Code „291“: Schwedens kommunistische Regierung untersagt der Polizei, über Straftaten von Immigranten zu berichten

.

Auch in Schweden geschieht ein Genozid am eigenen Volk.
Auch in Schweden sind Sozialisten dafür verantwortlich 

Es ist ein Schwer-Verbrechen. Und zwar ein doppeltes. Wie kein anderes Land Europas ist Schweden von islamischen Immigranten besiedelt worden. Und zwar auf Geheiß der seit Jahrzehnten  regierenden schwedischen Sozialisten.

Und wie kein anderes westliches Land ist die schwedische Urbevölkerung bedroht, durch eben jene Immigranten vergewaltigt zu werden. Schweden, einstmals das sicherste Land der Welt, hat sich seitdem zum weltweit zweitgefährdetsten Land dieser Erde entwickelt, was die Wahrscheinlichkeit anbelangt, vergewaltigt zu werden. Nur noch Lesotho in Südafrika ist dahingehend ein noch gefährlicherer Ort.

Das war das erste Schwerverbrechen. Nun folgt das zweite: Dieselben, die für den Import der Massenvergewaltiger verantwortlich sind (weit über 95 Prozent der Vergewaltiger sind importierte Moslems, fast 100 Prozent der Opfer sind schwedische Mädchen und Frauen), und zwar die sozialistische SSA (Sveriges socialdemokratiska arbetareparti), verfügte nun, dass das Volk von dieser ungeheuren Bedrohung nichts erfahren darf.

Im sozialistischen Schweden herrscht eine linke Gesinnungsdiktatur wie unter bei Stalin

Alle von Immigranten verübten Verbrechen fallen unter den Code 291: Niemand, nicht einmal die Polizei, darf darüber berichten. Die Zeitungen, ebenfalls zu fast 100 Prozent links bis linksextrem, berichteten über solche Fälle eh schon lange nicht mehr. Und wenn, dann wurden die ausländischen Täter regelmäßig als „Schweden“ ausgegeben. Manche dieser nur noch als verbrecherisch zu bezeichnenden Blätter schreckten nicht einmal davor zurück, dem islamischen Ali, Mustafa oder Mohammed sogar einen schwedischen Vornamen zu verpassen. 

Die Zustände in den schwedischen Großstädten sind verheerend. Es gibt ganze, von Moslems bewohnte Stadtviertel, in die die Feuerwehr nur noch unter Polizeischutz einfährt. Viele schwedische Mädchen sind dazu übergegangen, sich ihre blonden Haare schwarz zum färben. Damit sie nicht so schnell ins islamische Beuteschema fallen. Wer sich als Schwede über die Zustände beklagt, wird als Nazi denunziert und riskiert sogar, seinen Job zu verlieren.

Wie in Deutschland und den übrigen europäischen Staaten gilt auch für dieses Land: es liegt am schwedischen Volk, seine Politiker aus den Ämtern zu jagen und sie für den Genozid am eigenen Volk zu betrafen.

Michael Mannheimer, 14.12.2016

***

 

 Von Kathrin Sumpf10. December 2016

Code „291“: Schwedens Polizei darf nicht mehr über Straftaten von Migranten berichten

In Schweden werden Straftaten, bei denen Migranten oder Flüchtlinge beteiligt sind, mit dem Code „291“ versehen und dürfen nicht veröffentlicht werden. Nicht einmal die Polizei darf darüber berichten, schreibt der „Deutschlandfunk“.

In Schweden darf die Polizei nicht über Straftaten im Zusammenhang mit Migranten und Flüchtlingen berichten, dafür sorgt der Code „291“. Auch dieses Foto von einem Bombenanschlag am 31. März 2016 am Airport Goteborg Landvetter darf in Schweden nicht gezeigt werden.

Unter dem Begriff Code „291“ werden seit einem Jahr in Schweden Polizeiberichte gesammelt und in einer Statistik zusammengefasst, wenn es um Straftaten mit Migranten geht. Unabhängig davon, ob sie Opfer oder Tatverdächtige waren. Alle Straftaten, die mit Code „291“ versehen sind, werden nicht veröffentlicht, über sie wird nicht mehr berichtet. Die Polizei wurde zum Schweigen gebracht.

N24 schreibt: „Nichts soll nach außen dringen – So lautet die Anweisung für schwedische Polizisten bei Straftaten im Zusammenhang mit Flüchtlingen. Das gilt auch, wenn Asylbewerber die Opfer sind.“

Die schwedische Regierung verschärfte nach der Einführung des Gebotes zum Verschweigen derartiger Straftaten den Schutz für die Tatverdächtigen noch einmal, schreiben das „Dagens Nyheter“ und der „Deutschlandfunk“.

Ursprünglich wurden in Schweden Informationen zu den Tatbeteiligten herausgegeben, wenn in einem laufenden Verfahren Anklage und Verteidigung bekannt wurden. Auch die Herkunft wurde zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht.

Seit Oktober wurde der Veröffentlichungstermin noch weiter nach hinten geschoben: Erst ab Beginn der Untersuchungshaft darf die Öffentlichkeit informiert werden.

Dahinter steht die Sorge der Politik, das fremdenfeindlichen Kräften in Schweden Argumente geliefert werden und die Migrationsdebatte im Land verschärft wird.

In den offiziellen Medien gibt es auf dieser Basis keine Meldungen zu Straftaten mit Migranten oder Flüchtlinge in Schweden. Trotz Protesten von Journalisten wird das Verbot durchgesetzt. Im Internet hat sich daraufhin die Webseite code291.com entwickelt, die die Meldungen sammelt.

Ein Blick in den deutschen Pressekodex

Im deutschen Pressekodex steht: „In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte“.

Dies bezieht sich auf Journalisten. In Schweden darf jedoch nicht einmal mehr die Polizei in ihren Polizeiberichten dazu Informationen veröffentlichen.

Bei einer kurzen Recherche quer durch schwedische Webzeitungen (10.12.2016, 20 Uhr) ist tatsächlich auffällig, dass auf den ersten Blick keine Meldungen zu Flüchtlingskriminalität zu entdecken waren: MetroDagens NyheterAftonbladet, Göteborgs-Posten.

Quelle:
http://www.epochtimes.de/politik/europa/code-291-schwedens-polizei-darf-nicht-mehr-ueber-straftaten-von-migranten-berichten-a1996949.html

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 14. Dezember 2016 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Political Correctness - die neue Inquisition, Schweden und Islam, Totalitarismus

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

53 Kommentare

  1. 1

    diese Zustände in Schweden wurden seit den 70er Jahren forciert – und das saudämliche Volk applaudiert bis heute dazu und hält sein M.ul.
    Warum die Nordländer so irre sind, keine Ahnung. Denen kann man nicht mal mit der abgelutschten Schimmelkeule Naaahhtssi kommen.

  2. 2

    Wir haben in der Schweiz zwar keine kommunistische Regierung, aber die Nennung des Herkunftsland bzw Status (Schweizer, Ausländer, Flüchtling, Immigrant etc) eines Straftäters ist auch bei uns verpönt – ob aus gesetzlichen Gründen oder wegen eines ungeschriebenen „Ethik“-Codex der Journaille kann ich nicht sagen.

    Passen dazu : Eltern (und damit auch ihre potenziell gefährdeten Kinder !) dürfen ja auch nicht informiert werden, wenn ein überführter und vorbestrafter, weiterhin gefährlicher Pädo-Krimineller in ihrer Nähe wohnt.

    Irgendwie passen diese beiden Kommunikations-Mentalitäten zusammen in einer kaputten Kommunikations-Welt , denn sie basieren auf der gleichen verlogenen und heuchlerischen Kommunikationskultur !

  3. 3

    Nie hätte ich das von den Schweden gedacht. Sind die etwa auch so gehirngewaschen wie die Deutschen?
    Viele Leute merken, dass es in ihrem Land immer weiter abwärts geht und trotzdem wählen sie noch die Sozialisten. Für mich unfassbar. Aber noch ist nicht aller Tage abend. Eine Abwahl der volksfeindlichen Parteien bringt das Land wieder auf die Füße.

  4. 4

    Das Ganze läßt sich eigentlich nur noch damit erklären, daß es sich um ein Komplott aller europäischen Regierungen handelt, entweder weil sie bereits komplett islamisch unterwandert sind, oder weil sie weder rechts, links, mitte, gelb, grün, schwarz oder sonst was sind, sondern allesamt ein einziger Satanistenclub, der international zusammenarbeitet.

    Dann erklärt sich dieser Irrsinn.
    Warum sollte eine gewählte Regierung ihr eigenes Volks schädigen wollen, wenn nicht fundamental etwas faul ist.

    Daß alles so zu Gunsten von Vergewaltigung und sexualisierter Gewalt verharmlost und vertuscht wird, unter dem vorgeblichen Edikt des Minderheitenschutzes und der Antidiskriminierung (von der wir gesichert wissen, daß sie von islamischen Interessensverbänden in die EU-Gesetzgebung von oben ohne demokratische Legitimation eingeschleust und durchgedrückt wurde) das weist doch auf wie wahren Ursachen deutlich hin.

    Der alte Satz:

    Cui bono?
    Wem nützt es.

    Die pseudolinken Massen, indoktriniert durch ihre Lehrer, viele auch vom Elternhaus, von TV und anderen Medien, etc. die sind nicht das Problem. Ja, sie sind ein Problem, denn sie ermöglichen das WEITER SO, indem sie die Gefahren nicht erkennen wollen und /oder können.
    Aber sie sind nur die physikalische Verschiebemasse.

