Grüne und Sozis immer wieder in pädokriminelle Skandale verstrickt

Ich unterstelle keiner Partei etwas, was sie nicht ist und wofür sie selbst wirbt. Die Grünen-Jugend prescht oft dort vor, wo die Mutterpartei erstmal die Stimmung testen will im Volk. Legalisierung des Inzest, auch Legalisierung von Sex mit Kindern ist mehr als nur eine Abweichung einiger Grüner Individuen. Die Partei selbst hat in diversen Parteitagen exakt dafür gestimmt. 


.

Pädokriminalität ist alles andere als ein Tabu
bei den Grünen und Roten

Es ist alles so ekelhaft, dass einem die Worte fehlen. Immer wieder sind es grüne und rote Sozis, die in Pädophilie-Skandale verstrickt sind. Cohn-Bendit, Edathy, und nun Linus Förster, Landtagsabgeordneter der SPD Bayern. Und zig andere mehr. 

Gegen Förster erwirkte die Staatsanwaltschaft Augsburg nun einen Haftbefehl. Die Vorwürfe lauten nun „schwerer sexueller Missbrauch einer widerstandsunfähigen Person, Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen, vorsätzliche Körperverletzung und Besitz kinderpornografischer Schriften“. 

Wer die Moral extrem hoch steckt, fällt in der Regel sehr tief

Das ausgerechnet jene Parteien, die die politische und persönliche Moral stets himmelhoch stecken,  immer wieder im Höllensumpf von Porno und Pädo landen, ist vermutlich mehr als nur Zufall. Psychiater und medizinische Forensiker wissen nur zu gut: Wer die Moral zu hoch steckt, hat oft ein Problem mit derselben. 

Ekelhaft ist aber auch das Gebaren der betreffenden Parteien. Anstelle dass die SPD einen Edathy in hohem Bogen aus der Partei wirft, ist sie nicht einmal imstande, sich deutlich und für jedermann wahrnehmbar von ihrem ehemals führenden Mitglied zu distanzieren. Weiß er zu viel? Läßt sich die SPD erpressen von einem Pädophilen? 

Nicht anders schaut es bei den Grünen aus: der bekennende Pädophile Cohn-Bendit erhielt auf Betreiben seiner Partei 2013 den Theodor-Heuss-Preis. Persönlich überreicht vom Obergünen Kretschmann, der dank seiner medialen Hausmacht in Baden-Württemberg wie eine Heilsfigur gefeiert wird.

Und ein nicht minder schwerer Skandal war, dass man 2016 ausgerechnet diesen Cohn-Bendit als Redner zum Tag der Deutschen Einheit in der Frankfurter Paulskirche, die  bekannt ist für Parlamentarier und Politiker aus 1848-Revolution, die gewiss gänzlich andere Werte vertraten als es die Grünen tun.

Unnötig darauf hinzuweisen, dass die Grünen die Werte der Paulskirche-Agbeordneten, die unter Einsatz ihres Lebens u.a. für die deutsche Einheit  und für das Recht auf Meinungsfreiheit kämpften, mit ihrer heutigen Politik konterkarieren.

Was Grüne und ihre Lieblingsreligion Islam gemein haben

Man fühlt sich an die verlogenen jährlichen Prozessionen von Erdogan zum Grabmal Atatürks erinnert: Atatürk vertrat komplett konträre Werte wie ein Erdogan heute. Wäre Atatürk heute am Leben, würde er einen Erdogan auf der Stelle erschießen lassen. (Wer Atatürk kennt weiß, wie er mit Islamisten und religiösen Fanatikern umging).

Dass Grüne und Sozis die Pädophilie Mohammeds so gut wie nie thematisieren, im Gegenteil jene verfolgen lassen, die darauf hinweisen,ist vermutlich ebenfalls kein Zufall. Es scheint, dass zwischen Islam und den Linken gewisse pädokrimiminelle Schnittmengen existieren, die auf bestimmte Anhänger beider Religionen (ja, der Sozialismus ist eine Religion, die sich als politisches System tarnt) äußerst anziehend wirken. 

Michael Mannheimer, 18.12.2016

***

Junge Freiheit, 14. Dezember 2016

Grünen-Mitglieder in Pädophilen-Kreisen verstrickt

BERLIN. Die Grünen haben ihren Untersuchungsbericht zu den Pädophilie-Verstrickungen in den achtziger Jahren veröffentlicht. „Zu den bittersten Erkenntnissen der Aufarbeitung gehört, daß es unter den pädophilen Aktivisten auch Täter mit grünem Parteibuch gab“, zitiert der Berliner Tagesspiegel aus dem nun fertiggestellten Bericht einer Arbeitsgruppe.

Diese hatte unter der Leitung von Parteichefin Simone Peter mehr als zwei Jahre lang untersucht, wie es während der Anfangsjahre der Grünen dazu kommen konnte, daß sich die Partei für Pädophilie eingesetzt hatte. Es handele sich um „ein bedrückendes Kapitel“ der Parteigeschichte und sei „viel zu lange ausgeblendet worden“.

Zwölf Mißbrauchsopfer 

Die Pädophilie-Debatte samt Verstrickung der Grünen hatte wenige Monate vor der Bundestagswahl 2013 begonnen. Nach der Wahl setzte die Partei eine Arbeitsgruppe ein. Der Bundesvorstand richtete für Betroffene eine telefonische Anlaufstelle, einen E-Mail-Kontakt und einen Anhörungsbeirat ein. Zusätzlich untersuchte der Göttinger Forscher Franz Walter die Fälle.

Bislang hätten sich zwölf Mißbrauchsopfer gemeldet. In drei der Fälle hätten die Betroffenen laut Tagesspiegel in Anerkennung des erfahrenen Leids eine Zahlung erhalten, da eine „institutionelle Mitverantwortung“ der Grünen nicht auszuschließen sei. Ein weiterer Fall werde derzeit vom Anhörungsbeirat beraten. In zwei weiteren Fällen habe der Sachverhalt nicht weiter geprüft werden können, in sechs Fällen sei kein direkter Zusammenhang zur Partei ersichtlich gewesen. (ls)

 Quelle:
https://jungefreiheit.de/politik/deuschland/2016/gruenen-mitglieder-in-paedophilen-kreisen-verstrickt/

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 18. Dezember 2016 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Grüne/Linke + (Kinder-)Sex

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

55 Kommentare

  1. 1

    Ich verurteile Pädo-Kriminalität aufs Schärfste, ich war auch immer ein Befürworter eines Verbots für Pädo-Kriminelle, sich in einem Beruf zu betätigen, in welchen solche Kranke mit Kindern in Berührung kommen – und ich bin auch heute noch dafür, dass eine Liste von Pädo-Kriminellen in einer Gemeinde im Gemeindehaus einsehbar sein muss – zum Schutz der Kinder !

