verletzlich und verletzend.
    Verletzlichkeit ist gut, wenn man gelernt hat, die Verletzungen wieder zu heilen oder heilen zu lassen.
    Verletzend zu sein ist oft auch schädlich für denjenigen, der andere verletzt, weil der dann zurück-verletzt – also ist es nützlich für das Kind, zu lernen, wie man andere eben nicht verletzt und so nicht (oder zumindest weniger oft) selber verletzt wird.

    „Allerdings müssen wir ebenso gleichzeitig mehr erwachsene Selbstverantwortung übernehmen, um nicht in die Naivitätsfalle zu tappen.“

    Da bin ich gleicher Meinung, und ich ergänze noch:
    … und uns gegen (körperliche oder mentale) Verletzungen durch andere selber schützen zu können !

    Ich war zunächst ein eher kleiner und schwächlicher Junge (im Alter von 14 knappe 1.56 gross und brachte bei Liegestützen den Körper mit durch gestreckten Knien kaum vom Boden hoch) – also habe ich mich zuerst sportlich weiter entwickelt (Fussball, Tischtennis, etwas Leichtathletik, später auch etwas Kraftsport), und noch später habe ich mir einige Schläge und Griffe aus diversen Kampfsportarten selber beigebracht.
    Heute bin ich 1.78 , und ich weiss, wie ich einen Angreifer nötigenfalls bis zu dessen Kampfunfähigkeit verletzen oder auch töten könnte. Und Sie können sicher sein, dass ich bereit bin, meiner Selbstverantwortung gerecht zu werden zum Schutz meiner Familie oder von mir selbst – ohne schlechtes Gewissen, wenn der Angreifer dann halt aus seiner unterirdischen Perspektive den Himmel nicht mehr sehen kann (er hätte ja nicht angreifen müssen, dann hätte er auch keinen Schaden davongetragen).

    „.. die „Friedenserziehung“ hat gerade zur Hilflosigkeit geführt ..“

    JA, das ist leider so, vor allem dann, wenn Frieden und Schwäche nicht mehr unterschieden wurden.
    Dabei sind diese Begriffe eigentlich Gegensätze, denn
    „Nur der Starke kann es sich leisten, friedlich zu sein“
    (es sind die kleinen Hunde, die aggressiv bellen – die grossen begnügen sich damit, nur bei Notwendigkeit mal etwas zu knurren)

Kommentare sind deaktiviert.