    Wie neulich mal jemand so unglaublich bildhaft postete:
    die ungesicherte Ladung im Schiffsrumpf ist die Gefahr.
    Genau das sind diese linksverstrahlten Massen, ungesicherte Ladung, nicht ganz dicht in der Birne und nicht wirklich böse, aber in ihrer Wirkung fatal zerstörerisch.

    Aber die sind nicht die Ursache. Diese dummen Massen von Linksverstrahlten habe die Zustände zwar aufgrund ihrer Verblendung mit zugelassen, nicht aber hergestellt.

    Wo liegen denn die Schnitmengen von Islam, Afrika, und Schweden.
    Nirgends.
    Wenn also die Regierung dieser Länder selbst diese Zustände erzeugt, sie aufrecht erhält und verschlimmert und dann noch die schädlichen Auswirkungen medial vertuscht, dann sieht das doch massiv nach Absicht aus.

    Wem also nützt das?
    Islamische Ghettos sind sicher nichts, was die Wirtschaftskraft fördert.
    Eher schwächt es den Staatsapparat und hält die Polizei auf Trab.

    Solche Figuren arbeiten auch nicht, sondern hängen wie bei uns auch auf dem sozialien Netz dem Steuerzahler auf der Tasche.
    Wenn das alles Billigarbeiter für IKEA wären, dann könnte man das ja noch verstehen.

    Ist aber nicht so.
    Im Gegenteil schädigen und terrorisieren Musels die Bevölkerung und sich untereinander auch noch. In beiden Fällen kosten sie den Polizeiapparat Geld und Zeit.

    Also:
    Wem nützt das?
    Viele dieser Typen haben auch keine schwedische Staatsbürgerschaft, so daß sie die linken Parteien wählen könnten.

    Sie kosten, machen Wirbel, halten die Polizei auf Trab, nerven, terrorisieren, sind Sand im wirtschaftlichen Getriebe, schädigen den Staatsapparat in Ganzen, bringen wirtschaftlich nur Nachteile. Es gibt keine Verpflichtung für Schweden (historisch jedenfalls nicht begründbar), warum dieses Land halb Afrika aufnehmen müßte; sie hatten nicht mal eine Kolonie dort, soweit ich weiß.

    Also nochmal die Frage:
    Wem nützt das?

    Es nützt ja nicht mal den linken Parteien, weil sie eher an Akzeptanz in der Bevölkerung verlieren.

    Die ganze Welt wurde von einem Virus befallen.
    Dieser Virus heißt nicht Afrika, oder noch nicht mal Islam. Aber der zweitere wird in seiner leichten Pervertierbarkeit bzw. Radikalisierbarkeit dazu genutzt, um jede Menge Staub aufzuwirbeln.
    Wozu?

    Damit der Blick verstellt wird.
    Worauf?

    Was passiert denn?
    Es hat mit sexualisierter Gewalt zu tun, die grassierend voranschreitet und immer abartiere Formen aufweist.
    Woher kommt mir das nur bekannt vor..

    Wenn also Regierungen sich offen GEGEN die Interessen ihrer Völker stellen, dann sind sie pervertiert (worden).

    Wie ist das passiert?
    Wer hat großen Gewinn und großes Interesse an trafficking?
    An der Verschiebung von Menschenmassen, der Entwurzelung, der Schwächung der Völker, und welche Ideologie wird gerade in die Gehirne unserer Kinder zu pflanzen versucht? Genau.
    Da gehts schon wieder um Sex, die Funktionalisierung von Sex, die Verfügbarkeit von menschlichen Körpern zweckes sexualiserter Gewalt/bereitschaft).

    Was ist dieses riesenhafte „Flüchtlings“-kiste anderes als der größte Betrug der Menschheitsgeschichte und noch dazu eine der größten Deportationen von Menschen über viele Kilometer und Länder hinweg.

    In diesem Chaos verschwanden auch wieder viele viele Kinder.
    Es gab sogar einen Fall, der nicht ganz vertuscht werden konnte, wo stumpfsinnige Eltern einen Säugling auf ebay zum Verkauf angeboten hatten.

    Die waren das wohl nicht gewohnt (auch Asylantragsteller der ganz besonders herzigen Sorte), daß Anzeigen auch von anderen mitgelesen werden und daß sowas schnell bemerkt wird.
    In ihren Ländern scheint das leichter zu gehen, daß man Babies zum Verkauf anbietet.

    Das mal so nebenbei.

    Mit diesem Child-Trafficking und dem angeschlossenen Multimilliarden-Dollar illegalen Pornoindustriegeschäft wird mehr Geld gemacht als mit der Waffenindustrie. Und diese Kriege wiederum erzeugen das notwendige Chaos und Leid, damit wiederum diese „Interessensgruppe“ sich unbemerkt schadlos halten kann.

    Auch der IS hat bekanntlich sein Geld u.A. aus Skalvenhandel bezogen.

    Die Verschwörungstheorie, in der MK-Ultra Opfer dazu abgerichtet werden, entweder Politmarionetten, Kampfboliden, oder Sexmarionetten bzw. Showmarionetten zu sein, scheint mir immer mehr eine Tatsache zu sein.

    Die Genres fließen auch merklich immer mehr ineinander, so daß kaum mehr ein Unterschied zu erkennen ist.
    So werden zum Beispiel in Hollywoodproduktionen immer öfter kannibalische Szenen eingearbeitet, immer gewalttätigere Szenen mit sexualisierter Gewalt „gespielt“, und immer offner geköpft, geschlachtet etc. pp.

    Auch in Filmen, die ab 12 Jahren zugelassen sind.
    Demnächst steht zu erwarten, daß die Altersgrenze auch für sexuelle Inhalte auf 6 Jahre runtergesetzt wird. Wäre ja auch unlogisch, wenn man die Kinder in der Schule schon anfixt und dann nicht nachliefern würde.

    In meinen Augen wird das Gesamtbild immer klarer. Und es hat nichts mehr mit der traditionell vertrauten historisch politischen Landschaft zu tun.

    Gerade in Schweden: welcher Wirtschaftszweig hat denn etwas von diesen ganzen Fremden dort?
    Ich kann da nichts erkennen.

  5. 5

    @ eagle1 , #3

    „.. sondern allesamt ein einziger Satanistenclub, der international zusammenarbeitet ..“

    Das trifft wohl des Pudels Kern.
    Satanistenclub ist eine gute Bezeichnung für die Allianz von Classe Politique und Schützer illegitimer Privilegien.

    Im übrigen eine hervorragende Analyse, mit der ich übereinstimme – bis auf einen Punkt :

    „Es nützt ja nicht mal den linken Parteien, weil sie eher an Akzeptanz in der Bevölkerung verlieren.“

    Die Linken/Grünen sind nach dem langen Weg durch die Ämter inzwischen auf dem langen Weg zu mehr Wählerstimmen, und dabei schrecken sie auch nicht davor zurück, ihre eigenen (tatsächlichen oder vorgeblichen) politische Ziele zu verraten mit ihrer gegen die Interessen der eigenen Bevölkerung gerichteten Flüchtlings- und Immigranten-Politik.

    Ohne Rücksicht auf soziale und ökonomische/ökologische Zielkonflikte spekulieren sie auf einen langfristigen Wählerzuwachs durch Anbiederung an fremde Wähler, nachdem sie die Unterstützung der eigenen Wähler bereits schwerwiegend kompromittiert haben.

  6. 6

    Vergleicht man Schweden mit Deutschland sind eindeutige

    Parallelen feststellbar.

    Austausch der eigenen Bevölkerung durch gesteuerte

    Übernahme muslimischer Invasoren.!

    Unterdrückung, Willkür des Staates und Machtmissbrauch

    sind identisch wie bei uns in Deutschland.!

    Verheimlichung von Übergriffen (Kampf der muslimischen

    Invasoren gegen das schwedische Volk ) ,

    Vergewaltigung und sexuelle Nötigung von schwedischen

    Frauen ,Terror und Ausbau des muslimischen

    Einflußbereiches , genau wie bei uns.

    Seit Okt. 2014 bilden , wär hätte es anders gedacht ,

    die SOZIALDEMOKRATEN und GRÜNEN eine

    Minderheitsregierung unter Führung von Stefan Löfven.

    Auch das schwedische Volk muss sich dieser BRUT

    entledigen, genau wie wir, hier in Deutschland.!

  7. 7

    @ Werner Klee 4#

    Guten Morgen, Herr Klee 🙂

    Das mit der „wirren“ Vorgehensweise der linken Parteien, die inzwischen jeglicher Logik entbehrt, hatte ich schon mit einbezogen, weil ich das von unsern her gut kenne.

    Aber die SPD heißt bei uns ja nicht umsonst Sharia-Partei-Deutschland. In Deutschland ist offensichtlich, daß eine Unterwanderung durch Fremdinteressen stattgefunden hat und wohl schon soweit fortgeschritten ist, daß sie nicht mehr zurück können.

    Aber die Parteien sind eigentlich nur kleine Lichter.
    Wenn man es historisch sieht, dann denkt man immer, Menschen eines Volkes schließen sich zusammen (zu Parteien) und wählen Abgeordnete, die ihre Interessen in der großen Politik vertreten sollen.

    Das ist das, was man in der Schule im Großen und Ganzen gelehrt bekommt. So entsteht ein grunddemokratisches Bild von der Parteienrealität.

    Das stimmt aber nach näherer Überprüfung nicht mit der Realität überein. Denn (als Schweizer wissen Sie das ja) Parteien brauchen Geld, welches sie angeblich aus Spenden erhalten.

    In Wirklichkeit aber sieht es wohl eher so aus, daß Interessensverbände und mächtige Taikoons und deren Lobbyisten mit Geldkoffern wedeln und die Parteisoldaten brav schwätzen, was diese von ihnen verlangen.