    Was nun aber den sogenannten Inzest angelangt, so sehe ich das differenzierter :
    die Lebenspartnerschaft ist grundsätzlich eine Angelegenheit der zwei betroffenen Menschen, und SOLANGE WEDER UNMÜNDIGE ODER ABHÄNGIGEN MENSCHEN INVOLVIERT UND AUCH KEINE WEITEREN MENSCHEN DAVON BETROFFEN SIND, HABEN SICH WEDER PRIVATE DRITTE NOCH DER STAAT EINZUMISCHEN.

    Also: eine Liebe zwischen Schwester und Bruder MUSS straffrei sein, solange sie nicht zu Kindern aus dieser Inzest-Beziehung führt !
    Bei Inzest-Beziehungen zwischen Elternteil und Kind ist die Sachlage wieder etwas anders:
    solange ein Kind noch abhängig ist von dieser Elternperson, soll es vor Inzest-Übergriffen geschützt werden durch den Staat.

    Für mich selber wäre Inzest nichts, ich liebe meine Schwester ganz normal so, wie ein Bruder seine Schwester eben liebt.
    Aber ich würde mir NIE anmassen, jemanden zu verurteilen, der sich in sein Geschwister verliebt hat – schon gar nicht, wenn den beiden die geschwisterliche Verwandtschaft nicht einmal bekannt war (Kind aus Ehebruch-Beziehung etc.).

    Ich bin mir bewusst, dass ich mit dieser Ansicht ziemlich allein auf weiter Flur stehe – in einer Welt mit selbstgerechten Pharisäern, die einfach nicht anders können als sich einzumischen in Dinge, von denen sie nicht betroffen sind und die sie deshalb auch einen feuchten Kehricht angehen.

    Wenn solche Pharisäer ihre Einmischung dann noch mit den Christlichen Glauben „rechtfertigen“, dann sei denen der Satz Jesu Christi in Erinnerung gerufen:
    „Wer nie gesündigt hat, der werfe den ersten Stein“.

    Soviel zu diesem sehr emotionalen sachlichen Thema.
    Dass in den Reihen der Grünen etliche schweinische Pädo-Kriminelle stecken, ist leider eine statistisch belegbare Tatsache, die auch nicht dadurch gemildert wird, dass auch die katholische Kirche jede Menge solcher Schweinehunde im schwarzen Talar beherbergt.

  2. 2

    Die brauchen keine „Mißbildungen“ mehr zu befürchten – die sind schon in höchstem Maß geistig und psychisch „mißgebildet“ und pflanzen sich zum Glück persönlich nicht mehr fort, um demographisch zu überleben. SCHLIMM ist die Gefahr der geistigen und körperlichen VERKRÜPPELUNG ganzer Generationen, die von solchen irren linksgestörten Le(e)hrern ausgebildet oder besser: „verbildet“ wurden und werden. Das muß dringend unterbunden werden.

    Die Türkei schafft WEIHNACHTEN ab – machen wir es genauso und schaffen den RAMADAN bei uns ab. Den können alle dann dort feiern, wo sie hingehören und die grünen „Kulturrelativisten“ und „Multikulti-Besessenen“ gleich mitnehmen. Inzest und Kinderfixxerei sind ja auch dort verbreitet – sie können alles dort haben, was sie wollen, bloß: LASST UNS DAMIT IN RUHE!

    Die europäische Kultur hat über 1000 Jahre überlebt ohne diesen sozialistischen und mohammedanischen Schweinkram – wenn das nicht radikal unterbunden wird, wird sie die nächsten 50 Jahre nicht mehr überleben. An diesem Punkt stehen wird jetzt.

  3. 3

    @ Alter Sack , #2

    „Die europäische Kultur hat über 1000 Jahre überlebt ohne diesen sozialistischen und mohammedanischen [und katholisch-kirchlichen] Schweinkram ..“

    Da muss ich Dir nun leider widersprechen:

    Die Europäische Kultur hat MIT diesem pädokriminellen Kirchengesindel über 1000 Jahre überlebt ..

  4. 4

    Ich bin fast geneigt, zu sagen :
    .. LEIDER überlebt ..

  5. 5

    Wie auch immer, Herr Klee: Ich finde Ihre Ausführungen in #1 sehr vernünftig, und ich glaube nicht, dass Sie damit so alleine stehen.
    Merkwürdigerweise hat ja allerdings unser Verfassungsgericht, dem ansonsten heutzutage so ziemlich alles „gleich“ erscheint, noch vor nicht all zu langer Zeit gegen die/eine Geschwisterliebe entschieden.

  6. 6

    @ Reiner Arlt , #5

    Na dann umso besser !

    Der Entscheid des Verfassungsgerichts ist vielleicht merkwürdig, aber immerhin durchaus merkELwürdig 😉

  7. 7

    http://www.focus.de/panorama/welt/berliner-fall-sorgte-fuer-entsetzen-tret-attacken-jetzt-auch-in-muenchen-und-stuttgart_id_6346051.html
    Tritt-Attacken jetzt auch in München und Stuttgart.

    Wenige Tage nach dem deutschlandweit bekannt gewordenen brutalen Angriff auf eine Frau in einem Berliner U-Bahnhof ist es in München und im Kreis Stuttgart zu ähnlichen Tret-Attacken gekommen.

    Nach Angaben der Polizei München wollte eine Frau am Samstag auf dem Rückweg von einer Weihnachtsfeier eine Rolltreppe hinunterfahren. Plötzlich hätten drei Jugendliche sie überfallen und getreten, die Frau stürzte. Danach hätten sich die Angreifer die Handtasche der Frau geschnappt und das Weite gesucht. Durch den Sturz erlitt die 38-Jährige laut Polizei mehrere Hämatome am linken Oberschenkel.

    Am Samstagmorgen war eine 19-jährige Frau im Kreis Stuttgart auf dem Weg nach Hause, als ihr plötzlich ein unbekannter Mann in den Rücken trat. Sie stürzte und konnte lediglich zwei flüchtende Personen erkennen, wie die „Waiblinger Kreiszeitung“ berichtet.

    *Danke, EU, Merkel!*

  8. 8

    Genau. Zustimmung zum Text.
    Es wird m.M.n. vertuscht und versteckt, was da so alles an Perversen kreucht und fleucht! Aus dem Gerichtssaal erfährt man nie etwas, wenn doch einer auffliegt. Denn das Kamera sowie das Live-Berichtserstattungsverbot gilt und so bleibt alles hübsch unter der Decke!
    ————————————-

    Ich bin da ganz für die Todesstrafe, den Triebtäter sind m.M.n. Wiederholungstäter!
    Tote Wiederholungstäter gibts nicht!

  9. 9

    Diese Ratten halten sich für Gott.

    Die denken, mit ihrem Geld und ihrer perversen Ideologie, können sie machen, was sie wollen.

    Sie reichen Kinder rum, wie Nutzware.

    Warum tun sie das? Verbotskick, Langeweile, Unzufriedenheit, Gottkomplex? Dafür gibt es keine Antwort.

    Selbst Gott würde kein Kind fi…

  10. 10

    Kindesmissbrauch ist so ziemlich das Übelste, das es gibt. Liebe zwischen Erwachsenen (ODER VOM bIOLOGISCHEN HER Gleichberechtigten, denn auch Teenager , die ja noch nicht als erwachsene gelten, sind oft schon in jungen Jahren der körperlichen Liebe zugetan) ist einzig und allein deren Angelegenheit. Ich persönlich hätte mir Inzest nie vorstellen können, aber die Liebe ist ein seltsam Ding und fragt nicht nach Gesetzen. So lange niemand geschädigt wird, sollte man der Liebe ihren Lauf lassen, da stimme ich Herrn Klee zu.

  11. 11

    Entschuldigung, ein wenig OT:

    Ein nicht unkritischer Bericht über den Beschluss der ungarischen Regierung, im ganzen Land 197 Schießstände für die Bürger zu bauen. Zitat:
    „Die Schießstände dienen nicht nur der Unterhaltung des Volkes oder der Finanzierung von regierungsnahen Unternehmen, sondern zuerst und vor allem dem aktiven Schutz der Heimat.“

    http://www.pesterlloyd.net/html/1650200schiesstande.html

    Auch sehr schön:
    „Was Merkel will, ist nicht, was Ungarn will: Orbán erwartet 2017 „Jahr der Rebellion““

    http://www.pesterlloyd.net/html/1650orbanrebellion.html

    Ach ja, die Ungarn. Wie weit entfernt sind da die Deutschen, wer wird am Ende der Glückliche sein?

    Ich melde mich ab, muß Abendbrot machen, heute gibt es Rindergeschnetzeltes von magyar Angus.

  12. 12

    In Berlin muss der Müller unbedingt mit den Grünfaschisten und den Rotfaschisten eine Koalition
    eingehen. Und so kommt es wie es kommen musste, die
    Rotfaschisten, neudeutsch „Die Linke“, präsentiert
    als einen ihr zustehenden Staatssekretär einen
    hauptamtlichen Mitarbeiter der Staatssicherheit der
    DDR. Dieser eiert zuerst noch rum, er habe lediglich
    seinen Wehrdienst im Wachregiment der Staatssicherheit abgeleistet, bis herauskommt, er
    war sogar ein hauptamtlicher. Nun „prüft“ der neue
    Senat und „prüft“, ob der Mann tragbar ist. Scheinbar wird bei den „Linken“, der Stasipartei
    schlechthin, nur jemand etwas, der bei der Stasi war.
    Auch sonst fällt den Genossen nichts bedeutsames ein, Berlin soll Radfahrerstadt werden, auf Kosten
    der Autofahrer natürlich. Ich kann meinen Wochenendeinkauf nicht mit dem Fahrrad machen, da
    fällt ja alles vom Gepäckständer oder das Fahrrad
    wird geklaut. Um die Autofahrer zu vergraulen, soll
    ganz Berlin (Innenstadtring) mit Parkscheinautomaten zugepflastert werden. Zu guter
    Letzt sind die Genossen natürlich vorbildlich, was
    die unbegrenzte Aufnahme von Menschen, die noch nicht lange hier wohnen (Merkelsprech) angeht.
    Ich muss wohl doch aus Berlin wegziehen. Bekomme ich auch irgendwie irgendwo eine zweite Staatsbürgerschaft?

  13. 13

    Es ist leider nicht zum Thema… aber bei dem Wort Weihnachtsverbot fehlt mir jeglicher Kommentar. Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich wahrscheinlich Lachen. Es ist mehr oder weniger nur noch armseelig…

  14. 14

    Ein pädokrimineller Skandal ist auch, dass man in Deutschland die Kinderehe anerkennt. Einfach nur pervers diese Bundesrepublik anno domini 2016!

  15. 15

    Na, dazu ne Reimerei !

    Merrkelland III

    Im bundesdeutschen Narrenhaus,
    Rief man die sexuelle Vielfalt aus.
    Pädos, Homos, Lesben, Transeln,
    Mitsamt linken grünen Hanseln,
    Fühln sich diffamiert und sind empört,
    Da der Michel gern normal verkehrt.

    Den Perversern freie Bahn,
    Fordern Besessene vom Genderwahn.
    Es gilt nicht länger Frau und Mann,
    Sozialkonstrukt, was frau/mann ändern kann.

    Nichts bleibt so, wie es früher war,
    Man gendert das, wie wunderbar !
    Aus Mann wird Frau ! Oh, welche Freude!
    Glocken ab, Chirurg bastelt Scheide,
    Viel Chemie: Ne Augenweide !

    Schwieriger etwas bei der Frau zu Mann,
    Weil unten viel zu wenig dran.
    Doch auch hierbei weiß man Rat,
    Da ist der Plastikdödel ganz probat.

    In alten Zeiten hielt man gern,
    Knaben lang vom Loch der Löcher fern.
    Auch Jungfern warnte man vor Sturm
    Und vor dem bösen Hosenwurm.

    Familie, die ist out!, worüber mancher klagt,
    Homo-,Lesben-,Pädo-,Patchwork-family ist angesagt.
    Und mancher geile, alte Specht,
    Findet Kinderehen gar nicht schlecht.
    Denn Pädos, Lesben,Homos, ganz fatal,
    Fehlt es an Nachwuchs, frischem, jungem Personal.