    Das versuchen sich noch ideologisch angewärmt etwas historisch zusammenzurühren und mit vorgeblichen Bürgerineteressen zu vermanschen, und dem normalen Wahlschaft so zu verkaufen, daß es weiterhin im Dämmerschlaf bleibt und seiner Arbeit nachgeht, im Vertrauen, daß seine Abgeordneten das Kind schon schaukeln werden. Exakt das tun diese scheinbar, aber wörtlich.

    Das soll jedenfalls so lange vorhalten, bis die nächsten Wahlen anstehen, und dann wird wieder die Politshow angeleiert, die alten Zirkuspferde werden wieder aufgeschirrt, die alten Clownskostüme wieder angezogen, die zu großen alten Schule mit Loch wieder bestiegen und die Kapelle wieder zum Spielen aufgefordert. Und los gehts.

    https://www.youtube.com/watch?v=kPxXmqLp4J0
    Clown Dimitri Circus Knie 1979 Zirkusmusik

  8. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 14. Dezember 2016 8:51
    8

    Schweden ist nicht alleine mit den Problemen die sie nicht mehr losbekommen- der Geist das die Länder Europas aus der Flasche ließ bekommen sie nicht mehr rein….
    es scheint so in ganz Europa zu sein ob mit oder ohne Code 291 –
    man merkt es schon am neu eingezogenen Fatalismus bzw.Schwermut der Bürger eines Landes,z.B.auch Frankreich:

    Von Marilla Slominski
    Quelle: http://journalistenwatch.com/cms/frankreich-frauen-vs-scharia/
    Zitat/Kopie:
    „In Frankreich versuchen Frauenrechtlerinnen sich die Straßen in der islamischen Nachbarschaft zurückzuerobern, in denen sie nicht mehr willkommen sind.
    Die Brigarde des Mères, die für Gleichberechtigung eintritt, beklagt, dass in vielen Gegenden Frauen durch die männlich dominierten Straßen mittlerweile zu verängstigt seien um bestimmte Gegenden aufzusuchen.
    In einem schockierenden Fernsehbericht des TV Senders France 2 wird gezeigt, dass in muslimischen Gegenden Frauen in Bars und Cafe´s nicht mehr geduldet werden, viele der Männer sagen ganz offen, dass sie Frauen gar nicht mehr in der Öffentlichkeit sehen wollen.
    Für den Fernsehbericht hatten sich zwei Frauen der Brigarde des Mères mit versteckter Kamera nach Sevran begeben, einem Pariser Vorort, indem die Rassenunruhen im September 2005 begannen.
    Kaum hatten Nadia Remand and Aliza Sayah eines der nur von Männern besuchten Cafe´s betreten, wurden sie auch schon vom Besitzer angesprochen: „Was wollt Ihr hier? Wartet Ihr auf einen Mann? Geht raus und wartet da, hier drinnen sind Männer“!
    Als sie erwiderten es sei in Frankreich normal, dass Frauen in ein Café gingen, wurde ein junger Mann, der sie entdeckte, wütend: „Hier sind Männer. In diesem Café sind Frauen nicht erwünscht. Wir sind hier in Sevran, nicht in Paris, hier gelten andere Regeln. Meine Cousine ist auch zu Hause und nicht auf der Straße.“
    Er erklärte ihnen, der Pariser Vorort Sevran sei “bled”, ein französisches Slang-Wort, dass muslimische Migranten aus Nordafrika benutzen, um ihr Territorium zu benennen
    Angesichts dieser Zustände prangert die Frauenrechtsgruppe an, dass die Entscheidung der Regierung im Jahre 2005 mehr Imame ins Land zu holen um die religiösen Spannungen zu mildern, der fundamentalistischen Version des Islam weiter Vorschub geleistet habe.
    In Lyon, der zweitgrößten Stadt Frankreichs, hat sich der Kleidungsstil der Frauen im Straßenbild mittlerweile komplett gewandelt um nicht von muslimischen Männern bedroht oder belästigt zu werden.
    Eine junge Frau erzählt: „Ich tue alles um nicht aufzufallen. Ich trage nur weite Hosen und auch keine Röcke mehr, geschweige denn Make-Up. Ich habe Angst, so einfach ist es.“
    Nun fangen einige wenige Frauen an sich zu wehren, bevor ganze Stadtgebiete sich für sie in No-Go Zonen verwandeln. Die ortsansässige Frauengruppe „Collectif des Femmes“ organisiert regelmäßig Protestmärsche und Café-Besuche, und legt Wert darauf, dass sich das „nicht gegen die Muslime richtet, sondern als Einladung an sie verstanden werden soll, an der Gesellschaft teilzuhaben und sich nicht abzugrenzen.“
    Der französische Minister Pascale Boistard gibt zu: „Es gibt Gebiete in unserem Land, in dem Frauen sich nicht mehr aufhalten können.“
    Diese neuesten Enthüllungen kommen für die französische Regierung zur Unzeit, denn nächstes Jahr im März sind Wahlen und der Fron National liegt in Umfragen vorne. Nach den islamischen Terroranschlägen in Paris und Nizza nun No-Go-Areas für Frauen, eine Steilvorlage für Marion Maréchal-Le Pen, die heftig reagiert und anprangert, dass der Französische Sekularismus langsam von der Scharia unterwandert wird.
    Marine Le Pen findet deutliche Worte: „In einigen Teilen des Landes herrscht nicht mehr das französische Recht, das Recht der Republik. Unter unseren Augen etablieren sich Mini-Kalifate, in denen die Sharia herrscht. Die Enthüllung zeigt die Spaltung der französischen Gesellschaft, in der zwar eine Gruppe von Menschen unsere Staatsbürgerschaft besitzt, aber ansonsten nicht viel mit uns zu tun hat. Wir gehen nicht mehr dieselben Straßen entlang, wir haben nicht die gleichen Vorfahren, die gleiche Geschichte, die gleiche Kultur, das gleiche Gesetz und den gleichen Lebensstil.
    Das Problem des heutigen radikalen Islam ist offensichtlich auch das Problem der Einwanderung und die Spaltung unserer Gemeinschaft.“

    http://www.express.co.uk/news/world/742883/Immigration-French-women-protests-take-back-streets-Muslim-majority-areas-France-Paris

    Egal welcher Aufwand… dies muss ein Ende haben. 2017 -das Schicksalsjahr der endlich linksideologisch befreiten Menschen in Europa.

  9. 9

    Bitte die Tippfehler zu entschuldigen. Offenbar bin ich noch nicht ganz wach. 🙁

  10. 10

    Wiebke Muhsal spricht es genauso aus:

    „Grüne Klientelpolitik für pädophile Spinner!“

    Mir gefällt das noch nicht so ganz.
    Zutreffender wäre:

    „Grünlinks getarnte Klientel- und Lobbypolitik für prädokriminelle Schwerverbrecherringe“

  11. 11

    Das passiert nach rot-rot-grün BTW-Erfolg auch hier in der BRD

  12. 12

    Fahrlässigkeit bezeichnet der Jurist jene Eigenschaft eines Gesetzesbrechers, welche zum Nachteil und Schaden anderer Menschen führt,
    durch Handlungen Verantwortlicher, welche dabei aus bewusster Unachtsamkeit in Folge dieser Handlungen nachteilig entstehen können
    und ist daher Fahrlässigkeit strafbar.
    Merkel handelt entgegen ihres gesetzlichen Auftrages, bewusst fahrlässig, wie sie das selber erklärt hatte:
    die Folgen meiner Handlungsweise ´sind mir egal`, sagte Merkel.
    Merkel ist verantwortlich für die Folgen ihrer regierenden Anweisungen, ungeprüft solche einschlägig Verurteilten wie es zB. Mörder MARIAS sind,
    nach Deutschland herein zu lassen.
    Merkel&Co sind Beitragstäter bei allen ihren“Gästen“
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/90759-freiburg-moerder-vorbestraft Merkel nimmt solche Verbrechen einfach in Kauf indem sie
    solche einschlägig Vorbestrafte ungeschaut hereinholt. Merkelist schizophrene Beitragstäterin und muss sofort abgekanzelt werden.
    Anzeige gegen Merkel wegen Beihilfe http://www.mmnews.de/index.php/politik/90740-merkel-anzeige-wegen-beihilfe-zum-mord

  13. 13

    @ eagle1

    I hob was gfundn zum Thema Heimat :
    (Ich finde mittlerweile Monika Gruber fast genauso gut wie den Dieter Hildebrand)

  14. 14

    lieber Freund Eagle1 Ich nenne das Bandenkriminalität, wo nach übergeordneten Plänen firmiert wird und wobei auf Gesetze und Verantwortung bewusst verzichtet wird und wobei hirarchisch an der Erreichung des jeweils großen Ziels arbeitsteilig zusammengearbeitet wird, WOBEI
    auch gleichzeitig mehrere Interessensgruppen in einer Erfolgsgemeinschaft jeweil ihre Ziele verfolgen können um damit dem Gemeinschaftsziel zu entsprechen, so wie das zB. beim derzeitigen „Bürgerkrieg“ in Srien der Fall ist, oder beim Umsturz in der Ukraine.
    Großes Ziel dabei ist erkennbar der CKP (Coudenhove Kalergi Plan) als Nebenziele sind dann die politischen Interessen erkennbar. Umvolkung von Schwarz nach Weiß ist dabei das Hauptziel.

  15. 15

    wieder falscher Link
    (i kenn mi net aus mit di Linkscheisse)

  16. 16

    @ Werner Klee 12#

    🙂

    Video erst anlaufen lassen, dann die URL kopieren…
    dann sind Sie auf der sicheren Seite..