    Drum sieht man gute Onkels, Sapphos grüne Schwestern,
    Alles Leute nicht von gestern,
    Hin zu allen Schulen ziehn,
    Damit ihnen auch die Kleinsten nicht entfliehn.

    Zeigt ihnen aus Köfferchen, in Fibeln schnell sodann,
    Was der Mensch mit Menschen alles treiben kann.
    Räumt auch schon mal die Klasse aus,
    Und macht nen smarten darkroom draus.

    Ein solch barbarisches Verfahren,
    Kennt man von früheren Missionaren,
    Auch die ließen sich beim Zwangsbekehren,
    Von nichts, nicht mal von besorgten Eltern stören.

  16. 16

    Herr Mannheimer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Auch wenn Sie ein fanatischer Islamhasser, Neo-Nazi, Faschist und Rassist sind, sollten Sie nach der Nennung des Propheten Mohammed „s.a.v“ anfügen. Da ist eine entschiedene Diskriminierung des Propheten und somit eine Diskriminierung von 1,6 Milliarden Muslimen! Ein bisschen Anstand und Humanität sollten auch Sie als bekanntester deutscher Neo-Nazi noch im Leibe haben – gerade auch im Hinblick auf die grassierende und unerträgliche Islamophobie, unter der Muslime in Deutschland leiden müssen und im Hinblick auf die Tatsache, dass Muslime auch deswegen angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

    Schämen Sie sich!

  17. 17

    Schießstände in Ungarn gefördert!
    http://www.anonymousnews.ru/2016/12/18/zum-schutz-vor-migranten-ungarische-regierung-laesst-197-schiessstaende-errichten/

  18. 18

    @Biersauer

    UNGARN!, das ist ein Land!

    Dort spürt der Patriot die Liebe seiner Regierung.

  19. 19

    @ Alter Sack 2#

    Ich bin oft Ihrer Meinung.

    Auch den Ramadan zu verbieten und vor allem das Kindergeld für Moslems zu streichen, sowie Ausgangssperre zu Silvester wegen Apartheidsbefürwortung und offensichtlichen Torpedierungswunsches unseres Neujahrsfestes, das für uns eine wichtige Rolle in der Zukunftsplanung hat.

    Wir sammeln uns an diesem Tag und nehmen uns alle guten Dinge für ein gutes neues Jahr vor, wir halten eine art magisches Glücksritual ab, und dies könnte man als eine ähnliche Sache wie eine priesterliche Segnung begreifen.

    Wer so einen positiven Ritus willkürlich und gewalttätig negativ zerstören möchte, bekommt Ausgangssperre.
    Die Musels haben kein Silvesterfest. Also sollen sie TV-Gucken und zwar daheim.
    Am besten gleich in ihren Heimatländern.

    Was aber die Kindsmißbraucherei angeht, die möchte ich weltweit bekämpft sehen.
    Im Sinne der Opfer.
    Jedes gerettete Kind ist ein Mensch, der ein Leben zu verlieren hat oder eben eins zu gewinnen. Und was für eine Tortur müssen diese Mädchen und Frauen erleiden! Aber leider sind die Jungen auch nicht sicher vor den schwulen Pädokriminellen auch und besonders im islamischen Raum.

    Meist sind dennoch junge Mädchen betroffen.
    Sie haben gar keine Chance.
    Man vergegenwärte sich Sabatina Jones. Wie viele dieser Frauen könnten ein freies Leben führen und ihre eigenen Wege gehen.

    Ich bin nicht dafür, den Kinderschändern woanders in der Welt ihre Ruhe zu lassen. Weltweit bekämpfen.
    Dafür bräuchte es Interpol. Dafür wäre eine UN wichtig.

    Aber natürlich erst mal vor der eigenen Haustüre und das ist hier, daheim. Das ist klar. Das ist die absolute Priorität.

    Meine Ausführungen sind prinzipieller Natur.

  20. 20

    An Alle die in Ungarn sich ein Gläschen gönnen:
    https://www.youtube.com/watch?v=EflJjuy_DkQ
    Meinen Festtagsschinken werde ich kommende Woche vom Haken nehmen

  21. 21

    @Werner Klee, ist die Vergangenheit nicht vergessen!
    Tausend Jahre hat es gedauert, bis diese christliche Bestie gezähmt war, heute wollen die sich als Retter des Abendlandes aufspielen.
    Europa hat sich nicht wegen, sondern trotz dieser Orientalen entwickelt und Dank seiner geistigen Leistungen durchsetzen können.
    Importreligion hängt jedem Europäer aus jeder Jackentasche wie ein Pflanztuch

  22. 22

    @ eagle1 #17

    Ja, ich bin auch prinzipiell dafür, daß Kindesmißbrauch ÜBERALL auf der Welt verfolgt wird, auch wenn die Aussichten, die furchtbaren „Kinderehen“ in islamischen Staaten abzustellen, ziemlich gering sind, da diese Praxis beim Propheten selbst verankert ist. Meine Formulierung war diesbezüglich leider etwas unscharf. Danke für Ihre Hinweise.

    Statt den Islam und seine menschenverachtenden Bräuche zumindest BEI UNS zu bekämpfen, setzt diese Schand-ReGIERung alle Mittel der Desinformation ein, um ihr Projekt der Abschaffung Deutschlands zu retten – hier:

    Thomas-die-Misere, der oberste Islamisierer Deutschlands, lädt zu einem „Heile-Islamwelt-Workshop“ für bunzeldoitsche Dschurnutten ein:

    http://www.idea.de/politik/detail/islam-workshop-im-innenministerium-werden-chefredakteure-beeinflusst-99330.html

    Chefredakteure sollen „lernen“, wie „man RICHTIG (!) über den Islam berichtet“.

    Na dann lest mal schön hier bei Herrn Mannheimer, was „richtig“ ist, möchte man ihnen zurufen! Leider aber ist das diesen irren Verbrechern der Merkel-Diktatur völlig egal – es geht ihnen nur darum, daß IM SINNE des verbrecherischen Systems „RICHTIG“ BERICHTET wird! Und statt ihre Aufgabe der Kontrolle der ReGIERung als „4. Gewalt“ im Staat wahrzunehmen, lassen sich diese feigen Dschurnutten von der ReGIERung lieber „einseifen“, um ihre Jobs zu retten – dieser „Staat“ ist wirklich von Grund auf KAPUTT!

  23. 23

    @Ostberliner, Ungarn wäre zu empfehlen! Wien(Ö.) ist auch noch erträglich, wenn man weiß wie und wo, ev . Althaus am Land.

  24. 24

    @biersauer

    Chefredakteure sollen „lernen“, wie „man RICHTIG (!) über den Islam berichtet“.

    Warum, das will nicht in meinen Schädel rein.

    Es ist Pflicht für Alle, das verlogene Moralgeschwätz des Islams herauszufiltern und dementsprechend Präventionsarbeit zu leisten.

    Der Islam hat keinerlei Anspruch an Deutschland, und wird er niemals haben!

  25. 25

    Alter Sack meinte ich.

    Ich vertue mich da immer, wg. Identikonfarbe.

  26. 26

    Obwohl die Farben auseinanderhaltbar sind.

    PS:

    Guckt euch mal Jihad-Watch an,
    da stehen auch wichtige Infos drin.

  27. 27

    @ Ostberliner 12#

    Sie armer Mensch haben meine volle Anteilnahme.
    München ist eine Radfahrerhölle für Autofahrer.
    Man zalhlt wo man geht und steht. Diese Wegelagerei ist eine Pest und kostet Unsummen.
    Dabei kapieren die Grünjuppies einfach nicht, daß nicht jeder Bürger jung, gesund, Student und unter 30 Jahre alt ist.

    Da diese Spinner selbst ja lesbisch und schwul und meist kinderlos sind, haben sie keinerlei Vorstellung davon, was für ein Kraftakt es ist, eine Familie zu stemmen.

    Fahrrad!
    Und dann radelt dieses überforderte Junghippiemüttervolk mit ihren überbreiten Kindersoziusanhängern für 2000 € pro Gerät herum.

    Ich hasse das!
    Ein Hauptgrund, warum ich nach Italien will.
    Da radeln sie auch wie irre, aber mehr als Sportart.
    Nicht als Lebensideologie.

  28. 28

    @ biersauer 18#

    Mei ist das gemein!
    Jetzt muß ich nochmal in den Keller…. zu dieser Stunde…

    Der Rebroff, ja das waren Stimmen!

  29. 29

    @ Alter Sack 20#

    Leider muß ich Ihre Prognose diesbezüglich teilen. Es wird nicht einfach sein, der Welt diese Mischung von Pest und Cholera auszutreiben.

    Aber es wäre schon ein Anfang und eine echte Zielvision, Europa zum absoluten Sicherheitshort für Kinder werden zu lassen, was es auch schon einmal mehr war als jetzt..

    Diese NWO hat aber weder ein Interesse am Kinderschuzt, noch am Familienschutz noch am Arbeitnehmerschuzt oder Mutterschutz. Im Gegenteil will sie all diese Errungenschaften einer sozialen und demokratischen Gemeinschaft zunichte machen und ihren leicht zu knetenden Einheitsmenschen züchten.

    Von der neuen „Schweiz“ in Kasachstan wird dann jeweils die heilige Losung ausgegeben. Für die ganze Welt. Urbi et orbi sozusagen auf zentralasiatisch.

    Die haben Schlimmes mit der Menschheit vor und daher

    ceterum censeo neum ordinem mundis esse delendam.

  30. 30

    @ Kettenraucher , #8

    Das Problem mit der Todesstrafe liegt darin, dass auch Richter und Justizbehörden nicht gegen (fahrlässige und sogar vorsätzliche !) Fehler gefeit sind (was uns ja nur allzu gut bekannt ist).

    Ein vollstrecktes Todesurteil „im Namen des Volkes“ kann gegenüber dem zu unrecht zum Tode verurteilten nicht wieder korrigiert werden – und eine solche Schuld darf sich das Volk einfach nicht zuschulden kommen lassen.

    Deshalb plädiere ich eher für ein uneingeschränktes Recht auf Notwehr – weil ein Opfer sich in der Gefahren-Situation kaum bezüglich der Täterschaft irren kann. Falls doch, dann liegt keine Legitimation in Notwehr vor, und das vermeintliche Opfer ist dann eben Täter und als solcher zu bestrafen, ohne dass das ganze Volk den Makel der Schuld mittragen muss.

  31. 31

    @eagle1
    #17 : sehr gut geschrieben
    #26 : wie gewünscht :

    https://www.youtube.com/watch?v=EflJjuy_DkQ

    (in die Tiefen komme ich auch hin, aber bei den Höhen muss ich passen vor dem Stimm-Genie des Ivan Rebroff)

  32. 32

    @ biersauer , #19

    „Europa hat sich nicht wegen, sondern trotz dieser Orientalen entwickelt und Dank seiner geistigen Leistungen durchsetzen können.“

    Ich werde Ihnen da keinesfalls widersprechen, im Gegenteil :
    die heutigen Nationen im Europäischen Gebiet haben mit ihren Ausnahmebegabten ganz wesentlich zu diesen Entwicklungen beigetragen:
    – Deutschland mit seinen Aufklärern
    – Frankreich mit seinen Revolutionären und seinen Gesetzesphilosophen (Montesquieu und andere)
    – Italien, Deutschland und Österreich mit seinen genialen Künstlern
    – und auch die Schweiz mit ihrem unbeugsamen Freiheitswille und mit ihrem Gesetzesphilosophen J.J.Rousseau
    etc etc

  33. 33

    @Werner Klee

    Da Muslime immer meinen:

    Ohne muslimische Erfindungen keine Moderne.

    Gab es fromme Muslime, die etwas zur Stande gebracht haben?

    Geht das überhaupt bei Ablehnung von Bildung? (rhetorisch)

    Und wenn ein Geburtsmuslim etwas bahnbrechendes erfunden hat, so war er sicher nicht fromm. Oder er tat so als ob.

  34. 34

    @ Taurus Caerulus , #31

    Hier ging es zwar um Grüne und Rote (und um aussen-grüne-innen-rote Melonen), aber na gut:

    Die Muslime reklamieren für sich die Erfindung der Astrologie, der Geometrie und des arabischen Zahlensystems.

    Tatsächlich sind das meines Wissens Errungenschaften aus einer Vor-islamischen zeit, aber immerhin aus dem arabischen Raum – wo zu jener Zeit jedenfalls Bildung und Wissenschaft noch nicht abgelehnt wurden.