    ____________________

    @ biersauer 11#

    Das ist auch eine klare Definition. Beides meint Ähnliches.

    Ich bin mir da nicht mehr sicher, wer hier Roß und wer der Reiter…
    Ob Ideologen Rassenvermischung nach Plan betreiben wollen, oder Entwurzler aus dem Chaos ihren persönlichen kriminellen Nutzen ziehen…

    Da offenbar alle NOWler auf dieser Satanistenbrutseite sind, muß man sich den Dreck wohl noch genauer anschauen, bis man durch die Nebelwände durchsehen kann, die sie absichtlich möglichst intensiv erzeugen.

    Vernichtungswunsch gegen bestimmte Völker allein?

    Überall auf der Welt werden gerade im letzten Jahrhundert und in diesem massenhaft Genozide begangen. An allen möglichen Völkern.
    Zeitgleich oder fast zeitgleich. Erst haben sie fast alle indigenen Völker der primitiven Kulturen vom Erdboden wegradiert und jetzt wollen sie noch den Arkenstein, Europa, zerschleifen, der ihnen noch richtig gefährlich werden könnte.

    Mit seiner Auffassung von Recht, von Demokratie, von Menschen, die Rechte haben, von Kindern, die geschützt heranwachsen können und eine gesunde Psyche erhalten bleibt, in der ein gesunder Geist seinen Ausdruck finden kann; von echtem, nicht grünparteilichem Umwelt- und Naturschutz, der absolut zu bejahen und lebensnotwendig ist, wenn eine Lebensgemeinschaft von Pflanzen, Tieren und Menschen einen begrenzen Lebensraum – Planet Erde – teilt und langfristig positiv darauf existieren können will;

    mit seiner konzentrierten Intelligenz, seinem Freidenkertum, den Wissenschaften, dem Widerstandsgedanken, der Abkehr von der Hirarchie um ihrer selbst willen. Hier in Europa sind die Menschen aus dem „human farming“ ausgebrochen. Sonst nirgends.

    Mit seinem Forschergeist, der alles Mögliche ausprobiert und wieder verwirft. Hier ist die Zentrale des Scheiterns aller Unmenschlichkeit der Welt. Hier in Europa.

    Beispiel, was mich irritiert:

    Fast alle Jugendfilme sind im Fantasy-Genre angesiedelt; Serien im TV, überall egal wo, immer Vampire, chicke moderne gestylte Vampire, Zombies, Hexen, Unterweltgestalten, Orks etc.
    Auf der vitalen Seite nur noch Tussies im Barbypuppen-Sex-Modus.

    Das ist inzwischen Jugendkultur.
    Die haben nicht mal mehr ihre eigene Musik erschaffen.
    Wo ist der Stil der 2010er?
    Wo der der 2000er?
    Wo die 90ger?

    Ab 80 hat die Kreativität einfach schlagartig aufgehört. Es wird reproduziert, pervertiert, wiederholt, gecovert.

    „Nichts Neues im Staate Dänemark“, in dem offenbar etwas OBERFAUL ist.

  17. 17

    „Inzucht Mensch“
    Einzig, die Existenz von Leben im weiten Universum, ein Ort wo sich eine aufrechtgehende Gestalt, der Mensch entwickeln konnte.
    Vor etwa 3,5 Millionen Jahren, war es eine Laune der Natur, welche einem Affen mittels Mutation die menschliche Sprache gab und
    damit bereits instinktiv die Herde dieser Affen dazu erregt war, den Sprechenden unter ihnen auszugrenzen und aus ihrer Mitte gewaltsam
    zu vertreiben. Ein Instinkt aus dem Limbischen Gehirn , welcher eine Aversion gegenüber Andersartigkeit sonst gleicher
    Lebewesen , als ein Gefühl von Abneigung bewirkt und damit Ursache von Zwist bedeutet, zu Rassentrennung!
    Ohne diesen Instinkt gäbe es also den homo sapiens gar nicht!
    Auch der Weißhäutige mit seiner selbst geschaffenen Heimat Europa vor etwa 350.000 Jahren, entstand aus demselben Instinkt,
    er wurde aus seiner Urheimat Afrika von seinen schwarz gebliebenen Mitbrüdern vertrieben.
    So beschreibt das die aus dem Orient stammende „Bibel“, als die Vertreibung aus dem Paradies, nachdem der Mensch von der verbotenen
    Frucht gegessen hatte, gemeint war wohl er hatte sich Erkenntnisse zu Eigen gemacht – die Intelligenz-, welche dem Affen vordem verborgen
    geblieben war.
    Seit der biblischen Vertreibung aus dem Paradies >Afrika, gab es keine solche Verfolgung der Weißen mehr,
    als sich das nun auf Betreiben der Merkel&Co-Organsation abspielt, welche Millionen Schwarze aus Afrika
    mittels unlauterer Versprechungen hierher nach Europa lockt, obwohl bekannt sein müsste, dass diese sich
    so gewaltig von der Weißen Rasse mental unterscheiden, dass dieses Experiment scheitern muss, als eine widernatürliche Rassenmischung,
    genannt „Völkermord“, was die Natur getrennt hatte, soll eine Merkel nicht mischen!
    Ist es des Menschen Glück, dass sich seit der Trennung des Menschen von den Affen in der Kreidezeit auch die Genetik der Fortpflanzung
    unterschiedlich entwickelt hat, denn sonst würde Merkel jetzt darauf drängen (und ein Gnom, namens WS) , dass sich Weiße mit Affen kreuzen
    sollten, damit eine Inzucht des Weißen vermiéden wird! https://de.wikipedia.org/wiki/Stammesgeschichte_des_Menschen

  18. 18

    Eine Frau, die wirklich komisch ist! Herrlich!

  19. 19

    Auch die Arten verschiedener Affen hatten sich derart getrennt und so sind die Roten Asiatischen Arten im Unterschied zu den Schwarzen Afrikanern entstanden, die Roten wurden aus ihrer Urheimat Afrika vertrieben!
    Der Schimpanse als nächster Menschenverwandter ist als
    Schwarzer Affe in Afrika ansässig geblieben, woraus dann der Urmensch (Lucy) hervorkam.
    Solch mutative Veränderungen gibt es bei jeder neuen Geburt und wirken sich kaum auf das Individuum aus. Mutation nennt man eine solche zufällige Veränderung im Erbstrang von Basenpaaren des Genoms, welche zumeist gar nicht irgendwie in Erscheinung treten, bis es dann einmal auffällig ist, dass der Neugeborene zB.äußerlich anders ausschauen kann, etc. So entstehen dann auch Genies.

  20. 20

    @ Werner Klee 12#

    Ach ja, die Gruberin…. 😉

    da gabs Gschichtln und Zeitn…. 🙂

  21. 21

    @ eagle1 #3

    Cui bono? – Es geht der kleinen, global agierenden Schicht der Superreichen und Plutokraten darum, ihre absolute MACHT zu „verewigen“, unumstößlich zu machen. Das ist an sich schon ein „satanisches Projekt“ (von Jesus im Gespräch mit dem Teufel zurückgewiesen) – zu konkreten perversen satanischen Handlungen ist es dann nur noch ein relativ kleiner Schritt.

    Durch Barnett und Konsorten ist das Offensichtliche, das die Plutokraten hier machen, auch belegt: Sie wollen eine „dumpfe Mönschenmasse“ ZÜCHTEN und „veranstalten“ dazu quasi SELBST den „Kommunismus“, stellen SELBST die „Opposition“ – dann brauchen sie keine Angst mehr zu haben, daß irgendetwas ihre ABSOLUTE MACHT bedroht.

    Letzteres, was sie – noch – nicht „kontrollieren“ können, nennen sie dann „Populismus“! Denn die einzige Bedrohung für sie sind INTELLIGENTE, KREATIVE VÖLKER, die über die gewünschte dumpfe Masse hinausragen und für den eigentlichen Fortschritt sorgen könnten.

    Deshalb geht man besonders brutal gegen diejenigen weißen Völker mit dem höchsten IQ vor (Holländer, Deutsche, Schweden). Nur die Polen lassen sich das nicht gefallen, wobei sich das ZDF jetzt selbst entlarvt hat: Es gibt sich empört, daß man in Polen „rrräächte Veranstaltungen“ NICHT „STÖREN“ DARF! Es wird also vom zwangsfinanzierten Fernsehen als „normal“ vorausgesetzt, daß man die Wahrnehmung des Rechts auf freie Meinungsäußerung „stören“, d. h. VERHINDERN darf. Damit leben wir in einer kommunistischen DIKTATUR „im Dienst“ der Plutokratie, die den freien Völkern ein „Über-lebensrecht“ mit allen Mitteln absprechen und sie vernichten will.

  22. 22

    Zu eagle1 3:

    Vieles wird stimmen, doch der Text in seiner Gesamtaussage erscheint mir hilflos, der nicht ganz gelungene Versuch, Wahnsinn zu erklären. Doch kann man diesen Irrsinn überhaupt nachvollziehen? Ich denke, nur zum Teil, der ganze Komplex ist nicht mehr erklärbar. Wir haben es mit Entartung zu tun.