    Fazit: die Islamisten bedrohen nicht nur unsere Kultur, sie haben bereits ihre eigene Kulturgeschichte negiert !

  35. 35

    Wenn sich dieser Sozialismus Dreck mit dem Islam Dreck vermischt – und das tut er gerade – haben wir zwei ins sich bösartige und satanische Ideologien als eine Einzige. Gott hat uns Christen davor schon gewarnt, aber auf die Christen will man ja nicht hören, da es Gott ja nicht geben soll…dumm gelaufen.
    Es läuft doch aber bei allem immer wieder auf dasselbe hinaus: Die Verleugnung des Sohnes Gottes und die immer offenere Rebellion des Menschen gegen Gott.
    Damals bauten die Menschen in Einheit einen Turm zu Babel und Gott verwirrte die Menschen durch die Sprachen. Nun glauben die Menschen dieses Hindernis überwunden zu haben und träumen wieder von der globalen Einheitsmacht…auch diesmal wird wieder zu einem Disaster werden, aber es wird das finale Disaster sein.
    Die Bibel spricht von der Einheitsregierung und Jesus warnte uns schon davor, dass es eine Verfolgung gegen christen und Juden geben wird die alles bisher dagewesene in den Schatten stellen wird.
    Es gibt am Ende nur eine Entscheidung für den Menschen:
    Mit Jesus und gerettet oder ohne Jesus und verloren, für immer.
    Entscheidet Euch.

  36. 36

    @ Werner Klee 32#

    Geometrie waren doch die alten Griechen, soweit ich weiß.
    Arabisches Zahlensystem sagte mm sei aus Indien importiert gewesen.

    überhaupt war Indien in diesen alten Zeiten eine Hochkultur mit vielen Fakultäten und Wissenschaften.
    Sogar Konstruktionen im technischen Sektor gehören dazu.

    Astrologie – diese Dinge sind auch Primitivklturen, die mit Seefahrt zu tun hatten, bekannt.
    Ohne die Orientierung an den Sternbildern wären sie da nachts auf den großen Teichen der Welt nicht wirklich weit gekommen.

    Aber ich habe insgesamt zu wenig recherchiert.

    Schach jedenfalls kommt aus Indien.
    Irgendwelche arabischen vorislamischen Urkulturen gab es schon. Und das Zweistromland verfügt auch über jede Menge alter Steine mit viel historischem Bezug.

    Aber genau?
    Müßte man länger nachgraben.
    Der ganze arabische Raum hat mich noch nie interessiert.
    Warum nur…

  37. 37

    @ eagle1 , #34

    Bei den Pyramiden hatten schon die alten Ägypter gewisse geometrische Erkenntnisse erlangt.
    https://prlbr.de/2013/geometrie-der-grossen-pyramide/
    http://www.cheops-pyramide.ch/pyramiden-zahlen/vermessungstechnik.html

    Mein Interesse bezüglich arabischem Raum ist fokussiert auf 2 Aspekte:
    – gutes Öl -> billiges Benzin
    – verschleierte Frauen, die meine Neugier wecken, was denn wohl unter dem Schleier versteckt wird 😉

  38. 38

    @ Taurus Caerulus #22

    Die ReGIERung will natürlich, daß „ihre“ Medien die Mär von einem „Heile-Welt-Islam“ verkünden! Alles Negative „hat nix mit nix zu tun“. Oder neuerdings kommt man mit der „Fake-News-Keule“ – hier:

    Die „Fake-News-Verschwörung“ – unter dem Deckmantel des Kampfs gegen (angebliche oder tatsächliche) Fake News sollen die kümmerlichen Überreste der Pressefreiheit in der Merkel-Diktatur auch noch beseitigt werden:

    http://www.watergate.tv/2016/12/15/guido-grandt-die-fake-news-verschwoerung/

    Laut Studie des Bayer. Rundfkunks (Mai 2016) glauben immerhin noch 31 Prozent Schlafschafe, die Dschurnaille würde die „Mächtigen“ im Land KRITISIEREN –

    ganze 55 Prozent haben dagegen immerhin schon erkannt, daß die Bunzel-Medien die „Stütze des Establishments“ sind – wie es sich für eine veritable Diktatur ja schließlich auch gehört, in der die Medien „gleichgeschaltet“ sind!

    So etwas wie die „4. Gewalt“ im Staat stellen heute nur noch die „alternativen Medien“ des Internets dar, die deshalb auch verboten werden sollen, weil sie angeblich „Fake News“ verbreiten.

  39. 39

    @Werner Klee

    Na gut?

    Ich sehe hier nix von Melonen? Eine Metapher?

    Rot und Grün ja. Aber der Kommentar bezog sich doch auf das Reklamieren von Errungenschaften durch Moslems. Also OT.

    Stimmt, den Islam gibt es ja ERST seit 1400 Jahren.

    Astronomie und Mathematikwissen gibt’s ja viel länger.

    Bevor diese geistesbremsende Allzweck-Ideologie auf dem Markt kam, traute ich den Arabern doch Wissenschaft zu!

  40. 40

    @Alter Sack

    Das ist ja die Schande!

    Was hat die Regierung von einem Islam als Werkzeug gegen die Bevölkerung, wo ihr die Kontrolle von diesem (Islam) entgleitet?

    Schuld ist die Regierung so oder so. Warum schützt man diesen Mist. Der Islam wird auch nicht am Tag X vor Maas & co halt machen, vorausgesetzt sie haben sich nicht feige verpisst oder sind konvertiert.

    Das will nicht in meinen Kopf.

  41. 41

    ^In Köln werden jetzt sämtliche Grünflächen in der Innenstadt mit Wohnbauten für die „Flüchtlinge“ zugeklotzt.
    WO BLEIBT DER AUFSCHREI DER GRÜNEN?

    http://www.ksta.de/koeln/wohnungsnot-in-koeln-diese-frei–und-gruenflaechen-werden-geopfert-25314496
    Wohnungsnot in Köln
    Diese Frei- und Grünflächen werden geopfert

  42. 42

    @eagle1, war pythagoras ein Profeth, er hatte die Unendlichkeit in der Kreiszahl zum Ausdruck gebracht.
    Dafür waren die Sumerer die Erfinder von Geld, das jetzt von Merkel&Co abgeschafft wird.
    Von Mohamed aber bleibt die erfolgreichste Exporterfindung : der Islam, welcher von den intelligentesten Lebewesen, den Deutschen, wie Balsam aufgenommen wird.