    Wohl jedes von Menschen erschaffene gesellschaftliche System gerät irgendwann aus dem Gleichgewicht, mutiert, entartet, gerät außer Kontrolle. Das ist unbestreitbar, das ist offensichtlich menschlich, das drückt in jedem Fall menschliches Versagen aus. Beispiele gibt es zuhauf:

    EZB: völlig außer Kontrolle und jenseits von Recht und Pflicht
    GEZ: mutiert zu einem rücksichtslosen Geldeintreibesystem
    Demokratie: entartet zunehmend in vielen Ländern
    EU: entwickelt sich zur antidemokratischen Monsterbehörde mit Allmachtsphantasien
    EEG: die Ökobarone sind kaum noch zu stoppen
    Behörden: anfangs notwendig, entwickeln sich zu nicht mehr steuerbaren Klötzen am Bein der Wirtschaft und der Bürger
    Sozialstaat: Vernunft inzwischen vertrieben, es gibt nur noch ein immer noch mehr
    Flüchtlinge: geschaffene Betreuungsindustrie verlangt nach mehr Arbeit
    Politiker: Negativauslese, miese Charaktere und Dumpfköpfe mit Schwafeltalent kommen nach oben
    Nochmal Politiker: ideologisches Denken verdrängt jede Vernunft

    Ich denke, meine Botschaft ist verstanden. Was wir erleben, ist natürlich und menschlich. Es ist die Aufgabe der Klugen und Aufrechten, dieses Kippen der Systeme aufzuhalten. Leicht wird das nicht, vielleicht ist es sogar unmöglich. Vielleicht muß erst alles zerstört werden, bevor eine Wende möglich wird. Vielleicht werden die verantwortlichen Dummköpfe, die zerstören, aber nicht erschaffen können, versuchen, die Herren über den Trümmerfeldern zu werden.
    Wie man es auch sieht, die Zukunft ist nicht rosig. Es ging uns allen zu gut, das können wir jetzt nicht mehr ertragen. Wer die Logik sucht, findet keine.

  23. 23

    Kurzer „OT“
    Aus der Reihe: Die täglichen „Einzelfälle“.

    „Frau in München auf Rolltreppe getreten und beraubt“
    http://www.focus.de/regional/muenchen/u-bahn-attacke-frau-in-muenchen-auf-rolltreppe-getreten-und-beraubt_id_6348349.html

    „Wenige Tage nach Bekanntwerden eines brutalen Angriffs auf eine Frau in einem Berliner U-Bahnhof ist in München eine 38-Jährige Opfer einer ähnlichen Trittattacke geworden. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag hatte die Frau auf dem Rückweg von einer Weihnachtsfeier eine Rolltreppe am U-Bahnhof Heimeranplatz hinunterfahren wollen. Plötzlich hätten drei Jugendliche sie überfallen und getreten. Die Frau stürzte.

    Danach hätten sich die Angreifer am Samstag die Handtasche der Frau geschnappt und das Weite gesucht. In der Handtasche sollen sich unter anderem Bargeld sowie das Handy der Frau befunden haben. Durch den Sturz erlitt die 38-Jährige laut Polizei mehrere Hämatome am linken Oberschenkel.“

  24. 24

    #eagle 1
    Ich habe überhaupt keine Fragen mehr was die Umvolkung und Rassenvermischung angeht.
    Die User Alter Sack und Biersauer haben die Gründe schon genannt.
    Es geht um die Weltherrschaft (Weltkommunismus)einer kleinen Geld-Elite (Soros,Rothschild, Goldman Sachs, Rockefeller).
    Erst die Abschaffung der Nationalstaaten, dann Absenkung der Intelligenz durch Rassenvermischung. Am Ende bleibt ein riesiges Heer von totalüberwachten Arbeitsdrohnen übrig.
    Die Parteien und Politiker dienen als nützliche Ausführer.

  25. 25

    Schweden, na ja das einzige was mich mit Schweden weitläufig verbindet ist
    ABBA! Und sonst?
    ————————————-

    Svenska Dagbladet: Schwedische Behörden bereiten sich auf militärischen Konflikt vor

    Die Zivilschutzagentur Schwedens (MSB) hat an die Munizipalitäten Briefe mit der Anweisung geschickt, sich auf einen Krieg vorzubereiten. Wie die Zeitung Svenska Dagbladet schreibt, müssen die Regionen des Landes laut MSB dazu bereit sein, einer Kriegsbedrohung und sonstigen Krisensituationen standzuhalten

    Die regionalen Verwaltungen werden angewiesen, ein schnelles Zusammenwirken der Staatsorgane in einer Krisensituation beziehungsweise bei einer Kriegsgefahr sowie die Bearbeitung und den Schutz von Geheimdaten zu sichern.

    Laut der Zeitung hatte die schwedische Regierung bereits im Vorjahr beschlossen, zusätzliche Geldmittel für eine Erweiterung des nationalen Verteidigungsprogramms bereitzustellen. Vor nicht allzu langer Zeit habe Stockholm erstmals seit 30 Jahren einen Entwurf für die „umfassende Verteidigungsstrategie“ veröffentlicht, heißt es. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg © AFP 2016/ John Thys Nato-Generalsekretär: Von Russland geht keine Bedrohung aus Der Vorsitzende der Parlamentskommission für staatliche

    https://de.sputniknews.com/politik/20161213313750031-schwedische-behoerden-militaerischen-konflikt/

  26. 26

    Europa befindet sich bereits im Kriegszustand.
    Politiker führen diesen Krieg gegen das eigene Volk, um eine NWO durchzusetzen. N. Sarkozy sprach von der „croisement de races“, der Rassenvermischung, die notfalls mit Gewalt durchzusetzen sei. Dieser “ Code 291″
    ist nur ein Mittel unter vielen, um Kollateralschäden zu verheimlichen, sozusagen eine staatlich verordnete „omertà“.
    Der Islam ist willkommener Rammbock, um gewachsene Strukturen aufzubrechen und zu zerstören. Ängste sind erwünscht, um Widerstand zu lähmen, Zeigt der sich, wird er als Islamophobie denunziert.
    Pfaffen, die ja eigentlich ihre Schäfchen hüten sollten, haben den Stecken schon längst aus der Hand gelegt und laden Wölfe in ihre Herden ein. Zum geselligen Beisammensein ! Stricken ihre Botschaft um ! Wer waren die ersten Flüchtlinge ? Na ?
    Klar doch ! Maria und Joseph !
    Aber aus manchen Flüchtlingen sind inzwischen Fürchtlinge, d.h. Menschen, vor denen man sich fürchten sollte, geworden. Da klappt das nicht mehr so mit dem Welcome.
    Und sie schweigen ! 2013 wurde in Garbsen eine Kirche abgefackelt, die Täter, die dieses „bait al muschriqun“,
    – d.h. Haus der Götzendiener- in Schutt und Asche legten, wurden nicht ermittelt. Die Belästigungen von Gottesdienstbesuchern, auch von Gottesdiensten selbst, haben rasant zugenommen. Auch Kircheneinbrüche.
    Im Münsterland, so höre ich, häufen sich die Schändungen und Zerstörungen christl. Statuen. Man ermittle, so heißt es …
    Wurde aber mal in einer Flüchtlingsunterkunft eine Packung Schweinekoteletten auf einer Fensterbank vergessen, ermittelt der Staatsschutz. Irre !
    M. Klonowsky hat das ungleiche Maß, das man hier anlegt,auf den Punkt gebracht:

    “ Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus. „

  27. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 14. Dezember 2016 14:10
    27

    AKTUELL neue Entwicklung im Mordfall und Vergewaltigung der Freiburger Studentin Maria L.-
    nach dem nun daraus entstandenen Politikums inkl.der Fernseh-Medienzensur die nicht mehr so einfach relativert und unter der Decke verschwinden kann, prüft die Polizei nun inzwischen neue Hinweise, wonach der tatverdächtige 17 Jahre alte Flüchtling Hussein K. bereits vor Jahren in Griechenland ein Gewaltverbrechen begangen haben soll.
    Die Hinweise seien aber bislang nicht verifiziert. Über ein Rechtshilfeersuchen versuchten die Ermittler, Klarheit zu bekommen, sagte eine Polizeisprecherin in Freiburg. Die Hinweise auf die Tat in Griechenland seien nach der Festnahme des Mannes in Freiburg aus dessen privaten Umfeld gekommen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Nähere Angaben machte er zunächst nicht.
    Das Magazin „Stern“ hat nun berichtet, dass der aus Afghanistan stammende mutmaßliche Mörder der Freiburger Medizinstudentin schon im Jahr 2013 auf der griechischen Insel Korfu eine 20-jährige Studentin überfallen und eine Steilküste hinabgeworfen haben soll. Das Opfer habe schwer verletzt überlebt.Lt. div. Informationen hat ihn bereits seine ehemalige Pflichtanwältin an seinem Tattoo eindeutig erkannt.
    http://www.stern.de/panorama/stern-crime/stern-exklusiv–mutmasslicher-moerder-von-maria-l–aus-freiburg-soll-vorbestrafter-gewalttaeter-sein-7238230.html?utm_campaign=panorama&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/ermordete-studentin-maria-l-war-der-moerder-im-gefaengnis-14572569.html

    Sollte sich diese Entwicklung bewahrheiten, muss dies erst recht der absolute Supergau der deutschen Refugee Wellcome Politik, sowie der Asylindustrie und linksgrünen Gutmenschen sein. Deren Scheinwelt fällt endgültig zusammen. Was wohl Gutmensch Freiburger FC Fussballcouch Ch. Streich dazu sagt?. Möchte er sich nicht nochmals aus dem Fenster lehnen und letztendlich doch noch dabei mit seiner Pseudo-Moral abstürzen? Ich nehme aber an, er und seine ganzen gleichgesinnten Freunde aus der GutmenschScheinwelt inkl. sein Verweis an frühere Zeiten -lernen nicht dazu! Die Pauschalierungen und Diffamierungen der Kritiker mit der Nazikeule beginnen von vorn.

    Ist dies nur nun wieder eine pauschalierende Spekulation (?)… Nachdem dieser 17 jähr. Afghan. Flüchtling aus „unerklärlichen Gründen“ nach kurzester Zeit wegen dieser 1. Tat aus dem Knast kam, wäre es absolut nachvollziehbar und logisch, dass dieser evtl.sogar absichtlich in die Flüchtlingswelle in Griechenland ohne Problem erneut bei günstigster Gelegenheit einschleust wurde, nachdem Merkel in die Welt hinausposaunte alle Refugees dürfen wohlgesonnen nach Deutschland ohne Kontrolle „einreisen“, ohne Papiere, smtliche Sicherheit und bestehende Gesetze Deutschlands und Europa ausser Acht lassend? Dies ist wirklich einmalig (naiv) auf der Welt. Dies ist egoistisch, psychopathisch, selbstherrlich,sich selbst überhöhend, ohne die eigenen deutschen Bürger zu fragen, Rücksicht auf den gesellschaftlichen Frieden zu nehmen, eine Spaltung zu riskieren. Selbst der IS hatte lt. div. Medien angekündigt, auf diesem Wege Terror-Attentäter nach Deutschland einzuschleusen. Aus div. anderen Ländern wurde publik, dass deren eigene Verbrecher aus ihren Gefängnissen als Flüchtlinge getarnt somit auf einfache Weise „entsorgt“ würden, um ihre eigenen Problemeinkl.Versorg.Kosten los zu haben. Ganz einfach…mit dem Zauberstab vom Kriminellen zum Refugee. Deutschlands Politik und div. Gutmenschen und Moralapostel sind dermaßen naiv und linksgrün ideologisch verstrahlt, dass sie sich eine solche perfide Asyl- und Flüchtlingsstrategie nicht vorstellen können oder wollen.
    Spruch:
    „Idioten die Realität zu erklären, ist wie mit Tauben Schach spielen. Egal wie gut du auch bist, die Taube wird auf das Schachbrett scheissen, herumstolzieren und so tun, als hätte sie das Spiel gewonnen“.

    Wann hat dieser Wahnsinn endlich ein Ende?! Ich hoffe doch für uns alle ab 2017 !!

  28. 28

    ——– OT ———-

    Presse:
    günther jauch spendet 1.500.000,- für die in den 70er gesprengte garnisionskirche potsdam.

    Man sollte den günther mal fragen ob denn die tausende obdachlosen aus berlin dann auch dort unterschlupf finden.
    denn immerhin sind ja die 1,5 mio auch irgendwie durch die dem volk gestohlene GEZ zwangsgebühr zustande gekommen.

    oder soll sowas nicht sein?

    Redaktion NDR:

    Redaktion GÜNTHER JAUCH
    Programmbereich Zeitgeschehen / Innenpolitik
    Hugh-Greene-Weg 1
    22529 Hamburg
    Tel.: 00 49 (040) 4156 – 0
    Fax: 00 49 (040) 4156 – 7004
    E-Mail: mail@guenther-jauch.de

    ———————————-
    bericht über vergessene obdachlose in berlin und flüchtlinge…
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wie-fluechtlinge-berlin-sehen-berlin-vergisst-die-obdachlosen/14692058.html

  29. 29

    @26 hubert

    Wird denn die Kirche wieder aufgebaut, oder wirds vieleicht ne Moshee ??
    Ich habs nicht so mit Kirchen im Einzelnen und Religion im besonderen!
    ————————————-
    OT

    Die linksextremen Kontakte von Berlins neuem Staatssekretär Andrej Holm

    BERLIN. Der Chef der Berliner Staatskanzlei, Björn Böhning (SPD), hat die Ernennung von Andrej Holm zum Staatssekretär für Bauen und Wohnen verteidigt. „Es gab keine Erkenntnisse, die der Ernennung entgegenstehen“, sagte Böhning am Dienstag. CDU, AfD und FDP hatten die Nominierung des linken Sozialwissenschaftlers wegen dessen Stasi-Vergangenheit sowie seine Verbindungen zur linksradikalen Szene zuvor kritisiert.

    AfD-Fraktionschef Georg Pazderski forderte gegenüber der JUNGEN FREIHEIT eine Erklärung Holms, daß er keine Kontakte zur linksextremen Roten Hilfe habe.

    Bislang äußerte sich Holm nicht, ob er Mitglied der Gruppierung ist oder ob er während seiner Inhaftierung 2007 von dieser unterstützt wurde. Daß Holm Kontakte zu der linksextremistischen Organisation hatte, liegt nahe. So wurde er 2009 als Redner bei einer…..

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/die-linksextremen-kontakte-von-berlins-neuem-staatssekretaer-andrej-holm/

  30. 30

    Bei den Schweden ist es der 291 und bei uns?
    ————————————–

    Duisburg: Internes Polizeipapier zeigt erschreckende Zustände

    Duisburg. Die „Rheinische Post“ berichtet über eine interne Polizeiakte, die schockierende Einblicke in den Polizeialltag im von Ausländern dominierten Ruhrgebiet gewährt. Hauptsächlich geht es um die Geschäfte von libanesischen Großfamilien. Diese profitieren von der Schwächung zahlreicher Rocker-Gruppen und konnten ihren Einfluß massiv ausweiten. Sogar Polizisten werden von ihnen bedroht.

    Im Bericht ist beispielsweise….

    http://zuerst.de/2016/12/13/duisburg-internes-polizeipapier-zeigt-erschreckende-zustaende/

  31. 31

    Vera Lengsfeld sprach im September ,so wie immer, KLARTEXT!!
    Ca 33 Minuten!
    ————————————
    Haben wir noch Meinungsfreiheit?

    Published on Sep 29, 2016

    Vera Lengsfeld, Bürgerrechtsaktivistin und Publizisten, spricht auf Einladung des Hayek-Club Münsterland zum Thema „Meinungsfreiheit“.
    Die Audioaufnahme wird begleitet mit einigen Fotos

  32. 32

    interessante Postings, das beste ist natürlich die Verlinkung zum Video von der Gruber.

    Biersauer #14 der letzte Absatz dürfte es wohl auf den Punkt bringen und ich erinnere an mein outing von vor ein paar Tagen, mit wem ich u.a. vor 50 Jahren Umgang pflegte. Das Buch „Exodus“ steht bei mir griffbereit, ab und zu lese ich mal ein paar Seiten und versuche dann einen Bogen zur heutigen Zeit zu schlagen um evtl. eine Logik zum Weltgeschehen zu erkennen.

  33. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 14. Dezember 2016 15:14
    33

    @ kettenraucher Komm. 29#

    in Ergänzung Ihres Hinweises auf Duisburg-
    in Berlin gibts offenbar schon längst den Code „nichts sehen, nichts hören ,nichts sagen“.

    Da man angeblich Berlin Neukölln zum neuen sozialisierten Multikulti Schickmicki Zentrum machen möchte… was natürlich niemals funktionieren wird,
    gibts in Berlin Mitte- Regierungsviertel lt. Berliner Morgenpost die meiste Kriminalität.
    Alleine im „Regierungsviertel“ wurden bereits 2015 demnach statistisch 90.576 Straftaten auf 100.000 Einwohner festgestellt.(..)
    Dies würde doch quasi bedeuten. ca. 90% der Bewohner dieses politischen Eclusiv- Viertels hat als statist. Mitgift jeweils bereits 1 Straftat von einem Kriminellen im Gepäck?!
    Die komplette Flüchtlingskriminalität noch nicht mal eingerechnet.(weil verschwiegen oder gefälscht)
    https://www.morgenpost.de/berlin/article207919381/Hier-ist-das-Leben-in-Berlin-am-gefaehrlichsten.html

    Es gibt aber auch noch ganz andere, ganz aktuelle Informationen wie sich Berlin (insbes.Neukölln mit den Türken- und Libanon- Gangs in Riesenschritten zum amerikanischen Chicago von 1910 -bis heute entwickelt.Keine Stunde würde ich da wohnen wollen. dann liber in der „Provinz“ -selbst da wird inzwischen schon alles auf den Kopf gestellt. negiert und verschwiegen ohnehin. Es reicht.

    Info:
    13. September 2016
    Hassan Berjaoui stammt aus einer arabischen Großfamilie, die vor 30 Jahren aus dem Libanon nach Deutschland gekommen ist. Der 24-Jährige ist in Berlin geboren und lebt in Neukölln. Im Frontal21-Interview spricht er mit den Reportern Beate Frenkel und Michael Haselrieder offen über Kriminalität, den mangelnden Respekt vor der Polizei und den Einfluss arabischer Großfamilien. „Aus meiner Großfamilie sind die meisten in Haft wegen Raub.“ Vor der Polizei hätten sie alle keinen großen Respekt.
    Hassan Berjaoui: „Heutzutage werden Polizisten angespuckt und geschlagen. Vor der Polizei haben Großfamilien, auch viele Mitglieder meiner Familie, keinen großen Respekt. Weil sie wissen, es passiert nichts. Die Strafen sind hier einfach viel zu gering. Hier wird man ja für Raub zu 2 Jahren verurteilt, wenn überhaupt, sitzt ein Jahr und kommt auf Lockerung oder Bewährung raus. Aber in dem einen Jahr haben die 40.000, 60.000, 70.000 Euro in der Tasche. Das verdient ja hier keiner im Jahr von den arabischen Großfamilien. Darum gehen die in die kriminelle Bahn. Jede Großfamilie hat etwas. Viele Großfamilien sind im Bereich Drogengeschäfte. Viele Großfamilien Zuhälterei. Viele Großfamilien Schutzgeld und solche Sachen. Meine Großfamilie hat so etwas nicht. Aus meiner Großfamilie sind die meisten in Haft wegen Raub. Wenn man in einer Großfamilie ist, hat man auch eine gewisse Macht. Wenn ich vor Ihren Augen einen Anruf mache, können sie sicher sein, dass die Straßen hier gesperrt sind.“
    In Neukölln etwa beobachtet die Polizei, wie arabische Clans ihren Einfluss in der organisierten Kriminalität ausbauen. Die Emser Straße in Neukölln wird von Polizisten bereits als Araberland bezeichnet, wie Berlin Journal berichtete.
    Laut Insidern würden zwar viele Straftäter ermittelt, blieben aber auf freiem Fuß(..)

    https://www.berlinjournal.biz/araber-clan-mitglied-hassan-berjaoui-die-strafen-sind-hier-einfach-viel-zu-gering/

    na dann… Deutschland was ist aus Dir geworden?! Merkel&Co. es wird Zeit zu gehen -freiwillig oder unfreiwillig ! Das Volk hat die Schnautze voll von Euch linkskollektiven Deutschlandabschaffern!