  43. 43

    Was sonst keiner Menschenrasse gelungen ist, war den Negern gelungen, sie haben erfolgreich bei den Nachkommen der Affen, deren Affenschwänze abgeschafft!

  44. 44

    @ Hirn-Reiniger , #39

    Genau das sind die sogenannten Melonen: aussen grün, innen rot – Wölfe im Schafspelz, denen es gar nicht um die Umwelt geht, sondern um ihre falsch-verstandenen linken Anliegen (Flüchtlinge als Wähler gewinnen, auf Kosten der Umwelt !)

  45. 45

    @ biersauer , #40

    „Dafür waren die Sumerer die Erfinder von Geld, das jetzt von Merkel&Co abgeschafft wird.“

    Das mit dem Geld abschaffen ist so eine Sache – da muss man etwas genauer hinschauen.

    Hier meine diesbezüglichen Überlegungen:

    iWallet

    VISION:
    Elektronisches Geld als Zahlungsmittel ist grundsätzlich auch mit iWallets denkbar, die unabhängig von Bankinstituten funktionieren und deren einzige „Bezugszentrale“ die staatliche Nationalbank ist (auch das Papier- und Hartgeld wird durch staatliche Nationalbanken ausgegeben und bezüglich Menge und Tauschwert kontrolliert – insofern würde sich also überhaupt nichts ändern).

    Konkret sind iWallets nichts anderes als private Einmann-Banken (der 1 Mann ist der Besitzer) in Form eines Taschenrechners mit
    – einer kontaktlosen Near-Feld- oder auch Wide-Aera-Kommunikationsmöglichkeit mit anderen iWallets,
    – Hard-und Software für die Identitätsüberprüfung und die Zahlungseingaben des Bediener/Besitzers
    – sowie einem Speicher für 3 Konten:
    — ein Zahlungs-Eingangskonto ZEK,
    — ein Zahlungs-Ausgangskonto ZAK
    — und ein Konto für Staatssteuern SSK, welches durch automatische iWallet-interne „Überweisung“ eines per Steuerfuss festgelegten prozentualen Anteils von Zahlungseingängen und von Zahlungsausgängen gespiesen wird.

    (Die Idee dahinter: die für die staatliche Steuerforderungen relevante Wirtschaftskraft des Steuerzahlers wird am besten durch dessen Zahlungseingänge UND ZAHLUNGAUSGÄNGE definiert. Steuerzahlungen sind dann nicht mehr eine Bestrafung für Einkommen durch Leistungserbringung, sondern eine Art Nutzergebühr für das vom Staat zur Verfügung gestellte Universal-Tauschmittel Geld)

    Die Bezahlung beim Kauf oder Verkauf eines Produkts oder einer Dienstleistung würde wie folgt von statten gehen:
    Beispiel mit Produktwert CHF 100.- , Steuerfuss 5%
    Beim Kauf :
    Bezahlung von eigenem iWallet1 durch Abzug von ZAK1 CHF 105.-
    davon interne Überweisung iWallet1 an SSK1 CHF 5.-
    Überweisungen bei fremdes iWallett2 100.- , (CHF 100.- an ZEK2 und CHF 5.- an SSK2)
    Beim Verkauf :
    Zahlungseingang auf Wallet1 durch Zuweisung auf ZEK1 CHF 95% und SSK1 CHF 5.-
    Abzug beim fremden iWallet2 CHF ZAK CHF 105.-
    davon interne Überweisung beim fremden iWallet 2 auf
    SSK2 CHF 5.-

    Damit wäre Steuerbetrug ausgeschlossen (Steuerbetrugs-Kandidaten sind daher wahrscheinlich die entschiedensten Gegner einer solchen Neuerung)

    Die Initial-Speisung des iWallet-Zahlungs-Eingangs-Konto ZEK könnten durch einen Rücktransfer von Bargeld (sowie von Bankguthaben) an die staatliche Nationalbank erfolgen.
    Traditionelle Bankgeschäfte würden danach in genau gleicher Weise funktionieren wie Kauf und Verkauf.

    Wenn das ZAK auf 0 steht, würde automatisch eine Überweisung von ZEK erfolgen UND dabei ZUGLEICH AUTOMATISCH das SSK an die staatliche Steuerkasse überwiesen.

    Sogar eine Überziehungsmöglichkeit des Zahlungsausgangs-Konto ZAK wäre möglich, indem ein Negativ-Kontostand (durch einen vom Besitzer festgelegten Wert) zugelassen wird.

    Ein solches Konzept ist mit den heutigen technischen Möglichkeiten per sofort realisierbar, und auch die Sicherheit ist mit heutigen Technologien mindestens so hoch wie für Papier- und Hartgeld.

  46. 46

    Nachtrag zu #43 :

    Warum mir der Steuer-Aspekt wichtig ist :

    STEUERRECHT UND STEUERGERECHTIGKEIT

    Ziele des Steuerrechts sind
    aus Sicht des Staates die Beschaffung der Geldmittel, welche für die Erfüllung der dem Staat demokratisch übertragenen Aufgaben nötig sind,
    aus Sicht des Steuerzahlers die korrekte Ermittlung der für die Steuerleistung massgebende Wirtschaftskraft jedes Mitgliedes sowie ein für jedes Mitglied und für die Gemeinschaft möglichst geringer Aufwand für Ermittlung und Einzug des Beitrags.

    Ein gutes Mass der Wirtschaftskraft einer natürlichen oder juristischen Person ist der von ihr getätigte Geldfluss, weil sowohl der Zufluss (Verkauf einer Marktleistung) als auch der Abfluss (Kauf einer Marktleistung) Prozesse sind, die einen wirtschaftlichen Wert repräsentieren und in engem Zusammenhang mit der Wirtschaftskraft stehen.

    Eine sinnvolle Regelung für die Steuer ist daher die Erhebung eines zu vereinbarenden Anteils an Geldzufluss und Geldabfluss als Steuer.
    Beispiele mit einem angenommenen Steuersatz 5% :
    – Beispiel Produkt/Dienstleistung:
    Preis CHF 60.-
    Der Käufer bezahlt 63.-
    Der Verkäufer erhält 57.-
    Der Staat erhält 6.- (je 3.- vom Käufer und vom Verkäufer)
    -Beispiel Miete:
    Preis CHF 1’800.-
    Der Mieter bezahlt 1’890.-
    Der Vermieter erhält 1710.-
    Der Staat erhält 180.- (je 90.- vom Käufer und vom Verkäufer)

    Zu diesem Zweck muss jede Bezahlung entweder über entsprechende private elektronische Konten-Rechner (iWallets) oder über ermächtigte Finanz-Institute (Banken etc.) laufen, welche bei jeder Finanz-Transaktion den staatlichen Anteil automatisch und anonym den staatlichen Konten gut-schreiben.