  34. 34

    In Köln schieben sie ja nun Panik und haben beschlossen, die Stadt in einen Hochsicherheitstrakt zu verwandeln, damit die Klapse im offenen Vollzug dort in Ruhe abfeiern kann. 🙂

    Die glauben tatsächlich, daß die Terroristen das gleiche nochmal am gleichen Ort veranstalten würden.

    Ich fasse das alles nicht.
    So was habe ich bislang für völlig unmöglich gehalten.

    Die haben jetzt alles was an Polizei hergeht dort konzentriert und das ist der beste Zustand, genau wo anders ungestört zuschlagen zu können. Ist das denen nicht klar?

    Machen wir hier nur noch Show-Innen-Politik fürs Image im Ausland?

    Die Sicherheit der Kölner Bevölkerung ist mit der Hälfte an Personal mit entsprechenden Befugnissen ausgestattet null Problem. Die 500 bräuchten bloß vollen freie Hand haben, was die Wahl ihrer Mittel im Zweifelsfalle angeht.

  35. 35

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/12/14/cdu-politiker-putin-will-angela-merkel-ueber-das-internet-stuerzen/

    „Die CDU sieht Ambitionen von Wladimir Putin, im Bundestagswahlkampf Angela Merkel über das Internet zu stürzen. Daher will die CDU strenge Regeln für die Kommunikation in Internet. Unklar ist, ob Personen, die sich nicht für Merkel als Kanzlerin einsetzen, als Agenten Russlands zur Rechenschaft gezogen werden können.“
    „„Eine Abwahl Merkels wäre für Putin ein Erfolg“, sagte er mit Blick auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Es sei offensichtlich, dass Russland hinter Manipulationen und Desinformationen in sozialen Netzwerken stehe. Dies sei im Bundestagswahlkampf verstärkt zu erwarten. „Rot-Rot-Grün wäre für Putin sicher die Wunschkoalition“, fügte Grosse-Brömer hinzu. Bundeskanzlerin Angela Merkel sei dagegen diejenige, die Putin „Paroli“ biete.“
    „„Ich habe heute mit dem Bundesjustizminister vereinbart, dass wir uns gleich Anfang des neuen Jahres miteinander treffen, um miteinander zu besprechen, welche Konsequenzen wir vorsehen wollen, um beispielsweise Facebook dazu zu bringen, Verleumdungen schneller von den Seiten zu streichen“, sagte der Unions-Fraktionschef. Man werde Bußgelder „und vielleicht auch noch andere Mittel“ prüfen.
    Kauder forderte außerdem ein Ende der Anonymität im Internet. Diese biete nur „Hetzern“ Schutz.“
    —————————
    Ich stelle fest, daß wir hier alle nur Marionetten Putins sind. Weiter gibt es offenbar Überlegungen, Leute, die nicht im Internet das WEIB unterstützen, bestraft werden sollen. Den Optimisten sei gesagt, der Feind in unserem Land wird das alles und noch viel mehr durchsetzen. Ich weiß wirklich nicht mehr, wie man ihn gewaltlos daran hindern könnte. Die Mehrheit will versklavt werden, nehmen wir das zur Kenntnis. Das nennt man Demokratie.

  36. 36

    NEUES ÜBER DEN MORD VON MARIA LADENBURGER AUS FREIBURG durch den afghanischen (?) MUFL (?).

    http://denken-erwuenscht.com/der-irakische-afghane-von-freiburg/
    Die neuesten Entwicklungen sind so: der Mörder, der die 19-jährige Maria L. aus Freiburg, ein engagiertes katholisches Mädel, das sich für Menschen in Not engagierte, ist Afghane. wahrscheinlich aber gar nicht aus Afghanistan. Denn vorher, wo er in Griechland ein anderes junges Mädchen ebenfalls töten wollte, es aber „nur“ schwer verletzte, war der Afghane ein Iraker. Der wurde nach der Tat – offenbar ist das in Griechenland noch üblich, zu einer Haftstrafe von zehn Jahren verurteilt. Bereits zwei Jahre später aber tauchte der zu zehn Jahren Haft verurteile irakische Afghane in Deutschland auf, wo er jetzt in Freiburg in einer Zelle sitzt. Wir sind gespannt, wie lange.

    Wer an diesem Vorgang immer noch nicht begreift, dass hier etwas völlig aus dem Ruder gelaufen ist – #wirschaffendas – und dass die von Frau Merkel verfügte zeitweise Öffnung der Grenzen für einen ungeregelten Massenzuzug nach Deutschland katastrophale Folgen für die Sicherheit unseres Landes hat, dem ist nicht zu helfen.

    #http://www.pi-news.net/2016/12/buxtehude-vergewaltiger-gefasst-freiburg-moerder-von-maria-l-sass-im-griechischen-knast/

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/90740-merkel-anzeige-wegen-beihilfe-zum-mord
    Merkel: Anzeige wegen Beihilfe zum Mord

    Ein Jurist aus Münster hat Anzeige gegen Bundeskanzlerin Merkel erstattet wegen Verdacht auf Beihilfe zu Vergewaltigung und Mord. Es geht um den Fall Freiburg.

    #http://www.pi-news.net/2016/12/das-duemmste-statement-zum-mord-an-maria-l/
    Das dümmste Statement zum Mord an Maria L.
    ____________________________________
    „Wir kriegen jetzt Sex-Mörder geschenkt.“
    Göre Katrin (korrigiert)

  37. 37

    http://www.tichyseinblick.de/meinungen/das-grosse-geheimnis-kriminalitaetsstatistik/
    Das große Geheimnis: Kriminalitätsstatistik

    Im Jahr 2015 verübten Migranten in Deutschland 208.344 Verbrechen. Die Zahl geht aus einem vertraulichen Bericht des Bundeskriminalamtes (BKA) hervor, der der Bildzeitung vorliegt. Ein satter Anstieg um 80% gegenüber dem Vorjahr, der umso erschreckender wirkt, wenn man sich den Zeitraum anschaut, in dem die Taten begangen wurden. Migranten haben zwischen Januar und Dezember 2015 demnach pro Tag 570 Straftaten begangen oder 23 pro Stunde. Wohlgemerkt 2015 – als die Flüchtlingskrise erst gegen Ende des Jahres so richtig Fahrt aufnahm: vor Köln und einer beispiellosen Abfolge von Sexual-, Gewalt- und Diebstahlsdelikten 2016.

    http://imgur.com/MuziSXy
    Verbrechensraten in Deutschland 2014

  38. 38

    „Dhimmi des Jahres“ 2016 gekürt:
    „Armlänge Abstand“ Reker.
    http://www.pi-news.net/2016/12/dhimmi-des-jahres-2016-henriette-reker

    PS
    Eine neue Masseinheit:
    ein Kölner Reker = eine Armlänge = ca. 1 Meter

  39. 39

    INVASOREN ÜBERFALLEN TOURBUS NAHE CALAIS

    Abgemilderte Version der bunt-deutschen Lügenpresse:
    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/saenger/tony-christie-ueberfallen-49286002.bild.html

    Richtige Berichterstattung:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4022968/Amarillo-singer-Tony-Christie-wife-s-terror-hooded-migrants-armed-crowbars-ambush-tour-bus-Dunkirk-petrol-station.html

  40. 40

    Gerade meldet das Radio, dass die Treppentretter von Berlin „aus Bulgarien stammen“.

    Jede Wette, dass es keine ethnischen Bulgaren sind,
    sondern Zigeuner oder Türken.

    LÜCKENPRESSE!

    http://vod.gazetapolska.pl/14493-berlin-imigrant-zaatakowal-kobiete-wideo

  41. 41

    @eagle1 #34

    Zum Hochsicherheitstrakt Köln.

    “ Da werden Hundertschaften der Polizei in Bewegung gesetzt, um uns vor denen zu schützen, die in Deutschland angeblich Schutz suchen. “

    Netzfund

  42. 42

    Es dauert nicht mehr lange, dann ist Europa ganz Schweden!

  43. 43

    Der Westen schafft sich ab !
    Die Peitsche der P.C. !

    Maach Gugg !

    https://de.gatestoneinstitute.org/9550/politisch-korrekte-diktatur

  44. 44

    Deutschland – Schweden ?

    Was fällt mir dazu ein ?

    Das !

    Hat sich im bundesdeutschen Narrenhaus,
    Erst einmal richtig etabliert der Ork,
    Dann wird Schland sehr schnell zur Morgue.

  45. 45

    Genau: Wem nützt es?

    Wartet die Elite nur darauf, nach ihrem Endsieg über den Souverän, Letzter standlinkslich geschächtet zu werden?

    Die Elite wird sich auf Inseln verpissen, von Grenzen profitieren, und Schäuble-Inzucht treiben. Bei ca ca 10qkm hat man nicht viel Selektion.

    Wem nützt es?

  46. 46

    Korr: …als Letztes standlinkslich…

    Ich glaube es geht nur um Ausverkauf und Geldscheffeln im Jetzt.

    Dritte Welt und ansehensgeile Muslime müssen sich mit Konsumgütern profilieren.

    Die kennen kaum ein Water-Closet, wollen aber Nike und Mercedes.

    Wenn einem Inländer ein Samsung geklaut wird, freut es die Firma, da sich so mancher Depp ein neues kauft, oder eben nicht!

  47. 47

    NWO wird mit dem Islam nicht klappen, es sei denn, unter einem islamischen Modell!

    Am Ende müssten die ganzen NWO-Regierungen ihr Werkzeug entsorgen!

    Geht’s um Schutzgeld an Muslime? Nein, Amerika, Europa und Russland und Fernost, sind so modern, dass sie den Islam innerhalb einer Dekade brachlegen, und durch Requirierungen sehr viel Geld verdienen können. Z.B. Katar einnehmen!

    Der Verlust islamischer Kräfte im Krieg, wäre sehr viel höher als nicht Muslime. Esel gegen Predator!

  48. 48

    Ich will das alles ja nicht verharmlosen oder gar rechtfertigen, aber jeder halbwegs normale Schwede sollte mittlerweile erkannt haben, dass einiges in ihrem Land nicht mehr stimmt. Und kommt mir jetzt nicht mit der Lügenpresse! Die Schweden scheinen ein Gutmenschenvolk zu sein, obwohl sie keine NS-Vergangenheit haben.

  49. 49

    Wer die beim Presseclub schon gesehen hat weiß wie die Trulle tickt!
    ————————————-

    „Fake News“: WDR-Chefredakteurin fordert Zensur von Facebook und Co. – Medienfrust auf Twitter

    Ob Satanisten-Clubs oder Verdacht auf Pädophilen-Ringe hinter Pizzaläden: Solche Nachrichten sind Fakenews, mahnte WDR-Chefredakteurin Sonia Mikich in den Tagesthemen. Soziale Medien sollten eine Selbstzensur einführen, fordert sie. Hier das Video und einige Reaktionen darauf……

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/fake-news-wdr-chefredakteurin-fordert-zensur-von-facebook-und-co-medienfrust-auf-twitter-a2000187.html

    ————————————

    Bei der Maische ist die TAZlerin fast am Heulen……….

    Rechtsbobbolisten…bäää häää schnief

    Lojewski…
    Tss. Wenn alte Männer phantasieren.

    Strunz/Precht macht Zustandsbeschreibung

    Bosbach na ja bleibt sich, wie zu erwarten, treu!

  50. schwabenland-heimatland
    Donnerstag, 15. Dezember 2016 8:43
    50

    @ Hirnreiniger Komm. 38#
    Zitat: „Dhimmi des Jahres“ 2016 gekürt:
    „Armlänge Abstand“ Reker. “

    Na also…“ein Preis“ an die überforderte Kölner Oberbürgermeisterin die nun am kommenden Silvester 2016/17 nun Köln mit über 1500 Polizisten aus ganz NRW in 1m Armlänge Abstand aufrüstet. Dazu kommen 300 Bundespolizisten allein in Köln. Deren Präsident Wolfgang Wurm erklärt: „Schon in den Zügen werden wir schauen, wer sich da auf den Weg nach Köln macht“; Wie Rambo mit Schlagstock, Helm und Wasserwerfer werden sie voraussichtlich einen Hochsicherheitkreis bilden, dass die spekulativ nochmals kommenden Partygäste innerhalb eines 500×500 m Absperrgitters 50 Sicherheitsschleusen nach einer Ganzkörper Leibesvisitation ihre Silvesterparty wie in einem Gefängnis „feiern“ können. 600 Sicherheitskräfte wird allein die Stadt auf die Straße schicken. Sie sperrt auch die Hohenzollernbrücke ab 16 Uhr für Fußgänger. Auch dort waren vor einem Jahr Straftaten begangen worden;Das BKA schlägt den Einsatz von Hubschraubern und Reiterstaffeln vor;Die Polizei soll (erstmals) umfassend mit „Body cams“ ausgerüstet werden;Für Frauen werden besondere Rückzugsräume eingerichtet, die Betreuung erfolgt durch besonders ausgebildete Beamte.
    Das Ganze erinnert nun mehr und mehr an die Vorbereitung auf einen kriegerischen Angriff als an eine fröhliche Silvesterfeier, dürften doch am Schutz der „Silvesterfeierlichkeiten“ allein in Köln mehrere tausend Beamte beteiligt werden mit enormen Kosten.
    Eine neue Zeitrechnung für die Polizei und Sicherheit in Deutschland. auf der Domplatte einen Multikultichor zuzuhören sowie einer inszenierten Lichtshow für 225.000 Euro, ect. pp. einem neuen Friede-Freude-Eierkuchen Refugee Wellcome Verdummungskonzept beizuwohnen. Vielleicht gibts noch von Innenminsiter Jäger und MP H.Kraft gesponserte Teddybärenstände rund um den „Kölner Silvester Kessel.“ Solch einen Wahnsinn wegen > ungebetener Gäste Till Schweiger<! Er wurde vom Playboy in der Kategorie Nervigste Person des Jahres“, zur Nr. 1 gewählt. Gleich dahinter Jan Böhmermann.

    Das dürfte dem Refugee- und "Frauenversteher" auf Kurzzeit, sowie Geldsammler Subventions- Filmförderungsgelderversenker und Pleiten am Laufenden Band Produzent Til S. so gar nicht geschmeckt haben. Gut, dass Yahoo(!!!) Deutschland nun in Kooperation mit der "Huffington Post" ihre eigene „Mann-des-Jahres“-Liste erstellt hat – und Til Schweiger hier nochmals- dank seines enormen (irren Selbstvermarkter-Gutmensch- Einsatzes für Flüchtlinge, ebenfalls auf den ersten Platz gewählt hat.
    https://www.tz.de/stars/wahl-zum-mann-jahres-til-schweiger-beleidigt-jan-boehmermann-zr-7105899.html

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.mann-des-jahres-vollspacko-schweiger-pestet-gegen-boehmermann.db95eadb-0561-40d5-9736-652d7e2b6f01.html

    Ps. Eigentlich wäre dies ziemlich unwichtig in Anbetracht des anderen Wahnsinns in Deutschland, siehe z.B. oben gen. Der ideologische Konflikt ist aber noch viel weitreichender. Frauen (viele davon politische Analphabeten, ihre Entscheidungen von ihre staatsindokrinierten gleichgeschalteten Schullehrern und den Medien eingesagt) wählen meistens weil es scheinbar modern, weltoffen, cool und Mainstream ist, inkl. die Staaats- und gewerkschaftsfinanzierten Dauerrandalierer, Links-Grün. Genau diese wollen nämlich weiter offene Grenzen inklusive muslimische Einwanderung, koste es was es wolle. Sie merken es leider immer noch nicht dass wir längst direkt die Resulte ihres Verhalten ernten. http://www.bild.de/regional/bremen/sexueller-missbrauch/staatsanwalt-verhoehnt-grabsch-opfer-49300650.bild.html

    schon mal frohes Fest!

  51. schwabenland-heimatland
    Donnerstag, 15. Dezember 2016 8:48
    51

    sorry für meinen Kommentar Nr.49#
    Irgendwie hat es diesen nicht wie geschrieben komplett auf den Blog übertragen.Es fehlt ein kleiner Teil?! Ich lasse es nun so- ich hoffe er ist trotzdem verständlich.

  52. 52

    schwabenland-heimatland #50

    Ich lach mich kaputt, wenn bei diesen Hundertschaften Aufpasspersonal kommt und keiner feiert Silverster in Köln!

  53. 53

    @ schwabenland-heimatland 50#
    @ Cajus Pupus 52#

    In einem normalen Staat würde man solche Inszenierungen von „Innere Sicherheit für Dumme“ nicht nötig haben.

    Salvini als Staatschef zum Beispiel würde genau 1-Mal sagen:
    „Sollten sich auch nur Ansätze zu Versuchen erkennen lassen, die auf eine Wiederholung der Vorkommnisse an letztem Silvester in unsrer Stadt und in unserem Land hindeuten oder auch nur annähernd so gedeutet werden könnten, dann werden wir kollektiv jeden muslimischen Menschen umgehend und ohne weitere Nachforschungen oder Rücksichtnahmen für immer unseres Landes verweisen.“

    Danach käme noch eine kleine Ansage an alle Muselfamilien, in etwa so:
    „Da Silvester kein muslimisches Fest ist, wie uns der islamische Kalender zeigt, bitte wir ALLE Muslime, sich an diesem Abend zu Hause aufzuhalten, bzw. an ihrem Arbeitsplatz, oder an anderen begründbaren Orten.“

    Das Aufenthaltsrecht auf den Straßen Italiens ist an diesen Tag als staatlich eingeschränkt zu betrachten.

    Die Einschränkung ist mit den schlechten Erfahrungen aus dem letzten Jahr begründet.

    Danke für die Beachtung dieser Anweisungen. 🙂

    Und Smilie und basta.

    Warum geht sowas bei uns nicht?
    Wer braucht eine Armee zum Feiern unserer Feste?
    Seit wann haben wir das denn so gemacht?

    Wir werden uns einen Scheiß von denen umpolen lassen oder einschüchtern oder sonste was.
    Wenn die Apartheid wollen, können sie sie haben.