    Damit kann die Steuer auch verstanden werden als einer Art Vergütung einer Gemeinschaftsleistung, nämlich der zur Verfügungsstellung des Universaltauschmittels Geld.
    Im Unterschied zur üblichen Einkommensteuer wird sie so nicht als eine Art Bestrafung für bezahlte Leistungserbringung von gut-Verdienenden viel-Arbeitenden empfunden.

    Die praktische Realisierung setzt einen vollständigen Ersatz des heutigen Papier- und Münzgeldes durch elektronisches Geld voraus.

    Der grosse Vorteil liegt in der einfachen Handhabung und Erhebung: die Erstellung, Kontrolle und Auswertung der Steuererklärung würde wegfallen, ebenso die durch die Selbstdeklaration geschaffene Möglichkeit zum Betrug.

    Durch diese Vereinfachung sind für die CH-Gemeinschaft Kosteneinsparungen von geschätzten CHF 1 Mrd möglich (8000 Arbeitsplätze à CHF 125’000 .-). Hinzu kommt noch die Einsparung der (massiv angestiegenen und weiter steigenden) Kosten für die Münz- und Notengeld-Herstellung.

    Ein weiterer Vorteil wäre die sofortige Verfügbarkeit der Steuermittel für die Verwaltung der Gemeinschaft sowie die wesentlich geringere Gefahr eines Liquiditätsengpasses für jedes Gemeinschaftsmitglied aufgrund der ständigen anstelle der jährlichen Zahlung .

    Die Vermögenssteuer sollte entfallen, hingegen ist ein Beitrag als Aufwandsentschädigung für staatlichen Eigentumsschutz UND Schadenersatz-Versicherung zu erheben.

  47. 47

    @ Hirn-Reiniger 41#

    Nicht nur in Köln!
    In München wird auch alles zugeklotzt, wo noch Luft ist. Die Häuser werden sogar nach oben oft noch um 2 Stockwerke aufgestockt.
    Genehmigung zur Wohnraum“verdichtung“ wurde beschlossen. Und seit dem wird meine Stadt zum atemabschnürenden Betonmoloch.

    Inneralb von 2 Jahren haben sich ganze Viertel in Islamghettos verwandelt, mindestens aber sind sie ungeheuer schön bunt geworden.

    Wer den Film „Speer und ER“ kennt, weiß, daß die Arcitektur der Schlüssel zu umfassenden, schnellen und schlecht umkehrbaren Entwicklungen ist und immer auch Ausdruck der vorherrschenden Ideologie und ihrer Selbstdarstellung.

    In unserem Falle sogar Hauptumsetzungshilfe der Ziele der herrschenden Ideologen!

  48. 48

    OT – Abschaffung GEZ

    AfD kontra Rundfunkgebühren.Leif-Erik Holm MdL

  49. 49

    Zum Opferschutz, den die Linken mit Gendersensibilität für abgegolten halten:

    Brandner – Thüringen AfD

    https://www.youtube.com/watch?v=T0WhFEaN3XA
    Stephan Brandner: Gendersensible Ansprache von vergewaltigten Frauen sicher nicht nötig

  50. 50

    @ Taurus Caerulus #40

    Ja, genauso isses!

    Die haben schlicht den Goethe nicht mehr auf ihrem Radar oder verdrängen einfach die Realität:

    „Die ich rief, die Geister,
    Werd‘ ich nun nicht los.“

    Für mich sind das einfach VOLKSVERRÄTER, die uns im Dienst einer fremden Macht(clique) vernichten wollen. Da handeln sie ohne jede Vernunft und Einsicht, auch gegen ihre eigenen Überlebensinteressen. Ich gehe davon aus, man hat ihnen irgendwas „versprochen“, daß man ihr erbärmliches Leben retten wird, wenn alle Dämme brechen. Aber vielleicht erwischt’s diesmal auch die Machtcliquen „hinter“ ihnen – dann Gnade ihnen Gott, daß sie nicht an einem Laternenpfahl enden!

  51. 51

    Wegen ihrer eigenen Pädophilie unterstützen doch fast alle Politiker , Richter, Staatsanwälte und Medien den Islam. Gibt es nur noch den Islam in Deutschland ( Europa usw.) , dann können die perversen Kinder….ungestraft im Namen der Religion ihr Unwesen treiben. Die gehören alle lebenslang in ein Straflager nach Sibirien . Und dort mit einem 24-Stunden Livestream, damit wir sehen wie die perversen Drecksäcke für ihr perverses Handeln leiden müssen.

  52. 52

    @Alter Sack : Merkel und ihre Vasallen werden irgendwann von den ganz oben entsorgt werden, denn die wollen so wenige Mitwisser wie möglich. Nur sind Merkel und co. so dämlich und glauben, dass was ihnen gesagt wird.

  53. 53

    @Hirn-Reiniger:
    Die Grünen freuen sich auf junges Frischfleisch. Und die Roth auf einen Farbigen, da ein weißer dieses Ding niemals anlangt.

  54. 54

    Zitatelle von Aleppo zu den Feiertagen zur Besichtigung frei gegeben
    http://media.farsnews.com/media/Uploaded/Files/Images/1395/09/29/13950929000471_PhotoI.jpg
    damit die Besucher sich ein Bild von der zerstörten Stadt machen können
    War schon eine gute Leistung, entgegen den Interessen von Obama&Co (fast)alle Djihadisten zu vertreiben, einige leben noch als U-Boote in den Ruinen.

  55. 55

    @Werner Klee, hab ich heute nachgeblättert beim FK v. Lieben, mit welch Akribie diese damals unbekannten Naturgesetze erforscht worden sind. Heutzutage machen die Chinesen einfach alles nach, weil wir selbst nicht mehr produzieren können, weil wir ausgesaugt werden.
    Nur erst hundert Jahre, seit die Elektronenröhre erfunden wurde!

Kommentar abgeben